Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg

Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
M
   2019/2020

   EISTER
KONZERTE
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
Begeistern
ist einfach.



                               sparkasse-gw.de




Wenn junge Talente nachhaltig gefördert
werden.
Sparkassen unterstützen als größter nichtstaatlicher Kulturförderer Projekte
in allen Regionen Deutschlands. Darunter auch den bundesweiten Nachwuchs-
wettbewerb „Jugend musiziert“, der junge Menschen seit über 50 Jahren für
klassische Musik begeistert.
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
GRUSSWORT DES BÜRGERMEISTERS

Liebe Gevelsbergerinnen und Gevelsberger,
verehrte Gäste unserer Konzertgesellschaft,

nachdem wir in der vergangenen Spielzeit
gemeinsam das 70-jährige Bestehen der Kon-
zertgesellschaft mit herausragenden Konzert-
ereignissen gefeiert haben, dürfen wir uns mit
der kommenden Spielsaison auf einen fulminanten Start in das neue
Jahrzehnt musikalischer Spitzenleistung in unserer Stadt freuen.

Dank des hohen künstlerischen Anspruchs und der Qualität, die die
Verantwortlichen der Konzertgesellschaft Gevelsberg immer wieder
bei der Auswahl der Orchester und Solisten von internationaler Größe
walten lassen, bin ich absolut überzeugt, dass die neue Konzertsaison
2019/2020 nahtlos an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen wird.

Ich danke den vielen in der Konzertgesellschaft Mitwirkenden, ohne
deren ehrenamtliches und auch finanzielles Engagement eine solche
Bandbreite renommierter Konzerte in unserer Stadt nicht zu realisieren
wäre. Durch ihr kontinuierliches und engagiertes Wirken ist die Konzert-
gesellschaft Gevelsberg zu einem festen Bestandteil des Kulturangebots
geworden, das immer wieder Menschen aus der gesamten Region zu
klangvollen und harmonischen Abenden in unserer Stadt zusammenführt.

Den musikalischen Gästen wünsche ich viel Freude beim Auftritt in
unserer Stadt und den verdienten höchsten Lohn eines Künstlers:
Genießen Sie den Applaus eines anspruchsvollen, fachlich versierten
wie gleichermaßen begeisterungsfähigen Publikums.



Herzlichst
Ihr



Claus Jacobi, Bürgermeister der Stadt Gevelsberg




                                                                        3
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
ABC –
   Ihr Partner,
so zuverlässig
 und innovativ
   wie unsere
 Verbindungs-
    elemente.



                           In den über 190 Jahren unserer Firmen­
                           geschichte haben wir immer wieder erfahren,
                           dass innovative Produkte und Fertigungs­
                           methoden erforderlich sind, um auf den
                           internationalen Märkten auch in Zukunft
                           bestehen zu können.
                           Dieses Ziel erreichen wir durch eine intensive
                           Forschung und Entwicklung, gepaart mit einer
                           permanenten Marktbeobachtung. Anforder­
                           ungen, denen wir nur durch ständiges Lernen
                           gerecht werden können.
                           Wir lernen aus unserer Erfahrung, bilden uns
                           weiter, suchen Verbesserungen und treiben
                           die Entwicklung konsequent voran, um den
                           Marktbedürfnissen zu entsprechen.




                     SEIT 1823

ALTENLOH, BRINCK & CO
    ABC UNTERNEHMENSGRUPPE
  KÖLNER STRASSE 71-77 · D-58256 ENNEPETAL · GERMANY
       TEL + 49-23 33-799-0 · FAX + 49-23 33-799-304
            abc@altenloh.com · www.altenloh.com
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
Liebe Mitglieder der Konzertgesellschaft Gevelsberg,
Liebe Freunde der klassischen Musik,

vor Beginn jeder Saison ist die Anspannung immer sehr groß. Wer-
den alle Künstler, die wir angesprochen haben, zusagen? Passen die
Termine? Ist der Konzertsaal frei? Wird die Programmauswahl den
Geschmack des Publikums treffen? Und, und, und… .
Nun liegt das Programm vor und alle organisatorischen Vorbereitun-
gen sind abgeschlossen. Die Saison kann also beginnen!

Das Mitgliederkonzert wird wie jedes Jahr den Auftakt machen. Es
folgen die fünf Meisterkonzerte, das Studiokonzert und das Fami-
lienkonzert. Erst an den Konzertabenden fällt in dem Moment, in
dem die Musizierenden auf der Bühne sind und die ersten Takte der
Musik erklingen, die Anspannung ab. Jetzt zählt nur noch die Musik.

Jede Saison hält ihren eigenen Spannungsbogen für uns bereit; ein-
drucksvolle Orchester, Ensembles, Solisten und Dirigenten werden
bei uns zu Gast sein und wir hoffen, Sie auch in dieser Saison mit
unserer Begeisterung für das Programm anstecken zu können.

Wie immer gilt unser Dank auch dieses Jahr allen Mitgliedern,
unseren Freunden und Förderern für ihre Unterstützung.



Ihre Konzertgesellschaft Gevelsberg
Dr. Michael Ostermann
Vorsitzender




                                                                 5
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
Konzertgesellschaft Gevelsberg e. V.
Gegründet 1948
Vorstand
Dr. Michael Ostermann, Dagmar Tewes, Christiane Tovar,
Rolf-Werner Huckenbeck, Michael Groves

Mitgliedschaft
Die Konzertgesellschaft Gevelsberg ist ein eingetragener gemein-
nütziger Verein. Die Mitglieder des Vereins haben mit Zahlung
ihres Jahresbeitrages Anspruch auf die Teilnahme an den durch-
geführten Meisterkonzerten und dem Mitgliederkonzert der jewei-
ligen Saison. Eine Mitgliedschaft kann jederzeit mit dem Beitritt
und der Zahlung des Mitgliedsbeitrags erworben werden.

Der Jahresbeitrag beträgt 90,00 Euro für die Saison 2019/2020.
Die Mitgliedschaft verlängert sich um ein weiteres Jahr, sofern sie
nicht schriftlich mit einer Frist von mindestens einem Monat zum
30.6. gekündigt wird.
Die Mitglieder der Konzertgesellschaft erhalten nach Eingang des
Jahresbeitrags (Lastschrift/Überweisung) den Aboausweis für
den reservierten Sitzplatz für die Meisterkonzerte der jeweiligen
Saison.
Platzwünsche werden im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten
berücksichtigt. Der reservierte Sitzplatz kann auf andere Personen
übertragen werden.
Für nicht besuchte Veranstaltungen leistet die Konzertgesellschaft
keine Vergütung.

Zusätzliche Eintrittskarten können im Einzelverkauf erworben
werden (siehe Seite 34).
Auch Künstler können erkranken. Sollten wir durch kurzfristige
Absagen Programmänderungen vornehmen müssen, behalten wir
uns vor, angemessenen Ersatz zu engagieren oder die Veranstal-
tung abzusagen und zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen.


     https://www.facebook.com/KonzertgesellschaftGevelsberg
6
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
Stadtwohnen Hagebölling
Leben im Alter




Wir pflegen nicht nur Menschen.
Wir pflegen auch Beziehungen.
Perspektive Mensch – seit 175 Jahren.

Moderne Seniorenwohnungen im Herzen
von Gevelsberg

   Seniorengerechte, individuelle Wohnungen
   mit Serviceleistungen
   Eingebunden in gute Nachbarschaft
   Barrierefreie Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen
   Abwechslungsreiches Freizeit- und Kulturangebot
   Ruhige, komfortable Lage mit Charme
   Öffentliches Stadtcafé-Bistro

Stadtwohnen Hagebölling Hochstraße 22 58285 Gevelsberg
Telefon: (02332) 66 43-10 info.stadtwohnen@fliedner.de

www.stadtwohnen-hageboelling.fliedner.de
                                           175jahre.fliedner.de
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
Veranstaltungstermine auf einen Blick                                      S.
     Neu: Alle Meisterkonzerte beginnen um 19.30 Uhr
     Mitgliederkonzert                                                         10
2020 2019
     Sonntag, 15. September 2019, 17.00 Uhr
     La Réjouissance (Ensemble)

     I. Meisterkonzert                                                         12
     Dienstag, 1. Oktober 2019, 19.30 Uhr
     Florian Heinisch, Klavier
     Beethoven, Bach, Brahms

     Studiokonzert Dieses Konzert ist nicht im Abonnement enthalten!           14
     Samstag, 16. November 2019, 17.00 Uhr
     Tom Daun, Harfe
     Die Harfe im Serail

     II. Meisterkonzert                                                        16
     Freitag, 22. November 2019, 19.30 Uhr
     Philharmonie Südwestfalen und Klavier
     Smetana, Chopin, Dvořák

     III. Meisterkonzert                                                       22
     Dienstag, 21. Januar 2020, 19.30 Uhr
     Signum Quartett
     Schubert, Rainier, Mozart, Beethoven

     IV. Meisterkonzert                                                        26
     Montag, 3. Februar 2020, 19.30 Uhr
     Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau und Fagott
     Mozart, Français, Weber, Génin, Bartók

     Familienkonzert Dieses Konzert ist nicht im Abonnement enthalten!         30
     Sonntag, 16. Februar 2020,15.00 Uhr
     Musiktheaterstück
     Felix und Fanny auf Reisen

     V. Meisterkonzert                                                         32
     Freitag , 27. März 2020, 19.30 Uhr
     Deutsche Streicherphilharmonie
     Zöllner, Mahler, Debussy, Dvořák

     Veranstaltungsorte:
     Meisterkonzerte: Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8
     Mitglieder- u. Studiokonzert: Lukaskirche, Gevelsberg, Wittener Str. 100
     Familienkonzert: Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8

     8
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
Wenn Musik mein Herz erfüllt, scheint sich das
Leben mühelos und ohne Probleme zu gestalten.
                                          George Eliot



         Freuen Sie sich auf ein wundervolles
       Programm und genießen Sie gemeinsam
       mit uns schöne Stunden im Konzertsaal!


         Vollmann Group - Zentralverwaltung
           Otto Vollmann GmbH & Co. KG
                     Gevelsberg

             www.vollmann-group.com
Meister konzerte - Konzertgesellschaft Gevelsberg
SAISONERÖFFNUNG
Mitgliederkonzert
Sonntag, 15. September 2019, 17.00 Uhr
(Bitte beachten Sie die Anfangszeit)
Lukaskirche, Gevelsberg, Wittener Str. 100

„Vielfältigkeit des Barocks“
G. Ph. Telemann            Triosonata c-moll für Flöte, Gambe
                           und Basso Continuo TWV 42:c6

J. S. Bach                 Sonata e-moll für Flöte und Basso
                           Continuo BWV1034

J. B.de Boismourtier Sonata e-moll für Flöte, Violoncello
                     und Basso Continuo

J. Morel                   Chaconne en trio

J. C. Pepusch              Triosonata in e-moll für Flöte, Viola
                           da Gamba und Basso Continuo IJP22

J-Ph. Rameau               Pièces de clavecin en concerts nr. 5

P. D. Philidor             Suite V in e-moll für Flöte und
                           Basso Continuo

J-M. Leclair               Triosonata in D-Dur op.2 nr.8




Dieses Konzert wird gefördert durch
die Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung

10
Foto: © Agentur Becker




                         La Réjouissance

                         Das Ensemble „La Réjouissance“ hat sich im Juni 2018
                         aus Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln
                         gebildet und sich nach dem französischen Volkstanz des 18.
                         Jahrhunderts „Réjouissance“-, welcher auch gelegentlich als
                         Teil einer Suite vorkommt, benannt, was sich mit „Freude“
                         übersetzen lässt.

                         Ausgewählte Stipendiaten der Werner Richard-Dr. Carl Dörken
                         Stiftung haben sich im Juli 2019 mit einem Konzert im Werner
                         Richard Saal in Herdecke einem interessierten Publikum, aber
                         auch Veranstaltern und Dirigenten präsentiert.

                         Die Stipendiaten – Solisten, Duos und Ensembles – haben
                         beim öffentlichen Vorspiel die Stiftungsjury durch ihr Kön-
                         nen, ihre Bühnenpräsenz und ihre Persönlichkeit überzeugt
                         und wurden aus 45 Bewerbern ausgewählt – so auch „La
                         Réjouissance“.




                                                                                       11
I. MEISTERKONZERT
Dienstag, 1. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8

Florian Heinisch, Klavier
„An die unsterbliche Geliebte“


L. van Beethoven    Klaviersonate Nr. 9, op.14 Nr. 1

                    Bagatellen op. 126

                    Andante Favori WoO 57

J. S. Bach          Präludium & Fuge H-Dur BWV 892
                    aus dem Wohltemperierten Klavier,
                    Band II

J. Brahms           Variationen über ein Thema von
                    Robert Schumann op. 9
                                                        Foto: © Frohn




12
Foto: © Stefan Malzkorn




                          Florian Heinisch

                          „Ich möchte nicht nur schöne Konzerte spielen, sondern mit
                          jedem Konzert auch mehr Frieden, Empathie und Schönheit in
                          die Welt bringen.“ (Florian Heinisch)

                          Florian Heinisch, 1990 in Bachs Geburtsstadt Eisenach zur
                          Welt gekommen, begann im Alter von fünf Jahren mit dem
                          Klavierunterricht. Er gilt als einer der vielversprechendsten
                          jungen Pianisten Deutschlands. Florian Heinisch ist Preisträ-
                          ger hochrangiger Wettbewerbe. Er erhielt 2006 und 2009 ein
                          Förderstipendium zur Unterstützung hochbegabter Kinder und
                          Jugendlicher im Freistaat Thüringen und ist zurzeit Stipendiat
                          bei der internationalen Stiftung The Keyboard Charitable Trust
                          London und bei der Claussen-Simon-Stiftung Hamburg.

                          Von 2010 bis 2014 studierte Florian Heinisch Klavier an
                          der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn
                          Bartholdy“ in Leipzig. Florian Heinisch wohnt in Hamburg.
                          Im Februar 2019 gab er sein Debütkonzert in der Elbphilhar-
                          monie, im April spielte er unter der Leitung von Kent Nagano
                          Mozarts Klavierkonzert KV 414.

                                                                                      13
STUDIOKONZERT
                    Samstag, 16. November 2019, 17.00 Uhr
                    (Bitte beachten Sie die Anfangszeit)
                    Lukaskirche, Gevelsberg, Wittener Str. 100

                    Eintritt: 15,- EUR (Nicht im Abonnement enthalten!)

                    Tom Daun, Harfe

                    Die Harfe im Serail
                    „Die Magie des Harfenklangs ist schon einzigartig“, versucht
                     Tom Daun, Harfner aus Solingen, das Geheimnis zu beschreiben.

                    „Ich glaube, die Faszination der Harfe liegt in der Ruhe begrün-
                     det, die aus dem Instrument kommt. Für mich ist es immer
                     ein Erlebnis, wenn ich in einem Konzert beginne zu spielen,
                     zum Beispiel in einer großen Kirche. Da ist es anfangs noch
                     sehr unruhig, doch nach wenigen Takten lauschen die Zuhörer
                     ganz konzentriert. Die Harfe lädt zu Grenzgängen ein. Denn
                     ein Harfner ist immer ein Wanderer zwischen den Welten.“
Foto: © Uli Kopka




                    Tom Daun
                    14
Foto: © Uli Kopka




                    „Ohne den Klang der Harfe greife nicht zum Glas
                    Umgarnt von ihren seidenen Saiten lauscht das Herz
                    Und erlebt tiefstes Glück in trunkener Weinseligkeit.“(Hafiz)

                    In der Welt des Orients zählte die Harfe lange zu den wich-
                    tigsten Instrumenten. Zum sanften Klang der Ҫeng ließ sich
                    der Sultan verwöhnen. Lange Zeit war es nur Frauen erlaubt,
                    ihre Saiten zu streicheln. Erst im Laufe der Jahrhunderte wur-
                    de die Ҫeng von der arabischen Oud-Laute verdrängt. Tom
                    Daun entführt ins Serail und in die märchenhafte Klangwelt
                    des Orients: Kompositionen vom osmanischen Hof, arabische
                    und persische Volksmelodien, Musik der sefardischen Juden
                    und Klänge aus „Al Andalus“ – dem mittelalterlichen Spanien.
                    Ergänzt wird das Programm durch abendländische Charakter-
                    stücke zwischen Barock und Impressionismus –
                    inspiriert von orientalischen Phantasien und Sehnsüchten.




                                                                                    15
II. MEISTERKONZERT
                     Freitag, 22. November 2019, 19.30 Uhr
                     Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8

                     Philharmonie Südwestfalen
                     Dirigent: Gerard Oskamp

                     Ramon van Engelenhoven, Klavier

                     Chopins berühmtes Klavierkonzert in einem mitreißenden
                     romantischen Programm:

                     B. Smetana             » Die Moldau «

                     F. Chopin              Konzert für Klavier Nr. 1 e-moll op. 11

                     A. Dvořák              Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

                     Frédéric Chopin vollendete das 1. Klavierkonzert op. 11 in
                     e-moll im Alter von 20 Jahren. Er brachte es am 11. Oktober
                     1830 – am Vorabend des Novemberaufstands – im National-
                     theater Warschau zur Uraufführung.
Foto: © FoppeSchut




                     Ramon van Engelenhoven
                     16
Foto: © Rene Achenbach




                         Philharmonie Südwestfalen

                         Zum Programm der Philharmonie Südwestfalen gehören
                         jährlich mehr als 100 Konzerte in der Region sowie Gastspiele
                         im In- und Ausland. Im Zentrum des Programms steht natur-
                         gemäß das klassische sinfonische Repertoire. Das Angebot ist
                         durch neue Konzertformate ergänzt worden, darunter aktuelle
                         Kammermusik, „PhilSW Barock“, „Teddybärenkonzerte“ für
                         Kinder im Kindergartenalter und die Reihe „Young classics“.
                         Die seit Jahren erfolgreichen Konzertformate erfreuen sich
                         großer Beliebtheit.

                         Die Philharmonie Südwestfalen hat eine weitere wichtige
                         Aufgabe als einziges Profi-Orchester in der Region. Viele der
                         Orchestermitglieder sind gefragte Solisten und Kammermusi-
                         ker, sei es in der Alten Musik oder in Formationen für aktuelle
                         Musik.




                                                                                      17
18
     © Christoph Ess
Rückblick auf
die Spielzeit 2018/19




                    19
produced at the hillock park distillery
       Destillerie & Brennerei Heinrich Habbel
    Gevelsberger Str. 127 • 45549 Sprockhövel • Tel.: 02339/9 14 30
                            www.habbel.com




                              Thomas Henke




- Klaviere neu und gebraucht
- Flügel neu und gebraucht

- Klavierstimmung
- Konzertservice
- Reparaturen
                              Schweflinghausen 34
- Leihinstrumente             58256 Ennepetal
- Wertschätzung
                              web: www.klaviermomente.de
- Klavierbänke                mail: klaviermomente@web.de
                              mobil: 0171 8240054
„
„
 NIEMAND KANN EINE
 SINFONIE FLÖTEN.
 ES BRAUCHT EIN ORCHESTER,
 UM SIE ZU SPIELEN.
 HALFORD E. LUCCOCK




          Deshalb ist auch die bilstein group immer
          auf der Suche nach motivierten Teamspielern.

          Neugierig geworden?
          Dann informieren Sie sich unter:
          www.bilsteingroup.com/karrierewelt




www.bilsteingroup.com
III. MEISTERKONZERT
                          Dienstag, 21. Januar 2020, 19.30 Uhr
                          Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8

                          Signum Quartett
                          Florian Donderer, Violine
                          Annette Walther, Violine
                          Xandi van Dijk, Viola
                          Thomas Schmitz, Violoncello


                          F. Schubert           Streichquartett Nr. 8 B-Dur D112

                          P. Rainier            Quartet for strings

                          W.A.Mozart            Adagio und Fuge c-moll

                          L.v.Beethoven         op. 18/3
Foto: © Signum Quartett




                          Signum Quartett
                          22
Foto: © Signum Quartett




                          Signum Quartett

                          „Das Signum Quartett ist eine Ausnahmeerscheinung, die
                          höchste Aufmerksamkeit verdient.“ (Jörg Widmann)

                          Das Signum Quartett hat durch seine mitreißend lebendigen
                          Interpretationen ein Zeichen in der internationalen Quartett-
                          szene gesetzt und sich mit seinen individuellen Programm-
                          konzeptionen als eines der profiliertesten Ensembles seiner
                          Generation etabliert. Konzertauftritte führen das Signum Quar-
                          tett auf internationale Podien von Madrid und Barcelona bis
                          Basel und Paris, von der Hamburger Laeiszhalle, dem Pierre
                          Boulez-Saal und der Philharmonie Berlin, dem Gewandhaus
                          Leipzig, der Philharmonie Luxemburg, dem Concertgebouw
                          Amsterdam, dem Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall
                          London, der Bostoner Harvard Musical Association bis hin
                          zum Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Rheingau Musik
                          Festival, den Schwetzinger Festspielen und den BBC Proms.

                          Zu den Kammermusikpartnern des Quartetts zählen Elisabeth
                          Leonskaja, Jörg Widmann, Igor Levit, Nils Mönkemeyer, Adrian
                          Brendel und Dominique Horwitz.

                                                                                     23
W IR S IN D U M G EZ O G EN
                                 !




24
FREUNDE UND FÖRDERER

Liebe Mitglieder,
liebe Freunde und Förderer der Konzertgesellschaft Gevelsberg,

wir möchten Ihnen unseren ganz besonderen Dank für Ihre Unter-
stützung der Konzertgesellschaft Gevelsberg aussprechen. Durch
Ihre finanzielle Zuwendung ist es möglich, an dem Kulturangebot in
unserer Stadt und Region entscheidend mitzuwirken und Impulse
zu setzen. Unser gemeinsames Ziel ist es, das musikalische Erleben
klassischer Musik als Kulturgut zu erhalten und sie als hochwertiges
Konzerterlebnis allen Mitbürgern anzubieten. Wir möchten mit Ihrer
Unterstützung eine Atmosphäre schaffen, in der sich jeder von der
Musik begeistern lassen und ihre emotionale wie intellektuelle Kraft
genießen kann. Ihre Mitgliedsbeiträge bilden einen wichtigen Grund-
stock, der, ergänzt durch kleine wie große Spenden, uns hilft, Ihnen
auch in der Spielsaison 2019 – 2020 ein attraktives und hochwertiges
Konzertprogramm anzubieten. Hinzu kommt die Unterstützung der
Förderer, ohne die das Programm der Konzertgesellschaft Gevelsberg
für die Spielsaison 2019 – 2020 nicht in dem jetzt erreichten Umfang
realisierbar gewesen wäre.

Zum Kreis der Förderer unserer Konzertveranstaltungen gehören:
• Sparkassen-Bürgerstiftung Gevelsberg
• AVU Aktiengesellschaft für Versorgungsunternehmen
• Otto Vollmann GmbH & Co. KG
• Stiftung Mercator
• Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung




Des Weiteren dankt die Konzertgesellschaft im Besonderen dem
Freundeskreis der Konzertgesellschaft:
• Gisela und Philipp Baltin
• Liane und Jürgen Freitag
• Krista Dicke
Wir freuen uns auf die kommende Spielzeit und hoffen, auch in
Zukunft auf Ihre Unterstützung zählen zu können.
Der Vorstand Ihrer Konzertgesellschaft Gevelsberg
Dr. Michael Ostermann, Dagmar Tewes, Christiane Tovar,
Rolf-Werner Huckenbeck, Michael Groves
                                                                  25
IV. MEISTERKONZERT
                         Montag, 3. Februar 2020, 19.30 Uhr
                         Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8

                         Bayerisches Kammerorchester
                         Bad Brückenau
                         Dirigent: Sebastian Tewinkel

                         Rie Koyama, Fagott

                         W. A. Mozart Divertimento F-Dur KV 138

                         J. Françaix  Divertissement für Fagott u. Streicher

                         C.M. von Weber        Andante e Rondo ungarese op. 35
                                               (Fassung f. Fagott u. Streichorchester)

                         P.-A. Génin           Carnaval de Venise op. 14
                                               (Bearbeitung für Fagott und
                                               Streicher von Peter Beyer)

                         B.Bartók              Divertimento für Streichorchester
                                               Sz 113
                                                                                         Foto: © Astrid Ackermann
Foto: © Dorothee Falke




                         Rie Koyama                     Sebastian Tewinkel
                         26
Foto: © Webseite BKO




                       Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau


                       Das Bayerische Kammerorchester mit Residenz im idyllischen
                       Kurort Bad Brückenau (BKO)hat sich seit seiner Gründung
                       1979 mit innovativen Projekten ein spezifisches Profil erwor-
                       ben. Das Orchester besteht aus hervorragenden Berufsmusi-
                       kern des mitteleuropäischen Raumes, die sich immer wieder
                       zu neuen Projekten als Orchester und in Kammermusik-
                       ensembles zusammen finden.

                       2019 feiert das Orchester sein 40-jähriges Bestehen und ist
                       stolz darauf, auf eine musikalisch bewegte Geschichte zurück-
                       blicken zu können. Eine Geschichte, die sich über eine ganze
                       Musikergeneration erstreckt und bis heute durch Enthusias-
                       mus, mentale Frische und Entdeckerfreude auszeichnet. Dieses
                       Jubiläumsjahr ist gleichzeitig ein Jahr des Übergangs, hat sich
                       doch das Orchester mit Sebastian Tewinkel einen neuen
                       Chefdirigenten erwählt, der den Konzertbesuchern in Gevels-
                       berg noch in Erinnerung sein wird als Dirigent des Landesju-
                       gendorchesters NRW in der Saison 2017 – 2018.


                                                                                    27
Meckel
Mittelstraße 34 · 58285 Gevelsberg · Tel. 0 23 32 / 20 52
  info@euronics-meckel.de · www.euronics-meckel.de

                 
                 
                 
                                           
E-Mail :Info@buchhandlung-appelt.de
Internet: www.buchhandlung-appelt.de
FAMILIENKONZERT
                                     Sonntag, 16. Februar 2020, 15.00 Uhr
                                     (Bitte die Anfangszeit beachten!)
                                     Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg , Südstr. 8
                                     Eintritt: Erwachsene 10,- EUR/ Kinder 5,- EUR
                                     (Nicht im Abonnement enthalten!)

                                     „Felix und Fanny auf Reisen“
                                     Ein Musiktheaterstück für klein und groß
                                     von Jörg Schade und Franz-Georg Stähling
                                     mit Musik von Felix Mendelssohn und Fanny Hensel
                                     geb. Mendelssohn

                                     Arrangement: Andreas N.Tarkmann

                                     Jörg Schade und Jeanette Wernecke
                                     Streichquartett: FANNY QUARTETT

                                     Das Musiktheaterstück führt die kleinen und großen Zuschau-
                                     er durch die vielfältige Musikwelt von Felix Mendelssohn-
                                     Bartholdy und seiner Schwester Fanny. Ein Streichquartett
                                     begleitet die beiden auf ihrer spannenden Reise in einer
                                     richtigen Kutsche!
Foto: © cecilia music concept GmbH




                                     Mit freundlicher
                                     Unterstützung der

                                     30
Foto: © cecilia music concept GmbH




                                     Felix Mendelssohn, der berühmte Komponist, ist ziemlich
                                     überlastet. Seine Arbeit als Komponist,
                                     Dirigent und Pianist wächst ihm über
                                     den Kopf. Er braucht dringend Urlaub!
                                     Eine Reise, das wäre toll! Er be-
                                     schließt in seine geliebte Kutsche
                                     zu steigen und Leipzig für eine
                                     Weile den Rücken zu kehren. Aber
                                     eine Reise ohne seine Musiker?
                                     Nein, das kann Felix nicht.

                                     Und auch seine Schwester Fanny will mitfahren.
                                     Aber wo wollen sie eigentlich hin?

                                     Ein alter Reiseführer scheint da auch keine große Hilfe zu
                                     sein. Und so erleben Felix, seine Schwester Fanny und seine
                                     Musiker eine abenteuerliche Reise durch die SCHWEIZ –
                                     ITALIEN – ENGLAND und SCHOTTLAND, bis sie schließlich
                                     wieder in Leipzig ankommen. Unterwegs gibt es viel Musik,
                                     denn überall wo sie vorbeikommen, erinnert sich Felix an
                                     seine Kompositionen. Und dazu kann seine Schwester Fanny
                                     noch so bezaubernd singen ...

                                                                                               31
V. MEISTERKONZERT
              Freitag, 27. März 2020, 19.30 Uhr
              Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8

              Deutsche Streicherphilharmonie
              Dirigent: Wolfgang Hentrich
              Harfe: N.N.

              D. Zöllner           Poco Insanimus

              G. Mahler            Adagietto (aus Sinfonie Nr. 5 cis-moll)

              C. Debussy           Deux Danses für Harfe
                                   und Streichorchester

              A. Dvořák            Serenade E-Dur, op. 22
Foto: © DSP




              Deutsche Streicherphilharmonie




              32
Foto: © Marco Borggreve
Foto: © DSP




              Deutsche                         Wolfgang Hentrich
              Streicherphilharmonie



              Die Deutsche Streicherphilharmonie ist das bundesweite
              Spitzenensemble für hochtalentierte Streicher von 11 bis 19
              Jahren. Vier- bis siebenmal im Jahr kommen die jungen Musi-
              ker, die sich über ein Probespiel qualifiziert haben, zusammen,
              um unter der Leitung von Chefdirigent Wolfgang Hentrich auf
              höchstem Niveau zu proben und Konzerte zu geben.

              Ein festes Dozententeam aus Mitgliedern des Rundfunk-
              Sinfonieorchesters Berlin sorgt für eine außergewöhnlich
              umfassende Förderung der einzelnen Stimmgruppen. Aus-
              landstourneen führten die Deutsche Streicherphilharmonie
              unter anderem schon nach China und Ecuador.

              Neben Werken aus dem aktuellen Repertoire des Orchesters
              soll in den Konzerten des Projektjahres 2020 auch eine auf
              das junge Spitzenensemble der Musikschulen zugeschnitte-
              ne Komposition gespielt werden, die der Verband deutscher
              Musikschulen unter den Einsendungen des Kompositionswett-
              bewerbs mit einer Fachjury ermitteln und prämieren wird.


                                                                           33
Kartenverkauf
Einzelpreise Eintrittskarten:
Meisterkonzert: 20,- Euro
Studiokonzert: 15,- Euro
Familienkonzert: 10,- Euro Erwachsene /5,- Euro Kinder
(Ermäßigungen möglich)

Konzertgesellschaft Gevelsberg e. V.
Rosendahler Str. 21
58285 Gevelsberg
www.konzertgesellschaft.com

Geschäftsstelle
Öffnungszeiten: Di und Do 9.00 bis 12.00 Uhr
Kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte der
örtlichen Presse.
Tel (0 23 32) 55 18 05 (24-Std.-Anrufbeantworter)
Fax (0 23 32) 55 18 06
E-Mail: konzert-gev@t-online.de

Bankverbindung
Sparkasse Gevelsberg-Wetter
IBAN DE51 4545 0050 0000 0247 94

Buchhandlung Appelt (Inh. Susanne Schumacher)
Gevelsberg, Mittelstr. 76, Tel. (0 23 32) 32 33

Abendkasse

Alternativ können Sie Ihre Tickets 24 Stunden an 7 Tagen
der Woche im Internet bestellen unter www.proticket.de

                        ProTicket-Hotline:
                        (02 31) 9 17 22 90
                        Öffnungszeiten:
                        Mo – Fr 9:00 – 20:00, Sa 9:00 – 17:30




34
BEST
       IN SPARE
       PARTS




POLYPHONIE ENSEMBLE.
  PRECISELY ENGINEERED.
     PROMPT & EASY.




                      WWW.PE.DE
Konzertgesellschaft Gevelsberg e. V.
Rosendahler Str. 21
58285 Gevelsberg
www.konzertgesellschaft.com
Nächster Teil ... Stornieren