Kultur magazin - Stadt Ravensburg

 
 
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
t
s dadt      KULTUR




   n
la e
            MAGAZIN
            FRIEDRICHSHAFEN
            RAVENSBURG
            WEINGARTEN




se
        Z
  MÄR
  2020
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
2.   mai – 01. juni 2020 | über grenzen                                                    bodenseefestival.de




      SO 03.05.
      20:00 Weingarten
      Kultur- und Kongresszentrum

      Martin Grubinger &
      Belgian National Orchestra
      Martin Grubinger Percussion
      Hugh Wolff Leitung
      Aaron Copland:
      Fanfare for the Common Man




                                                                                                      © Simon Pauly
      Avner Dorman: Frozen in time
      Michael Torke: Javelin
      Sergej Rachmaninow: Symphonische
      Tänze


      SO 24.05.
      20:00 Weingarten
      Kultur- und Kongresszentrum

      Ludwig van Beethoven:
      9. Sinfonie d-Moll
      Arnold Schönberg:
      Friede auf Erden op. 13 (a cappella)
      Chor der Gaechinger Cantorey
      Sophia Brommer Sopran | Anke Vondung Alt
                                                                                                      © Joseph Karl Stieler, ca. 1820




      Lothar Odinius Tenor | Jochen Kupfer Bass
      Deutsche Radiophilharmonie
      Saarbrücken und Kaiserslautern
      Hans-Christoph Rademann Leitung
                                                                                                  1
                                                                                       nsterplatz
                                                                     -Inform ation, Mü
      Mit freundlicher Unterstützung von                  uf: Tourist             5-232
                                                  Vorverka garten, T: 0751/40 en-online.de
                                                   82 50 Wein              wein gart
                                                  8                   kt@
                                                            rvix.de, a
                      Medienpartner
                                                   www.rese
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
INHALT
                                                                               Beethoven-Abend mit
                                                                               Khatia Buniatishvili Seite 4

März,                                                                          Sophie Calle – Werkschau
                                                                               im Kunstmuseum Seite 6
                                                                               Ballett „Der Wider-
ein abwechslungsreicher Monat liegt vor mir. Lange habe ich überlegt,          spenstigen Zähmung“
was dieses Editorial beinhalten soll … Irgendwann dachte ich mir,              von John Cranko Seite 7
warum nehme ich Sie eigentlich nicht mit in meinen Monat März und
                                                                               SWR2 JetztMusik Seite 8
präsentiere Ihnen eine Auswahl meiner geplanten Veranstaltungen.
Vielleicht spricht Sie das ein oder andere als Empfehlung an.                  Württembergische
                                                                               Philharmonie Reutlingen
Am 6. März beginnt die Ausstellung „Sophie Calle. Was bleibt“ im               & Veronika Eberle Seite 9
Kunstmuseum mit einer öffentlichen Vernissage. Bereits einen Tag vor-          Autorenlesungen mit
her werde ich die exklusive Preview für die Freunde des Kunstmuse-             Bärfuss, Ruge, Helfer
ums begleiten. Der Verein hat vor wenigen Wochen sein 10-jähriges              & Winkler Seite 10
Bestehen gefeiert. Durch diese langjährige Unterstützung werden zum
                                                                               Marlene Dietrich
Beispiel Schulen und Hochschulen kostenlose Führungen angeboten.               & Edith Piaf und ihre
                                                                               größten Erfolge Seite 12
Der internationale Frauentag am 8. März wird in der Zehntscheuer mit
einer Matinee um 11 Uhr begangen. Die Lesung von Buchhändlerin                 Eine großartige Revue
                                                                               der Staatsoperette Dresden
Andrea Warthemann stellt Frauen vor, die inspirieren und ermutigen,
                                                                               Seite 13
dazwischen setzt die Chanson- und Jazzsängerin Andrea Rehm mit
Martin Giebel am Flügel musikalische Akzente. Abends lasse ich mich            „Grenzenloses“ Konzert-
dann vom Landestheater Tübingen zur Geisterstunde nach New York                vergnügen mit Jazztime
ins Chelsea Hotel entführen. Ich bin schon gespannt, welch musika-             Seite 14
lisch-szenisches Spektakel sich Heiner Kondschak dieses Mal aus-               Tschechische Klänge
gedacht hat. Seine letzten Produktionen haben mich alle überzeugt.             mit Sol Gabetta Seite 15
                                                                               Besuch aus Weißrussland
Im Kulturhaus Caserne geht es dann am 12. März für mich weiter.                beim Frühjahrskonzert des
„Das ernstzunehmendstedeutschsprachige Nachrichtenmagazin“                     Stadtorchesters Seite 16
laut Bild, der Postillon, ist seit zwei Jahren live auf den Bühnen des
Landes zu Gast – nun mit einer Neuauflage seiner Nachrichtenshow.              Jazz-Geschichten auf
Besonders freue ich mich auf das Preisträgerkonzert der Musikschule            arabischer Laute Seite 17
Ravensburg am 22. März, 17 Uhr, in der Gemeindehalle in Baindt. Zu
hören sind Jugend musiziert Teilnehmer, die sich dann in der Vorberei-
                              tung für den Landeswettbewerb befinden.          KALENDER Seite 18
                              Ein großartiges Engagement der Schüler           KULTUR IN
                              und Lehrkräfte. Zwischen diesen Fixterminen      DER REGION Seite 32
                              für den März wird sich sicherlich noch der
                              ein oder andere spontane Kulturbesuch ein-       AUSSTELLUNGEN
                              finden. Das ist ja gerade das Tolle an unserer   & MUSEEN Seite 36
                              Kulturregion, man hat innerhalb von einer
                              Stunde Fahrtzeit eine enorme Auswahl an
                              Kultur. Nutzen Sie dieses Angebot auch für       Kino-Tipps Seite 30
                              Ihren März!                                      Impressum Seite 22

                           Verena Müller,                                      Farbe bekennen Seite 41
                           Leiterin Kulturamt Ravensburg                       Für Kinder Seite 42
                                                                               Rätsel Seite 45
                                                                               Vorschau Seite 46
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
© Gavin Evans




                    Khatia Buniatishvili
                    Beethoven-Abend mit einer Starpianistin
                    Von Peter Hellmig


                    Khatia Buniatishvili den Freunden der Klaviermusik     zu spielen, stattdessen setzte er sich selbst ans
                    vorzustellen heißt Wasser in den Bodensee bzw.         Klavier und spielte die ersten beiden Sätze. Dann
                    in die Schussen tragen. Aber nicht alle kennen sie     brach er ab – für den letzten Satz erklärte er sich
                    und deshalb soll sie doch kurz vorgestellt werden.     als zu schwach. Khatia Buniatishvili wird ihn aber
                    1987 in Batumi, Georgien, geboren, begann die          spielen. Beethoven hat auf die Frage nach dem
                    georgisch-französische Pianistin das Klavierspiel im   Schlüssel zum Verständnis der Sonate op. 31/2 auf
                    Alter von drei Jahren. Drei Jahre später gab sie ihr   Shakespeares „Der Sturm“ verwiesen und damit
                    erstes Konzert mit dem Tbilisi Chamber Orchestra       das Geheimnis um das Wesen dieses Werks nicht
                    und konzertierte bereits als Zehnjährige im Ausland.   unbeträchtlich vergrößert. In der zweiten Hälfte
                    Ihrem Debüt in der New Yorker Carnegie Hall 2008       des Konzerts dann die „Pathétique“, die als musika-
                    folgten u. a. Konzerte in den BBC Proms und Salz-      lisches Symbol für die heroische Phase der Musik
                    burger Festspielen. Mit Rezitalen gastierte sie in     im Zeitalter Napoleons gilt. Diese Sonate prägte
                    den wichtigsten Konzertsälen der Welt, darunter im     auch das heroische Beethoven-Bild, wie es später
                    Musikverein und Konzerthaus Wien, Concertgebouw        überliefert ist. Und zum Schluss dann die „Appasio-
                    Amsterdam, Berliner Philharmonie, Théâtre des          nata“ mit dem Attribut des alle Rahmen sprengen-
                    Champs-Élysées in Paris sowie La Scala in Mailand.     den Ausdrucks. Damit endet das grandiose Konzert
                    Khatia Buniatishvili zählt weltweit zu den gefragte-   mit „der“ Beethoven-Sonate, ja vielleicht mit „der“
                    sten Musikern, was sich auch in Top-Platzierungen      Klaviersonate schlechthin.
                    in den internationalen Klassik-Charts und vielen
                    Auszeichnungen und Preisen wie dem ECHO Klassik        Peter Hellmig ist Leiter der Abteilung
                    niederschlägt. Ihre Konzerte und Interpretationen      Kultur und Tourismus Weingarten.
                    gehören zum Interessantesten, was die Welt des
                    Klavierspiels momentan bietet: Sie ist schlichtweg
                    eine der besten Pianistinnen.                                Khatia Buniatishvili:
                                                                           ➔     Beethoven Klaviersonaten
                    Für ihren Klavierabend in Weingarten hat die Star-           Sa 28. März Kultur- und Kongresszentrum
                    pianistin im Jubiläumsjahr ein reines Beethoven-             Weingarten, 20 Uhr. Einführung: Hannelore Blaas,
                    Programm zusammengestellt. Dabei hat sie vier                19.30 Uhr. Konzertpatenschaft: Dr. Jörg Thome
                    der bekanntesten und beliebtesten Klavier-Sonaten            Werke
                    ausgesucht: Gleich zu Beginn die berühmte „Mond-             Ludwig van Beethoven: Klaviersonate cis-Moll
                    scheinsonate“, deren Beliebtheit auf dem leicht              op. 27/2 „Mondscheinsonate“ // Klaviersonate
                    zugänglichen und offen romantischen Gestus beruht.           d-Moll op. 31/2 „Der Sturm“ // Klaviersonate
                    Franz Liszt hegte eine besondere Vorliebe für sie.           c-Moll op. 13 „Pathétique“ // Klaviersonate f-Moll
                    Er erlaubte seinen Schülern nicht, sie im Unterricht         op. 57 „Appassionata”

4
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
Jetztn
                                                                               KARTENSERVICE
                             Karte n!                                          Karten online: kultur-friedrichshafen.de
                             kaufe                                             Graf-Zeppelin-Haus
                                                                               Olgastr. 20 \ 88045 Friedrichshafen
                                                                               T: +49 7541 288-444 \ F: -446
                                                                               kartenservice.gzh@friedrichshafen.de
                                                                               MO + FR 14:00–18:00
                                        kultur-friedrichshafen.de              DI bis DO 10:00–13:00 + 14:00–16:00




03\2020                                 SA\14.03.\20:00\Graf-Zeppelin-Haus
                                        Classic Winds
                                        Stadtorchester Friedrichshafen
                                                                               04\2020
Ausgewählte Veranstaltungen             Traveler – Reise ins Unbekannte        Vorschau
                                        MD Pietro Sarno Leitung
                                                                               MO\06.04.\20:00\Kiesel im k42
MO\02.03.\20:00\Kiesel im k42
                                        MO\16.03.\20:00\Kiesel im k42          Norbert Scheuer
Lukas Bärfuss liest aus „Malinois“
                                        Monika Helfer liest aus „Die Bagage“   liest aus „Winterbienen“
Autorenlesung
                                        Autorenlesung                          Autorenlesung
MI\04.03.\19:30\Graf-Zeppelin-Haus
                                        FR\20.03.\19:30\Graf-Zeppelin-Haus     DO\16.04.\19:30\Bahnhof Fischbach
Die Katze auf dem heißen
                                        SA\21.03.\17:00\Graf-Zeppelin-Haus     FR\17.04.\19:30\Bahnhof Fischbach
Blechdach
                                        Hier und Jetzt und Himmelblau          DaCru Dance Company
von Tennessee Williams
                                        Eine Revue
Hans Otto Theater, Potsdam
                                        Staatsoperette Dresden
SA\07.03.\20:00\Graf-Zeppelin-Haus
Tschechische Philharmonie
Sol Gabetta Violoncello
Jakub Hrůša Leitung
Suk, Dvořák, Janáček




                                                                                © Alessandro Botticelli
                                         © Pawel Sosnowski


                                                                               MO\20.04.\20:00\Kiesel im k42
                                        SA\21.03.\20:00\Bahnhof Fischbach
                                                                               Nora Bossong
                                        Starbugs Comedy Crash Boom Bang
 © Julia Wesely                                                                liest aus „Schutzzone“
                                                                               Autorenlesung
                                        MI\25.03.\19:30\Bahnhof Fischbach
SO\08.03.\11:00\Kiesel im k42           Irish Heartbeat Festival
                                                                               DO\23.04.\20:00\Bahnhof Fischbach
Earthquake: Joachim Carr Klavier        Celebrating St. Patrick’s Day
                                                                               Wolfgang Haffner & Band
Beethoven, Furrer, Tveitt
                                                                               Live 2020
                                        SA\28.03.\20:00\Bahnhof Fischbach
DI\10.03.\20:00\Kiesel im k42           Rabih Abou-Khalil Trio
Eugen Ruge liest aus „Metropol“
Autorenlesung

MI\11.03.\19:30\Graf-Zeppelin-Haus
DO\12.03.\19:30\Graf-Zeppelin-Haus
Stuttgarter Ballett
Der Widerspenstigen Zähmung
von John Cranko
Tamas Detrich Künstl. Leitung
SWP Konstanz
                                         © Gert Rickmann-Wunderlich
                                                                                © Antje Wiech


                                        MO\30.03.\20:00\Kiesel im k42
                                                                               SA\25.04.\19:30\Bahnhof Fischbach
                                        Josef Winkler liest aus
                                                                               Moby Dick
                                        „Der Stadtschreiber von Kalkutta“
                                                                               Elbtonal Percussion trifft
                                        Autorenlesung
                                                                               Christian Brückner
                                                                               Eine musikalische Lesung
                                        DI\31.03.\19:30\Graf-Zeppelin-Haus
                                        Mein Freund Harvey
                                        von Mary Chase
 © Roman Novitzky
                                        Schauspiel Leipzig



                                                                                                                          5
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
Sophie Calle: Was bleibt
                                                    Eine der umfangreichsten Werkschauen der letzten Jahre
                                                    Von Ute Stuffer



                                                    Die Einzelausstellung „Was bleibt“ im Kunstmuseum      Reflexionen über die eigenen familiären Beziehun-
                                                    Ravensburg zeigt mit sechs Werkserien nach fünf-       gen, Tod, Trauer sowie die Frage, wie wir mit diesen
                                                    zehn Jahren eine der umfangreichsten Werkschauen       Emotionen im Privaten und in der Öffentlichkeit
                                                    der französischen Konzeptkünstlerin Sophie Calle       umgehen, sind zentrale Themen der drei Werkserien
                                                    (*1953) in Deutschland. Die Werke Sophie Calles,       „Les Tombes“ (Die Gräber) (1990), „Ma mère, mon
                                                    einer der profiliertesten Künstlerpersönlichkeiten     chat, mon père, dans cet ordre“ (2012–2019) und
                                                    der Gegenwart, sind Dokument und Erfindung, Wirk-      „Série Noire“ (2018). An was erinnern wir uns? Wie
                                                    lichkeit und Fiktion zugleich. Sophie Calle ist eine   zuverlässig sind Erinnerungen, und welche Formen
                                                    virtuose Erzählerin, die ihre Geschichten im Span-     nehmen sie an? In „Detachment“ (Die Entfernung)
                                                    nungsfeld von fotografischem Bild und Text aus-        (1996) fängt Sophie Calle die Leerstellen und die
                                                    breitet und die Imaginationskraft des Betrachters      unterschiedlichsten Erinnerungen an entfernte
                                                    einbindet. Ihre präzise inszenierten Gegenüberstel-    Denkmäler aus der DDR Zeit in Berlin ein. Aus-
                                                    lungen von Fotografie und Text thematisieren sowohl    gangspunkt von „La Dernière Image“ (Das letzte
                                                    das eigene Leben als auch das der Anderen und          Bild) (2010) und „Les Aveugles“ (Die Blinden) (1986)
                                                    machen weder vor der persönlichen noch vor der         ist die Befragung von im Laufe ihres Lebens blind
                                                    fremden Intimsphäre Halt. Anhand von existentiellen    Gewordenen nach ihrer Erinnerung an das letzte
                                                    Themen wie Blindheit, Liebe, Verlust, Trauer und       Bild, das sie sahen, oder von blind Geborenen nach
                                                    Geschichtskultur rücken die verschiedenen Werk-        ihrer Vorstellung von Schönheit. Das Abwesende,
                                                    gruppen das Abwesende und dessen Weiterleben           die Fragilität der Erinnerung und die Kraft der
                                                    in der Erinnerung in den Mittelpunkt. Ausgehend        Imagination spielen in all diesen Werken Sophie
                                                    von gesellschaftlichen Beobachtungen, autobiogra-      Calles eine zentrale Rolle.
                                                    fischen Fragestellungen, Recherchen und Interviews
                                                    entsteht ein Netzwerk gesammelter und inszenierter     Parallel findet im Erdgeschoss eine Präsentation
                                                    Spuren, das den inneren Bildern, Assoziationen und     expressionistischer Werke aus der Sammlung
                                                    Vorstellungen eine unausweichliche Präsenz verleiht.   Selinka u. a. mit Werken von Gabriele Münter und
                                                                                                           Max Pechstein unter dem thematischen Schwer-
                                                                                                           punkt „Lebensgefühl Landschaft“ statt.

                                                                                                           Ute Stuffer ist Direktorin
                                                                                                           des Kunstmuseum Ravensburg.



                                                                                                                Sophie Calle: Was bleibt
                                                                                                           ➔    Vernissage Fr 6. März, Kunstmuseum
                                                                                                                Ravensburg, 19 Uhr
                                                                                                                Ausstellungsdauer 7. März – 7. Juni
                                                                                                                Geöffnet Di bis So 11–18 Uhr, Do 11–19 Uhr
juin 2019 © Yves Géant, VG Bild-Kunst, Bonn 2020




                                                                                                                                                                  (Aveugle au divan), 2010 (Detail), © Sophie Calle /
                                                                                                                                                                  Sophie Calle, La Dernière Image / Das letzte Bild
Sophie Calle, Rolleiflex de son père, Bob Calle –




                                                                                                                                                                  VG Bild-Kunst, Bonn 2020 / Courtesy Perrotin




6
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
© Roman Novitzky




Kunstvolle Übertreibung
und hinreißender Bewegungswitz
„Der Widerspenstigen Zähmung“ von John Cranko
Von Christiane Krupp-Versen


John Cranko, der 1973 auf der Höhe seiner Karriere      einer klaren dramatischen Anlage verzichtet. Den
früh verstorbene Choreograph, ist in seiner Bedeu-      teilweise derben Wortwitz und die mitreißende
tung für die deutsche Tanzszene kaum zu über-           Situationskomik der englischen Vorlage hat er
schätzen. Als der damalige Generalintendant der         übersetzt in gestische Überzeichnung und aus-
Staatstheater Stuttgart Walter Erich Schäfer 1961       drucksstarken Bewegungswitz bis hin zu Slapstick.
den aus Südafrika stammenden Cranko von London
als Ballettdirektor nach Stuttgart berief, wurden       Die Story ist rasch erzählt: Der reiche Baptista hat
die Weichen für das deutsche Ballett neu gestellt.      zwei Töchter. Während Bianca, die jüngere, gleich
In Stuttgart initiierte Cranko eine Entwicklung des     von drei Verehrern umschwärmt wird, „verbeißt“ die
Tanzes, die heute gern als Stuttgarter oder gar als     widerspenstige Katharina alle Männer. Und Bianca
deutsches Ballettwunder bezeichnet wird.                darf erst heiraten, wenn die ältere Schwester vom
                                                        Markt ist. Tritt auf Petrucchio. Er wirbt des Geldes
Auf seine Initiative hin wurde das erste westdeutsche   wegen um die Widerspenstige – und der Vater gibt
Ballettinternat zur Förderung des Nachwuchses           sie ihm gern. Mit welchen Mitteln Petrucchio seine
gegründet, er führte sein Ensemble mit großem           Angetraute erfolgreich zähmt, sei hier nicht verraten.
pädagogischem Geschick und vielen begeisternden         „Der Widerspenstigen Zähmung“ ist ein einzigartiges
Werken zu Weltruhm. Eines dieser Werke ist „Der         Ballett mit vielen für Crankos Stil charakteristischen
Widerspenstigen Zähmung“ nach der Komödie von           großartigen Pas de deux. Ein echtes Ballettereignis!
William Shakespeare. Die Anregung zu diesem Werk        Das Stuttgarter Ballett bringt das Stück begleitet von
kam von Walter Erich Schäfer, der in den Klavier-       der Südwestdeutschen Philharmonie in Friedrichs-
sonaten Domenico Scarlattis geeignete Musik für ein     hafen gleich zweimal auf die Bühne.
Ballett sah. Cranko schrieb sowohl das Libretto als
auch die Choreografie, die Musik richtete Kurt-Heinz    Christiane Krupp-Versen: Presse- und Öffentlichkeits-
Stolze für Orchester nach Themen und Motiven von        arbeit Kulturbüro Friedrichshafen.
Scarlatti ein. Die Uraufführung fand im März 1969 in
Stuttgart statt, als Solisten tanzten unter anderen          Stuttgarter Ballett:
Richard Cragun, Marcia Haydée und John Neumeier.        ➔    Der Widerspenstigen Zähmung
Das temporeiche, witzige Stück eroberte sich rasch           Mi 11. & Do 12. März Graf-Zepplin-Haus
seinen Platz im Weltrepertoire. Bei Shakespeare sind         Friedrichshafen, jeweils 19.30 Uhr
drei Handlungsstränge ineinander verflochten, die            Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz
eigentliche Geschichte kommt als Stück im Stück.             Musik: Kurt-Heinz Stolze nach Domenico Scarlatti
Auf diese komplexe Struktur hat Cranko zugunsten             Tamas Detrich: Künstlerische Leitung

                                                                                                                         7
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
ensemble recherche


    SWR2 JetztMusik
    Experimentierfreudige Avantgardisten der Gegenwartskunst
    Von Michael Rebhahn


    Zwei Komponisten der jüngeren Generation stehen                    Kuhl dem, was wirklich klingt, möglichst nahezu-
    im Zentrum des SWR JetztMusik-Konzerts mit dem                     kommen. Das betrifft insbesondere die Harmonik,
    Freiburger ensemble recherche im Konzerthaus                       die er zuvor an Orgel oder Computer ausprobiert.
    Ravensburg: Der Brite Christian Mason und der                      Dass ihm gerade Harmonik besonders wichtig ist,
    gebürtige Trierer Jan Esra Kuhl.                                   liegt nicht zuletzt an seiner Herkunft vom Harmonie-
                                                                       Instrument Orgel. Insoweit steht die Orgel fast immer
    Begriffe der Wahrnehmung optischer Eindrücke                       im Hintergrund seiner Kompositionen – auch dann,
    wie „Leuchten“ oder „Glänzen“ werden gerne zur                     wenn sie nicht für Orgel geschrieben sind.
    Beschreibung der Musik von Christian Mason heran-
    gezogen. Bei seinem in Ravensburg zu hörenden                      Mit dem ensemble recherche stehen bei diesem
    Stück „Zwischen den Sternen“ liegen solche Asso-                   Konzert kongeniale Interpretinnen und Interpreten
    ziationen besonders nahe. Diese Musik, sagt Mason,                 auf der Bühne. Mit rund 600 Uraufführungen seit
    ist inspiriert vom überwältigenden Eindruck des                    der Gründung im Jahr 1985 hat das Ensemble die
    Sternenhimmels und mit den Implikationen, die da-                  Entwicklung der zeitgenössischen Kammer- und
    mit verbunden sind: den immensen Entfernungen,                     Ensemblemusik entscheidend mitgestaltet. Impulse
    den Lichtpunkten von Sternen, die längst verloschen                werden gesetzt mit Konzerten, Musiktheater,
    sind und der Verlorenheit des Individuums in dieser                Kursen für Komponisten und Instrumentalisten,
    Unendlichkeit.                                                     Produktionen zum Hören und Sehen, mit Kinder-
                                                                       und Jugendklangprojekten. Im Repertoire sind
    Der 1988 in Trier geborene Jan Esra Kuhl ist Orga-                 Klassiker des ausgehenden 19. Jahrhunderts,
    nist und Komponist. Beim Komponieren versucht                      Impressionisten wie Expressionisten, Komponisten
                                                                       der Zweiten Wiener und der Darmstädter Schule,
    Jan Esra Kuhl und Christian Mason                                  Spektralisten und experimentierfreudige Avant-
                                                                       gardisten der Gegenwartskunst wie Christian Mason
                                                     © Manu Theobald




                                                                       und Jan Esra Kuhl.

                                                                       Michael Rebhahn ist Redakteur
                                                                       der SWR 2 Redaktion Neue Musik.

                                                                            SWR2 JetztMusik
                                                                       ➔    ensemble recherche
                                                                            Fr 20. März Konzerthaus Ravensburg, 20 Uhr.
                                                                            Beide Komponisten sind anwesend

8
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
Brahms
Violinkonzert
Württembergische Philharmonie
Reutlingen & Veronika Eberle
Von Peter Hellmig


Brahms’ Violinkonzert zählt neben denen Beet-
hovens, Mendelssohns, Tschaikowskis und Bruchs
zu den größten Werken seiner Art. Endlich ist es
gelungen, diesen Meilenstein der Violin-Literatur in
Weingarten aufzuführen. Und es ist ein Glücksfall,
dass die Württembergische Philharmonie dafür mit
Veronika Eberle eine der besten Geigerinnen der
jüngeren Generation gewinnen konnte. Veronika
Eberle gab schon mit neun Jahren ihr Debüt auf
dem Konzertpodium und gewann eine Vielzahl an
Violin-Wettbewerben. Internationale Aufmerksamkeit
erlangte sie 2006 im ausverkauften Festspielhaus der
Salzburger Osterfestspiele in einem Konzert mit den
Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle, wo
sie mit Beethovens Violinkonzert begeisterte. Obwohl
schon in allen großen Konzerthäusern mit namhaften
Orchestern und Dirigenten aufgetreten, ist die
Karriere der jungen Geigerin noch in vollem Gang.

Als Schostakowitsch gegen Ende des Zweiten
Weltkriegs eine neue Sinfonie ankündigte, waren die
Erwartungen des Sowjetregimes an den Komponis-
ten sehr hoch. Natürlich sollte es eine monumentale
Siegessinfonie werden. Was Schostakowitsch dann
allerdings lieferte, war freundliche Unterhaltung auf
höchstem Niveau, durch die ein wenig Wiener
Klassik herausklang. Die Überraschung konnte nicht
vollkommener ausfallen. Für diejenigen, denen ein
wenig Wiener Klassik zu wenig ist, bietet das Konzert
noch eine richtige Klassik-Sinfonie. Die Sinfonie Hob.
I: 69 widmete Haydn General Gideon Ernst von
Laudon, dem späteren Oberbefehlshaber der                       INS LICHT GERÜCKT
österreichischen Truppen im Türkenkrieg (1787– 91).                  Künstlerinnen
Entsprechend stattete er das Werk mit Trompeten
und Pauken aus.
                                                                       Oberschwaben
Peter Hellmig ist Leiter der Abteilung
                                                                       20. Jahrhundert
Kultur und Tourismus Weingarten.


      Veronika Eberle & Württembergische
➔     Philharmonie Reutlingen
      Veronika Eberle, Violine // Jamie Phillips, Leitung
      So 15. März Kultur- und Kongresszentrum Wein-
      garten, 19.30 Uhr. Einführung: Julia Hellmig, 19 Uhr.
                                                              Museum Biberach
      Werke Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur
      Dmitri Schostakowitsch: 9. Sinfonie Es-Dur
                                                              09.11.19 – 13.04.20
      Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 69 C-Dur „Laudon“

                                                                                         9
Kultur magazin - Stadt Ravensburg
© Asja Caspari
     © Jerry Bauer




                        Josef Winkler                                         Eugen Ruge




                        Jeder hat seine eigene Geschichte
                        Autorenlesungen mit Bärfuss, Ruge, Helfer und Winkler
                        Von Franz Hoben


                        Lukas Bärfuss erzählt über sich: „Als ich 13 war,     Eugen Ruge ist 1954 im Bezirk Swerdlowsk am
                        verschwand mein Stiefvater und tauchte erst zwei      Ural geboren, sein Vater war von den sowjetischen
                        Jahre später wieder auf. Meine Mutter tat sich        Machthabern in ein sibirisches Lager deportiert
                        wieder mit ihm zusammen, zog in eine andere Stadt,    worden war. Mit zwei Jahren kam er zusammen
                        und ich war von da an auf mich allein gestellt und    mit seinen Eltern nach Ost-Berlin, studierte später
                        stand auf der Straße. Bücher haben mir geholfen,      Mathematik und begann 1986 als Schriftsteller,
                        und zwar auf sehr unmittelbare Weise. Erstens, weil   Dokumentarfilmer und Drehbuchautor zu arbeiten.
                        ich tagsüber oft in den Büchereien Unterschlupf       Mit seinem Familienroman „In Zeiten des abnehmen-
                        fand, zweitens, weil ich einen Hunger nach Bildung    den Lichts“ – mit starken autobiografischen Bezügen
                        hatte, aber keine Ausbildung machen konnte.           – hatte er sofort internationalen Erfolg. Das Buch
                        Bücher zeigten mir, dass die Welt größer war als      wurde gleich mit mehreren Preisen ausgezeichnet,
                        mein augenblickliches Elend in dieser Kleinstadt.“    darunter mit dem Deutschen Buchpreis. In dem
                        Im vergangenen Oktober wurde Lukas Bärfuss, der       Roman „Metropol“ kehrt Eugen Ruge zurück zur
                        immer wieder in eine Reihe mit Max Frisch gestellt    Geschichte seiner Familie in der Zeit des stalinis-
                        wird, mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.      tischen Terrors, in denen den „Volksfeinden“ in
                        Im Kiesel im k42 liest er aus seinem neuen Erzähl-    Moskau der Prozess gemacht wurde. Im berühmten
                        band „Malinois“. Die 13 Geschichten handeln von       Hotel Metropol sieht das Ehepaar Germaine von
                        Liebe und Begehren, vom Zufall und der Willkür des    Oktober 1936 bis Februar 1938 insgesamt 477 Tage
                        Lebens, die von einem Moment auf den anderen          und Nächte einem ungewissen Schicksal entgegen.
                        alles plötzlich ändern können.                        Die Frau mit dem Decknamen Lotte Germaine,
                                                                              Mitarbeiterin des Nachrichtendienstes der Kommu-
                        Monika Helfer                                         nistischen Internationale, war seine Großmutter.

                                                                              Monika Helfer wuchs in einem Kriegsversehrtenheim
                                                                              bei Bludenz auf, wo ihr Vater, der im Krieg ein Bein
                                                                              verloren hatte, als Verwalter arbeitete. Sie begann
                                                                              mit elf Jahren zu schreiben. „Damals starb meine
                                                                              Mutter, ein absoluter Schock. Ich schrieb kleine
                                                                              Zettelchen, das war mein Trost, meine Rettung“, so
                                                                              die Autorin. „Ich bin nicht verwöhnt worden. Ich bin
     © Isolde Ohlbaum




                                                                              zäh, das ist fürs Schreiben kein Schaden“, sagt sie.
                                                                              In Friedrichshafen stellt sie ihren neuen Roman „Die
                                                                              Bagage“ vor, der von Josef und Maria Moosbrugger

10
Adriano BaTolba Trio
© Stefano de Marchi




                                                                               März 2020
                                                                               Beginn: 20.00 Uhr (falls nicht anders angegeben), Saalöffnung: ca. eine
                      Lukas Bärfuss                                            Stunde vorher, Bestuhlung/Teilbestuhlung je nach Veranstaltungsgenre
                                                                                Mi 4. März
                      erzählt, die mit ihren Kindern am Rand eines
                      Bergdorfes leben. Es ist die Zeit des Ersten Welt-       Irish Spring Festival
                      kriegs und Josef wird zur Armee eingezogen. Und           Do 5. März                         Irish Spring Festival
                      es ist die Zeit, in der Maria schwanger wird mit         Bárbara Moreno singt Mercedes Sosa
                      Grete, dem Kind der Familie, mit dem Josef nie ein
                                                                                Fr 6. März
                      Wort sprechen wird: der Mutter der Autorin. Mit
                      großer Wucht erzählt Monika Helfer die Geschichte        Malaka Hostel
                      ihrer eigenen Herkunft.                                   Sa 7. März
                                                                                                       Malaka Hostel
                                                                               Stiller Has
                      Josef Winkler, der aus dem Kärtner Dorf Kamering                                                            Stiller Has
                                                                                So 8. März      11.00 Uhr!!!
                      stammt, hat sein literarisches Werk sehr stark an
                      seiner Biographie entlang geschrieben. „Als ich die
                                                                               Lesung Internationaler Frauentag
                      ersten drei Romane, Menschenkind, Der Ackermann           Do 12. März
                      aus Kärnten und Muttersprache geschrieben habe,          Andreas Schaerer & Hildegard lernt fliegen
                      da konnte ich mehrere Jahre lang, obwohl ich nur          Fr 13. März
                      50 oder 60 Kilometer entfernt war, das Elternhaus
                      nicht betreten. Es war mir nicht möglich. Ich hatte
                                                                               Adriano BaTolba Trio
                      diesen Kampf, dieses Elternhaus, diese Vergangen-         Sa 14. März
                                                                                                                                      Hildegard lernt fliegen
                      heit, diese Auseinandersetzung mit Vater und Mutter      An Erminig
                      ununterbrochen in meinem Kopf, in meiner Seele,           Di 17. März     19.00 Uhr!!!
                      auf dem Schreibtisch liegen.“ Später fanden seine                                        An Erminig
                                                                               Let’s dance
                      zahlreichen Reisen nach Indien Eingang in sein litera-
                      risches Werk. In seinem neuen Buch „Der Stadt-            Do 19. März
                      schreiber von Kalkutta“ nimmt uns Josef Winkler          High South
                      mit auf seine Touren durch die Stadt, in das bunt         Fr 20. März                                         High South
                      verwirrende Treiben auf dem großen Lebensmittel-         Gankino Circus
                      markt und zu dem Einäscherungsort am heiligen                                       Gankino Circus
                      Fluss.                                                    Sa 21. März
                                                                                              ft!
                                                                                     ausverkauslammt!
                                                                               Ravensburg
                      Franz Hoben ist stellvertretender                         Do 26. März
                      Leiter des Kulturbüros Friedrichshafen.                  Expedition Impossible
                                                                                                                       Vano Bamberger & Band
                                                                                Fr 27. März
                                                                               Vano Bamberger & Band
                           Lesungen im Kiesel
                      ➔    im k42 Friedrichshafen, 20 Uhr                       Sa 28. März
                           Mo 2. März Lukas Bärfuss liest aus „Malinois“       Matthias Jung – „Chill mal“                          Matthias Jung
                           Di 10. März Eugen Ruge liest aus „Metropol“         Zehntscheuer Ravensburg, Grüner-Turm-Str. 30,
                           Mo 16. März Monika Helfer liest aus „Die Bagage“
                                                                               88212 Ravensburg, Tel. (0751) 2 19 15, info@zehntscheuer-rv.de
                           Mo 30. März Josef Winkler liest aus
                                                                               www.zehntscheuer-ravensburg.de
                           „Der Stadtschreiber von Kalkutta“

                                                                                                                                                                11
© Helmut Seuffert
     Zwei Ikonen und ihre größten Erfolge
     Marlene Dietrich & Edith Piaf
     Von Miriam Erb


     Wenn der „Spatz von Paris“ und „Der blaue Engel“         Diven verbindet fortan eine intensive Freundschaft,
     nebeneinander auf der Bühne stehen, ist musika-          die von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet
     lischer Hochgenuss garantiert. Wenn dazu noch            bleibt. Während sie zu den bestbezahlten Konzert-
     eine sensationell spannende Geschichte um                sängerinnen der Welt aufsteigen, erleben sie
     Freundschaft und Liebe erzählt wird, die zwei der        gemeinsame Jahre mit Höhen und Tiefen.
     größten Ikonen des vergangenen Jahrhunderts in
     all ihrer Gegensätzlichkeit beleuchtet, dann wird ein    Vom ersten Kennenlernen bis zu Piafs frühem
     ebenso vergnügliches wie eindringliches Theater-         Tod und Marlenes Rückzug in ihre Pariser Wohnung
     erlebnis daraus. Rund um die weltbekannten Songs         verbindet das Musikschauspiel „Spatz und Engel“
     entspinnt sich die Geschichte, die ihren Ausgangs-       die Geschichte dieser beiden Weltstars mit deren
     punkt im Amerika der 1940er-Jahre hat.                   unvergesslichen Chansons, darunter: „La vie en
                                                              rose“, „Frag nicht, warum ich gehe“, „Milord“,
     Gegensätzlicher können zwei Lebenswege                   „Sag mir, wo die Blumen sind“ oder „Non, je ne
     kaum sein: Die Eine stammt aus einer preußischen         regrette rien“. Der Überraschungshit am Wiener
     Offiziersfamilie, die Andere ist das Kind eines          Burgtheater in der Spielzeit 2013/2014 begeistert
     Zirkusakrobaten und einer Straßensängerin. Die           seither das Publikum u. a. in Graz, Frankfurt, Kiel,
     Eine wächst im Internat in Weimar auf, die Andere        Zürich, Montréal (Kanada) und nun mit dem Tournee-
     in einem Bordell in der Normandie. Die Eine stirbt       Theater Thespiskarren auch in Ravensburg.
     mit 91 Jahren und die Andere wird gerade einmal
     47. Doch beide waren Weltstars ihrer Zeit.               Miriam Erb ist Volontärin im Kulturamt Ravensburg.

     Edith Piaf und Marlene Dietrich begegnen sich
     1948 in New York. Hier versucht Edith Piaf sich nach
     dem Krieg ein neues Publikum zu erschließen und               Spatz und Engel
     ist mit anfänglichem Misserfolg konfrontiert. Da tritt   ➔    So 26. März Konzerthaus Ravensburg, 20 Uhr
     Marlene in ihr Leben. Die Anziehungskraft zwischen            Tournee-Theater Thespiskarren
     den beiden Protagonistinnen ist gewaltig. Beide               Regie: Daniel Große Boymann

12
© Thomas Dorn
Glamourös und bewegend
Eine großartige Revue der Staatsoperette Dresden
Von Christiane Krupp-Versen


„Und wir besinnen uns auf die Anfänge der Unter-        sich hebt, entführt die Revue in die facettenreiche
haltungsbranche, die sich in einer ebenfalls von        Realität der sehr gemischten Zuschauer mit ihren
großen Umbrüchen geprägten Zeit entwickelte: auf        Sehnsüchten, Hoffnungen und Gefühlen. In zwanzig
die ab der Jahrhundertwende entstandenen großen         unterschiedlichen kurzen Szenen unterlegt mit
Shows, Revuen, Musicals und Operetten, die mit          passendem Soundtrack von Leo Fall bis Friedrich
Charme und Glamour die unberechenbare und               Hollaender, von Sven Helbig bis Wincent Weiss und
aufgewühlte Gegenwart auf den Prüfstand stellten        vor glitzernder Kulisse kommen hier die Sprechstun-
und Perspektivwechsel ermöglichten.“ (Kathrin           denhilfe, die Ehefrau, der Elektriker, der Platzanwei-
Kondaurow, Intendantin der Staatsoperette Dresden,      ser, die Fotografin und viele mehr spielend, tanzend
in : Saisonbroschüre 2019/20)                           und singend „zu Wort“. Inhaltlich und auch musika-
                                                        lisch lotet das Stück mitunter deutlich tiefere Gründe
Mit einer solchen Revue, einer Auftragsarbeit der       aus als genreüblich und überschreitet damit leicht
Staatsoperette Dresden, kommt das Ensemble              füßig Grenzen. Da werden große Themen wie Liebe,
mit großem Aufgebot an Solisten und Solistinnen,        Glück, Treue aufgeworfen. Dass diese vielschichtige
Ballett, Chor und Orchester nach Friedrichshafen:       „Revue im Zuschauerraum“ gelingt, ist allen Beteilig-
„HIER und JETZT und HIMMELBLAU“, geschrieben            ten zu danken. Dem Ensemble, ob vor, auf oder
und inszeniert von Jan Neumann. „Die Atmosphäre         hinter der Bühne, wird viel abverlangt und es gibt
vor Beginn der Vorstellungen ist so dicht und faszi-    alles – mit Erfolg! „… ambitionierte Unterhaltung auf
nierend wie die der Revuen selbst: Im Zuschauer-        hohem Niveau […] Von schenkelklopfender Klamotte
raum glitzern Samtvorhänge, eine Band sorgt live        über kabarettistischen Wortwitz bis zu nachdenk-
für Musik, Champagner ausschenkende Kellnerin-          lichem Kammerspiel …“ (Sächsische Zeitung)
nen wimmeln unter schimmernden Kronleuchtern,
vornehme Platzanweiser weisen Plätze zu, einige         Christiane Krupp-Versen: Presse- und Öffentlichkeits-
Fotografen bieten mehr oder weniger dezent ihre         arbeit Kulturbüro Friedrichshafen.
Dienste an. Das eigentliche Ereignis vor dem Ereignis
– der Revue – ist aber die eintreffende Zuschauer-
schar, bestehend aus Touristengruppen, Geschäfts-             Hier und Jetzt und Himmelblau –
leuten, Familien, Damenkränzchen, ungleichen            ➔     Eine Revue
Liebespaaren, Zweisamen und Einsamen...“                      Fr 20. März 19.30 Uhr & Sa 21. März 17 Uhr
(Jan Neumann)                                                 Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen
                                                              Jan Neumann Text & Regie // Musik von Leo Fall bis
Diese spannungsvolle Atmosphäre im Publikum hat               Friedrich Hollaender, von Sven Helbig bis Wincent
Jan Neumann zum Inhalt seiner Revue gemacht und               Weiss // Musikalische Leitung: Andreas Schüller //
auf die Bühne gebracht. Noch bevor der Vorhang                Staatsoperette Dresden

                                                                                                                                   13
Sampo Lassila’s Narinkka                                        Stu Hamm



     Musikalische Grenzen?
     Braucht man nicht!
     Jazztime bietet auch im März „grenzenloses“ Konzertvergnügen
     Von Tim Jonathan Kleinecke


     Mit Grenzen verhält es sich ja höchst unterschied-      zu den wenigen wirklich innovativen E-Bassisten –
     lich, aber es soll hier nicht um reale Grenzen wie in   maßgeblich beteiligt an der Entwicklung von
     der Politik gehen, sondern um musikalische – und        Techniken wie Zweihand-Tapping, Popping und
     die existieren häufig nur im Kopf. Eher selten in den   Akkordspiel. Hamm spielt mit Gitarrengöttern wie
     Köpfen von Musikern, womit wir schon beim Thema         Steve Vai, Joe Satriani und Frank Gambale. Stili-
     sind.                                                   stisch kennt Hamm – wen wundert’s? – keine
                                                             Grenzen, bewegt sich mit seinem Trio aber bevor-
     Ein musikalischer Grenzgänger ist Sampo Lassila:        zugt in Gefilden zwischen Jazz-Rock und Fusion.
     Der finnische Kontrabassist ist in Klassik wie Jazz
     gleichermaßen zuhause, spielt in Sinfonieorchestern     Einst standen sich Musik und Humor relativ weit
     ebenso wie früher mit dem großen Drummer Ed-            voneinander entfernt nicht einmal gegenüber, auch
     ward Vesala. Immer schon interessierte er sich für      Jazz und Nonsens waren nicht die besten Freunde.
     Klezmer-Musik: Auch dort hat Improvisation einen        Doch diese Gräben wurden im Laufe der Zeit über-
     großen Raum, auch dort findet man vertrackte            wunden, nicht zuletzt dazu beigetragen hat eine
     Melodien und fulminante Rhythmen. Auf der Suche         Band aus der Schweiz: Hildegard Lernt Fliegen düst
     nach „finnischem“ Klezmer besann er sich auf seine      mit Charme, Witz und unbändiger Spielfreude durch
     Erfahrungen mit Musikern und Stilen aus aller Herren    einen wilden Stilmix aus Jazz und Slapstick, aus
     Länder: Seine Band „Narinkka“ verarbeitet Elemente      Improvisation und Anarchie. Allen voran der geniale
     aus Balkan-Folk und Gypsy-Swing, traditioneller         Vokalzauberer Andreas Schaerer ist Augen- und
     jüdischer und zeitgenössischer skandinavischer          Ohrenweide. Schon mehrfach hat die Band die
     Musik, finnischem Folk und freiem Jazz. Mit dem         Zehntscheuer in – man ahnt es längst – grenzenlose
     neuen Akkordeonisten Markku Lepistö, selbst ein         Ekstase versetzt.
     anerkannter Großmeister der akustischen Weltmusik,
     gewinnt die Band nochmals an Qualität. Ergebnis         Tim Jonathan Kleinecke gehört zum Aktiv-Team
     ist ein ungemein lebendiger, dynamischer, finnisch-     von Jazztime Ravensburg e.V.
     urbaner Klezmer-Jazz, der die Weltmusik-Charts
     erobert und sämtliche Schubladen sprengt.
                                                                  jazztime konzerte
                                                             ➔    Sampo Lassila’s Narinkka Sa 7. März,
     Aus Frankfurt emigrierte Torsten De Winkel in die
     USA, wo er als einer der besten Gitarristen Deutsch-         Kulturzentrum Linse Weingarten, 20 Uhr
     lands mit vielen Superstars arbeitete: Joe Zawinul           Andreas Schaerer & Hildegard Lernt Fliegen
     und Pat Metheny oder Whitney Houston und                     Do 12. März, Zehntscheuer Ravensburg, 20 Uhr
     Grandmaster Flash. Und er traf auf einen Musiker,            Stu Hamm Band feat. Torsten De Winkel
     der instrumentelle Grenzen einriss: Stu Hamm gehört          Fr 20. März, Kulturzentrum Linse Weingarten, 20 Uhr

14
© Julia Wesely




Tschechische Klänge
Vom Scherzo übers Solokonzert bis zur Sinfonischen Dichtung
Von Christiane Krupp-Versen



Josef Suk, Antonin Dvořák, Leoš Janáček –            dem hiesigen Publikum unvergessliche Momente
ein tschechisches Dreigestirn, das mit mitreißen-    beschert, ob mit Konzerten von Elgar, Bloch,
den Kompositionen an einem Konzertabend in           Saint-Saëns und Schostakowitsch oder mit Duo-
Friedrichshafen vertreten ist. Alle drei wurden im   abenden begleitet am Klavier von Henri Sigfridsson
19. Jahrhundert geboren, doch während Josef Suk      und Bertrand Chamayou. Jetzt also ist sie mit
(*1874) durchaus in der Tradition seines Lehrers     Dvořáks Cellokonzert, einem weiteren Juwel ihres
am Prager Konservatorium und späteren Schwieger-     Repertoires, zu erleben. Ein äußerst wirkungsvolles
vaters Dvořák (*1841) zu hören ist, hat Janáček      Werk, das die fulminante Technik und die musika-
(*1854) in seinen Werken ganz eigene Ausdrucks-      lische Ausdruckskraft der Künstlerin aufs Beste zur
formen gefunden und gilt eher als ein Wegbereiter    Geltung bringt.
der Neuen Musik. Und wer könnte tschechische
Musik kongenialer zu Gehör bringen als die           Christiane Krupp-Versen: Presse- und Öffentlichkeits-
Tschechische Philharmonie? Ihr erstes Konzert        arbeit Kulturbüro Friedrichshafen.
überhaupt wurde 1896 von Dvořák geleitet, und
von Beginn an gehörten die Pflege und Verbreitung
tschechischer Musik zu den zentralen Anliegen              Tschechische Philharmonie
des Ensembles. Die Leitung dieses tschechischen      ➔     & Sol Gabetta
Programms hat der international gefragte – eben-           Sa 7. März Graf-Zeppelin-Haus
falls tschechische – Dirigent Jakub Hrůša, erster          Friedrichshafen, 20 Uhr
Gastdirigent des Orchesters.                               Sol Gabetta, Violoncello // Jakub Hrůša, Leitung
                                                           Werke Josef Suk: Scherzo Fantastico op. 25
Die Solistin des Abends hingegen kommt aus                 Antonin Dvořák: Violoncellokonzert h-Moll op. 104
Argentinien: die Cellistin Sol Gabetta. Mehrfach           Leoš Janáček: Taras Bulba – Rhapsodie
schon hat dieser Star unter den Cellist*innen              für Orchester

                                                                                                               15
© Stadtorchester Ravensburg
     Klarinette
     und Tsimbalis
     Besuch aus Weißrussland beim Frühjahrskonzert des Stadtorchesters
     Von Myriam Gompper


     Der Gemeindeverband Mittleres Schussental –          Im zweiten Konzertteil gehört die Bühne des Konzert-
     zu dem die Stadt Ravensburg gehört – und die         hauses dem Volksmusikensemble aus Brest. Alle-
     Stadt Brest in Weißrussland feiern in diesem Jahr    samt Musikstudenten spielen sie mit ihren Traditions-
     das 30-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft. Für     instrumenten Akkordeon und Tsimbali, begleitet von
     MD Harald Hepner, musikalischer Leiter des Stadt-    Holzbläsern, mitreißende weißrussische Volksmusik
     orchesters Ravensburg, ein guter Anlass, das         in höchster Präzision. Das Tsimbali, eine Art freiste-
     befreundete Folk Musical Instrument Orchestra        hendes Hackbrett, fasziniert in seiner Vielseitigkeit
     des Brester Shirma Musical College zum diesjähri-    und dem außergewöhnlichen Klang. Das Instrument
     gen Frühjahrskonzert einzuladen.                     wurde in Weißrussland in den akademischen Lehr-
                                                          betrieb an den Musikhochschulen aufgenommen.
     Das Konzertprogramm des Stadtorchesters              Es ist ein in Osteuropa ursprünglich weitverbreitetes
     gestaltet sich entsprechend: Vitalii Nekhoroshev,    Instrument. Junge Musiker entdecken es derzeit
     in der Ukraine geboren und seit einem Jahr Musik-    wieder und experimentieren mit ihm in allen musika-
     lehrer an der Musikschule Ravensburg, übernimmt      lischen Genres.
     den Solopart in Oscar Navarros ‚Concerto für
     Klarinette und Blasorchester‘. Es ist ein Werk       Myriam Gompper ist 1. Vorsitzende des
     voller Gefühl und Rhythmus, immer nah am Jazz,       Stadtorchesters Ravensburg.
     manchmal auch mit etwas Klezmer vermischt. Die
     ganze Bandbreite der klanglichen und technischen
     Möglichkeiten der Klarinette kommt zum Ausdruck.          Frühjahrskonzert des
     Als Hauptwerk des Konzerts spielt das Stadtorche-    ➔    Stadtorchesters Ravensburg
     ster die ‚Sinfonie Nr. 1 in g-Moll‘ des russischen        So 29. März Konzerthaus in Ravensburg, 17 Uhr
     Komponisten Wassili Sergejewitsch Kalinnikow.             Stadtorchester Ravensburg // Folk Musical Instru-
     Kalinnikow (1866 –1901) suchte wie viele seiner           ment Orchestra, Shirma Musical College, Brest //
     Zeitgenossen Inspiration bei traditioneller Musik         Solist: Vitalii Nekhoroshev
     und Volksliedern. So entstanden lyrisch fließende         Programm Oscar Navarro: Concerto für Klarinette
     Melodien voller Optimismus und Melancholie                & Blasorchester // Wassili Sergejewitsch Kalinnikow:
     zugleich.                                                 Sinfonie Nr. 1 in g-Moll

16
Jazz-Geschichten
auf arabischer Laute
Das Rabih Abou-Khalil Trio kommt in den Bahnhof Fischbach
Von Corinna Raupach


„Arabian Waltz“, „Blue Camel” oder „Mourir pour       Schließlich entdeckte er den Jazz und mit ihm die
ton décolleté“ – schon die Titel von Rabih Abou-      Freiheit, seinen eigenen Weg zu gehen. Luciano
Khalil deuten auf die Symbiose von Klassik, Jazz,     Biondini kommt aus Italien und studierte klassisches
arabischer Volksmusik und Humor in seiner Musik.      Akkordeon. Er sammelte Auszeichnungen wie den
Der libanesische Jazz-Musiker und Lautenvirtuose      Trophée Mondial de l´Accordéon und den Premio
thematisiert den libanesischen Bürgerkrieg ebenso     Internazionale di Castelfidardo, ehe er sich dem Jazz
wie finnische Fischstäbchen oder die Lewinsky-        zuwandte und Ausflüge in den Tango unternahm.
Affäre im Oval Office. Dabei sind seine Melodien      Den in Iowa geborenen Jarrod Cagwin verschlug
eingängig wie barocke Sarabanden, filigran wie        es nach seinem Schlagzeugstudium in Boston nach
Gitterwerk vor maurischen Fenstern und fantasie-      New York, Kanada, Westeuropa und schließlich in
voll wie die Geschichten der Scheherazade. Sie        die Türkei, wo er am Konservatorium in Istanbul
beugen sich keinem musikalischen Gesetz – freie       unterrichtet. Dieses Team ist wie geschaffen für eine
Improvisation steht neben exakt auskomponierten       Expedition in unbekanntes Gelände.
Formen, afrikanische Rhythmen neben melancho-
lischen Seufzern, orientalische Harmonien neben       Corinna Raupach ist freie Journalistin.
amerikanischem Witz.

Abou-Khalil machte Weltmusik, ehe der Begriff               Rabih Abou-Khalil Trio
                                                      ➔     Sa 28. März Bahnhof Fischbach, 20 Uhr
publik wurde und er erfindet sie in jedem Konzert
neu. Mit Erfolg: Seine CDs gehören zu den meist-
verkaufen Jazzproduktionen in Deutschland, zu
seinen zahlreichen Preisen gehört der der deutschen
Schallplattenkritik für sein Gesamtwerk.
Mit Luciano Biondini am Akkordeon
und Perkussionist Jarrod
Cagwin lädt er das Publikum
in den Bahnhof Fischbach.

Die drei kennen die Welten
genau, die sie hinter sich
lassen: Rabih Abou-Khalil
erlernte im Libanon die
arabische Laute –
die Oud – und war                                                                                   ©G
                                                                                                      ert R
                                                                                                           ickm
                                                                                                               ann
für arabische und
westliche Musik
an der Kunst-
akademie in
Beirut einge-
schrieben. Vor
dem Bürger-
krieg floh er
nach München,
studierte an der
Musikhochschule
Querflöte und
wurde Flötist in
einem Ensemble.

                                                                                                                  17
© Thomas M. Jauk
     © Beat Allgaier




                           1                                                         2
                           Abschweifer ist klug verdreht und urkomisch: mit          Ein Millionen-Erbe und eine Familie – das ist der Stoff, aus
                           Slapstick, Zauberei und einem kotzenden Gartenzwerg.      dem Tennesee Williams sein preisgekröntes Werk schrieb.



                     Kalender
                                                                  Film-Event Lucian Freud:                 stimme – und einen Plan: Auf
                           01so                                   Ein Selbstporträt Exhibition on          dem Sender 100.7 will sie einen
                           Filmfrühstück Film-                    Screen – Große Kunst auf großer          lange davongekommenen Täter
                           auswahl „Der geheime Roman             Kinoleinwand. Casino, Kulturhaus         in die Enge treiben. Ballsaal der
                           des Monsieur Pick” oder „Das           Caserne Friedrichshafen, 19 Uhr.         Buchhandlung Anna Rahm,
                           freiwillige Jahr”. Kulturzentrum                                                Ravensburg, 19.30 Uhr.
                           Linse, Weingarten, 10 Uhr.             Musik Brass & Cabaret
                           Mit Anmeldung.                         mit A. M. Hofmeier & BBOA
                                                                  Der Tubist Andreas Martin                04 mi
                           Theater Die 39 Stufen Ein              Hofmeir gilt als einer der besten        Vorlesung Thomas Mann
                           Theaterbesuch ändert Richard           und vielseitigsten Instrumentalis-       „Der Zauberberg“ mit Dr. Alfred
                           Hannays Leben. Während der             ten der Gegenwart und als ein            Sattig. Stadtbücherei Ravens-
                           Vorstellung fällt ein Schuss, Panik    Grenzgänger zwischen verschie-           burg, Kornhaussaal, 14.15 Uhr.
                           bricht aus und die mysteriöse          denen Genres. Bahnhof Fisch-
                           Annabella Smith fällt buchstäblich     bach, 20 Uhr.                            Theater Die Katze auf dem
                           in seine Arme. Theater Ravens-                                                  heißen Blechdach Hans Otto
                           burg, 15 Uhr.                                                                   Theater, Potsdam. Tennessee
                                                                  02 mo                                    Williams' Werk wurde mit dem
                           Winterwelfentheater                    Lesung Lukas Bärfuss:                    Pulitzer-Preis ausgezeichnet.
                           Waldfreundschaften Diesmal             „Malinois“ Lukas Bärfuss ist der         Seine feine psychologische
                           spielt in dem selbstgeschriebenen      aufregendste Schweizer Autor,            Studie zeigt den Zerfall einer von
                           Stück neben einem neuen Fall           der immer wieder in eine Reihe           Selbsttäuschung durchdrungenen
                           für die Bande „Naseweis“ auch          mit Max Frisch gestellt wird.            Familie und stellt die Frage, in
                           noch das Thema Freundschaft            Kiesel im k42 Friedrichshafen,           welchem Maß Offenheit aushalt-
                           eine große Rolle. Leitung von          20 Uhr (siehe S. 10). _3                 bar ist. Graf-Zeppelin-Haus
                           Mona Bumiller und Benjamin                                                      Friedrichshafen, 19.30 Uhr. _2
                           Dietl. Kulturzentrum Linse, Wein-
                           garten, 16 Uhr.                        03 di                                    ➔ Literatur Bruno Epple:
                                                                  Theater Abschweifer.                     Prosa – Lyrik – Mundart
                           Das Verbindende in Bärfuss‘            Christof Wolfisberg Ohne Rolf,           Stadtmuseum im Schlössle
                           Erzählungen sind die Liebe und         dafür mit Stimme: In seinem              Weingarten, 20 Uhr.
                           das Begehren.                          ersten Solo präsentiert er einen
                           3                                      amüsanten Gedankentrip übers             Festival Irish Spring Festival
                                                                  Abschweifen und die Unmöglich-           Frühlingsfest des Kelten-Folk. Mit
                                                                  keit, sein Leben zu planen.              einem Highlight-Programm zum
                                                                  Bahnhof Fischbach, 18 Uhr. _1            zwanzigjährigen Bestehen wird
                                                                                                           es erneut den Winter-Blues ver-
                                                                  Lesung Karin Kalissa „Radio              treiben. Zu erleben sind Künstler
     © Stefano de Marchi




                                                                  Activity“ Wenn sie zu hören ist,         zwischen Tradition und Moderne,
                                                                  werden die Radios lauter gedreht         zwischen Melancholie und über-
                                                                  und stocken die Gespräche: Nora          bordender Lebenslust. Zehnt-
                                                                  Tewes hat die perfekte Radio-            scheuer Ravensburg, 20 Uhr.

18
Lesung Ana Schlaegel lädt             ➔ Literatur Bruno Epple:
05do                                 ein Sie präsentiert an diesem         Prosa – Lyrik – Mundart Der
Theater Tom Sawyer based             Abend Lieblingsgeschichten von        Maler und Dichter Bruno Epple
on the novel by Mark Twain.          Lieblingsautoren über ein großes      liest Prosa, Lyrik und Mundart-
TNT Theatre Britain – In English.    Thema: Glück haben und                liches aus Werken der letzten
Bahnhof Fischbach, 10 &18 Uhr.       glücklich sein. Theater Ravens-       fünf Jahrzehnte, vor allem aus
                                     burg, 20 Uhr.                         „Erntedankfest“ und aus „Blatt
Lyrik Lyrische Anfänge In                                                  um Blatt“, einer Sammlung
der zweiten Folge wird an den        Konzert HS French Connec-             seiner allerschönsten Gedichte.
Gedichtband „Die Verteidigung        tion Eigene Stücke aus dem            Mi 4.3., Stadtmuseum im
der Wölfe erinnert“, mit dem der     Programm „Jazz meets Klassik“,        Schlössle Weingarten, 20 Uhr.
Lyriker (und Essayist) Hans Mag-     sowie Bearbeitungen von Werken
nus Enzensberger seine Karriere      klassischer Komponisten wie G. F.
startete. Mit Dr. Franz Schwarz-     Händel, J. S. Bach, F. Chopin.      Vortrag Tobias Beck „Unbox
bauer. Stadtbücherei Ravensburg,     Food Bar Amicus, Friedrichs-        your life“ Graf-Zeppelin-Haus
Kornhaussaal, 18.30 Uhr.             hafen, 20.30 Uhr.                   Friedrichshafen, 20 Uhr.

Sondervorstellung                                                        Musikkabarett Michael
Dokumentation „Impressionen          06 fr                               Krebs Michael Krebs spielt
Altdorfer Wald“ Mit anschließen-     Winterwelfentheater                 krachend schöne Piano-Songs
der Diskussionsrunde. Kultur-        Waldfreundschaften Kultur-          mit Texten auf die Zwölf. Und
zentrum Linse, Weingarten,           zentrum Linse, Weingarten,          feiert bei Liveshows den kalkulier-
19 Uhr.                              19 Uhr (siehe 1. März).             ten Kontrollverlust. Bahnhof
                                                                         Fischbach, 20 Uhr.
Vernissage Einblicke in              Vernissage Sophie Calle
Erlebniswelten Bilder und            „Was bleibt“ und Sammlung           Performance Justin Leone
Zeichnungen der Werkstatt            Selinka „Lebensgefühl Land-         „just wine" Der gebürtige
für behinderte Menschen der          schaft“ Kunstmuseum Ravens-         Kanadier hat viele Talente: Er
Diakonie Pfingstweid e. V.,          burg, 19 Uhr (siehe S. 6).          ist Spitzensommelier, Musiker,
Landgericht Ravensburg, 19 Uhr.                                          Entertainer und Autor. Leone
                                     Kunstfreitag Friedrichsha-          bringt seinen Kontrabass mit,
Konzertlesung                        fen Kunst mal anders entdecken:     er bietet sechs verschiedene
Mercedes Sosa Die Sängerin           Beim Kunst-Freitag gibt es hoch-    Spitzenweine zur Verkostung
Bárbara Moreno und der Gitarrist     karätige Kunst und das kostenlos.   an und er vermittelt profundes
Utz Grimminger präsentieren eine     19 –24 Uhr (siehe S. 38).           Weinwissen. RavensBuch,
Konzert-Lesung über das Leben                                            Ravensburg, 20 Uhr.
und den Gesang von Mercedes          Lesung „Wie ich mich
Sosa. Sie war eine der wichtigs-     durchsetze“ – (fast) immer“         Theater Hase Hase Ein
ten lateinamerikanischen Folklore-   Mit Dr. Torsten W. Kemme. Im        Familienstück über Zusammen-
Interpretinnen und für viele „die    Anschluss moderiertes Gespräch      halt, angesiedelt zwischen
Stimme Lateinamerikas“. Zehnt-       mit dem Autor. Werkstatt Kultur-    Anarchie und Science Fiction.
scheuer Ravensburg, 20 Uhr.          haus Caserne, 19 Uhr.               Theater Ravensburg, 20 Uhr.




                                                                                                               19
© Julia Wesely
     1                                                          2
     Malaka Hostel sorgen für kollektive Tanz-Ekstase.          Sol Gabetta ist ein gefeierter Star. Die Künstlerin begeistert
     Motto: Dizko Fatale, Amore Total!                          mit ihrem lebendigen, intensiven Spiel.



     Konzert Malaka Hostel                    Konzert Funkhaus Funk my                Konzert Sol Gabetta &
     Völlige Eskalation auf der Bühne!        Soul – der Name ist Programm,           Tschechische Philharmonie
     Wenn der Wahnwitz brodelt,               denn bei der Besetzung von              Graf-Zeppelin-Haus Friedrichs-
     fühlen sich die Weltenbummler            Funkhaus klingt alles etwas             hafen, 20 Uhr (siehe S. 15). _2
     zuhause. Zehntscheuer Ravens-            erdiger, frecher und „more 70ties“.
     burg, 20 Uhr. _1                         Theater Atrium, Kulturhaus
                                              Caserne Friedrichshafen, 20 Uhr.        08 so
     Vernissage Frau. Mensch!                                                         Musikseminar Quetschn
     Mama? Malerei, Fotografie, Text.         Theater Hase Hase Ein                   Around The World Graf-
     Kunsthaus Caserne Friedrichs-            Familienstück über Zusammen-            Zeppelin-Haus Friedrichshafen,
     hafen, 20.30 Uhr.                        halt, angesiedelt zwischen              9–17 Uhr.
                                              Anarchie und Science Fiction.
                                              Theater Ravensburg, 20 Uhr.             Lesung Wegweisende Frauen.
     07sa                                                                             Lesung zum Internationalen
     Konzert Stiller Haas                     Konzert Stefan Jürgens „...             Frauentag Andrea Warthemann
     „Pfadfinder“ Neue Songs dieser           was zählt“ Das neue Album               stellt Frauen vor, die in unter-
     Schweizer Institution werden             des deutschen Songwriters und           schiedlichen gesellschaftlichen
     garantiert. Zehntscheuer Ravens-         Soko Wien/Donau-Stars Stefan            Bereichen wegweisend sind und
     burg, 20 Uhr.                            Jürgens: Zwölf Songs. Ehrlich.          mit ihren Büchern oder durch ihr
                                              Kompromisslos. Casino, Kultur-          Leben inspirieren, ermutigen und
                                              haus Caserne Friedrichshafen,           Stellung beziehen. Musikalische
                                              20 Uhr.                                 Akzente setzt die Chanson- und
                                                                                      Jazzsängerin Andrea Rehm mit
        karten-                               Figurentheater Ein                      Martin Giebel am Flügel. Zehnt-
        vorverkauf                            Inspektor kommt In die Idylle           scheuer Ravensburg, 11 Uhr.
                                              einer Verlobungsfeier platzt            Eintritt frei.
        weingarten
                                              Polizeiinspektor Goole und
        Tourist Information
                                              konfrontiert die Gäste mit dem          Konzert Earthquake:
        Mo 10–13 Uhr
                                              Selbstmord einer jungen Frau.           Joachim Carr, Klavier Der
        Di bis Fr 10–13 & 14–16 Uhr
                                              Figurentheater Ravensburg,              norwegische Pianist Joachim Carr
        Tel. 0751/ 405 232
                                              20 Uhr.                                 hat sich in den letzten Jahren als
        ravensburg                                                                    einer der aufregendsten jungen
        Tourist Information                   Jazztime Sampo Lassila –                Musiker Skandinaviens etabliert.
        Mo bis Fr 9.30–17.30 Uhr              Narinkka Aus Jazz, Folk, Klassik,       Kiesel im k42 Friedrichshafen,
        Sa 9.30 –14 Uhr                       Weltmusik und speziell Klezmer          11 Uhr. _3
        Tel. 0751/82 800                      braut der Kontrabassist Sampo
                                              Lassila die Musik seines Quar-          Winterwelfentheater
        friedrichshafen
                                              tetts. Die Band kann alles: Alexi       Waldfreundschaften Kultur-
        Graf-Zeppelin-Haus
                                              Trygg lässt seine Viola unendlich       zentrum Linse, Weingarten,
        Di bis Do 10–13 & 14 –16 Uhr
                                              ergreifend weinen, Lassila und          16 Uhr (siehe 1. März).
        Mo & Fr 14 –17 Uhr
                                              Markku Lepistö kontern mit
        Tel. 07541/288 444
                                              temperamentvollen Ausbrüchen.           Kunst Galeriegespräch
        www.reservix.de                       Kulturzentrum Linse, Weingarten,        Wie malt man Stille Dr. Uwe
                                              20 Uhr (siehe S. 14).                   Degreif im Gespräch mit Martin

20
© Martin Sigmund
© Andrej Grilc




                  3                                                          4
                 Pianist Joachim Carr: Die Liste seiner Wettbewerbserfolge   Geisterstunde im Chelsea Hotel – ein inszeniertes Konzert
                 ist beeindruckend.                                          des Landestheater Tübingen.



                 Fausel anlässlich des 60. Ge-                                                    Serie von Jan-Philipp Sendker ist
                 burtstags des Künstlers. Galerie         09 mo                                   da! RavensBuch, Ravensburg,
                 21.06, Ravensburg, 17 Uhr.               Literatur HörBar Maria Anna             20 Uhr.
                                                          Blöchinger liest „Aus meinem
                 Film-Event Lucian Freud: Ein             Leben – Dichtung und Wahrheit“ –
                 Selbstporträt Casino, Kulturhaus         Johann Wolfgang von Goethe.             12 do
                 Caserne Friedrichshafen, 19 Uhr          Hotel Obertor, Ravensburg,              Lyrik Lyrische Anfänge
                 (siehe 1. März).                         20 Uhr.                                 Peter Rühmkorf „Paradisvogel-
                                                                                                  schiß". Begegnung mit Gedichten
                 Musical Die Nacht der                                                            mit Dr. Franz Schwarzbauer.
                 Musicals Ein Abend mit Liedern           10 di                                   Stadtbücherei Ravensburg,
                 aus bekannten Musicals wie Tanz          Lesung Eugen Ruge In                    Kornhaussaal, 18.30 Uhr.
                 der Vampire, Frozen, Rocky,              „Metropol“ kehrt Ruge zurück
                 König der Löwen, Elisabeth, Das          zur Geschichte seiner Familie –         Fremdsprachentheater
                 Phantom der Oper, Mamma Mia,             in einem besonderen zeitge-             Crooked Letter, Crooked Letter
                 Cats und anderen. Graf-Zeppelin-         schichtlichen Abschnitt. Kiesel         Der Außenseiter Larry Ott lebt in
                 Haus Friedrichshafen, 19 Uhr.            im k42 Friedrichshafen, 20 Uhr          einem kleinen, trostlosen Ort in
                                                          (siehe S. 10).                          Mississippi allein im Haus seiner
                 Inszeniertes Konzert
                 Geisterstunde im Chelsea Hotel
                 Das Chelsea Hotel in New York            11mi                                     führungen
                 war seit den 1960er-Jahren               Multivisionsshow
                 Zufluchtsort und Heimat für die          WunderWelten Marlies Czerny               Ravensburg
                 wichtigsten Künstler ihrer Zeit.         & Andreas Lattner. Auf die                Ravensburger
                 Mit den Geistern der Vergangen-          82 höchsten Gipfel der Alpen.             Stadtgeschichte Treffpunkt:
                 heit verbündet sich die Sängerin         Kulturzentrum Linse, Weingarten,          Tourist Information, Marien-
                 Patti Smith und inszeniert eine          19 Uhr.                                   platz 35. Jeden Sa 11 Uhr
                 musikalische Besetzung des                                                         Ravensburger Hexenwahn
                 Hotels. Landestheater Tübingen.          Ballett Der Widerspenstigen               Schauplätze der Verfolgung.
                 Musikalische Leitung und Regie:          Zähmung Das Stuttgarter Ballett           Treffpunkt: Liebfrauenkirche
                 Heiner Kondschak. Konzerthaus            tanzt die wohl beliebteste Ballett-       Ravensburg, 26.3., 17.30 Uhr
                 Ravensburg, 19 Uhr. _4                   komödie des 20. Jahrhunderts.             Kulinarische StadtGänge
                                                          Graf-Zeppelin-Haus Friedrichs-            Treffpunkt: Galerie 21.06,
                 Konzert Alte Bekannte –                  hafen, 19.30 Uhr (siehe S. 7).            Marktstr. 59, 18.3., 18 Uhr.
                 Das Leben ist schön Das                                                            Ravensburger Frauen
                 A-cappella-Quintett Alte                 Lesung Jan-Philipp Sendker                Treffpunkt: Galerie 2106.,
                 Bekannte, Nachfolgeband der              „Das Gedächtnis des Herzens“              Marktstr. 59, 5.3., 17.30 Uhr.
                 legendären Wise Guys, übertrifft         „Alle Geschichten handeln von             Die Türmerin Treffpunkt:
                 sich selbst mit Witz und musika-         der Liebe, sagte mein Onkel.              Liebfrauenkirche Ravensburg,
                 lischer Finesse. Bahnhof Fisch-          Die großen und die kleinen, die           22. & 29.3., 11 Uhr
                 bach, 20 Uhr.                            schönen und die nicht so                  Turmbesteigung
                                                          schönen, jene, die uns traurig            Blaserturm täglich 11–16 Uhr
                                                          machen, und jene, die uns trösten         (ab 28. März).
                                                          sollen.“ Der 3. Band der Burma-

                                                                                                                                                            21
Nächster Teil ... Stornieren