Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP

Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
BRANCHENNEWS




                                        Mitgliederinformation
                                        des Landesgremiums
                                        Niederösterreich des Handels
                                        mit Mode und Freizeitartikeln
                                                                        1|14



 Qualtitäts-Check Handel/DL:
 Store-Check mit
 Testkauf
 KMU Forschung Austria:
 Plus/Minus: Das Jahr
 2013
 Vom Lehrling zum MSc:
 Neue „Berufsakademie
 Handel“



 Modeinfo mit Kai Jäckel:
 Die Denimwelle rollt
                    TEXTIL | LEDERWAREN | SCHUHE | SPORT
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
BRANCHENNEWS




      BRANCHENNEWS                                                                                                                    Mitgliederinformation
                                                                                                                                      des Landesgremiums
                                                                                                                                      Niederösterreich des Handels
                                                                                                                                      mit Mode und Freizeitartikeln
                                                                                                                                                                      1|14
                                                                                                                                                                                                       TRENDINFO:
                                                                                                                                                                                                       50 SHADES OF BLUE
                                                                                                                                                                                                       Die Denimwelle rollt
                                                                                                                                                                                                       Die Beruhigung der Farbwelt, vor allem
                                                                                                                                                                                                       im Hosenbereich, bringt eine wahre
                                                                                                                                                                                                       Denimwelle mit sich. „Blau von Kopf bis
                                                                                           Qualtitäts-Check Handel/DL:
                                                                                           Store-Check mit
                                                                                           Testkauf
                                                                                           KMU Forschung Austria:
                                                                                           Plus/Minus: Das Jahr
                                                                                           2013
                                                                                                                                                                                                       Fuß“ wird zum beherrschenden Mode-
                                                                                           Vom Lehrling zum MSc:
                                                                                           Neue „Berufsakademie
                                                                                           Handel“
                                                                                                                                                                                                       thema, „jede Kundin braucht eine neue
                                                                                                                                                                                                       Denim“, meinte Trendberater Kai Jäckel




                                                                                                                                                                                          Foto: WKNÖ
                                                                                           Modeinfo mit Kai Jäckel:
                                                                                                                                                                                                       bei der Infoveranstaltung Modetrends
                    Landesgremium des Handels                                              Die Denimwelle rollt                                                                                        Frühjahr/Sommer 2014 für Mitarbeite-
                                                                                                                  TEXTIL | LEDERWAREN | SCHUHE | SPORT
                                                                                                                                                                                                       rInnen im Verkauf.
                    mit Mode und Freizeitartikeln                                   WK_1_2014_NOE_orange.indd 1                                                          17.03.14 11:58




                    Landsbergerstraße 1, 3100 St. Pölten
                    T 02742/851–19350, F 02742/851–19359                            INHALT                                                                                                              MODE & FREIZEIT      [ıntern] 1.14
                    E mode.freizeit@wknoe.at, W http://wko.at/noe/mode-freizeit
                                                                                       Mode & Freizeit Intern – Einzelhandel
                             Obfrau und Berufszweigvorsitzende Textil:
Foto: Stift Moden




                             Nina Stift                                             Aktuelle Informationen
                                                                                    SEPA-Umstellung: Nachfrist bis 1. August 2014 |
                                                                                    EU: Produktsicherheitspaket und „Made in“-Kennzeichnung
                                                                                    bleiben blockiert | EuGH verurteilt ungarische Sondersteuer
                             Obfraustellvertreter und
                             Berufszweigvorsitzender Sport:                         für Einzelhandel | Neue Produktpiraterieverordnung |           4
                             KommR Dkfm. Ernst H. Aichinger                         Beschränkung von PAKs in Sportartikeln, Textilien etc. |
                                                                                    Für Sie gelesen: Onlinehandel im Höhenrausch –
                                                                                    stationärer Handel im Rückgang | Amazon & Zalando
                             Obfraustellvertreter und                               Wer braucht noch Gewinn?		                                     5
                             Berufszweigvorsitzender Schuhe:                        Geschäftsflächen: Pop-(up-)Kultur im Einzelhandel |
                             Christian Schindlegger                                 Handel: Angestellte klagen über Lärm und Stress | Münch-
                                                                                    hausen-Check: „Jute statt Plastik“ | Neue Eigentümer für
                                                                                    Einkaufszentrum G3 Gerasdorf		                                 6
                             Berufszweigvorsitzender Lederwaren:                    Niederösterreich Aktuelles
Foto: C. Boeger




                             Klaus Percig                                           Messesplitter | Der Pendlerrechner ermittelt: Besteht ein
                                                                                    Anspruch auf Pendlerpauschale? | Kostenfreier Handels-
                                                                                    rechner: Checken Sie Ihr Unternehmen                           7
                                                                                    Jutta Pemsel ausgezeichnet | Firmenjubiläen | 160 Jahre
                                      Geschäftsführer:                              Felnhofer Kilb | Textil u. a. Branchen: Förderaktion „It´s
                                      Mag. Andrea Bernhard, MBA
Fotos: WKNÖ




                                                                                    Showtime“ | Kommentar: Jutta Pemsel                          8-9
                                      Assistentin:                                  Förderrichtlinien des Landesgremiums NÖ des Handels |
                                      Hermine Dietrich                              Schuhhandel: Dekorationsseminar | Lederware: Schul-
                                                                                    taschenausstellung | Besuch der Creativ Salzburg           10-11
                    Bundesgremium des Handels mit Mode und Freizeitartikeln         Veranstaltung
                    Sparte Handel, Witschaftskammer Österreich                      Trendinfo: 50 Shades of Blue: Die Denimwelle rollt         12-14
                    Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien                               Werbegemeinschaft Schuhe: Neue Wege gehen mit
                    T 05 90 900-3370, F 05 90 900-118181                            dem „Cinderella-Moment“		                                     15
                    E mode.freizeit@wko.at, W www.modeundfreizeit.at
                    Landesberufsschule Textilhandel                                 Branchen-News
                    2604 Theresienfeld, Grazer Straße 22-26                         Textil: Durchschnittliche Modeausgaben in Europa | Giftige
                    T 02622/71 2 83, F 02622/71 2 83-22, E direktion@lbs-th.ac.at   Chemikalien in Luxus-Kinderkleidung | Internationaler
                    Landesberufsschule Schuhhandel                                  Jogginghosentag | Online-Kleiderbörsen                        16
                    3943 Schrems, Dr.-Theodor-Körner-Platz 1                        Schuhe: Weniger Geschäfte, weniger Fläche –
                    T 02853/760 16, 02853/772 89, F 02853/760 16-85                 Schuhhandel in Österreich | Sport: „Einfuhr“ von Booten
                    E office@lbsschrems.at                                          nach Kroatien | Handel treibt Skiindustrie auf Zornesgipfel 17
                    Landesberufsschule Sportartikelhandel                           Qualitäts-Check Handel | Stimmen zum Store-Check              18
                    Schneeberggasse 26, 2700 Wiener Neustadt                        Beratungsanmeldung Q-Check Handel/DL                          19
                    T 02622/282 98, F 02622/282 98-14, E office@lbswn.ac.at         Mystery Shopping: So optimieren Sie Ihre Servicequalität 20-21
                    Werbegemeinschaft Lederwarenwirtschaft
                                                                                    Ausbildung: WKÖ, WIFI und FH Wien der WKW
                    Bundesgremium des Handels mit Mode und Freizeitartikeln
                                                                                    präsentieren: Neue „Berufsakademie Handel		                22-23
                    Wiedner Hauptstr. 63, 1045 Wien, W www.modeundfreizeit.at
                    ÖTZ – Österreichische Textilzeitung, W www.manstein.at          Wirtschaft: KMU: Das Jahr 2013 im stationären Einzelhandel 24
                    VSSÖ – Verband der Sportartikelerzeuger und Sport-              Bundesgremium des Modehandels: Zahlen, Daten, Fakten 27
                    ausrüster Österreichs, W www.vsso.at                            Pressespiegel
                    Schuh- u. Lederwarenrevue, W www.schuhrevue.at                  Die Branche im Licht der Medien                            29-31
                    Schuhhandel Österreich, W www.schuhwerbung.at
                                                                                    Terminankündigungen
                                                                                    Die Branche im Licht der Medien                               32
       Firmen A-Z
       Das WKO.at Firmen A-Z ist das einzige vollständige und aktu-
       elle Online-Firmenverzeichnis Österreichs. Alle Mitglieder
       der Wirtschaftskammern Österreichs werden aufgrund ihrer                     Ihre Meinung ist uns wichtig!
       Gewerberechtigung(en) automatisch mit ihren Basisdaten
       (Firmenname und -anschrift) im WKO.at Firmen A-Z erfasst                     Schreiben Sie uns – wir werden
       und sind dort für alle Interessierten zu finden.                             Ihren Leserbrief veröffentlichen.
       Alle weiteren Informationen (Firmenlogo, spezielle Produkte
       und Dienstleistungen, Ansprechpartner, E-mail- und Home-                     Redaktion „mode & freizeit intern“
                                                                                    3100 St. Pölten, Landsbergerstraße 1
     2 page-Adressen        etc.) können direkt von den Unternehmerin-
             MODE & FREIZEIT [ıntern] 1|14
       nen und Unternehmern ergänzt und gepflegt werden.
                                                                                    leserbriefe.mfi@wknoe.at
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
EDITORIAL




NEUE TECHNOLOGIEN:


Allheilmittel für den




                                                                                                                                            Foto: Stift Moden
stationären Handel?                                                                                                           NINA STIFT
                                                                                                            Landesgremium des Handels
                                                                                                            mit Mode und Freizeitartikeln



Nirgendwo sonst kann der Handel eine so breite Palette an Innovationen im direkten
Vergleich erleben, wie auf der EuroShop in Düsseldorf, wo heuer Retail-Impressi-
onen zum Anfassen im Mittelpunkt standen. Einen ausführlichen Bericht über die
EuroShop 2014 lesen Sie in der nächsten Ausgabe von MODE & FREIZEIT intern.
Der Online-Handel wächst, im stationä-     steuerter Einkauf im Supermarkt, wo          entworfen, die allesamt dem 3-D-Drucker
ren Handel werden Flächen reduziert.       einem Lichtwellen auf Grund des gespei-      entstammen.
Wie geht es im stationären Handel wei-     cherten Einkaufszettels am schnellsten           Manche Experten meinen, dass
ter? Konnte die EuroShop als weltgrößte    durch die Regale führen, ist zwar viel-      3-D-Drucker einmal so selbstverständlich
Messe für Handelsinvestitionen darauf      leicht rascher und praktischer, lässt aber   sein werden wie jetzt Laptops. Andere
Antworten geben? Sind neue Technolo-       überhaupt keine Produktemotion mehr          sind dabei noch skeptisch.
gien Allheilmittel für das Überleben des   aufkommen und verhindert natürlich
stationären Handels?                       auch Zusatzeinkäufe.                         Besonders skeptisch bin ich bei
    Die Antwort der EuroShop ist darauf        Was sich also am breiten Markt           dieser Meldung: Den ‚True Love‘-
eindeutig: Mehr Technologie im Han-        durchsetzen wird, wird die Zukunft zei-      BH knacken nur echte Gefühle
del ist angesagt. Klassischer Ladenbau     gen. Spannend und innovativ ist aber
tritt immer mehr in den Hintergrund,       viel davon, z. B. auch die rasante Ent-      Unter den vielen Meldungen, die über
sprechende Regale, interaktive Preisaus-   wicklung im 3-D-Druck. Viele Aussteller      meinen Schreibtisch flattern, hier noch
zeichnungen oder die Wegeführung im        präsentierten daher auch schon Modelle       eine besonders skurrile: Die japanische
Supermarkt per Tablet und Lichtwellen      ihrer Messestände oder Teile davon in        Unterwäschefirma Ravijour stellte einen
sind neue Ideen. Die RAG-Shopping-Wall     3-D-Modellen. Auch hier kommt auf den        BH vor, der sich nur dann öffnet, wenn
bei Umdasch, die als Cross-Channel-Pro-    Modehandel eine Entwicklung zu, die          Frauen echte Gefühle entwickeln. Ein
jekt das gesamte verfügbare Sortiment in   man überhaupt noch nicht abschätzen          in die Körbchen eingearbeiteter Sensor
den Shop bringt und nicht nur auf einem    kann.                                        misst dabei die Herzfrequenz der Frau.
bestehenden Web-Shop basiert, sondern                                                   Erreicht der Puls einen bestimmten Level,
auch das Einscannen eines Artikels zu-     Das Kleid aus dem Drucker                    gibt eine mit dem Sensor, via Bluetooth,
lässt, war ein absolutes Highlight der     Für Kreative und Selbermacher ist der        verbundene Smartphone-App grünes
gesamten Messe.                            3-D-Druck das neue Zaubermittel, schrieb     Licht. Wenn eine bestimmte Gefühls-
    Besonderer Schwerpunkt der Euro-       „Die Presse“ vor wenigen Tagen. 3-D reißt    schwelle überschritten wird, öffnet sich
Shop war Licht, die neuesten Generati-     die Grenzen zwischen der digitalen und       der BH automatisch und das Liebesspiel
onen von LEDs sind Standard geworden       der physischen Welt nieder und lässt digi-   kann beginnen.
und lassen nicht nur die Gestaltungs-      tale Modelle in reale Objekte umwandeln.         Wann diese außergewöhnliche Er-
mittel der Theater- und Opernbühne in      Sinnbild für diese neue Welle des Selber-    findung auf den Markt kommen soll, ist
die Verkaufswelt einströmen, sondern       machens ist der 3-D-Drucker. Dabei wird      noch nicht bekannt. Auch ob der „True
ermöglichen auch den raschen Wechsel       ein Objekt Lage um Lage aufgebaut und        Love“-BH tatsächlich immer fehlerlos
von Lichtfarben durch RFID-Steuerung       dreidimensional gedruckt, das Material       funktioniert, ist fraglich. Bleibt zum
oder in Umkleidekabinen, wo die Kunden     dazu stammt aus einem Faden, kann aber       Abschluss nur die Frage, wie der Handel
zwischen den Lichtfarben switchen und      auch Pulver (Goldpulver für Schmuckstü-      dann die sicher zahlreichen Reklamatio-
sich abwechselnd in weiß- oder warm-       cke, Schokopulver für Patisserien) sein.     nen bearbeiten wird,
leuchtenden Farben betrachten können.          Wie viel an Formen- und Material-
    Zuviel an Technologie mag aber auch    vielfalt im 3-D-Druck bereits möglich ist,   meint Ihre
eine Gefahr sein. „Menschen wollen bei     zeigt die Mode der niederländischen De-
Menschen kaufen“, sagt Handelsexperte      signerin Iris van Herpen. In Zusammenar-
Peter Schnedlitz/WU Wien. Wo bei so viel   beit mit der österreichischen Architektin
Technologie die Menschen bleiben, fragt    Julia Körner hat sie aufwendige, futuris-
man sich aber auch, denn ein tabletge-     tisch anmutende Haute-Couture-Kleider                                              Nina Stift


                                                                                                         MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14                        3
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
AKTUELLEINFORMATIONEN
           Offizielles für Sie zusammengefasst
    SEPA-Umstellung: Nachfrist bis 1.         Rat im Hinblick auf den kontrover-           re ausübt, richtet sich der Steuersatz
    August 2014                               siellen Art 7 (verpflichtende „Made          nicht nach dem Jahresumsatz des ein-
                                              in“-Kennzeichnung) nach wie vor              zelnen Unternehmens, sondern sämt-
    Die EU-Verordnung, welche das Ende        blockiert.                                   licher verbundener Unternehmen. Die
    der Umstellungsfrist für das SEPA-                                                     Steuerschuld des einzelnen Unterneh-
                                              Es ist im Ratsausschuss nicht gelun-
    System mit 1. Februar 2014 fest-                                                       mens ergibt sich sodann entsprechend
                                              gen, ein gemeinsames Mandat für die
    gesetzt hatte, wurde nun dahinge-                                                      seinem Anteil am Gesamtumsatz. Der
                                              Trilog-Verhandlungen mit dem Euro-
    hend geändert, dass eine halbjährige                                                   ungarische Sportartikelhändler Hervis
                                              päischen Parlament zu finden, was
    Nachfrist zugelassen wird.                                                             hält diese Steuer für unionsrechtswid-
                                              durchaus im Sinne Österreichs und des
                                                                                           rig, weil diskriminierend, und hat daher
    Zu dieser Nachfrist für die finale Um-    Bundesgremiums Handel mit Mode und
                                                                                           Klage vor einem ungarischen Gericht
    stellung wurde jetzt vom Europäischen     Freizeitartikeln liegt. Das Thema wurde
                                                                                           erhoben. Das Begehren auf Befreiung
    Gesetzgeber Übereinstimmung erzielt,      daher von der Tagesordnung genommen.
                                                                                           von der Sondersteuer wurde von der
    dass diese nach dem 1.2.2014 noch 6       Wie auch die frühere, ist damit auch die
                                                                                           ungarischen Steuerverwaltung zurück-
    Monate gelten soll und Nachzüglern er-    griechische Präsidentschaft (1. HJ 2014)
                                                                                           gewiesen.
    möglicht, ihre Vorbereitungen auf SEPA    gescheitert, einen für alle Mitgliedsstaa-
                                                                                               In seinem Urteil verweist der EuGH
    zügig abzuschließen.                      ten akzeptablen Kompromiss zu erzielen
                                                                                           darauf, dass der „Satz der Sondersteuer,
        Die österreichischen Banken haben     und sie wird das Thema aller Voraussicht
                                                                                           vor allem auf der höchsten Tarifstufe,
    sich im Sinne ihrer KundInnen ent-        nach nicht weiter betreiben.
                                                                                           sehr stark progressiv ist“. Dies berge die
    schlossen, von dieser in der Verordnung       Es ist somit unwahrscheinlich, dass
                                                                                           „Gefahr, Unternehmen zu benachteili-
    vorgesehenen Erlaubnis Gebrauch zu        es unter der derzeitigen Kommission zu
                                                                                           gen, die innerhalb einer Unternehmens-
    machen und alte Belege mit Konto-         Veränderungen kommt. Ob Italien, das
                                                                                           gruppe mit Unternehmen verbunden
    nummer und Bankleitzahl im Inlands-       diese Forderung ja bekanntlich führend
                                                                                           sind, die ihren Sitz in einem anderen
    zahlungsverkehr auch noch nach dem        betreibt, als folgende Präsidentschaft
                                                                                           EU-Land haben“.
    1. Februar anzunehmen. Wichtig ist        (2. HJ 2014) in der Lage ist, eine akkor-
    dabei, für noch vorhandene alte Bele-     dierte Haltung herbeizuführen, bleibt        Neue Produktpiraterieverordnung
    ge Bankleitzahl und Kontonummer zu        abzuwarten.
    verwenden, für die neuen SEPA-Belege                                                   Mit Jahresbeginn 2014 ist die neue
    jedoch ausschließlich nur IBAN – und,     EuGH verurteilt ungarische Son-              Produktpiraterieverordnung in Kraft
    wenn notwendig, den BIC.                  dersteuer für Einzelhandel                   getreten. Den Zollbehörden kommt
        Um die Parallelphase und den damit                                                 bei der Durchsetzung von Rechten
    verbundenen Aufwand auf allen Seiten      Der EuGH hat die von Ungarn einge-           geistigen Eigentums größere Bedeu-
    so gering wie möglich zu halten, wird     hobene Sondersteuer für den Einzel-          tung zu, da sie nunmehr verpflichtet
    allen Unternehmen empfohlen, nur          handel als mittelbare Diskriminie-           sind, tätig zu werden, wenn der Ver-
    mehr die SEPA-Formate zu verwenden.       rung verurteilt. Damit unterstützt           dacht der Produktpiraterie besteht.
    Unternehmen sollten auch nur mehr         der Gerichtshof die Klage des Sport-
                                                                                            Am 1. Jänner 2014 ist die Verordnung
    neue Belege ausgeben, um ihren Kun-       artikelherstellers Hervis, deren Mut-
                                                                                           (EU) Nr. 608/2013 des Europäischen
    den die Handhabung zu erleichtern.        tergesellschaft die SPAR Österreichi-
                                                                                           Parlaments und des Rates zur Durch-
    Auch die bestehende Verpflichtung, auf    sche Warenhandels AG ist.
                                                                                           setzung der Rechte geistigen Eigen-
    Rechnungen IBAN und BIC anzuführen        Zur Deckung des wegen der Finanz- und        tums durch die Zollbehörden und zur
    ist zu beachten.                          Wirtschaftskrise erhöhten Finanzbe-          Aufhebung der Verordnung (EG) Nr.
                                              darfs hatte Ungarn 2010 eine Steuer          1383/2003 des Rates (EU-Produktpira-
    EU: Produktsicherheitspaket und           auf bestimmte Einzelhandelstätigkeiten       terie-Verordnung 2014 - PPV 2014) in
    „Made in“-Kennzeichnung bleiben           eingeführt. Diese Sondersteuer bemisst       Kraft getreten.
    blockiert                                 sich nach dem Jahresumsatz des Ein-              Die neue EU-Produktpiraterie-Ver-
                                              zelhändlers und fällt ab einem Umsatz-       ordnung schafft angesichts der wirt-
    Während sich die Ausschüsse des           volumen von über 500 Mio. HUF (ca.           schaftlichen, handelspolitischen und
    Europäischen Parlaments bekannt-          1,7 Mio. Euro) an.                           rechtlichen Entwicklungen Verbesse-
    lich mehrheitlich für diese Regelung          Bei verbundenen Unternehmen, d. h.       rungen des rechtlichen Rahmens, um
    ausgesprochen haben, bleibt das ge-       bei Unternehmen, bei denen das eine          die Durchsetzung von Rechten geisti-
    samte Produktsicherheitspaket im          beherrschenden Einfluss auf das ande-        gen Eigentums durch die Zollbehörden


4     MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
AKTUELLEINFORMATIONEN




zu stärken und zugleich eine angemes-        ger, Schläger                            circa 9% der gesamten Einzelhandels-
sene Rechtssicherheit zu gewährleisten.                                               umsätze in Österreich aus.
                                            > Bekleidung, Schuhe, Handschuhe und
                                                                                          Ganz anders verlief die Entwicklung
Die Zollbehörden haben nunmehr tätig           Sportbekleidung
                                                                                      im stationären Einzelhandel. So wach-
zu werden, wenn Waren, die im Verdacht
                                            > Uhrenarmbänder, Armbänder, Mas-        sen die nominellen Einzelhandelsum-
stehen, ein Recht geistigen Eigentums
                                               ken, Stirnbänder                       sätze um nur noch magere 0,5% (2013),
zu verletzen,
                                            > Haushaltsgeräte, mit Rädern versehe-   was real betrachtet ein Minus darstellt.
> der zollamtlichen Überwachung oder                                                 Ebenso gehen die Verkaufsflächen zu-
                                               ne Wagen, Laufhilfen
   Zollkontrollen unterliegen oder                                                    rück. Erstmalig sind diese im laufenden
                                            > Werkzeuge für den privaten Gebrauch
> der zollamtlichen Überwachung oder                                                 Jahr um 0,8% zurückgegangen. Aus-
   Zollkontrollen hätten unterliegen sol-   PAKs können unter anderem in den Grif-    schlaggebend dafür waren insbesonde-
   len.                                     fen von Fahrrädern, Bekleidung oder       re die Pleiten einiger großer Filialisten
Die      EU-Produktpiraterie-Verordnung     Sportartikeln aus Kunststoff oder Gummi   wie Niedermeyer und dayli sowie die
2014 sieht zwei zwingend anzuwenden-        enthalten sein. Diese PAKs sind krebs-    Tatsache, dass kaum noch neue Shop-
de Verfahren vor, nach denen Waren, die     erregend, können das Erbgut verändern     ping-Center-Flächen eröffnet wurden.
im Verdacht stehen, ein Recht geistigen     oder die Fortpflanzung gefährden. Sie     So wuchs die Shopping-Center-Fläche
Eigentums zu verletzen, vernichtet          können sich im menschlichen Körper        im Jahr 2013 nur noch um 0,9%.
werden können, ohne dass durch ein                                                                                           (REGIOPLAN)
                                            oder in der Umwelt anreichern und ge-
Gericht in einem Straf- oder Zivilrechts-   langen über die Haut, den Mund oder die
verfahren die Entscheidung zu treffen                                                 Amazon & Zalando:
                                            Lunge in den Körper und werden in der
ist, ob die Waren tatsächlich ein Recht     Umwelt kaum abgebaut.                     Wer braucht noch Gewinn?
geistigen Eigentums verletzen.                  Produkte, die einen höheren Grenz-    Am liebsten würde Zalando seinen
> Das allgemeine Verfahren für die Ver-    wert als 1 mg/kg enthalten, dürfen nach   Wert knapp vor dem geplanten Börse-
   nichtung von Waren entspricht weit-      dem 27. Dezember 2015 nicht mehr erst-    gang wohl in Glücksschreien messen.
   gehend dem bisherigen Widerspruchs-      malig in Verkehr gebracht werden.         Auf seinen Gewinn sollte der Inter-
   verfahren.                                                                         net-Modehändler hingegen eher nicht
> Das neue Verfahren für die Vernich-      Für Sie gelesen:                          hinweisen. Es gibt nämlich keinen.
   tung von Waren in Kleinsendungen         Onlinehandel im Höhenrausch –             2013 stieg der Umsatz um 52 Prozent
   wurde geschaffen, um den Verwal-         stationärer Handel im Rückgang            auf 1,76 Mrd. Euro, gleichzeitig wei-
   tungsaufwand und die Kosten bei                                                    tete sich der Verlust auf stolze 120
   Kleinsendungen so gering wie möglich                                               Mio. Euro aus. Und trotzdem gilt die
   zu halten. Die Verordnung definiert                                                Firma als höchst erfolgreich. In der
   Kleinsendungen als Post- oder Eilku-                                               „DACH“-Region Deutschland, Öster-
   riersendung, die höchstens drei Ein-                                               reich und der Schweiz hat das Berliner
   heiten enthalten oder ein Bruttoge-                                                Unternehmen beim operativen Ergeb-
   wicht von weniger als zwei Kilogramm                                               nis allerdings die Gewinnschwelle er-
   haben. Nachgeahmte und unerlaubt                                                   reicht. Der Nettoumsatz in dieser Regi-
   hergestellte Waren in Kleinsendungen                                               on stieg auf über eine Milliarde Euro.
   können nach diesem Verfahren auch
                                                                                      Zalando hat 2013 trotz des späten
   ohne die ausdrückliche Zustimmung
                                                                                      Sommers und des milden Winters mehr
   des Inhabers der Entscheidung im je-     Während die stationären Umsätze
                                                                                      Kleider und Schuhe verkauft. Ganz
   weiligen Fall vernichtet werden.         2013 um nur noch magere +0,5%
                                                                                      spurlos gingen die Wetterkapriolen an
                                            gestiegen und die Verkaufsflächen
 Die Arbeitsrichtlinie Produktpiraterie                                               Zalando aber nicht vorbei. „2013 war
                                            geschrumpft sind (-0,8%), befindet
 (VB-0730) wurde im Hinblick auf die                                                  ein schwieriges Jahr für Modehändler
                                            sich der Onlinehandel im Höhen-
 EU-Produktpiraterie-Verordnung 2014                                                  in Kontinentaleuropa. Die ungünstigen
                                            rausch.
 neu gefasst und ist in der Findok ab-                                                Wetterbedingungen haben insgesamt zu
 fragbar.                                   Jahrelang tümpelten die Onlinehandels-    hohen Preisnachlässen im Modebereich
                                            anteile auf einem Niveau von 3% der       geführt“, sagte David Schneider, Mit-
Beschränkung von PAKs in Sport-             gesamten Einzelhandelsumsätze dahin       glied des Vorstands von Zalando.
                                            – bis 2011. Wurden bis vor circa drei         Zalando ist kein Einzelfall. Auch
artikeln, Textilien etc.
                                            Jahren hauptsächlich Elektronikware       Amazon, der größte Online-Händler der
Ab 27. Dezember 2015 gilt ein neuer         und Bücher online eingekauft, so be-      Welt, ist vor allem ein Umsatz-Gigant.
Grenzwert für PAKs, das sind krebser-       gann ab diesem Zeitpunkt die starke       2013 gingen 74,5 Mrd. Dollar (54,4 Mrd.
zeugende Polyzyklische Aromatische          Nachfrage auch nach Mode-, Möbel-         Euro) durch die Hände des Konzerns.
Kohlenwasserstoffe.                         oder Drogerieprodukten. So wuchsen        Vergleichsweise mickrige 274 Mio. blie-
                                            die Onlineanteile im Jahr 2011 um mehr    ben als Gewinn hängen. In den letzten
Dieser neue Grenzwert beträgt dann
                                            als 40% und auch in den darauf folgen-    fünf Jahren hat Amazon-Gründer Jeff
1 mg/kg und betrifft folgende Erzeug-
                                            den Jahren 2012 und 2013 wuchsen die      Bezos den Umsatz verdreifacht und den
nisse:
                                            Onlineumsätze um je mehr als 30%. Ak-     Gewinn halbiert.
> Sportgeräte wie Fahrräder, Golfschlä-    tuell machen sie rund 5,5 Mrd. Euro und   (Die Presse. Printausgabe vom 14. und 15.2.2014)



                                                                                                          MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14   5
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
AKTUELLEINFORMATIONEN




    Geschäftsflächen: Pop-(up-)Kultur                 Stress und Lärm, so nehmen viele Han-           bis 32-mal beziehungsweise gar 83-mal
    im Einzelhandel                                   delsangestellte die Vorweihnachtszeit           wiederverwendet werden, wollten sie
                                                      wahr. Es stellt sich laut AK ein Gefühl         mit der normalen beziehungsweise der
    Vor zwei Jahren machten die Online-               von Hektik ein, das Kunden auf der Jagd         recycelten Plastiktüte ökologisch kon-
    anteile des österreichischen Einzel-              nach passenden Weihnachtsgeschenken             kurrieren.
    handelsumsatzes gerade einmal ein                 begleitet: Lärm in den überfüllten Ge-              Vor allem geht der Plastikmüll zu
    Zwanzigstel aus. Ende 2013 waren                  schäften, die künstliche oder schlechte         Lande und zu Wasser nur zum geringen
    es zehn Prozent, und in rund zehn                 Beleuchtung sowie die Dauerberiese-             Teil auf die Tüte zurück. Sie ist eher
    Jahren wird laut RegioData, Spezia-               lung mit Musik. Und nicht zuletzt der           Symbol eines Problems als Hauptverursa-
    list für regionale Markt- und Wirt-               Kontakt mit hektischen Kunden, der in           cher. In der Sprache des deutschen Um-
    schaftsdaten, bereits jeder vierte                der Adventzeit noch stressiger ausfällt         weltbundesamts: „In der Gesamtschau
    Euro-Umsatz online lukriert werden.               als in anderen Monaten.                         der Umweltbelastungen durch Kunst-
                                                          In Österreichs Handelsbetrieben ar-         stoffartikel ist der Beitrag von Plastiktü-
    Daraus generell einen Niedergang des              beiten laut Zahlen der Arbeiterkammer           ten aufgrund der geringen Gesamtmenge
    stationären Einzelhandels zu folgern,             rund 600.000 Beschäftigte, drei Viertel         verhältnismäßig unbedeutend.“
    greift allerdings zu kurz. Stimmt die             davon sind Frauen. Vollzeitbeschäftigte             In Deutschland beträgt der Inlands-
    Qualität des Angebots, können auch                verdienen pro Monat 1.275 Euro netto            verbrauch an Kunststoff rund zehn Mil-
    neue Einzelhandelsflächen erfolgreich             (Median). Im Handel werde deutlich              lionen Tonnen, der Anteil der Plastik-
    sein. In Wien etwa wird 2014 mit einer            schlechter gezahlt als in anderen Bran-         tüten liegt bei 0,7 Prozent. Mit einem
    Erweiterung des Flächenangebots um zu-            chen, kritisiert die Arbeiterkammer.            Verbrauch von 71 Stück pro Kopf im
    mindest 50.000 Quadratmeter gerechnet.            Trotzdem, und das ist erstaunlich, ist          Jahr rangierte Deutschland 2011 weit
        Um sich im Match gegen den Online-            knapp mehr als die Hälfte aller Beschäf-        unter dem EU-Durchschnitt von 198
    handel zu behaupten, müssen laut Exper-           tigten mit dem Einkommen zufrieden,             (Negativ-Spitzenreiter war Bulgarien
    ten allerdings vermehrt neue Wege gegan-          „sehr zufrieden“ sind allerdings nur            mit 421, ökologisch ganz vorn Irland
    gen werden – vor allem in umkämpften              acht Prozent.                                   mit 18 Stück).
    Stadtlagen, im Luxussegment z. B. im                  Für mehr als zwei Drittel der Han-              Dabei ist in Deutschland und Öster-
    Goldenen Quartier in der Tuchlauben.              delsangestellten (68 Prozent) stellt            reich im Lebensmitteleinzelhandel die
        Neue Vertriebsformen dürften sich             der dauernde Kundenkontakt eine Be-             kostenlose Abgabe unüblich, Plastiktü-
    aber auch abseits des Luxussegments               lastung dar, 45 Prozent empfinden die           ten würden daher häufig wiederverwen-
    bemerkbar machen. „Sogenannte Pop-                künstliche oder schlechte Beleuchtung           det. Die Hersteller seien verpflichtet,
    up-Stores werden langsam aber sicher              als störend, 39 Prozent klagen über die         die Kosten der Entsorgung zu tragen.
    den Umsatz in den traditionellen Einzel-          häufige Bildschirmarbeit und 36 Pro-            Eine Deponierung gibt es nicht mehr
    handelsstrukturen anknabbern. Gemeint             zent monieren, dass sie von ihren Vor-          und Plastikmüll wird aussortiert und
    sind temporäre Ladeneinheiten, die – oft          gesetzten zu wenig unterstützt werden.          „energetisch wiederverwendet“ oder ver-
    unangekündigt – an ungewöhnlichen                 Über den ständigen Lärm in Form von             brannt.
    Orten „aufpoppen“ und nach kurzer                 lauten Kunden beschweren sich 43 Pro-
    Zeit wieder verschwinden. Die Anbie-              zent, die Beschallung durch Musik und
    ter machen sich dabei das Prinzip der                                                             Neuer Eigentümer für Einkaufs-
                                                      Werbedurchsagen macht 20 Prozent der            zentrum G3 Gerasdorf
    künstlichen Verknappung zunutze und               Angestellten zu schaffen.
    fokussieren auf eine Zielgruppe an Kon-                            (DerStandard.at, 12.12.2013)
    sumenten, die von der Neugierde getrie-                                                           Das neue Shoppingcenter G3 in Ge-
    ben ein einzigartiges Einkaufserlebnis                                                            rasdorf bei Wien bekommt einen
    suchen. Im Unterschied zu dauerhaften             Münchhausen-Check:                              neuen Eigentümer. Der deutsche Ein-
    Ladenbaukonzepten wird häufig auf eine            „Jute statt Plastik“                            kaufszentrumsmanager ECE kauft
    ebenso aufwendige wie kostspielige Ge-                                                            die Anlage der Bank-Austria-Tochter
    schäftsausstattung verzichtet. Für den            Eine      „SPIEGEL-Dokumentation“               BAI ab, schreiben „WirtschaftsBlatt“
    Geschäftsbesitzer ergibt sich der Vorteil,        macht den Faktencheck: Welche Tüte              und „Die Presse“. Der Deal dürfte
    keine langfristigen Mietverträge einge-           hat die bessere Umweltbilanz? Dabei             dem Bericht zufolge 250 Mio. Euro
    hen zu müssen.        (Die Presse, 15. 1. 2014)
                                                      entpuppt sich der vielzitierte Ökobi-           schwer sein.
                                                      lanz-Vergleich unter Einbezug von
    Handel: Angestellte klagen über                   Energieverbrauch und Pestizidein-               ECE, Europa-Marktführer bei Einzel-
                                                      satz bei der Herstellung, dass sowohl           handelsimmobilien, hat in Österreich
    Lärm und Stress
                                                      Papier- als auch Jutetaschen nicht              bereits die Einkaufszentren DEZ Inns-
                                                      besser abschneiden als mehrfach                 bruck, City Arkaden Klagenfurt und
    Ausgerechnet im Weihnachtsgeschäft
                                                      wiederverwendete und ordnungsge-                zuletzt das Haid Center Linz erworben.
    präsentierte die Arbeiterkammer
                                                      mäß entsorgte Plastiktüten.                     Die BAI investierte in die Errichtung
    Oberösterreich die Ergebnisse aus
                                                                                                      des Gerasdorfer Shoppingtempels 200
    dem     „Arbeitsgesundheitsmonitor“
                                                      Die Papiertüte ist im Vergleich zur             Mio. Euro. Die 180 Geschäfte erwirt-
    für Österreichs Handelsangestellte,
                                                      Plastiktüte „erst dann ökologisch in-           schafteten im ersten Jahr seit der Er-
    der auf der Befragung von 4.000 un-
                                                      teressant, wenn diese drei- bis viermal         öffnung Ende 2012 einen Umsatz von
    selbstständig Beschäftigten basiert.
                                                      wiederbenutzt wird“. Tragetaschen aus           200 Mio. Euro.
    Wenig besinnlich, sondern geprägt von             Baumwolle oder Jute müssten sogar 25-


6     MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
NIEDERÖSTERREICH AKTUELLES




Messesplitter
                                              DER PENDLERRECHNER ERMITTELT:
                                              Besteht ein Anspruch auf Pendlerpauschale?


  Paris – Maison & Objet                      Mit dem Pendlerrechner kann rechtsverbindlich ermittelt werden, ob ein
                                              allfälliges Pendlerpauschale inkl. des zu berücksichtigenden Pendlereuro
   24. – 28. Jänner 2014                      zusteht oder nicht.

Mag. Vroni Aichinger, die schon seit 1998     Steht laut Pendlerrechner ein Pendlerpauschale und ein Pendlereuro zu, kann
ein Fan dieser Messe ist, berichtet: Schon    das Ergebnis ausgedruckt werden. Dieser Ausdruck ist für den Bezug der Förde-
im Flugzeug nach Paris trifft man viele       rung ab 2014 entweder beim Arbeitgeber abzugeben oder für die Einkommen-
Branchenkollegen, die das gleiche Ziel        steuerveranlagung des jeweiligen Jahres aufzubewahren.
haben: Die Fachmesse Maison & Objet in        Rechtsverbindlichkeit bedeutet, dass der Ausdruck der persönlichen Pendler-
Paris.                                        rechnerabfrage nicht nur Nachweis für die Berücksichtigung des Pendlerpau-
In Paris werden die Trends gesetzt, hier      schales und des Pendlereuros bei der Veranlagung ist, sondern auch als amtli-
bekommt der interessierte Besucher ein        cher Vordruck zur Geltendmachung des Pendlerpauschales und des Pendlereuros
fast nicht bewältigbares Programm vorge-      beim Arbeitgeber dient.
setzt: 3000 Aussteller, davon 45 % inter-
nationale Firmen, 130.000 m² Standflä-        Zeiträume und Fristen
chen, 7 riesige Hallen, 85.000 Besucher,      Der Pendlerrechner ist künftig ab der Veranlagung für das Kalenderjahr 2014
davon 50 % internationales Publikum.          anzuwenden. Wenn die Lohnsteuer im Abzugswege erhoben wird, gilt die An-
Man erfährt alles über Dekoration, Mö-        wendung des Pendlerrechners für Lohnzahlungszeiträume, die nach dem 31.
bel, Accessoires, Heimtextilien, Düfte,       Dezember 2013 enden. Auch diejenigen, die bei ihrem Arbeitgeber bereits
Kinderwelt, Tischkunst, Kunsthandwerk,        ein Formular L34 („Erklärung zur Berücksichtigung des Pendler-Pauschales ab
Gartenaccessoires etc..                       01.01.2013“) abgegeben haben, müssen bis spätestens 30. Juni 2014 einen
Die Maison & Objet ist im Jänner und im       Ausdruck des ermittelten Ergebnisses des Pendlerrechners beim Arbeitgeber ab-
September jeden Jahres der essentielle        geben. Für Zeiträume davor ist der Pendlerrechner nicht anzuwenden.
Branchentreff, eine Plattform der Lebens-
kunst, bei der Design und Business er-        Gesetzlicher Auftrag
folgreiche Verbindungen eingehen. Hier        Der Pendlerrechner wurde unter der Federführung des BMF und in Kooperation
besteht auch die Gelegenheit, Netzwerke       mit der Verkehrsauskunft Österreich (VAO) entwickelt. Mit dem Angebot des
zu erweitern, Umsätze zu steigern und         Pendlerrechners erfüllt das Bundesministerium für Finanzen seinen gesetzli-
neue Geschäftsstrategien zu entwickeln.       chen Auftrag auf Grundlage der so genannten Pendlerverordnung, mit der die
Angeboten wurden heuer auch Work-             Pendlerförderung 2013 neu geregelt wurde.
shops zu verschiedenen Themen. Eine
Trendshow im Eingangsbereich mit aus-          Den Pendlerrechner finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Fi-
gewählten exklusiven Designern gibt die        nanzen zur Verfügung steht: https://www.bmf.gv.at/pendlerrechner/
alljährliche „Linie“ vor, die Inspirationen
für den erfolgreichen Einkauf gibt.
Die Maison & Objet ist ein interessanter
Branchentreff, der Kraft und Inspiration      KOSTENFREIER HANDELSRECHNER:
aus Paris, Luxus, Know-How, Design und        Checken Sie Ihr Unternehmen
Avantgarde schöpft. Die Maison & Objet
bildet in Verbindung mit Paris einfach ein
perfektes Paar.                               Sie möchten sich optimal auf ein Kreditgespräch bei Ihrer Bank vorbereiten?
                                              Sie wollen sehen wie Ihr Handelsunternehmen im Vergleich zu anderen
                                              abschneidet und darauf aufbauend Ziele festlegen?
         ISPO München
                                              Dann nutzen Sie jetzt kostenfrei den „Handelsrechner“ mit aktuellen Bran-
   26. – 29. Jänner 2014                      chenvergleichsdaten! Sie müssen lediglich einen kurzen Fragebogen zu all-
                                              gemeinen Informationen über Ihr Unternehmen ausfüllen und im Anschluss
Einen erneuten Ausstellerzuwachs auf          daran einige Eckdaten aus Ihrem Jahresabschluss eingeben. Schon erhalten
über 2.500 Aussteller, die gemeinsam          Sie einen Bericht zu Ihrer internen Nutzung oder einen Bericht zur Vorlage bei
eine Messefläche von 105.000 m² be-           Ihrer Bank. Wichtig dabei ist, dass ihre Daten nicht extern erfasst oder weiter-
legten, verzeichnete die ISPO München.        geleitet werden. Die Anonymität Ihrer Auswertungen ist sichergestellt.
Dem Thema Health und Fitness war
erstmals eine eigene Halle gewidmet.          Neben Durchschnittswerten für Ihre Branche in Ihrem Bundesland werden un-
Vorherrschendes Thema auf der Messe           ter anderem auch Richtwerte von erfolgreichen Betrieben angeführt, die zur
war der schneearme Winter.                    Orientierung dienen können. Zudem ist eine ausführliche Kennzahlenbroschüre
Neu ist der Termin der ISPO 2015:             downloadbar, die Ihnen unter anderem aufzeigt, wie Sie die betriebswirtschaft-
Donnerstag, 5. 2. bis Sonntag, 8. 2. 2015!    liche Performance Ihres Unternehmens gegebenenfalls verbessern können.


                                                                                                       MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14   7
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
AKTUELLES NIEDERÖSTERREICH




    Jutta Pemsel ausgezeichnet

    Der bisherigen Obfrau des Landes-
    gremiums des Handels mit Mode und
    Freizeitartikeln und erfolgreichen
    Mistelbacher Unternehmerin Dr. Jut-
    ta Pemsel wurde von Bundespräsi-
    dent Dr. Heinz Fischer der Titel Kom-
    merzialrat verliehen.
    Der Ernennung folgte am 11. Dezem-
    ber im Seminarzentrum Schwaighof im
    feierlichen Rahmen die offizielle Verlei-
    hung des Titels durch Wirtschaftskam-
    merpräsidentin KommR Sonja Zwazl.
    Das niederösterreichische Landesgremi-
    um des Handels mit Mode und Freizeit-
    artikeln und MODE & FREIZEIT INTERN
    schließen sich diesen Glückwünschen




                                                                                                                                                                       Foto: Foto Kraus
    gern an und gratulieren Frau Kommerzi-
    alrat Dr. Jutta Pemsel, die auch Landes-
    obmann- bzw. Bundesobfrau-Stellver-
    treterin der Sparte Handel ist, zu ihrer
                                                Präsidentin BR KommR Sonja Zwazl und Direktor Dr. Franz Wiedersich gratulieren KommR Dr. Jutta
    Ernennung und danken ihr für ihre au-       Pemsel (Bildmitte) zur hohen Auszeichnung und würdigten ihr Engagement und ihre langjährigen Ver-
    ßergewöhnlichen Leistungen.                 dienste um die niederösterreichische bzw. österreichische Wirtschaft.


    FIRMENJUBILÄEN:                             160 JAHRE
    An folgenden Unternehmen, die               Felnhofer/Kilb
    ein Firmenjubiläum feiern, wurden
    Urkunden per Post versendet:                Das am Marktplatz in Kilb gelegene Unternehmen darf auf eine stolze 160-jährige
                                                bewegte Firmengeschichte zurückblicken. Im zur Jahrhundertwende bedeutenden Ort
    40 JAHRE                                    Kilb wurde im Hause Felnhofer die Firma ADEG gegründet. In den 50er Jahren speziali-
    Franz Wagner			                             sierte man sich auf den Verkauf von Herden und Öfen für die bäuerliche Vermarktung
    3910 Zwettl                                 und weitete etwas später den Geschäftsstandort auf drei innerörtliche Geschäftslagen
                                                aus. Felnhofer war bekannt für Textilien, Handarbeits- sowie Schulartikel und Platz-
    30 JAHRE                                    hirsch bei der lokalen Nahversorgung. Aufgrund des langfristigen Konkurrenzdrucks
    Sigibert Joham                              mussten die Geschäftsräumlichkeiten wieder reduziert werden. Als Postpartner führt
    2111 Harmannsdorf                           Herr Felnhofer heute eine gut sortierte Gemischtwarenhandlung.
                                                Wir gratulieren der Familie Felnhofer zur bewegten Unternehmensgeschichte
    Waldviertler Werkstätten GmbH               und freuen uns mit ihr über das 160-jährige Firmenbestehen!
    3943 Schrems
    Johann Rothmayer
    3071 Böheimkirchen
    25 JAHRE
    Rached Ben-M’Rad
    3100 St. Pölten
    Gerhard Brand
    3441 Freundorf
    20 JAHRE
    Nicole Haring
    2320 Schwechat
    Eva Gartner
    2165 Drasenhofen
    10 JAHRE
    Sandra Hradtezky
    2514 Traiskirchen
                                                                                                                                                                       Foto: WKNÖ




    Verein Weltladen Horn
    3580 Horn                                   Mit der Überreichung einer Urkunde gratuliert Obfrau Nina Stift Herrn Manfred Felnhofer zum seltenen Firmenjubiläum.



8     MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
NIEDERÖSTERREICH AKTUELLES




                        TEXTIL U. A. BRANCHEN:
                        Förderaktion „It’s Showtime“                                                                          KOMMENTAR
                        Das Landesgremium des Handels mit Mode und Freizeitartikeln macht es auch
                        2014 möglich: „It‘s showtime“ in ganz Niederösterreich, in jeder Region, jeder
                        Stadt oder Gemeinde. Denn Ihr Gremium sponsert Ihre Modeschau mit einem                                             Dr. JUTTA PEMSEL
                        einmaligen Betrag von bis zu fünfhundert Euro!                                                            Obfrau des Bundesgremiums des
                                                                                                                                 Handels mit Mode und Freizeitar-




                                                                                                                                                                                    Foto: zVg
                                                                                                                                 tikeln sowie Landesobmann- bzw.
                        Der Grund: Wir wollen, dass noch mehr Modeaktivitäten in den niederösterreichi-                          Bundesobfrau-Stellvertreterin der
                        schen Geschäften, Einkaufsorten und Bezirken gesetzt werden. Wenn das ganze                                                 Sparte Handel

                        Land über Mode spricht, profitieren letztendlich alle niederösterreichischen Mode-
                        händler. Deshalb hat Ihr Landesgremium des Handels mit Mode und Freizeitartikeln                      Aktuelles aus
                        die Förderaktion „It’s Showtime!“ ins Leben gerufen.
                        Diese Förderaktion kann für viele Mitglieder auch in kleineren Orten einen Stand-                     Niederösterreich
                        ortnachteil kompensieren und ihnen helfen, im lokalen Umfeld (in der Gemeinde, in
                                                                                                                              Durch die immer stärkere Verbreitung von Mo-
                        der Region) besser wahrgenommen zu werden.
                                                                                                                              bile-Shopping bzw. M-Commerce steht der Han-
                        Bei „It’s Showtime!“ werden Einzel- und Gemeinschaftsaktivitäten gefördert. Es
                                                                                                                              delslandschaft die nächste Umwälzung ins Haus.
                        sind also Einzelaktivitäten möglich, wenn ein Mitgliedsbetrieb z. B. in seinem Ge-
                                                                                                                              Frappierend sind die Parallelen zum Aufkommen
                        schäft oder in einer benachbarten Location eine Modeschau durchführt. Aber auch
                        Aktivitäten, wo gleich mehrere Mitgliedsbetriebe gemeinsam aktiv werden, also                         des E-Commerce, wie wir sie vor einigen Jahren
                        etwa ein Textilianer mit dem Schuh- und Lederwarenhändler aus demselben Ort.                          erlebt haben.
                        Hier kann man bestehende Strukturen und persönliche Beziehungen unter den                             Damals, im Zuge der immer intensiveren Nut-
                        Händlern positiv nützen und das Zusammengehörigkeitsgefühl fördern.                                   zung des Internets, begannen in einem ersten
                                                                                                „It’s Showtime!“ ist so-      Schritt mehr und mehr Konsumenten sich über
                                                                                                wohl für diejenigen Be-       Produkte und Unternehmen zu informieren. Der
                                                                                                triebe gedacht, die bisher    Einkauf selbst wurde noch im Einzelhandelsge-
                                                                                                schon regelmäßig Mode-        schäft getätigt. Im nächsten Schritt kamen erste
                                                                                                schauen zum Saisonstart       Webshops auf, wobei diese von vielen als Kon-
                                                                                                durchführen. Aber auch        kurrenz bzw. Unterstützung für den klassischen
                                                                                                für Newcomer, die durch       Versandhandel angesehen/unterschätzt wurden.
                                                                                                diesen Förderbeitrag des      In der Zwischenzeit hat sich E-Commerce in
                                                                                                Gremiums auf den Ge-          vielen Branchen als vollwertiger Vertriebskanal
                                                                                                schmack gekommen sind.        etabliert und stellt viele Einzelhandelsbetriebe
                                                                                                Vielen Betrieben fehlt        aller Größenklassen vor neue Herausforderun-
                                                                                                es nämlich an Erfahrung       gen. Was es für viele erfolgreiche Einzelhändler
                                                                                                oder sie haben Berüh-         wohl so schwierig macht, auch im Internethandel
                                                                                                rungsängste, sich an          erfolgreich zu sein, ist der Umstand, dass dieser
                        Egal ob Ihr Betrieb groß oder klein ist, ob Sie Haute Couture oder kom-
                        merzielle Mode verkaufen, ob Sie Bekleidungs-, Sport-, Schuh- oder Modepräsentationen her-
                                                                                                                              anders als der traditionelle Handel, vor allem da-
                        Lederwarenhändler sind, das Gremium unterstützt Ihre Modeschau anzutasten. Die Aktivität              ten- und technikgetrieben ist.
                        mit einem Förderbetrag von bis zu 500 €.                                                              Mit dem verstärkten Aufkommen von M-Com-
                                                                                                des Modegremiums kann
                                                                                                helfen, werblich besser       merce wird diese Entwicklung verstärkt, da davon
                                                                                                wahrgenommen zu werden        auszugehen ist, dass immer die gleiche Person
                                                                                                und für Stammkundenbin-       ein Smartphone benutzt, ist es Algorithmen mög-
                                                                                                dung sorgen, was letztlich    lich, die Konsumgewohnheiten und –präferenzen
                                                                                                auch höhere Umsätze mit       des Users immer besser zu erkennen und ent-
                                                                                                sich bringen soll.            sprechende Angebote selbstständig zu generie-
                                                                                                Die Förderaktion der Fach-    ren. Darüber hinaus ist durch die ständige Ver-
                                                                                                gruppe des Handels mit        fügbarkeit des Smartphones Preistransparenz
                                                                                                Mode und Freizeitartikeln     für den Kunden selbst im Einzelhandelsgeschäft
                                                                                                „It‘s show-time!“ ist ab      gegeben.
                                                                                                sofort wieder für alle Mit-   Zurzeit mag der Schwerpunkt von Mobile-Shop-
                                                                                                glieder eingerichtet, man     ping noch auf der Informationsgewinnung liegen,
                                                                                                braucht sie nur mehr in       aber die Zahlen der Einkäufe über Smartphone
Fotos: Modehaus Stift




                                                                                                Anspruch nehmen. Einen        und Tablet steigen kontinuierlich an. Wie dyna-
                                                                                                Auszug aus den Förder-        misch die Entwicklung ist, zeigt ein Beispiel aus
                                                                                                bedingungen finden Sie        den USA: Rund um Thanksgiving, also im Weih-
                                                                                                nachstehend, Mag. Bern-       nachtsgeschäft, hat sich die Anzahl der mobilen
                                                                                                hard und ihre Mitarbeite-     Käufer zwischen 2012 und 2013 mehr als ver-
                        Sie brauchen keine riesige Location, keinen Promi-Moderator und rinnen im Gremium geben               doppelt. Hier kündigt sich die nächste Revolution
                        keine Starmodels: Sie müssen nur rechtzeitig mit Ihrem Landesgre-
                        mium Kontakt aufnehmen und können die Förderaktion in Anspruch aber auch gerne persön-                im Einzelhandel an, und wir Händlerinnen und
                        nehmen.                                                                 lich Auskunft.                Händler sind gefordert, uns darauf einzustellen.



                                                                                                                                                  MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14   9
Store-Checks für Branchenorganisation - in Wien bei USP
AKTUELLES NIEDERÖSTERREICH




     FÖRDERRICHTLINIEN (AUSZUG) DES LANDESGREMIUMS NÖ DES HANDELS                                                       SCHUHHANDEL:
     mit Mode und Freizeitartikeln zur Vergabe von Zuschüssen:                                                          Dekorationsseminar
                                                                                                                        Am 24. Februar 2014 fand in den
     Das Landesgremium NÖ des Handels mit Mode und Freizeitartikeln will seine Mitglieder                               Räumlichkeiten des WIFI NÖ wieder
     bei der Organisation und Abhaltung von Publikumsmodeschauen und dgl. mit einem                                     ein Auslagengestaltungsseminar spe-
     freiwilligen, maximalen Förder-Einzelbetrag von € 500,- als Zuschuss unterstützen.                                 ziell für den Schuhfachhandel mit
     Förderbar sind alle Mitgliedsunternehmen aus den Branchenzweigen des Einzelhandels                                 Walter Buchegger statt.
     mit Textilien, Schuhen, Sportartikeln, Korbwaren und Kinderwagen und Vermietung                                    Das Hauptaugenmerk wurde bei die-
     von Fahrrädern und Sportartikeln oder Sportgeräten, Leder-, Galanterie- und Bijoute-                               ser Veranstaltung auf den Aufbau von
                                                                                                                        frühlingshaften Auslagen gelegt. Be-
     riewaren sowie kunstgewerblichen Artikeln, die zum Zeitpunkt der Antragstellung
                                                                                                                        sonders positives Feedback von den
                                                                                                                        TeilnehmerInnen erhielt die Gestaltung
      › seit mindestens einem Jahr Mitglied im Landesgremium sind,                                                      des Seminars aufgrund der individuel-
                                                                                                                        len Übungsmöglichkeiten an mehreren
      › die Grundumlagen regelmäßig bezahlt haben und diesbezüglich keine                                               Schaufenstern.

     Rückstände haben.


     Anträge zur Förderung sind spätestens 1 Monat nach der Veranstaltung im Landes-
     gremium des Handels mit Mode und Freizeitartikeln schriftlich unter Verwendung des
     Formulars zur Gesamtabrechnung einzureichen.
     Mit dem Antrag ist eine genaue Projektbeschreibung inklusive der Nettokostenauf-
     schlüsselung mit entsprechenden Rechnungskopien vorzulegen.
     Die Prüfung des Antrags erfolgt durch die zuständigen Organes des Landesgremiums.
     Den Entscheidungen sind die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel des Lan-
     desgremiums zu Grunde zu legen; der Nutzen des Projekts für die Branche und die zu
     erwartende Werbewirkung sind zu berücksichtigen. Auf Gewährung einer Unterstützung
     besteht kein Rechtsanspruch.


     Ausmaß der Förderung
                                                                                              Fotos: Walter Buchegger




     Die Zuerkennung eines Zuschusses ist pro Kalenderjahr und Mitglied nur einmal mög-
     lich und mit einem Höchstbetrag von € 500,-- beschränkt. Die Bearbeitung der Anträge
     erfolgt in der Reihenfolge nach Eingangsdatum. Die Auszahlung des Förderbetrages
     erfolgt nach Abschluss des Projektes bzw. nach Übermittlung einer Endabrechnung.

     Grundsätze für die Zuerkennung                                                                                     Frühlingshafte Schaufenster und deren erfolg-
                                                                                                                        reiche Inszenierung standen im Mittelpunkt des
      ›	Größtmögliche Beteiligung von Mitgliedern des NÖ Landesgremiums am Projekt,                                    Dekorationsseminars speziell für den Schuhfach-
                                                                                                                        handel.
         wobei sämtliche beteiligten Unternehmen über die Mitgliedschaft bei der Wirt-
         schaftskammerorganisation verfügen müssen;
                                                                                                                        LEDERWARE:
      › Werbewirksamkeit für den Handel mit Mode und Freizeitartikeln in NÖ;                                            Schultaschenausstellung
                                                                                                                        Prikler, Koffer-Taschen-Accessoires mit
      ›	Bekanntgabe des genauen Veranstaltungstermins an das Landesgremium mindes-
                                                                                                                        Filialen in Baden, Bruck an der Leitha,
         tens vier Wochen vorher;                                                                                       Eisenstadt, Hollabrunn und Stockerau
                                                                                                                        veranstaltete vom 13. 2. bis 8. 3. eine
      › Möglichkeit für zwei Vertreter des Gremiums, die Veranstaltung zu besuchen.                                     große Schultaschenausstellung.
                                                                                                                            Mit professioneller Fachberatung
      ›	Veranstaltungen in Kooperation mit Werbegemeinschaften, Kaufmannschaften und                                   wurde das Probieren und Testen der
         dgl. sind förderbar.                                                                                           neuesten Modelle von Hama, Mc Neill,
                                                                                                                        Ergobag, Sammies, Burton, Eastpak und
     Vor Erstellung des Ansuchens wird eine telefonische Rücksprache mit der Geschäftsstel-                             Satch ermöglicht. Eine kleine Rabattak-
     le des Gremiums empfohlen. Die Förderaktion läuft bis auf Widerruf.                                                tion und Überraschungsgeschenke für
                                                                                                                        Kinder unterstützen die erfolgreiche
     Weiterführende Informationen unter: http://wko.at/noe/mode-freizeit
                                                                                                                        Promotion bei Prikler.


10     MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14
NIEDERÖSTERREICH AKTUELLES




                          Besuch der CREATIV SALZBURG
Fotos: WKNÖ




                          Ausschussmitglied Gabriele Fass – hier im Bild mit den Messekoordinatorinnen der Creativ Salzburg – begleitete ihre HändlerIn-
                          nenkollegen nach Salzburg und fasste für MODE & FREIZEIT INTERN kurz zusammen:
                          „Der Trend zur schönen Dekoration von Wohnung, Garten, Balkon und Terrasse hält an. Die Sehnsucht nach einem gemütlichen
                          Heim spiegelt sich in dekorativen und herrlich „altmodischen“ Accessoires, Möbeln und Dekogegenständen wider. Auf alt ge-
                          trimmte Möbel sind nach wie vor gefragt, aber genauso haben sich leuchtend bunte Farben ihren Platz erobert. Wunderschön
                          auch die pastelligen Farben, die in Kombination mit grau sehr elegant auftreten.
                          In Salzburg drehte sich alles um die Neuheiten aus den Bereichen Geschenkideen, Wohnaccessoires, Designartikel, Souvenirs,
                          Trend- und Plüschartikel, Modeaccessoires u.v.m. Die Aussteller haben wieder trendige Dekorationen und flippige Präsentationen
                          gezeigt, und die FachbesucherInnen konnten gute und umsetzbare neue Ideen und Vermarktungstipps mit nach Hause nehmen.“
                          Als besonders Service für den niederösterreichischen Souvenir- und Geschenkartikelhandel wurde vom Landesgremium wieder
                          eine gemeinsame Busfahrt zur Creativ Salzburg organisiert, deren zahlreiche TeilnehmerInnen sichtlich zufrieden waren. Die
                          Creativ Salzburg, ist immer noch „die“ wichtigste Orderplattform und führende nationale Fachmesse.


                          PEMSEL STATT NIEDERMEYER
                          JETZT 4 x in Krems

                          Die Helmut Pemsel Gmbh betreibt bereits seit Jahrzehnten drei Geschäfte in Krems, die man in der Einkaufsstadt unter Kauf-
                          strasse, K1 und Palmers bestens kennt. Am 20. 3. 2014 folgte mit einem TOM TAILOR Denim schon der vierte Standort in der
                          Donaustadt.
                          Der Franchise-Store führt junge sportive Damen- und Herrenmode: TOM TAILOR Denim Female ist die Kollektion für junge Frauen
                          zwischen 15 und 25 Jahren, deren Look stylish, trendy, cool und sexy ist, TOM TAILOR Denim Male steht für ein lässiges, lebendi-
                                                                                                   ges und authentisches Lebensgefühl für junge Männer
                                                                                                   in diesem Alter.

                                                                                                                     Die Helmut Pemsel Gmbh hat ihr viertes Geschäft in
                                                                                                                     Krems in der Rekordzeit von einem Monat eröffnet, in
                                                                                                                     dem ein 160 m² großes Lokal der ehemaligen Fotokette
                                                                                                                     Niedermeyer für den neuen TOM TAILOR Denim adap-
                                                                                                                     tiert wurde. Vier engagierte Mitarbeiterinnen begeis-
                                                                                                                     tern das Einkaufspublikum für die Marke TOM TAILOR.

                                                                                                                     Die TOM TAILOR GROUP ist ein in 35 Ländern tätiges
                                                                                                                     Mode- und Lifestyleunternehmen, das modische Casual
                                                                                                                     Wear im mittleren Preissegment anbietet und in den
                                                                                                                     ersten neun Monaten 2013 einen Umsatz von 656 Mil-
                                                                                                                     lionen € erzielte.
              Fotos: BB




                                                                                                                     Krems entwickelt sich als Einkaufsstadt einfach präch-
                                                                                                                     tig und ist für das Unternehmen Pemsel, das in Nieder-
                          Die MitarbeiterInnen im neuen TOM TAILOR Denim Store - hier bei der Eröffnung mit Stadt-   österreich weitere 15 Franchise- und Multilabelgeschäf-
                          pfarrer Mag. Franz Richter, KommR Dr. Jutta Pemsel und Bürgermeister Dr. Reinhard Resch
                          - sind genau wie die zwölf Kollektionen von TOM TAILOR: voller Tatendrang, lebensfroh,     te betreibt und 160 MitarbeiterInnen beschäftigt, ein
                          trendbewusst und absolut modebegeistert.                                                   sehr wichtiger Standort.


                                                                                                                                                     MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14   11
TRENDINFO | KAI JÄCKEL




                    TRENDINFO: 50 SHADES OF BLUE


                    Die Denimwelle rollt
                                                                        Die Beruhigung der Farbwelt, vor allem im Hosenbereich,
                                                                        bringt eine wahre Denimwelle mit sich. „Blau von Kopf
                                                                        bis Fuß“ wird zum beherrschenden Modethema, „jede
                                                                        Kundin braucht eine neue Denim“, meinte Trendberater
                                                                        Kai Jäckel bei der Infoveranstaltung Modetrends Früh-
                                                                        jahr/Sommer 2014 für MitarbeiterInnen im Verkauf.

                                                                        Farben sind Smooth-Farben: offwhite,               CASUAL BEATS
                                                                        creme, beige, silbergrau und anthrazit.
                                                                        Für diese Saison heißt es nun im Ver-
                                                                        kauf, die Balance zwischen Neutralität
 Alle Fotos: WKNÖ




                                                                        und Farbe wieder in ein verkäufliches
                                                                        Gleichgewicht zu bringen. Das bedeutet,
                                                                        dass der Anteil der Neutraltöne wieder
                                                                        höher gewichtet werden sollte, ohne je-
                    Die neue Gremialobfrau Nina Stift freute sich mit   doch in das andere Extrem von reinen
                    dem modebegeisterten Dr. Harald Sippl über den      Non-Colour-Sortimenten zu verfallen.
                    gut besuchten Trendvortrag von Kai Jäckel.
                                                                            Daneben avanciert Blau durch das
                                                                        Comeback von Denim in vielfältigen
                                                                        Waschoptiken zu einem der wichtigsten
                    DOB: Farben                                         Farbthemen der Saison. Auch das Spiel
                    Im jungen Bereich ist die Denimvielfalt             verschiedener Blaunuancen mit Weiß
                    mit unterschiedlichen Waschungen und                wird relevant.
                    Blautönen unermesslich, man findet z.                                                                  Urbane Streetwear für Casual- und
                    B. repaired, destroyed, bleached oder                                                                  Jeanswearkunden erobert den Look
                    used. Im kommerziellen Bereich steigt                                                                  der Metropolen. Lässiger Grunge wird
                    der Elasthan-Anteil an Denim und sorgt                                                                 mit dekorativen Elementen neu in-
                    für bessere Passformen, hier findet man                                                                terpretiert. Ein alltagstauglicher und
                    geschmückte, gedruckte oder laserge-                                                                   zeitgeistiger Look, bei dem Lässigkeit
                    printete Ware.                                                                                         auf besondere Details trifft: spannende
                        Im Frühjahr 2013 war die Farbigkeit                                                                Oberflächen, Musterungen und Dekora-
                    in der Mode am Höhepunkt. Danach kam                                                                   tion. Ob Stickereien, Lasercuts, Appli-
                    die Trendwende: einfacher, neutraler,                                                                  kationen oder moderne Druckthemen,
                    ruhiger mit viel schwarz/weiß. Dieser                                                                  der Umgang ist sehr exzentrisch und
                    Trend setzt sich im Frühjahr 2014 fort:                                                                individuell, „Ruhiges“ wird durch pla-
                                                                        Denim von Kopf bis Fuß in bleached, destroyed
                    statt buntgemischt ist Farben-Neutrali-             und gemustert, neue Jeansjacken und -westen
                                                                                                                           kative Elemente geschmückt.
                    tät angesagt, plakative Elemente rücken             mit überschnittenen Schultern, lässige Oversized       Das besondere Einzelteil, das „Sta-
                    dafür in den Vordergrund. Die neuen                 Shirts und ein Comeback des Sweatshirts.           tement Piece“ funktioniert im breiten

                              Diese Unternehmen wurden u.a. bei der Modeinformation mit




12                     MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14
KAI JÄCKEL | TRENDINFO




    Markt durch den Bruch mit Denim. Insofern bildet Denim die       GRAPHICAL VIBES
    Basis. Blue Jeans ist der Kern der Lässigkeit und Everyone´s     Hier ist die Konzen-
    Darling. Schon die Modeblogger dokumentieren seit ca. einem      tration auf das We-
    Jahr das modische Comeback dieses Evergreens.                    sentliche angesagt:
        Dieser Jeansboom mit Jeanshemd, -short und der Jeansjacke    klare Linien, gra-
    hinterlässt auch in der Farbwelt seine Spuren. Blau-Blau The-    fische Formen und
    men oder die Blau-Weiß Stimmung bringen neue Impulse auf         reduzierte       Looks
    die Fläche. In Form von Kachel- oder Blumenmusterungen ziert     prägen die Mode. Mi-
    diese Farbwelt die Kollektionen. Sportiven Jeans wird so eine    nimalismus ist aber
    feminine Note entgegengesetzt.                                   eine Tendenz, die
                                                                     sich vor allem für
                                            CASUAL BEATS             den Premiummarkt
                                            Accessoires:             eignet, doch im
                                                                     Everyday-Life funk-
                                            › S
                                               tatements    sind    tionierte das bisher
                                              gefragt: auffällige,   nicht.
                                              gemusterte, be-            Graphical Vibes
                                              stickte und deko-      liefert die Antwort,
                                              rierte Accessoires     wie dieser Look all-
                                              als Eyecatcher         tagstauglich wird. Es
                                                                     ist ein Modethema,
                                                                     das von grafischen
                                            › M
                                               ustermix:  Leo,      Elementen, Muste-
                                              Schlange, Kroko,       rungen und Colour-
                                              Animal- und Ca-        blocks geprägt ist,
                                              mouflageverfrem-       diese Tendenzen wer-
                                              dungen                 den lässig oder spor-
                                                                     tiv umgesetzt.
                                                                         Sweaties, gemüt-
                                            › B
                                               lau-Blau Themen      liche Pullis, Shirts, Jogginghosen und Sneaker sind die moder-
                                              für Tücher und Ta-     nen Lieblingsstücke des Alltags. Das Spiel mit Transparenz und
                                              schen                  Metalliceffekten machen diese besonders, die Silhouette ist cosy
                                                                     und repräsentiert eine neue Lässigkeit. Oberteile und Tops ver-
                                                                     führen dabei mit legeren Weiten.
                                            › B
                                               icolouroptik er-         Eine Neuerung bekommen die Outfits über den Lagenlook.
                                              neuern bekannte        Zu der engen Basis oder den lässig konischen Hosen werden
                                              Druckmuster            längere Oberteile kombiniert und mit kastigen Biker- oder Cha-
                                                                     neljacken gepaart. Das längere Shirt in Casual-Qualitäten ist so-
                                                                     mit unerlässlich für ein modernes Styling. Femininer wird das
                                                                     Thema mit dem Rock.
    Taschen: Fancy, gemusterte Strandtaschen und Sommer-Shop-
    per aus Leinen, Hanf, Nylon, Fancy Rucksäcke, Fransentaschen,
    Gliederketten als Dekoelement, viele metallische Oberflächen     GRAPHICAL VIBES ACCESSOIRES
                                                                     › h
                                                                        elle Neutraltöne gewinnen neben Schwarz-Weiß Themen
    Schuhe: Sommerbooties: Biker- und Gauchotypen, Chelseas            an Bedeutung
    und Ancleboots mit Cutouts, Pistolboots mit spitzeren Leis-      › M
                                                                        etallics und schimmernde Oberflächen
    ten, Hybride aus Loafer + Espandrille, Sneaker + Espandrille,
    „Fancy Flats“ und Sommersandaletten in moderater Laufhöhe        › g
                                                                        rafische Musterungen


Kai Jäckel gesehen – sind Sie beim nächsten Mal auch dabei?




                                                                                                              MODE & FREIZEIT   [ıntern] 1|14   13
Sie können auch lesen
Nächster Teil ... Stornieren