Marienberger Familienwandertag

Marienberger Familienwandertag
Gebirge | Gelobtland | Lauta | Niederlauterstein | Lauterbach | Kühnhaide | Reitzenhain
                                       Rübenau | Satzung | Pobershau | Rittersberg | Ansprung | Grundau | Sorgau | Zöblitz


                                            19/2018 · 26. Oktober 2018 · 28. Jahrgang



22. Marienberger Familienwandertag




Der Marienberger Familienwandertag, welcher alljährlich am 3. Oktober              Auch am Ziel im Bergmagazin wurde bestens für das leibliche Wohl
stattfindet, führte im Jahr 2018 bis in die Nachbargemeinde Groß-                  der Wanderer gesorgt, denn die Mitglieder des EZV Marienberg hiel-
rückerswalde und bei der längsten Strecke sogar bis hinunter ins                   ten heißen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen bereit. So kamen die
Preßnitztal.                                                                       Teilnehmer begeistert am Ziel an und verabschiedeten sich mit durch-
Trotz des durchwachsenen und windigen Wetters fanden sich 111                      weg positiven Resonanzen.
Teilnehmer zwischen 3 und 80 Jahren am Bergmagazin ein, um vom
dortigen Startpunkt auf den drei angebotenen Routen zwischen 10                    Der Marienberger Familienwandertag fand in diesem Jahr bereits zum
und 18 Kilometern zu wandern:                                                      22. Mal statt und zieht jährlich Wanderfreunde aus Marienberg, dem
Alle Strecken führten über die Mooshaide bis hin zur Wüstenschlette,               Erzgebirgskreis und der weiteren Umgebung an. Auch Wanderer aus
wobei die kleinste Route von hier über den Flugplatz und die Drei-Brü-             der Landeshauptstadt Dresden sowie Sachsen-Anhalt und Thüringen
der-Höhe wieder zurück zum Bergmagazin führte.                                     konnten als Teilnehmer begrüßt werden.
Für die beiden längeren Routen über Großrückerswalde, Boden und
das Preßnitztal wurde ein Verpflegungspunkt an den Fischteichen in                 Dank gilt vor allem den vielen helfenden Händen des Erzgebirgszweig-
Großrückerswalde eingerichtet.                                                     vereins Marienberg für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorberei-
An diesem konnten sich die Wanderer bei Tee und herzhaften „Speck-                 tung und Durchführung!
fett- und Leberwurstbemmen“ für die restliche Strecke stärken.

Anzeige



                                                                             s:
                                                                                    Der SsangYong Tivoli
                                                                 Knallerprei ab
                                                                        g Tivoli
                                                              SsangYon              Passend zum Start in den Herbst bieten wir Ihnen einmalig die Gelegenheit, den SsangY-
                                                               13.999 €             ong Tivoli zu unschlagbar günstigen Konditionen zu erstehen! Der elegante
                                                                                    Allrad-Gigant befördert Sie nicht nur sicher durch sämtliche Witterungen, sondern sorgt
                                                                                    mit seinem flexiblem Innenraum für genug Ladefläche für jedes Vorhaben.

                                                                                    Autohaus AMARO e.K. / Tel.: 0 37 35 / 67 980 /
                                                                                    Lautaer Hauptstraße 2b / 09496 Marienberg / amaro.de
Marienberger Familienwandertag
Behörden
                                                und Informationsstellen                                                             FREIZEIT in Marienberg

Bereitschaftsdienst der Stadtverwaltung, Funk-Tel.: 0172/3441573                                          Öffnungszeiten der Marienberger Museen
Bereitschaftsdienst der Stadtverwaltung Bereich Abwasser: 0172/4716794                                    * In den Museen wird bei Gruppen um Voranmeldung gebeten.
                                                                                                            Der Besuch für Gruppen ist nach Anmeldung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.
Stadtverwaltung Marienberg, Markt 1, Tel. 03735/6020, Fax 22307
Montag, Mittwoch              geschlossen (Standesamt von                                                 Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge im Bergmagazin
                              9:00 – 12:00 Uhr nur für Sterbefälle)                                       Marienberg, Tel. 03735 6681290*
Dienstag                      9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr                                      Dienstag bis Sonntag, Feiertage 10:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag, Freitag           9:00 – 12:00 Uhr                                                            Dauerausstellung aufgrund von Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen
Öffnungszeiten Bürgerbüro, Tel. 03735/602-136
Montag                        9:00 – 13:00 Uhr                                                            „Ausstellungen Böttcherfabrik“ im OT Pobershau, Tel. 03735 660162*
Dienstag und Donnerstag       9:00 – 18:00 Uhr durchgehend!                                               Freitag bis Sonntag, Feiertage 13:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch                      geschlossen                                                                 In den sächsischen Schulferien (außer Sommerferien):
Freitag                       9:00 – 12:00 Uhr                                                            Dienstag bis Sonntag, Feiertage 13:00 – 17:00 Uhr
2. Samstag im Monat           9:00 – 12:00 Uhr
Öffnungszeiten Bürgerbüro – Außenstelle OT Zöblitz                                                        Galerie „Die Hütte“ im OT Pobershau, Tel. 03735 62527*
Dienstag                      9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr                                      Dienstag bis Sonntag, Feiertage 13:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag                    9:00 – 12:00 Uhr
                                                                                                          Schaubergwerk Molchner Stolln im OT Pobershau, Tel. 03735 62522
Große Kreisstadt Marienberg im Internet:                                                                  Dienstag bis Sonntag, Feiertage 10:00 – 16:00 Uhr
www.marienberg.de / post@marienberg.de                                                                    Führungen 10:00 | 11:30 | 13:00 | 14:30 | 16:00 Uhr
Sprechzeiten des Oberbürgermeisters nur nach Vereinbarung
                                                                                                          Pferdegöpel auf dem Rudolphschacht im OT Lauta, Tel. 03735 608968*
Tourist-Informationen
                                                                                                          Dienstag bis Sonntag           10:30 – 16:30 Uhr
Tourist-Info (Rathaus), Tel. 03735/602 270
                                                                                                          Führungen Dienstag bis Freitag 13:00 und 14:30 Uhr
Mo, Di, Do, Fr	  9:30 – 12:30 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr
Mi                                13:00 – 16:30 Uhr                                                       Führungen Samstag und
Sa	  9:30 – 12:00 Uhr                                                                                     Sonntag, Feiertage             11:00 | 13:00 | 14:30 Uhr
Gästebüro OT Pobershau, Tel. 03735/23436                                                                  Führungen mit Pferden:
Mo, Mi, Fr	  9:00 – 12:00 Uhr                                                                             Samstag, Sonntag, Feiertage    13:00 und 14:30 Uhr
Di, Do                            13:00 – 16:30 Uhr
                                                                                                          Serpentinsteinmuseum Zöblitz im OT Zöblitz, Tel. 037363 7704
Tourist-Info OT Zöblitz, Tel. 037363/7704
Di, Mi, Do                        11:00 – 15:30 Uhr                                                       Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 11:00 – 15:30 Uhr
Fr                                10:00 – 12:30 Uhr                                                       Freitag                        10:00 – 12:30 Uhr
Sa, So                            13:00 – 16:00 Uhr                                                       Samstag, Sonntag               13:00 – 16:00 Uhr
                                                                                                          Heimatstube im OT Ansprung
                                                                                                          Ansprechpartner für Führungen: Wolfgang Löschner                              037363 7239
                        Bereitschaftsdienste                                                                                             Manfred Richter                                037363 7874
                                                  Gesundheit                                              Heimatstube im OT Sorgau
                                                                                                          Ansprechpartner für Führungen: Rudolf Hübler                                  037363 7585
Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst                             116117, 03741/457232                                                   Günter Baldauf                                 037363 18395
Einsatzzeiten: Mo, Di, Do: 19:00 Uhr bis zum darauffolgenden Tag 7:00 Uhr                                 Bibliothek (Bergmagazin), Tel. 03735/668129-20
               Mi:         14:00 Uhr bis zum darauffolgenden Tag 7:00 Uhr
                                                                                                          Dienstag                        10:00 – 18:00 Uhr
               Fr, Sa, So: Freitag 14:00 Uhr bis Montag 7:00 Uhr (durchgehend)
                                                                                                          Mittwoch                        14:00 – 18:00 Uhr
Zahnarzt           Samstag, Sonn- und Feiertage 9:00 – 11:00 Uhr
                                                                                                          Donnerstag                      10:00 – 18:00 Uhr
27./28.10.         Dr. med. B. Roßner, Herzog-Heinrich-Str. 2
                                                                                                          Freitag                         10:00 – 18:00 Uhr
                   09496 Marienberg, Tel. 03735 22511
31.10.             Drs. U. Seelbach, Töpferstr. 1, 09496 Marienberg, Tel. 03735 23044                     Öffnungszeiten AQUA MARIEN, Tel. 03735/68080     10:00 – 22:00 Uhr
03./04.11.         Dr. K. Müller-Uhlig, Niederdorf 14,                                                    Saunabetrieb im Aqua Marien
                   09496 Marienberg / OT Lauterbach, Tel. 03735 23476
                                                                                                          Montag                         (Damen)           10:00 – 22:00 Uhr
Apotheke           – Montag 8:00 Uhr bis darauffolgenden Montag 8:00 Uhr
                                                                                                          Dienstag bis Sonntag           (gemischt)        10:00 – 22:00 Uhr
                   – zusätzlicher Spätdienst Montag bis Sonntag 9:00 – 21:00 Uhr
22.10.–28.10.      Löwen-Apotheke Wolkenstein, Tel. 037369 9315                                           Feiertags und in den Ferien Sachsens ganztägig gemischte Sauna
                   zusätzlicher Spätdienst: Drei-Tannen-Apotheke Olbernhau,
                   Tel. 037360 1810
29.10.–04.11.      Pelikan-Apotheke Marienberg, Tel. 03735 61122 und 01631487631
05.11.–11.11.      Bornwald-Apotheke Großolbersdorf, Tel. 037369 8241                                                               Tierarzt
                   zusätzlicher Spätdienst: Schloß-Apotheke Neuhausen, Tel. 037361 50070
                                                                                                                                                     Bereitschaftsdienste
                        Für alle Fälle                                                                       Tierschutzverein Marienberg und Umgebung e.V.
                                         Bereitschaftsdienste                                                Stadtmühle 15 B, 09496 Marienberg, Telefon 03735 660852,
                                                                                                             Notfall-Rufnummer: 0152 55 666 969
Stadtwerke Marienberg GmbH/Energieversorgung Marienberg GmbH,                                                Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do 10:30 – 12:30 Uhr, Di 15– 18 Uhr; Termine auch nach Vereinbarung
24 Stunden/Tag erreichbar, Bereiche Erdgas und Fernwärme: Tel. 03735/65125,
Bereich Wohnungswirtschaft: Tel. 0162/2407614                                                             Tierärztlicher Nacht- und Wochenendbereitschaftsdienst
Frauenschutzhaus, Tel. 03731/22561                                                                        zu jeder Zeit:         y Tierklinik Marienberg, Tel. 03735 22277
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie                                             22.10.–26.10.          Herr TA Seifert, Dörnthal, Tel. 037360 699345 oder 01712678463
Referat 51: Klima, Luftqualität, Tel. 0351 26125104, 0351 56466522
                                                                                                          29.10.–02.11.          Herr TA Denny Beck, Gelenau, Tel. 01739173384
NOTRUF Feuerwehr/Ärztlicher Notdienst	                                                     112                                  Herr Dr. John (nur Großtiere), Heidersdorf, Tel. 01737895766
NOTRUF Polizei	                                                                            110
                                                                                                          05.11.–09.11.          Frau Dr. Fiedler, Zschopau, Tel. 03725 83193
NOTRUF Polizeirevier Marienberg                                                     03735 6060
                                                                                                                                 Frau DVM Mauersberger, Ansprung, Tel. 037363 4232

 Herausgeber: Stadtverwaltung Marienberg                  Redaktionsschluss für die Ausgabe 20/2018 ist am 30. Oktober 2018
 Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Oberbürgermeister André Heinrich oder der von ihm Beauftragte. Für den Inhalt der Beiträge zeichnen die Verfasser selbst verantwortlich.
 Gesamtherstellung: ERZDRUCK GmbH VIELFALT IN MEDIEN, 09496 Marienberg, Industriestraße 7, Tel.: 9164-0 • Fax: 9164-50 • E-Mail: info@erzdruck.de • www.erzdruck.de
 Verbreitungsgebiet: Haushaltverteilung in: Marienberg einschl. der OT Gebirge, Gelobtland, Hüttengrund, Lauta, Lauterbach, Niederlauterstein, Kühnhaide, Reitzenhain, Rübenau, Satzung, Pobershau,
 Rittersberg, Ansprung, Grundau, Sorgau und Zöblitz. In den Ortschaften Wolkenstein, Hilmersdorf, Gehringswalde, Lengefeld, Pockau, Olbernhau, Blumenau u. Großrückerswalde wird die Zeitung ausgelegt.
Marienberger Familienwandertag
19/2018 · Seite 3                                                                     Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg Der Herzog


                                                                        Außerplanmäßige Auszahlungen im Finanzhaushalt
                      Amtliche                                          2018 - Straßenbeleuchtung Satzunger Hauptstraße, 2.
                                                                        BA - Kreisstraße 8104
                 Bekanntmachungen
                                                                        Beschluss Nr. SR-35/500/2018
                                                                        Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die au-
                                                                        ßerplanmäßigen Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018 für die Stra-
                                                                        ßenbeleuchtung Satzunger Hauptstraße 2. BA – Kreisstraße 8104 –
   EINLADUNG                                                            Maßnahmenummer 54101-M01038 – in Höhe von 18.306,42 €. Die
                                                                        Deckung erfolgt aus dem Ergebnishaushalt im Produkt 54101000.
   Die nächste Sitzung des Marienberger Stadtrates findet am
   Montag, dem 12.11.2018, um 18:00 Uhr im Ratssaal des Rat-            Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
   hauses, Markt 1, statt.

   Die Tagesordnung kann am Aushang im Rathaus der Stadt, an
   bekannten Anschlagtafeln in den Ortsteilen sowie unter www.
   marienberg.de zeitnah eingesehen werden. Die Beschlussvorla-         Vorgriff auf Haushaltsmittel des Planjahres 2019 für die
   gen werden am Morgen des Sitzungstages in das Ratsinforma-           Maßnahme „Sicherheitstechnische Ertüchtigung der
   tionssystem auf der Homepage eingestellt, sofern keine daten-        Grundschule „Heinrich von Trebra“ einschließlich Turn-
   schutzrechtlichen Belange dagegen sprechen.                          halle“
   Heinrich                                                             Beschluss Nr. SR-35/501/2018
   Oberbürgermeister                                                    Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt den Vor-
                                                                        griff auf den Haushaltsansatz 2019, für die Maßnahmenummer 21111-
                                                                        M00011 – Sicherheitstechnische Ertüchtigung der Grundschule „Hein-
                                                                        rich von Trebra“ einschließlich Turnhalle – in Höhe von 800.000,00 €.
Beschlüsse aus der öffentlichen Sitzung des
Stadtrates der Großen Kreisstadt Marienberg                             Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
am 01.10.2018
Überplanmäßige Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018
                                                   Annahme von Spenden
- Beschaffung Technik Bauhof / Traktor
                                                                        Beschluss Nr. SR-35/502/2018
Beschluss Nr. SR-35/497/2018                                            Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die Annah-
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die über-      me von Geldspenden und Sachspenden laut beigefügter Anlage. Die
planmäßigen Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018 für die Ersatz-         Anlage ist Bestandteil des Beschlusses.
beschaffung eines Traktors mit Anbaugeräten – Maßnahmenummer
11164-M00002 – in Höhe von 123.500,00 €. Die Deckung erfolgt aus        Der Beschluss wurde einstimmig gefasst (1 Befangenheit).
der Liquiditätsreserve.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
                                                     Verkauf eines unbebauten Grundstücks in Marienberg,
Überplanmäßige Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018 OT Gebirge, Wohngebiet „Am Zeuggraben“
- Ersatzbeschaffung Löschfahrzeug für die Ortsfeuer- Flurstück Nr. 1646/49 Gemarkung Marienberg
wehr Kühnhaide                                       Beschluss Nr. SR-35/503/2018
                                                                        Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt den Verkauf
Beschluss Nr. SR-35/498/2018                                            des folgenden Baugrundstücks an die privaten Erwerber:
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die über-
planmäßigen Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018 in Höhe von             Flurstück-Nr.:          1646/49
81.770,40 € für die Maßnahme Ersatzbeschaffung eines Mittleren Lö-      Gemarkung:              Marienberg
schfahrzeuges, Euro-6-Norm für die Ortsfeuerwehr Kühnhaide, Maß-        Größe:                  860 m²
nahmenummer: 12601-M00001. Die Finanzierung erfolgt aus Einzah-         GBL:                    2083 von Marienberg
lungen aus Fördermitteln in Höhe von 81.770,40 €.                       Eigentum:               Große Kreisstadt Marienberg
                                                                        Preis/m²:               53,00 €/m²
Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.                                 Kaufpreis insgesamt     45.580,00 €

                                                                        Die Kosten der Beurkundung dieses Vertrages, seiner Durchführung
Überplanmäßige Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018 sowie die anfallenden Grunderwerbsteuern tragen die Erwerber.
- Ersatzneubau Regenwasserkanal Schloßbergstraße Das Rechtsgeschäft ist gemäß § 90 Sächsische Gemeindeordnung
1. BA im Ortsteil Zöblitz                          in Verbindung mit der VwV kommunale Grundstücksveräußerung
                                                                        genehmigungsfrei. Der Kaufpreis entspricht mindestens dem durch-
Beschluss Nr. SR-35/499/2018                                            schnittlichen Bodenrichtpreis für das Wohngebiet „Am Zeuggraben“
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die über-      im Ortsteil Gebirge.
planmäßigen Auszahlungen im Finanzhaushalt 2018 in Höhe von             Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg bevollmächtigt die
17.287,00 € für die Maßnahme 53801-M00018 Ersatzneubau Regen-           Stadtverwaltung Marienberg, das Rechtsgeschäft zu vollziehen und
wasserkanal Schloßbergstraße 1. BA im Ortsteil Zöblitz. Die Finanzie-   alle damit verbundenen Erklärungen und Genehmigungen abzugeben
rung erfolgt durch Mehreinnahmen in Höhe von 8.643,50 € (Fördermit-     und zu beantragen.
tel nach RL SWW/2016) und Mitteln aus der Maßnahme Ersatzneubau
Pumpwerk Schwarzbeerschänke, Maßnahmenummer 53801- M00042               Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
in Höhe von 8.643,50 €.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
Marienberger Familienwandertag
Der Herzog Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg	                                                                     Seite 4 · 19/2018


Beschluss des Lärmaktionsplanes ohne Maßnahmeplan Umstufung eines Teiles des beschränkt öffentlichen
der Großen Kreisstadt Marienberg                                  Weges „Weg zwischen Schule und Post“ (BÖW 001
                                                                  im Bestandsverzeichnis der ehemaligen Gemeinde
Beschluss Nr. SR-35/504/2018                                      Pobershau) zur Ortsstraße sowie durch Widmungser-
1. Nach Abwägung der öffentlichen und privaten Belange unterein-
ander und gegeneinander wird die Stellungnahme der Verwaltung als weiterung Aufhebung der Widmungsbeschränkung „
Beschluss genehmigt.                                              Beschränkung auf 3 t Fahrzeuggewicht“
Anlage 1 (Abwägungstabelle) ist Bestandteil dieses Beschlusses.
                                                                    Beschluss Nr. SR-35/508/2018
2. Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt den als Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die Umstu-
Anlage 2 beigefügten Lärmaktionsplan ohne Maßnahmenplan (Stand: fung eines Teiles des beschränkt öffentlichen Weges „Weg zwischen
September 2018). Die Anlage ist Bestandteil dieses Beschlusses.     Schule und Post“ (BÖW 001 im Bestandsverzeichnis der ehemaligen
                                                                    Gemeinde Pobershau) zur Ortsstraße sowie durch Widmungserweite-
Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.                             rung Aufhebung der Widmungsbeschränkung „Beschränkung auf 3 t
                                                                    Fahrzeuggewicht“.
                                                                    Beginn:                    RS-Dorfstraße 64, NK 8612039
                                                                    Ende:                      Einmündung Dorfstraße - K8130,
Vergabe der Leistung V 48/2018 Ersatzkauf gebrauch-                                            östliche Ecke Flurstück 86/2
                                                                                               Gemarkung Pobershau, NK 8612012
ter Traktor für Rexter mit Anbaugeräten (Schneepflug, Gemarkung:                               Pobershau
Streuer), Abrollkippanhänger und Mulde für Bauhof Ma- Widmungsbeschränkung: keine
rienberg
                                                                      Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
Beschluss Nr. SR-35/505/2018
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt, den Zu-
schlag für den Ersatzkauf eines gebrauchten Traktors mit Schnee-
pflug, Streuer, Abrollkippanhänger und Mulde für den Bauhof Mari-
enberg unter dem Vorbehalt einer möglichen Nachprüfung nach § 8
Sächsisches Vergabegesetz auf das Angebot der Firma Kommunal-                          Die Stadtverwaltung
maschinen Jürgen Fethke, Chemnitzer Straße 4 in 09579 Grünhaini-                                        informiert
chen zu erteilen.
(siehe beigefügte Spezifikation)

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.                                 Vereinsunterstützung 2019
                                                                        An alle Vereine, Interessengruppen und Vereinigungen der
                                                                        Großen Kreisstadt Marienberg mit allen Ortsteilen
Gebührennachkalkulation Abwasserentsorgung für den
                                                                        Auch im nächsten Jahr besteht im Rahmen der zur Verfügung ste-
Zeitraum 01.01.2015 bis 31.12.2015                                      henden Haushaltsmittel und in Übereinstimmung mit der aktuellen
                                                                        Richtlinie zur Förderung der örtlichen Vereine, Interessen-
Beschluss Nr. SR-35/506/2018                                            gruppen und Verbände der Stadt Marienberg die Möglichkeit,
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die Gebüh-     finanzielle und materielle Zuwendungen bei der Stadtverwaltung
rennachkalkulation der Abwasserentsorgung für das Jahr 2015 laut        Marienberg zu beantragen. Die Unterstützung durch die Stadt soll
beigefügter Anlage.                                                     dabei nur als eine Möglichkeit angesehen werden, geplante Pro-
                                                                        jekte und Aktivitäten umzusetzen
Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
                                                                        Die Anträge auf finanzielle Unterstützung können bis zum 1. Februar
                                                                        2019 abgegeben werden.
                                                                        Dieser Termin sollte unbedingt eingehalten werden, da ver-
Umstufung des beschränkt öffentlichen Weges „Platz                      spätet eingegangene Anträge unter Umständen nicht mehr
an der Post“ (BÖW 001A im Bestandsverzeichnis der                       berücksichtigt werden können.
ehemaligen Gemeinde Pobershau) zur Ortsstraße sowie                     Die Anträge auf materielle Unterstützung (Bauhofleistungen)
die Aufhebung der „Beschränkung auf 3 t Fahrzeugge-                     können unabhängig von der o.g. Abgabefrist, mindestens aber
wicht“ durch Widmungserweiterung                                        8 Wochen vor dem Veranstaltungstermin eingereicht werden.
                                                                        Bei verspätetem Eingang ist die Einordnung der Aufgaben im Ar-
Beschluss Nr. SR-35/507/2018                                            beitsablauf des Bauhofes schwierig.
Der Stadtrat der Großen Kreisstadt Marienberg beschließt die Umstu-     Bei vereinsinternen Änderungen wie Personenwechsel im Vor-
fung des beschränkt öffentlichen Weges „Platz an der Post“ (BÖW         stand, Änderung von Telefonnummern und E-Mailadressen wird
001A im Bestandsverzeichnis der ehemaligen Gemeinde Pobershau)          um zeitnahe Mitteilung gebeten.
zur Ortsstraße sowie die Aufhebung der „Beschränkung auf 3 t Fahr-      Um auch im kommenden Jahr einen reibungslosen Zahlungsver-
zeuggewicht“ durch Widmungserweiterung.                                 kehr zu gewährleisten, ist die Angabe der aktuellen IBAN und BIC
Träger der Straßenbaulast ist gemäß § 44 SächsStrG die Große Kreis-     im Antragsformular dringend erforderlich.
stadt Marienberg.
Der beiliegende Lageplan ist Bestandteil dieses Beschlusses.            Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind
                                                                        neue datenschutzrechtliche Bestimmungen bei der Beantragung
Beginn:               Abzweig Ratsseite-Zufahrt Platz an der Post,      zu beachten. Diese finden Sie in den überarbeiteten Antragsfor-
                      NK 8612042A                                       mularen (Antrag auf Vereinsunterstützung) auf der Homepage der
Ende:                 südliche Ecke Flurstück 87                        Stadt Marienberg unter www.marienberg.de. Die Antragsformu-
                      Gemarkung Pobershau,                              lare sind auch in den Sekretariaten des Stadtentwicklungs- und
                      NK 8612038                                        Ordnungsamtes erhältlich.
Gemarkung:            Pobershau
                                                                        Rückfragen bitte an Frau Leistner
Widmungsbeschränkung: keine
                                                                        Tel.-Nr.: 03735 602-152, carola.leistner@marienberg.de
Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
Marienberger Familienwandertag
19/2018 · Seite 5                                                                      Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg Der Herzog


Das Bürgerbüro informiert                                                Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an das
                                                                         Bundesamt für das Personalmanagement der Bundes-
                                                                         wehr
  Hinweise zum Gratulationsmodus bei Geburtstagen
                                                                         Gemäß § 36 Abs. 2 Satz 1 BMG besteht das Recht, der Datenüber-
  und Ehejubiläen
                                                                         mittlung nach § 58 c Abs. 1 des Soldatengesetzes widersprechen zu
                                                                         können. Dies gilt nur bei der
  Liebe Bürgerinnen und Bürger von Marienberg,
                                                                         Anmeldung von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die das
                                                                         18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, findet seit Ende
                                                                         Nach § 58 b des Soldatengesetzes können sich Frauen und Männer,
  Mai dieses Jahres die EU-Datenschutzgrundverordnung unmittel-
                                                                         die Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sind, verpflichten, freiwilli-
  bare Anwendung. Seither ist die Veröffentlichung von personen-
                                                                         gen Wehrdienst zu leisten, sofern sie hierfür tauglich sind.
  bezogenen Daten und damit auch von Geburtstags- und Eheju-
                                                                         Zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial übermitteln
  biläen im Amtsblatt nur noch mit schriftlicher Zustimmung der
                                                                         die Meldebehörden dem Bundesamt für das Personalmanagement
  Betroffenen zulässig.
                                                                         der Bundeswehr aufgrund § 58 c Abs. 1 des Soldatengesetzes jährlich
                                                                         bis zum 31. März folgende Daten zu Personen mit deutscher Staats-
  Da die Stadtverwaltung Marienberg an dieser schönen Tradition
                                                                         angehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden:
  festhalten möchte, erhalten alle Jubilare einige Wochen vor dem
                                                                         1.         Familienname
  Jubiläumstag ein Anschreiben inkl. Einwilligungsformular. Durch
                                                                         2.         Vornamen
  Abgabe/Rücksendung des zugesandten Vordruckes erteilen Sie
                                                                         3.         gegenwärtige Anschrift.
  uns die zur Veröffentlichung gesetzlich geforderte Einwilligung.
                                                                         Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt. Der Wi-
  Somit besteht für Sie als Bürger von Marienberg weiterhin die
                                                                         derspruch ist bei
  Möglichkeit, anlässlich eines Ehe- bzw. Geburtstagsjubiläums
                                                                         der Meldebehörde der alleinigen oder der Hauptwohnung einzulegen.
  im Marienberger Amtsblatt „Der Herzog“ namentlich benannt zu
                                                                         Er gilt bis zu seinem Widerruf.
  werden.
  Personen, die von ihrem Widerspruchsrecht aus § 50 Absatz 5
  Bundesmeldegesetz Gebrauch gemacht und der Übermittlung ih-
  rer Daten aus Anlass von Alters- und Ehejubiläen gegenüber dem         Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an
  Bürgerbüro Marienberg widersprochen haben, erhalten dieses             Adressbuchverlage
  Anschreiben nicht.
  Es können auch weiterhin nur die durch Bundesmeldegesetz de-           Gemäß § 50 Abs. 5 BMG besteht das Recht, der Datenübermittlung
  finierten Geburtstagsjubiläen ab dem 70. Geburtstag im 5-Jah-          nach § 50 Abs. 3 BMG an Adressbuchverlage widersprechen zu kön-
  res-Rhythmus veröffentlicht werden.                                    nen.
  Alle Bürger, die im Jahr 2019 einen solchen Geburtstag begehen,        Die Meldebehörde darf gemäß § 50 Abs. 3 BMG Adressbuchverlagen
  erhalten Glückwünsche auf postalischem Wege. Beim 90., 95.             zu allen Einwohnern, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, Aus-
  und ab dem 100. Geburtstag jährlich sowie zur Diamantenen und          kunft erteilen über
  Eisernen Hochzeit werden Ihnen die Glückwünsche persönlich             1.         Familienname
  durch einen Vertreter der Stadtverwaltung übermittelt. Zum Fest        2.         Vornamen,
  der Goldenen Hochzeit erhalten Sie per Post ein Glückwunsch-           3.         Doktorgrad und
  schreiben. Außerdem erreichen Sie anlässlich des 65., 70. und 75.      4.         derzeitige Anschriften
  Ehejubiläums postalische Glückwünsche vom Ministerpräsiden-            Die übermittelten Daten dürfen nur für die Herausgabe von Adressbü-
  ten des Freistaats Sachsen sowie vom Bundespräsidenten der             chern (Adressverzeichnisse in Buchform) verwendet werden.
  Bundesrepublik Deutschland.                                            Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt. Der Wider-
                                                                         spruch ist bei allen Meldebehörden, bei denen die betroffene Person
  Falls Sie hierzu Fragen haben, so können Sie sich gern an das          gemeldet ist, einzulegen.
  Bürgerbüro Marienberg (Tel. 03735/602-137) wenden.                     Er gilt bis zu seinem Widerruf.


                                                Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an eine
Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten im öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft durch den
Zusammenhang mit Wahlen                         Familienangehörigen eines Mitglieds dieser Religions-
                                                gesellschaft
Gemäß § 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz (BMG) besteht das Recht, der
Datenübermittlung nach § 50 Abs. 1 BMG an Parteien, Wählergrup-    Gemäß § 42 Abs. 3 Satz 2 BMG besteht das Recht, der Datenüber-
pen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang        mittlung nach § 42 Abs. 3 BMG widersprechen zu können.
mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene   Haben Mitglieder einer öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft
zu widersprechen.                                                  Familienangehörige, die nicht derselben oder keiner öffentlich–rechtli-
Die Meldebehörde darf gemäß § 50 Abs. 1 BMG Parteien, Wähler-      chen Religionsgesellschaft angehören, darf die Meldebehörde gemäß
gruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammen-       § 42 Abs. 2 BMG von diesen Familienangehörigen folgende Daten
hang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler    übermitteln:
Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Mo-      1.        Vor- und Familiennamen
naten Auskunft aus dem Melderegister über die in § 44 Abs. 1 Satz 12.        Geburtsdatum und Geburtsort
BMG bezeichneten Daten von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen,  3.        Geschlecht
soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist.   4.        Zugehörigkeit zu einer öffentlich-rechtlichen Religions-
Die Geburtsdaten der Wahlberechtigten dürfen dabei nicht mitgeteilt          gesellschaft
                                                                   5.
werden. Die Person oder Stelle, der die Daten übermittelt werden, darf       derzeitige Anschriften
diese nur für die Werbung bei einer Wahl oder Abstimmung verwenden 6.        Auskunftssperren nach § 51 BMG sowie
und hat sie spätestens einen Monat nach der Wahl oder Abstimmung   7.        Sterbedatum
zu löschen oder zu vernichten.                                     Der Widerspruch gegen die Datenübermittlung verhindert nicht die
                                                                   Übermittlung von Daten für Zwecke des Steuererhebungsrechts an
Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt. Der Wi- die jeweilige öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft. Diese Zweck-
derspruch ist bei der Meldebehörde der alleinigen Wohnung oder der bindung wird dem Empfänger bei der Übermittlung mitgeteilt. Der Wi-
Hauptwohnung einzulegen.                                           derspruch ist bei der Meldebehörde der alleinigen oder
Er gilt bis zu seinem Widerruf.                                    der Hauptwohnung einzulegen. Er gilt bis zu seinem Widerruf.
Marienberger Familienwandertag
Der Herzog Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg	                                                                         Seite 6 · 19/2018


Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten aus                          Stadträtin für ehrenamtliches Engagement im
Anlass von Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger,                     Stadtrat geehrt
Presse oder Rundfunk
                                                                          Nach Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Gemäß § 50 Abs.5 BMG besteht das Recht, der Datenübermittlung             zur Sitzung des Stadtrates der Großen Kreisstadt Marienberg am
nach § 50 Abs. 2 BMG zu widersprechen. Verlangen Mandatsträger,           01.10.2018 hatte Oberbürgermeister André Heinrich die besondere
Presse oder Rundfunkt Auskunft aus dem Melderegister über Alters-         Aufgabe, Stadträtin Kristin Fiedler für 15 Jahre im Ehrenamt als Stadt-
oder Ehejubiläen von Einwohnern, darf die Meldebehörde nach § 50          rätin von Marienberg zu gratulieren. Gemäß der Ehrenrichtlinie des
Abs. 2 BMG Auskunft erteilen über                                         Sächsischen Städte- und Gemeindetages e.V. erhielt sie eine Ehrenur-
1.         Familiennamen,                                                 kunde vom SSG-Kreisverband Erzgebirge und Blumen vom Oberbür-
2.         Vornamen                                                       germeister. Herr Heinrich bedankte sich sehr herzlich bei Frau Fiedler
3.         Doktorgrad                                                     für ihr langes Wirken zum Wohle Stadt.
4.         Anschrift sowie
5.         Datum und Art des Jubiläums.
Altersjubiläen sind der 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag
und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag. Ehejubiläen
sind das 50. und jedes folgende Ehejubiläum.
Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt. Der Wider-
spruch ist bei allen Meldebehörden, bei denen die betroffene Person
gemeldet ist, einzulegen.
Es gilt bis zu seinem Widerruf.

Der Antrag auf Widerspruch gegen die Datenüber-
mittlungen ist im Bürgerbüro der Stadtverwaltung
Marienberg, Markt 1, 09496 Marienberg sowie auf
unserer Homepage unter www.marienberg.de erhältlich.


Fanfarenzug und Schalmeienkapelle spenden
für Hortkinder
                                                                          Anschließend traten die Damen und Herren Stadträte in die Beratung
Der Fanfarenzug Damaschke aus der Marienberger Partnerstadt Lin-          ein. Zunächst standen wieder vier Entscheidungen zu außer- und
gen an der Ems und die Schal(l)is aus Großolbersdorf haben schon          überplanmäßigen Auszahlungen zur Entscheidung an. Es handel-
im März 2008 gemeinsam in der Stadthalle gespielt. Im Rahmen des          te sich um Finanzmittel für die Ersatzbeschaffung eines Traktors mit
ersten Besuchs fand eine gemeinsame öffentliche Probe statt. Beide        Anbaugeräten für den städtischen Bauhof, für die Ersatzbeschaffung
Kapellen verstanden sich auf Anhieb bestens. Es gab in der Zwischen-      eines Löschfahrzeuges der Ortsfeuerwehr in Kühnhaide, für den Er-
zeit bereits gemeinsame Auftritte im Lingener Ortsteil Damaschke und      satzneubau eines Regenwasserkanals des 1. Bauabschnittes der
Besuche zum Schallifest in Großolbersdorf. Nun kam der Zufall zu Hil-     Schlossbergstraße im Ortsteil Zöblitz und für die Straßenbeleuchtung
fe, dass der Fanfarenzug seine Vereinsausfahrt auf das Marienberger       im 2. Bauabschnitt Satzunger Hauptstraße im Ortsteil Satzung. Alle
Dreieckswochenende gelegt hatte. Daraus ergab sich dann die Mög-          Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. Zur Maßnahme der sicher-
lichkeit, erneut zusammen zu musizieren.                                  heitstechnischen Ertüchtigung Grundschule „Heinrich von Trebra“ ein-
                                                                          schließlich Turnhalle ist ein Vorgriff auf die Haushaltsmittel des Plan-
                                                                          jahres 2019 notwendig geworden. Im Nachtragshaushalt 2018 waren
                                                                          die erforderlichen Mittel ursprünglich dafür in 2018 und 2019 einge-
                                                                          ordnet. Nach den Vergaben für den 1. Bauabschnitt konnte ein zügiger
                                                                          Baufortschritt verzeichnet werden, so dass auch der Zahlungsabfluss
                                                                          weitestgehend in diesem Jahr erfolgen wird.
                                                                          Erfreulicher Weise gibt es immer wieder Personen, die die vielfältigen
                                                                          Aufgaben der Stadtverwaltung mit Spenden unterstützen. Auch zur
                                                                          Sitzung am 01.10.2018 konnte der Stadtrat über die Annahme von
                                                                          Spenden zur Förderung des Brandschutzes beschließen. Der nächste
                                                                          Tagungsordnungspunkt war der Verkauf eines unbebauten Grundstü-
                                                                          ckes im Ortsteil Gebirge im Wohngebiet „Am Zeuggraben“ einschließ-
                                                                          lich der Ermächtigung für die Verwaltung das Rechtsgeschäft zu voll-
                                                                          ziehen. Als nächster Punkt stand noch einmal der Lärmaktionsplan auf
                                                                          der Tagesordnung. Nach Abwägung öffentlicher und privater Belange
                                                                          ohne Maßnahmeplan wurde die Stellungnahme der Stadt Marienberg
                                                                          und der Lärmaktionsplan genehmigt. Für den notwendigen Ersatzkauf
                                                                          eines gebrauchten Traktors mit Schneepflug, Streuer, Abrollkippan-
                                                                          hänger und Mulde konnte im Stadtrat der Zuschlag erteilt werden,
Maximilian und Marietta nahmen das Geldpräsent aus den Händen von         nachdem zu Beginn der Sitzung mit Beschluss die Finanzierung ab-
Michael Albers (re.) und Reinhold Semper entgegen.                        gesichert wurde.
                                                                          Gegen 19:00 Uhr unterbrach Oberbürgermeister André Heinrich die
Die Musiker des Fanfarenzuges erklärten vorab, dass sie auf ihre Gage     Sitzung für die angekündigte Bürgerfragestunde. Kurz danach konnte
zugunsten eines guten Zwecks gern verzichten wollten. Während des         diese fortgesetzt werden und die Beigeordnete für das Finanzwesen,
sehr gut besuchten Konzerts, welches die Stadthalle auch ordentlich       Heike Dachselt erläuterte die Vorlage zur Gebührenkalkulation Ab-
aufheizte, wurde die Gage von 550 Euro (500 Euro vom Fanfarenzug          wasserentsorgung für den Zeitraum 01.01.2015 bis 31.12.2015. Der
Damaschke und 50 Euro von den Schal(l)is) an die Kinderwelt Erz-          Stadtrat bestätigte mit einem einstimmigen Beschluss die Gebühren-
gebirge e. V. übergeben. Das Geld wird dringend für Spielgeräte für       kalkulation für das Jahr 2015.
den Außenbereich im Hort der sanierten Lauterbacher Grundschule           Im Bestandsverzeichnis der ehemaligen Gemeinde Pobershau wur-
benötigt, welcher in die Kita Villa Zwergenland integriert ist. Michael   den zwei Änderungen vorgenommen, die Umstufung des beschränkt
Albers vom Fanfarenzug sagte: „Bei Kindern ist das Geld immer bes-        öffentlichen Weges „Platz an der Post“ sowie die Umstufung des be-
tens angelegt. Wir freuen uns mit“.                                       schränkt öffentlichen Weges „Weg zwischen Schule und Post“:
Marienberger Familienwandertag
19/2018 · Seite 7                                                                        Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg Der Herzog


Ausbildungsmesse 2018 in Marienberg
Am 27. Oktober 2018 findet von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr in der Sport-
halle am Goldkindstein in Marienberg die Ausbildungsmesse Erzge-
birge statt.

Eine Ausbildungsmesse ermöglicht die frühzeitige Berufs- und Stu-
dienorientierung. So erhalten die Interessierten die Möglichkeit, sich
ein genaueres Bild von verschiedenen Berufsbildern sowie möglichen
Ausbildungsbetrieben bzw. künftigen Arbeitgebern zu machen und
damit die Entscheidung zur richtigen Berufswahl zu erleichtern.
Es besteht zusätzlich die Gelegenheit, sich gezielt nach Schüler-Prak-
tika oder Ferienarbeit zu erkundigen.

Die Messe zeichnet sich durch einen vielfältigen Branchenmix aus.
Firmen des verarbeitenden Gewerbes mit seinen Bereichen Metall,
Kunststoff, Holz, Papier und Textil informieren über Ausbildungs- und
Studienmöglichkeiten ebenso wie die Bereiche des Sozial- und Ge-
sundheitswesens, der Verwaltung, des Handels und der Hotellerie.

Der Fokus liegt dabei auf der dualen Ausbildung bzw. dem dualen Stu-
dium. Der Eintritt ist frei.                                              Festwagen mit den drei Glocken
                                                                          Martin Tille (Privatbesitz Pönisch)
Auch die Stadtverwaltung Marienberg ist mit dabei und stellt den Aus-
bildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r vor.                       Stadtverordnetenkollegiums, vom Bahnhof zur Kirche verbracht. Vor
                                                                      dem Haupteingang der Kirche hielt man die Weihefeier ab. Der Kir-
Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.                  chenchor sang das Lied „Lobe den Herrn“, Pastor Flechtner sprach
                                                                      als Gebet den 118. Psalm “Danket dem Herrn, […]“. Es folgten die
                                                                      Reden des Fabrikbesitzers Baldauf, des Superintendenten Weichelt
                                                                      und des Bürgermeisters Dr. Heinze.
Nachrichten aus dem Stadtarchiv
Die Geschichte der Glocken von St. Marien in den Kriegsjahren
1917/18 des Ersten Weltkrieges

Im vierten Kriegsjahr des Ersten Weltkrieges 1917 wurde am 1. März
auf Ersuchen des Königlichen Kriegsministeriums eine Bekanntma-
chung zur allgemeinen Kenntnis gegeben, in welcher es unter ande-
rem um die Meldepflicht, Enteignung und Ablieferung beschlagnahm-
ter Bronzeglocken ging.

Bezugnehmend auf diese Bekanntmachung erhielt der Stadtrat Mari-
enberg am 5. Juni desselben Jahres von der Königlichen Amtshaupt-
mannschaft eine Anordnung, in der mit sofortiger Wirkung „das Ei-
gentum an den in Ihrem Besitz befindlichen, aus Bronze bestehenden
Glocken, […] hiermit auf den Reichsmilitärfiskus übertragen“ 1 wurde.
Für die Kirche St. Marien betraf das die vier im Glockenstuhl befindli-
chen Glocken sowie das in der sogenannten Laterne des Kirchturms
hängende Bergglöckchen. Laut der Anordnung der Königlichen Amts-
hauptmannschaft sollten die Glocken bis spätestens 30. Juni 1917 an       Zertrümmerte Glocken und Festwagen vom Glockeneinhub am 31.
die Sammelstelle Marienberg geliefert werden.                             Oktober 1918
Das Berglöckchen wurde am 28. Juni 1917 durch den Maurermeister           Martin Tille (Privatbesitz Pönisch)
Krumbiegel abgenommen und zwei Tage später in der Sammelstelle
Marienberg abgegeben.                                                     Nach den festlichen Reden, einem Gebet durch Pastor Flechtner und
Der Abbau der drei größeren Glocken aus dem Glockenstuhl verzö-           dem Gesang des Kirchenchores beendete man die Feier und der Auf-
gerte sich. Er war für Ende Juli 1917 durch die Firma Franz Schilling     zug der Glocken auf den Kirchturm begann. Die kleinste der drei Glo-
Söhne in Apolda geplant. Tatsächlich kam es dann am 16. Juli 1917         cken wurde erfolgreich an ihren Standort im Kirchturm transportiert.
dazu - für die Kirchgemeinde Marienberg völlig überraschend. Die be-      Danach erfolgte der Aufzug der größten Glocke, deren Seil jedoch riss
vorstehende Glockenabnahme wurde erst am Tag zuvor beim Haupt-            und bei ihrem Aufschlag die mittlere Glocke samt Festwagen zerstörte.
gottesdienst in der Kirche St. Marien bekanntgegeben, so dass nicht       Dies machte einen Umguss der beiden zerstörten Glocken notwendig,
einmal die Zeit für eine kirchliche Abschiedsfeier blieb.                 für welche am 21. Dezember 1918 die Weihe stattfand. Dieses Mal
Im August des Jahres 1917 wurde die verbliebene vierte Glocke abge-       gelang der erfolgreiche Aufzug der Glocken, so dass nachmittags von
nommen und gegen das noch in der Sammelstelle Marienberg befind-          4 bis 5 Uhr das Probeläuten erklingen konnte.
liche Bergglöckchen ausgetauscht, da dieses besser den Zwecken
des Gottesdienstes entsprach.                                             Quellen:
Im darauffolgenden Kriegsjahr 1918 bot der Inhaber der Firma Ge-          1 RA II / 6 / 56.2
brüder Baldauf, Gerhard Baldauf, der Kirchgemeinde Marienberg an,         - ENAB 162/1917 (17.07.)
ihr ein Stahlglockengeläut für die Kirche St. Marien zu stiften. Dafür    - ENAB 257/1918 (03.11.)
wurden von ihm drei Eisenhartgussglocken bei der Firma Schilling &        - ENAB 299/1918 (24.12.)
Lattermann in Apolda in Auftrag gegeben.                                  - RA II / 6 / 56.2
Am Reformationsfest, dem 31. Oktober 1918, vor genau 100 Jahren,          - RA II / 24 / 163
fand dann die Weihe der Glocken statt. Mittels eines vierspännigen,       - C 4 I b 53
festlich geschmückten Wagens wurden die drei, ebenfalls geschmück-        - C 4 I c 33
ten Glocken unter Anteilnahme einer großen Menschenmenge, darun-          - https://www.bibleserver.com/text/LUT/Psalm118
ter auch die Mitglieder des Kirchenvorstands, des Stadtrats und des          (Stand: 25.10.2018)
Marienberger Familienwandertag
Der Herzog Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg	                                                                             Seite 8 · 19/2018




                                                                         IIIIIIIIIII GALERIE „DIE HÜTTE”
         Museen und Ausstellungen                                        Di – So, Feiertage 13 – 17 Uhr | Tel. 03735 62527




                                                                                                                                            Foto Oestreich Lengefeld
    IIIIIIIIIII MUSEUM SÄCHSISCH-BÖHMISCHES ERZGEBIRGE
    Di – So, Feiertage 10 – 16 Uhr | Tel. 03735 66 81 29 10
    Bitte beachten Sie, dass die Dauerausstellung aufgrund von
    Umbauarbeiten bis Mitte November geschlossen bleibt.


                                                                         IIIII bis 03.03.2019
                                                                         125 Jahre Drehwerk Schulze – Holzkunst mit Tradition


                                                                         IIIIIIIIIII AUSSTELLUNGEN BÖTTCHERFABRIK
                                                                         Fr – So, Feiertage 13 – 17 Uhr | Tel. 03735 660162

    IIIII bis 27.01.2019
    Puppen an Fäden – Marionetten zu Gast im Bergmagazin
    IIIII 27. & 28.10. | 31.10. | 03. & 04.11.2018
    Sonderausstellung Modelleisenbahn



                                                                         IIIII bis 31.10. | Du und Dein Hobby – Handarbeit ist Trend:
                                                                         Die Strickweiber aus Schwarzenberg
                                                                         Kreativangebot der Schwarzenberger
                                                                         „Strickweiber“ zur Sonderausstellung                         Tipp
                                                                         „Du und Dein Hobby – Handarbeit ist Trend“:

                                                                         Mi | 31.10. | 13 – 17 Uhr zum Ausstellungsende mit Verkauf
                                                                         von Exponaten durch die „Strickweiber”




             Sonderausstellung

                       Modelleisenbahn                                   IIIIIIIIIII SERPENTINSTEINMUSEUM ZÖBLITZ
                                                                         Di – Do 11 – 15:30 Uhr | Fr 10 – 12:30 Uhr | Sa – So 13 – 16 Uhr
         Bergmagazin                    Sa | 27.10.2018 | 12 – 17 Uhr    Tel. 037363 7704
                                        So | 28.10.2018 | 10 – 17 Uhr
         Marienberg                     Mi | 31.10.2018 | 10 – 17 Uhr
         Modelleisenbahnclub            Sa | 03.11.2018 | 10 – 17 Uhr
         Marienberg/ Sa. e.V.           So | 04.11.2018 | 10 – 17 Uhr


                                 Am Kaiserteich 3 | 09496 Marienberg
                          Tel.: 03735 66 8129 0 | www.marienberg.de
                                                                         IIIII bis 11.11.2018 | GLAS – Kunst.Design.Handwerk,
                                                                         Glasgestalterin Ute Meinke, Olbernhau
    IIIIIIIIIII BESUCHERBERGWERK PFERDEGÖPEL
    Di – So, Feiertage 10:30 – 16:30 Uhr | Tel. 03735 60 89 68           IIIIIIIIIII SCHAUBERGWERK MOLCHNER STOLLN
    Führungen Di – Fr 13:00 | 14:30 Uhr                                  Tel. 03735 62522 | www.molchner-stolln.de
    Sa, So, Feiertage, sächs. Osterferien 11:00 | 13:00 | 14:30 Uhr      Di – So, Feiertage 10 – 16 Uhr
    Schauvorführungen mit Pferden: Sa, So, Feiertage 13:00 | 14:30 Uhr   Führungen 10:00 | 11:30 | 13:00 | 14:30 | 16:00 Uhr
Marienberger Familienwandertag
19/2018 · Seite 9                                                                                                           Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg Der Herzog




                                                                                                            Fr | 26.10. | ab 18 Uhr | Marienberger Innenstadt
          Veranstaltungen                                                                                   IIIIIIIIIII Vierte Marienberger Shopping-Nacht
                                                                                                            Viele Geschäfte haben bis 22 Uhr geöffnet | Innenstadtinititative

     Di | 30.10. | 15:30 – 18 Uhr | Bergmagazin Marienberg                                                  17 und 19 Uhr: Turmführung in der St. Marienkirche,
     IIIIIIIIIII Halloween im Bergmagazin                                                                   Treff : Vorraum der Kirche, von 13 bis 17 Uhr Offene Kirche
     Alter: 6 – 12 Jahre mit Anmeldung unter 03735 66812920                                                 ab 18 Uhr: Straßenmusiker ziehen von Geschäft zu Geschäft
     Die Kinder können gern im Kostüm kommen. Es wird geschminkt,                                           20 Uhr: Stadtführung, Treff : Markt am Herzog-Heinrich-Denkmal
     gelesen, gebastelt und mit der Taschenlampe das Bergmagazin
     erkundet. Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. | Eintritt: 3 €                                       auf dem Marktplatz: Gastronomie-Angebote

                                                                                                            Do | 15.11. | 19:30 Uhr | Bergmagazin Marienberg




                                                                          Quelle: Radka Schöne_pixelio.de
                                                                                                            IIIIIIIIIII Theater der Dichtung
                                                                                                            Johann Wolfgang von Goethe: „Italienische Reise“
                                                                                                            Bereits seit neun Jahren präsentieren wir Ihnen in der musikalisch
                                                                                                            umrahmten literarischen Lesereihe THEATER DER DICHTUNG große
                                                                                                            Werke der Dichtkunst. Die vier Leseabende, die jede Spielzeit unter
                                                                                                            einem neuen Thema stehen, sind jeweils in Aue in der Galerie der
                                                                                                            anderen Art, im Bergmagazin in Marienberg, im Kulturbahnhof in
                                                                                                            Stollberg und in der Villa Facius in Lugau zu erleben.
                                                                                                            Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?
                                                                                                            „Den 3. September 1786. Früh drei Uhr stahl ich mich aus Karlsbad,
                                                                                                            weil man mich sonst nicht fortgelassen hätte. Die Gesellschaft, die
                                                                                                            den achtundzwanzigsten August, meinen Geburtstag, auf eine sehr
                                                                                                            freundliche Weise feiern mochte, erwarb sich wohl dadurch ein
                                                                                                            Recht, mich festzuhalten; allein hier war nicht länger zu säumen. Ich
                                                                                                            warf mich ganz allein, nur einen Mantelsack und Dachsranzen aufpa-
                                                                                                            ckend, in eine Postchaise und gelangte halb acht Uhr nach Zwota, an
                                                                                                            einem schönen stillen Nebelmorgen. Die obern Wolken streifig und
                                                                                                            wollig, die untern schwer. Mir schienen das gute Anzeichen.“
                                                                                                            Mit diesen Sätzen beginnt Goethes ITALIENISCHE REISE. Und wer hät-
                                                                                                            te sich das nicht auch schon wenigstens einmal gedacht: Jetzt ein-
                                                                                                            fach weg! Nach Italien!
                                                                                                            In dieser Spielzeit zieht es uns literarisch nach Italien, dem Land, nach
                                                                                                            dem sich alle Nordeuropäer spätestens seit dem 18. Jahrhundert mit
                                                                                                            jeder Faser ihrer Seele sehnen. Dahin, wo immer die Sonne scheint,
                                                                                                            wo sich das Leben leicht nimmt, wo man sich um das Wesentliche
        11. Museumskonzert                                                                                  kümmern kann: um die Kunst, die Schönheit des Daseins an sich, die
                                                                                                            Liebe und das Essen.
        Holger Saarmann - Gitarrenchansons                                                                  Johann Wolfgang von Goethe
        Fr | 02.11.2018 | 21 Uhr | Bergmagazin                                                              Carlo Goldoni
                                                                                                            Heinrich Heine
                                                                                                            Jan Weiler
        Lust auf handgemachte Gitarrenmusik und einfühlsame Texte?
        Der Titel des Konzerts ist Programm: „Gestern ist auch noch ein
        Tag“ behauptet der Berliner Gitarrist Holger Saarmann.                                              Di | 20.11. | 19 Uhr | Bergmagazin Marienberg
        Als Lyriker und Komponist führt Holger Saarmann seine Hörer                                         IIIIIIIIIII Multimediavortrag „Reise durch Südafrika“
        auf Schleichwegen quer durch die Jahrhunderte geradewegs                                            Eine Busreise von Kapstadt nach Johannesburg: Einblicke in die
        zum Mittelpunkt des Seins. Immer wieder werden seine virtuo-                                        Lebensweise der Südafrikaner, Safaris im Krüger Nationalpark u.v.m.
        sen Gitarrenlieder zu Hits auf den Nebenstraßen-Bühnen Ber-                                         Leitung: Joachim Melzer
        lins, wo sie auf seltene Weise die populären Hörgewohnheiten                                        Naturschutzbund Mittleres Erzgebirge e.V.
        unserer Tage irritieren:
        Da begegnen sich Dowland und Dylan, Bach und Bacharach.
        Da verschmelzen Kunstlied und Klezmer, Ballade und Blue-
        grass. So lässt der Liederpoet und Liedersammler nicht nur
        Chansonkenner und Folkfreunde aufhorchen, er besteht sogar
        vor klassisch verwöhnten Ohren. Eine Verbindung, die 2007
        beim BR-Festival "Songs an einem Sommerabend" mit dem
        Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet wurde.
        Karten erhalten Sie zum Preis von 8,00 € im Vorverkauf im
        Bergmagazin Marienberg und in der Tourist-Info im Mari-
        enberger Rathaus. Abendkasse 12,00 €.
Marienberger Familienwandertag
Der Herzog Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg	                                                                Seite 10 · 19/2018


                                                                    vinoresque-
                   Informationen                                    -Musikalische Verführung
                                    für die Ortsteile               voller Humor und Gefühl-

                                                                    „Lieb, Leid und Weines Trunkenheit, ob‘s nachtet oder tagt, die gött-
 ■ MARIENBERG STADT                                                 lichste Betrunkenheit, die mich entzückt und plagt.“ (Johann Wolfgang
                                                                    von Goethe)

Veranstaltungsplan Seniorenclub                                     Humorvoll und heiter sind die Programme des Ensembles
                                                                    vinoresque. Getreu dem Ensemblenamen erzählen die Lieder von der
November 2018                                                       Liebe und vom Wein. Eine amüsante Moderation führt den Zuhörer auf
                                                                    eine musikalische Reise mit Raritäten der Salonmusik aus den 1930er
Donnerstag, 01.11.   13:00 Uhr Spiele- und Handarbeitsnachmittag
                                                                    und 1940er Jahren.
Dienstag, 06.11.     Ab 13:00 Uhr laden wir zum gemütlichen Kaffee-
                     nachmittag ein.
                                                                       Gesungen wird von der Liebe und alle schwören auf die betörende
Mittwoch, 07.11.     Zur gemütlichen Frühstücksrunde ab 8:30 Uhr
                                                                       Wirkung des Weins. Auf charmante musikalische Weise werden die
                     sind Sie herzlich eingeladen.
                                                                       Türen zu den Herzen der Zuhörer geöffnet.
                     14:00 Uhr treffen sich die ehemaligen Kolleginnen
                     und Kollegen vom Gesundheitswesen.
Donnerstag, 08.11.   Heute wird ab 13:00 Uhr Rommé und Skat
                     gespielt, dazu laden wir alle Seniorinnen und
                     Senioren herzlich ein.
Dienstag,13.11.      13:00 Uhr Kaffeenachmittag.
                     14:00 Uhr Gruppennachmittag des Blinden- und
                     Sehgeschädigtenverbandes.
Donnerstag,15.11.    Zum Spiele- und Handarbeitsnachmittag laden
                     wir ab 13:00 Uhr ein.
Dienstag, 20.11.     Herzlich willkommen zum Kaffeenachmittag ab
                     13:00 Uhr.
Donnerstag, 22.11.   Für alle, die gern Rommé und Skat spielen
                     möchten, haben wir ab 13:00 Uhr geöffnet.
Dienstag, 27.11.     Zum Kaffeenachmittag ab 13:00 Uhr sind Sie
                     herzlich willkommen.
Mittwoch, 28.11.     Wir treffen uns zum Kegeln 13:30 Uhr an der
                     Kegelbahn (Katharinenstraße).
Weißbach
                                                                    Das Ensemble:
                                                                    Frederik Haarig (Gesang und Moderation)
                                                                    Bettina Model (Violine)
                                                                    Christian Herrmann (Klavier)
                                                                    Leopold Rucker (Kontrabaß)



                    Herzliche Einladung                             Veranstaltungsplan
                       zur Übergabe                                 November 2018
                   des Rathausschlüssels                            DRK Seniorentreff
                an die Faschingsvereine                             „Stadtmitte“
           der Großen Kreisstadt Marienberg                         im Bürgerzentrum Marienberg
        durch Oberbürgermeister André Heinrich
                                                                    06.11.2018
           Sonntag, 11.11.2018 um 11:11 Uhr
                                                                    Wie sorge ich für mich selbst?
         Ratssaal des Marienberger Rathauses                        Dipl. Sozialpädagogin Brunhilde Illgen

                                                                    13.11.2018
                                                                    …unser schönes Erzgebirge…
                                                                    Diavortrag Herr Schubert

                                                                    20.11.2018
                   38. Große Vogelschau                             „Mei Haamitland is voll Musik“
                                                                    Anton Günther, erzgebirgische Lieder, Gedichte und Zittermusik mit
            28. Landesschau von SKV & AZ                            Christine Huß
     Größte Landesschau der neuen Bundesländer
                                                                    27.11.2018
             27.10.18 09-17 Uhr • 28.10.18 09-16 Uhr
                                                                    Weihnachtsbasteln
                      Stadthalle Marienberg
                                                                    Die Veranstaltungen beginnen jeweils 14:30 Uhr.
          Reichhaltige Tombola • Orchideenverkaufsschau
                                                                    Interessierte Senioren/innen sind jederzeit herzlich willkommen.
                Größter Vogelverkauf im Erzgebirge
                     www.vogelverein1960.de
                                                                    Ihr
     Erzgebirgische Ziergeflügel-, Exoten- und Kanarienzüchter
                                                                    Deutsches Rotes Kreuz
                  Marienberg und Umgebung e.V.
19/2018 · Seite 11                                                                     Amtsblatt der Großen Kreisstadt Marienberg Der Herzog


Behinderteninitiative Marienberg e.V.                                     FSV Motor Marienberg e.V.
Poststraße 11, 09496 Marienberg, Telefon 03735/90045
E-Mail: BIM-Marienberg@t-online.de                                        Spielansetzungen
                      Wir sind – E I N E – Kraft,                         Herren 1 Landesklasse West
            wir haben unsere S e l b s t h i l f e g r u p p e            28.10.2018 14:00 Uhr FSV Motor Marienberg -
                       und I C H gehöre dazu                              		 SSV Fortschritt Lichtenstein
                                                                          04.11.2018 14:00 Uhr TSV Germania Chemnitz -
Veranstaltungsplan November 2018                                          		 FSV Motor Marienberg
02.11.  8:00 Uhr       Warmwassergymnastik im Aqua Marien Gruppe 3        Herren 2 Sparkassen-Kreisliga Ost
        8:30 Uhr       Warmwassergymnastik im Aqua Marien Gruppe 4        28.10.2018 11:30 Uhr FSV Motor Marienberg - FV Krokusblüte
		                     – wöchentlich freitags –                           		 Drebach 2
       18:00 Uhr       Warmwassergymnastik Gruppe 5 in der Silber-        04.11.2018 14:00 Uhr SG 47 Wolkenstein - FSV Motor Marienberg 2
		                     therme Warmbad – wöchentlich freitags              A-Junioren Landesklasse West (Heimspielort Witzschdorf)
07.11. 15:30 Uhr       Trockengymnastik der SHG Osteoporose/Rheuma        04.11.2018 10:30 Uhr VfL Chemnitz - SpG Witzschdorf/Marienberg
		                     Liga in der Turnhalle am Goldkindstein             B-Junioren Landesklasse West
		                     – wöchentlich mittwochs –                          03.11.2018 12:00 Uhr FSV Motor Marienberg - VfB Annaberg 09
12.11. 13:00 Uhr       „Blickpunkt Auge“ Beratungsangebot für Blinde      10.11.2018 10:30 Uhr SpG Schwarzenberg/Bernsbach -
		                     und Sehbehinderte in der BIM mit Frau Asch         		 FSV Motor Marienberg
13.11. 9:00 Uhr        Warmwassergymnastik im Aqua Marien Gruppe 1        C-Junioren
15.11. 14:00 Uhr       Treffen SHG Osteoporose/Rheuma Liga in der BIM     03.11.2018 12:30 Uhr SpG Pockau-Lengefeld/Zöblitz -
		                     zum Kreativnachmittag – Herstellung von Bade-      		 FSV Motor Marienberg
		                     perlen –                                           10.11.2018 12:30 Uhr FSV Motor Marienberg -
20.11. 9:30 Uhr        Treffen der SHG Schlaganfallpatienten in der BIM   		 SpG Borstendorf / Börnichen
		                     zur Aquarellmalerei mit Frau Fiedler               D-Junioren
22.11. 14:30 Uhr       Treffen der SHG Multiple Sklerose in der BIM zum   03.11.2018 10:30 Uhr FSV Motor Marienberg - VfB Zöblitz
		                     Vortrag über med. Fußpflege mit Frau Rösch         E-Junioren
27.11. 9:00 Uhr        Warmwassergymnastik im Aqua Marien Gruppe 1        03.11.2018 10.30 Uhr FSV Scharfenstein-Großolbersdorf 1 -
29.11. 14:30 Uhr       Treffen der SHG Psychosomatisch Kranke in der      		 FSV Motor Marienberg
		                     BIM zum Gesprächsnachmittag                        F-Junioren
                                                                          03.11.2018 09:15 Uhr FSV Motor Marienberg - SpG Thum-Herold/
Unser Verein sucht dringend zum 01.01.2019 Unterstützung im Rah-          		Gelenau
men des Bundesfreiwilligendienstes / gern auch Rentnerin
- Nähere Auskünfte unter Tel. 03735 / 90045 u. 608745 -
Sprechzeiten der Beratungsstelle:
Montag und Mittwoch: 10:00 – 15:00 Uhr                                    Kirchliche Nachrichten
Dienstag 			             10:00 - 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung
                                                                          Adventkapelle Marienberg
                                                                          samstags           9:30 Uhr Bibelgespräch und Kinderstunde
                                                                                            10:30 Uhr Predigtgottesdienst
Ansetzungen des
HSV 1956 Marienberg e.V.                                                  Ev.-Luth. Kirchgemeinde Marienberg
                                                                          Sonnabend, 27.10. 17:00 Uhr Orgelkonzert
• Samstag, 27.10.2018
                                                                          Sonntag, 28.10.   10:30 Uhr Predigtgottesdienst
Auswärtsspiele für 3 Teams des HSV 1956 Marienberg
                                                                          		 mit Kindergottesdienst
Bezirksliga weibliche Jugend E in Fraureuth:
                                                                          Mittwoch, 31.10. 10:00 Uhr Reformationstag –
11:00 Uhr HC Fraureuth - HSV 1956 Marienberg wJE
                                                                          		                          Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl,
13:00 Uhr SV Sachsen Werdau – HSV 1956 Marienberg wJE
                                                                          		                          kein Kindergottesdienst!
Kreisliga Zwickau weibliche Jugend C in Penig:
                                                                          Sonntag, 04.11.    8:30 Uhr Predigtgottesdienst,
13:30 Uhr TSV Penig – HSV 1956 Marienberg wJC
                                                                          		 kein Kindergottesdienst!
Sachsenliga Frauen in Radeberg:
                                                                          Dienstag, 06.11.  19:30 Uhr Taizé-Abend in der Röm.-kath. Kirche
19:00 Uhr Radeberger SV (A) - HSV 1956 Marienberg
                                                                          Ev.-meth. Kirchgemeinde Marienberg
• Sonntag, 28.10.2018
Auswärtsspiel für ein Team des HSV 1956 Marienberg                        Sonntag, 28.10. 10:00 Uhr    Gottesdienst mit Kindergottesdienst
Verbandsliga Staffel West Frauen in Oschatz:                              		                           (M.-T. Ringeis)
17:00 Uhr HSG Riesa/Oschatz - HSV 1956 Marienberg II                      Sonntag, 04.11. 10:00 Uhr    Gottesdienst mit Kindergottesdienst
                                                                          		                           (PH A. Hertel)
• Sonntag, 04.11.2018
Auswärtsspiel für zwei Teams des HSV 1956 Marienberg                      Landeskirchliche Gemeinschaft Marienberg
Verbandsliga Staffel West Frauen in Meerane:                              Sonntag, 28.10.   10:00 Uhr Familiengemeinschaftsstunde
14:00 Uhr HC Glauchau/Meerane (A) – HSV 1956 Marienberg II                Sonntag, 04.11.   17:00 Uhr Gemeinschaftsstunde
Sachsenliga Frauen in Dresden:
17:00 Uhr USV TU Dresden - HSV 1956 Marienberg                            Neuapostolische Kirche Marienberg
Der Vorstand des HSV 1956 Marienberg e. V. wünscht all seinen sonntags               10:00 Uhr Gottesdienst
Mannschaften viel Erfolg. Weitere HSV-Informationen, Ergebnisse, Ta- mittwochs       19:30 Uhr Gottesdienst
bellen usw. sind im MEF- Videotext ab Seite 360-373 oder im Internet
www.handball-marienberg.de oder Facebook HSV 1956 Marienberg Röm.-Katholische Pfarrgemeinde Marienberg
ersichtlich.
                                                                     Sonntag, 28.10.  8:30 Uhr Hl. Messe
                                                                     Freitag, 02.11. 18:00 Uhr Allerseelen – Hl. Messe
Karlgeorg Frank
                                                                     Sonntag, 04.11. 10:30 Uhr Hl. Messe
Präsident des HSV 1956 Marienberg
Nächster Teil ... Stornieren