Referenz Deutsche Telekom

Referenz Deutsche Telekom

Referenz Deutsche Telekom

Referenz Deutsche Telekom Changes made subject to technical conditions, models, minimal deviations in dimensions and printing errors and mistakes are excepted. Referenz Deutsche Telekom Kinnarps GmbH Cammer Straße 17 32423 Minden T +49 (0) 571 3850 - 0 F +49 (0) 571 3850 - 3010 info.minden@kinnarps.de www.kinnarps.de Kinnarps GmbH Mainzer Straße 183 67547 Worms T +49 (0) 6241 4003 - 0 F +49 (0) 6241 4003 - 1366 info@kinnarps.de www.kinnarps.de Technische Verbesserungen, Modelländerungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. W-U-RR09062L12.12 Daten und Fakten Auftraggeber: Deutsche Telekom Objekt: Hahnstraße 43 Planung: Kinnarps Planungsabteilung Facts and Figures Client: Deutsche Telekom Object: Hahnstraße 43 Planning: Kinnarps Planungsabteilung Eingesetzte Marken & Produkte/ Brands and products used MARTINSTOLL select - fenix - senor D | Seit dem Jahr 2010 befindet sich die Zentrale der Frankfurter T-Systems wieder im Aculeum (lateinisch aculeus – Pfeilspitze/ Stachel), das 1994 nach einem Entwurf von Bilfinger Berger in der Bürostadt Niederrad fertig- gestellt wurde.

Auf Basis einer weltumspannenden Infrastruk- tur aus Rechenzentren und Netzen betreibt die Großkunden- sparte der Deutschen Telekom Informations- und Kommunika- tionstechnik für multinationale Konzerne und öffentliche Insti- tutionen. Selbstredend, dass auch die In-House-Infrastruktur beste Voraussetzungen für eine effiziente, weltweite Kommuni- kation bietet.

Exakt zugeschnitten auf die Bedürfnisse von T-Systems hat Kinnarps einen multifunktiona- len Konferenzraum geplant und mit hochentwickelter Möblie- rung samt Konferenztechnik ausgestattet. Dabei wurden auch die gestalterischen Aspekte dezent berücksichtigt, die sich aus dem Corporate Design des Unternehmens ableiten. Im Ergebnis ein funktionaler und zugleich repräsentativer Raum auf höchstem technischen Niveau. GB | Since 2010, T-Systems‘ Frankfurt headquarters has been back in the Aculeum (from the Latin aculeus – arrow tip/ prickle), the building completed in the Niederrad office district in 1994 and based on a design by Bilfinger Berger.

Deutsche Telekom‘s corporate customer arm operates information and communication technology for multinational companies and public institutions based on a global infrastructure of computer centres and networks. It goes without saying that the in-house infrastructure provides the ideal conditions for efficient global communication.

Kinnarps designed and custom- ised a multifunctional conference room for T-Systems and furnished it with sophisticated products including conference technology. Design aspects taken from the company‘s corporate design were also given discreet consider- ation. The result is a functional yet impressive room with an ex- tremely high technical standard. Referenz Deutsche Telekom Kinnarps’ business philosophy is simple. We create efficient, long-term, global solutions to improve the way you work and the prosperity of your business.

Referenz Deutsche Telekom

D | Als raumgestaltendes Element nimmt das abgehängte Decken- segel mit umlaufender Lichtvoute die Raumgeometrie auf.

Zusätz- liche Akzente setzten die asymmetrisch abgehängten Leuchten. Elegant aus dem Blickfeld gerückt, wurde der Beamer zwischen Decke und Segel installiert. Ein der Medienwand zugeordneter, mobiler Technikcontainer ist mit einem Drucker ausgestattet und kann so auch als temporäre Arbeitsstation genutzt werden. Das Bewirtungshighboard zählt ebenso zum komfortablen Ausstat- tungsstandard des Konferenzraumes wie eine Wandgarderobe. GB | The suspended canopy with its surrounding cove lighting follows the geometry of the room and is a major feature in its design. The asymmetrically suspended luminaires provide a further design highlight.

The projector was installed between the ceiling and the canopy, thus elegantly removing it from sight. The media wall comes with a mobile equipment container which also includes a printer so that it can be used as a temporary workstation. A highboard for refreshments and a wall wardrobe underline the deluxe standard to which the conference room has been fitted out. D | An der sechs Meter langen, bootsförmigen Tischanlage mit weiß lackierter Tischplatte können bis zu 16 Personen bequem auf fenix Bürodrehsesseln von MARTINSTOLL select Platz nehmen. Alle Kabel und Versorgungsleitungen sind im geschlossenen Körper des Tischuntergestells verborgen und problemlos über Revisions- öffnungen zu erreichen.

Die Medienwand ist ebenfalls eine weiß lackierte Sonderausführung aus dem Programm senor von MARTINSTOLL select. Mit einem 70-Zoll-Bildschirm, integrierter Videokonferenz-Kamera und Lautsprechern bietet es High-End- Technik für Kommunikation und Präsentationen über die Raum- grenzen hinaus.

GB | Up to 16 people can be comfortably seated on fenix office swivel chairs from MARTINSTOLL select at the 6-metre long boat- shaped table configuration with its white varnished tabletop. All the cables and supply lines are concealed in the enclosed body of the table frame and can be easily accessed via inspection openings. The media wall also has a white varnished finish and is a special edition from the senor range from MARTINSTOLL select. With its 70-inch screen, integrated video conference camera and loudspeakers, the media wall provides high-end technology for communication and presentations beyond the confines of the room itself.

Referenz Deutsche Telekom

D | Als raumgestaltendes Element nimmt das abgehängte Decken- segel mit umlaufender Lichtvoute die Raumgeometrie auf. Zusätz- liche Akzente setzten die asymmetrisch abgehängten Leuchten. Elegant aus dem Blickfeld gerückt, wurde der Beamer zwischen Decke und Segel installiert. Ein der Medienwand zugeordneter, mobiler Technikcontainer ist mit einem Drucker ausgestattet und kann so auch als temporäre Arbeitsstation genutzt werden. Das Bewirtungshighboard zählt ebenso zum komfortablen Ausstat- tungsstandard des Konferenzraumes wie eine Wandgarderobe. GB | The suspended canopy with its surrounding cove lighting follows the geometry of the room and is a major feature in its design.

The asymmetrically suspended luminaires provide a further design highlight. The projector was installed between the ceiling and the canopy, thus elegantly removing it from sight. The media wall comes with a mobile equipment container which also includes a printer so that it can be used as a temporary workstation. A highboard for refreshments and a wall wardrobe underline the deluxe standard to which the conference room has been fitted out. D | An der sechs Meter langen, bootsförmigen Tischanlage mit weiß lackierter Tischplatte können bis zu 16 Personen bequem auf fenix Bürodrehsesseln von MARTINSTOLL select Platz nehmen.

Alle Kabel und Versorgungsleitungen sind im geschlossenen Körper des Tischuntergestells verborgen und problemlos über Revisions- öffnungen zu erreichen. Die Medienwand ist ebenfalls eine weiß lackierte Sonderausführung aus dem Programm senor von MARTINSTOLL select. Mit einem 70-Zoll-Bildschirm, integrierter Videokonferenz-Kamera und Lautsprechern bietet es High-End- Technik für Kommunikation und Präsentationen über die Raum- grenzen hinaus.

GB | Up to 16 people can be comfortably seated on fenix office swivel chairs from MARTINSTOLL select at the 6-metre long boat- shaped table configuration with its white varnished tabletop. All the cables and supply lines are concealed in the enclosed body of the table frame and can be easily accessed via inspection openings. The media wall also has a white varnished finish and is a special edition from the senor range from MARTINSTOLL select. With its 70-inch screen, integrated video conference camera and loudspeakers, the media wall provides high-end technology for communication and presentations beyond the confines of the room itself.

Referenz Deutsche Telekom

D | Als raumgestaltendes Element nimmt das abgehängte Decken- segel mit umlaufender Lichtvoute die Raumgeometrie auf. Zusätz- liche Akzente setzten die asymmetrisch abgehängten Leuchten. Elegant aus dem Blickfeld gerückt, wurde der Beamer zwischen Decke und Segel installiert. Ein der Medienwand zugeordneter, mobiler Technikcontainer ist mit einem Drucker ausgestattet und kann so auch als temporäre Arbeitsstation genutzt werden. Das Bewirtungshighboard zählt ebenso zum komfortablen Ausstat- tungsstandard des Konferenzraumes wie eine Wandgarderobe. GB | The suspended canopy with its surrounding cove lighting follows the geometry of the room and is a major feature in its design.

The asymmetrically suspended luminaires provide a further design highlight. The projector was installed between the ceiling and the canopy, thus elegantly removing it from sight. The media wall comes with a mobile equipment container which also includes a printer so that it can be used as a temporary workstation. A highboard for refreshments and a wall wardrobe underline the deluxe standard to which the conference room has been fitted out. D | An der sechs Meter langen, bootsförmigen Tischanlage mit weiß lackierter Tischplatte können bis zu 16 Personen bequem auf fenix Bürodrehsesseln von MARTINSTOLL select Platz nehmen.

Alle Kabel und Versorgungsleitungen sind im geschlossenen Körper des Tischuntergestells verborgen und problemlos über Revisions- öffnungen zu erreichen. Die Medienwand ist ebenfalls eine weiß lackierte Sonderausführung aus dem Programm senor von MARTINSTOLL select. Mit einem 70-Zoll-Bildschirm, integrierter Videokonferenz-Kamera und Lautsprechern bietet es High-End- Technik für Kommunikation und Präsentationen über die Raum- grenzen hinaus.

GB | Up to 16 people can be comfortably seated on fenix office swivel chairs from MARTINSTOLL select at the 6-metre long boat- shaped table configuration with its white varnished tabletop. All the cables and supply lines are concealed in the enclosed body of the table frame and can be easily accessed via inspection openings. The media wall also has a white varnished finish and is a special edition from the senor range from MARTINSTOLL select. With its 70-inch screen, integrated video conference camera and loudspeakers, the media wall provides high-end technology for communication and presentations beyond the confines of the room itself.

Referenz Deutsche Telekom

Referenz Deutsche Telekom Changes made subject to technical conditions, models, minimal deviations in dimensions and printing errors and mistakes are excepted. Referenz Deutsche Telekom Kinnarps GmbH Cammer Straße 17 32423 Minden T +49 (0) 571 3850 - 0 F +49 (0) 571 3850 - 3010 info.minden@kinnarps.de www.kinnarps.de Kinnarps GmbH Mainzer Straße 183 67547 Worms T +49 (0) 6241 4003 - 0 F +49 (0) 6241 4003 - 1366 info@kinnarps.de www.kinnarps.de Technische Verbesserungen, Modelländerungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. W-U-RR09062L12.12 Daten und Fakten Auftraggeber: Deutsche Telekom Objekt: Hahnstraße 43 Planung: Kinnarps Planungsabteilung Facts and Figures Client: Deutsche Telekom Object: Hahnstraße 43 Planning: Kinnarps Planungsabteilung Eingesetzte Marken & Produkte/ Brands and products used MARTINSTOLL select - fenix - senor D | Seit dem Jahr 2010 befindet sich die Zentrale der Frankfurter T-Systems wieder im Aculeum (lateinisch aculeus – Pfeilspitze/ Stachel), das 1994 nach einem Entwurf von Bilfinger Berger in der Bürostadt Niederrad fertig- gestellt wurde.

Auf Basis einer weltumspannenden Infrastruk- tur aus Rechenzentren und Netzen betreibt die Großkunden- sparte der Deutschen Telekom Informations- und Kommunika- tionstechnik für multinationale Konzerne und öffentliche Insti- tutionen. Selbstredend, dass auch die In-House-Infrastruktur beste Voraussetzungen für eine effiziente, weltweite Kommuni- kation bietet.

Exakt zugeschnitten auf die Bedürfnisse von T-Systems hat Kinnarps einen multifunktiona- len Konferenzraum geplant und mit hochentwickelter Möblie- rung samt Konferenztechnik ausgestattet. Dabei wurden auch die gestalterischen Aspekte dezent berücksichtigt, die sich aus dem Corporate Design des Unternehmens ableiten. Im Ergebnis ein funktionaler und zugleich repräsentativer Raum auf höchstem technischen Niveau. GB | Since 2010, T-Systems‘ Frankfurt headquarters has been back in the Aculeum (from the Latin aculeus – arrow tip/ prickle), the building completed in the Niederrad office district in 1994 and based on a design by Bilfinger Berger.

Deutsche Telekom‘s corporate customer arm operates information and communication technology for multinational companies and public institutions based on a global infrastructure of computer centres and networks. It goes without saying that the in-house infrastructure provides the ideal conditions for efficient global communication.

Kinnarps designed and custom- ised a multifunctional conference room for T-Systems and furnished it with sophisticated products including conference technology. Design aspects taken from the company‘s corporate design were also given discreet consider- ation. The result is a functional yet impressive room with an ex- tremely high technical standard. Referenz Deutsche Telekom Kinnarps’ business philosophy is simple. We create efficient, long-term, global solutions to improve the way you work and the prosperity of your business.

Referenz Deutsche Telekom

Referenz Deutsche Telekom Changes made subject to technical conditions, models, minimal deviations in dimensions and printing errors and mistakes are excepted.

Referenz Deutsche Telekom Kinnarps GmbH Cammer Straße 17 32423 Minden T +49 (0) 571 3850 - 0 F +49 (0) 571 3850 - 3010 info.minden@kinnarps.de www.kinnarps.de Kinnarps GmbH Mainzer Straße 183 67547 Worms T +49 (0) 6241 4003 - 0 F +49 (0) 6241 4003 - 1366 info@kinnarps.de www.kinnarps.de Technische Verbesserungen, Modelländerungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. W-U-RR09062L12.12 Daten und Fakten Auftraggeber: Deutsche Telekom Objekt: Hahnstraße 43 Planung: Kinnarps Planungsabteilung Facts and Figures Client: Deutsche Telekom Object: Hahnstraße 43 Planning: Kinnarps Planungsabteilung Eingesetzte Marken & Produkte/ Brands and products used MARTINSTOLL select - fenix - senor D | Seit dem Jahr 2010 befindet sich die Zentrale der Frankfurter T-Systems wieder im Aculeum (lateinisch aculeus – Pfeilspitze/ Stachel), das 1994 nach einem Entwurf von Bilfinger Berger in der Bürostadt Niederrad fertig- gestellt wurde.

Auf Basis einer weltumspannenden Infrastruk- tur aus Rechenzentren und Netzen betreibt die Großkunden- sparte der Deutschen Telekom Informations- und Kommunika- tionstechnik für multinationale Konzerne und öffentliche Insti- tutionen. Selbstredend, dass auch die In-House-Infrastruktur beste Voraussetzungen für eine effiziente, weltweite Kommuni- kation bietet.

Exakt zugeschnitten auf die Bedürfnisse von T-Systems hat Kinnarps einen multifunktiona- len Konferenzraum geplant und mit hochentwickelter Möblie- rung samt Konferenztechnik ausgestattet. Dabei wurden auch die gestalterischen Aspekte dezent berücksichtigt, die sich aus dem Corporate Design des Unternehmens ableiten. Im Ergebnis ein funktionaler und zugleich repräsentativer Raum auf höchstem technischen Niveau. GB | Since 2010, T-Systems‘ Frankfurt headquarters has been back in the Aculeum (from the Latin aculeus – arrow tip/ prickle), the building completed in the Niederrad office district in 1994 and based on a design by Bilfinger Berger.

Deutsche Telekom‘s corporate customer arm operates information and communication technology for multinational companies and public institutions based on a global infrastructure of computer centres and networks. It goes without saying that the in-house infrastructure provides the ideal conditions for efficient global communication.

Kinnarps designed and custom- ised a multifunctional conference room for T-Systems and furnished it with sophisticated products including conference technology. Design aspects taken from the company‘s corporate design were also given discreet consider- ation. The result is a functional yet impressive room with an ex- tremely high technical standard. Referenz Deutsche Telekom Kinnarps’ business philosophy is simple. We create efficient, long-term, global solutions to improve the way you work and the prosperity of your business.

Sie können auch lesen