Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft

Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
 Neuer Glaubenskurs
 Eisstockschießen der Männerwirtschaft


  Dezember 2019/Januar 2020               1
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
E D IT O RIA L                                INH A LT

Liebe Leserinnen und Leser,                  NACHGEDACHT
                                             Maria                                      3
erkennen Sie die Weihnachtskrippe auf
                                             GEMEINDELEBEN
dem Titelbild? In den Wochen vor Weih-       Weihnachtsgeschichte                       5
nachten steht sie wieder in unserer Kir-     Bericht Stufen des Lebens                  6
che, links im Altarraum. Nutzen Sie die      Sieben Wünsche im Dezember                 8
Chance, ganz nah an das Geschehen von        Geburtstags-Projekt                        9
Weihnachten heranzukommen und neh-           Frühschicht im Advent                      9
men Sie sich Zeit, die Krippe in Ruhe zu     Hospizgruppe informiert                   10
                                             Glaubenskurs                              12
betrachten. Vor und nach den Gottes-
                                             Angebote u. Aktivitäten für Senioren      27
diensten in der Advents- und Weih-           Offene Tür im Don Camillo                 28
nachtszeit haben Sie dazu Gelegenheit.       Tanzfreizeit                              29
Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie im Don      Angebote „Am Redder“                      30
Camillo im November schon die Sterne         Mitarbeitersegnungsgottesdienst           32
für den Adventsschmuck gebastelt wur-        Kleidersammlung                           30
den.                                         Männerwirtschaft                          33
                                             Neue Selbsthilfegruppe                    34
Prallvoll ist diese Ausgabe mit Berichten
                                             Einladung zum Spaghettigottesdienst       35
aus der Kinder- und Jugendarbeit. Freuen     Trauertreff                               35
Sie sich daran, mit wieviel Liebe und kre-   Gospelworkshop                            36
ativen Ideen unser Jugenddiakon Daniel       Stiftungsessen                            37
Hägerbäumer und seine Teamer den             Einladung Gottesdienst 1. Weihnachtstag   38
Glauben an die nächste Generation wei-       Schurgottesdienst                         38
tergeben.                                    Traumjobbörse                             39
                                             Israelreise                               36
Wenn Sie Ihren Glauben erneuern oder
                                             KINDER UND JUGEND
auffrischen wollen, merken Sie sich die      Kreative Senfkörner                       11
Abende mit Pastor Klaus Dettke vor. Er       Freizeitnachtreffen                       14
war Leiter des Klosters Bursfelde und hat    Kinder warten auf Weihnachten             15
viel Erfahrung damit, Menschen im Glau-      Hanstedt 2019 u. 2020                     16
ben zu ermutigen. Am 26. Januar, um          Open Mic im Don Camillo                   17
10.00 Uhr, können Sie ihn im Gottes-         Krippenspiel                              17
dienst kennenlernen. Ebenfalls am 26.        Einladung zum Kindergottesdienst          17
                                             Kinderabenteuertag                        18
Januar, um 17.00 Uhr, beginnt unser
                                             Freizeiten 2020                           19
neues Gottesdienstprojekt für Familien.      Konfirmandenarbeit                        19
Unter dem Namen „Spaghettigottes-            Angebote für Kinder                       20
dienst“ soll es jungen Familien mit Kin-     Angebote für Jugendliche                  21
dern ermöglichen, zusammen Gottes-           BUCHTIPP
dienst zu feiern und danach gemütlich zu     Als Jesus zur Welt kam                    37
Abend zu essen. An Leib und Seele satt       GOTTESDIENSTE
                                             Übersicht aller Gottesdienste             22
kann man dann die Kinder ins Bett brin-
                                             KREISE, GRUPPEN, SEELSORGE
gen und den Sonntag ausklingen lassen.       Übersicht aller Gruppen                   24
Eine gesegnete Weihnachtszeit und alles      RUBRIKEN
Gute für 2020 wünscht Ihnen, auch im         Freud und Leid                            42
Namen der Redaktion,                         Anschriften, Bankverbindungen
                     Ihr Axel Rothermundt    und Impressum                             43



2                                                   Ev. Gemeindebrief Harsefeld
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
N A C H G EDA C H T

Maria                                         will.“
                                              Was für eine Geschichte! Was macht
Sie war noch ein ganz junges Mädchen,         Gott da? Was will das werden? Wie soll
vielleicht 15 Jahre alt. Sie lebte in ihrer   das gehen?
Familie, lernte bei den Eltern alles, was
                                              Maria wird
eine junge Frau fürs Leben wissen
                                              schwanger,
muss.
                                              ein uneheli-
Sie war schon verlobt, versprochen.
                                              ches      Kind
Das war damals so üblich. Die beiden          wächst       in
Familien hatten die Ehe ihrer Kinder          ihrem Bauch.
beschlossen, aber natürlich erst, wenn        Eine Katastro-
das Mädchen etwas älter geworden
                                              phe war das
war.
                                              in jener Zeit!
Maria hieß das Mädchen und mit ihren
                                              Was werden
15 Jahren konnte sie nicht im Traum
                                              ihre     Eltern
erahnen, was auf sie noch alles zukom-        dazu gesagt
men würde.                                                         Hanna Rothermundt
                                              haben, ihre
Einmal war sie allein im Haus, als auf
                                              Geschwister, ihre Freundinnen, die
einmal ein Engel vor ihr stand. Woher
                                              Nachbarn?
sie wohl wusste, dass es ein Bote Gottes
                                              Dazu schweigt die Bibel, aber sie er-
war? Vielleicht erkennt man die Engel,
                                              zählt, dass auch Josef, der Verlobte von
wenn Gott das will. Der Engel hatte
                                              Maria, alles andere als begeistert über
eine unglaubliche Nachricht für Maria.        diese Schwangerschaft war.
„Du wirst ein Kind bekommen“, sagte           Josef war ein anständiger Mann und
er. „Einen Sohn. Und dem sollst du den
                                              trotzdem sucht er nach einem Weg,
Namen Jesus geben. Er wird ein König
                                              sich von Maria zu trennen, allerdings
sein. Wie der König David einer war.
                                              ohne sie dabei bloßzustellen.
Nur noch viel größer als er. Denn er
                                              Da kam ein Engel auch zu ihm. Im
wird nicht nur ein paar Jahre regieren,       Traum! Und er erklärte dem Josef, was
sondern immer. In alle Ewigkeit. Man          Gott vor hat: „Nimm Maria zu deiner
wird ihn den Sohn Gottes nennen.“             Frau. Hab Vertrauen! Gott hat etwas
Maria war völlig verwirrt. Sie weiß
                                              wunderbares vor. Er will durch Maria
nicht, was sie dazu sagen soll. „Das
                                              seinen eigenen Sohn in diese Welt schi-
geht gar nicht“ stammelte sie, „ich bin
                                              cken. Und dieses Kind soll Jesus heißen
noch gar nicht verheiratet.“ „Gottes
                                              und er kommt in diese Welt, um die
Geist ist mit dir“, sagte der Engel.          Menschen zu retten.“
„Vertrau auf Gott, hab keine Angst.“          Auch Josef wusste offenbar, dass ein
Und obwohl Maria überhaupt nicht
                                              Bote Gottes mit ihm redete. Und auch
wissen konnte, was jetzt passieren wür-
                                              er fügte sich ein in Gottes Plan.
de, sagte sie Ja. „Ich bin des Herrn
                                              Er heiratete Maria, er wurde der irdi-
Magd“, antwortete sie dem Engel, „und
                                              sche Vater dieses Kindes.
es soll alles so kommen wie Gott das

Dezember 2019/Januar 2020                                                           3
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
GE M EI ND E LEB EN

Er sorgte für dieses Kind und seine Mut-   Und bis heute staunen wir über diese
ter. Er beschützte die beiden, er tat      besondere Geburt.
alles, damit dieses Kind in Frieden auf-   Es ist ein bisschen schade, dass unser
wachsen konnte.                            Weihnachtsfest immer mehr verbunden
Diese Geschichte findet sich in der Bi-    wird mit vielen anderen schönen Ge-
bel in den ersten Kapiteln vom Matthä-     schichten, mit viel Rummel und Ge-
us- und vom Lukasevangelium. Es ist        schenken. Der Anfang von Weihnach-
die Vorgeschichte zu Weihnachten. Sie      ten droht in Vergessenheit zu geraten.
gehört in den Advent. Wir bereiten uns     Wenn Sie zu Hause eine Bibel haben,
auf das Weihnachtsfest vor, auf das Fest   dann lesen sie diese erste Geschichte
der Geburt Jesu. Von Anfang an lag         von Weihnachten doch noch einmal
etwas wunderbares über diesem Ereig-       nach. Und erzählen Sie sie auch Ihren
nis. Ein göttliches Kind kommt zur         Kindern oder Enkeln davon. Sie ist
Welt. Das will die Bibel damit sagen.      wichtig! Weihnachten ist wichtig! Got-
Der Sohn Gottes, er kommt, um uns          tes Sohn wird Mensch, er kommt zu
Menschen von Gott zu erzählen. Jesus       uns, uns von Schuld und Tod zu erret-
zeigt uns die Größe Gottes, die Liebe      ten. Was gibt es wichtigeres?
Gottes zu uns Menschen und auch sei-       Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Ad-
ne Barmherzigkeit.                         vents- und Weihnachtszeit und hoffe,
Maria und Josef waren die ersten, die      dass Sie alle auch einmal gerade in die-
davon erfahren haben, später dann die      sen Tagen vor Weihnachten einem En-
Hirten, die Könige und sicherlich noch     gel begegnen, der Ihnen von Gott er-
viele andere in Bethlehem, die damals      zählt.
dabei waren.                                                   Hanna Rothermundt




4                                                 Ev. Gemeindebrief Harsefeld
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
GE M EI ND E LEB EN

    Die Weihnachtsgeschichte aus „Hoffnung für alle“
Jesus wird geboren
In dieser Zeit befahl Kaiser Augustus,
alle Bewohner des Römischen Reiches
in Steuerlisten einzutragen. Eine solche
Volkszählung hatte es noch nie gege-
ben. Sie wurde durchgeführt, als Quiri-
nius Statthalter in Syrien war. Jeder
musste in seine Heimatstadt gehen, um
sich dort eintragen zu lassen. So reiste
Josef von Nazareth in Galiläa nach
Bethlehem in Judäa, der Geburtsstadt
von König David. Denn er war ein
Nachkomme von David und stammte
aus Bethlehem. Josef musste sich dort
einschreiben lassen, zusammen mit sei-
ner Verlobten Maria, die ein Kind er-
wartete. In Bethlehem kam für Maria
die Stunde der Geburt. Sie brachte ihr erstes Kind, einen Sohn, zur Welt. Sie wi-
ckelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Futterkrippe im Stall, denn im Gast-
haus hatten sie keinen Platz bekommen.
Die Hirten auf dem Feld
In dieser Nacht bewachten draußen auf den Feldern vor Bethlehem einige Hirten
ihre Herden. Plötzlich trat ein Engel des Herrn zu ihnen, und die Herrlichkeit des
Herrn umstrahlte sie. Die Hirten erschraken sehr, aber der Engel sagte: »Fürchtet
euch nicht! Ich verkünde euch eine Botschaft, die das ganze Volk mit großer Freu-
de erfüllen wird: Heute ist für euch in der Stadt, in der schon David geboren wur-
de, der versprochene Retter zur Welt gekommen. Es ist Christus, der Herr. Und
daran werdet ihr ihn erkennen: Das Kind liegt, in Windeln gewickelt, in einer Fut-
terkrippe!« Auf einmal waren sie von unzähligen Engeln umgeben, die Gott lob-
ten: »Ehre sei Gott im Himmel! Denn er bringt der Welt Frieden und wendet sich
den Menschen in Liebe zu.« Nachdem die Engel in den Himmel zurückgekehrt
waren, beschlossen die Hirten: »Kommt, wir gehen nach Bethlehem. Wir wollen
sehen, was dort geschehen ist und was der Herr uns verkünden ließ.« Sie machten
sich sofort auf den Weg und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der Fut-
terkrippe lag. Als sie es sahen, erzählten die Hirten, was ihnen der Engel über das
Kind gesagt hatte. Und alle, die ihren Bericht hörten, waren darüber sehr erstaunt.
Maria aber merkte sich jedes Wort und dachte immer wieder darüber
nach. Schließlich kehrten die Hirten zu ihren Herden zurück. Sie lobten Gott und
dankten ihm für das, was sie gehört und gesehen hatten. Es war alles so gewesen,
wie der Engel es ihnen gesagt hatte.


Dezember 2019/Januar 2020                                                        5
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
GE M EI ND E LEB EN

Nachlese Stufen des Lebens
Diesjähriger Gemeindekurs “Stufen des Lebens” mit dem Titel: “Liebe ist nicht
nur ein Wort”
Wir trafen uns im Okt./Nov. in drei Gruppen mit insgesamt über 60 Teilnehmen-
den.
„Mit meinem Bruder kann man nicht auskommen…” - “Meine Schwester
braucht viel Abstand zu mir…” - “Mein Vater …“. So oder so ähnliche Gedanken
sind bei vielen von uns Kursteilnehmern neu in den Fokus gerückt. In unserem
gerade abgeschlossenen Stufen-des-Lebens Kurs ging es mit der alten Geschichte
von Kain und Abel (1. Mose 4) und mit dem neutestamentlichen Gleichnis vom
Vater und seinen beiden – verlorenen - Söhnen (Lukas-Evangelium 15) um uns
und unsere Prägung mit und durch unsere Familie. Spannend dem auf die Spur
zu kommen, welche alten Lebensmuster uns gefangen halten. Und noch wichti-
ger: Wie komme ich von dem los, was mir spürbar nicht gut tut?!
Es war eine intensive Auseinandersetzung mit diesen Themen. Und sicher ist da
so manches auch noch nicht zu Ende gedacht und verarbeitet. Aber das darf
auch so sein. Nächstes Jahr gibt es wieder ein neues Angebot!

                                            Die alte Geschichte von Kain und
                                            Abel, neu aufgerollt. Wieviel Kain
                                            steckt wohl in uns – den vermeint-
                                            lich Zu-Kurz-Gekommenen?!




                               Wir gehen durch
                               unsere       Lebens-
                               landschaft: Vom Streit
                               punkt zum Wende-
                               punkt, vom -punkt …
                               zum …-punkt?




                        Der „Verlorene Sohn“ kehrt heim und erfährt die ver-
                        zeihende Liebe des Vaters


6                                             Ev. Gemeindebrief Harsefeld
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
G E ME I ND EL EB EN
                               Ein Heimkehrfest – wie wird der ältere Bruder
                               damit fertig???




                                       Worin sind wir gefangen, woran
                                       gefesselt – gibt es einen Weg heraus???



                               Eine Bildmeditation mit einem Gemälde von
                               Rembrandt




Fotos u. Artikel: Angela Althausen




Dezember 2019/Januar 2020                                                        7
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
GE M EI ND E LEB EN




8                     Ev. Gemeindebrief Harsefeld
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
G E ME I ND EL EB EN

 Das Geburtstags-Projekt
                     Die Fortsetzung
Vor einem Jahr haben wir im Gemeindebrief die Akti-
on angekündigt, jedem Gemeindeglied von 1 bis 101
eine Glückwunschkarte zum Geburtstag zu schicken
und zu einem persönlichen Segen in einem Gottes-
dienst einzuladen. Wir waren alle total überrascht und
glücklich, dass sich so viele über die Glückwunschkarte
gefreut und auch den Segen haben zusprechen lassen. Da auch unsere Sponso-
ren dieses Projekt weiter mittragen, haben wir uns entschlossen, es in 2020 wei-
terzuführen.
Sie werden also zum Geburtstag wieder Post von Ihrer Kirchengemeinde erhal-
ten, auch dieses Mal verbunden mit dem Angebot, sich in einem Gottesdienst
einen Geburtstagssegen „abzuholen“. Auch ein Kaffee oder Wasser wartet im
Anschluss an den Gottesdienst auf Sie und wir können klönen.
Für das gesamte Team grüßt Sie herzlich
Ihr Hermann Heinrich
PS: Die gewohnten Besuche und Glückwünsche bei Seniorengeburtstagen wird
es weiter geben.
                                                              Hermann Heinrich




                     Frühschicht im Advent
In der Woche vom 09.-13.12.2019 findet in unserer Kirche um 6 Uhr die dies-
jährige Frühschicht im Advent statt. Mit biblischen Texten, Gedanken und Lie-
dern starten wir gemeinsam in den Tag. Den Tag mit Ruhe in Gottes Gegenwart
beginnen und die Ruhe mit in den Tagesablauf integrieren, darum geht es in die-
sem Jahr. Nach der Andacht in der Kirche besteht die Möglichkeit, im Don
Camillo zu frühstücken.
Brötchen, Butter und Getränke werden von mir organisiert. Aufstrich für die fri-
schen Brötchen bringen Sie bitte selbst mit.
Diese Frühschicht ist auch für Familien mit schulpflichtigen Kindern geeignet.
Weitere Infos erhaltet ihr bei Björn Reinkemeier Tel. 8599245

Dezember 2019/Januar 2020                                                     9
Neuer Glaubenskurs Eisstockschießen der Männerwirtschaft
GE M EI ND E LEB EN



               Die Hospizgruppe informiert:




           Unfälle und Krankheiten können die Lebenssituation eines
                        Menschen plötzlich verändern.
               Das sehen wir immer wieder in der Hospizarbeit.
             Deshalb laden wir zu einem Informationsabend ein.

     Nach dem Betreuungsverein und dem Anwalt kommt nun ein Arzt der
                     Klinik Dr. Hancken zum Thema:

                  Patientenverfügung:
        Chancen und Probleme aus ärztlicher Sicht

                        Gespräch und Diskussion

            Dr. med. Johannes Meiler, Klinik Dr. Hancken Stade
                 Facharzt für Hämatologie und Onkologie

                   Montag, 27. Januar 2020, um 19:30 Uhr
             Ort: Gemeindezentrum, Am Bockelfeld 6, Harsefeld


            Gleichzeitig ist Gelegenheit, sich über den ambulanten
                          Hospizdienst zu informieren.

                  Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt frei!



10                                              Ev. Gemeindebrief Harsefeld
K IND ER    UND J U G END

Kreative Senfkörner
Bei den Senfkörnern ist jeden Dienstag was los – und immer was anderes! Mal
sind wir laut, mal sind wir leise. Mal sind wir drinnen, mal sind wir draußen. Wir
spielen viele Spiele und wir sind kreativ! Im November gab es im Don Camillo
die Möglichkeit, Sterne zu basteln. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen
lassen. Und wie ihr sehen könnt: Wir hatten viel Spaß! Alle Kinder ab 6 sind
herzlich eingeladen, zu den Senfkörnern zu kommen. Wir treffen uns jeden
Dienstag, außer in den Ferien und an Feiertagen, von 16-17:30 Uhr im Gemein-
desaal, direkt am Parkplatz Denkmalsweg.
                                                               Daniel Hägerbäumer




                                                              Foto: Björn Reinkemeier




Dezember 2019/Januar 2020                                                        11
GE M EI ND E LEB EN


              Was mir gut tut:
 Ein Gottesdienst und vier Abende für mich




„Gib mir in dieser schweren Zeit irgendwas, das bleibt.“ Das singt die Band Sil-
bermond. Damit drückt sie eine Sehnsucht aus nach etwas, was das Vergängliche
überdauert. Etwas, das bleibt, worauf ich mich verlassen, was ich glauben kann.
Wie verändert sich unser Leben, wenn wir eine Hoffnung haben, die auch
schwere Zeiten aushält. Wie kann das meinen Alltag positiv beeinflussen? Und
wie kann ich diese Hoffnung anderen weitergeben? Wie kann ich meinen Kin-
dern vermitteln, dass das jetzt und hier nicht alles ist, was zählt? Um diese Fragen
geht es in den Veranstaltungen mit Klaus Dettke.
Pastor Klaus Dettke, Jg. 1952, war bis 2017 Leiter des Geistlichen Zentrums Klos-
ter Bursfelde.

                                   TERMINE:
Montag, 10. Februar               Gib mir irgendwas, das bleibt -
                                  Leben als einzige Gelegenheit?

Dienstag, 11. Februar             Der Rest deiner Ewigkeit
                                  Alltag und kein Ende?

Donnerstag, 13. Februar           Woran du dein Herz hängst…
                                  Loslassen einüben

Freitag, 14. Februar              Balsam für die Seele
                                  Trost finden und andere trösten. Mit
                                  Angebot, sich persönlich segnen /
                                  salben zu lassen

                 Jeweils ab 19.00 Uhr Ankommen und Imbiss,
                                 Beginn ca. 19.30 Uhr.


12                                                Ev. Gemeindebrief Harsefeld
GE M EI ND E LEB EN

Informationen und Anmeldungen bei Axel Rothermundt, Tel 81 15 11.
Hiermit melde ich mich zum Glaubenskurs mit Klaus Dettke an:

Name:

Adresse:

Tel.:

Email:

                         Preview – Vorschau:
                       Sonntag, 26. Januar 2020
             10.00 Uhr Gottesdienst - Einfach glauben!?
            Mit Gelegenheit, den Referenten kennenzulernen




         Hier noch einmal für Alle, die in dieser Ausgabe vergeblich suchen:
               Wie im letzten Gemeindebrief angekündigt, macht der
                   Lebendige Adventskalender
eine Pause. Wir möchten uns an dieser Stelle einmal bei allen Gastgebern der
letzten Jahre recht herzlich bedanken!
Vielleicht sehen wir uns ja im nächsten Jahr wieder!?
                                           Maren Gronwald und Angela Althausen




Dezember 2019/Januar 2020                                                      13
GE M EI ND E LEB EN

Ein Freizeitnachtreffen der besonderer Art
Am 23.08. trafen sich im Gemeindezentrum 21 junge Erwachsene. So unter-
schiedlich sie auch waren, sie hatten alle gemeinsam, dass sie an einer oder
mehreren Kinder- oder Jugendfreizeiten der Kirchengemeinde Harsefeld im Zeit-
raum der letzten 15 Jahre teilgenommen hatten. Mit einem Bring & Share Buffet
und fröhlichem Austausch startete der Abend. Besonders der Table of fame mit
seinen vielen Bildern brachte den einen zum erstaunten Freudenausruf, den
nächsten zum Lachen und wieder jemand anderes zum Schwärmen. Zum Ab-
schluss gab es eine Andacht zum Thema "Wenn der Glaube aus den Kinderschu-
hen wächst". Die inzwischen alle mitten im Leben stehenden "Freizeit-Alumnis"
machten sich Gedanken darüber, wie sie Gott eigentlich seit der letzten Freizeit
in ihrem Leben erlebt haben und wurden ermutigt, Gott (weiter) in ihrem Alltag
zu suchen und einzuladen, daran teilzuhaben - denn genau das ist es, was Er
sich von uns wünscht, was Er sich auch von Ihnen wünscht!
Wie auch die Teilnehmer des Abends möchte ich Sie deshalb herausfordern:
Seien Sie mutig, mit Gott (wieder) in Kontakt zu treten, mit Ihm zu reden und
tatsächlich eine Antwort zu erwarten, in der Bibel zu lesen und sich mit anderen
über die Frage auszutauschen, wie Sie Gott im Alltag erleben. Ich bin überzeugt,
Sie werden sich einiges berichten können!
                                                                   Wiebke Bartels




14                                              Ev. Gemeindebrief Harsefeld
KI ND E R U ND J U GE ND




Dezember 2019/Januar 2020                        15
K IND ER   UND J U G END

Hanstedt 2019 + 2020
60 Jugendliche haben in diesem Jahr die
Ü13 und Juleica-Schulung im Missionari-
schen Zentrum in Hanstedt in den
Herbstferien besucht, 9 davon aus unse-
rer Kirchengemeinde. In zwei Kursen, die
parallel stattfanden, haben die jungen
Mitarbeiter*innen viel gelernt und aktiv
gestaltet. Es ging um rechtliche Fragen,
um das Halten von Andachten, um die
Entwicklung und Durchführung von Spie-
len, um Persönlichkeiten, den eigenen Glauben, Programmplanung, Material,
Entwicklungspsychologie… Das war also eine wirklich intensive Zeit, die durch
ein Team aus Hanstedt, der Arche in Hamburg, Ahlerstedt und Harsefeld auf die
Beine gestellt wurde. Die Jugendlichen sind danach motiviert und mit vielen
Ideen zurück in ihre Kirchengemeinden gegangen und sind nun dort noch fitter
und mit noch mehr Elan tätig.
Auch im kommenden Jahr wird es vom 10. bis 14.10. eine Schulung in Hanstedt
geben, die von Daniel Hägerbäumer mit durchgeführt und gestaltet wird. Neben
den gerade benannten Ü13 und Juleica-Kursen wird es noch 1-2 weitere Kurse
geben, die das Angebot ergänzen. So können sich Mitarbeiter*innen der Kinder-
und Jugendarbeit kontinuierlich schulen lassen und sich weiterentwickeln. Für
eine Jugendarbeit, in der sich viele einbringen können und in der viele befähigt
werden, sind gute Schulungen unablässig. Das Angebot in Hanstedt ist ein No-
vum und ein Unikum, das es so nur dort gibt. Durch das große und vielfältige
Team ist ein breitgefächertes Schulungsangebot möglich.




16                                             Ev. Gemeindebrief Harsefeld
K IND ER    UND J U G END

Open Mic im Don Camillo: Alles neu!
Am 31.10., passend zum Reformati-
onstag, fand der zweite Open Mic
Abend im Don Camillo unter dem
Motto „Alles neu“ statt, durchgeführt
und vorbereitet von Merete Stoßno.
Bei einem Open Mic Abend steht den
Besuchern ein Mikrofon offen, mit
dem sie Beiträge zum Thema des
Abends liefern können. Es war kein
ausschließlicher Abend der Jugend,
aber viele Jugendliche und junge Erwachsene waren da. Es gab viele verschie-
dene Beiträge, seien es Gedanken, Lieder, Gedichte oder selbstgeschriebene
Texte. So konnte jeder inspiriert aus dem Reformationstag 2019 herausgehen.
Danke für den schönen Abend mit all den tollen Beiträgen!
                                              Texte u. Foto: Daniel Hägerbäumer

Weihnachts-Familiengottesdienste mit Krippenspiel
An Heiligabend findet um 15:30 Uhr ein Familiengottesdienst mit Krippenspiel
statt. Seit Mitte November wird dafür wöchentlich geprobt. Die Kinder haben
viel Spaß und freuen sich auf viele Besucher, denen sie die Weihnachtsge-
schichte nahebringen können.


Herzliche Einladung zum Kindergottesdienst
Neben dem regelmäßigen Angebot der Senfkörner gibt es alle zwei Wochen
(außer in den Ferien) am Samstag von 10-12 Uhr einen Kindergottesdienst.
Dieser ist besonders geeignet für alle Kinder,
die:
• Zum Hoya-Unterricht gehen
• mit auf den Kinderfreizeiten waren
• noch zu jung für die Jugend sind
• mit zur nächsten Kinderfreizeit wollen

Die nächsten Kindergottesdienste sind am:
14.12., 11.01., 25.01., 08.02.
Jeweils von 10-12 Uhr in der Kirche.




Dezember 2019/Januar 2020                                                  17
K IND ER   UND J U G END

Mit Abraham auf Wüstentour
Über 70 Kindern waren beim Kinderabenteuertag am 03.10. mit Abraham auf
Wüstentour! So lassen sich die Herbstferien doch gut beginnen. Über ein tolles
Anspiel haben wir gemeinsam nachvollziehen können, was Abraham und Sarah
alles erlebt haben. Das war ganz schön viel! Die beiden haben davon erzählt,
wie schön die Versprechen waren, die Gott ihnen gegeben hat, aber auch wie
schwer es war, über so einen langen Zeitraum an ihnen festzuhalten. Es ist wirk-
lich nicht leicht, das Unglaubliche zu glauben und sich daran zu halten, auch
wenn es manchmal so scheint, als sei man ein Kamel, wenn man auf Gott ver-
traut. Am Ende haben die beiden freudestrahlend erlebt: Auf Gott kann man sich
wirklich verlassen, trotz allem. Neben dem Anspiel gab es viele Lieder, gemeinsa-
me Spiele und Spielstationen, die in der Mittagspause besucht werden konnten.
Auch im nächsten Jahr gibt es am 03.10. einen Kinderabenteuertag. Gerne schon
einmal vormerken!




                                                  Text u. Foto: Daniel Hägerbäumer
Jugend +
Nach den Sommerferien ist die Jugend unserer Kirchengemeinde neu durchge-
startet. Wir haben gemeinsam geprüft, was gerade für uns dran ist und haben aus
unseren Überlegungen heraus ein neues Angebot begonnen. So gibt es nun wö-
chentlich am Mittwoch ab 18:30 die Jugend in den Jugendräumen. Darüber hin-
aus haben wir eine Gruppe, in der wir uns digital vernetzen. In dieser Gruppe
verabreden wir uns zu Aktionen neben der Jugendgruppe, die spontan stattfin-
den. Wir treffen uns zu Gottesdiensten, machen eine Radtour… Man könnte
sagen: Jugend +. Wir haben gemerkt, dass es gut ist, ein festes Angebot in der
Woche zu haben und daneben weitere Möglichkeiten zu schaffen, unseren
Glauben zu leben und am Gemeindeleben teilzunehmen. Nicht jede Woche ist

18                                              Ev. Gemeindebrief Harsefeld
K IND ER   UND J U G END

es möglich, zur Jugend zu kommen und nicht jedem passt der Mittwochabend.
Daher wollen wir eine Jugend, die mehr ist als das Treffen am Mittwoch, damit
viele die Möglichkeit haben, an dieser Gemeinschaft teilzuhaben und das so, wie
es zeitlich und vom Interesse her passt.
Alle Jugendlichen ab 13 sind herzlich zur Jugend am Mittwoch eingeladen und
dürfen sich gerne an Daniel Hägerbäumer wenden, wenn sie sich mit in der
Gruppe digital vernetzen wollen.
Freizeiten 2020
Die Kinderfreizeit 2020 ist bereits ausgebucht. Anmeldungen sind nur noch über
die Warteliste möglich. Es gibt im Kirchenkreis weitere Kinderfreizeiten und An-
gebote in den Sommerferien. Infos dazu hat Daniel Hägerbäumer.
Für die Jugendfreizeit nach Norwegen kann man sich weiterhin anmelden. Infos
und die Anmeldung sind im Gemeindebrief Oktober/November 2019 oder auf
der Homepage (www.kirche-harsefeld.de) unter Gruppen/Jugend zu finden.
Jesus House
In der ersten Märzwoche 2020 findet Jesus House statt. Durchgeführt wird die
Veranstaltung für alle Jugendlichen ab 13 von den Kirchengemeinden Ahlerstedt,
Bargstedt und Harsefeld. In diesen Tagen wird ein Prediger kommen, der jeden
Abend etwas unter dem Motto „A new way to be human“ (Ein neuer Weg
Mensch zu sein) erzählen wird. Jesus House bietet den Jugendlichen und Konfir-
manden unserer Gemeinden die Möglichkeit, sich eine Woche lang mit dem
eigenen Glauben bewusst und intensiv auseinanderzusetzen und zu entscheiden,
welche eigenen Schritte jetzt gerade dran sind. Die Woche soll helfen, den Glau-
ben unserer Jugendlichen und Konfirmanden zu stärken. Weitere Infos folgen im
kommenden Gemeindebrief.
Konfirmandenarbeit
Was ist eigentlich gerade so los im Hauptkonfirmandenunterricht?
Neben unserem regulären Unterricht, den wir mit einem großen Team durchfüh-
ren können, haben wir im September und Oktober zwei besondere Aktionen
gehabt. Auch in diesem Jahr haben wir am Konfi-Cup teilgenommen, dem Fuß-
ballturnier der Landeskirche. Wir waren in Hannover und haben den vierten
Platz gemacht. Unsere Konfis und auch die Fans haben sich gut geschlagen trotz
Kälte und Regen und haben für viel Stimmung gesorgt. Zum Erntedank-
Gottesdienst haben wir Äpfel bei Cohrs gesammelt und haben daraus Apfelmus
gekocht, das wir für einen guten Zweck verkauft haben. Als nächstes steht der
Gottesdienst am Buß- und Bettag an, den wir mit durchführen werden. Und
auch für „Kinder warten auf Weihnachten“ haben sich viele Konfirmanden und
Konfirmandinnen gemeldet, die mitarbeiten wollen. Wir haben also eine gute
Zeit, in der wir von Jesus lernen, Gemeinschaft pflegen und in der Brücken in die
Kinder- und Jugendarbeit gebaut werden.

Dezember 2019/Januar 2020                                                    19
K IND ER   UND J U G END




Eltern-Kind-Gruppen
Infos bei Björn Reinkemeier, Tel.: 85 99 245 oder im Gemeindebüro,
Tel.: 81 13 61

Senfkörner
für 6 – 9 jährige,
Di. 16.00 - 17.30 Uhr
im Gemeindesaal, Denkmalsweg 1
(wöchentlich, außer in den
Ferien & an Feiertagen)
Daniel Hägerbäumer, Tel.: 85 99 157
daniel.haegerbaeumer@kirche-harsefeld.de

Kindergottesdienst
jeweils am Samstag 10 -12 Uhr, Kirche
Termine: 14.12., 11.01., 25.01., 08.02.                        Foto: Frauke Langen
Lisa Hägerbäumer
kindergottesdienst@kirche-harsefeld.de

Hoya-Unterricht (Vorkonfirmandenjahr)
Regelmäßige Treffen in den Kleingruppen, Infos bei
Björn Reinkemeier, Tel.: 85 99 245
Daniel Hägerbäumer, Tel.: 85 99 157

Familiengottesdienste mit Krippenspiel
24.12, 15:30 Uhr, Kirche
Lisa Hägerbäumer, kindergottesdienst@kirche-harsefeld.de

Proben Krippenspiel
(Teilnahme nicht mehr möglich)
Wöchentlich Donnerstag vom 21.11.-19.12.
16:30-17:30 Uhr
Saal, Marktstraße 7
Lisa Hägerbäumer, kindergottesdienst@kirche-harsefeld.de



20                                             Ev. Gemeindebrief Harsefeld
K IND ER   UND J U G END




Jugend+
Jeden Mittwoch ab 18:30 Uhr
für Jugendliche ab 13 in den
Jugendräumen, Gemeinde-                                    Foto: Daniel Hägerbäumer
haus, Markstraße 7
Ergänzend digitale Vernetzung für weitere spontane Treffen und Verabredungen,
koordiniert von Daniel Hägerbäumer.
Ansprechpartner:
Daniel Hägerbäumer
Tel.: 8599157
Jugendgebetskreis
Ansprechpartner Martin Stubbe
jugendgebetskreis@kirche-harsefeld.de
TAG (Talk about God)
alle 2 Wochen sonntags von 12-14 Uhr, Jugendraum GH
Jugendliche von 15-19 Jahren,
Mitarbeiter-Team TAG: Eva-Maria Kreuzfeld, Daniel Hägerbäumer
Redemption
Jugendband,
So. ab 16 Uhr in der Kirche,
Kontakt:
Luka Jereczek
Tel.:015755083358
Mail: luka_j@gmx.de
Instagram: redemption.worshipband
Hauptkonfirmandenunterricht 2019/2020
Die nächsten Termine: 14.12., 18.01., 15.02.
Jeweils von 09:30-13:30
„Crossover“
Jugendgottesdienst
Infos bei Daniel Hägerbäumer, Tel.: 85 99 157



Dezember 2019/Januar 2020                                                      21
GO T T ES D IE NS T E


                                Dezember
  08.      2. Advent
 10.00     Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) und           Axel Rothermundt
           Kirchenchor
  14.      Samstag
                                                                 Team KiGo
 10.00     Kindergottesdienst
  15.      3. Advent
 10.00     Gottesdienst mit Flötengruppe                  Hermann Heinrich
 11.45     Taufgottesdienst
  22.      4. Advent
 10.00     Gottesdienst mit Kirchenchor                  Hanna Rothermundt

  24.      Heiliger Abend
 10.00     Gottesdienst im DRK-Heim - Mitwirkung der     Hanna Rothermundt
           Flötengruppe
 14.30     Christvesper für Familien m. Kleinkinder      Lisa Hägerbäumer u.
 15.30     Christvesper für Familien m. Kleinkindern -                 Team
           mit Krippenspiel
 16.30     Christvesper mit Gospelchor                   Hanna Rothermundt
 18.00     Christvesper mit Posaunenchor                   Axel Rothermundt
 23.00     Spätgottesdienst mit Jocelyne Fillion-Kelch    Hermann Heinrich

  25.      1. Weihnachtstag
 18.00     „Last Christmas“ meets „O, du fröhliche“       Hermann Heinrich
           mit Jugendband
  26.      2. Weihnachtstag
 10.00     Gottesdienst mit Abendmahl (Wein)               Axel Rothermundt

  29.      1. Sonntag nach Weihnachten
 10.00     Gottesdienst                                        Nenny Corleis

  31.      Silvester
 17.00     Jahresschluss-Gottesdienst mit Abendmahl       Hermann Heinrich
           (Saft)




22                                             Ev. Gemeindebrief Harsefeld
GO TTES D IE NS T E


                                 Januar
  01.      Neujahrstag                                   Christa Wittkowski-
 17.00     Gottesdienst zum Jahresbeginn                 Stienen und Dieter
                                                                     Stienen
  05.      2. Sonntag nach Weihnachten
 10.00     Gottesdienst mit Sternsingern und Lobpreis-   Hanna Rothermundt
           gruppe und Geburtstagssegen
  12.      1. Sonntag nach Epiphanias
 10.00     Gottesdienst mit Abendmahl                      Axel Rothermundt

  17.      Freitag
 19.00     Mitarbeitersegnungsgottesdienst mit Posau-     Hermann Heinrich
           nenchor
  19.      2. Sonntag nach Epiphanias
 10.00     Gottesdienst mit Taufen                       Hanna Rothermundt

  23.      Donnerstag
 10.00     Gottesdienst DRK-Seniorenheim                 Hanna Rothermundt
  25.      Samstag
 10.00     Kindergottesdienst                                    Team KiGo
  26.      3. Sonntag nach Epiphanias
 10.00     Gottesdienst mit Abendmahl - mit Klaus          Axel Rothermundt
           Dettke
 17.00     Spaghetti Familien Gottesdienst                             Team
  30.      Donnerstag
 16.30     Krabbelgottesdienst                           Hanna Rothermundt

                                 Februar
  02.      Letzter Sonntag nach Epiphanias
 10.00     Gottesdienst mit Abendmahl und Lobpreis-       Hermann Heinrich
           gruppe
  09.      Sonntag Septuagesimae
 10.00     Gottesdienst                                  Hanna Rothermundt

         Symbol für den Kindergottesdienst

         Symbol für Gottesdienst mit Kinderbetreuung im Gemeindehaus

Dezember 2019/Januar 2020                                                23
K RE IS E   UND   G R UPP EN

             SENIOREN                      Initiative 153
                                           Axel Rothermundt
Seniorenarbeit                             Tel. 811511
Björn Reinkemeier                          Kuratorium Kirchliche Stiftung
Tel. 8599245                               Dr. Heinrich Quast
                                           Tel. 22 22
            ERWACHSENE                     Rumänienhilfe
                                           Hermann Fitschen
Arbeitskreis „Offene Kirche“               Tel. 38 74
Wilhelm Pillon
Tel. 4648                                  Tanzkreis
                                           „Komm mach mit“
Ausgabestelle Harsefeld                    Dezember 2019        kein Tanz
der Stader Tafel                           Dienstag 14.01.2020
Verwaltung/Ausgabe:                        Dienstag 11.02.2020
Christoph Podloucky            Tel. 3177   14.30 - 16.00 Uhr, GH
Sibylle Rohleder               Tel. 5725   Info bei Marie-Luise Klindworth
Fahrereinsatz:                             Tel. 21 95A4aa
Sugiri Sarkiwan            Tel. 3918
Klaus Schmidt              Tel. 5601
Besuchsdienst
Björn Reinkemeier
Tel. 8599245
Frauenfrühstück
Mittwoch, 08.01.2020 09.00 Uhr GH
Mittwoch, 05.02.2020 09.00 Uhr GH
Melita Pervölz
Tel. 29 09
Förderverein für Jugendarbeit
Björn Schmahl
Tel. 85 91 20
Gebetskreis
Angela Althausen
Tel. 0170 53 50 317

Hospizgruppe
Wilhelm Pillon
Tel. 4648


24                                              Ev. Gemeindebrief Harsefeld
K RE IS E   UND   G R UPP EN

              MUSIK                            SEELSORGE
Posaunenchor                      Pastor Hermann Heinrich, Tel. 811363
freitags 19.30 Uhr GZ             Pastorin Hanna und
Jürgen Pleitner                   Pastor Axel Rothermundt, Tel. 811511
Tel. 04161 7322277                Diakon Björn Reinkemeier, Tel. 8599245
Gospelchor                        Diakon Daniel Hägerbäumer,
„Good News Singers“               Tel. 8599157
donnerstags 20.00 Uhr GH          Gunhild Lehmann, Tel. 811266
Jörch Nebel
Tel. 908989                       Ev. Telefonseelsorge Elbe Weser
                                  Tel. 0800/1110111
Sing- und Lobpreisgruppe          Tel. 0800/1110222
mittwochs 14-tägig 19.30 Uhr GS   anonym, kostenfrei, kompetent,
Andrea Truchel                    24 Stunden.
Tel. 81 13 05                     Chat: https://chat.telefonseelsorge.org/
Kirchenchor
montags 19.45 Uhr GH
                                  Soziallotse
Ingo Holsten                      Friedhelm Wilkens, Denkmalsweg 1
Tel. 51 11                        Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
                                  unser Gemeindebüro
Blockflötenensemble               Tel. 04164 81 13 61
freitags 18.30 Uhr GS
Carmen Grunenberg                 Trauertreff
Tel. 31 93                        1. Sonntag im Monat
3                                 von 14.30 bis 16.30 Uhr
Der Projekt - Chor                5. Januar, 2. Februar,1. März, 5. April,
1. Donnerstag im Monat            3. Mai, 7. Juni 2020
um 19.30 bis 20.30 Uhr GS         im GH
Carmen Grunenberg                 Gaby Naujoks
Tel. 31 93                        Tel: 04164 877585
0 bis 20.30 Uhr

                                   Tel. 3193
                                   VERANSTALTUNGSORTE

                                  GH   Gemeindehaus          Marktstraße 7
                                  GS   Gemeindesaal          Denkmalsweg 1
                                  GZ   Gemeindezentrum       Am Bockelfeld 6




Dezember 2019/Januar 2020                                               25
K RE IS E   UND   G R UPP EN
                                          Gesprächskreis,
 GL AUBE IM GESPRÄCH                       einmal im Monat dienstags
                                           Silke Jeske, Tel. 28 26
Glaubensgesprächskreis
                                          wöchentlich im Gemeindesaal
jeden 2. Freitag im Monat, 15.30 Uhr,
                                           Bibellesekreis
Aue-Terrassen, Im Sande 1-3
                                           dienstags von 9.30 -12 Uhr
Angelika Behrmann
                                           Eva-Maria Kreutzfeld, Tel. 42 92
Tel. 23 13
                                          alle 2 Wochen mittwochs
Hauskreise                                 Regine Pohl, Tel. 14 52
Die Hauskreise treffen sich in der Re-    jeden 3. Dienstag im Monat
gel reihum zu Hause.                       Dorothee Warncke
Info: Axel Rothermundt                     Tel. 81 14 61
Tel. 811511                               alle 2 Wochen mittwochs
Es gibt zur Zeit folgende Hauskreise:      Kirsten u. Wilhelm Pillon, Tel. 4648
 alle 2 Wochen montags                   alle 3 Wochen mittwochs
    Ina Vieregge, Tel. 85 97 59            Renate Gollnik, Tel. 31 12
 alle 2 Wochen montags                   einmal im Monat nach Absprache
    Björn Reinkemeier, Tel. 85 99 245      Margrit Niemann, Tel. 33 00
 am letzten Montag im Monat
    Hans Warncke, Tel. 81 14 61
 Gesprächskreis, jeden 3. Montag
    Andrea Börgermann-Klöden
    Tel. 80 07 92
 Termine nach Absprache
    Anette Grundmann, Tel. 81 13 81
 alle 2 Wochen dienstags
    Andrea Heinrich, Tel. 811364
 Hoya-Hauskreis,
    alle 4 Wochen dienstags
    Wilhelm Pillon, Tel. 46 48
 alle 3 Wochen dienstags
    Heike Waterkamp, Tel. 81 11 77
 Männertreff
    alle 3 Wochen dienstags
    Wilhelm Pillon, Tel. 46 48
 „Junger Hauskreis“
    alle 3 Wochen dienstags
    Heike Klindt, Tel. 37 02
 alle 3 Wochen dienstags
    Christa Fiege, Tel. 35 39


26                                             Ev. Gemeindebrief Harsefeld
G E ME I ND EL EB EN

            Aktivitäten und Angebote für Senioren
Wir laden Sie herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein. Bei allen Veranstaltun-
gen im Gemeindehaus bieten wir ein Kaffeegedeck an. Informationen erteilt Dia-
kon Björn Reinkemeier 04164-8599245

Mo - Fr.              Frühschicht im Advent
09.-13.12.2019        Nähere Informationen lese Sie auf S. 33 im Gemeinde-
6 Uhr                 brief
Kirche mit an-
schließendem
Frühstück
Mittwoch              Seniorentreff:
08.01.2020            „Ich glaube; hilf meinem Unglauben“
15-17 Uhr Ge-         Kümmert Gott mein kleines Leben überhaupt?
meindehaus Markt-     Warum bin ich nur so unruhig und besorgt?
str. 7                Wo bleibt mein Gottvertrauen?
                      Impulse zur Jahreslosung 2020 aus Markus 9,24

Mittwoch              Wintertreff der Jungsenioren im Viebrocks Gasthof
22.01.2020            Ich möchte Sie zu einem winterlichen Spaziergang zum
13.30 Uhr an der      Viebrocks Gasthof in Rutenbeck einladen.
Kirche oder ab ca.    Anschließend trinken wir gemeinsam Kaffee.
14 Uhr an der         Ein kleines Programm rundet den Nachmittag ab.
Grundschule am        Wer die Strecke nicht laufen möchte, kommt zu um 15
Feldbusch.            Uhr zum Viebrocks Gasthof in Rutenbeck.
Kaffeetreff           Eine Anmeldung für das Kaffeetrinken ist erforderlich
15 Uhr im Vie-        und nur über die offizielle Anmeldeliste oder Björn
brocks Gasthof        Reinkemeier möglich!
Mittwoch              Seniorentreff: Vorankündigung
12.02.2020            Vortragsnachmittag / Das Thema und die/der Referent*in
15-17 Uhr Ge-         stand zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses noch nicht
meindehaus Markt-     fest.
str. 7




Dezember 2019/Januar 2020                                                   27
GE M EI ND E LEB EN

                      Offene Tür im Don Camillo
In zwangloser Atmosphäre einfach mal reingucken – das kann man seit August
jeden Dienstag von 16-21Uhr – im Don Camillo. Die Türen werden geöffnet.
Offene Tür im Don Camillo – das ist:
•       Begegnung mit Bekannten oder Menschen, die man neu kennenlernt
•       Spiel, Gespräch, Kaffeegenuss oder Kaltgetränk,
Kurzes Reingucken: Ach, du bist auch hier, wie schön!
Sorgen können, aber müssen nicht ausgesprochen werden. Manch einer nutzt
dies genau dazu. Hier ist Pause im Alltag, hier ist Durchatmen im oftmals durch-
getakteten Alltag möglich.
Nichts muss man hier, vieles kann man hier – Ohren und Augen finden.
Hier kann man loswerden, was einen beschäftigt. Eine Frau ging hinaus mit den
Worten: Das hat mir gut getan, unter Menschen zu kommen und mich mitzutei-
len. Jetzt ist die Seele wieder leichter.
Ideen gibt es viele – eine, die umgesetzt wurde, war das Sternebasteln mit Heike
Waterkamp.
Herzliche Einladung dienstags 16-21 Uhr einfach mal reinzugucken, vielleicht tut
es auch Ihnen gut?
Wir freuen uns über regen Besuch!
Wer ins Team einsteigen möchte, dem sind ebenfalls die Türen geöffnet und mel-
det sich bitte bei Björn Reinkemeier (04164/ 8599245) & Team
                                                                 Eva Reinkemeier




                                                           Fröbelsterne



                                                    Fotos: Heike Waterkamp




28                                             Ev. Gemeindebrief Harsefeld
GE M EI ND E LEB EN

  14. Tanzfreizeit in Cuxhaven-Sahlenburg vom 30.9. –
                        3.10.2019
Mit 12 Frauen und 3 Männern sind wir mittags am 30.9. mit eigenen PKWs,
Richtung Sahlenburg in das Haus Stella Maris gestartet. Marie-Luise und Died-
rich Klindworth hatten wieder alles super organisiert. Der Tag begann mit einer
kurzen Andacht, Gesang und Gebet. Marie-Luise hatte sich für jeden Tag etwas
Besinnliches und auch Fröhliches zum Nachdenken überlegt. Je nach Wetterlage
wurde anschließend getanzt oder wir haben einen unserer vielen ausgedehnten
Spaziergänge unternommen. Einmal waren das ca. 8 km durch den Wernerwald,
durch die Heidelandschaft, ins Wattmuseum, ins Museum Windstärke 10 oder
am Meer und Watt entlang.
Pilze gab es ohne Ende im Wald!
Wir haben die frische Luft und Natur genossen. Wer nicht so weit gehen konnte,
hat den Spaziergang abgekürzt. Alles war immer möglich.
Neue Tänze wurden einstudiert und andere bekannte Schritte neu zusammenge-
fügt. Das Tanzen macht körperlich fit und ist ein super gutes Gehirntraining. Wir
hatten viel Spaß dabei.
Die Freundlichkeit und Ausgeglichenheit von Marie-Luise und Diedrich schaffen
immer eine gute Atmosphäre und Gemeinschaft! So war es auch abends beim
Spiele spielen. Wir haben viel gelacht. Alle haben sich sehr wohl gefühlt und
Wehwehchen traten in den Hintergrund. Gutes Essen, gute Gespräche und vieles
mehr wirken noch lange nach …
Danke Marie- Luise und Diedrich. Seid Gott befohlen.
                                                                Margitta Wilkens




Dezember 2019/Januar 2020                                                    29
GE M EI ND E LEB EN



        Herzliche Einladung zu offenen
          Angeboten „Am Redder“

  Glaube im Gespräch
  Herzliche Einladung mit Nachbarn über das Thema Glaube, Chris-
  tentum und Bibel ins Gespräch zu kommen.
  Willkommen, sind alle Interessierten, Skeptiker, Zweifler, Begeis-
  terte und Neugierige.
  Wir starten mit einem Schnuppertreffen und überlegen gemein-
  sam, mit welche Fragen/Themen wir uns herausfordern lassen.

  Datum:             Freitag, 10. Januar 2020
  Uhrzeit:           20:00
  Treffpunkt:        Im Sandbrook, 22
  Ansprechpartnerin: Miriam Schäfer, 9085515




Spieleabende am Redder
Altbekanntes oder Neues: Hier werden Gesellschaftsspiele gespielt und auspro-
biert. Bring einfach Dein Lieblingsspiel mit und lerne bei einem netten Abend
neue Nachbarn kennen.

     Sa., 14. Dezember 2019
Uhrzeit:       ab 19:30
Ort:           Sandbrooken Teich 3
Ansprechpartner: Christine Heise, Tel.: 8753898
     Sa., 25. Januar 2020
Uhrzeit:       ab 19:30
Ort:           Im Sandbrook 22
Ansprechpartner: Familie Schäfer, 9085515
     Sa., 15. Februar 2020
Uhrzeit:       19:30
Ort:           Sandbrooken Teich 3
Ansprechpartner: Christine Heise, Tel.: 8753898
Gerne ein Lieblingsspiel und Snack mitbringen. Getränke sind vorhanden.


  30                                              Ev. Gemeindebrief Harsefeld
GE M EI ND E LEB EN

Frühstückstreff Am Redder
Ob Jung oder Alt, Frau oder Mann, ein gemütliches Frühstück in der Nachbar-
schaft ist für viele eine großartige Sache. Falls Sie auch am Vormittag Zeit haben,
sind Sie herzlich zu unserem neuen Angebot „Frühstückstreff Am Redder“ eingela-
den.

     Mi., 15. Januar 2020
     Mi., 12. Februar 2020
Uhrzeit:        9.00 – 11:00
Treffpunkt: Im Sandbrook 22
Anmeldung: Bitte bis jeweils zwei Tage vorher
Ansprechpartner: Marie-Luise Klindworth, Tel.: 2195
Mitbringen: Was wir zum Frühstücken brauchen, tragen wir gemeinsam zusam-
men. Wenn jede/r ihren/ seinen Lieblingsbrotaufstrich mitbringt, wird
es ein vielfältiges Frühstück. Brötchen, Butter und Kaffee sind vorhanden.




  Laufrad- und Schiebetreff (2x)
  Für alle Redder-Eltern, die ihre Kinder vormittags zu
  Hause haben. Gerne einfach dazu kommen.

       Di., 14.01.2002
       Di., 11.02.2020
  Uhrzeit:            jeweils 10:00-11:00
  Treffpunkt: „Platz der Begegnung“ in der Parkanlage, zwischen Leer-
  kenweg und Neuenteicher Weg
  Ansprechpartnerin: Miriam Schäfer, Tel.: 9085515




                                             Kontakt
Diakonin Am Redder, Miriam Schäfer, Im Sandbrook 22, Tel.: 04164-9085515,
0152-32179113, diakonin.schaefer@gmx.de, www.mehr-als-heisse-luft.de. Bei
Fragen und Ideen zum Projekt Kirche Am Redder melden Sie sich gerne.


 Dezember 2019/Januar 2020                                                      31
GE M EI ND E LEB EN

         Mitarbeitersegnungsgottesdienst 2020
 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchengemeinde,
 wir laden Sie herzlich zum Mitarbeitersegnungsgottesdienst ein. Er wird am Frei-
 tag, den 17. Januar 2020 um 19 Uhr in der Kirche stattfinden. Im Anschluss gibt
 es wieder das legendäre Mitbring-Buffett im Gemeindehaus - für leckere Geträn-
 ke ist wie immer gesorgt - und sicher schöne und witzige Fotos, die das Jahr
 2019 in unserer Gemeinde noch einmal Revue passieren lassen. Es besteht die
 Möglichkeit, sich in diesem Teil auch mit einem eigenen Beitrag einzubringen.
 Und sicher wird es auch einen bewussten Ausblick auf das Jahr 2020 und die
 weitere Zukunft unserer Gemeinde geben.
 Dieser Abend ist uns sehr wichtig. Es ist unser Wunsch, unseren Dank zum Aus-
 druck zu bringen für so viel ehrenamtliche und hauptamtliche Arbeit, die in un-
 serer Gemeinde mit Liebe und Leidenschaft geleistet wird. Wir wollen im Got-
 tesdienst deutlich machen, dass auch Gott dankbar dafür ist und sich über Sie /
 dich freut, über Ihr / dein Tun und wollen mit dem Segen deutlich machen, dass
 Gott dich weiterschickt. Vielleicht in eine andere Aufgabe hinein, vielleicht auch
 weiter auf dem gleichen Weg, aber mit neuem Schwung.
 Kommen Sie gerne zu diesem Abend, an dem wir uns in besonderer Weise als
 große Gemeinschaft erleben, die von Gott getragen und beauftragt ist. Auch Ihr
 Partner oder Ihre Partnerin sind herzlich willkommen.
 Wir freuen uns auf Sie!
 Bis dahin wünsche ich allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start
 in das neue Jahr 2020.
                                                                Hermann Heinrich




       Kleidersammlung vom 27. bis 31. Januar 2020
Die nächste Kleidersammlung für das Spangenberg Sozialwerk findet
von Montag, 27. Januar, bis Freitag, 31. Januar, statt. Bitte bringen Sie
Ihre Kleidung und Schuhe oder Haushaltswäsche gut verpackt, je-
weils von 9-12 Uhr und von 15–18 Uhr, zur Sammelstelle im Ge-
meindezentrum, Am Bockelfeld 6.




32                                                 Ev. Gemeindebrief Harsefeld
GE M EI ND E LEB EN




Dezember 2019/Januar 2020                   33
GE M EI ND E LEB EN

Neue Selbsthilfegruppe zum Thema Angst in Harsefeld
Angst ist ein überlebenswichtiges und ganz normales Gefühl. Sie wird dem Men-
schen als natürliche Reaktion auf Gefahren mitgegeben. Aber wenn Angst sich
verselbständigt und in eigentlich ungefährlichen Situationen auftritt, schränkt sie
die Lebensqualität von Betroffenen ein. Spätestens wenn die Angst die Person
„kontrolliert“, wird die Angst zur Krankheit und bedarf professioneller Hilfe von
Ärzten oder Psychologen. Ängste sind in Deutschland eine der häufigsten Diag-
nosen unter den psychischen Erkrankungen.
Bei Ängsten gilt: Eine Selbsthilfegruppe ist kein Ersatz, wenn eine therapeutische
Behandlung erforderlich ist. In Selbsthilfegruppen ist das Gefühl verstanden zu
werden und nicht allein zu sein sehr wichtig. Die Mitglieder tauschen sich aus,
teilen Erfahrungen und Erfolge. Im vertraulichen Kreis zu hören, wie es anderen
ergeht und Erfahrungen auszutauschen hilft oft weiter und macht Mut aktiv zu
werden.

  Die Gruppe trifft sich jeden 2. Mittwoch im Monat, von 19-21 Uhr.

Treffpunkt ist das Gemeindehaus der Ev. Kirche in Harsefeld bei der Kirche,
Denkmalsweg 1, (hinter dem ehemaligen Don-Camillo). Interessierte Betroffene
sind herzlich willkommen. Weitere Informationen bei der Selbsthilfekontaktstelle
KIBIS des Paritätischen unter Tel: 04141 – 3856.

i.A. Britta Lambers-Awiszus

KIBIS Stade des Paritätischen
Selbsthilfekontaktstelle im Landkreis Stade Kreisverband Stade / Johannisstr. 3 /
21682 Stade www.kibis-stade.de / Tel: 04141.3856 / Fax: 04141.921511

Sprechzeiten: montags 9 bis 12.30 Uhr, dienstags 14.00 bis 18.00 Uhr, donners-
tags 9.30 bis 12.30 Uhr sowie nach Vereinbarung




34                                               Ev. Gemeindebrief Harsefeld
G E ME I ND EL EB EN /B UC H TIPP

             NEU: Spaghetti-Gottesdienst
  Ein Familiengottesdienst mit Essen in Gemeinschaft
    Sonntag, 26. Januar 2020, 17 Uhr
         Gemeindehaus, Marktstraße 7
          Thema: Jesus hat die Macht

          Herzliche Einladung!

                               Trauertreff
Die Organisator*innen des TrauerTreffs bedanken sich bei allen Besucher*innen,
die uns auch im zweiten Jahr des Bestehens bei der Begleitung im Abschied ei-
ner/s Nahestehenden die Treue & das Vertrauen geschenkt haben!

Wir kommen wieder zusammen (immer um 14:30 Uhr am 1.Sonntag/
Monat): am 5. Januar, 2. Februar,1. März, 5. April, 3. Mai, 7.J uni 2020.

Eine stimmungsvolle Adventszeit mit vielen leuchtenden Momenten wünschen
Gaby Naujoks & B. Schumacher-Werner




Dezember 2019/Januar 2020                                                 35
GE M EI ND E LEB EN

        Gospel-Workshop auf der Insel Wangerooge
                      Mit Hanjo Gäbler und Eggo Fuhrmann
                                 03.-05.10.2019
Es ist schon ein festes Ritual geworden, dass in den Herbstferien einige Good
News Singers zum Gospel-Workshop nach Wangerooge fahren. Auch in diesem
Jahr war Harsefeld wieder sehr gut vertreten. Die Gruppengröße ist inzwischen
von einer Handvoll auf 20 Personen gewachsen.
Es ist ein großartiges Gefühl, ein ganzes Wochenende seinem gemeinsamen
Hobby nachgehen zu können und noch viel mehr, denn in den Pausen wurde
geklönt, die Insel erwandert oder einfach die Seele baumeln gelassen.
Abends war die kleine Ortschaft auf Wangerooge fest in Harsefelder Hand beim
gemeinsamen Essen haben wir viel gelacht und die Zeit zum Schlafen wurde
ganz schnell viel zu kurz. Aber selbst aus Nordrhein-Westfalen gab es Teilneh-
men, die den weiten Weg auf die Insel nicht scheuten, um dabei sein zu können.
Auch das Lernen bzw. Erlernen das verschiedenen Lieder, die uns von Hanjo
Gäbler und Eggo Fuhrmann beigebracht wurden, machte eine Menge Spaß.
Beim gemeinsamen Konzert von über 100 Sängern und Sängerinnen am Sams-
tag, 05.10.2019, wurde das Erlernte (insgesamt 6 neue Lieder!) einem dankbaren
Publikum in einer proppenvollen Kirche auf Wangerooge mit viel Schwung &
Elan vorgetragen. Beim Auszug und Abschlusslied war es ein sehr überwältigen-
des Gefühl, miteinander zu singen und sich an den Händen zu halten, man
konnte die Worte, die man singt, wahrlich im Herzen fühlen. Es war wunderbar!
So haben wir nicht nur beim Workshop Lieder wie „My best friend“ gesungen, so
ganz nebenbei haben wir auch untereinander neue Freundschaften geknüpft.
Wunderbar……
Die Eindrücke von Wangerooge bleiben in fester Erinnerung und man kann sich
ein kleines Stück davon mit in den Alltag nehmen, sich an der Musik erfreuen
und das Gefühl an die Insel wachrufen!
                                                                   Heike Gleis




......Ohhh mein Wangerooge.....




                                                              Bild: Dirk Franz

36                                            Ev. Gemeindebrief Harsefeld
B UC H T IPP /G E ME IND E LEB EN

                        Als Jesus zur Welt kam
                      Die Weihnachtsgeschichte neu erzählt.
                            Margot Käßmann versteht es, die meisterzählte bibli-
                            sche Geschichte in einer für Kinder leicht verständli-
                            chen Sprache zu erzählen. Die Geschichte von Maria
                            und Josef und der Geburt von Jesus ist für kleine Kin-
                            der nicht so leicht zu verstehen. In dieser modernen
                            Fassung macht Margot Käßmann den Kindern klar,
                            worum es beim Weihnachtsfest geht. Die Kinder er-
                            kennen, dass Jesus ein Kind wie sie war und von sei-
                            nen Eltern geliebt wurde. Sehr einfühlsam und be-
                            rührend wird die beschwerliche Reise nach Bethle-
                            hem, die notdürftige Unterkunft in einem Stall und
                            schließlich die Flucht nach Ägypten beschrieben.
Dieses Buch eignet sich ganz hervorragend als Weihnachtsgeschenk für Kinder ab
5 Jahren. Es kostet 15,00€.
                                                             Margreth Buschmann

                    Wegen des großen Erfolges 2019
   Stiftungsessen am Freitag,
      dem 7. Februar 2020,
   wieder mit dem Ensemble
          „Ladies First“
Am Freitag, dem 7. Februar 2020, um 19.00 Uhr,
ist es wieder soweit. In Viebrocks Gasthaus Hohe-
brügge findet wieder das jährliche Stiftungsessen
der Kirchlichen Stiftung Harsefeld statt. Die musikalische Untermalung über-
nimmt, weil es in diesem Jahr so schön war, wieder das Ensemble „Ladies First“.
Damit erwartet Sie eine heitere, besinnliche, verrückte, musikalische Unterhal-
tung mit Liedern der 20er Jahre bis hin zu Popschnulzen. Dazu ein bisschen
Swing und ein Hauch von Klassik. Lassen Sie sich überraschen von mehrstimmi-
gen Harmonien, Dissonanzen und kurzweiligen Interpretationen.
Das Vokal -Trio mit den unverwechselbaren Stimmen von Dörte Hoffmann, Ute
Düwer und Uschi Terne, virtuos begleitet von Wiebke Corleis am Klavier.
Karten für 35,00 Euro gibt es wie immer im Pfarrbüro, bei Modehaus Quast und
direkt bei Viebrocks Gasthaus.
Herzliche Einladung!                             Dieter Stienen


Dezember 2019/Januar 2020                                                     37
GE M EI ND E LEB EN

     „Last Christmas“ meets „O, du fröhliche“ – die 2.
   Wieder am 1. Weihnachtsfeiertag um 18 Uhr
                              In der Kirche ist „O, du fröhliche“ an Weihnachten
                              ein must. Für andere Menschen gehört „Last Christ-
                              mas“ einfach dazu. Das zusammen ergibt einen
                              anderen Weihnachtsgottesdienst in der Kirche mit
                              der Jugendband „Redemption“ - eher eine Ge-
                              burtstagsparty für Jesus. Mit traditioneller und mo-
                              derner Musik zum Mitsingen, Mitswingen und Zu-
                              hören, eine zeitgemäß aufbereitete Botschaft und
                              am Ende ein fröhlicher Ausklang bei Punsch und
                              Cookies.
                              Also: See you!
                                                                 Hermann Heinrich




                          Schulgottesdienst




Fotos: Lisa Hägerbäumer




Ich durfte dieses Jahr die Schulgottesdienste der dritten Klassen zum Buß- und
Bettag machen. Die Schüler*innen haben sich auch beteiligt und die Fürbitten
gestaltet. Zu jeder Fürbitte haben sie ein Bild-Baustein kreiert. Diese sind nun als
Erinnerung in der Schule aufgestellt worden.
                                                                  Lisa Hägerbäumer

38                                                Ev. Gemeindebrief Harsefeld
G E ME I ND EL EB EN

                        Traumjobbörse
       Unser Technikteam braucht dringend Unterstützung
Kurzfristig sind mehrere Mitglieder aus dem Technik-Team ausgeschieden, so
dass wir nun nicht mehr alle Gottesdienste mit einem Techniker bedienen kön-
nen. In der Folge wird es manchmal keine Predigtaufnahme geben können.
Das kannst du verhindern, wenn du
einen grundlegenden technischen Sachverstand hast
bereit bist, dich in die Beschallungs- und Bildtechnik unserer Gemeinde einzuar-
beiten
Lust und Zeit hast, in einem tollen Team mitzumachen
Stellenprofil
Zeitaufwand: ca. 1 Sonntagsgottesdienst pro Monat
Team-Treffen: 2-3 Mal im Jahr
Bes. Gaben: neben technischem Sachversand die Fähigkeit, den Anfragen der
BesucherInnen freundlich zu begegnen
Kontakt: Hermann Heinrich:
04164 811363; hermann.heinrich@kirche-harsefeld.de


          Unser Tafel-Team sucht dringend Unterstützung
Wir suchen dringend Menschen, die vormittags Zeit haben und einen Führer-
schein Klasse B/C1. Die Aufgabe besteht darin, zusammen mit anderen die Le-
bensmittel in den Supermärkten abzuholen und im Kühlcontainer bzw. im Ge-
meindehaus am Bockelfeld zu lagern. Diese werden an den Ausgabetagen dann
von den anderen Tafelmitarbeitenden ausgegeben.
Stellenprofil
Zeitaufwand: 3-4 Stunden pro Woche (ein Vormittag / Mittag)
Team-Treffen: 3 x pro Jahr
Besondere Gaben: Autofahren, einigermaßen körperliche Fitness, Kollegialität
Kontakt: Hermann Heinrich:
Tel.: 04164 811363; hermann.heinrich@kirche-harsefeld.de;
Klaus Schmidt. Teamleiter Fahrer:
Tel.: 04164 5601 ; KlausSchmidt-Harsefeld@gmx.net oder
Sugiri Sarkiwan : 04164 3918 sugiri@gmx.de




Dezember 2019/Januar 2020                                                      39
GE M EI ND E LEB EN

 Israel- und Palästinareise vom 13. - 22. Oktober 2020




Datum:
Abfahrt: Dienstag, 13. Oktober - Rückkehr: Donnerstag, 22. Oktober 2020.
(innerhalb der niedersächsischen Herbstferien)

Kosten:
2.213 € im Doppelzimmer, ab 25 Teilnehmer.
EZ-Zuschlag: 490,00 € (Einzelzimmer sind nur sehr begrenzt verfügbar)
Darin enthalten u.a.: Flug ab HH nach Tel Aviv, Halb-Pension (9 Übernachtun-
gen mit Frühstück und Abendessen), Busreisen im Land, örtliche Reiseleitung,
Eintrittsgelder.
Für die Teilnehmer werden drei Vorbereitungsabende angeboten.

Geplant sind:
3 Übernachtungen am See Genezareth
3 Übernachtungen in der „Abrahams Herberge“ Beit Jala (bei Bethlehem)
3 Übernachtungen in Jerusalem
Änderungen vorbehalten!

Nähere Informationen
gibt es am Israel-Infoabend am Mittwoch, 22. Januar 2020,
um 19.30 Uhr, im Ev. Gemeindehaus Harsefeld, Marktstraße 7.



40                                            Ev. Gemeindebrief Harsefeld
G E ME I ND EL EB EN
Veranstalter:
Ev.-luth. Kirchengemeinde Harsefeld, Denkmalsweg 1, 21698 Harsefeld
in Zusammenarbeit mit der Diözesanpilgerstelle, 70188 Stuttgart.

Rückfragen, Informationen und Anmeldung bei:

Pastor Axel Rothermundt, Stettiner Str. 7, 21698 Harsefeld
Tel. 04164-811511 axel.rothermundt@evlka.de



Anmeldung
Israel- und Palästinareise vom 13. - 22. Oktober 2020


_______________________________________
Name

_______________________________________
Anschrift

_______________________________________
Geburtstag

_______________________________________
Reisepassnummer

_______________________________________
Telefon

_______________________________________
email

_______________________________________
Datum            Unterschrift

Bitte überweisen Sie mit Ihrer Anmeldung eine
Anzahlung von € 200,-- pro Person auf das Konto des
Kirchenamt Stade bei der Kreissparkasse Stade
IBAN: DE38 2415 1116 0000 1300 13
Verwendungszweck: 6247-12007 Israelreise 2020
Vorname, Nachname

Dezember 2019/Januar 2020                                                     41
Nächster Teil ... Stornieren