Trans Africa Invest

Trans Africa Invest
Trans Africa Invest
Newsletter
                                                                                          2. Quartal 2010 | Ausgabe 2

                                                     Nachhaltig und verantwortlich investieren in Afrika

 Interview: Management eines Afrika-Fonds           Börsen: Kenia mit Aufholpotenzial               Technologie: Wasser für Afrika




                                                                                                       Blick vom Lion’s Head bei Kapstadt in
                                  EDITORIAL                                                                 Richtung Kap der Guten Hoffnung

                  Afrika auf allen Kanälen

V          iel wird in diesen Tagen über
           die Fußball-WM geschrieben.
           Südafrika wird für einige
Wochen im Mittelpunkt stehen – für
                                             in den Nachbarländern, deutschen Aus-
                                             wanderern in Südafrika. Auch Wirt-
                                             schafts- und Börsenthemen werden
                                             nicht zu kurz kommen, und das ist gut
                                                                                              sammenbrauenden Finanzstürme an
                                                                                              Afrika vorüber ziehen werden.
                                                                                                   Könnte sich Afrika eventuell sogar
                                                                                              als Platz einer neu verstandenen Si-
Fußballfans aus aller Welt, für Berichter-   so.                                              cherheit erweisen? Oder wird das ein
statter der großen Print- und Onlineme-          Denn Afrika hat für Unternehmen              Wunschdenken von einer kleinen, Afrika-
dien, und natürlich für die Rundfunk-        und Kapitalanleger wirklich viel zu bieten       affinen Minderheit bleiben?
und Fernsehreporter. Mit den Bildern         – gerade jetzt, wo die Unsicherheiten an              Eines ist sicher: Das Informationsde-
von den Spielen dürfte auch eine Menge       den westlichen Aktienbörsen und Devi-            fizit über Afrika, das hier zu Lande im-
über Afrika zu erfahren sein, das mit        senmärkten stark zunehmen. Einiges               mer noch verbreitet herrscht, wird ab-
Sport nichts zu tun hat: Über Traum-         spricht dafür, dass die sich wieder zu-          nehmen – dem König Fußball sei es ge-
strände am Kap, interessante Reiseziele                                                       dankt.
Trans Africa Invest
Wirtschaft



 LEITARTIKEL

 PARADIGMENWECHSEL AN DEN WELTMÄRKTEN
 Afrika gewinnt an Attraktivität


 I       n der Welt von heute kann man
         mehrere bedeutende Paradig-
         menwechsel beobachten, die
 die aktuellen Wahrnehmungs- und Verhal-
                                                     Transferunion. Die finanziell schwachen
                                                     Länder, die ihre übermäßig gestiegenen
                                                     Staatsschulden nicht mehr bedienen be-
                                                     ziehungsweise refinanzieren können,
                                                                                                     ne starke Differenzierung hat bereits ein-
                                                                                                     gesetzt: Staatsanleihen von hoch ver-
                                                                                                     schuldeten Ländern wurden an den Anlei-
                                                                                                     hemärkten abverkauft, während die Kurse
 tensmuster dramatisch verändern und                 müssen durch die finanziell starken Län-        von deutschen Bundesanleihen noch ge-
 neue makroökonomische Beziehungen                   der, wozu vor allem Deutschland gehört,         stiegen sind.
 formen werden.                                      "gerettet" werden, was nichts anderes               Sobald Kapitalanleger auch die Sicher-
     In Europa wird sich der jahrzehnte-             bedeutet, als dass letztendlich der deut-       heit von Staatsanleihen großer Schuldner-
 lange Trend zu immer größerer Integrati-            sche Steuerzahler die Hauptlast zu tra-         nationen, insbesondere der USA und
 on vermutlich nicht weiter fortsetzen. Ob-          gen hat. Dass dies auf Dauer nicht gut          Großbritanniens, zurückhaltender bewer-
 wohl Politiker von allen Ländern und Par-           gehen kann, sagt einem der gesunde              ten und an den Weltbörsen entsprechend
 teien nicht aufhören zu betonen, dass               Menschenverstand.                               agieren werden, dürften die Finanzmärkte
 Europa immer noch auf dem Weg zu wei-                   Unter institutionellen Investoren und       noch viel größere Probleme bekommen als
 terer politischer, wirtschaftlicher, steuerli-      vermögenden Privatleuten fängt die Risi-        in den letzten zwei Jahren.
 cher und rechtlicher Einheit sei, wird die          kowahrnehmung an, sich dramatisch zu                Eine allgemeine Flucht von Finanzwer-
 katastrophale finanzielle Situation Grie-           verändern. Der Euro ist nicht länger eine       ten in Sachwerte könnte einsetzen. Der
 chenlands und anderer südeuropäischer               stabile Währung. Diese Einschätzung war         eindrucksvolle Höhenflug des Goldpreises
 Staaten am Ende zum genauen Gegenteil               noch vor einem Jahr fast undenkbar ge-          gegenüber sämtlichen Papierwährungen
 führen.                                             wesen. Viele Europäer, vor allem Deut-          kann als Frühindikator verstanden werden.
     Sehr wahrscheinlich wird der Euro in            sche, erwarten sogar eine Währungsre-           Spätestens wenn die aktuelle Staatsschul-
 seiner heutigen Form nicht bestehen                 form, und zwar nicht erst in ferner Zu-         denkrise zur nächsten Bankenkrise führt,
 bleiben. Die Ereignisse der letzten paar            kunft, sondern in Kürze.                        dürfte das Interesse von Kapitalanlegern
 Wochen haben die enorme Labilität unse-                 Das hat in den letzten Wochen die           an guten Investments stark zunehmen.
 res Währungssystems deutlich zu Tage                Angst im Volk geschürt, und die Nach-               Doch was sind „gute Investments“ in
 gebracht. Da Anpassungen an sich ver-               frage nach physischen Edelmetallen ist          diesem Zusammenhang? Das sind zum
 ändernde Wettbewerbsfähigkeiten von                 förmlich explodiert. Immer mehr werden          Beispiel Investments in Aktien börsenno-
 Nationalstaaten nicht mehr über flexible            Investoren darüber nachdenken, ob               tierter Unternehmen, die in den wenigen
 Wechselkurse erfolgen können, entwickelt            Staatsanleihen denn nun wirklich als wei-       verbleibenden Weltregionen angesiedelt
 sich die EU immer mehr in Richtung einer            terhin sicherer Hafen gelten können. Ei-        sind, wo es noch ein robustes Wirtschafts-
                                                                                                     wachstum gibt, und wo die Schuldenprob-
                                                                                                     lematik noch keine bedrohlichen Ausmaße
                                                                                                     angenommen hat.
                                                                                                         Wahrscheinlich werden auch die Akti-
                                                                                                     enmärkte der westlichen Welt weitere
                                                                                                     Kurssteigerungen erleben, vor allem dann,
                                                                                                     wenn die enormen Mengen neu geschöpf-
                                                                                                     ten Geldes zu einer großen Inflation füh-
                                                                                                     ren, doch dieser Crack-up Boom dürfte
                                                                                                     nicht nachhaltig sein.
                                                                                                         Diese veränderten globalen Kapital-
                                                                                                     ströme unterstreichen den nächsten gro-
                                                                                                     ßen Paradigmenwechsel: Europa, die USA
                                                                                                     und Japan, sowie wahrscheinlich noch ei-
 Seit Anfang 2010 driften die Kursentwicklungen deutscher und afrikanischer Aktien stark auseinan-
 der. Abgebildet sind der DAX und die Indices der drei wichtigsten afrikanischen Börsen außerhalb    nige weitere Staaten, werden sich schnell
 Südafrikas. (Quelle: Bloomberg)                                                                     von Stabilität zu Instabilität verändern.


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                              2                                       2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Wirtschaft



    10,0
                                                                                                       finanziell tragfähige Projekte in Afrika zu
                                                                                                       gewinnen. Dazu gehören unter anderem
      8,0
                                                    5,9                                 5,5
                                                                                                       die Einrichtung von Freihandelszonen,
                5,5                                            5,5           5,6                5,4
      6,0                              4,7                                                             die Verminderung des bürokratischen
      4,0
                            2,1
                                                                                                       Aufwands bei der Unternehmensgrün-
      2,0                                                                                              dung, sowie finanzielle Anreize durch
      0,0
                                                                                                       zollfreie Einfuhren bestimmter Güter und
              2008         2009       2010         2011        2012        2013        2014     2015   steuerlichen Vergünstigungen. Das klas-
     -2,0
                                                                                                       sische Konzept der Entwicklungshilfe,
     -4,0                                                                                              armen afrikanischen Ländern durch
     -6,0                                                                                              großzügige Kredite und Spenden von
                      Euro Area                                      Central & Eastern Europe
                      Middle East & North Africa                     Developing Asia
                                                                                                       Geld und Gütern zu helfen, wird von vie-
                      Sub-Saharan Africa                                                               len Afrikanern zunehmend infrage ge-
 Geschätztes Wirtschaftswachstum des BIP ausgewählter Weltregionen (Veränderung ggü. Vj.)
                                                                                                       stellt.
 (Quelle: World Economic Outlook des IWF vom April 2010; eigene Darstellung)                               Die enormen finanziellen Belastungen
                                                                                                       in Europa, den USA und Japan werden
Dieser Prozess begann mit zunehmen-                       sche Ziele. Auch die erfreulichen Entwick-   dazu führen, dass die Aufwendungen für
der finanzieller Instabilität, was steigen-               lungen an den afrikanischen Kapital-         Maßnahmen der Entwicklungszusam-
de wirtschaftliche Probleme und Un-                       märkten werden zunehmend kommen-             menarbeit geringer werden. Die finan-
gleichgewichte zur Folge hatte, und wird                  tiert, was bereits zu einem erhöhten An-     ziellen Reserven des IWF werden durch
später die politische Stabilität beein-                   legerinteresse an Afrika-Fonds geführt       europäische Länder viel stärker bean-
trächtigen und möglicherweise den so-                     hat.                                         sprucht werden als bis vor kurzem noch
zialen Frieden gefährden.                                     Ein weiterer, eher schleichender Pa-     von Volkswirtschaftlern erwartet. Der ab-
     Auf der anderen Seite wird die Stabili-              radigmenwechsel betrifft die Entwick-        sehbar geringer werdende Finanztrans-
tät in Afrika tendenziell zunehmen, denn                  lungshilfe, die zunehmend durch echte        fer von westlichen Ländern nach Afrika
dieser Kontinent hat mit den finanziellen                 Investitionen ersetzt werden wird. Mehr      wird für den Kontinent kurzfristig
Problemen der westlichen Welt weniger                     und mehr afrikanische Politiker, Wirt-       schmerzvoll sein, doch langfristig könnte
zu tun als jede andere Region unseres                     schaftsbosse und Meinungsführer spre-        sich das durchaus als Segen erweisen.
Planeten Erde.                                            chen sich für mehr ausländische Direkt-      Afrikanische Nationen, Unternehmen und
     Das bedeutet, dass aus Sicht der In-                 investitionen anstelle traditioneller Ent-   Geschäftsleute müssen sich auf ihre
vestoren die Risiken in den westlichen                    wicklungshilfe aus. Viel wird dafür getan,   Stärken besinnen. Der Trend zu ökono-
Märkten zunehmen, während sie in Afrika                   seriöse Geschäftsleute und langfristige      mischen Reformen, der bereits in voller
abnehmen. Wohin das führen wird, dürfte                   Investoren für kommerziell sinnvolle und     Fahrt ist, wird sich beschleunigen.
jedem Börsianer klar sein: Viel Geld wird
in den nächsten Jahren nach Afrika flie-
ßen.                                                       NEUERSCHEINUNG
     In den Medien ist ein weiterer Para-
digmenwechsel zu beobachten: Journa-                       Hartmut Sieper:
listen schreiben nicht nur negative                        Am Kap der guten Geschäfte
Schlagzeilen, wie es bis vor kurzem in                     Strategien für langfristigen Erfolg in Südafrika
Bezug auf Afrika allgemein üblich war,
sondern berichten zunehmend auch                           Redline Verlag
über positive Entwicklungen. Die Bericht-                  ca. 280 Seiten
erstattung verschiebt sich von einseitig                   Preis: voraussichtlich 19,95 €
negativ zu sachlich und ausgewogen. Die
                                                           Erscheinungstermin: Juli 2010
Fußball-WM trägt wesentlich dazu bei,
dass auch die Themenauswahl differen-                      ISBN 978-3-636-01606-5
zierter wird. Es wird weniger über Krisen,
Korruption, Krankheiten und Katastro-                      Bestellung möglich unter:
phen berichtet, und mehr über Wirt-                        buchbestellung@trans-africa-invest.com
schaftstrends, Bauprojekte und touristi-


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                                   3                                    2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Interview



 ERFAHRUNGSBERICHT

 NESTOR Afrika Fonds:
 Investieren in unterschätzte Wachstumsmärkte
 Der Fondsberater Hartmut Sieper im Gespräch mit Dörte Jochims



D
            ie Volkswirtschaften Afrikas       soll der Kontinent wieder 4,7 Prozent
            wachsen stark, und viele junge     Wachstum erzielen und damit gleich hin-
            Demokratien sind weitgehend        ter den asiatischen Wachstumsmärkten
 schuldenfrei. Das sind nur zwei Gründe,       rangieren. Auch die Staatshaushalte zei-
 warum Hartmut Sieper, Berater des Akti-       gen in vielen Ländern ein besseres Bild
 enfonds NESTOR Afrika, afrikanischen          als die derzeit tiefroten Bilanzen vieler
 Firmen mindestens ebenso viel Potenzial       Industrieländer. So betragen die Aus-
 attestiert wie den Fußballern des Konti-      landsschulden bei 13 Ländern südlich der
 nents.                                        Sahara weniger als 50 Prozent des jährli-
                                               chen Bruttoinlandsprodukts.
     Frage: Niger, Ghana, Elfenbeinküste,          Frage: Sollten sich Investoren demzu-
 Kamerun, Algerien und natürlich das           folge verstärkt Afrika widmen?
 Gastgeberland Südafrika: Vor allem die            Antwort: „Afrika ist das nächste große
 Fans der Teilnehmerländer fiebern der         Ding“ – das postulierte bereits der
 Fußball-WM in Südafrika entgegen. Einige      schwedisch Konzern Ericsson vor zwei
 Spieler und Mannschaften schafften be-        Jahren. Dieser Aussage schließe ich mich
 reits zum wiederholten Mal die Qualifika-     voll und ganz an. Der Aufwärtstrend bei
 tion. Wo sehen Sie die Favoriten bei der      Rohstoffen wird weitergehen und das
 Fußball-WM?                                   Wachstum beflügeln. Zudem sind in vielen
     Antwort: Ganz vorne dabei sein dürf-      aufstrebenden Volkswirtschaften Marktni-      Prozent Wertzuwachs, während der Akti-
 ten Spanien und Brasilien und hoffentlich     schen noch unbesetzt. Die erzielbaren         enindex DJ Africa Global Titans im selben
 natürlich auch Deutschland. Ich kann mir      unternehmerischen Renditen sind höher         Zeitraum lediglich von 600 auf 800 Punk-
 auch gut vorstellen, dass es eine afrikani-   als in den meisten Industrieländern.          te stieg.
 sche Mannschaft bis ins Halbfinale                Frage: Seit wann setzen Sie so stark          Antwort: Der Fonds ist mit Indizes
 schafft, denn die Motivation, auf dem ei-     auf diesen Kontinent?                         kaum zu vergleichen, denn wir setzen
 genen Kontinent zu siegen, dürfte riesig          Antwort: Etwa im Jahr 2004 realisierte    stark auf Länder, die in den meisten Afri-
 sein. Mein persönlicher Wunsch wäre ein       ich, dass sich ein Megabullenmarkt bei        ka-Indizes kaum oder nur unterdurch-
 Finale zwischen Deutschland und einem         Rohstoffen abzeichnet. Ein Jahr später        schnittlich vertreten sind. Die gängigen
 Team aus Afrika.                              begann ich, mich intensiv mit Afrika aus-     Börsenbarometer hingegen konzentrie-
     Frage: Vom Fußball zur Wirtschaft:        einanderzusetzen – dem letzten weißen         ren sich vor allem auf die Börse Johan-
 Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation?    Fleck auf der Investmentlandkarte. Mit        nesburg. Im Gastgeberland der WM notie-
     Antwort: Auch wirtschaftlich meldet       der 2007 gegründeten Gesellschaft Trans       ren Titel im Wert von 792 Milliarden US-
 sich Afrika zurück. So errechneten Volks-     Africa Invest wollen wir westliche Investo-   Dollar. Sie stellen 72 Prozent der Markt-
 wirte des Internationalen Währungsfonds       ren und afrikanische Geschäftsleute zu-       kapitalisierung des gesamten Kontinents.
 IWF schon vor der Finanzkrise für afrika-     sammenbringen. Dabei werden wir von           Dennoch sind nur 18 Prozent der Mittel
 nische Volkswirtschaften seit 2002 ein        einem Team von 20 Experten aus 17 af-         des NESTOR-Afrika hier investiert, davon
 durchschnittliches Wachstum des Brutto-       rikanischen Ländern unterstützt: Vom          vor allem in Goldminen. Rund 25 Prozent
 inlandsprodukts von 5,2 bis 6,7 Prozent       Wirtschaftsprüfer aus Botswana, über ei-      macht der Gold-Anteil im Portfolio aus.
 pro Jahr. 2009 legte das Bruttoinlands-       nen IT-Unternehmer aus Simbabwe bis zu            Frage: Die südafrikanischen Goldmi-
 produkt im Zuge der Finanzkrise zwar nur      einem Ökonomie-Professor aus Angola           nentitel sind aber seit Jahren gar nicht
 um 1,9 Prozent zu, aber das war natür-        reichen die Kontakte.                         gelaufen. Warum sind Sie ausgerechnet
 lich ein viel besseres Ergebnis als die Re-       Frage: Der Anfang 2009 aufgelegte         hier investiert?
 zession in den Industrieländern. 2010         Nestor Afrika Fonds erzielte bisher 59            Antwort: Ja, trotz des hohen Goldprei-


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                    4                                        2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Interview


ses halten sich viele Investoren bei südaf-   sablanca. Ich investiere zwar ins wachs-       scheint jetzt gebannt zu sein.
rikanischen Gesellschaften zurück. Der        tumsstarke Ägypten, meide jedoch Ma-               Frage: Rechnen Sie deshalb mit einem
starke Rand und die Energieknappheit          rokko: Die Marokkaner können ihre Er-          Nachholbedarf des nigerianischen Akti-
treiben die Kosten in die Höhe. Sie müs-      sparnisse nur in heimischen Aktien anle-       enmarktes?
sen immer wieder mit teuren Generatoren       gen. Das macht die Börse unberechenbar             Antwort: Ja, unbedingt. Die nigeriani-
eigenen Strom erzeugen oder die Pro-          und die Aktien fundamental zu teuer. Das       sche Wirtschaft wächst mit hohem Tempo.
duktion ganz einstellen. Zudem sind viel-     NESTOR-Portfolio konzentriert sich auf         Ich favorisiere vor allem Bankentitel mit
fach tiefere Bohrungen nötig, um an die       die Länder südlich der Sahara. Einer mei-      einem hohen Eigenkapitalanteil und nied-
knapper werdenden Vorräte zu kommen,          ner Favoriten ist Nigeria mit einem Anteil     rigen Kurs/Gewinn-Verhältnissen. Und ich
und die Produktionskosten sind in Südaf-      von 21 Prozent des Fondsvermögens.             glaube, dass der Leitindex von derzeit
rika deutlich höher als in Kanada oder        Der Ölstaat ist der größte Binnenmarkt         rund 25.000 Punkten bis Ende 2011 auf
Australien. Im Fonds bevorzugen wir da-       des Kontinents und hat nur eine geringe        37.500 Punkte steigen kann. Darüber
her Anbieter, die wie Anglogold Ashanti       Staatsverschuldung.                            hinaus hat die Regierung entschiedene
und Randgold auch in anderen Ländern              Frage: Aber Nigeria führt doch den         Gegenmaßnahmen ergriffen, um die Kor-
des Kontinents aktiv sind. Darüber hinaus     weltweiten Korruptionsindex an. Ist es         ruption zu bekämpfen. Doch es braucht
setze ich auf den Hebeleffekt, wenn der       nicht zu unsicher, dort zu investieren?        natürlich Zeit, bis die Bemühungen all-
Goldpreis weiter steigt und auch Minen            Antwort: Nein, auf dem Kapitalmarkt        mählich greifen, Es ist ein längerer Pro-
mit höheren Kosten satte Profite be-          spielt die Korruption keine Rolle. Dort gel-   zess, der aber in die richtige Richtung
schert.                                       ten angelsächsische Regeln. Firmen, die        geht.
    Frage: Welche Länder außerhalb Süd-       etwa gegen Berichtspflichten verstoßen,            Frage: Die Liquidität vieler afrikani-
afrikas haben Ihrer Meinung nach das          riskieren drakonische Strafen. Die Börse       scher Aktien ist begrenzt. Wie bekommen
meiste Potenzial?                             Lagos beispielsweise verlor im Vorjahr 38      Sie dieses Problem in den Griff?
    Antwort: Die zweitgrößte Börse des        Prozent an Wert, weil einige Banken zu             Antwort: Die geringe Liquidität ist an
Kontinents steht in Kairo, dann folgt Ca-     hohe Kredite vergeben hatten. Die Krise        allen Börsen ein Manko. Hier helfen gute

 Dawn Properties, Simbabwe:                    Ghabbour Auto, Ägypten:                        Safaricom, Kenia:
 Substanzwert zum Discount.                    Sehr profitabler Autohändler.                  Innovationskraft made in Africa.




 Dem Immobilienwert Dawn Properties ge-        In Ägypten entsteht derzeit wie auch in        Wer in Nairobi ein Taxi zahlen will, nutzt
 hören neun Hotels der Ober- und Luxus-        anderen Ländern Afrikas eine wohlhaben-        dazu sein Mobiltelefon. Auch Stromrech-
 klasse in Spitzenlagen der Hauptstadt Ha-     dere Mittelschicht. Davon profitiert der       nungen werden in Kenia per Handy be-
 rare und an der potenziellen Touristen-       Autohändler Ghabbour Auto, der Marken          zahlt. Die Zahlung ermöglicht das mobile
                                                                                              Zahlungsverfahren M-Pesa, das vom Mo-
 Hochburg Victoria Falls. Auf Grund der        wie Hyundai vertritt und den Umsatz im
                                                                                              bilfunkunternehmen Safaricom angeboten
 Währungsreform gingen die Mieteinnah-         vergangenen Jahr um 106 Prozent stei-
                                                                                              wird. Der Erfolg war vorprogrammiert:
 men zurück und der Börsenkurs des             gerte. Der Gewinn hat sich verachtfacht.
                                                                                              Denn Mobiltelefone sind auf dem schwar-
 schuldenfreien Unternehmens sank auf          Jetzt deckt das Haus zusätzlich zum Hei-       zen Kontinent inzwischen weiter verbreitet
 ein Drittel seines ursprünglichen Werts.      matmarkt auch den Irak ab. Die Bewer-          als Bankkonten. Jetzt wurde gemeinsam
 Bessert sich die politische Situation, ist    tung ist günstig. Das Kurs-Gewinn-             mit der kenianischen Equity Bank M-
 das Potenzial enorm. So zahlen Mieter für     Verhältnis für das Jahr 2011 liegt bei 6,5,    Kesho gestartet: ein „Super Bank Ac-
 vergleichbare Flächen in Nachbarregionen      das Kurs-Buchwert-Verhältnis beträgt 1,5.      count“, das weitere Transaktionen ermög-
 das Fünffache.                                                                               licht.



© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                     5                                         2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Interview



 Skye Bank, Nigeria:                           seiner ZANU-PF Partei herrschen, son-          die Anzahl der Bankkonten. Geldtransfers
 Unterbewertetes Traditionsinstitut.           dern hat mit der ehemaligen Oppositi-          via Telefon sind eine echt afrikanische
                                               onspartei MDC unter Morgan Tsvangirai,         Erfindung, die den Markt beflügelt.
                                               der jetzt Ministerpräsident Simbabwes              Auch der Ausbau von Internet- und
                                               ist, eine „Regierung der Nationalen Ein-       Telefonnetzen treibt die Entwicklung vor-
                                               heit“ gegründet. So sind die zweifellos        an und verbindet die Afrikaner mit dem
                                               immer noch vorhandenen Risiken über-           Rest der Welt. Vor den Küsten des Konti-
                                               schaubarer geworden.                           nents werden derzeit Breitbandkabel und
                                                    Frage: In welche Branchen bzw. Ein-       Glasfasernetze verlegt, die für neuen
                                               zeltitel investieren Sie in Simbabwe?          Schwung sorgen sollen. Ebenso viel
                                                    Antwort: Durch die Währungsreform         Schwung soll die WM bringen, bei der zu
                                               sind die Unternehmen auf einen Schlag          hoffen bleibt, dass neben der Fußball-
                                               alle auf Zim-Dollar lautende Schulden          Euphorie auch die Botschaft der neuen
 Die breit aufgestellte Universalbank ist      losgeworden. Der Verschuldungsgrad             Wachstumsdynamik des Kontinents bei
 eine der solidesten Banken Nigerias. Zu       von Unternehmen und Privathaushalten           Investoren ankommt.
 den Firmenkunden zählt die reiche Ölin-       in Simbabwe ist jetzt extrem niedrig. Den-
                                               noch ist Bargeld knapp und kostbar. Die           Das Interview führte Dörte Jochims
 dustrie des Landes. Das Finanzinstitut
                                               Situation führt dazu, dass vor allem Im-        von Haisch + Partner PR-Services,·
 erzielt regelmäßig Gewinn. Bei einem
                                               mobiliengesellschaften stark unterbewer-       82229 Seefeld
 Kurs-Gewinn-Verhältnis von 6,7 besteht        tet sind. Sobald sich in dem Land eine
 ein Kurspotenzial von 40 Prozent. Die         bessere politische Lösung abzeichnet,
 Relation von Kurs zum Buchwert beträgt        rechne ich mit einem Börsenhype.                  Alle aufgeführten Einzelaktien sind im
 1,0. Vergleichbare Institute sind in ande-         Frage: Wie bewerten Sie insgesamt         NESTOR-Afrika enthalten.
 ren Emerging Markets mehr als doppelt         die politischen Risiken in Afrika?
 so hoch bewertet.                                  Antwort: Keine Frage: Das politische
                                               Risiko ist bei Afrika-Investments immer
                                               noch hoch, und in manchen Ländern be-           Murray & Roberts, Südafrika:
Brokerkontakte, zudem steige ich oft           steht die Gefahr von Rückschlägen. Doch         Expandierender Baukonzern.
über mehrere Handelstage ein oder aus.         Nachrichten über das Terrorregime Mu-
Abgesehen von Kerninvestments, die als         gabes sollten nicht vergessen lassen,
langfristige Buy & Hold Positionen ge-         dass Afrika auch politisch aufholt. So gal-
dacht sind, achte ich darauf, dass eine        ten in der Sub-Sahara-Zone in den Acht-
genügende Anzahl liquider und hoch ka-         ziger Jahren nur Mauritius und Botswana
pitalisierter Werte im Depot sind. Da die      als demokratisch. Seit 1990 fanden je-
Börsen stark schwanken, lohnt es sich,         doch mehr als 40 mehr oder weniger
vor allem kleinere Titel sukzessive in stei-   demokratische Wahlen statt, an denen
gende Kurse zu verkaufen, wenn das ge-         Vertreter mehrerer Parteien teilnahmen.
setzte Kursziel in erreichbare Nähe rückt.     Die Bandbreite ist sehr groß: Zwischen
Ich steige lieber zu früh aus, bevor der       der instabilen Demokratischen Republik          Der südafrikanische Baukonzern trifft mit
Kurs dreht und die Aktie anfällt zu sinken;    Kongo und dem Musterland Botswana               seinen Bau- und Ingenieurleistungen den
denn dann kann sich die Marktenge ne-          bestehen riesige Unterschiede.                  Nerv der Zeit. Seit Jahrzehnten bauen die
gativ auswirken.                                    Frage: In welchen Branchen sehen           Afrikaner Stadien, Fabriken und wertvolle
    Frage: Gibt es weitere Länder, die Sie     Sie das größte Kurspotenzial?
                                                                                               Infrastruktur. Beteiligungen im Baustoff-
favorisieren?                                       Antwort: Neben Bergbau und Minen-
                                                                                               segment runden das Portfolio ab. So kos-
    Antwort: Das krisengeschüttelte Sim-       gesellschaften setzen wir im NESTOR Af-
babwe halte ich ebenfalls für aussichts-       rika Fonds auf Banken, Konsumtitel,             tet ein Sack Zement in Europa rund drei
reich. Die Hyperinflation wurde dort           Energiewerte und Telekommunikations-            Euro, in afrikanischen Binnenländern ist
durch eine erfolgreiche Währungsreform         aktien, denn in Afrika besteht fast in allen    er oft nur um zehn Euro zu haben, weil
eingedämmt. Allerdings hemmt Robert            Sektoren hoher Aufholbedarf. Vielerorts         lokale Anbieter fehlen bzw. die Transport-
Mugabe als inzwischen 86-jähriger              entsteht langsam eine Mittelschicht, die        kosten sehr hoch sind. Bei allem Potenzial
Staatspräsident nach wie vor die Entwick-      konsumieren will. Die Zahl der Mobiltele-       ist die Aktie fair bewertet.
lung. Er kann jedoch nicht mehr allein mit     fone wächst dabei rasch – genauso wie

© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                     6                                         2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Kapitalmärkte



BÖRSENPLATZ

HAUSSE IN NAIROBI
Kenias Wirtschaft wächst stärker als erwartet



D
           ie Nairobi Stock Exchange ist       und zum anderen wurde die Inflation          über ein Brokerkonto bei einem keniani-
           Ostafrikas größter Handels-         durch höhere Nahrungsmittel- und Ener-       schen Broker investieren, da kenianische
           platz für Wertpapiere. Die keni-    giepreise angeheizt. Auch die Energie-       Aktien weder im Ausland gehandelt wer-
anische Börse liegt in der Hauptstadt des      produktion aus Wasserkraft war rückläu-      den noch ADR/GDR-Programme existie-
35 Millionen Einwohner zählenden Lan-          fig. Die Regensaison in 2010 war jedoch      ren. Alternativ kann man Anteile von Akti-
des, die gleichzeitig das Handels- und         sehr ergiebig und hat die Situation ent-     enfonds mit einem rel. hohen Kenia-Anteil
Finanzzentrum ist.                             spannt. Inzwischen wird für das laufende     erwerben. Hierzu gehört der Nestor Afrika
    Während das Jahr 2009 eher enttäu-         Jahr ein gesamtwirtschaftliches Wachstum     Fonds (siehe Interview auf den Seiten 4
schend war, gehört die Nairobi Stock Ex-       von mindestens 4 %, für 2011 von 5 %         bis 6).
change in 2010 zu den Spitzenreitern in        erwartet.
Afrika. Bis zum 20. Mai ist der Börsenin-           Kenianische Aktien sind aus funda-       GRÖßTE AKTIEN
dex um 33 % gestiegen (in US-Dollar: 26        mentaler Sicht noch verhältnismäßig
                                                                                             nach Marktkapitalisierung
%). Nur die kleine Nachbarbörse in             günstig bewertet. Dabei ist die Bandbreite
Uganda war mit einer Performance von           recht hoch. Während die Telekomaktie          Safaricaom                  2,8 Mrd. $
38 % noch besser.                              Safaricom und das IT-Unternehmen Ac-
    Im vergangenen Jahr wurde Kenia von        cess Kenya Kurs/ Gewinn-Verhältnisse          East African Breweries 1,7 Mrd. $
einer schweren Dürre heimgesucht. Das          von über 20 haben, ist Kenya Power and        Barclays Kenya              1,0 Mrd. $
hat auch die Börse belastet, denn zum          Light mit einem KGV von unter 5 sehr
                                                                                             Equity Bank                 1,0 Mrd. $
einen hängt die Wirtschaftsentwicklung         niedrig bewertet. Die meisten Aktien ha-
des Landes maßgeblich von dem Output           ben Kurs/Gewinn-Verhältnisse zwischen         Bamburi Cement              0,9 Mrd. $
der Agrarproduktion ab, die wegen des          10 und 18.                                    StanChart Kenya             0,7 Mrd. $
fehlenden Regens geringer war als sonst,            Aus charttechnischer Sicht befindet
                                               sich der Markt in einem kräftigen Auf-        Kenya Comm. Bank            0,6 Mrd. $
 NAIROBI STOCK EXCHANGE                        wärtstrend. Zu dem Kursniveau von 2007        Co-Op Bank                  0,5 Mrd. $
                                               besteht noch ein Aufholpotenzial von          KenGen                      0,5 Mrd. $
 Ort:                       Nairobi, Kenia     rund 10 %.
                                                    In Kenia kann man nur direkt, also       Kenya Airways               0,3 Mrd. $
 Gründung:                             1954

 Marktkapitalisierung:             13 Mrd. $
                                                  Nairobi Stock Exchange 20 Index,
 Gehandelte Titel:                        47
                                                  2007 - 2010 (Quelle: Bloomberg)
 Handelszeiten: Vorbörse 9:00 – 09:30
                  Handel      9:31 – 15:00

 Art des Handels:                   variabel

 Abwicklung: Delivery versus Payment

 Handelsvolumen/Marktkap.:           11,8 %

 Zugang für Ausländer:                    Ja

 Beschränkungen für Ausländer: 70 %

 Kapitalgewinnsteuer:                  keine

 Quellensteuer auf Dividenden:         10 %
 http://www.nse.co.ke/newsite/index.asp



© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                    7                                        2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Im Fokus: Simbabwe



LAGEBERICHT

SIMBABWE – IM JAHR EINS
NACH DER WÄHRUNGSREFORM
Was es bedeutet, in einer Cash Economy zu leben


S
          Simbabwe hat in den letzten
          zehn Jahren 70 % seiner Wirt-
          schaftsleistung eingebüsst.
    Der zunehmend diktatorisch agieren-
de, inzwischen 86jährige Staatspräsident
Robert Mugabe hat das frühere Süd-
Rhodesien, die ehemalige Kornkammer
des südlichen Afrikas, herabgewirtschaf-
tet, und viele Menschen des 11-Millionen-
Volks haben das Land verlassen.
    Doch im vergangenen Jahr hat sich in
dem Land Entscheidendes getan. Staats-
präsident Mugabe und seine ZANU-PF
Partei mussten die ehemalige Oppositi-
onspartei MDC mit in die Regierungsver-
antwortung nehmen. Doch auch in der
„Regierung der Nationalen Einheit“ ope-
rieren Mugabe und Premierminister Mor-
gan Tsvangirai eher als Opponenten denn            Zehnerpotenzen als Maßeinheit: Anders ließ sich die Hyperinflation in Simbabwe gar nicht mehr darstel-
                                                   len. Die extrem große Differenz zwischen offiziellem Umtauschkurs und Schwarzmarktkurs führte dazu,
als Partner.                                       dass Investitionen in dem Land wirtschaftlich sinnlos waren.
    Die Hyperinflation ist Vergangenheit.
Die Geldentwertung hat in den Jahren               andere Methode bestand darin, die Geld-              re gelistete Unternehmen.
2008 und 2009 ein Tempo erreicht, dass             scheine aufeinanderzustapeln und die                     Die geringe Verschuldung hat auch
selbst die Hyperinflation der Weimarer             Höhe des Stapels mit dem Lineal zu mes-              damit zu tun, dass Kredite praktisch nicht
Republik in den Schatten stellte. Zum              sen.                                                 erhältlich waren. Einen funktionierenden
Schluss benötigte man ganze Berge von                 Doch diese Zeiten sind Gott sei Dank              Hypothekenmarkt gab es nicht. In der
Geld, um Güter für den täglichen Bedarf            vorbei. Der Zimbabwe-Dollar wurde im                 nunmehr dollarisierten Wirtschaft dürfte
zu kaufen. Man stelle sich das einmal              Februar 2009 abgeschafft und durch den               sich der Markt allerdings bald entfalten.
bildlich vor: Die Geldscheine wurden nicht         US-Dollar (und andere Währungen) als                     Mangels Verfügbarkeit von Krediten
mehr gezählt, sondern gewogen! Eine                gesetzliche Zahlungsmittel ersetzt. Die              konnten sich auch keinerlei Vermögens-
                                                   Schulden in lokaler Währung sind mit der             wertblasen bilden. Finanzmittel sind auch
                                                   Reform untergegangen, und so sind heu-               heute noch so knapp, dass solvente In-
                                                   te die meisten Unternehmen und Privat-               vestoren noch echte Schnäppchen ma-
                                                   haushalte in Simbabwe weitgehend schul-              chen können - vorausgesetzt, sie sind
                                                   denfrei – ein Zustand, den man bei uns               bereit, das politische Risiko zu tragen.
                                                   im Westen nicht (mehr) kennt.                            Sobald die Ära Mugabe zu Ende geht
                                                      Auf der anderen Seite ist Bargeld ex-             und der Übergang friedlich erfolgt, wird
                                                   trem knapp und kostbar. Das führt nicht              das an Bodenschätzen reiche Land zu
                                                   nur zu hohen Returns on Investment,                  einer eindrucksvollen Aufholjagd anset-
                                                   sondern auch dazu, dass in der reinen                zen. Wohl dem, der dann investiert ist.
                                                   Cash-Economy Simbabwe Vermögenswer-                      Ab dem Jahr 2010 wird ein gemein-
Dürfen es noch ein paar Nullen mehr sein? Heut-    te drastisch unterbewertet sind. Das gilt            samer Markt für das östliche und südliche
zutage sind Zim-Dollars nur noch als Souvenir im                                                        Afrika ins Auge gefasst, der Waren und
Umlauf.
                                                   auch für zahlreiche an der Börse in Hara-


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                           8                                               2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Im Fokus: Simbabwe


Menschen eine Bewegungsfreiheit zwi-
schen den Mitgliedsstaaten erlauben soll.
Dies wird dazu führen, dass Waren zwi-
schen diesen Ländern zollfrei gehandelt
werden können. Eine entsprechende Ge-
setzgebung, die zwischen Zollverfahren
des gemeinsamen Marktes und externen
Tarifen unterscheiden kann, wird derzeit
institutionalisiert.
    Simbabwe bereitet sich darauf vor, in-
dem es die Wettbewerbsfähigkeit seiner
Industrien stärkt, die industrielle Basis
des Landes vertieft und die Infrastruktur
verbessert. Die Regierung investiert au-
ßerdem stark in Technologien, die die
Produktivität im produzierenden Gewerbe
                                                                                                         Das Chartbild des Konglomerats TA Holdings
erhöht. Zusammen mit seinen regionalen                                                                   sieht interessant aus. Der Net Asset Value der
Partnern ist Zimbabwe auch in bilaterale                                                                 Aktie liegt bei über 0,80 US-Dollar.
Verhandlungen mit der Europäischen
                                                                                                         Mit dem links abgebildeten Chart aus der Hype-
Union eingetreten. Diese Wirtschaftspart-                                                                rinflations-Ära können Charttechniker nichts
nerschaftsabkommen sind an die Stelle                                                                    anfangen. Die Währungsreform stellte also die
der 2003 gescheiterten Verhandlungen                                                                     Stunde Null auch für die Technische Analyse
der Welthandelsorganisation (Doha Run-                                                                   von Simbabwe-Aktien dar.
de) getreten. Erweiterte Handelszonen
werden zwangsläufig zu vergrößerten
Märkten für simbabwische Güter in der                gen Handelspause im Februar 2009 wie-               haltig erholen wird. Mit der Liberalisierung
Region führen.                                       der eröffnet. Seit der Währungsreform               des Devisenmarktes und der Abschaffung
                                                     werden die Aktien in USD notiert.                   verschiedener Devisenkontrollen, die die
    Die Börse in Simbabwe                                Unabhängig von dem weiteren Verlauf             Auszahlung von Dividenden an ausländi-
                                                     der Weltwirtschaftskrise erwarte ich, dass          sche Investoren verboten hatten, gehe ich
   Der Handel an der Zimbabwe Stock                  sich die Volkswirtschaft Simbabwes von              von einer positiven Entwicklung der Börse
Exchange wurde nach einer dreimonati-                dem aktuellen gedrückten Niveau nach-               aus.
                                                                                                             Der freie Fluss von internationalem
                                                                                                         Kapital, der für die Erhöhung der derzeit
                                                                                                         noch sehr niedrigen Liquidität von ent-
                                                                                                         scheidender Bedeutung ist, wurde aber
                                                                                                         mit dem jüngsten Gesetzesvorhaben von
                                                                                                         Robert Mugabe, dem Indigenization Act,
                                                                                                         beeinträchtigt. Die Mehrheit sämtlicher
                                                                                                         größerer Unternehmen (ab einem be-
                                                                                                         stimmtem Umsatzvolumen) soll zukünftig
                                                                                                         in simbabwischer Hand sein. Davon sind
                                                                                                         sämtliche börsennotierten Unternehmen
                                                                                                         betroffen, möglicherweise mit Ausnahme
                                                                                                         der Minengesellschaften.
                                                                                                             Ob dieses Gesetz nach einem mögli-
                                                                                                         chen Regierungswechsel, eventuell nach
                                                                                                         den nächsten Wahlen, möglicherweise ge-
                                                                                                         ändert oder aufgehoben wird, bleibt ab-
                                                                                                         zuwarten.
 Alles, was man auf diesem Bild von der City der Hauptstadt Harare sieht, ist weitgehend schuldenfrei:       Es wird also spannend bleiben in Sim-
 Bürobauten, Hoteltürme, Wohnhäuser und Autos.                                                           babwe.

© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                               9                                            2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Trans Africa Invest
Gastkommentar / Guest Commentary



MEDIA

DOING BUSINESS IN AFRICA
By Lauri Elliott


A           fribiz is a global platform for
            facilitating business, economic
            development, and wealth along
the African trade routes. It sounds quite
                                                       The first incarnation was based on in-
                                                   formation and research I had gathered
                                                   trying to develop youth enterprise devel-
                                                   opment platforms in South Africa. A diffi-
lofty, but everything is focused on how            cult task when most people and organiza-
people get business done successfully in           tions failed to see their broad potential,
Africa both strategically and practically.         even though there was plenty of policies
At this time, we serve our audience by             in the country that supported the devel-
providing Frank      Bauchrowitz
              information  through an online       opment of such an ecosystem.
portal (afribiz.info) and a radio channel              Finally, we started the first platform
(afribiz.fm) launching on its own in July          for our youth enterprise and economic
2010. This incarnation of Afribiz is obvi-         development methodology in Gauteng
ously a media and information platform.            Province. The initial information platform
    But Afribiz also provides a sharing            wasn’t even called Afribiz, but embedded
and teaching opportunity. What we                  in the SEED-DEEP program.                       people both in Africa and elsewhere with
learned through the evolutions in this                 As we worked with youth to develop          a lack of information and know-how lo-
young brand is a path that others can              start-up enterprises, we incorporated a         cate at least what they needed to start.
adapt for their own business concepts in           framework for changing their mental                  It was about mid-2009 that I decided
Africa. The first tip I can share is con-          models about and accessing information.         to try developing a radio show. That
ceive significantly (think big), work stra-        Just connecting them with the right re-         took off well. It was then I began to real-
tegically (be focused), and start small            sources and helping them transform their        ize that Afribiz was transforming from an
(start with what gets you moving).                 mindsets leveraged their capacity to inno-      information portal to a media platform as
    Let me share my experience in this             vate and think beyond their years and ex-       well.
regard with you. Afribiz is really a story         perience. In the end, even youth who de-             In the last several months we have
about conceiving a business idea in Af-            cided not to pursue entrepreneurship            added close to a dozen freelance writers
rica and see it evolve into something that         found new opportunities because of the          who are professionals, focused on and
you never imagined, seeing a “Seed be-             mental shift they experienced. We con-          passionate about Africa. We are able to
come a Tree.”                                      firmed that we were on the right track.         cover relevant events and conferences in
    Afribiz is a concept sparked by a dis-             In the midst of this, there were severe     Europe, the United States, and Africa.
cussion several years ago about the lack           project complications that only allowed us      This occurred in less than one year. Our
of information accessible to a broad au-           to complete our first alpha group for year      next incarnation includes public/media
dience about doing business in Africa.             one. I myself was experiencing a serious        relations, publishing house, and analyst
Having lived in South Africa, I realized           medical condition and returned to the           network.
that there was plenty of local information         United States for rest. That rest period             This has taught me that you can have
available, but people had a hard time              has been for almost two year now. Some-         a solid, innovative business concept in
tapping into it as either nationals or for-        thing I didn’t anticipate, but it created an-   Africa but you will find obstacles in the
eigners. Yet, much of this information             other iteration of Afribiz.                     road like elsewhere. However, if you
was free. My partner at the time and I                 In January 2009, I quietly launched         treat them as opportunities also, you’ll
developed a full concept for creating a            www.afribiz.info as an information portal.      find your business idea will work but not
global platform that would engage people           It really started out as a list of resources    likely in the way that you imagined. And I
to do business in Africa. Much of which            for each country that I had found readily       stuck to the formula of significance,
is still in the future, and Afribiz was liter-     available and free on the Internet, and a       strategy, and starting small.
ally considered a small but necessary              series of monthly articles I developed
part of the picture not something that             about strategic approaches to doing             Afribiz Media, located in South Africa, is a
would have its own life.                           business in Africa. It was designed to help     strategic partner of Trans Africa Invest.


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                         10                                         2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Technologie



UMWELT

WASSER FÜR AFRIKA
Zugang zu sauberem Trinkwasser mit Oxilite


W             asser ist eines der ganz gro-
              ßen Themen – für Afrika und
              für die ganze Welt. Etwa zwei
Milliarden Menschen haben keinen Zu-
                                                    sind die zwangsläufigen Folgen.
                                                   Moderne Technologien zur Trinkwas-
                                               serentkeimung beinhalten Membranfiltra-
                                               tion, Verdampfungsverfahren, Bestrah-
                                                                                                  tötet alle Viren, Bakterien, Sporen und
                                                                                                  Parasiten im Wasser ab. Die ungefährli-
                                                                                                  chen, geruchs- und geschmacksneutralen
                                                                                                  Substanzen verbleiben noch eine gewisse
gang zu sauberem Trinkwasser.                  lung mit UV-Licht und Dotierung des Was-           Zeit im desinfizierten Wasser und schüt-
     In Afrika müssen mehrere 100 Millio-      sers mit keimtötenden Substanzen.                  zen es wirksam vor einer Wiederverkei-
nen Einwohner mit der Situation leben,             Zu den letztgenannten Verfahren ge-            mung – auch dann, wenn eine Afrikanerin
dass entweder gar keine öffentliche            hört die OXIMAT-Technologie. Mit Hilfe             das desinfizierte Wasser in einem drecki-
Trinkwasserversorgung existiert, oder          der chemischen Elektrolyse werden aus              gen Kanister mehrere Kilometer nach
dass das Wasser, das aus der Leitung           Wasser und Kochsalz zwei Flüssigkeiten             Hause trägt.
kommt, nicht sauber ist. Dabei ist die         gewonnen. Die oxidierende Flüssigkeit,                 Dieses äußerst wichtige „Problem der
Versorgung im ländlichen Raum beson-           genannt OXILITE, enthält als wichtigsten           letzten Meile“ kann mit der Behandlung
ders prekär. Viele Menschen holen sich         Bestandteil Hypochlorit sowie in geringe-          durch UV-Licht nicht gelöst werden, denn
ihr Wasser in Kanistern vom Fluss, aus         ren Mengen die Oxidantien Wasserstoff-             ultraviolettes Licht immobilisiert die Keime
Tümpeln oder Wasserlöchern. In der Re-         peroxid und Sauerstoff. Dieses Gemisch             nur, tötet sie aber nicht ab.
gel enthält das Wasser eine Vielzahl von                                                              Die Herstellerfirma Oxilte Technik aus
Erregern, die mehr oder minder gefährli-                                                          dem hessischen Münchhausen bei Mar-
che Krankheiten hervorrufen. Zu den häu-                                                          burg und Trans Africa Invest haben sich
figsten Waterborne Diseases gehören                                                               Gedanken gemacht, wie man mit Hilfe
Durchfall, Typhus, Bilharziose und Amö-                                                           dieser Technologie mehr Menschen Zu-
benruhr.                                                                                          gang zu sauberem Trinkwasser ermögli-
     Welche Möglichkeiten gibt es für die                                                         chen kann. Trans Africa Invest vermarktet
lokale Bevölkerung, sich vor Infektionen                                                          Oxilite in mehreren afrikanischen Län-
zu schicken?                                                                                      dern.
   ■ Besser Verdienende kaufen sich                                                                   Beim Technologietransfer stellt sich
       Wasser in Flaschen. Das ist in der                                                         zunächst generell die Frage, ob ein Ver-
       Regel kostspielig, und teurer als Mi-                                                      fahren für den harten Einsatz in entlege-
       neralwasser in Deutschland.                                                                nen Gebieten Afrikas überhaupt in Frage
   ■ Das Abkochen des Wassers ist weit                                                            kommt:
       verbreitet, doch der Verbrauch von                                                           ■ Die Technik muss einfach und ro-
       Brennholz fördert die Abholzung          Schematische Darstellung des Elektrolyse-               bust sein, und möglichst ohne häu-
       und führt zur Umweltzerstörung.          Prozesses: In zwei Kammern, die durch ein               fige Wartung auskommen. Für Oxilite
   ■ Wo kein Brennholz erhältlich ist,          speziell beschichtetes Diaphragma voneinan-             trifft das zu. Das Diaphragma zwi-
                                                der getrennt sind, werden die beiden Flüssig-           schen den Elektroiden der Elektroly-
       wird notgedrungen auf die Entkei-
                                                keiten Oxilite und Redulite produziert. Oxilite
       mung verzichtet. Häufige Krankhei-       tötet Krankheitskeime im Wasser ab und
                                                                                                        se-Einheit muss nur einmal pro Jahr
       ten und eine erhöhte Sterblichkeit       macht es trinkbar.                                      ersetzt werden; Anode und Kathode




© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                        11                                          2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Technologie


    halten jeweils mehrere Jahre.                ■ Da das Bewusstsein für den Um-            Logistik optimal organisiert wird, kann
  ■ Verbrauchsmaterialien, die teuer                  weltschutz auch in Afrika deutlich     eine einzelne OXIMAT-Anlage zehntau-
    importiert und über große Strecken                zunimmt, sind die Umwelt schädi-       sende Menschen mit Trinkwasser versor-
    transportiert werden müssen, sind                 gende Technologien nicht gefragt.      gen.
    ein Killerargument. Damit scheiden                Aus diesem Grund wollen z. B. viele         Größere OXIMAT-Anlagen mit Kapazi-
    Membranverfahren, die mit Chemi-                  Wasserwerke von dem derzeit vor-       täten von 500 bis 2.000 Litern Oxilite pro
    kalien in regelmäßigen Abständen                  herrschenden Chlorierungsverfahren     Stunde sind für den Einsatz in Stadtwer-
    rückgespült werden müssen, aus.                   wegkommen.                             ken und zentralen Wasserversorgungsun-
    Oxilite benötigt nur Kochsalz in Tab-        ■ Ein ganz wichtiger Punkt betrifft die     ternehmen gedacht. Dosierstationen und
    lettenform, das praktisch überall zu              Kosten, und zwar zum einen die An-     eine fernsteuerbare Mess- und Regel-
    günstigen Preisen verfügbar ist.                  schaffungskosten und zum anderen       technik erlauben den vollautomatischen
  ■ Technologien, die abseits von öf-                 die laufenden Betriebskosten.          Betrieb. Das mit Oxilte versetzte Wasser
    fentlichen Stromnetzen eingesetzt               Fortschrittliche und robuste Techno-     kann sogar Biofilme, die sich in Wasser-
    werden, müssen eine dezentrale             logie hat ihren Preis. Für die erstmalige     rohren gebildet haben, abtöten und damit
    Energieversorgung haben. Die klei-         Anschaffung sind deshalb intelligente Fi-     eine weit verbreitete Quelle von Keimen
    nen OXIMAT-Anlagen können mit              nanzierungsmodelle gefragt. Die laufen-       eliminieren.
    24V-Gleichstrom betrieben werden           den Kosten müssen so niedrig sein, dass            Während große Anlagen stationär be-
    – eine Lkw-Batterie, ein Dieselgene-       sich Geschäftsmodelle ohne dauerhafte         trieben werden und in Containern ange-
    rator oder auch ein Solarmodul rei-        Subventionen rechnen.                         liefert werden können, sind kleine Anla-
    chen aus.                                       Große Unterschiede zwischen den          gen mobil.
  ■ Es sollte sich keine Entsorgungs-          verfügbaren Technologien zur Wasser-               Anlagen mit Kapazitäten von 50 bis
    problematik ergeben. Im Falle der          desinfektion gibt es bei der Kapazität.       100 Litern Oxilite pro Stunde können z.
    OXIMAT-Technik fällt neben der oxi-        Hier kann Oxilite große Wettbewerbsvor-       B. auf einem kleinen Pick-Up Lastwagen
    dierenden Flüssigkeit Oxilite in weit-     teile für sich verbuchen.                     von Ort zu Ort transportiert werden. Die-
    aus geringeren Mengen auch die                  Bereits die kleinste Anlage produziert   se Vorgehensweise ist prädestiniert für
    reduzierende Flüssigkeit Redulite          50 Liter Oxilite pro Stunde; an einem 20-     den Einsatz von dünner besiedelten Ge-
    an. Diese 10%ige Natronlauge kann          Stunden-Tag sind das 1.000 Liter. 1 Liter     bieten im ländlichen Raum.
    entweder als Basisstoff für Reini-         Oxilite wiederum kann bis zu 1.000 Liter
    gungsmittel verwendet oder prob-           Wasser entkeimen. Somit können pro Tag
    lemlos entsorgt werden. Alternativ         bis zu 1 Million Liter Wasser trinkbar ge-
    könnten Industriebetriebe wie z. B.        macht werden.
    Bergwerksgesellschaften das Redu-               Angenommen, in einer Stadt ohne
    lite als willkommenes Neutralisie-         zentrale Wasserversorgung – in der De-
    rungsmittel verwenden.                     mokratischen Republik Kongo gilt dies
                                               beispielsweise für alle kleinen und mittel-
                                               großen Orte – werden zentral eine oder
                                               mehrere Abgabestellen für Wasser einge-
                                               richtet, dann könnte sich eine Vielzahl
                                                                                             Oxilite kann als Desinfektionsflüssigkeit beliebig
                                               von Menschen auf diese Weise ihr tägli-       abgefüllt und verkauft werden.
                                               ches Trinkwasser besorgen. Wenn die




  Kleine OXIMAT-Anlage mit Behältern für die   Große OXIMAT-Anlage in einem Container. Die   Transportable OXIMAT-Demonstrationsanlage in
  Salzsole, Oxilite und Redulite.              Behälter befinden sich außerhalb.             einem Samsonite-Koffer


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                      12                                         2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Reisen



LAND & LEUTE

VON HARARE NACH BLANTYRE
Im Auto durch Simbabwe, Mosambik und Malawi




I
      m Sommer 2009 war Hartmut           und erreichen die Eastern Highlands nach
      Sieper fünf Wochen lang im süd-     einigen Stunden Fahrt. Nach einem Jahr-
      lichen Afrika unterwegs und         zehnt des wirtschaftlichen Niedergangs       babwes merkt man deutlich die höhere
hat nacheinander sieben Länder be-        unter dem Regime von Robert Mugabe           Luftfeuchtigkeit, die die Passatswinde
sucht. Nachfolgend ein Auszug aus         sind die Straßen schon lange nicht mehr      vom indischen Ozean heranbringen. Ob-
seinem Reisetagebuch.                     repariert worden, doch die Straßendecke      wohl wir uns mitten in der Trockenzeit
                                          ist immer noch in einem recht guten Zu-      befinden, ist die Vegetation in diesem
    Nach einer anstrengenden Woche vol-   stand.                                       Bergwald üppig und grün.
ler Geschäftstermine in Harare, der           Von Mutare, einer Stadt unmittelbar an       Am nächsten Morgen genießen wir die
Hauptstadt von Zimbabwe, freue ich mich   der Grenze zu Mosambik, fahren wir auf       fantastische Aussicht auf einen schön an-
darauf, das Wochenende in den Bergen      einer gewundenen Stichstraße in die Ber-     gelegten Golfplatz, der mit zum Hotel ge-
zu verbringen. Zusammen mit meinem        ge von Vumba hinauf. Unser Ziel ist das      hört, und die weiter entfernt liegenden
Geschäftspartner und Freund Wellington    legendäre Leopard Rock Hotel, in dem         Bergketten. Im angrenzenden Wildreser-
Nheta mache ich mich auf den Weg. Wir     schon die britische Queen übernachtet        vat gehen wir auf Fotopirsch und entde-
verlassen Harare in Richtung Südosten     hatte. In diesem östlichsten Zipfel Sim-     cken Zebras, Gnus, Antilopen und Giraf-




© Trans Africa Invest GmbH, 2010                               13                                      2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Reisen


fen. Immer wieder wabern Nebel heran
und tauchen die Szenerie in ein unwirkli-
ches Licht.
     Während des Rückwegs werde ich an
meinen Afrikafonds erinnert, denn
Lonrho, einer unserer Portfoliowerte, hat
vor kurzem das Leopard Rock Hotel samt
dem Golfplatz, dem Tierreservat und ei-
nem großen Stück Land zu einem Preis
von 8 Millionen US-Dollar erworben. Mir
scheint das ein günstiger Kauf gewesen
zu sein.
     Am nächsten Tag besuchen wir den                Brücke über den Sambesi-Fluss bei Tete, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Mosambik
Nyanga Nationalpark, wo sich der höchs-
te Berg von Zimbabwe, der 2592 m hohe               Sonnenaufgang los. Es wird eine lange                Fluss auf einer langen Eisenbrücke. Zum
Inyangani, befindet. Mit unserem allrad-            Fahrt werden, denn wir wollen quer durch             Glück denkt Wellington daran, sich an der
getriebenen Geländewagen fahren wir in              den westlichen Zipfel von Mosambik nach              Kontrollstation ein Reisedokument ab-
Begleitung eines lokalen Rangers auf                Blantyre, dem wirtschaftlichen Zentrum               stempeln zu lassen. Ohne diesen Stempel
holprigen Pisten zu einigen Wasserfällen.           von Malawi, gelangen. Beim Verlassen des             hätten wir die Landesgrenze zu Malawi,
Vermutlich waren wir die einzigen Besu-             Hochlands von Zimbabwe nimmt die Tem-                die wir nach weiteren anderthalb Stunden
cher an diesem Tag; von Massentouris-               peratur deutlich zu. Als wir schließlich die         Fahrt auf einer jetzt deutlich schlechteren
mus keine Spur.                                     Grenze erreichen, ist von (Süd)„Winter“              Straße erreichten, nicht überqueren dür-
     Schließlich stehen wir an der Ab-              nichts mehr zu spüren.                               fen.
bruchkante zum Tiefland. Ich bin überwäl-               In meinem Reiseführer wird vor den                   Auf dem Weg nach Malawi kommen
tigt, als ich plötzlich den zweithöchsten           sehr schlechten Straßenverhältnissen in              wir an tausenden wild wachsenden Man-
Wasserfall der Welt erblicke. 800 Meter             Mosambik gewarnt. Daher bin ich über-                gobäumen vorbei. Während der Erntezeit
geht es senkrecht nach unten. Beim An-              rascht, dass diese Straße viel besser war            verfault ein Großteil der Früchte auf den
blick dieses fantastischen Naturwunders             als diejenigen in Simbabwe. Bis zur Pro-             Bäumen, denn es gibt hier keine Verar-
inmitten einer unberührten, wilden Berg-            vinzhauptstadt Tete habe ich kein einziges           beitungsanlagen, mit denen man die
welt denke ich daran, welch gewaltiges              Schlagloch bemerkt. Kein Wunder, denn                Früchte trocknen oder konservieren kann
touristisches Potenzial hier noch schlum-           die Straße wurde kürzlich von den Chine-             - ein brachliegendes Geschäftsfeld, das
mert.                                               sen neu geteert.                                     tatkräftige Unternehmer nutzen können.
     Am folgenden Tag fahren wir noch vor               In Tete überqueren wir den Sambesi-                  Der Grenzübertritt nach Malawi ges-
                                                                                                         taltet sich sehr bürokratisch. Mit Hilfe
                                                                                                         zweier kundiger Begleiter, denen wir am
                                                                                                         Ende ein gutes Trinkgeld geben, schaffen
                                                                                                         wir es in der sehr kurzen Zeit von andert-
                                                                                                         halb Stunden, die Grenze zu passieren.
                                                                                                         Hier besteht zweifellos ein sehr großes
                                                                                                         Rationalisierungspotenzial. Übrigens: vor
                                                                                                         einem Grenzübertritt zu Fuß sei eindring-
                                                                                                         lich gewarnt: zwischen der mosambikani-
                                                                                                         schen und der malawischen Grenzstation
                                                                                                         erstreckt sich ein mehrere Kilometer brei-
                                                                                                         ter Streifen Niemandsland.
                                                                                                             Es ist bereits stockdunkel, als wir,
                                                                                                         dicht bevölkerte Vororte passierend,
                                                                                                         schließlich Blantyre erreichen. Dort werde
                                                                                                         ich am nächsten Tag die Malawi Stock
                                                                                                         Exchange besuchen, doch das ist eine
                                                                                                         andere Geschichte.
Buntes Markttreiben an einer Bushaltestelle auf dem Weg nach Blantyre in Malawi.


© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                              14                                             2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Impressum und Disclaimer



Disclaimer

Bei dem NESTOR Afrika Fonds handelt es sich um einen Teilfonds des NESTOR-Fonds, welcher als Umbrella-Fonds in der
Form eines fonds commun de placement à compartiment multiple unter Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember
2002 aufgelegt wurde. Der NESTOR-Fonds wird von der NESTOR Investment Management S.A. in Luxemburg verwaltet. Der
Teilfonds NESTOR Afrika Fonds kann aufgrund seiner Zusammensetzung oder der vom Fondsmanagement verwendeten
Techniken eine erhöhte Volatilität und besondere Risiken aufweisen, d.h. die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer
Zeiträume starken Schwankungen nach unten oder oben unterworfen sein. Der Erwerb von Anteilen an dem Teilfonds NES-
TOR Afrika Fonds erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des aktuellen vollständigen Verkaufsprospekts, dem vereinfachten
Verkaufsprospekt sowie dem Jahres- und gegebenenfalls Halbjahresbericht. Diese Dokumente sind kostenlos am Sitz der
Verwaltungsgesellschaft (NESTOR Investment Management S.A., 2 Place Dargent, L-1413 Luxemburg) sowie bei den Zahl-
stellen (M.M.Warburg & CO KGaA, Ferdinandstr. 75, D-20095 Hamburg und UniCredit Bank Austria AG, Schottengasse 6-8, A-
1010 Wien) erhältlich. Die in diesem Newsletter aufgeführten Informationen über den Teilfonds NESTOR Afrika Fonds stellen
weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dienen allein der Orientierung und Dar-
stellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Diese Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und
sind daher unverbindlich. Soweit in diesem Newsletter Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen betref-
fend den Teilfonds NESTOR Afrika Fonds getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstel-
lung dieses Newsletters und enthalten keine Aussage über zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünfti-
ger Gewinne oder Verluste. Die in diesem Newsletter aufgeführten Darstellungen über den Teilfonds NESTOR Afrika Fonds
stellen ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Vor Abschluss eines hier dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kun-
den- und produktgerechte Beratung durch einen Finanz- und Steuerberater erforderlich. Für Schäden, die im Zusammenhang
mit der Verwendung der in diesem Newsletter über den Teilfonds NESTOR Afrika Fonds enthaltenen Informationen entste-
hen, übernehmen die NESTOR Investment Management S.A. oder die Trans Africa Invest GmbH keine Haftung. Die in diesem
Newsletter über den Teilfonds NESTOR Afrika Fonds aufgeführten Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen
keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklung dar. Die künftige Wertentwicklung hängt von vielen Faktoren wie
der Entwicklung an den Kapitalmärkten, Devisenkursen, Zinssätzen und der Inflationsrate ab und kann daher nicht vorherge-
sagt werden.

Das oben Gesagte gilt sinngemäß auch für alle anderen Wertpapiere und Aktienindices, die in diesem Newsletter erwähnt
werden. Die in diesem Newsletter aufgeführten Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässli-
chen Indikator für künftige Wertentwicklung dar. Die künftige Wertentwicklung hängt von vielen Faktoren wie der Entwicklung
an den Kapitalmärkten, Zinssätzen und der Inflationsrate ab und kann daher nicht vorhergesagt werden.




IMPRESSUM
Verantwortlich für den Inhalt i.S.d.P.: Trans Africa Invest GmbH, Tauberleite 21, D-97483 Eltmann
Herausgeber: Hartmut Sieper
Konzeption und Redaktion: Trans Africa Invest GmbH
Fotos: Hartmut Sieper
Alle Rechte vorbehalten




© Trans Africa Invest GmbH, 2010                                        15                           2. Quartal 2010 | Ausgabe 2
Sie können auch lesen
Nächster Teil ... Stornieren