Medienzentren - Rhein-Main

Medienzentren - Rhein-Main

Medienzentren - Rhein-Main

02 17/18 Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2017/18 www.mdz-rhein-main.de Medienzentren Rhein-Main Medienze Rh

Medienzentren - Rhein-Main

2 Liebe Leserin, lieber Leser, Netzwerke spielen eine wichtige Rolle im Leben, im persönlichen Umfeld, in moderner Kommunikationstechnik und natürlich auch in der Medien- bildung. Deshalb haben wir, Medienzentren aus der Rhein-Main-Region, ein Fortbildungsnetzwerk gegründet und bieten Ihnen seit Sommer 2017 ein gemeinsames Fortbildungsprogramm an. Zu dieser Ausgabe freut es uns besonders, dass wir eine ganze Reihe weiterer Medienzentren in der Region hinzu gewinnen konnten. So erhalten Sie ein noch umfangreicheres Angebot, bei dem sicherlich auch etwas für Ihre persönlichen Interessen und Bedürfnisse dabei ist. Unsere Fortbildungen umfassen sowohl niederschwellige Einführungen in nützliche Software als auch reflektierende Vorträge und Workshops zu Medien, ihren Einfluss auf Schülerinnen und Schüler sowie didaktische und methodische Überlegungen zu ihrer Nutzung. Viele Fortbildungen können wir für Sie auch vor Ort an Ihrer Schule durchführen (sogenannte Abrufangebote).

Einen herzlichen Dank möchten wir all unseren Koopera- tionspartnern und insbesondere den Staatlichen Schul- ämtern aussprechen, ohne die unser weitestgehend kostenfreies Angebot nicht hätte realisiert werden können. Ihre Medienzentrums-Leiter*innen Rhein-Main Anmeldungen bitte an das jeweilige Medienzentrum Veranstalter ist stets das jeweilige Medienzentrum, das beim Veranstaltungstermin aufgeführt ist, sofern nicht anders in der Veranstaltungsbeschreibung genannt. Die Kontaktdaten der einzelnen Medienzentren finden Sie auf den Seiten 66 und 67. Das vorliegende Programmheft ist eine Gemeinschaftsproduktion aller aufgeführten Medienzentren. Auflage: 18.000 Exemplare, Gestaltung: Grafikservice Monika Kiss, grafikservice@monikat.de

Medienzentren - Rhein-Main

3 FORTBILDUNGSANGEBOTE gemäß Erlass „Portfolio Medienbildungskompetenz Hessen" KOMPETENZBEREICH: 1 MEDIENTHEORIE UND MEDIENGESELLSCHAFT 1.1  Filmanalyse im Unterricht – Mit Beispielen aus „Woyzeck“ und „To kill a mockingbird“ (DI, HP . 11 1.2 Lern-Apps im Unterricht (HP . 11 1.3 Virtual reality (F . 12 1.4  Facebook, Youtube & Co– Eine Einführung in die sozialen Netzwerke und digitalen Medien (F . 12 1.5 No acting required – Schauspielen im Kino (WI . 12 1.6 Smartphone – Faszination und Risiko und meine Rolle dazwischen (F . 13 1.7 Neue Rechte und nationalistische Bewegungen (Fachtag) (F . 13 1.8 Film und Literatur (DA . 13 1.9  Kreative Medienbildung in der Grundschule – Praktische Ansätze für den Unterricht (DI . 14 1.10 Veränderung der Kommunikationskultur durch digitale Medien (F , WI . 14 1.11 Verschwörung, Verheißung und Fake News – Wahrheit als Geschäft (DI, F . 15 1.12  Fachtag: medi@l-re@l-sozi@l:„Mensch versus Digitalisierung“ – philosophisch-pädagogische Zukunftsperspektiven (F . 15 1.13 Einführung in die Filmanalyse (F . 15 1.14 Kinder im Netz – Sicherer Umgang mit dem Internet (RÜS . 16 1.15 Schluss mit Big Brother – Dateien und E-Mails sicher verschlüsseln (DI . . 16 1.16 Einblick in die Schülerwelten: Soziale Netzwerke und Messenger Apps (DA . 16 1.17  Einführung in die Filmtheorie (F . 17 KOMPETENZBEREICH: 2 DIDAKTIK UND METHODIK DES MEDIENEINSATZES 2.1  Bilderbuchkino selbst gemacht – ein einfaches medienpädagogisches Projekt für die Klassen 1–7 (F . 19 2.2  Fächerübergreifend: Musik baut Brücken – Wie Filmmusik ein Leben verändern kann (F . 19 2.3 Tolle Tools – Ein Tablet macht noch keine digitale Schule (DA . 20 2.4  Kleine medienpädagogische Projekte in der Schule: Ein Beitrag zur Differenzierung im Unterricht für Jungen und Mädchen (F . 20 2.5 Lehren und Lernen mit dem iPad (WI . 21 2.6 Präsentationen beurteilen (WI . 21 2.7 Flip the Classroom(WI . 22 2.8  Stop-Motion-Filme für den Unterricht – fachübergreifend: Smartphones und Tablets im Unterricht (F . 22

Medienzentren - Rhein-Main

4 2.9  Transmedia Storytelling – Ein Leitfaden für die eigene Medienkampagne (F . 22 2.10  Mit den Ohren auf Entdeckungsjagd – Das Zuhören bilden (WI . 23 2.11  Augmented Reality im Unterricht – Ansätze für den Kunst­ unterricht und den fachübergreifenden Unterricht (F . 23 2.12 Podcast – Audioprojekte im Unterricht (GG . 24 2.13  Digitale Medien im Fremdsprachenunterricht – Mit Fokus auf Englisch (DA . 24 2.14 Video in der Schule (GG, HP , RÜS . 25 2.15 Dafür brauchen wir einen Film! Einsatz von Kurzfilmen im Unterricht (F . 25 2.16  Antolin – webgestützte Leseförderung (F . 26 2.17 Digitale Medien an Förderschulen und in der inklusiven Beschulung (DI . 26 2.18  Faszination Puppentrick – Ein Workshop zur Einführung in die Stop-Motion-Kenttrick-Technik (F . 26 2.19  Digitale Medien im Sportunterricht – Apps sinnvoll und ökonomisch einsetzen (F . 27 2.20  Individualisierter Englischunterricht mit digitalen Medien – Einsatz von British Council Teens und Kahoot (DI . 27 2.21 Blogs und Wikis im Unterricht (GG . 27 KOMPETENZBEREICH: 3 MEDIENNUTZUNG 3.1 mediaX! – Neue Medien im Unterricht: Video – Audio – Online (HP . 29 3.2 Videoworkshop – Einführung in den digitalen Videoschnitt (F . 29 3.3  MyBookMachine – digitale Schulbücher – Einführung in den E-Book-Generator (DA, F , GG, HA, HP , RÜS, WI . 30 3.4 Unterrichtsvorbereitung mit OneNote (DA . 31 3.5  Edupool Hessen – Moderne Medien für den Unterricht (DA, F , GG, HA, HP , MTK, OF , RÜS, WI . 32 3.6  Einführung in das Kommunikationsportal für Schule und Unterricht lo-net2.de (GG . 33 3.7  Wie geht Demokratie I – Meinungsfreiheit: Meinungsfreiheit gestern und heute mit Arbeitsmaterialien und einem medienpädagogischen Projekt (F . 33 3.8  Free2play Spiele – Glückspiele und Bezahlsysteme im Kinderzimmer (F . 34 3.9 Actionbound – eine Einführung (DA, F , MTK, RÜS . 34 3.10 Präsentieren mit Prezi (DA, F , MTK, WI . 35 3.11 Einführung in das Arbeiten mit interaktiven Whiteboards (F , HP , WI . 36 3.12 Grundkurs Adobe After Effects (WI . 37 3.13 Gimp 1 – Einführung (HP . 37

Medienzentren - Rhein-Main

5 3.14  Der Calliope Mini als digitales Lehr- und Lernmittel im fächerübergreifenden Unterricht (MTK, RÜS . 37 3.15 Video für alle – inspirierend, motivierend, technisch unkompliziert (DI . 38 3.16  Digitale Medien für den DaZ-Unterricht an Grundschulen: Oriolus und Oriolus DaZ (DI, F , GG, HP , MTK, RÜS, WI . 38 3.17  Smartphone/Tablets im Physikunterricht – Demonstrative Nutzung und Einsatzmöglichkeiten (DA . 39 3.18 Flyer und Plakate entwerfen mit Scribus (1) – Einführung (HP . 39 3.19 Interaktive Tafeln an Grundschulen (DI . 39 3.20 Arbeitsblätter mit tutory erstellen (F , OF . 40 3.21  Office für Einsteiger – Einführung in die Programme Word, Excel und PowerPoint (F . 40 3.22  360°-Kameras in der Schule – Erstellen und Bearbeiten von 360°-Videos (DI . 40 3.23 Präsentation mit „Powerpoint“ & Co (GG . 41 3.24  Software aus dem Softwarekatalog der Frankfurter Grundschulen – Lernwerkstatt 9 (F , MTK . 41 3.25 Kleine Trickfilme und Erklärfilme erstellen (MTK . 41 3.26 Office für Fortgeschrittene (F . 42 3.27  Schulwebsite oder Klassen-Blog mit WordPress (DI, WI . 42 3.28 Übungsaufgaben erstellen mit MasterTool (DA, F , HP , WI . 43 3.29 Smart Exemplary Educators Rhein-Main (WI . 43 3.30  Trickfilmstudio – Mit einfachen Mitteln zum beeindruckenden Trickfilm (F , RÜS . 44 3.31 Unterrichtsvorbereitung mit OneNote (DA, DI, WI . 44 3.32 realtimecomic – Mit Fotos und Texten Zusammenhänge schaffen (DI . 44 3.33 Einführung in die Nutzung eines iPad-Koffers (DI . 45 3.34  LEGO MINDSTORMS Education EV3 – Lernen mit LEGO Education in der Sekundarstufe: Konstruieren, Programmieren und Experimentieren (DA, DI, F . 45 3.35 Bildbearbeitung mit Gimp (HA, HP . 45 3.36 Eigene Comics mit Kindern und Jugendlichen gestalten (F . 46 3.37  Workshop Excel für Nutzerinnen und Nutzer – Ihre individuellen Fragen werden bearbeitet (F . 46 3.38  Foto und Film – wie geht das? Einführung in die Bildgestaltung und den Filmschnitt (F . 46 3.39  Präsentieren und produzieren mit PowerPoint – Ein Intensivkurs (F . 47 3.40 Flyer und Plakate entwerfen mit Scribus (2) – Fortführung (HP . 47 3.41  Einführung in die Arbeit mit dem iPad-Koffer des Medienzentrums Groß-Gerau (GG . 47 3.42 Mit dem Greenscreen auf Weltreise gehen (DI . 48

Medienzentren - Rhein-Main

6 3.43  LEGO Education WeDo 2.0: Bauen, Programmieren, Dokumentieren – digitale Projekte im Sachunterricht der Grundschule (DA, F , MTK . 48 3.44  Einführung in die Produktion von einfachen Videoproduktionen mit dem Magix Video Deluxe (GG . 49 3.45 Videotutorials von A – Z (DI . 49 3.46  OneNote mit Teach@Note – Unterrichtsvorbereitung, Durchführung und Nachbereitung optimal gestalten (DI . 49 3.47 Das Fotostudio in der Hosentasche (DA, F , WI . 50 3.48 Lernen und Lehren mit digitalen Medien in der Grundschule (DI . 50 KOMPETENZBEREICH: 4 MEDIEN UND SCHULENTWICKLUNG 4.1  Fachforen: Austausch zu Medieneinsatz und Medienbildung in den Unterrichtsfächern der weiterführenden Schulen (F . 52 4.2  Europäischer Computerführerschein (ECDL) – Umsetzungsmöglichkeiten an hessischen Schulen (WI . 52 4.3  Neues Urheberrecht 2018 im Schulalltag – Was Lehrkräfte wissen sollten (WI . 53 4.4 Datenschutz und Urheberrecht im Schulalltag (GG, HP , WI . 53 4.5 Gestaltungstipps für die Schulhomepage (F , WI . 54 4.6 Poesie in Bewegung: „…und Action“ – Die Verfilmung von Gedichten (DA . 54 4.7 Medienbildungskonzept easy going (F , HP . 54 4.8  Wege zum Medienkomp@ss – Unterrichtsideen für die Primar- und Orientierungsstufe (GG . 55 4.9 Medieneinsatz und neues Urheberrecht (DA . 55 4.10 Visual Facilitating für „Nicht-Künstler“ (HP . 56 4.11  Imagefilm, Erklärvideo oder Dokumentation – Vielseitige Einsatz-­ möglichkeiten von Videos in der Schule (DI . 56 4.12 Einführung in das Projektmanagement (HP . 56 4.13  Medienpädagogische Radioarbeit und Podcast – Konzept zum Erarbeiten einer Magazin-Sendung (F . 57 KOMPETENZBEREICH: 5 LEHRERROLLE UND PERSONALENTWICKLUNG 5.1 Mein schönes digitales Spiegelbild (WI . 59 5.2  Bewerben an einer Filmhochschule – Wie werden filminteressierte Schüler*innen fit? (WI . 59 5.3 Pubertät 2.0 – Einblick ins digitale Schülerleben (WI . 60 5.4 Treffen der IT-Beauftragten für den Landkreis Darmstadt-Dieburg (DI . 60 5.5 Internet- und Computerspielsucht (W . 61

Medienzentren - Rhein-Main

7 NUR AUF ABRUF A.1  Echt oder Fake? Wo beginnt „Scripted Reality“ im TV? (DI, GG, HA, MTK, OF , RÜS, WI . 11 A.2 Dokumentarfilm in der Praxis (F , WI . 14 A.3  To kill a mockingbird – The novel, the film and the legacy (DI, F , GG, HA, MTK, OF , RÜS, WI . 19 A.4  Präsentations- und Vortragstechniken einmal anders – Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen (F . 20 A.5  Woyzeck – Literaturverfilmungen im Unterricht (DI, GG, HA, MTK, OF , RÜS, WI . 24 A.6  Social Software – Kollaborative Werkzeuge, Apps und mehr (DA, DI, F , GG, HP , HA, MTK, OF , RÜS, WI . 29 A.7 Schulhomepagegestaltung (DI, F , WI . 31 A.8  Medienpädagogischer Fachtag an Ihrer Schule: Individuelle Konzeption und Organisation eines Fachtags/ Schulentwicklungstags (DA, DI, F , GG, HA, MTK, OF , RÜS, WI . 35 A.9  LANiS Online – Das Hessische Schulportal (DA, DI, F , GG, HP , MTK, OF , RÜS, WI . 42 A.10  „Lust auf Moodle“ – Moodle für Einsteiger (DA, DI, F , GG, HA, HP , MTK, OF , RÜS, WI . 55 A.11  „Moodle Rocks“ – Moodle für Fortgeschrittene (DA, DI, F , GG, HA, HP , MTK, OF , RÜS, WI . 57 A.12 Gedicht wird Film – Lyrik einmal anders (F , HA, WI . 59 A.13  ePortfolios mit Mahara – Eine Einführung in die Arbeit mit ePortfolios (DA, DI, F , GG, HP , HA, MTK, OF , RÜS, WI . 61 VORANKÜNDIGUNG V.1  Israel sehen – Filmreihe in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (F . 17 Edupool . 8 Notizen . 62 Kooperationspartner . 64 Kontaktdaten / Anmeldung . 66 Übersicht Fortbildungsnetzwerk Medienzentren Rhein-Main . 68

Medienzentren - Rhein-Main

hessen.edupool.de Wie YouTube nur besser – didaktisch hochwertig und rechtssicher 8

■ Unterrichtsmedien zum Online-Streaming, Download und auf DVD ■ Didaktisch hochwertige Medien für den Unterricht – qualitätsgeprüft und kostenlos ■ Begleitmaterialien zu zahlreichen Medien ■ Rechtssicherheit durch Lizenzierung ■ Recht zur Bearbeitung der Medien im schulischen Kontext ■ Online Zugänge für Schüler (EDU-IDs) ■ Möglichkeiten zum selbstgesteuerten Lernen (flipped classroom) ■ Die Medienzentren unterstützen Sie mit passenden Schulungsangeboten 9

1 MEDIENTHEORIE UND MEDIENGESELLSCHAFT Foto: ©yanlev - stock.adobe.com

1 A.1 | Echt oder Fake? Wo beginnt „Scripted Reality“ im TV? Lehrer*innen „Halt, Stopp! Jetzt rede ich!“, brüllt Andreas die verängstigte Tauschmutter an. Die Kamera verfolgt hektisch den wütenden Familienvater, als er aus dem Zimmer stürmt. Formate wie „Frauentausch“, „Berlin – Tag & Nacht“ oder das „Dschungel- camp“ sind für ihre legendären Ausraster bekannt. Die verwackelten Bilder und die holprigen Dialoge vermitteln dabei dem Zuschauer: Was du da siehst, ist echt. – Doch was davon ist wirklich real? Und was ist gescripted? Also, frei erfunden? In dem Workshop werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von Formaten, die echt wirken, aber fake sind. Und lernen dabei einige der Methoden kennen, mit denen die Macher dieser TV-Formate ihre Akteure aber auch ihre Zuschauer manipulieren. auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DI, GG, HA, MTK, OF, RÜS, WI Referentin: Pina Dietsche (Autorin, Regisseurin und Creative Producerin), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine >> Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut 11 1.1 | Filmanalyse im Unterricht – Mit Beispielen aus „Woyzeck“ und „To kill a mockingbird“ Lehrer*innen Der Film hat eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten. Licht und Ton, die Gestaltung des Sets, die Kameraführung, der Filmschnitt – alles spielt im Film ebenso eine Rolle wie die Darsteller. Anhand der intensiven Sichtung und Analyse von Ausschnitten der abiturrelevanten Literaturverfilmungen „Woyzeck“ und „To kill a mockingbird“ lernen Lehrkräfte, wie Sie ihren Schüler*innen Filmbildung vermitteln und zum Verständnis der Kunstform Film beitragen können. Auch für die Vorbereitung der Anforderungen des Landesabiturs 1.1 Medienzentrum Heppenheim 7. Februar 2018, 14:00 – 16:30 Uhr, Referentin: Esther Kuhn (Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine 1.1 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 7. Mai 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referentin: Esther Kuhn (Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main), Teilnehmerzahl: 18, Kosten: keine 1.2 | Lern-Apps im Unterricht Lehrer*innen Das Angebot an (kostenfreien) Lern-Apps wächst stetig und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Doch welche Vorteile bieten sie gegenüber analogen Lern- medien? Inwiefern unterscheiden sich kostenpflichtige von kostenfreien Online- Angeboten? Für wen sind welche digitalen Lernwerkzeuge geeignet? Es werden Apps für verschiedene Lernanlässe beispielhaft vorgestellt und ausprobiert. 1.2 Starkenburg-Gymnasium Heppenheim 22. Februar 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Biljana Varzic (Goethe-Universität Frankfurt), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine NUR AUF ABRUF

12 1.3 | Virtual Reality Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Es ist aber bereits jetzt absehbar, dass in Zukunft wohl kein Weg an den immersiven Displays vorbeigehen wird. Wenn auch Formen und Funktionen der Brillen und vor allem durchschlägige Anwendungen immer noch in einem sehr experimentellen Stadium verweilen, so scheinen auch die Möglichkeiten von VR zunächst unbegrenzt zu bleiben. In der Fortbildung soll zum Stand der Entwicklung der VR-Technologie informiert sowie die potentiellen Möglichkeiten aber auch Gefahren diskutiert und ausgelotet werden.

1.3 Medienzentrum Frankfurt 27. Februar 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referenten: Philipp Mehler (Filmhaus Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 1.4 | Facebook, Youtube & Co – Eine Einführung in die sozialen Netzwerke und digitalen Medien Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Was sind soziale Netzwerke? Wie funktionieren sie? Wie nutzen Kinder und Jugendliche die digitalen Medien? Beispiele anhand sozialer Netzwerke und digitaler Medien wie Facebook, Instagram und WhatsApp. Welche Vorteile und Gefahren sind mit der Nutzung verbunden? Welche Einstellungen und Regeln sollte man beachten? Und wie gehe ich als Lehrkraft mit dem Medienkonsum von Schülern um?

1.4 Medienzentrum Frankfurt 6. März 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referentin: Alia Pagin (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 1.5 | „No acting required“ – Schauspielen im Kino alle Interessierten Am Beispiel zahlreicher schauspielerischer Filmauftritte, darunter auch legendäre Beispiele, sollen die Besonderheiten des Spielens vor der Kamera , die unter- schiedlichen Schauspielstile und auch die Wichtigkeit des casting vor Augen geführt werden. Wäre „Casablanca“ zum Kultfilm geworden, wenn an der Seite von Ingrid Bergman nicht Humphrey Bogart, sondern der eigentlich für die Rolle vorgesehene Ronald Reagan gespielt hätte ?

Anhand zahlreicher Ausschnitte aus aktuellen und historischen Filmen wird das Thema unterhaltsam und informativ zugleich aufbereitet. Für das leibliche Wohl wird gesorgt inkl. eines Mittagessens am Samstag. Mindestalter 16 Jahre. 1.5 Medienzentrum Wiesbaden 9. und 10. März 2018, 18:00 – 21:00 Uhr und 10:00 – 17:00 Uhr, Referent: Ernst Schreckenberg (Filmwissenschaftler), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: 35 ,– Euro (Schüler, Studenten, LiV kostenfrei) >> Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film

13 1 1.6 | Smartphone – Faszination und Risiko und meine Rolle dazwischen Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Das Smartphone ist aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Als digitaler Alleskönner verändert es dabei das Aufwachsen der heutigen Generation ungemein. Dieses Seminar gibt Ihnen einen Einblick in die Welt der Social-Media, konkretisiert Ihre Rolle als pädagogischer Begleiter und Experte, lädt zum Ausprobieren ein und zeigt Wege und Möglichkeiten auf, wie Sie Kinder und Jugendliche kompetent unterstützen können. Zu dem Seminar können Sie gerne ihr eigenes Smartphone mitbringen! Das Seminar richtet sich sowohl an Smartphone-Einsteiger, als auch an digital Erfahrene 1.6 Medienzentrum Frankfurt 13. März 2018, 9:30 – 13:00 Uhr, Referent: Khalid Asalati (Jugendbildungswerk MTK), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: 20,– Euro >> Kooperation mit dem Jugendschutz Frankfurt Anmeldung: jugendschutz@stadt-frankfurt.de 1.7 | Neue Rechte und nationalistische Bewegungen im digitalen Raum (Arbeitstitel) Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, alle Interessierten Gemeinsame Fachtagung des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt am Main in Kooperation mit dem Netzwerk gegen Gewalt Frankfurt am Main, der Jugend- koordination Polizei Frankfurt am Main, dem Präventionsrat der Stadt Frankfurt am Main, dem GuD (Gewaltprävention und Demokratielernen) im Staatlichen Schulamt Frankfurt am Main und dem Medienzentrum e.V. Frankfurt am Main Referenten und Themen entnehmen Sie bitte der ausführlichen Ausschreibung im nächsten Jahr unter www.medienzentrum-frankfurt.de 1.7 Jugend- und Sozialamt Frankfurt am Main, Eschersheimer Landstraße 241-249, 60320 Frankfurt 21. März 2018, 9:00 – 16:30 Uhr, Referenten: siehe ausführliche Ausschreibung, Teilnehmerzahl: 130, Kosten: keine >> Die Anmeldung erfolgt unter ngg.ppffm@polizei.hessen.de Fragen unter: kirstin.koch@stadt-frankfurt.de oder 069 212-73010 1.8 | Film und Literatur Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Seit es das Kino gibt, hat es sich Anregungen und Stoffe aus der Literatur geholt. Hier setzt die Fortbildung an und bietet einen historischen Abriss von den ersten Stummfilmen bis zu aktuellen Kinoproduktionen. Anschließend werden die aufeinander folgenden Produktionsphasen von Literaturverfilmungen – von der Verdichtung der Buchvorlage bis zur Veröffentlichung – vorgestellt. Anhand ausgesuchter Sequenzen werden schließlich Erzählstrategien und Techniken zur Emotionalisierung des Rezipienten erklärt.

Die abiturrelevante Literaturverfilmung „Woyzeck“ kann gebucht werden. 1.8 Medienzentrum Darmstadt 10. April 2018, 14:00 – 18:00 Uhr, Referent: Dr. Carsten Siehl (Freier Filmvermittler, Autor und Kurator), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine

A.2 | Dokumentarfilm in der Praxis Lehrer*innen Ein Dokumentarfilm hat viele Facetten: klassische Interviews, Archivmaterial oder nachgespielte Szenen. Es gibt Naturfilme, Tierfilme, Essays oder Pseudo-Dokus. Durch die Arbeit an einem fiktiven Dokumentarfilm, angereichert mit Profi-Tipps, erlangen Sie Kenntnisse und Fertigkeiten, wie Sie Schüler*innen bei einem Film­ projekt unterstützen können. auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: F, WI Referentin: Birgit Lehmann (Autorin, Regisseurin und Producerin), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine >> Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut 14 1.9 | Kreative Medienbildung in der Grundschule Praktische Ansätze für den Unterricht alle Interessierten Bereits im Grundschulalter spielt die Nutzung digitaler Medien eine Rolle. Nicht selten treten dabei Probleme auf. Kinder benötigen Unterstützung, um digitalen Herausforderungen kompetent begegnen zu können. Medienkompetente Lehrkräfte können Kindern helfen, kritisch und verantwortungsbewusst mit der Medienwelt umzugehen. Ziel der Fortbildung ist es deshalb, die medial geprägten Lebenswelten der Kinder kennenzulernen und kreative und medienpraktische Unterrichtsansätze auszutesten.

1.9 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 12. April 2018, 9:30 – 16:30 Uhr, Referentin: Vera Borngässer (Medienpädagogin), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI >> Nur Grundschule 1.10 | Veränderung der Kommunikationskultur durch digitale Medien Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Für die einen ist das Internet und die damit vernetzte Mediennutzung Neuland, für andere ist die digitale Medialisierung das Selbstverständlichste der Welt. Gerade Heranwachsende und Schulen haben ein anderes Verständnis und die unter- schiedliche Herangehensweise an Mediennutzung führt zu Konflikten. Wie positiv medienpraktisches Arbeiten in den eigenen Unterrichtsfächern sein kann und auch noch allen Parteien Spaß macht, soll in der Lehrerfortbildung verdeutlicht werden. Impulsreferate, Medienpädagogische und mediendidaktische Grundlagen werden dabei vermittelt und diskutiert. Medienpraktische Methoden für den eigenen Unterricht werden angeboten. Bitte mitbringen: eigenes Smartphone (aufgeladen). 1.10 Medienzentrum Frankfurt 18. und 19. April 2018, jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Anne Schmitt und Mitsch Schulz (MuK), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine 1.10 Medienzentrum Wiesbaden 25. und 26. April 2018, jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Anne Schmitt und Mitsch Schulz (MuK), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine NUR AUF ABRUF

15 1 1.11 | Verschwörung, Verheißung und Fake News – Wahrheit als Geschäft alle Interessierten Die Fähigkeit, Nachrichten bewerten zu können, wird zunehmend wichtiger. Die Fortbildung vermittelt einen Einblick in die Werbe- und Nachrichtenwelt von Jugendlichen und vermittelt kurze Unterrichtseinheiten, wie Hintergründe über Manipulation in Werbung und Nachrichten in Medienpraxis und -theorie aufgear- beitet werden können. Bitte Smartphone mitbringen. 1.11 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 19. April 2018, 14:30 –17:00 Uhr, Referent: Peter Holnick (Institut für Medien- pädagogik und Kommunikation Hessen), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI, F 1.12 | Fachtag medi@l-re@l-sozi@l: „Mensch versus Digitalisierung“ – philosophisch-pädagogische Zukunftsperspektiven Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen, alle Interessierten Gemeinsame Fachtagung vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN, Präventiver Jugendschutz Frankfurt am Main, Museum für Kommunikation Frank- furt am Main, Netzwerk Medien Rhein Main und dem Netzwerk gegen Gewalt Frankfurt am Main Einzelheiten entnehmen Sie bitte der ausführlichen Ausschreibung im nächsten Jahr unter www.medienzentrum-frankfurt.de 1.12 Museum für Kommunikation, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt 14. Mai 2018, 10:00 – 17:00 Uhr, Referent: Prof. Dr. Thomas Damberger (Goethe- Universität Frankfurt), Teilnehmerzahl: 130, Kosten: 30,– Euro, inkl. Mittagessen >> Die Anmeldung erfolgt über das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN, E-Mail: jpb.anmeldung@zgv.info, Telefon 06131 28744-46 1.13 | Einführung in die Filmanalyse Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Film und Filmanalyse haben Einzug gehalten in die Curricula des Deutsch- und Fremdsprachenunterrichts sowie in den Abiturerlass. Anhand verschiedener Beispiele (Woyzeck von Werner Herzog/Eyes wide Shut von Stanley Kubrick/ Das Parfüm von Tom Tykwer) werden Kriterien für eine sachgerechte Analyse von Film und ihre ästhetische Qualität erörtert und vorgestellt. 1.13 Medienzentrum Frankfurt 17. Mai 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referentin: Alia Pagin (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: Keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F

16 1.14 | Kinder im Netz – Sicherer Umgang mit dem Internet Lehrer*innen, Erzieher*innen Lehrer*innen von Grund- und Förderschulen erfahren, wie sie Schüler*innen bei der kompetenten Nutzung ihrer Leitmedien begleiten, für Gefahrenaspekte sensi- bilisieren, ihnen Handlungsmöglichkeiten vermitteln und sie animieren, Medien kreativ für eigene Zwecke zu nutzen. In der Fortbildung lernen und erproben die Lehrer*innen den sicheren Umgang digitaler Medien für Schüler*innen. Sichere Rechercheseiten für Schüler*innen werden vorgestellt und können ausprobiert werden.

Vortrag, Partnerarbeit, Kollegialer Erfahrungsaustausch, Erprobung 1.14 Medienzentrum Rüsselsheim am Main 22. Mai 2018, 14.30 – 17.30 Uhr, Referentin: Manuela Weiß-Janssen (Kinder sicher im Netz), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 1.15 | Schluss mit Big Brother – Dateien und E-Mails sicher verschlüsseln alle Interessierten Können wir unsere Daten vor dem scheinbar allumfassenden Zugriff der Geheim- dienste schützen? Yes, we can! In diesem Kurs werden kostenlose Open-Sour- ce-Programme vorgestellt, die die Privatsphäre auf dem heimischen PC und im Web sichern. Und das beste daran: Die Bedienung der Programme ist völlig simpel. Wer einen WLANfähigen Laptop mitbringt, kann sie gleich gebrauchsfertig installieren. 1.15 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 23. Mai 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referent: Peter Hetzler (Web-Designer + EDV- Dozent), Teilnehmerzahl: 9, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI 1.16 | Einblicke in die Schülerwelten: Soziale Netzwerke und Messenger Apps Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Die Schule muss sich immer öfter mit Konflikten auseinandersetzen, die mit Schule wenig zu tun haben, sondern im Internet bzw. Chatforen auftreten. Durch die Kom- munikation über Messenger Apps oder sogar die nonverbale Kommunikation über Emoticons und Bildern missverstehen Kinder oft, bzw. wissen gar nicht, welchen Schaden sie anrichten können.

In einem Vortrag sollen die Teilnehmer*innen die Welt der Schüler*innen besser verstehen lernen. In einer aktiven Phase erstellen die Teilnehmer Gruppenregeln für Chats und werden für das Verhalten von Jugendlichen sensibilisiert. 1.16 Medienzentrum Darmstadt 28. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Johannes Hornung (Jugendmedien- schutzberater), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine

1 V.1 | Israel sehen – Filmreihe in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, alle Interessierten „Israel Sehen“ heißt die Filmreihe, in der das Medienzentrum Frankfurt e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Spielfilme und Dokumentationen zeigt, die sich mit Israel, Nahost, Palästina, jüdischem Leben in Deutschland und dem Holocaust befassen. Gemeinsame Sichtung des Films und Diskussion mit Regisseur*innen und Expert*innen Medienzentrum Frankfurt Uhrzeit: 19:00 Uhr, Referentin: Alia Pagin (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 50, Kosten: keine >> Die Termine und Filme werden rechtzeitig auf unserer Homepage veröffentlicht: www.medienzentrum-frankfurt.de 17 1.17 | Einführung in die Filmtheorie Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Seit es Ende des 19. Jahrhunderts Film gibt, gibt es auch Filmtheorie. Von Sergei Eisenstein, über Walter Benjamin und Siegfried Kracauer bis zu Laura Mulvey mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Perspektiven. Film als Medium hat mittlerweile Einzug in die Curricula des Deutsch- und Fremdsprachenunterrichts an den Schulen gehalten und damit kommt auch der Vermittlung von Filmtheorie eine zentrale Bedeutung für den Unterricht und die Vorbereitung zum Abitur zu.

In der Fortbildung werden klassische Filmtheorien vorgestellt und mit filmischen Sequenzen belegt/wiederlegt. 1.17 Medienzentrum Frankfurt 12. Juni 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referentin: Alia Pagin (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F VORANKÜNDIGUNG

2 DIDAKTIK UND METHODIK DES MEDIENEINSATZES Foto: ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com

2 A.3 | To kill a mockingbird – The novel, the film and the legacy Lehrer*innen This workshop provides a detailed film analysis of the 1962 classic, including its language and historical background. In addition, it draws out key differences between the 1962 film and Lee Harper’s 1960 novel, thereby highlighting the uniqueness of each particular art form. abiturrelevant, auch für Fachkollegien buchbar auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DI, F, GG, HA, MTK, OF, RÜS, WI Referent: Dr. Julian Namé ( Filmwissenschaftler und Medienpädagoge in Frankfurt am Main ), Teilnehmerzahl: 15–20, Kosten: keine >> Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut 19 2.1 | Bilderbuchkino selbst gemacht – ein einfaches medienpädagogisches Projekt für die Klassen 1–7 Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Die Erstellung eines Bilderbuchkinos vom Ausdenken einer Geschichte, über das Malen der Bilder und die Formulierung des Textes bis zur Aufnahme von Bildern mit einer Fotokamera oder einem iPad und die Audioaufnahme ist In- halt dieser Fortbildung. Das Gelernte kann mit einfachen Mitteln im Unterricht eingesetzt werden.

Präsentation von Beispielen und eigene Produktion eines Bilderbuchkinos 2.1 Medienzentrum Frankfurt 12. Februar 2018, 9:00 –16:00 Uhr, Referentin: Beate Feyerabend (Medienzen- trum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 2.2 | Fächerübergreifend: Musik baut Brücken – Wie Filmmusik ein Leben verändern kann Lehrer*innen // Fächer Musik, Kunst, Ethik, Geschichte und Deutsch Ein zwölfjähriges Mädchen ist fasziniert von einer Filmmusik und beginnt darüber zu recherchieren. Sie lernt Michael Emge kennen, einen der letzten Überlebenden von Schindlers Liste. Über die emotionale Wirkung der Musik finden die beiden einen Weg zueinander. Diese Begegnung wird in einem Dokumentarfilm aufgegriffen, der ganz beiläufig zentrale Themen wie Versöhnung, Hoffnung, Freundschaft und Gerechtigkeit behandelt.

Die Teilnehmer*innen sichten weitere Filmausschnitte zu den Themen und erarbei- ten fachübergreifende Unterrichtsentwürfe in Arbeitsgruppen 2.2 Medienzentrum Frankfurt 26. Februar 2018, 9:00 Uhr – 16:00 Uhr, Referentinnen: Irina Grassmann (Evangelische Medienzentrale) und Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine NUR AUF ABRUF

A.4 | Präsentations- und Vortragstechniken einmal anders – Wenn ihr’s nicht fühlt, ihr werdet’s nicht erjagen Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Ein überzeugender Vortrag ist stark von der inneren Haltung des Sprechers geprägt. Wie kann man die hierbei nötigen Kompetenzen einerseits systematisch, aber auch spielerisch und motivierend vermitteln? Der Workshop bietet grundlegende Übungen, die alle praktisch durchgeführt werden. auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: F Uhrzeit: 12:00 – 18:00 Uhr, Referent: Olaf Mönch (Projektbüro Kulturelle Bildung), Teilnehmer: 15, Kosten: keine >> Kooperation mit dem Projektbüro Kulturelle Praxis Hessen 20 2.3 | Tolle Tools – Ein Tablet macht noch keine digitale Schule Lehrer*innen Prezi, mahara, moodle, Office365 und google sind nur einige digitale Tools und Plattformen, die vermehrt Einzug in den Unterricht halten. In einem ersten Teil des Workshops geht es um die Thematik veränderter Lehr- und Lernformen und digitalisierten Lernens und um die Fragestellung, wie und in welchen Unterrichts- situationen neues Lernen mit Medien stattfinden kann. Im zweiten Teil können die Teilnehmer*innen dann ausgewählte digitale Tools und Plattformen die den Unterricht unterstützen können selbst ausprobieren und evaluieren. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen. Der Workshop richtet sich an Lehrkräfte der Sek. I und II 2.3 Medienzentrum Darmstadt 26. Februar 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Andreas Voigtländer (Heinrich- Emanuel-Merck-Schule), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA 2.4 | Kleine medienpädagogische Projekte in der Schule – Ein Beitrag zur Differenzierung im Unterricht für Jungen und Mädchen Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Ob mit einem 1-minütigen Kurzfilm, einer Bildergeschichte oder einem Erklärvideo, Unterrichtsinhalte können in medienpädagogischen Projekten erarbeitet und medial umgesetzt werden. Gerade für Jungen ist mit der Produktion von Filmen als StopMotion oder Kurzspielfilm eine hohe Motivation zur Erarbeitung von Lerninhalten verbunden. Die dabei zu fördernden Kompetenzen aus den hessischen Kerncurricula werden aufgezeigt und diskutiert. In Gruppen wird ein kleines medien­ pädagogisches Projekt durchgeführt. Einführung in das Thema, Planung und Umsetzung eines Projektes. 2.4 Medienzentrum Frankfurt 28. Februar 2018, 14:30 – 18:00 Uhr, Referentin: Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F NUR AUF ABRUF

21 2 2.5 | Lehren und Lernen mit dem iPad Lehrer*innen, alle Interessierten Diese Veranstaltung dient der Anregung, wie iPads und vergleichbare Tablets im Schulunterricht gewinnbringend eingesetzt werden können. Dies wird an Praxisbeispielen verdeutlicht. Es gibt auch Hand-on-Phasen, in denen die Teilnehmer etwas ausprobieren dürfen. iPad-Koffer können im Medienzentrum entliehen werden. Jede Veranstaltung hat einen anderen Schwerpunkt. Im Workshop „Admini- stration“ geht es um die Verwaltung eines Koffers oder Klassensatzes. Die anderen Workshops konzentrieren sich auf den jeweiligen Unterrichtseinsatz. Individuelle Schwerpunkte sind möglich.

2.5 Medienzentrum Wiesbaden Administration eines iPad-Koffers 7. März 2018, 13:00 – 17:00 Uhr, Referent: Daniel Ruppert (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 6, Kosten: keine 2.5 Medienzentrum Wiesbaden Administration eines iPad-Koffers 29. Mai 2018, 13:00 – 17:00 Uhr, Referent: Daniel Ruppert (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 6, Kosten: keine 2.5 Medienzentrum Wiesbaden Grund- und Förderschule 9. April 2018, 14:00 – 17:30 Uhr, Referentin: Stephanie Kraus (Ernst-Göbel-Schule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in WI: 2.5 Medienzentrum Wiesbaden Sprachliche Fächer Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden) Teilnehmerzahl: 12, Kosten: nach Absprache 2.5 Medienzentrum Wiesbaden Naturwissenschaften Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden) Teilnehmerzahl: 12, Kosten: nach Absprache 2.5 Medienzentrum Wiesbaden individueller Schwerpunkt nach Absprache Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden) Teilnehmerzahl: 12, Kosten: nach Absprache 2.6 | Präsentationen beurteilen Lehrer*innen Referate, Präsentationen, Abschlussprüfungen bzw. Abiturprüfung – immer häufiger müssen computergestützte Präsentationen beurteilt und bewertet werden. Dabei ist es schwierig, einen einheitlichen Bewertungsmaßstab festzulegen. Im Workshop werden Bewertungsmodelle vorgestellt und kritisch betrachtet. Aufgezeichnete Schüler-Präsentationen dienen als Fallbeispiele. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen.

2.6 Medienzentrum Wiesbaden 15. März 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden) Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI

22 2.7 | Flip the Classroom Lehrer*innen Die Methode des „Flipped Classroom“ wird vorgestellt und ein Überblick gegeben, welche weiteren unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt, Erklärvideos im Unterricht einzusetzen und in bestehende Unterrichtskonzepte einzubinden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass vor allem selbst erstellte Videos, die spannendsten Einsatzmöglichkeiten bieten und die Motivation der Schüler fördern. Wir zeigen Ihnen wie Sie zeitsparend, kostengünstig und effektiv Erklärvideos mit Hilfe der App „Explain Everything“ erstellen können.

Teil 1: Vortrag mit Frage- und Diskussionsmöglichkeit, Teil 2: Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen 2.7 Medienzentrum Wiesbaden 22. März 2018, 10:00 – 17:00 Uhr Referenten: Felix Fähnrich, Carsten Thein (Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI 2.8 | Stop-Motion-Filme für den Unterricht – fachübergreifend Smartphones und Tablets im Unterricht Lehrer*innen Ob Rätsel- oder Erklärvideos, ob Papierlegetrick, Knetanimation oder „Zaubertrick“ – selbst erstellte Stop-Motion-Videos lassen sich in allen Fächern einsetzen. Nach einer Übungsphase entwickeln die Teilnehmenden in Kleingruppen auf den mobilen Geräten eigene kurze Stop-Motion-Videos. Zudem werden (fach-) didaktische Fragen zur Umsetzung in verschiedenen Fächern sowie im fachübergreifenden Unterricht behandelt.

Bitte ggf. eigene Smartphones/Tablets voll geladen mitnehmen. 2.8 Medienzentrum Frankfurt 22. März 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referenten: Dr. Ahmet Camuka (Goethe­ gym­ nasium) und Prof. Dr. Georg Peez (Uni Mainz), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 2.9 | Transmedia Storytelling – Ein Leitfaden für die eigene Medienkampagne Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Wie erzählt man authentische Geschichten über verschiedene Medienkanäle? Ein Seminar im Zeitalter der Digitalisierung das die neue Art verknüpfender Informationen ästhetisch aufbereitet. Am Praxisbeispiel „Das Gutleutviertel – Ein interaktiver Spaziergang“ wird das Prinzip des „transmedialen Erzählens“ erläutert. Die Teilnehmer lernen selbstständig ein Konzept zu erarbeiten, welches Inhalte der digitalen mit der realen Welt verknüpft und durch verschiedene Medien ergänzt. 2.9 Medienzentrum Frankfurt 11. April 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent*innen: Yasar Honneth & Nadine Tannreuther (Art Aspekt Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine

23 2 2.10 | Mit den Ohren auf Entdeckungsjagd – Das Zuhören bilden Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Das Ohr ist neben dem Auge das am meisten beanspruchte Sinnesorgan. In einer Welt der akustischen Reizüberflutung ist es umso wichtiger, die Zuhörkompetenz von Kindern schon frühzeitig zu fördern. Zuhörbildung schult Fertigkeiten, die in der Schule und im Alltag wichtig sind. Nur wer bewusst zuhören kann, kann auch gut verstehen und sich differenziert ausdrücken. Der Wortschatz wird erweitert und der Erwerb von Lesekompetenz erleichtert. Gegenseitiges Zuhören fördert das soziale Miteinander. Abwechslungsreicher Workshop mit Inputphasen zum Spracherwerb sowie zahlreichen Anregungen zur spielerischen Umsetzung in Schule und Betreu- ung. Geeignet für Vor- und Grundschulbereich 2.10 Medienzentrum Wiesbaden 16. April 2018, 9:00 – 16:00 Uhr, Referentinnen: Maria Bonifer und Juliane Spatz (Rundfunkjournalistinnen & Medienpädagoginnen), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI 2.11 | Augmented Reality im Unterricht – Ansätze für den Kunstunterricht und den fachübergreifenden Unterricht Lehrer*innen Augmented Reality (deutsch: Erweiterte Realität) ist eine Technologie für Smartphone und Tablet, die analoge und virtuelle Anteile miteinander verknüpft. Sie wird immer häufiger im Alltag sowie für das Lernen eingesetzt. (Wie) Lässt sich Augmented Reality für den Unterricht sinnvoll nutzen? Welche Potentiale ergeben sich für Lernende? Worin liegen die Risiken? Ausgehend vom Fach Kunst werden wir verschiedene Ansätze für die Unterrichts- praxis fachübergreifend gemeinsam erkunden, in Übungen erproben und reflek- tieren. Inhaltliche und methodische Bezüge ergeben sich u.a. zu den Bereichen Text, Zeichnung, Foto, Video und Raum.

Grunderfahrungen mit digitalen mobilen Medien im Unterricht erwünscht. Bitte ggf. eigene Smartphones/Tablets voll geladen mitnehmen. Folgende Apps bitte im Vorfeld laden: HP Reveal, SketchAR. 2.11 Medienzentrum Frankfurt 17. April 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referenten: Dr. Ahmet Camuka (Goethegym- nasium) und Prof. Dr. Georg Peez (Uni Mainz), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine

NUR AUF ABRUF A.5 | Woyzeck – Literaturverfilmungen im Unterricht Lehrer*innen In der Fortbildung werden zwei Verfilmungen von Büchners Dramenfragment einer vergleichenden Analyse unterzogen. WOYZECK (Regie: Werner Herzog, BR Deutschland 1978/1979, 81 Min.) und WOYZECK (Regie: Georg C. Klaren, Deutschland (Ost) 1947, 101 Min.). Dabei werden die inhaltlichen und formalen Besonderheiten herausgearbeitet und die Teilnehmer/innen erhalten konkrete Anleitungen, welche Methoden sich für die Analyse von Literaturverfilmungen im Unterricht besonders eignen.

abiturrelevant, auch für Fachkollegien buchbar auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DI, GG, HA, MTK, OF, RÜS, WI Referent: Dr. Carsten Siehl ( Freier Filmvermittler, Autor und Kurator), Teilnehmerzahl: 15 – 20, Kosten: keine >> Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut 24 2.12 | Podcast – Audioprojekte im Unterricht Lehrer*innen Podcast-Projekte fördern Medienkompetenz, Teamfähigkeit, selbstgesteuertes Lernen und stärken das Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler. Ziel der Fortbildung ist es, „Podcasts“ in die eigene pädagogische Praxis einbinden zu können. Wie starten wir ein Podcast-Projekt in der Schule?

Einführung in den digitalen Audioschnitt mit „Audacity“ Wie stellen wir die MP3-Datei ins Internet? Wie kann ein Podcast-Projekt den Unterricht bereichern? Kennenlernen von bestehenden Podcast-Projekten 2.12 Medienzentrum Groß-Gerau 18. April 2018, 13.30 – 16.30 Uhr, Referent: Herbert Rosenthal (Medienzentrum Groß-Gerau), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 2.13 | Digitale Medien im Fremdsprachenunterricht – Mit Fokus auf Englisch Lehrer*innen Viele Lehrwerke bieten sie schon an: Apps für den Englischunterricht, eng an das Buch angebunden. Was lässt sich darüber hinaus aus Smartphone, Tablet und Flat Panel herausholen? Welche Apps gibt es, welche webbasierten Angebote lassen sich wie im Unterricht regelmäßig und nachhaltig nutzen? Schülerfokussiert und problemorientiert? Wir lernen verschiedene Angebote kennen und nutzen: u.a. Kahoot, Nearpod, Breaking News English, MS Fieldtrips, ePals, Teachers First und DIY.org.

2.13 Medienzentrum Darmstadt 24. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Inga Walther (Hessenwaldschule), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA

2 25 2.14 | Video in der Schule Lehrer*innen Videos zu drehen macht Spaß. Fast jeder Inhalt lässt sich audiovisuell aufbereiten. Schullektüren in Kurzfilmen in sprachlichen Fächern verarbeiten, gesellschaftswissenschaftliche Inhalte als Nachrichtensendung aufbereiten, Dokumentarfilme im naturwissenschaftlichen Unterricht verwenden und im Kunstunterricht u.a. Trickfilme erstellen. Zunächst fremder Stoff erhält einen lebensweltlichen Bezug. LiVs lernen in dieser Fortbildung die Nutzung verschiedener Videoformate kennen.

Präsentation und Erprobung 2.14 Medienzentrum Heppenheim 18. April 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referentin: Esther Kuhn (Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main), Teilnehmerzahl: 18, Kosten: keine 2.14 Medienzentrum Rüsselsheim am Main 29. Mai 2018, 14.00 – 18.00 Uhr, Referenten: Mitarbeiter*innen von LPR/MOK Offenbach, Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine >> geschlossener Teilnehmerkreis nur für Lehrer*innen im Vorbereitungsdienst auch als Abrufangebot verfügbar in: GG, RÜS 2.15 | Dafür brauchen wir einen Film! Einsatz von Kurzfilmen im Unterricht Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Einen Lehr- bzw. Dokumentarfilm zu einem naturwissenschaftlichen, geschicht- lichen oder politischen Thema im Unterricht einzusetzen, ist für die meisten Lehrkräfte ganz selbstverständlich. Kurzfilme, also Spielfilme bis zu 30 Minuten, werden in der Schule eher selten eingesetzt, obwohl es ein breites und vielfältiges Angebot gibt und sich diese Filme häufig als Einstieg in Themenbereiche für Kunst, Musik, Ethik, aber auch Sach- und Gesellschaftskunde eignen.

In der Fortbildung werden Kurzfilme aus dem Verleih des Medienzentrums gezeigt und deren Einsatz im Unterricht erläutert und diskutiert. 2.15 Medienzentrum Frankfurt 7. Mai 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referentin: Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F

26 2.16 | Antolin – webgestützte Leseförderung Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Antolin ist eine Plattform für die Leseförderung. Hier wählen Kinder eigenständig Buchtitel aus. Nach dem Lesen beantworten sie Fragen zu dem Buch. So wird das Lesen gefördert und die Kinder setzen sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinander. In der Fortbildung wird Antolin Schritt für Schritt vorgestellt und Übungen am PC durchgeführt. Für Klassen 1–7, alle Schulformen 2.16 Medienzentrum Frankfurt 16. Mai 2018, 14:30 – 18:00 Uhr, Referentin: Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 2.17 | Digitale Medien an Förderschulen und in der inklusiven Beschulung Lehrer*innen, Erzieher*innen Digitale Medien ermöglichen es dem medienkompetenten Lehrer mit einem ver- tretbaren Arbeitsaufwand individualisiertes Material zu erstellen, bereitzustellen und zu erschließen. Lernstandsdiagnosen, die lernprozessbegleitende Diagnostik und angepasste Fördervorschläge können in arbeitsökonomischer Weise die Erarbeitung, Fortschreibung und Umsetzung von Förderplänen für die Schüler unterstützen.

Passende Software, Lernportale und Tools werden vorgestellt und können im Medienzentrum auch selbst ausprobiert werden. Die Einrichtung eines „Förder- laptops“ wird vorgestellt. 2.17 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 17. Mai 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referent: Manfred Nodes (Edward-Flanagan- Schule), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 2.18 | Faszination Puppentrick – Ein Workshop zur Einführung in die Stop-Motion-Knettrick-Technik Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht, in einer AG oder einer Projektwoche Trickfilme selbst zu erstellen ist eine sehr effektive Möglichkeit, sich mit dem Prinzip „Film“ auseinander zu setzen und Kreativität frei zu setzen. Der Workshop bietet eine theoretische und praktische Einführung in die Stop-Motion-(Knet­ trick)- Technik zur Anwendung als Lehrmittel im Unterricht. Die grundlegenden Prinzipien der Animation werden erläutert und in einem kurzen animierten Film umgesetzt. Neben der Vermittlung von Fachkenntnissen gibt es Tipps und Tricks zur einfachen Umsetzung im Klassenzimmer. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

2.18 Medienzentrum Frankfurt 22. Mai 2018, 10:00 – 17:00 Uhr, Referenten: Esther Trumpp und Thomas Schneider-Trumpp (scopas medien AG - Trickfilmland), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine

2 27 2.19 | Digitale Medien im Sportunterricht – Apps sinnvoll und ökonomisch einsetzen Lehrer*innen Seit der international geführten Diskussion um lebenslanges Lernen bzw. der Forderung nach einer neuen Lehr- und Lernkultur halten digitale Medien (DM) Einzug in die Unterrichtsfächer. Dem Einsatz im Sportunterricht wird jedoch häufig die zentrale sportpädagogische Forderung nach „Mehr Bewegung in der Schule“ entgegengesetzt. In dieser Fortbildung lernen Sie anhand exem- plarisch ausgewählter Apps, wie DM dennoch zur grundlegenden Qualitäts- verbesserung des Sportunterrichts beitragen können.

2.19 Medienzentrum Frankfurt 24. Mai 2018,14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Dennis Nowak (Gymnasium Nied), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 2.20 | Individualisierter Englischunterricht mit digitalen Medien – Einsatz von British Council Teens und Kahoot alle Interessierten Die Website des „englischen Goethe-Instituts“ British Council Teens bietet eine Vielzahl ansprechender Lernmöglichkeiten für alle englischlernenden Teenager an – von A1 bis C1. In der Vergangenheit waren Texte dieser Website immer wieder die Basis von Aufgaben der Realschulprüfung Hessen. Im Workshop soll erarbeitet werden, wie ein digitales, individualisiertes und möglichst selbstständiges Lernen mit Hilfe dieser Website aussehen kann. Alle Materialien sind kostenlos abrufbar. Praxisorientierter Workshop, Sek I + II 2.20 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 29. Mai 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referentinnen: Inga Walther, Marlies Winkelmann-Steinert (Bernhard-Adelung-Schule Darmstadt), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI 2.21 | Blogs und Wikis im Unterricht Lehrer*innen Bei der schulischen Nutzung von Blogs und Wikis werden die Lernenden aus der Rolle des passiven Konsumenten entlassen und können aktiv eigene Lernwege entdecken. So können z.B. Tagebücher, Protokolle, Fortsetzungsgeschichten, Ideen- sammlungen, mit Blogs und Wikis gemeinsam erarbeitet, verfasst und im Internet veröffentlicht werden. Inhalte der Fortbildung: Was ist ein Blog, was ist ein Wiki? Wie kann man Blogs & Wikis erstellen und nutzen? Welche Anwendungsmöglich- keiten gibt es im Unterricht?

Vortrag, Übungsphasen, Reflexion. Als Voraussetzung sind lediglich Internet-Grund- kenntnisse – Umgang mit einem Browser – erforderlich. 2.21 Medienzentrum Groß-Gerau 6. Juni 2018, 13.30 – 16.30 Uhr, Referent: Herbert Rosenthal (Medienzentrum Groß-Gerau), Teilnehmerzahl: 16,Kosten: keine

3 MEDIENNUTZUNG Foto: ©georgejmclittle - stock.adobe.com

29 3 3.1 | mediaX! – Neue Medien im Unterricht: Video – Audio – Online Lehrer*innen Grundaufbau und Gestaltung verschiedener medialer Ausdrucksformen werden theoretisch und praktisch vermittelt. Bei dem anschließenden Unterrichtsprojekt erhalten Sie Unterstützung von Medienpädagogen in Ihrer Schule. Nur für Lehrer*innen des Landkreises Bergstraße oder des Odenwaldkreises. 3.1 Haus am Maiberg Heppenheim 5. Februar 2018 und 6.Februar 2018, 9:00 – 17:00 Uhr, Referenten: Medien- pädagog*innen (Medienblau), Teilnehmerzahl: 18, Kosten: keine 3.2 | Videoworkshop – Einführung in den digitalen Videoschnitt Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Sie wollen ein Video-Projekt starten, brauchen aber noch Hilfe beim Thema Video- schnitt? Einmal im Monat, Montags, bieten wir einen Einsteiger-Workshop hier im Medienzentrum an. Wenn Sie sich diesem Thema mit mehreren Personen nähern wollen, finden wir einen passenden Termin außer der Reihe. Einführung in ein Videoschnittprogramm und praktische Übungen. 3.2 Medienzentrum Frankfurt 5. Februar 2018, 12. März 2018, 9. April 2018, 7. Mai 2018, 4. Juni 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Talip Ölmez (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F A.6 | Social Software – Kollaborative Werkzeuge, Apps und mehr Lehrer*innen Sek I und II / BS Ziel der Fortbildung ist es, produktionsorientierte Webtechniken für den Einsatz im Unterricht kennen und einschätzen zu lernen. Im Rahmen der Fortbildung werden wir Ihnen eine Vielzahl nützlicher Werkzeuge vorstellen, Sie in deren Bedienung einweisen und handlungsorientierte Unterrichtsbeispiele vorstellen. Grundkennt- nisse im Umgang mit PCs und Web-Diensten wie z.B. E-Mail sind wünschenswert. Ein über das Internet abrufbares Mailkonto sollte vorhanden sein. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen. Kooperation mit der Lehrkräfte- akademie Hessen auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DA, DI, F, GG, HA, HP, MTK, OF, RÜS, WI Ort: Ihr Medienzentrum oder Ihre Schule, Uhrzeit: 14:30–17:30 Uhr, Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine >> Kooperation mit der Lehrkräfteakademie Hessen, Dezernat Medien NUR AUF ABRUF

30 3.3 | MyBookMachine – digitale Schulbücher Einführung in den E-Book-Generator Lehrer*innen Das Programm steht als Landeslizenz jeder Lehrkraft kostenfrei zur Verfügung. Erstellen Sie leicht und schnell E-Books, die Sie Schüler*innen oder im Kollegen- kreis verteilen können. Fertige E-Books werden im Internetbrowser angezeigt, daher muss der Nutzer keine Software installiert haben. My Book Machine ähnelt iBook Author aus der Apple-Welt, läuft aber auch auf Windows-Computern und ist einfach in der Handhabung.

3.3 Medienzentrum Frankfurt 6. Februar 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 3.3 Starkenburg Gymnasium Heppenheim 20. Februar 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Schätti (coTec), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Wiesbaden 20. März 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Martin Fabjancic (Pestalozzischule Idstein), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Frankfurt 21. März 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Frankfurt 26. April 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Heppenheim 15. Mai 2018, Ort: Heinrich-Böll-Schule Fürth, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Schätti (coTec), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Darmstadt 5. Juni 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Schätti (Fa. Cotec), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Rüsselsheim 14. Juni, 14.00 – 17.00 Uhr, Referent: Thomas Sartor (Medienzentrum Rüssels- heim), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine 3.3 Medienzentrum Frankfurt 20. Juni 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, GG, HA, RÜS

31 3 3.4 | Unterrichtsvorbereitung mit OneNote Lehrer*innen Das Notizen-Programm OneNote ist seit vielen Jahren Bestandteil eines jeden Microsoft-Office-Paketes. Was oft nicht bekannt ist: Es eignet sich hervor- ragend, um Unterricht vorzubereiten! In dieser Veranstaltung lernen Sie wie Sie es dafür nutzen können. Im Laufe der Einführungsveranstaltung legen Sie bereits die Grundstruktur für Ihre eigene Unterrichtsvorbereitung an. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen 3.4 Medienzentrum Darmstadt 6. Februar 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Volker Seipp (Medienzentrum Darm- stadt), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA A.7 | Schulhomepagegestaltung Lehrer*innen Eine Homepage zu pflegen kann umfangreiche und komplexe Aufgaben mit sich bringen. In diesem mehrteiligen Fortbildungsangebot lernen Sie verschiedene Content-Management-Systeme kennen, die sich gut für die Umsetzung einer Schul- homepage eignen. Zudem sind sie kostenfrei. Auch die Gliederung der Homepage und Grundregeln für das Texten, Verlinken etc. wollen gut bedacht sein. Bitte beachten Sie die Schwerpunkte wie unten angegeben. Alle Termine werden als Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen angelegt.

Wordpress mit eigener Installation und Administration auf eigenen Schulserver auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DI, WI Veranstaltungsort: Medienzentrum Wiesbaden, Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: nach Absprache Einfache Formen der Homepageerstellung (ohne eigene Installation) auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: WI Veranstaltungsort: Medienzentrum Wiesbaden, Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: nach Absprache Redaktionelle Gestaltung einer Schulhomepage auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: F, WI Veranstaltungsort: Medienzentrum Wiesbaden, Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: nach Absprache NUR AUF ABRUF

32 3.5 | Edupool Hessen – Moderne Medien für den Unterricht Lehrer*innen Durch die staatlich finanzierte Mediensammlung stehen den hessischen Lehr- kräften tausende moderne Unterrichtsmedien zur Verfügung. Darunter sehr viele Filme, die speziell für den Unterricht zugeschnitten sind. Kurze Laufzeiten, klare Sequenzierung, Zusatzmaterial wie Arbeitsblätter etc. zeichnen diese aus. In dieser Fortbildung lernen Sie, diese Medien in Ihre Unterrichtsvorbereitung einzubauen und wie Sie diese auch Ihren Schüler*innen zugänglich machen können. 3.5 Medienzentrum Darmstadt 13. Februar 2018, 14:00 – 15:00 Uhr, Referent: Volker Seipp (Medienzentrum Darmstadt), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Wiesbaden 15. Februar 2018, 15:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Rüsselsheim am Main 15. Februar 2018, 14.30 – 17.30 Uhr, Referent: Thomas Sartor (Medienzentrum Groß-Gerau und Rüsselsheim), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Main-Taunus Hofheim 15. Februar 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Thomas Scharhag (Medienzentrum Main-Taunus), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Rüsselsheim am Main 6. März 2018, 14.30 – 17.30 Uhr, Referent: Thomas Sartor (Medienzentrum Groß-Gerau und Rüsselsheim), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine Medienzentrum Frankfurt 16. März 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 16, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Heppenheim 20. März 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Wiesbaden 19. März 2018, 15:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Wiesbaden 23. April 2018, 15:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Frankfurt 4. Mai 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 16, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Wiesbaden 23. Mai 2018, 15:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Main-Taunus Hofheim 24.Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Thomas Scharhag (Medienzentrum Main-Taunus), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 3.5 Medienzentrum Frankfurt 15.Juni 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Guido Berlinger (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 16, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, GG, HA, MTK, OF, RÜS, WI

3 33 3.6 | Einführung in das Kommunikationsportal für Schule und Unterricht lo-net2.de Lehrer*innen Mit lo-net2.de können deutsche Schulen und Bildungsinstitutionen ihre gesamte Institution in virtuellen Arbeitsräumen abbilden und sich vernetzen. Die Einsatzmöglichkeiten von lo-net2 reichen von der Schulorganisation bis zur pädagogischen Arbeit. Als Nutzer von lo-net2.de können Sie u.a. auf E-Mail-Konto, Dokumenten- und Terminmanagement, virtuelle Gruppenräume und Klassenräume zurückgreifen. Diese Fortbildung ist eine Einführung für alle, die erste Erfahrungen mit lo-net2.de gewinnen wollen.

Vortrag, Übungsphasen, Reflexion 3.6 Medienzentrum Groß-Gerau 14. Februar 2018, 13.30 – 16.30 Uhr, Referent: Herbert Rosenthal (Medienzentrum Groß-Gerau), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 3.7 | Wie geht Demokratie I – Meinungsfreiheit Meinungsfreiheit gestern und heute mit Arbeitsmaterialien und einem medienpädagogischen Projekt Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Viele Rechte in einem demokratischen Staat sind für die Bürgerinnen und Bürger ganz selbstverständlich. Häufig wird uns das, was wir jeden Tag an Freiheiten leben können, erst dann bewusst, wenn wir selbst oder auch andere Menschen im In- oder Ausland an die Grenzen dieser Freiheiten kommen oder aufgrund eines Ereignisses eine Diskussion in Medien und Gesellschaft zu einem der Grundrechte in einem demokratischen Staat geführt wird.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten anhand der Materialien der HLZ einen Unterrichtsentwurf und anschließend setzen sie das Thema Meinungsfreiheit medial in einer Fotostory um. 3.7 Medienzentrum Frankfurt 16. Februar 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referenten: Felix Münch (Hessische Landes- zentrale für politische Bildung) und Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: keine 3.7 Medienzentrum Frankfurt 13. April 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referenten: Felix Münch (Hessische Landes- zentrale für politische Bildung) und Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: keine

34 3.8 | Free2play Spiele – Glückspiele und Bezahlsysteme im Kinderzimmer Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, Eltern Kostenlose Spiele, wie das bei Kindern so beliebte League of Legends, oder viel­ fältigste Handyspiele nehmen immer mehr zu. Aber nicht alles, was angeblich „kostenlos“ ist, kostet wirklich nichts. Oftmals gibt es versteckte Kosten oder Mechanismen, die junge Spielende dazu zu motivieren, doch ihr ganzes Taschen- geld auszugeben. Darüber hinaus hat sich eine Subkultur des Glücksspiels mit digitalen Gegenständen entwickelt, das eigentlich für Kinder und Jugendliche nicht erlaubt ist.

Wir wollen versuchen, Ihnen bei der Fortbildung einen Einblick in verschiedene Bezahlsysteme bei sogenannten freien Gaming-Spielen zu verschaffen. 3.8 Medienzentrum Frankfurt 19. Februar 2018, 9:00 – 13:00 Uhr, Referent: Stephan Schölzel (Medienpädagoge), Teilnehmer: 15, Kosten: 20 ,– Euro >> Anmeldung an: jugendschutz@stadt-frankfurt.de 3.9 | Actionbound – eine Einführung Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Digitale Spiele sind mittlerweile zu einem mächtigen Unterhaltungsmedium für Kinder und Jugendliche geworden. Spaß am Spielen und sofortige Rückmeldungen über das eigene Verhalten sind dabei wichtige Motivationsfaktoren. Digitale Schnitzeljagden als Sozialraumerkundungen lassen sich heute mit Unterstützung durch Apps kinderleicht erstellen.

In einer praktischen Übung, die den Großteil des Fortbildungstages in Anspruch nehmen wird, lernen Sie die Funktionsweise der App kennen und bekommen Einblicke in bereits durchgeführte Projekte. 3.9 Medienzentrum Main-Taunus 20. Februar 2018, Ort: Güterschuppen Flörsheim (Jugendtreff am Bahnhof), 14:00 – 18:00 Uhr, Referent*in: Annika Gramoll (ZGV der EKHN), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine >> Kooperation mit der mobilen Beratung Flörsheim, dem Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN und den Medienzentren Rüsselsheim und Main-Taunus 3.9 Medienzentrum Frankfurt 20. März 2018, 10:00 – 16:30 Uhr , Referenten: Anika Gramoll (ZGV EKHN); Khalid Asalati (Jugendbildungswerk MTK), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: 20,– Euro inkl. Mittagessen >> Kooperation mit dem Jugend- und Sozialamt Frankfurt, dem Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN und dem Medienzentrum Frankfurt Anmeldung: jpb.anmeldung@zgv.info,Telefon 06131 28744-46 3.9 Medienzentrum Darmstadt 12. Juni 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referentin: Annika Gramoll (ZGV der EKHN), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, MTK

35 3 3.10 | Präsentieren mit Prezi alle Interessierten Prezi hat sich zur beliebten Alternative zu PowerPoint & Co entwickelt. Dank einer raffinierten Idee wirken Prezi-Präsentationen dynamischer und aufsehenerregender als klassische Folien der herkömmlichen Programme. Die Bedienung ist sehr einfach gehalten und kollaboratives Arbeiten möglich. Noch dazu ist das Programm kostenfrei nutzbar und auf allen Plattformen lauffähig. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen. 3.10 Medienzentrum Wiesbaden 20. Februar 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Alfred Bonk (Elly-Heuss-Schule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine 3.10 Medienzentrum Darmstadt 8. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Inga Walther (Hessenwaldschule), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, MTK, WI NUR AUF ABRUF A.8 | Medienpädagogischer Fachtag an Ihrer Schule: Individuelle Konzeption und Organisation eines Fachtags/ Schulentwicklungstages Schulen aller Schulformen und ihre Kollegien Wir konzeptionieren für Sie eine Fachveranstaltung, die bei Ihnen vor Ort durch- geführt wird. Wir greifen Themenbereiche auf, die Sie sich als Fortbildungsmaß- nahme wünschen. Wir orientieren uns an Ihren Terminwünschen. Wir organisieren und finanzieren nach Möglichkeit kompetente Referenten für Vorträge und Workshops. Wir kommen zu Ihnen und bringen bei Bedarf die nötigen technischen Hilfsmittel mit. Wir sind auch nach der Veranstaltung für Beratungen und inhaltliche Fortsetzungen ansprechbar.

Referenten und Referentinnen nach inhaltlichen Anforderungen des Fachtags auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DA, DI, F, GG, HA, HP, MTK, OF, RÜS, WI Veranstaltungsort: an Ihrer Schule, nach Absprache, Uhrzeit: 9:00 – 16:00 Uhr, Referenten: Nach inhaltlichen Anforderungen des Fachtags, Teilnehmerzahl: ab 30 Personen – bei kleineren Kollegien können Schulverbünde gebildet werden, Kosten: keine

36 3.11 | Einführung in das Arbeiten mit interaktiven Whiteboards Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Sie lernen, wie man mit interaktiven Tafeln umgeht, wie man mit ihm Tafelbilder erstellt, Bilder, Videos und interaktive Übungen einbindet. Ein hoher Anteil an Übungsphasen soll sicherstellen, dass das Wissen auch praktisch angewendet werden kann. Die Erkenntnisse können in den verschiedensten Fächern eingesetzt werden. Bitte beachten Sie die verschiedenen Schwerpunkte, die bei den Terminen ange- geben sind. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen.

3.11 Medienzentrum Wiesbaden Grund- und Förderschule 21. Februar und 8. März 2018, jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Winkelmann (Brückenschule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 8, Kosten: keine 3.11 Medienzentrum Wiesbaden Sekundarstufe I+II 27. Februar und 13. März 2018, jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Martin Fabjancic (Pestalozzi-Schule Idstein), Teilnehmerzahl: 8, Kosten: keine 3.11 Medienzentrum Heppenheim 15. März 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine >> Nur für Interaktive Beamer von Epson. Bitte eigene Laptops mitbringen. 3.11 Medienzentrum Wiesbaden Grund- und Förderschule 10. und 17. April 2018, jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Winkelmann (Brückenschule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 8, Kosten: keine 3.11 Medienzentrum Heppenheim 29. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine >> Nur für Interaktive Beamer von Epson. Bitte eigene Laptops mitbringen. 3.11 Medienzentrum Wiesbaden Sekundarstufe I+II 7. und 12. Juni 2018, jeweils 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Martin Fabjancic (Pestalozzi-Schule Idstein), Teilnehmerzahl: 8, Kosten: keine 3.11 Medienzentrum Wiesbaden Naturwissenschaften auf Abruf, nach Absprache, Referentin: Dr. Sabrina Alfonso (Gutenbergschule Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 8, Kosten: nach Absprache auch als Abrufangebot verfügbar in: F, HP, WI

37 3 3.12 | Grundkurs Adobe After Effects alle Interessierten Als eines der mächtigsten Tools für die Nachbearbeitung von Filmmaterial gilt After Effects von Adobe. Diese Veranstaltung beschäftigt sich mit den ersten Schritten und gibt einen Ausblick auf den enormen Umfang des Programms. In dem Einsteigerkurs werden die Oberfläche und die verschiedenen Effekt- möglichkeiten unter die Lupe genommen. Sie lernen, wie man Objekte mittels Tracking ausrichten und animieren kann, wie Bezierkurven und Pfade einen natürlichen Effekt erzielen können und wie man einfache Typografie zum Leben erweckt.

3.12 Medienzentrum Wiesbaden 26. Februar 2018, 14:00 – 18:00 Uhr, Referent: Johannes Rezun (Mediengestalter), Teilnehmerzahl: 8, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI 3.13 | Gimp 1 – Einführung In dem Workshop werden Grundlagen erläutert und Gestaltungsmöglichkeiten zum Umgang mit der Freeware für den Einsatz im Unterricht 3.13 Medienzentrum Heppenheim 27. Februar 2018, 14:00–17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 7, Kosten: keine 3.14 | Der Calliope Mini als digitales Lehr- und Lernmittel im fächerübergreifenden Unterricht Lehrer*innen Der Calliope Mini bietet vielfältige Möglichkeiten, Teilbereiche der Medienbildung in der Grundschule und Förderschule umzusetzen. Auf spielerische Art und Weise lernen die Lehrkräfte, wie der Minicomputer im Unterricht eingesetzt werden kann. Durch eine grafische Programmiersprache werden beispielsweise Licht- und Musikeffekte erzeugt oder einfache Fahrzeuge programmiert. 3.14 Medienzentrum Main-Taunus 28. Februar 2018, Ort: Johann-Hinrich-Wichern-Schule Hofheim, 14:00 – 17:00 Uhr, Referenten: Günter Howind und Martina Vogel, Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine 3.14 Medienzentrum Rüsselsheim am Main 14. März 2018, 14.30 – 17.30 Uhr, Referentin: Günter Howind (Medienzentrum MTK) und Martina Vogel, Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: MTK, RÜS

38 3.15 | Video für alle – inspirierend, motivierend, technisch unkompliziert alle Interessierten Der Workshop will Einsteiger*innen ermutigen, Video auch mit geringem technischen Aufwand im Fachunterricht höchst motivierend, kreativ und zielgerichtet einzusetzen. Ziel ist es, innerhalb der knapp bemessenen Zeit ein kurzes Video fertigzustellen. Praxisorientierter Workshop 3.15 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 28. Februar 2018, 10:00 – 16:30 Uhr, Referent: Christoph Heyd (Projektbüro Kulturelle Bildung Hessen), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI 3.16 | Digitale Medien für den DaZ-Unterricht an Grundschulen: Oriolus und Oriolus DaZ Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen In diesem Halbtagesworkshop lernen Sie das Lernprogramm „Oriolus“ kennen, welches sich insbesondere für den Einsatz in DaZ-/Intensivklassen eignet. „Oriolus“ liegt als Landeslizenz vor und steht damit allen hessischen Lehrkräften kostenlos zur Verfügung. Sie können Oriolus direkt über den Medienkatalog der hessischen Medienzentren (Edupool) herunterladen.

3.16 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 5. März 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referent: Wolfgang Böhl (Schulleiter a.D.), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine 3.16 Medienzentrum Groß-Gerau 10. April 2018, 14.00 – 17.00 Uhr, Referent: Joachim Kleinlein (Oriolus), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 3.16 Starkenburg Gymnasium Heppenheim 11. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Joachim Kleinlein (Entwickler von Oriolus), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine 3.16 Johann-Hinrich-Wichern-Schule Hofheim 19. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referenten: Herr Jennewein und Herr Nodes, Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine >> Wegbeschreibung: johann-hinrich-wichern.hofheim.schule.hessen.de 3.16 Medienzentrum Frankfurt 28. Mai 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referentin: Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt) und N.N., Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI, F, GG, MTK, RÜS, WI

39 3 3.17 | Smartphone/Tablets im Physikunterricht – Demonstrative Nutzung und Einsatzmöglichkeiten Lehrer*innen Smartphone/Tablets vereinen im Physikunterricht viele Funktionen bisher im Unterricht eingesetzter Arbeitsmittel und sind daher in der Lehre besonders geeignet. Im Physikunterricht ergeben sich zusätzlich vielfältige Einsatz- möglichkeiten beim Experimentieren unter Verwendung der internen und externen Sensoren. Die direkte intuitive Bedienung fordert zu Handlungen auf, die bei statischen Präsentationen oder Experimenten nicht erfolgen. Das Angebot richtet sich überwiegend an Lehrer*innen der Physik. 3.17 Medienzentrum Darmstadt 5. März 2018, 14:00 – 15:00 Uhr, Referent: Erik Kremser (Fachbereich Physik TU Darmstadt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine >> Demonstrative Nutzung! Hospitation in einer Lehrveranstaltung eines Dozenten der TU-Darmstadt. Diese Veranstaltung dient der Vorbereitung des Workshops am 12.03.2018.

3.17 Medienzentrum Darmstadt 12. März 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Erik Kremser (Fachbereich Physik TU Darmstadt), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine >> Anschließender Workshop zur Demonstration am 5.3.2018. Theoretische und praktische Schulung zum Einsatz von Smartphones/Tablets. 3.18 | Flyer und Plakate entwerfen mit Scribus (1) – Einführung Lehrer*innen Das kostenfreie Layout-Programm „Scribus“ dient der Verknüpfung von Text und Bild und ermöglicht die Gestaltung Plakaten, Flyern und Publikationen. Als Open Source Programm kann es auch kostenfrei von Schülern verwendet werden und bietet eine hochwertige Alternative zu InDesign und QuarkXPress. Bitte eigenen Laptop mitbringen 3.18 Medienzentrum Heppenheim 8. März 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: HP 3.19 | Interaktive Tafeln an Grundschulen alle Interessierten In diesem Halbtagesworkshop finden Sie raus, wie Sie mit interaktiven Tafeln und den dazu passenden Programmen (MasterTool, SMART Notebook) einen anspre- chenden Unterricht gestalten können. Alle TeilnehmerInnen erhalten am Ende der Veranstaltung bereits vorbereitete Unterrichtseinheiten für den direkten Einsatz im Unterricht.

Einsteigerkurs 3.19 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 8. März 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Wolfgang Böhl (Schulleiter a.D.), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI

40 3.20 | Arbeitsblätter mit tutory erstellen Lehrer*innen Ewig herumdoktern bis das Arbeitsblatt akzeptabel aussieht? tutory ist mit und für Lehrende entwickelt worden. Gestalten Sie einfach und im Handumdrehen tolle Arbeitsblätter. Nach einen Impulsvortrag erstellen Sie selbstständig Arbeitsblätter. 3.20 Medienzentrum Offenbach 8. März 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referent: Christian Schmid (Medienzentrum Offenbach), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine 3.20 Medienzentrum Offenbach 12. April 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referent: Christian Schmid (Medienzentrum Offenbach), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine 3.20 Medienzentrum Offenbach 24. Mai 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referent: Christian Schmid (Medienzentrum Offenbach), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F, OF 3.21 | Office für Einsteiger – Einführung in die Programme Word, Excel und PowerPoint Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Die Fortbildung führt in die wichtigsten Programme des Office Paketes ein. Word, Excel und PowerPoint werden, passend für Anfänger, vorgestellt und Übungen für den praktischen Einsatz im Schulalltag durchgeführt.

Beispiele und praktischen Übungen der Teilnehmer*innen wechseln sich ab. Keine Vorkenntnisse erforderlich. 3.21 Medienzentrum Frankfurt 12. März 2018, 9:00 – 16:00 Uhr, Referent: Thomas Winkelmann (Webhosting, Webdesign, Fortbildner), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 3.22 | 360°-Kameras in der Schule – Erstellen und Bearbeiten von 360°-Videos alle Interessierten 360° -Videos kennen viele nur von professionellen Anbietern. Das Filmen und Bearbeiten solcher Videos war bislang sehr aufwändig, zeitintensiv und mit der Anschaffung von teurem Equipment verbunden. Das dies auch anders geht, soll in dieser Fortbildung vermittelt werden. Anhand von Beispielen im schulischen Ein- satz werden die Besonderheiten der 360°-Filmtechnik erläutert und im Anschluss in Kleingruppen selbst erprobt. Ein Ausleihen der Kameras direkt im Anschluss an die Veranstaltung ist möglich und erwünscht.

praxisorientierter Workshop, Sek I und II.; Smartphone mitbringen wenn vorhanden. 3.22 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 13. März 2018, 14:00 – 17:30 Uhr, Referent: Markus Brodkorb (Melibokusschule), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI

41 3 3.23 | Präsentation mit „Powerpoint“ & Co Lehrer*innen Ob im Unterricht, auf Konferenzen, Elternabenden oder Schulfesten: Mit PC, Beamer und entsprechender Software lassen sich Informationen interessant und fesselnd präsentieren. Auch Schülerinnen und Schüler müssen zuneh- mend lernen, ihre Arbeitsergebnisse ansprechend zu präsentieren. In dieser Veranstaltung erhalten Einsteiger eine Einführung in die Arbeit mit dem Präsentationsprogramm „Powerpoint“ sowie einer kostenlosen Alternative. Vortrag, Übungsphasen, Reflexion 3.23 Medienzentrum Groß-Gerau 14. März 2018, 13.30 – 16.30 Uhr, Referent: Herbert Rosenthal (Medienzentrum Groß-Gerau), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 3.24 | Software aus dem Softwarekatalog der Frankfurter Grundschulen – Lernwerkstatt 9 Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Die Lernwerkstatt ist ein Lernprogramm das schon seit Jahren zur Grundausstat- tung der PC‘s an Frankfurter Grund- und Förderschulen gehört. Mit der Lernwerk- statt 9 wird bald das neueste Update dieses Programms in die Schulen kommen. Die Fortbildung wird zum einen eine Auffrischung im Umgang mit den Lernpro- grammen anbieten und zum anderen die neuen Möglichkeiten vorstellen. Die Teilnehmer*innen werden das Gelernte in praktischen Übungen umsetzten. Für alle Schulformen bis Klasse 7.

3.24 Medienzentrum Frankfurt 15. März 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, Referenten: Dominik Klaus (Friedrich-Fröbel- Schule) und Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F, MTK (Lernwerkstatt 8) 3.25 | Kleine Trickfilme und Erklärfilme erstellen Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen In diesem Workshop werden wir an unterschiedlichen Trickboxxen (von der Papp- kiste bis zur selbstgebauten Holzkiste) und mit verschiedenen Systemen (Apple. Android. Windows) kurze Stop-Motion und Erklärfilme-Filme erstellen. Neben einer kurzen theoretischen Einführung (Technik. Software), liegt der Schwerpunkt im kre- ativen Umgang mit den Trickboxxen. Eigene Ideen, Miniprojekte, Unterrichtsideen, Materialien und Hardware können und sollen gerne mitgebracht werden! Auf den eigenen Geräten bitte die kostenlose App „Stopmotion Studio“ installie- ren. Diese gibt es für Android, IOS, und Windows.

3.25 Medienzentrum Main-Taunus 15. März 2017, Ort: Astrid-Lindgren-Schule Hochheim, 14:00 – 17:00 Uhr, Referenten: Markus Stich und Thomas Scharhag (Medienzentrum Main-Taunus- Kreis), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine >> Wegbeschreibung: www.astrid-lindgren-schule-hochheim.de auch als Abrufangebot verfügbar in: MTK

42 3.26 | Office für Fortgeschrittene Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Die Fortbildung setzt die Einführung in die wichtigsten Programme des Office Paketes fort. Word, Excel und PowerPoint werden, als Fortsetzung der Fortbildung vom 12.02.2018 und für Fortgeschrittene Nutzer der Programme vorgestellt und Übungen für den praktischen Einsatz im Schulalltag durchgeführt. Beispiele und praktische Übungen der Teilnehmer*innen wechseln sich ab. Grund- kenntnisse in Word, Excel, PowerPoint erforderlich 3.26 Medienzentrum Frankfurt 19. März 2018, 9:00 – 16:00 Uhr, Referent: Thomas Winkelmann (Webhosting, Webdesign, Fortbildner), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 3.27 | Schulwebsite oder Klassen-Blog mit WordPress alle Interessierten In diesem Kurs lernen Sie, einen Blog oder eine Website mit WordPress anzulegen. Das ist nicht komplizierter als die Arbeit mit einem Textverarbeitungsprogramm. Mit WordPress können bei Bedarf auch mehrere Autoren an verschiedenen Orten gleichzeitig Beiträge bearbeiten – ideal für Gruppenprojekte oder die gemeinsame Pflege einer Schulwebsite. Sie können es aber natürlich auch nur für sich alleine nutzen. Zum Beispiel für Ihren ganz privaten Blog.

Teilnahmevoraussetzung: Besitz eines E-Mail-Accounts. 3.27 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 20. März 2018, 10:00 - 15:00 Uhr, Referent: Peter Hetzler (Web-Designer und EDV-Dozent), Teilnehmerzahl: 9, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI, WI NUR AUF ABRUF A.9 | LANiS Online – Das Hessische Schulportal Lehrer*innen Das von der Hessischen Lehrkräfteakademie entwickelte pädagogische Netzwerk LANiS (www.lanis-system.de) hat sich in den letzten Jahren in bedeutendem Maße gewandelt: LANiS-Online kann die eigene Schulorganisation deutlich vereinfachen. Vorgestellt werden u.a. Vertretungsplan, Schulkalender, Raum- und Medienre- servierung, Wahltools für Kurse, datenschutzkonformes digitales Klassenbuch, WLAN-Tickets und mehr.

Vortrag mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten; besonders geeignet für IT-Beauftragte und Schulleitungsmitglieder. auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DA, DI, F, GG, HP, MTK, OF, RÜS, WI Veranstaltungsort: Medienzentrum Wiesbaden, Uhrzeit: nach Absprache, Referent: Christian Mehler (Lehrkräfteakademie Hessen), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine

43 3 3.28 | Übungsaufgaben erstellen mit MasterTool Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Das Programm steht als Landeslizenz jeder Lehrkraft kostenfrei zur Verfügung. Tausende Arbeitsblätter mit interaktiven Übungen sind bereits fertig zur Ver- wendung, quer durch alle Klassenstufen und Fächer. Außerdem macht es das Programm MasterTool sehr leicht, selbst Übungen für interaktive Tafeln oder eine klassische Beamer-Projektion zu erstellen. Mit einem Arbeitsblatt-Gene- rator entstehen auch Papierversionen dieser Übungen. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen 3.28 Medienzentrum Darmstadt 21. März 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Schätti (coTec), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine 3.28 Medienzentrum Frankfurt 16. April 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referenten: Guido Berlinger und Merten Giesen (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine 3.28 Medienzentrum Wiesbaden 24. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Martin Fabjancic (Pestalozzischule Idstein), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine 3.28 Medienzentrum Heppenheim 16. Mai 2018, Ort: Starkenburg Gymnasium Heppenheim, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Schätti (coTec), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, WI 3.29 | Smart Exemplary Educators Rhein-Main Lehrer*innen Fortgeschrittene Nutzer der Smart Notebook-Software sowie Fortbildner*innen in diesem Bereich sind eingeladen, sich über die aktuellen Neuerungen in dieser Software auszutauschen. Zudem werden Anregungen gegeben, interaktive Tafel und „Smart Notebook“ kreativ im Unterricht einzusetzen. Mischung aus Demonstrations- und Austausch-Phasen; Erfahrung in der Anwen- dung der „Smart Notebook“-Software erforderlich. 3.29 Medienzentrum Wiesbaden 11. April 2018, 15:00 – 17:00 Uhr, Referenten: Dr. Sarah Henkelmann (Sciovation); Martin Fabjancic (Pestalozzischule Idstein), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI

44 3.30 | Trickfilmstudio – Mit einfachen Mitteln zum beeindruckenden Trickfilm Lehrer*innen Ganz schnell sind kleine „Filmstudios“ im Klassenraum aufgebaut. In dieser Fort- bildung werden die Grundlagen der Stop-Motion-Animation und ihre Anwendung im Unterricht vermittelt. Der Trickfilm als Möglichkeit sich mit Themen mal auf eine andere Art und Weise zu beschäftigen.Wie auch bei einer „großen“ Filmproduktion durchlaufen alle drei großen Teile einer Filmerstellung: Vorproduktion, Produktion und Postproduktion. Kooperationsveranstaltung Medienzentrum und Projektbüro Kulturelle Bildung Vortrag/Vorstellung, selbständige Einzel-, Partner oder Gruppenarbeit, Praktische Gestaltung, Präsentation, Evaluation 3.30 Medienzentrum Rüsselsheim am Main 11. April 2018, 10.00 – 16.30 Uhr, Referent: Christoph Heyd (Projektbüro Kulturelle Bildung Hessen), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 3.31 | Unterrichtsvorbereitung mit OneNote Lehrer*innen Das Notizen-Programm OneNote ist seit vielen Jahren Bestandteil eines jeden Microsoft-Office-Paketes. Was oft nicht bekannt ist: Es eignet sich ganz hervorra- gend, um Unterricht vorzubereiten! In dieser Veranstaltung lernen Sie wie Sie es dafür nutzen können. Im Laufe der Einführungsveranstaltung legen Sie bereits die Grundstruktur für Ihre eigene Unterrichtsvorbereitung an.

Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen; Außerdem gibt es Tipps zur Lizenzierung von Microsoft Office. 3.31 Medienzentrum Wiesbaden 12. April 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, DI, WI 3.32 | realtimecomic – Mit Fotos und Texten Zusammenhänge schaffen alle Interessierten In diesem Kurs lernen Sie, wie man spielerisch und kreativ eigene Bildgeschichten im Comicstyle erstellt. Dafür können Sie z.B. eigene Fotos mit eigenen Texten ver- sehen und eine Geschichte erzählen. Diese Methode kann in jedem Unterrichtsfach verwendet werden, kreativ oder dokumentarisch.

3.32 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 17. April 2018, 14:00 – 18:00 Uhr, Referent: Mitsch Schulz (Medienpädagoge), Teilnehmerzahl: max. 10, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI

45 3 3.33 | Einführung in die Nutzung eines iPad-Koffers alle Interessierten Nach einer technischen Einführung in die Nutzung der iPads (Inbetriebnahme, Vorbereitung und Konfiguration) wird der konkrete Einsatz der iPads im Unter- richt besprochen und in praktischen Phasen erprobt. Dabei werden nützliche Apps vorgestellt und deren Anwendungsmöglichkeiten für den Unterricht diskutiert. Der iPad-Koffer kann im Medienzentrum Darmstadt-Dieburg entliehen werden. 3.33 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 18. April 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Jan Brüggemann (Eichwaldschule Schaafheim), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI 3.34 | LEGO MINDSTORMS Education EV3 – Lernen mit LEGO Education in der Sekundarstufe: Konstruieren, Programmieren und Experimentieren Lehrer*innen LEGO Mindstorms Education ist das meistgenutzte Robotiksystem an allgemein- bildenden Schulen in Deutschland. Im Hauptteil lernen die Teilnehmer die Hard- warekomponenten und die Software des Systems ausführlich kennen. Sie bauen selbstständig ein Roboter-Grundmodell und navigieren den Roboter mit Hilfe der grafischen Programmierumgebung. Unter Einsatz verschiedener Sensoren lernen die Teilnehmer, einfache Programmstrukturen wie Schleifen, Warteanweisungen oder Wenn-dann- Abfragen anwenden.

Partner- und Gruppenarbeit mit Baukästen, Computern und Software 3.34 Medienzentrum Darmstadt 18. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Ginthum (Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine >> Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte der Sek. I aus den MINT-Fächern 3.34 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 5. Juni 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Stefan Ginthum (Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine >> Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte der Sek. I aus den MINT-Fächern auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, DI, F 3.35 | Bildbearbeitung mit Gimp Lehrer*innen Gimp 2 – Fortführung: Das kostenfreie Bildbearbeitungsprogramm „Gimp“ verfügt über eine Vielzahl von Werkzeugen zur professionellen Bildbearbeitung. Bitte eigenen Laptop mitbringen.

3.35 Medienzentrum Heppenheim 19. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 7, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: HP, HA (auch Einsteigerworkshop)

46 3.36 | Eigene Comics mit Kindern und Jugendlichen gestalten Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Comics sind faszinierend und angesagt bei Kindern und Jugendlichen. Als päda- gogische Fachkraft erlernen Sie in dieser Fortbildung, wie Sie mit den Kindern und Jugendlichen ein eigenes Comic gestalten können. Inhalte der Fortbildung: Eine Geschichte ausdenken, ein Storyboard skizzieren, Bildgestaltung und Perspektiven entwerfen, Umgang mit der Comicsoftware und Entwicklung eines Medienpädagogischen Projektes. 3.36 Medienzentrum Frankfurt 23. April 2018, 9:00 – 13:00 Uhr, Referentin: Laura Müller (Jugendhaus Heideplatz), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: 20,– Euro >> Kooperationsveranstaltung von Jugendschutz Frankfurt und Medienzentrum Frankfurt.

Anmeldung über: jugendschutz@stadt-frankfurt.de 3.37 | Workshop Excel für Nutzerinnen und Nutzer – Ihre individuellen Fragen werden bearbeitet Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Häufig sind die grundlegenden Kenntnisse zu Excel zwar da, bei ganz individuellen und spezifischen Problemen treten jedoch immer wieder Fragen auf. Diese Fragen werden in dem Workshop auch im allgemeinen Interesse aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer bearbeitet und beantwortet. Grundkenntnisse in Arbeit mit Microsoft Office-Produkten erforderlich, die Themen werden mit praktischen Übungen gefestigt.

3.37 Medienzentrum Frankfurt 24. April 2018, 14:30 – 18:00 Uhr, Referent: Thomas Winkelmann (Webdesign und Webhosting, Fortbildner), Teilnehmer: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F 3.38 | Foto und Film – wie geht das? Einführung in die Bildgestaltung und den Filmschnitt Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen In dieser Fortbildung werden Sie in die Bildgestaltung (Foto & Film) sowie in die Grundfunktionen eines Videoschnittprogramms eingeführt. Zielsetzung ist es, die Grundlagen der medienpädagogischen Film- und Fotoarbeit kennenzulernen. Dabei erstellen Sie in Kleingruppen einen Kurzfilm nach einer medienpädago- gischen Arbeitsvorlage.

3.38 Medienzentrum Frankfurt 25. April 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referentin: Alia Pagin (Medienzentrum Frank- furt), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: Keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F

3 47 3.39 | Präsentieren und produzieren mit PowerPoint – Ein Intensivkurs Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Präsentationen in Abschlussprüfungen werden heute häufig angewendet. Die verstärkte Verwendung von Computern im Unterricht erfordert auch von Lehrer*innen einen sichereren Umgang mit Präsentationsprogrammen wie z.B. PowerPoint. Aber nicht nur als Präsentationsprogramm, sondern auch für die Produktion von Bilderbuchkinos und Fotogeschichten ist PowerPoint geeignet, vor allem weil das Office Paket in allen Frankfurter Schulen zur Verfügung steht. Die Fortbildung führt in die Grundlagen von Präsentations- und Produktionsmöglich- keiten des Programms mit Beispielen und praktischen Übungen ein. 3.39 Medienzentrum Frankfurt 3. Mai 2018, 9:00 – 16:00 Uhr, Referenten: Thomas Winkelmann (Webdesign, Webhosting, Fortbildner) und Beate Feyerabend (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: keine 3.40 | Flyer und Plakate entwerfen mit Scribus (2) – Fortführung Lehrer*innen Der Fortführungskurs vermittelt u.a. die Verwendung von Stilen und Musterseiten für die Gestaltung von Schülerzeitungen oder Schuljahrbüchern. Eigene Gestal- tungsvorhaben können umgesetzt werden.

Nur für Teilnehmer, die bereits über Grundkenntnisse verfügen. Bitte eigenen Laptop mitbringen. 3.40 Medienzentrum Heppenheim 8. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 7, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: HP 3.41 | Einführung in die Arbeit mit dem iPad-Koffer des Medienzentrums Groß-Gerau Lehrer*innen, Erzieher*innen Inhalt der Fortbildung ist die Einweisung in die Funktionsweise des iPad- Koffers im Verleih des Medienzentrums Groß-Gerau. In einer praktischen Phase wird u.a. der Umgang mit dem Tablet am Beispiel der App „Book Creator“ erläutert und getestet.

Vortrag, Übungsphasen, Reflexion 3.41 Medienzentrum Groß-Gerau 8. Mai 2018, 14.00 – 17.00 Uhr, Referenten: Mitarbeiter*innen von Apple Edu- cation und Thomas Sartor (Medienzentrum Rüsselsheim), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: GG

48 3.42 | Mit dem Greenscreen auf Weltreise gehen alle Interessierten Der Fremdsprachenunterricht lockt in die weite Welt. Der Unterricht in Gesell- schaftslehre oder Geschichte fokussiert ebenfalls auf Lernwelten außerhalb der Schule. Eine Weltreise oder eine Zeitreise lassen sich schnell organisieren. Ein Tablet oder Smartphone, ein Stativ mit entsprechender Halterung, ein Green Screen, die richtige App … und ab geht’s durch Raum und Zeit. Dieser Unterricht lässt sich mit wenig Aufwand machen und es überrascht, wie schnell die Schüler selbst die Regie übernehmen.

Praxisorientierter Workshop 3.42 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 15. Mai 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referentin: Inga Walther (Bernhard-Adelung- Schule Darmstadt), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI 3.43 | LEGO Education WeDo 2.0: Bauen, Programmieren, Dokumentieren – digitale Projekte im Sachunterricht der Grundschule Lehrer*innen Die Teilnehmer lernen die Hard- und Software des Systems durch aktives, prak- tisches Arbeiten kennen. Sie bearbeiten ein dreistufiges Einführungsprojekt bei dem naturwissenschaftlich-technische Aufgabenstellungen für den Sachunterricht im Mittelpunkt stehen. Die Lösung der Aufgaben wird hierbei durch Bauen und Programmieren einfacher LEGO Modelle umgesetzt. Das ganze Projekt wird unter Einsatz von digitalen Medien mit Hilfe der WeDo 2.0 Software durchgeführt und präsentiert.

Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer*innen der Grundschulen. 3.43 Medienzentrum Darmstadt 15. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Ginthum (Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine 3.43 Medienzentrum Main-Taunus 23. Mai 2018, Ort: Johann-Hinrich-Wichern-Schule Hofheim, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Stefan Ginthum (Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung) und Günther Howind (Johann-Hinrich-Wichern-Schule), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine 3.43 Medienzentrum Frankfurt 30. Mai 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Stefan Ginthum (Technisches Institut für Aus- und Weiterbildung), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, MTK

49 3 49 3.44 | Einführung in die Produktion von einfachen Video- produktionen mit dem Magix Video Deluxe Lehrer*innen In dieser Fortbildung werden vom Referenten Jürgen Gäb (Berufsbildende Schulen Groß-Gerau) Grundlagenkenntnisse in die Funktionsweise von Videoschnitt-Software am Beispiel B4 Magix Video Deluxe vermittelt. Die erworbenen Kenntnisse sind übertragbar auf andere Videoschnittprogramme. Die Lehrer*innen lernen die Planung, Realisation und Gestaltung einfacher Video- clip-Produkte für den Unterricht in einem Praxisworkshop kennen. Vortrag, Übungsphasen, Reflexion 3.44 Medienzentrum Groß-Gerau 24. Mai 2018, 14.30 - 17.30 Uhr, Referent: Jürgen Gäb (Berufsbildende Schulen Groß-Gerau), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: GG 3.45 | Videotutorials von A – Z alle Interessierten Wer kennt sie nicht: die kurzen Alltagstipps zu Schönheit, Handwerk, Sport oder Ernährung. Videotutorials sind in aller Munde! In diesem Workshop schauen wir auf aktuelle Trends und analysieren Beispiele aus Schule und Unterricht. Im inhaltlichen Teil recherchieren wir ein Thema und schreiben ein Drehbuch. Im Praxisteil wenden wir gängige Techniken an und produzieren ein eigenes Tutorial. Ein Austausch über die Produktion von Tutorials in der eigenen Praxis rundet die Veranstaltung ab.

Optional: USB-Stick mit mind. 4 GB mitbringen 3.45 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 4. Juni 2018, 9:00 – 16:00 Uhr, Referentin: Sabine Westerhoff-Schroer (MOK Rhein-Main), Teilnehmerzahl: 6, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI 3.46 | OneNote mit Teach@Note – Unterrichtsvorbereitung, Durchführung und Nachbereitung optimal gestalten alle Interessierten Das kostenfreie Programm OneNote gehört zum Microsoft Office Standardpaket und ist bei vielen Lehrkräften zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der Unter- richtsvorbereitung geworden. Das digitale Notizprogramm ermöglicht eine schnel- le, aktuelle, nachhaltige und übersichtliche Unterrichtsgestaltung. Im Workshop wird vermittelt, wie sich OneNote mit Hilfe der speziell für Lehrkräfte entwickelten Erweiterung „Teach@Note“ für die Unterrichtsvorbereitung, den Unterricht und die Unterrichtsnachbereitung optimal nutzen lässt.

3.46 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 6. Juni 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Dr. Thomas Schneidermeier (Zentrum für Chemie/Goethe Gymnasium Bensheim), Teilnehmerzahl: 10, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI

50 3.47 | Das Fotostudio in der Hosentasche Lehrer*innen Der meistgenutzte Fotoapparat ist heute das Handy. Aber ein Handy kann nicht nur Bilder machen, es ist auch gleichzeitig Studiobeleuchtung, Effektgenerator und Bildbearbeitungsprogramm. Was macht aber ein gutes Bild aus? Wie kann ich die Möglichkeiten der Bildbearbeitung nutzen? Und wie entstehen so beeindruckende Fotos? All das soll in diesem Workshop erlebt und geklärt werden. Praxisorientierter Workshop 3.47 Medienzentrum Darmstadt 6. Juni 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referent: Christoph Heyd (Projektbüro Kulturelle Bildung), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA, F, WI 3.48 | Lernen und Lehren mit digitalen Medien in der Grundschule alle Interessierten Ob ein kurzes Video auf YouTube oder eine schnelle Google-Suche –- der Einsatz digitaler Medien zur Wissensvermittlung schreitet immer weiter voran und bietet fast täglich neue Möglichkeiten. Doch wie können digitale Medien in den Unter- richt einbezogen werden, ohne dass sie zum Selbstzweck werden oder zusätzliche Arbeit mit sich bringen? Im Rahmen der Fortbildung lernen Sie ausgewählte Pro- gramme und Webangebote kennen, welche bereits im Grundschulalter eingesetzt werden können.

3.48 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 13. Juni 2018, 9:30 – 16:30 Uhr, Referentin: Vera Borngässer (Medienpädagogin), Teilnehmerzahl: 14, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DI (Nur Grundschule)

1.2.A Medienzentrum 1 November 2016, 17. Januar 2017, jeweils 13.00–18.00 Uhr, Teilnehmerzahl: 10–50, Kosten: keine 1.2.B Medienzentrum 2 November 2016, 17. Januar 2017, jeweils 13.00–18.00 Uhr, Teilnehmerzahl: 10–50, Kosten: keine 4 MEDIEN UND SCHULENT­WICKLUNG Foto: ©Paolese - stock.adobe.com

52 4.1 | Fachforen: Austausch zu Medieneinsatz und Medienbildung in den Unterrichtsfächern der weiterführenden Schulen Lehrer*innen In den Fachforen sichten und entscheiden Fachlehrerinnen und Fachlehrer in Kooperation mit dem Medienzentrum, welche Unterrichtsmedien für ihr Unterrichtsfach vom Medienzentrum angeschafft werden. Außerdem wird hier gemeinsam Unterrichssoftware geprüft, um den Softwarekatalog für die Schulen stetig zu verbessern. Im Austausch mit anderen Fachkolleginnen und Fachkollegen erhalten alle einen Einblick, was über die eigene Schule hinaus im Bereich Medieneinsatz und Medienbildung stattfindet.

Referent: Merten Giesen (Medienzentrum Frankfurt) 4.1 Medienzentrum Frankfurt Fachforum Kunst: 9. Februar 2018 // Fachforum Biologie: 12. Februar 2018 Fachforum Deutsch: 12. März 2018 // Fachforum Informatik: 20. März 2018 Fachforum Chemie: 10. April 2018 // Fachforum Fremdsprachen: 9. Mai 2018 Fachforum Mathematik: 15. Mai 2018 // Fachforum Englisch: 23. Mai 2018 Fachforum Geschichte: 5. Juni 2018 // Fachforum Physik: 19. Juni 2018 Fachforum Politik und Wirtschaft: 15. August 2018 Fachforum Darstellendes Spiel: 16. August 2018 jeweils 14:30 – 16:30 Uhr, Teilnehmerzahl: 10, Kosten: keine 4.2 | Europäischer Computerführerschein (ECDL) – Umsetzungsmöglichkeiten an hessischen Schulen Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Der Europäische Computerführerschein (ECDL) ist ein international anerkanntes Zertifikat für den Nachweis von Computeranwenderkenntnissen und wird vom Kultusministerium Hessen unterstützt. Bisher haben in Deutschland mehr als 500.000 Personen an der ECDL-Zertifizierung teilgenommen. Die Informations- veranstaltung gibt eine Einführung in das ECDL-Zertifizierungssystem und liefert Beispiele, wie Schulen den ECDL in das Schulkonzept und den konkreten Unterricht integrieren können.

Vortrag mit Fragemöglichkeiten; Die Veranstaltung eigenet sich besonders für IT-Beauftragte, EDV-Lehrkräfte und Schulleitungsmitglieder. Es werden praxisorientierte ECDL-Prüfungen gezeigt und erläutert. 4.2 Medienzentrum Wiesbaden 28. Februar 2018, 15:00 – 16:30 Uhr, Referentin: Laura Lücker (Pädagogische Referentin am DLGI Bonn), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI

53 4 4.3 | Neues Urheberrecht 2018 im Schulalltag – Was Lehrkräfte wissen sollten Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Anhand von realen Fallbeispielen werden Sie informiert über die Bereiche Kopieren, Vorführen, Verbreiten und Veröffentlichen im Schulalltag. Dies betrifft sowohl Unterrichtsmaterialien, Präsentationen, Bildrecht als auch die Internetseite der Schule oder Seiten in sozialen Netzwerken. Es wird auch über die Ände- rungen in diesem Bereichen informiert, die 2018 in Kraft treten. Es werden Regeln und Grenzen thematisiert, aber auch Spielräume aufgezeigt und Handlungsempfehlungen gegeben.

Vortrag mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten. Gerne können Sie spezielle Fragen vorab mit der Anmeldung angeben, auf die die Referentin dann gezielt eingehen wird. 4.3 Medienzentrum Wiesbaden 14. März 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Antonia Dufeu (Rechtsanwältin), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI 4.4 | Datenschutz und Urheberrecht im Schulalltag Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Welche Medien dürfen Sie wie im Unterricht einsetzen? Welche Regelungen müs- sen Sie bei Kopien und bei der Verarbeitung von Schülerdaten am heimischen PC beachten? Wann benötigen Sie von welchen Personen Einverständniserklärungen? Was ist bei Lernplattformen und Schulhomepages zu beachten? Rechtliche Infor- mationen, an der schulischen Realität orientierte Ratschläge und Umsetzungstipps, sowie Tipps zum Nachlesen.

Vortrag mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten. 4.4 Medienzentrum Heppenheim 10. April 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 17, Kosten: keine 4.4 Medienzentrum Wiesbaden 22. Mai 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Michael Elster (Medienzentrum Wiesbaden), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine 4.4 Medienzentrum Groß-Gerau 16. Mai 2018, 13.30 – 16.30 Uhr, Referent: Herbert Rosenthal (Medienzentrum Groß-Gerau), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine >> Fokus: Urheberrecht in der Schule; Vortrag, Übungsphasen, Reflexion auch als Abrufangebot verfügbar in: HP, WI

54 4.5 | Gestaltungstipps für die Schulhomepage Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Sie lernen die wichtigsten Grundlagen der Websitegestaltung und Usabili- ty-Regeln kennen. Welche Elemente sollten auf einer Website enthalten sein und wie findet sich der Nutzer am schnellsten zurecht? Gemeinsam schauen die Teilnehmer*innen mit dem Referenten ihre Schul- hompage an und diskutieren mögliche Verbesserungen. 4.5 Medienzentrum Frankfurt 12. April 2018, 14:30 – 18:00 Uhr, Referent: Thomas Winkelmann (Webdesign, Webhosting, Fortbildner), Teilnehmer: 15, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI, F, 4.6 | Poesie in Bewegung: „…und Action“ – Die Verfilmung von Gedichten Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen Im Rahmen des Videoprojektes „…und Action!“ sollen Multiplikatoren lernen, die Wirkungsmechanismen von Filmen zu verstehen und durch gelungene Dreh­ bücher und den gezielten Einsatz von Kamera und Filmschnitt ihren Ideen Gestalt zu verleihen und mit ihrer Zielgruppe einen gelungenen Film zu produzieren. In diesem Projekt können sich die Teilnehmer sowohl hinter als auch vor der Kamera ausprobieren.

Nach einer Einführung in die Kameratechnik, in Grundlagen zum Medienrecht und zur Drehbuchkonzeption produzieren die Teilnehmer gemeinsam einen eigenen kurzen Videoclip. 4.6 Medienzentrum Darmstadt 23. April 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referentin: Esther Kuhn (Medienprojektzentrum Offener Kanal – MOK), Teilnehmerzahl: 12, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA 4.7 | Medienbildungskonzept easy going Lehrer*innen Was ist ein Medienbildungskonzept? Welche ersten Schritte sind erfolgsver­ sprechend? In diesem Workshop werden einfach umzusetzende Strategien erarbei- tet zur Erzielung einer umfassenden Medienbildung der Schülerinnen und Schüler und zur Entlastung der Unterrichtenden.

4.7 Medienzentrum Heppenheim 24. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 7, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F, HP

55 4 4.8 | Wege zum Medienkomp@ss – Unterrichtsideen für die Primar- und Orientierungsstufe Lehrer*innen Die LMK in Rheinland Pfalz hat den Medienkomp@ss entwickelt mit dem der Prozess und der Grad der erworbenen Fähigkeiten der Schüler*innen in der Medienkompetenz nachgewiesen werden kann. Als Zusatzqualikation zum schulischen Zeugnis bescheinigt er Kompetenzen, die grundlegend für eine selbstbestimmte, kritische, eigenverantwortliche Teilhabe in der Gesellschaft sind. Zu allen zu erwerbenden Kompetenzen liegen konkrete Unterrichtsbeispiele vor u.a. aus der Lernplattform Comedison.

Vortrag, Übungsphasen, Reflexion 4.8 Medienzentrum Groß-Gerau 24. April 2018, 14.00 – 17.00 Uhr, Referent: Thomas Sartor (Medienzentrum Groß-Gerau/Rüsselsheim), Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: GG 4.9 | Medieneinsatz und neues Urheberrecht Lehrer*innen, Erzieher*innen Meist aus Unkenntnis wird beim Medieneinsatz in der Schule gegen Bestimmun- gen des Uhrheberrechts verstoßen. Zur Klärung und Rechtssicherheit soll diese Veranstaltung beitragen. Behandelt wird die Systematik des Urheberrechts im Spannungsfeld von Mediennutzer und Rechteinhaber. Darüber hinaus werden die Sonderregelungen für Schule und Unterricht aufgezeigt. 4.9 Medienzentrum Darmstadt 3. Mai 2018, 14:00 – 16:00 Uhr, Referent: Fred-Jürgen Kißner (Medienzentrum Darmstadt), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: DA NUR AUF ABRUF A.10 | „Lust auf Moodle“ – Moodle für Einsteiger Lehrer*innen Die Teilnehmer lernen die grundlegenden medienpädagogischen Möglichkeiten von Moodle im Unterricht mit Hilfe kleiner Arbeitsaufträge eigenständig kennen. Nach diesem Tagesworkshop können die Teilnehmer die wichtigsten Funktionen von Moodle im Unterricht nutzen. Statt eines Ganztagesworkshops kann diese Veranstaltung auch an zwei Nachmittagen durchgeführt werden. Zielgruppe sind Lehrkräfte aus der Sek.I/II sowie den beruflichen Schulen. Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DA, DI, F, GG, HA, HP, MTK, OF, RÜS, WI Veranstaltungsort: Ihr Medienzentrum oder Ihre Schule, Uhrzeit: 14:30 – 17:30 Uhr, Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine >> Kooperation mit der Lehrkräfteakademie Hessen, Dezernat Medien

56 4.10 | Imagefilm, Erklärvideo oder Dokumentation – Vielseitige Einsatzmöglichkeiten von Videos in der Schule alle Interessierten Dank der heutigen Videotechnik ist es kein Problem mehr, Momente unkompliziert und technisch einfach festzuhalten. Für Schule und Unterricht eröffnen sich hieraus ungeahnte Möglichkeiten. Mit Imagevideos können Schulen sich der Öffentlichkeit präsentieren und einen Einblick in ihren Schulalltag gewähren, mit Dokumen- tationen Eltern an Projekttage oder Klassenfahrten teilhaben lassen oder durch Erklärvideos komplexe Lerninhalte anschaulich und dauerhaft abrufbar festhalten. Praxisworkshop mit individueller Schwerpunktauswahl 4.10 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 9. Mai 2018, 10:00 – 16:00 Uhr, Referentin: Sarah Stein (Marketing Managerin inconso AG), Teilnehmerzahl: 10, Kosten: keine 4.11 | Visual Facilitating für „Nicht-Künstler“ Lehrer*innen Die Visualisierung von Sachverhalten, Arbeitsergebnissen und Diskussionen an Flipcharts und Pinnwänden fördert eine nachhaltige Erinnerung. Gemeinsam werden wir erarbeiten in welchen Situationen Sie Flipcharts in Ihrem Schulalltag sinnvoll einsetzen können. Doch dabei bleiben wir nicht stehen: Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf dem Thema „Visualisierung“, dem wir uns mit einer großen Portion Experimentierfreude nähern.

4.11 Medienzentrum Heppenheim 17. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referentin: Isabelle Brehl (Hessische Lehrkräfte­ akademie), Teilnehmerzahl: 9, Kosten: keine 4.12 | Einführung in das Projektmanagement Lehrer*innen Projekte in der Schule erfolgreich managen, Fehler vermeiden und Risiken einschätzen. In groben Zügen werden Projektphasen erläutert und Methoden der Umsetzung zum erfolgreichem Gelingen angesprochen. Auf individuelle Projekt­ vorhaben wird eingegangen. 4.12 Medienzentrum Heppenheim 24. Mai 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Michael Krüger (Medienzentrum Heppenheim), Teilnehmerzahl: 7, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: HP

57 4 4.13 | Medienpädagogische Radioarbeit und Podcast – Konzept zum Erarbeiten einer Magazin-Sendung Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen Mit klassischen journalistischen Formaten lässt sich zu jedem beliebigen Thema eine Radiosendung erstellen. In der Fortbildung wird das Konzept zu einer Projektwoche vorgestellt, in der eine Radiosendung von den Teilnehmer*Innen erstellt wird. Dabei wird der gesamte Produktionsablauf vorgestellt, von der Aufnahme bis zum Schnitt. 4.13 Medienzentrum Frankfurt 6. Juni 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referentin: Alia Pagin (Medienzentrum Frankfurt), Teilnehmer: 15, Kosten: Keine auch als Abrufangebot verfügbar in: F NUR AUF ABRUF A.11 | „Moodle Rocks“ – Moodle für Fortgeschrittene Lehrer*innen In diesem Hands-On-Workshop werden komplexere Lernszenarien unter Einbindung der Lernplattform entwickelt und die dazugehörigen Funktionen in Moodle eingeführt (zum Beispiel Audioaufnahmen, Workshop-Modul zur Peer-Correction, Feedbackmodul, Datenbankmodul, Wiki, Gruppenmodus, Testmodul zur Erstellung automatisch ausgewerteter Übungen, bedingte Verfügbarkeit von Materialien und Aktivitäten wie Freischalten zusätzlicher Übungen bei nicht Erreichen einer gewissen Punktzahl in einer Übung, Meta-Kurskonzept).

Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DA, DI, F, GG, HA, HP, MTK, OF, RÜS, WI Veranstaltungsort: Ihr Medienzentrum oder Ihre Schule, Uhrzeit: 14:30 – 17:30 Uhr, Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine >> Kooperation mit der Lehrkräfteakademie Hessen, Dezernat Medien

58 1.2.A Medienzentrum 1 November 2016, 17. Januar 2017, jeweils 13.00–18.00 Uhr, Teilnehmerzahl: 10–50, Kosten: keine 1.2.B Medienzentrum 2 November 2016, 17. Januar 2017, jeweils 13.00–18.00 Uhr, Teilnehmerzahl: 10–50, Kosten: keine 5 LEHRERROLLE UND PERSONALENTWICKLUNG Foto: ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com

59 5 5.1 | Mein schönes digitales Spiegelbild alle Interessierten Wir posten, linken, kommentieren, chatten, teilen, googlen, downloaden am Bildschirm – aber was verbirgt sich hinter dem Venezianischen Spiegel und was haben wir zu verbergen? Wie wertvoll sind unsere Daten, wer hat Interesse daran, wie werden sie gesammelt und ausgewertet? Und was können wir dagegen tun? Facebook, Google, Microsoft, Apple, Amazon im Datencheck. Vortrag mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten 5.1 Medienzentrum Wiesbaden 22. Februar 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Günter Steppich (Fachberater Jugendmedienschutz SSA WI), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI 5.2 | Bewerben an einer Filmhochschule – Wie werden filminteressierte Schüler*innen fit? Lehrer*innen, Eltern, Sozialarbeiter*innen, alle Interessierten Regisseurin, Kamerafrau und Dozentin Gruscha Rode stellt verschiedene deutsche Filmhochschulen und ihre Bewerbungsverfahren vor. Am Beispiel zweier oder dreier realistisch bestehender Bewerbungsthemen und -verfahren, erarbeiten die Teilnehmer*innen in Kleingruppen ihre Bewerbung. Es wird inszeniert, es werden Bewerbungsgespräche simuliert und es werden erfolgreiche Bewerbungen ange- schaut und analysiert.

Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen; geeignet auch für Schüler*innen ab 14 Jahren 5.2 Medienzentrum Wiesbaden 16. – 18. März 2018, 17:00 – 21:00 Uhr, 10:00 – 18:00 Uhr, 10:00 – 15:00 Uhr, Referentin: Gruscha Rode (Kamerafrau), Teilnehmerzahl: 15, Kosten: 50 Euro (inkl. Verpflegung) >> Kooperation mit dem Bundesverband Jugend und Film NUR AUF ABRUF A.12 | Gedicht wird Film – Lyrik einmal anders Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen Wie lassen sich Sprachbilder in Bildsprache übersetzen? Gedichte laden ein, sie interpretierend zu visualisieren.

Individuelle Umsetzungsideen werden entwickelt und Gedichte mit Hilfe von Fotoapparat oder Videokamera neu interpretiert. auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: F, HA, WI Veranstaltungsort: Medienzentrum Frankfurt, Uhrzeit: 10:00 – 16:30 Uhr, Referenten: Gebhard Asal und Wolfgang Sterker (Projektbüro Kulturelle Bildung Hessen), Teilnehmer: 15, Kosten: keine >> Kooperation mit dem Projektbüro Kulturelle Bildung Hessen

60 5.3 | Pubertät 2.0 – Einblick ins digitale Schülerleben Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, alle Interessierten Facebook, WhatsApp, Skype, Instamgram, Snapchat, Sexting, Onlinemobbing, Videospiele, Bildschirmkonsum, Smartphones, Apps, mobiles Internet, Filesharing, Kostenfallen, Copyright, MoF, MILF, problematische Inhalte im WWW. Die digitale Welt der aktuellen Schülergeneration ist für die Mehrheit der Lehrkräfte und Eltern ein Buch mit sieben Siegeln, doch sie wirkt immer deutlicher in Schulalltag und Familienleben hinein.

Der Referent vermittelt authentische Einblicke, zeigt Wege zur Vermittlung eines sicheren und verantwortungsvollen Umgangs mit digitalen Medien auf, die potentielle Risiken spürbar reduzieren helfen, und gibt Tipps für eine wirksame Elternarbeit. 5.3 Medienzentrum Wiesbaden 21. März 2018, 13:00 – 18:00 Uhr, Referent: Günter Steppich (Fachberater Jugend- medienschutz SSA WI), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine 5.3 Medienzentrum Wiesbaden 24. Mai 2018, 13:00 – 18:00 Uhr, Referent: Günter Steppich (Fachberater Jugend- medienschutz SSA WI), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI 5.4 | Treffen der IT-Beauftragten für den Landkreis Darmstadt-Dieburg IT-Beauftragte Das jährlich stattfindende Treffen der IT-Beauftragten soll allen beteiligten Akteuren des Landkreises als Austauschplattform dienen. Neben der Möglichkeit, sich mit dem IT-Schulservice des Landkreises über Probleme und etwaige Wünsche auszutauschen, wird es für alle Beteiligten einen Überblick über aktuelle Themen und die zukünftige Ausrichtung des Landkreises in Sachen Medienbildung geben. Neben einem Input zum Thema Medienbildungskonzept und der Vorstellung neuer (innovativer) Medien wird es einen offenen Austausch mit den Teilnehmer*innen geben.

IT-Beauftragte an Grund- und Förderschulen können zwischen einem der beiden Termine wählen 5.4 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 24. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Murat Alpoguz (Medienzentrum Darmstadt-Dieburg), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine >> Nur Grund- und Förderschulen 5.4 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 25. April 2018, 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Murat Alpoguz (Medienzentrum Darmstadt-Dieburg), Teilnehmerzahl: 30, Kosten: keine >> Nur Grund- und Förderschulen 5.4 Medienzentrum Darmstadt-Dieburg 8. Mai 2018, 14:30 – 17:30 Uhr, Referent: Murat Alpoguz (Medienzentrum Darmstadt-Dieburg), Teilnehmerzahl: 20, Kosten: keine >> Nur weiterführende Schulen

61 5 5.5 | Internet- und Computerspielsucht Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Eltern, alle Interessierten Seit einigen Jahren mehren sich Fälle von Internet- User*innen und Computer- spieler*innen, die die Kontrolle über ihr Verhalten verlieren und Symptome einer Suchterkrankung entwickeln. Die Veranstaltung soll das Phänomen praxisnah beschreiben und Strategien an die Hand geben, bei Betroffenen entsprechende Symptome zu erkennen und erste Hilfemaßnahmen einzuleiten. Vortrag mit Frage- und Diskussionsmöglichkeiten. 5.5 Medienzentrum Wiesbaden 11. Juni 2018, Uhrzeit: 14:00 – 17:00 Uhr, Referent: Dr. Kai Müller (Uniklinik Mainz), Teilnehmerzahl: 50, Kosten: keine auch als Abrufangebot verfügbar in: WI NUR AUF ABRUF A.13 | ePortfolios mit Mahara – Eine Einführung in die Arbeit mit ePortfolios Lehrer*innen In dieser Fortbildung wird in die Arbeit mit dem ePortfoliosystem als Bestandteil des selbstgesteuerten, selbstorganisierten und lebenslangen Lernens eingeführt. Die Grundfunktionen und der Mehrwert des ePortfoliosystems Mahara werden anhand von Best Practice Beispielen aus unterschiedlichen Unterrichtsfächern kurz vorgestellt, anschließend bearbeiten die Teilnehmer einen Lernjob und lernen so die wichtigsten Funktionen des Systems kennen.

Workshop mit Demonstrations- und Übungsphasen. Kooperation mit der Lehr- kräfteamademie Hessen auf Abruf buchbar, bitte wenden Sie sich an Ihr Medienzentrum in: DA, DI, F, GG, HA, HP, MTK, OF, RÜS, WI Veranstaltungsort: Ihr Medienzentrum oder Ihre Schule, Uhrzeit: 14:30 – 17:30 Uhr, Teilnehmerzahl: 16, Kosten: keine >> Kooperation mit der Lehrkräfteakademie Hessen, Dezernat Medien

NOTIZEN

64 UNSERE KOOPERATIONSPARTNER 64 PROJEKTBÜRO KULTURELLE BILDUNG www.kultur.bildung.hessen.de Staatliches Schulamt für die Stadt Frankfurt am Main Staatliches Schulamt für den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden Staatliches Schulamt für den Kreis Groß-Gerau und den Main-Taunus-Kreis

65 Staatliches Schulamt für den Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main Staatliches Schulamt für den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Darmstadt Staatliches Schulamt für den Landkreis Bergstraße und den Odenwaldkreis Staatliches Schulamt für den Main-Kinzig-Kreis

66 KONTAKTDATEN Medienzentrum Rheingau-Taunus Leitung: Reinhard Wandrey Dr.-Schramm-Str. 2, 65366 Geisenheim Tel: 06722 409630, Fax: 06722 409670 info@mzrt.de www.mzrt.de Medienzentrum Heppenheim Leitung: Michael Krüger Tiergartenstraße 7a, 64646 Heppenheim Tel: 06252 154044, Fax: 06252 15444040 verwaltung@medienzentrum-heppenheim.de www.medienzentrum-heppenheim.de Medienzentrum des Main-Taunus-Kreises Leitung: Thomas Scharhag Rudolf-Mohr-Str. 4, 65719 Hofheim am Taunus Tel: 06192 9578120, Fax: 06192 9578129 verwaltung@medienzentrum-mtk.de www.mtk.org Medienzentrum Hanau Leitung: Astrid Basermann Am Freiheitsplatz 18a, 63450 Hanau Tel: 06181 9825241, Fax: 06181 9825244 medienzentrum@hanau.de www.medienzentrum-hanau.de Medienzentrum Hochtaunuskreis Leitung: Detlev Harms Färberstraße 10, 61381 Friedrichsdorf Tel: 06172 36965 mz@mz-hochtaunus.de www.mz-hochtaunus.de Medienzentrum des Main-Kinzig-Kreises Leitung: Bernhard Bauser Frankfurter Str. 30b, 63571 Gelnhausen Tel: 06051 8514289, Fax: 06051 8514292 medienzentrum-gelnhausen@mkk.de www.medienzentrum-gelnhausen.de Medienzentrum Offenbach Leitung: Christian Schmid Frankfurter Str. 160-166, 63303 Dreieich-Sprendlingen Tel: 06103 31311610, Fax: 06103 31311619 c.schmid@medienzentrum-offenbach.de www.medienzentrum-offenbach.de

67 Medienzentrum Darmstadt Leitung: Volker Seipp Frankfurter Str. 71, 64293 Darmstadt Tel: 06151 132892, Fax: 06151 133446 Medienzentrum@darmstadt.de www.medienzentrum-darmstadt.de Medienzentrum des Landkreises Darmstadt-Dieburg Leitung: Murat Alpoǧuz Goethestraße 10–14, 64807 Dieburg Tel: 06071 980550, Fax: 06071 980552 info@mz.ladadi.de www.medienzentrum-dieburg.de Medienzentrum Frankfurt am Main e.V. Leitung: Merten Giesen Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt am Main Tel: 069 21249898, Fax: 069 21274100 verwaltung@medienzentrum-frankfurt.de www.medienzentrum-frankfurt.de Medienzentrum Groß-Gerau Leitung: Thomas Sartor Darmstädter Straße 90, 64521 Groß-Gerau Tel: 06152 98120, Fax: 06152 981222 info@medienzentrum-gross-gerau.de www.medienzentrum-gross-gerau.de Medienzentrum Rüsselsheim Leitung: Thomas Sartor Am Treff 11, 65428 Rüsselsheim am Main Tel: 06142 832691, Fax: 06142 832695 medienzentrum@mz-r.de www.mz-r.de Medienzentrum Wiesbaden e.V. Leitung: Michael Elster Hochstättenstraße 6–10, 65183 Wiesbaden Tel: 0611 1665841, Fax: 0611 313929 fortbildung@mdz-wi.de www.medienzentrum-wiesbaden.de

DIEBURG OFFENBACH DARMSTADT HEPPENHEIM GROSS-GERAU RÜSSELSHEIM FRANKFURT FRIEDRICHSDORF HANAU GELNHAUSEN WIESBADEN GEISENHEIM Medienzentren Rhein-Main Medienze Rh HOFHEIM www.mdz-rhein-main.de WEITERE MEDIENZENTREN KOMMEN DEMNÄCHST HINZU.