Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

Veranstalter: Bezirkszahnärztekammer Freiburg www.fortbildung-rust.de Kieferorthopäden / kieferorthopädisch tätige Zahnärztinnen und Zahnärzte 3. Spezialpodium Kieferorthopädie Freitag, 13. April 2018 Confertainment-Center Europa-Park Rust D I E D E N T A LFAMILIE TRIFFT SI C H I N R U S T 2018 Zahnärzte K i e f e r o r t h o p ä d e n Zahnmedizi n i s c h e Fachanges t e l l t e Z a h ntechniker O r a l c h i r u r g e n

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

2 Vorstand der Bezirkszahnärztekammer Freiburg V O R S T A N D Vorsitzender: Dr. Peter Riedel, Waldkirch stv. Vorsitzender: Dr. Georg Bach, Freiburg Vorstandsmitglieder: Dr.

Norbert Struß, Freiburg Dr. Martin Haas, Bad Krozingen Prof. Dr. Elmar Hellwig, Freiburg VORBEREITUNG UND LEITUNG DES WISSENSCHAFTLICHEN PROGRAMMS Prof. Dr. Elmar Hellwig, Freiburg VORBEREITUNG PRE-CONGRESS, 2. SPEZIALPODIUM ORALCHIRURGIE, 3. SPEZIALPODIUM KIEFERORTHOPÄDIE UND 1. SPEZIALPODIUM ZAHNTECHNIK Dr. Georg Bach, Freiburg ORGANISATION DER TAGUNG Dr. jur. Frank Winkeler Geschäftsführer der BZK Freiburg Sabine Häringer Geschäftsstelle der BZK Freiburg Merzhauser Straße 114 – 116, 79100 Freiburg Telefon 0761 4506-0 Telefax 0761 4506-450 E-Mail: info@bzk-freiburg.de www.fortbildung-rust.de

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

3 Einladung E I N L A D U N G Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, mit der 3. Auflage des KFO-Podiums ist das Fachgebiet Kieferorthopädie fest in der Fortbildungsagenda der Jahrestagung der südbadischen Zahnärzteschaft verankert. Aufgrund der sehr guten Resonanz auf dieses Spezialpodium wurde es Vorbild für das Spezialpodium Oralchirurgie und – dieses Jahr als Premiere – für das Spezial­ podium Zahntechnik. Eine Erfolgsgeschichte, die auch durch die Qualität der Themen und Referenten be- gründet ist. Am diesjährigen Spezialpodium Kieferorthopädie sind wiederum alle vier Landesuniversitäten beteiligt, deren Ärztlichen Direktoren bzw.

Oberärzte für Kiefer- orthopädie eine erstklassige Fortbildung für alle Kieferorthopäden und kieferortho­ pädisch tätige Zahnärzte garantieren.

Das Spektrum der diesjährigen Themen deckt sowohl Kern- wie Randbereiche un- seres Fachgebietes ab, vom fachlichen Update moderner Therapieverfahren bis zu nicht alltäglichen klinischen Fragestellungen. Für eine interessante und kurzweilige Fortbildung ist also gesorgt und auch der Besuch der nochmals größeren Dentalaus- stellung ist sicher lohnenswert. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Fortbildungstagung und auf Ihr Kommen, frei nach dem Motto: Die Dentalfamilie trifft sich in Rust.

Herzliche kollegiale Grüße Dr. Martin Haas Mitglied des Vorstandes

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

4 Zeittafel Z E I T T A F E L Donnerstag, 12.

April 2018 12.00–18.00 Uhr Seminar: Neues Hygiene-Modul H3 14.00–18.00 Uhr Notfallseminar 14.00/15.00/ Pre-Congress 1–10 16.00–18.00 Uhr 15.00 –18.00 Uhr  Seminar für Studierende und junge Zahnärztinnen / Zahnärzte 12.00/13.30/ Seminare für Zahnmedizinische Mitarbeiter/innen 14.00–18.00 Uhr 14.00–18.00 Uhr Seminar für Auszubildende 18.00–23.00 Uhr  Dentalausstellung und get together Foyer des Confertainment-Centers Freitag, 13. April 2018 08.00–17.00 Uhr Dentalausstellung Foyer des Confertainment-Centers 09.00–17.00 Uhr 43. Wissenschaftliche Fortbildungstagung im Dome 09.00–17.00 Uhr 3.

Spezialpodium Kieferorthopädie im Traumpalast 09.00–17.00 Uhr 2. Spezialpodium Oralchirurgie im Sala Bianca 09.00–16.00 Uhr  29. Fortbildungstagung für Zahnmedizinische Fachangestellte 19.30 Uhr Cocktailempfang, EP Arena ab 20.15 Uhr Festlicher Gesellschaftsabend mit Tanz und Unterhaltung, Dome ab 21.30 Uhr Disco, Sala Bianca Samstag, 14. April 2018 08.30–13.00 Uhr Dentalausstellung Foyer des Confertainment-Centers 09.00–13.00 Uhr Fortsetzung der Fortbildungstagung im Dome 09.00–13.00 Uhr 1. Spezialpodium Zahntechnik Für diese Tagung erhalten Sie bei Teilnahme an beiden Tagen 12 Fortbildungspunkte.

Ihr persönliches Zertifikat erhalten Sie im Tagungsbüro.

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

5 P R O G R A M M Programm 3. Spezialpodium Kieferorthopädie der Bezirkszahnärztekammer Freiburg am Freitag, 13. April 2018 Moderation: Dr. Martin Haas Wissenschaftliches Programm: 09.00–09.15 Uhr Eröffnung der Fortbildungstagung 09.15–10.00 Uhr  Prof. Dr. Britta A. Jung, Freiburg Kieferorthopädie in Theorie und Praxis: Heutige (moderne) Therapieverfahren � S.13 10.00–10.45 Uhr  Prof. Dr. Christopher J. Lux, Heidelberg Mundhygienekonzepte und Prävention von Demineralisationen bei festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen – Aktuelle Forschung und klinische Umsetzung � S.17 10.45–11.30 Uhr Pause / Besuch der Dentalausstellung 11.30–12.30 Uhr Festvortrag (im Dome) Prof.

Dr. Dr. Hans Jörg Staehle, Heidelberg Die Zähne von Prominenten in Wandel der Zeit � S.21 12.30–14.00 Uhr Mittagspause / Besuch der Dentalausstellung 14.00–14.45 Uhr  Prof. Dr. Timm Schott, Tübingen Über farbige Zahnspangen und fluoreszierende Zähne in der Kieferorthopädie � S.25 14.45–15.30 Uhr  Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki, Ulm Zahnmedizin und Blasintrumentenspiel – wissenschaftliche und klinische Aspekte � S.29 15.30–16.15 Uhr Pause / Besuch der Dentalausstellung 16.15–17.00 Uhr  Prof. Dr. Bernd Koos, Tübingen Schnarchen im Kindesalter – ein Risiko für ein obstruktives Schlafapnoesyndrom im Erwachsenenalter � S.33

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

Erfolg verbindet. AM BESTEN TESTEN! LASSEN SIE SICH IN EINER LIVE-DEMO VON DEN BEIDEN MARKTFÜHRERN DER DIGITALEN ABFORMUNG ÜBERZEUGEN. Donnerstag und Freitag am Stand von Henry Schein

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

7 Donnerstag | 12. April 2018 P R E - C O N G R E S S Liebe Kolleginnen und Kollegen, praxisnahe Fortbildung in kleinen Gruppen wird von vielen Kollegen als Alternative oder zusätzliches Angebot der Fortbildung sehr geschätzt. Auch in diesem Jahr bieten wir daher wieder die Möglichkeit der Teilnahme am Pre-Congress. Wir konnten zwei GOLD-Sponsoren und acht SILBER-Sponsoren für zehn interes- sante Fortbildungen gewinnen.

Dank großzügiger Unterstützung ist die Teilnahme an diesen Fortbildungen für Interessierte und angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 43. Jahrestagung kostenlos.

Sie erhalten jeweils 4 Fortbildungspunkte. Der Pre-Congress mit anschließendem get together findet am Donnerstag, 12. April 2018 statt. Die Dentalausstellung ist ab 18.00 Uhr für Sie geöffnet. Wir wünschen Ihnen eine interessante Fortbildung. PRE-CONGRESS

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

www.dreve.de/dentalmodelle Print@Dreve Digital aufräumen statt analog horten Das Bestellportal für generative KFO-Modelle schafft Platz in Ihrem Modell-Lager. Bei Bedarf jederzeit abrufbar. In 48 Stunden versand- fertig.

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

9 GET TOGETHER Donnerstag | 12. April 2018 G E T T O G E T H E R Wir laden Sie herzlich zum „get together“ anlässlich der 43.

Jahrestagung der südba- dischen Zahnärztinnen und Zahnärzte am Donnerstag, 12. April 2018, ab 18.00 Uhr, in das Foyer des Confertainment-Centers des Europa-Parks Rust ein. Die großen Erfolge der letzten Jahre wollen wir wiederholen! Bitte seien Sie unser Gast und genießen Sie ein geselliges Miteinander in entspan- nender und inspirierender Umgebung. Plaudern und fachsimpeln Sie, tauschen Sie Meinungen und Erfahrungen mit Kolleg/innen, Zahnmedizinischen Fachangestellten und Mitarbeiter/innen der Dentalindustrie aus.

Ein Buffet zur Stärkung nach bzw. vor einem erfolgreichen Kongresstag steht für Sie bereit. Für den musikalischen Hintergrund sorgt DJ Tobias Schiller. Zudem wird die Hip- Hop-Gruppe MAK-Crew dem Publikum ordentlich einheizen. Eintritt, Imbiss und Getränke sind frei. Die Dentalausstellung ist für Sie den ganzen Abend geöffnet, nutzen Sie diese Gelegenheit! Wir freuen uns auf Sie und auf einen Abend mit vielen anregenden Gesprächen.

Spezialpodium Kieferorthopädie - Freitag, 13. April 2018

Schmerzempfindliche Zähne? Empfehlen Sie sofortige und lang anhaltende Schmerzlinderung elmex® SENSITIVE PROFESSIONAL™ Zahnpasta hilft Ihren Patienten mit schmerzempfindlichen Zähnen, das Leben ohne Einschränkungen zu genießen ✔ Lang anhaltende Schmerzlinderung ab der ersten Anwendung*,1,2 ✔ Sofortige Schmerzlinderung*, 2 ✔ Die klinisch bestätigte Pro-Argin® -Technologie repariert sensible Zahnbereiche3 ✔ 1450 ppm Fluoridanteil zum Schutz vor Karies, angenehmer Geschmack *Für sofortige Schmerzlinderung bis zu 2x täglich mit der Fingerspitze auf den empfindlichen Zahn auftragen und für 1 Minute sanft einmassieren.

1 Hamlin D, et al. Am J Dent. 2012;25:146–152. | 2 Nathoo S, et al. J Clin Dent. 2009; 20(Spec Iss): 123–130. | 3 Petrou I, et al. J Clin Dent. 2009; 20 (Spec Iss): 23–31.

11 G E S E L L S C H A F T S A B E N D Freitag | 28. April 2017 GESELLSCHAFTSABEND Dinner-Show: Showballett, Artistik, Musik, Comedy und ein exklusives 3-Gänge-­ Menü zubereitet vom Zwei-Sterne-Koch Peter Hagen – all das erwartet Sie. Unter- malt hier die Show ein vorzügliches Menü – oder ist es umgekehrt? Wie dem auch sei, die Artisten, Musiker, Tänzer, Köche und ein aufmerksamer Service, der Sie den Abend über förmlich „umschwebt“, bereiten Ihnen unvergess­ liche Momente an unserem Gesellschaftsabend. Für den musikalischen Teil des Abends sorgt wieder DJ Simon Scherer (sound- light-djs).

Er ist DJ einer renommierten Tanzschule. Lassen Sie sich inspirieren von professionellen Tanzpaaren und schwingen Sie das Tanzbein zu Standard und Latein.

Es ist uns gelungen für die Disco ab 21.30 Uhr DJ Steven Tingling und Oleg Jakushov mit seinem Saxophon zu gewinnen. Beide werden im Sala Bianca die Stimmung zum Kochen bringen und die letzten Gäste auf die Tanzfläche entführen. Freuen Sie sich also auf einen abwechslungsreichen Abend!

13 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE Univ.-Prof. Dr. Britta A. Jung studierte Zahnmedizin in Berlin und Erlangen. 2004 folgte die Promotion zum Dr. med. dent. an der Medizinische Fakultät der Charité-Univer- sitätsmedizin Berlin.

2004–2012 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. H. Wehrbein, Mainz, und erlangte 2006 den Fach- zahnarzt für Kieferorthopädie. Von 2008-2012 war sie als Oberärztin der Poliklinik für Kieferorthopädie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz tätig. 2009 absolvier- te sie ein berufsbegleitendes Studium der Gesundheitsökonomie an der European Business School, Oestrich Winkel und erlangte den Abschluss als Gesundheitsöko- nom (EBS); 05/2011 folgte die Habilitation und Venia legendi für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

12/2011 erhielt sie den Ruf auf den Lehrstuhl für Kieferorthopädie der Medizinischen Fakul- tät der Albert-Ludwigs Universität Freiburg. Seit 04/2012 ist sie Ärztliche Direktorin der Klinik für Kieferorthopädie und seit 10/2016 Studiendekanin Zahnmedizin am Universitätsklinikum Freiburg. Darüber hinaus ist Frau Prof. Jung Koordinatorin der Leitliniengruppen „Rechtfertigende Indikation bei Röntgenaufnahmen in der Kinder- zahnheilkunde“ der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und „Früherkennung und Management von verlagerten und retinierten Eckzähnen“ im Auftrag der Deutschen Gesellschaft Kieferorthopädie (DGKFO).

Frau Univ.-Prof. Jung erhielt mehrere renommierte Auszeichnungen, darunter u. a. 05/2014 den „Preis der Lehre“ der Medizinischen Fakultät Freiburg. Seit 11/2014 ist sie Vorstandsmitglied der Vereinigung der Hochschullehrer für Mund-, Zahn- und Kieferheilkunde (VHZMK), seit 03/2016 Mitglied des German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics (GBO) und seit 04/2017 „Diplomate of the German Board of Orthodontics and Orofacial Orthopedics“.

Univ.-Prof. Dr. med. dent. Britta A. Jung, Freiburg

Vertrieb: Instradent Deutschland GmbH Hammweg 8 76549 Hügelsheim www.instradent.de Telefon 07229 69912-0 PROCONE MEDENTIKA® bietet mit Procone ein neues Implantat, mit dem Sie Ihr Behandlungskonzept erweitern können. »Bewährtes weiterentwickelt« Günstige Kosten Gutes Preis-Leistungsverhältnis für Procone Implantate** made in Germany. Preiswerte Aufbauten der C-Serie*. Kurze Behandlungszeit Simultane Implantation und Sinuslift – bei geringem Knochenangebot. Das High-Profile-Gewinde sorgt für eine hohe Primärstabilität.

Gewohnte Arbeitsabläufe Zur Insertion empfehlen wir das Chirurgie-Set von CAMLOG***. Die prothetische Versorgung kann mit CAMLOG oder C-Serie* Aufbauten erfolgen.

* MEDENTIKA® C-Serie ist kompatibel zu CAMLOG. ** inkl. Verschlussschraube und Einbringpfosten. *** Wir weisen darauf hin, dass CAMLOG und MEDENTIKA® weder gesellschaftlich noch geschäftlich verbunden sind. Instradent Deutschland GmbH

15 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE Klinische Schwerpunkte: – Skelettale Verankerung in der Kieferorthopädie – Kinder- und Erwachsenenbehandlung unter Berücksichtigung von Wachstum und Entwicklung, kraniomandibuläre Dysfunktion und parodontaler Vorschädigung – Prächirurgische, -prothetische und -implantologische Zahnbogenausformung – Kieferorthopädischer Lückenschluss, Einstellung retinierter und verlagerter Zähne – Kiefergelenkdiagnostik und -therapie Forschungsschwerpunkte: – Skelettale Verankerung und klinische Studien in der Kieferorthopädie – Kephalometrie und Wachstum – Analyse klinisch, prognostisch und therapeutisch relevanter Einflussfaktoren beim Gaumenimplantat – Grundlagen- und Versorgungsforschung AUTOREFERAT 09.15–10.00 Uhr Univ.-Prof.

Dr. med. dent. Britta A. Jung, Freiburg Kieferorthopädie in Theorie und Praxis: Heutige (moderne) Therapieverfahren.

Wissenszuwachs durch Forschung und technische Neuerungen haben in vielen (zahn)medizinisch-interdisziplinären Teilgebieten das Spektrum an diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erweitert und beeinflusst. Nachdem 2017 der Vortragschwerpunkt auf neueren Entwicklungen und Trends in der Kieferorthopädie insbesondere vor dem Hintergrund aktueller Literaturdaten lag, zeigt der Vortrag be- währte und neue Möglichkeiten/Behandlungsspektren heutiger Therapieverfahren für die praktische Umsetzung auf.

Jetzt Termin vereinbaren: apobank.de/sichere-anlage Filiale Freiburg | Sundgauallee 25

17 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE 1994–1995  Wiss. Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnerhaltung, Mund-, Zahn- und Kieferklinik des Universitätsklinikums Heidelberg 1996–2005  Wiss. Mitarbeiter, zuletzt als leitender Oberarzt, der Poliklinik für Kieferorthopädie, Mund-, Zahn- und Kieferklinik des Universitäts­ klinikums Heidelberg 1999  Promotion zum Dr. med. dent. mit dem Thema: „Analyse, Klassifizierung und Möglichkeiten der Vorhersage von Wachstumsprozessen im Gesichtsschädelbereich unter besonderer Berücksichtigung neuronaler Netzwerke“ (Bewertung: summa cum laude) 1999  Fachzahnarzt für Kieferorthopädie an der Poliklinik für Kiefer­ orthopädie, Universitätsklinikum Heidelberg 2003  Venia Legendi für das Fach Kieferorthopädie – Titel der Habilitations- schrift: „Sagittal-, Transversal- und Vertikalentwicklung des Gesichts- schädels und der Kieferbasen in der präpubertären und pubertären Wachstumsphase sowie die pathologi-schen Veränderungen bei Anomalien der Angle-Klassen II/1 und II/2“ 2004 Ernennung zum Hochschuldozenten (C2) 2005–2008  Universitätsprofessor – Lehrstuhl für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Jena Seit 2008  Universitätsprofessor – Lehrstuhl für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Heidelberg Seit 2010 Studiendekan Zahnmedizin der Medizinischen Fakultät Heidelberg Univ.- Prof.

Dr. Christopher J. Lux, Heidelberg

Beteiligung Neugründung Praxisabgabe Stellenangebote dental EGGERT GmbH Württemberger Str. 14 78628 Rottweil dental-EGGERT.de nowak & partner Schwarzwaldstr. 39 76137 Karlsruhe nowak-partner.de GEMEINSAM FÜR IHREN ERFOLG

19 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE Klinische Schwerpunkte: Orofaziale Orthopädie mit dem Funktionsregler nach Fränkel, Interdisziplinäre Kieferorthopädie und Management bei Nichtanlagen, Kieferorthopädie und dentales Trauma, vertikale Anomalien und Tiefbiss, interdisziplinäre Dysgnathiebehandlung, Präventionskonzepte bei festsitzenden KFO-Apparaturen Wissenschaftspreise u.a.: 1.

Preis des BZÄK / DGZMK / Dentsply - Förderpreises (Erstautor), WJB Houston Research Award (Erstautor), Posterpreis (3. Platz) der DGKFO (Erstautor), Jahresbestpreis der DGKFO (Coautor), Arnold-Biber-Preis der DGKFO (Coautor) AUTOREFERAT 10.00–10.45 Uhr Univ.-Prof. Dr. Christopher J. Lux, Heidelberg Mundhygienekonzepte und Prävention von Demineralisatio­ nen bei festsitzenden kieferorthopädischen Apparaturen – Aktuelle Forschung und klinische Umsetzung Die Eingliederung einer festsitzenden kieferorthopädischen Apparatur führt zur Zu- nahme der Retentionsstellen mit Erschwerung der natürlichen und der manuellen Zahnreinigung.

Im Vortrag wird auf Strategien zur Prävention von Demineralisatio­ nen bei Patienten mit Multibracket-Apparaturen (MB-Apparaturen) eingegangen. Schwer- punkte liegen hierbei auf folgenden Fragen: 1.  Welche spezifischen Konzepte der mechanischen und chemischen Plaquekontrolle sind während der Multibracketphase sinnvoll und umsetzbar? 2.  Wie sollte die Patienteninstruktion erfolgen? Was ist bei der professionellen Zahn- reinigung während festsitzender KFO-Behandlung zu beachten? 3.  Wie ist die aktuelle Evidenz hinsichtlich der Verwendung von mechanischen Barrie- ren (z.B. Glattflächenversiegelungen)?

4.  Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Kieferorthopäden und Hauszahnarzt aussehen?

Komplexität managen

21 Freitag | 13. April 2018 F E S T V O R T A G CURRICULUM VITAE Univ.-Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle, Heidelberg Seit 1990  Ordinarius und Ärztl. Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten des Universitäts­ klinikums Heidelberg 1997–2002 Sprecher der Deutschen Hochschullehrer für Zahnerhaltung 2004–2008  Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) Hauptarbeitsgebiete: Präventive u.

Restaurative Zahnheilkunde

Seit über 30 Jahren Ihr starker Partner. Factoring für Zahnarztpraxen aus Ihrer Region! 100% Ausfallschutz Sofortige Liquidität Einfache Ratenzahlungen Keine Mindest-/Bearbeitungsgebühr Keine Portokosten Kostenfreie Abrechnungsberatung 100% Ausfallschutz auch für Patienten aus der Schweiz und aus Österreich Sonderkonditionen für Neugründer Eine Region. Eine PVS. PVS-MEFA Reiss GmbH Erzbergerstr. 25, 78224 Singen Tel. 07731 - 99 01 50 anfrage@pvs-mefa.de www.pvs-mefa.de

23 Freitag | 13. April 2018 F E S T V O R T A G AUTOREFERAT 11.30–12.30 Uhr Univ.-Prof.

Dr. Dr. Hans Jörg Staehle, Heidelberg Die Zähne von Prominenten im Wandel der Zeit Der Stellenwert unserer Zähne hat sich im Lauf der Zeiten verändert. Dies ist auch bei Prominenten feststellbar. In dem Vortrag werden die dentalen und oro-fazialen Charakteristika von berühmten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport, Lite- ratur und Kunst vorgestellt und im Hinblick auf die gesellschaftlichen Auswirkungen erörtert.

DAS ORIGINAL. DAS AIRFLOW® PROPHYLAXIS MASTER TISCHGERÄT Das Original vom Erfinder. Garantierte Schweizer Präzision und unvergleichliches Design. Zuverlässigkeit und Know-How seit 1981. R 08 NEUER RECALL TERMIN 01 DIAGNOSE 02 ANFÄRBEN 03 MOTIVATION 04 AIRFLOW® 06 PIEZON® 07 QUALITÄTS- KONTROLLE 05 PERIOFLOW® ems-dental.com MAKE ME SMILE.

25 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE 2001–2006 Studium der Zahnheilkunde, Universität Hamburg 2006 Approbation als Zahnarzt 2007 einjährige Assistenzzeit in einer allgemeinzahnärztlichen Praxis 2008 Promotion, Institut für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Tübingen; im Anschluss Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Tübingen 2011 Fachzahnarztprüfung 2011 Ernennung zum Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikums Tübingen 2014 Habilitation an der Universität Tübingen 07/2014– Komm.

Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie 03/2017 des Universitätsklinikum Tübingen 2016 Verleihung der Bezeichnung apl Professor durch die Universität Tübingen seit 04/2017 Oberarzt an der Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitäts- klinikum Tübingen Autor verschiedener, durch Stipendien unterstützter Arbeiten zur Compliance- Forschung auf der Basis der mikroelektronischen Tragezeitdokumentation. Wissenschaftlicher Beirat der Zeitschrift Quintessenz KIEFERORTHOPÄDIE. 1. Preis des Dentsply-Förderpreises als Tutor.

Prof. Dr. Timm Schott, Tübingen

SCHNAPP – UND DIE PROTHESE SITZT FEST! FESTSITZENDE PROTHESE – OHNE SCHRAUBEN. OHNE ZEMENT. OHNE KOMPROMISSE. DONNERSTAG, 12.04.2018 WORKSHOP MIT DR. JÖRG BRACHWITZ Thema: „Neue Wege zur festsitzenden Versorgung zahnloser Patienten.“ Einfache, schnelle, kostengünstige und umrüstbare Gestaltung von festsitzenden Brücken mit den innovativen Locator F-Tx Verbindungselementen von Zest Dental Solutions. Ohne Schraube – Ohne Zement – Ohne Kompromisse Locator® für die meisten Implantatsysteme ganz einfach online bestellen: www.sic-zest.com Locator Implantatsysteme ganz einfach online bestellen: ww SIC invent Master Distributor for SIC invent Deutschland GmbH, Willi-Eichler-Strasse 11, 37079 Göttingen Tel.: 0800742468368, Fax: 080074 23 2938 contact.germany@sic-invent.com

27 CURRICULUM VITAE Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE 14.00–14.45 Uhr Prof. Dr. Timm Schott, Tübingen Über farbige Zahnspangen und fluoreszierende Zähne in der Kieferorthopädie Verlauf und Erfolg einer kieferorthopädischen Therapie mit herausnehmbaren Appa- raturen hängen entscheidend von der Compliance der Patienten ab. Der Dentalmarkt bietet seit Jahren ein breites Farbangebot für herausnehmbare kieferorthopädische Geräte an, um die Akzeptanz und Mitarbeit bei der Therapie der Patienten zu stei- gern. Im Rahmen des Vortrags wird eine aktuelle Studie präsentiert, die erstmals experimentell evaluiert, ob und inwieweit sich eine oder auch mehrere individuell ge- wählte Farbe(n) einer Zahnspange auf Tragezeit und Trageverhalten des Patienten auswirkt.

Weiterhin wird gezeigt, wie sich die Tragezeit und das Trageverhalten von Patienten ändern, die die Farbe ihrer Zahnspange nicht individuell wählen konnten, sondern eine Apparatur in einer Standardfarbe erhielten.

Als eine der häufigsten unerwünschten Nebenwirkungen bei der Therapie mit fest- sitzenden Multi-Bracket-Apparaturen können durch Schmelzdemineralisation soge- nannte White-Spot-Läsionen auftreten. Zum Schutz des Zahnschmelzes während der kieferorthopädischen Therapie sind verschiedene Produkte erhältlich, unter an- derem sogenannte Bracketumfeldversiegler. Hierbei ist es entscheidend, dass die Schutzschicht während der gesamten Behandlungsdauer intakt bleibt. Eine prakti- kable Möglichkeit wird aufgezeigt, wie der mit bloßem Auge nur schwer erkennbare Bracketumfeldversiegler auf der Basis von Fluoreszenz zu jedem Zeitpunkt der The- rapie auf Intaktheit überprüft werden kan

Mit Genuss essen. Unbefangen sprechen. Herzlich lachen. Einfach unbeschwert am Leben teilhaben – nichts ist für Ihre Patienten kostbarer. Und nicht weniger erwarten sie von Ihnen! Dentsply Sirona Implants unterstützt Sie dabei, Ihre Patienten optimal zu behandeln. Mit innovativen Technologien für eine effiziente und erfolgreiche Implantattherapie. Und mit weitreichendem Service, wie zum Beispiel unserem vielfach bewährten Praxisentwicklungsprogramm oder einem umfassenden Fortbildungsangebot. Unsere Mitarbeiter machen sich für den Erfolg Ihrer Praxis stark. Damit auch Sie gut lachen haben – und nicht nur Ihre Patienten.

Lebensqualität kann nicht jeder implantieren. Sie schon! Mit den zuverlässigen Lösungen von Dentsply Sirona Implants – denn darauf kommt es an. Kann man Lebensqualität implantieren? dentsplysirona.com Besuchen Sie unseren Workshop am 12.04.2018 mit Dr. Till Gerlach zum Thema „Abgeschrägtes Implantatdesign“

29 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE Bernd Lapatki erlangte im Dezember 1994 an der Universität Freiburg das Staats- examen im Fach Zahnmedizin. Anschließend erfolgten eine allgemeinzahnärztliche Assistenzzeit sowie die Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Freiburg.

In 1998 promovierte er zum Dr. med. dent. mit einer experimentelle Studien zur dentalen Belastung beim Blasinstrumentenspiel. In 2007 schloss er seine Habilitation über die Pathogenese und Behandlungsstabilität des Deckbisses ab. Initiiert durch einen einjährigen Forschungsaufenthalt in den Nieder- landen folgte in 2010 ein PhD im Fach Neurophysiologie an der Universiteit Nijmegen (NL) mit einer Arbeit zur Charakterisierung der Gesichtsmuskulatur auf Ebene der motorischen Einheiten. Seit Oktober 2009 ist Bernd Lapatki als W3-Professor für Kie- ferorthopädie und Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie an der Universität Ulm tätig.

Im Januar 2013 erfolgte die Ernennung zum Geschäfts- führenden Direktor des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am Univer- sitätsklinikum Ulm. Im Dezember 2014 erhielt Bernd Lapatki von der Vrije Universiteit Amsterdam (NL) einen Ruf auf die Professur für Kieferorthopädie am renommierten Akademischen Zentrum für Zahnheilkunde Amsterdam (ACTA).

Univ.-Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki, Ulm

Es stellt sich fast nicht mehr die Frage, ob Sie sich eine neue Dentaleinheit leisten können. ancar Leasing* 10 € schon ab am Tag I got sunshine in my pocket! Ich lease meine neue ANCAR! Serie 1 Serie 3 Serie 5 Serie 7 QS4 LEA 031 V.1 FROMMER GmbH & Co KG meditec DAIMLERSTR. 11 · 78655 DUNNINGEN TEL.: +49 (0) 7403 91408-0 FAX: +49 (0) 7403 91408-29 m.frommer@frommer-gmbh.de www.frommer-meditec.de QS4 LEA 031 V.1 FROMMER GmbH & Co KG meditec DAIMLERSTR. 11 · 78655 DUNNINGEN TEL.: +49 (0) 7403 91408-0 FAX: +49 (0) 7403 91408-29 m.frommer@frommer-gmbh.de www.frommer-meditec.de QS4 LEA 031 V.1 FROMMER GmbH & Co KG meditec DAIMLERSTR.

11 · 78655 DUNNINGEN TEL.: +49 (0) 7403 91408-0 FAX: +49 (0) 7403 91408-29 m.frommer@frommer-gmbh.de www.frommer-meditec.de QS4 LEA 031 V.1 FROMMER GmbH & Co KG meditec QS4 LEA 031 V.1 FROMMER GmbH & Co KG meditec

31 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G 14.45–15.30 Uhr Univ.-Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki, Ulm Zahnmedizin und Blasinstrumentenspiel – Wissenschaftliche und klinische Aspekte Die gegenseitige intensive Wechselbeziehung zwischen Blasinstrumentenspiel und Zahnmedizin äußert sich einerseits durch mögliche dentale Veränderungen durch das Musizieren, z.B. in Form von Zahnstellungsänderungen. Umgekehrt können dentale Faktoren das Spielen eines Blasinstruments – d.h. bei Profis die Ausübung ihres Berufs – signifikant beeinträchtigen.

Die Lagebeziehungen zwischen Instrument bzw. Mundstück, Lippenmuskulatur und Zähnen bzw.

Kiefern (sog. „Ansatz“) variiert je nach Instrument sehr stark. Neben den daraus resultierenden unterschiedlichen Krafteinwirkungsvektoren sind insbe- sondere auch die Belastungshöhe, die Belastungsverteilung im Schneidezahnbe- reich sowie zeitliche Aspekte der Krafteinwirkung relevant. Die Kenntnis dieser phy- siologischen bzw. funktionellen Zusammenhänge bildet die Grundlage für eine gute Kommunikation zwischen Blasinstrumentalist und Zahnarzt und ist zudem Voraus- setzung für eine adäquate zahnmedizinische Betreuung. Zusätzlich zur grundsätzlichen Darstellung der Schnittstelle zwischen Blasinstrumen- tenspiel und Zahnmedizin bzw.

Kieferorthopädie werden im Rahmen dieses Vortrags eigene wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Themenbereich (u.a. zur me- chanischen Belastung der einzelnen Schneidezähne sowie zum Zusammenhang zwischen Instrumenthaltung und Gebissmorphologie) vorgestellt, und die Relevanz der Thematik für praktizierende Kieferorthopäden und Zahnärzte durch Patienten- beispiele untermauert.

AUTOREFERAT

Jetzt neue Shades erhältlich Celtra® Duo Celtra macht den Unterschied Celtra® Duo Blöcke für den CAD/CAM-Workflow bieten außergewöhnliche Material- und Verarbeitungseigenschaften. Den Unterschied werden Sie schnell erkennen: • Einzigartige Kombination aus Ästhetik und hoher Festigkeit (natürliche Opaleszenz und Transluzenz, stabile Ränder) • Ausgezeichnete VITA-Farbgenauigkeit und überraschender Chamäleoneffekt (einfache Farbanpassung an das natürliche Zahnumfeld) • Zwei verschiedene Arbeitsprozesse zur Auswahl (Schleifen und Polieren: 210 MPa; Schleifen und Brennen: 370 MPa) celtra-dentsplysirona.de Celtra® Zirkonoxid-verstärktes Lithiumsilikat (ZLS) Die neue Generation hochfester Glaskeramik.

Celtra® Duo wird als final kristallisierter zahnfarbener Block für den CAD/CAM- Workflow ausgeliefert.

33 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Bernd Koos erhielt im April 2017 den Ruf auf den Lehrstuhl für Kieferortho- pädie an der Eberhard Karls Universität Tübingen und leitet seitdem als Ärztlicher Direktor die Poliklinik für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Tübingen. Zuletzt war er als stellvertretender Direktor und Oberarzt in der Poliklinik für Kieferortho- pädie an der Universitätsmedizin Rostock sowie zuvor als Oberarzt in der Klinik für Kieferorthopädie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, tätig. Er habilitierte 2015 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und promovierte 2008 an der Eberhard Karls Universität in Tübingen.

Seine fachzahnärztliche Wei- terbildung absolvierte er ebenfalls in der Poliklinik für Kieferorthopädie des Univer- sitätsklinikums Tübingen, wo er auch zuvor Zahnmedizin studierte. Ein besonderer Schwerpunkt seiner klinischen Tätigkeit liegt auf der interdisziplinären Zusammen­ arbeit im Bereich der kindlichen Fehlbildungen im Kiefer- und Gesichtsbereich mit dem ZKFKG des UKT, bei Juveniler Idiopathischer Arthritis mit der Kinderrheumato- logie, im Bereich juveniler obstruktiver schlafbezogener Atmungsstörungen mit der Kinder- und Jugendmedizin, bei Erwachsenen mit der Schlafmedizin sowie der Funk­ tionsdiagnostik und Funktionstherapie.

Die Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind Funktionsstörungen und Kiefergelenkerkrankungen, insbesondere bei Juveniler Idiopathischer Arthritis, Funk- tionsdiagnostik, computerunterstützte Diagnostik in der Kieferorthopädie und schlaf- bezogene obstruktive Atemstörungen sowie der Themenkomplex Patienten mit syndromalen Erkrankungen und Lippen-Kiefer-Gaumenspalten. Ergebnisse seiner Arbeit präsentierte er fortlaufend national und international in Form mehrerer Publi- kationen und Vorträge.

Prof. Dr. Bernd Koos, Tübingen

Seit zehn Jahren die perfekte Hohlkehle.

Schnelles, präzises Arbeiten mit mindestens einem Drittel Zeitgewinn. Frei wählbare Präparationstiefe, ohne die Hohl- kehle zu beschädigen. Ideal für alle CAD/CAM Anwender. EasyChamfer-Instrumente sind als konische und parallele Torpedoform in verschiedenen Kopflängen und Durchmessern erhältlich. 10 Jahre NTI-Kahla GmbH • Rotary Dental Instruments • Im Camisch 3 • D-07768 Kahla/Germany Tel. 036424-573-0 • e-mail: nti@nti.de • www.nti.de perfect is easy

35 Freitag | 13. April 2018 T A G U N G AUTOREFERAT 16.15–17.00 Uhr Prof. Dr. Bernd Koos, Tübingen Schnarchen im Kindesalter – ein Risiko für ein obstruktives Schlafapnoesyndrom im Erwachsenenalter? Die obstruktive Schlafapnoe (OSA) zeigt bereits im Kindesalter eine auffällig hohe Prävalenz von etwa 2 bis 4 %. Die milderen Vorstufen, wie das primäre Schnarchen, deren Prävalenzen mit etwa 10 % häufiger sind, können jedoch in eine manifeste OSA übergehen und somit eine Vorstufe der Erkrankung darstellen. Im Erwachse- nenalter zeigen sich deutlich höhere Prävalenzen von bis zu 17%. Kraniofaziale juvenile Fehlentwicklungen, wie die maxilläre sowie mandibuläre Retrognathie aber auch der maxilläre transversale Engstand, insbesondere wenn sie die den Posterior Airway Space (PAS) einengen, tragen dazu bei.

In vielen Fällen kann daher eine kieferorthopädische Behandlung kausal therapieren, den PAS auf den Ebenen des Nasopharynx und des Oropharynx vergrößern und dadurch die Ausprägung einer OSA positiv beeinflussen. Unterstützt wird die Kieferorthopädie dabei durch die myo- funktionelle Therapie. Somit ist die kieferorthopädische Behandlung als kurative Be- handlung der OSA bei Kindern zu bewerten und kann präventive Maßnahme bei (noch) nicht symptomatischen Risikopatienten sein.

Die kausale kieferorthopädische Therapie der skelettalen Disharmonie ist jedoch nur bei noch vorhandenem Wachstumspotenzial möglich. Nach Wachstumsabschluss ist eine Beeinflussung der skelettalen Strukturen des Gesichtsschädels mittels Kie- ferorthopädie nicht mehr möglich und es verbleiben als symptomatische Therapie die Unterkieferprotrusionsschiene oder als kausale Therapieoption die kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung. Grundsätzlich sollte die Diagnostik und Behandlung des Schnarchens und der OSA bei Kindern interdisziplinär unter Leitung des Pädiaters erfolgen, bei Erwachsenen regelmäßig zusammen mit einem qualifizierten Schlafmediziner.

Eine Verdachtsdiag- nose ist dabei stets schlafmedizinisch zu evaluieren. Bei Bestätigung der OSA ist die interdisziplinäre Einbindung von HNO und Kieferorthopädie sowie gegebenenfalls der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie häufig sinnvoll.

37 Referentenanschriften R E F E R E N T E N A N S C H R I F T E N Univ.-Prof. Dr. Britta A. Jung Ärztliche Direktorin der Klinik für Kieferorthopädie Universitätsklinikum Freiburg Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Hugstetter Str. 55 79106 Freiburg im Breisgau Prof. Dr. Bernd Koos Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Eberhard-Karls-Universität Tübingen Osianderstraße 2-8 72076 Tübingen Univ.-Prof. Dr. Dr. Bernd Lapatki Ärztlicher Direktor der Klinik für Kieferorthopädie und Orthodontie Universitätsklinikum Ulm Albert-Einstein-Allee 11 89081 Ulm Prof.

Dr. Christopher J. Lux Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie Mund-, Zahn- und Kieferklinik des Universitätsklinikums Heidelberg Im Neuenheimer Feld 400 69120 Heidelberg Prof. Dr. Timm Schott Poliklinik für Kieferorthopädie Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Eberhard-Karls-Universität Tübingen Osianderstraße 2-8 72076 Tübingen Univ.-Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle Ärztlicher Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten des Universitätsklinikums Heidelberg Im Neuenheimer Feld 400 69120 Heidelberg

Yxoss CBR® Customized Bone Regeneration Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH Schneidweg 5 D-76534 Baden-Baden Tel. +49 7223 9624–0 Fax +49 7223 9624–10 info@geistlich.de www.geistlich.de 43. Jahrestagung d. südb. ZÄ 2018 Praxisstempel ReOss GmbH Talstraße 23 | D-70794 Filderstadt Tel.0711 48966060 | Fax 0711 48966066 Service & Bestellung: Tel. 0800 7001199 | Fax 0800 7001188 contact@reoss.eu | www.reoss.eu VORTEILE Yxoss CBR® ■ Verku ̈rzte OP-Zeit durch Passgenauigkeit des Titangitters am Defekt ■ Leichte Fixierung mit ein bis zwei Schrauben aufgrund von 3D-Stabilität ■ Hohes Regenerationspotenzial durch die Mischung von Eigenknochen und Geistlich Bio-Oss® ■ Einfache Entfernung durch Sollbruchstelle Bitte senden Sie mir:  Geistlich Biomaterials Produktkatalog  Informationsmaterial Yxoss CBR® per Fax an 07223 9624-10 Innovative Lösungen für komplexe Knochendefekte Neue CAD/CAM Technologie ermöglicht die Augmentation komplexer Knochen- defekte durch die Kombination von GBR- und Schalentechnik

39 A L L G E M E I N E H I N W E I S E Allgemeine Hinweise Veranstalter/ Bezirkszahnärztekammer Freiburg Anmeldung: Merzhauser Str. 114 – 116 79100 Freiburg Tel.: +49 (0) 761 4506-0 Fax.: +49 (0) 761 4506-450 E-Mail: sabine.haeringer@bzk-freiburg.de Online: www.fortbildung-rust.de Tagungsort: Confertainment-Center des Europa-Parks am Haupteingang des Parks Europa-Park-Straße 2 77977 Rust Parkmöglichkeiten:  Kostenfreies Parken auf dem Besucherparkplatz des Europa-Parks (Ausfahrttickets erhalten Sie im Tagungsbüro) Hotelgäste: Kostenfreie Parkplätze im Hotelresort Tagungsbüro:  Informationsstand der Bezirkszahnärztekammer im Foyer des Confertainment-Centers direkt am Eingang Info-Point für Pre-Congress  Informationsstand der Bezirkszahnärztekammer in der Lobby und Hotelgäste: des Hotels Colosseo Hotel-Reservierung:  Bitte reservieren und bezahlen Sie Ihr Zimmer direkt im Hotel.

Unter dem Stichwort „BZK 2018“ steht Ihnen ein begrenztes Zimmerkontingent bis zum 15. März 2018 zur Verfügung. Reservieren Sie frühzeitig unter folgendem Link: https://reservation.europapark.de/v8hotel/ Inquiry.aspx?promotion=BZK2018 EZ ab € 175,50 / Person incl. Frühstück DZ ab € 113,50 / Person incl. Frühstück Dreibettzimmer: ab € 90,50 / Person incl. Frühstück Vierbettzimmer: ab € 81,00 / Person incl. Frühstück Fünf-/Sechsbettzimmer: ab € 72,00 / Person incl. Frühstück Ermäßigung für Kinder (4–11 Jahre) Tel.: +49 (0) 7822 860-0 Fax.: +49 (0) 7822 8605-545 hotel@europapark.de oder Tourist-Information der Gemeinde Rust Fischerstraße 51 77977 Rust Tel.: +49 (0) 7822 8645-20 Fax.: +49 (0) 7822 8645-31 tourist-info@gemeinde-rust.de

VITA – perfect match. VITA ENAMIC® definiert Belastbarkeit neu.* Die erste Hybridkeramik mit Dual-Netzwerkstruktur, die Kaukräfte optimal absorbiert VITA ENAMIC® • enorme Belastbarkeit, da Kaukräfte absorbiert werden • substanzschonende Versorgung, da reduzierte Wandstärken möglich • hochpräzise und besonders detailgetreue Ergebnisse • besonders zahnähnliche Materialeigenschaften • schnelle und einfache Fertigung, da kein Brand erforderlich *) Diese innovative Hybridkeramik garantiert erstmals neben einer besonderen Elastizität auch eine enorme Belastbarkeit nach dem adhäsiven Verbund. www.vita-enamic.com facebook.com/vita.zahnfabrik 3522D/1 NEU!

VITA ENAMIC ® multiColor

41 A L L G E M E I N E H I N W E I S E Allgemeine Hinweise Internet:  Im Hotelresort steht Ihnen kostenfreies WLAN zur Verfügung. Die Zugangsdaten erhalten Sie beim Check-In. Kinderbetreuung:  Freitag, den 13.04.2018 von 08.45 bis 17.00 Uhr Samstag, den 14.04.2018 von 08.45 bis 13.00 Uhr Anmeldung/Information unter Tel.: +49 (0) 761 4506-352 E-Mail: sabine.haeringer@bzk-freiburg.de Tagungsgebühren:  Wissenschaftliche Tagung einschließlich Spezialpodium Kiefer­ ortho­ pädie, Spezialpodium Oralchirurgie und Spezialpodium Zahntechnik (incl.

Pausengetränke Freitag/Samstag, Mittagessen Freitag) Selbstständige Zahnärzte/innen € 220,– Frühbucherrabatt € 200,– Angestellte Zahnärzte/innen € 220,– Frühbucherrabatt € 200,– Assistenten/innen € 150,– Frühbucherrabatt € 130,– Studenten/innen € 30,– Zahnärzte/innen ohne Tätigkeit € 85,– Frühbucherrabatt € 65,– Festlicher Abend (ab 16 Jahre) am Freitag, 13.04.2018 € 55,– für jeden/jede Teilnehmer/in incl. Sitzplatzreservierung. Bitte beachten Sie, dass wir für die Abendveranstaltung am Freitag nur über ein begrenztes Karten- kontingent verfügen. Die Karten und Sitzplätze werden ausschließlich nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Am Freitagabend ist zudem ab 21.30 Uhr die Disco im Sala Bianca | Confertainment-Center geöffnet. Für Anmeldungen vor dem 13.03.2018 erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von € 20,– auf die Tagungsgebühren. Eine Reduzierung der Tagungsgebühr aufgrund eingeschränkter Teilnahme an der Tagung ist nicht möglich. Gerne begrüßen wir Sie zur Abendveranstaltung get together am Donnerstag, 12. April 2018, ab 18.00 Uhr im Foyer des Confertainment-Centers (keine Gebühr).

Die Anmeldung ist verbindlich; Stornierungen für alle Veranstaltungen werden nur bis zum 29.03.2018 in schriftlicher Form akzeptiert.

In Ihren Tagungsunterlagen finden Sie eine Eintrittskarte in den Europa-Park für Freitag, 13. April 2018 ab 16.30 Uhr. Eintrittskarten in den Europa-Park für Samstag, 14. April 2018 ab 13.00 Uhr können Sie exklusiv für je € 25,– bei der Bezirkszahnärztekammer bestellen (siehe Anmeldeformular) oder vor Ort an unserer Kasse erwerben.

Die Tagungsunterlagen und Zertifikate erhalten Sie im Tagungsbüro. Öffnungszeiten Dentalausstellung: Donnerstag, 12.04.2018 18.00 bis 23.00 Uhr Freitag, 13.04.2018 8.00 bis 17.00 Uhr Samstag, 14.04.2018 8.30 bis 13.00 Uhr

42 Allgemeine Hinweise A L L G E M E I N E H I N W E I S E Übersichtsplan – Europa-Park Hotels H Camp Resort EP-Express Haltestelle „Estación Hotel Resort“ Hotel „Colosseo“ Hotel „Bell Rock“ Hotel „El Andaluz“ Hotel „Santa Isabel“ Hotel „Castillo Alcazar“ Europa-Park Haupteingang Gästehaus „Circus Rolando“ Europa-Park Hotels Fitness & Spa New England Camp Resort EP12_WMR 132 Lageplan Hotel-CON.indd 1 24.04.13 16:33

43 Allgemeine Hinweise A L L G E M E I N E H I N W E I S E Um vom Hotelresort des Europa-Parks zum Confertainment-Center zu gelangen, haben wir für Sie einen kostenfreien Shuttle–Service mit dem Europa-Park(EP)- Express organisiert. Fahrplan Hotelresort – Confertainment-Center Donnerstag, 12.04.2018 Shuttle-Service zur Dentalausstellung mit get together, Beginn 18.00 Uhr Uhrzeit Abfahrt Ankunft 18.15 Uhr Bahnhof Hotelresort Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz 18.30 Uhr Bahnhof Hotelresort Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz 18.45 Uhr Bahnhof Hotelresort Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz Shuttle-Service zum Hotel-Resort (Rückfahrt) Individuelle Abfahrt über Rufsäule am Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz.

Freitag, 13.04.2018 Shuttle-Service zur Tagung, Beginn 9.00 Uhr Uhrzeit Abfahrt Ankunft 08.00 bis 09.00 Uhr im 8-Minuten-Takt Bahnhof Hotelresort Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz Nach der Tagung (ab 16.30 Uhr) können die Tagungsteilnehmer mit dem Eintritts-Ticket für den Europa-Park den EP-Express nutzen bzw. durch den Park zum Hotelresort gehen. Shuttle-Service zum Gesellschaftsabend, Beginn 19.30 Uhr 19.00 bis 20.00 Uhr im 8-Minuten-Takt Bahnhof Hotelresort Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz Shuttle-Service zum Hotel-Resort (Rückfahrt) Individuelle Abfahrt über Rufsäule am Bahnhof Alexanderplatz Samstag, 14.04.2018 Shuttle-Service zur Tagung, Beginn 09.00 Uhr Uhrzeit Abfahrt Ankunft 08.00 bis 09.00 Uhr im 8-Minuten-Takt Bahnhof Hotelresort Confertainment-Center, Bahnhof Alexanderplatz Für Fragen vor Ort wenden Sie sich bitte an unseren Info-Point in der Lobby des Hotels Colosseo oder an eine unserer Mitarbeiter/innen.

Achtung: Bitte beachten Sie, dass außerhalb dieser genannten Zeiten kein organisierter Transfer bereit steht!

Fortbildungen im Zahnärztehaus Freiburg Rust macht die beste Fortbildung! Besuchen Sie unseren Stand auf der Dentalausstellung! Wir auch:

45 PL AN FOYER CO N FERTA I N M EN T- CEN TER / D EN TAL AUS S TELLU N G Plan Foyer Confertainment-Center / Dentalausstellung

46 Ausstellende Firmen A U S S T E L L E N D E F I R M E N Acteon GmbH Klaus-Bungert-Straße 5 40468 Düsseldorf ALPRO MEDICAL GMBH Mooswiesenstraße 9 78112 St. Georgen AMERICAN Dental Systems GmbH Johann-Sebastian-Bach-Straße 42 85591 Vaterstetten Anton Gerl GmbH Schelmenwasenstraße 32 70567 Stuttgart beck | waelder Untergasse 48 55590 Meisenheim CAMLOG Vertriebs GmbH Maybachstr.

5 71299 Wimsheim Colténe/Whaledent GmbH + Co. KG Raiffeisenstraße 30 89129 Langenau CP GABA GmbH Beim Strohhause 17 20097 Hamburg CURADEN Germany GmbH Industriestraße 2-4 76297 Stutensee Dentabo OHG Schulstraße 5 78661 Böhringen dental bauer GmbH & Co. KG Jechtinger Straße 10 79111 Freiburg dental EGGERT Württemberger Straße 14 78628 Rottweil DENTAURUM GmbH & Co. KG Turnstraße 31 75228 Ispringen DENTSPLY DE TREY GmbH De-Trey-Straße 1 78467 Konstanz DENTSPLY IH GmbH Steinzeugstraße 50 68229 Mannheim Deutsche Ärzte Finanz Beratungs- u. Vermittlungs AG Sevice-Center Villingen-Schwenningen Klinikstraße 3 78052 Villingen-Schwenningen Service-Center Freiburg Rosastraße 21 79098 Freiburg Deutsche Apotheker- und Ärztebank Sundgauallee 25 79114 Freiburg Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH Ein Unternehmen der Dr.

Güldener Firmengruppe Marienstraße 10 70178 Stuttgart Dreve Dentamid GmbH Max-Planck-Straße 31 59423 Unna DÜRR DENTAL AG Höpfigheimer Straße 17 74321 Bietigheim-Bissingen EMS Electro Medical Systems GmbH Schatzbogen 86 81829 München Euronda Deutschland GmbH Am Landwehrbach 5 48341 Altenberge Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. Mallwitzstraße 16 53177 Bonn FFZ Freiburg – Fortbildungsforum Zahngesundheit Merzhauser Straße 114-116 79100 Freiburg

47 A U S S T E L L E N D E F I R M E N Ausstellende Firmen Frommer GmbH & Co. KG meditec Daimlerstraße 11 78655 Duningen GC Germany GmbH Seifgrundstr. 2 61348 Bad Homburg Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH Schneidweg 5 76534 Baden-Baden Geru-Dent Kraus Dentalsysteme GmbH Hartheimer Straße 20 79427 Eschbach GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG Barthstr. 4 80339 München HENRY SCHEIN DENTAL Deutschland GmbH Hanferstraße 1 79108 Freiburg I.C. Lercher GmbH & Co. KG Im Sägenloh 8 78333 Stockach ic med GmbH Walther-Rathenau Straße 4 06116 Halle (Saale) IC Medical GmbH Schorndorfer Straße 67 73635 Rudersberg-Steinenberg ITI Sektion Deutschland Heinrich-von-Stephan-Straße 21 79100 Freiburg Johnson & Johnson GmbH Johnson & Johnson Platz 2 41470 Neuss KANIEDENTA GmbH & Co.

KG Dentalmedizinische Erzeugnisse Zum Haberland 36 32051 Herford KaVo-Dental GmbH Bismarckring 39 88400 Biberach an der Riß Komet Dental Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG Trophagener Weg 25 32657 Lemgo Kuraray Europe GmbH Philipp-Reis-Straße 4 65795 Hattersheim am Main LOSER & CO GmbH Benzstraße 1c 51381 Leverkusen MasterOnline Parodontologie & Implantattherapie Universitätsklinikum Freiburg Hugstetter Straße 55 79106 Freiburg mectron Deutschland Vertriebs GmbH Waltherstraße 80/2001 51069 Köln Medentika GmbH – A Straumann Group Brand Hammweg 8 76549 Hügelsheim mininavident AG Hochbergerstraße 60C CH-4557 Basel möhrle DENTAL – Zahnmedizin take off Gewerbepark 4 78579 Neuhausen nowak & partner Schwarzwaldstr.

39 76137 Karlsruhe NSK Europe GmbH Elly-Beinhorn-Straße 8 65760 Eschborn NTI-Kahla GmbH Rotary Dental Instruments Im Camisch 3 07768 Kahla/Germany

48 Ausstellende Firmen A U S S T E L L E N D E F I R M E N ORALIA medical GmbH Schneckenburgerstraße 11 78467 Konstanz Orangedental GmbH & Co. KG Aspachstraße 11 88400 Biberach an der Riß Paatsch Steuerberatungsgesellschaft mbH Lilienweg 4 77977 Rust Pluradent AG & Co. KG Unterweingartenfeld 6 76135 Karlsruhe PVS-MEFA Reiss GmbH Erzbergerstr. 25 78224 Singen SIC invent Deutschland GmbH Horbenerstraße 27 79100 Freiburg Schütz Dental GmbH Dieselstraße 5-6 61191 Rosbach STEUERrat Himmelsbach + Partner Steuerberatungsgesellschaft Albert-Schweitzer-Straße 16 78052 Villingen-Schwenningen Zweigniederlassung Friedhofstraße 3 79106 Freiburg Stoma Dentalsysteme GmbH & Co.

KG Emminger Straße 39 78576 Emmingen-Liptingen Straumann GmbH Heinrich-von-Stephan-Straße 21 79100 Freiburg Sunstar Deutschland GmbH Aiterfeld 1 78677 Schönau synMedico GmbH Wilhelmshöher Allee 109 34121 Kassel Thommen Medical Deutschland GmbH Am Rathaus 2 79576 Weil am Rhein VDW GmbH Bayerwaldstraße 15 81737 München VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG Spitalgasse 3 79713 Bad Säckingen VOCO GmbH Anton-Flettner-Straße 1-3 27472 Cuxhaven ZA-Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft e.G. Werftstraße 21 40549 Düsseldorf Helmut Zepf Medizintechnik GmbH Fabrik für zahnärztliche & chirurgische Instrumente Obere Hauptstrasse 16-22 78606 Seitingen-Oberflacht

49 Sponsoren S P O N S O R E N GOLD-Sponsoren CP GABA GmbH Beim Strohhause 17 20097 Hamburg SILBER-Sponsoren DENTSPLY IH GmbH Steinzeugstraße 50 68229 Mannheim Deutsche Apotheker- und Ärztebank Sundgauallee 25 79114 Freiburg Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum GmbH Ein Unternehmen der Dr. Güldener Firmengruppe Marienstraße 10 70178 Stuttgart EMS Electro Medical Systems GmbH Schatzbogen 86 81829 München BRONZE-Sponsoren DENTSPLY DE TREY GmbH De-Trey-Straße 1 78467 Konstanz Frommer GmbH & Co. KG meditec Daimlerstraße 11 78655 Duningen HENRY SCHEIN DENTAL Deutschland GmbH Hanferstraße 1 79108 Freiburg Straumann GmbH Heinrich-von-Stephan-Straße 21 79100 Freiburg dental EGGERT Württemberger Straße 14 78628 Rottweil Geistlich Biomaterials Vertriebsgesellschaft mbH Schneidweg 5 76534 Baden-Baden PVS-MEFA Reiss GmbH Erzbergerstr.

25 78224 Singen SIC invent Deutschland GmbH Horbenerstraße 27 79100 Freiburg NTI-Kahla GmbH Rotary Denal Instruments Im Camisch 3 07768 Kahla Paatsch Steuerberatungsgesellschaft mbH Lilienweg 4 77977 Rust VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG Spitalgasse 3 79713 Bad Säckingen

50 Notizen N O T I Z E N

51 S P O N S O R E N Sponsoren Wir danken unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung O m e d i t e c Schilli Implantology Circle in Kooperation mit

B Z K F R E I B U R G · D I E DENTALFAMILIE T R I F F T S I C H I N R U S T 2018 Zahnärzte K i e f e r o r t h o p ä d e n Zahnmedizi n i s c h e Fachanges t e l l t e Z a h ntechniker O r a l c h i r u r g e n

Sie können auch lesen