- Freiburg Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage 2018

  • Unter der Schirmherrschaft von www.f reiburger-herz-kreislauf-tage.de Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH z ertifizi e r t CME Punkte Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Dr. h.c. Ch. Bode, Freiburg Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. M. Zehender, Freiburg Prof. Dr. Dr. h.c. F. Beyersdorf, Freiburg Prof. Dr. P. Kohl, Freiburg Prof. Dr. F.-J. Neumann, Bad Krozingen Prof. Dr. B. Stiller, Freiburg Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herzund Kreislaufforschung e.V. Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herzund Gefäßchirurgie e.V. Bundesverband Niedergelassener Kardiologen e.V. Konzerthaus Freiburg 02.–03. November 2018 Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage 2018 17.

  • 2 3 Vorwort 4 - 5 Freiburger Intensivmedizintag Freitag, 15. Juli 2011 / 08:30 – 18:30 Uhr 6 AG Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin Freitag, 15. Juli 2011 / 08:45 – 12:00 Uhr 7 AG Angeborene Herzfehler, Südbaden Freitag, 15. Juli 2011 / 10:00 – 12:30 Uhr 8 Freiburger Pflegetag Freitag, 15. Juli 2011 / 09:00 – 12:00 Uhr 9 - 10 Wissenschaftliche Hauptsitzung Freitag, 15. Juli 2011 / 12:30 – 18:00 Uhr 11 - 12 Satellitensymposien am Abend Freitag, 15. Juli 2011 / 18:00 – 19:30 Uhr 13 Satellitensymposien am Morgen Samstag, 16. Juli 2011 / 07:15 – 08:00 Uhr 14 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 08:15 – 12:45 Uhr 15 Satellitensymposien am Mittag Samstag, 16. Juli 2011 / 13:00 – 12:45 Uhr 16 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 14:15 – 16:30 Uhr 17 - 18 Nationales Symposium der BAG Pflegeexperten Herzinsuffizienz Samstag, 16. Juli 2011 / 08:30 – 16:30 Uhr 19 - 21 Vorsitzende und Referenten 22-23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24-25 Sponsoren 26 Notizen 27 Übersicht Satellitensymposien 2 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Inhalt 3 Vorwort 4–5 12. Freiburg
  • Bad Krozinger Intensivmedizintag und Workshop Kardiotechnik Freitag, 02. November 2018/08:30 – 17:20 Uhr 6 11. Freiburg
  • Bad Krozinger Pflegetag Freitag, 02. November 2018/09:00 – 12:30 Uhr 7 Workshop AG Angeborene Herzfehler Freitag, 02. November 2018/10:00 – 12:40 Uhr 8–9 Wissenschaftliches Hauptprogramm Freitag, 02. November 2018/12:30 – 17:50 Uhr 10–11 Satellitensymposien am Abend Freitag, 02. November 2018/18:00 – 19:00 Uhr 12 Satellitensymposium am Morgen Samstag, 03. November 2018/07:50 – 08:50 Uhr 13–14 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 03. November 2018/09:00 – 13:00 Uhr 15–16
  • Satellitensymposien am Mittag Samstag, 03. November 2018/13:30 – 14:30 Uhr 17 Wissenschaftliches Hauptprogramm Samstag, 03. November 2018/14:40 – 16:30 Uhr 18–19 Arbeitsgruppen der DGK Samstag, 03. November 2018/10:00–12:00 Uhr 20–21 Vorsitzende und Referenten 22–23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24–25 Sponsoringpartner 26 Übersicht Satellitensymposien

ge Vorwort Prof. Dr. Dr. h. c. F. Beyersdorf Ärztlicher Direktor Herzund Gefäßchirurgie Prof. Dr. B. Stiller Ärztliche Direktorin Zentrum für Kinderund Jugendmedizin Prof. Dr. Ch. Bode Ärztlicher Direktor Kardiologie und Angiologie Prof. Dr. Dr. M. Zehender Leitender Oberarzt Kardiologie und Angiologie Nunmehr im zehnten Jahr ist es eine gute Tradition geworden, kurz vor den Sommerferien Ihnen als Besucher der Freiburger Herz-Kreislauf-Tage aktuell und praxisorientiert interessante Themen aus den Bereichen Kardiologie, Kardiochirurgie und Kinderkardiologie aus erster Hand vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

2011 leiten wir die Herz-Kreislauf-Tage gleich mehrfach ein - mit dem ganztägigen 5. Freiburger Intensivmedizintag, dem 4. Freiburger Pflegetag, sowie den beiden Arbeitsgruppenseminaren Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin und Angeborene Herzfehler. Am Nachmittag besteht ergänzend die Möglichkeit, themenübergreifend moderne interventionelle und invasive Therapieverfahren aus den Bereichen Kardiologie und der Akutund Notfallmedizin in praktischen Übungen kennenzulernen. Das Hauptprogramm am Freitagnachmittag steht dann in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Moderne Therapiekonzepte zwischen Wissenschaft und Praxis“ und beschäftigt sich mit den neuen Leitlinien in den Bereichen Vorhofflimmern, Implantierbare Defibrillatoren/CRT-Systeme und koronare Revaskularisation.

Die Themen lassen spannende Diskussionen rund um deren „Konsequenzen, Praktikabilität und Umsetzung“ erwarten. Im zweiten Teil stellen wir Innovationen und Interdisziplinarität rund um Kardiologie und Kardiochirurgie gemeinsam mit angrenzenden Fachdisziplinen in den Vordergrund, wobei der Brückenschlag zwischen Klinik-, Fachund Hausarzt und moderne transsektorale Behandlungskonzepte Schlüsselelemente sein werden.

Vier Abendsymposien u.a. der Firmen AstraZeneca, Biotronik und Thoratec Europe sollen zum Abschluß des Tages interessante Einblicke in neue Therapieansätze des Akuten Koronarsyndroms, in moderne Stenttechnologien, Interventionen an der Aortenund Mitralklappe und den vielfältigen Möglichkeiten der Kunstherztherapie geben und adressieren sowohl die niedergelassenen als auch die interventionell tätigen Kollegen. Ihr besonderes Augenmerk möchten wir am Samstagmorgen auch auf die beiden Frühstückssymposien lenken. Die Firma Lilly Deutschland stellt die neueste Generation der Thrombozytenaggregationshemmer zur Diskussion, während die Firma Cordis Medizinische Apparate Optimierungsansätze in der interventionellen Kathetertherapie in Bezug auf Gefäßzugang, -verschluß und Koronarstents in den Mittelpunkt stellt.

Der Samstagvormittag setzt sich fort mit einer State-of-the-Art Veranstaltung zum überaus aktuellen Thema des Akuten Koronarsyndroms und zeichnet einen Bogen von der Erkennung und Erstversorgung, über die Koronarintervention und moderne Antikoagulationskonzepte bis hin zur Grundlagenforschung mit den Behandlungsansätzen von morgen.

Danach steht die Optimierung der Therapiekonzepte innerhalb der interventionellen und minimal-invasiven Kardiologie in einer zweiten State-of-the-Art Sitzung mit den Themenbereichen Koronare Herzkrankheit, Angeborene Herzfehler, Aortenklappenstenose und Mitralklappeninsuffizienz im Vordergrund. Wir werden diesen Rahmen zudem nutzen, mit der Preisverleihung „Greats of Cardiology 2011“ auch in diesem Jahr wieder einen der führenden Kardiologen für sein Lebenswerk in besonderem Maße auszuzeichnen. Erstmals aufgenommen haben wir ein Lunch Pannel, welches während der Mittagspause sowohl für das leibliche Wohl sorgen wird, als auch den Rahmen gibt, in dem wir mit der Firma Bayer Vital moderne Antikoagulationsstrategien, mit der Fima Sanofi-Aventis Deutschland Therapieziele und ihr Erreichen bei Vorhofflimmern und mit der Firma Medtronic MRT-Fähigkeit von Schrittmachern und Nierenarterienablation bei arterieller Hypertonie diskutieren wollen.

  • Die letzte Sitzung haben wir in diesem Jahr unter das besondere Thema „Lessons learned, lessons to give 2011 – wichtige Studien in die Praxis umgesetzt“ gestellt und freuen uns, in diesem Sinne vom Wissen und der Erfahrung führender Experten aus spannenden und nicht alltäglichen Themenbereichen wie Genomforschung, Stammzelltherapie, Life Style und Depression und sexuelle Dysfunktion in Folge von Herzerkrankungen und Medikamenteneinfluss zu profitieren. Wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr als Besucher der Jubiläumsveranstaltung der Freiburger HerzKreislauf-Tage begrüßen zu dürfen. Das breite, spannende und interessante Angebot an wissenschaftlichen Informationen und praxisrelevantem Wissen und eine umfangreiche Industrieausstellung sind aus unserer Sicht überzeugende Argumente, am 15. und 16. Juli 2011 im Konzerthaus Freiburg unser Gast zu sein. 3 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Vorwort Nunmehr im siebzehnten Jahr ist es eine gute Tradition geworden Ihnen als Besucher der Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage aktuell und praxisorientiert interessante Themen – entnommen den Bereichen Kardiologie, Kardiochirurgie und Kinderkardiologie – aus erster Hand vorzustellen und gemeinsam mit Ihnen zu diskutieren. Eingeleitet werden die Herz-Kreislauf-Tage in diesem Jahr durch den 12. Intensivmedizintag, den 11. Pflegetag sowie Arbeitsgruppen von Kardiotechnik und dem Bereich Angeborene Herzfehler. Das wissenschaftliche Hauptprogramm am Freitagnachmittag trägt dieses Mal die Überschrift „Moderne Therapieansätze zwischen Wissenschaft und Praxis“ und beschäftigt sich mit den aktuellen Schwerpunkten der Jahrestagung der „European Society of Cardiology“. Dabei stehen gerinnungswirksame Therapieansätze bei KHK, Interventionelle Therapie bei koronaren und strukturellen Herzerkrankungen, Herzinsuffizienz und Rhythmologie sowie präventive Strategien und Hot Line Studies im Vordergrund. Der zweite Schwerpunkt des Freitagnachmittags ist überschrieben mit dem Titel „Diagnostik und Risikoadaptierte Therapiekonzepte“ und befasst sich im ­ diagnostischen Schwerpunkt mit Echokardiographie, CT und MRT, sowie des Weiteren mit den Therapieansätzen plötzlicher Herztod, Herzklappenerkrankungen und NOAKs. Als besonderes Highlight beschließt Prof. Dr. Friedhelm Beyersdorf mit seiner Key Note Lecture zum Thema „Licht am Ende des Tunnels nach Herzstillstand“ den Nachmittag. Der Samstagvormittag steht ganz im Zeichen zweier Krankheitsbilder, der chronischen Herzinsuffizienz und der koronaren Herzerkrankung. Bei der chronischen Herzin­ - suffizienz sollen insbesondere die ESC-Leitlinien, so wie das Zusammenspiel von Herzinsuffi­ zienz und Vorhofflimmern bzw. Herzinsuffizienz und Klappenerkrankungen, und die entsprechenden chirurgischen Möglichkeiten im Sinne von LVAD als Destina­tionTherapie und Herztransplantation diskutiert werden. Bei der koronaren Herz­ er­ krankung haben wir in den Mittelpunkt gestellt ein aktuelles Update zum Thema stabile und instabile KHK, ergänzt durch den interventionellen Ansatz bei komplexen Koronar­ - läsionen und die Möglichkeiten des kardiochirurgischen Ansatzes bei Mehrgefäß­ - erkran­ kungen. Die Vormittagssitzung beschließt traditionsgemäß die alljährliche Verleihung des Preises „Greats of Cardiology“.

Am Samstagnachmittag werden wir im Rahmen der Sitzung „Lessons learned – lessons to give“ Ihnen ein Update zu den Themen Aortenchirurgie, PFO-Verschluss, LAA-Verschluss und EMAH geben. Diese Sitzung beschließen wird ein ganz besonderer Vortrag von Herrn Prof. Dr. Berndt Lüderitz, der das Herz als Organ und Symbol in den Mittelpunkt stellen wird. Auch im Jahre 2018 werden die Herz-Kreislauf-Tage von einer Vielzahl von Symposien umrahmt, die Ihnen sowohl am Freitagabend als auch am frühen Samstagvormittag und in der Mittagszeit die Möglichkeit geben, sich mit weiteren innovativen und herausfordernden Diagnostikund Therapieverfahren auseinanderzusetzen und die jeweiligen Themen mit Experten ausführlich zu diskutieren.

  • Wir freuen uns sehr, Sie in diesem Jahr als Besucher der 17. Freiburg
  • Bad Krozinger HerzKreislauf-Tage begrüßen zu dürfen. Das breite, spannende und interessante Angebot an wissenschaftlichen Informationen und praxisrelevantem Wissen und eine umfangreiche Industrieausstellung sind aus unserer Sicht überzeugende Argumente am 02. und 03. November 2018 im Konzerthaus Freiburg unser Gast zu sein. Prof. Dr. F.-J. Neumann Ärztlicher Direktor Klinik für Angiologie und Kardiologie II Prof. Dr. Dr. h.c. F. Beyersdorf Ärztlicher Direktor Klinik für Herzund Gefäßchirurgie Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. M. Zehender Stellvertretender Ärztlicher Direktor Klinik für Kardiologie und Angiologie I Prof. Dr. Dr. h.c. Ch. Bode Ärztlicher Direktor Klinik für Kardiologie und Angiologie I Prof. Dr.

B. Stiller Ärztliche Direktorin Klinik für Angeborene Herzfehler und pädria­ tische Kardiologie Prof. Dr. P. Kohl Ärztlicher Direktor Institut für Experimentelle ­Kardiovaskuläre Medizin

  • 2 3 Vorwort 4 - 5 Freiburger Intensivmedizintag Freitag, 15. Juli 2011 / 08:30 – 18:30 Uhr 6 AG Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin Freitag, 15. Juli 2011 / 08:45 – 12:00 Uhr 7 AG Angeborene Herzfehler, Südbaden Freitag, 15. Juli 2011 / 10:00 – 12:30 Uhr 8 Freiburger Pflegetag Freitag, 15. Juli 2011 / 09:00 – 12:00 Uhr 9 - 10 Wissenschaftliche Hauptsitzung Freitag, 15. Juli 2011 / 12:30 – 18:00 Uhr 11 - 12 Satellitensymposien am Abend Freitag, 15. Juli 2011 / 18:00 – 19:30 Uhr 13 Satellitensymposien am Morgen Samstag, 16. Juli 2011 / 07:15 – 08:00 Uhr 14 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 08:15 – 12:45 Uhr 15 Satellitensymposien am Mittag Samstag, 16. Juli 2011 / 13:00 – 12:45 Uhr 16 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 14:15 – 16:30 Uhr 17 - 18 Nationales Symposium der BAG Pflegeexperten Herzinsuffizienz Samstag, 16. Juli 2011 / 08:30 – 16:30 Uhr 19 - 21 Vorsitzende und Referenten 22-23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24-25 Sponsoren 26 Notizen 27 Übersicht Satellitensymposien 4 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Raum 9 1. Sitzung Allgemeine Intensivmedizin I Vorsitz: M. Südkamp, Freiburg/T. Wengenmayer, Freiburg 08:30 – 08:40
  • Begrüßung T. Wengenmayer, Freiburg 08:40 – 09:00
  • Immunsuppression als letzte Chance beim ARDS T. Köhler, Freiburg 09:00 – 09:20
  • Reisemitbringsel auf der Intensivstation – Erkrankungen, die wir nicht übersehen sollten N.N.
  • 09:20 – 09:40
  • Albumin als Volumenersatz – revisited D. Staudacher, Freiburg 09:40 –10:00
  • Burn-out Prävention in der Intensivmedizin N.N. 10:00 –10:20
  • High Flow Sauerstofftherapie – Viel Wind um nichts? H. J. Kabitz, Konstanz 10:20 – 10:50 Kaffeepause mit Besuch der Industrieausstellung 2. Sitzung Gemeinsame Sitzung Kardiotechnik und Intensivmedizin Vorsitz: C. Benk, Freiburg/P. Biever, Freiburg 10:50 – 11:10 HZV unter ECMO Therapie – Tipps und Tricks D. Staudacher, Freiburg 11:10 – 11:30 Impella und ECMO – Konkurrenten oder Ergänzung? M. Ferrari, Wiesbaden 11:30 – 11:50
  • Fulminante Lungenembolie – Lyse oder ECMO? D. Camboni, Regensburg 11:50 – 12:10
  • ECLS außerhalb des Krankenhauses – Sinnvoll und machbar? G. Trummer, Freiburg 12:10 – 12:30
  • Präklinische eCPR in Freiburg C. Benk, Freiburg ab 12:30 Mittagspause mit Imbiss in der Industrieausstellung 12. Freiburg
  • Bad Krozinger Intensivmedizintag und Workshop Kardiotechnik Freitag, 02. November 2018
  • 08:30–12:30 Uhr

ge Vorwort Prof. Dr. Dr. h. c. F. Beyersdorf Ärztlicher Direktor Herzund Gefäßchirurgie Prof. Dr. B. Stiller Ärztliche Direktorin Zentrum für Kinderund Jugendmedizin Prof. Dr. Ch. Bode Ärztlicher Direktor Kardiologie und Angiologie Prof. Dr. Dr. M. Zehender Leitender Oberarzt Kardiologie und Angiologie Nunmehr im zehnten Jahr ist es eine gute Tradition geworden, kurz vor den Sommerferien Ihnen als Besucher der Freiburger Herz-Kreislauf-Tage aktuell und praxisorientiert interessante Themen aus den Bereichen Kardiologie, Kardiochirurgie und Kinderkardiologie aus erster Hand vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

2011 leiten wir die Herz-Kreislauf-Tage gleich mehrfach ein - mit dem ganztägigen 5. Freiburger Intensivmedizintag, dem 4. Freiburger Pflegetag, sowie den beiden Arbeitsgruppenseminaren Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin und Angeborene Herzfehler. Am Nachmittag besteht ergänzend die Möglichkeit, themenübergreifend moderne interventionelle und invasive Therapieverfahren aus den Bereichen Kardiologie und der Akutund Notfallmedizin in praktischen Übungen kennenzulernen. Das Hauptprogramm am Freitagnachmittag steht dann in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Moderne Therapiekonzepte zwischen Wissenschaft und Praxis“ und beschäftigt sich mit den neuen Leitlinien in den Bereichen Vorhofflimmern, Implantierbare Defibrillatoren/CRT-Systeme und koronare Revaskularisation.

Die Themen lassen spannende Diskussionen rund um deren „Konsequenzen, Praktikabilität und Umsetzung“ erwarten. Im zweiten Teil stellen wir Innovationen und Interdisziplinarität rund um Kardiologie und Kardiochirurgie gemeinsam mit angrenzenden Fachdisziplinen in den Vordergrund, wobei der Brückenschlag zwischen Klinik-, Fachund Hausarzt und moderne transsektorale Behandlungskonzepte Schlüsselelemente sein werden.

Vier Abendsymposien u.a. der Firmen AstraZeneca, Biotronik und Thoratec Europe sollen zum Abschluß des Tages interessante Einblicke in neue Therapieansätze des Akuten Koronarsyndroms, in moderne Stenttechnologien, Interventionen an der Aortenund Mitralklappe und den vielfältigen Möglichkeiten der Kunstherztherapie geben und adressieren sowohl die niedergelassenen als auch die interventionell tätigen Kollegen. Ihr besonderes Augenmerk möchten wir am Samstagmorgen auch auf die beiden Frühstückssymposien lenken. Die Firma Lilly Deutschland stellt die neueste Generation der Thrombozytenaggregationshemmer zur Diskussion, während die Firma Cordis Medizinische Apparate Optimierungsansätze in der interventionellen Kathetertherapie in Bezug auf Gefäßzugang, -verschluß und Koronarstents in den Mittelpunkt stellt.

Der Samstagvormittag setzt sich fort mit einer State-of-the-Art Veranstaltung zum überaus aktuellen Thema des Akuten Koronarsyndroms und zeichnet einen Bogen von der Erkennung und Erstversorgung, über die Koronarintervention und moderne Antikoagulationskonzepte bis hin zur Grundlagenforschung mit den Behandlungsansätzen von morgen.

Danach steht die Optimierung der Therapiekonzepte innerhalb der interventionellen und minimal-invasiven Kardiologie in einer zweiten State-of-the-Art Sitzung mit den Themenbereichen Koronare Herzkrankheit, Angeborene Herzfehler, Aortenklappenstenose und Mitralklappeninsuffizienz im Vordergrund. Wir werden diesen Rahmen zudem nutzen, mit der Preisverleihung „Greats of Cardiology 2011“ auch in diesem Jahr wieder einen der führenden Kardiologen für sein Lebenswerk in besonderem Maße auszuzeichnen. Erstmals aufgenommen haben wir ein Lunch Pannel, welches während der Mittagspause sowohl für das leibliche Wohl sorgen wird, als auch den Rahmen gibt, in dem wir mit der Firma Bayer Vital moderne Antikoagulationsstrategien, mit der Fima Sanofi-Aventis Deutschland Therapieziele und ihr Erreichen bei Vorhofflimmern und mit der Firma Medtronic MRT-Fähigkeit von Schrittmachern und Nierenarterienablation bei arterieller Hypertonie diskutieren wollen.

  • Die letzte Sitzung haben wir in diesem Jahr unter das besondere Thema „Lessons learned, lessons to give 2011 – wichtige Studien in die Praxis umgesetzt“ gestellt und freuen uns, in diesem Sinne vom Wissen und der Erfahrung führender Experten aus spannenden und nicht alltäglichen Themenbereichen wie Genomforschung, Stammzelltherapie, Life Style und Depression und sexuelle Dysfunktion in Folge von Herzerkrankungen und Medikamenteneinfluss zu profitieren. Wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr als Besucher der Jubiläumsveranstaltung der Freiburger HerzKreislauf-Tage begrüßen zu dürfen. Das breite, spannende und interessante Angebot an wissenschaftlichen Informationen und praxisrelevantem Wissen und eine umfangreiche Industrieausstellung sind aus unserer Sicht überzeugende Argumente, am 15. und 16. Juli 2011 im Konzerthaus Freiburg unser Gast zu sein. 5 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Raum 9 3. Sitzung Allgemeine Intensivmedizin II Vorsitz: S. Kueri, Bad Krozingen/T. Wengenmayer, Freiburg 13:30 – 13:50
  • Volatile Anästhetika auf der Intensivstation J. Kalbhenn, Freiburg 13:50 – 14:10
  • Cortison in der Sepsis – Ist Fludrocortison unser El Dorado? S. Utzolino, Freiburg 14:10 – 14:30
  • Adsorptionstherapie – Bereit für den Routineeinsatz? D. Dürschmied, Freiburg 14:30 – 14:50
  • Viel hilft viel? Evidenz und Dosisobergrenzen von Katecholaminen – Kommentar zur S3 Leitlinie zum hämodynamischen Monitoring herzchirurgischer Patienten G. Trummer, Freiburg 14:50 – 15:10
  • Paper Auslese Intensivmedizin P. Biever, Freiburg 15:10 – 15:40 Kaffeepause mit Besuch der Industrieausstellung
  • Hands-on interventionelle Therapie und Kardiotechnik – Praxisdemonstration (u.a. TAVI, Mitral-Clipping, Renovaskuläre Ablation, Assistsysteme) M. Alesi, S. Herrmann, S. Sigg, S. Maier 4. Sitzung Gemeinsame Sitzung ACCA und Intensivmedizin Vorsitz: I. Ahrens, Köln/M. Brunner, Freiburg 15:40 – 16:00 Kardiogener Schock – jede Minute zählt – Implikationen für den Patientenpfad S. Maier, Straubing 16:00 – 16:20 Interventionelle Reperfusion bei schwerer Lungenembolie – Bereit für die Praxis? T. Gori, Mainz 16:20 – 16:40
  • DAPT in speziellen Patientengruppen – Vorhofflimmern, Leberund Nierenversagen, Thrombozytopenie? D. Trenk, Bad Krozingen 16:40 – 17:00
  • Erfahrungen mit dem Cardiac Arrest Receiving Team in Freiburg J. Busch, Freiburg 17:00 – 17:20
  • Blutungsschock nach Koronarangiographie – Welche Therapieoptionen gibt es? Wann welche Antikoagulation beginnen?
  • C. von zur Mühlen, Freiburg 12. Freiburg
  • Bad Krozinger Intensivmedizintag und Workshop Kardiotechnik Freitag, 02. November 2018
  • 13:30–17:20 Uhr
  • 2 3 Vorwort 4 - 5 Freiburger Intensivmedizintag Freitag, 15. Juli 2011 / 08:30 – 18:30 Uhr 6 AG Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin Freitag, 15. Juli 2011 / 08:45 – 12:00 Uhr 7 AG Angeborene Herzfehler, Südbaden Freitag, 15. Juli 2011 / 10:00 – 12:30 Uhr 8 Freiburger Pflegetag Freitag, 15. Juli 2011 / 09:00 – 12:00 Uhr 9 - 10 Wissenschaftliche Hauptsitzung Freitag, 15. Juli 2011 / 12:30 – 18:00 Uhr 11 - 12 Satellitensymposien am Abend Freitag, 15. Juli 2011 / 18:00 – 19:30 Uhr 13 Satellitensymposien am Morgen Samstag, 16. Juli 2011 / 07:15 – 08:00 Uhr 14 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 08:15 – 12:45 Uhr 15 Satellitensymposien am Mittag Samstag, 16. Juli 2011 / 13:00 – 12:45 Uhr 16 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 14:15 – 16:30 Uhr 17 - 18 Nationales Symposium der BAG Pflegeexperten Herzinsuffizienz Samstag, 16. Juli 2011 / 08:30 – 16:30 Uhr 19 - 21 Vorsitzende und Referenten 22-23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24-25 Sponsoren 26 Notizen 27 Übersicht Satellitensymposien 6 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Raum 2–4 Vorsitz: I. Pirch, Freiburg 09:00 – 09:05
  • Begrüßung und Eröffnung Ch. Bode, Freiburg/S. Köberich, Freiburg 09:05 – 09:35 Delir? Demenz? Oder beides? B. Heimbach, Freiburg 09:35 – 10:05
  • Die Inzidenz des Durchgangssyndroms in Abhängigkeit von der Verwendung der extrakorporalen Zirkulation im Rahmen der operativen Koronarrevaskularisation C. Metzger, Tübingen 10:05 – 10:35
  • Delir bei Kindern – Was kann die Pflege tun? M. Keller, Freiburg 10:35 – 11:00 Kaffeepause 11:00 – 11:30
  • Möglichkeiten der Delirprävention, -erkennung und -behandlung F. Kentischer, Freiburg 11:30 – 12:00
  • Station Silvia – Eine Krankenhausstation für Menschen mit Demenz (Das Silviahemmet-Konzept) R. Kleinpaß, Köln 12:00 – 12:30
  • Therapie bei kardiologisch erkrankten Patienten mit Demenz – Gibt es eine Grenze?
  • D. Staudacher, Freiburg ab 12:30 Mittagspause
  • 11. Freiburg
  • Bad Krozinger Pflegetag Thema: Demenz und Delir Freitag, 02. November 2018
  • 09:00–12:30 Uhr

ge Vorwort Prof. Dr. Dr. h. c. F. Beyersdorf Ärztlicher Direktor Herzund Gefäßchirurgie Prof. Dr. B. Stiller Ärztliche Direktorin Zentrum für Kinderund Jugendmedizin Prof. Dr. Ch. Bode Ärztlicher Direktor Kardiologie und Angiologie Prof. Dr. Dr. M. Zehender Leitender Oberarzt Kardiologie und Angiologie Nunmehr im zehnten Jahr ist es eine gute Tradition geworden, kurz vor den Sommerferien Ihnen als Besucher der Freiburger Herz-Kreislauf-Tage aktuell und praxisorientiert interessante Themen aus den Bereichen Kardiologie, Kardiochirurgie und Kinderkardiologie aus erster Hand vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

2011 leiten wir die Herz-Kreislauf-Tage gleich mehrfach ein - mit dem ganztägigen 5. Freiburger Intensivmedizintag, dem 4. Freiburger Pflegetag, sowie den beiden Arbeitsgruppenseminaren Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin und Angeborene Herzfehler. Am Nachmittag besteht ergänzend die Möglichkeit, themenübergreifend moderne interventionelle und invasive Therapieverfahren aus den Bereichen Kardiologie und der Akutund Notfallmedizin in praktischen Übungen kennenzulernen. Das Hauptprogramm am Freitagnachmittag steht dann in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Moderne Therapiekonzepte zwischen Wissenschaft und Praxis“ und beschäftigt sich mit den neuen Leitlinien in den Bereichen Vorhofflimmern, Implantierbare Defibrillatoren/CRT-Systeme und koronare Revaskularisation.

Die Themen lassen spannende Diskussionen rund um deren „Konsequenzen, Praktikabilität und Umsetzung“ erwarten. Im zweiten Teil stellen wir Innovationen und Interdisziplinarität rund um Kardiologie und Kardiochirurgie gemeinsam mit angrenzenden Fachdisziplinen in den Vordergrund, wobei der Brückenschlag zwischen Klinik-, Fachund Hausarzt und moderne transsektorale Behandlungskonzepte Schlüsselelemente sein werden.

Vier Abendsymposien u.a. der Firmen AstraZeneca, Biotronik und Thoratec Europe sollen zum Abschluß des Tages interessante Einblicke in neue Therapieansätze des Akuten Koronarsyndroms, in moderne Stenttechnologien, Interventionen an der Aortenund Mitralklappe und den vielfältigen Möglichkeiten der Kunstherztherapie geben und adressieren sowohl die niedergelassenen als auch die interventionell tätigen Kollegen. Ihr besonderes Augenmerk möchten wir am Samstagmorgen auch auf die beiden Frühstückssymposien lenken. Die Firma Lilly Deutschland stellt die neueste Generation der Thrombozytenaggregationshemmer zur Diskussion, während die Firma Cordis Medizinische Apparate Optimierungsansätze in der interventionellen Kathetertherapie in Bezug auf Gefäßzugang, -verschluß und Koronarstents in den Mittelpunkt stellt.

Der Samstagvormittag setzt sich fort mit einer State-of-the-Art Veranstaltung zum überaus aktuellen Thema des Akuten Koronarsyndroms und zeichnet einen Bogen von der Erkennung und Erstversorgung, über die Koronarintervention und moderne Antikoagulationskonzepte bis hin zur Grundlagenforschung mit den Behandlungsansätzen von morgen.

Danach steht die Optimierung der Therapiekonzepte innerhalb der interventionellen und minimal-invasiven Kardiologie in einer zweiten State-of-the-Art Sitzung mit den Themenbereichen Koronare Herzkrankheit, Angeborene Herzfehler, Aortenklappenstenose und Mitralklappeninsuffizienz im Vordergrund. Wir werden diesen Rahmen zudem nutzen, mit der Preisverleihung „Greats of Cardiology 2011“ auch in diesem Jahr wieder einen der führenden Kardiologen für sein Lebenswerk in besonderem Maße auszuzeichnen. Erstmals aufgenommen haben wir ein Lunch Pannel, welches während der Mittagspause sowohl für das leibliche Wohl sorgen wird, als auch den Rahmen gibt, in dem wir mit der Firma Bayer Vital moderne Antikoagulationsstrategien, mit der Fima Sanofi-Aventis Deutschland Therapieziele und ihr Erreichen bei Vorhofflimmern und mit der Firma Medtronic MRT-Fähigkeit von Schrittmachern und Nierenarterienablation bei arterieller Hypertonie diskutieren wollen.

  • Die letzte Sitzung haben wir in diesem Jahr unter das besondere Thema „Lessons learned, lessons to give 2011 – wichtige Studien in die Praxis umgesetzt“ gestellt und freuen uns, in diesem Sinne vom Wissen und der Erfahrung führender Experten aus spannenden und nicht alltäglichen Themenbereichen wie Genomforschung, Stammzelltherapie, Life Style und Depression und sexuelle Dysfunktion in Folge von Herzerkrankungen und Medikamenteneinfluss zu profitieren. Wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr als Besucher der Jubiläumsveranstaltung der Freiburger HerzKreislauf-Tage begrüßen zu dürfen. Das breite, spannende und interessante Angebot an wissenschaftlichen Informationen und praxisrelevantem Wissen und eine umfangreiche Industrieausstellung sind aus unserer Sicht überzeugende Argumente, am 15. und 16. Juli 2011 im Konzerthaus Freiburg unser Gast zu sein. 7 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Raum 5–7 Vorsitz: J. Kroll, Freiburg/B. Stiller, Freiburg 10:00 – 10:10
  • Begrüßung J. Kroll, Freiburg/B. Stiller, Freiburg 10:10 – 10:30
  • „Failing Fontan“ – Was gibt es Neues? T. Fleck, Freiburg 10:30 – 11:00
  • „Fast-track“ Kinder-Herz Operationen – Vorund Nachteile T. Denkinger, Freiburg/R. Höhn, Freiburg 11:00 – 11:20
  • ASD II bei Kleinkindern: Intervention, Operation oder Abwarten? J. Grohmann, Freiburg 11:20 – 11:50
  • Gewebereaktionen auf den ASD-Okkluder – Histopathologische Einblicke M. Sigler, Göttingen 11:50 – 12:10
  • Medikamentenstudien für Kinder – Was können wir aktuell unseren Patienten anbieten? B. Stiller, Freiburg 12:10 – 12:40 Interaktive Fallbesprechung: Wie würden Sie entscheiden? 1.
  • Device-Verschluss muskulärer VSD’s im Säuglingsalter: inter-disziplinäre und technische Aspekte R. Kubicki, Freiburg 2.
  • Pulmonalatresie bei Frühgeborenen: Transcarotis Zugang als direkter Weg zum Stenten des Ductus arteriosus J. Kruckenberg, Freiburg 3.
  • Pulmonale oder kardiale Dekompensation eines Säuglings vor HTX S. Jacobi, Freiburg ab 13:00 Mittagspause mit Imbiss in der Industrieausstellung Workshop AG Angeborene Herzfehler Freitag, 02. November 2018
  • 10:00–12:40 Uhr
  • 2 3 Vorwort 4 - 5 Freiburger Intensivmedizintag Freitag, 15. Juli 2011 / 08:30 – 18:30 Uhr 6 AG Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin Freitag, 15. Juli 2011 / 08:45 – 12:00 Uhr 7 AG Angeborene Herzfehler, Südbaden Freitag, 15. Juli 2011 / 10:00 – 12:30 Uhr 8 Freiburger Pflegetag Freitag, 15. Juli 2011 / 09:00 – 12:00 Uhr 9 - 10 Wissenschaftliche Hauptsitzung Freitag, 15. Juli 2011 / 12:30 – 18:00 Uhr 11 - 12 Satellitensymposien am Abend Freitag, 15. Juli 2011 / 18:00 – 19:30 Uhr 13 Satellitensymposien am Morgen Samstag, 16. Juli 2011 / 07:15 – 08:00 Uhr 14 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 08:15 – 12:45 Uhr 15 Satellitensymposien am Mittag Samstag, 16. Juli 2011 / 13:00 – 12:45 Uhr 16 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 14:15 – 16:30 Uhr 17 - 18 Nationales Symposium der BAG Pflegeexperten Herzinsuffizienz Samstag, 16. Juli 2011 / 08:30 – 16:30 Uhr 19 - 21 Vorsitzende und Referenten 22-23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24-25 Sponsoren 26 Notizen 27 Übersicht Satellitensymposien 8 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Runder Saal 12:30 – 12:45
  • Eröffnung des Symposiums Ch. Bode, Freiburg 12:45 – 13:20
  • Festvortrag Von Angesicht zu Angesicht – Zur Bedeutung des direkten Kontaktes in der Medizin G. Maio, Freiburg 1. Sitzung
  • Moderne Therapieansätze zwischen Wissenschaft und Praxis – Nachlese der Jahrestagung European Society of Cardiology 2018 Vorsitz: Ch. Bode, Freiburg/W. Rottbauer, Ulm 13:20 – 13:30
  • KHK und gerinnungswirksame Therapie D. Dürschmied, Freiburg 13:30 – 13:50
  • Diskutanten: M. Kotzerke, Tuttlingen/L. Sinn, Bad Säckingen 13:50 – 14:00
  • Interventionelle Therapie – Koronare und strukturelle Herzerkrankungen D. Staudacher, Freiburg 14:00 – 14:20
  • Diskutanten: I. Ahrens, Köln/M. Brunner, Freiburg/M. Kollum, Singen 14:20 – 14:30
  • Herzinsuffizienz und Rhythmologie Q. Zhou, Freiburg 14:30 – 14:40
  • Präventive Strategien und Hot Line Studies A. Lother, Freiburg 14:40 – 15:00 Diskutanten: U. Giesler, Waldkirch/A. Grom, Freiburg 15:00 – 15:30 Kaffeepause mit Besuch der Industrieausstellung
  • Hands-on interventionelle Therapie und Kardiotechnik – Praxisdemonstration (u.a. TAVI, Mitral-Clipping, Renovaskuläre Ablation, Assistsysteme) M. Alesi, S. Herrmann, S. Sigg, S. Maier Wissenschaftliches Hauptprogramm Freitag, 02. November 2018
  • 12:30–15:10 Uhr

ge Vorwort Prof. Dr. Dr. h. c. F. Beyersdorf Ärztlicher Direktor Herzund Gefäßchirurgie Prof. Dr. B. Stiller Ärztliche Direktorin Zentrum für Kinderund Jugendmedizin Prof. Dr. Ch. Bode Ärztlicher Direktor Kardiologie und Angiologie Prof. Dr. Dr. M. Zehender Leitender Oberarzt Kardiologie und Angiologie Nunmehr im zehnten Jahr ist es eine gute Tradition geworden, kurz vor den Sommerferien Ihnen als Besucher der Freiburger Herz-Kreislauf-Tage aktuell und praxisorientiert interessante Themen aus den Bereichen Kardiologie, Kardiochirurgie und Kinderkardiologie aus erster Hand vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

2011 leiten wir die Herz-Kreislauf-Tage gleich mehrfach ein - mit dem ganztägigen 5. Freiburger Intensivmedizintag, dem 4. Freiburger Pflegetag, sowie den beiden Arbeitsgruppenseminaren Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin und Angeborene Herzfehler. Am Nachmittag besteht ergänzend die Möglichkeit, themenübergreifend moderne interventionelle und invasive Therapieverfahren aus den Bereichen Kardiologie und der Akutund Notfallmedizin in praktischen Übungen kennenzulernen. Das Hauptprogramm am Freitagnachmittag steht dann in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Moderne Therapiekonzepte zwischen Wissenschaft und Praxis“ und beschäftigt sich mit den neuen Leitlinien in den Bereichen Vorhofflimmern, Implantierbare Defibrillatoren/CRT-Systeme und koronare Revaskularisation.

Die Themen lassen spannende Diskussionen rund um deren „Konsequenzen, Praktikabilität und Umsetzung“ erwarten. Im zweiten Teil stellen wir Innovationen und Interdisziplinarität rund um Kardiologie und Kardiochirurgie gemeinsam mit angrenzenden Fachdisziplinen in den Vordergrund, wobei der Brückenschlag zwischen Klinik-, Fachund Hausarzt und moderne transsektorale Behandlungskonzepte Schlüsselelemente sein werden.

Vier Abendsymposien u.a. der Firmen AstraZeneca, Biotronik und Thoratec Europe sollen zum Abschluß des Tages interessante Einblicke in neue Therapieansätze des Akuten Koronarsyndroms, in moderne Stenttechnologien, Interventionen an der Aortenund Mitralklappe und den vielfältigen Möglichkeiten der Kunstherztherapie geben und adressieren sowohl die niedergelassenen als auch die interventionell tätigen Kollegen. Ihr besonderes Augenmerk möchten wir am Samstagmorgen auch auf die beiden Frühstückssymposien lenken. Die Firma Lilly Deutschland stellt die neueste Generation der Thrombozytenaggregationshemmer zur Diskussion, während die Firma Cordis Medizinische Apparate Optimierungsansätze in der interventionellen Kathetertherapie in Bezug auf Gefäßzugang, -verschluß und Koronarstents in den Mittelpunkt stellt.

Der Samstagvormittag setzt sich fort mit einer State-of-the-Art Veranstaltung zum überaus aktuellen Thema des Akuten Koronarsyndroms und zeichnet einen Bogen von der Erkennung und Erstversorgung, über die Koronarintervention und moderne Antikoagulationskonzepte bis hin zur Grundlagenforschung mit den Behandlungsansätzen von morgen.

Danach steht die Optimierung der Therapiekonzepte innerhalb der interventionellen und minimal-invasiven Kardiologie in einer zweiten State-of-the-Art Sitzung mit den Themenbereichen Koronare Herzkrankheit, Angeborene Herzfehler, Aortenklappenstenose und Mitralklappeninsuffizienz im Vordergrund. Wir werden diesen Rahmen zudem nutzen, mit der Preisverleihung „Greats of Cardiology 2011“ auch in diesem Jahr wieder einen der führenden Kardiologen für sein Lebenswerk in besonderem Maße auszuzeichnen. Erstmals aufgenommen haben wir ein Lunch Pannel, welches während der Mittagspause sowohl für das leibliche Wohl sorgen wird, als auch den Rahmen gibt, in dem wir mit der Firma Bayer Vital moderne Antikoagulationsstrategien, mit der Fima Sanofi-Aventis Deutschland Therapieziele und ihr Erreichen bei Vorhofflimmern und mit der Firma Medtronic MRT-Fähigkeit von Schrittmachern und Nierenarterienablation bei arterieller Hypertonie diskutieren wollen.

  • Die letzte Sitzung haben wir in diesem Jahr unter das besondere Thema „Lessons learned, lessons to give 2011 – wichtige Studien in die Praxis umgesetzt“ gestellt und freuen uns, in diesem Sinne vom Wissen und der Erfahrung führender Experten aus spannenden und nicht alltäglichen Themenbereichen wie Genomforschung, Stammzelltherapie, Life Style und Depression und sexuelle Dysfunktion in Folge von Herzerkrankungen und Medikamenteneinfluss zu profitieren. Wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr als Besucher der Jubiläumsveranstaltung der Freiburger HerzKreislauf-Tage begrüßen zu dürfen. Das breite, spannende und interessante Angebot an wissenschaftlichen Informationen und praxisrelevantem Wissen und eine umfangreiche Industrieausstellung sind aus unserer Sicht überzeugende Argumente, am 15. und 16. Juli 2011 im Konzerthaus Freiburg unser Gast zu sein. 9 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Wissenschaftliches Hauptprogramm Freitag, 02. November 2018
  • 15:40–17:50 Uhr Konzerthaus, Runder Saal 2. Sitzung
  • Moderne Ansätze zwischen Wissenschaft und Praxis – Diagnostik und risikoadaptierte Therapiekonzepte Vorsitz: G. Hasenfuß, Göttingen/R. Strasser, Dresden 15:30 – 15:40
  • Echokardiographie 2018: Wie viel Neues braucht man in der Praxis? – Standards first! F. Tanner, Zürich 15:50 – 16:00
  • CT und MRT 2018 – Ersatz für Herzkatheter? ... Sinnvoller add-on Nutzen? T. Heidt, Freiburg 16:10 – 16:20
  • Plötzlicher Herztod – Risikoerkennung und individualisierte Therapie J. Brachmann, Coburg 16:30 – 16:40
  • Plötzliches Vorhofflimmern – Risikoerkennung und individualisierte Therapie B.-D. Gonska, Karlsruhe 16:50 – 17:00
  • Herzklappenerkrankungen – Risikoadaptierte Therapiekonzepte T. Wengenmayer, Freiburg 17:15 – 17:45
  • Key Note Lecture Vorsitz: G. Hasenfuß, Göttingen/H.-H. Sievers, Lübeck
  • Licht am Ende des Tunnels nach Herzstillstand – Kontrollierte automatisierte Reperfusion des gesamten Körpers (CARL) F. Beyersdorf, Freiburg 19:00 Get Together im Konzerthaus
  • 2 3 Vorwort 4 - 5 Freiburger Intensivmedizintag Freitag, 15. Juli 2011 / 08:30 – 18:30 Uhr 6 AG Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin Freitag, 15. Juli 2011 / 08:45 – 12:00 Uhr 7 AG Angeborene Herzfehler, Südbaden Freitag, 15. Juli 2011 / 10:00 – 12:30 Uhr 8 Freiburger Pflegetag Freitag, 15. Juli 2011 / 09:00 – 12:00 Uhr 9 - 10 Wissenschaftliche Hauptsitzung Freitag, 15. Juli 2011 / 12:30 – 18:00 Uhr 11 - 12 Satellitensymposien am Abend Freitag, 15. Juli 2011 / 18:00 – 19:30 Uhr 13 Satellitensymposien am Morgen Samstag, 16. Juli 2011 / 07:15 – 08:00 Uhr 14 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 08:15 – 12:45 Uhr 15 Satellitensymposien am Mittag Samstag, 16. Juli 2011 / 13:00 – 12:45 Uhr 16 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 14:15 – 16:30 Uhr 17 - 18 Nationales Symposium der BAG Pflegeexperten Herzinsuffizienz Samstag, 16. Juli 2011 / 08:30 – 16:30 Uhr 19 - 21 Vorsitzende und Referenten 22-23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24-25 Sponsoren 26 Notizen 27 Übersicht Satellitensymposien 10 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Runder Saal Abendsymposium I Update Antikoagulation 2018 – Was hat sich getan? Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA und Pfizer Pharma GmbH Vorsitz: M. Andrassy, Bruchsal/M. Zehender, Freiburg 18:00 – 18:05
  • Begrüßung M. Andrassy, Bruchsal/M. Zehender, Freiburg 18:05 – 18:20
  • Fokus Vorhofflimmern – Was bewegt uns im Praxisalltag? M. Jäger, Wiesloch 18:20 – 18:35
  • Der gefäßmedizinische Patient – Was bewegt uns im Klinikalltag? M. Andrassy, Bruchsal 18:35 – 18:50
  • Neueste Entwicklungen in der Rhythmologie – Welche Patienten sollten abladiert werden? J. Allgeier, Bad Krozingen 18:50 – 19:00
  • Diskussion Konzerthaus, Raum 2–4 Abendsymposium II Hochrisikopatienten in meiner Praxis Berlin-Chemie AG Vorsitz: C. Holubarsch, Bad Krozingen 18:00 – 18:30
  • Der KHK Hochrisikopatient – Wann wird eine symptomatische Therapie prognostisch relevant? C. von zur Mühlen, Freiburg 18:30 – 19:00
  • Aktuelle Prävention bei Hochdruck und Lipiden C. Holubarsch, Bad Krozingen 19:00 – 19:15
  • Gemeinsame Diskussion Satellitensymposien am Abend Freitag, 02. November 2018
  • 18:00–19:00 Uhr

ge Vorwort Prof. Dr. Dr. h. c. F. Beyersdorf Ärztlicher Direktor Herzund Gefäßchirurgie Prof. Dr. B. Stiller Ärztliche Direktorin Zentrum für Kinderund Jugendmedizin Prof. Dr. Ch. Bode Ärztlicher Direktor Kardiologie und Angiologie Prof. Dr. Dr. M. Zehender Leitender Oberarzt Kardiologie und Angiologie Nunmehr im zehnten Jahr ist es eine gute Tradition geworden, kurz vor den Sommerferien Ihnen als Besucher der Freiburger Herz-Kreislauf-Tage aktuell und praxisorientiert interessante Themen aus den Bereichen Kardiologie, Kardiochirurgie und Kinderkardiologie aus erster Hand vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren.

2011 leiten wir die Herz-Kreislauf-Tage gleich mehrfach ein - mit dem ganztägigen 5. Freiburger Intensivmedizintag, dem 4. Freiburger Pflegetag, sowie den beiden Arbeitsgruppenseminaren Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin und Angeborene Herzfehler. Am Nachmittag besteht ergänzend die Möglichkeit, themenübergreifend moderne interventionelle und invasive Therapieverfahren aus den Bereichen Kardiologie und der Akutund Notfallmedizin in praktischen Übungen kennenzulernen. Das Hauptprogramm am Freitagnachmittag steht dann in diesem Jahr unter dem Leitmotiv „Moderne Therapiekonzepte zwischen Wissenschaft und Praxis“ und beschäftigt sich mit den neuen Leitlinien in den Bereichen Vorhofflimmern, Implantierbare Defibrillatoren/CRT-Systeme und koronare Revaskularisation.

Die Themen lassen spannende Diskussionen rund um deren „Konsequenzen, Praktikabilität und Umsetzung“ erwarten. Im zweiten Teil stellen wir Innovationen und Interdisziplinarität rund um Kardiologie und Kardiochirurgie gemeinsam mit angrenzenden Fachdisziplinen in den Vordergrund, wobei der Brückenschlag zwischen Klinik-, Fachund Hausarzt und moderne transsektorale Behandlungskonzepte Schlüsselelemente sein werden.

Vier Abendsymposien u.a. der Firmen AstraZeneca, Biotronik und Thoratec Europe sollen zum Abschluß des Tages interessante Einblicke in neue Therapieansätze des Akuten Koronarsyndroms, in moderne Stenttechnologien, Interventionen an der Aortenund Mitralklappe und den vielfältigen Möglichkeiten der Kunstherztherapie geben und adressieren sowohl die niedergelassenen als auch die interventionell tätigen Kollegen. Ihr besonderes Augenmerk möchten wir am Samstagmorgen auch auf die beiden Frühstückssymposien lenken. Die Firma Lilly Deutschland stellt die neueste Generation der Thrombozytenaggregationshemmer zur Diskussion, während die Firma Cordis Medizinische Apparate Optimierungsansätze in der interventionellen Kathetertherapie in Bezug auf Gefäßzugang, -verschluß und Koronarstents in den Mittelpunkt stellt.

Der Samstagvormittag setzt sich fort mit einer State-of-the-Art Veranstaltung zum überaus aktuellen Thema des Akuten Koronarsyndroms und zeichnet einen Bogen von der Erkennung und Erstversorgung, über die Koronarintervention und moderne Antikoagulationskonzepte bis hin zur Grundlagenforschung mit den Behandlungsansätzen von morgen.

Danach steht die Optimierung der Therapiekonzepte innerhalb der interventionellen und minimal-invasiven Kardiologie in einer zweiten State-of-the-Art Sitzung mit den Themenbereichen Koronare Herzkrankheit, Angeborene Herzfehler, Aortenklappenstenose und Mitralklappeninsuffizienz im Vordergrund. Wir werden diesen Rahmen zudem nutzen, mit der Preisverleihung „Greats of Cardiology 2011“ auch in diesem Jahr wieder einen der führenden Kardiologen für sein Lebenswerk in besonderem Maße auszuzeichnen. Erstmals aufgenommen haben wir ein Lunch Pannel, welches während der Mittagspause sowohl für das leibliche Wohl sorgen wird, als auch den Rahmen gibt, in dem wir mit der Firma Bayer Vital moderne Antikoagulationsstrategien, mit der Fima Sanofi-Aventis Deutschland Therapieziele und ihr Erreichen bei Vorhofflimmern und mit der Firma Medtronic MRT-Fähigkeit von Schrittmachern und Nierenarterienablation bei arterieller Hypertonie diskutieren wollen.

  • Die letzte Sitzung haben wir in diesem Jahr unter das besondere Thema „Lessons learned, lessons to give 2011 – wichtige Studien in die Praxis umgesetzt“ gestellt und freuen uns, in diesem Sinne vom Wissen und der Erfahrung führender Experten aus spannenden und nicht alltäglichen Themenbereichen wie Genomforschung, Stammzelltherapie, Life Style und Depression und sexuelle Dysfunktion in Folge von Herzerkrankungen und Medikamenteneinfluss zu profitieren. Wir freuen uns sehr, Sie auch in diesem Jahr als Besucher der Jubiläumsveranstaltung der Freiburger HerzKreislauf-Tage begrüßen zu dürfen. Das breite, spannende und interessante Angebot an wissenschaftlichen Informationen und praxisrelevantem Wissen und eine umfangreiche Industrieausstellung sind aus unserer Sicht überzeugende Argumente, am 15. und 16. Juli 2011 im Konzerthaus Freiburg unser Gast zu sein. 11 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Raum 5–7 Abendsymposium III Zukunftsperspektiven in der interventionellen Patientenversorgung Medtronic GmbH Vorsitz: T. Faber, Freiburg/C. von zur Mühlen, Freiburg 18:00 – 18:20
  • Renale Ablationstherapie – Die Wiedergeburt eines Totgesagten E. Noory, Bad Krozingen 18:20 – 18:40
  • HIS-Bündel-Pacing – Physiologisches Stimulationsmanagement zur Vermeidung der kardialen Dyssynchronie T. Faber, Freiburg 18:40 – 19:00
  • TAVI – Klappenprothesen und Patientenselektion heute und in Zukunft C. von zur Mühlen, Freiburg Satellitensymposien am Abend Freitag, 02. November 2018
  • 18:00–19:00 Uhr
  • 2 3 Vorwort 4 - 5 Freiburger Intensivmedizintag Freitag, 15. Juli 2011 / 08:30 – 18:30 Uhr 6 AG Kardiotechnik in der Intensivund Notfallmedizin Freitag, 15. Juli 2011 / 08:45 – 12:00 Uhr 7 AG Angeborene Herzfehler, Südbaden Freitag, 15. Juli 2011 / 10:00 – 12:30 Uhr 8 Freiburger Pflegetag Freitag, 15. Juli 2011 / 09:00 – 12:00 Uhr 9 - 10 Wissenschaftliche Hauptsitzung Freitag, 15. Juli 2011 / 12:30 – 18:00 Uhr 11 - 12 Satellitensymposien am Abend Freitag, 15. Juli 2011 / 18:00 – 19:30 Uhr 13 Satellitensymposien am Morgen Samstag, 16. Juli 2011 / 07:15 – 08:00 Uhr 14 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 08:15 – 12:45 Uhr 15 Satellitensymposien am Mittag Samstag, 16. Juli 2011 / 13:00 – 12:45 Uhr 16 Wissenschaftliche Hauptsitzung Samstag, 16. Juli 2011 / 14:15 – 16:30 Uhr 17 - 18 Nationales Symposium der BAG Pflegeexperten Herzinsuffizienz Samstag, 16. Juli 2011 / 08:30 – 16:30 Uhr 19 - 21 Vorsitzende und Referenten 22-23 Informationen und Allgemeine Hinweise 24-25 Sponsoren 26 Notizen 27 Übersicht Satellitensymposien 12 17. Freiburg
  • Bad Krozinger Herz-Kreislauf-Tage
  • 02.–03. November 2018 Konzerthaus, Raum 2–4 Frühstückssymposium Orale Antikoagulation: Herausforderung im Klinikund Praxis-Alltag Daiichi Sankyo Deutschland GmbH Vorsitz: M. Zehender, Freiburg
  • Fokus: Klinik 07:50 – 08:10
  • Orale Antikoagulation bei Hochrisikopatienten M. Leschke, Esslingen Fokus: Praxis-Alltag 08:10 – 08:20 Dosierungen und korrekte Dosisreduktion der NOAKs S. Hardt, Bruchsal 08:20 – 08:40
  • Polypharmazie & Wechselwirkungen mit Co-Medikation in der NOAK Therapie D. Trenk, Bad Krozingen 08:40 – 08:50
  • Resümee und Kurzdiskussion L. Sinn, Bad Säckingen Satellitensymposien am Morgen Samstag, 03. November 2018
  • 07:50–08:50 Uhr
Nächster Teil ... Stornieren