Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

LANGER TAG DER STADTNATUR HAMBURG 16.–17. JUNI 2018 Die Elbe – Lebensader Hamburgs IM INNENTEIL Übersichtsplan zu über 200 Veranstaltungen in Hamburg und der Metropolregion Gemeinsam für mehr Natur Für lebendige Flussnatur Feldforschung GEO Tag der Natur

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger, können Sie sich Hamburg ohne Elbe vorstellen? Der Fluss war und ist die Lebensader der Stadt, und das nicht nur in wirtschaft­ licher, sondern vor allem in ökologischer Hinsicht. Seine Ökosysteme enden nicht an der Stadtgrenze. Deshalb haben wir uns entschieden, erstmals am „Langen Tag der StadtNatur“ die Metropolregion mit einzubeziehen und in diesem Jahr die Elbe etwas großräumiger zu betrachten.Wir laden Sie ein, mit uns die Flussauen bei Schnackenburg, den Hafen oder die Tideelbe bis zur Elbmündung bei Neuwerk zu erkunden.

Lassen Sie sich beeindrucken von der Schönheit, der Weite und Wildheit des großen Stroms vor unserer Haustür. Erleben Sie mit uns den unglaublichen Reichtum und die Verletzlichkeit der Elbe.

Selbstverständlich gibt es aber auch in Hamburg wieder viel zu erleben.Wir haben ein buntes Programm für Sie zusammenge- stellt, das Sie dazu einlädt, Ihre Stadt neu zu entdecken. Über 100 Experten freuen sich darauf, gemeinsam mit Ihnen das Grün der Hansestadt zu erkunden. Mit der Barkasse, dem Dampfer oder dem Paddelboot, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Kletterseil – lassen Sie sich überraschen! Zahlreiche Partner unterstützen uns auch in diesem Jahr. Der GEO Tag der Natur und das Centrum für Naturkunde sind wieder dabei. Unser herzlicher Dank gilt besonders der diesjähri- gen Hauptförderin, der Stiftung Lebensraum Elbe, aber auch allen ­ anderen Unterstützern und den vielfach ehrenamtlichen Veranstal- tern.

Ohne ihre vielfältige Unterstützung gäbe es keinen „Langen Tag der StadtNatur“, und auch ein großer Teil der Naturschutz- und Umweltbildungsarbeit der Loki Schmidt Stiftung wäre ohne sie nicht möglich.

Jetzt aber kommen Sie mit uns ins Offene! Ich hoffe, wir sehen uns am „Langen Tag der StadtNatur“. Herzlich Ihr Axel Jahn Axel Jahn Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung Inhaltsverzeichnis 3 Herzlich willkommen! 4–6 Grußworte Naturschutz mit Herz und Hand 6–7 Allgemeine Informationen 8–9 Vor dem Langen Tag der StadtNatur 10–35 Veranstaltungen am Samstag, den 16. Juni 2018 38–58 Veranstaltungen am Sonntag, den 17. Juni 2018 Sonderseiten 16–17 Aktiv für eine lebendige Elbaue 20–21 Gemeinsam für die Tideelbe 25 Brachen in der Stadt 27 Lebendige Alster und Faszination Tideelbe 36–37 Vielfalt Elbe 41 Citizen Science 59–61 Veranstalter-Übersicht 62–63 Partner Impressum Gewinnspiel Beilagen Übersichtsplan der Elbe in der Metropolregion und Veranstaltungen in Hamburg Beihefter: Poster Lebensraum Tidefluss 3 Sparda Horizont – mit Deutschlands erstem klimaneutralen Girokonto.

Als Genossenschaftsbank engagieren wir uns gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Mitarbeitern für den Klima- und Umweltschutz. Sparda Horizont ermöglicht Ihnen, für eine nachhaltige Zukunft selbst aktiv zu werden: Mit attraktiven Einkaufsvorteilen für nachhaltige Produkte oder gemeinsamen Naturschutzaktionen direkt vor Ort.

Für alle, mit Spaß am Umweltschutz. Gemeinsam mehr als eine Bank Ihre Prämie zur Auswahl: 180 Freiminuten bei car2go oder eine BahnCard 25 für ein Jahr gratis. r g Ja klimaneutral PAS 2060 denken schon heute >>WIR an die Welt von morgen.

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Naturschutz mit der Loki Schmidt Stiftung ist Naturschutz mit Hand und Herz Nicht nur am „Langen Tag der StadtNatur“: Das Team der Loki Schmidt Stiftung und seine vielen Unterstützer engagieren sich ganzjährig für Naturschutz und Umweltbildung. Die Naturschutzflächen und Projekte der Loki Schmidt Stiftung reichen entlang der Elbe von Neuwerk in der Mündung über Hamburg bis nach Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

Für den Elbebiber führt die Stiftung in Hamburg ein besonderes Artenschutz- projekt durch, seit dieser, von Osten kommend, die Stadt wieder besiedelt. Auch mit vielen anderen Aktivitäten und Projekten macht sich die Stiftung für den Naturschutz in der Hansestadt stark. Naturschutzzentren in den Boberger Dünen und in der Fischbeker Heide Im Boberger Dünenhaus oder in der Fischbeker Heide, aber auch an vielen anderen Orten in Hamburg können Sie mit uns ganzjährig die Natur in unserer Stadt erleben. Jedes Jahr führen wir über 1.000Veranstaltungen durch, bei denen wir unzähligen Hamburgern unvergessliche Natur­ begegnungen ermöglichen.

Besonders wichtig ist es uns, dass Kinder und Jugendliche durch uns mit der Natur in Kontakt kommen.

Erstmals ist in diesem Jahr ein ganzjähriges Programmheft mit Veranstaltungen rund um Hamburgs Natur erschienen. Darin finden Sie auch nach dem „Langen Tag der StadtNatur“ noch viele tolle Unternehmungen. Den Veranstaltungskalender bekommen Sie in unserer Geschäftsstelle und in den Naturschutzzentren der Stiftung. Land kaufen und Natur retten Die Loki Schmidt Stiftung engagiert sich gegen das Artensterben und erwirbt Grundstücke, auf denen die letzten Vorkommen selten gewordener Wildblumen oder Tiere zu finden sind. Zahlreiche Spender unterstützen uns darin. In den kommenden Jahren liegt uns der Schutz der Auenwälder besonders am Herzen.

Gemeinsam mit mehreren Forschungseinrichtungen und anderen Naturschutz­ verbänden werden wir Auenwälder an der Elbe wieder entwickeln. Viele Veranstaltungen zu diesem Thema und weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten.

Als Firma oder als Schulklasse aktiv werden Immer mehr Belegschaften,Abteilungen und Schulklassen engagieren sich. Einen Tag lang arbeiten sie gemeinsam mit der Loki Schmidt Stiftung für den Naturschutz.Viele Hände können viel schaffen. Bedrohte Biotope brauchen unseren Einsatz. „Es ist ein großer Spaß und fühlt sich einfach richtig an“, so ein Teilnehmer. Heidepflege, Moore schützen,Teiche anlegen. Es gibt so viele Möglichkeiten, der Natur zu helfen. Auch die naturnahe Gestaltung von Firmengeländen hilft der StadtNatur. Alle Aktivitäten werden von Experten der Stiftung professionell angeleitet und betreut.

Dr. Elisabeth Klocke Vorstand der Stiftung Lebensraum Elbe Die Kräfte der Eiszeit haben Hamburgs Stadtnatur zu etwas ganz Besonderem gemacht: Im Urstromtal der Elbe mit seinen feuchten Marschen liegt Hamburg eingebettet in die höhere und trockenere Geest. Hierdurch ergibt sich eine große landschaftliche Vielfalt.Tide-Auwälder, Moore, Sandheiden oder Buchenwälder sind Lebensräume für unterschied- lichste Tier- und Pflanzenarten – vom Seehund in der Elbe bis hin zum Kranich im Duvenstedter Brook. Diese Lebensräume werden durch die Elbe und ihre Nebenflüsse miteinander vernetzt, insbesondere die gemeinsame Lebensader Elbe verbindet Hamburg mit der Metropolregion.

Grund genug für den „Langen Tag der StadtNatur“, den Fokus in diesem Jahr auf die Elbe zu legen, Grund genug für uns alle, die außerordentliche Naturvielfalt an und in der Elbe neu zu entdecken. Und Grund genug für die Stiftung Lebensraum Elbe, den „Langen Tag der StadtNatur“ in diesem Jahr ganz besonders zu unterstützen. Wir haben uns der ökologischen Aufwertung des Lebensraums Elbe verschrieben – und freuen uns, Sie an diesem Wochenende mit dabeizuhaben!

Unterstützen Sie die Naturschutzarbeit der Loki Schmidt Stiftung. Unser Spendenkonto: Hamburger Sparkasse IBAN DE37 2005 0550 1280 2292 28 Die Stiftung ist unabhängig von Parteien,Vereinen und Verbänden.

Haben Sie Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Ihre Ansprechpartnerin: Anja Lennartz, Steintorweg 8, 20099 Hamburg, Tel. 040 243443, E-Mail: anja.lennartz@loki-schmidt-stiftung.de, www.loki-schmidt-stiftung.de Werden Sie Mitglied in unserem Freundeskreis! Ein besonderer Freundeskreis unterstützt die Arbeit der Loki Schmidt Stiftung. Die Mitglieder spenden monatlich mindestens fünf Euro und haben unter anderem die Möglichkeit, an besonderen Veranstaltun- gen teilzunehmen.

Ein Formular finden Sie auf Seite 44 Regelmäßige Überflutungen sind bedeutsam für die Entwicklung von Auenwäldern Die Loki Schmidt Stiftung stellt sich vor: Jens Kerstan Senator für Umwelt und Energie, Schirmherr des „Langen Tags der StadtNatur“ Solange es unsere Stadt gibt,lebt sie vomWasser und mit demWasser.Viel von dem,was Hamburg ausmacht, verdankt es der Elbe,durch sie ist es das sprichwörtliche „Tor zurWelt“.Anderswo stehen Hochhäuser im Stadtzentrum, bei uns lädt der Alstersee zur Erholung am und auf demWasser ein.Vor langer Zeit wurde er aufgestaut,um eine Mühle anzutreiben,heute nehmen wir ihn als natürliches Gewässer wahr.

An der Elbe dagegen sind die menschlichen Eingriffe unübersehbar,die den Fluss und die Elbinseln prägen. Die Stadt ist von ihrer Natur nicht zu trennen,und sie kann ohne ihre Natur nicht funktionieren – jedenfalls wäre sie dann kein Ort mehr,an dem Menschen gerne leben möchten. Die oft faszinie- rende Anpassungsfähigkeit vieler Pflanzen und Tieren kann kein Vorwand sein,sorglos mit unserer Natur umzuge- hen.Wo wir ein Gewässer zuschütten, kann kein Fisch mehr schwimmen,wo eine Fläche betoniert wird,wächst für lange Zeit kein Gras mehr.

Ich freue mich,dass der „Lange Tag der StadtNatur“ dieses Jahr die Elbe in den Mittelpunkt rückt und auf die Bedeu- tung und den Reichtum der Hamburger Gewässer aufmerksam macht. Das Programm verspricht viele neue Ein­ blicke,und es wird vielen neue Einsich- ten eröffnen. Nicht zuletzt rückt der „Lange Tag“ auch das Engagement all der Menschen in den Blick,die sich tagtäglich in Hamburg für unsere Natur einsetzen. Dafür mein herzlicher Dank! 5 4

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Viele Veranstaltungen sind kostenlos und anmeldefrei und können von Ihnen spontan besucht werden. Angebote mit beschränkter Teilnehmerzahl, die eine Anmeldung erfordern, sind entsprechend gekennzeichnet.

Wie melde ich mich an? ANMELDEZEITRAUM für anmeldepflichtige Veranstaltungen: Dienstag, 29.05.2018, 10:00 Uhr, bis Donnerstag, 14.06.2018, 15:00 Uhr (Für einzelne Veranstaltungen gelten besondere Anmeldefristen, Kennzeichnung bei der jeweiligen Veranstaltung) ONLINE www.tagderstadtnaturhamburg.de Nutzen Sie auch die digitale Übersichtskarte mit weiteren aktuellen Informationen zur jeweiligen Veranstaltung.

HOTLINE 040 280 55 888 Für Anmeldungen: montags bis freitags, 10:00 bis 15:00 Uhr. Für Auskünfte an den Veranstaltungstagen: 11:00 bis 16:00 Uhr. Hinweis: Halten Sie bitte jeweils die 5-stellige Veranstaltungsnummer bereit. PREISE Die Preise entnehmen Sie bitte der jeweiligen Veranstaltung. Meistens können Sie vor Ort bezahlen. Wenn nur ein Online-Kauf möglich ist, finden Sie den Hinweis bei der Veranstaltung. Für Veranstaltungen ohne Anmeldung werden keine Tickets benötigt.

RÜCKGABE & STORNIERUNG Sollten Sie verhindert sein, stornieren Sie bitte rechtzeitig, um anderen Gästen eine Teilnahme zu ermöglichen.

AUSRÜSTUNG Denken Sie bitte an: • geeignetes Schuhwerk • passende Kleidung • Snacks & Getränke • Sonnencreme • Zeckenschutz • Fernglas David M. Neumann Geschäftsführender Gesellschafter der Neumann Kaffee Gruppe und Vorstands­ vorsitzender der NKG Hanseatische Natur- und Umweltinitiative e.V. Flüsse sind unsere Lebensadern! Schon seit Jahrtausenden siedeln Menschen aus gutem Grund überall auf der Welt bevorzugt an diesen Stellen: Flüsse als Verbindungs- und Handelswege und die fruchtbare Landschaft ent- lang der Gewässer waren stets etwas Besonderes.

So ermöglicht auch die Elbe seit Jahr- hunderten die tägliche Fracht von Gü- tern in und aus der ganzen Welt und damit den Handel und ist somit ein unverzichtbarer Motor der wirtschaft- lichen Kraft unserer Stadt. Auch wir, die Neumann Kaffee Gruppe, weltweit führender Rohkaffeedienstleister mit Hauptsitz in Hamburg, nutzen gern den wirtschaftlichen Standortvorteil, den unser Hafen bietet. Darüber hinaus bietet unsere Stadt an Elbe, Alster und Bille unseren zahl­ reichen Gästen aus nah und fern und uns selbst eine international hoch- geschätzte Lebensqualität. Der Neumann Kaffee Gruppe ist der Erhalt natürlicher Lebensräume im norddeutschen Raum sehr wichtig.

Darum haben wir bereits vor 25 Jahren die NKG Hanseatische Natur- und Umweltinitiative gegründet. Wir unterstützen auch in diesem Jahr sehr gerne den „Langen Tag der StadtNatur“ und wünschen allen viel Freude beim Erkunden der „ElbNatur“. So kommen Sie gut durch den „Langen Tag der StadtNatur“… Für Personen ab dem genannten Alter geeignet Gelände für Seh­behinderte mit Begleitung geeignet Gelände für Rollstuhlfahrer geeignet Veranstaltung für Hörgeschädigte geeignet Hunde dürfen mitgenommen werden Essen und Trinken WC vorhanden Veranstaltung mit speziellem Kinderprogramm Gemeinsam mit WissenschaftlerInnen des CeNak auf Exkursion Veranstaltung in der Metropolregion Hamburg Zeichenerklärung www.tagderstadtnaturhamburg.de 040 28055888 ab 6 FAQ TICKETS, BEZAHLUNG & STORNIERUNG Wie erfolgt die Bezahlung für Veran­ staltungen mit Anmeldung? Bei dafür gekennzeichneten Veranstaltungen ist nur ein Online-Kauf möglich (Bezahlmöglichkeit beim Veranstaltungs­ portal eventbrite.de).

Sie erhalten digitale Tickets, die auch ­ ausgedruckt werden können. Wie kann ich meine Anmeldung zu einer Veranstaltung stornieren, wenn ich verhindert bin? Sollten Sie verhindert sein, stornieren Sie die jeweilige Veranstaltung bitte online (www.tagderstadtnaturhamburg.de) oder telefonisch (040 280 55 888). Sollten Sie bereits ein Ticket über Eventbrite bekommen haben, ist eine Stornierung über Event­ brite möglich. Bei bezahlten Tickets ist eine Stornierung bis 8 Tage vor der Veran- staltung möglich.

RUND UM DIE VERANSTALTUNG UND DEN VERANSTALTUNGSTAG Welche Verhaltensregeln sollte ich beachten? Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Natur, hinterlassen Sie keinen Müll, und entnehmen Sie keine Pflanzen oder Tiere aus der Natur.

Fallen Veranstaltungen bei schlechtem Wetter aus? Bei starkem Dauerregen oder Sturm fallen manche Veranstaltungen aus. Unter Tel. 040 280 55 888 erfahren Sie, welche. Dürfen Hunde mitgebracht werden? Das Mitführen von Hunden ist nur gestattet, wenn es vom Veranstalter ausdrücklich erlaubt ist. Bitte beachten Sie das Symbol in der Veranstaltungsübersicht. NACH DER VERANSTALTUNG Wie können Sie uns Rückmeldung zur ­Veranstaltung geben?

Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Berichten Sie uns, wie Ihnen die Veranstaltung gefallen hat. Nutzen Sie dazu einfach unseren Online-Frage- bogen, der Ihnen auch per E-Mail zugeschickt wird.Teilen Sie uns bei dieser Gelegenheit auch gern Ihre Ideen für weitere Veranstaltun­ gen mit. Spezielles Kinder­ programm AGB Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt stets auf eigene Gefahr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Akkreditierte Medien dürfen vor Ort Ton- und Bildaufnahmen machen. Eine Zustimmung der Teilnehmer ist nicht erforderlich. Veranstaltungen können wetterbedingt ausfallen.

Es besteht kein Anspruch auf eine Ersatzveranstaltung. 7 6

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

FREITAG, 15.06.2018 Biene Majas wilde Schwestern und Die Elbe – von der Quelle zur Mündung Die Wiese des Schreckens und Wenn die Eiszeit kommt Eröffnungsfahrt durch den Hafen Mit dem diesjährigen Schwerpunktthema „Elbe – die Lebensader in der Region Hamburg“ war der Weg in die Elbphilharmonie schon fast vorprogrammiert: Ge- meinsam mit der Deutschen NaturfilmStiftung präsentiert die Loki Schmidt Stiftung im Kleinen Saal einen besonderen Abend mit musikalischen und filmischen Höhepunkten. Eine kurze filmische Reise auf und über der Elbe begleitet Komponist Oliver Heuss live mit seinem siebenköpfigen Ensemble.

Schwimmen Sie bei dieser Uraufführung mit ihm auf der Elbe von der Quelle bis zur Mündung. Nach dieser Flussfahrt begleiten wir „Biene Majas wilde Schwestern“ auf ihren spannenden Flügen. Dieser Naturfilm zeigt die beeindruckende Vielfalt der Wildbienen und wurde mit dem Deutschen NaturfilmPreis 2017 ausge- zeichnet. Der Film gewährt Ihnen Einblicke in die Welt der Wildbienen, die, anders als Honigbienen, nicht gemeinsam als großes Bienenvolk, sondern meist als Einzelgänger leben. Die über 560 Wildbienenarten in Deutschland spielen eine wichtige Rolle im Naturkreislauf und bei der Bestäubung der Pflanzen.

Filmemacher Jan Haft gibt im Anschluss an den Film einen unterhaltsamen Einblick in seine Arbeit.

AUFTAKTVERANSTALTUNG Am 29. Mai startet die Anmeldephase für Besucher des „Langen Tags der StadtNatur“. Der Deutsche NaturfilmPreis präsentiert außergewöhnliche Einblicke in die Welt der Insekten. „DieWiese des Schreckens“ und „Wenn die Eiszeit kommt“ aus der Naturfilmreihe „WinzigeWunder“ glänzen mit brillanten Aufnahmen. Die große Scheune auf dem Gut Karlshöhe bietet den passenden Rahmen für diesen besonderen Abend. Filmemacher Lothar Frenz gibt während der beiden Filme spannende Einblicke in die Entstehung derWerke.

Mit Stilmitteln aus dem Horrorfilm-Genre zeigt die eine dieser ungewöhnlichen Naturdokumentationen die abenteuerliche Reise eines sympathischen sechsbeinigen Helden mit roten Flügeln und sieben Punkten durch eine ganz gewöhnliche Wiese, in der es von Ungeheuern nur so wimmelt.

Im zweiten Film geht es um die kalte Jahreszeit. Zugvögel wie Kraniche oder Schwalben ziehen in den Süden, viele Säugetiere wie Hirsche bekommen ein dichtes Winterfell oder ziehen sich zum Winterschlaf zurück.Was aber machen Insekten? Und wieso sind im nächsten Jahr alle wieder da? Moderne Kameratechnik zeigt die winzigen Wunder hautnah und überlebensgroß in technisch brillanten, hochauflösenden Aufnahmen. Eine zweistündige Tour durch den Hamburger Hafen stimmt Sie ein auf das diesjährige Schwerpunktthema des „Langen Tags der StadtNatur“: die Elbe und ihre Bedeutung für die Region Hamburg.

Partner des „Langen Tags der ­ StadtNatur“ und Experten an Bord erläutern Ihnen die natürliche Seite des Hafens. Bei Livemusik genießen Sie entspannt eine informative Rundtour – mit charmanter Unterstützung von NDR-Moderatorin Kristina Gruse – durch den Hafen in Richtung Köhlbrand.

„Langer Tag der StadtNatur“ meets Deutscher NaturfilmPreis Sommerkino auf dem Gut Karlshöhe Information und Unterhaltung auf der „MS Commodore“ Dienstag, 29. Mai, 20:00 bis ca. 21:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg, Kleiner Saal Programm DIE ELBE – VON DER QUELLE ZUR MÜNDUNG (Film mit Livemusik, ca. 15 Min.) BIENE MAJAS WILDE SCHWESTERN (Regie: Jan Haft, 2017, 44 Min.) Einführende Worte und Gespräch mit dem Filmemacher (Moderation: Kristina Gruse) Kartenpreis € 22,00 Veranstaltung DN23M Karten sind direkt bei der Elbphilharmonie buchbar Veranstalter Deutsche NaturfilmStiftung gGmbH in Kooperation mit der Loki Schmidt Stiftung Freitag, 15.

Juni, 20:00 bis ca. 22:15 Uhr Gut Karlshöhe, Kulturscheune, Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg Programm WENN DIE EISZEIT KOMMT und DIE WIESE DES SCHRECKENS Kartenpreis € 8,00, Kinder € 4,00 Veranstaltung DN11F Veranstalter Deutsche NaturfilmStiftung gGmbH in Kooperation mit der Loki Schmidt Stiftung Leitung Lothar Frenz Anmeldung erforderlich Freitag, 15. Juni, 16:00 bis 18:00 Uhr Veranstaltung LS21E und 19:00 bis 21:00 Uhr Veranstaltung LS22E Abfahrt jeweils an der Überseebrücke (bitte rechtzeitig vor Ort sein) Kartenpreis € 15,00, Kinder € 10,00 Veranstalter Loki Schmidt Stiftung, Centrum für Naturkunde (CeNak) und der „GEO Tag der Natur e.V.“ Wir bedanken uns für die Unterstützung bei Barkassen Meyer Anmeldung erforderlich Donnerstag, 14.

Juni, 19:00 Uhr Verlagshaus Gruner + Jahr, Foyer, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg Tiere in der Stadt Lesung und Vortrag mit dem Autor Bernhard Kegel Graureiher jagen neben einer Berliner U-Bahn-Station, Füchse dösen im Kölner Klingelpützpark in der Sonne, und vom ­ Aussterben bedrohte Graukopf-Flughunde hängen in den Bäumen nahe der Oper von Sydney. Unübersehbar drängt die Wildnis in die Städte, ehemals scheue Tierarten werden Teil der Stadtnatur.Wie ist das zu erklären? Sind unsere Städte zu Oasen aufgeblüht, während das Land ringsumher zur Agrarwüste verkommt? Was sagt diese Vielfalt über die Qualität der Lebensräume in Stadt und Land aus? Was müssen Tiere mitbringen, und wie müssen sie sich verändern, um in unserer Nachbarschaft überleben zu können?

Bernhard Kegel nimmt Sie mit auf eine Forschungsreise in die Stadtnatur und öffnet uns die Augen für die Wildnis vor unserer Haustür. Anmeldung nicht erforderlich 9 8 Freitag, 15. Juni 2018 Schiffsvermietung BARKASSEN-MEYER Traditions-Barkassen * Komfort-Barkassen * Fahrgastschiffe St. Pauli Landungsbrücken, Br. 2 + 6 // 20359 Hamburg Tel: 040 - 31 77 370 ~ www.barkassen-meyer.de ~ Große Hafenrundfahrten, 1 Stunde ~ Hafenrundfahrt - XXL, 2 Stunden ~ Sonderfahrten zu den Hafen-Highlights ~ Charterfahrten für Anlässe aller Art

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de 11 10 Samstag, 16.

Juni 2018 Treffpunkt: Haupteingang Centrum für Natur- kunde (CeNak) – Zoologisches Museum Anfahrt: M4 oder M5 bis ‚Grindelhof‘ Veranstalter: Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung (DJN) mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Hannah Herrmann, Selina Kummetz Kosten: Erwachsene € 20,00, Kinder bis 18 Jahre € 20,00 Anmeldung erforderlich Sa. 08:00 – So. 17:00 Uhr (mit Übernachtung) DJN-Jugendforschercamp in der Elbtalaue Ihr interessiert euch für die heimische Tier- und Pflanzenwelt und erkundet gern die Umwelt mit netten Leuten? Dann seid ihr herzlich eingeladen, den DJN auf eine zweitägige Entdeckungstour in die Niedersächsische Elbtalaue zu begleiten! Gemeinsame Anreise per Shuttlebus – mehr Infos online.

Veranstaltung XCL43 ab 10 Treffpunkt: Fähranleger Darchau (Amt Neuhaus), 19273 Amt Neuhaus Anfahrt: per Pkw – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: Archezentrum Amt Neuhaus Leitung: Holger Belz Kosten: Erwachsene € 10,00, Teilnahme ab 16 Jahren Anmeldung erforderlich 09:00 – 16:00 Uhr ElbeSchwimmen 2018 Beim ElbeSchwimmen 2018 wird unter Absicherung der DLRG und Wasserrettung Amt Neuhaus die Strecke von Hitzacker nach Darchau (13,7 km) geschwommen. Flöße begleiten das Gruppenschwimmen ohne Zeitnahme; für Verpflegung ist gesorgt. Schwimm die Elbe!

Veranstaltung ANF15 ab 16 Treffpunkt: Haupteingang Centrum für Natur- kunde (CeNak) – Zoologisches Museum Anfahrt: Bus 4 oder 5 bis Haltestelle ,Grindelhof‘ oder U3 bis ,Schlump‘ Vernstalter: BUND in Kooperation mit CeNak und „GEO Tag der Natur“ Leitung: Kerstin Hartig,Tobias Günnemann Kosten: Erwachsene € 15,00 Kinder bis 18 Jahre € 7,00 Anmeldung erforderlich 09:00 – 17:00 Uhr BUND-Freilandworkshop zur Natur- und Makrofotografie Hamburgs Stadtnatur ist vielfältig. Auf einer Bustour durch Wilhelmsburg erfahren Sie, wie sich die Schönheit der Natur auf Fotos festhalten und dauerhaft erleben lässt.

Schärfen Sie Ihren Blick auch für die kleinsten Tiere – seien Sie gespannt!

Veranstaltung XB610 ab 10 Treffpunkt: Haupteingang Centrum für Naturkunde (CeNak) – Zoologisches Museum Anfahrt: Bus M4 oder M5 bis Haltestelle ‚Grindelhof‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. Christiane Bramer Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre € 7,00 Anmeldung erforderlich 09:00 – 17:00 Uhr Expedition auf die Elbinsel Wilhelmsburg Europas größte Binneninsel ist äußerst abwechslungsreich – begeben Sie sich gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des CeNak auf Forschungsexpedition mit dem Schwerpunkt Insekten und erleben Sie eine Landschaft der Gegensätze!

Veranstaltung XC249 ab 10 Treffpunkt: Wattwagen-Abfahrtsstelle Ecke Dünenweg/Hans-Claußen-Str., 27476 Cuxhaven-Sahlenburg Anfahrt: Metronom von HH-Hbf bis Bahnhof ,Cuxhaven‘, dann Bus 1002 bis ‚Am Sahlenburger Strand‘ Veranstalter: Biozentrum Grindel mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr.Veit Hennig Kosten: Erwachsene € 30,00, Kinder bis 18 Jahre € 15,00 Anmeldung erforderlich 09:00 – 17:45 Uhr Expedition zur Insel Neuwerk Die Flora und Fauna der Insel Neuwerk ist vielfältig. Begleiten Sie einen For­ scher auf Expedition und erleben Sie die einzigartigeTierwelt der Insel.Gemeinsam wollen wir am „GEO Tag der Natur“ die Tierwelt der Priele und Salzwiesen studieren – Spaß an Geländetätigkeiten und Ausdauer sind bei dieser Veranstaltung gefragt!

Veranstaltung BG259 ab 10 Treffpunkt: Offener Privatgarten, Lemsahler Landstraße 179, Zugang über Seebarg, 1. Haus rechts, 22397 Hamburg Lemsahl-Mellingstedt Anfahrt: U1 bis ‚Ohlstedt‘ oder S1 bis ‚Poppen­ büttel‘, dann Bus 276 oder 176 bis ‚Tannenhof‘ Veranstalter: Maike Andersson Leitung: Maike Andersson Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 09:00 – 18:00 Uhr Naturnaher Privatgarten mit Bienenhaltung 2017 mit dem Loki Schmidt Preis ausgezeichneter Garten, der Ausdruck eines einfachen, freien, romantischen Lebensgefühls ist und als Gegenpol zu unseren dicht besiedelten Städten viel Lebensraum für Pflanzen und Tiere schafft.

Veranstaltung MA136 ab 14 Treffpunkt: Ohmoor am Flughafen, Ecke Sach- senstieg/Lurchweg, 22455 Hamburg-Niendorf Anfahrt: U2 ‚Niendorf Nord‘ oder U1 ‚Langen- horn Markt‘, dann Bus 24 bis ‚Sperlingsweg‘ Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Dr. Ann-Carolin Meyer, Zineb Doubli Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 10:00 – 11:30 Uhr Deutsch-Arabische Führung „Magie des Ohmoors“ Die Heimatgebiete vieler Geflüchteter liegen meist in trockenen Gebieten – ganz anders als Norddeutschland. Gemeinsam lernen wir kennen, welche Pflanzen und Tiere in von Wasser dominierten Mooren leben und wie die Menschen solche Gebiete besiedelt haben.

Veranstaltung NA632 ab 18 Spezielles Kinder­ programm 10–18 Jahre Treffpunkt: Bushaltestelle Brillkamp – Richtung Langenhorn, 22339 Hamburg Anfahrt: Bus 24 (ab U1 ,Langenhorn Markt‘) bis ‚Brillkamp‘ oder Bus 174 (ab U1 ,Fuhlsbüttel‘) bis ‚Am Hehsel‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. Joachim Horstkotte Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 10:00 – 12:00 Uhr Die Hummelsbütteler Feldmark Das NSG „Hummelsbütteler Moore“ umfasst den Bachlauf der Susebek und zwei kleine Moore. Flora und Fauna können auf einer Führung gut vom Weg aus beobachtet werden.

Aufgefundene Tier- und Pflanzenarten werden vor Ort bestimmt und demonstriert.

Veranstaltung XC128 ab 10 Treffpunkt: Foyer der Behörde für Umwelt und Energie, Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg Anfahrt: S-Bahn-Station ‚Wilhelmsburg‘ und dann wenige Minuten zu Fuß Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Sven Baumung Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 10:00 – 12:30 Uhr Vogelwelt entlang des Grünen Rings In einer Ausstellung mit fantastischen Fotos können Sie die vielfältigen Lebensräume des Grünen Rings rund um Hamburg kennenlernen. Im Anschluss geht’s raus auf den Grünen Ring, und auf sechs Kilometern lässt sich die bunte Vogelwelt entdecken.

Veranstaltung UB278 ab 14 Treffpunkt: Haupteingang Botanischer Garten Klein Flottbek, Ohnhorststraße, 22609 Hamburg Anfahrt: S1 und S11 bis ‚Klein Flottbek‘ Veranstalter: Malen im Park Leitung: Ulrike Hemme Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 10:00 – 13:00 Uhr Malen im Park Sie malen mit kraftvollen oder zarten Farben.

Lassen Sie sich inspirieren von dem Duft der Blüten und der Schönheit Ihrer Umgebung.Was spricht Sie heute an? Es gibt kein Richtig oder Falsch – Sie malen, wie Sie mögen. Material bringe ich mit. Für Kinder ist die Veranstaltung nicht geeignet. Veranstaltung HL531 ab 18 Treffpunkt: Eingang Bahnhof Büsenbachtal, 21256 Handeloh Anfahrt: Bahnhof ,Büsenbachtal‘, Anreise über ,Buchholz (Nordheide)‘ mit erx83713 oder über ,Hannover‘ mit erx83710 Veranstalter: Naturkundliches Museum Han- deloh mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. Klaus Hamann Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 10:00 – 16:30 Uhr Naturkundliche Führung in der Lüneburger Heide Auf der Tour werden lebende Reptilien beobachtet.Weiterhin werden die Probleme der Grundwasserentnahme und die Anforderungen des Waldbaus in Zeiten des Klimawandels besprochen.Wanderung (ca.

5 Kilometer) mit Besuch des Naturkundlichen Museums Handeloh. Veranstaltung XCC08 ab 12 Treffpunkt: Gut Wulksfelde,Wulksfelder Damm 15–17, 22889 Tangstedt Anfahrt: U1 ‚Ohlstedt‘/S1 ‚Poppenbüttel‘, dann Bus 276 bis ‚Lohe‘, siehe auch www.gut-wulksfelde.de/service/anfahrt.html Veranstalter: Gut Wulksfelde Leitung: Gut Wulksfelde GmbH Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 18:00 Uhr Wulksfelder Bauernmarkt „Schlendern, Schlemmen, Staunen“ lautet das Motto unseres Bauernmarkts. Erleben Sie auf dem gesamten Gutsgelände einen schönen und abwechs- lungsreichen Sommertag. Zahlreiche Aussteller präsentieren Ihnen regionale Bioprodukte und schönes Kunsthandwerk.

Veranstaltung GWK35 ab 1 Treffpunkt: Falkensteiner Ufer, 22587 Hamburg Anfahrt: S1/S11 bis ‚Blankenese‘, dann Bus 189 bis ‚Tinsdaler Kirchenweg‘, dann zu Fuß über den Wittenbergener Weg zum Falkensteiner Ufer Veranstalter: NAJU Hamburg Leitung: Alexandra Keil Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich Treffpunkt: mitmachgartenbau.de in den Vier- und Marschlanden, Warwischer Hauptdeich 72, 21037 Hamburg Anfahrt: Bus 120 bis ‚Warwischer Hinterdeich‘ (2 Gehminuten), Bus 124 bis ‚Kirchwerder Schulweg‘ (6 Gehminuten) Veranstalter: Imkerverband Hamburg e.V. mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Tobias Holster, Bernd Kolbe Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 10:30 – 12:30 Uhr ElbForscher Wir prüfen die Wasserqualität der Elbe! Bei einer chemisch-physika­ lischen Gewässerunteruntersuchung und mithilfe von Plankton-Untersuchungen wollen wir die Gewässergüteklasse der Elbe bestimmen.

Veranstaltung NJ538 10:00 – 17:00 Uhr Offene Imkerei in den Vier- und Marschlanden Die Vier- und Marschlande gelten als das größte geschlossene Gemüseanbaugebiet Deutschlands – lernen Sie einen Mitmachgartenbau­ betrieb kennen und erfahren Sie mehr über Bienenhaltung und Gemüseanbau. Zudem können Sie Gemüse selbst ernten! Weitere Infos online. Veranstaltung XC341 ab 12 ab 5 Treffpunkt: Fähranleger Teufelsbrück Anfahrt: Bus 21/36/39 oder 286 bis ‚Teufelsbrück, Fähre‘ oder Fähre 64 Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Christian Michalczyk, Andreas Giesenberg, Michael Klamm Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 10:30 – 13:30 Uhr Exkursion zur Insel Neßsand (Anmeldung ab 5.

Juni) Barkassenfahrt zur ganzjährig gesperrten Insel Neßsand und zurück. Aufenthalt auf der Insel: rund anderthalb Stunden mit einstündiger Wanderung. Veranstaltung UB235 ab 14 Spezielles Kinder­ programm ab 12 Jahren

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de Plastik in der Elbe Eigentlich sollte es niemanden mehr ­ überraschen: Mikro- und Nanopartikel von Plastik sind auch in der Elbe zu finden. Zum einen werden Plastiktüten und weiterer Müll elbabwärts gespült und immer weiter zerrieben. Zum anderen kommen die Partikel aus den Abwässern der Haushalte, etwa durch ­ Peelings und Zahnpasta. Eine Gefahr für den Fischbestand! Die Partikel werden gefressen und lagern sich in den Mägen ab – die Fische verhungern letztendlich. Erfahren Sie mehr dazu auf dem Forschungsschiff „Aldebaran“ (KC284, S.

15). SAMSTAG, 16.06.2018 12 Treffpunkt: Mengestraße/Ecke Bei der Wollkämmerei (gegenüber Lidl), 21107 Hamburg Anfahrt: S3/S31 ,Wilhelmsburg‘, dann Bus 13/34/151/152 oder 154 bis ‚Mengestraße‘ Veranstalter: Kräuter und Poesie Leitung: Doris Fölster Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 12:30 Uhr Poetisch-musikalische Reise zu den Wildkräutern In der abwechslungsreichen Wilhelmsburger Natur spüren wir Heilkräuter auf und nähern uns ihnen durch Mystik, Gedichte und Lieder. Kräuter haben viel zu bieten, und das wussten auch schon unsere Dichter und Komponisten.

Veranstaltung DF204 ab 12 Treffpunkt: Natureum Kasse, Neuenhof 8, 21730 Balje Anfahrt: Elbe-Radwanderbus oder Metronom bis Bahnhof ,Cadenberge‘, Fahrradmitnahme im Zug möglich Veranstalter: Natureum Niederelbe Kosten: Erwachsene € 2,50, Kinder bis 18 Jahre € 2,50, jeweils plus Eintritt Natureum Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 12:30 Uhr Ökocaching Angelehnt an den Freizeittrend „Geocaching“ erforschen Sie mithilfe von GPS-Geräten Geheimnisse im Elbe-Küstenpark des Natureums. In den aufzuspürenden Verstecken geht es jeweils um ökologische Themen. Ein lehrreicher Spaß für die ganze Familie.

Veranstaltung NNI27 ab 8 Treffpunkt: Rutschbahn 18, 20146 Hamburg Anfahrt: Bus 5 bis ‚Bezirksamt Eimsbüttel‘ Veranstalter: Effenberger Vollkornbäckerei Leitung: Thomas Effenberger Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Vom Ökokorn zum Ökobrot auf ökologische Weise Thomas Effenberger erklärt die Finessen der ökologischen Vollkornbäckerei. Hier kann man riechen, fühlen und schmecken, wie Vollkornbrot gemacht wird. Aber auch die Anbaumethoden und ihre Auswirkungen auf die ökölogische Vielfalt spielen eine Rolle.

Veranstaltung EF631 ab 8 Treffpunkt: Parkplatz Ecke LWL1/ Nostorfer Straße, Nostorfer Straße 1, 19258 Nostorf-Horst bei Boizenburg/Elbe Anfahrt: Anreise per Pkw erforderlich – keine ÖPNV-Anbindung am Samstag Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Nora Wuttke Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Vogelkundliche Führung durch den Vierwald Der Vierwald liegt zwischen Lauenburg und Boizenburg an der Elbe. Im Schatten der ehemaligen innerdeutschen Grenze konnten sich, weitgehend unbeeinflusst, artenreiche Lebensräume entwickeln – auf der Tour lernen Sie einige Bewohner des Gebiets kennen!

Veranstaltung XCE14 ab 10 Treffpunkt: S-Bahn-Station Rissen, Ausgang Krankenhaus Anfahrt: S1 ‚Rissen‘ Veranstalter: Bezirksamt Altona Leitung: Dipl.-Biologin Heidi Mayerhöfer Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:30 Uhr Naturspaziergang in der Rissen-Sülldorfer Feldmark Wir erfahren zum Beispiel, was ein „Kräuterbuschen“ ist und wie bestimmte Kräuter wirken, was Bienen und Hummeln lieben und welche Bedeutung Hecken haben. Ein buntes Allerlei an Information über die Natur am Weges- rand vor unserer Haustür.

Veranstaltung HA526 ab 16 Treffpunkt: Bushaltestelle ,Neumühlen/Övel- gönne‘, Neumühlen, 22605 Hamburg Anfahrt: Linie 112, Bushaltestelle ‚Neumühlen/Övelgönne‘ Veranstalter: PhantasieWerkstatt Leitung: Leslie Wegers Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre € 10,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 15:00 Uhr Farbtöpfe der Elbe Wir stellen Naturfarben her – aus Erde, Sand und Steinen, die wir gemeinsam an der Elbe finden – und malen anschließend damit im Atelier Naturfarben­ bilder.

Treffpunkt zuerst an der Elbe,dann gemeinsame Fahrt (Rad/HVV) ins Atelier der PhantasieWerkstatt. Veranstaltung LW511 ab 5 Treffpunkt: Eingang Jenischhaus, Baron-Voght-Str. 50, 22609 Hamburg Anfahrt: S-Bahn bis ‚Klein Flottbek‘ oder Bus 39 und 286 bis ,Fähre Teufelsbrück‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Viola Livera Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre € 4,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 12:00 Uhr Poetische Führung durch den Jenischpark Dieses Jahr ist das Künstlerpaar Viola Livera & Bernhard Schwark mit seinem poetischen Spaziergang im Jenischpark zu finden. Inspiriert von der Natur verweben die beiden feinfühlig dichterische Worte mit musikalischen Formen und Orten zu poetischen Räumen.

Veranstaltung LS545 ab 14

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Elbe in Zahlen Die Elbe ist 1.094 Kilometer lang und damit der zwölftlängste Fluss Europas. Ihre Quelle befindet sich im tschechischen Riesengebirge, und sie mündet bei Cuxhaven in die Nordsee. Zwischen Tschechien und Lauenburg kann das Elbwasser auf fast 600 Kilometern frei fließen und braucht bei durchschnittlich etwa 3 Stundenkilometern Fließgeschwindigkeit 15 Tage, um von der Quelle zur Mündung zu kommen. Ab Geesthacht wird die Elbe durch ein Sperrwerk reguliert – so besteht kein Einfluss mehr durch den Wechsel von Ebbe und Flut.

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 15 14 Treffpunkt: Stadthafen Stade, Hansestraße, 21682 Stade Anfahrt: Bus 2026 ab Bahnhof ,Stade‘ bis ‚Hansestraße‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Kosten: Erwachsene € 20,00, Kinder bis 18 Jahre € 10,00 Anmeldung erforderlich 11:30 – 14:30 Uhr Mit dem Tidenkieker zum Pagensand An Auwäldern auf der Haseldorfer Binnenelbe und Schilfparadiesen vor- bei erleben wir Ursprünglichkeit im Tideeinfluss der Haseldorfer Binnenelbe. Auf einer kurzen Wanderung über die Insel entdecken wir kleine Dünen, Feuchtgrünland und Heide mit Ihren typischen Bewohnern.

Veranstaltung LSI24 ab 8 Treffpunkt: Parkplatz Niendorfer Gehege (hinterm KGV Waldfrieden), 22453 Hamburg Anfahrt: Bus 181 bis Haltestelle ‚Niendorfer Gehege‘, dann zu Fuß zum Parkplatz Niendorfer Gehege Veranstalter: Stadt-Land-Biene Leitung: Janine Ramcke Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 12:00 – 13:00 Uhr Den Wildbienen auf der Spur Wie können wir die Wildbienen und andere Insekten unterstützen? Welche Pflanzen sind eine gute Nektarquelle? Wie sieht ein gutes „Insektenhotel“ aus? Wir begeben uns auf die Suche nach Wildbienen und gehen dabei diesen Fragen auf den Grund.

Veranstaltung RS633 ab 4 Treffpunkt: Altonaer Balkon, Palmaille Anfahrt: Bus 288, Haltestelle ‚Rathaus Altona‘ Veranstalter: MIRAMEDIA GmbH Leitung: Jürgen Feder Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder bis 18 Jahre € 5,00 Anmeldung erforderlich 12:00 – 13:00 Uhr Mit Jürgen Feder auf der Altonale Erleben Sie mit Jürgen Feder die Pflanzenwelt an extrem städtischen Standorten. Seien Sie gespannt auf ganz besondere Einblicke, die er mit sehr viel Enthusiasmus präsentiert.

Veranstaltung MM535 ab 14 Treffpunkt: Alsterarkaden/Ecke Jungfernstieg, Alsterarkaden 6, 20354 Hamburg Anfahrt: U-Bahn (U1/U2/U4), S-Bahn (S2/S3) bis Haltestelle ,Jungfernstieg‘.

1 Gehminute zum Treffpunkt Veranstalter: Kirsten Gulau – STADTNATURENTWICKLUNG Leitung: Dipl.-Biologin Kirsten Gulau Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre € 3,00 Anmeldung erforderlich 12:00 – 13:30 Uhr Hamburger Schwalben Wir beobachten Mehlschwalben bei der Aufzucht ihrer Jungen. Sie erfahren, was die Vögel zum Leben brauchen und was auch wir tun können, um die Glücksbringer am Gebäude zu schützen. Veranstaltung GU279 ab 14 Treffpunkt: Gärtnerhof am Stüffel, Stüffel 12, 22395 Hamburg Anfahrt: U1 ‚Volksdorf‘ oder S1 ‚Poppenbüttel‘, ab dort Bus 174, Haltestelle ‚Stüffel‘, 5 Minuten Gehweg zum Gärtnerhof am Stüffel Veranstalter: Kräuterschule „Kräuter entdecken“ Leitung: Ute-Marie Simon Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre € 4,00 Anmeldung erforderlich 12:00 – 13:30 Uhr Wild- und Heilpflanzen entdecken am Gärtnerhof Stüffel In der Natur gibt es viele essbare Wildkräuter und Heilkräuter zu entdecken.

Bei einem Spaziergang rund um den Gärtnerhof am Stüffel mit Ute-Marie Simon von „Kräuter entdecken“ lernen wir die Wildkräuter kennen und unterscheiden. Veranstaltung IM112 ab 8 Treffpunkt: vor dem Gewächshaus an der Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg Anfahrt: Bus 116 bis ‚Ölmühlenweg Nord‘, Bus 9 oder 262 bis ‚Ölmühlenweg Süd‘ Veranstalter: Botanischer Sondergarten Wandsbek Leitung: Helge Masch Kosten: Erwachsene € 2,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 12:00 – 14:00 Uhr Giftpflanzen in Haus und Garten Wie erkennt man giftige Pflanzen? Giftpflanzen lösen bei vielen Menschen eine große Unsicherheit aus.

Diese Führung vermittelt eine Übersicht über Pflanzen, von denen beim Verzehr oder der Berührung die Gefahr einer Vergiftung ausgeht.

Veranstaltung BW132 ab 10 Treffpunkt: City-Sporthafen gegenüber Baumwall, 20459 Hamburg Anfahrt: U-Bahn-Station ‚Baumwall‘ Veranstalter: Deutsche Meeresstiftung Leitung: Frank Schweikert Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 12:00 – 14:00 Uhr Auf der „Aldebaran“ der Elbe auf den Grund gehen Nur was man kennt, kann man schützen. Deswegen gehen wir an Bord und wollen der Elbe auf den Grund gehen! Im kleinen Team kannst du mithilfe von Mikroskopen und Probenahmegeräten Lebensgemeinschaften untersuchen und die Auswirkungen von Plastik im Meer erforschen! Veranstaltung KC284 Treffpunkt: Der Treffpunkt wird Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilt Anfahrt: S1 ‚Klein Flottbek‘ Veranstalter: Lothar Frenz Leitung: Lothar Frenz Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre € 8,00 Anmeldung erforderlich 12:00 – 14:00 Uhr Spazierlesung für Neugierige Loki hören: Mit unveröffentlichten Gesprächsausschnitten und Texten aus dem gemeinsamen „Naturbuch für Neugierige“ erzählt Lothar Frenz bei einem sehr persönlichen Rundgang von Loki Schmidt.

Ein Beispiel, wie man Natur erleben und darüber reden kann.

Veranstaltung LF530 ab 14 Treffpunkt: Ecke Sachsenstieg/Lurchweg, 22455 Hamburg-Niendorf Anfahrt: U2 ‚Niendorf Nord‘ oder U1 ‚Langen- horn Markt‘, dann Bus 24 bis ,Sperlingsweg‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführerin Leitung: Dr. Ann-Carolin Meyer Kosten: Erwachsene € 7,50, Kinder bis 18 Jahre € 2,50 Anmeldung erforderlich 12:00 – 14:30 Uhr Geheimnisvolles Ohmoor Wildromantisch am Flughafen versteckt sich das Ohmoor im Grenzgebiet von Schleswig-Holstein und Hamburg. Fleischfressende Pflanzen, unsterbliche Moose und eine spektakuläre Fauna verzücken die Betrachter. Veranstaltung YM727 ab 10 Treffpunkt: Haltestelle Ödenweg, Lemsahler Landstraße, 22397 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Poppenbüttel‘ oder U1 bis ‚Ohl­ stedt‘, dann Buslinie 176/276 bis ‚Ödenweg‘ Veranstalter: Arbeitskreis Heimische Orchideen Hamburg Leitung: Claus-Philipp Carstens, Heinz J.

Plezia Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 15:00 Uhr Übersehene Orchideen? Wir zeigen sie Ihnen! Die Orchidee „Übersehene Fingerwurz“ blieb lange Zeit unbeschrieben, daher gab man ihr den wissenschaftlichen Namen Dactylorhiza praetermissa (lat. praetermitto: „übersehen“). Zu ihrer Blütezeit werden wir diese und andere Pflanzen entdecken. Strecke: ca. 6 Kilometer.

Veranstaltung AO103 ab 14 Treffpunkt: Eingang vor dem Haus der Wilden Weiden, Eichberg 63, 22143 Hamburg Anfahrt: Ab Bahnhof ‚Rahlstedt‘ mit Bus 562 bis ‚Eichwischen‘ oder Bus 462 bis ‚Naturschutzgebiet Höltigbaum‘ Veranstalter: Stiftung Natur im Norden, Haus der Wilden Weiden Leitung: Sonja Hammer Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder bis 18 Jahre € 5,00 Anmeldung erforderlich 12:00 – 15:00 Uhr Cache die StadtNatur beim Familien-Geocaching Interessantes in der Stadtnatur entdecken kann, wer die moderne Schatzsuche (Geocaching) selbst ausprobiert.Wir suchen gemeinsam spannende Caches und erlernen dabei den bewussten Umgang mit der Natur, um am Ende den Final-Cache zu loggen.

Veranstaltung SH138 ab 9 ab 11 Treffpunkt: Haus der Wilden Weiden – Naturschutz-Infohaus Höltigbaum, Eichberg 63, 22143 Hamburg Anfahrt: Ab Bahnhof ,Rahlstedt‘ Bus 462 bis ‚NSG Höltigbaum‘ Veranstalter: Haus der Wilden Weiden, Höltigbaum Leitung: Dirk Brüggemann Kosten: Erwachsene € 24,00, Kinder bis 18 Jahre € 24,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 15:00 Uhr Urban Sketching In schnellen Skizzen das Wesentliche der malerischen Landschaft des Höltig- baum im Bild festhalten. Gearbeitet wird mit Buntstiften, Aquarellfarben. Veranstaltung WW123 ab 12 Treffpunkt: KGV „Birkenhain“, Bebelallee 35, Parzelle 185, 22297 Hamburg Anfahrt: U1 ‚Lattenkamp‘, dann 3 Minuten Gehweg Richtung Deelböge Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Michael Kasch Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 17:00 Uhr Naturgarten des NABU – Tag der offenen Tür Der NABU-Naturgarten öffnet seine Pforten für Besucher und zeigt ihnen, wie man vor der eigenen Haustür einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten kann.

Schon mit einfachen Maßnahmen wird ein Garten zum Lebensraum für heimische Tiere und Pflanzen.

Veranstaltung NO715 ab 14

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Dynamik erzeugt Vielfalt Naturnahe Flussauen leben von der Dynamik des Flusses, den sie umgeben. Durch Überflutungen schafft der Fluss einen vielfältigen Lebens- raum mit unterschiedlichsten Standortbedingungen, die von „häufig überflutet“ und „ständig nass“ bis „selten überflutet“ und „sandig-trocken“ reichen. Hier wachsen die selten gewordenen Weichholz- und Hartholz- Auenwälder,in denen zahlreiche hoch spezialisierte Arten wie zum Beispiel der Pirol, der Eichenheldbock und der Schlangen-Lauch leben. Mit dem Rückgang der Flussauen verschwinden auch diese Arten rapide.

Das neue Elbauen-Projekt Naturnahe Flussauen erfüllen auch für uns Menschen wichtige Funktio­ nen. Sie nehmen bei Hochwasser beträchtliche Mengen an Wasser auf und verringern und entschleunigen so das Hochwasser. Sie halten Treib­ hausgase zurück und leisten so einen Beitrag zum Klimaschutz. Allerdings betragen die Überschwemmungsflächen unserer Flüsse heute nur noch einen kleinen Teil der ursprünglichen Flächen. Ein Großteil der Auen­ wälder wurde abgeholzt. Um diesen Lebensraum zu fördern, setzt sich die Loki Schmidt Stiftung zusammen mit namhaften Partnern aus Wissen- schaft und Naturschutz in dem Verbundprojekt MediAN für den Schutz und die Wiederherstellung von naturnahen Flussauen, insbesondere von Hartholz-Auenwäldern, ein.Während der Projektlaufzeit von sechs Jahren kauft die Stiftung Flächen, um sie zu schützen.In enger Abstimmung mit allen zuständigen Stellen wird die Stiftung dort Harthölzer anpflanzen.

Parallel dazu werden Untersuchungen zur Lebensvielfalt und zum CO2-Haushalt in Hartholz-Auenwäldern durchgeführt. Außerdem wird erforscht, welche Wassermengen bei Hochwasser durch einen intakten Hartholz-Auenwald zurückgehalten werden. Ab 2019 wird eine Wander- ausstellung über den Lebensraum Flussaue, die Bedeutung der Hartholz- Auenwälder sowie das Projekt informieren.

Helfen Sie uns, Auenwald anzupflanzen: Mit € 1,00 retten Sie 1 m² Natur! Spendenkonto: IBAN DE37200505501280229228 Um für den Schutz unserer Flussauen zu werben, hat die Loki Schmidt Stiftung eine seltene Auenpflanze zur „Blume des Jahres 2018“ gekürt. Der Langblättrige Ehrenpreis (Veronica maritima) wächst in feuchten bis wechselnassen, zeitweilig auch überfluteten Staudenfluren und lichten Röhrichten, zum Beispiel an den Rändern von Flüssen und Bächen, in Wiesen und lichten Auenwäldern. Viele Bewohner der Aue breiten sich übrigens gezielt entlang des Flusses aus; Tieren dient er als Wanderweg durch die Landschaft, und Pflanzen schicken ihre Samen mit dem Wasser auf die Reise.

Als sogenannte Strom- talpflanze findet auch die Ausbreitung des Langblättrigen Ehrenpreises über das Wasser statt – das ist natürlich nur dort möglich, wo der Fluss nicht verbaut wurde und Raum hat, über die Ufer zu treten.

Am auffälligsten an der „Blume des Jahres 2018“ ist die blaulila Blüte, die sich dem Beobachter zwischen Juni und August entgegenstreckt. Vor allem bei Insekten wie der Honigbiene, vielen Hummelarten und Schwebfliegen sind die Blüten des Langblättrigen Ehrenpreises äußerst populär. Nicht umsonst gilt er als wahre Bienenweide. Bei gutem Wetter können zahlreiche Blütenbesucher beim Nektarsammeln und Bestäuben beobachtet werden, weshalb er als hübsche Zierstaude auch jedem insektenfreundlichen Garten- und Balkonbesitzer zu empfehlen ist.

Veronica für den Garten LOKI SCHMIDT STIFTUNG AKTIV FÜR EINE LEBENDIGE ELBAUE Warum ist der Langblättrige Ehrenpreis so selten geworden? Wie so häufig hängt die Gefährdung der einzelnen Art mit der Gefährdung ihres Lebensraums zusammen.

Entwässerung, Deichbau, Gewässerverschmutzung, Intensi­ vierung der Landwirtschaft, Düngung und Chemikalieneinsatz bedrohen das Vorkommen des Langblättrigen Ehrenpreises. Im Fokus unserer Stiftungsarbeit steht in diesem Jahr ein ganz besonderer Lebensraum: die lebendigen Flussauen. Sie sind die artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas. Wo sie einst großflächig die Urstromtäler unserer Flüsse bedeckten, sind sie heute stark bedroht. Auch an der Elbe können nur noch kleine Restbestände bestaunt werden. Auenlandschaft an der Elbe Nur noch 10 bis 20 Prozent der Auen sind für Überflutungen erreichbar (Foto: H.Timmann) Von links nach rechts: Eisvogel (Foto: H.Timmann); Hummel auf Blüte des Wiesen-Alants (Foto: U.

Steinhäuser); Hummel auf Blüte des Langblättrigen Ehrenpreises (Foto: A. Jerzewski) Samenpostkarte Wer sich selbst und den Insekten etwas Gutes tun möchte, kann im Herbst die Samen des Langblättrigen Ehrenpreises im Garten oder auf dem Balkon aussäen. Bestellen Sie dazu einfach (für € 3,00 Gebühr) die Samen-Postkarte unter blume@loki-schmidt-stiftung.de „Blume des Jahres 2018“ Der Langblättrige Ehrenpreis (Foto: A. Jahn) 17 16

Die Elbe - Lebensader Hamburgs

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de Wilhelmsburg „Wilhelmsburg ist Europas größte bewohnte Flussinsel“ – sowohl als Besucher als auch als Hamburg-Bewohner kommt man an dieser Information kaum vorbei. Das müssen wir leider etwas relativie- ren! In der Slowakei umfängt die Donau die Große Schüttinsel. Und die ist mit 72.000 Einwohnern auf knapp 1.900 Quadratkilo- metern deutlich größer als Wilhelmsburg. Zumindest ist Wilhelmsburg aber der flächenmäßig größte Hamburger Stadtteil und die größte Elbinsel! Diskussionsbedarf? Gern an stadtnatur@loki-schmidt-stiftung.de oder auf unserer Schiffstour „Die Wilhelmsburger Elblandschaften“ erfragen.

(LS292, S. 22) SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 19 18 Treffpunkt: Schulhof, Altonaer Straße 38, 20357 Hamburg Anfahrt: U-/S-Bahn-Station ‚Sternschanze‘ Veranstalter: NaturGarten e.V., Regiogruppe Hamburg Leitung: Stefan Behr, Monika Brunstering Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 17:00 Uhr NaturErlebnisSchulhof: Da blüht uns was! Entdecken Sie, wie ein eintöniger Schulhof in einen blühenden, artenreichen Ort verwandelt wurde, der Kindern viele Naturerlebnisse im Laufe eines langen Schultags ermöglicht.Wie muss eine Gestaltung aussehen, um erfolgreich „Tiere zu pflanzen“?

Veranstaltung GG527 ab 14 Treffpunkt: Foyer, Gruner + Jahr-Pressehaus, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Baumwall‘ Veranstalter: Internationale BiologieOlympiade Leitung: Arthur Meier Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 18:00 Uhr Internationale BiologieOlympiade (IBO) Du beschäftigst dich in deiner Freizeit mit Biologie und möchtest oft noch mehr darüber wissen, als die Schule anbietet? Dann ist die IBO der richtige Wettbewerb für dich! Unsere Studierenden und IBO-Teilnehmer berichten aus der Wissenschaft.

Veranstaltung IB271 ab 14 Treffpunkt: City Sporthafen gegenüber Baumwall, 20459 Hamburg Anfahrt: U-Bahn-Station ‚Baumwall‘ Veranstalter: Deutsche Meeresstiftung Leitung: Frank Schweikert Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 18:00 Uhr Die Hamburger Klimawoche stellt sich vor Die „Klimawoche“ feiert dieses Jahr vom 23.

bis 28. September ihren 10.Geburtstag! Kommt an Bord des Forschungs- und Medienschiffs „Aldebaran“ und informiert euch über die diesjährige Veranstaltung und die Mitmachaktionen in einem flotten Umfeld!

Veranstaltung KC285 ab 1 Treffpunkt: Pyramide Oevelgönne-Neumühlen, 22605 Hamburg Anfahrt: Bus 112 bis ‚Neumühlen/Övelgönne‘ Veranstalter: Die Werkkiste Leitung: Lucas Grau Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 18:00 Uhr Strandwerken mit der „Werkkiste“ Bei uns wird richtig gearbeitet – wir sägen, bohren und schrauben. Kommt mit euren Fundstücken zum Werkstand der „Werkkiste“, gemeinsam bauen wir tolle Werke aus Treibholz, Kronkorken, Muscheln und anderen Strandschätzen. Veranstaltung KS543 ab 5 Treffpunkt: Museumshaven Oevelgönne, Neumühlen 56, 22763 Hamburg Anfahrt: Bus 112 bis ‚Neumühlen/Övelgönne‘ Veranstalter: erforschen-erfahren-erspüren Leitung: Andreas Klotz Kosten: Erwachsene € 70,00, Kinder bis 18 Jahre € 45,00 Anmeldung erforderlich 12:00 – 18:00 Uhr Leinen los mit dem Segelschiff „Samyrah“! Leinen los mit dem Segelschiff „Samyrah“! Und vom Wasser aus die Elbe unmittelbar erleben, mehr über die Lebensräume der hier lebenden Tiere und Pflanzen erfahren, beobachten, schauen … Veranstaltung EE534 ab 12 Treffpunkt: an der Deichüberfahrt gegenüber Kfz-Werkstatt Jonas, Kirchducht 10, 25572 St.

Margarethen Anfahrt: Bus 6606 ab Bahnhof ,Itzehoe‘ bis Haltestelle ‚Kirchducht‘, St. Margarethen Veranstalter: Kreis Steinburg, Umweltamt Leitung: Ulrike Wegner, Harold Ingwersen Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 12:00 – 15:30 Uhr Führung im Vorland St. Margarethen Das Vorland bei St. Margarethen stellt eines der letzten tidebeeinflussten Gebiete entlang der Elbe in Schleswig-Holstein dar. Das Vorland wird von Wiesen,Weiden und großen Röhrichten geprägt und stellt ein wichtiges Brut- und Rastvogelgebiet dar.

Veranstaltung USJ34 ab 8 Treffpunkt: Ausgang Busbahnhof, S-Bahn-Station ,Harburg‘ Anfahrt: S31 bis Haltestelle ‚Harburg‘ Veranstalter: Wanderfreunde Hamburg e. V. Leitung: Helga Weise Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 17:00 Uhr Doppelter Brückenschlag über die Süderelbe Wanderung ab Bahnhof Harburg zur Pionierinsel, entlang des Naturschutz- gebiets Schweenssand, auf Elbdeichen beiderseits der Elbe, zum Hafen Hols- tenkaten, über die Alte Harburger Elbbrücke, zum Harburger Schloss und zum Kanalplatz. Dort Einkehr. Ca. 14 Kilometer.

Veranstaltung WH410 ab 14 Treffpunkt: Bahnsteig, S-Bahn-Station Sülldorf Anfahrt: S1 bis Haltestelle ‚Sülldorf‘ (ab HH- Hbf: 11:38 Uhr) Veranstalter: Wanderfreunde Hamburg e.V.

Leitung: Rainer und Satka Jonas Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 12:13 – 18:00 Uhr Wittenbergener Heide und Elbhöhenweg Wanderung an der Elbe entlang auf dem Elbhöhenweg stadteinwärts. Strecke: Rissen–Wittenbergener Heide–Elbhöhenweg–Blankenese–Hirsch- park–Teufelsbrück–Jenischpark–Klein Flottbek. Ca. 16 Kilometer, ohne Einkehr. Veranstaltung WH525 ab 14 Treffpunkt: Bushaltestelle am Elbufer Kraueler Hauptdeich, 21037 Hamburg Anfahrt: Bus 120 (ab S-Bahn-Station ‚Tiefstack‘) bis Haltestelle ‚Kraueler Hauptdeich 261‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Prof.

Dr. Ralf Thiel, Dr. Mattias Hempel Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 12:30 – 13:30 Uhr Die Fischfauna in Buhnenfeldern der Tideelbe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des CeNak erfassen die in der Elbe zwischen Kiebitzbrack und Zollenspieker vorkommende Fischfauna. Im Fokus der Untersuchungen stehen Buhnenfelder, die als wichtige Ersatzlebensräume der Fischfauna gelten.

Veranstaltung XC328 ab 6 Treffpunkt: Eingang Wildgehege Klövensteen, Sandmoorweg 150, 22559 Hamburg-Rissen Anfahrt: S1 ‚Rissen‘, dann ca. 20 Minuten zu Fuß Veranstalter: Waldschule im Wildgehege Klövensteen Leitung: Waldschule Klövensteen Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich (beachten Sie hierzu die KL509 links unten) 12:30 – 15:00 Uhr Wald erleben für Große Bei einem entspannenden Spaziergang erfahren Sie viel über den Wald, warum er uns so guttut und weshalb die Japaner „im Wald baden“ (Shinrin-yoku). Dabei nehmen Sie sich selbst und auch den Wald intensiv wahr. Veranstaltung KL508 ab 20 Treffpunkt: Eingang Wildgehege Klövensteen, Sandmoorweg 150, 22559 Hamburg-Rissen Anfahrt: Ab S1 ‚Rissen‘ ca.

20 Minuten Fußweg Veranstalter: Waldschule im Wildgehege Klövensteen Leitung: Waldschule Klövensteen Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich (beachten Sie hierzu die KL508 rechts oben) 12:30 – 15:00 Uhr Wald erleben für Kleine Bei dieser Entdeckungsreise werden wir durch lustige Spiele und spannende Aufgaben den Wald und seine Bewohner etwas genauer unter die Lupe nehmen.Wir werden suchen, fühlen und forschen und bestimmt eine abenteuerlich schöne Zeit im Wald verbringen.

Veranstaltung KL509 ab 6 Spezielles Kinder­ programm 5–15 Jahre Spezielles Kinder­ programm 6–12 Jahre Treffpunkt: Foyer, Gruner + Jahr, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Baumwall‘ Veranstalter: MIRAMEDIA GmbH Leitung: René Wadas Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 15:00 Uhr Sprechstunde beim Pflanzenarzt Nutzen Sie die Sprechstunde des Pflanzenarztes und bringen Sie Ihre Prob- lemfälle aus dem Garten oder vom Balkon mit. René Wadas stellt vor Ort die Diagnose und bietet konkrete Tipps für den umweltgerechten Pflanzenschutz. (Lesung im EEZ: Sa, 17:00 Uhr) Veranstaltung MM296 ab 10 Treffpunkt: Keine Parkmöglichkeit! Anfahrt bitte per Bus oder Fahrrad.

HVV-Bushaltestelle Vierzigstücken 31, 21129 Hamburg Anfahrt: S3 bis ‚Neugraben‘, dann Bus 257 (Abf. 11:40 Uhr) bis ‚Vierzigstücken 31‘ Veranstalter: NABU (Gruppe Süd) und CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Frederik Schawaller, Dr. Marco T. Neiber Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 12:00 – 15:00 Uhr Offenes Tor am Mühlensand Gemeinsam wollen wir am „GEO Tag der Natur“ die Tierwelt der ehemaligen Flussinsel beobachten und erfassen.Wasservögel wie die Schnatterente sind jetzt mit ihren Jungen zu sehen, bei gutem Wetter ist ein Froschkonzert zu erleben.

Veranstaltung XN409 ab 10 Treffpunkt: Besonders bei gutem Wetter empfehlen wir, ein bis zwei Fähren früher zu kommen! Mit Fahrrad am Fähranleger Finken- werder (Benittstr.), 21129 Hamburg Anfahrt: Fähre 62 oder 64 bis ‚Finkenwerder Landungsbrücke‘ Veranstalter: Interessengemeinschaft Alte Süderelbe e.V. Leitung: Patricia Maciolek, Claudia Luth, Jens Ey Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 12:00 – 16:00 Uhr Zwischen Containerbrücken und Airbus-Landebahn Paddeltour zum Naturidyll zwischen Hafen, Airbus und Spülfeld.Wie entwickelt sich die Ex-Tidelandschaft? Wie beinflusst die Industrie das Gebiet? Mit etwas Glück sehen wir Graureiher, Eisvögel und Fischadler.

Veranstaltung IA213 ab 10 Nur 50 Minuten von Hamburgs Zentrum entfernt, liegt die Arche Warder, Europas größter Tierpark für alte Nutztierrassen. Der 40 ha abwechslungsreiche, hügelige Landschaftstierpark zeigt über 80 verschiedene Rassen – vom langhaarigen Poitou-Riesenesel bis hin zum tauchenden Turopolje-Schwein.

Pädagogische Angebote von Kindergeburtstagen bis zu Programmen für Schulklassen bieten Lernerlebnisse mit ganz viel Tierkontakt! Spezielle Eventtage wie z.B. Mittelalter Live oder Halloween finden das ganze Jahr hindurch statt. Arche Warder Langwedeler Weg 11 • 24646 Warder täglich ab 10 Uhr Nutzen Sie die Abfahrt „Warder“ (A7) weitere Informationen auf: www.arche-warder.de ntakt! Nur 50 Minuten von Hamburgs Zentrum entfernt, liegt die Arche Warder, Europas größter Tierpark für alte Nutztierrassen. Der 40 ha abwechslungsreiche, hügelige Landschaftstierpark zeigt über 80 verschiedene Rassen – vom langhaarigen Poitou-Riesenesel bis hin zum tauchenden Turopolje-Schwein.

Pädagogische Angebote von Kindergeburtstagen bis zu Programmen für Schulklassen bieten Lernerlebnisse mit ganz viel Tierkontakt! Spezielle Eventtage wie z.B. Mittelalter Live oder Halloween finden das ganze Jahr hindurch statt. Arche Warder Langwedeler Weg 11 • 24646 Warder täglich ab 10 Uhr Nutzen Sie die Abfahrt „Warder“ (A7) weitere Informationen auf: www.arche-warder.de ntakt! ANZEIGE

STIFTUNG LEBENSRAUM ELBE D I E S T I F T U N G L E B E N S R A U M E L B E Gemeinsam für die Tideelbe Die Gezeiten prägen den letzten Elbe-Abschnitt von Geest- hacht bis zur Mündung in die Nordsee.

Durch den täglichen Wechsel von Ebbe und Flut (Tidehub bis über dreieinhalb Me- ter) und den Einfluss des Salzwassers aus der Nordsee sind einzigartige Tidelebensräume entstanden – Heimat für viele, teils seltene Pflanzen- und Tierarten. In Flachwasserzonen und Prielen tummeln sich Fische und Kleinstlebewesen; Schlick- und Sandwatten beherbergen Milli- arden kleiner Krebstiere, Würmer und mikroskopischer Algen. Röhrichte bilden ideale Verstecke und Brutplätze für Vögel wie den Teichrohrsänger, sie sind Rast- und Ruheplatz für Schwalben oder Enten.

Im Übergang zwischen Röhricht und Auwald entwickeln Hoch- staudenfluren eine bunte Blütenpracht: ein Paradies für Insek- ten. Unter den großen Erlen, Weiden und Eschen der Auwälder suchen u. a. Singvögel und Insekten Schutz. Einer der größten noch verbliebenen europäischen Tideauwälder ist im Heucken- lock zu finden, im Süden der Elbinsel Wilhelmsburg. Marschwiesen beheimaten Pflanzen, die ständig feuchtes Wur- zelwerk brauchen. Mit ihrer Pflanzenvielfalt locken Marschwie- sen viele Insekten und Amphibien an und sind damit für etliche Vogelarten als Nahrungsquelle und Brutplatz überlebenswichtig.

Die Ufer von Tideflüssen wandeln sich ständig: durch den Gezeiten-Einfluss, Sturmfluten, Wind oder Eisgang. Durch die Besiedlung und Nutzung der Elbe sind viele dieser wertvollen Lebensräume verloren gegangen: Uferbereiche wurden befes- tigt, aufgespült oder eingedeicht.

Erfolgreiche Arbeit für die Tideelbe Den ökologischen Zustand der Tideelbe verbessern – das ist das Ziel der Stiftung Lebensraum Elbe. Die natürliche Vielfalt und die einzigartigen Lebensräume der Flusslandschaft sollen bewahrt und gestärkt werden. Dafür setzen wir uns mit vielfältigen Maßnahmen ein. Wir: • gestalten Ufer und Deichvorland – als Heimat für viele Pflanzen und Tiere – naturnäher, • unterstützen die Entwicklung von lebenswichtigen Flachwasserbereichen, • werten Nebengewässer und -flüsse auf oder binden sie wieder an den Hauptstrom an, • erhalten und entwickeln den ökologischen Wert von artenreichen und biologisch produktiven Wattflächen und • fördern die Entwicklung natürlicher Flussdynamik.

Um unsere Ziele zu erreichen, • setzen wir eigene Projekte um, • fördern wir Projekte von Dritten oder planen und realisieren Projekte in ihrem Auftrag, • erwerben wir Grundstücke, • betreiben wir Bildungs-, Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 hat die Stiftung Lebensraum Elbe rund 40 eigene Projekte initiiert oder umgesetzt sowie rund 35 Projekte Dritter gefördert. Das Besondere: Wir schla- gen Brücken zwischen unterschiedlichen Interessen. In unserem Stiftungsrat arbeiten Vertreter aus Hafenwirtschaft, Stadt und Umweltschutzorganisationen. Seit 2012 fördert die Stiftung Lebensraum Elbe den Langen Tag der StadtNatur. 2018 liegt sein Fokus auf der Elbe – einem besonderen Stück Natur direkt vor den Toren Hamburgs. Die Stiftung Lebensraum Elbe ist bei zahlreichen Veranstaltungen dabei: von Bootstouren auf der Elbe bis zu Erkundung von neu- er „Elbnatur“ an ihren Ufern.

Langer Tag der StadtNatur: Unsere Angebote Wir sind bei vier Elbe-Schiffstouren mit an Bord und ge- ben Einblicke in den Lebensraum Elbe sowie die Projekte unserer Stiftung: Eröffnungsfahrten: Freitag, den 15. Juni (Seite 9) Wilhelmsburger Elblandschaften: Samstag, den 16. Juni (Seite 22) Mitten in der Elbe: Sonntag, den 17. Juni (Seite 55) Ebbe und Flut erleben: Erkundung der neugeschaffenen „Elbnatur“ am Elbufer in Wilhelmsburg bei Obergeorgs- werder. Tauchen Sie ein in die Welt der Tideelbe – mit Kaf- fee und Kuchen und Experten vor Ort.

Samstag, den 16. Juni, von 13 Uhr bis 17 Uhr (Seite 23) Tideelbe-Wissen am Strand – mit kleiner Exkursion: Erfahren Sie mehr über den besonderen Fluss, seine Tiere und Pflanzen – am „Elbecamp“ am Falkensteiner Ufer.

Bei einer kurzen Exkursion (Start um 14:30 Uhr) entdecken Sie ein kleines Stück neu geschaffene „Elbnatur“: eine Feucht- wiese direkt am Elbstrand. Sonntag, den 17. Juni, Info-Pavillon von 13 Uhr bis 16 Uhr (Seite 53) Die Tideelbe: rund 150 Flusskilometer von Geesthacht bis zur Nordsee-Mündung Auwald und Priele gehören zu den einzigartigen Lebensräumen an der Tideelbe Neue Lebensräume anlegen Uferbefestigungen entfernen Seltene Pflanzen erhalten Naturschutz-Projekte unterstützen Informieren und beteiligen Seltene Tierarten fördern Die Tideelbe – einzigartiger Lebensraum 21

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de Arten-Hotspot Hamburger Hafen Der Hamburger Hafen ist berühmt für seinen Pflanzenarten-Reichtum. Entstanden ist der infolge des in- tensiven Handels mit fernen Ländern, bei dem immer wieder exotische Pflanzensamen im Hafenareal landeten und sich bei guten Standortbedingungen dort dauerhaft ansiedelten. Das CeNak untersucht auf zwei Bustouren die Artenvielfalt auf sonst unzugänglichem Hafengebiet. (XC249, S. 10, und XC288, S. 39) SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 23 22 Treffpunkt: Parkplatz, Nordufer Staustufe Geesthacht. Navi-Adresse: Haus am Wehr, 21502 Geesthacht Anfahrt: HH–Geesthacht-ZOB: Bus 31; Geesthacht-ZOB–Geesthacht-Schleuse: Bus 439 oder 539 sowie ca.

15 Gehminuten Veranstalter: Vattenfall, Heizkraftwerk Moorburg GmbH Leitung: Gudrun Bode Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 13:00 – 14:30 Uhr Besichtigung der Fischaufstiegsanlage Geesthacht Diese längste Fischaufstiegsanlage Europas – mit technischen Feinheiten speziell für diesen Standort entwickelt – ermöglicht es nun wieder allen wandernden Fischarten der Elbe, ihre Laichgebiete zu erreichen. Veranstaltung KMD10 ab 10 Treffpunkt: Boberger Dünenhaus der Loki Schmidt Stiftung, Boberger Furt 50, 21033 Hamburg Anfahrt: S21 bis ‚Mittlerer Landweg‘, dann Bus 221 bis ‚Boberger Furtweg‘ und 2 Minuten Fußweg oder Bus 12 bis ‚Schulredder‘, dann 15 Minuten Fußweg Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr.

Martin Husemann, Robert Klesser Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 13:00 – 15:00 Uhr Die Boberger Dünen – ein trockenes Insektenparadies Das Naturschutzgebiet „Boberger Niederung“ ist berühmt für seine Dünen. Hier finden seltene Tierarten wie Ödlandschrecken und Wildbienen ideale Lebensgrundlagen. Bei der Führung lernen Sie typische Tiere dieser faszinierenden Sandlandschaft kennen.

Veranstaltung XC309 ab 10 Treffpunkt: Im SRH-Informationszentrum, Fiskalische Straße 2, 21109 Hamburg Anfahrt: S3 ,Veddel‘, Bus 154 bis ‚Fiskalische Straße‘ (ab S ,Berliner Tor‘ oder S ,Wilhelmsburg‘) Veranstalter: Stadtreinigung Hamburg, Energieberg Georgswerder Leitung: Isabell Wienpahl, Arne Popp, Dr. Martin Kubiak Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 13:00 – 15:00 Uhr Insektenfauna auf dem Energieberg Georgswerder Bei dieser Exkursion wird die Insektenfauna auf der ehemaligen Deponie Georgswerder unter die Lupe genommen. Mit etwas Glück bekommen Besucher und Besucherinnen auch seltenere Arten wie Schwalbenschwanz, Mauerfuchs oder die Sumpfschrecke zu Gesicht.

Veranstaltung SE234 ab 1 Treffpunkt: Barkassenbetrieb Bülow, Schiff „Konsul“, Binnenhafen, Hohe Brücke 2, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Baumwall‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Dr. Elisabeth Klocke und Axel Jahn Kosten: Erwachsene € 25,00, Kinder bis 18 Jahre € 14,00 Bitte auch zu dieser Fahrt möglichst ein Fernglas mitbringen! Anmeldung erforderlich 13:00 – 17:00 Uhr Die Wilhelmsburger Elblandschaften Ein besonderes Augenmerk liegt bei dieser Schiffstour auf den zahlreichen Maßnahmen der Stiftung Lebensraum Elbe. Entlang der Norderelbe bis zum Wrauster Bogen und zurück über das Naturschutzgebiet Heuckenlock und den industriellen Hafen an der Süderelbe.

Veranstaltung LS292 ab 14 Treffpunkt: Elbauenstation Pevestorf, Fährstraße 11a, 29478 Pevestorf Anfahrt: Sa von HH-Hbf bis ,Dannenberg Ost‘: mit metronom, erixx um 9:57 bis 11:48 Uhr, von ,Dannenberg Ost‘ mit Shuttle Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Paula Höpfner Kosten: Erwachsene € 20,50, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung bis 8. Juni erforderlich 13:00 – 19:00 Uhr Elbauen-Wochenende,Teil 1: Forschung Gemeinsam mit Forschern und Naturschützern auf Expedition gehen! Erkunden Sie an einem exklusiven Wochenende den Lebensraum Hartholz-Auenwald und erleben Sie, wie die Forschung in die Praxis umgesetzt wird.

Übernachtung in der Elbauenstation Pevestorf. Veranstaltung LSL39 ab 14 Treffpunkt: Norderelbe bei Obergeorgswerder, auf dem Deich in Höhe Obergeorgswerder Hauptdeich 3, 21109 Hamburg Anfahrt: S3 ‚Vettel‘ und Bus 154 bis ‚Niedergeorgswerder Deich (Süd)‘, gut 20 Minuten Fußweg oder mit dem Fahrrad (siehe unten) Veranstalter: Stiftung Lebensraum Elbe Leitung: Gerwin Obst, Karsten Borggräfe Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 13:00 – 17:00 Uhr Ebbe und Flut erleben – neue „Elbnatur“ an der Norderelbe Beobachten Sie, wie die tägliche Flut die neuen Priele erobert und Pflanzen und Tiere die neu geschaffene Uferfläche für sich entdecken.

Kommen Sie jederzeit vorbei und tauchen Sie ein in die Welt der Tideelbe – bei Kaffee und Kuchen und mit Experten vor Ort. Für Radfahrer: Um 13:00 und 15:00 Uhr treffen wir uns direkt am S-Bahnhof ‚Wilhelmsburg‘ und fahren gemeinsam zur Norderelbe (10 Minuten).

Veranstaltung LE287 ab 14 Treffpunkt: Falkensteiner Ufer, 22587 Hamburg Anfahrt: S1/S11 bis ‚Blankenese‘, dann Bus 189 bis ‚Tinsdaler Kirchenweg‘,dann zu Fuß über den Wittenbergener Weg zum Falkensteiner Ufer. Veranstalter: Schule Gumbrechtstraße Leitung: Ronja Dietschmann, Benjamin Knoll Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 13:30 – 15:30 Uhr ElbeCamp Für drei Tage haben 20 Schülerinnen und Schüler zweier Schulen ihre Klassen- zimmer gegen Zelte im ElbeCamp eingetauscht und sich mit Themen rund um die Elbe beschäftigt. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung präsentiert. Veranstaltung LB542 ab 9 Treffpunkt: Führung ab/an Haltestelle ,Jehrden, Karoxbostel‘, 21218 Seevetal Anfahrt: Anfahrt mit dem kostenfreien Elb-Shuttle ab S-Bahn-Station ,Bergedorf‘, Abfahrt: 12:55 Uhr Veranstalter: Erlebnis Elbe Leitung: Emily Weede und Carsten Weede Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 12:55 – 15:33 Uhr Radwanderbus Die Natur vor den Toren Hamburgs in Ruhe genießen.

Mit oder ohne Fahrrad kann man mit dem „Elb-Shuttle“ an über 30 Haltestellen die Winsener Elbmarsch erleben und einen umfassenden Einblick in die Region erhalten. Geführte Tour von Karoxbostel ab 14:12 Uhr, mehr Infos online. Veranstaltung FEC06 ab 14 Treffpunkt: Haupteingang HafenCity Universität, Überseeallee 16, 20457 Hamburg Anfahrt: U4/Bus 111 ‚HafenCity Universität‘ Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Wolfgang Dickhaut, Michael Richter Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 13:00 – 14:00 Uhr „Unsichtbare“ Natur auf dem Dach Dieser Teil der Stadtnatur ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich.

Dafür bietet er einen weiten Blick über die Stadt.Wir erkunden das begrünte Dach der HafenCity Universität und genießen den Blick über den Hafen. Veranstaltung UC282 ab 14 Treffpunkt: Altonaer Balkon, Palmaille, 22767 Hamburg Anfahrt: Bus 288, Haltestelle ‚Rathaus Altona‘ Veranstalter: MIRAMEDIA GmbH Leitung: Jürgen Feder Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 13:00 – 14:00 Uhr Mit Jürgen Feder auf der Altonale Erleben Sie mit Jürgen Feder die Pflanzenwelt an extrem städtischen Standorten, wo kaum einer diese Artenvielfalt erwartet. Seien Sie gespannt auf ganz besondere Einblicke, die er mit sehr viel Enthusiasmus präsentiert.

Veranstaltung MM536 ab 12 Tausche 1 € gegen 1 m² Natur Spendenkonto: IBAN DE37 2005 0550 1280 2292 28, Stichwort: Überlebensinsel Mit dem Kauf wertvoller Natur- flächen schafft die Loki Schmidt Stiftung wichtige Überlebens- inseln für bedrohte Pflanzen und Tiere.

Inzwischen konnten mit Ihrer Hilfe schon über 2.000.000 m² Natur gerettet werden. Jeder Quadratmeter hilft. Machen Sie mit! www.loki-schmidt-stiftung.de

„Wann werden die Brachflächen in Altona bebaut?“ – so betitelte das „Hamburger Abend- blatt“ 2015 einen Bericht über ein seit mehr als zehn Jahren brachliegen- des Grundstück an der Kieler Straße in Hamburg. Grund für den jahrelangen Stillstand waren der Weiterverkauf der Grund- stücke an neue Investoren, ohne dass es je zu kon- kreten Bauvorhaben kam. Glück für bestimmte Tier- und Pflanzengemeinschaf­ ten, die auf diesen Flächen kurzzeitig einen Lebens- raum finden.

„Wildnis“ mitten in der Stadt Denn diese Arten benö- tigen Zeit, um sich auf sogenannten „Ruderal- flächen“ oder „Kulturbra- chen“ anzusiedeln. Dies können beispielsweise nicht genutzte Flächen am Straßenrand, auf Bahnhöfen, auf Baustellen oder eben Häuserlücken in der Stadt sein. Über- lässt man die Flächen einige Zeit – im besten Fall mehrere Jahre – sich selbst, bieten sie wich- tige Rückzugsräume für bedrohte Tier- und Pflan- zenarten. So entwickeln sich erstaunlich arten- reiche Flächen mitten im städtischen Raum – eine Chance, auch als Stadt- bewohner die Natur zu erleben.

Was da kreucht und fleucht Unbewachsene Sand­ flächen können ein wich­ tiger Lebensraum z.B.

für Wildbienen und Sandwes- pen sein.Wenn Pflanzen sich allmählich ausbreiten, bieten sie wiederum bestimmten Tierarten (z.B. Insekten, Reptilien, Amphibien und Vögeln) interessante Lebensräume. Auch solchen Tierarten, die sonst zunehmend der Gefahr ausgesetzt sind, aus den Städten verdrängt zu werden. Stadtnatur in Gefahr Nicht genutzte Flächen nehmen in Deutschland insgesamt eine beacht- liche Größe ein, die aber in den letzten Jahren im besiedelten Raum stark zurückgeht. Die intensive Raumnutzung erfordert neue Konzepte zum Erhalt derartiger Flächen. Gegenmaßnahmen zur Förderung dieser urbanen Lebensräume könnten z.B.

der Verzicht auf Versiege- lung von Böden oder das gezielte Zeitweise-brach- liegen-lassen von inner- städtischen Flächen oder Äckern sein. Gemäß dem Motto: „Wo es ein bisschen unordentlich ist, da wächst eher etwas Überraschendes und Zauberhaftes.“ (Loki Schmidt).

SAMSTAG, 16.06.2018 Auch in der Hafen­ City entstehen viele Lebensräu- me auf Zeit. Diese Dynamik ist für bestimmte Tier- und Pflanzenarten sehr wichtig BRACHEN IN DER STADT Weitere Anregungen bietet beispielsweise die Seite naturtipps.com/ruderalflaechen oder das Bundesamt für Naturschutz bfn.de „Stadtbrache“ 25 24 Treffpunkt: am Ende der Bahnhofstraße/ Ecke Hoher Weg, 22587 Hamburg-Blankenese Anfahrt: Rund 650 Meter vom S-Bahnhof ‚Blankenese‘ in Richtung Elbe entfernt, ca. 10 Minuten Fußweg einplanen Veranstalter: Laurustico – Club für Gartenfreunde Leitung: Manuela Husmann Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre € 2,50 Anmeldung erforderlich 14:00 – 15:15 Uhr Gärten am Hang Spaziergänger können in den Gärtchen mit Hanglage viel Grün und manche maritime Dekoration entdecken.

Ganz nebenbei ist eine Tour durch das leicht verwirrende Angebot kleiner Wege und Treppen ein gutes Fitnesstraining. Veranstaltung LC533 Treffpunkt: U-Bahn-Aufgang ,Berliner Tor‚ Beim Strohhause‘, 20099 Hamburg Anfahrt: U1 ‚Lohmühlenstraße‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführer Leitung: Holger Bublitz, Blitz-Naturerlebnis Kosten: Erwachsene € 9,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 15:30 Uhr Lohmühlenpark – mitten in St. Georg Heute entdecken wir unter anderem eine wundersame (Heil-)Pflanzenwelt, die teilweise direkt und überall unter unseren Füßen wächst. Auf Wunsch auch wieder mit Lachyoga-Elementen.

Veranstaltung YC275 ab 14 ab 14 Treffpunkt: Hilldegarden-Ideencontainer, Feldstr. 66, 20359 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Feldstraße‘, Bus 3 bis ‚Feldstraße‘ Veranstalter: Hilldegarden e.V. Leitung: Tobias Boeing und Urte Ußling Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre frei (Spende erwünscht) Anmeldung erforderlich 14:00 – 15:45 Uhr Stadtgarten auf dem Bunker „Hilldegarden“ heißt das Pilotprojekt für eine Naturlandschaft über den Dächern der Stadt. Erfahrt mehr über die partizipative Planung eines Gemeinschaftsgartens auf dem Musik- und Medienbunker St. Pauli und wie ihr Teil davon sein könnt.

Veranstaltung HI209 Treffpunkt: Museumsshop in der Villa der Wasserkunst, Kaltehofe-Hauptdeich 6–7, 20539 Hamburg Anfahrt: S-Bahn ‚Rothenburgsort‘, Bushaltestelle ‚Billhorner Deich‘; Sonntag: Barkasse der Maritimen Circle Line Veranstalter: Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder bis 18 Jahre € 5,00 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Den Naturerlebnispfad mit allen Sinnen erleben Wie duften heimische Wildkräuter und -blumen? Wer wohnt im „Insektenhotel“? Schuhe aus, Augen auf und hinein ins Spürerlebnis! In dieser Führung werden der Naturerlebnispfad und die Pflanzen- und Tierwelt Kaltehofes mit allen Sinnen entdeckt.

Veranstaltung WA283 Treffpunkt: Grasbrookpark, am Eingang zur U4-Station Überseequartier, 20457 Hamburg Anfahrt: U4 bis Haltestelle ‚Überseequartier‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. Danilo Harms, Nadine Dupérré Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Hamburg spinnt! Die „Achtbeiner“ der HafenCity Die HafenCity ist beliebt – auch bei „Achtbeinern“ wie etwa den Brückenspin- nen.Warum ist das so? Lernen Sie einige tierische Bewohner der HafenCity kennen und begleiten Sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des CeNak auf Entdeckungstour.

Veranstaltung XC248 ab 6 ab 7 ab 10 Treffpunkt: Kranplatz 2, 29456 Hitzacker Anfahrt: Anreise per Bahn ab Hamburg: knapp 2 Stunden. Allerdings nur wenige Ver­ bindungen, eine halbe Stunde Fußweg Veranstalter: Elbeschiffstouren Leitung: Carina Schmidt Kosten: Erwachsene € 19,50, Kinder bis 18 Jahre € 10,50 Anmeldung erforderlich 13:30 – 16:00 Uhr Fluss-Landpartie Erleben Sie mit allen Sinnen die Auenlandschaft des UNESCO- Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“:ab Hitzacker zu Wasser an Bord des Fahrgastschiffs „MS Elise“ und zu Land bei einer Führung in Tießau. Veranstaltung ESL37 Treffpunkt: Haltestelle Falkenstein, 22587 Hamburg-Blankenese Anfahrt: S1 bis ‚Blankenese‘, dann Buslinie 286 bis ‚Falkenstein‘ Veranstalter: Horst Schröder Leitung: Horst Schröder Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 13:50 – 18:00 Uhr Elbhang zwischen Blankenese und Wittenbergen Wir erkunden die verschiedenen Lebensräume am Elbhang und dem Elbvorland.Was ist Urlandschaft, was ist Kulturlandschaft? Betrachtungen über die Elbe und die menschlichen Eingriffe im und am Fluss runden den Blick auf dieses besondere Stück Hamburg ab.

Veranstaltung SF539 Treffpunkt: Parkplatz Niendorfer Gehege (hinter dem KGV „Waldfrieden“),22453 Hamburg Anfahrt: Bus 181 bis Haltestelle ‚Niendorfer Gehege‘, dann zu Fuß zum Parkplatz Niendorfer Gehege Veranstalter: Glaube-Liebe-Honig Leitung: Janine Ramcke Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 15:00 Uhr Was den Bienen schmeckt und hilft Wie können wir die Honig- undWildbienen sowie andere Insekten unterstützen? Welche Pflanzen sind eine gute Nektarquelle? Und wie schmecken eigentlich Blüten? Wir verkosten mit euch Honige und werfen einen Blick ins Innere des Bienenstocks.

Veranstaltung RG606 ab 14 ab 4 ab 14

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SAMSTAG, 16.06.2018 Das Projekt „Lebendige Alster – neue Gewässerlandschaften für Hamburg“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Aktion Fisch­ otterschutz, BUND und NABU mit dem Ziel, die Alster ökologisch zu verbessern. Mit ihren Nebenbächen bildet die Alster ein Netz von Wasserläufen, in dem die Natur das Stadtgebiet durchdringen kann.Werden die ökologischen Potenziale ausgeschöpft, profitieren davon nicht nur die Tiere und Pflanzen des Alsterlaufs, sondern auch dessen Attraktivität als Naherholungsgebiet für die Hamburger Bevölkerung.

Lebendige Alster und Faszination Tideelbe Aktueller Schwerpunkt des Projekts „Lebendige Alster“ sind ökologische Verbesserungen an den ehemaligen Mündungsarmen der Alster, also den Fleeten in der Hamburger Innenstadt. Sie sind stark verbaut und mit ihrer geringen Eignung als Lebensraum für die Tierwelt ein regelrechtes Wanderhindernis zwischen der Elbe und dem naturnahen Oberlauf der Alster. In mehreren Pilotmaßnahmen will das Team von „Lebendige Alster“ die Strukturvielfalt in den Fleeten und damit den Lebensraum als Ganzes verbessern. Mit finanzieller Unter- stützung der Stiftung Lebensraum Elbe sollen die Wasseradern attraktiver für die Tier- und Pflanzenwelt werden – und auch die Menschen könnten damit ein verändertes, „grüneres“ Bild der Hamburger Innenstadt gewinnen.

Die „große Schwester“ der Alster, die Elbe, ist im Raum Hamburg – sogar weltweit gesehen – etwas ganz Besonderes. Hier treffen Ebbe und Flut aus der salzhaltigen Nordsee auf das in Hamburg noch vorherrschende Süßwasser der Oberelbe. Seltene Pflanzenarten wie etwa der Schierlingswasserfenchel oder die Wiebel- schmiele, die sonst nirgendwo auf der Welt vorkommen, haben hier ihren Lebensraum. Gleichzeitig ist der Hamburger Hafen ein wichtiger Wirtschaftsraum für die Metropole und ganz Norddeutschland.

Beim Projekt „Faszination Tideelbe“ will der BUND den abwechslungsreichen und öko­ logisch so wertvollen Lebensraum der Elbe zwischen Geesthacht und dem Mündungs­ bereich für alle interessierten Hamburger erleb- bar machen.

Bei zahlreichen Exkursionen und Vorträgen bekommen unsere Gäste einen nicht alltäglichen Zugang zu diesem einzig­ artigen Fluss, der auch einen Blick darauf ermöglicht, wo die Konfliktlinien zwischen dem Naturschutz und der Hafenwirtschaft verlaufen. Eine spannende Veranstaltungsreihe, bei der für jede*n etwas dabei ist. Hamburg ohne Wasser – das wäre undenkbar. Deshalb setzt sich der BUND Hamburg nur allzu gern für Hamburgs Gewässer ein. Die Projekte „Lebendige Alster“ und „Faszination Tideelbe“ sind nur die zwei größten der vielen BUND-Aktivitäten zum Thema Wasser.

Der Hauptpriel des Naturschutzgebiets Heuckenlock an der Elbe bei Niedrigwasser Künstliche Strukturen in den Fleeten bereichern den Unterwasser-Lebensraum Natur einmal anders – BUND- Weinprobe im Naturschutzgebiet 27 26 Treffpunkt: Barkassenbetrieb Bülow, Binnenhafen, Hohe Brücke 2, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Baumwall‘ Veranstalter: BUND – LV Hamburg e.V. Leitung: Manfred Braasch, Linda Kahl Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre € 10,00 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:30 Uhr Wirtschaft versus Naturschutz Entdecken Sie mit dem BUND Hamburg vom Wasser aus den unmittelbaren Kontrast zwischen industrieller Nutzung im Hafen und Natur pur rund um Europas größte Flussinsel Wilhelmsburg – im Stromspaltungsgebiet der Tideelbe.

Veranstaltung UN269 Treffpunkt: Fähranleger Teufelsbrück, oben an der Brücke, 22609 Hamburg Anfahrt: So kümmt Sei hin: Bus 21/36/286 oder Fähre 64 bis ‚Teufelsbrück‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführer Leitung: Jörn Rohde (Finkwarder) Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 16:30 Uhr Plattdütsche Wanderung blang de Ilv Uns Ugenmark wöllt wi up de scheune Natur in Kontrast to ’n Hoben leggen. Mit fofftein bi de Ilvkot. – Am Samstag findet diese plattdeutsche Wanderung an der Elbe von Teufelsbrück nach Oevelgönne statt. Schlecht Wedder gifft dat nich!

Veranstaltung YQ517 ab 14 ab 1 Treffpunkt: Parkplatz gegenüber dem BrookHus vom NABU, Ecke Duvenstedter Triftweg 140/ Wiemerskamper Weg, 22397 Hamburg Anfahrt: U 1 bis ‚Ohlstedt‘, dann ca. 35 Minuten Fußweg über Kupferredder Veranstalter: Torsten Kubbe – Naturbegegnung im Alsterland Leitung: Torsten Kubbe Kosten: Erwachsene € 7,00, Kinder bis 18 Jahre € 7,00 Anmeldung erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Summ, summ, summ ... kam ’ne Biene geflogen Das Bienensterben ist in aller Munde! Bei dieser Naturführung durch die Wiesen und Felder Duvenstedts geht es um unsere Wildbienen – zu denen auch die Hummeln gehören –, denn sie haben keine Lobby! Veranstaltung CK108 Treffpunkt: Stephanusgarten, Lutterothstr.

100/Ecke Sartoriusstraße (Stephanuskirche), 20255 Hamburg Anfahrt: U ‚Lutterothstraße‘ Veranstalter: Stephanusgarten Leitung: Christine Stecker, Ralf Schadwinkel Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Stephanusgarten – der Gemeinschaftsgarten entsteht Als Stephanusgarten-Nachbarschaftsinitiative können wir dank Sondermitteln der Bezirksversammlung in 2018 die Hauptfläche der Grünanlage mit einem öko-zertifizierten Gartenbaubetrieb in einen Gemeinschaftsgarten umgestalten. Seien Sie dabei!

Veranstaltung SG635 ab 8 ab 14 Treffpunkt: Hochrad 75, 22605 Hamburg Anfahrt: Buslinie 15 bis Haltestelle ‚Hochrad‘ Veranstalter: Verein der Freunde des Jenischparks e.V. Leitung: Karsten Ritters Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Führung durch den Jenischpark Herr Karsten Ritters, langjähriger ehemaliger Mitarbeiter des Altonaer Gartenbauamts, berichtet von der Entstehungsgeschichte und der englischen Gartenkultur des Jenischparks und den zahlreichen botanischen und ornithologischen Besonderheiten.

Veranstaltung JP529 Treffpunkt: Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven, Nordheimstr.

200, 27476 Cuxhaven Anfahrt: Buslinie 1002, Haltestelle ‚Am Strand‘ Veranstalter: Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven Leitung: Bernhard Rauhut Kosten: Erwachsene € 7,50, Kinder bis 18 Jahre € 6,00 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Watt erleben Vor der Wattführung gibt es eine Einführung zum Thema „Lebendige Elbe“ in der neuen Dauerausstellung im „WattBz“. Anschließend geht’s raus ins Sahlenburger Watt direkt vor der Haustür. Hier gibt es viel zu entdecken über Wattwurm, Strandkrabbe und Co.

Veranstaltung WBA01 Treffpunkt: Hof Eggers in der Ohe, Kirchwerder Mühlendamm 5, 21037 Hamburg-Kirchwerder Anfahrt: Bus 225 bis ‚Kirchwerder Mühlen- damm‘ – dort wird ein Hinweisschild zum Hof stehen Veranstalter: Hof Eggers in der Ohe Leitung: Georg Eggers Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:30 Uhr Wanderung zu den Altarmen der Elbe am Krauel Wanderung über den Hof, am Altarm „Reintog“ bis zur Hauptelbe. Nach einem Kilometer auf dem Hauptdeich (Thema: Naturschutz an der Elbe) zurück zum Hof Eggers an dem Altarm „Kraueler Elbe“, wobei drei Storchenhorste passiert werden.

Veranstaltung EG303 ab 5 ab 14 ab 6 BINGO! Pro Natura Jeden Sonntag um 17.00 Uhr startet die BINGO!-Sendung im NDR-­ Fernsehen.

Michael Thürnau ist seit 1997 der beliebte Moderator dieser Show. Natürlich spielt die Umwelt bei ­ BINGO! eine Hauptrolle. Darum werden jede Woche neueste Erkennt- nisse aus den Bereichen Natur, Arten- und Umweltschutz verständlich präsentiert. Seit 1997 hat die Lotterie ca. 150 Mio. Euro für ­ Umwelt- und Entwicklungs­ projekte eingespielt. So wird u.a. der Lange Tag der StadtNatur in Hamburg unterstützt. ANZEIGE

SAMSTAG, 16.06.2018 Grünes Band Im diesjährigen Veranstaltungsgebiet des „Langen Tags“ treffen wir unter anderem auf die ehemalige innerdeutschen Grenze. Auf 93 Flusskilome­ tern, zwischen Schnackenburg und bis kurz vor Lauenburg, war die Elbe auch Grenzfluss. Entlang dieses Verlaufs konnte sich die Natur in der Sperr­ zone auf diese Weise ungestört vom Menschen entwickeln – sie wird daher auch als „Grünes Band“ bezeichnet. Erforschen Sie mit dem CeNak die hohe Biodiversität (XC638, S. 42).

29 28 Treffpunkt: Vor der Drostei in Pinneberg, Dingstätte 23, 25421 Pinnneberg Anfahrt: S3 bis ‚Pinneberg‘, 700 Meter durch den Drosteipark Veranstalter: Regionalpark Wedeler Au Leitung: Barbara Engelschall, Ulf Brüggmann Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 18:00 Uhr Gewässererleben an Mühlenau und Düpenau Die 20 Kilometer lange Radtour führt von Pinneberg aus an den Fließgewässern entlang bis nach Iserbrook.

Unterwegs gibt es Einblicke in Maßnahmen zu Lebensraumverbesserungen an Mühlenau und Düpenau. Rückfahrt mit der S-Bahn oder per Rad durch den Forst Klövensteen.

Veranstaltung RWG20 ab 10 Treffpunkt: Foyer, Gruner + Jahr, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Baumwall‘ Veranstalter: „GEO Tag der Natur“ Leitung: Johanna Wieland, Solvin Zankl Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich Aktuelle Uhrzeiten erfahren Sie online! Ausstellungsführung „Bilder aus der Tiefsee“ Lassen Sie sich von dem Naturfotografen Solvin Zankl in einer Führung durch die Ausstellung in die Tiefsee entführen. In rund 50 Porträts stellt er Meereslebewesen vor, die sich unserem Anblick normalerweise entziehen. Veranstaltung XT293 ab 14 Treffpunkt: Vor dem Gewächshaus, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg Anfahrt: Bus 116, ‚Ölmühlenweg Nord‘, Bus 9 oder 262‚ ,Ölmühlenweg Süd‘ Veranstalter: Botanischer Sondergarten Wandsbek Leitung: Helge Masch Kosten: Erwachsene € 2,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 14:30 – 16:30 Uhr Bäume erkennen (1) Möchten Sie Baum-Kenntnisse erwerben oder auffrischen? Dann ist dieses Angebot etwas für Sie! Vorgestellt werden die Namen und einfache Erkennungs- und Unterscheidungsmerkmale der wichtigsten heimischen Bäume.

Veranstaltung BW131 ab 10 Treffpunkt: Bushaltestelle Fünfhausen, Ortsmitte Fünfhausen, 21037 Hamburg Anfahrt: S21 bis ‚Bergedorf‘, dann Bus 222 bis ‚Fünfhausen‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. Jakob Hallermann Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Amphibien- und Reptilientour in den Vier- und Marschlanden Die Vier- und Marschlande sind bekannt für ihren Wasserreichtum – unzählige Entwässerungsgräben durchziehen das Gebiet im Südosten Hamburgs. In den Gräben und an ihren Ufern kommen viele seltene Tierarten vor – lernen Sie einige davon kennen!

Veranstaltung XC321 ab 10 Treffpunkt: Radstation Bergedorf, Am Bahnhof 1, 21029 Hamburg Anfahrt: S21 bis ‚Bergedorf‘,Ausgang ,City/CCB‘ Veranstalter: Bergedorf im Wandel e.V. Leitung: Hartmut Baden, Andreas Pehlgrim Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Lastenfahrräder für Jung & Alt – kostenfrei Probe fahren Verschiedene Modelle können am Sonnabend, 16. Juni an der Radstation Bergedorf kostenfrei ausprobiert werden und sollen dort bald auch zum Ausleihen zur Verfügung stehen. Dafür setzt sich der Verein „Bergedorf im Wandel“ mit seinem Projektvorhaben „LASTLOS“ ein.

Veranstaltung TT317 Treffpunkt: Carl-von-Ossietzky-Gymnasium, Müssenredder 59,22399 Hamburg-Poppenbüttel Anfahrt: S1/11 bis ‚Poppenbüttel‘, Bus 174, Haltestelle ‚Wesselstraat‘ Veranstalter: Carl-von-Ossietzky-Gymnasium Leitung: Gabriela Buzuk Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Essbare Schule Eine Schule macht sich auf den Weg, Nachhaltigkeit auch gärtnerisch auf dem Schulgelände sichtbar zu machen. Umweltschonender Anbau, Beispiele für Selbstversorgung, Ressourcen schonen. Und naschen und sich wohlfühlen auf dem Schulhof.

Veranstaltung CO140 ab 14 ab 14 Treffpunkt: Elbinsel Kaltehofe Wasserkunst, Kaltehofe-Hauptdeich 6–7, Hamburg Anfahrt: S21 ‚Tiefstack‘, Bus 120/124/130 oder 3 bis ‚Thiedingreihe‘ Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Monika Kipper und Sven Baumung Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Oase Holzhafen Der Holzhafen ist nach dem Mühlenberger Loch das zweitwichtigste Rast­ gebiet für Wasservögel in Hamburg. Der Gezeiteneinfluss formte in der Stadt ein Süßwasserwatt, das zu den seltensten Lebensräumen Europas gehört. Veranstaltung UB237 ab 10 Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 Veranstalter Man kann die zahlreichen Veranstalter des „Langen Tags“ gar nicht genug würdigen… Auf den Seiten 59–61 finden Sie eine Übersicht. Schreiben Sie uns gern, wenn Sie Ideen oder konkrete Vorschläge haben, wie Stadtnatur im nächsten Jahr präsentiert werden könnte. Auch Anregungen für weitere Mitwirkende sind herzlich willkommen. E-Mail: stadtnatur@loki-schmidt-stiftung.de 31 30 Treffpunkt: an der Kasse des Natureums, Neuenhof 8, 21730 Balje Anfahrt: Elbe-Radwanderbus oder Metronom bis zum Bahnhof ,Cadenberge‘, Fahrradmitnahme im Zug möglich Veranstalter: Natureum Niederelbe Leitung: Anika Pinkernell Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre € 5,00, jeweils plus Eintritt Natureum Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Altes Wissen, neu entdeckt Bei diesem Kräuterseminar geht es zunächst raus in die Natur zum Sammeln und Bestimmen von Kräutern.

Im Anschluss schauen Sie, was sich aus den gefundenen Kräutern herstellen lässt. Nicht fehlen darf dabei der Blick durchs Binokular in unserem Labor.

Veranstaltung NNI28 ab 14 Treffpunkt: Ecke Kämmererufer, Großheidestraße 2, 22303 Hamburg Anfahrt: U3/S 1 bis ‚Barmbek‘, dann Bus 172/173 bis ‚Großheidestraße‘ Veranstalter: De Fleetenkieker e.V. Leitung: Thomas Tusk, Rüdiger Sahr Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre € 2,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Auf Suche nach „Alstergold“ – Umweltschutz zum Mitmachen Auf einer etwa zweistündigen Fahrt mit den vereinseigenen Booten entdecken wir Alsterkanäle und Wasserwege im „Venedig des Nordens“. Die Besucher können sich aktiv an der Arbeit des Vereins bei der Gewässer- und Uferanlagenreinigung beteiligen.

Veranstaltung FL706 ab 5 Treffpunkt: Volksdorfer Teichwiesen,Wiese nördlich des Großen Teiches, 22359 Hamburg Anfahrt: U-Bahn ‚Volksdorf‘ Veranstalter: BUND – LV Hamburg e. V. Leitung: BUND-Gruppe Wandsbek Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Teichwiesenfest in Volksdorf Der BUND führt durch das sonst nicht betretbare Naturschutzgebiet „Volksdorfer Teichwiesen“ und zeigt naturkundliche Schätze aus nächster Nähe. Jüngere Gäste können das Leben im Teich erkunden. Und: Der richtige Umgang mit der Sense wird vermittelt.

Veranstaltung UN135 ab 6 Treffpunkt: Grachtenplatz, 21035 Hamburg Anfahrt: S21 ,Nettelnburg‘, dann zu Fuß ca. 600 Meter durch den Ebner-Eschenbach-Weg Veranstalter: Angelverein Bergedorf-West/Allermöhe Leitung: Werner Kleint, Fischereibiologe Martin Purps Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Nasses Leben in der Großstadt Wir stellen die Vielfalt der Tiere und Pflanzen vor, die in einem Vereinsgewässer – dem Fleetsystem Neu-Allermöhe – leben. Nicht nur die Fische sollen gezeigt werden, sondern alles, was, eingebettet in die Stadt, das Leben im Wasser ausmacht. Veranstaltung AB301 ab 16 Treffpunkt: Der „Garten der Sinne“ befindet sich am Mehrgenerationenhaus „Elbschloss an der Bille“, Osterbrookplatz 26/Ecke Steinbeker Straße, 20537 Hamburg Anfahrt: Bus 112 bis ‚Osterbrookplatz‘ Veranstalter: Baugenossenschaft freier Gewerkschafter eG (BGFG) Leitung: Vicky Gumprecht Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Pflanzfest im Garten der Sinne Wie der Name schon sagt, wird hier „geschmeckt, gesehen und gefühlt“ und natürlich gegärtnert.Wir wollen uns in diesem Jahr um Insekten, Bienen und Vögel kümmern.

Egal, ob Groß oder Klein, egal, ob von nah oder fern – jeder ist herzlich eingeladen!

Veranstaltung BF201 ab 1 Treffpunkt: Große Freiheit 62–68, 22767 Hamburg Anfahrt: S1 ‚Reeperbahn‘, oder (mit etwas mehr Fußweg) U3 ‚St. Pauli‘ oder ‚Feldstraße‘ Veranstalter: Mellifera e.V., Gruppe HH mit Gartendeck e.V. Leitung: Gunnar Weidt Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 16:00 – 16:45 Uhr Bienen auf St. Pauli Auf dem Gartendeck leben fünf Bienenvölker in nicht alltäglichen Behausungen: gläserne Beute, hohler Buchenstamm und hoch im Baum. Die Garten­ deckimker vermitteln Wissenswertes und begeistern Kinder mit Briefdrohnen und Wettfliegen. Veranstaltung ME218 Treffpunkt: Parkplatz Niendorfer Gehege (hin- ter dem KGV „Waldfrieden“), 22453 Hamburg Anfahrt: Bus 181 bis Haltestelle ‚Niendorfer Gehege‘, dann zu Fuß zum Parkplatz Niendorfer Gehege Veranstalter: Stadt-Land-Biene Leitung: Janine Ramcke Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 16:00 – 17:00 Uhr Den Wildbienen auf der Spur Wie können wir die Wildbienen und andere Insekten unterstützen? Welche Pflanzen sind eine gute Nektarquelle? Wie sieht ein gutes „Insekten- Hotel“ aus? Wir begeben uns auf die Suche nach Wildbienen und gehen dabei diesen Fragen auf den Grund.

Veranstaltung RS634 ab 16 ab 4 Treffpunkt: Foyer des Zoologischen Schau­ museums im Centrum für Naturkunde, Bundesstr. 52, 20146 Hamburg Anfahrt: Bus 4 oder 5 bis Haltestelle ‚Grindelhof‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Daniel Bein Kosten: Erwachsene € 2,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 16:00 – 17:00 Uhr Unbekannte Nachbarn im Großstadtdschungel Seit Jahren ziehen immer mehr „wilde“ Tiere in die Stadt.Warum ist das so? Die meisten davon leben unbemerkt unter uns. Lernen Sie Ihre Nachbarn kennen! Geheime Verstecke, verräterische Zeichen, unerklärliche Geräusche.

Mit Sichtungsgarantie!

Veranstaltung XC613 Treffpunkt: Hilldegarden-Ideencontainer, Feldstr. 66, 20359 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Feldstraße‘, Bus 3 bis ‚Feldstraße‘ Veranstalter: Hilldegarden e.V. Leitung: Tobias Boeing und Urte Ußling Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre frei (Spende erwünscht) Anmeldung erforderlich 16:00 – 17:45 Uhr Stadtgarten auf dem Bunker „Hilldegarden“ heißt das Pilotprojekt für eine Naturlandschaft über den Dächern der Stadt. Erfahrt mehr über die partizipative Planung eines Gemeinschaftsgartens auf dem Musik- und Medienbunker St. Pauli und wie ihr Teil davon sein könnt.

Veranstaltung HI210 ab 14 ab 6 Treffpunkt: vor dem Gewächshaus an der Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg Anfahrt: Bus 116 ‚Ölmühlenweg (Nord)‘, Bus 9 oder 262 ‚Ölmühlenweg (Süd)‘ Veranstalter: Botanischer Sondergarten Wandsbek Leitung: Verena Rabe Kosten: Erwachsene € 2,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 16:00 – 18:00 Uhr Rundgang an der Wandse Die Führung entlang der Wandse gibt einen Einblick in die vielfältigen Nutzungen durch den Menschen, die Vorzüge, die eine „grüne Oase“ in der Stadt bietet, und zeigt die Einflüsse, die auf den Bach als Lebensraum wirken.

Veranstaltung BW106 Treffpunkt: Rondeel vor dem „Landhaus Walter“, Straßenseite, Otto-Wels-Straße 2, 22303 Hamburg Anfahrt: U3 ‚Borgweg‘ Veranstalter: Ursula Axtmann Leitung: Ursula Axtmann Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre € 4,00 Anmeldung erforderlich 16:00 – 18:00 Uhr Kräuterwanderung im Hamburger Stadtpark Kräuter-Naturerlebnis in der Großstadt:Lernen Sie auf einer Kräuterwanderung wild wachsende Heilpflanzen an ihren natürlichen Standorten in der Natur kennen. Sie bekommen Tipps über die Anwendung als Naturmedizin und als Vital-Nahrung.

Veranstaltung UA718 ab 10 ab 10 Spezielles Kinder­ programm 6–12 Jahre Treffpunkt: Parkplatz beim Fähranleger nach Lühesand, Sandhörn, 21720 Grünendeich Anfahrt: Mit dem Bus 2050 von Stade bis ‚Wetterndorf, Schleuse‘ Veranstalter: Landkreis Stade – Naturschutzamt Leitung: Janette Hagedoorn-Schüch, Andreas Nees,Wilhelm Braack Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 14:30 – 17:30 Uhr Exkursion auf die Elbinsel Lühesand 2016 startete das Naturschutzamt des Landkreises Stade ein Beweidungs­ projekt mit Galloway-Rindern auf Lühesand. Dadurch soll der Offenland­ charakter der Elbinsel, die zum Fauna-Flora-Habitat-Gebiet „Unterelbe“ gehört, wiederher­ gestellt werden – für mehr Artenvielfalt.

Veranstaltung SLI32 ab 14 Treffpunkt: Fähranleger Teufelsbrück Anfahrt: Bus 21/36/39 oder 286 bis ‚Teufelsbrück, Fähre‘ oder Fähre 64 Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Christian Michalczyk, Andreas Giesenberg, Michael Klamm Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 14:30 – 17:30 Uhr Exkursion zur Insel Neßsand (Anmeldung ab 5. Juni) Barkassenfahrt zur ganzjährig gesperrten Insel Neßsand und zurück. Aufent- halt auf der Insel: rund anderthalb Stunden mit einstündiger Wanderung. Veranstaltung UB236 ab 14 Treffpunkt: Steilshooper Str./Ecke Langenfort, 22307 Hamburg-Barmbek Anfahrt: ab U/S ,Barmbek‘ Bus 177 oder 277 bis ‚Langenfort‘ Veranstalter: FuhlsGarden Leitung: Julia Grauvogel Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Urban Gardening mit FuhlsGarden Wir machen Urban Gardening erlebbar.

Dazu zeigen wir unseren Gemüseacker, befüllen ein Hochbeet, berichten vom Aufbau unseres Gemeinschaftsgartens und stellen euch den „Kübelkontest“ vor, mit dessen Hilfe wir Betonkübel im Stadtteil begrünen.

Veranstaltung FG703 ab 14 Treffpunkt: Haus am Schüberg,Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek, 22949 Ammersbek Anfahrt: U1 bis ‚Hoisbüttel‘, dann Bus 374 oder 474 bis ‚Ammersbek Rathaus‘, dann der Beschilderung folgen (10 Minuten) Veranstalter: LANDSCHAFTSABENTEUER Leitung: Sabrina Behrends Kosten: Erwachsene € 4,00, Kinder bis 18 Jahre € 3,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Mit Kindern den Wald erspielen Entdecken Sie zusammen mit Ihren Kindern und Enkeln, wie viel Spaß der Wald machen kann! Mit viel Bewegung gehen wir auf Entdeckungsreise zu den kleinen Wundern des Waldes, werden zu Waldforschern, spielen mit Seilen, lüften die Geheimnisse alter Bäume.

Veranstaltung LDK36 ab 6 Spezielles Kinder­ programm ab 6 Jahren

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de Elberadweg Und denjenigen, die nach dem „Langen Tag der StadtNatur“ immer noch nicht genug von der Elbe bekommen können, legen wir den Elberadweg ans Herz.Vom tschechischen Špindler° uv Mlýn bis nach Cuxhaven kann die Natur auf 1.260 Kilometern mit dem Rad erfahren und erlebt werden. Die Mitglieder des ADFC wählten den Elberadweg bereits mehrfach zum beliebtesten Radfernweg in Deutschland. Der „ElbeRadelTag“ (BSF17, S.40) und andere Rad­ touren sowie die Fahrradsternfahrt (S. 35) stimmen Sie ein. SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 33 32 Treffpunkt: Infohaus Fischbeker Heide, Fischbeker Heideweg 43a, 21149 Hamburg Anfahrt: Mit der S3 bis ‚Neugraben‘, von dort mit dem Bus 250 bis ‚Fischbeker Heideweg‘, dann 10 Minuten zu Fuß Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Ludmila Wieczorek Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 16:00 – 20:00 Uhr Dem Schmelzwasser auf der Spur Wir begeben uns auf Entdeckungstour entlang der ehemaligen Fischbek und folgen dem Weg des Schmelzwassers nach Francop.

Veranstaltung LS402 Treffpunkt: Bushaltestelle Einlagedeich, 21109 Hamburg Anfahrt: S3/31 ‚Wilhelmsburg‘, dann Bus 351 bis ‚Einlagedeich‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführerin Leitung: Uta Bangert, Ulrike Seddig Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 16:30 – 18:30 Uhr Von Deichbruch,Wetternwirtschaft und Grabenkämpfen Im charakteristischen artenreichen Grünland Wilhelmsburgs hat sich ein Rückzugsraum für gefährdete Pflanzen und Tiere entwickelt. Deren besondere Vielfalt entdecken und erleben wir auf diesen sonst teilweise nicht zugänglichen Flächen.

Veranstaltung YB253 Treffpunkt: U1-Station Buchenkamp, an der Busstation, 22359 Hamburg Anfahrt: U1 ‚Buchenkamp‘ Veranstalter: Mobile Natur- und Experiment- werkstatt Pia Pfiffikus Leitung: Dr. Ann-Carolin Meyer Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei (Spende erwünscht) Anmeldung erforderlich 16:30 – 19.00 Uhr Natur vor der Haustür – wie lange noch? Die eiszeitlich geprägte Tonradskoppel im Talgebiet der Moorbek bietet mit Bruchwald, Feuchtwiesen, Äckern und Grünland ein Mosaik unterschiedlichster Lebensräume. Hier wird die Vielfalt der Natur, aber auch der Konflikt mit der wachsenden Stadt Hamburg sichtbar.

Veranstaltung PP120 Treffpunkt: Besonders bei gutem Wetter empfehlen wir, ein bis zwei Fähren früher zu kommen! Mit Fahrrad am Fähranleger ,Finkenwerder (Benittstr.)‘, 21129 Hamburg Anfahrt: Fähre 62 oder 64 bis ‚Finkenwerder Landungsbrücke‘ Veranstalter: Interessengemeinschaft Alte Süderelbe e.V. Leitung: Patricia Maciolek, Claudia Luth, Jens Ey Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 16:30 – 20:30 Uhr Zwischen Containerbrücken und Airbus-Landebahn Paddeltour zum Naturidyll zwischen Hafen, Airbus und Spülfeld. Wie entwickelt sich die Ex-Tidelandschaft? Wie beinflusst die Industrie das Gebiet? Mit etwas Glück sehen wir Graureiher, Eisvögel und Fischadler.

Veranstaltung IA212 ab 10 ab 14 ab 12 ab 10 Treffpunkt: Thalia-Buchhandlung im Elbe Einkaufszentrum, Julius-Brecht-Str. 6, 22609 Hamburg Anfahrt: Elbe Einkaufszentrum Veranstalter: MIRAMEDIA GmbH Leitung: René Wadas Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 17:00 – 18:30 Uhr Hausbesuch vom Pflanzenarzt – Lesung im EEZ Lesung aus dem gerade erschienenen Buch des Pflanzenarztes René Wadas. Nutzen Sie danach die Sprechstunde und bringen Sie Ihre Problemfälle aus dem Garten oder vom Balkon mit.Vor Ort erhalten Sie Tipps für den umweltgerechten Pflanzenschutz.

Veranstaltung MM549 Treffpunkt: vor dem Gewächshaus Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg Anfahrt: Bus 116 ‚Ölmühlenweg (Nord)‘, Bus 9 oder 262 ‚Ölmühlenweg (Süd)‘ Veranstalter: Botanischer Sondergarten Wandsbek Leitung: Helge Masch Kosten: Erwachsene € 2,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 17:00 – 19:00 Uhr Bäume erkennen (2) Sie sind stumm. Und doch hat jeder von ihnen eine oder mehrere spannende Geschichten zu erzählen. Die Rede ist von den exotischen Bäumen im Sondergarten. Bei diesem Angebot werden wir zwölf „Exoten“ aufsuchen und näher kennenlernen.

Veranstaltung BW130 ab 10 ab 10 Treffpunkt: Bushaltestelle Harksheider Kielort, Segeberger Chaussee, 22846 Norderstedt Anfahrt: U1 bis ‚Ochsenzoll‘, dann Bus 278 bis Haltestelle ‚Harksheider Kielort‘ Veranstalter: CeNak und Amt Nachhaltiges Norderstedt der Stadt Norderstedt am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr.

Martin Kubiak, Jelena Jurth Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 17:00 – 19:00 Uhr Verborgene Vielfalt in Norderstedt Der Lebensraum „Stadt“ bietet nicht nur Menschen ideale Bedingungen – aufgrund der Biotopvielfalt auf engstem Raum finden hier auch viele Tier- und Pflanzenarten eine Heimat. Auf einer Exkursion lernen Sie auch die kleinsten unter ihnen kennen.

Veranstaltung XCH23 ab 10 Treffpunkt: Otto Meyer & Co. GmbH, Neuhöfer Straße 25, 21107 Hamburg Anfahrt: Bus 151/152 oder 252 bis ‚Neuhöfer Straße (Mitte)‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Loki Schmidt Stiftung Kosten: Erwachsene € 6,00, Kinder bis 18 Jahre € 3,00 Anmeldung erforderlich 16:00 – 18:00 Uhr Elbe und Flut – Flüssige Lesung von Frederike Frei Frei, Alfred-Döblin-Stipendiatin 2018, erzählt von schwimmenden Rehen, von Gischtorgasmen, vom Aalbiss und von der blauen Blume. Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung draußen auf dem naturnahen Firmengelände statt, mit anschließender Führung.

Veranstaltung LS295 ab 14 Treffpunkt: Bushaltestelle Tatenberger Schleuse Anfahrt: Bus 120 bis ‚Tatenberger Schleuse‘ Veranstalter: Gesellschaft für ökologische Planung e. V. Leitung: Kai Schmille Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre € 3,50 Anmeldung erforderlich 17:30 – 21:00 Uhr Exkursion zu Hamburgs einzigartigem Süßwasserwatt Wir führen Sie vorbei am Hamburger Wasserwerksgelände mit der größten Kormorankolonie Hamburgs auf der Billwerder Insel. Genießen Sie den Ausblick auf das Süßwasserwatt des Holzhafens und lassen Sie sich über die wertvolle Flora und Fauna informieren. Veranstaltung GO272 ab 12 Treffpunkt: Haus „bene partus“, Wulmstal 8, 21149 Hamburg Anfahrt: S3 ‚Harburg Rathaus‘, dann Bus 340 bis ‚Ehestorf, Landesgrenze‘ Veranstalter: DeutscheWaldjugend LV Hamburg Leitung: Ines Möller Kosten: Kinder bis 14 Jahre € 4,00 (Veranstaltung nur für Kinder) Anmeldung erforderlich 18:00 – 10:00 Uhr Abenteuer-Nacht im Wald Für Kinder ab 7 Jahren gibt’s hier ein Abenteuer im Wald, ganz ohne Eltern: Wir zelten auf einer Lichtung im Wald, kochen gemeinsam auf dem Feuer.

Abends gibt’s eine Nachtwanderung und danach ein Lagerfeuer. Veranstaltung WJ407 ab 7 Spezielles Kinder­ programm 7–14 Jahre Treffpunkt: NABU-Infotafel, vor der Scheune des Hotels „Mellingburger Schleuse“ den Alsterwanderweg nach links, NABU-Infotafel am Alsterwanderweg, 22395 Hamburg Lemsahl-Mellingstedt Anfahrt: S1 ‚Poppenbüttel‘ oder U1 ‚Ohl­ stedt‘, dann Bus 276 bis ‚Mellingburgredder‘, zu Fuß 5 Minuten zur Melllingburger Schleuse Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Michael Obladen Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 16:00 – 19:00 Uhr Exkursion auf der Mellingburger Alsterschleife Bei dieser Führung auf der Mellingburger Alsterschleife gibt es nicht nur im Uferbereich mit seinen alten Bäumen viel zu hören und zu sehen.

Auf den ­ Trockenrasenflächen wurden über 30 Tagfalter- und 40 Libellenarten beobachtet.

Veranstaltung NB714 ab 14 Treffpunkt: Hafen Haseldorf, 25489 Haseldorf Anfahrt: S1 ‚Wedel‘, dann Bus 589 bis ‚Scholenfleth‘, 20 Minuten Fußweg bis zum Haseldorfer Hafen Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Prof. Dr. Rudolf Abraham Kosten: Erwachsene € 20,00, Kinder bis 18 Jahre € 10,00 Anmeldung erforderlich 16:00 – 19:00 Uhr Pagensand – eine vielfältige Elbinsel An Auwäldern und Schilfparadiesen vorbei erleben wir Ursprünglichkeit im Tideeinfluss der Haseldorfer Binnenelbe. Auf einer kurzen Wanderung über die Insel entdecken wir kleine Dünen, Feuchtgrünland und Heide mit Ihren typischen Bewohnern.

Veranstaltung XCG19 ab 8 Treffpunkt: Kletterwald Hamburg, Meiendorfer Weg 122–128, 22359 Hamburg Anfahrt: U1 ‚Meiendorfer Weg‘ Veranstalter: Kletterwald Hamburg Leitung: Team des Kletterwalds Hamburg Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich, Karten nur per Verlosung bis 9. Juni, mehr Infos online 16:00 – 18:30 Uhr Von der Wurzel bis (fast) zum Wipfel 2,5 Stunden könnt ihr euch im Hochseilgarten durchs Geäst hangeln und euren Mut testen. Dabei werdet ihr die Natur um euch herum auf neue Art erleben. Bitte feste, flache Schuhe anziehen! Kinder müssen mindestens 5 Jahre alt und 110 Zentimeter groß sein.

Veranstaltung KW113 ab 5 Treffpunkt: Parkplatz am Friedhof Wohldorf, Ole Boomgaarden 2, 22397 Hamburg Anfahrt: Die nächstgelegene Haltestelle (U1 ‚Ohlstedt‘) ist ca. 2,5 km (zu Fuß ca. 40 Minuten) vom Treffpunkt entfernt. Veranstalter: Arbeitskreis Heimische Orchideen Hamburg Leitung: Claus-Philipp Carstens, Heinz J. Plezia Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 16:00 – 19:00 Uhr Im Wald der Waldhyazinthen Die Grünliche Waldhyazinthe ist eine waldliebende Orchidee. Im Brook kommt sie gelegentlich am Wegesrand vor. Es braucht etwas Glück, um auch eine blühende zu finden.

Dafür bietet der Wald noch viele andere interessante Pflanzen. Strecke: ca. 6 Kilometer.

Veranstaltung AO104 ab 14 Spezielles Kinder­ programm ab 5 Jahren © Andreas Brunke Erste Hilfe für alle HobbyGärtner! HobbyGärtner! ANZEIGE

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SAMSTAG, 16.06.2018 SAMSTAG, 16.06.2018 Fahrradsternfahrt am 17. Juni Zeitgleich zum diesjährigen „Langen Tag der StadtNatur“ findet wieder die Hamburger Fahrradsternfahrt statt. Voraussichtlich werden erneut 30.000 Radfahrer antreten, um gemeinsam ein Zeichen für umweltfreundliche Verkehrsmittel zu setzen. Erfahren Sie mehr dazu unter www.fahrradsternfahrt.info 35 34 Treffpunkt: Der ASC liegt hinter dem Gelände des Bootsclub Biber e.V., ASC e.V., Tatenberger Deich 120, 21037 Hamburg Anfahrt: S21 ‚Tiefstack‘, dann Bus 120/124 bis ‚Tatenberger Schleuse‘, danach ca.

10 Minuten zu Fuß Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Jörn Höller, Projektgruppe Biber, Frederik Landwehr, Loki Schmidt Stiftung Kosten: Erwachsene € 18,00, Kinder bis 18 Jahre € 12,00 Anmeldung erforderlich 20:00 – 23:00 Uhr Abendliche Kanutour auf der Dove Elbe Mit Kanus bewegen wir uns auf Dove Elbe und Regattastrecke und beobachten die Vielfalt der Natur am Abend.Wir genießen den Sonnenunter- gang und die farbenfrohen Spiegelungen auf der Wasseroberfläche. Veranstaltung LS305 ab 12 Treffpunkt: Badestrand am Nordufer, Gartower See, Quarnstedt Nr. 7, 29471 Gartow Anfahrt: nur per Pkw möglich – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: Kanustation Elbtalaue-Gartow Leitung: Stefan Reinsch Kosten: Erwachsene € 36,00, Kinder bis 18 Jahre € 20,00 Anmeldung erforderlich 20:30 – 22:30 Uhr Biber-Tour per Kanu im Wendland Abends sind Biber am besten zu beobachten, weil sie sich dann auf die Nahrungssuche für ihr „Frühstück“ begeben.

Fachkundig werden Sie in den Kanadiern auf dem Gartower See begleitet und erleben mit ein bisschen Glück die Biber hautnah.

Veranstaltung KGL38 Treffpunkt: Parkplatz Binnendüne, Ausbau, Klein Schmölen, 19303 Klein Schmölen Anfahrt: Leider nicht per ÖPNV erreichbar – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe Leitung: Eckhard Lux Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 20:30 – 23:00 Uhr Mit dem Ranger unterwegs Schärfen Sie Ihre Sinne im Dunkeln und erleben Sie die Binnendüne Klein Schmölen von ihrer unbekannten Seite! Wir lauschen den Fledermäusen mit dem Bat-Detektor, bestaunen geheimnisvolle Nachtfalter und sehen Eulen bei der Jagd zu.Wir empfehlen, eine Taschenlampe mitzubringen.

Veranstaltung BSE12 ab 14 ab 14 Treffpunkt: Haltestelle Nippoldstr. (Zoll), Nippoldstr./Neuhöfer Damm, 21107 Hamburg Anfahrt: Bus 152 (ab S ,Wilhelmsburg‘) bis ‚Nippoldstraße (Zoll)‘, zurück per Shuttle zur S ,Wilhelmsburg‘ Veranstalter: Georg-August-Universität Göttingen und Lichtfalle Hamburg mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. C. Bramer, Dr. M. Kubiak, T. Zeimet, N. Petzet Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 20:30 – 23:00 Uhr Der Hamburger Hafen bei Nacht Der Hafen – Ort hektischen Treibens und beständigen Wandels. Können unter diesen „extremen“ Bedingungen auch Tiere leben? Erfahren Sie mehr über die speziellen Lebensbedingungen und lernen Sie einige „Nachtschwärmer“ bei einem Leuchtabend kennen.

Veranstaltung XC290 Treffpunkt: Parkplatz direkt am NSG am Ende der Straße Scharlbarg, 21149 Hamburg Anfahrt: 10 Minuten Fußweg in Richtung Süden ab Bushaltestelle ‚Fischbeker Heuweg‘ (Buslinie 240) Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Carsten Elwers Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 21:00 – 23:00 Uhr Naturkundliche Abendwanderung im NSG Fischbeker Heide Bei einer abendlichen Wanderung lernen wir die Tier- und Pflanzenwelt der Fischbeker Heide kennen. Zur Dämmerung hin besuchen wir dort gegebenenfalls Schleiereulen mit ihrem Nachwuchs und schauen per WLAN-Kamera in die Kinderstube.

Veranstaltung NA411 ab 12 ab 14 Treffpunkt: NABU-Naturzentrum Scholenfleth, Hafenstraße, 25489 Haseldorf-Scholenfleth Anfahrt: S1 bis ‚Wedel‘, dann Bus 589 bis ‚Scholenfleth‘ (bitte beachten: nachts eingeschränkte Busverbindung!) Veranstalter: Verein für Naturwissenschaftliche Heimatforschung zu Hamburg e.V., in Zusam- menarbeit mit CeNak und Elbmarschenhaus Leitung: Birgitt Piepgras Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 21:30 – 00:30 Uhr Die Insektenwelt der Haseldorfer Marsch bei Nacht Schmetterlinge sind eine artenreiche Tiergruppe.Wussten Sie, dass viele der bei uns heimischen Arten nur in der Nacht aktiv sind? Lernen Sie die „verborgene“ Vielfalt dieser attraktiven Tiere kennen – bei einem Leuchtabend in der Haseldorfer Marsch.

Veranstaltung XHG22 Treffpunkt: Schiff „Serrahn Star“, Serrahnstr. 1, 21029 Hamburg Anfahrt: S ‚Bergedorf‘ Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Dr. Nina Klar Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 21:30 – 24:00 Uhr Jäger der Nacht über der Dove Elbe Fledermäuse sind nachts unterwegs, ihre Ultraschallrufe kann man nur mit Spezialgeräten hörbar machen.Während einer Schifffahrt wollen wir die Tiere, die in der Abenddämmerung über der Dove Elbe Insekten jagen, mit Detektoren beobachten.

Veranstaltung UB338 ab 6 ab 14 Treffpunkt: Parkplatz Binnendüne Klein ­ Schmölen, Ausbau, 19303 Klein Schmölen Anfahrt: keine ÖPNV-Anbindung – Anreise per Pkw erforderlich Veranstalter: Verein für Naturwissenschaftliche Heimatforschung zu Hamburg e.V., in Koopera- tion mit CeNak und dem Biosphärenreservats­ amt Schaalsee-Elbe am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr.

Detlef Kolligs Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder bis 18 Jahre € 1,50 Anmeldung erforderlich 22:30 – 01:00 Uhr Die Elbtaldünen bei Nacht Die Binnendüne bei Klein Schmölen ist nicht nur landschaftlich sehr reizvoll – hier finden sich auch viele seltene und bedrohte Tierarten. Einige Bewohner verlassen erst bei Einbruch der Nacht ihr Versteck – lernen Sie einige dieser „Nachtschwärmer“ kennen!

Veranstaltung XCE13 ab 6 Treffpunkt: Leuchtturmweg, Parkplatz an der Kehre, 22559 Hamburg Anfahrt: S1 ‚Blankenese‘, dann Bus 189 bis ‚Tinsdaler Heideweg‘ und ca. 15 Minuten zu Fuß Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Hans Stökl (BUE) und Andreas Herrmann (Bezirksamt Altona) Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 19:30 – 21:30 Uhr Abendspaziergang durch die Wittenbergener Heide Die Wittenbergener Heide und das Elbufer in Wittenbergen gehören zu den Flächen des Naturschutzgroßprojekts „Natürlich Hamburg!“. Die damit verbundenen Überlegungen und Chancen sollen auf einem abendlichen Spaziergang vorgestellt werden.

Veranstaltung UB513 ab 10 Treffpunkt: vor dem Restaurant „Fürst Bismarck Mühle“, Mühlenweg 3, 21521 Aumühle Anfahrt: S21 ‚Aumühle‘, dann 10 Minuten Fußweg Veranstalter: Loki Schmidt Naturführer Leitung: Holger Bublitz Kosten: Erwachsene € 9,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 18:30 – 21:00 Uhr Naturerlebnisführung durch Sachsenwald und NSG Bille Ein Naturerlebnis der besonderen Art bietet das NSG Bille mit seinen alten, im Verfall befindlichen Baumriesen und der natürlich mäandrierenden Bille. Auch der umgebende Sachsenwald gibt auf unserer geführten Abendtour viele seiner Geheimnis preis.

Veranstaltung YC311 ab 14 Treffpunkt: Eingang Jenischpark (nahe Teufelsbrück), Elbchaussee, 22605 Hamburg Anfahrt: Bus 39/36 oder 286 sowie Fähre 64 bis ‚Teufelsbrück‘ Veranstalter: MIRAMEDIA GmbH Leitung: Jürgen Feder Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder bis 18 Jahre € 8,00 Anmeldung erforderlich 18:00 – 20:30 Uhr Die Spezialitäten des Jenischparks Am Geesthang der Elbe bei Othmarschen liegt einer der größten Landschaftsgärten Hamburgs. Mit seinem alten Baumbestand und feuchten Wiesenflächen ist er ein optimales Revier für den Extrembotaniker Jürgen Feder.

Veranstaltung MM537 ab 14

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de Sonntag 17.

Juni 2018 SONNTAG, 17.06.2018 SONNTAG, 17.06.2018 38 39 Treffpunkt: Flughafen Hamburg, vor der Modellschau, 22335 Hamburg Anfahrt: S1 ‚Hamburg Airport‘ (Haltestelle in Richtung Terminal 1 verlassen) Veranstalter: Hamburg Airport Leitung: Markus Musser Kosten: kostenfrei Anmeldung bis 8. Juni erforderlich 04:30 – 06:00 Uhr Der Flughafen erwacht! Gehen Sie mit unserem Flughafenjäger auf Entdeckungstour, bevor der Flughafen erwacht. Zu sehen gibt es die „grüne“ Seite des Flughafens – nur wenige Meter vom Trubel der Landebahnen entfernt.

Der gültige Personalausweis ist unbedingt mitzubringen. Veranstaltung FH704 ab 16 Treffpunkt: vor dem Tor zum Gelände, Fiskalische Straße 2, 21109 Hamburg Anfahrt: S bis ‚Veddel‘, Bus 154 bis ‚Fiskalische Straße‘ (ab S ‚Berliner Tor‘ oder S ‚Wilhelmsburg‘) Veranstalter: Stadtreinigung Hamburg, Energieberg Georgswerder Leitung: Isabell Wienpahl, Arne Popp Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 07:00 – 09:00 Uhr Vogelwelt auf dem Energieberg Georgswerder Auf der ehemaligen Deponie Georgswerder hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt mit zahlreichen seltenen und geschützten Arten wie zum Beispiel Nachtigall, Kuckuck, Gelbspötter, Falke und Bussard entwickelt.

Veranstaltung SE233 ab 1 Treffpunkt: Infohaus Fischbeker Heide, Fischbeker Heideweg 43a, 21149 Hamburg Anfahrt: S3 bis ‚Neugraben‘, von dort mit dem Bus 250 bis ‚Fischbeker Heideweg‘, dann 10 Minuten zu Fuß Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Jörn Freyenhagen Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 3,00 Anmeldung erforderlich 07:45 – 10:30 Uhr Wanderung mit der Schäferin Entdecken Sie das NSG und erleben Sie die Heidschnuckenherde hautnah! Erfahren Sie in einem Interview spannende Details von der Schäferin und vom Natur- und Landschaftsführer Jörn Freyenhagen Wissenswertes über die Tiere und die Entwicklung des Gebiets.

Veranstaltung LS404 ab 7 Treffpunkt: Beobachtungsturm am Junkern- feldsee, Herrendeich, 21217 Seevetal-Hörsten Anfahrt: DB-Bahnhof ,Maschen‘, von dort ca. 25 Minuten Fußweg (Busse fahren den Bahnhof nicht mehr an!). Die Decatur- Brücke in Maschen ist gesperrt. Veranstalter: Natur erleben mit Uwe Westphal Leitung: Dr. Uwe Westphal Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 15,00 Anmeldung erforderlich 08:00 – 12:00 Uhr Wiesen,Wasser,Weite – die untere Seeveniederung Bei einer ausgedehnten Wanderung durch das EU-Schutzgebiet „Untere Seeve­ niederung“ in der Steller Elbmarsch erfahren Sie, wie sich Landschaft, Fauna und Flora durch Deichbau und Anlage von Baggerseen verändert haben.

Veranstaltung WEC07 ab 12 Treffpunkt: Bushaltestelle ,Bauernstegel‘ Anfahrt: Bus 351, Bushaltestelle ‚Bauernstegel‘ Veranstalter: Gesellschaft für ökologische Planung e.V. Leitung: Kai Schmille Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 3,50 Anmeldung erforderlich 08:30 – 11:30 Uhr Exkursion zum Rückdeichungsprojekt Kreetsand Auf Erkundungstour mit Blick auf Deichvorlandflächen und die Norderelbe im Wilhelmsburger Osten.Wir informieren Sie über die wertvollen Süßwasser- tideauen Hamburgs und zeigen Ihnen, welche Maßnahmen an der Elbe für die Natur durchgeführt werden.

Veranstaltung GO273 ab 12 Treffpunkt: Cuxhaven-Sahlenburg,Wattwagen- Abfahrtsstelle, Ecke Dünenweg/Hans-Claußen- Str. , 27476 Cuxhaven-Sahlenburg Anfahrt: Metronom von ,Hamburg Hauptbahn- hof‘ bis Bahnhof ,Cuxhaven‘, dann Bus 1002 bis Haltestelle ‚Am Sahlenburger Strand‘ Veranstalter: CeNak und Verein Jordsand am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Prof. Dr. A. Schmidt-Rhaesa, B.Wiggering, C. Rothfuß Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 08:30 – 18:00 Uhr Wattwanderung von Cuxhaven nach Neuwerk Auf einer Wattwanderung von Cuxhaven nach Neuwerk lernen wir das Watt und seine Tiere kennen.

Auf der Insel zeigen wir mikroskopisch kleine Tiere im Wattboden und beobachten Vögel. Lange Wattwanderung – bitte gut zu Fuß sein!

Veranstaltung XC289 ab 12 Treffpunkt: Stübenplatz, 21107 Hamburg Anfahrt: Metrobus 13 von S ‚Veddel‘ Veranstalter: Initiative Waldretter Leitung: Andreas Zours Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 09:00 – 11:00 Uhr Zwischen Vogelhütten und Sturmflutdeich Wir spazieren entlang des Ernst-August-Kanals – heute ein beinahe tauber Teil der Elbe – und hören den Vögeln im Wald am Nordufer zu. Dazu gibt es Geschichten von Entenfang und Sturmfluten auf diesem alten Deichvorland. Veranstaltung AZ280 ab 14 Treffpunkt: Offener Privatgarten, Lemsahler Landstraße 179, Zugang über Seebarg, 1.

Haus rechts, 22397 Hamburg Lemsahl-Mellingstedt Anfahrt: U1 bis ‚Ohlstedt‘ oder S1 bis ‚Poppenbüttel‘, dann Bus 276 oder 176 bis ‚Tannenhof‘ Veranstalter: Maike Andersson Leitung: Maike Andersson Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 09:00 – 18:00 Uhr Naturnaher Privatgarten mit Bienenhaltung 2017 mit dem Loki Schmidt Preis ausgezeichneter Garten, der Ausdruck eines einfachen,freien,romantischen Lebensgefühls ist und – als Gegenpol zu unseren dicht besiedelten Städten – viel Lebensraum für Pflanzen und Tiere schafft. Veranstaltung MA137 ab 14 Treffpunkt: Parkplatz gegenüber Altengammer Hauptdeich 44, 21039 Hamburg Anfahrt: Bus 439 bis ‚Borghorst‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Axel Jahn Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 3,00 Anmeldung erforderlich 09:00 – 12:00 Uhr Naturbeobachtungen in der Borghorster Elblandschaft In dem Naturschutzgebiet wurden neue Wattflächen geschaffen, die von zahlreichen Vögeln aufgesucht werden.Viele bedrohte elbtypische Pflanzenarten kommen hier noch vor.

Aber auch Zauneidechsen und Biberspuren können entdeckt werden.

Veranstaltung LS339 ab 12 Treffpunkt: Stadthafen Stade, Hansestraße, 21682 Stade Anfahrt: Bus 2026 ab Bahnhof ,Stade‘ bis ‚Hansestraße‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Kosten: Erwachsene € 20,00, Kinder € 10,00 Anmeldung erforderlich 09:00 – 12:00 Uhr Mit dem „Tidenkieker“ zum Pagensand An Auwäldern und Schilfparadiesen vorbei erleben wir per Schiff Ursprünglichkeit im Tideeinfluss der Haseldorfer Binnenelbe. Auf einer kurzen Wanderung über die Insel entdecken wir kleine Dünen, Feuchtgrünland und Heide mit Ihren typischen Bewohnern. Veranstaltung LSI25 ab 8 Treffpunkt: vor dem Tor zum Gelände, Fiskalische Straße 2, 21109 Hamburg Anfahrt: S bis ‚Veddel‘, Bus 154 bis ‚Fiskalische Straße‘ Veranstalter: Stadtreinigung Hamburg, Energieberg Georgswerder Leitung: Isabell Wienpahl, Arne Popp Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 09:00 – 11:00 Uhr Vogelwelt auf dem Energieberg Georgswerder Auf der ehemaligen Deponie Georgswerder hat sich in den vergangenen Jahrzehnten eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt mit zahlreichen seltenen und geschützten Arten wie zum Beispiel Nachtigall, Kuckuck, Gelbspötter, Falke und Bussard entwickelt.

Veranstaltung SE232 ab 1 Treffpunkt: Infotafel an der Wandsebrücke, Nordmarkstraße, 22045 Hamburg Anfahrt: Bus 9 oder 608 bis ‚Nordmarkstraße‘ Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Angela Krabs, Ole Wilk Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 09:00 – 12:00 Uhr Naturkundliche Führung an der Wandse und Berner Au Die NABU-Stadtteilgruppe Wandsbek lädt zu einer naturkundlichen Führung ein. Entdecken Sie den artenreichen und vielfältigen Naturraum und erfahren Sie, was alles am größten Nebenfluss östlich der Alster und seinen Zuflüssen lebt.

Veranstaltung NA152 ab 14 Treffpunkt: Haupteingang Centrum für Naturkunde (CeNak) – Zoologisches Museum Anfahrt: Bus M4 oder M5 bis ‚Grindelhof‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr.

Christiane Bramer, Nora Wuttke Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 7,00 Anmeldung erforderlich 09:30 – 16:30 Uhr Exkursion in den Hamburger Hafen Im Hamburger Hafen finden sich unterschiedlichste Lebensräume auf engstem Raum – begeben Sie sich gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissen- schaftlern des CeNak auf Entdeckungstour und erleben Sie eine ungeahnte Vielfalt! Freude an Geländeerfassungen ist wünschenswert. Veranstaltung XC288 ab 10 Treffpunkt: Harvestehuder Weg/Ecke Milchstraße, 20148 Hamburg Anfahrt: U1 bis ‚Hallerstraße‘ oder Bus 109/ 115 bis ‚Alsterchaussee‘ Veranstalter: Neuntöter e.V.

Leitung: Simon Hinrichs Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 09:30 – 11:30 Uhr Gänse an der Alster Wir spazieren durch das Alstervorland bis zum Eichenpark und lernen das vielseitige Leben Hamburgs gefiederter ‚Langhälse‘ kennen. Veranstaltung GA637 ab 14 Aktion „Offener Garten“ Passend zum Langen Tag der StadtNatur Hamburg können Sie am 16. und 17. Juni 2018 über 200 Privatgärten in Hamburg und Schleswig-Holstein besuchen. Stellvertretend dafür möchten wir Ihnen die Veranstaltung MA136(S.10)/MA137 (S.39) vorstellen. Dieser Garten wurde 2017 von der Loki Schmidt Stiftung und dem Hamburger Abendblatt mit dem Loki Schmidt Preis „Grünes Hamburg“ ausgezeichnet.

Ein weiteres Highlight in diesem Sommer ist die Lange Nacht der Gärtenam 4. August 2018. Erfahren Sie mehr dazu unter www.offenergarten.de ANZEIGE

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 CITIZEN SCIENCE HIER WIRD JEDER ZUM FORSCHER! Die mögliche Lösung: Citizen Science! Die Möglichkeiten sind vielseitig und im Grunde ganz einfach. Jeder, der möchte, kann auf verschiedenen Themen­ gebieten mit messen, sammeln, kartografieren und analysieren. Die Technik macht’s möglich! Es wurden bereits Apps entwickelt, die Daten zusammentragen oder gleich analysieren. Machen Sie doch bei Ihrem nächsten Elbspa- ziergang einfach ein Handyfoto von einer Pflanze, und die App bestimmt die Art für Sie. Die Da- ten können zusammengetragen Selbst ein bisschen zu forschen und auf Entdeckungstour zu gehen macht doch jedem Spaß.

Doch was genau hat man da eigentlich gerade für ein Tier gesehen oder sogar fotografiert? Kommt diese Pflanze hier häufiger vor, oder hat man gerade einen kleinen Sensationsfund gemacht und keiner weiß etwas davon? Forschung ist nicht immer ganz einfach. Bürger können schlecht auf jedem wissenschaftlichem Gebiet Experten und Forscher nicht ständig überall sein, beobachten und Informationen sammeln. #KrautundKrabbe Zum diesjährigen „Langen Tag der StadtNatur“ wurde eine Website entwickelt, auf der alle zu Forschern werden können. Unter www.artensuche.hamburg wer- den Ihnen besondere Pflanzen und Tiere vorgestellt, die eine Relevanz für den Naturschutz haben.

Halten Sie Ihr Smartphone griffbereit und helfen Sie mit, die Verbreitung der ausgewählten Spezies im Hambur­ ger Raum zu erforschen. Zwei der gesuchten Arten finden Sie auf dieser Seite – mehr dann online. Jedes eingesendete Foto dieser Art (fund@artensuche.hamburg) wird anhand der Geo-Koordinaten auf einer Karte dargestellt und von Wis- senschaftlerInnen ausgewertet. Die Projektpartner Loki Schmidt Stiftung, „GEO Tag der Natur e.V.“ und Centrum für Naturkunde (CeNak) bedanken sich bei allen ForscherInnen und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Suche! Was wächst denn da? Als Bürgerwissenschaftlerin mit dem Smartphone unterwegs werden und ergeben möglicherweise ein ganz neues Bild zur Verbreitung von Arten.

Eine Erfindung der Neuzeit? Keineswegs! Die erste organisierte Aktion von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Zusam- menarbeit mit Bürgern fand zu Weihnachten im Jahr 1900 in den USA statt. Die „National Audubon Society“ rief damals zum „Christ- mas Bird Count“ auf – eine Vogel- zählung, die seitdem jedes Jahr durchgeführt wird, um den Bestand bestimmter Arten zu erfassen. Wiesen-Schaumkraut (Cardamine pratensis) braucht feuchtes Grünland als Lebensraum Inzwischen ein sehr häufiger Gast an der Elbe: die Chinesische Wollhandkrabbe (Eriocheir sinensis) 41 40 Spezielles Kinder­ programm ab 5 Jahren Treffpunkt: Parkplatz Schweinemarkt (Altstadt- ring/Tönnhäuser Weg), 21423 Winsen/Luhe Anfahrt: kostenfreier Radwanderbus Elb-Shuttle ab HH-Bergedorf.

Abfahrten: 9.40, 12.55 und 16.40 Uhr Veranstalter: Erlebnis Elbe Leitung: Jürgen Hülskämper Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 15:00 Uhr NABU-Storchen-Radtour Der NABU lädt zur Radtour entlang der Deutschen Storchenstraße in der Winsener Elbmarsch ein. Auf 30 Kilometern Länge erhalten Sie Auskünfte über Anzahl und Alter der Störche auf eigens dafür angebrachten Schildern an den Strochenhorsten.

Veranstaltung FEC05 ab 14 Treffpunkt: Archezentrum Amt Neuhaus im Haus des Gastes, Am Markt 5, 19273 Amt Neuhaus Anfahrt: nur per Pkw möglich – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe, Biosphärenreservatsverwaltung Niedersächsische Elbtalaue, Tourist-Info Amt Neuhaus Leitung: Siegrun Hogelücht Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 18:00 Uhr Länderübergreifender ElbeRadelTag 2018 Wir laden Sie zu einer ca. 45 Kilometer langen Erkundungstour mit dem Ranger auf dem Fahrrad ein: von Neuhaus zur Sudeniederung nach Preten, weiter in die Teldau zur Kirche Blücher sowie auf dem Elberadweg über Stiepelse und Konau.

Veranstaltung BSF17 ab 14 Treffpunkt: Kletterwald Hamburg, Meiendorfer Weg 122–128, 22359 Hamburg Anfahrt: U1 bis ‚Meiendorfer Weg‘ Veranstalter: Kletterwald Hamburg Leitung: Team des Kletterwalds Hamburg Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich, Karten nur per Verlosung bis 9. Juni, weitere Infos online 10:00 – 12:30 Uhr Von der Wurzel bis (fast) zum Wipfel 2,5 Stunden könnt ihr euch im Hochseilgarten durchs Geäst hangeln und euren Mut testen. Dabei werdet ihr die Natur um euch herum auf neue Art erleben. Kinder müssen mindestens 5 Jahre alt und 110 Zentimeter groß sein. Bitte feste, flache Schuhe anziehen!

Veranstaltung KW114 Treffpunkt: Große Wallanlagen/Planten un Blomen, 20355 Hamburg Anfahrt: U3 und Bus 36/37 oder 112 bis ‚St. Pauli‘ Veranstalter: Planten un Blomen, Bezirksamt Hamburg-Mitte Leitung: Arbeitsgemeinschaft Hamburger Pfadfinder/Berrit Ahnsehl Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 16:00 Uhr Der 1. Hamburger Pfadfindertag Ein kleiner Einblick in die Welt der Hamburger Pfadfinderlandschaft mit dem „Tag der offenen Jurte“ und anderen Aktionen. Allen Neugierigen ein herzliches Willkommen!

Veranstaltung PB281 ab 5 Treffpunkt: Foyer, Gruner + Jahr, Am Bauwall 11, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 bis ‚Baumwall‘ Veranstalter: Internationale BiologieOlympiade (IBO) Leitung: Arthur Meier Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 18:00 Uhr Internationale BiologieOlympiade Du beschäftigst dich in deiner Freizeit mit Biologie und möchtest meistens noch mehr darüber wissen, als die Schule anbietet? Dann ist die IBO der richtige Wettbewerb für dich! Unsere Studierenden und IBO-Teilnehmer berichten aus der Wissenschaft.

Veranstaltung IB270 Treffpunkt: Dassauweg an der neuen Eisen- bahnbrücke (Tunneltalbrücke), 22145 Hamburg Anfahrt: R81 bis ‚Rahlstedt‘ oder U1 bis ‚Meien- dorfer Weg‘, dann Bus 24 bis ‚Saseler Straße‘ Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Horst Kistenmacher Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 13:00 Uhr Tier- und Pflanzenwelt im NSG „Stellmoorer Tunneltal“ Wir möchten durch die NSGs „Stellmoorer Tunneltal“ und „Höltigbaum“ führen und dabei Libellen,Schmetterlinge,Vögel und andereTiere sowie Pflanzen mit Ihnen beobachten. Die Eiszeit und die Bundeswehr haben diese hügelige Landschaft mitgeformt.

Veranstaltung NR119 ab 14 ab 7 ANZEIGE LI-LEHRERFORTBILDUNG Da blüht uns was! Vom grauen Schulhof zum blühenden NaturErlebnisRaum Donnerstag, 07.06.2018 von 15:30–18:00 Uhr, Ganztagsgrund­ schule Sternschanze, Altonaer Straße 38 (S-Bahn ‚Sternschanze‘), Anmeldung über TIS Was ist nötig, um aus einem eintö- nigen, artenarmen Schulhof einen blühenden Lebensraum zu schaffen, der Kindern vielfältige Naturerleb- nisse im Laufe eines langen Schul- tages ermöglicht? Wie muss eine naturnahe Gestaltung aussehen, um erfolgreich „Tiere zu pflanzen“? Auf welche Weise lassen sich Kinder, Eltern und KollegInnen erfolgreich auf diesem Weg mitnehmen? Wie kann ein solches Projekt realistisch finanziert werden?

Diese und weitere Fragen auf dem Weg zu einem lebendigen, arten- reichen Schulhof werden wir klären. Sie erhalten konkrete Anleitungen, wie so etwas Wundervolles auch an Ihrer Schule schon bald gelingen kann. Nach der Pause werden wir gemeinsam den vor einem Jahr angelegten neuen NaturErlebnis- Schulhof begehen. Beachten Sie in diesem Zusammen­ hang die Veranstaltungen GG527 NaturErlebnisSchulhof, Grundschule Sternschanze (S. 18) CO140 Essbare Schule, Carl-von- Ossietzki-Gymnasium (S. 29) LB542 ElbeCamp Falkensteiner Ufer, Grundschule Gumbrechtstrasse. und Lessing Stadtteilschule (S. 23). Veranstaltungen des Zentrums für Schulbiologie und Umwelterziehung SU540 Vom Schaf zum Faden und SU541 Artenvielfalt am Teich (jeweils S.

57)

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 43 Treffpunkt: Haupteingang Centrum für Naturkunde (CeNak) – Zoologisches Museum Anfahrt: Metrobus M4 oder M5 bis ‚Grindelhof‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Prof. Dr. M. Glaubrecht, Dr. M. Schwentner, Dr. M. Kubiak Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 7,00 Anmeldung erforderlich 10:00 – 17:00 Uhr Exkursion in das „Grüne Band“ bei Boizenburg Fast 40 Jahre lang entwickelte sich im Schatten der innerdeutschen Grenze ein 1.400 Kilometer langes Refugium für seltene Tier- und Pflanzenarten – das „Grüne Band“.

Erfahren Sie mehr über die ökologische Bedeutung und Artenvielfalt dieses „Verbundsystems“. Freude an Geländeerfassungen ist wünschenswert.

Veranstaltung XC638 Treffpunkt: Bushaltestelle ‚Heimgarten‘, 22399 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Poppenbüttel‘, dann Bus 178 bis ‚Heimgarten‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführerin Leitung: Anja Burmester Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 12:30 Uhr Von Überhältern, Ansalbungen und Vierflecken Wir starten im Ohlkuhlenmoor und enden mit einer großartigen Sicht vom sogenannten Müllberg. Kleinmoore und die Feldmark mit einer Steuobstwiese haben viele Besonderheiten zu bieten. Mit Glück sehen wir Vierflecken, sicher aber Überhälter.

Veranstaltung YL124 ab 10 ab 6 Treffpunkt: Eingang der Behörde für Umwelt und Energie (BUE), Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg Anfahrt: S3/S31 bis ‚Wilhelmsburg‘ Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Emma Vanhatalo,Waldemar Holland, Peter Christian Hornberger Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 10:00 – 11:30 Uhr Auf die Dächer, fertig, grün! Wir erkunden die Dachgärten und Lebensräume der Bienen bei der Umweltbehörde und dem Senioren-Zentrum „Am Inselpark“.

Ein Gründach mit üppigen Pflanzen bietet Ruheräume für Menschen und Nahrung für viele Bienen und Vögel in der Stadt.

Veranstaltung UC240 Treffpunkt: Parkplatz am Lindenkrug, Ecke Fährstraße/Bollwerk, Fährstraße 30, 29478 Pevestorf Anfahrt: nur mit dem Pkw möglich – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Dr. Joachim Horstkotte Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder € 1,00 Anmeldung erforderlich 10:00 – 12:30 Uhr Vielfalt unter dem Funkturm – Entdeckungstour am Höhbeck Der Höhbeck ist eine 70 Meter hohe Erhebung an der Elbe. Auf kleinstem Raum finden sich zahlreiche unterschiedliche Lebensräume. Bei einer Wanderung erhalten Sie Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Gebiets und lernen Tier- und Pflanzenarten kennen.

Veranstaltung XCL42 ab 14 ab 10 Treffpunkt: Ende der Straße Fiersbarg, Eingang NSG, von Bushaltestelle ,Fiersbarg‘ zum Treffpunkt ca. 2 Kilometer Fußweg, 22397 Hamburg Lemsahl-Mellingstedt Anfahrt: U1 ‚Ohlstedt‘/S ‚Poppenbüttel,‘ Bus 176/276 bis ‚Fiersbarg‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführerin Leitung: Angela Dreyer, Christel Budewitz Kosten: Erwachsene € 4,00, Kinder bis 18 Jahre frei, Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 10:00 – 12:00 Uhr Unterwegs im Stiftungsland:Wanderung durchs Wittmoor Es hieß einmal, im Moor leben Geister, Hexen und bizarre Gestalten. Im Wittmoor sind keine mehr zu finden.

Dort treiben dafür fleischfressende Pflanzen ihr Unwesen und Spinnen, die schwimmen und auf Tauchgang gehen! Das Moor entdecken und erleben.

Veranstaltung YS126 ab 6 Treffpunkt: Ev. Kirche Alt-Rahlstedt, Rahlstedter Straße 79, 22149 Hamburg Anfahrt: U1 bis ‚Wandsbek Markt‘ oder RB81 bis ‚Tonndorf‘, dann Metrobus 9 bis ‚Brockdorff- straße‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführerin Leitung: Katrin Bohse und Dr. Ann-Carolin Meyer Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 1,50 Anmeldung nicht erforderlich Treffpunkt: mitmachgartenbau.de in den Vier- und Marschlanden,Warwischer Hauptdeich 72, 21037 Hamburg Anfahrt: Bus 120 bis ‚Warwischer Hinterdeich‘ (2 Gehminuten) oder Bus 124 bis ‚Kirchwerder Schulweg‘ (6 Gehminuten) Veranstalter: Imkerverband Hamburg e.V.

mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Tobias Holster, Bernd Kolbe Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 10:00 – 12:00 Uhr Klein, aber kostbar: die Rahlstedter Kirchenwiese Durch herrlich blühende Wiesen fließt die Wandse in zahlreichen Windungen vorbei an Alt-Rahlstedt mit seiner mittelalterlichen Kirche. Erfahren Sie mehr über die botanischen Kostbarkeiten und die eiszeitliche Entstehung des Flusstals.

Veranstaltung YM125 10:00 – 16:00 Uhr Offene Imkerei in den Vier- und Marschlanden Die Vier- und Marschenlande gelten als das größte geschlossene Gemüsean- baugebiet Deutschlands – lernen Sie einen Mitmachgartenbau-Betrieb kennen und erfahren Sie mehr über Bienenhaltung und Gemüseanbau. Daneben erwartet Sie ein buntes Kinderprogramm! Veranstaltung XC340 Treffpunkt: Poppenbüttler Markt 10, 22399 Hamburg-Poppenbüttel Anfahrt: S1 bis ‚Poppenbüttel‘, dann Bus 178 oder 276 bis ‚Poppenbüttel Markt‘ Veranstalter: Arboretum Marienhof Leitung: Richard Bischoff Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 10:00 – 12:00 Uhr Ein Kleinod an der Alster Direkt am Alsterlauf liegt das Arboretum Marienhof.

Mit seinen 2,6 Hektar wartet hier bereits seit 1880 ein kleiner, normalerweise unzugänglicher Park auf Entdeckung. Erkunden Sie bei einer geführten Wanderung ein verstecktes Kleinod in Hamburgs Norden.

Veranstaltung AM101 ab 12 ab 5 ab 16 42 Spezielles Kinder­ programm 5–10 Jahre Das flüssige Gold der Sparda-Bank Die Biene von heute hat e s nicht leicht: Die aufgeräumten Agrarlandschaften bieten immer weniger Nahrungsangebote. Gera- de Monokulturen und der Einsatz von Pes- tiziden machen den Bienen das Landleben immer schwerer. In manchen Landstrichen, so beobachten es Experten, kommt es zu regelrechten Hungersnöten bei den Ho- nigbienen. Anders sieht es in den Städten aus: Pestizide werden hier kaum versprüht, Parks, Gärten und Balkone sind im Gegen- satz zu mancher Agrarsteppe geradezu ein Paradies für Bienen – zudem blüht fast das ganze Jahr irgendetwas.

„Stadthonig schmeckt anders und ist unwahrscheinlich vielfältig im Geschmack“, so Hobby-Im- ker und Sparda-Bank Mitarbeiter Stephan Klanck, der das Bienenprojekt der Spar- da-Bank Hamburg e G betreut.

Immer mehr Menschen interessieren sich für das, was trendgerecht als „Urban Bee- keeping“ bezeichnet wird: Das „Halten“ ei- nes Bienenstocks im Garten oder auf dem eigenen Balkon. Auch auf dem Dach der Zentrale der Sparda-Bank Hamburg summt und brummt es. Rund 60.000 Bienen ver- lassen jeden Morgen ihren Bienenstock auf der Dachterrasse des Altonaer Bürogebäu- des und schwärmen aus, um wertvolle Pol- lenfracht für ihren Nachwuchs zu sammeln. Regelmäßig wird der Honig der Bank-Bie- nen „geerntet“ und mit viel Liebe kümmern sich die Mitarbeiter der Genossenschafts- bank um ihre Honigsammler.

Auch Mitglie- der der Bank haben bereits eigene Bie- nenstöcke aufgestellt. Stephan Klanck gibt ihnen dabei wertvolle Tipps, wie man Bie- nen ein neues Zuhause bietet. Bedenken wegen Feinstaub oder Abgasen muss man als Stadt-Imker im Übrigen nicht haben. In den vergangenen Jahren wurden im ge- samten Bundesgebiet mehrere Stadthoni- ge analysiert und immer eine einwandfreie Qualität attestiert. Sicher auch ein Grund dafür, dass der Trend weiter anhält, zumal die Kosten von 250 Euro für einen Bienen- kasten mit Volk nicht besonders hoch sind, um ganzjährig einem sinnvollen Hobby nachzugehen.

Wer e twas für Bienen tun möchte, muss allerdings nicht gleich einen eigenen Bienenstock aufstellen. „Einfach mal im eigenen Garten eine Wildblumen- mischung aussäen“, rät Stephan Klanck. Vor allem Thymian, Lavendel, Bohnenkraut, Salbei, Oregano, Zitronenmelisse oder Pfefferminze sind als einheimische Kräuter STADTBIENEN Die „Sparda-Bienen“ auf dem Dach der Zentrale in Altona. Sparda-Bank Mitarbeiter und Hob- by-Imker Stephan Klanck leitet das Bienenschutz- projekt und rät Mitglie- dern, was sie für den Schutz der Bienen tun können.

Aktiv im Bienenschutz: Die Sparda-Bank Hamburg Wir informieren. Auf regelmäßigen Veranstaltungen zeigen wir, wie jeder von uns einen Beitrag zum Bienenschutz leisten kann. Zum Beispiel durch bienen- freundliche Pflanzen auf dem Bal- kon oder im Garten. Wir handeln. Auf dem Dach unsere Zentrale in Al- tona steht ein Bienenstock mit rund 60.000 Honigbienen. Der erste Ho- nig ist bereits geerntet und wird an unsere Mitglieder verteilt. Wir helfen Hobby-Imkern. Wer in seinem Garten oder auf dem Balkon als Hobby-Imker tätig wer- den möchte, den unterstützen wir mit vielen Tipps und Tricks.

Fleißige Bienchen: Bis zu 50 Kilogramm flüssiges Gold im Jahr ergibt die Honigernte auf dem Dach der Bank.

ideal für die heimischen Bienen und kön- nen auch auf dem Balkon, in Blumenkästen oder auf Fensterbänken prächtig gedeihen. Mittlerweile gibt es sogar spezielle Wild- blumenmischungen für Bienen zu kaufen. Mit nur wenigen Handgriffen kann so jeder ein kleines Paradies für die fleißigen Honig- sammler schaffen! Das Bienenprojekt ist nur eines von vielen, mit denen sich die Bank im Umwelt- und Klimaschutz engagiert. So werden mit dem Sparda-Bank Hamburg Award jedes Jahr gemeinnützige Organisationen aus den Be- reichen Soziales, Sport und Umweltschutz gefördert – insgesamt mit einer Förder- summe von 115.000 Euro.

Dabei konnten in den letzten Jahren zahlreiche Umweltpro- jekte ins Leben gerufen werden - vom Ge- wässerschutz, über Schulzoos bis hin zum Kampf gegen den Plastikmüll in der Elbe. Mehr Informationen über den Award gibt es unter www.sparda-award.de A W A R D SPARDA-BANK HAMBURG ANZEIGE

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 SONNTAG, 17.06.2018 45 Treffpunkt: Haltestelle Fiersbarg, 22397 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Poppenbüttel‘ oder U1 bis ‚Ohlstedt‘, dann Bus 276 bis ‚Fiersbarg‘ Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Michael Obladen Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 12:30 Uhr Was singt denn da im Wittmoor? Das Wittmoor, einst Torfabbau- und KZ-Gelände, bietet neben seiner Natur- schönheit vogelkundliche Besonderheiten: Neben Neuntöter, Baumpieper oder Schwarzkehlchen leben hier die Bekassine und die Waldschnepfe.

Veranstaltung NB117 Treffpunkt: Altonaer Balkon, Palmaille, 22767 Hamburg Anfahrt: Bus 288 bis ‚Rathaus Altona‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführer Leitung: Holger Bublitz Kosten: Erwachsene € 9,00, Kinder € 5,00 Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 12:30 Uhr Wanderung entlang des Elbhöhenwegs Vom Altonaer Balkon durch die historischen Parks der „Grünen Perlenkette“ bis zur „Strandperle“. Auf unserer naturkundlich-historischen Tour begeben wir uns auch auf die Spuren Heinrich Heines und der längst vergessenen Gartenschau von 1914.

Veranstaltung YC528 ab 12 ab 14 Treffpunkt: Museum Hitzacker (Elbe), Zollstraße 2, 29456 Hitzacker Anfahrt: mit der Regionalbahn über Lüneburg bis Hitzacker Veranstalter: Museum Hitzacker (Elbe) Leitung: Klaus Lehmann, Museumsleiter Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 12,00 Anmeldung erforderlich 10:00 – 13:00 Uhr Mit dem Sofafloß „Herzogin Dorothea“ auf die Elbe Auf unserer wohl gemütlichsten Tour erfahren Sie von dem Museumsskipper spannende Geschichten dieses geschichtsträchtigen Flusses, der ein Stück des „Eisernen Vorhangs“ war. Geblieben ist aus dieser Zeit eine verwunschene Uferlandschaft.

Veranstaltung MHL41 Treffpunkt: Tor am Buswendeplatz Krohnstiegtunnel, Krohnstieg, 22415 Hamburg Anfahrt: Bus 24 oder 191 bis ‚Krohnstiegtunnel‘ Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Stephanie Krollmann Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 10:00 – 12:00 Uhr MOOR erleben: Führung im Rothsteinsmoor Dieses kleine Naturschutzgebiet in der Nachbarschaft des Flughafens ist ansonsten nicht zugänglich. Es bietet auf einer Fläche von nur 9 Hektar vielen seltenen Tieren und Pflanzen Raum zum Leben.

Veranstaltung NH733 ab 8 ab 14 Treffpunkt: am Haupteingang, Botanischer Garten Klein Flottbek, Ohnhorststraße, 22609 Hamburg Anfahrt: S1 und S11 bis ‚Klein Flottbek‘ Veranstalter: Malen im Park Leitung: Ulrike Hemme Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 10:00 – 13:00 Uhr Malen im Park Sie malen mit kraftvollen oder zarten Farben.

Lassen Sie sich inspirieren von dem Duft der Blüten und der Schönheit Ihrer Umgebung.Was spricht Sie heute an? Es gibt kein Richtig oder Falsch – Sie malen, wie Sie mögen. Material bringe ich mit. Für Kinder ist die Veranstaltung nicht geeignet. Veranstaltung HL532 ab 18 Treffpunkt: Bushaltestelle Tesperhude, Strandweg, 21502 Geesthacht (Toilette am Ausgangspunkt ist vorhanden) Anfahrt: ab S ‚Bergedorf‘, Bus 8800 bis ‚Tesperhude, Strandweg‘ (Rückfahrt mit Bus ab ZOB ,Lauenburg‘) Veranstalter: NaturFreunde Hamburg e.V. Leitung: Helene Hohmeier, Erland Müller Kosten: Erwachsene € 3,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 10:30 – 15:30 Uhr Biberspuren, eine Burg und eine Wildnis Im „Natura 2000“-Gebiet „Hohes Elbufer“ erfahren wir von Waldhute, finden Biberspuren und erleben das Zusammenspiel zwischen einer mittelalterlichen Furt und der sie kontrollierenden Burg.

Am Schluss durchstreifen wir einen urwüchsigen Auenwald. Veranstaltung FRD09 ab 10 Treffpunkt: Verwaltungsgebäude Friedhofs­ seite, Fuhlsbüttler Str. 756, 22337 Hamburg Anfahrt: S1/U1 bis ‚Ohlsdorf‘ Veranstalter: Hamburger Friedhöfe Leitung: Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof, Petra Schmolinske Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 10:30 – 12:30 Uhr Baumkundliche Führung über den Ohlsdorfer Friedhof Das „grüne Gesamtkunstwerk“ des größten Parkfriedhofs der Welt steht im Mittelpunkt. 36.000 Bäume und 450 Arten an Laub- und Nadelgehölzen bilden eine „grüne Lunge“ mitten in der Stadt.

Auf dieser eher baumkundlichen Füh- rung stellen wir die Gehölzvielfalt vor und machen auf botanische Besonder- heiten aufmerksam.

Veranstaltung HF712 ab 15 Treffpunkt: Anleger „Jan Cux“ an der Alten Liebe, Am Alten Hafen, 27472 Cuxhaven Anfahrt: Bus 1006 ab ZOB ,Cuxhaven‘ bis ‚Alte Liebe‘ Veranstalter: Wattenmeer-Besucherzentrum Cuxhaven Leitung: Bernhard Rauhut Kosten: Erwachsene € 30,00, Kinder € 25,00 Anmeldung erforderlich 10:30 – 18:00 Uhr Schiffstour mit dem WattBz auf der Unterelbe Diese Natur-Sonderfahrt auf der Elbe von Cuxhaven in die Ostemündung hat es so noch nicht gegeben. Einen ganzen Tag auf der Unterelbe, fachkundig begleitet vom Team desWattBz Cuxhaven und mit einem Besuch im Natureum. Ein Naturerlebnis mit Hintergrund.

Imbiss an Bord erhältlich. Veranstaltung WBA02 ab 3 Treffpunkt: Ecke Kakenhaner Weg/Kakenhaner Grund, 22397 Hamburg-Duvenstedt Anfahrt: U1 bis ‚Ohlstedt‘ oder S1 bis ‚Poppen- büttel‘, dann Bus 276/176 bis ‚Bökenbarg‘ Veranstalter: Naturbegegnung im Alsterland Leitung: Marlene Dinzen, Jürgen Feddern Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Was blüht denn da im Kakenhaner Grund (Wittmoor)? Gibt es denn da überhaupt was Spannendes? Wie wär’s mit verschiedenen Unkräutern – die keine sind? Oder einer unscheinbaren Wiese – die sehr selten geworden ist. Probieren Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse an einem Spielbrett aus.

Veranstaltung CM702 ab 8 Treffpunkt: Mengestraße/Ecke Bei der Wollkämmerei (gegenüber Lidl), 21107 Hamburg Anfahrt: S3/S31 bis ‚Wilhelmsburg‘, dann Bus 13/34/151/152 oder 154 bis ‚Mengestraße‘ Veranstalter: Kräuter und Poesie Leitung: Doris Fölster Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 12:30 Uhr Poetisch-musikalische Reise zu den Heilkräutern In der abwechslungsreichen Wilhelmsburger Natur spüren wir Heilkräuter auf und nähern uns ihnen mit Mystik, Gedichten und Liedern. Kräuter haben viel zu bieten, und das wussten auch schon unsere Dichter und Komponisten.

Veranstaltung DF203 ab 14 Treffpunkt: Obsthof Zeyn GbR, Drager Straße 60, 21423 Drage Anfahrt: kostenfreier Radwanderbus Elb-Shuttle ab S ,Bergedorf‘. Abfahrten: 9:40, 12:55 und 16:40 Uhr Veranstalter: Erlebnis Elbe Leitung: Vanessa Zeyn, Bettina Sokolowski Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 18:00 Uhr Tag des offenen Hofs Der Obsthof Zeyn lädt zur Besichtigung ein und bietet Einblicke in die Produktion. Umrahmt wird das Fest von Kunsthandwerkern, regionale Anbieter sorgen für das leibliche Wohl.

Veranstaltung FEC04 ab 14 Treffpunkt: Biosphaerium Elbtalaue, Schlossstraße 10, 21354 Bleckede Anfahrt: nur per Pkw möglich – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: Biosphaerium Elbtalaue Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 18:00 Uhr Tag der offenen Tür im Biosphaerium Elbtalaue Mit Aktionen für Groß und Klein: Elbe-Rallye, Kurzexkursion an die Elbe, Kurzführungen in der Aquarienlandschaft, Familienaktion am Gewässer, Mitmachaktionen zum Thema Gewässer und Fische … Veranstaltung BBF16 ab 14 Name Straße E-Mail Kreditinstitut IBAN Geburtsdatum Datum Vorname Ort Telefon Kontoinhaber BIC Unterschrifft t Ja, ich komme in den Freundeskreis und unterstütze so die Naturschutzarbeit der Loki Schmidt Stiftung.

Naturschutz braucht Freunde 7 Diese Einzugsermächtigung kann jederzeit fristlos widerrufen werden. Bitte senden an: Loki Schmidt Stiftung · Steintorweg 8 · 20099 Hamburg · Telefon 040 24 34 43 · info@loki-schmidt-stiftung.de · loki-schmidt-stiftung.de Dies ist mir folgenden m onatlichen Betrag wert: Euro 5,- (Mindestbetrag) Euro 10,- Euro 20,- Euro ( anderer Betrag) Hiermit erteile ich der Loki Schmidt Stiftung die Erlaubnis, den Betrag von meinem Konto abzubuchen. Aus technischen Gründen erfolgt die Ab- buchung vierteljährlich, jeweils für drei Monate.

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 Ganz viel Natur in Fischbek Die Fischbeker Heide – ein Geheimtipp für Naturfreunde.

Heute helfen Schafe beim Erhalt der Landschaft. Ganzjährig Führungen und Veranstaltungen (Jahresprogramm online) organisiert das Team der Loki Schmidt Stiftung im benachbarten Info- haus Fischbeker Heide. Ab dem Winter wird eine komplett erneuerte Ausstellung mit moderner Technik und vielen interaktiven Elementen über die Heidelandschaft, ihre Entstehung, Pflanzen und Tiere informieren. Und wenn Sie wissen möchten, warum auch Fischbek an der Elbe liegt, gehen Sie dem Schmelzwasser auf die Spur (LS402, S. 32). 46 Treffpunkt: Goldbekhaus, Eingang 9d – Kinder­ etage, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg Anfahrt: U3 bis ‚Borgweg‘, Bus 6 oder 25 bis ‚Goldbekplatz‘ Veranstalter: Goldbekhaus e.V.

Leitung: Leslie Wegers und Gudrun Grotzky Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 14:30 Uhr Farbenflimmern Wir lernen einen versteckten blühenden Garten im Stadtteil Winterhude kennen. Dort skizzieren wir nach Monets besonderer Tupftechnik unsere eigenen Motive. Im Anschluss malen wir draußen im Goldbekhof. Bitte bringen Sie Verpflegung und Malkittel mit.

Veranstaltung GH708 ab 5 Treffpunkt: Eingangstor, Durchgang zum ­ Landesschutzdeich, Im Neuland, Deichüberfahrt Herrenfeld, 25348 Glückstadt Anfahrt: RB 61 Richtung Itzehoe bis Glückstadt, stündlich ab HH-Hbf, Fußweg zum Treffpunkt ca. 3 Kilometer (Starke Verkehrsbehinderungen möglich infolge der „Matjeswochen“. Anreise per ÖPNV und Rad wird empfohlen) Veranstalter: NABU Glückstadt Leitung: Dr. Sybille Petersen Kosten: Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 11:00 – 14:00 Uhr Führung durch das NSG „Rhinplate“ Das NSG gehört zum Flora-und-Fauna-Habitat Elbästuar. Ein Mosaik unterschiedlicher Biotope prägt das Gebiet: Flachwasserzonen, Wattflächen,Tideröhrichte,Weichholzaue, Hochstaudenrieder,Trockenrasen, Binnenröhrichte und Weidengebüsche.

Veranstaltung NGJ33 ab 5 Treffpunkt: vor dem U-Bahnhof Ohlstedt, Alte Dorfstraße, 22397 Hamburg Anfahrt: U1 bis ‚Ohlstedt‘ Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Hamburg e.V. Leitung: Michael Rademann Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Vogelkundliche und landschaftskundliche Führung Der Wohldorfer Wald ist durch alte Bäume mit viel Totholz geprägt. Seltene Vogelarten wie Schwarzspecht, Mittelspecht und Hohltaube leben in dem Naturschutzgebiet. Auf der Führung erhalten die Besucher Einblicke in das Ökosystem Wald.

Veranstaltung SD139 ab 14 Treffpunkt: Rondeel vor dem „Landhaus Walter“, Straßenseite, Otto-Wels-Straße 2, 22303 Hamburg Anfahrt: U3 bis ‚Borgweg‘ Veranstalter: Ursula Axtmann Leitung: Ursula Axtmann Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder € 4,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Kräuterwanderung im Hamburger Stadtpark Kräuter-Naturerlebnis in der Großstadt: Lernen Sie auf einer Kräuterwanderung durch den Hamburger Stadtpark wild wachsende Heilpflanzen an ihren natürlichen Standorten kennen.

Sie bekommen Tipps über die Anwendung als Medizin und als Vital-Nahrung. Veranstaltung UA719 ab 10 Treffpunkt: Wandsbeker Gehölz, Bushaltestelle AK Wandsbek/Friseur, Jüthornstraße 110, 22043 Hamburg Anfahrt: Mit dem Bus 35/10 oder 263 bis ‚AK Wandsbek‘ Veranstalter: BUND – LV Hamburg e.V. Leitung: BUNDjugend LV Hamburg Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Den Bäumen ein Gesicht geben Lernen Sie und Ihre Kinder die Bäume im Wandsbeker Gehölz auf eine ganz andere Art und Weise kennen. Gemeinsam werden wir diese großartigen Lebewesen mit allen Sinnen erkunden.

Eine Entdeckungstour für die ganze Familie mit viel Bewegung und Spiel.

Veranstaltung UN133 ab 6 Treffpunkt: Bushaltestelle Kapelle 9 (Bus 170 oder 270), Mittelallee, 22337 Hamburg Anfahrt: S1/U1 bis ‚Ohlsdorf‘, von dort Bus 170 oder 270 bis ‚Kapelle 9‘ (Mittelallee) Veranstalter: Deutsche Wildtier Stiftung Leitung: Manuel Pützstück Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr VomWildbienen-Boulevard in den Garten und auf den Balkon Anhand des „Wildbienen-Boulevards“ im Parkfriedhof Ohlsdorf erläutert der Wildbienen-Eexperte der Deutschen Wildtier Stiftung, wie Sie Wildbienen im Garten oder auf dem Balkon mit wenigen Mitteln ein kleines Paradies schaffen können! Bei Dauerregen fällt die Veranstaltung aus.

Veranstaltung WS723 ab 6 Treffpunkt: Haus der Wilden Weiden – Naturschutz-Infohaus Höltigbaum, Eichberg 63, 22143 Hamburg Anfahrt: Ab Bahnhof ,Rahlstedt‘ mit Bus 462 bis ‚Naturschutzgebiet (NSG) Höltigbaum‘ Veranstalter: Haus der Wilden Weiden, Höltigbaum Leitung: Lisa Grotehusmann Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 5,00, Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Wilde-Weiden-Sommerführung Wanderung über die Wilden Weiden des Höltigbaum. Lernen Sie hautnah unsere Galloways und Schafe kennen und erfahren Sie Einzelheiten und Hintergrund-Infos zum Beweidungskonzept in der Naturschutzarbeit.

Veranstaltung WW122 ab 10 Spezielles Kinder­ programm ab 6 Jahren YOGA FÜR DIE HAUT Entspannende Verwöhndusche

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 Moment mal, war es hier nicht mal grün? Stück für Stück verschwindet immer mehr Grün in Hamburg.Auf ehemals grünen Flächen stehen plötzlich Bagger und Kräne. Gefällte Bäume säumen den Straßenrand. Grüne Innenhöfe in bereits eng bebauten Vierteln stehen zur Disposition für lukrative Bauprojekte. Kleingärten müssen neuem Bauland Platz machen. Der Grünverlust ist vielfältig. Mit der Volksinitiative „Hamburg Grün erhalten“ setzt sich der NABU Hamburg dafür ein, dass Hamburg eine grüne und lebenswerte Stadt bleibt. Unterschreiben Sie noch bis Ende Mai: www.nabu-hamburg.de/unterschreiben Die Grünverluste haben sich gerade in den vergangenen Jahren immer weiter zugespitzt – selbst Grünflächen in Landschaftsschutzgebieten sind vor Bebauung nicht mehr sicher.

Dabei sind grüne Freiflächen so wichtig für die Lebensqualität in einer Großstadt: für die Luftreinheit, für das Klima, für die Artenvielfalt, für die Gesundheit.

Dies gerät in der aktuellen Stadtentwicklungspolitik gerade aus dem Blick. Mit der Volksinitiative stößt der NABU eine aktive Debatte an:Wie, wo und wieweit soll sich Hamburg zukünftig entwickeln? Welche Rolle spielt dabei der Grünerhalt? „Hamburg, meine grün-graue Perle“ Über die Balance von sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit diskutieren Umweltsenator Jens Kerstan, Malte Siegert (NABU Hamburg) und Ingrid Breckner (HafenCity Universität) am 12. Juni 2108 um 19:00 Uhr im KörberForum.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung über www.koerber-stiftung.de/ veranstaltungen GRÜN-GRAUE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN Hamburg muss lebenswert bleiben 49 Treffpunkt: „Witthüs“, Elbchaussee 499a, Hirschpark, 22587 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Blankenese‘, dann Bus 1/22/36 oder 286 bis ‚Mühlenberg‘ Veranstalter: Anne Hentschel Leitung: Anne Hentschel Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 2,00 Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 12:30 Uhr Seelenpflanzen von der Wiese Wir machen im Hirschpark eine etwas andere Kräuterwanderung.Wir erforschen die einheimischen Wildpflanzen mit ihrer Wirkung auf die Seele.

Löwenzahn löst Bitterkeit, Brennnessel gibt neue Kraft, und Frauenmantel bietet wirksamen Schutz… Veranstaltung AH520 ab 6 Treffpunkt: Der Treffpunkt wird Ihnen bei Anmeldung mitgeteilt.

Veranstalter: Leuphana Universität Lüneburg und Biozentrum Grindel mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Swantje Grabener (Uni Lüneburg); Dr. Oliver Hallas (UHH) Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 7,00 Anmeldung ab 5. Juni erforderlich 11:00 – 14:00 Uhr Die Elbinseln – verborgene Orte und unberührte Natur Auf Neßsand wollen wir einen Beitrag zur Erstellung einer Roten Liste der Wildbienen Hamburgs leisten und gemeinsam losziehen, um Wildbienen und andere Insekten zu entdecken.Werden Sie zum Forscher und beobachten Sie eine faszinierende Vielfalt. Unterstützen Sie die Wissenschaftler bei ihrer interessanten Arbeit.

Veranstaltung XL557 ab 12 Treffpunkt: U-Bahnhof Volksdorf, Ausgang Marktseite, 22359 Hamburg Anfahrt: U1 bis ‚Volksdorf‘, Bus 24 oder 174 Veranstalter: SPD-Abgeordnetenbüro Alstertal-Walddörfer Leitung: Dr. Andreas Dressel Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:30 Uhr Radtour durch Volksdorf und die Walddörfer Das Leben in und mit der Natur ist in den Walddörfern jeden Tag zu spüren. Wir möchten gern mit Ihnen gemeinsam bei einer Radtour durch die Walddörfer die Natur erleben und die vielfältigen Naturschutzgebiete mit verkehrstüchtigen Rädern erkunden.

Veranstaltung DR109 ab 8 Treffpunkt: Der Treffpunkt wird Ihnen bei Anmeldung mitgeteilt.

Anfahrt: genauere Informationen bei Anmeldung Veranstalter: Botanischer Verein zu Hamburg e. V. Leitung: Horst Bertram Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Die Sievertsche Tongrube Kommen Sie mit uns in die Naturoase am Ring 3. Die ehemalige Ziegelei- Tongrube ist heute ein etwa 10 Hektar großes Naturdenkmal und bietet vielen Pflanzen- und Tierarten einen idealen Rückzugsort in der Stadt. Veranstaltung BV115 ab 14 Treffpunkt: Infohaus Fischbeker Heide, Fischbeker Heideweg 43a, 21149 Hamburg Anfahrt: S3 bis ‚Neugraben‘, von dort mit dem Bus 25 bis ‚Fischbeker Heideweg‘, dann 10 Minuten zu Fuß Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Martje Timmermann Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 14:00 Uhr Entdeck das Leben im Wasser! Versuch mal, beim Keschern im Tümpel tolle Tiere zu fangen, und erfahre spannende Details über sie.Wir wollen uns gemeinsam den Tieren im Wasser widmen.Vielleicht sehen wir ja auch den ein oder anderen Frosch.

Kommt vorbei und entdeckt neue Tiere!

Veranstaltung LS403 ab 3 Treffpunkt: Karlshöhe 60 d, Hofgelände (am Sonnensegel), 22175 Hamburg Anfahrt: Metrobus 27 bis Haltestelle ‚Gut Karlshöhe‘ Veranstalter: Gut Karlshöhe Leitung: Katharina Henne & Lore Otto Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Hamburgs Wilde Kräuter – Erlebnis für alle Sinne Minze & Melisse, Hopfen & Knoblauchsrauke: Im Garten, auf der Wiese und am Waldrand entdecken und erkunden wir die verschiedenen Kräuter mit all unseren Sinnen. Kleine Kostproben aus Hamburgs Wilder Küche runden das Programm ab.

Veranstaltung GK111 ab 12 Treffpunkt: Elbauenstation Pevestorf, Fährstraße 11a, 29478 Pevestorf Anfahrt: So von HH-Hbf (me, erixx) bis ,Dan- nenberg Ost‘: 7:57 bis 9:48 Uhr; von ,Dannen- berg Ost‘ mit Shuttle Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Paula Höpfner Kosten: Erwachsene € 8,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung bis 8.

Juni erforderlich 11:00 – 17:00 Uhr Elbauen-Wochenende,Teil 2: Praxis Erleben Sie, wie die Forschung im Projekt MediAN in die Praxis umgesetzt wird. Wir zeigen Ihnen unsere jüngsten Ergebnisse und geben Ihnen Einblick in den praktischen Schutz von Hartholz-Auenwäldern.

Veranstaltung LSL40 ab 14 Treffpunkt: Elbstraße 100, 21481 Lauenburg Anfahrt: Bus 8800 bis ZOB ,Lauenburg‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Frank Allmer Kosten: Erwachsene € 20,00, Kinder € 10,00 Anmeldung erforderlich 11:00 – 17:00 Uhr Mit „Kaiser Wilhelm“ nach Bleckede Besuchen Sie mit dem historischen Raddampfer Bleckede und den „Tag der offenen Tür“ im Biosphaerium Elbtalaue. Entdecken Sie auf der Fahrt, angeleitet durch unseren fachkundigen Experten, dieses einzigartige UNESCO-Biosphärenreservat.

Veranstaltung LSD11 ab 14 23.-24. Juni 2018 Hamburg | Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe | 10-18 Uhr Naturreisen, Outdoor, Fachliteratur, Kunst, uvm.

Mitmach-Möglichkeiten im Vogelschutz Vorträge, Führungen & Workshops Mit Ferngläser, Spektive & Naturfotografie ©Blässhuhn: Oliver Richter HanseBird 2 018 Das Vogelfestival des Nordens Vollständiges Programm unter: www.hansebird.de Partner: Veranstalter: ANZEIGE

Das CeNak als Schaufenster der Wissenschaft In seiner neuen Foyer-Ausstellung im Zoologischen Museum reflektiert das Centrum für Naturkunde (CeNak) die Eingriffe, die der Mensch im „Anthro­ pozän“ – dem „Zeitalter des Menschen“ – in den Lebens- und Naturräumen vornimmt. „Als Schau- fenster der Naturwissenschaft ist es uns wichtig, diese Veränderungen der natürlichen Artenvielfalt mit Daten und Fakten zu belegen und zu erklären“, betont Prof. Dr. Matthias Glaubrecht, Wissenschaftlicher Leiter des CeNak. „Dabei möchten wir un- sere Forschungen zu Konsequenzen des menschengemachten Biodiversi- tätswandels in den gesellschaftlichen und politischen Diskurs einbringen und alle Interessierten in die Produk- tion von Wissen und damit Forschung einbeziehen.“ Mit „Citizen Science“- Projekten wie dem „GEO Tag der Natur“ anlässlich des „Langen Tags der StadtNatur Hamburg“ baut das CeNak Brücken zwischen Forschung und Bildung und leistet einen Beitrag zum regionalen Umweltschutz.

Die Forschung im CeNak fußt auf dessen reichen wissenschaftlichen Sammlungen. Mehr als 10 Millionen naturkundliche Objekte werden in diesen Sammlungen der Universität Hamburg aufbewahrt und dienen als wichtiges Daten-Archiv der aktuellen Forschung zur Evolution und zum Wandel der Biodiversität. Eine der großen Aufgaben des Centrums für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg ist es, die ­ Veränderungen von Artengemeinschaften und Ökosystemen zu beobachten und zu dokumentieren. Rund um den Globus, aber auch vor der Haustür in Hamburg ergründen Wissen­ schaftlerinnen und Wissenschaftler, wie sich Lebensgemeinschaften in Wasser, Luft und Boden verändern.

Ihre Studien dienen dem Umweltschutz.

Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen mitunter massive Bestandsrückgange heimischer Tierarten. Insbesondere bei den Insekten ist die Biomasse in Deutschland in einem Zeitraum von 30 Jahren um bis zu 75 Prozent zurückgegangen. Allerdings gibt es bisher nur sehr wenige Langzeitstudien für diese äußerst artenreiche und ökologisch so bedeutende Tiergruppe. Deshalb fällt es derzeit schwer, die vielfältigen Ursachen und das Ausmaß des Insektensterbens wis- senschaftlich einzuordnen und zu bewerten. Aktuelle Forschungsansätze und Bürgerengagement Biodiversitätswandel und Naturschutz in Hamburg Einer der zentralen Orte für die Bestandsaufnahme von Insekten am „GEO Tag der Natur“ ist der Ener- gieberg in Georgswerder (Foto: Kai Schütte) Weibchen der Westlichen Beiß- schrecke (Platy­ cleis albopunctata (Goeze, 1778)).

Diese Heuschreckenart gilt in Hamburg als vom Aussterben bedroht (Foto:Torsten Demuth) Prof. Dr. Matthias Glaubrecht,Wissenschaftlicher Leiter des CeNak, in der Ausstellung im neuen Foyer. (Foto: UHH/CeNak, Reiss) Mit Experten die Natur vor der Haustür entdecken Die Wanzen haben’s ihr angetan – Chris­tiane Bramer beschäftigt sich sowohl mit heimischen als auch (und insbesondere!) mit ­ afrikanischen Raubwanzen. Die sind nicht nur wegen ihrer giftigen Wirkung beeindruckend, sondern zeigen unglaubliche Anpassungsstrategien an Umweltbedingungen, wie die Biologin be- obachtet hat: „Stetige Veränderungen zwingen Insekten, sich zu entwickeln oder von ihrem gewohnten Handeln abzuweichen.“ Ob es das Bestimmen und Erforschen solcher Arten ist oder das Entdecken und Sammeln an abgelegenen Orten – mit Christiane Bramer erleben Sie eine aufregende Reise in die Welt der offensichtlichen, aber auch der verborgenen Insekten! (XC288, S.39) Wenn Martin Schwentner am Elbstrand spazieren geht, schweift sein Blick immer wieder vom Weg ab – dahin, wo es kreucht und fleucht.

Gerade Tiere wie die aus China eingeschleppte Wollhandkrabbe, deren Einfluss und Ausbreitung, aber auch Insekten, Schnecken, Krebse und Wasserflöhe hat er im Blick. „Ich möchte Interesse für die kleinen, meist eher unbekannten und häufig übersehenen Bewohner in und um die Elbe wecken. Es ist wichtig, das Vorkommen dieser Arten zu erfassen und zu dokumentieren, um langfristige Veränderungen zu erkennen.“ Am 17. Juni können Sie Martin Schwentner auf seinem Elbspaziergang begleiten (XC638, S.42).

Hannah Herrmann streift gern gemein- sam mit anderen naturinteressierten jungen Leuten durch Wälder und Wiesen. Seit drei Jahren ist sie beim DJN (Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung) aktiv und tauscht sich mit Jugendlichen bei Exkursionen und Seminaren über Umwelt- themen aus. „Ich finde es spannend, Pflanzen und Tiere vor unserer Haustür kennenzu­ lernen und mehr über die unterschiedlichen Arten zu erfahren. Es ist ein tolles Mitein­ ander! Wir teilen unser Wissen und engagie- ren uns für die Natur.“ (XCL43, S.10) Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren können mit Hannah Hermann am 16./17.

Juni in der Elbauen­ station Pevestorf die Natur erkunden. Auf 30 Outdoor-Touren lädt das Centrum für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg zur Entdeckung der Artenvielfalt vor der Haustür ein. Im Rahmen des „GEO Tags der Natur e.V.“ beim „Langen Tag der StadtNatur“ können Sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf ihren Exkursionen begleiten.

www.cenak.uni-hamburg.de „Wir brauchen umfassende Beobachtungen“ „Für ein tiefer gehendes Verständnis aktueller Veränderungen in der heimischen Tier- und vor allem Insektenwelt brauchen wir dringend umfassende Beobachtungen und eine engmaschige Vernetzung von For- schung, Verwaltung und der Gesellschaft“, betont Dr. Martin Kubiak,Wissenschaftler in der Abteilung „Biodiversität der Tiere“ am CeNak. „Wir setzen uns hier für eine inten- sivere Zusammenarbeit unterschied­ licher Akteure und vor allem für eine stärkere Einbindung natur- und forschungsinteres- sierter Bürgerinnen und Bürger ein.

Nur so können Fortschritte in einem gesell- schaftlich so relevanten Thema wie dem Biodiversitätswandel erzielt werden.“ In aktuellen Projekten etabliert das CeNak gemeinsam mit unterschiedlichen Akteuren wie dem Verein „Neuntöter – Verein für Forschung und Vielfalt“ sowie der Unter- stützung der Behörde für Umwelt und Ener- gie ein dauerhaftes Insektenmonitoring auf ausgewählten Flächen der Stadt Hamburg. So nehmen Tier- und Pflanzenspezialisten zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern zum Beispiel am „GEO Tag der Natur“ auf dem Energieberg Georgswerder die Arten- vielfalt unter die Lupe.

Mit diesen Maßnahmen will das CeNak Ver- änderungen im Vorkommen von Insekten­ arten wissenschaftlich dokumentieren und anschließend Ursachen von Veränderungen im urbanen Raum analysieren. Diese Beobachtungen und Daten werden auch für die Bestands- und Gefährdungssituation einzelner Arten herangezogen. Das CeNak als universitäre Forschungseinrichtung leistet somit in einem breiten Aktions- bündnis einen Beitrag zum Erhalt und dem Schutz der einheimischen Tierwelt. Hannah Hermann, Masterstudierende Biologie an der Universität Hamburg Dr. Martin Schwentner, Leiter der Krebs- und Vielborster-Sammlung im CeNak Dr.

Christiane Bramer, Wissenschaftlerin Zoologie an der Georg-August-Universität Göttingen 50

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 SONNTAG, 17.06.2018 Hamburger Hafen Der Hamburger Hafen ist der drittgrößte Seehafen in Europa. Hier finden alle relevanten Ex- und Importe statt,um Lebensmittel,Technik und andere Rohstoffe zu transportieren. Durch die Nähe zur Nordsee entstanden jedoch auch seltene tidebeeinflusste Süßwasserlebensräume. Hierdurch konnte sich eine Flora und Fauna entwickeln, die einzigartig ist. Kein Wunder also, dass die anstehende 9. Elbvertiefung heiß diskutiert wird und sich zahlreiche Veranstaltungen mit dem Gegensatz und der notwendigen Koexistenz von Wirtschaft und Naturschutz beschäftigen.

(LE287, S. 23 | UN269 S. 26 | GO206, S. 54 ) 53 52 Treffpunkt: im SRH Informationszentrum, Fiskalische Straße 2, 21109 Hamburg Anfahrt: S bis ‚Veddel‘, Bus 154 bis ‚Fiskalische Straße‘ (ab S ‚Berliner Tor‘ oder S ‚Wilhelms- burg‘) Veranstalter: Stadtreinigung Hamburg, Energieberg Georgswerder Leitung: Isabell Wienpahl, Arne Popp Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Insektenfauna auf dem Energieberg Georgswerder Bei dieser Exkursion wird die Insektenfauna auf der ehemaligen Deponie Georgswerder unter die Lupe genommen. Mit etwas Glück bekommen Besucher und Besucherinnen auch seltenere Arten wie Schwalbenschwanz, Mauerfuchs oder die Sumpfschrecke zu Gesicht.

Veranstaltung SE276 ab 1 Treffpunkt: KGV „Birkenhain“, Bebelallee 35, Parzelle 185, 22297 Hamburg Anfahrt: U1 bis ‚Lattenkamp‘ (3 Minuten Gehweg Richtung Deelböge) Veranstalter: NABU Hamburg Leitung: Michael Kasch Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 11:00 – 17:00 Uhr Naturgarten des NABU – Tag der offenen Tür Der NABU-Naturgarten öffnet seine Pforten für Besucher und zeigt ihnen, wie man vor seiner eigenen Haustür einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten kann. Schon mit einfachen Maßnahmen wird ein Garten zum Lebensraum für heimische Tiere und Pflanzen. Veranstaltung NO716 ab 1 Treffpunkt: S-Bahnhof Rissen, Ausgang Ost (Gudrunstraße), auf der Brücke vorm Eingang zur S-Bahn,22559 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Rissen‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Robert Klesser, Kerstin Dreczko, Dr.

Martin Husemann Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder € 1,50 Anmeldung erforderlich 11:00 – 13:00 Uhr Auf acht Beinen im Sumpf Das Schnaakenmoor ist eines der größten Hochmoore Hamburgs. Auf der Tour erfahren Sie mehr über diesen seltenen Lebensraumtyp sowie die hier vorherrschenden Lebensbedingungen. Darüber hinaus widmen wir uns der Insekten- und Spinnenvielfalt. Freude an Geländeerfassungen ist wünschenswert.

Veranstaltung XC547 ab 10 Treffpunkt: Der Treffpunkt wird Ihnen bei Anmeldung mitgeteilt. Anfahrt: Genauere Informationen erhalten Sie bei der Anmeldung. Veranstalter: Botanischer Verein zu Hamburg e.V. mit dem CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Jörg v. Prondzinski, Kolja Dudas, Imke Bodendieck Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 7,00 Anmeldung ab 5. Juni erforderlich 11:00 – 14:00 Uhr Pflanzenkundliche Führung auf der Insel Neßsand Die Lebensraumausstattung der Insel Neßsand ist vielfältig – aufgrund des Gezeiteneinflusses konnte sich eine auentypische Vegetationszonierung ausbilden. Auf der Tour lernen Sie typische Pflanzenarten tidebeeinflusster Lebensräume kennen.

Veranstaltung XC594 ab 12 Treffpunkt: Museum für Bergedorf und die Vierlande, Bergedorfer Schloss, Bergedorfer Schlossstraße 4, 21029 Hamburg Anfahrt: S21 bis S ‚Bergedorf‘ Veranstalter: Bergedorfer Museumslandschaft Leitung: Bergedorfer Museumslandschaft Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 11:30 – 12:30 Uhr Unter Strom. Energie in Bergedorf Seit Tausenden von Jahren nutzen Menschen unterschiedlichste Energiequellen von Feuer über Wasser bis zur Luft. Die Ausstellung lädt dazu ein, die Geschichte und Zukunft von Energiegewinnung und Verbrauch in Bergedorf näher zu entdecken.

Veranstaltung BE319 ab 16 Treffpunkt: Elbmarschenhaus, Hauptstraße 26, 25489 Haseldorf Anfahrt: Bus von S ,Wedel‘ oder Uetersen, Haltestelle ‚Schloss‘ Veranstalter: Elbmarschenhaus Leitung: Edelgard Heim Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 11.00 – 17.00 Uhr „Tag der Artenvielfalt“ im Elbmarschenhaus Am „Tag der Artenvielfalt“ präsentieren im Elbmarschenhaus unsere Projekt- partner Themen wie „Bunte Wiesen für Insekten“, „Der Wolf kehrt zurück“ und „Wieder da: der Fischotter“.

Außerdem: Rätsel und Gewinnspiele. Und im Außengelände wird getümpelt.

Veranstaltung EHG18 ab 14 Treffpunkt: Foyer, Gruner + Jahr, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 bis ‚Baumwall‘ Veranstalter: MIRAMEDIA GmbH Leitung: René Wadas Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 15:00 Uhr Sprechstunde beim Pflanzenarzt Nutzen Sie die Sprechstunde des Pflanzenarztes und bringen Sie Ihre Prob- lemfälle aus dem Garten oder vom Balkon mit. René Wadas stellt vor Ort die Diagnose und bietet konkrete Tipps für den umweltgerechten Pflanzenschutz. (Lesung im EEZ: Sa. 17.00 Uhr) Veranstaltung MM297 ab 10 Treffpunkt: Pyramide Oevelgönne-Neumühlen, 22605 Hamburg Anfahrt: Bus 112 bis ‚Neumühlen/Övelgönne‘ Veranstalter: Die Werkkiste Leitung: Lucas Grau Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 18:00 Uhr Strandwerken mit der Werkkiste Bei uns wird richtig gearbeitet – wir sägen, bohren und schrauben.

Kommt mit euren Fundstücken zum Werkstand der Werkkiste, gemeinsam bauen wir tolle Werkstücke aus Treibholz, Kronkorken, Muscheln und anderen Strandschätzen. Veranstaltung KS544 ab 5 Treffpunkt: Waldspielplatz Ecke Bondenwald/ Niendorfer Gehege, 22453 Hamburg Anfahrt: U2 bis ‚Niendorf Markt‘, Metrobus 5 bis ‚Vogt-Cordes-Damm‘ Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Hamburg e. V. Leitung: Cordula Wellmann Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 12:00 – 13:30 Uhr Märchenhafter Waldspaziergang Wie die Eiche zu ihren Blättern und die Douglasie zu den besonderen Zapfen kommt? Warum die Esche so spät austreibt und die Buche so stachelige Früchte hat? Wir statten verschiedenen Bäumen einen kurzweiligen Besuch ab.

Veranstaltung SD607 ab 6 Treffpunkt: WaldSchule Niendorf, Bondenwald 108, 22453 Hamburg Anfahrt: U2 bis ‚Niendorf Markt‘, Metrobus M5 bis ‚Vogt-Cordes-Damm‘ Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Hamburg e.V. Leitung: Cordula Wellmann Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 16:00 Uhr Mein Wald und ich Eine bunt gemischte Kindergruppe hat mit uns an einigen Nachmittagen den Wald erlebt und die Erfahrungen künstlerisch umgesetzt. Lassen Sie sich davon überraschen, was die Kinder an diesem Nachmittag präsentieren werden. Veranstaltung SD608 ab 4 Treffpunkt: WaldSchule Niendorfer Gehege, Bondenwald 108, 22453 Hamburg Anfahrt: Bus 181 bis ‚Niendorfer Gehege‘; U3 bis ‚Niendorf Markt‘, Metrobus 5 bis ‚Vogt-Cordes Damm‘ Veranstalter: Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, LV Hamburg e.V.

Leitung: Ariane Schwarz Kosten: Erwachsene frei, Kinder € 3,00, Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 12:00 – 16:00 Uhr Was summt und brummt im Wald? Der WaldErlebnisgarten der WaldSchule Niendorf öffnet sonst nur für Kita-Gruppen und Schulklassen. An diesem Tag laden wir alle dazu ein, gemütlich den Garten zu entdecken und vor allem den neu angelegten Schmetterlingsgarten zu besuchen.

Veranstaltung SD636 ab 6 Treffpunkt: Moorwerder Hauptdeich, Bushaltestelle Heuckenlock, 21109 Hamburg Anfahrt: S3 bis ‚Wilhelmsburg‘, dann Bus 351 bis ‚Heuckenlock‘ Veranstalter: Gesellschaft für ökologische Planung e. V. Leitung: Lena Pohle Kosten: Erwachsene € 3,00, Kinder € 2,00, Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 12:15 – 14:15 Uhr Sommer im Naturschutzgebiet Heuckenlock Erleben Sie bei dieser (Familien-)Exkursion eines der schützenswertesten Gebiete Hamburgs und entdecken Sie gezeitengeprägte, einzigartige Natur, wo viele sie nicht erwarten würden: in Hamburg-Wilhelmsburg, unweit von Urbanität und Hafenindustrie.

Veranstaltung GO207 ab 5 Treffpunkt: Infopavillon auf dem Gelände des Campingplatzes „ElbeCamp“, Falkensteiner Ufer 101, 22587 Hamburg Anfahrt: Bushaltestelle ‚Tinsdaler Kirchenweg‘, 10 Minuten Fußweg Veranstalter: Stiftung Lebensraum Elbe Leitung: Lina Friel, Enno Meinusch Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 13:00 – 16:00 Uhr Tideelbe-Wissen am Strand (mit kleiner Exkursion) Die Elbe vor der Nase, den Sand unter den Füßen – erfahren Sie am Infopavillon mehr über diesen besonderen Fluss, seine Tiere und Pflanzen. Bei einer kurzen Exkursion (14.30 Uhr) entdecken Sie ein kleines Stück neu geschaffene Elbnatur: eine Feuchtwiese direkt am Strand.

Veranstaltung LE546 ab 14 Spezielles Kinder­ programm 5–15 Jahre Treffpunkt: Steinzeitlicher Lagerplatz, Neuenhof 8, 21370 Balje Anfahrt: Elbe-Radwanderbus oder Metronom bis zum Bahnhof ,Cadenberge‘ (Fahrradmitnahme im Zug möglich) Veranstalter: Natureum Niederelbe Kosten: Erwachsene € 4,00, Kinder € 4,00 Anmeldung nicht erforderlich 13:00 – 16:00 Uhr Zurück in die Steinzeit Leben im Einklang mit der Natur: Es geht zurück in die Zeit unserer Vorfahren nach der letzten Kaltzeit. Am Lagerfeuer bereiten Sie eine kleine Mahlzeit zu und schnitzen Schamanenstäbe, die Sie als Erinnerung mit nach Hause nehmen dürfen.

Veranstaltung NNI30 ab 14

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 Noch Sand in den Schuhen aus … Boberg Bei „Sanddüne“ denken viele zuerst an Sylt oder Sahara. Doch auch Hamburg besitzt diese Naturerhebungen. Mitten im wohl artenreichsten Naturschutzgebiet unserer Hansestadt – gleich neben dem Boberger Dünenhaus mit neuer Ausstellung. Das Team der Loki Schmidt Stiftung hilft mal mit Kartenmaterial oder WLAN-Zugang zum Download der Rundgang-App, mal mit Tipps, Pflastern oder Kaffee. Kommen Sie zum Sommerfest (LS315, S.

56). Im Elbe-Urstromtal finden Sie weitere Bin- nendünen, z.B. in Klein Schmölen, die sich für aufregende Exkursionen anbieten (BSE12 und XCE13, S. 35).

SONNTAG, 17.06.2018 54 Treffpunkt: Eingang Neuenfelder Straße, gegenüber der Umweltbehörde Anfahrt: S-Bahn bis ‚Wilhelmsburg‘, dann 5 Minuten zu Fuß Veranstalter: Behörde für Umwelt und Energie (BUE) Leitung: Eva Henze (Bezirksamt Hamburg-Mitte) und Hans Stökl (BUE) Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 13:00 – 16:30 Uhr Naturschutzgroßprojekt im Inselpark Naturschutz im Park – wie geht das denn? Auf der Führung werden das Naturschutzgroßprojekt „Natürlich Hamburg!“ und Möglichkeiten seiner Umsetzung in einer stark genutzten Parkanlage vorgestellt.

Veranstaltung UB277 Treffpunkt: Museum für Bergedorf und die Vierlande, Bergedorfer Schloss, Bergedorfer Schlossstraße 4, 21029 Hamburg Anfahrt: S21 bis ‚Bergedorf‘ Veranstalter: Bergedorfer Museumslandschaft Leitung: Bergedorfer Museumslandschaft Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 15:00 Uhr K(l)eine Ungeheuer im Burggraben? „K(l)eine Ungeheuer im Burggraben?“ lautet die Frage, mit der sich die Kinder im Bergedorfer Schloss beschäftigen.

Mit dem Mikroskop gehen sie auf Spurensuche und erkunden, wer und was sich so alles im Wasser des Schlossgrabens verbirgt .

Veranstaltung BE318 ab 10 ab 6 Treffpunkt: oben bei den Fahrradständern an den Finkenwerder Landungsbrücken Anfahrt: Fähre 62 (Radmitnahme auf der Fähre frei – aber keine unbegrenzte Mitnahme von Fahrrädern!) Veranstalter: Stiftung Ausgleich Altenwerder Leitung: Dr. Gisela Bertram Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 13:15 – 16:15 Uhr Radtour von Finkenwerder nach Altenwerder Von Finkenwerder führt die Radtour nach Altenwerder – hier wird der Kontrast zwischen dem Hafen und den Resten von Natur- und Kulturlandschaft sichtbar. In Altenwerder werden verschiedene Punkte angefahren.

Strecke: ca. 17 Kilometer. Endpunkt: S-Bahn-Station Neuwiedenthal. Bei Bedarf bitte Verpflegung mitbringen!

Veranstaltung GB215 ab 12 Treffpunkt: Weinberg am Stintfang – oberhalb St. Pauli Landungsbrücken, 20459 Hamburg Anfahrt: U/S ‚Landungsbrücken‘ Veranstalter: Freunde des Stuttgarter Weinbergs Leitung: Ekkehart Opitz Kosten: Erwachsene € 2,50, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 14:00 – 15:00 Uhr Der Stintfang – Hamburgs Weinberg Ein Weinberg mitten in Hamburg! Reben statt Stint:Vor 20 Jahren spendierten die „Stuttgarter Weindorf“-Wirte die ersten Rebstöcke am Stintfang. Aus ihnen wird Jahr für Jahr ein seltener Tropfen, die „Stintfang Cuvée“, gewonnen. Veranstaltung EO205 ab 16 Treffpunkt: Kajen 2/Mäuseturm, Barkassenanleger Binnenhafen, Schiff der Fa.

Bülow Anfahrt: U3 bis ‚Baumwall‘ Veranstalter: Gesellschaft für ökologische Planung e.V. Leitung: Kai Schmille Kosten: Erwachsene € 21,00, Kinder € 12,00 Anmeldung erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Die Elbe von der Elbe aus Naturschutzpolitischer Törn durch Hafen, Industrie und Natur auf der Norderelbe. Dabei informieren wir über die Elbe, wertvolle Süßwasser-Tide­ auen sowie Möglichkeiten und Vorhaben für natürlichere Flussufer im Einklang mit dem Hochwasserschutz.

Veranstaltung GO206 ab 12 Treffpunkt: Besonders bei gutem Wetter empfehlen wir, ein bis zwei Fähren früher zu kommen! Mit Fahrrad am Fähranleger Finkenwerder (Benittstr.), 21129 Hamburg Anfahrt: Fähre 62 oder 64 bis ‚Finkenwerder Landungsbrücke‘ Veranstalter: Interessengemeinschaft Alte Süderelbe e.V. Leitung: Patricia Maciolek, Claudia Luth, Jens Ey Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Zwischen Containerbrücken und Airbus-Landebahn Paddeltour zum Naturidyll zwischen Hafen,Airbus und Spülfeld.Wie entwickelt sich die Ex-Tidelandschaft? Wie beinflusst die Industrie das Gebiet? Mit etwas Glück sehen wir Graureiher, Eisvögel und Fischadler.

Veranstaltung IA211 ab 10 Spezielles Kinder­ programm 6–12 Jahre Treffpunkt: Natureum Kasse, Neuenhof 8, 21730 Balje Anfahrt: Elbe-Radwanderbus oder Metronom bis Bahnhof ,Cadenberge‘ (Fahrradmitnahme im Zug möglich) Veranstalter: Natureum Niederelbe Kosten: Erwachsene € 2,50, Kinder € 2,50 Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 15:30 Uhr Bienen und ihre Verwandten Tauchen Sie ein in die Wunderwelt der Insekten, in deren Fokus der Bienen- staat steht. Im Bienen-Pavillon lernen Sie hautnah und dennoch geschützt die Bienen kennen. Anschließend erforschen Sie deren erstaunlichen Fähigkeiten im Labor.

Veranstaltung NNI31 ab 14 Treffpunkt: Schillergarten, Schillerufer 4, 21029 Hamburg Anfahrt: S21 bis ‚Bergedorf‘, Ausgang City/CCB, 7 Minuten Gehweg Richtung Bille-Bad Veranstalter: Bergedorf im Wandel e.V. Leitung: Ulrike Pawlik Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Urban Gardening erleben – Sommerfest im Schillergarten Das Gartenprojekt von „Bergedorf im Wandel“ bietet mit Hochbeeten, Kräuterschnecke,Wildblumenbeet, Insektenhotel und vielem mehr einiges zu entdecken. Für unsere Besucher haben wir außerdem weitere Überraschungen geplant, auf die Sie sich freuen können!

Veranstaltung TT316 ab 1 Treffpunkt: Ecke Sachsenstieg/Lurchweg, 22455 Hamburg-Niendorf Anfahrt: U2 bis ‚Niendorf Nord‘ oder U1 bis ‚Langenhorn Markt‘, dann Bus 24 bis ,Sperlingsweg‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführerin Leitung: Dr. Ann-Carolin Meyer Kosten: Erwachsene € 7,50, Kinder € 2,50 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:30 Uhr Geheimnisvolles Ohmoor Wildromantisch am Flughafen versteckt sich das Ohmoor im Grenzgebiet von Schleswig-Holstein und Hamburg. Fleischfressende Pflanzen, unsterbliche Moose und eine spektakuläre Fauna verzücken die Betrachter. Veranstaltung YM728 ab 10 Treffpunkt: Poppenbüttler Markt 10, 22399 Hamburg-Poppenbüttel Anfahrt: S1 bis ‚Poppenbüttel‘, dann Bus 178 oder 276 bis ‚Poppenbüttel Markt‘ Veranstalter: Arboretum Marienhof Leitung: Richard Bischoff Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Ein Kleinod an der Alster Direkt am Alsterlauf liegt das Arboretum Marienhof.

Mit seinen 2,6 Hektar wartet hier bereits seit 1880 ein kleiner, normalerweise unzugänglicher Park auf Entdeckung. Erkunden Sie bei einer geführten Wanderung ein verstecktes Kleinod in Hamburgs Norden.

Veranstaltung AM102 ab 16 Treffpunkt: vor dem Haus der Wilden Weiden, Eichberg 63, 22143 Hamburg-Rahlstedt Anfahrt: Ab Bahnhof ‚Rahlstedt‘ Buslinie 462 bis ‚NSG Höltigbaum‘, ca. 8 Minuten Fußweg Veranstalter: Frauke Pöhlsen Leitung: Frauke Pöhlsen Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 17:00 Uhr Naturdetektive unterwegs Im Naturschutzgebiet „Höltigbaum“ gibt es viel zu entdecken. Freut euch auf eine kleine Mutprobe, spannende Naturbeobachtungs-Aufgaben und Spiel­ aktionen. Lasst Euch überraschen! Und bitte an ein kleines Picknick für die Pause denken.

Veranstaltung FP107 ab 6 Treffpunkt: Auf der Heide 39, 22393 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Wellingsbüttel‘ oder U1 bis ‚Berne‘, Bus 168 oder 368 bis ‚Gilcherweg‘ Veranstalter: Elke und Dieter Nitz – Appelwisch Sasel Leitung: Elke und Dieter Nitz Kosten: kostenfrei Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Obstwiese Appelwisch in Sasel Seit über 20 Jahren betreuen Elke und Dieter Nitz in Sasel die Obstwiese Appelwisch.

Sie beherbergen dort mittlerweile über 200 Apfelbäume mit 100 alten Apfelsorten. Am „Langen Tag“ gibt es eine Verkostung sorten­ reiner Apfelsäfte.

Veranstaltung NI118 ab 6 Treffpunkt: S-Bahnhof Rissen, Ausgang Ost (Gudrunstraße), auf der Brücke vorm Eingang zur S-Bahn, 22559 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Rissen‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Robert Klesser, Kerstin Dreczko, Dr. Martin Husemann Kosten: Erwachsene € 3,50, Kinder € 1,50 Anmeldung erforderlich 14:00 – 16:00 Uhr Die bunten Verwandten der Gartenkreuzspinne Das Schnaakenmoor ist eines der größten Hochmoore Hamburgs. Auf der Tour erfahren Sie mehr über diesen seltenen Lebensraumtyp sowie die hier vorherrschenden Lebensbedingungen. Darüber hinaus widmen wir uns der Insekten- und Spinnenvielfalt.

Freude an Geländeerfassungen ist wünschenswert.

Veranstaltung XC548 ab 10 Treffpunkt: Ecke Kämmererufer, Großheide­ straße 2, 22303 Hamburg Anfahrt: U3/S1 bis ‚Barmbek‘, dann Bus 172/173 bis ‚Großheidestraße‘ Veranstalter: De Fleetenkieker e. V. Leitung: Thomas Tusk, Rüdiger Sahr Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 2,00, Spende erwünscht Anmeldung erforderlich 14:30 – 17:30 Uhr Auf Suche nach „Alstergold“ – Umweltschutz zum Mitmachen Auf einer etwa zweistündigen Fahrt mit den vereinseigenen Booten entdecken wir Alsterkanäle und Wasserwege im „Venedig des Nordens“. Die Besucher können sich aktiv an der Arbeit des Vereins bei der Gewässer- und Uferanlagenreinigung beteiligen.

Veranstaltung FL705 ab 5 Treffpunkt: Barkassenbetrieb Bülow, Binnenhafen, Hohe Brücke 2, 20459 Hamburg Anfahrt: U3 bis ‚Baumwall‘ Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Dr. Elisabeth Klocke und Christian Kaiser Kosten: Erwachsene € 25,00, Kinder € 14,00 Anmeldung erforderlich 14:30 – 18:30 Uhr Mitten in der Elbe Von Hamburg aus umrunden wir mit der „Diplomat“ die Inseln Hanskalbsand und Neßsand. Erfahren Sie auf dieser Tour Spannendes über die Entstehung und auch über die aktuellen Maßnahmen zur Erhaltung der seltenen Lebens- räume entlang der Unterelbe.

Veranstaltung LS226 ab 14 55

Hotline: 040/280 55 888 www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 SONNTAG, 17.06.2018 Urstromtal und Artenvielfalt Die Topografie der Unterelbe verdanken wir maßgeblich der letzten Eiszeit. Die riesigen Wassermassen der abtauenden Gletscher flossen parallel zum Eisrand in die Nordsee ab. So entstand etwa der steil abfallende Elbhang, den man während des „Langen Tags“ erwandern kann (z.B. XCE14,S. 12 | SF539,S. 24 | YC528,S. 45), und die „Orchideenterrassen“ der Boberger Niederung (AO302, links oben). Oder folgen Sie dem Weg des Schmelz- wassers entlang der ehemaligen Fischbek (LS402, S.

32). Treffpunkt: BUND NaturErlebnisGarten im Inselpark Wilhelmsburg, Hauland, 21107 Hamburg Anfahrt: S3 und S31 bis ‚Wilhelmsburg‘, dann zu Fuß durch den Inselpark Veranstalter: BUND – LV Hamburg e. V. Leitung: Bernhard Vogt, Sonja Ewald Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 14:30 – 15:30 Uhr Kindertheater: Oh, Du schöner Schmetterling! Der BUND Hamburg lädt in seinen NaturErlebnisGarten ein und präsentiert dort das neue Theaterstück des Theaters „Mimikry“: „Oh, Du schöner Schmetterling!“ Für Interessierte, Natur- und Gartenfreunde öffnet der Garten jeden zweiten Sonntag die Tore!

Veranstaltung UN274 ab 3 Treffpunkt: Schiff „Serrahn Star“, Serrahnstraße 1, 21029 Hamburg Anfahrt: S21 bis ‚Bergedorf‘, 5 Minuten Fußweg Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Frederik Landwehr Kosten: Erwachsene € 25,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 14:30 – 17:30 Uhr Von der Bille in die „Vorgärten“ Bergedorfs Erkunden Sie mit unserem Naturführer und Biber-Experten die Dove Elbe Richtung Tatenberger Schleuse. Ein Törn mitten durch die Natur der Marschlande mit üppiger Ufervegetation in einer von der Landwirtschaft geprägten Flusslandschaft.

Veranstaltung LS313 ab 8 Treffpunkt: Boberger Dünenhaus, Boberger Furt 50, 21033 Hamburg Anfahrt: Bahnlinie S21 bis ‚Mittlerer Landweg‘, dann Buslinie 221 bis ‚Boberger Furtweg‘ Veranstalter: Arbeitskreis Heimische Orchideen Hamburg Leitung: Claus-Philipp Carstens, Heinz J.

Plezia Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 17:30 Uhr Die Orchideenterrassen der Boberger Niederung Durch den eiszeitlichen Urstrom der Elbe und durch den Tonabbau des Menschen ist hier ein für Hamburg einmaliger Lebensraum entstanden: die Boberger Orchideenterrassen. Entdecken Sie diese Landschaft zur Blütezeit der Sumpf-Stendelwurz! Strecke: ca. 4 Kilometer. Veranstaltung AO302 ab 14 Treffpunkt: Verwaltungsgebäude Friedhofs­ seite, Fuhlsbüttler Str. 756, 22337 Hamburg Anfahrt: S1/U1 bis ‚Ohlsdorf‘ Veranstalter: Hamburger Friedhöfe Leitung: Claudia Evers, Hamburger Gästeführer e.V.

Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Der Ohlsdorfer Friedhof mit dem eigenen Rad Der Ohlsdorfer Friedhof ist der größte Parkfriedhof der Welt und die größte Grünanlage Hamburgs. Unsere Fahrradtour führt durch die Parklandschaft zu großen Grabanlagen, dem „Garten der Frauen“ und den letzten Ruhestätten von Loki und Helmut Schmidt.

Veranstaltung HF711 ab 6 Treffpunkt: Boberger Dünenhaus, Boberger Furt 50, 21033 Hamburg Anfahrt: ab S ‚Mittlerer Landweg‘ oder S ‚Nettelnburg‘ Buslinie 221 bis ‚Boberger Furtweg‘, dann 2 Minuten Fußweg Veranstalter: Loki Schmidt Stiftung Leitung: Karen Elvers Kosten: Spende erwünscht Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Boberger Sommerfest:Was brummt denn dort? Feiern Sie mit uns! Führungen, Aktionen und vieles mehr rund um die Insektenwelt. An diesem Tage verlässt uns der Sandlaufkäfer, und ein neues Insektenmodell zieht ein. Lassen Sie sich überraschen! Für Kaffee, Kuchen und Gegrilltes ist gesorgt.

Barrierefrei ist das Dünenhaus, nicht das Außengelände. Veranstaltung LS315 ab 4 Treffpunkt: Bauwagen am Deich, Deichübergang (Parkplatz binnendeichs), Neufelderkoog 48 (davon 500 Meter westlich), 25724 Neufelderkoog Anfahrt: nur per Pkw möglich – bitte bilden Sie Fahrgemeinschaften Veranstalter: Bündnis Naturschutz in Dithmarschen e. V. Leitung: Dr. Markus Risch Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 15:00 – 16:00 Uhr Lachseeschwalben im Neufelderkoog-Vorland Die letzten Lachseeschwalben Mitteleuropas, zuletzt 37 Paare, inmitten von Flussseeschwalben. Hintergründe und Ergebnisse des Artenschutzprojekts.

Mit Beobachtung vom Deich.

Veranstaltung NLB03 Treffpunkt: vor dem Kassenhäuschen des Kletterparks (HanseRock), Am Inselpark 22, 21109 Hamburg Anfahrt: S3/S31 bis ‚Wilhelmsburg‘ Veranstalter: HanseRock – Hochseilgarten Hamburg Kosten: Erwachsene frei, Kinder € 10,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Erlebnispädagogik und Klettern im Inselpark Nach der Begrüßung durch unsere Trainer erwarten euch spannende Aufgaben und aufregende Spiele im Herzen des Inselparks. Mit all euren Sinnen lernt ihr die Natur auf eine ganz andere Art und Weise kennen. Bitte festes Schuhwerk nicht vergessen!

Veranstaltung SC230 ab 12 ab 16 Spezielles Kinder­ programm ab 3 Jahren Spezielles Kinder­ programm 6–12 Jahre Treffpunkt: Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU), Hemmingstedter Weg 142, 22609 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Klein Flottbek‘ (Botanischer Garten),Metrobus 21 bis ‚Hemmingstedter Weg‘ Veranstalter: Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) Kosten: Erwachsene € 6,00, Kinder € 3,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Vom Schaf zum Faden Unsere Schafe und Ziegen stellen sich vor.Wie riecht Schafwolle? Wie fühlt sich die Rohwolle an? Es darf gestreichelt und gefüttert werden.

Anschließend verarbeiten wir unsere eigene Schafwolle und filzen ein kleines Präsent. Veranstaltung SU540 Treffpunkt: Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU), Hemmingstedter Weg 142, 22609 Hamburg Anfahrt: S1 bis ‚Klein Flottbek‘ (Botanischer Garten),Metrobus 21 bis ‚Hemmingstedter Weg‘ Veranstalter: Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) Leitung: Maike Lilienthal Kosten: Erwachsene € 3,00, Kinder € 3,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Artenvielfalt am Teich Wir werden die typischen Garten- und Parkpflanzen und Tiere rund um den ZSU-Teich kennenlernen und kartieren.

Veranstaltung SU541 Treffpunkt: Wandsbeker Gehölz, Bushaltestelle AK Wandsbek/Friseur, Jüthornstraße 110, 22043 Hamburg Anfahrt: Mit dem Bus 35/10 oder 263 bis ‚AK Wandsbek‘ Veranstalter: BUND – LV Hamburg e.V. Leitung: BUNDjugend LV Hamburg Kosten: Erwachsene € 5,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Auf den Spuren der Vögel im Wandsbeker Gehölz Wie findet ein Vogel seine Partnerin, und wo baut das Vogelpaar dann sein Nest? Das sind Fragen, denen wir uns spielerisch nähern wollen.Wir schlüpfen in die Rolle der Vögel und erfahren so nebenbei eine Menge über deren Alltag.

Veranstaltung UN134 Treffpunkt: Foyer des Zoologischen Schaumuseums im CeNak, Bundesstr. 52, 20146 Hamburg Anfahrt: Bus 4 oder 5 bis ‚Grindelhof‘ Veranstalter: CeNak am „GEO Tag der Natur“ Leitung: Daniel Bein Kosten: Erwachsene € 2,50, Kinder € 1,50 Anmeldung erforderlich 15:00 – 16:00 Uhr Unbekannte Nachbarn im Großstadtdschungel Seit Jahren ziehen immer mehr „wilde“ Tiere in die Stadt.Warum ist das so? Die meisten davon leben unbemerkt unter uns. Lernen Sie Ihre Nachbarn kennen! Geheime Verstecke, verräterische Zeichen, unerklärliche Geräusche. Mit Sichtungsgarantie!

Veranstaltung XC614 ab 6 ab 6 ab 14 ab 14 Spezielles Kinder­ programm ab 6 Jahren 56 Millionen-Jackpots* und Superchancen in der TV-Show. Ziehung jeden Sonntag ab 17 Uhr live im NDR Fernsehen. BINGO! Die Umweltlotterie. Lose jetzt überall bei LOTTO. *Gewinnwahrscheinlichkeit 1:1.299.780 Teilnahme ab 18 · Spielen kann süchtig machen · Hilfe unter 0800 – 137 27 00

Hotline: 040/280 55 888 • www.tagderstadtnaturhamburg.de SONNTAG, 17.06.2018 Anne Alster, anne Elbe, anne Bill Die ganze Zeit ist nur von der Elbe die Rede – aber natürlich meinen wir auch das gesamte Gewässernetz.

Dieses umfasst ein Einzugsgebiet von knapp 150.000 Quadratkilometern und etwa 380 Nebenflüsse. Erfahren Sie per Schiff und Booten die wichtigsten Hamburger Nebenflüsse: die Bille (LS313, S. 56) und die Alster (FL706, S. 30 und FL705, S. 55). Loki Schmidt Stiftung Die Stiftung besitzt für den Natur- schutz wertvolle Flächen in Ham- burg und im ganzen Bundesgebiet und ist für deren Schutz,Pflege und Entwicklung verantwortlich. Außerdem betreibt sie in Ham- burg zwei Naturschutz-Infohäuser in der Boberger Niederung und in der Fischbeker Heide. Die Info­ häuser bieten ein breites Angebot an Veranstaltungen und Führun- gen und werden regelmäßig von Schulklassen,Kindergarten­ gruppen,Familien und Senioren besucht.

Die Stiftung fühlt sich Loki SchmidtsWeg der Umwelt- Bildung verpflichtet. Loki Schmidt Naturführer Spezielle, von der Loki Schmidt Stiftung ausgebildete, Naturfüh- rer und -führerinnen bieten ganz- jährig zahlreiche Veranstaltungen auf den Flächen der Stiftung an. Beim „Langen Tag der StadtNatur“ stellen sie die von ihnen betreu- ten Flächen vor oder sind auf anderen Veran­staltungen dabei. Auf der Website der Stiftung finden Sie im Veranstaltungs­ kalender die Übersicht zu öffentli- chen Führungen und den direkten Kontakt zu den Naturführern. Boberger Niederung Holger Bublitz, Antje-Katrin Hansen, Birgit Riedel Feuchtwiese Kakenhaner Weg Marlene Dinzen, Anne Winners Feuchtwiese Neuland Felicitas Parlitz Fischbeker Heide Vera Vorreiter, Angelika Ambrosius Glinder Au Holger Bublitz Hummelsbütteler Feldmark Anja Burmester Kiesgrube Daerstorf Angelika Ambrosius Ohmoor Dr.

Ann-Carolin Meyer, Peter Kutschaelies Rahlstedter Kirchenwiese Katrin Bohse, Dr. Ann-Carolin Meyer Schachblumenwiese Reit Karin Bussas, Jörn Rohde Wilhelmsburg Uta Bangert, Ulrike Seddig, Angelika Ambrosius Wittmoor Christel Budewitz, Angela Dreyer Elbe, Bille Christian Kaiser Angelverein Bergedorf-West/ Allermöhe e.V. www.av-bewe.de Anne Hentschel, Lichtkräuter www.lichtkraeuter.de Arboretum Marienhof – Otto Henneberg-Poppenbüttel Stiftung Archezentrum Amt Neuhaus, Informationshaus des Biosphärenreservates Niedersächsische, Elbtalaue www.archezentrum-amt-neuhaus.de Behörde für Umwelt und Energie, BUE www.hamburg.de/bue/ Bergedorf im Wandel e.V.

– eine Transition Town Initiative de-de.facebook.com/ bergedorfimwandel/ Bergedorfer Museumslandschaft, Museum für Bergedorf und die Vierlande/Schloss Bergedorf www.bergedorfer- museumslandschaft.de/ Bezirksamt Altona, Fachbereich Stadt- und Landschaftsplanung, in Koope­ ration mit Regionalpark Wedeler Au www.hamburg.de/altona/ landschaftsplanung/ 3396420/regionalpark-wedeler-au/ Bezirksamt Hamburg-Mitte/ Wilhelmsburger Inselpark www.inselpark-hamburg.de BGFG – Baugenossenschaft freier Gewerkschafter eG www.bgfg.de Biosphaerium Elbtalaue GmbH www.biosphaerium.de Biosphärenreservatsamt Schaalsee-Elbe www.elbetal-mv.de Biozentrum Grindel mit dem CeNak am GEO Tag der Natur, Fachbereich Biologie, Universität Hamburg www.biologie.uni-hamburg.de Biozentrum Klein Flottbek mit dem CeNak am GEO Tag der Natur, Fach­ bereich Biologie, Universität Hamburg www.biologie.uni- hamburg.de Blitz Naturerlebnis Holger Bublitz www.blitz-naturerlebnis.de Botanischer Sondergarten Wandsbek www.hamburg.de/ wandsbek/botanischer-sondergarten/ Botanischer Verein zu Hamburg e.V.

www.botanischerverein.de Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.

www.bund-hamburg.de BUNDjugend www.bund-hamburg.de Bündnis Naturschutz in Dithmarschen e.V. www.buendnis-dithmarschen.de/ Carl-von-Ossietzky-Gymnasium cvo.hamburg.de/ De Fleetenkieker e.V. www.defleetenkieker.com Deutsche Meeresstiftung www.meeresstiftung.de/ Deutsche Naturfilm Stiftung gGmbH www.deutscher-naturfilm.de Deutsche Waldjugend Landesverband Hamburg e.V. www.deutsche-waldjugend-hh.de Deutsche Wildtier Stiftung www.deutschewildtierstiftung.de/ Die Werkkiste die-werkkiste.de Verzeichnis der Veranstalter 59 58 Treffpunkt: Treffpunkt: ASC e.V. Altengammer Segelclub,Vereinsgelände am Wasser, Tatenberger Deich 120, 21037 Hamburg Anfahrt: Bus 120 oder 124 bis ‚Tatenberger Schleuse‘, dann 10 Minuten Fußweg.

Veranstalter: Loki Schmidt Naturführer Leitung: Jörn Rohde Kosten: Erwachsene € 15,00, Kinder € 10,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 18:00 Uhr Kanutour – Frühling auf der Dove Elbe Wir paddeln von Tatenberg über die Dove Elbe in die Reit und genießen die Vielfalt, die Flora und Fauna zu bieten haben. Neben einer Vielzahl an Wasservögeln lassen sich sogar Biberspuren finden. Mit kleiner Pause – denken Sie bitte an Verpflegung.

Veranstaltung YQ320 ab 7 Treffpunkt: Praxis Erik-Blumenfeld-Platz 19, 22587 Hamburg Anfahrt: S ,Blankenese‘, an Starbucks vorbei über die Straße, im Haus von „GL Cut beauty“ Veranstalter: Anne Hentschel Leitung: Anne Hentschel Kosten: Erwachsene € 10,00, Kinder € 5,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Pesto Blankenese Wir lernen essbare Wildpflanzen und ihre Wirkweise kennen. Direkt vor unserer Haustür wächst vieles, was teure Supermittel ersetzen kann.Während der Wanderung sammeln wir fleißig und bereiten daraus ein leckeres Pesto. Veranstaltung AH519 ab 6 Treffpunkt: im Burghof von Burg Lenzen, Burgstraße 3, 19309 Lenzen (Elbe) Anfahrt: per Bahn bis zum ICE-Bahnhof ,Wittenberge‘, von dort weiter mit dem Bus 944 bis ‚Lenzen/Markt‘ Veranstalter: Burg Lenzen Leitung: Philipp Gerhardt, Sonja Biwer Kosten: Erwachsene € 6,00, Kinder € 3,00 Anmeldung erforderlich 15:00 – 17:00 Uhr Die Burg Lenzen Einblicke in die Geschichte der Burg Lenzen, Führung durch das Besucher­ zentrum und seine Ausstellungen sowie durch den Burgpark mit dem Auen­ erlebnisgelände und Vorstellung der neuen Auenwald-Pflanzungen.

Veranstaltung BLM44 ab 14 Treffpunkt: „Olivias Kiez Oase“, Spielbudenplatz 1, 20359 Hamburg Anfahrt: U3 bis ‚St. Pauli‘, S1/S3 bis ‚Reeperbahn‘, Bus 36/37 oder 111 bis ‚Davidstraße‘ Veranstalter: Loki Schmidt Naturführer Leitung: Holger Bublitz Kosten: Erwachsene € 9,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 15:00 – 16:30 Uhr StadtNatur auf der Reeperbahn und St. Pauli Was verrät uns Großstadtvegetation über die Geschäftigkeit auf der „sündigsten Meile auf der Welt“? Eine nicht ganz jugendfreie Liebespflanzenführung auf St. Pauli, mit direktem Bezug zum Treiben in der Herbertstraße und auf der Reeperbahn.

Veranstaltung YC254 ab 18 Treffpunkt: Wasserland, Neuenhof 8, 21730 Balje Anfahrt: Elbe-Radwanderbus oder Metronom bis zum Bahnhof ,Cadenberge‘ (Fahrradmitnahme im Zug möglich) Veranstalter: Natureum Niederelbe Kosten: Erwachsene € 2,50, Kinder € 2,50 Anmeldung nicht erforderlich 16:00 – 17:30 Uhr Forschen im Wasserland Nach dem Motto „Was kreucht und fleucht denn da?“ nehmen Sie die Gewässer im Elbe-Küstenpark des Natureums Niederelbe wortwörtlich unter die Lupe. Zunächst wird gekeschert, anschließend analysieren und bestimmen Sie den Fang mithilfe von Becherlupen.

Veranstaltung NNI29 ab 14 Treffpunkt: Haltestelle Harvestehuder Weg (Bus 109 stadtauswärts)/Ecke Mittelweg, 20149 Hamburg Anfahrt: Bus 109 bis ‚Harvestehuder Weg‘ oder ab U1 ‚Klosterstern‘ zu Fuß Veranstalter: Botanischer Verein zu Hamburg e.V.

Leitung: Harald Vieth Kosten: kostenfrei Anmeldung nicht erforderlich 16:00 – 17:30 Uhr Rundgang zu bemerkenswerten Bäumen Besuchen Sie mit dem Autor der Bücher „Hamburger Bäume“ und „Hamburger Sehenswürdigkeiten: Bäume“ drei alsternahe Grünbereiche und lassen Sie sich in das ganz eigene Reich der Bäume versetzen. Veranstaltung BV602 ab 12 Treffpunkt: Eingang zur U4 am Grasbrookpark, 20457 Hamburg Anfahrt: U4 bis ‚Überseequartier‘, Ausgang Hübenerstraße/Elbphilharmonie Veranstalter: Gartentherapeut Roland Strauß Leitung: Roland Strauß Kosten: Erwachsene € 4,00, Kinder bis 18 Jahre frei Anmeldung erforderlich 17:00 – 18:00 Uhr Natur in der HafenCity Erleben Sie die vielfältige Pflanzenwelt im maritim gestalteten Grasbrookpark und in dem grünen hügeligen Sandtorpark.

Heimische und exotische Bäume, Blütensträucher, Gräser und Gartenarchitektur – direkt zum Anfassen. Veranstaltung GT208 ab 14

Effenberger Vollkornbäckerei, Thomas Effenberger effenberger-vollkornbaeckerei.de Elbeschiffstouren, Reederei Andreas Heckert www.elbeschiffstouren.de/ Elbmarschenhaus, Integrierte Station Unterelbe www.elbmarschenhaus.de Elke und Dieter Nitz – Appelwisch Sasel www.appelwisch.de erforschen-erfahren-erspüren www.natur-erforschen.de Flexibles Flimmern – Filme in Bewegung, Holger Kraus flexiblesflimmern.de Flughafen Hamburg GmbH www.hamburg-airport.de/de/index Flusslandschaft Elbe GmbH www.erlebnis-elbe.de/ Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. www.fof-ohlsdorf.de Frauke Pöhlsen, Natur erleben Stormarn www.naturerleben-stormarn.de/ Freunde des Stuttgarter Weinberges, c/o Ekkehart Opitz FuhlsGarden www.fuhlsgarden.de Gartendeck e.V.

www.gartendeck.de/ Gesellschaft für ökologische Planung e.V.

www.goep.hamburg Glaube-Liebe-Honig www.glaube-liebe-honig.de Gut Karlshöhe www.gut-karlshoehe.de Gut Wulksfelde GmbH www.gut-wulksfelde.de HafenCity Universität Hamburg www.hcu-hamburg.de Hamburger Friedhöfe www.friedhof-hamburg.de HanseRock – Hochseilgarten Ham­ burg, Schattenspringer GmbH www.schattenspringer- abenteuerparks.de Hilldegarden e.V. www.hilldegarden.org Hof Eggers in der Ohe www.hofeggersinderohe.de Horst Schröder Initiative Waldretter waldretter.de/ Imkerverband Hamburg www.ivhh.de Interessengemeinschaft Alte Süderelbe e.V. www.alte-suederelbe.de Internationale BiologieOlympiade www.biologieolympiade.de/ Kanustation Elbtalaue-Gartow www.kanustation-gartow.de/ kanustation/ Kirsten Gulau – STADTNATURENTWICKLUNG www.stadtnaturentwicklung.de/ Kletterwald Hamburg www.kletterwald-hamburg.com Kräuter und Poesie – Doris Fölster www.dorisfoelster.info/ Kräuterschule‚ Kräuter entdecken‘ www.kraeuter-entdecken.de Kreis Steinburg, Umweltamt, Amt für Umweltschutz, Untere Naturschutzbehörde www.steinburg.de Landkreis Stade – Naturschutzamt www.landkreis-stade.de/ LANDSCHAFTSABENTEUER www.landschaftsabenteuer.de Laurustico – Club für Gartenfreunde www.laurustico.de/ Loki Schmidt Naturführer www.loki-schmidt-stiftung.de/ Loki Schmidt Stiftung www.loki-schmidt-stiftung.de/ Lothar Frenz www.facebook.com/ lothar.frenz.35 Maike Andersson offenergarten.de/teilnehmer/ hamburg/maike-andersson/ Mellifera e.V., Regionalgruppe Hamburg mit Gartendeck e.V.

www.mellifera.de/ MIRAMEDIA GmbH www.mira-media.de Mobile Natur- und Experiment­ werkstatt Pia Pfiffikus www.pia-pfiffikus.de Museum Hitzacker (Elbe) Das Alte Zollhaus www.museum-hitzacker.de Naturschutzbund Deutschland (NABU),Landesverband Hamburg e.V. hamburg.nabu.de NAJU Hamburg, Naturschutz­ jugend im NABU e.V. www.naju-hamburg.de/ Natur erleben mit Uwe Westphal www.westphal-naturerleben.de Naturbegegnung im Alsterland www.naturbegegnung- alsterland.de Natureum Niederelbe www.natureum-niederelbe.de NaturFreunde Deutschlands Landes­ verband Hamburg e.V., Verband für Umweltschutz,Wandern, Sport und Kultur naturfreunde-hh.de NaturGarten e.V.

– Regionalgruppe Hamburg www.naturgarten.org Natürlich Sein – Wiebke Krause Neuntöter e.V. – Verein für Forschung & Vielfalt www.gans-hamburg.info/ Orchideen-Freunde Hamburg (OFH) e.V., & Arbeitskreis Heimische Orchideen (AHO) Hamburg aho-hamburg.de/ Pflanzenjäger pflanzenjaeger.de Phantasiewerkstatt, Leslie Wegers www.phantasiewerkstatt- hamburg.de/ Planten un Blomen, Bezirksamt Hamburg-Mitte www.plantenunblomen.de Regionalpark Wedeler Au e.V. www.regionalpark- wedeler-au.de Roland Strauß Gartentherapeut www.therapie-gaertner.de/ Schule Gumbrechtstrasse, Lessing-Stadtteilschule lessing-stadtteilschule.

hamburg.de/ Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Hamburg e.V. www.sdw-hamburg.de Schwanenwesen Hamburg, Olaf Nieß www.alsterschwaene.de Sparda-Bank Hamburg eG www.sdw-hamburg.de SPD Abgeordnetenbüro Alstertal/Walddörfer, Dr. Andreas Dressel www.andreas-dressel.de Stadt-Land-Biene www.stadt-land-biene.de Stadtreinigung Hamburg, Energieberg Georgswerder www.stadtreinigung.hamburg/ energieberg Stephanusgarten, Eimsbüttler Nachbarschaftsinitiative stephanusgarten.de Stiftung Ausgleich Altenwerder stiftung-ausgleich-altenwerder.de Stiftung Lebensraum Elbe www.stiftung-lebensraum-elbe.de/ Stiftung Natur im Norden, Haus der wilden Weiden www.hoeltigbaum.de/42/ Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe www.wasserkunst-hamburg.de Trägerverbund Burg Lenzen e.V.

burg-lenzen.de/startseite/ startseite.html Tutenberg Institut für Umweltgestaltung e.V. www.umweltgestaltung.org UNESCO-Weltnaturerbe Watten­ meer-Besucherzentrum Cuxhaven www.wattbz.cuxhaven.de Ursula Axtmann www.erbe-vitali.de Vattenfall, Heizkraftwerk Moorburg GmbH www.vattenfall.de/fischaufstieg Verein der Freunde des Jenischparks e.V. www.jenischparkverein.de/ startseite.html Wanderfreunde Hamburg e.V. www.wanderfreundehamburg.de/ Wildgehege Klövensteen der FHH, Abteilung Forst Altona,Waldschule im Wildgehege Klövensteen www.hamburg.de/altona/ forst-kloevensteen/ www.malen-im-park.de www.Malen-im-Park.de Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) www.li.hamburg.de/zsu Verzeichnis der Veranstalter Verzeichnis der Veranstalter 61 60

„Imkern leicht gemacht!“ Von Ingolf Hofmann Das ganze Wissen über die natürliche Bienenhaltung. Mit Bauanleitungen für Magazin­beuten, Rähmchen und Imkerzubehör. Herausgeber Loki Schmidt Stiftung Steintorweg 8, 20099 Hamburg, info@loki-schmidt-stiftung.de, www.loki-schmidt-stiftung.de Vorstand Jens Ohde (Vorsitzender), ­ Christine Bethke, Uwe Jansen, Britta Kiesewetter,Wolfgang Prott, Prof. Dr. h.c. Loki Schmidt † (Ehrenvorsitzende) Vorsitzender des Stiftungsrates Senator a. D. Dr.Wolfgang Curilla Geschäftsführer Axel Jahn Projekt- und Redaktionsleitung Thomas Mahnke Projektassistenz Adrian Weiß Mitarbeit Axel Jahn, Kristin Hartmann, Paula Höpfner, Anja Lennartz, Louise Lorenz-Meyer, Dorota Podsiadlo, Sonja Schlomach, Steffen Welte Verlag TEMPUS CORPORATE GmbH – Ein Unternehmen des ZEIT Verlags, Büro Hamburg: Buceriusstraße, Eingang Speersort 1, 20095 Hamburg www.tempuscorporate.zeitverlag.de Geschäftsführung Jan Hawerkamp Projektleitung Miriam Richter Schlussredaktion Frauke Franckenstein Grafik Jörg Maaßen Anzeigen Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH, Buceriusstraße, Eingang Speersort 1, 20095 Hamburg, ViSdP für den Anzeigenteil: Maren Henke, Tel.: 040/3280-152, henke@zeit.de Herstellung Dirk Woschei Druck Frank Druck GmbH & Co.

KG, Preetz/Holstein Bildnachweis Titel: iStockphoto (2); S.3: Axel Jahn; S.4: Behörde für Umwelt und Energie (Jens Kerstan); S.5: NN, Stiftung Lebensraum Elbe (Dr. Elisabeth Klocke); S.6: Michael Holz Studio (David M. Neumann); S.7: NN; S.8/9: iStockphoto, Stefan Gaspari, Axel Jahn; S.10/11: DJN (XCL43),Tobias Günnemann (XB610), Kerstin Hartig (XC249), Axel Jahn (BG259), Joachim Horstkotte (XC128), Dr. Klaus Hamann (XCC08),Tobias Holster (XC341), Loki Schmidt Stiftung (UB235); S.12/13: Bastian Hilk (NNI27), Hans Riefenstahl (XCE14); S.14/15:Thorsten Wulff (MM535), Kirsten Gulau (GU279), Claus-Philipp Carstens (AO103); S.18/19: Frederik Schawaller (XN409),Tobias Bergunde (GG527), Samyrah Klotz (EE534), Irina Eidus,UHH/CeNak (XC328); S.22/23: Thorsten Wulff (MM536), Axel Jahn (XC309), Christian Kaiser (LB542); S.26: Hof Eggers Bildarchiv (EG303); S.29: Dr.

Jakob Hallermann (XC321), Solvin Zankl (XT293); S.30/31: Helmut Bergmann (SLI32), Loki Schmidt Stiftung (UB236), FuhlsGarden (FG703), BGFG (BF201), Cenak (XC613); S.32/33: Dennis Ahorn (KW113), Julia Johansen (XCG19), Nikolai Krauss (LS295), Dr. Ann-Carolin Meyer (PP120); S.34/35: Thorsten Wulff (MM537), Ruprecht Stökl (UB513), Dr. Mar- tin Kubiak (XC290), Birgitt Piepgrass (XHG22); S.38/39: Loki Schmidt Stiftung (FH704),Torsten Demuth (SE233), Bene- dikt Wiggering (XC289),Torsten Demuth (SE232), Mareen Gerisch (XC288); S.40/41:Tom „Hawk“ Sauerland (FEC05), Dennis Ahorn (KW114); S.42/43: Swantje Grabener (XC638, XCL42), Dr.

Ann-Carolin Meyer (YM125),Tobias Holster (XC340), Richard Bischoff (AM101); S.44/45: Andreas Tam- me (BBF16); S.46/47: Peer Richter (SD139), Minden Pictures - Arco Images GmbH (WS723); S.48/49: Dr. Martin Kubiak (XL557), BILDWERKSTATT NIENSTEDTEN (DR109), Lore Otto (GK111); S.52/53: Swantje Grabener (XC594), Robert Klesser/ Kerstin Dreczko (XC547), Heiko Sandelmann (NNI30), SLE (LE546); S.54/55: Frank Berenfeld (GB215), Richard Bischoff (AM102), Dieter Nitz (NI118), Robert Klesser/Kerstin Drecz- ko (XC548); S.56/57: Claus-Philipp Carstens (AO302), CeNak (XC614), Bettina Gaus (YQ320); S.58/59: Dieter Damschen (BLM44), Heiko Sandelmann (NNI29) Für bessere Lesbarkeit ist im Programm nur die männliche Form erwähnt.

Selbstverständlich sind immer beide Geschlechter gemeint.

Impressum Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei: Förderer Unterstützer Kooperationspartner Wie viele finden Sie in diesem Heft? (Die Biene in dieser Frage wird mitgezählt!) Einfach die Anzahl notieren und absenden. Bitte schreiben Sie Ihren Wunschgewinn dazu. Postkarte an Loki Schmidt Stiftung, Steintorweg 8, 20099 Hamburg oder Mail (mit Angabe der Postadresse) an gewinn@loki-schmidt-stiftung.de Unter allen Online-Teilnehmern und Postkarten­ einsendern verlosen wir diese Gewinne. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2018. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

250-Gramm-Gläser „Sparda-Bank Hamburg“-Honig Frisch vom Dach der Sparda Insektenhotel ohne Abbildung Ein neues Zuhause für viele Insekten auf dem Balkon oder im Garten Exklusiver Kindergeburtstag zum Thema „Insekten in der Fischbeker Heide“ Veranstaltungsort: Infohaus der Loki Schmidt Stiftung, Fischbeker Heideweg 43a, 21149 Hamburg Mit zehn Freunden den Geburtstag „ganz natürlich“ erleben Exklusive Familienführung zum Thema Wildbienen auf der Boberger Düne Veranstaltungsort: Infohaus der Loki Schmidt Stiftung, Boberger Furt 50 21033 Hamburg Entdecken Sie mit der Familie diese völlig andere Welt! Plätze für den Workshop „Imkern ganz einfach“ Die Bienenkiste Veranstaltungsort: Permakultur-Campus Bodenstedtstraße 16, 22765 Hamburg IMKERN IN THEORIE UND PRAXIS „Die Bienenkiste“ ist ein Konzept, um mit einem Minimum an Kosten und Zeitaufwand selbst Bienen halten zu kön- nen.

Es eignet sich für Menschen, die für den Eigen­ bedarf etwas Honig ernten möchten, ohne gleich die gesamte Freizeit dafür einsetzen zu müssen. In diesem Kurs gehen wir einmal Schritt für Schritt durch das Bienenjahr, betrachten, wie das Volk sich entwickelt und welche Eingriffe zum jeweiligen Zeitpunkt nötig sind. Auch wichtige Start-Fragen („Wie baue ich eine Bienen- kiste?“ oder „Wo kann ich diese beziehen“) bis hin zum Einlogieren des ersten Schwarms klären wir ausführlich. 3x 5x 3x 1x 1x 2x Diese Sommerblumen­ mischung erhalten Sie ab Juni kostenlos in Ihrer Sparda Filiale Gewinnspiel 63 ENERGIEBERG GEORGSWERDER 40 Meter über Normalnull, ein Blick von den Harburger Bergen bis zur Hamburger Innenstadt und eine Multimediashow im Informationszentrum.

Öff f ffnungszeiten: 1.April–31.Oktober, Di–So, 10–18Uhr (letzter Einlass 17.30 Uhr). Montags geschlossen. Der Eintritt ist frei. Öff f ffentliche Führungen: Freitags 15.30Uhr, samstags + sonntags 13.30Uhr und 15.30Uhr oder nach Absprache unter energieberg@stadtreinigung.hamburg

Die Bank, die ihren Mitgliedern gehört. Die Sparda-Bank ist anders als andere Banken: Sie gehört nicht anonymen Aktionären, sondern ihren Mitgliedern. Statt des Gewinns für die Bank stehen die Vorteile für die Mitglieder im Mittelpunkt. Deshalb richten wir unsere fairen Angebote und einfachen Produkte nach einem aus: Ihren Bedürfnissen.

wollen zusammen >>WIR was bewegen.