Ausbildung bei HeidelbergCement

 
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5   04.03.2005   9:04 Uhr   Seite 1

                                                                  Zentraleuropa West

        Ausbildung bei HeidelbergCement
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5     04.03.2005    9:04 Uhr      Seite 2

            Bauen Sie sich Ihre Karriere!

            Mit dem Ende der Schulzeit ist ein wichtiger Abschnitt in Ihrem Leben
            erreicht. Ein gutes Gefühl, das Abschlusszeugnis in der Tasche zu
            haben. Jetzt heißt´s: Auf zu neuen Zielen!

            Sie wissen schon, welchen Beruf Sie ergreifen wollen? Oder sind Sie
            noch auf der Suche? In jedem Fall gilt: Nicht nur der Berufswunsch,
            auch der Weg zum Ziel ist entscheidend. Wir, HeidelbergCement,
            wollen Sie zu diesem Ziel führen.

            Wir produzieren vielfältige Baustoffe, von Beton bis Zement, praktisch
            alles, was man zum Bauen braucht. Und deshalb bilden wir auch in
            den unterschiedlichsten Bereichen aus.

            In einer fundierten und abwechslungsreichen Ausbildung gewinnen
            Sie interessante Einblicke in die vielfältigen Bereiche unseres Unter-
            nehmens. Von Anfang an erwarten Sie spannende und verantwortungs-
            volle Aufgaben sowie viel Raum für Eigeninitiative.

            Beim Lesen dieser Broschüre wünschen wir Ihnen viel Freude!
            Bestimmt ist auch für Sie ein geeigneter Ausbildungsberuf dabei.

                                               Wir bauen auf kompetente Mitarbeiter.
                                               Weil ihr Wissen uns weiterbringt.
                                               (HeidelbergCement Unternehmensleitbild/Corporate Mission)

        2
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5   04.03.2005   9:04 Uhr   Seite 3

       Viele gute Gründe…

        …für eine Ausbildung bei HeidelbergCement:

           ■ Qualifizierte Ausbildung in einem internationalen Konzern

           ■ Individuelle Betreuung durch offene und engagierte
             Ausbildungsbeauftragte

           ■ Übernahme von eigenständigen Projekten

           ■ Innerbetrieblicher Unterricht

           ■ Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung

           ■ Viel Raum für Eigeninitiative

           ■ Seminare zur Förderung persönlicher und
             fachlicher Kompetenzen

           ■ Gezielte Sprachtrainings

                                                    Ausbildung bei HeidelbergCement Viele gute Gründe   3
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5      04.03.2005    9:04 Uhr     Seite 4

            Kaufmännische Ausbildung

                               Das Tolle an der Ausbildung ist, dass weder Theorie noch Praxis zu kurz kom-
                               men. So wird man optimal auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Man lernt
                               immer wieder neue Arbeitskollegen kennen, die einem sehr freundlich, hilfs-
                               bereit und offen gegenübertreten. Außerdem unterstützt uns HeidelbergCement
                               noch zusätzlich mit Englischunterricht und innerbetrieblichem Unterricht.
                               Nadine Dietrich (Industriekauffrau, 1. Ausbildungsjahr, Hauptverwaltung)

            Industriekaufmann/-frau
            Aufgaben           Die Aufgaben der Industriekaufleute sind vielfältig, abwechslungsreich
                               und auf alle Bereiche und Abteilungen eines Industriebetriebes verteilt.
                               Die Mitarbeit an spannenden Projekten und fachspezifischen Aufgaben
                               in Abteilungen wie zum Beispiel Einkauf, Marketing, Personal- oder
                               Rechnungswesen sind Inhalte der Ausbildung zum/zur Industriekauf-
                               mann/-frau. Teamgeist, Motivation, konzeptionelles Arbeiten und
                               Organisationstalent spielen in diesem Berufsbild eine große Rolle.

            Voraussetzungen    ■ Abitur oder Berufskolleg (Ausbildungsdauer: 2 Jahre),
                                 guter Realschulabschluss (Ausbildungsdauer: 21/2 Jahre)
                               ■ Interesse an kaufmännischen Fragestellungen, wirtschaftlichen
                                 Zusammenhängen und modernen Kommunikationsmitteln
                               ■ MS Office-Kenntnisse
                               ■ Gute Englischkenntnisse
                               ■ Teamfähigkeit und Einsatzfreude

            Ausbildungsdauer 2 Jahre (Standorte: Heidelberg, Leimen, bei entsprechender
                             Vorbildung Schelklingen)
                             21/2 Jahre (Standorte: Burglengenfeld, Lengfurt, Schelklingen)

            Standorte          Heidelberg, Burglengenfeld, Lengfurt, Leimen, Schelklingen

            Perspektiven       Durch die vielseitige Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau
                               bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für die spätere berufliche Aus-
                               richtung und weitere Spezialisierung.

            Entwicklungs-      ■   Fachkaufmann/-frau
            möglichkeiten      ■   Fachwirt/-in
                               ■   Diplom-Betriebswirt/-in
                               ■   Bilanzbuchhalter/-in

        4
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5         04.03.2005     9:04 Uhr      Seite 5

        Bürokaufmann/-frau
        Aufgaben               Bürokaufleute planen und überwachen Termine, bereiten Besprechungen
                               vor und organisieren den Büroablauf, so dass niemand den Überblick
                               verliert. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem das Schreiben von
                               Briefen und Rechnungen, die Auftrags- und Rechnungsbearbeitung,
                               das Erstellen allgemeiner Statistiken, die Planung von Reisen und klei-
                               neren Veranstaltungen. Selbst in der größten Hektik behalten sie einen
                               kühlen Kopf und wissen genau: Organisation ist alles!

        Voraussetzungen        ■   Guter Realschulabschluss
                               ■   MS Office-Kenntnisse
                               ■   Gute Englischkenntnisse
                               ■   Organisationstalent und Teamfähigkeit
                               ■   Kommunikationsfreude
                               ■   Selbständiges und gewissenhaftes Arbeiten
                               ■   Selbstbewusstes Auftreten

        Ausbildungsdauer 3 Jahre, eine Verkürzung der Ausbildungszeit auf 21/2 Jahre ist unter
                         bestimmten Voraussetzungen möglich.

        Standort               Königs Wusterhausen (Hüttenzement GmbH)

        Perspektiven           Durch das Mitwirken in wichtigen Verwaltungsbereichen des Betriebes
                               steht eine breit gefächerte Auswahl an Einsatzmöglichkeiten im Bereich
                               Büro und Verwaltung zur Verfügung.

        Entwicklungs-          ■ Fachkaufmann/-frau
        möglichkeiten          ■ Betriebswirt/-in (staatlich geprüft)
                               ■ Diplom-Betriebswirt/-in

        Schon seit Beginn der Ausbildung wurden mir viele wichtige und verantwor-
        tungsvolle Aufgaben übertragen, die ich selbständig erledigen konnte. Ich bin
        froh diese Ausbildung zu machen, denn durch das „Hineinschnuppern“ in
        sämtliche Bereiche bin ich auch in meiner beruflichen Zukunft vielseitig ein-
        setzbar.
        Nancy Milde (Bürokauffrau, 3. Ausbildungsjahr, Hüttenzement GmbH)

                                                        Ausbildung bei HeidelbergCement Kaufmännische Ausbildung   5
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5          04.03.2005    9:05 Uhr      Seite 6

            Informatikkaufmann/-frau
            Aufgaben               Informatikkaufleute sind in den kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen
                                   Bereichen der Industrie tätig. Sie arbeiten in Projekten zur Planung,
                                   Anpassung und Einführung von Systemen der Informations- und Tele-
                                   kommunikationstechnik. Dabei sind sie Mittler und Verbindungsglied
                                   zwischen den Anforderungen der Fachabteilung und der Realisierung
                                   von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen zur
                                   Abwicklung betrieblicher Fachaufgaben.

            Voraussetzungen        ■   Abitur, Berufskolleg oder ein sehr guter Realschulabschluss
                                   ■   Interesse an neuen Medien und kaufmännischen Fragestellungen
                                   ■   Gute IT-Kenntnisse
                                   ■   Gute Englischkenntnisse
                                   ■   Teamfähigkeit und Flexibilität

            Ausbildungsdauer 3 Jahre

            Standort               Heidelberg

            Perspektiven           Die abwechslungsreiche und herausfordernde Ausbildung zum/zur
                                   Informatikkaufmann/-frau bietet durch ihre kaufmännische und infor-
                                   mationstechnische Ausrichtung sehr gute berufliche Perspektiven.

            Entwicklungs-          ■ Diplom-Betriebswirt/-in
            möglichkeiten          ■ Informatik-Betriebswirt/-in
                                   ■ Diplom-Wirtschaftsinformatiker/-in

            Als IT-Kaufmann ist man immer auf dem aktuellen Stand der IT-Branche und
            entwickelt sich ständig weiter. Dabei ist natürlich auch das Arbeiten im Team
            gefragt. Besonders gut an der Ausbildung bei HeidelbergCement finde ich,
            dass wir für einige Wochen im Zementwerk sind und so auch die Produktion
            live miterleben können.
            Martin Baudermann (Informatikkaufmann, 2. Ausbildungsjahr, Hauptverwaltung)

        6
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5        04.03.2005      9:05 Uhr     Seite 7

        Gewerbliche Ausbildung

        Durch eine umfangreiche Grundausbildung in der Lehrwerkstatt konnte ich
        im Betrieb sofort mitarbeiten. Der elektrische Strom birgt zwar Gefahren
        in sich, aber in der Ausbildung lernt man sicher mit ihm umzugehen.
        Michael Fromm (Elektroniker für Betriebstechnik, 4. Ausbildungsjahr,
        Schelklingen)

        Elektroniker/-in für Betriebstechnik
        Aufgaben               In den Händen der Elektroniker/-in für Betriebstechnik liegt die Ver-
                               antwortung für alle Anlagen und Einrichtungen der Energieversor-
                               gungs- und Beleuchtungstechnik sowie für die Steuerungs- und An-
                               triebstechnik. Beim Auftreten von Störungen sollen Fehlerursachen
                               lokalisiert und durch den Austausch von Baugruppen beseitigt werden.
                               Kurzum, Elektroniker/-innen für Betriebstechnik sind zuständig für die
                               Automatisierungs- und Prozessleittechnik und gewährleisten darüber
                               hinaus, dass alle Anlagen gefahrlos betrieben werden können.

        Voraussetzungen        ■ Realschulabschluss oder ein guter Hauptschulabschluss
                               ■ Gute Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern, vor allem
                                 Mathematik und Physik
                               ■ Die Fähigkeit, Farben zu sehen und unterscheiden zu können
                               ■ Interesse und Aufgeschlossenheit für Technik und Elektronik

        Ausbildungsdauer 31/2 Jahre

        Standorte              Burglengenfeld, Lengfurt, Schelklingen

        Perspektiven           Nach der Ausbildung eröffnen sich als Facharbeiter attraktive
                               Zukunftschancen.

        Entwicklungs-          ■ Industriemeister/-in
        möglichkeiten          ■ Techniker/-in
                               ■ Diplom-Ingenieur/-in

                                                          Ausbildung bei HeidelbergCement Gewerbliche Ausbildung   7
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5     04.03.2005   9:05 Uhr   Seite 8

            Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
            Aufgaben          Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w) sind mitverantwortlich für den
                              reibungslosen Fluss der ein- und ausgehenden Waren. Sie nehmen
                              Güter an und prüfen anhand der Begleitpapiere und mittels bestimm-
                              ter Hilfsmittel die Art, Menge und Beschaffenheit der Lieferungen.
                              Sie organisieren die Entladung, planen den Platz für die eingehenden
                              Güter und lagern sie. Für den Warenausgang erstellen sie Begleitpa-
                              piere und stellen Ladeeinheiten zusammen. Darüber hinaus optimieren
                              Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w) den Informations-, Material- und
                              Wertefluss - und zwar von der Beschaffung bis zum Absatz.

            Voraussetzungen   ■   Realschulabschluss oder ein guter Hauptschulabschluss
                              ■   Technisches Verständnis
                              ■   Selbständiges und sorgfältiges Arbeiten
                              ■   Organisatorisches Geschick

            Ausbildungsdauer 3 Jahre

            Standorte         Burglengenfeld, Lengfurt, Leimen

            Perspektiven      Nach der Ausbildung eröffnen sich den Fachkräften für Lagerlogistik
                              Einsatzmöglichkeiten in Industrie-, Handels- und Speditionsbetrieben.

            Entwicklungs-     ■ Meister/-in für Lagerlogistik
            möglichkeiten     ■ Betriebswirt/-in Fachrichtung Absatzwirtschaft oder Logistik
                              ■ Diplom-Wirtschaftsingenieur/-in für Transportwesen und Logistik

        8
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5    04.03.2005      9:05 Uhr         Seite 9

                              Als Lehrling im 1. Jahr kann ich sagen, dass die Ausbildung bei uns im Zement-
                              werk sehr gut ist. Das Arbeitsklima hier ist super. Die Ausbildung verläuft
                              nach einem gut aufgebauten System und bei Problemen gibt es immer einen
                              Ansprechpartner. Auch wenn es mal nicht so gut läuft, bin ich in der Regel
                              sehr froh, dass ich hier arbeite.
                              Alexander Erl (Industriemechaniker, 1. Ausbildungsjahr, Burglengenfeld)

        Industriemechaniker/-in
        Aufgaben          Industriemechaniker/-innen sorgen dafür, dass Maschinen, Fertigungs-
                          und Betriebsanlagen stets betriebsbereit sind. Sie richten Produktions-
                          einrichtungen und Maschinen ein, prüfen ihre Funktion und beheben
                          Störungen. Mit Techniken wie Drehen, Fräsen, Schleifen und den ver-
                          schiedenen Fügetechniken (z.B. Schweißen, Verschrauben) sind sie
                          ebenso vertraut wie mit dem Montieren und Justieren von Bauteilen.
                          Bei der Instandsetzung wählen sie geeignete Prüfverfahren und Prüf-
                          mittel aus, ermitteln Störungsursachen und schaffen Abhilfe. Auch
                          überprüfen oder erweitern sie elektrotechnische Komponenten und
                          arbeiten dabei mit Fachkräften zusammen.

        Voraussetzungen   ■   Realschulabschluss oder ein guter Hauptschulabschluss
                          ■   Verständnis für technische und mathematische Zusammenhänge
                          ■   Spaß am handwerklichen Arbeiten
                          ■   Räumliches Vorstellungsvermögen
                          ■   Die Fähigkeit selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten
                          ■   Teamfähigkeit

        Ausbildungsdauer 31/2 Jahre

        Standorte         Burglengenfeld, Lengfurt, Leimen, Schelklingen,
                          Königs Wusterhausen (Hüttenzement GmbH)

        Perspektiven      Die moderne und praxisnahe Ausbildung zum/zur Industrie-
                          mechaniker/-in ist eine gute Startbasis für eine erfolgreiche Zukunft.

        Entwicklungs-     ■ Meister/-in
        möglichkeiten     ■ Techniker/-in
                          ■ Diplom-Ingenieur/-in

                                                      Ausbildung bei HeidelbergCement Gewerbliche Ausbildung   9
Ausbildung bei HeidelbergCement
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5    04.03.2005     9:05 Uhr     Seite 10

             Mechatroniker/-in
             Aufgaben          Mechatroniker/-innen sind zuständig für die Automatisierungs- und
                               Prozesstechnik. Sie gewährleisten das gefahrlose und reibungslose
                               Betreiben von Produktionsanlagen. Mechatroniker/-innen bearbeiten
                               mechanische Teile und setzen Baugruppen und verschiedene techni-
                               sche Komponenten zu mechatronischen Systemen zusammen. Dazu
                               gehören das Montieren und Installieren von elektrischen, pneumati-
                               schen und mechanischen Komponenten zu mechatronischen Systemen.
                               Sie planen und organisieren Arbeitsabläufe und beurteilen die Arbeits-
                               ergebnisse. Neben der Installation von Hard- und Softwarekomponen-
                               ten gehört auch die Programmierung mechatronischer Systeme zu
                               ihrem Aufgabengebiet.

             Voraussetzungen   ■ Abitur, Realschulabschluss oder ein sehr guter Hauptschulabschluss
                                 mit anschließender 2-jähriger Berufsfachschule
                               ■ Gute Kenntnisse in mathematisch-technischen Fächern
                               ■ Verständnis für physikalisch-technische Vorgänge und
                                 Zusammenhänge
                               ■ Handwerkliches Geschick
                               ■ Die Fähigkeit, Farben zu sehen und unterscheiden zu können

             Ausbildungsdauer 31/2 Jahre

             Standorte         Leimen, Königs Wusterhausen (Hüttenzement GmbH)

             Perspektiven      Die moderne und vielfältige Ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in
                               bietet Ihnen Chancen in unterschiedlichen Industriezweigen.

             Entwicklungs-     ■ Industriemeister/-in
             möglichkeiten     ■ Techniker/-in
                               ■ Diplom-Ingenieur/-in

                                  Ich mag die Abwechslung bei der Arbeit, und dass ich einen neuen,
                                  modernen Beruf erlerne. Hinzu kommt noch, dass der Englischunterricht
                                  viele Vorteile bringt. Natürlich sind die Anforderungen hoch, aber
                                  HeidelbergCement ist ja auch nicht irgendein Arbeitgeber. Ich erhalte
                                  eine fundierte und abwechslungsreiche Ausbildung, durch die sich meine
                                  beruflichen Chancen für später erhöhen.
                                  Sven Schmid (Mechatroniker, 3. Ausbildungsjahr, Leimen)

        10
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5         04.03.2005       9:05 Uhr       Seite 11

        Technische Ausbildung

        Die Ausbildung bei HeidelbergCement ist auf Selbständigkeit und Eigen-
        initiative ausgelegt. Aber keine Angst, beim Erlernen praktischer Fähigkeiten
        stehen den Azubis erfahrene Kolleginnen und Kollegen, besonders aber die
        Ausbilder, mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite.
        Christian Ricker (Chemielaborant, HeidelbergCement
        Technology Center GmbH)

        Baustoffprüfer/-in
        Aufgaben               Die ständig steigenden Anforderungen an die Leistungsfähigkeit
                               moderner Baustoffe erfordern im Bereich der Entwicklung, Produktion
                               und Qualitätskontrolle erfahrene Mitarbeiter. Zu den Aufgaben des
                               Baustoffprüfers/der Baustoffprüferin für den Bereich Beton und Mörtel
                               gehört es, die Materialkennwerte dieser Baustoffe und ihre Verarbei-
                               tungseigenschaften unter diversen Randbedingungen zu bestimmen.
                               Grundlagen dieser Tätigkeit sind ein umfassendes Wissen im Bereich
                               der Mörtel- und Betontechnologie, die Kenntnis der einschlägigen
                               Fachnormen, der Umgang mit verschiedenen Messgeräten sowie die
                               entsprechende Auswertung und Darstellung der Messergebnisse.

        Voraussetzungen         ■ Realschulabschluss oder ein guter Hauptschulabschluss
                                ■ Logisches Denkvermögen
                                ■ Interesse an physikalischen und chemischen Bestimmungen und
                                  Messungen
                                ■ Interesse für Baustoffe wie Mörtel und Betone

        Ausbildungsdauer 3 Jahre

        Standort                Leimen

        Perspektiven           Die moderne Ausbildung zum/zur Baustoffprüfer/-in bietet Ihnen eine
                               gute Startbasis für eine erfolgreiche Zukunft.

        Entwicklungs-           ■ Techniker/-in Fachrichtung Bautechnik
        möglichkeiten           ■ Diplom-Ingenieur/-in

                                                               Ausbildung bei HeidelbergCement Technische Ausbildung   11
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5       04.03.2005   9:05 Uhr    Seite 12

             Chemielaborant/-in
             Aufgaben           Chemielaboranten/-innen arbeiten bei uns hauptsächlich in der Quali-
                                tätssicherung oder Forschung. Sie führen die anfallenden chemischen
                                oder physikalischen Analysen und Qualitätskontrollen sowie messtech-
                                nische Aufgaben durch. Sie planen und protokollieren die Analysen
                                und Abläufe und werten die Arbeitsergebnisse aus. Sie stellen Störungen
                                im Produktionsablauf fest und treffen Maßnahmen zu ihrer Beseitigung.
                                Außerdem arbeiten sie intensiv bei der Weiterentwicklung von Pro-
                                dukten und bestehenden Verfahren mit. Bei ihrer Arbeit müssen sie
                                insbesondere die Vorschriften und Regelungen zur Arbeitssicherheit,
                                zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Qualitätssicherung
                                berücksichtigen.

             Voraussetzungen    ■   Abitur, Realschulabschluss oder ein sehr guter Hauptschulabschluss
                                ■   Gute Kenntnisse in Chemie, Physik, Biologie und Mathematik
                                ■   Neigung zu prüfender, kontrollierender und bewertender Tätigkeit
                                ■   Gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung
                                ■   Englischkenntnisse
                                ■   Freude an der Arbeit im Labor

             Ausbildungsdauer 31/2 Jahre, eine Verkürzung der Ausbildungsdauer ist unter bestimmten
                              Voraussetzungen möglich.

             Standort           Leimen

             Perspektiven       Chemielaboranten/-innen arbeiten nach der Ausbildung unter anderem
                                in Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionslaboratorien der Indust-
                                rie, an Hochschulen, in chemischen Forschungsstätten und im Öffent-
                                lichen Dienst, zum Beispiel in Umweltschutz-, Materialprüf- und
                                Untersuchungsämtern.

             Entwicklungs-      ■ Industriemeister/in der Fachrichtung Chemie
             möglichkeiten      ■ Techniker/in den Bereichen: Chemie, Umweltschutz
                                  und Betriebswissenschaft
                                ■ Diplom-Ingenieur/-in für chemische Verfahrenstechnik

        12
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5     04.03.2005   9:05 Uhr     Seite 13

        Sind Sie neugierig auf eine Ausbildung
        bei HeidelbergCement geworden?
        Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

        Folgende Unterlagen sollten Sie dabei nicht vergessen:

           ■   Bewerbungsschreiben
           ■   Tabellarischer Lebenslauf
           ■   Aktuelles Passbild
           ■   Kopien der letzten drei Zeugnisse
           ■   Kopien von Praktikumszeugnissen oder Schulungszertifikaten

        Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

        Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an Ihre Ansprechpartner
        wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf dem beiliegenden Einlegeblatt.

        Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage www.heidelbergcement.de.

                                                     Ausbildung bei HeidelbergCement Bewerbungsunterlagen   13
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5   04.03.2005      9:05 Uhr   Seite 14

                    Unsere Ausbildungsstandorte
                    in Deutschland

                                                                 Königs Wusterhausen

                                   Mainz/
                                 Weisenau
                                                      Lengfurt
                                   Heidelberg
                                                 Leimen
                                                             Burglengenfeld

                                                  Schelklingen

              HeidelbergCement besteht seit mehr als 130 Jahren. Tradition und vor allem
              Fortschritt verstehen sich da von selbst. Deshalb zählen wir heute zu den
              größten Baustoffkonzernen weltweit. 42.700 Mitarbeiter in rund 50 Ländern
              an 1.500 Standorten stehen für Erfolg, Wachstum und Verantwortung.

        14
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5   04.03.2005   9:06 Uhr   Seite 15

                                                                   Ausbildung bei HeidelbergCement   15
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5   04.03.2005   9:06 Uhr   Seite 16

        www.heidelbergcement.de

        HeidelbergCement AG
        Zentraleuropa West
        Personalentwicklung
        Marion Schwab
        Berliner Straße 6
                                                                   0205/4T/SD/Rev.0

        69120 Heidelberg
        Tel.: 0 62 21/481-569
        Fax: 0 62 21/481-607
        E-Mail: marion.schwab@heidelbergcement.com
09_170x297_HCAzubiBrosch.QXP5        04.03.2005   9:06 Uhr   Seite 17

        Ihre Ansprechpartner bei HeidelbergCement
        Kaufmännische Ausbildung
        HeidelbergCement AG                             HeidelbergCement
        Hauptverwaltung                                 Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG
        Marion Schwab                                   Günther Xeller
        Berliner Straße 6                               Zementwerk 1/1
        69120 Heidelberg                                89601 Schelklingen
        Telefon 0 62 21 / 481- 569                      Telefon 0 73 94 / 241-449
        marion.schwab@heidelbergcement.com              guenther.xeller@heidelbergcement.com

        HeidelbergCement AG                             HeidelbergCement AG
        Zementwerk Leimen                               Zementwerk Lengfurt
        Thomas Schmich                                  Thomas Jackel/Daniela Eitel
        Rohrbacher Straße 95                            Homburger Straße 41
        69181 Leimen                                    97855 Triefenstein
        Telefon 0 62 24 / 703-240                       Telefon 0 93 95 / 18-240
        thomas.schmich@heidelbergcement.com             thomas.jackel@heidelbergcement.com
                                                        daniela.eitel@heidelbergcement.com
        HeidelbergCement AG
        Verkaufsregion Südwest                          Hüttenzement GmbH
        Alfred Rupp                                     Königs Wusterhausen
        Wormser Straße 190                              Stefanie Lendzian
        55130 Mainz                                     Am Nordhafen 11
        Telefon 0 61 31 / 805-380                       15711 Königs Wusterhausen
                                                        Telefon 0 33 75 / 56 28 10
        alfred.rupp@heidelbergcement.com
                                                        stefanie.lendzian@heidelbergcement.com
        HeidelbergCement AG
        Zementwerk Burglengenfeld
        Karin Breitschaft
        Zementwerkstraße 3
        93133 Burglengenfeld
        Telefon 0 94 71 / 707-201
        karin.breitschaft@heidelbergcement.com

        Gewerbliche Ausbildung
        HeidelbergCement AG                             HeidelbergCement AG
        Zementwerk Leimen                               Zementwerk Lengfurt
        Wolfgang Bender                                 Stephan Stenke (Industriemechaniker)
        Rohrbacher Straße 95                            Wolfgang Przyklenk (Elektroniker)
        69181 Leimen                                    Homburger Straße 41
        Telefon 0 62 24 / 703-343                       97855 Triefenstein
                                                        Stephan Stenke, Telefon 0 93 95 /18-346
        wolfgang.bender@heidelbergcement.com
                                                        Wolfgang Przyklenk,Telefon 0 93 95 / 18-331
                                                        stephan.stenke@heidelbergcement.com
        HeidelbergCement
                                                        wolfgang.przyklenk@heidelbergcement.com
        Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG
        Wolf-Dieter Brand
        Zementwerk 1/1                                  Hüttenzement GmbH
        89601 Schelklingen                              Königs Wusterhausen
        Telefon 0 73 94 / 241-427                       Detlef Gürgens
                                                        Am Nordhafen 11
        wolf-dieter.brand@heidelbergcement.com
                                                        15711 Königs Wusterhausen
                                                        Telefon 0 33 75 / 562-815
        HeidelbergCement AG
                                                        detlef.guergens@heidelbergcement.com
        Zementwerk Burglengenfeld
        Andreas Götz
        Zementwerkstraße 3
        93133 Burglengenfeld
        Telefon 0 94 71 / 707-337
        andreas.goetz@heidelbergcement.com

        Technische Ausbildung
        Chemielaborant/-in                              Baustoffprüfer/-in
        HeidelbergCement                                HeidelbergCement AG
        Technology Center GmbH                          Hauptverwaltung
        Dr. Fritz Hofmann                               Jürgen Halm
        Rohrbacher Straße 95                            Oberklamweg 6
        69181 Leimen                                    69181 Leimen
        Telefon 0 62 24 / 703-541                       Telefon 0 62 24 / 703-453
        fritz.hofmann@htc-gmbh.com                      juergen.halm@heidelbergcement.com
Sie können auch lesen
Nächste folie ... Stornieren