4 Sprachen - Berlin.de

4 Sprachen - Berlin.de

4 | Sprachen Programmbereichsleitung Dr. Margret Tietje Telefon: 902 77-35 19 tietje@ba-ts.berlin.de Türkisch/Arabisch/Polnisch/Russisch als Muttersprache, Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Übersetzerkurse Cornelia Dittrich Telefon: 902 77-35 34 cornelia.dittrich@ba-ts.berlin.de Norwegisch, Schwedisch, Spanisch Kirsten Althaus Telefon: 902 77-69 90 kirsten.althaus@ba-ts.berlin.de Deutsch-/Integrationskurse, Deutsch für Geflüchtete, Projekt „Deutsch, EDV und Berufsorientierung im Pflegebereich“ Agnes Gelencser Telefon: 902 77-66 87 agnes.gelencser@ba-ts.berlin.de Deutschkurse für Mütter/Eltern, Kurse „Einfaches Deutsch“ 124 Allg.

Informationen, Europ. Referenzrahmen, Kompetenzstufen 128 Türkisch/Arabisch/ Polnisch/Russisch als Muttersprache 131 Übersetzerkurse 134 Deutsch 137 Arabisch 140 Chinesisch 142 Englisch 169 Französisch 179 Italienisch 190 Niederländisch 198 Norwegisch 201 Schwedisch 205 Spanisch

Allgemeine Informationen zum Sprachenprogramm Kompetenzen unserer Kursleiterinnen und Kursleiter Fachkompetenz in Theorie und Praxis ist Vorausset­ zung für eine Beschäftigung an der VHS Tempelhof­ Schöneberg im Bereich Sprachen. Unsere Kurs­ leiterinnen und Kursleiter unterrichten in der Regel ihre Muttersprache. Sie haben alle ein Hochschul­ studium – meist ein philologisches – absolviert.Ihre Berufserfahrung haben sie in der Erwachsenenbil­ dung – manche im In­ und Ausland – erworben. Sie kennen sich mit dem sozio­kulturellen Umfeld der Zielsprache gut aus. Um einen teilnehmerorientier­ ten Unterricht gestalten zu können, ist neben Me­ thodenvielfalt das Schaffen einer motivierenden Lernatmosphäre von zentraler Bedeutung.

Die ent­ sprechende soziale und interkulturelle Kompetenz erwarten wir von unseren Kursleiterinnen und Kursleitern. Wir erwarten ebenfalls, dass sie regel­ mäßigFortbildungenbesuchenundüberKenntnisse der aktuellen Fachdiskussion verfügen. Die VHS bietetregelmäßigFortbildungenzumEinsatzdigitaler, interaktiver Whiteboards für ihre Kursleitenden an. Unsere Lehr– und Lernmethoden In unseren Sprachkursen werden kommunikative Lehr– und Lernmethoden angewandt und entspre­ chende Lehrwerke eingesetzt. Der handlungsorien­ tierte Ansatz dient dazu, die Lernenden in die Lage zu versetzen, sich im fremdsprachlichen Umfeld zurechtzufinden.

Je nach Lernziel liegt der Schwerpunkt auf Themen derAlltags­ oderArbeitswelt bzw.auch aufThemen, die sprachlich auf Reisen und Aufenthalte in ande­ ren Ländern vorbereiten. Hierbei spielen interkultu­ relle Aspekte eine wichtige Rolle. Unter Einsatz moderner Medien – an unserer Haupt­ lehrstätte am Barbarossaplatz auch mit digitalen interaktiven Whiteboards – werden die Fertigkeiten Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen gefördert. Partner­ und Gruppenarbeit sowie Rollenspiele sind häufig angewandte Lernmethoden und sollen die Sprechkompetenz der Lernenden in den Mittelpunkt rücken.

Common European Framework – das Stufensystem der Berliner VHS Um Transparenz und einheitliche Qualitätsstan­ dards zu schaffen, arbeiten alle Berliner Volkshoch­ schulen nach dem vom Europarat erlassenen Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen, der die Kompetenzstufen definiert.

Die Eingangsstufe heißtA1,annähernd Muttersprachni­ veau hat man mit der Stufe C2 erreicht.Diese Stufen sind in sich noch einmal untergliedert. Außerdem gibt es entsprechende Prüfungen und Zertifikate. Im Folgenden finden Sie eine grafische Übersicht und die Beschreibung der Lernziele jeder Stufe, aufgegliedert nach den Fertigkeiten Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen und an Gesprächen teilneh­ men. Dies gibt Ihnen eine ungefähre Orientierung zur Selbsteinschätzung Ihrer Sprachkompetenz und Ihrer Lernziele.Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen die Einstufung in unserer Sprachberatung. Beratung und Einstufung In den Sprachen Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch und Spanisch bieten wir Ihnen Beratung und Einstufung an.Für alle Deutsch­ kurse sowie für bestimmte Kurse in anderen Spra­ chen, insbesondere für die Prüfungstrainings im Bereich herkunftssprachlicher Unterricht in Ara­ bisch, Polnisch, Russisch und Türkisch ist die Bera­ tung obligatorisch.

Die Beratung und Einstufung ist kostenlos. Bitte nutzen Sie die Beratung, um Ihre Sprachkenntnisse einstufen zu lassen – in einem persönlichen Ge­ spräch und/oder durch einen schriftlichen Einstu­ fungstest. Sie können auch einen Einstufungstest online durchführen unter www.sprachtest.de. Das Ergebnis können Sie auch zum Beratungstermin mitbringen. Sie erhalten von uns nähere Informati­ onen über Kursinhalte und die Empfehlung der für Sie geeigneten Kursstufe.

Bitte planen Sie für die Beratung etwas Zeit ein. Alle Beratungstermine finden Sie jeweils vor den einzelnen Sprachen. Sprachkurse an anderen Volkshoch­ schulen In den Berliner Volkshochschulen können Sie ca.

40 verschiedeneSprachenlernen.DieBroschüre„Sprachen lernen 2017/18“ beinhaltet eine Übersicht, Hinweise auf besondere Kurse, Prüfungstrainings etc.undistinjederVHSerhältlich.Informationenüber Sprachkurse an allen Berliner Volkshochschulen fin­ den Sie auch unter www.vhs.berlin.de.

Prüfungszentrale der Berliner Volkshochschulen Prüfungen – Die Europäischen Sprachenzertifikate (telc) Mit den Sprachkursen der VHS können Sie sich auf verschiedene Prüfungen vorbereiten, z. B. auf ein Europäisches Sprachenzertifikat (the european language certificates, telc). Europäische Sprachenzertifikate gibt es in Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Türkisch. Diese Prüfungen folgen den Standards des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER), den Richtlinien des Europarats, werden in ganz Europa durchgeführt und sind national wie international anerkannt.

Die Prüfungen werden in Zusammenarbeit mit der telc GmbH, Frankfurt/Main, angeboten. Prüfungstermine für Fremdsprachen im Programmjahr 2017/2018: 2.12.2017 14.4.2018 30.6.2018 Weitere Informationen unter www.vhs.berlin.de. Die Anmeldung zu den Prüfungen für die Europäischen Sprachenzertifikate ist wie zu allen Sprachkursen über die Volkshochschulen möglich. Europäische Sprachen­ zertifikate gibt es in Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch und Türkisch. Alarichstr. 12–17 Raum 364 und Raum 377 12105 Berlin pruefungszentrale@ba­ts.berlin.de Fax: 90277 ­ 3545 Leitung der Prüfungszentrale Karin Schönemann Prüfungen Deutsch Gabriele Zetsche, Tel.: 902 77-3513 Bettina Quintern, Tel.: 902 77-3539 Prüfungen Fremdsprachen Bettina Schier, Tel.: 90277-3505 Sergio Weigandt, Tel.: 902 77-3538

Stufenprogramm und Prüfungen Stufe telc­Prüfungen Andere Prüfungen Legende C2 telc C2 Cambridge: CPE TOEFL TOEIC IHK/LCCI DALF DELE: Diploma Superior Cambridge ESOL (English for Speakers of Other Languages): CPE: Certificate of Proficiency CAE: Certificate in Advanced English C1 telc C1 Cambridge: CAE TOEFL TOEIC IHK/LCCI DALF FCE: First Certificate in English CNaVT: Certificat Nederlands als Vreemde Taal DELF: B2 C1 telc B2/C1 (dual level) Diplôme d´Etudes en Langue Française noch nicht in allen Sprachen DALF: B2 telc B2 telc B2 für den Beruf Cambridge: FCE TOEFL TOEIC DELF DELE: Diploma Intermedio Diplome Approfondi de Langue Française DELE: Diploma del Español como Lengua Extranjera (Instituto Cervantes) B1 B2 telc B1/B2 (dual level) noch nicht in allen Sprachen IHK: Industrieund Handelskammer TOEIC LCCI: B1 telc B1 telc B1 für den Beruf DELF DELE: Diploma Inicial CNaVT London Chamber of Commerce and Industry telc: The European Language Certificates (Europäische A2 B1 telc A2/B1 (dual level) Sprachenzertifikate) noch nicht in allen Sprachen TOEIC: A2 telc A2 TOEIC DELF DELE Test of English for International Communication TOEFL: Test of English as a foreign language DELF A1 telc A1 DELE Weitere telc-Prüfungsformate unter www.telc.net Bitte lesen Sie auch die Erklärungen der einzelnen Stufen und der dazugehörigen Sprachkompetenzen auf den folgenden beiden Seiten.

Kompetenzstufen nach GER Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Kompetenzstufen Hören Lesen Hören C2 Lesen C2 Ich habe keinerlei Schwierigkeit, Ich kann alle Arten von geschriebenen C2 gesprochene Sprache zu verstehen, gleichgültig ob „live“ oder in den Medien, Texten mühelos verstehen, auch wenn sie abstrakt oder inhaltlich und sprachlich und zwar auch, wenn schnell gesprochen komplex sind, z.B. Sachbücher, Fachartiwird. Ich brauche nur etwas Zeit, mich an kel und literarische Werke. einen besonderen Akzent zu gewöhnen.

Hören C1 Lesen C1 Ich kann längeren Reden und GespräIch kann lange und komplexe Sachtexte C1 chen folgen, auch wenn diese nicht klar strukturiert sind und wenn Zusammenund literarische Texte verstehen und deren stilistische Merkmale wahrnehmen.

hänge nur impliziert, nicht aber explizit Ich kann Fachartikel und lange technigemacht sind. Ich kann ohne allzu große sche Anleitungen verstehen, auch wenn Mühe Fernsehsendungen und Spielfilme sie nicht in Beziehung zu meinem verstehen. Spezialgebiet stehen.

Hören B2 Lesen B2 Ich kann längeren Redebeiträgen und Ich kann Artikel und Berichte lesen und B2 komplexer Argumentation folgen, sofern mir die Thematik einigermaßen vertraut verstehen, in denen die Schreibenden besondere Haltungen oder Standpunkte ist, kann im Fernsehen die meisten vertreten. Ich kann zeitgenössische Nachrichtensendungen und Reportagen literarische Prosatexte verstehen. und Spielfilme verstehen, sofern Standardsprache gesprochen wird. Hören B1 Lesen B1 Ich kann die Hauptpunkte verstehen, Ich kann Texte verstehen in denen vor B1 wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus allem häufig verwendete Alltagsoder Berufssprache vorkommt.

Ich kann in Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. privaten Briefen Beschreibungen von Dasselbe gilt für den Inhalt von Radio Ereignissen, Gefühlen und Wünschen oder Fernsehsendungen, denen ich die verstehen.

Haupt-Information entnehmen kann. Hören A2 Lesen A2 Ich kann einzelne Sätze und häufig Ich kann ganz kurze, einfache Texte A2 gebrauchte Wörter verstehen, wenn es z.B. um einfache Informationen zur lesen. Ich kann in einfachen Alltagstexten (z.B. Anzeigen, Prospekten, Speisekarten Person, zu Familie, Einkaufen, Arbeit, zur oder Fahrplänen) konkrete, vorhersehbare näheren Umgebung geht. Ich verstehe Informationen auffinden, und ich kann das Wesentliche von kurzen, klaren und kurze einfache persönliche Briefe einfachen Durchsagen. verstehen.

Hören A1 Lesen A1 Ich kann vertraute alltägliche Ausdrücke Ich kann einzelne vertraute Namen, A1 und ganz einfache Sätze, z.B.

kurze einfache Anweisungen oder Zahlen, Wörter und ganz einfache Sätze erfassen, z.B. auf Schildern, Plakaten oder in Preisangaben, Uhrzeiten verstehen, wenn Prospekten. sehr deutlich und langsam gesprochen wird.

Fremdsprachenkompetenz – Was Sie auf jeder Stufe lernen An Gesprächen Zusammenhängend Schreiben teilnehmen Sprechen An Gesprächen teilnehmen C2 Zusammenhängend sprechen C2 Schreiben C2 Ich kann mich mühelos an Gesprächen Ich kann mühelos und fließend auch Ich kann stilistisch dem jeweiligen Zweck und Diskussionen beteiligen, bin mit längere Ausführungen und Erörterungen angemessen problemlos schreiben, z.B. idiomatischen Ausdrucksweisen sehr machen, meine Darstellung logisch anspruchsvolle Briefe, Berichte, Artikel zu vertraut und kann auch feinere Bedeuaufbauen, die Zuhörer auf wichtige komplexen Fragen verfassen und die tungsnuancen genau ausdrücken.

Punkte aufmerksam machen und mich im Leser so führen, dass sie die entscheiSchwierige sprachliche Situationen Stil der jeweiligen Situation und den denden Punkte erfassen, Sachtexte und bewältige ich reibungslos und unbemerkt. Zuhörern anpassen. literarische Werke zusammenfassen und besprechen.

An Gesprächen teilnehmen C1 Zusammenhängend sprechen C1 Schreiben C1 Ich kann mich beinahe mühelos spontan, Ich kann komplexe Sachverhalte Ich kann mich schriftlich klar und gut fließend und präzise ausdrücken. Ich ausführlich darstellen und erörtern, dabei strukturiert ausdrücken und meine kann die Sprache wirksam und flexibel im Themenpunkte miteinander verbinden, Ansichten ausführlich darstellen. Ich kann gesellschaftlichen und beruflichen Leben einzelne Aspekte besonders ausführen in Briefen, Aufsätzen oder Berichten über gebrauchen, meine Gedanken und und meinen Beitrag angemessen komplexe Sachverhalte schreiben und die Meinungen in eigenen Beiträgen abschließen.

wesentlichen Aspekte hervorheben. In geschickt mit denen anderer verknüpfen. meinen Texten kann ich meinen Stil den jeweiligen Lesern anpassen.

An Gesprächen teilnehmen B2 Zusammenhängend sprechen B2 Schreiben B2 Ich kann mich so spontan und fließend Ich kann zu sehr vielen Themen meines Ich kann klare, detaillierte Texte über eine verständigen, dass ein normales Interessengebiets eine klare und Vielzahl von Themen aus meinen InterGespräch mit einem Muttersprachler detaillierte Darstellung geben. Ich kann essengebieten schreiben wie auch ohne Belastung für den Gesprächspartner einen Standpunkt zu einem Problem sachgerechte formelle Briefe verfassen. oder für mich möglich ist. Ich kann mich erklären und Vorund Nachteile verschieIch kann in einem Aufsatz oder Bericht aktiv an Diskussionen beteiligen und dener Möglichkeiten angeben.

Informationen wiedergeben oder Gedanmeine Ansichten begründen und kengänge ausführen und dabei Argumente verteidigen. und Gegenargumente abwägen.

An Gesprächen teilnehmen B1 Zusammenhängend sprechen B1 Schreiben B1 Ich kann die meisten Situationen Ich kann in einfachen zusammenhängenIch kann einen einfachen zusammenhänbewältigen denen man auf Reisen im den Sätzen sprechen, um Erfahrungen, genden Text über mir vertraute Themen Sprachgebiet begegnet. Ich kann ohne Gefühle und Ereignisse oder auch die schreiben. Ich kann persönliche Briefe Vorbereitung an Gesprächen über Handlung eines Films zu beschreiben. Ich schreiben und darin von Erfahrungen Themen teilnehmen, die mir vertraut sind kann meine Meinungen und Pläne kurz erzählen und Eindrücke beschreiben.

oder die mich interessieren (z.B. meine erklären und begründen.

Familie, meine Hobbys, Arbeit, Reisen, aktuelle Ereignisse). An Gesprächen teilnehmen A2 Zusammenhängend sprechen A2 Schreiben A2 Ich kann mich in einfachen routineIch kann in einigen Sätzen und mit Ich kann eine kurze, einfache Notiz oder mäßigen Situationen verständigen, in einfachen Mitteln meine Familie, andere Mitteilung und einen ganz einfachen denen es um einen unkomplizierten und Leute z.B. meine Ausbildung, meine persönlichen Brief schreiben, z.B. um direkten Austausch von Informationen gegenwärtige oder letzte berufliche mich für etwas zu bedanken. über vertraute Themen und Tätigkeiten Tätigkeit beschreiben.

geht. Ich kann ein sehr kurzes Kontaktgespräch führen, aber noch keins in Gang halten. An Gesprächen teilnehmen A1 Zusammenhängend sprechen A1 Schreiben A1 Ich kann mich auf einfache Art verständiIch kann einfache Wendungen und Sätze Ich kann eine einfache Postkarte, z.B. mit gen, bin aber auf Wiederholungen und gebrauchen, um Leute die ich kenne, zu Feriengrüßen, schreiben. Ich kann auf Hilfe beim Formulieren eigener Antworten beschreiben und um zu beschreiben, wo Formularen, z.B. in Hotels, Namen, angewiesen. Ich kann einfache Fragen ich wohne. Adresse, Nationalität usw. eintragen. stellen und beantworten, sofern es sich um unmittelbar notwendige Dinge und um sehr vertraute Themen handelt.

Türkisch/Arabisch/ Polnisch/Russisch als Muttersprache Türkisch als Muttersprache Türkisch B1 Zertifikat: Prüfungstraining junge vhs: Für Schülerinnen und Schüler und junge Erwachsene mit Türkisch als Familiensprache Du bist mit Türkisch als Familiensprache aufge­ wachsen? Dann hast du eine Qualifikation, die dir in der Schule, für das Studium oder auf dem Arbeits­ markt sehr nützlich sein kann. In diesem Kurs kannst du dich vorbereiten auf die Prüfung für das telcTürkisch Zertifikat B1 (telc:the european langu­ age certificates), das europaweit anerkannt ist. Das telc Zertifikat B1 kann auf Antrag als Nachweis der zweiten Fremdsprache anerkannt werden.

Das ermöglicht die Zulassung zum Abitur auch dann, wenn ab Klasse 7 keine zweite Fremdsprache ge­ wählt wurde. In Berlin ist der Nachweis einer zwei­ ten Fremdsprache Voraussetzung für die Zulassung zum Abitur.

Der Vorbereitungskurs zur telc­Prüfung Türkisch B1 vermittelt gezielt die Fähigkeit, mit den typischen Aufgabenformen umzugehen.Alle fünf Bestandteile der Prüfung werden mit Blick auf die bevorstehende Prüfung trainiert: Hörverstehen, Leseverstehen, Grammatik und Vokabular, Sprechen, Schreiben. Vorausgesetzt werden Türkischkenntnisse mindes­ tens auf dem Niveau B1. Voraussetzung für die Anmeldung ist die Teilnahme an der kostenlosen Beratung und Einstufung. Ein Kooperationsprojekt der VHS mit der Prüfungs­ zentrale der Berliner Volkshochschulen.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenes Einkommen.

Wochenendkurs TS4.10A Yasemin Sarioğlu 25.–26.11.17 Sa/So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 118 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 2.12.2017 Osterferienkurs TS4.10B Yasemin Sarioğlu, Ilhan Emirli 26.–29.3.18 Mo–Do, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5 Raum 118, Raum 217 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 24 UStd. Prüfung: 14.4.2018 Wochenendkurs TS4.11B Yasemin Sarioğlu 23.–24.6.18 Sa/So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 118 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 30.6.2018 Türkisch B2 Zertifikat: Prüfungstraining junge vhs: Für Schülerinnen und Schüler und junge Erwachsene mit Türkisch als Familiensprache Ana dili Türkçe olan öğrenciler ve genç yetişkinler! Türkçe diliyle mi büyüdünüz? O zaman bir özelliğiniz var.Türkçe size okulda,üniversitede ve iş dünyasın­ da çok faydalı olabilir.

Bu kursta telc B2 Türkçe sertifika sinavı için hazırlanabilirsiniz. Sinav tarihi: 14.4.2018 Voraussetzung für die Anmeldung ist die Teilnahme an einer kostenlosen Beratung und Einstufung am Donnerstag, dem 1.3.2018 von 16.30 – 18.00 Uhr am Barbarossaplatz 5, U­Bhf. Eisenacher Str. Bitte zur Beratung anmelden unter vhs@ba­ts.berlin.de. Ein Kooperationsprojekt der VHS mit der Prüfungs­ zentrale der Berliner Volkshochschulen.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenes Einkommen. Osterferienkurs TS4.12B Yasemin Sarioğlu 3.–6.4.18 Di–Fr, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 218 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Beratung und Einstufung Türkisch als Muttersprache Do, 19.10.17, 1.3.18 + 17.5.18 jeweils 16.30–18.00 kostenlos mit Anmeldung: vhs@ba­ts.berlin.de Türkisch Erzählen Türkisch A2/B1 junge vhs: für Schülerinnen und Schü­ ler mit Türkisch als Familiensprache Teilnehmende: 16 Schülerinnen und Schüler der Johanna Eck Schule (7.ISS Ringstr).mitTürkisch als Familiensprache Der Kurs wird im April 2018 mit dem telc­Zertifikat Türkisch B1 abschließen.

Unterrichtsort: 7. Integrierte Sekundarschule Ring­ str. 103–106. Ein Kooperationsprojekt der VHS mit der Johanna Eck Schule und der Prüfungszentrale der Berliner Volkshochschulen. TS4.15A Özgül Güzelbey 7.11.–19.12.17 7 x Di, 14.00–15.30 Uhr 6 x Do, 14.00–15.30 Uhr 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 26 UStd. TS4.15B Özgül Güzelbey 4.1.–22.3.18 10 x Di, 14.00–15.30 Uhr 11 x Do, 14.00–15.30 Uhr 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 42 UStd. Türkisch B1 Workshop Anlat Bana! Erzähl mir was!

junge vhs: Für Schülerinnen und Schüler und junge Erwachsene mit Türkisch als Familiensprache Du hörst und sprichst tagtäglich zu Hause Türkisch und möchtest Deine Sprachkenntnisse verbessern? Hier kannst Du erleben, was die Sprache Deiner Familie an tollen Möglichkeiten bietet.

Wir werden lernen, erfundene oder erlebte Geschichten zu er­ zählen, allein, zu zweit oder in Gruppen, auch mal auf Deutsch, lebendig und farbig, so dass die Ande­ ren Dich bewundern werden und Du selbst Deine junge vhs

Freude daran hast. Am Sonntag, dem 26.11.17 um 16 Uhr werden wir Gelungenes präsentieren – im Rahmen von CrossKultur, einer Veranstaltungsreihe des Bezirksamtes Tempelhof­Schöneberg. Der Trainer Ilhan Emirli ist Schauspieler, Erzähler und Pädagoge. Er führt deutsch­türkische Erzähl­ projekte durch und organisiert internationale Ju­ gendbegegnungen in der Schweiz, der Türkei und in Berlin. DieTeilnahme ist kostenlos.DieAnmeldung mitVor­ und Zunahme und Telefonnummer ist erforderlich unter vhs@ba­ts.berlin.de. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenes Einkommen.

TS4.17A Ilhan Emirli 25.11.17 Sa, 10.00–17.00 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 217 7–18 Teilnehmende 0,00 € | erm: 0,00 € | 8 UStd.

Türkisch/Deutsch – Erzähltheater CrossKultur Im Rahmen von CrossKultur, einer Veranstaltungsreihe des Bezirksamtes Tempelhof­Schöneberg Jugendliche mit Türkisch als Familiensprache prä­ sentieren ihre Geschichten, mal auf Türkisch, mal auf Deutsch,mal tiefgründig,mal scherzhaft,immer mit Freude. Sie begleiten sich mit Saz, Gitarre und Klarinette.

Abschlusspräsentation eines Workshops mit dem Schauspieler, Erzähler und Pädagogen Ilhan Emirli. Ort: Jugendmuseum, Hauptstraße 40 – 42,10827 Berlin. Die Teilnahme ist kostenlos. TS4.18A Ilhan Emirli 26.11.17 So, 16.00–18.00 Uhr 0,00 € | erm: 0,00 € | 2 UStd. Erzählworkshop Türkisch Für Türkisch Lehrende, Pädagog_innen und interessierte Erwachsene Değerli Öğretmenler, değerli Eğitmenler, eğitim ve öğrenim sorumluluğunu üstlendiğiniz çocukların ve gençlerin Türkçeyi öğrenmede zorluk çektiklerini, günlük yaşamlarında kullanmaktan çekindiklerini, Türkçe diline karşı ilgisizleştiklerini, hatta önemse­ mediklerini ve Türkçeyle duygusal bağ kuramadık­ larını saptıyor ve biliyoruz.

Sizler, “Anlatım Sanatı” yöntemleriyle, Türkçe ko­ nuşmayı çekici, eğlenceli yapabilir, çocukların ve gençlerin Türkçe diline duygusal bağ kurmasına yardımcı olabilirsiniz. Atölye çalışmalarına katılın, “Anlatım Sanatı” yön­ temleriyle tanışın. Çalıştırıcı: İlhan Emirli, oyuncu, anlatıcı, pedagog TS4.19A Ilhan Emirli 14.–15.10.17 Sa/So, 13.30–17.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 217 7–18 Teilnehmende 24,06 € | erm: 13,54 € | 8 UStd. Die Kontaktdaten der Programmbereichsleitenden finden Sie auf Seite 123. Arabisch als Muttersprache Arabisch B1 Zertifikat: Prüfungstraining junge vhs: Für Schülerinnen und Schüler und junge Erwachsene mit Arabisch als Familiensprache Du bist mit Arabisch als Familiensprache aufge­ wachsen? Dann hast du eine Qualifikation, die dir in der Schule, für das Studium oder auf dem Arbeits­ markt sehr nützlich sein kann.

In diesem Kurs kannst du dich vorbereiten auf die Prüfung für das telcArabisch Zertifikat B1 (telc:the european langu­ age certificates), das europaweit anerkannt ist. Das telc Zertifikat B1 kann auf Antrag als Nachweis der zweiten Fremdsprache anerkannt werden. Das ermöglicht die Zulassung zum Abitur auch dann, wenn ab Klasse 7 keine zweite Fremdsprache ge­ wählt wurde. In Berlin ist der Nachweis einer zwei­ ten Fremdsprache Voraussetzung für die Zulassung zum Abitur.

DerVorbereitungskurs zur telc­PrüfungArabisch B1 vermittelt gezielt die Fähigkeit, mit den typischen Aufgabenformen umzugehen.Alle fünf Bestandteile der Prüfung werden mit Blick auf die bevorstehende Prüfung trainiert: Hörverstehen, Leseverstehen, Grammatik und Vokabular, Sprechen, Schreiben. Vorausgesetzt werden Arabischkenntnisse mindes­ tens auf dem Niveau B1. Voraussetzung für die Anmeldung ist die Teilnahme an der kostenlosen Beratung und Einstufung. Ein Kooperationsprojekt der VHS mit der Prüfungs­ zentrale der Berliner Volkshochschulen.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenes Einkommen.

Wochenendkurs TS4.20A Senna Ibrahim 25.–26.11.17 Sa/So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 110 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 2.12.2017 Osterferienkurs TS4.20B Senna Ibrahim 26.–27.3.18 Mo/Di, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 110 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 14.4.2018 Wochenendkurs TS4.21B Senna Ibrahim 23.–24.6.18 Sa/So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 110 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 30.6.2018 Beratung und Einstufung Arabisch als Muttersprache Do, 19.10.17, 1.3.18 + 17.5.18 jeweils 16.30–18.00 kostenlos mit Anmeldung: vhs@ba­ts.berlin.de

Polnisch als Muttersprache Polnisch B1/B2 Zertifikat: Prüfungstraining junge vhs: für Schülerinnen und Schüler und junge Erwachsene mit Polnisch als Familiensprache Du bist mit Polnisch als Familiensprache aufge­ wachsen? Dann hast du eine Qualifikation, die dir in der Schule, für das Studium oder auf dem Arbeits­ markt sehr nützlich sein kann. In diesem Kurs kannst du dich vorbereiten auf die Prüfung für das telc Polnisch Zertifikat B1/B2 (telc: the european language certificates),das europaweit anerkannt ist. Das telc Zertifikat B1/B2 kann auf Antrag als Nach­ weis der zweiten Fremdsprache anerkannt werden.

DasermöglichtdieZulassungzumAbiturauchdann, wenn ab Klasse 7 keine zweite Fremdsprache ge­ wählt wurde. In Berlin ist der Nachweis einer zwei­ ten Fremdsprache Voraussetzung für die Zulassung zum Abitur.

Der Vorbereitungskurs zur telc­Prüfung Polnisch B1/B2 vermittelt gezielt die Fähigkeit, mit den typi­ schen Aufgabenformen umzugehen. Alle fünf Be­ standteile der Prüfung werden mit Blick auf die be­ vorstehende Prüfung trainiert: Hörverstehen, Leseverstehen, Grammatik und Vokabular, Spre­ chen, Schreiben. Vorausgesetzt werden Polnisch­ kenntnisse mindestens auf dem Niveau B1. Voraussetzung für die Anmeldung ist die Teilnahme an einer kostenlosen Beratung und Einstufung. Ein Kooperationsprojekt der VHS mit der Prüfungs­ zentrale der Berliner Volkshochschulen.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenes Einkommen.

Wochenendkurs TS4.30A Dr. Grazyna Milinska 19.–26.11.17 2 x So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 2.12.2017 Osterferienkurs TS4.30B Dr. Grazyna Milinska 26.–27.3.18 Mo/Di, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 14.4.2018 Wochenendkurs TS4.31B Dr. Grazyna Milinska 17.–24.6.18 2 x So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 30.6.2018 Beratung und Einstufung Polnisch als Muttersprache Do, 19.10.17, 1.3.18 + 17.5.18 jeweils 16.30–18.00 kostenlos mit Anmeldung: vhs@ba­ts.berlin.de Russisch B1/B2 Zertifikat: Prüfungstraining junge vhs: für Schülerinnen und Schüler und junge Erwachsene mit Russisch als Familiensprache Du bist mit Russisch als Familiensprache aufge­ wachsen? Dann hast du eine Qualifikation, die dir in der Schule, für das Studium oder auf dem Arbeits­ markt sehr nützlich sein kann.

In diesem Kurs kannst du dich vorbereiten auf die Prüfung für das telc Russisch Zertifikat B1 (telc: the european lan­ guage certificates), das europaweit anerkannt ist. Das telc Zertifikat B1 kann auf Antrag als Nachweis der zweiten Fremdsprache anerkannt werden. Das ermöglicht die Zulassung zum Abitur auch dann, wenn ab Klasse 7 keine zweite Fremdsprache ge­ wählt wurde. In Berlin ist der Nachweis einer zwei­ ten Fremdsprache Voraussetzung für die Zulassung zum Abitur.

DerVorbereitungskurs zur telc­Prüfung Russisch B1 vermittelt gezielt die Fähigkeit, mit den typischen Aufgabenformen umzugehen.Alle fünf Bestandteile der Prüfung werden mit Blick auf die bevorstehende Prüfung trainiert: Hörverstehen, Leseverstehen, Grammatik und Vokabular, Sprechen, Schreiben. Vorausgesetzt werden Russischkenntnisse mindes­ tens auf dem Niveau B1. Voraussetzung für die Anmeldung zum Kurs ist die Teilnahme an einer kostenlosen Beratung und Ein­ stufung.

Ein Kooperationsprojekt der VHS mit der Prüfungs­ zentrale der Berliner Volkshochschulen. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ohne eigenes Einkommen.

Wochenendkurs TS4.40A Elena Herbst 25.–26.11.17 Sa/So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 18 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 2.12.2017 Osterferienkurs TS4.40B Elena Herbst 26.–27.3.18 Mo/Di, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 18 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 14.4.2018 Wochenendkurs TS4.41B Elena Herbst 23.–24.6.18 Sa/So, 10.00–15.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 18 7–18 Teilnehmende 25,00 € | erm: 25,00 € | 12 UStd. Prüfung: 30.6.2018 Beratung und Einstufung Russisch als Muttersprache Do, 19.10.17, 1.3.18 + 17.5.18 jeweils 16.30–18.00 kostenlos mit Anmeldung: vhs@ba­ts.berlin.de junge vhs

Übersetzerkurse Übersetzungstraining und Staatliche Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer Die Berliner Volkshochschulen bieten ein Trainingsprogramm für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an, die sich selbständig auf die Staatliche Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer vorbereiten wollen. An der VHS Tempelhof-Schöneberg finden Sie entsprechende Kurse für die Sprachen Englisch und Polnisch in Relation zu Deutsch. Voraussetzung für die Teilnahme ist die fließende Beherrschung der jeweiligen Zielund Ausgangssprache und Übersetzerpraxis. Trainiert wird das Übersetzen anspruchsvoller Sachtexte allgemeinen Inhalts (z.

B. Presseauszüge) sowie von Texten mit fachlichen Schwerpunkten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Recht. Die Auswahl der Texte orientiert sich an der Berufspraxis von Übersetzerinnen und Übersetzern und an den Anforderungen der angestrebten Prüfung. Lexikalische, idiomatische und stilistische Probleme werden mit dem Ziel der treffenden Textwiedergabe behandelt, und es wird ein Überblick über aktuelle sprachliche und fachliche Hilfsmittel vermittelt.

Die Staatliche Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer beginnt jedes Jahr im Herbst (Anmeldung in den Monaten Juli und August). Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen, Prüfungsgebühren sowie die genauen Termine und die Dauer der Prüfung erhalten Sie im Staatlichen Prüfungsamt für Übersetzer: Staatliches Prüfungsamt für Übersetzer Bernhard-Weiß-Straße 6 10178 Berlin-Mitte Tel: 902 27-5266 Merkblatt vom Staatlichen Prüfungsamt www.berlin.de/sen/bjf/ service/pruefungsamt­fuer­ uebersetzer Einstufungstest zu den Kursen Übersetzungs­ training Englisch­Deutsch/ Deutsch­Englisch (C2) Die Teilnahme an diesem Einstufungstest ist Vor­ aussetzung für die Anmeldung zum Übersetzungs­ training.

Über das Bestehen können Sie sich einige Tage nach demTest telefonisch erkundigen.Nähere Angaben erhalten Sie beimTest.ZumTest sind keine Hilfsmittel zugelassen. Bitte nur Papier und Stift mitbringen.

Sollten Sie den Termin für den Einstufungstest nicht wahrnehmen können, schicken Sie uns bitte eine E­Mail (Tietje@ba­ts.berlin.de). TS40.01A Simon Chaplin, Renate Graßtat 17.9.17 So, 11.00–12.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–18 Teilnehmende 9,70 € | erm: 6,35 € | 2 UStd. TS40.01B Simon Chaplin, Renate Graßtat 28.1.18 So, 11.00–12.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 18 7–18 Teilnehmende 9,70 € | erm: 6,35 € | 2 UStd. Übersetzungstraining: Englisch­Deutsch/ Deutsch­Englisch (C2) – Blended Learning Hilfe zur Vorbereitung auf die Staatli­ che Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer.

Dieses Blended­Learning­Angebot richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf die Staatliche Übersetzerprüfung oder die IHK­Prüfung vorbereiten möchten sowie anTeilnehmerinnen und Teilnehmer mit ersten Übersetzungserfahrungen, die ihre Kenntnisse systematisch ausbauen möch­ ten. Den Kern des Kurses bilden die Blockveranstal­ tungen, in denen intensiv an Texten gearbeitet wird. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in den Bereichen Wirtschaft, Politik und Kultur. Für die Zeit zwischen den Präsenzterminen erhalten die Teilnehmenden konkreteAufgaben und individuelle Korrekturen von der Kursleitung.

Hierzu sind eine E­Mail­Adresse und Internetzugang erforderlich.

Voraussetzung für die Anmeldung zum Überset­ zungstraining sind Kenntnisse in beiden Sprachen auf dem Niveau C2 und die Teilnahme an einem Einstufungstest. Anmeldung dazu bitte unter der betreffenden Kursnummer. Die Staatliche Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer beginnt jedes Jahr im Herbst. Auskunft zur Prüfung: Staatliches Prüfungsamt für Überset­ zer, Bernhard­Weiß­Straße 6, 10178 Berlin­Mitte, Tel: 902 27 ­ 5266.

Weitere Informationen zum Kurs: Dr. Margret Tietje,Tel: 902 77­3519. www.berlin.de/sen/bjf/service/pruefungsamt­fuer­ uebersetzer TS40.03A Simon Chaplin, Renate Graßtat 24.9.–10.12.17 6 x So, 10.00–14.45 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 114 7–14 Teilnehmende 180,23 € | erm: 92,77 € | 51 UStd.

TS40.03B Simon Chaplin, Renate Graßtat 4.2.–15.4.18 6 x So, 10.00–14.45 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5 Raum 113, Raum 114 7–14 Teilnehmende 180,23 € | erm: 92,77 € | 51 UStd. Übersetzungstraining: Polnisch­Deutsch/ Deutsch­Polnisch (C2) Vorbereitung auf die Staatliche Prüfung für Übersetzerinnen und Übersetzer Im Kurs werdenTexte allgemeinen Inhalts und Fach­ texte übersetzt. Das Niveau ist auf die schriftliche und die mündliche Prüfung beim Staatlichen Prü­ fungsamt für Übersetzer Berlin ausgerichtet. Die Übersetzungen werden gemeinsam erarbeitet und analysiert. Mit der Anfertigung einer schriftlichen Übersetzung, die im Kurs kritisch besprochen wird (Lexik, Grammatik, Stil, Sinn), erhalten die Teilneh­ merinnen und Teilnehmer die Möglichkeit einer in­ dividuellen Leistungskontrolle.

Darüber hinaus wird auch das Stegreifübersetzen geübt (mündliche Prüfung) und es wird über die aktuelle politische, wirtschaftliche und kulturelle Situation in Deutsch­ land und Polen gesprochen (Landeskunde). Auskunft zur Prüfung: Staatliches Prüfungsamt für Übersetzer, Bernhard­Weiß­Straße 6, 10178 Berlin­ Mitte, Tel: 902 27 - 5266. Merkblatt im Internet: www.berlin.de/sen/bjf/service/pruefungsamt­ fuer­uebersetzer Weitere Informationen zum Kurs: Dr. Margret Tietje, Tel: 902 77-3519.

Die Teilnahme an einer Beratung ist erforderlich.

Literatur Grazyna Milinska Praxis des Übersetzens Polnisch­Deutsch/ Deutsch­Polnisch Mit Übungen, Kommentaren und Fehleranalysen Oldenbourg Verlag, München 2011 ISBN 978­3­486­70350­4 29,80 € Grazyna Milinska Übersetzungskurs Polnisch­Deutsch und Deutsch­Polnisch:Texte aus Politik, Wirtschaft und Kultur Oldenbourg Verlag, München 1998 ISBN 3­486­23733­0 24,80 € TS40.05A Dr. Grazyna Milinska 12.9.–12.12.17 11 x Di, 18.15–21.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 110 7–14 Teilnehmende 156,22 € | erm: 80,76 € | 44 UStd.

TS40.06A Dr. Grazyna Milinska 14.9.–7.12.17 11 x Do, 18.15–21.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 112 7–14 Teilnehmende 156,22 € | erm: 80,76 € | 44 UStd. TS40.05B Dr. Grazyna Milinska 13.2.–5.6.18 13 x Di, 18.15–21.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 110 7–14 Teilnehmende 183,66 € | erm: 94,48 € | 52 UStd. TS40.06B Dr. Grazyna Milinska 15.2.–31.5.18 13 x Do, 18.15–21.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 112 7–14 Teilnehmende 183,66 € | erm: 94,48 € | 52 UStd. Übersetzungstraining am Wochenende: Polnisch­Deutsch/ Deutsch­Polnisch (C1/C2) Online und vor Ort Das Angebot besteht aus einer Online­ und einer Präsenzphase.

Zu Beginn der Online­Phase bekom­ men Sie Übersetzungsaufgaben zugeschickt und werden ferner mit für die Übersetzung dienlichen Hinweisen und – soweit erforderlich und sinnvoll – mit übersetzungstheoretischen Kommentaren ver­ sorgt. In der Präsenzphase werden die von Ihnen angefertigten Übersetzungen im Hinblick auf die Prüfungsanforderungen besprochen (Lexik, Gram­ matik, Übersetzungsvarianten, für das Sprachen­ paar Polnisch und Deutsch typische Fehler). Einen weiteren Bereich des Kurses stellen aktuelle lan­ deskundliche Themen dar, insbesondere aktuelle politische,wirtschaftliche und kulturelle Ereignisse.

Die Online­Phase erfolgt über die Lernplattform Moodle. Die Kommunikationssprache ist Deutsch. Interessenten von außerhalb Berlins haben auch die Möglichkeit, sich telefonisch und /oder per E­Mail beraten zu lassen. Bitte entsprechende Kontaktda­ ten angeben.

TS40.07A Dr. Grazyna Milinska 11.11.–3.12.17 2 x Sa, 13.45–17.00 Uhr 2 x So, 10.00–13.15 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–14 Teilnehmende 86,98 € | erm: 46,14 € | 24 UStd. TS40.07B Dr. Grazyna Milinska 27.1.–18.3.18 3 x Sa, 13.45–17.00 Uhr 3 x So, 10.00–13.15 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–14 Teilnehmende 127,82 € | erm: 66,56 € | 36 UStd. Merkblatt vom Staatlichen Prüfungsamt www.berlin.de/sen/bjf/ service/pruefungsamt­fuer­ uebersetzer Übersetzungstraining Polnisch­Deutsch/ Deutsch­Polnisch (C1/C2) Schnupperkurs Der Kurs bietet die Möglichkeit, die im Überset­ zungstraining angewendete Arbeitsmethode ken­ nenzulernen.

Im Unterricht werden Übersetzungen eines kurzen deutschen und polnischen Textes zu aktuellen Themen angefertigt und gemeinsam be­ sprochen. Sehr gute Kenntnisse beider Sprachen werden vorausgesetzt. Eine erfolgreiche Teilnahme an diesem Kurs erübrigt ggf. die Beratung für die Anmeldung zum Übersetzungstraining.

TS40.08A Dr. Grazyna Milinska 15.10.17 So, 10.00–13.15 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–14 Teilnehmende 18,02 € | erm: 11,16 € | 4 UStd. TS40.08B Dr. Grazyna Milinska 21.1.18 So, 10.00–13.15 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–14 Teilnehmende 18,02 € | erm: 11,16 € | 4 UStd. TS40.09B Dr. Grazyna Milinska 10.6.18 So, 10.00–13.15 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 11 7–14 Teilnehmende 18,02 € | erm: 11,16 € | 4 UStd. Beratung zum Übersetzungstraining Polnisch­Deutsch/ Deutsch­Polnisch Die Teilnahme an einem Beratungstermin ist Vor­ aussetzung für die Anmeldung zum Trainingskurs.

Sie erhalten hier eine Empfehlung der Kursleiterin. Anmeldung zur Beratung bitte unter vhs@ba­ts. berlin.de.

TSBe40.1A Dr. Grazyna Milinska 5.9.17 Di, 18.30–20.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 115 1–15 Teilnehmende Kostenfrei TSBe40.2A Dr. Grazyna Milinska 7.9.17 Do, 18.30–20.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5 Raum 219, EDV 1–15 Teilnehmende Kostenfrei TSBe40.1B Dr. Grazyna Milinska 23.1.18 Di, 18.30–20.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5 Raum 119, EDV 1–15 Teilnehmende Kostenfrei TSBe40.2B Dr. Grazyna Milinska 25.1.18 Do, 18.30–20.30 Uhr Schöneberg,VHS, Barbarossaplatz 5, Raum 116 1–15 Teilnehmende Kostenfrei

Deutsch als Zweit­/ Fremdsprache Deutsch­/Integrationskurse Programmbereichsleitung Kirsten Althaus, Telefon: 902 77-6990 Projekt „Deutsch, EDV und Berufs­ orientierung im Pflegebereich“ Programmbereichsleitung Kirsten Althaus, Telefon: 902 77-6990 Programmbereichsassistenz Angelika Rigal (z.Zt.

in Elternzeit) Telefon: 902 77-3530 angelika.rigal@ba-ts.berlin.de Elisabeth Hamouda (Vertretung Frau Rigal) Telefon: 902 77-3530 hamouda@ba-ts.berlin.de Deutschkurse für Mütter/Eltern Programmbereichsleitung Agnes Gelencser, Telefon: 902 77-6687 agnes.gelencser@ba-ts.berlin.de Beratung / Einstufung / Anmeldung Die Beratung zu den angegebenen Zeiten ist für alle Deutschbzw. Integrationskurse sowie für die Deutschkurse für Mütter/Eltern und das Projekt „Deutsch, EDV und Berufsorientierung im Bereich Pflege“ obligatorisch. Davon ausgenommen sind die Kurse im Sommerprogramm.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits einen Kurs besuchen, können von der Voranmeldung Gebrauch machen. Nähere Informationen erhalten Sie von Ihrer Kursleitung. Die Wartenummern für alle Deutschkurse gibt es im Foyer der VHS. Achtung: Die Ausgabe von Wartenummern pro Termin ist begrenzt! Ort VHS, Barbarossaplatz 5 Raum 017/018 Untergeschoss Achtung Während der Ferien gibt es keine Abendtermine. Dienstags nur bargeldlose Anmeldung! Termine 2017 Während der Sommerferien Montag 28.8., 10.00 – 12.00 Uhr Dienstag 29.8., 10.00 – 13.00 Uhr Donnerstag 31.8. , 16.00 – 18.00 Uhr (nur bargeldlose Anmeldung möglich) Während des Trimesters Montag 4.9., 10.00 – 13.00 Uhr Dienstag 5.9., 10.00 – 13.00 Uhr Donnerstag 7.9., 16.00 – 18.00 Uhr Montag, 12.45 – 14.30 Uhr 11.9.

18.9. / 25.9.

9.10. / 16.10. / 23.10. 6.11. / 13.11. / 20.11. / 27.11. 4.12. / 11.12. Donnerstag, 16.45 – 18.30 Uhr 14.9. / 21.09. / 28.9. 5.10. / 12.10./ 19.10. 9.11. / 16.11. / 23.11. / 30.11. 7.12. / 14.12. Während der Herbstferien Montag 23.10., 12.45 – 14.30 Uhr Termine 2018 Vor Trimesterbeginn Donnerstag 4.1., 16.00 – 18.00 Uhr Während des 1. Trimesters Montag, 12.45 – 14.30 Uhr 8.1. / 15.1. / 22.1. / 29.1. 5.2* / 12.2. / 19.2. / 26.2. 5.3. / 12.3. / 19.3. / 26.3. Donnerstag, 16.45 - 18.30 Uhr 11.1. / 18.1. / 25.1. 1.2. / 15.2. / 22.2. 1.3. / 8.3. / 15.3. / 22.3. Während der Winterferien Montag 5.2.*, 12.45 – 14.30 Uhr * Achtung: Am 5.2.

findet keine Beratung/ Einstufung für die Deutschkurse für Mütter/Eltern und für das Projekt „Deutsch, EDV und Berufsorientierung im Pflegebereich“ statt.

Während der Osterferien Montag 26.3., 12.45 – 14.30 Uhr Während des 2. Trimesters Montag, 12.45 – 14.30 Uhr 9.4. / 16.4. / 23.4. / 30.4* 7.5. / 14.5. / 28.5. 4.6. / 11.6. / 18.6. / 25.6. 2.7. Donnerstag, 16.45 – 18.30 Uhr 12.4. / 19.4./ 26.4. 3.5. / 17.5. / 24.5./ 31.5. 7.6. / 14.6. / 21.6. / 28.6. * Achtung: Am 30.4. findet keine Beratung/ Einstufung für die Deutschkurse für Mütter/Eltern und für das Projekt „Deutsch, EDV und Berufsorientierung im Pflegebereich“ statt.

Deutschkurse für Geflüchtete Programmbereichsleitung und nähere Informationen Kirsten Althaus Telefon: 902 77-6990 Programmbereichsassistenz Angelika Rigal (z.Zt.

in Elternzeit) Telefon: 902 77-3530 angelika.rigal@ba-ts.berlin.de Elisabeth Hamouda (Vertretung Frau Rigal) Telefon: 902 77-3530 hamouda@ba-ts.berlin.de Beratung / Einstufung / Anmeldung Die Beratung zu den angegebenen Zeiten ist für alle Kurse obligatorisch. Die Wartenummern für diese Kurse gibt es im Foyer der VHS. Achtung: Die Ausgabe von Wartenummern pro Termin ist begrenzt! In den Ferien findet keine Beratung statt. Die Termine stehen unter Vorbehalt. Ort VHS, Barbarossaplatz 5 Raum 017/018 Untergeschoss Termine 2017 Mittwoch, 13:00 – 14:30 Uhr 23.8. / 30.8.

6.9. / 13.9. / 20.9. / 27.9. 4.10. / 11.10. / 18.10. 8.11. / 15.11. / 22.11. / 29.11. 6.12. / 13.12., Termine 2018 Mittwoch, 13:00 – 14:30 Uhr 3.1. / 10.1. / 17.1. / 24.1. / 31.1. 14.2. / 21.2. / 28.2. 7.3. / 14.3. / 21.3. 11.4. / 18.4. / 25.4. 2.5. / 9.5. / 16.5. / 23.5. / 30.5. 6.6. / 13.6. / 20.6. / 27.6. 4.7. Bitte informieren Sie sich über unsere aktuellen Kurse auf www.berlin.de/ vhs­tempelhof­schoeneberg

Deutschkurse/ Integrationskurse Deutsch als Zweit­/Fremdsprache – Kurse für alle A1 – C2 = Kurse A1 für Anfänger/innen „Elementare Sprachverwendung“ bis Kurse C1/C2 „Kompetente Sprach­ verwendung“ (Gemeinsamer Europäi­ scher Referenzrahmen).

ı Vollzeitkurse mit 20 Wochenstunden normales und langsames Lerntempo A1, A2, B1 vormittags oder nachmittags ı Intensivkurse mit 16 Wochenstunden B2.0, B2.1, B2.2, C1 nachmittags ı Teilzeitkurse mit 8 bis 12 Wochenstunden A1, A2, B1, B2, C1, C2 nachmittags oder abends Ergänzungsprogramm − Deutschkurse und Workshops zu: Deutsch für die Arbeitswelt, Sprechen und Kommunikationsstrategien, Grammatik, Grammatik am PC, Textarbeit, Wortschatz, Leseverstehen, Ausdruck, Aussprache, Prüfungstraining B1 Deutschtest für Zuwanderer (DTZ), Bewerbungstraining, Literatur, Politik, Gesellschaft und Kultur Sommerprogramm – kompakte Formate zu speziellen Themen Juni – August (Das Extra-Heft ist ab April erhältlich) Deutsch­Integrations­ kurse im Auftrag des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) A1, A2, B1 Module 1 – 6 à 100 Unterrichtseinheiten (UE) Orientierungskurse, 7.

Modul mit 100 UE plus 60 Minuten für Abschlusstest Die Integrationskurse können als Vollzeitoder Teilzeitkurse besucht werden: ı Vollzeitkurse mit 20 Wochenstunden normales Lerntempo vormittags oder nachmittags ı Vollzeitkurse mit 20 Wochenstunden langsames Lerntempo vormittags Beantragung von weiteren 300 UE möglich ı Teilzeitkurse mit 12 Wochenstunden abends ı Orientierungskurse vormittags, nachmittags oder abends mit 25 Wochenstunden bzw. 12 – 15 Wochenstunden Warum ist die Beratung vor der Anmeldung zum Deutsch­/Integrations­ kurs wichtig?

Zu einem qualitativ hochwertigen Sprachenprogramm gehört die Beratung und Einstufung vor Kursbeginn. Wir beraten Sie in allen Fragen, die vor der Buchung eines Kurses wichtig sind. Wir ermitteln Ihren Sprachstand (in der Regel schriftlicher Test und Gespräch) und finden den für Sie geeigneten Kurstyp. Es gibt Kurse mit normalem Lerntempo, in denen die Teilnehmenden in 700 Unterrichtseinheiten den Integrationskurs inklusive Orientierungskurs durchlaufen. Darüber hinaus gibt es Kurse mit langsamerem Lerntempo, für Teilnehmer/innen, die für die Verarbeitung des Gelernten und zum Üben mehr Zeit brauchen.

Wer das Lernziel B1 mit 600 UE nicht erreicht, kann weitere 300 UE beim BAMF beantragen. Wir geben Auskunft über Lernziele, Lehrund Lernmethoden und mögliche Prüfungen. Wir sagen Ihnen, ob Sie zu der durch das BAMF geförderten Zielgruppe gehören und einen Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs stellen sollten, den wir mit Ihnen gemeinsam ausfüllen.

Wenn Sie Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II beziehen, stellen wir mit Ihnen beim BAMF einen Antrag auf Kostenbefreiung – ggf. auch auf Härtefallanerkennung. Wenn Sie Arbeitslosengeld II beziehen und nicht EU-Bürger sind, sollten Sie sich vom Jobcenter einen Berechtigungsschein mit gleichzeitiger Kostenbefreiung geben lassen (§6 Abs. 1 IntV). Dann müssen keine weiteren Anträge beim BAMF gestellt werden. Wenn Sie innerhalb von zwei Jahren das Lernziel des Integrationskurses erreichen, haben Sie als „Vollzahler“ die Möglichkeit, beim BAMF einen Antrag auf Rückerstattung von bis zu 50 Prozent der Kursgebühren zu stellen.

Was sollten Sie zur Anmeldung mitbringen? Ihren gültigen Pass, bei Antrag auf Kostenbefreiung den aktuellen und noch mindestens drei Monate gültigen Nachweis über den Bezug der Leistungen (Arbeitslosengeld II/Sozialhilfe) und etwas Zeit. Wenn Sie bereits einen Berechtigungsschein vom BAMF oder eine Verpflichtung von der Ausländerbehörde, vom Jobcenter oder von der Stelle, durch die Sie Leistung nach dem AsylbLG beziehen haben, bringen Sie das Papier bitte zur Beratung mit. Personen, die einen Deutschkurs nicht als Integrationskurs (BAMF-Förderung) besuchen, brauchen keine der o.g. Nachweise.

What should you bring with you when registering?

A valid passport; if applying for payment exemption, valid documentation – which must be current for at least another three months – that you are in receipt of welfare benefits (Arbeitslosengeld II/Sozialhilfe); and some spare time. If you already have a “Berechtigungsschein” from the BAMF, the Ausländerbehörde (immigration office), or the Jobcenter, then bring these along to the consultation. People who are not attending a German course as an integration course (BAMF-funded) do not require any of the documents mentioned above.

Justificatifs à présenter lors de votre inscription Votre passeport valide; en cas de demande d’exonération des frais, le justificatif valide et attestant que vous êtes bénéficiaire de prestations sociales (allocation chômage II/aide sociale) et ce pour encore au moins les trois mois suivants...

et armez-vous d’un peu de patience!! Si vous êtes en possession d’une attestation d’autorisation de participation délivrée par le BAMF, l’Office de l’immigration ou le Pôle emploi, nous vous prions de bien vouloir l’apporter lors de la consultation préliminaire. Les personnes désireuses de suivre un cours d’allemand hors du cadre d’intégration (promotion par le BAMF), sont dispensées de devoir présenter les justificatifs mentionnés ci-dessus.

Qué debe llevar para inscribirse? Su pasaporte válido; para solicitar la exención de los gastos, el comprobante actual (con una validez de al menos tres meses) de la recepción de prestaciones (subsidio de desempleo II / asistencia social) y algo de tiempo. Si ya dispone de una autorización de la BAMF, de la Oficina de Extranjería o de la agencia de colocación, llévela a la entrevista de asesoramiento. Aquellas personas que asistan a un curso de alemán que no sea de integración (subvención de la BAMF) no necesitan ninguno de los documentos anteriores.

Kayıt için yanınızda neler getirmelisiniz? Geçerli olan pasaportunuzu, eğer masraflardan muafiyet için dilekçe verecekseniz, aldığınız yardımlar (işsizlik parası II, sosyal yardım) hakkında güncel ve daha en az 3 ay geçerli olan evrakları yanınızda getirin ve bu işler için burada geçirmek için yeterli zamanı ayırın.

Eğer BAMF, Yabancılar Polisi veya Jobcenter tarafından verilen “Hak etme belgesi” varsa onu da danışma görüşmesine yanınızda getirin. Entegrasyon kursu (BAMF destekli) olarak bir Almanca kursuna gitmeyen kişilerin, yukarıda sayılan bu belgeleri yanlarında getirmelerine gerek yoktur.

Nächster Teil ... Stornieren