ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

IslandGrönland, Färöer Spitzbergen 2018

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

2 | Zeit für Individualität sehen – erleben – träumen Liebe Reisefreunde, die Faszination Island begann für mich im Jahr 1989 mit dem Kauf der Merian Spezialausgabe „Island“. Die beschriebenen Naturgewalten und die immerwährende geologische Aktivität des Landes zogen mich in ihren Bann. Bei meiner ersten Islandreise 1994 hat mich der berüch- tigte „Island-Virus“ befallen, also der dringende Wunsch, Island wie- der und wieder bereisen zu wollen. Seit 1996 bin ich jährlich in Island unterwegs, habe 1997 ein halbes Jahr in Reykjavík gelebt und kenne fast alle Ecken des Landes.

Seit Mai 2001 wurde Island zu meinem Be- ruf.

Unterstützt werde ich im Büro u. a. von Salóme Kristjánsdóttir, einer „waschechten“ Isländerin. Unser Radius erstreckt sich neben Island auch auf Grönland, die Färöer Inseln und die wunderbare arktische Region Spitzbergen. Ein neues Reisejahr steht vor der Tür–wir freuen uns, wenn Sie gemeinsam mit uns auf Entdeckungsreise gehen und viel sehen, erleben und träumen werden (set)! Unsere Extras für Sie • Wir sind ein deutsch-isländisches Team mit 20- bis 30-jähriger Erfahrung.

• Mit uns ist eine flexible Reiseplanung nach Ihren Wünschen ohne Aufpreis möglich - wir nehmen uns Zeit für Individualität.

• set-extra: bei unseren Island-Mietwagen Rundreisen sind Sie ohne Selbstbehalt unterwegs. • Wir stellen für Sie vor allem für Ihre Island-Reise sehr umfangreiche Reiseunterlagen mit Tipps und Empfeh- lungen zusammen, inkl. Weitergabe der Service-Telefon- nummer (Details siehe unten). • Sie buchen bei einem in Deutschland ansässigen Reisever- anstalter, d.h. das deutsche Reiserecht gilt für Ihre Reise. • Selbstverständlich ist bei allen unseren Pauschalreisen der Reisepreis-Sicherungsschein inklusive (dieser ist gesetzlich vorgeschrieben).

Maßgeschneiderte Reisen Sie möchten eine ganz speziell auf Sie und Ihre Wünsche zugeschnittene Islandreise machen? Ein Erlebnis, das Sie ein Leben lang nicht vergessen werden? Dann sind Sie bei set geo-aktiv reisen genau richtig. Gemeinsam pla- nen wir Ihre unvergessliche Traumreise, rufen Sie an oder schicken Sie uns eine Mail, dann steht Ihrem Urlaub nichts mehr im Weg. Da wir alle Länder unseres Katalogs jahre- lang selbst bereist haben und hervorragende Kontakte zu Einheimischen und selbstverständlich allen einschlägigen örtlichen Anbietern haben, können wir Ihnen eine optima- le und individuelle Beratung garantieren.

Sie finden eines dieser Angebote sehr interessant und möchten gerne mit einer Sondergruppe wie z. B. Leserreise, Studienreise, Freundschaftsklub verreisen? Kein Problem, wir arbeiten Ihnen gerne ein individuelles Gruppenange- bot nach Ihren Wünschen aus: Tel. 08502/917178-0. Buchungsablauf Im Vorfeld Ihrer Reisebuchung freuen wir uns auf Ihren Anruf, um Sie optimal beraten zu können. Als Hilfe zur Buchung empfehlen wir Ihnen unser Buchungsformular, das Sie unter www.set-geo-aktiv.de finden und ausdru- cken können (falls es nicht bereits Ihrem Katalogexemplar beigefügt war). Der weitere Verlauf: Nach Eingang Ihrer Buchung bei uns, erhalten Sie eine Buchungsbestäti- gung in Textform inkl.

des gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsscheins (tourVERS). Nach Erhalt ist z. B. bei Islandreisen eine Anzahlung in Höhe von 20 % fällig, der Restbetrag 22 Tage vor Reisebeginn. Die Reiseunterlagen versenden wir ca. 2–3 Wochen vor Reisebeginn, Voraus- setzung für den pünktlichen Versand ist der Eingang Ihrer Restzahlung zum vorgesehenen Zeitpunkt (Details siehe S. 74–75, Ziffer 5).

Frühbucher-Rabatt Wer früh bucht, reist günstiger! Sichern Sie sich Ihren Frühbucher-Rabatt von 30,– € pro Person bei Buchung einer Pauschalreise bis spätestens 31. Januar 2018 (gültig für Pauschalreisen ab 01.05.2018; Pauschalreise = Flug plus Landprogramm; pro Vollzahler auf den Grundpreis). Internet Besuchen Sie uns im Internet, dort haben wir sehr viele interessante Informationen, zusätzliche Reisen und Links für Sie bereitgestellt: www.set-geo-aktiv.de set geo-aktiv Servicetelefon Die Rufnummer unseres Service-Telefons erhalten Sie mit den Reiseunterlagen. So können Sie uns während Ihrer Reise bei dringenden Anliegen auch außerhalb unserer Bürozeiten direkt erreichen.

Inhalt: Ingrid Herrmann, Salome Kristjánsdóttir Titelbild: Ingrid Herrmann (Graenagíl/Landmannalaugar, Island) Fotos: Ingrid Herrmann, Ruth Gundahl Madsen, Werner Henrich, Christoph Haas, Eldhestar, Greenland Tourism, Faroe Tourist Board, Arctic Umiaq Line, Per Arild Struksnes, James Thew/farbkombinat – Fotolia.com, diverse Leistungsträger und andere… Gestaltung & Satz: 3geist werbeagentur gmbh, Neuburg am Inn Druck: Moserbauer Druck & Verlags-GmbH & Co KG, Ried/Österreich Island Island Länderinformation 3–5 PKW-Rundreisen individuell 6–31 Mietwagen-Informationen/-Preise Camper 32–35 Fähre Smyril Line 36–37 Flüge 38 Unterkünfte in Reykjavík 39 Tagesausflüge, Rundflüge, Aktivitäten, Bausteine 40–45 Bus-/Wanderrundreisen 46–53 Reiten, Pferdetrekking 54–55 Island & Grönland 22 Färöer Inseln Färöer Länderinformation 56 PKW - Rundreise Individuell 57–60 Gruppen-/Wanderreise 61 Grönland Grönland Länderinformation 62 Grönland individuell 63, 66, 68–69 Hotel-/Wander-/Trekkingreisen 64–65 Schiffsreisen 67 Bausteine ab/bis Island 70–71 Spitzbergen Spitzbergen Länderinformation 72 Wanderreise 73 Reisebedingungen 74–75 ERV Reiseschutz Anzeige 75 ALLGEMEINE INFORMATIONEN INHALTSVERZEICHNIS IMPRESSUM

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

Island – Allgemeine Informationen | 3 Island – Ísland Island und die Isländer Auch wenn Island auf der Weltkarte verschwindend klein aussieht, beträgt die Landesfläche doch 103.000 qkm, was der ungefähren Fläche von Süddeutschland (Bayern und Baden-Württemberg) oder der Fläche von Österreich ent- spricht. Mit ca. 320.000 Einwohnern, von denen ca. 60 % im Großraum Reykjavík leben, hat Island eine sehr geringe Bevölkerungsdichte. In Island wird Isländisch gesprochen, eine nordgermanische Sprache, die über die Jahrhunderte durch die isolierte Lage fast unverändert geblieben ist. Reisende kommen vor Ort sehr gut mit Englisch zurecht.

Dank der fast unveränderten Sprache ist es den Isländern möglich, die alten Sagas – eine in der Welt einzigartigen Li- teratur – bis heute lesen zu können. In Island werden trotz Computer und Globalisierung noch viele Traditionen aus den alten Zeiten gepflegt. Dazu gehört u. a. das im Herbst stattfindende Zusammentreiben der Schafe („réttir“). Die Schafe weiden den Sommer über frei. Am Herbstanfang wird in jeder Region gemeinsam ausgeritten, um die Schafe wieder zurück zu treiben. In großen Schafspferchen werden sie gesammelt und dann auf die einzelnen Bauernhöfe auf- geteilt. Trotz schwerer Arbeit sind alle mit Feuereifer dabei und nach getaner Arbeit wird kräftig gefeiert.

Geologie / Geografie Island ist grüner und abwechslungsreicher als sich mancher vorstellt und bestätigt das Attribut “Land der Kontraste”: flache Küstenlandschaften wechseln mit imposanten Bergpanoramen, grüne Wiesen mit kargen Schotterebenen, reißende Flüsse mit sanft gurgelnden Bä- chen, heiße Quellen neben Altschneefeldern, donnernde Wasserfälle neben kreischenden Vogelkolonien. Trotz großer Anstrengungen, das Land zu bewalden, ist nur ca. 1 % der Landesfläche derzeit bewaldet. Rund 10 % der Oberfläche Islands sind von Gletschern bedeckt, wobei der Vatnajökull mit 8.300 qkm auch der größte Gletscher Europas ist.

Island ist durch vulkanische Kräfte vor rund 16–20 Millionen Jahren entstanden und somit gleichzeitig das jüngste Land der Erde. Noch immer sind vulkanische Urkräfte aktiv, sodass seit historischer Zeit etwa alle fünf Jahre irgendwo im Land ein Vulkan tätig war und ist (z. B. der Eyjafjallajökull 2010, Grimsvötn 2011 und Bardabunga/ Holuhraun 2014). An vielen Orten zeigen sich geothermale Aktivitäten, die zur Beheizung von Gebäuden und Freibä- dern sowie zur Stromerzeugung genutzt werden.

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

Januar Februar März April Mai Juni 7 h 0 C° 10 h 0,3 C° 15 h 2,8 C° 18 h 6,3 C° 22 h 8,9 C° -1 C° 5 h 4 | Island – Allgemeine Informationen Island – Ísland Tageslicht & Temperaturen – Reykjavík Auf den nachfolgenden Seiten haben wir die schönsten Routen für Sie zusammengestellt. Manche Reisen decken nicht alle Regionen Islands ab, was der Schönheit einer je- den Reise aber keinen Abbruch tut. Jeder kann nach seinem Geschmack bestimmen, in welchem Tempo gereist wird. Um Ihnen einen Eindruck der Sehenswürdigkeiten Islands zu geben, haben wir eine Kurzbeschreibung der Regionen aufgelistet. Natürlich gibt es in allen Regionen noch weit mehr zu sehen, aber das würde den Rahmen sprengen: I.

Reykjavík und Umgebung Die kleine Altstadt von Reykjavík ist natürlich sehenswert und auch die verschiedenen interessanten Museen der Stadt. Im Umkreis von Reykjavík erreichen Sie nach ca. 45 km Fahrt die berühmte isländische Blaue Lagune auf der Halbinsel Reykjanes. Dort liegt auch das Geothermalfeld Krýsuvík mit Schlamm- und Schwefelquellen. Im Laufe eines Tages kann man den Nationalpark Thingvellir (alte Thingstätte und Nahtstelle der amerikanischen und eura- sischen Kontinentalplatte), den beeindruckenden Wasser- fall Gullfoss und das weltweit bekannte Geysir-Gebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur besichtigen.

II. Der Westen – Borgarfjördur & Snaefellsnes Hier betreten Sie „Saga-Land“. Im Borgarfjördur spielen einige der bekanntesten Island-Sagas (z. B. Egils-Saga) und Snorri Sturlusson, der die Sagas aufgeschrieben haben soll, hat hier im 12. Jh. in Reykholt gelebt. Sein altes Bad ist noch zu besichtigen. Nicht weit davon entfernt liegen die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. In der Klein- stadt Borgarnes sind die Straßen im Zentrum nach Saga- Personen benannt. Die Halbinsel Snaefellsnes besticht durch abwechslungsreiche Küstenlandschaften und den vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull. Vom Hafen in Styk- kishólmur können Sie mit der Fähre auf die zauberhafte In- sel Flatey und in die einsamen Westfjorde übersetzen.

III. Die Westfjorde Die Region für „Island-Insider“ – viele lassen aus Zeit- gründen die Westfjorde beim ersten Islandbesuch außen vor. Schade, denn die ursprüngliche Fjordlandschaft ist er- haben und die kleinen Dörfer an den steilen Fjordwänden sehen wie Puppenstuben aus. Die kilometerlange Felsklip- pe Látrabjarg (bis zu 450 m hoch) markiert die westlichste Spitze Europas und ist von Mai bis Mitte August voll mit Papageitauchern, Eissturmvögeln, Trottellummen und Dreizehenmöwen. Der Wasserfall Fjallfoss (Dynjandi) sucht seinesgleichen, das Wasser fällt vom Bergrücken fächerför- mig herab (siehe Bild Seite 11).

Ein traumhaftes Fleckchen Erde! Auf der Fahrt von Látrabjarg nach Ísafjördur erleben Sie die Fjorde sowohl aus der Frosch- als auch aus der Vo- gelperspektive – azurblaues Meer wechselt sich mit ark- tischer Vegetation auf den Bergrücken ab! Der Hauptort Ísafjördur liegt im großen Fjord Isafjardardjúp. IV. Skagafjördur & Akureyri Die Region Skagafjördur ist das Hauptzuchtgebiet der beliebten Islandpferde. Die Rasse ist seit der Besiedlung Islands nicht mit anderen Pferderassen gekreuzt worden. Das Islandpferd kann 5 Gänge – Schritt, Trab, Galopp, Tölt und Pass. Besuchen Sie eine Pferdevorführung im Ska- gafjördur und den Torfbauernhof Glaumbaer! Sie können entweder direkt entlang der Ringstraße nach Akureyri gelangen oder Sie fahren über die einsamen, malerisch gelegenen Orte Siglufjördur und Ólafsfjördur.

Akureyri ist die größte Stadt außerhalb der Großstadtregion Reykjavík. Sehenswert ist der botanische Garten und die über der Alt- stadt thronende Kathedrale. Für einen Bummel durch die winzige Fußgängerzone sollte auch immer Zeit sein. Sehr empfehlen können wir den großen Buchladen Eymundsson og Penninn, wenn Sie Bildbände, Geologie-Bücher, Reise- Literatur o.ä. über Island suchen.

V. Mývatn & Nationalpark Jökulsárgljúfur In Nordisland (u. a. rund um den Mývatn) bewegen Sie sich in einer der aktivsten Vulkanzonen in der gesamten nördlichen Hemisphäre! Pseudokrater in Skútustadir, aus denen nie Lava geflossen ist, bizarre Lavaformationen Dim- muborgir, Aschekrater Hverfjall, blubbernde Schlammtöpfe am Námaskard und dampfende Lava von 1984 am Zentral- vulkan Krafla. Nehmen Sie sich Zeit für eine Wanderung entlang der Spalte Leirhnúkur – die Hölle lässt grüßen! Die Hafenstadt Husavík ist der beste Ort für eine Walbe- obachtungsfahrt (Dauer ca. 3 Stunden). Im Nationalpark Jökulsárgljúfur können Sie zu den Echofelsen Hljódaklettar wandern, durch die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi spa- zieren und den mächtigen Wasserfall Dettifoss bestaunen, dessen Wasser in den Canyon des Flusses Jökulsá á Fjöllum fällt.DanebensindderWasserfallGodafoss,derTorfbauern- hof Grenjadarstadur sehenswert und Bustagesausflüge zur Askja bereichern Ihre Islandreise.

VI. Der Nordosten & die Ostfjorde In die nordöstliche Region Melrakkaslétta mit den Orten Raufarhöfn und Vopnafjördur verirren sich nur wenige Tou- risten. An den weiten Stränden lässt es sich sehr gut wandern, auch auf der Halbinsel Langanes. Am Strand findet sich oft Treibholz, das in alten Zeiten so wertvoll wie Gold war. Haupt- ort im Osten Islands ist Egilsstadir. In der Umgebung befindet sich Islands größtes Waldgebiet Hallormsstadaskógur, der Wasserfall Hengifoss und der schöne Fjord Borgarfjördur Eystri. Auf dem Weg nach Höfn im Südosten des Landes durchqueren Sie die Ostfjorde, die im Gegensatz zu den Westfjorden richtige Gipfel aufweisen.

Hier wechseln sich liebliche Landschaften mit dramatischen Küstenstreifen ab. VII. Der Südosten Hier dominiert der große Gletscher Vatnajökull die Sze- nerie. Die kleine Hafenstadt Höfn ist Ausgangspunkt für Fahrten auf den Gletscher. Höhepunkt jeder Islandreise ist die Gletscherlagune Jökulárlón, in der unzählige Eis- berge schwimmen. Egal wie oft man die Gletscherlagu- ne besucht, sie sieht immer anders aus. Manche Eisberge treiben über den natürlichen Abfluss in den Nordatlantik und werden von der Brandung an den schwarzen Strand geworfen. Langsam schmelzen sie dort vor sich hin. Schönere Fotomotive gibt es kaum! Mit Papageitauchern können Sie in Ingólfshöfdi auf Tuchfühlung gehen (Traktorkarrenfahrt; Besuch nicht allein möglich).

Im Nationalpark Skaftafell kommen Wanderliebhaber auf ihre Kosten. Hier kann man auch geführte Gletscherwanderungen unternehmen. Oder vielleicht wollen Sie einen Rundflug über den Vatnajökull machen, dann ist Skaftafell der beste Ausgangspunkt dafür! VIII. Die Südküste Kirkjubaejarklaustur ist fast völlig von Lava des Laki-Vul- kanausbruchs von 1784 eingeschlossen. Mittlerweile ist die bröckelige Lava dick mit Moos bewachsen. Mit dem Bus oder dem Geländewagen können Sie die Laki-Kraterreihe im Hochland erreichen. Über weite Sanderflächen geht es in den südlichsten Ort Islands, nach Vík. Vom schwarzen DIE REGIONEN ISLANDS (große Islandkarte siehe Seite 3) Tageslichtstunden Durchschnittstemperaturen Nordlichter Papageitaucher Húsavík

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

Juli August September Oktober November Dezember 16 h 10,3 C° 13 h 7,5 C° 9 h 4,3 C° 6 h 1,3 C° 4 h -0,1 C° 10,7 C° 19 h Island – Allgemeine Informationen | 5 Isländische Literatur-Tipps Die Edda und die isländischen Sagas bringt man meist sofort mit Island in Verbindung. Jedoch ist diese Art der Literatur für uns eher „schwere Kost“. Zugänglicher sind da die Roma- ne des isländischen Literaturnobelpreisträgers Halldor Lax- ness, der auf vorzügliche Weise Island und die Isländer por- trätiert (z. B. „Die Islandglocke“ oder „Sein eigener Herr“). Unweit von Reykjavík können Sie übrigens sein ehemaliges Wohnhaus besichtigen, das in das Museum Gljúfrasteinn verwandelt wurde.

In den Bestseller-Listen sind derzeit die isländischen Krimi-Autoren wie Arnaldur Indridason („Nor- dermoor“, „Frostnacht“, „Todesrosen“), Yrsa Sigurdardottir („Das glühende Grab“ – Krimi auf den Westmänner Inseln) oder Víktor Arnar Ingolfsson („Das Rätsel von Flatey“). Kleidung Für eine Reise nach Island sollten Sie Ihre wind- und was- serdichte Kapuzenjacke einpacken. Die Kleidung darunter sollte aus verschiedenen Schichten bestehen. Für Aktivi- täten an Land oder auf See (Walbeobachtung) sollte eine warme Mütze, Handschuhe und ggf. ein Schal eingepackt werden. In keinem Fall dürfen Sie gut eingelaufene Wander- schuhe mit Profilsohle, Ihre Badesachen (für ein Bad in einer naturwarmen Quelle oder im Schwimmbad), Sonnencreme und eine gute Sonnenbrille vergessen.

Essen Island ist kein günstiges Reiseland, dennoch empfehlen wir Ihnen, sich ausgezeichneten Fisch oder zartes Lamm nicht entgehen zu lassen. Mittags und abends kann man sich in Cafés, (Hotel-)Restaurants, Supermärkten oder auch an Tankraststätten versorgen. In den Farmunterkünften erhal- ten Sie äußerst schmackhafte isländische Hausmannskost. Mittagsmenüs sind oft günstiger als Abendmenüs. Für Fischgerichte müssen Sie abends – je nach Wechselkurs – mit ca. € 30,– bis € 40,– rechnen, für Lammgerichte ähnlich, für ein 3-Gänge-Abendmenü oder Buffet mit ca. € 45,– bis € 75,–. Wenn Sie nicht so viel Geld ausgeben möchten, gibt es fast überall auch Suppen, Nudelgerichte, Sandwiches, Burger oder Salate auf der Karte (Angaben ohne Gewähr; ohne Getränke).

Die Preise auf dem Land und in Reykjavík können stark variieren.

Unterkünfte in Island Die Ausstattung der Hotelzimmer ist mit dem mitteleuro- päischen Standard bei 3-Sterne-Hotels vergleichbar, bei 4-Sterne-Hotels etwas einfacher. Die Sommerhotels verfü- gen entweder über einfache und zweckmäßig ausgestattete Zimmer unterschiedlicher Kategorien. Farmunterkünfte (Bauernhöfe, Farmgästehäuser, Farmhotels) sind empfeh- lenswert und auch gut für Familien geeignet. Die Unter- künfte, die wir bei unseren Rundreisen zugrunde legen, sind je Saison ein guter Mix aus allen verfügbaren Varianten. In Island sind Zimmer mit Etagen-Dusche/WC noch gängig und werden gerne von unseren Kunden gebucht.

Grund- sätzlich sind die Duschen und Toiletten sauber. Leider ha- ben wir keinen Einfluss darauf, wie der Vornutzer die Räume verlässt. Bei jeder Reise können Sie selbstverständlich auch gegen Aufpreis Dusche/WC im Zimmer buchen.

3-Bett-Zimmer (3BZ) Bitte beachten Sie bei der Buchung von 3-Bett-Zimmern (3BZ), dass es sich dabei meist um ein 2-Bett-Zimmer (DZ) mit Zusatzbett handelt, wodurch sich die Geräumigkeit des Zimmers erheblich verringern kann. Bei den Mietwagenrei- sen finden Sie jeweils auch den Preis p. P. im 3-Bett-Zimmer. Möchten Sie jedoch nicht zu Dritt, sondern in einem Doppel- und einem Einzelzimmer (EZ) gebucht werden, fällt der ange- gebene Zuschlag einmalig pro Fahrzeug an. Diese Variante ist bei drei Erwachsenen sehr zu empfehlen. Einreise Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen Sie einen über das Rückreisedatum hinaus noch 3 Monate gültigen EU-Personalausweis oder Reisepass.

Währung Offizielles Zahlungsmittel ist die Isländische Krone. Kre- ditkarten werden fast überall akzeptiert (für das Auto- maten-Tanken ist die PIN der Kreditkarte notwendig oder isländisches Bargeld). Mit ec-Karte und PIN kann an Bank- automaten Geld abgehoben werden, die ec-Karte kann jedoch nicht in Geschäften genutzt werden. Die offiziellen Wechselkurse finden Sie unter www.sedlabanki.is. Gesundheitswesen Die medizinische Versorgung gilt als sehr gut. Island ist zwar nicht in der EU, aber bei Reisenden aus der EU regelt die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) die Versorgung und Kostenrückerstattung im Krankheitsfall.

Dennoch ist es sinnvoll eine Reisekrankenversicherung mit Rücktransport abzuschließen, da dieses nicht über die EHIC abgedeckt wird. Spezielle Impfungen sind für Island derzeit nicht erforderlich (Stand 10/2017).

Haustiere Haustiere dürfen nur nach 6-wöchiger Quarantäne auf das isländische Festland einreisen. Strom Die Netzspannung beträgt 220 V. Die Steckdosen sind euro- päisch genormt (für Stecker mit zwei runden Stiften), Adap- ter sind demnach nicht notwendig. Zeitverschiebung Deutschland–Island (Sommerzeit) - 2 Std. Deutschland–Island (Winterzeit) - 1 Std. Lavastrand sieht man die Lavazinnen Reynisdrangar, die der Sage nach ein Trollweib und ein Segelschiff darstellen sollen. In Skógar ist neben dem interessanten Heimat- / Technik- und Freilichtmuseum der Wasserfall Skógafoss ein Muss! Rund 60 m donnert das Wasser in die Tiefe.

Nicht weit davon entfernt liegt der bezaubernde Wasserfall Selja- landsfoss, hinter den auch ein Pfad führt! IX. Im Zentrum – das Hochland Das karge sog. Hochland liegt im Zentrum des Landes und ist nur mit geländegängigen Fahrzeugen (4WD), die gute Bodenfreiheit besitzen, befahrbar. Manche Pisten sind mitt- lerweile so gut ausgebaut, dass Brücken über die Flüsse füh- ren (z. B. Kjölur, Kaldidalur). Beim Rest ist es immer wieder ein Abenteuer, die Bäche und Flüsse zu furten, z. B. entlang der in alten Zeiten berüchtigten Nord-Süd-Verbindung Sprengi- sandur. Bitte fragen Sie bei uns nach, wie die einzelnen Pisten beschaffen sind, wenn Sie eine individuelle Route durch das Hochland planen.

Sehenswerte Regionen sind die Geo- thermalgebiete Hveravellir und Kerlingarfjöll entlang der Kjölur-Piste, die farbenprächtigen Ryholithberge von Land- mannalaugar, die Kraterreihe Laki, die Vulkancaldera Askja und die Region Kverkfjöll am Rand des Vatnajökull. Letztere kann man bequem mit dem Bus ab/bis Mývatn erreichen. Im Hochland gibt es nur einfache Berghütten, ein eigener Schlafsack und Verpflegung muss mitgebracht werden. DIE REGIONEN ISLANDS ALLGEMEINE INFORMATIONEN ALLGEMEINE INFORMATIONEN Wir empfehlen für alle Reisen dringend den Abschluss eines Reiseschutzes (Reiserücktritt-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherung mit Rücktransport), den Sie über uns buchen können.

Infos zu den Prämien der ERV erhalten Sie gerne von uns.

Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Emstrur

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

LEISTUNGEN 6 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 7 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (5 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC) • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe 2.Tag:Reykjavík•Thingvellir•Geysir•Gullfoss•Süd- küste (ca. 320 km) Im Nationalpark Thingvellir trafen sich ab 930 n. Chr. die Isländer, um dort Parlament un- ter freiem Himmel zu halten. Geologisch ist Thingvel- lir ebenfalls interessant, da hier der Grabenbruch der beiden auseinanderdriftenden Kontinentalplatten am augenfälligsten ist.

Nach kurzer Fahrt gelangen Sie in das Geysirgebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur, die ca. alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt, und zum Gullfoss, den goldenen Wasserfall, den viele Islandbesucher für den schönsten Wasserfall halten. An der Südküste wartet noch der Wasserfall Skógafoss auf Sie, hinter dem der Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist. Sehr interes- sant ist auch das Heimatmuseum in Skógar. Übernach- tung in der Region Skógar/Vík.

3. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 270–300 km) Ab Vík fahren Sie über schwarze San- derflächen nach Kirkjubaejarklaustur und weiter in das Wanderparadies Skaftafell im Nationalpark Vatnajökull. Hier empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum Was- serfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Fahrt entlang des größten Gletschers Europas, Vatna- jökull, zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Die Lagune fas- ziniert durch die unzähligen Eisberge. Manche treiben durch den natürlichen Abfluss auch ins offene Meer hi- naus. Hier bietet sich eine Fahrt zwischen den Eisbergen an (ca.

€ 48,– p. P., Dauer ca. 30–35 Minuten). Tages- ziel ist die Region Höfn.

4. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Wir empfehlen Ihnen heute, an der Küste der Ostfjorde entlang zu fahren. Es bieten sich Ihnen immer wieder imposante Ausblicke! In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpassen. Die privat zusammengetragene Sammlung ist unbeschreiblich vielfältig und ist sowohl im Haus als auch im Garten zu sehen. In Fáskrúdsfjördur lädt ein Besuch des kleinen Museums ein. Das Museum ist den Franzosen gewidmet, die im 19. Jh. zum Fischen in diesen Fjord kamen. Über- nachtung in der Region Egilsstadir.

5. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Ásbyrgi • Húsavík (ca.

310 km) Die Fahrt zum Dettifoss führt durch wü- stenähnliche Landschaft. Bevor Sie zum Wasserfall Dettifoss kommen, lohnt ein Abstecher zum Fjallakaffi im Mödrudalur. Bei gutem Wetter haben Sie Aussicht auf den Tafelvulkan Herdubreid im Hochland. Über die abenteuerliche Straße 864 geht es schließlich zum mächtigen Wasserfall Dettifoss (saisonabhängig), der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. In der sagenumwo- benen Senke Ásbyrgi empfehlen wir einen kurzen Spa- ziergang zum See unterhalb der Schluchtwand, an dem im Frühsommer Pfeifenten nisten. Über den Hafenort Húsavík erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Region Godafoss/Mývatn/Húsavík (2 Nächte).

Wenn Sie wol- len, können Sie in Húsavík an einer ca. 3-stündigen Wal- beobachtungsfahrt teilnehmen (nicht inkl.).

6. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Nach dem langen Fahrtag gestern, haben Sie heute viele Gelegenheiten, um der isländischen Natur hautnah bei Spaziergängen oder Wanderungen zu begegnen. Am Mývatn-See fin- den Sie die Pseudokrater von Skútustadir, aus denen nie Lava geflossen ist. Sie sind durch Wasserexplosionen unter heißer Lava entstanden. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune des Nordens” zu nehmen. Am Námaskard warten blubbernde Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla.

Sie befinden sich in einem der vulkanisch aktivsten Gebiete Islands. 7. Tag: Godafoss • Akureyri • Reykjavík (ca. 440 km) Heute haben Sie die längste Strecke in Ihrem Island- Urlaub zu bewältigen. Auf dem Weg nach Akureyri empfehlen wir einen Stopp am schönen Wasserfall Godafoss. Weiter geht es auf der Ringstraße entlang von Fjorden und über Hochebenen nach Reykjavík zurück. Im Skagafjördur-Gebiet liegt der gut erhaltene Torfbau- ernhof Glaumbaer, der heute Museum ist. Übernachtung in Reykjavík (Tagesstrecke inkl. Hvalfjördur ca. 500 km). 8. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen Kef- lavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Rund um die Feuerinsel Wir möchten Ihnen den September als Reisemonat für Island empfehlen. Während dieser Zeit wird es in Island langsam herbstlich und die arktische Flora leuchtet in allen Farben. Zusätzlich gibt das schöne Herbstlicht der Landschaft eine besondere Note, was für alle Fotointeressierten unter Ihnen nebenbei erwähnt sein soll. Im September tanzen auch schon die ersten Nordlichter am Nachthimmel! „Liebe Frau Herrmann, liebe Frau Kristjansdottir, unsere Islandreise hat (leider) nun ein Ende genommen, und wir sind randvoll mit guten Eindrücken wieder daheim. Ihre Reiseplanung, die so detaillierte Reise- beschreibung (super!), hat bei anderen Reisenden, mit denen wir ins Gespräch kamen, Bewunderung und leisen Neid ausgelöst, das schöne Wetter – all diese Dinge haben die Reise etwas ganz Besonderes werden lassen.

Die Unterkünfte waren alle sehr gut und sauber, das Auto hat uns zuverlässig überall hingebracht. Ihre kleinen Tipps am Rande waren wertvoll. Das neu eröffnete Lavazentrum in Hvolsvöllur war im Übrigen äußerst interessant und ist empfehlenswert. So bleibt uns zum Schluss nur noch, Ihnen für die hervorragende Reiseorganisation herzlich zu danken. Wir werden Sie weiterempfehlen.“ U. & R. P., 09.09.–23.09.2017 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.595,– € 1.715,– € 1 (EZ)** 2.425,– € 2.660,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.615,– € 1.745,– € 3 (3BZ)* 1.420,– € 1.505,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.665,– € 1.820,– € 3 (3BZ)* 1.450,– € 1.555,– € 4 (2 DZ) 1.485,– € 1.565,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 1.815,– € 2.045,– € 3 (3BZ)* 1.550,– € 1.705,– € 4 (2 DZ) 1.565,– € 1.680,– € Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 250,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 815,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 500,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage ŒAufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. TERMINE & PREISE 2018 Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Thingvellir

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 7 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 7 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (5 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC) • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flugha- fen nach Island. Übernahme des Mietwagens und Fahrt nach Reykjavík. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit für einen Bummel durch Reykjavík.

2. Tag: Thingvellir • Gullfoss • Geysir (ca. 120–150 km) Was wäre Island ohne Gullfoss und Geysir, die das Land in aller Welt bekannt gemacht haben? Doch zunächst empfiehlt sich die Fahrt in den Nationalpark Thingvellir, in dem ab 930 n. Chr. das isländische Par- lament einmal im Jahr unter freiem Himmel getagt hat. Für uns ist Thingvellir zusätzlich interessant, weil wir dort den Grabenbruch der Kontinentalplattendrift gut sehen können. Wandern Sie durch die Schlucht zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche. Nur kurze Fahrt entfernt liegt das Geysir-Gebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur.

Nehmen Sie sich Zeit, um die Eruption mehrere Male mitzuerleben! Einen imposanten Abschluss bildet der Wasserfall Gullfoss, dessen Wasser über zwei rechtwinklig zueinander verlaufenden Ge- steinsstufen in einen ca. 70 m tiefen Canyon donnert. Drei Übernachtungen in der Region Fludir/Hveragerdi. 3. Tag: Südküste (ca. 200 km) Die Fahrt entlang der Südküste ist abwechslungsreich: Ein paar Kilometer ab- seits der Ringstraße liegt der faszinierende Wasserfall Seljalandsfoss. Nächste Station ist Skógar, wo Sie den wunderschönen 60 m hohen Wasserfall Skógafoss be- staunen und das interessante Heimatmuseum besich- tigen können.

Einer Volkssage nach soll eine Goldkiste hinter dem Wasserfall versteckt sein. Wenn Sie wollen, können Sie am Gletscher Solheimajökull eine Gletscher- wanderung mit erfahrenen Guides machen Mai–Sept. mehrmals täglich (ca. 2,5–3 Std., davon ca. 1,5–2 Std. auf dem Eis, Gletscherausrüstung wird gestellt, € 90,– pro Person – Sie müssen gute Profilschuhe mitbringen; Zufahrt zum Start der Gletscherwanderung über eine teilweise sehr schlechte Schotterpiste). 4. Tag: Tag zur freien Verfügung in Südisland Rund um den Zentralvulkan Hengill gibt es traumhafte Wan- dermöglichkeiten. Am beliebtesten ist das Reykjadalur, wo Sie in einem natürlich heißen Bach baden können.

Von dort können Sie in nördlicher Richtung weiterlaufen, um dann über das Graenadalur wieder nach Hveragerdi zu gelangen. Oder Sie fahren ein paar Kilometer weiter und beginnen Ihre Wanderung an einem der Parkplätze im Wandergebiet. Wenn Sie in der Hauptsaison unter- wegs sind, können Sie an diesem Tag auch einen Aus- flug mit dem Linienbus ins Hochland machen (entweder nach Landmannalaugar oder nach Thórsmörk, Details/ Preise siehe Seite 40).

5. Tag: Borgarfjördur • Snaefellsnes (ca. 250 km) Sie verlassen heute die südliche Region Island und fahren nach Westen auf die Halbinsel Snaefellsnes. Nehmen Sie die Strecke am malerischen Hvalfjördur entlang ins Borgarfjördurgebiet. Dort lohnt die Fahrt zu den einzig- artigen Wasserfällen Hraunfossar (ca. 110 km zusätz- lich). Alternativ können Sie eine schöne Wanderung zum Vulkankrater Eldborg machen. Vom Kraterrand haben Sie einen tollen Ausblick auf die weite Lava- und Kü- stenlandschaft. Zwei Nächte auf Snaefellsnes. 6. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Der ganze Tag steht Ihnen zur Erkundung der wunderschönen Halbinsel zur Verfügung.

Machen Sie immer wieder Spaziergänge an der rauen Küste in Arnastapi, die von unzähligen Vögeln belagert wird (Mai bis August), am Sandstrand von Búdir, zu den Lavazinnen Lóndrangar und am Strand von Djúpalónssandur. Eine schöne Kü- stenwanderung führt z. B. von Arnastapi nach Hellnar und auf gleichem Weg wieder zurück. 7. Tag: Snaefellsnes • Reykjanes (ca. 230 km) Sie können den Vormittag noch auf Snaefellsnes verbringen oder Sie fahren gleich Richtung Süden. Auf der Halbin- sel Reykjanes ist das kleine Geothermalgebiet Krýsuvík südlich des Sees Kleifarvatn beeindruckend. Die heißen (Schwefel-)Dämpfe haben den Hügel gelblich verfärbt und aus vielen Erdöffnungen dampft und blubbert es.

Ein einzigartiges Erlebnis! An der Westspitze der Halb- insel thront der Leuchtturm Reykjanesvíti. Nur wenige Kilometer entfernt liegt die berühmte isländische Blaue Lagune, in der Sie den Tag im warmen Wassern entspan- nt ausklingen lassen können. Übernachtung in Flugha- fennähe / Nähe Blaue Lagune.

8. Tag: Rückreise (ca. 5–15 km) Fahrt zum Flughafen Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Island für alle Jahreszeiten „Toller und entspannter Urlaub in Island! Da wir nicht viel Auto fahren und auch nur eine Woche reisen wollten, war die Tour ‚Island zu allen Jahreszeiten‘ ideal. Die Unterkünfte waren passend – besonders gefiel uns das Gästehaus in Langaholt – und die Tourenvorschläge/Wanderungen bestens.“ Wolf-Dieter M. & Ursula P., 30.07.–06.08.2013 Mehr Winter-Reisen (Mietwagen- oder Gruppenreisen) finden Sie unter: www.set-geo-aktiv.de.

„Meine Reisebegleitung und ich möchten Ihnen einen ganz herzlichen Dank aussprechen für die 1A Organisation – inkl.

Infos im Vorfeld – und die muntere Mischung der Übernachtungsgelegenheiten. Wir hatten in der Zeit lediglich 3 Stunden Regen und ansonsten wunderbares Wetter und Temperaturen. Die Ausflugsvorschläge haben uns auch sehr geholfen und die Beschreibungen waren super gut!! Wir werden Sie auf jeden Fall wärmstens empfehlen – und falls wir wieder Richtung Norden reisen auf jeden Fall auf Ihrer Website vorbei schauen.“ Clarissa & Eileen, 24.07.–03.08.2016 Preise bis 14.05. auf Anfrage TERMINE & PREISE 2018 Œ Aufpreis ab Zürich, Genf, Wien: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 250,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 825,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 500,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z.

B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.610,– € 1.725,– € 1 (EZ)** 2.405,– € 2.635,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.620,– € 1.750,– € 3 (3BZ)* 1.410,– € 1.495,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.670,– € 1.825,– € 3 (3BZ)* 1.445,– € 1.545,– € 4 (2 DZ) 1.495,– € 1.570,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 1.820,– € 2.055,– € 3 (3BZ)* 1.545,– € 1.695,– € 4 (2 DZ) 1.570,– € 1.685,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Gullfoss im Winter ... im Sommer

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

LEISTUNGEN 8 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen, inkl.

Flughafensteuern • 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavik (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehaltes (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 7 Nächte in guten landestypischen Unterkünften, davon 3 Nächte in den Hochland-Hütten Kerlingarfjöll (4 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 3 x Zimmer Dusche/WC) • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe oder in Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Kerlingarfjöll (ca. 200 km) Heute können Sie entweder direkt über Selfoss und die Straße Nr. 35 Richtung Norden fahren oder Sie machen einen Schlenker über den Nationalpark Thingvellir. Dort traf ab 930 n. Chr. fast neun Jahrhunderte das Parlament unter freiem Himmel zusammen. Wandern Sie durch die Schlucht Almannagjá zum Wasserfall Öxaráfoss und weiter zur kleinen Kirche. Thingvellir befindet sich au- ßerdem direkt auf der Nahtstelle der Eurasischen und Amerikanischen Erdplatten, die stetig auseinanderdrif- ten. Weiterfahrt über Laugarvatn ins Geysirgebiet und zum Wasserfall Gullfoss.

Sie können beiden Naturschau- spielen schon heute einen Besuch abstatten oder Sie verschieben es auf die Rückfahrt aus dem Hochland am 5. Tag. Beim Wasserfall Gullfoss führt die Straße Nr. 35 ins Hochland und wird nach wenigen Kilometern zu ei- ner Schotterpiste. In der Ferne sehen Sie die Gletscher Langjökull und Hofsjökull. Genießen Sie die Weite und die Unberührtheit dieser grandiosen Landschaft! Unge- fähr auf halber Strecke nach Norden zweigt die Piste zu den Hochland-Hütten Kerlingarfjöll ab. Übernachtung dort (3 Nächte). In Kerlingarfjöll gibt es ein Restaurant bzw. eine Cafeteria, wo am nächsten Morgen das Früh- stück serviert wird.

Sie können dort auch zu Abend essen und sich mit Snacks/Getränken tagsüber versorgen. 3. & 4. Tag: Kerlingarfjöll Das Geothermalgebiet Ker- lingarfjöll ist eines der großen Hochtemperaturgebiete Islands, dessen Berge durch Vulkanausbrüche während der letzten Eiszeit geschaffen wurden. Für die bizarren Formen sind Gletscher, Bäche und Frostverwitterung verantwortlich. Die bunten Berge aus Rhyolith (ähnlich wie in Landmannalaugar) sind ein Eldorado für Wan- derer und Fotografen. Sie befinden sich hier inmitten einer der schönsten Landschaften Islands! Sie haben zwei komplette Tage für die Erkundung der Region zur freien Verfügung.

Da Sie sich im Hochland befinden und sich das Wetter ggf. schnell ändern kann, raten wir Ihnen, sich jeweils morgens an der Rezeption über die Wettervorhersage des Tages zu informieren und so die geeignete Tour auszuwählen. Ihre Gastgeber halten an der Rezeption eine kleine Karte mit möglichen Wander- routen bereit. Nutzen Sie einen der Tage für eine Wan- derung in das Gebiet der ockerfarbenen Berge und der heißen Quellen. Ein fast unbeschreiblich schönes Pano- rama erwartet Sie im Reykjadalur! Sie können die Wan- derung entweder ab/bis den Hütten machen (ca. 6–8 Stunden je nach Pausen und Geschwindigkeit) oder Sie fahren mit dem Auto noch ein paar Kilometer, um dann vom Parkplatz aus das Gebiet zu erkunden.

Eine andere Möglichkeit ist der Aufstieg auf den Snae- kollur (1.477 m). Nur bei stabiler Witterung zu empfehlen! Obwohl der Aufstieg keine besonderen Schwierigkeiten aufweist, sollten Sie eine gute Kondition mitbringen, da immer wieder auch über steinige Passagen gegangen werden muss. Bei guter Sicht eröffnet sich am Gipfel ein atemberaubendes Panorama des isländischen Hoch- landes – bei besonders guter Fernsicht sogar bis zum Meer! Am Abend können Sie von den Hütten aus jeweils eine ca. 1 km lange Wanderung auf dem markierten Weg am Fluss entlang bis zum Pool machen und dort ein ent- spannendes Bad nehmen.

5. Tag: Kerlingarfjöll • Gullfoss • Geysir • Südisland (ca. 150 km) Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull geht es wieder zurück zum Wasserfall Gull- foss. Der Wasserfall Gullfoss zählt zu den schönsten des Landes. Der Wasserfall besteht aus zwei zueinander rechtwinklig verlaufenden Kaskaden. Der Fluß Hvitá stürzt hier in eine 2,5 km lange und bis zu 70 m tiefe Schlucht. Im Geysirgebiet beeindruckt der aktive Gey- sir Strokkur, der alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne in den Himmel schießt. Im kleinen Ort Fludir lockt ein entspannendes Bad in der „Secret Lagoon“ bevor Sie Ihre nächste Unterkunft erreichen.

Übernach- tung in der Region Laugarvatn/Selfoss/Flúdir (2 Nächte). 6. Tag: Südküste (ca. 260 km) Den heutigen Tag kön- nen Sie gestalten wie Sie möchten. Eine Möglichkeit ist die Fahrt entlang der südlichen Ringstraße zu den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Nehmen Sie sich Zeit für eine Wanderung hinauf zu Fallkante des Skógafoss und weiter am Fluss entlang. Sie werden viele kleinere Wasserfälle entdecken! Wenn Sie möch- ten, können Sie noch bis in die Region Vík fahren und die Klippe Dyrhólaey sowie den schwarzen Strand in Reynishverfi besuchen. An der Ringstraße zurück zur Unterkunft vom Vortag.

7. Tag: Südisland • Reykjanes (ca. 160 km) Rund um den Zentralvulkan Hengill gibt es traumhafte Wan- dermöglichkeiten (Region Hveragerdi). Von mehreren Parkplätzen ausgehend kann man kürzere oder längere Wanderungen machen. Genießen Sie die farblichen Akzente, die der karge Bewuchs in die Hügel malt. An- schließend verlassen Sie die Region und fahren über die Küstenorte Eyrarbakki und Thorlákshöfn auf die Halbinsel Reykjanes. Dort empfiehlt sich ein Besuch der heißen Quellen und blubbernden Schlammtümpel von Krýsuvík. Im Anschluss können Sie den Tag im milchig- blauen Thermalwasser der berühmten isländischen Blauen Lagune ausklingen lassen (Eintritt muss vorge- bucht werden).

Übernachtung auf der Halbinsel Reyk- janes in Flughafennähe.

8. Tag: Rückreise (ca. 5–25 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Herbst im Hochland TERMINE & PREISE 2018 Isländische Hochlandpisten sind je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen nur im Sommer/ Herbst geöffnet und nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar. Die Kjölur-Hochlandpiste vom Süden bis zu den Hochland-Hütten Kerlingarfjöll bleibt bis Ende Oktober überwiegend gut befahrbar. Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (Mo., Di., Do., Fr., So.), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich außer Mi.), ab GenfŒ (Mo., Mi., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 20.08.– 30.09.

01.10.– 31.10. F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 1.720,– € 1.495,– € 3 (3BZ)* 1.605,– € 1.435,– € 4 (2 DZ) 1.470,– € 1.320,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 2 (DZ) 1.895,– € 1.615,– € 3 (3BZ)* 1.720,– € 1.515,– € 4 (2 DZ) 1.555,– € 1.380,– € 5 (DZ/3BZ)* 1.515,– € 1.360,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 2 (DZ) 1.950,– € 1.650,– € 3 (3BZ)* 1.760,– € 1.535,– € 4 (2 DZ) 1.585,– € 1.395,– € 5 (DZ/3BZ)* 1.535,– € 1.375,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 200,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 440,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Kerlingarfjöll

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 9 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (6 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 3 x Zimmer Dusche/WC) • 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flug- hafennähe oder im Großraum Reykjavík. 2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca. 120–150 km) Sie können den Tag heute ruhig angehen lassen, z. B. mit einer Fahrt in den geologisch und histo- risch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Dort hat sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal im Jahr getroffen. Wandern Sie durch die Almannagjá, zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche beim Pfarrhof. Anschließend besuchen Sie das Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur, der ca.

alle 5–10 Mi- nuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Wasserfall Gullfoss, der für viele der schönste Islands ist – vergleichen Sie selbst! Übernachtung in der Region Geysir/Laugarvatn/Flúdir.

3. Tag: Südküste • Vík (ca. 180–200 km) Heute ha- ben Sie gleich zwei Vergleichsmöglichkeiten zum Gull- foss: Die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss. Hin- ter dem Skógafoss soll der Sage nach eine Schatzkiste versteckt sein. Sehr interessant ist auch das Heimatmu- seum in Skógar. Kurz vor Vík liegt die Klippe Dyrhólaey (Befahrung saisonabhängig) und der schwarze Strand von Reynishverfi. Der Strand wurde von einem amerika- nischen Magazin unter die zehn schönsten Strände der Welt gewählt. Der Nordatlantik brandet am schwarzen Strand heftig an. Auf den Basaltsäulen am Strand brü- ten im Sommer manchmal Papageitaucher.

Übernach- tung in der Region Vík.

4. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 270 km) Über einsame Sanderflächen und weite Lavafelder fahren Sie in den Nationalpark Skaftafell. Dort empfeh- len wir Ihnen eine Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie die Wanderung beliebig ausdehnen. Entlang des größten Gletschers Europas, dem Vatna- jökull, geht es schließlich weiter zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Die Lagune fasziniert durch die unzähligen Eisberge, die in ihr herumschwimmen. Hier bietet sich eine Fahrt zwischen den Eisbergen an.

5. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca.

300 km) Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpas- sen. Die privat zusammengetragene Sammlung ist un- beschreiblich vielfältig und ist sowohl im Haus als auch im wunderschön angelegten Garten zu sehen. In Fás- krúdsfjördur ist es interessant, dass alle Straßennamen seit ein paar Jahren in Gedenken an die französischen Fischer im 19. Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch beschildert sind. Übernachtung in Region Egilsstadir. 6. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Ásbyrgi • Húsavík (ca. 310 km) Wenn Sie wollen, können Sie auf dem Weg zum Dettifoss einen Abstecher zum schön gelegenen Fjallakaffi im Mödrudalur machen.

Bei gutem Wetter haben Sie Aussicht auf den Tafelvulkan Herdubreid im Hochland. Über die abenteuerliche Straße 864 geht es schließlich zum mächtigen Wasserfall Dettifoss (saison- abhängig), der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. Das Wasser kommt vom großen Gletscher Vatnajökull. In der sagenumwobenen Senke Ásbyrgi empfehlen wir einen kurzen Spaziergang zum See unterhalb der Schlucht- wand, an dem im Frühsommer Pfeifenten nisten. Zuletzt geht es in die kleine Fischerstadt Húsavík. Sie können dort an einer ca. 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt teilnehmen. Tagesziel ist Ihre Unterkunft im Mývatn/ Godafoss/Húsavík-Gebiet, Übernachtung für zwei Nächte.

7. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Verbringen Sie den ganzen Tag im wunderschönen Gebiet des Mývatnsees. Am See finden Sie die Pseudokrater bei Skútustadir, aus denen nie Lava geflossen ist. Sie sind durch Wasserex- plosionen unter heißer Lava entstanden. In Dimmubor- gir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad im natürlich heißen Wasser in der „Lagune des Nordens” zu nehmen. Am Námaskard warten blubbernde Schlammquellen. Weni- ge Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla. Sie befinden sich in der Region Mývatn in einem der vulka- nisch aktivsten Gebiete Islands.

8. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca. 250 km) Fahrt nach Akureyri mit Stopp am Wasserfall Godafoss. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit für einen Bummel durch die Stadt am Eyjafjördur. Von Akureyri fahren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadals- heidi in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang der Küste durch die Orte Ólafsfjördur und Siglufjördur (ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den Torfhof Glaumbaer bei Varmahlíd zu besichtigen. 9. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 260 km) Sie verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den Hvalfjördur.

Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 110 km zusätzlich). Tagesziel ist Reykjavík. Rest des Tages für einen Bummel durch Reykjavík zur freien Verfügung. 10. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Island in 10 Tagen Wenn Sie einen Geländewagen buchen, können Sie von ca. 20.06. bis 10.09. am 9. Tag anstatt der Ring- straße im Westen quer durch das Hochland, entlang der Kjölur-Hochlandpiste, fahren (siehe gestrichelte Linie in der Island-Karte oben – bitte bei Buchung bekannt geben). Auf dem Weg liegen u.

a. das Geother- malgebiet Hveravellir sowie Gullfoss und Geysir bevor Sie am Abend Reykjavík erreichen. „Vielen Dank für einen rundum gelungenen Urlaub!! Von Anfang an hat einfach alles gestimmt: sehr nette und kompetente Beratung, tolle Unterkünfte und perfekt abgestimmte Reiseunterlagen (Reiseführer, Karte, Gebrauchsanweisung, Routenplanung). Einziges Minus: An einigen Orten wären wir gerne noch etwas länger geblieben, die größtenteils familiär und sehr liebevoll geführten Unterkünfte waren ‚nur‘ zum Übernachten eigentlich viel zu schade! Wir hatten eine traumhafte Zeit in Island! Die 10-Tages-Rundreise hat uns auf jeden Fall Geschmack auf mehr gemacht und wir kommen bestimmt noch einmal wieder.“ Andrea und Mario aus Dortmund, 14.06.–24.06.2015 TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Mi., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.910,– € 2.060,– € 1 (EZ)** 2.950,– € 3.250,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.930,– € 2.095,– € 3 (3BZ)* 1.680,– € 1.795,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.990,– € 2.190,– € 3 (3BZ)* 1.725,– € 1.860,– € 4 (2 DZ) 1.770,– € 1.870,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.185,– € 2.485,– € 3 (3BZ)* 1.855,– € 2.050,– € 4 (2 DZ) 1.865,– € 2.015,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 300,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.025,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 600,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Ringstraße Nr. 1 am Namaskard

ISLANDGRÖNLAND, FÄRÖER SPITZBERGEN 2018 - SET GEO-AKTIV REISEN GMBH

LEISTUNGEN 10 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (5 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC) • 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flugha- fen nach Keflavík, Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft in Reykjavík. 2. Tag: Borgarfjördur • Snaefellsnes (ca. 250 km) Heute Vormittag können Sie noch durch Reykjavík bum- meln und/oder eines der Museen besuchen. Am frühen Nachmittag verlassen Sie das Hauptstadtgebiet. Neh- men Sie die Strecke am malerischen Hvalfjördur entlang ins Borgarfjördurgebiet. Bei Borgarnes zweigt die Stra- ße Richtung Snaefellsnes ab. Heute und morgen haben Sie fast immer das Meer im Blick. Übernachtung auf Snaefellsnes für 2 Nächte.

3. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Erkunden Sie Snaefellsnes: Machen Sie immer wieder Spaziergänge an der rauen Küste in Arnastapi, die von unzähligen Vö- geln belagert wird (Mai bis August), am Sandstrand von Búdir, zu den Lavazinnen Lóndrangar und am Strand von Djúpalónssandur. Eine schöne Küstenwanderung führt z. B. von Arnastapi nach Hellnar und auf gleichem Weg wieder zurück. 4. Tag: Borgarfjördur • Thingvellir • Südisland (ca. 260 km) Im Borgarfjördur empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zu den einzigartigen Wasserfällen Hraun- fossar und zur produktivsten Heißwasserquelle Islands, Deildartunguhver (ca.

110 km zusätzlich). Am Nachmit- tag erreichen Sie in den Nationalpark Thingvellir. Dort können Sie durch die Allmännerschlucht zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche spazieren. Tagesziel ist die Region Hveragerdi/Laugarvatn/Hella, Übernach- tung für 3 Nächte.

5. Tag: Gullfoss • Geysir (ca. 80–120 km) Heute ha- ben Sie den ganzen Tag Zeit, um das Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur zu besichtigen. Nur ein paar Kilometer weiter liegt der wunderschöne Wasser- fall Gullfoss. In Flúdir können Sie im Schwimmbad die wohltuende Wärme der natürlich heißen Quellen genie- ßen. 6. Tag: Tag zur freien Verfügung in Südisland Rund um den Zentralvulkan Hengill gibt es traumhafte Wan- dermöglichkeiten (Region Hveragerdi). Von mehreren Parkplätzen ausgehend kann man kürzere oder längere Wanderungen machen. Oder Sie nutzen den Tag, um von Bakki mit der Fähre auf die Westmänner Inseln zu fahren.

Wenn Sie in der Hauptsaison unterwegs sind, können Sie an diesem Tag auch einen Ausflug mit dem Linienbus ins Hochland machen (entweder nach Land- mannalaugar oder nach Thórsmörk, Details/Preise siehe Seite 40).

7. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 220 km) Ein paar Kilometer abseits der Ringstraße liegt der faszi- nierende Wasserfall Seljalandsfoss. Nächste Station ist Skógar, wo Sie den wunderschönen 60 m hohen Was- serfall Skógafoss und das interessante Heimatmuseum besichtigen können. In Vík können Sie am schwarzen Strand einen Spaziergang machen und die Lavazinnen Reynisdrangar vor der Küste bestaunen. Übernachtung in Kirkjubaerjarklaustur oder Umgebung (2 Nächte). 8. Tag: Gletscherlagune Jökulsárlón • Nationalpark Skaftafell (ca. 120–250 km) Die Gletscherlagune Jö- kulsárlón ist der Höhepunkt an der Südküste Islands.

In der Lagune schwimmen unzählige Eisberge. Sie können an der Lagune entlang spazieren und/oder eine Boots- fahrt machen und die einzigartigen Eisbergformationen auf sich wirken lassen – traumhafte Fotomotive! Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Nationalpark Skaf- tafell, am Fuße des höchsten Gipfels Islands, Hvannada- lshnjúkur (2110 m). Obwohl das Gebiet von Gletscher- zungen eingerahmt ist, gibt es eine üppige Vegetation. Nach einer kurzen Wanderung taucht inmitten einer grünen Berglandschaft der Wasserfall Svartifoss auf, der von Basaltsäulen umgeben ist, die wie Orgelpfei- fen angeordnet sind.

Weiter geht es zum Sjónasker und der Blick öffnet sich auf die Sanderebenen und die Gletscherzungen. Hier im Nationalpark können Sie sich auch den Wunsch nach einer Gletscherwanderung erfüllen (gute Wanderschuhe mit Profilsohle sollten Sie dabei haben und auch warme Kleidung, sonstige Glet- scherausrüstung wird gestellt): • Leichte Tour (ca. 2,5–3 Std. gesamt, davon 1,5–2 Std. auf dem Eis): ganzjährig, täglich (außer 24.12., 25.12., 01.01.) um 10:00/10:30/14:00/14:30 Uhr, von 01.07.–31.08. um 10:00/11:00/12:00/13:00/14:00 /15:00 Uhr, € 90,– pro Person. • Mittlere Tour (ca. 4 Std. gesamt, davon 3,5 Std.

auf dem Eis): 01.05.–30.09., täglich um 09:00 und 13:00 Uhr, von 01.07.–31.08. zusätzlich auch um 09:30 und 13:30 Uhr € 140,– pro Person.

9. Tag: Südküste • Reykjanes (ca. 290 km) Heute Morgen verlassen Sie die Region Kirkjubaejarklaustur und fahren entlang der Südküste nach Westen. Be- sichtigungen, die Sie am 7. Tag nicht gemacht haben, können Sie heute nachholen – oder vielleicht wollen Sie die Wasserfälle ja noch ein zweites Mal genießen. Über Reykjavík gelangen Sie auf die Halbinsel Reykjanes. Dort können Sie die heißen Quellen und blubbernden Schlammtümpel von Krýsuvík bestaunen. Im Anschluss können Sie den Tag im milchig-blauen Thermalwasser der berühmten isländischen Blauen Lagune ausklingen lassen (Eintritt muss vorgebucht werden).

Übernach- tung in der Nähe der Blauen Lagune. 10. Tag: Rückreise (ca. 15–25 km) Fahrt zum Flugha- fen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Südwest-Island intensiv erleben Wenn Sie in der Hauptsaison unterwegs sind und die Autokat. F buchen, können Sie am 7. Tag folgende Hochlandstrecke fahren (nur mit Geländewagen im Zeitraum ab ca. 20.06. bis 10.09. möglich; es müssen teilweise Flüsse/Bäche durchfahren werden): von Ihrer Unterkunft über Landmannalaugar nach Kirkju- baejarklaustur. In Landmannalaugar können Sie durch die farbenprächtige Bergwelt wandern und/oder ein Bad im natürlich heißen Bach nehmen.

Die Besichtigungen entlang der Südküste können Sie dann am 9. Tag auf der Fahrt nach Reykjanes nachholen.

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Mi., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08. A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.995,– € 2.145,– € 1 (EZ)** 3.090,– € 3.385,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.015,– € 2.180,– € 3 (3BZ)* 1.725,– € 1.840,– € T Toyota Auris Wagon o.ä.

2WD 2 (DZ) 2.075,– € 2.275,– € 3 (3BZ)* 1.770,– € 1.900,– € 4 (2 DZ) 1.855,– € 1.955,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.270,– € 2.565,– € 3 (3BZ)* 1.895,– € 2.095,– € 4 (2 DZ) 1.950,– € 2.100,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 250,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.195,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 500,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Seljalandsfoss

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 11 • Flug ab gebuchtem Flughafen, inkl. Flughafensteuern • Flug mit Air Iceland Connect Reykjavík – Akureyri und Egilsstadir – Reykjavík, inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Transfers am 1. und 10. Tag • Taxi-Transfers in Reykjavík am 2. und 9. Tag • 8 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Flughafen Akureyri / bis Flughafen Egilsstadir (inkl. Einwegmiete) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehaltes (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (4 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC) • 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Is- land. FlyBus Transfer zur Unterkunft in Reykjavík. 2. Tag: Reykjavík • Flug nach Akureyri • Ólafsfjör- dur/Siglufjördur (ca. 80–215 km) Taxi-Transfer von Ihrer Unterkunft zum Inlandsflughafen in Reykjavík. Flug mit Air Iceland Connect von Reykjavík nach Aku- reyri (morgens oder mittags). Beim kleinen Flughafen Akureyri übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Je nach An- kunftszeit in Akureyri können Sie entweder die längere Strecke über Varmahlid und Hofsós am Skagafjördur entlangfahren und u.

a. den Torfbauernhof Glaumbaer besuchen (ca. 215 km). Oder Sie wählen die kürzere Strecke entlang des Eyjafjördur in die Region Ólafsfjör- dur/Siglufjördur (2 Nächte).

3. Tag: Ólafsfjördur • Siglufjördur Die Tröllaskagi- Halbinsel zwischen Eyjafjördur und Skagafjördur be- steht hauptsächlich aus mehrere Millionen Jahre alten Basaltschichten, die von Gletschern geformt wurden. Heute gibt es nur noch Kleingletscher, die in der alpi- nen Landschaft farbliche Akzente setzen. Das malerisch gelegene Dorf Siglufjördur war im letzten Jahrhundert ein Zentrum des Heringsfangs und der Heringsverarbei- tung. Besuchen Sie das interessante kleine Museum zu diesem Thema. Erkunden Sie auch die Fjordwelten rund um Siglufjördur und Ólafsfjördur. Im Svarfadardalur bei Dalvík gibt es schöne Wandermöglichkeiten – teils aus- geschildert, teils auf alten Schafspfaden.

4. Tag: Ólafsfjördur/Siglufjördur • Akureyri • Mý- vatn (ca. 230 km) Vielleicht haben Sie auf dem Weg nach Akureyri Lust auf eine Walbeobachtungsfahrt ab Hjalteyri? Von Mai bis September werden bis zu 4 Ab- fahrten pro Tag (09:30 h/12:30 h/15:00 h/17:30 h) angeboten. Dauer ca. 2 Stunden; Preis € 72,– p. P.. In Akureyri lohnt ein Bummel durch die kleine Stadt. Auf der Fahrt in die Region Mývatn kommen Sie am Wasser- fall Godafoss vorbei, einem der schönsten des Landes. Übernachtung in der Region Godafoss/Mývatn/Húsavík (2 Nächte).

5. Tag: Mývatngebiet (ca. 100–150 km) Rund um den Mývatn-See haben Sie viele Gelegenheiten zu Wan- derungen, z.

B. an den Pseudokratern von Skútustadir, durch die bizarren Lavaformationen von Dimmuborgir, auf den Aschekrater Hverfjall und an der Leirhnjúkur- Spalte am Zentralvulkan Krafla. Am Námaskard erleben Sie die Urgewalten der Erde, die vielen Krater sind mit kochendem Schlamm gefüllt. Schwefelgeruch liegt in der Luft! Verwöhnen Sie sich am Ende eines abwechs- lungsreichen Tages mit einem Bad im natürlich heißen Wasser in der „Lagune des Nordens”. 6. Tag: Mývatn • Dettifoss • Egilsstadir (ca. 260–320 km) Wenn Sie möchten, können Sie heute noch den Vormittag rund um den Mývatn verbringen oder gleich morgens Richtung Osten starten.

Nur wenige Kilometer von der Ringstraße entfernt liegt der beeindruckende Wasserfall Dettifoss. Das meist graubraune Gletscher- wasser mit Ursprung am Vatnajökull fällt ca. 44 m don- nernd in die Schlucht. Ein grandioses Schauspiel! Das Fjallakaffi im Mödrudalur abseits der Ringstraße ist ein idealer Platz für eine Mittagspause oder Kaffeestopp. Bei gutem Wetter können Sie den Ausblick auf den Ta- felvulkan Herdubreid im Hochland genießen. Durch die öde, aber dadurch nicht weniger faszinierende Hoche- bene Mödrudalsöraefi nähern Sie sich Egilsstadir. Über- nachtung dort oder in der Region oder im Borgarfjördur Eystri (3 Nächte).

7. & 8. Tag: Region Egilsstadir Heute und morgen ha- ben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sehr empfehlens- wert ist eine Fahrt in den Borgarfjördur Eystri, wo far- benprächtige Berge, Felsen und seltene Gesteinsarten bewundert werden können. Wanderfreunde finden dort z. a. die tolle Route zum Storurd in den Dyrfjöll Bergen. Im kleinen Hafen von Bakkagerdi gibt es einen Vogel- felsen, auf dem auch sehr oft Papageitaucher zu finden sind (ab ca. Mitte Mai bis Mitte August). Eine weitere Möglichkeit ist eine Rundfahrt um den Lagarfljót-See bei Egilsstadir. Volkssagen zufolge haust hier der Lindwurm „Lagarfljótsormurinn“, der einen Goldschatz bewacht.

Bei Hallormsstadur liegt Islands größtes zusammen- hängendes Waldgebiet. Die Wanderung zum Wasserfall Hengifoss sollten Sie sich nicht entgehen lassen. 9. Tag: Egilsstadir • Flug nach Reykjavík Morgens oder mittags Fahrt zum Flughafen Egilsstadir, Rückgabe des Mietwagens und Flug mit Air Iceland Connect nach Reykjavík. Taxi-Transfer zur Unterkunft in Reykjavík. Verbringen Sie den restlichen Tag mit der Erkundung von Reykjavík. Die charmante Altstadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Ein guter Ausgangspunkt ist die Kirche Hallgrímskirche, mit ihrem hohen Kirchturm ein Wahrzeichen der Stadt.

Rund um den Stadtteich Tjörnin finden Sie das Parlament, die Domkirkja, das fu- turistische Rathaus. Unbedingt sehenswert ist auch das neue Konzerthaus Harpa beim Hafen. Die zahlreichen gemütlichen Cafés an den Plätzen der Altstadt und am Alten Hafen laden zum Verweilen ein.

10. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen und Rückflug. Islands Nordosten TERMINE & PREISE 2018 Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Bei Abflug am Sonntag oder Donnerstag bietet Icelandair eine durchgängige Flug- verbindung über Keflavík nach Akureyri. Die erste Nacht verbringen Sie dann nicht in Reykjavík, sondern in Akureyri. Gerne unterbreiten wir Ihnen für Ihren Wunschtermin ein Angebot.

Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Mi., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08. A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.565,– € 2.695,– € 1 (EZ)** 3.820,– € 4.085,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.580,– € 2.730,– € 3 (3BZ)* 2.310,– € 2.410,– € T Toyota Auris Wagon o.ä.

2WD 2 (DZ) 2.635,– € 2.815,– € 3 (3BZ)* 2.345,– € 2.465,– € 4 (2 DZ) 2.425,– € 2.515,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.810,– € 3.075,– € 3 (3BZ)* 2.460,– € 2.640,– € 4 (2 DZ) 2.510,– € 2.645,– € Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 200,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.340,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 400,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage ŒAufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. „Es war ein toller Urlaub. Alles hat hundertprozentig geklappt. Island hat mir sehr gut gefallen. Der Norden hat mir besonders gut gefallen.

Habe Wale beobachten können. Es war ein bekannter Wal, der das dritte Jahr dort im Fjord war. Er hat für uns ‚getanzt‘! Auch Papageitaucher habe ich gesehen. Die Landschaft kam mir oft surrealistisch vor. Vielen Dank.“ E. M., 20.06.–29.06.2017 Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík in den Dyrfjöll Bergen

LEISTUNGEN 12 | Island – Mietwagen Rundreise Unbekannte Westfjorde „Vielen Dank für die ganze Organisation und Unterstützung und die wertvollen Tipps! Die Unterkünfte waren klasse, mit dem Wetter hatten wir auch Glück und es war ein grandioses Erlebnis! Un- sere Walbeobachtung haben wir von Holmavik aus gestartet. Es war aus der Not heraus, da in Olavsvik nichts mehr frei war! Holmavik war noch nicht so bekannt dafür, wir waren relativ wenig Personen an Bord. In der Bucht sind viele Wale, vor allem Buckelwale!

Wir sind alle 3 wahnsinnig beeindruckt von diesem Land und werden bestimmt nochmal im Winter dorthinfahren! Ein großes Dankeschön für die wirklich tolle Reise!“ Nadine, Marco & Luka, 11.07.–21.07.2017 „Unbekannte Westfjorde” als Baustein Diese Reise kann problemlos auch als Baustein zur Erweiterung Ihrer geplanten Islandreise verwendet werden (Route/Preise siehe www.set-geo-aktiv.de).

Sprechen Sie uns an, wir erstellen gerne ein maßge- schneidertes Angebot für Ihre Wunschreise! • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 9 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (4 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC) • 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík. 2. Tag: Thingvellir • Snaefellsnes (ca. 250 km) Fahrt in den geologisch und historisch hochinteressanten Na- tionalpark Thingvellir. Dort hat sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal im Jahr getroffen. Wan- dern Sie durch die Almannagjá, zum Wasserfall Öxarár- foss und zur kleinen Kirche beim Pfarrhof. Anschließend fahren Sie weiter über Borgarnes auf die Halbinsel Snaefellsnes (2 Nächte).

Wenn Sie Ihre Etappe ausdeh- nen möchten, können Sie im Borgarfjördur zu den Was- serfällen Hraunfossar fahren (ca. 110 km mehr). 3. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Der ganze Tag steht Ihnen zur Erkundung der wunderschönen Halb- insel zur Verfügung. Machen Sie Spaziergänge an der rauen Küste in Arnastapi, die von unzähligen Vögeln be- lagert wird, am einsamen Sandstrand von Búdir oder zu den Lavazinnen Lóndrangar.

4. Tag: Snaefellsnes • Látrabjarg (ca. 150–200 km) Mit der Fähre Baldur von Stykkishólmur über Flatey in die Westfjorde (nicht inkl., € 48,– pro Auto bis 5 m Länge plus € 48,– pro Person von 01.06.–31.08. täg- lich um 09:00 Uhr oder um 15:45 Uhr–keine Überfahrt am 03.06.2018; außerhalb dieser Zeit von So.–Fr. um 15:00 Uhr; Fahrzeit ca. 2,5 Std.–Vorbuchung über uns empfohlen). Fahrt zum westlichsten Punkt Islands, zur Klippe Látrabjarg. Die Klippen sind bis zu 450 m hoch und mehrere Kilometer lang. Von Mai bis ca. Mitte Au- gust finden sich dort Millionen von Seevögeln ein, da- runter auch Papageitaucher, Tölpel, Lummen.

5. Tag: Látrabjarg • Ísafjördur (ca. 200 km) Am Ende des heutigen Tages werden Sie restlos von den West- fjorden begeistert sein. Sie erleben die Fjordlandschaft mal aus der Froschperspektive entlang der Küste und mal aus der Vogelperspektive, wenn Sie über die Berg- rücken in den nächsten Fjord fahren – einfach unbe- schreiblich schön! Auf dem Weg nach Ísafjördur sollten Sie den wunderschönen Wasserfall Dynjandi (Fjallfoss) besichtigen. Sehenswert sind auch die kleinen Dörfer in den einzelnen Fjorden. Übernachtung in Ísafjördur oder Umgebung.

6. Tag: Ísafjördur • Bolungarvík (ca. 0–50 km) Er- kunden Sie die gemütliche Stadt Ísafjördur. Interessant ist ein Besuch des Heimatmuseums am Hafen. Einen guten Eindruck über das harte Leben der Fischer ver- mittelt die original erhaltene Fischerkate in Ósvör in der Nähe von Bolungarvík. Vielleicht haben Sie auch Lust zu einem Bootsausflug auf die Insel Vigur oder zu einer geführten Wanderung (siehe Seite 43)? 7. Tag: Ísafjördur • Holmavík (ca. 230 km) Genießen Sie die Fahrt entlang der Küste. In Reykjanes empfehlen wir ein Bad im großen Pool – ein fantastischer Ort für ein Bad im natürlich heißen Wasser vor dieser Natur- kulisse! Wenn Sie Ihre Tagestour ausdehnen möchten, können Sie einen Abstecher in die Gegend am Gletscher Drangajökull machen (ca.

80 km zusätzlich). Übernach- tung in der Region Holmavík/Drangsnes für die näch- sten beiden Nächte.

8. Tag: Drangsnes (• Djupavík) (ca. 200 km) In Hol- mavík lohnt ein Besuch des Magie-Museums und/oder eine Walbeboachtungsfahrt (ca. 2 Std., € 65,– pro Per- son). Rund um Hólmavík und Drangsnes gibt es zahl- reiche Wanderwege. Landschaftlich reizvoll ist auch ein Ausflug in die Gegend des Reykjarfjördurs nach Djupa- vík. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. An der Küste halten sich oft Seehunde auf und das Meer schwemmt Treibholz an. 9. Tag: Hólmavík • Reykjavík (ca. 320 km) Sie verlas- sen die Westfjorde und fahren am Hrútafjördur entlang zur Ringstraße zurück. Auf dem Weg nach Reykjavík können Sie einen Stopp am Vulkankrater Grábrok und in der kleinen Stadt Borgarnes einlegen.

Übernachtung im Großraum Reykjavík.

10. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 200,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.135,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 400,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Mi., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.970,– € 2.120,– € 1 (EZ)** 3.015,– € 3.315,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 1.990,– € 2.155,– € 3 (3BZ)* 1.710,– € 1.820,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.050,– € 2.250,– € 3 (3BZ)* 1.750,– € 1.880,– € 4 (2 DZ) 1.830,– € 1.930,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.245,– € 2.545,– € 3 (3BZ)* 1.880,– € 2.080,– € 4 (2 DZ) 1.925,– € 2.075,– € Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík bei Djúpavík, Kundenbild Hans-Christian Anger

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 13 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 8 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (5 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 3 x Zimmer Dusche/WC) • 1 Nacht im Hochland in einem einfachen Zimmer in einer Hütte (inkl. Toilette in der Hütte, Duschen in separatem Gebäude) • 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flug- hafennähe oder im Großraum Reykjavík. 2. Tag: Südküste • Vík • Kirkjubaejarklaustur (ca. 250 km) Fahrt entlang der Südküste. Wir empfehlen Ihnen, am Fuße der Gletschervulkane Eyja-fjallajökull und Mýrdalsjökull bis Dyrhólaey sowie zum schwarzen Strand in Reynishverfi zu fahren. In Skógar Möglichkeit zum Besuch des einzigartigen Heimatmuseums und des imposanten Wasserfalls Skógafoss. Übernachtung in Kirkjubaejarklaustur oder Umgebung.

3.Tag:Laki-Krater•Gletscherlagune(ca.100–250 km) Heute haben Sie interessante Möglichkeiten Ihren Tag zu gestalten. Sie können entweder einen Tagesausflug zu den Laki-Kratern im Hochland unternehmen oder Sie fahren zur Gletscherlagune Jökulsárlón und in den Nationalpark Skaftafell (dort Gletscherwanderung im Nationalpark möglich, Details/Preise siehe Seite 43). 4. Tag: Landmannalaugar • Eldgjá • Hrauneyjar (ca. 200 km) Über die faszinierende Route Fjallabak geht es zur „Feuerschlucht” Eldgjá und weiter nach Landman- nalaugar, einer Perle der isländischen Natur. Zeit für eine Wanderung und/oder ein entspannendes Bad in einer heißen Quelle im Gebiet der ockerfarbenen Rhy- olithberge.

Übernachtung in einem Gästehaus am Rand des Hochlands.

5. Tag: Hrauneyjar • Sprengisandur • Mývatn (ca. 250 km) Sie fahren heute die in alten Zeiten berüchtigte und gefürchtete Hochlandpiste Sprengisandur nach Norden. Auf halber Strecke liegt die „Oase” Nyidalur. Im weiteren Verlauf haben Sie bei gutem Fernblick Aussicht auf die Tafelberge im östlichen Hochland. Tagesziel ist Ihre Unterkunft in der Region Godafoss/Mývatn/Húsa- vík. Übernachtung dort für 3 Nächte. 6. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Am Mývatn-See finden Sie die Pseudokrater von Skútustadir, aus denen nie Lava geflossen ist. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern.

Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune des Nordens” zu nehmen. Am Námaskard warten blub- bernde Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla. Den ganzen Tag befinden Sie sich in einer der vulkanisch aktivsten Regionen Is- lands. Wenn Sie ein langer Tag nicht abschreckt, können Sie auch noch einen Abstecher zum Wasserfall Dettifoss unternehmen.

7. Tag: Askja (ca. 320–380 km) Fahrt durch das bi- zarre Lavafeld Ódádahraun ins Hochland zur Caldera Askja. Bitte erkundigen Sie sich am Morgen in Ihrer Un- terkunft über die aktuell beste Strecke, es müssen Fur- ten gemeistert werden. Den ganzen Tag werden Sie von der „Königin der isländischen Berge”, dem Tafelvulkan Herdubreid, begleitet. 8. Tag: Godafoss • Akureyri • Kjölur • Kerlingarfjöll (ca. 320–380 km) Auf dem Weg nach Akureyri liegt der wunderschöne Wasserfall Godafoss. Möglichkeit zur Besichtigung von Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Anschließend Fahrt durch das Öxnadalur. In Glaumbaer ist das Freilichtmuseum einen Besuch wert.

Jetzt geht es wieder ins isländische Hochland entlang der Kjölur- Hochlandpiste. Auf halber Strecke nach Süden liegt das Geothermalgebiet Hveravellir mit vielen heißen Quel- len und der Möglichkeit ein Bad im natürlich warmen Pool zu nehmen. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Kerlingarfjöll. Ein ideales Wandergebiet inmitten ocker- farbener Rhyolithberge und heißen Quellen. Übernach- tung dort oder in Hveravellir. Sollten Sie lieber in einem Gästehaus übernachten wollen, müssten Sie bis zum Geysir-Gebiet weiterfahren (bitte bei Buchung bekannt geben).

9. Tag: Kjölur • Geysir • Thingvellir • Reykjavík (ca. 120–180 km) Der südliche Teil der Kjölur-Piste liegt noch vor Ihnen. Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull weiter zum Gullfoss, dem goldenen Was- serfall. Anschließend fahren Sie in das weltbekannte Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur. Danach geht es weiter zu dem sowohl geschichtlich als auch geologisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Tagesziel ist Reykjavík.

10. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Erlebnis Hochland Für diese Rundreise durch das isländische Hochland empfehlen wir Ihnen die Mietwa- gengruppe G (Landrover Defender 4WD), da dieses Auto für diese Art von Vorhaben am besten geeignet ist.

Beim robusten Landrover (manche nennen dieses Fahrzeug auch „Traktor“) erfolgt die Luftan- saugung für den Motor von oben über den „Rüssel“, dadurch kann bei Flussdurchquerungen–im Vergleich zu anderen Geländewagen–schwer Wasser in den Motor gelangen. Der Landrover ist kein komfortables Fahrzeug, aber durch seine einfache Bauweise ideal für die teils steinigen Hochlandpisten und Furten. Lust auf mehr Zeit im Hochland?

Dann blättern Sie auf Seite 26 zur Reise „Hochland Intensiv“: gleiche Route, aber auf 15 Tage ausgedehnt! Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen erst Ende Juni geöffnet und sind nur mit gelän- degängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse gefurtet werden müssen. TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Mi., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 01.07.– 19.08.

20.08.– 15.09. I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.910,– € 2.495,– € 3 (3BZ)* 2.325,– € 2.050,– € 4 (2 DZ) 2.270,– € 2.060,– € 5 (DZ+3BZ)* 2.065,– € 1.895,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.025,– € 2.565,– € 3 (3BZ)* 2.400,– € 2.095,– € 4 (2 DZ) 2.330,– € 2.100,– € 5 (DZ+3BZ)* 2.110,– € 1.925,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person (ggf. nicht bei 1 Hochland-Nacht) 250,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.275,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Víkursandur / Askja Eldgjá

LEISTUNGEN 14 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 6 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie (2WD) und 4 Tage Geländewagen der gebuchten Kategorie (4WD) ab/ bis Flughafen Keflavik mit Fahrzeugwechsel in Akureyri (inkl. Einwegmiete und Flughafengebühr) Hinweis: Bei Rückflug um Mitternacht Rückgabe des Miet- wagens am 11. Tag gegen Mittag in Reykjavík. Transfer zum Flughafen am Abend mit dem FlyBus. • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 10 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 3 x Zimmer Dusche/WC) • 10 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Buchung (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flug- hafennähe oder im Großraum Reykjavík. 2. Tag: Südküste • Vík/Kirkjubaejarklaustur (ca. 180–250 km) Genießen Sie die Fahrt entlang der Ringstraße Richtung Südosten. Bei guter Sicht, haben Sie Blick auf die Vulkane Hekla und Eyjafjallajökull so- wie die vorgelagerte Inselgruppe der Westmänner.

We- nige Kilometer abseits der Ringstraße liegt der Wasser- fall Seljalandsfoss. Hinter dem Skógafoss soll der Sage nach eine Schatzkiste versteckt sein. Kurz vor Vík liegt die Klippe Dyrhólaey (Befahrung saisonabhängig) und der schwarze Strand von Reynishverfi. Der Strand wur- de von einem amerikanischen Magazin unter die zehn schönsten Strände der Welt gewählt. Der Nordatlantik brandet am schwarzen Strand heftig an. Übernachtung in der Region Vík (ca. 180 km) oder in der Region Kirkju- baejarklaustur (ca. 250 km).

3. Tag: Skaftafell • Gletscherlagune • Höfn (ca. 200–270 km) Über einsame Sanderflächen und wei- te Lavafelder fahren Sie in den Nationalpark Skaftafell. Dort empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum Was- serfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Wenn Sie mehr Zeit haben, können Sie die Wanderung beliebig ausdehnen. Entlang des größten Gletschers Europas, dem Vatnajökull, geht es schließlich weiter zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Die Lagune fasziniert durch die unzähligen Eisberge, die in ihr herumschwim- men. Hier bietet sich eine Fahrt zwischen den Eisbergen an. Übernachtung in der Region Höfn.

4. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpas- sen. Die privat zusammengetragene Sammlung ist un- beschreiblich vielfältig und ist sowohl im Haus als auch im wunderschön angelegten Garten zu sehen. In Fás- krúdsfjördur ist es interessant, dass alle Straßennamen seit ein paar Jahren in Gedenken an die französischen Fischer im 19. Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch beschildert sind. Übernachtung in Region Egilsstadir. 5. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Ásbyrgi • Húsavík (ca. 310 km) Wenn Sie wollen, können Sie auf dem Weg zum Dettifoss einen Abstecher zum schön gelegenen Fjallakaffi im Mödrudalur machen.

Bei gutem Wetter haben Sie Aussicht auf den Tafelvulkan Herdubreid im Hochland. Über die asphaltierte Straße 862 geht es zum mächtigen Wasserfall Dettifoss (saisonabhängig), der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. Das Wasser kommt vom großen Gletscher Vatnajökull. Auf gleicher Strecke zur Ringstraße zurück und Weiterfahrt zum Mývatn. Die restliche Zeit des Tages können Sie die Schlammquellen bei Námaskard besuchen und eine Wanderung im Ge- biet des Zentralvulkans Krafla machen. Übernachtung im Mývatn-/Godafoss-/Húsavík-Gebiet (2 Nächte). 6. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Verbringen Sie den ganzen Tag im wunderschönen Gebiet des Mývatnsees.

Sie befinden sich in der Region Mývatn in einem der vulkanisch aktivsten Gebiete Islands. Am See finden Sie die Pseudokrater bei Skútustadir, aus denen nie Lava ge- flossen ist. Sie sind durch Wasserexplosionen unter hei- ßer Lava entstanden. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad im natürlich heißen Wasser in der „Lagune des Nordens” zu nehmen.

7. Tag: Mývatn • Akureyri • Mietwagenwechsel • Skagafjord (ca. 190 km) Auf dem Weg nach Akureyri liegt der Wasserfall Godafoss. Sie haben auch Zeit, ei- nen Abstecher zum Torfbauernhof Laufás zu machen. Die kleine Stadt Akureyri ist das Zentrum in Nordisland. Bummeln Sie durch die kleine Stadt mit den vielen bun- ten Häusern. In Akureyri tauschen Sie Ihren Mietwagen gegen einen Geländewagen. Danach fahren Sie in das Skagafjördur-Gebiet, das für seine Islandpferdezucht bekannt ist.

8. Tag: Skagafjord • Kjölur • Gullfoss (ca. 240 km) Den Großteil des Tages verbringen Sie heute im Hoch- land: Über die Kjölur-Hochlandpiste geht es ins Hoch- land zum Geothermalgebiet Hveravellir, wo ein Bad im natürlich heißen Pool ein besonderes Erlebnis ist.

Weiterfahrt zum Wasserfall Gullfoss. Danach können Sie noch den aktiven Geysir Strokkur, der alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne in die Luft bläst. Übernachtung in der Region Geysir/Laugarvatn/Flúdir (2 Nächte).

9. Tag: Ausflug Landmannalaugar (ca. 230 km) Ein langer, aber unvergesslich schöner Tag steht bevor. Sie fahren nach Landmannalaugar, einer Perle der islän- dischen Natur. Sie haben Zeit für eine Wanderung durch das Obsidian-Lavafeld zum „bunten“ Berg Brennistein- salda und für ein entspannendes Bad im heißen Bach, jeweils umrahmt von bunten Rhyolithbergen. Rückfahrt zur Unterkunft. 10. Tag: Thingvellir • Reykjavík (ca. 120 km) Zum Abschluss Ihrer Rundreise fahren Sie zum sowohl ge- schichtlich als auch geologisch hochinteressanten Na- tionalpark Thingvellir, wo ab 930 n. Chr. das isländische Parlament viele Jahrhunderte unter freiem Himmel getagt hat.

Vom Aussichtspunkt oberhalb der kleinen Schlucht Almannagjá überblicken Sie den See und den Grabenbruch, der durch das Auseinanderdriften der Kontinentalplatten entstanden ist. Fahrt nach Reykja- vík. Nutzen Sie den restlichen Tag zur Erkundung die- ser Stadt. In den zahlreichen gemütlichen Cafés an den Plätzen der Altstadt lässt es sich gut Pause machen. 11. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Island in 11 Tagen mit Hochland Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen erst Ende Juni ge- öffnet und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse gefurtet werden müssen.

Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnit- te zu informieren!

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Mi., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 21.06.– 19.08. 20.08.– 15.09. A + F Toyota Yaris + Toyota RAV4 o.ä. 2 (DZ) 2.545,– € 2.280,– € 1 (EZ)** 4.175,– € 3.650,– € B + F Toyota Auris + Toyota RAV4 o.ä. 2 (DZ) 2.575,– € 2.295,– € 3 (3BZ)* 2.140,– € 1.960,– € T + F Toyota Auris Wagon + Toyota RAV4 o.ä.

2 (DZ) 2.645,– € 2.345,– € 3 (3BZ)* 2.190,– € 1.990,– € 4 (2 DZ) 2.150,– € 1.995,– € E + I Skoda Octavia + Toyota Land Cruiser o.ä. 2 (DZ) 2.850,– € 2.475,– € 3 (3BZ)* 2.325,– € 2.075,– € 4 (2 DZ) 2.250,– € 2.065,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 350,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.105,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 700,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Im Hochland

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 15 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 12 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC) • 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Island Panorama 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík. 2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca. 120–150 km) Fahrt in den geologisch und historisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Dort hat sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal im Jahr getroffen. Wandern Sie durch die Almannagjá, zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche beim Pfarrhof. Im Geysirgebiet sehen Sie den aktiven Geysir Strokkur, der ca. alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt.

Der Wasserfall Gullfoss wird bei Sonnenschein meist von einem Regen- bogen gekrönt! Übernachtung in der Region Geysir/ Laugarvatn/Flúdir.

3. Tag: Südküste • Vík • Kirkjubaejarklaustur (ca. 230 km) Weiterfahrt zum Wasserfall Skógafoss hinter dem der Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist. In- teressant ist auch das Heimatmuseum in Skógar. Besu- chen Sie den schwarzen Strand bei Vík. Von dort haben Sie einen guten Blick auf die aus dem Meer aufragenden Lavazinnen Reynisdrangar. Faszinierend ist auch der Nordatlantik, der hier am schwarzen Strand heftig an- brandet. Auf den Basaltsäulen am Strand sehen Sie mit Glück Papageitaucher. Übernachtung in der Region Kirkjubaejarklaustur.

4. Tag: Skaftafell • Jökulsárlón • Ostfjorde (ca.

360 km) Wandern Sie im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Entlang des größten Gletschers Europas, Vatnajö- kull, erreichen Sie die Gletscherlagune Jökulsárlón. Die Lagune fasziniert durch die unzähligen Eisberge. Nun geht es auf der Küstenstraße der Ostfjorde in die Region Breiddalsvík. Übernachtung in den Ostfjorden. 5. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir • Mývatn (ca. 310 km) In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Pe- tra nicht verpassen. In Fáskrúdsfjördur lädt ein Besuch des kleinen Museums ein. Das Museum ist den Franzo- sen gewidmet, die im 19.

Jh. zum Fischen in diesen Fjord kamen. Ab Egilsstadir fahren Sie durch fast gänzlich unbewohntes Gebiet in die Region Mývatn/Godafoss/ Husavík (2 Nächte).

6. Tag: Nationalpark Jökulsárgljúfur (ca. 260 km) Fahrt über Húsavík in den Nationalpark Jökulsárgljú- fur, wo Sie in der sagenumwobenen Hufeisenschlucht Ásbyrgi zum Teich am Schluchtende spazieren können. Weiterfahrt zum mächtigen Wasserfall Dettifoss, der in eine ca. 44 m tiefe Schlucht stürzt. 7. Tag: Mývatn • Akureyri (ca. 150–200 km) Am Mývatn finden Sie die Pseudokrater von Skútustadir. Sie sind durch Wasserexplosionen unter heißer Lava entstanden. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Am Námaskard warten blub- bernde Schlammquellen. Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla.

Den ganzen Tag befinden Sie sich in einem der vulkanisch aktivsten Gebiete Is- lands. Wie wäre es mit einem Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune des Nordens”? Halten Sie auf Ihrem Weg nach Akureyri am Wasserfall Godafoss. Am Abend haben Sie Zeit für einen Bummel durch Akureyri. 8. Tag: Akureyri • Hvammstangi (ca. 200 km) Durch malerische Landschaft geht es entlang der Ringstraße in den Skagafjördur. Alternativ können Sie auch entlang der Küste durch die Orte Ólafsfjördur und Siglufjördur fahren (ca. 100 km extra). Verpassen Sie nicht, den Torf- hof Glaumbaer bei Varmahlíd zu besichtigen (fakulta- tiv).

Übernachtung in der Region Hvammstangi. 9. Tag: Hvammstangi • Snaefellsnes (ca. 220 km) Ihr Weg führt entlang des Hrútafjordes über die Laxárdals- heidi nach Búdardalur. Bevor Sie auf Snaefellsnes fah- ren lohnt ein Abstecher zum rekonstruierten Wikinger- hof von Erik dem Roten. In Stykkishólmur können Sie im Hafen eine Bootsfahrt durch die Schärenlandschaft buchen. Übernachtung auf Snaefellsnes (2 Nächte). 10. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Verbringen Sie den ganzen Tag auf der Halbinsel Snaefellsnes mit der wunderschönen Küstenlandschaft. Machen Sie immer wieder Wanderungen an der Küste, z.

B. bei Arnarstapi, Hellnar, Lóndrangar und in Búdir. 11. Tag: Snaefellsnes • Reykjavík (ca. 250 km) Den Vormittag können Sie noch auf Snaefellsnes verbringen. Auf der Fahrt nach Reykjavík lohnt sich ein Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 110 km extra). Für den Rest des Tages bleibt Zeit für einen ersten Bummel durch Reykjavík.

12. Tag: Reykjavík Der ganze Tag steht Ihnen zur Er- kundung der Hauptstadt Islands zur Verfügung. 13. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. „Sie haben mit fachkundiger und liebevoller Hand die richtigen Hotels gebucht, eine tolle Route zusam- mengestellt und uns durch einige Naturwunder begleitet. Ihre Tipps waren super! Im Fazit war das für mich die schönste Reise, die ich je gemacht habe, ich bin völlig tiefenentspannt und voll mit schönen, neuen Ein- drücken nach Hause gekommen. Für mich als Wasserliebhaber waren die vielen Bäder und Hotspots ein Vergnügen, wir waren sicher 12 mal schwimmen.“ Renate L., 28.07.–11.08.2014 „Es hat alles prima geklappt, alle Hotels/Unterkünfte waren sehr gut und die Reiseroute sehr gut durchor- ganisiert.

Wir hatten für isländische Verhältnisse traumhaftes Wetter (Gullfoss mit Regenbogen, Jökulsárlón mit strahlendem Sonnenschein ) und nur zwei Regenschauer in 12 Tagen! Wir werden sie bei jeder Gele- genheit lobend erwähnen, geht`s irgendwann mal wieder nach Island, dann nur über sie! Ein Tipp noch von uns zur Weitergabe an andere Reisende: Die Wanderung bei Hveragerdi ins Reykjadalur zum heißen Bach, indem wir gebadet haben – einfach toll.“ Heiko Dreßler, 28.07.–09.08.2015 TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Mi., Do., Sa.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.445,– € 2.645,– € 1 (EZ)** 3.830,– € 4.225,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.470,– € 2.690,– € 3 (3BZ)* 2.080,– € 2.225,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.550,– € 2.820,– € 3 (3BZ)* 2.135,– € 2.310,– € 4 (2 DZ) 2.265,– € 2.395,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.810,– € 3.210,– € 3 (3BZ)* 2.310,– € 2.570,– € 4 (2 DZ) 2.395,– € 2.595,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 350,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.580,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 700,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Dettifoss, Kundenbild Hans-Christian Anger

LEISTUNGEN 16 | Island – Mietwagen Rundreise 1. Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe (Besuch der Blauen Lagune möglich) oder im Großraum Reykjavík. 2.Tag:Thingvellir•Geysir•Gullfoss(ca.120–150 km) Fahrt in den geologisch und historisch hochinteres- santen Nationalpark Thingvellir. Wandern Sie durch die Almannagjá, zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche. Nach kurzer Fahrt gelangen Sie in das Geysirge- biet mit dem aktiven Geysir Strokkur, der ca.

alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt, und zum Wasserfall Gullfoss. Übernach- tung in der Region Hella/Flúdir (2 Nächte). 3. Tag: Reiten Sicherlich werden Sie so viel Zeit wie möglich auf dem Rücken eines Pferdes verbringen wollen. Machen Sie eine 4–5 stündige Reittour und erleben Sie dabei die grüne Landschaft Südislands (ca. 210,– € p. P. inkl. Lunchpaket; kürzere Reittouren ab 1 Std., ab 60,– € p. P.).

4. Tag: Südküste • Vík • Kirkjubaejarklaustur (ca. 230 km) Weiterfahrt zum Wasserfall Skógafoss hinter dem der Sage nach eine Schatzkiste versteckt ist. In- teressant ist auch das Heimatmuseum in Skógar. Besu- chen Sie den schwarzen Strand bei Vík. Auf den Basalt- säulen am Strand sehen Sie mit Glück Papageitaucher. Übernachtung in der Region Kirkjubaejarklaustur. 5. Tag: Skaftafell • Jökulsárlón (ca. 200 km) Im Nati- onalpark Skaftafell können Sie zum Wasserfall Svartifoss wandern. Die Gletscherlagune Jökulsárlón fasziniert durch die unzähligen Eisberge. Hier bietet sich eine Bootsfahrt zwischen den Eisbergen an.

Übernachtung in der Region Höfn.

6. Tag: Höfn im Hornafjord • Egilsstadir (ca. 330 km) In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Pe- tra nicht verpassen. In Fáskrudsfjördur ist es interessant, dass alle Straßennamen seit ein paar Jahren in Geden- ken an die französischen Fischer im 19. Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch beschildert sind. Weiterfahrt in die Region Egilsstadir. Übernachtung auf einem Pferde- hof für zwei Nächte (sehr einfach, typisch isländisch, nur Zimmer mit Etagen-Dusche/WC) oder in einem Gäste- haus in der Nähe des Pferdehofs.

7. Tag: Reiten Es wird je nach Reiterhof meist 2x täglich eine geführte Reittour angeboten (ca.

2 Std., 95,– € p. P.). Längere Reittouren nach Absprache und Vorausbu- chung empfohlen (z. B. 4 Std. ca. 160,– € p. P.). Ein idea- ler Platz übrigens, um die Seele baumeln zu lassen und die bisherigen Eindrücke wirken zu lassen. 8. Tag: Egilsstadir • Halbinsel Tjörnes (ca. 310 km) Über die einsamen Landstriche Mödrudalur oder Langi- dalur fahren Sie in das Mývatn-Gebiet. Wenn Sie über Mödrudalur fahren, empfehlen wir eine Kaffeepause im Fjallakaffi. Bei gutem Wetter sehen Sie den Tafelvulkan Herdubreid im Hochland. Tagesziel ist Ihre Unterkunft im Adaldalur. Übernachtung für drei Nächte auf einer Pferdefarm oder einer anderen Farmunterkunft in der Nähe.

9.–10. Tag: Reiten Im Adaldalur lässt es sich vorzüglich ausreiten. Von ein- bis mehrstündigen Reittouren ist al- les möglich (1,5–2 Std. ab 80,– € p. P.), sogar ein Ausritt in der Mitternachtssonne (wetterabhängig)! Längere Reittouren können Sie individuell mit dem Pferdehof absprechen. Außerdem gibt es rund um den Mývatn-See viel zu sehen (siehe Seite 15, 7. Tag) oder Sie nehmen in Húsavík an einer 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt teil. 11.Tag:Mývatn•Akureyri•Hvammstangi(ca.270km) Durch malerische Landschaft geht es entlang der Ring- straße in den Skagafjördur. Verpassen Sie nicht, den Torfhof Glaumbaer bei Varmahlíd zu besichtigen (fakul- tativ).

Übernachtung in der Region Hvammstangi. 12. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 260 km) Sie verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 110 km zusätzlich). Tagesziel ist Reykjavík. 13. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Reiten & Reisen „Útnyrdingsstadir (bei Egilsstadir) ist wahrlich ein Tipp für Reiter! Wir mussten das erste Mal in Island helfen, die Pferde zu putzen und zu satteln.

Danach drehten wir ein paar Runden vor dem Stall, um uns an die Pferde zu gewöhnen und um Stefan die Gelegenheit zu geben, zu sehen wie wir reiten. Es ging über Wiesen, an einem kleinen See vorbei und über Hügel eine große Runde um den Hof herum. Höhepunkt war ein Ritt durch den südlich von Egilsstaðir gele- genen Lärchenwald auf einen Felsenhügel, von dem man einen großartigen Blick über den bei Egistadir gelegenen ca. 40 km langen See hat.“ Tabea, Britta, Gerd; 21.06.–09.07.2016 Desinfektion von Reitbekleidung Um Infektionskrankheiten von Island fernzuhalten, müssen Reiter folgendes beachten: die Einfuhr von gebrauchtem Reitzeug (z.

B. Decken, Peitschen, Striegel, Lederhandschuhe, Leder-Reitschuhe, Wachsmäntel, Reithelme) und aller weiterer nicht vollständig desinfizierbarer Reit- bekleidung ist verboten. Gebrauchte Gummi-Reits- tiefel etc. können eingeführt werden, müssen jedoch vor der Reise vom amtlichen Tierarzt nachweislich desinfiziert werden.

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 12 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (8 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC) • 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Mi., Do., Sa.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.395,– € 2.595,– € 1 (EZ)** 3.735,– € 4.130,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.425,– € 2.645,– € 3 (3BZ)* 2.060,– € 2.210,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.510,– € 2.775,– € 3 (3BZ)* 2.115,– € 2.295,– € 4 (2 DZ) 2.220,– € 2.355,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.765,– € 3.165,– € 3 (3BZ)* 2.290,– € 2.555,– € 4 (2 DZ) 2.350,– € 2.550,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 400,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.455,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 800,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage TERMINE & PREISE 2018 Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Ausritt rund um Húsey

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 17 • Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück, Flug mit Air Iceland Akureyri – Reykjavík inkl. Flughafen- steuern • Taxi-Transfer am 12. Tag und FlyBus-Transfer am 13. Tag • 11 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Flughafen Keflavík / bis Flughafen Akureyri (inkl. Einwegmiete) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 11 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC) • 1 Nacht im Hochland in einem einfachen Zimmer in einer Hütte (inkl.

Toilette in der Hütte, Duschen in separatem Gebäude) • 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens. Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2.Tag:Reykjavík•Thingvellir•Geysir(ca.120–150 km) Fahrt in den Nationalpark Thingvellir. Wandern Sie durch die Almannagjá, zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche. Anschließend besuchen Sie das Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur, der ca. alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt. Tipp: In Flúdir im Naturbecken des Schwimmbades baden mit Blick auf eine kleine Springquelle. Übernachtung in der Region Hveragerdi/ Laugarvatn/Flúdir (2 Nächte). 3. Tag: Südisland Heute haben Sie die Qual der Wahl: Nutzen Sie den Tag für eine ausgiebige Wanderung im Vulkangebiet Hengill (bei Hveragerdi) oder für eine Überfahrt auf die Westmänner Inseln (retour: € 40,– pro Auto bis 5 m Länge plus € 30,– pro Person) oder für eine Linienbusfahrt ab Hella in das Hochlandtal Thórsmörk (Details/Preise siehe Seite 40) oder zum Reiten oder… 4.

Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 250 km) Fahrt entlang der Südküste mit Besuch der Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss. Weiter am Fuß des Eyja- fjallajökull und Mýrdalsjökull bis Dyrhólaey. Zwei Näch- te in der Region Kirkjubaejarklaustur.

5.Tag:Skaftafell•Gletscherlagune(ca.100–250 km) Heute empfehlen wir Ihnen einen Tagesausflug zur Gletscherlagune Jökulsárlón und in den Nationalpark Skaftafell (dort haben Sie neben individuellen Wande- rungen auch die Gelegenheit zu einer geführten Glet- scherwanderung). 6. Tag: Landmannalaugar • Hrauneyjar (ca. 200 km) Über die faszinierende Route Fjallabak geht es nach Landmannalaugar, einer Perle der isländischen Natur. Genug Zeit für eine Wanderung und/oder ein entspan- nendes Bad im heißen Bach in wahrlich einzigartiger Umgebung. Übernachtung in einem Gästehaus am Rand des Hochlands.

7.

Tag: Hrauneyjar • Kerlingarfjöll (ca. 200 km) Von einer Hochlandregion in die nächste: Die Hochland- piste Kjölur beginnt am Wasserfall Gullfoss. Genießen Sie die Fahrt durch das raue, einsame Land und lassen Sie ihren Blick in die Ferne zu den Gletschern Langjö- kull und Hofsjökull schweifen! Die Berge Kerlingarfjöll liegen ein paar Kilometer abseits der Kjölur. Nutzen Sie den restlichen Tag für eine Wanderung im Gebiet der ockerfarbenen Berge mit den heißen Quellen. Eine fast unbeschreiblich schöne Landschaft erwartet Sie dort! Übernachtung dort oder in Hveravellir. 8. Tag: Kerlingarfjöll • Kjölur • Skagafjördur (ca.

120–150 km) Wenn Sie möchten, können Sie heute noch den Vormittag in Kerlingarfjöll verbringen. Auf Ihrem weiteren Weg durch das Hochland erreichen Sie das Geothermalgebiet von Hveravellir (Bademöglich- keit). Der nördliche Teil der Kjölur geht relativ schnell in grüne Landschaft über, Sie kommen in das Skaga- fjördur-Gebiet.

9. Tag: Skagafjördur • Húsavík (ca. 250 km) Auf dem Weg nach Húsavík Stopp am Wasserfall Godafoss. Hú- savík ist bekannt für Walbeobachtungsfahrten und das Walmuseum. Es gibt mehrere Abfahrten am Tag (ca. € 85,– p. P.). Die Sichtungsquoten sind gut. Am Mývatn befindet sich das „Nature Mývatn Bath”, eine ideale Adresse für ein entspannendes Bad am Ende eines ab- wechslungsreichen Tages! Übernachtung in der Region Godafoss/Mývatn/Húsavík (3 Nächte). 10. Tag: Mývatn • Dettifoss (ca. 100–150 km) Nut- zen Sie den ganzen Tag zur Erkundung des vielseitigen Mývatngebiets: Pseudokrater, bizarre Lavaformationen und blubbernde Schlammtöpfe u.v.m.

Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla, ein tolles Wan- dergebiet! Knapp 50 km vom Mývatn entfernt liegt der mächtige Wasserfall Dettifoss, auf jeden Fall einen Be- such wert.

11. Tag: Nordisland Sie können heute nachholen, was Sie gestern nicht mehr „geschafft“ haben oder einfach weitere Wanderungen in diesem facettenreichen Gebiet unternehmen. Vielleicht haben Sie auch Lust auf eine Radtour, eine geführte Wanderung oder einen Bustages- ausflug ins Hochland zur Vulkancaldera Askja (Details siehe Seite 42). Die Fahrt zur Askja ist unter normalen Umständen auch mit Ihrem Geländewagen machbar. 12. Tag: Mývatn • Akureyri (ca. 100–130 km) Bum- meln Sie durch die charmante Stadt Akureyri bevor Sie gegen Mittag am kleinen Inlandsflughafen Ihren Miet- wagen zurückgeben und mit Air Iceland in ca.

50 Minu- ten von Akureyri quer über das Hochland nach Reykjavík fliegen. Taxi-Transfer zur Unterkunft. Die Altstadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden.

13. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen und Rückflug. Höhepunkte Islands „Noch voller Begeisterung über diesen tollen Urlaub möchte ich mich für Ihre Reiseorgani- sation bedanken. Es hat alles super geklappt. Auto war top, die Unterkünfte super und diese Route mit Ihren Beschreibungen und Tipps, so wie wir uns das vorgestellt haben. Ich habe keinerlei Verbesserungs- vorschläge zu machen. Selbst das Wetter, auf das Sie ja wirklich keinen Einfluss haben, hat es sehr gut mit uns gemeint. Für mich und meine Tochter ein unvergess- licher Urlaub. Vielen Dank.“ Eine total begeisterte, vom Island-Virus angesteckte Sigrid B., 11.08.–21.08.2013 Reiseverlauf auch in umgekehrter Richtung möglich.

Isländische Hochlandpisten wer- den je nach Wetter- und/oder Straßenver- hältnissen erst Mitte bis Ende Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse gefurtet werden müssen. TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Mi., Do., Sa.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage.

Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 21.06.– 19.08.

20.08.– 15.09. F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.355,– € 2.990,– € 3 (3BZ)* 2.780,– € 2.540,– € 4 (2 DZ) 2.775,– € 2.595,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.775,– € 3.265,– € 3 (3BZ)* 3.060,– € 2.720,– € 4 (2 DZ) 2.985,– € 2.730,– € 5 (DZ/3BZ)* 2.735,– € 2.530,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.915,– € 3.355,– € 3 (3BZ)* 3.155,– € 2.780,– € 4 (2 DZ) 3.055,– € 2.775,– € 5 (DZ/3BZ)* 2.790,– € 2.565,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person (ggf. nicht bei 1 Hochland-Nacht) 350,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.565,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Herdubreid; Kundenbild Joachim M.

LEISTUNGEN 18 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 7 x Zimmer Dusche/WC) • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Nationalpark Thingvellir • Gullfoss • Geysir (ca. 200 km) Heute erleben Sie die bekanntesten Na- turdenkmäler Islands. Im Nationalpark Thingvellir traf ab 930 n. Chr. fast neun Jahrhunderte das Parlament unter freiem Himmel zusammen. Wandern Sie durch die Schlucht Almannagjá zum Wasserfall Öxaráfoss und weiter zur kleinen Kirche. Thingvellir befindet sich au- ßerdem direkt auf der Nahtstelle der Eurasischen und Amerikanischen Erdplatten, die stetig auseinanderdrif- ten. Der Wasserfall Gullfoss zählt zu den schönsten des Landes. Der Wasserfall besteht aus zwei zueinander rechtwinklig verlaufenden Kaskaden.

Der Fluß Hvitá stürzt hier in eine 2,5 km lange und bis zu 70 m tiefe Schlucht. Im Geysirgebiet beeindruckt der aktive Gey- sir Strokkur, der alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne in den Himmel schießt. Übernachtung in der Region Laugarvatn/Geysir/Flúdir.

3. Tag: Südküste (ca. 180–250 km) Die Fahrt ent- lang der Südküste ist abwechslungsreich: Ein paar Ki- lometer abseits der Ringstraße liegt der faszinierende Wasserfall Seljalandsfoss. Nächste Station ist Skógar, wo Sie neben dem interessanten Heimatmuseum den wunderschönen 60 m hohen Wasserfall Skógafoss be- staunen können. Einer Volkssage nach soll eine Gold- kiste hinter dem Wasserfall versteckt sein. Kurz vor Vík liegt die Klippe Dyrhólaey. Dort haben Tausende von Seevögeln ihre Nistplätze, darunter auch der Pa- pageitaucher (Mai–Mitte Aug.). Während der Brut- zeit, ca. Juni, ist die Klippe für Besucher gesperrt (die Befahrung des unteren Parkplatzes ist meist für Autos mit Zweiradantrieb möglich; zum oberen Parkplatz nur mit Geländewagen).

Tagesziel ist Ihre Unterkunft im Raum Kirkjubaejarklaustur/Skaftafell (2 Nächte). Westmänner Inseln: Vom Hafen Landeyjahöfn in Südis- land können Sie in nur 30 Minuten mit der Fähre auf die Westmänner Inseln fahren (zwischen 4–5 Abfahrten täglich). Auf Heimaey leben ca. 4.200 Menschen und die Insel wird von den Vulkanen Helgafell und Eldfell dominiert. Wir empfehlen, den Ausflug auf die West- männer spontan vor Ort zu machen. Die Überfahrten sind wetterabhängig.

4. Tag: Nationalpark Skaftafell (ca. 50–180 km) Diesen Tag können Sie mit Wandern im Nationalpark Skaftafell verbringen, über dem der höchste Gipfel Is- lands, Hvannadalshnjúkur (2110 m), aufragt. Obwohl das Gebiet von Gletscherzungen eingerahmt ist, gibt es eine üppige Vegetation. Nach einer kurzen Wande- rung taucht inmitten einer grünen Berglandschaft der Wasserfall Svartifoss auf, der von Basaltsäulen umge- ben ist, die wie Orgelpfeifen angeordnet sind. Weiter geht es zum Sjónasker und der Blick öffnet sich auf die Sanderebenen und die Gletscherzungen. Alternativ zu einer großen Wanderung empfehlen wir die Fahrt mit dem Traktor ab Hofsnes nach Ingólfshöfdi (täglich au- ßer Sonntag: 20.05.–18.08.

um 10:15 und 13:30 Uhr im Zeitraum 19.06.–12.08. zusätzlich auch um 12:00 Uhr, ca. € 65,– p. P.), ein sowohl geschichtsträchtiger Ort als auch ein Vogelparadies. Hier überwinterte Ingolfur Ar- nason um 870, der erste dauerhafte Siedler. 5. Tag: Vatnajökull • Gletscherlagune • Höfn (ca. 200–270 km) Weiterfahrt der Ringstraße am Fuße des größten Gletschers Europas, dem Vatnajökull. Auf der Strecke ist es empfehlenswert die Basaltsäulen bei Dverghamrar und den Wasserfall Foss á Sidu zu besich- tigen. Die Gletscherlagune Jökulsárlón, mit ihren unzäh- ligen Eisbergen, ist ein Höhepunkt jeder Islandreise.

Wir empfehlen einen Spaziergang entlang der Lagune und am schwarzen Strand. Oft schwimmen Robben um die Eisberge. Übernachtung in Höfn oder Umgebung. 6. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Heute fa- hren Sie an den einsamen Ostfjorden entlang. An der Fjordmündung des Berufjördur liegt das Fischerdorf Djúpivogur, in dem Sie im gemütlichen Museumscafé am Hafen eine Kaffeepause einlegen können. Im 16. Jahrhundert war das Dorf Handelsplatz der Deutschen Hanse. In Stödvarfjördur sollten Sie sich das sehr in- teressante Steinemuseum von Petra Sveinsdóttir nicht entgehen lassen. Sie hat dort in jahrelanger mühevoller Fly, Drive & Bed „Wir alle vier möchten uns sehr, sehr herzlich bei Ihnen für die sehr gute Beratung vor und die prompte Unterstützung während unserer Reise bedanken.

Ich hätte mir gar nicht vorgestellt, dass man so ausführ- lich, so kompetent und so freundlich beraten werden kann! Bislang hatte ich unsere Reisen immer selbst geplant. Ebenfalls ein Kompliment für die sehr inhaltsreiche Katalogaufbereitung! Die Reise war wunderbar! Wir haben extrem viel von der atemberaubenden Natur Island gesehen. Gern wären wir an vielen Orten länger geblieben.

Die kleine Wanderung in Nesjavellir war ein hübscher Abschluss und ich bedanke mich ausdrücklich für die vielen, vielen sehr guten Tipps!!! Straßenkarte – top! Reiseführer – prima! Am liebsten würden wir nun nächstes Jahr gleich noch einmal nach Island reisen: den Laugavegur abwandern – vielleicht sogar bis zum Skogar-Wasserfall u. a. m. Insofern freuen wir uns, so gute Erfahrungen mit Ihnen gemacht zu haben und so zu wissen, mit wem wir dies organisieren könnten.

Tausend Dank!“ Renate, Sven, Pauline & Henriette, 03.08.–17.08.2017 Bei frühem Rückflug können wir auf Ihren Wunsch die 2 Nächte in Reykjavík an den Anfang der Reise stellen und am Ende 1 Nacht in Flughafennähe.

Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.775,– € 2.995,– € 1 (EZ)** 4.455,– € 4.890,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.810,– € 3.050,– € 3 (3BZ)* 2.380,– € 2.540,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.895,– € 3.185,– € 3 (3BZ)* 2.435,– € 2.625,– € 4 (2 DZ) 2.585,– € 2.725,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.175,– € 3.610,– € 3 (3BZ)* 2.620,– € 2.910,– € 4 (2 DZ) 2.725,– € 2.940,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 350,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.915,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 700,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage TERMINE & PREISE 2018 Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Geysir Strokkur

Island – Mietwagen Rundreise | 19 Arbeit eine in ihrer Art einmalige Sammlung zusammen- getragen. Nicht nur für Geologen sehenswert! Über- nachtung in Egilsstadir oder Umgebung (2 Nächte). 7. Tag: Borgarfjördur Eystri (ca. 150 km)/Lagarfljót- See (ca. 90 km) Heute haben Sie die Qual der Wahl: Entweder Sie fahren in den Borgarfjördur Eystri, wo far- benprächtige Berge, Felsen und seltene Gesteinsarten bewundert werden können. Wanderfreunde kommen dort ebenso auf ihre Kosten. Oder Sie gestalten alter- nativ den Tag mit einer Rundfahrt um den Lagarfljót-See bei Egilsstadir. Volkssagen zufolge haust hier der Lind- wurm „Lagarfljótsormurinn“, der einen Goldschatz be- wacht.

Bei Hallormsstadur liegt Islands größtes zusam- menhängendes Waldgebiet. Der Wasserfall Hengifoss ist ein schönes Wanderziel für Aktive. Oder Sie buchen einen der Ausflüge ab/bis Egilsstadir (Details/Preise siehe Seite 43).

8. Tag: Dettifoss • Ásbyrgi (ca. 270 km) Fahrt ent- lang der Ringstraße Nr. 1. Bei einem kurzen Abstecher zum wieder errichteten Bauernhof Saenautasel kann man die schweren Lebensbedingungen der Isländer im vorigen Jahrhundert erahnen. Die Strecke führt nun weiter durch die fast menschenleere Hochebene Mö- drudalsöraefi. Das Fjallakaffi im Mödrudalur abseits der Ringstraße ist ein idealer Platz für einen Kaffeestopp. Bei gutem Wetter können Sie den Ausblick auf den Ta- felvulkan Herdubreid im Hochland genießen. Anschlie- ßend erreichen Sie über die Piste 864 den mächtigen Wasserfall Dettifoss.

Das Wasser kommt von Europas größtem Gletscher Vatnajökull und stürzt donnernd 44 Meter tief in den Canyon Jökulsárgljúfur. Weiter geht es zur sagenumwobenen Senke Ásbyrgi. Die in der Mitte gelegene keilförmige Felsinsel Eyjan gibt der Schlucht die Gestalt eines Hufeisens. Húsavík ist ein nette kleine Hafenstadt. Hier gibt es mehrmals täglich die Möglich- keit zu einer Walbeobachtungsfahrt (sehr zu empfeh- len!). Übernachtung in der Region Godafoss/Mývatn/ Húsavík (2 Nächte).

9. Tag: Mývatngebiet (ca. 100–150 km) Rund um den Mývatn erleben Sie eine unglaubliche Vielfalt an Natur- wundern. Die bizarren Lavaformationen in Dimmuborgir sind vor ca. 2300 Jahren entstanden. Am schönsten ist die Kuppel “Kirkjan” im südlichen Teil (Rundwanderung ca. 1 Stunde). Sehenswert sind auch die Pseudokrater am südlichen Mývatn, die unterirdische Quelle Grjó- tagjá, sowie der Aschekrater Hverfjall. Am Námaskard erleben Sie die Urgewalten der Erde, die vielen Krater sind mit kochendem Schlamm gefüllt. Schwefelgeruch liegt in der Luft! Beim Zentralvulkan Krafla können Sie durch geologisch junge Lava von 1984 wandern.

Lassen Sie das bisher Erlebte im angenehm warmen Wasser des „Mývatn Nature Bath“ Revue passieren! 10. Tag: Akureyri • Skagafjord (ca. 200 km) Auf der Fahrt nach Akureyri kommen Sie am Wasserfall Godafoss vorbei, einem der schönsten des Landes. In Akureyri gibt es seit 1911 einen Botanischen Garten mit fast allen Arten der isländischen Flora sowie einer großen Zahl ausländischer Pflanzen. Hier befindet sich auch das Geburtshaus (Nonnahús) des Priesters und Schriftstellers Jón Sveinnson, der durch die Kinder- abenteuer „Nonni und Manni“ über die Grenzen Islands hinaus berühmt wurde. Die Route führt weiter über die Hochebene Öxnadalsheidi und durchs Tal Öxnadalur in das Skagafjördurgebiet, das vor allem durch seine Islandpferdezucht bekannt ist.

Dort können Sie den sehenswerten Torfbauernhof Glaumbaer besichtigen. Die ältesten Teile des Torfhofes stammen vom Ende des 18. Jahrhunderts. Übernachtung in der Region. 11. Tag: Hrútafjord • Snaefellsnes (ca. 220 km) Ihr Weg führt entlang des Hrútafjordes über die Laxárdalsheidi nach Búdardalur. Es lohnt ein Abstecher zum rekonstru- ierten Wikingerhof von Erik dem Roten. Anschließend fahren Sie entlang der Schärenküste bis Stykkishólmur. Vielleicht wollen Sie ab dem Hafen Stykkishólmur noch eine Bootsfahrt durch die Schären im Breidafjördur ma- chen? Übernachtung auf Snaefellsnes (2 Nächte).

12. Tag: Halbinsel Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Heute erkunden Sie die abwechslungsreiche Halbinsel Snaefellsnes, die vom mysteriösen Gletscher Snae- fellsjökull dominiert wird. Vielleicht kennen Sie den Gletscher schon aus Jules Verne’s Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde”. Interessant sind besonders die alten Lavafelder, die nun zur Heimat von zahlreichen Vögeln sowie alpinen und arktischen Blumen geworden sind, und die abwechslungsreichen Küstenabschnitte, die sich hervorragend für Wanderungen anbieten. In Budir können Sie die kleine schwarze Kirche in dieser zauberhaften Umgebung bewundern.

Von Arnarstapi, einem kleinen Fischerdorf mit romantischem Hafen, führt ein Wanderweg an der Küste nach Hellnar. 13. Tag: Borgarfjördur • Hvalfjördur • Reykjavík (ca. 300 km) Nach der Fahrt durch die fruchtbaren Farmlän- der des Borgarfjördurgebietes erreichen Sie Reykholt. Dort können Sie das Bad des Saga-Dichters Snorri Stur- lusson besichtigen, das damals wie heute von einer hei- ßen Quelle gespeist wird. Weiter geht es zu den Wasser- fällen Hraunfossar und Barnafoss. Die Hraunfossar sind einzigartig schöne Wasserfälle. Klares Quellwasser trifft unter der Lavaschicht auf eine undurchlässige Schicht und stürzt auf halber Höhe der Schluchtwand in zahl- reichen Kaskaden in den Fluß Hvítá.

Einen Steinwurf davon entfernt liegt der Barnafoss. Die Route führt den malerischen Hvalfjördur entlang, einer außergewöhn- lich schönen Fjordlandschaft. Schließlich erreichen Sie Reykjavík. Übernachtung in Reykjavík (2 Nächte). 14. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den Tag zur Erkundung dieser charmanten Stadt: Von der Glaskuppel Perlan aus haben Sie einen guten Ausblick auf die Stadt, die umlie- genden Fjorde und Berge. Die charmante Altstadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Ein guter Ausgangs- punkt ist die Kirche Hallgrímskirche, mit ihrem hohen Kirchturm ein Wahrzeichen der Stadt. Rund um den Stadtteich Tjörnin finden Sie das Parlament, die Dom- kirkja, das futuristische Rathaus.

Unbedingt sehenswert ist auch das neue Konzerthaus Harpa beim Hafen. In den zahlreichen gemütlichen Cafés an den Plätzen der Altstadt und am alten Hafen lässt es sich gut Pause ma- chen. Das Museum „871 +/-2“ im Stadtzentrum ist eben- falls sehr sehenswert, dort können Sie u. a. Ruinen eines Langhauses aus der ersten Besiedlungszeit besichtigen. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Wenn Sie während Ihres Island-Urlaubs lieber etwas weniger Strecke in zwei Wochen zurück- legen möchten, empfehlen wir Ihnen die Reise „Zeit für Island“ von Seite 18, die Sie durch mehr freie Zeit individuell nach Ihren Wünschen gestalten können.

Wie wäre es z. B. mit längeren Wanderungen oder einem Busausflug in das isländische Hochland (v.a. eine tolle Alternative das Hochland kennenzulernen, wenn Sie aber keinen Gelände-wagen mieten möch- ten)? Oder vielleicht möchten Sie den Westmänner Inseln im Süden einen Besuch abstatten... Golfen in Island? Aber selbstverständlich und es wird für Sie eine einzigartige Erfahrung sein! Sie haben im isländischen Sommer bis zu 24 Stunden Helligkeit, d. h. Sie könnten im Prinzip rund um die Uhr Golf spielen. In jeder Ecke Islands sind Golfplätze zu finden (meist 9-Loch, teilweise 18-Loch), die außerdem landschaftlich wunderschön gelegen sind.

Spielen Sie auf Plätzen entlang der Küste, in bizarrer Lava- oder in sanfter Hügellandschaft! Sie können die Rundreise mit Ihrer Leidenschaft Golf verbinden. Wir empfehlen Ihnen bei allen Ausflügen Ihre Golf- Ausrüstung mitzunehmen, um auch unterwegs die Möglichkeit zu haben, spontan eine Partie Golf spielen zu können. „Wir möchten uns recht herzlich für diesen super Urlaub bedanken, es war traumhaft. Alles hat wunderbar geklappt, wir waren ent- spannt, aber gut informiert unterwegs. Wir haben jede Minute ausgenutzt, dieses tolle Land kennen zu lernen. Die Gästehäuser waren alle durchweg lobenswert.

Oft dachten wir, wir sind auf einem anderen Planeten. Selbst das Wetter war besser als erwartet. Wir sind uns einig, da müssen wir noch einmal hin. Wir können nicht einmal sagen, wo es uns am besten gefallen hat, ständig neue Eindrücke. Auf jedenfall war der Urlaub Spitze und ohne die super Vorbereitung durch Sie hätten wir nicht so viel erlebt. Danke für alles!“ Heike und Henry B., 04.08.–18.08 2013 Dyrhólaey

LEISTUNGEN 20 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flugha- fen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (9 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC) • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühst. mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Geysir • Gullfoss (ca. 120–150 km) Fahrt in den geologisch und historisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Dort hat sich ab 930 n. Chr. das isländische Parlament einmal im Jahr getroffen. Wandern Sie durch die Almannagjá, zum Wasserfall Öxarárfoss und zur kleinen Kirche beim Pfarrhof. Anschließend besuchen Sie das Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur, der ca. alle 5–10 Mi- nuten eine kochend heiße Fontäne bis zu 20 m in die Luft schießt. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der Wasserfall Gullfoss, der für viele der schönste Islands ist – vergleichen Sie selbst! Übernachtung in der Region Hveragerdi/Laugarvatn/Flúdir (3 Nächte).

3. & 4. Tag: Südisland Zwei Tage zur freien Verfügung: Nutzen Sie die Tage für eine ausgiebige Wanderung im Vulkangebiet Hengill (bei Hveragerdi) oder für eine Überfahrt auf die Westmänner Inseln (retour: € 40,– pro Auto bis 5 m Länge plus € 30,– pro Person) oder für eine Linienbusfahrt ab Hella ins Hochland nach Landman- nalaugar oder in das Hochlandtal Thórsmörk (Details/ Preise siehe Seite 40).

5. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 220 km) Heute haben Sie gleich zwei Vergleichsmöglichkeiten zum Gullfoss: Die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skóga- foss. Wandern Sie zur Fallkante des Skógafoss hoch und weiter am Fluss entlang. Schön ist auch ein Spaziergang am schwarzen Strand bei Vík. Zwei Nächte in der Region Kirkjubaejarklaustur/Skaftafell. 6. Tag: Skaftafell (ca. 140 km) Nutzen Sie den ganzen Tag für eine ausgedehnte Wanderung im Nationalpark Skaftafell. Fast jede Route kann mit dem schönen Was- serfall Svartifoss kombiniert werden. Die Gletscher- bergwelt um Sie herum ist einfach faszinierend! Wenn Sie eine geführte Gletscherwanderung machen möch- ten, haben Sie in Skaftafell dafür die besten Vorausset- zungen: mehrmals täglich, ca.

1,5–2 Std. auf dem Eis, ca. € 90,– pro Person. Oder Sie verschieben die Wan- derung auf morgen und fahren heute mit dem Linienbus zur einzigartigen Laki-Kraterreihe im Hochland (De- tails/Preise siehe Seite 43).

7.Tag:Skaftafell•Gletscherlagune•Höfn(ca.200 km) Falls Sie noch nicht im Nationalpark Skaftafell waren, können Sie dies heute nachholen. Höhepunkt des Tages ist die Gletscherlagune Jökulsárlón mit den unzähligen Eisbergen. Wandern Sie an der Lagune und/oder am schwarzen Strand. Übernachtung in der Region Höfn. 8. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpas- sen. In Fáskrúdsfjördur sind alle Straßennamen seit vie- len Jahren in Gedenken an die französischen Fischer im 19. Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch beschildert.

Übernachtung in Region Egilsstadir.

9. Tag: Borgarfjördur Eystri (ca. 150 km)/Lagarfljót- See (ca. 90 km) Heute haben Sie die Qual der Wahl: Entweder Fahrt in den Borgarfjördur Eystri, wo die Dyr- fjöll Berge traumhafte Wandermöglichkeiten bieten (außerdem halten sich am Vogelfelsen im Hafen von Bakkagerdi im Sommer oft Papageitaucher auf). Oder Sie fahren um den Lagarfljót-See bei Egilsstadir. Bei Hallormsstadur liegt Islands größtes zusammenhän- gendes Waldgebiet. Der „gestreifte“ Wasserfall Hengi- foss ist ein schönes Wanderziel, das wenig besucht wird. Oder Sie buchen einen der Ausflüge ab/bis Egilsstadir (Details/Preise siehe Seite 43).

10. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Mývatn (ca. 260 km) Fahrt über die Jökuldalsheidi. Nur wenige Kilometer von der Ringstraße entfernt liegt der mächtige Wasserfall Dettifoss, der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. Tages- ziel ist Ihre Unterkunft im Mývatn/Godafoss/Húsavík- Gebiet (zwei Nächte). Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für erste Besichtigungen in der Region Mývatn. 11. & 12. Tag: Region Mývatn Rund um den Mývatn-See haben Sie viele Gelegenheiten zu Wanderungen, z. B. an den Pseudokratern von Skútustadir, durch die bizarren Lavaformationen von Dimmuborgir, auf den Aschekrater Hverfjall und an der Leirhnjúkur-Spalte am Zentral- vulkan Krafla.

Vielleicht haben Sie Lust auf ein Bad im natürlich heißen Wasser in der „Lagune des Nordens”. Wenn Sie nochmals ins Hochland möchten, können Sie am 11. Tag einen Busausflug zur Vulkancaldera nördlich des Vatnajökull buchen (Details/Preise siehe Seite 42). Nicht weit vom Mývatn entfernt liegt die kleine Hafen- stadt Húsavík. Dort können Sie an einer ca. 3-stündigen Walbeobachtungsfahrt teilnehmen (mehrmals täglich, im Juni-Juli auch abends; Preis ca. € 82,– p. P.). Am 12. Tag Spätnachmittag oder Abend Fahrt nach Akureyri (ca. 100 km), Übernachtung dort (1 Nacht). 13. Tag: Akureyri • Siglufjördur • Hvammstangi (ca.

300 km) Genießen Sie die Fahrt durch die atemberau- benden Küstenberge in den kleinen Ort Ólafsfjördur und weiter in den verschlafenen Ort Siglufjördur, ein- gerahmt von hohen Bergen. Die Strecke führt um die Tröllaskagi Halbinsel herum nach Saudárkrókur und weiter nach Hvammstangi. Heute bleibt wenig Zeit zum Wandern, aber dafür werden Sie auf der Fahrt mit einem grandiosen Landschafterlebnis belohnt! Übernachtung in der Region.

14. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 240 km) Sie verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 110 km zusätzl.). Tagesziel ist Reykjavík. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Zeit für Island Die Hochlandpisten werden meist erst zwischen Mitte Juni und Anfang Juli geöff- net. Linienbus- oder Superjeepfahrten ins Hochland: Details / Preise Seite 40–43. Außerhalb dieser Zeit bietet Island auch ohne Hochlandbe- suche genügend Möglichkeiten für Aktivitäten und grandiose Naturerlebnisse.

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.670,– € 2.895,– € 1 (EZ)** 4.295,– € 4.740,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.710,– € 2.950,– € 3 (3BZ)* 2.320,– € 2.480,– € T Toyota Auris Wagon o.ä.

2WD 2 (DZ) 2.795,– € 3.080,– € 3 (3BZ)* 2.380,– € 2.570,– € 4 (2 DZ) 2.485,– € 2.625,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.075,– € 3.510,– € 3 (3BZ)* 2.565,– € 2.855,– € 4 (2 DZ) 2.625,– € 2.840,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 450,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.735,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 900,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Grottá bei Reykjavík; Snaefellsjökull im Hintergrund

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 21 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Transfer, Taxi-Transfer zum Busbahnhof • Linienbusfahrt Reykjavík – Kjölur – Akureyri (alternativ Flug) • 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Akureyri / bis Flughafen Keflavík (inkl. Gebühr für Einwegmiete) Hinweis: Bei Rückflug um Mitternacht Mietwagen-Rück- gabe am 15. Tag morgens in Reykjavík. FlyBus-Transfer zum Flughafen am Abend.

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (9 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 5 x Zimmer Dusche/WC) • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Is- land. FlyBus Transfer zur Unterkunft in Reykjavík. 2. Tag: Busfahrt Reykjavík • Kjölur • Akureyri Taxi- Transfer von Ihrer Unterkunft zum BSI-Busbahnhof Rey- kjavík. Abfahrt des Linienbusses um 08:00 Uhr. Wäh- rend der Fahrt werden drei längere Stopps eingelegt: 30 Minuten am Geysir-Gebiet, 30 Minuten beim Wasserfall Gullfoss und 1 Stunde in Hveravellir im Hochland.

An- kunft gegen 18:30 Uhr in Akureyri.

3. Tag: Akureyri • Mývatn (ca. 50–150 km) Am Mor- gen übernehmen Sie den Mietwagen. Verbringen Sie den ganzen Tag rund um den Mývatn: Pseudokrater, bizarre Lavaformationen, blubbernde Schlammtöpfe u.v.m. Wie wäre es mit einem Bad im „Mývatn Nature Bath“? 4. Tag: Dettifoss • Ásbyrgi • Húsavík (ca. 270 km) Die Wassermassen des Dettifoss donnern ungebremst in den Canyon Jökulsárgljúfur. Weiter geht es nach Ásbyrgi, wo sich eine Wanderung zum kleinen See am Ende der huf- eisenförmigen Schlucht anbietet. In Húsavík können Sie eine Walbeobachtungsfahrt machen (mehrmals täglich, im Juni-Juli auch abends; Preis ca.

€ 82,– p. P.). 5. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca. 250 km) Fahrt nach Akureyri mit Stopp am Wasserfall Godafoss und Bummel durch die Stadt. Von Akureyri fahren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadals- heidi in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang der Küste durch die Orte Ólafsfjördur und Siglufjördur (ca. 100 km zusätzlich).

6. Tag: Hvammstangi • Hólmavik • Drangsnes (ca. 200 km) Jetzt wird es einsamer, Sie fahren in die etwas „abseits“ gelegenen Westfjorde. In Hólmavík ist ein Besuch des Magie-Museums interessant. In Drangsnes können Sie ein Bad im Hot Pot an der Küste nehmen. 7. Tag: Hólmavik • Ísafjördur (ca. 230 km) Je weiter Sie in die Welt der Westfjorde eintauchen, desto weniger Leute begegnen Ihnen. Genießen Sie die Fahrt entlang der Küste. Eine tolle Erweiterung ist ein Abstecher in die Gegend am Gletscher Drangajökull (ca. 80 km zu- sätzlich). In Reykjanes empfehlen wir ein Bad im großen Pool – ein fantastischer Ort für ein Bad im natürlich hei- ßen Wasser vor dieser Naturkulisse!

8. Tag: Ísafjördur • Breidavík (ca. 200 km) Sie fahren mal auf Meereshöhe und mal über die Berge und erleben die Fjorde aus Frosch- und Vogelperspektive. Unterwegs besichtigen Sie den fächerförmigen Wasserfall Dynjan- di. Tagesziel ist die westlichste Spitze Látrabjarg. Auf den Klippen von Látrabjarg nisten Millionen von Seevö- gel, u. a. der Papageitaucher (Mai–ca. Mitte August). 9. Tag: Breidafjördur • Snaefellsnes (ca. 150 km) Mit der Fähre Baldur von Bjránslaekur über Flatey nach Stykkishólmur (nicht inkl., € 48,– pro Auto bis 5 m Län- ge plus € 48,– pro Person; von 01.06.–31.08. täglich um 12:15 Uhr oder um 19:00 Uhr–keine Überfahrt am 03.06.2018; außerhalb dieser Zeit von So.–Fr.

um 18:00 Uhr; Fahrzeit ca. 2,5 Std.–Vorbuchung über uns emp- fohlen). Zwei Nächte auf Snaefellsnes.

10. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–130 km) An der west- lichen Spitze der Halbinsel thront der vergletscherte Vulkan Snaefellsjökull. Wandern Sie an der Küste von Arnastapi, am Strand von Búdir und in der Bucht Dju- palón. 11. Tag: Snaefellsnes • Thingvellir (ca. 300 km) Sie fahren über die kleine Stadt Borgarnes zum National- park Thingvellir. Nehmen Sie sich Zeit für eine Wande- rung durch die Almannagjá zum Wasserfall Öxaráfoss. Den Wasserfall Gullfoss und den aktiven Geysir Strokkur können Sie heute, morgen oder übermorgen besuchen. 3 Nächte in der Region Flúdir/Laugarvatn/Hveragerdi. 12. & 13.

Tag: Südisland Zwei Tage zur freien Verfü- gung: Nutzen Sie die Tage für eine ausgiebige Wande- rung im Vulkangebiet Hengill (bei Hveragerdi) oder für eine Überfahrt auf die Westmänner Inseln retour: ca. € 40,– pro Auto bis 5 m Länge plus ca. € 30,– pro Per- son) oder für eine Linienbus fahrt ab Hella ins Hochland nach Landmannalaugar. Wenn Sie einen Geländewa- gen buchen, können Sie die Fahrt in Eigenregie unter- nehmen (ca. 250 km). Wenn Sie eine Reittour machen möchten, finden Sie in der Region viele Pferdehöfe mit geführten Halbtages- oder Tagesritten.

14. Tag: Südküste • Reykjavík (ca. 280 km) Fahrt ent- lang der Südküste zu den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss. Nehmen Sie sich Zeit für eine Wande- rung hinauf zu Fallkante des Skógafoss und weiter am Fluss entlang. Sie werden viele kleinere Wasserfälle ent- decken! Rückfahrt nach Reykjavík. Rest des Tages für einen Bummel durch die charmante Altstadt. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Island mal anders „Wir waren zum 2. Mal mit Ihnen in Island und hoffentlich nicht zum letzten Mal. Im Juni 2017 mit dem Mietwagen, entgegen des Uhrzeiger- sinns von Reykjavík nach Akureyri und dann mit dem Linienbus die Kjölur Route zurück nach Reykjavík.

Es war alles bestens organisiert. Das Wetter war überwie- gend gut, die Lupinenblüte eine Wucht, wir haben in Husavik unseren ersten Wal gesehen und die Busfahrt durchs Hochland war super. Es war ein wunderschöner Urlaub!“ C. & H.-G., 11.06.–25.06.2017 Wenn Sie einen Mietwagen der Kat. F buchen, können Sie den Mietwagen schon am Flug- hafen Keflavík übernehmen und fahren am 2. Tag auf eigene Faust quer durch das Hochland nach Norden (nur von ca. Mitte Juni bis ca. Mitte Sept. mög- lich; Mietwagen für 14 Tage, Linienbusfahrt/Transfers entfallen). Preisabschlag € 120,– p. P. (bei 2 Pers. im Wagen).

Die Buslinie Reykjavík – Kjölur – Akureyri wird nur von 18.06.–10.09. betrieben (Stand 10/2017). Außerhalb dieser Zeit ersetzen wir die Linienbusfahrt durch das Hochland mit dem Inlandsflug von Reykjavík nach Akureyri, sodass die Route auch außerhalb der Hauptsaison problemlos durchführbar ist. TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.850,– € 3.045,– € 1 (EZ)** 4.320,– € 4.715,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.870,– € 3.090,– € 3 (3BZ)* 2.485,– € 2.635,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.955,– € 3.220,– € 3 (3BZ)* 2.540,– € 2.720,– € 4 (2 DZ) 2.655,– € 2.785,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.215,– € 3.610,– € 3 (3BZ)* 2.715,– € 2.980,– € 4 (2 DZ) 2.785,– € 2.985,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 450,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.595,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 900,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Küste bei Búdir / Snaefellsnes

LEISTUNGEN 22 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • Flug mit Air Iceland Connect (auf Tarifbasis Q-Klasse) Reykjavík–Ilulissat–Reykjavík inkl. Flughafensteuern • 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Flughafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr)/bis Reykjavík • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 11 Nächte in Island in guten landestypischen Unterkünften (8 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 3 x Zimmer Dusche/WC) • 3 Nächte in Ilulissat im Hotel Arctic, Qajaq-Zimmer Dusche/ WC, inkl.

Flughafentransfers • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • 2 x Abendessen im Hotel Arctic • Taxi-Transfer am 13. Tag, FlyBus-Transfer am 15. Tag • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 15 km) Flug ab gebuchtem Flugha- fen nach Keflavík, Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt zur Unterkunft in Flughafen- nähe.

2.Tag:Thingvellir•Geysir•Gullfoss(ca.120–150 km) Fahrt in den Nationalpark Thingvellir. Im Geysirgebiet schießt der aktive Geysir Strokkur ca. alle 5–10 Minu- ten eine kochend heiße Fontäne in die Luft. Auf keinen Fall fehlen darf der Wasserfall Gullfoss. Übernachtung in der Region. 3. Tag: Südküste • Vík (ca. 180–240 km) Erkunden Sie die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss am Fuße des Eyjafjallajökull sowie die schwarzen Strände in der Region Vík. Übernachtung in Skógar/Vík/Kirkju- baejarklaustur.

4. Tag: Skaftafell • Jökulsárlón (ca. 260–300 km) Ab Vík fahren Sie über schwarze Sanderflächen nach Kirkjubaejarklaustur und weiter in das Wanderparadies Skaftafell im Nationalpark Vatnajökull.

Die Wanderung zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen einge- rahmt ist, ist ein Muss! Höhepunkt heute ist die Glet- scherlagune Jökulsárlón, mit den unzähligen Eisbergen – ein toller Vorgeschmack auf die Tage in Grönland! Tagesziel ist die Region Höfn.

5. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Genießen Sie die Fahrt durch die einsamen Ostfjorde. Heute ist der Weg das Ziel. Sie haben trotz der ca. 300 km keine Eile! In Stödvarfjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpassen. Die privat zusammengetragene Sammlung ist unbeschreiblich vielfältig und ist sowohl im Haus als auch im Garten zu sehen. Übernachtung in der Region Egilsstadir. 6. Tag: Egilsstadir • Dettifoss • Mývatn (ca. 250 km) Durch menschenleeres Gebiet fahren Sie in den Nati- onalpark Jökulsárgljufur und dort zum Wasserfall Det- tifoss, der eindrucksvoll in eine ca.

44 m tiefe Schlucht donnert. Das Wasser kommt vom großen Gletscher Vatnajökull und hat die Farbe von flüssigem Beton. Kurz vor dem See Mývatn können Sie durch des Teufels Kü- che spazieren: das blubbernde Schlammquellenfeld am Námaskard. Wenige Kilometer nördlich liegt der Zent- ralvulkan Krafla. Tagesziel ist Ihre Unterkunft in der Re- gion Godafoss/ Mývatn/Húsavík (2 Nächte). 7. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Verbringen Sie den Tag im wunderschönen Gebiet des Mývatnsees. Am süd- lichen See finden Sie die Pseudokrater von Skútustadir, aus denen nie Lava geflossen ist. Sie sind durch Wasser- explosionen unter heißer Lava entstanden.

In Dimmu- borgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wan- dern. Vielleicht haben Sie Lust auf ein Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune des Nordens”? 8. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca. 250 km) Fahrt nach Akureyri mit Stopp am Wasserfall Godafoss. Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit für einen Bummel durch die Stadt am Eyjafjördur. Von Akureyri fa- hren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadalsheidi in das Skagafjördurgebiet.

9. Tag: Hvammstangi • Reykjavík (ca. 310 km) Sie verlassen Nordisland und fahren an der Ringstraße in das schöne Gebiet des Borgarfjördur und weiter in den Hvalfjördur. Wenn Sie noch Zeit haben, lohnt sich ein Abstecher zum „Lava“wasserfall Hraunfossar (ca. 110 km zusätzlich). Tagesziel ist Reykjavík. Zeit für einen ersten Bummel durch Reykjavík. 10. Tag: Reykjavík • Ilulissat/Grönland Rückgabe des Mietwagens am Inlandsflughafen in Reykjavík. Flug mit Air Iceland nach Ilulissat an der Westküste Grönlands. Bei gutem Wetter ist der Anflug über die mächtige In- landeiskappe und die zahlreichen Eisberge im Ilulissat- Fjord bereits ein Erlebnis.

Transfer zur Unterkunft in Ilulissat. Englischsprachig geführter Rundgang durch den Ort.

11.–12. Tag: Ilulissat Ilulissat liegt in Sichtweite der Mündung des beeindruckenden Eisfjordes, aus ihm ent- stammen die bis zu 100 m aus dem Wasser ragenden Eisberge in der Disko Bucht. Sie können den Ort und die Umgebung individuell erkunden oder Sie wählen aus dem umfangreichen Angebot an fakultativen Ausflügen: • Bootsausflug durch die Eisberge im Eisfjord (ab mind. 4 Pers.), ca. 2,5 Std., € 93,– / abends € 108,– p. P. • Walsafari inkl. Lunch-Paket (ab mind. 5 Pers.), ca. 5 Std., € 190,– p. P.

• Bootsfahrt zur Siedlung Oqaatsut oder zur Siedlung Ilimanaq inkl. Mittagessen (jeweils ab mind.

4 Pers.), ca. 6 Std., jeweils € 180,– p. P. • Tagesausflug zum kalbenden Gletscher Eqi inkl. Mit- tagessen an Bord (ab mind. 8 Pers.): im normalen Boot Dauer ca. 10–11 Std., € 340,– p. P.; im schnellen Boot Dauer ca. 6 Std., € 395,– p. P.. 13. Tag: Ilulissat • Reykjavík Flughafen-Transfer, Rück- flug nach Reykjavík. Taxi-Transfer zur Unterkunft. 14. Tag: Reykjavík Der ganze Tag steht Ihnen zur Er- kundung der Hauptstadt Islands zur Verfügung. 15. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Nordische Kombination Im September wird nicht täglich von Reykjavík nach Ilulissat geflogen, d. h. der oben ange- gebene Reiseverlauf ist im September ggf. nur mit Abflugtag Donnerstag möglich. Island & Süd-/Ostgrönland: Sie möchten lieber Island mit Süd- oder Ostgrönland kombinieren? Mögliche Programme für den Aufenthalt in Süd-/Ostgrönland finden Sie auf den Seiten 68–70. Rufen Sie uns an, wenn Sie individuelle Änderungen am Reiseverlauf wünschen. Wir beraten Sie gerne! Die Wetterlage in Grönland kann sich schnell ändern. Änderungen und Verspätungen ge- hören deshalb zum grönländischen Alltag.

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 4.155,– € 4.305,– € 1 (EZ)** 5.565,– € 5.865,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 4.175,– € 4.340,– € 3 (3BZ)* 3.955,– € 4.065,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 4.235,– € 4.440,– € 3 (3BZ)* 3.995,– € 4.130,– € 4 (2 DZ) 4.010,– € 4.110,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.430,– € 4.730,– € 3 (3BZ)* 4.125,– € 4.325,– € 4 (2 DZ) 4.110,– € 4.255,– € Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 400,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.295,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 800,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person.

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse), Air Iceland Connect (B-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Air Iceland Connect (M-Klasse) 185,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Ilulissat Grönland Ilulissat, Bootsfahrt in den Eisfjord, Kundenbild Ingrid R.

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 23 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 6 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab Flughafen Keflavík / bis Egilsstadir (1.–7. Tag) und 5 Tage ab Höfn / bis Flughafen Keflavík (10.–15. Tag); inkl. Flughafengebühr und Gebühr für Einwegmiete Hinweis: Bei Rückflug um Mitternacht Mietwagen-Rück- gabe am 15. Tag am Nachmittag in Reykjavík. FlyBus-Trans- fer zum Flughafen am Abend.

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 11 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC) • 11 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Trekkingtour 4 Tage inkl. Transporte, Vollverpflegung vom 7. Tag mittags bis 10. Tag mittags (Mittagessen als Picknick), Schlafsackunterkunft in gemütlichen Hütten, Rucksacktour, kein Gepäcktransport, Schlafsäcke in den Hütten vorhanden, englischsprachiger Trekking-Guide (*an zwei Terminen deutsch-/englischsprachig) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Buchung (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Mietwagenübernahme und Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Hvammstangi (ca. 310 km) Über den Hvalfjördur gelangen Sie in das Borgarfjördur- Gebiet. Planen Sie einen Abstecher zu den Wasserfällen Hraunfossar ein. Tagesziel ist der Hrútafjördur. 3. Tag: Hvammstangi • Akureyri • Mývatn (ca. 250–300 km) Verpassen Sie nicht, den Torfhof Glaum- baer zu besichtigen. In Akureyri haben Sie Zeit für einen Bummel und/oder eine Walbeobachtungstour. Über- nachtung im Mývatn/Godafoss-Gebiet (3 Nächte). 4.–5. Tag: Mývatn Zwei Tage Zeit für die Erkun- dung des abwechslungsreichen Mývatn-Gebiets und/ oder einen Hochlandausflug zur Askja (Details/Preise Seite 42).

6. Tag: Mývatn–Egilsstadir (ca. 220 km) Machen Sie einen Abstecher zum imposanten Wasserfall Dettifoss. In der Einöde Mödrudalsöraefi liegt das Fjallakaffi. Bei gutem Wetter haben Sie Aussicht auf den Tafelvulkan Herdubreid im Hochland. Je nach Ankunft in Egilssta- dir bleibt noch Zeit für eine Wanderung zum herrlichen Wasserfall Hengifoss. Übernachtung in Egilsstadir. Trekkingtour „Lónsöraefi“ – Im Schatten des Vatna- jökull In diesem einsamen, unerschlossenen Gebiet gibt es keinen Gepäcktransport – daher sind dort auch so we- nige Touristen unterwegs! Trotz Rucksacktour wird mit Komfort gewandert (Rucksack ca.

7 bis 10 kg – je nach persönlichen Dingen). Die Übernachtung erfolgt in ge- mütlichen Berghütten. Schlafsäcke sind in den Hütten vorhanden. Gesamtstrecke: ca. 53 km.

7. Tag: Etappe 1: Egilsstadir • Geldingafell Am Mor- gen Rückgabe des Mietwagens am Flughafen Egilssta- dir (da am 10. Tag der 2. Mietwagen in Höfn übernom- men wird, wird Ihr restliches Gepäck vom Autovermieter per Linienbus nach Höfn geschickt – ohne Haftung). Am Flughafen Egilsstadir treffen Sie auf die restlichen Teilnehmer, die aus Reykjavík anreisen. Fahrt zum Berg Snaefell, wo unsere Tour startet. Wir wandern an den Ufern des Gletscherflusses Jökulsá zum Geldingafell Gebirge (Gehzeit: 6–8 Std., ca. 15 km, Anstieg: 150 m). 8. Tag: Etappe 2: Geldingafell • Egilssel Vom Berg Geldingafell haben wir eine ausgezeichnete Aussicht über den Vatnajökull Gletscher.

Am Ende des Vestur- dalur steigen wir zum See Kollumulavatn hinab, wo sich oft Spießenten aufhalten (Gehzeit: 6–8 Std., ca. 15 km, Anstieg: 300 m, Abstieg 500 m).

9. Tag: Etappe 3: Egilssel • Múlaskáli Die Basaltland- schaft weicht schön langsam den ocker-, orange und manchmal sogar pinkfarbenen Rhyolithbergen. Je nach Licht- und Sonneneinfall schimmern die Berge in den unterschiedlichsten Farben. Wir steigen in das Tal des Gletscherflusses Jökulsá í Loni hinab (Gehzeit: 5–7 Std., ca. 12 km, Anstieg 200 m, Abstieg 450 m). 10. Tag: Etappe 4: Eskifell • Höfn Am Illikambur erwar- tet uns eine tolle Aussicht auf die umliegenden Hügel und die farbenfrohe Landschaft. Am Fluss entlang geht es bis zum Bus. Transfer nach Höfn (Gehzeit: 6–8 Std., ca. 11 km, Anstieg 250 m, Abstieg 300 m).

Während die anderen nach Reykjavík zurückfliegen, übernehmen Sie am Flughafen Höfn erneut einen Mietwagen.

11. Tag: Gletscherlagune • Skaftafell (ca. 200 km) Die Gletscherlagune Jökulsárlón ist einer der Höhepunkte einer Island-Reise. Im Nationalpark Skaftafell Wande- rung zum Wasserfall Svartifoss möglich. Übernachtung in der Region Skaftafell/Kirkjubaejarklaustur (2 Nächte). 12. Tag: Tag zur freien Verfügung Sie können heute nochmals in den Nationalpark Skaftafell zum Wandern fahren oder Sie wandern rund um Kirkjubaejarklaustur oder Sie fahren mit dem Linienbus zur Laki-Spalte im Hochland (Details/Preise siehe Seite 43). 13. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Südküste • Gullfoss (ca. 240 km) Hinter dem Wasserfall Skógafoss soll der Sage nach eine Schatzkiste versteckt sein und hinter den Wasserfall Seljalandsfoss führt ein Wanderpfad.

Übernachtung in der Region Fludir. Abends empfiehlt sich noch der Besuch des Wasserfalls Gullfoss und des Geysir-Gebiets (abends weniger Besucher). 14. Tag: Thingvellir • Reykjavík (ca. 90–120 km) Im Nationalpark Thingvellir wandern Sie durch die Schlucht Almannagjá, zum Wasserfall Öxarafoss und zur kleinen Kirche. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Reykjavík. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen Keflavík, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Mietwagen & Trekking „Kaum nach Deutschland zurück gekehrt, vermissen wir schon die Einmaligkeit Islands. Die Verbindung von Mietwagen- und Trekkingreise ist eine gelungene Kombination und durch das Anmieten eines 4WD ab Höfn sowie zwei zusätzlichen Nächten im Hochland konnten wir Island auf vielfältigste Weise kennenler- nen.

Wir hatten eine erlebnisreiche und spannende Zeit mit allem was wir uns erhofften und sogar noch ein bisschen mehr und besser! Vielen Dank für die professionelle Organisation; es hat alles super geklappt.“ Katharina W. & Matthias F., 07.07.2015–23.07.2015 bei der Wandertour mind. 6 Teilnehmer, max. 15 Teilnehmer (siehe Seite 74–75, Punkt 10) Mögliche Flugzu-/abschläge siehe Seite 24 Termine 2018 27.06.–11.07. 11.07.–25.07. 18.07.–01.08.* 25.07.–08.08. 08.08.–22.08. 15.08.–29.08.* 22.08.–05.09. 29.08.–12.09.

* deutsch-/englischsprachiger Trekking-Guide TERMINE & PREISE 2018 Mögliche Zusatzleistungen (nur bei 11 Nächten) Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 350,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.380,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 700,– € Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Mi.), ab München (Mi.), ab Hamburg (Mi.), ab Berlin (Mi.), ab ZürichŒ (Mi.), ab GenfŒ (Mi.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage.

Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 21.06. – 19.08.

ab 20.08. A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.825,– € 3.615,– € 1 (EZ)** 5.480,– € 5.060,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.880,– € 3.650,– € 3 (3BZ)* 3.425,– € 3.270,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 4.015,– € 3.735,– € 3 (3BZ)* 3.515,– € 3.325,– € 4 (2 DZ) 3.525,– € 3.385,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.385,– € 3.980,– € 3 (3BZ)* 3.760,– € 3.490,– € 4 (2 DZ) 3.710,– € 3.510,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Trekkingtour Lónsöraefi Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Lónsöraefi Trekking

LEISTUNGEN LEISTUNGEN 24 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie (2WD) und 7 Tage Geländewagen der gebuchten Kategorie (4WD) ab/ bis Flughafen Keflavík mit Fahrzeugwechsel in Akureyri (inkl. Gebühr für Einwegmiete und Flughafengebühr) Hinweis: Bei Rückflug um Mitternacht Mietwagen-Rückgabe am 15. Tag gegen Mittag in Reykjavík. FlyBus-Transfer zum Flughafen am Abend.

• unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 7 x Zimmer Dusche/WC) • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Buchung (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavík und Fahrt zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2.Tag:Reykjavík•Borgarfjördur•Reykholt(ca.200 km) Fahrt am malerischen Hvalfjördur entlang in das Bor- garfjördurgebiet. Dort besuchen Sie die Heimat des Saga-Dichters Snorri Sturlusson. Weiter im Hochland finden Sie die einzigartigen „Lava“ Wasserfälle Hraun- fossar. Übernachtung in Reykholt oder Umgebung. 3. Tag: Reykholt • Snaefellsnes (ca. 120–160 km) Weiter geht es auf die Halbinsel Snaefellsnes, oft auch Island en miniature genannt. Auf dem Weg dorthin kön- nen Sie einen Abstecher zum Vulkankrater Eldborg ma- chen. Übernachtung auf Snaefellsnes. 4. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–130 km) Wir empfehlen Ihnen, den ganzen Tag der Halbinsel Snaefellsnes mit der wunderschönen Küstenlandschaft zu widmen.

Ma- chen Sie immer wieder Wanderungen an der Küste, z. B. bei Arnarstapi und in Búdir.

5. Tag: Snaefellsnes • Hrútafjord (ca. 220 km) Viel- leicht wollen Sie heute Vormittag noch eine Bootsfahrt durch die Schären im Breidafjördur machen. Anschlie- ßend fahren Sie weiter in das Hrútafjördurgebiet. Auf der Halbinsel Vatnsnes können Sie mit Glück Seehunde am Strand beobachten (Tagesstrecke inkl. Vatnsnes ca. 290 km). Übernachtung im Hrútafjördurgebiet. 6. Tag: Hrútafjord • Húsavík (ca. 340 km) Weiter geht es in den Skagafjord, wo Sie die Möglichkeit zu einer Raftingfahrt oder zu einem Ausritt haben. Anschließend geht es über die schöne Hochebene Öxnadalsheidi nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens.

Übernachtung in der Region Godafoss/Mývatn/Húsavík. 7. Tag: Húsavík • Mývatn (ca. 100–150 km) Fahrt zum Mývatn mit Stopp am Wasserfall Godafoss. Verbringen Sie den restlichen Tag im wunderschönen Gebiet des Mývatnsees. Am südlichen See finden Sie Pseudokrater bei Skútustadir. In Dimmuborgir können Sie durch bi- zarre Lavaformationen wandern. Am Námaskard warten blubbernde Schlammquellen. Wenige Kilometer nörd- lich liegt der Zentralvulkan Krafla.

8. Tag: Mývatn • Akureyri • Skagafjord (ca. 190 km) Sie fahren nach Akureyri und tauschen dort Ihren Miet- wagen gegen einen Geländewagen. Danach fahren Sie wieder in das Skagafjördur-Gebiet, das für seine Is- landpferdezucht bekannt ist. 9. Tag: Skagafjord • Kjölur • Geysir (ca. 240 km) Über die Kjölur-Hochlandpiste geht es ins Hochland zum Geothermalgebiet Hveravellir, wo ein Bad im natürlich heißen Pool ein besonderes Erlebnis ist. Weiterfahrt zum Wasserfall Gullfoss. Danach besichtigen Sie den noch aktiven Geysir Strokkur, der alle 5–10 Minuten eine ko- chend heiße Fontäne in die Luft bläst.

Übernachtung in der Region Geysir/Laugarvatn/Flúdir.

10. Tag: Geysir • Thjórsárdalur • Hrauneyjar (ca. 120 km) Im Thjórsárdalur können Sie einen Abstecher zum Bauernhof Stöng machen, der während eines Vul- kanausbruches der Hekla im 11. Jh. von Asche verschüt- tet wurde. Übernachtung am Rande des Hochlands. 11. Tag: Landmannalaugar • Kirkjubaejarklaustur (ca. 140 km) Ein langer, aber unvergesslich schöner Tag steht bevor. Zunächst geht es nach Landmannalaugar, einer Perle der isländischen Natur. Sie haben Zeit für eine Wanderung oder ein entspannendes Bad in einer heißen Quelle, jeweils umrahmt von bunten Rhyolithber- gen. Über eine abenteuerliche Piste, wo immer wieder Flüsse durchfurtet werden müssen, geht es bis nach Kirkjubaejarklaustur.

Übernachtung in der Region. 12. Tag: Gletscherlagune • Skaftafell (ca. 250 km) Heute haben Sie interessante Möglichkeiten Ihren Tag zu gestalten. Sie können entweder zur Gletscherlagu- ne Jökulsárlón und in den Nationalpark Skaftafell zum Wandern fahren. Oder Sie fahren alternativ mit Ihrem Geländewagen zur Eruptionsspalte Laki im Hochland (bitte dafür den ganzen Tag einplanen, ca. 110 km). 13. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Südküste (ca. 230 km) Zunächst Fahrt nach Vík mit den Lavazinnen Reynis- drangar und dem Felsentor Dyrhólaey. Weiter zu den Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss und bis in die Region um den See Thingvallavatn.

Übernachtung in Südisland.

14. Tag: Südküste • Reykjavík (ca. 120 km) Im ge- schichtlich und geologisch hochinteressanten Nati- onalpark Thingvellir wurde im Jahre 930 n.Chr. das Parlament gegründet. Außerdem liegt Thingvellir direkt auf der Verwerfungszone der eurasischen und amerika- nischen Erdplatte. Weiterfahrt in die Hauptstadt Reyk- javík. Nutzen Sie den Rest des Tages zur Erkundung der charmanten Stadt. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Autos und Rückflug.

Küste & Hochland Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden müssen.

Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte zu informieren! „Unsere Islandreise war ein sehr beeindru- ckendes Erlebnis – nicht zuletzt dank Ihrer umsichtigen Vorbereitung und perfekten Organisation! Vielen Dank!“ Angelika und Axel Maier, 24.08.–07.09.2016 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 21.06.– 19.08.

20.08.– 15.09. A + F Toyota Yaris + Toyota RAV4 o.ä. 2 (DZ) 3.395,– € 3.050,– € 1 (EZ)** 5.640,– € 4.945,– € B + F Toyota Auris + Toyota RAV4 o.ä. 2 (DZ) 3.420,– € 3.065,– € 3 (3BZ)* 2.780,– € 2.540,– € T + F Toyota Auris Wagon + Toyota RAV4 o.ä. 2 (DZ) 3.495,– € 3.110,– € 3 (3BZ)* 2.830,– € 2.575,– € 4 (2 DZ) 2.870,– € 2.675,– € E + I Skoda Octavia + Toyota Land Cruiser o.ä. 2 (DZ) 3.815,– € 3.320,– € 3 (3BZ)* 3.040,– € 2.715,– € 4 (2 DZ) 3.030,– € 2.780,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 350,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.815,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 700,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage TERMINE & PREISE 2018 Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Námaskard / Mývatn

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 25 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flugha- fen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 14 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (10 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 4 x Zimmer Dusche/WC) • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Je nach Ankunftszeit Übernachtung in Flug- hafennähe oder im Großraum Reykjavík. 2.Tag:Südküste•Hella/Hvolsvöllur(ca.260–310 km) Fahrt entlang der Ringstraße in den Süden Islands. Wir empfehlen Ihnen, bis Dyrhólaey sowie zum schwarzen Strand in Reynishverfi zu fahren. Auf dem Rückweg ist ein Besuch der Wasserfälle Skógafoss und Seljalands- foss ein Muss!

3. Tag: Landmannalaugar • Kirkjubaejarklaustur (ca. 245 km) Über die Hochlandpiste F208 geht die Fahrt nach Landmannalaugar, einer Perle der isländischen Natur. Zeit für eine Wanderung oder ein entspannendes Bad in einer heißen Quelle. Übernachtung in der Umge- bung von Kirkjubaejarklaustur. 4.Tag:Skaftafell•Gletscherlagune•Höfn(ca.200 km) Über die Sanderflächen entlang der Südküste Fahrt nach Skaftafell. Dort empfehlen wir Ihnen eine Wan- derung zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Die Gletscherlagune Jökulsárlón faszi- niert durch die unzähligen Eisberge, die dort herum- schwimmen (Region Höfn, 2 Nächte).

5. Tag: Höfn Lust auf eine Gletschertour auf Europas größten Gletscher, dem Vatnajökull? (Superjeeptour ab/ bis Jökulsárlón oder Höfn ca. € 210,– p. P., ca. 3 Std., ab mind. 2 Pers.).

6. Tag: Höfn • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt entlang der malerischen Ostfjorde. Machen Sie immer wieder Stopps in den Fischerdörfern oder an der imposanten Küste. Eventuell Besuch des Steinemuseums in Stöd- varfjördur. Übernachtung in der Region Egilsstadir. 7. Tag: Egilsstadir • Mývatn (ca. 220 km) Über das fruchtbare Tal Jökuldalur fahren Sie in das einsame, wüstenähnliche Gebiet Jökuldalsheidi. Sehenswert ist der einsame Hof Saenautasel abseits der Ringstraße. Weiterfahrt zum Mývatn. Übernachtung in der Region Godafoss/Mývatn/Húsavík für vier Nächte. 8. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Aus den Pseudo- kratern von Skútustadir ist nie Lava geflossen.

In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaforma- tionen wandern. Vielleicht haben Sie Lust, ein Bad in natürlich heißem Wasser in der „Lagune des Nor- dens” zu nehmen? Am Námaskard warten blubbernde Schlammquellen. Am Zentralvulkan Krafla findet sich eine der schönsten Kurzwanderungen in Island, zur Leirhnjúkurspalte.

9. Tag: Húsavík • Jökulsárgljúfur Nationalpark • Dettifoss (ca. 270 km) In Húsavík Möglichkeit zur Wal- beobachtung. Im Nationalpark Jökulsárgljúfur können Sie zum Echofelsen Hljódaklettar und/oder in die huf- eisenförmige Schlucht Ásbyrgi wandern. Über die Piste Nr. 862 geht es zum mächtigen Wasserfall Dettifoss, der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. 10. Tag: Askja (ca. 320–380 km) Fahrt durch das bi- zarre Lavafeld Ódádahraun ins Hochland zur Caldera Askja. Auf der Rückfahrt zum Mývatn Halt in der Hoch- landoase Herdubreidarlindir am Fuße der „Königin der isländischen Berge”, dem Tafelvulkan Herdubreid.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen die Fahrt zur Askja lieber mit dem Bus oder Superjeep ab/bis Mývatn, da entlang der Stre- cke größere Flüsse durchfahren werden müssen (De- tails/Preise siehe Seite 42).

11. Tag: Akureyri • Blönduós (ca. 220 km) Auf dem Weg nach Akureyri wird der wunderschöne Wasserfall Godafoss besichtigt. Möglichkeit zur Besichtigung von Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Anschließend Fahrt durch das Öxnadalur. 12. Tag: Skagafjord • Kjölur • Geysir (ca. 215 km) Fahrt über die Hochlandpiste Kjölur. Inmitten des is- ländischen Hochlandes befindet sich das faszinierende Geothermalgebiet von Hveravellir mit Bademöglichkeit. Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull geht es weiter zum Wasserfall Gullfoss. Anschließend erreichen Sie das weltbekannte Geysirgebiet. 13.

Tag: Thingvellir • Reykjavík (ca. 120 km) Vom Geysir geht es weiter zum sowohl geschichtlich als auch geologisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir, wo ab 930 n. Chr. das isländische Parlament viele Jahr- hunderte unter freiem Himmel getagt hat. Fahrt nach Reykjavík.

14. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den Tag zur Erkundung dieser Stadt. In den zahlreichen gemütlichen Cafés an den Plätzen der Altstadt lässt es sich gut Pause machen. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Autos und Rückflug. Island für Liebhaber TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z.

B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 21.06.– 19.08.

20.08.– 15.09. F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.460,– € 3.020,– € 3 (3BZ)* 2.795,– € 2.510,– € 4 (2 DZ) 2.790,– € 2.570,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.955,– € 3.340,– € 3 (3BZ)* 3.130,– € 2.720,– € 4 (2 DZ) 3.040,– € 2.730,– € 5 (DZ/3BZ)* 2.745,– € 2.500,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.115,– € 3.450,– € 3 (3BZ)* 3.235,– € 2.790,– € 4 (2 DZ) 3.120,– € 2.785,– € 5 (DZ/3BZ)* 2.810,– € 2.545,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 500,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 1.710,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte zu informieren! „Wir sind überwältigt von diesem schönen Land! Island hat uns wahnsinnig gut gefallen, eine wunderbare, so abwechslungsreiche Landschaft/Natur hat uns erwartet! Wir hatten eine wunderbare Zeit und wir danken Ihnen nochmal für die gute Ausarbeitung unserer Reise.

Alles hat wunderbar geklappt. Die Unterkünfte waren alle sehr schön und sauber und das Frühstück immer ausreichend. Auch mit Hertz als Mietwagenverleih hat alles super geklappt! Die Reiseunterlagen waren super zusammengestellt, vielen Dank auch für den so ausführlichen Reiseführer und die aktuelle Straßenkarte! Wir haben nie Probleme gehabt, uns zurecht zu finden.“ M. u. T. Hentschel, 19.08.–30.08.2012 Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Landmannalaugar

LEISTUNGEN 26 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flugha- fen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 12 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (6 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 6 x Zimmer Dusche/WC) • 2 Nächte im Hochland in einem einfachen Zimmer in einer Hütte (inkl. Toilette in der Hütte, Duschen in separatem Gebäude) • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens. Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 250 km) Fahrt entlang der Südküste mit Besuch der Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss. Weiter am Fuß des Eyja- fjallajökull und Mýrdalsjökull bis Dyrhólaey. Drei Nächte in der Region Kirkjubaejarklaustur. 3.Tag:Skaftafell•Gletscherlagune(ca.100–250 km) Heute empfehlen wir Ihnen einen Tagesausflug zur Gletscherlagune Jökulsárlón und in den Nationalpark Skaftafell (dort haben Sie neben individuellen Wande- rungen auch die Gelegenheit zu einer Gletscherwande- rung, Details/Preise siehe Seite 43). 4. Tag: Laki-Krater (ca. 100–250 km) Ein toller Aus- flug ist die Fahrt zur Laki-Kraterreihe von 1783, einem idealen Wandergebiet.

Lassen Sie die bizarre grün- schwarze Landschaft auf sich wirken! Auf dem Weg dorthin sollten Sie auf jeden Fall einen Spaziergang an der Schlucht Fjadrárgljúfur machen. 5. Tag: Landmannalaugar • Hrauneyjar (ca. 200 km) Über die faszinierende Route Fjallabak geht es zur „Feu- erschlucht” Eldgjá und nach Landmannalaugar, einer Perle der isländischen Natur. Zeit für eine Wanderung und/oder ein entspannendes Bad im heißen Bach in wahrlich einzigartiger Umgebung. Zwei Nächte in Gä- stehaus am Rand des Hochlands.

6. Tag: Landmannalaugar Da Sie vermutlich gestern nicht besonders viel Zeit hatten, in Landmannalaugar ausgiebig zu wandern, haben Sie heute dafür einen ganzen Tag Zeit. Sie haben nur die kurze Anfahrt von ca. 25 km zurück nach Landmannalaugar. 7. Tag: Sprengisandur • Mývatn (ca. 250 km) Sie fa- hren heute die in alten Zeiten berüchtigte und gefürch- tete Piste Sprengisandur nach Norden (mehrere Furten) mit Aussicht auf die Tafelberge im östlichen Hochland. Am Ende der Sprengisandur wartet der Wasserfall Aldeyjarfoss auf Sie, der von wunderschönen Basaltsäu- len eingerahmt ist. Drei Nächte in der Region Godafoss/ Mývatn.

8. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Aus den Pseu- dokratern von Skútustadir ist nie Lava geflossen. In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Am Námaskard warten blubbernde Schlamm- quellen. Wenige Kilometer nördlich liegt der Zentral- vulkan Krafla. Wenn Sie ein langer Tag nicht abschreckt, können Sie noch zum Wasserfall Dettifoss fahren. 9. Tag: Askja (ca. 320–380 km) Fahrt durch das bi- zarre Lavafeld Ódádahraun ins Hochland zur Caldera Askja (Furten). Den ganzen Tag werden Sie von der „Kö- nigin der isländischen Berge”, dem Tafelvulkan Herdu- breid, begleitet.

10.

Tag: Godafoss • Varmahlíd (ca. 250 km) Auf dem Weg nach Akureyri liegt der wunderschöne Wasserfall Godafoss. Zeit für einen Bummel durch Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Anschließend Fahrt durch das Öxnadalur. Übernachtung in der Region. 11. Tag: Kjölur • Kerlingarfjöll (ca. 120–150 km) Jetzt geht es wieder ins isländische Hochland entlang der Kjölur-Hochlandpiste. Auf halber Strecke nach Süden liegt das Geothermalgebiet Hveravellir mit vie- len heißen Quellen und der Möglichkeit unter freiem Himmel zu baden. Nur wenige Kilometer entfernt liegt Kerlingarfjöll. Übernachtung dort oder in Hveravellir (2 Nächte).

12. Tag: Kerlingarfjöll Nutzen Sie den Tag für eine Wanderung in das Gebiet der ockerfarbenen Berge und der heißen Quellen. Eine fast unbeschreiblich schöne Landschaft erwartet Sie dort! Sie können die Wande- rung entweder ab/bis den Hütten machen (ca. 6–8 Stunden je nach Pausen und Geschwindigkeit) oder Sie fahren mit dem Auto noch ein paar Kilometer, um dann vom Parkplatz aus das Gebiet zu erkunden. 13. Tag: Kjölur • Geysir • Laugarvatn (ca. 80–100 km) Der südliche und schönere/wildere Teil der Kjölur-Piste liegt vor Ihnen. Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull geht es zum Wasserfall Gullfoss.

Dort treffen Sie wieder auf „Zivilisation“. Anschließend können Sie den aktiven Geysir Strokkur bestaunen.

14. Tag: Thingvellir • Reykjavík (ca. 120–180 km) Am Vormittag besuchen Sie den sowohl geschichtlich als auch geologisch hochinteressanten Nationalpark Thingvellir. Nachmittags Ankunft in Reykjavík. 15. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Hochland intensiv Für diese Rundreise durch das isländische Hochland empfehlen wir Ihnen die Mietwa- gengruppe G (Landrover Defender 4WD), da dieses Auto für diese Art von Vorhaben am besten geeignet ist. Beim robusten Landrover (manche nennen dieses Fahrzeug auch „Traktor“) erfolgt die Luftan- saugung für den Motor von oben über den „Rüssel“, dadurch kann bei Flussdurchquerungen–im Vergleich zu anderen Geländewagen–kein Wasser in den Motor gelangen.

Der Landrover ist kein komfortables Fahr- zeug, aber durch seine einfache Bauweise ideal für die teils steinigen Hochlandpisten und Furten. Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte zu informieren! TERMINE & PREISE 2018 Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person (ggf.

nicht bei 2 Hochland-Nächten) 300,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 2.060,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 01.07.– 19.08.

20.08.– 15.09. I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.175,– € 3.565,– € 3 (3BZ)* 3.325,– € 2.915,– € 4 (2 DZ) 3.260,– € 2.955,– € 5 (DZ/3BZ)* 2.955,– € 2.710,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.340,– € 3.670,– € 3 (3BZ)* 3.430,– € 2.985,– € 4 (2 DZ) 3.340,– € 3.010,– € 5 (DZ/3BZ)* 3.020,– € 2.750,– € Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Frostastadavatn F208; Kundenbild von Peter Busch

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 27 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 16 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flugha- fen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 16 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (8 x Zim- mer Etagen-Dusche/WC und 8 x Zimmer Dusche/WC) • 16 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 15–50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island. Übernahme des Mietwagens. Übernachtung in Flughafennähe oder im Großraum Reykjavík.

2.Tag:Südküste•Hella/Hvolsvöllur(ca.260–310 km) Fahrt entlang der Ringstraße in den Süden Islands. Wir empfehlen Ihnen, bis Dyrhólaey sowie zum schwarzen Strand in Reynishverfi zu fahren. Entlang der Wasserfäl- le Skógafoss und Seljalandsfoss Rückfahrt in die Region um Hella. 3. Tag: Landmannalaugar • Kirkjubaejarklaustur (ca. 245 km) Über die faszinierende Route Nr. 225 geht die Fahrt nach Landmannalaugar. Zeit für eine kurze Wan- derung oder ein entspannendes Bad in einer heißen Quelle. Tagesziel ist die Region Kirkjubaejarklaustur. 4.Tag:Skaftafell•Gletscherlagune•Höfn(ca.200 km) Im Nationalpark Skaftafell empfehlen wir eine Wande- rung zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist.

Die Gletscherlagune Jökulsárlón faszi- niert durch unzählige Eisberge.

5. Tag: Höfn • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt entlang der malerischen Ostfjorde. Legen Sie Stopps in den Fi- scherdörfern oder an der imposanten Küste ein und be- suchen Sie das Steinemuseum in Stödvarfjördur. 6. Tag: Dettifoss • Húsavík (ca. 270 km) Durch das fruchtbare Tal Jökuldalur geht es über die einsame Hochebene Jökuldalsheidi und die menschenleere Mödrudalsöraefi zum Wasserfall Dettifoss und zum Na- tionalpark Ásbyrgi. In Húsavík ist der malerische Hafen sehenswert. Übernachtung in der Region.

7. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Am Mývatn-See finden Sie die Pseudokrater von Skútustadir, die durch Dampfexplosionen entstanden sind.

In Dimmuborgir können Sie durch bizarre Lavaformationen wandern. Am Námaskard warten blubbernde Schlammquellen, etwas nördlich liegt der Zentralvulkan Krafla mit toller Wan- derroute zur Vulkanspalte Leirhnjúkur. 8. Tag: Akureyri • Blönduós (ca. 220 km) Besuch des wunderschönen Wasserfalls Godafoss. In Akureyri ha- ben Sie etwas Zeit für einen Stadtbummel. Anschließend Fahrt durch das Öxnadalur. In Glaumbaer ist der Torf- bauernhof einen Besuch wert.

9. Tag: Skagafjord • Kjölur • Geysir (ca. 215 km) In- mitten des Hochlandes befindet sich das Geothermal- gebiet von Hveravellir (Bademöglichkeit). Zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull führt die Piste Kjölur zum Wasserfall Gullfoss. Weiterfahrt in das welt- bekannte Geysirgebiet. Übernachtung in der Region. 10. Tag: Thingvellir • Kaldidalur • Borgarfjördur (ca. 200 km) Fahrt nach Thingvellir mit Zeit für eine Wande- rung. Dort zweigt die Piste Kaldidalur ab, die am Fuße des Gletschers Langjökull durch einsame Landschaften im westlichen Hochland führt. Bei Húsafell erreichen Sie die einzigartigen Wasserfälle Hraunfossar.

11. Tag: Borgarfjördur • Drangsnes (ca. 230 km) Ent- lang der Ringstraße Fahrt nach Norden. Auf dem Weg können Sie an den Kratern Grábrók eine kleine Wande- rung machen. Bei Brú verlassen Sie die Ringstraße und die Autos werden weniger. Tagesziel ist Drangsnes. An den Stränden finden sich Treibholz und auch Robben. 12. Tag: Drangsnes • Ísafjördur (ca. 260 km) Entlang der Fjorde Fahrt nach Ísafjördur. Planen Sie Zeit für ei- nen Abstecher nach Reykjanes ein. Dort können Sie in einem Pool in unglaublicher Landschaft baden. Der Ort Ísafjördur ist beschaulich. Sehenswert ist die Fischerka- te bei Bolungarvík (Museum).

13. Tag: Ísafjördur • Látrabjarg (ca. 200 km) Sie fahren heute sowohl auf Meeresniveau um die Fjorde als auch überdieBerge.DieAusblickeaus„Frosch-undVogelper- spektive” sind beeindruckend. Tagesziel ist Látrabjarg, der westlichste Punkt Islands und Europas. Vielleicht ist noch Zeit, um die bis zu 450 m hohen Klippen bei Látrabjarg zu besuchen. Dort nisten Millionen von See- vögeln, u. a. der Papageitaucher (Mai–Mitte August). 14. Tag: Látrabjarg • Snaefellsnes (ca. 110–160 km) Wenn Sie den Tag noch hauptsächlich rund um Látra- bjarg verbringen wollen, empfehlen wir Ihnen in der Hauptsaison die Fähre um 19:00 Uhr ab Brjanslaekur (ca.

2,5 Std. – keine Überfahrten am 03.06.2018; € 48,– pro Auto bis 5 m Länge plus € 48,– pro Person – Vorbuchung über uns empfohlen) oder schon um 12:15 Uhr, um den Rest des Tages für die Erkundung von Snaefellsnes zu nutzen. 15. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Verbringen Sie den ganzen Tag auf Snaefellsnes mit Wanderungen an der abwechslungsreichen Küste: Strandspaziergang in Búdir, entlang der Vogelfelsen in Arnarstapi etc., immer mit Blick auf den Gletscher Snaefellsjökull. 16. Tag: Snaefellsnes • Reykjavík (ca. 180–240 km) Fahrt nach Reykjavík. Rest des Tages Zeit zur Besichti- gung der charmanten Hauptstadt Islands.

17. Tag: Rückreise (ca. 50 km) Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Autos und Rückflug. Quer durch Island „Wir sind erfüllt und glücklich von unserer wunderbaren Reise aus Island zurückgekehrt. Die Unterkünfte waren vielfältig, aber immer gut und günstig gelegen. Auch die Mischung von Etagen-Dusche bzw. Dusche/ WC auf dem Zimmer war von Ihnen geschickt gewählt/kombiniert. Ihre Routenvorschläge haben wir täglich als Planungsgrundlage genommen und haben sehr viel Abwechslungsreiches und Schönes erlebt. Natürlich lag das auch an dem guten Wetter, was wir hatten; wir konnten z. B. in Landmannalaugar bei perfektem, sonnigem Wetter wandern und das Farbenspiel genießen.

Wir möchten uns bei Ihnen ganz herzlich für die tolle Auswahl und Vorbe- reitung der Reise bedanken – Takk fyrir!“ G. & K. F, B. B. & U.-C. S, 20.08.–08.09.2017 TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Mi., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Do., Sa., So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen 21.06.– 19.08.

20.08.– 15.09. F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.995,– € 3.495,– € 3 (3BZ)* 3.225,– € 2.895,– € 4 (2 DZ) 3.235,– € 2.985,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.565,– € 3.865,– € 3 (3BZ)* 3.605,– € 3.140,– € 4 (2 DZ) 3.520,– € 3.170,– € 5 (DZ/3BZ)* 3.180,– € 2.895,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.750,– € 3.985,– € 3 (3BZ)* 3.730,– € 3.220,– € 4 (2 DZ) 3.615,– € 3.230,– € 5 (DZ/3BZ)* 3.250,– € 2.950,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 400,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 2.025,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Isländische Hochlandpisten werden je nach Wetter- und/oder Straßenverhältnissen erst Mitte bis Ende Juni geöffnet und sind nur mit geländegängigem Fahrzeug befahrbar, da auch Flüsse durchfurtet werden müssen. Es ist unerlässlich, sich vor Ort jeweils über die aktuelle Befahrbarkeit der einzelnen Hochlandabschnitte zu informieren!

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík in den Ostfjorden; Kundenbild W. Henrich

LEISTUNGEN 28 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 19 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl.

Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 19 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (11 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 8 x Zimmer Dusche/WC) • 19 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flug- hafen nach Keflavík. Übernahme des Mietwagens, Fahrt nach Reykjavík (2 Nächte).

2. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den ganzen Tag, um die Hauptstadt Islands kennen zu lernen. 3. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Gullfoss • Geysir (ca. 120–150 km) Fahrt zu den bekanntesten Sehenswür- digkeiten: Nationalpark Thingvellir, Wasserfall Gullfoss und das Geysir-Gebiet. Drei Nächte im Raum Hella/ Selfoss/Laugarvatn. 4. & 5. Tag: Südisland Zwei Tage zur freien Verfügung: Nutzen Sie die Tage für eine ausgiebige Wanderung im Vulkangebiet Hengill (bei Hveragerdi) oder für eine Überfahrt auf die Westmänner Inseln (retour: ca. € 40,– pro Auto bis 5 m Länge plus ca. € 30,– pro Person) oder in der Hauptsaison für eine Linienbusfahrt ab Hella ins Hochland nach Landmannalaugar oder in das Hoch- landtal Thórsmörk (Details/Preise siehe Seite 40).

6. Tag: Südküste • Vík • Kirkjubaejarklaustur (ca. 200–250 km) Fahrt entlang der Südküste u. a. mit Besichtigung des Seljalandsfoss und Skógafoss. Drei Nächte im Raum Kirkjubaejarklaustur. 7. Tag: Kirkjubaejarklaustur Rund um Kirkjubae- jarklaustur bieten sich Wanderungen an: zum Wasserfall Systrafoss, zum Kirkjugolf, zum Canyon der Fjardará und durch die Eldhraun. Oder Sie buchen einen Bustages- ausflug zur Laki-Kraterreihe im Hochland. 8. Tag: Skaftafell (ca. 135 km) Im Nationalpark Skaftafell gibt es viele Wanderrouten, von einfach bis anspruchsvoll. Der von Basaltsäulen umgebene Was- serfall Svartifoss ist fast mit jeder Route kombinierbar.

Vielleicht haben Sie Lust auf eine 2,5–3-stündige Glet- scherwanderung (pro Person ca. € 90,–)? 9. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Jökulsárlón • Ingólfs- höfdi • Höfn (ca. 200 km) Ab der Farm Hofsnes werden Fahrten durch das Watt auf die Felsinsel Ingólfshöfdi an- geboten, auf der sich Tausende von Seevögeln aufhalten (Anfang Juni–Mitte August). Fahrt zur faszinierenden Gletscherlagune Jökulsárlón, in der unzählige Eisberge schwimmen. Übernachtung im Raum Höfn (2 Nächte). 10. Tag: Höfn Höfn ist der ideale Ausgangspunkt für Touren auf den großen Gletscher Vatnajökull (Super- jeeptour ab/bis Jökulsárlón oder Höfn ca.

€ 210,– p. P., ca. 3 Std., ab mind. 2 Pers.).

11. Tag: Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt entlang der Ostfjorde nach Egilsstadir. Zwei Nächte im Raum Egilsstadir. 12. Tag: Borgarfjördur Eystri • Bakkagerdi (ca. 150 km) Tagesausflug in den Borgarfjördur Eystri, einen Ort fast am Ende der Welt. Sie können am Dyrfjöll und/oder in der Schlucht Innra Hvanngil wandern. Oder Sie buchen einen der Ausflüge ab/bis Egilsstadir (Details/Preise siehe Seite 41). 13. Tag: Egilsstadir • Mývatn (ca. 220 km) Durch einsame Landstriche fahren Sie in das Mývatn-Ge- biet. Wir empfehlen eine Kaffeepause im Fjallakaffi in Mödrudalur. Bei gutem Wetter sehen Sie den Tafelvul- kan Herdubreid im Hochland.

Drei Nächte im Raum Godafoss/Mývatn/Húsavík. 14. Tag: Húsavík • Ásbyrgi • Dettifoss (ca. 270 km) Fahrt nach Húsavík mit Möglichkeit zu einer Walbe- obachtungstour und weiter zum Wasserfall Dettifoss. Oder Sie buchen einen Bustagesausflug zur Vulkan- caldera Askja (Details/Preise Seite 42). Sie können die Fahrt nach Ásbyrgi und zum Dettifoss dann am 13. Tag mit der Fahrt von Egilsstadir verbinden.

15. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Nutzen Sie den ganzen Tag zur Erkundung des abwechslungsreichen Mývatngebiets. Das „Mývatn Nature Bath” ist eine idea- le Adresse für ein entspannendes Bad. 16. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca. 250 km) Halt am Wasserfall Godafoss. Fahrt über Akureyri in das Skagafjördurgebiet (1 Nacht). 17. Tag: Hvammstangi • Snaefellsnes (ca. 220 km) Ihr Weg führt entlang des Hrútafjordes über die Laxárdals- heidi nach Búdardalur und weiter auf die Halbinsel Snaefellsnes. (2 Nächte).

18. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–150 km) Wir empfehlen Ihnen, den ganzen Tag der Halbinsel Snaefellsnes mit der wunderschönen Küstenlandschaft zu widmen.

19. Tag: Snaefellsnes • Reykjanes (ca. 320 km) Fahrt in den Borgarfjördur und zu den wunderschönen Was- serfällen Hraunfossar. Weiter geht es auf die Halbinsel Reykjanes zum Schlammquellengebiet Seltún. In der Blaue Lagune können Sie ein entspannendes Bad neh- men (Eintritt muss vorgebucht werden). 20. Tag: Rückreise (ca. 5–15 km) Fahrt zum Flugha- fen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Island entspannt erleben „Wir sind immer noch total begeistert. Natür- lich von den tollen Eindrücken des Landes und der einmaligen Landschaft. Aber auch von der Organisation vor und während der Reise. Das Infoma- terial (Reiseführer, Karte, Tipps und Tourenvorschläge) war sehr gut und hilfreich.

Die gewählten Unterkünfte waren alle sauber, das Frühstück allgemein reichlich und lecker. Wir haben unsere Entscheidung, die ‚ent- spannte‘ Tour zu wählen (inkl. Allradfahrzeug) zu keiner Minute bereut. So konnten wir in aller Ruhe auch viele Highlights abseits der Ringstraße erleben.“ B. & M. Bioly, 03.09.–22.09.2016 TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Fr., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (Mo., Di., Mi., Do., Sa.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.495,– € 3.795,– € 1 (EZ)** 5.685,– € 6.285,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.545,– € 3.870,– € 3 (3BZ)* 2.990,– € 3.205,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.665,– € 4.050,– € 3 (3BZ)* 3.070,– € 3.325,– € 4 (2 DZ) 3.250,– € 3.440,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.040,– € 4.630,– € 3 (3BZ)* 3.320,– € 3.715,– € 4 (2 DZ) 3.435,– € 3.730,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 550,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 2.460,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 1.100,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Die Hochlandpisten werden meist erst zwi- schen Mitte Juni und Anfang Juli geöffnet. Linienbus- oder Superjeepfahrten ins Hoch- land: Details/Preise Seite 40–43. Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Leirhnjúkur/Krafla Strokkur

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 29 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 21 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flug- hafen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 21 Nächte in guten landestypischen Unterkünften (10 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 11 x Zimmer Dusche/WC) • 21 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Service-Telefon; ausführliche Reiseinformationen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flugha- fen nach Keflavík, Island. Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt nach Reykjavík. 2. Tag: Reykjavík Starten Sie Ihre Island-Reise zu- nächst mit der Erkundung der Hauptstadt Reykjavík. Vielleicht haben Sie auch Interesse an einem unserer fakultativen Ausflüge (siehe Seite 40–42). 3. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Gullfoss • Geysir (ca. 120–150 km) Fahrt zu den bekanntesten Sehenswür- digkeiten: Nationalpark Thingvellir, Wasserfall Gullfoss und das Geysir-Gebiet mit dem Geysir Strokkur. Über- nachtung in der Region.

4. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 250 km) EntlangderabwechslungsreichenSüdküste(Vík,Dyrhólaey, Skógafoss, Seljalandsfoss) Fahrt nach Kirkjubaejar- klaustur. Übernachtung dort (2 Nächte). 5. Tag: Skaftafell (ca. 135 km) Der ganze Tag steht für Wanderungen im Nationalpark Skaftafell zur Verfügung. Vielleicht haben Sie Lust auf eine 2,5–3-stündige Glet- scherwanderung (pro Person ca. € 90,–)? 6. Tag: Kirkjubaejarklaustur • Ingólfshöfdi • Jö- kulsárlón • Höfn (ca. 200 km) Ab Hofsnes werden Fahrten durch das Watt auf die Felsinsel Ingólfshöfdi angeboten, auf der sich im Sommer Tausende von See- vögel aufhalten.

Weiter zur faszinierenden Gletscherla- gune Jökulsárlón mit ihren Eisbergen. 7. Tag: Höfn • Egilsstadir (ca. 300–325 km) Fahrt entlang der Ostfjorde nach Egilsstadir. Besuchen Sie u. a. das Steinemuseum in Stödvarfjördur. 8. Tag: Egilsstadir • Raufarhöfn (ca. 230–260 km) Genießen Sie heute die ursprüngliche Landschaft, in die sich kaum Touristen verirren. Entlang der Küste über Vopnafjördur und Thórshöfn nach Raufarhöfn (nur weni- ge Kilometer vom Polarkreis entfernt).

9. Tag: Melrakkaslétta • Dettifoss • Ásbyrgi (ca. 150–180 km) Über die einsame Ebene Melrakkaslétta fahren Sie nach Ásbyrgi. Zeit für einen Spaziergang in Ásbyrgi. Weiter zum Dettifoss Wasserfall, der ca. 44 m in eine Felsschlucht fällt. Übernachtung in der Umgebung von Ásbyrgi. 10. Tag: Ásbyrgi • Husavík • Mývatn (ca. 120–150 km) Fahrt zum Ort Husavík, Möglichkeit für eine Walbeo- bachtungstour (Dauer ca. 3 Stunden). Lust auf ein ent- spannendes Bad am Mývatn im „Mývatn Nature Bath“? Zwei Nächte in der Region Godafoss/Mývatn/Húsavík. 11. Tag: Mývatn (ca. 100–150 km) Ein ganzer Tag Zeit für Erkundungen rund um den Mývatn, u.

a. Wanderung durch die Lavafelder des Vulkans Krafla und zum Asche- krater Hverfjall.

12. Tag: Godafoss • Akureyri • Hvammstangi (ca. 250 km) Halt am Wasserfall Godafoss. Von Akureyri fah- ren Sie entlang der Ringstraße über die Öxnadalsheidi in das Skagafjördurgebiet oder alternativ entlang der Küste durch die Orte Ólafsfjördur und Siglufjördur (ca. 100 km zusätzlich). Verpassen Sie nicht, den Torfhof Glaumbaer bei Varmahlíd zu besichtigen. 13. Tag: Hvammstangi • Hólmavik • Drangsnes (ca. 200 km) Ab heute wird es einsamer. In Hólmavík ist ein Besuch des Magie-Museums interessant. In Drangsnes können Sie ein Bad im Hot Pot an der Küste nehmen. Übernachtung in der Region Drangsnes (2 Nächte).

14. Tag: Djúpavík (ca. 200 km) Landschaftlich reizvoll ist ein Ausflug in die Gegend des Reykjarfjördur. An der Küste halten sich oft Seehunde auf und das Meer schwemmt Treibholz an.

15. Tag: Hólmavik • Ísafjördur (ca. 260 km) Fahrt ent- lang der Fjorde zum Hauptort der Westfjorde, Ísafjördur. Übernachtung dort. Rest des Tages Zeit für einen Bum- mel durch den kleinen Ort. 16. Tag: Ísafjördur (ca. 30–60 km) Erkundung von Ísafjördur und der Umgebung: Museum Ósvör, Bolungarvík und das interessante Museum am Hafen von Ísafjördur. Wie wäre es mit einem Ausflug auf die vorgelagerte Insel Vigur?

17. Tag: Ísafjördur • Breidavík (ca. 200 km) Fahrt ent- lang der Fjorde zur westlichsten Spitze Látrabjarg, un- terwegs Besichtigung des Wasserfalls Dynjandi. Auf den bis zu 450 m hohen Klippen von Látrabjarg nisten Milli- onen von Seevögeln, u.

a. der Papageitaucher (Mai–ca. Mitte August). 18. Tag: Látrabjarg • Breidafjördur • Snaefellsnes (ca. 150 km) Mit der Fähre Baldur von Bjránslaekur über Flatey nach Stykkishólmur (nicht inkl., € 48,– pro Auto bis 5 m Länge plus € 48,– pro Person – Vorbuchung über uns empfohlen – keine Überfahrt am 03.06.2018). Zwei Nächte auf Snaefellsnes.

19. Tag: Snaefellsnes (ca. 50–130 km) Erkunden Sie die Halbinsel Snaefellsnes: malerische Fischerdörfer, Vogelfelsen in Arnarstapi, den Strand bei Búdir, den vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull, die Lavazinnen Lóndrangar sowie Stykkishólmur. 20. Tag: Snaefellsnes • Reykjanes (ca. 320 km) Fahrt in den Borgarfjördur und zu den wunderschönen Was- serfällen Hraunfossar. Fahrt auf die Halbinsel Reykjanes und Übernachtung in der Nähe der Blauen Lagune (2 Nächte).

21. Tag: Reykjanes • Blaue Lagune (ca. 50–100 km) Erkundung der Halbinsel Reykjanes mit Möglichkeit zu einem Besuch der Blauen Lagune (muss vorgebucht werden).

22. Tag: Rückreise (ca. 5–15 km) Fahrt zum Flugha- fen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Island total Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Zusatzleistungen Doppel-/Dreibettzimmer Dusche/WC pro Person 500,– € * statt 3BZ: Buchung von 1 DZ + 1 EZ, pro Fahrzeug 2.650,– € ** Einzelzimmer Dusche/WC, pro Person 990,– € Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Je nach gewünschter Saisonzeit können wir Ihnen die Route auch mit Hochlanddurchquerung zusam- menstellen. Diese Tour ist dann allerdings nur mit einem Mietwagen mit Vierradantrieb fahrbar. Fragen Sie bei uns nach oder Infos unter www.set-geo-aktiv.de!

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (täglich), ab München (täglich), ab Hamburg (täglich), ab Berlin (Di., Mi., Fr., Sa., So.), ab ZürichŒ (täglich), ab GenfŒ (täglich außer Fr.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.785,– € 4.095,– € 1 (EZ)** 6.165,– € 6.780,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 3.840,– € 4.175,– € 3 (3BZ)* 3.265,– € 3.490,– € T Toyota Auris Wagon o.ä.

2WD 2 (DZ) 3.960,– € 4.360,– € 3 (3BZ)* 3.345,– € 3.615,– € 4 (2 DZ) 3.530,– € 3.730,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 4.350,– € 4.960,– € 3 (3BZ)* 3.605,– € 4.015,– € 4 (2 DZ) 3.725,– € 4.030,– € Preise bis 14.05. auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík in den Westfjorden

LEISTUNGEN 30 | Island – Mietwagen Rundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 9 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flugha- fen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 2 Nächte im Hotel in Reykjavík, Zimmer Dusche/WC inkl. Frühstück • 3 Nächte in einer Ferienhütte in Westisland (Raum Borgarnes/Reykholt/Snaefellsnes; Selbstversorger, ohne Frühstück) • 4 Nächte in einer Ferienhütte in Südisland (Raum Hverager- di/Laugarvatn/Hella; Selbstversorger, ohne Frühstück) • 1 Wäschepaket pro Person (Bettwäsche, 2 Handtücher, 2 Ba- detücher, 1 Geschirrtuch, 1 Putzlappen für die Endreinigung) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag (Di.): Anreise (ca. 50 km) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík. Übernahme des Mietwagens und Fahrt nach Reykjavík (2 Nächte). 2. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den Tag zur Erkundung dieser charmanten Stadt: Von der Glaskuppel Perlan aus haben Sie einen guten Ausblick auf die Stadt, die umlie- genden Fjorde und Berge. Die charmante Altstadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Ein guter Ausgangs- punkt ist die Kirche Hallgrímskirche, mit ihrem hohen Kirchturm ein Wahrzeichen der Stadt. Rund um den Stadtteich Tjörnin finden Sie das Parlament, die Dom- kirkja, das futuristische Rathaus.

Unbedingt sehenswert ist auch das neue Konzerthaus Harpa beim Hafen. In den zahlreichen gemütlichen Cafés an den Plätzen der Altstadt und am alten Hafen lässt es sich gut Pause ma- chen. Das Museum „871 +/-2“ im Stadtzentrum ist eben- falls sehr sehenswert, dort können Sie u. a. Ruinen eines Langhauses aus der ersten Besiedlungszeit besichtigen. 3. Tag: Reykjavík • Westisland (ca. 120–150 km) Am schönen Hvalfjördur entlang fahren Sie in den Westen des Landes. Lohnenswert ist eine Wanderung zum Vul- kankrater Eldborg. Übernachtung im Ferienhaus für 3 Nächte.

4.–5. Tag: Westisland Lust auf Küstenlandschaften, Wasserfälle und Walbeobachtung? • Snaefellsnes Nutzen Sie mindestens einen Tag, um einen Ausflug auf die Halbinsel Snaefellsnes zu ma- chen, die vom vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull dominiert wird. Es gibt wunderschöne Strand- und Küstenabschnitte zu entdecken! In Budir können Sie die kleine schwarze Kirche in dieser zauberhaften Umgebung bewundern. Von Arnarstapi, einem kleinen Fischerdorf mit romantischem Hafen, führt ein Wan- derweg an der Küste nach Hellnar.

• Walbeobachtung wird ab Ólafsvík auf Snaefellsnes angeboten (Mai–September um 14:00 Uhr, ca.

3 Stunden, pro Person 85 ) . • Borgarfjördur Ein Muss in der Region sind die Was- serfälle Hraunfossar und Barnafoss sowie die Heiß- wasserquelle Deildartunguhver. Die Hraunfossar sind einzigartig schöne Wasserfälle. Klares Quellwasser trifft unter der Lavaschicht auf eine undurchlässige Schicht und stürzt auf halber Höhe der Schluchtwand in zahlreichen Kaskaden in den Fluß Hvítá. Einen Steinwurf davon entfernt liegt der Barnafoss.

6. Tag: Westisland • Südisland (ca. 200–250 km) Auf dem Weg zu Ihrem Ferienhaus in Südisland können Sie im Nationalpark Thingvellir eine Wanderung einplanen. Übernachtung im Ferienhaus in Südisland (4 Nächte). 7.–9. Tag: Südisland Der Süden Islands hält abwechs- lungsreiche Landschaft und Aktivitäten für Sie bereit: • Thingvellir – Gullfoss – Geysir Fahrt zum National- park Thingvellir, zum Wasserfall Gullfoss, der zu den schönsten des Landes zählt, und in das Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur.

• Westmännerinseln Wie wäre es mit einem Ausflug zu den Westmänner Inseln? Ab dem Hafen Landeyjahöfn bei Bakki gibt es mehrmals täglich Fährverbindungen (Überfahrt ca.

30 Minuten; wetterabhängig). • Wandern / Reiten Ab Hveragerdi können Sie in das Reykjadalur wandern. Dort gibt es einen natürlich heißen Bach, in dem man wunderbar baden kann. Wenn Sie gerne reiten, finden Sie in Ihrer Ferienregi- on einige Reiterhöfe, die unterschiedliche Reittouren anbieten.

• Hochland Ab Hella oder Hvolsvöllur können Sie mit dem Linienbus nach Landmannalaugar oder Thórs- mörk fahren (Details/Preise siehe Seite 40). 10. Tag: Rückreise Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Urlaub im Ferienhaus – 10 Tage Verbinden Sie die faszinierenden Landschaf- ten Islands mit Entspannung und Baden im heißen Wasser aus geothermischen Quellen. Für die Isländer ist das öffentliche Schwimmbad aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken, dort trifft man sich und man plaudert im Hot Pot über die Themen des Tages. Ein Stück echtes Island! Wenn Sie gerne golfen, sollten Sie Ihr Golf-Bag nach Island mitbringen.

Sie haben im isländischen Sommer bis zu 24 Stunden Helligkeit, d. h. Sie könnten im Prinzip rund um die Uhr Golf spielen. In Ihrer Ferienre- gion sind es mehr als 15 Golfplätze (acht 9-Loch- und sieben 18-Loch-Plätze), die außerdem landschaftlich wunderschön gelegen sind. Einer davon liegt auf den Westmänner Inseln, den Sie mit der Fähre ab/bis Landeyjahöfn in ca. 30 Minuten Überfahrt erreichen können!

„Ein herzliches Dankeschön für die tolle Planung und nette, freundliche, geduldige und kompetente Beratung. Alles hat bestens geklappt, die Ferienhäuser waren top – richtig luxuriös. Meine Tochter und ich haben den Urlaub genossen und einen prima Eindruck von Island bekommen.Ich werde Sie sehr gerne weiterempfehlen.“ Silke S., 25.08.–03.09.2015 Sollten es die Flugzeiten bei Abflug erlauben, verbringen Sie die 9. Nacht noch im Ferien- haus in Südisland (falls nicht, Übernachtung in Flughafennähe).

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08. A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.110,– € 2.260,– € 1 (EZ) 3.540,– € 3.840,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.125,– € 2.290,– € 3 (3BZ) 1.750,– € 1.860,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.190,– € 2.390,– € 3 (3BZ) 1.790,– € 1.925,– € 4 (2 DZ) 1.670,– € 1.770,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 2.385,– € 2.680,– € 3 (3BZ) 1.920,– € 2.120,– € 4 (2 DZ) 1.765,– € 1.915,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind.

2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Skógafoss

LEISTUNGEN Island – Mietwagen Rundreise | 31 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie ab/bis Flugha- fen Keflavík (inkl. Flughafengebühr) • unbegrenzte Kilometer und CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts (Infos dazu Seite 32 f.), 1 Fahrer • 4 Nächte in einer Ferienhütte in Südisland (Raum Hveragerdi/ Laugarvatn/Hella; Selbstversorger, ohne Frühstück) • 3 Nächte in guten landestypischen Unterkünften im Zimmer Dusche/WC inkl. Frühstück • 4 Nächte in einer Ferienhütte in Nordisland (Raum Akureyri/ Mývatn/Húsavík; Selbstversorger, ohne Frühstück) • 3 Nächte in einer Ferienhütte in Westisland (Raum Borgarnes/ Reykholt/Snaefellsnes; Selbstversorger, ohne Frühstück) • 1 Wäschepaket pro Person (Bettwäsche, 2 Handtücher, 2 Ba- detücher, 1 Geschirrtuch, 1 Putzlappen für die Endreinigung) • Service-Telefon; ausführliche Reiseunterlagen • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Urlaub im Ferienhaus –15 Tage 9.–11.

Tag: Nordisland Rund um den Mývatn befin- det sich eine der aktivsten vulkanischen Zone Islands: brodelnde Schlammquellen in Námaskard, relativ junge Lava beim Vulkan Krafla, bizarre Formationen aus erkal- teter Lava in Dimmuborgir, Pseudokrater, Aschekrater Hverfjall, die unterirdische Quelle Grjótagjá. Außerdem: • Husavík–Ásbyrgi–Dettifoss Húsavík ist das Wal- beobachtungszentrum Islands. Mehrmals täglich werden Walbeobachtungsfahrten angeboten. Die in der Mitte gelegene keilförmige Felsinsel Eyjan gibt der Schlucht Ásbyrgi die Gestalt eines Hufeisens. Anschließend kommen Sie zum mächtigen Wasserfall Dettifoss.

• Hochland/Askja Ab Mývatn werden im Sommer mehrmals wöchentlich geführte Busausflüge ins Hochland zur Vulkancaldera Askja angeboten. Gran- diose Landschaften erleben Sie bei dieser Fahrt in die Lavawüste nördlich des Gletschers Vatnajökull (De- tails/Preise Seite 42). • Aktivitäten Oder vielleicht haben Sie Lust, die Mývat- nregion auf dem Rücken der Pferde zu erkunden? In Reykjahlid finden Sie verschiedene Reitanbieter. Wan- derfreunde kommen rund um den Mývatn ebenfalls auf ihre Kosten wie auch Golfer.

12. Tag: Akureyri • Borgarnes (ca. 350 km) Besich- tigen Sie den Wasserfall Godafoss und bummeln Sie durch die hübsche Stadt Akureyri.

Die Route führt durchs Tal Öxnadalur und über die Öxnadalsheidi in das Skagafjördurgebiet und weiter entlang der Ring- straße nach Borgarnes. Ein Halt lohnt am Vulkankrater Grábrók, der unter Naturschutz steht. Übernachtung im Ferienhaus in der Region Borgarnes (3 Nächte). 13. Tag: Snaefellsnes Nutzen Sie den ganzen Tag, um einen Ausflug auf die Halbinsel Snaefellsnes zu machen, die vom vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull domi- niert wird. Es gibt wunderschöne Strand- und Küsten- abschnitte zu entdecken!

14. Tag: Hraunfossar • Barnafoss • Reykholt Absolut sehenswert sind die beiden Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Vielleicht haben Sie auch Lust auf eine Wanderung zum Krater Eldborg? 15. Tag: Rückreise (ca. 10–120 km) Fahrt nach Keflavík (Rückgabe des Wäschepakets) und Abgabe des Mietwagens am Flughafen Keflavík, Rückflug. 1. Tag (So.): Anreise (ca. 5–100 km) Flug ab ge- buchtem Flughafen nach Keflavík. Übernahme des Mietwagens, Abholung des Wäschepakets und Fahrt zum Ferienhaus in Südisland. Bei später Ankunft: Über- nachtung in Flughafennähe.

2.–4. Tag: Südisland Der Süden Islands hält abwechs- lungsreiche Landschaft und Aktivitäten für Sie bereit: • Thingvellir–Gullfoss–Geysir Fahrt zum National- park Thingvellir, zum Wasserfall Gullfoss, der zu den schönsten des Landes zählt, und in das Geysirgebiet mit dem aktiven Geysir Strokkur.

• Westmännerinseln Wie wäre es mit einem Ausflug zu den Westmänner Inseln? Ab dem Hafen Landeyjahöfn bei Bakki gibt es mehrmals täglich Fährverbindungen (Überfahrt ca. 30 Minuten).

• Wanderungen / Golfen Sie können reiten, golfen oder wandern. Ab Hveragerdi können Sie in das Rey- kjadalur wandern. Dort gibt es einen natürlich heißen Bach, in dem man wunderbar baden kann. • Hochland Ab Hella oder Hvolsvöllur können Sie mit dem Linienbus nach Landmannalaugar oder Thórs- mörk fahren (Details/Preise Seite 40). 5. Tag: Südküste • Kirkjubaejarklaustur (ca. 270 km) Fahrt entlang der abwechslungsreichen Südküste mit Besichtigung der Wasserfälle Seljalandsfoss und Skóga- foss, des Heimatmuseums in Skógar und des schwarzen Strandes bei Vík. Übernachtung im Raum Kirkjubae- jarklaustur (1 Nacht).

6. Tag: Skaftafell • Jökulsárlón • Höfn (ca. 200 km) Wandern Sie im Nationalpark Skaftafell zum Wasserfall Svartifoss, der von Basaltsäulen eingerahmt ist. Die Gletscherlagune Jökulsárlón fasziniert durch die unzäh- ligen Eisberge. Manche treiben durch den natürlichen Abfluss auch ins offene Meer hinaus. Tagesziel ist die Region Höfn. 7. Tag: Höfn • Ostfjorde • Egilsstadir (ca. 300 km) Fahrt durch die malerischen Ostfjorde. In Stödvar- fjördur dürfen Sie das Steinemuseum von Petra nicht verpassen. In Fáskrúdsfjördur sind alle Straßennamen seit ein paar Jahren in Gedenken an die französischen Fischer im 19.

Jh. zweisprachig Isländisch/Französisch beschildert. Übernachtung in Region Egilsstadir. 8. Tag: Egilsstadir • Nordisland (ca. 200–250 km) Ab Egilsstadir fahren Sie viele Kilometer durch fast gänzlich unbewohntes Gebiet in die Region Akureyri/ Godafoss/Husavík (4 Nächte im Ferienhaus). „Das war ja mal ein toller Urlaub. Sonst sind wir es gewohnt alles individuell zu planen und vorzubereiten. Diesmal haben wir uns ganz auf Ihre Buchungen und Routenvorschläge verlassen. Wir sind nicht enttäuscht worden, alles hat super geklappt und wir haben einen herrlich „entschleunigten“ Urlaub erlebt. Durch die gut ausgewählten Ferienhäuser und Hotels haben wir einen sehr guten Überblick über die Vielfalt des Landes erhalten.

Da war alles dabei: Vulkankrater, Basaltberge, Gletscher, Geysire, Solfatare und Schlammquellen, Wale, Seelöwen, Vögel, „gefühlte“ 100 Wasserfälle, Heimatmuseum, Baden bei 5 Grad Außentemperatur im 38 Grad warmen Wasser, Pilzesuchen in kleinen Birkenwäldern, Geothermalkraftwerke, Wanderungen in der puren Natur, Reykjavík, Entspan- nung in Hotpots.“ Fam. U. Müller, 19.08.–03.09.2012 Bei frühem Rückflug am 15. Tag verbringen Sie nur 2 Nächte im Ferienhaus und die letzte Nacht in Flughafennähe. TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (So.), ab München (So.), ab Hamburg (So.), ab Berlin (So.), ab ZürichŒ (So.), ab GenfŒ (So.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. Auto- kat. Typ Pers. im Wagen bis 20.06. ab 20.08. 21.06.– 19.08.

A Toyota Yaris 5-Türer o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.855,– € 3.075,– € 1 (EZ) 5.025,– € 5.470,– € B Toyota Auris o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.890,– € 3.130,– € 3 (3BZ) 2.295,– € 2.450,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 2WD 2 (DZ) 2.980,– € 3.265,– € 3 (3BZ) 2.350,– € 2.540,– € 4 (2 DZ) 2.190,– € 2.335,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 2 (DZ) 3.255,– € 3.690,– € 3 (3BZ) 2.535,– € 2.825,– € 4 (2 DZ) 2.330,– € 2.545,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Andere Abflugtage mit geändertem Reiseverlauf möglich, bitte sprechen Sie uns gerne an! Kinderermäßigung (2 – 11 Jahre; mit mind. 2 Erw.) auf Anfrage Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Gletscherlagune Jökulsárlón

AUTOKATEGORIEN (Modell-Beispiele) 4 4 4 4 2 3 nein nein A: Toyota Yaris o. ä. B: Toyota Auris o. ä. 4 4 5 5 3 5 ja ja F: Toyota RAV4 o. ä. 4WD I: Toyota Land Cruiser o. ä. 4WD 32 | Island – Mietwagen Mietwagen–Island ALLGEMEINE MIETWAGENINFORMATIONEN OHNE SELBSTBEHALT IN ISLAND UNTERWEGS Preisberechnung: Für die Saisonzugehörigkeit ist der Tag der Anmietung maßgebend. Bei der Berechnung der Verlängerungstage wird Ihre bisherige Mietdauer berücksichtigt. Bestätigung: Die Bestätigung des Fahrzeuges erfolgt nach Kategorie und nicht nach Wagentyp. Der Vermieter behält sich vor, ein gleichwertiges oder größeres Fahrzeug zur Verfügung zu stellen, wenn die gebuchte Kategorie nicht verfügbar ist.

Einwegmieten Einwegmieten sind zwischen vielen Vermietstationen, u.a. Flughafen Keflavík, Reykjavík, Akureyri, Egilsstadir, Höfn und Ísafjördur möglich (weitere auf Anfrage): Reykjavík 20,– € Akureyri 90,– € Egilsstadir, Ísafjördur, Höfn 155,– € Fahrzeugübernahme: Bei der Übernahme muss eine Kreditkarte (MasterCard, VISA) des Hauptfahrers und für jeden Fahrer ein gültiger nationaler Führerschein vorgelegt werden, der seit mind. 1 Jahr gültig ist und in romanischer Schrift ist. Die Fahr- zeuge werden mit vollem Tank an den Mieter übergeben. Fahrzeugrückgabe: Der Wagen muss zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort mit vollem Tank zurückgegeben werden.

Bei verspäteter Rückgabe wird von der Vermieterfirma ein Extratag be- rechnet. Fehlt bei der Rückgabe Kraftstoff oder ist das Auto beschädigt, wird die Kreditkarte belastet. Zusätzliche Fahrer: Bei jeder Mietwagenbuchung ist 1 Fahrer inklusive. Weitere Fahrer können bei Übernahme des Fahrzeugs angemeldet werden. Kosten: ca. € 6,– pro Tag und Extra-Fahrer (max. ca. € 45,–). Die Kosten werden vor Ort zum aktuellen Wechselkurs über die Kreditkarte abgerechnet. Mindestalter: Das Mindestalter für das Anmieten eines Wagens der Grup- pen A, B, T, N, K und E ist 20 Jahre, für alle anderen Gruppen 23 Jahre (Führerschein muss mind.

seit 1 Jahr bestehen). Gebietsbeschränkung: Hochlandpisten können unter Berücksichtigung der ak- tuellen Wetterbedingungen nur mit den Autogruppen F, I und G (4WD) befahren werden (Kat. D eignet sich nur für bestimmte Hochlandpisten). Die Autokat. K und E sind durch die geringe Bodenfreiheit nicht hochlandtauglich (trotz 4WD). Fahrten außerhalb von Straßen und Pisten sind strengstens verboten und werden mit hohen Strafen geahndet, außerdem haftet keine Versicherung für ent- standenen Schaden. Ignorieren Sie diese Beschränkungen, werden alle abgeschlossenen Versicherungen ungültig (Haftpflicht, CDW-Versicherung etc.) und der Fahrer ist persönlich voll haftbar bei Unfällen oder Schäden.

Ab- schleppkosten, Reparaturen am Auto bzw. Beschaffung eines Neuwagens eingeschlossen.

Haftpflichtversicherung: Alle Fahrzeuge sind in Island haftpflichtversichert (laut Auskunft des Autovermieters beträgt die Deckungssumme bei Personenschäden ISK 2.178.000.000 / ca. € 13 Mio. pro Unfall sowie bei Sachschäden ISK 392.000.000 / ca. € 2,4 Mio.). Außerdem besteht für den Fahrer eine Unfallversi- cherung mit einer Deckungssumme von ISK 163.000.000 / ca. € 1 Mio. pro Unfall (Stand Sept. 2010, Icelandic Road Traffic Law). CDW-Versicherung: Bei den angegebenen Tagespreisen und unseren PKW- Rundreisen ist die CDW-Versicherung inklusive. Der Selbst- behalt bei Kat. A, B, T, N, K und E beträgt ca.

€ 1.950,– und bei allen anderen Gruppen ca. € 3.200,– (je nach aktuellem Stand des Wechselkurses): Folgende Schäden sind durch die CDW-Versicherung nicht gedeckt: • Schäden aufgrund fahrlässigen Handelns • Schäden, die auf Hochlandstraßen (F-Straßen) entstan- den sind wie z. B. Kjölur, Kaldidalur, Sprengisandur, Thórs- mörk, Askja, Landmannalaugar, Herdubreidarlindir, Hól- matungur etc. (gilt für alle Gruppen; Kat. A, B, T, N, K und E dürfen generell keine Hochlandstraßen befahren) • Schäden durch Off-Road-Fahren und Schäden durch das Befahren von Straßen, die auf offiziellen Straßenkarten nicht nummeriert sind (gilt für alle Gruppen); Schäden durch Renn- und Testfahrten • Schäden durch Wind-/Sand-/Aschestürme, Tiere, Diebstahl • Schäden im Innenraum z.

B. durch Löcher, die in Sitze, Fußmatten oder Teppichen eingebrannt sind • Schäden an der Unterseite des Wagens (Unterboden), Glas- und Reifenschäden; Meerwasserschäden • Schäden, die durch Eindringen von Wasser aufgrund von Flussdurchquerungen entstanden sind (auch bei 4WD) Schadensfall: Im Schadensfall muss Hertz Car Rental umgehend verstän- digt (24 Stunden Service-Telefon) und falls möglich die nächstgelegene Vertragswerkstätte angefahren werden. Für etwaige Abschleppkosten hat der Fahrzeugmieter auf- zukommen. Ein Ersatz des beschädigten Fahrzeuges ist von der aktuellen Verfügbarkeit abhängig.

Kraftstoffpreise in Island • 95 Oktan bleifrei/Diesel: ca. € 1,60–1,78 Stand: Oktober 2017–Alle Angaben ohne Gewähr Zusätzliche Ausrüstung: Babysitz 60,– € pro Miete * Kindersitz 40,– € pro Miete * Kinder-Sitzerhöhung 15,– € pro Miete * Anhänger (nur Kat. G.) 75,– € pro Tag/max. 525 * Navigationsgerät 25,– € pro Tag/max. 175 * * Bei beschädigter/keiner Rückgabe wird der äquivalente Kaufpreis der Kreditkarte belastet.

Service-PLUS: Jetzt mit bes- serem Versicherungsschutz – Wegfall des Selbstbehalts! Als besonderen Service haben wir in allen unseren Miet- wagenpreisen in Island/Färöer (egal ob Tagespreise S. 31 oder Mietwagen Rundreisen S. 6–31, S. 57–59 sowie Wohnmobile/Camper S. 34–35) den Selbstbehalt der CDW für Sie über die ELVIA Selbstbehalt-Ausschluss CDW von Allianz Worldwide Partners (AWP P&C S.A.) abgesichert. Im Schadensfall erstattet die AWP Schäden bis zur maximalen Versicherungssumme in Höhe von € 5.000,–. Generell ausgeschlossen sind Schäden oder Verhaltens- weisen, die vom Autovermieter bei der CDW ausgeschlos- sen werden (Details siehe oben) sowie Diebstahl, Sturm-/ Asche-/Sandschäden.

Unabhängig davon werden aber Schäden an Reifen, Un- terboden, Windschutz-, Seiten- und Heckscheibe, Außen- spiegel sowie Dach von der AWP bis zum jeweiligen max. Selbstbehaltsbetrag übernommen* (Entschädigungsgren- ze ist der beim Autovermieter geltende Selbstbehalt). * nicht gedeckt bei vertragswidrigem Gebrauch Wenn ein Schaden auftritt, wird Ihnen der Autovermieter vor Ort den entsprechenden Betrag in Rechnung stellen. Sie erhalten diesen aber von AWP unter folgenden Voraus- setzungen nach Einreichung folgender Dokumente erstat- tet (Details dazu erhalten Sie mit den Reiseunterlagen vor Abreise): Vorgehensweise im Schadensfall: 1.

Jeder Schaden oder Unfallschaden ist unverzüglich an den Vermieter zu melden. Bei Schäden durch Unfall, Diebstahl, Vandalismus oder sonstige strafbare Hand- lungen ist darüber hinaus eine Meldung bei der näch- sten Polizeidienststelle zwingend erforderlich. 2. Für die Schadenregulierung sind folgende Unterlagen an den Versicherer einzureichen: • der Schadenbericht für den Kasko-Versicherer des Mietwagens und, falls ein Unfallgegner involviert ist, der Polizeibericht • der Nachweis über den Einbehalt des Selbstbehalts durch den Mietwagenunternehmer (Zahlungsbeleg, Kreditkartenabrechnung etc.) • der Mietvertrag • der Versicherungsausweis Furt Landmannalaugar; Kundenbild Joachim M.

AUTOKATEGORIEN (Modell-Beispiele) 4 4 5 Anzahl der Türen 5 5 7 Anzahl der Sitzplätze 4 3 4 Anzahl der Gepäckstücke (max.) nein nein nein Hochlandtauglich T: Toyota Auris Wagon o. ä. N: Toyota Avensis Automatik o. ä. L: VW Caddy Maxi o. ä. Erklärung Piktogramme 4 4 4 3 5 5 7 9 3 4 3 9 nein nein ja jein K: Suzuki SX4 o. ä. 4WD E: Skoda Octavia Wagon o. ä. 4WD G: Landrover Defender o. ä. 4WD D: VW Caravelle o. ä. 4WD Island – Mietwagen | 33 TAGESRATEN MIETWAGEN 2018 – HERTZ HOCHLANDPISTEN HINWEISE Hauptsaison: 21.06.–19.08.2018 Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. isländischer MwSt., unbegrenzte Kilometer und CDW inkl.

Wegfall des Selbstbehalts Kat. Typ 1–6 Tage 7–13 Tage ab 14 Tage A Toyota Yaris o.ä., 5-Türer 121,– € 107,– € 100,– € B Toyota Auris o.ä. 131,– € 114,– € 108,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 155,– € 136,– € 127,– € N Toyota Avensis Automatik o.ä. 172,– € 150,– € 143,– € L VW Caddy Maxi o.ä. 224,– € 202,– € 190,– € K Suzuki SX4 o.ä. 4WD 165,– € 143,– € 134,– € E Skoda Octavia Wagon o.ä. 4WD 172,– € 150,– € 143,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 224,– € 202,– € 190,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 299,– € 278,– € 260,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 319,– € 303,– € 283,– € D VW Caravelle o.ä. 4WD 331,– € 308,– € 289,– € Nebensaison: 15.05.–20.06.

& 20.08.–30.09.2018 Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. isländischer MwSt., unbegrenzte Kilometer und CDW inkl. Wegfall des Selbstbehalts Kat. Typ 1–6 Tage 7–13 Tage ab 14 Tage A Toyota Yaris o.ä., 5-Türer 83,– € 74,– € 69,– € B Toyota Auris o.ä. 89,– € 78,– € 74,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 104,– € 92,– € 87,– € N Toyota Avensis Automatik o.ä. 116,– € 102,– € 97,– € L VW Caddy Maxi o.ä. 151,– € 137,– € 128,– € K Suzuki SX4 o.ä. 4WD 111,– € 97,– € 92,– € E Skoda Octavia Wagon o.ä. 4WD 116,– € 102,– € 97,– € F Toyota RAV4 o.ä. 4WD 151,– € 137,– € 128,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 198,– € 186,– € 173,– € G Landrover Defender o.ä.

4WD 212,– € 202,– € 188,– € D VW Caravelle o.ä. 4WD 220,– € 205,– € 192,– € Winter: 01.01.–14.05. & 01.10.–31.12.2018 Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. isländischer MwSt., unbegrenzte Kilometer und CDW inkl. Wegfall des Selbstbehalts Kat. Typ 1–2 Tage 3–6 Tage 7–13 Tage A Toyota Yaris o.ä., 5-Türer 69,– € 65,– € 59,– € B Toyota Auris o.ä. 74,– € 70,– € 63,– € T Toyota Auris Wagon o.ä. 87,– € 83,– € 73,– € N Toyota Avensis Automatik o.ä. 97,– € 92,– € 80,– € L VW Caddy Maxi o.ä. 124,– € 118,– € 108,– € K Suzuki SX4 o.ä. 4WD 93,– € 88,– € 77,– € E Skoda Octavia Wagon o.ä. 4WD 97,– € 92,– € 80,– € F Toyota RAV4 o.ä.

4WD 124,– € 118,– € 108,– € I Toyota Land Cruiser o.ä. 4WD 163,– € 156,– € 146,– € G Landrover Defender o.ä. 4WD 173,– € 166,– € 157,– € D VW Caravelle o.ä. 4WD 181,– € 172,– € 161,– € Hochlandpisten durchschnittliche Öffnungszeiten der wichtigsten Hoch- landstrecken (Durchschnitt von 5 Jahren; 2012–2016) F35 Kjölur: Gullfoss–Hveravellir 16. Juni Hveravellir–Blönduvirkjun 14. Juni F550 Kaldidalur 13. Juni F208 Nördliche Route: Sigalda–Landmannalaugar 15. Juni Landmannalaugar–Eldgjá 27. Juni Eldgjá–Skaftártunga 14. Juni F225 Landmannaleid 20. Juni F206 Laki 23. Juni F862 Vesturdalur/Hljódaklettar 16.

Juni F88 Askja 22. Juni F894 Öskjuvatnsvegur 2. Juli F26 Sprengisandur 4. Juli F902 Kverkfjallaleid 22. Juni CDW & Wegfall des Selbstbehalts (inklusive) Bei den angegebenen Tagespreisen ist die CDW-Versiche- rung inklusive. Der Selbstbehalt bei Kat. A, B, T, N, K und E beträgt € 1.950,–, bei allen anderen Gruppen € 3.200,–. Dieser Selbstbehalt ist über die AWP abgedeckt (Details sie- he Seite 32, d. h. Sie sind ohne Selbstbehalt unterwegs). Wichtiger Hinweis: Bei Anmietung ab oder bis Flughafen Keflavík wird obligatorisch eine Flughafengebühr in Höhe von € 45,– fällig (in unseren Pauschalangebo- ten bereits enthalten).

Winter-Special: 4 = 3: Sie buchen 4 Tage, bezahlen aber nur 3! (gültig bis 14.05. und ab 01.10.) Weitere Mietwagenkategorien sowie eine ausführlichere Tabelle mit frühestem und spätestem Öffnungstermin der o. g. Hoch- landpisten siehe www.set-geo-aktiv.de.

34 | Island – Wohnmobile Wohnmobile Vermietstation Die Vermietstation liegt im Ort Keflavík, also nicht direkt am Internationalen Flughafen KEF. Während der Öffnungs- zeiten der Vermietstation kann ein kostenloser Shuttle vom Flughafen vereinbart werden oder Sie nehmen ein Taxi (nicht inklusive, ca.

15,– € bis 18,– € pro Strecke). Fahrzeugübernahme (nur zwischen 09:00–17:00 Uhr) Das Fahrzeug wird mit vollem Tank und voller Gasflasche an den Mieter übergeben. Es muss für die Kaution eine gängige Kreditkarte des Hauptfahrers (Mastercard oder VISA) und für jeden Fahrer ein gültiger nationaler Führerschein vorge- legt werden.

Fahrzeugrückgabe (nur zwischen 09:00–16:00 Uhr) Der Tank muss voll sowie das Fahrzeug innen und außen sauber sein (besenrein; leerer Fäkalientank), die gelie- henen Gegenstände müssen vollständig sein. Fehlt Kraft- stoff, wird Ihre Kreditkarte mit den Kosten belastet (zzgl. evtl. entstandener Extra-Kilometer lt. Preistabelle. Bei Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten: 215,– €. Zusatzkosten bei Buchung Es wird automatisch ein einmaliger Betrag von 9,– € pro Fahrzeug fällig (Umweltgebühr), sowie je nach gebuchter Fahrzeugkategorie das Camping-Kit oder Freedom-Kit (Preise siehe Tabelle rechts).

Gebietsbeschränkung Alle Wohnmobile (außer 4WD Camper) sind nicht hoch- landtauglich und dürfen alle F-Straßen und das gesamte isländische Hochland nicht befahren.

Explizit sind auch folgende Strecken nicht erlaubt: Nr. 35 (Kjölur), Nr. 550 (Kaldidalur), Nr. 939 (Öxi), Nr. 520 (Dragafell) und alle nicht nummerierten Straßen. Die im Tagespreis enthaltene CDW deckt weder Schäden, die am Unterboden, an Rei- fen, an Glas noch die aufgrund von Flussdurchquerungen oder Sandstürmen entstanden sind, auch nicht beim 4WD Camper. Ebenso nicht versichert sind Diebstahl, Schäden aufgrund fahrlässigen Handelns, Offroad-Fahrten, Wind-/ Sand-/Aschestürme, Tiere. Beachten Sie bitte, dass islän- dische Hochlandpisten (nur mit 4WD befahrbar) je nach Wetter- und Straßenbedingungen erst Mitte bis Ende Juni geöffnet werden und teilweise auch schon Anfang bis Mitte September geschlossen werden können.

Rauchen/Haustiere in den Wohnmobilen verboten! Alter/Zusatzfahrer Mindest-/Höchstalter (Führerschein mind. 1 Jahr alt und gültig) 25–75 Jahre Fahrer 20–24/75+ Jahre: Aufpreis pro Person (ggf. plus Gebühr für Zusatzfahrer) 143,– € Zusatzfahrer: Gebühr pro Zusatzfahrer 70,– € Preise für Extra-Ausstattung/Sonstiges: Camping-Kit – obligatorisch pro Fahrzeug (Decken, Kissen, Bezüge, Laken, Handtücher, 1 volle Gasflasche 9 kg; Kochutensilien) 240,– € Freedom & Super Camper-Kit – obligatorisch pro Fahrzeug (Decken, Kissen, Bezüge oder Schlafsäcke, Laken, Handtücher, Propan- Kocher; Kochutensilien) 150,– € 2.

Gasflasche 71,– € BBQ-Set (Grill, Kohle, Anzünder) 64,– € Angel-Set klein 84,– € Toiletten-Chemikalien 36,– € Campingstühle/-tisch 64,– € Endreinigung (falls der Mieter es nicht gemacht hat) 214,– € Entleerung Toilette (falls der Mieter es nicht gemacht hat) 229,– € Motorhome 2 (Baujahr 2008) Motorhome 4 (Baujahr 2015–2017) Motorhome 5 (Baujahr 2015–2017) Motorhome 6 (Baujahr 2015–2017) Personen: max. 2 Personen max. 4 Personen max. 5 Personen max. 6–7 Personen Ausstattung: Gaskochfelder, Dampfabzug, Kühlschrank, Standheizung, Stauraum, Schränke, Frischwassertank (120 l), Abwassertank (120 l), Spüle, Warmwasserbehälter, Dusche, Toilette (Toilettentank: Kassette), Tisch, Radio mit CD, Kraftstoff-Tank 70 l, Verbrauch ca.

9–14 l Schlafplätze: 1 Bett: 2,00 x 1,30 m 2 Betten: 2,00 x 1,80 m | 1,95 x 1,30 m 3 Betten: 2,00 x 1,32 m | 1,85 x 1,25 m 2,00 x 0,90 m 4 Betten: 2,00 x 1,60 m | 1,85 x 1,25 m 2,00 x 0,90 m | 2,00 x 0,90 m Kraftstoff: Diesel Führerschein: B/PKW Antrieb: 2WD, nicht hochlandtauglich Freedom Camper (Baujahr 2014–2017) Jeep Super Camper (Baujahr 2016) Camper 4x4 Eco Ranger (Baujahr 2017–2018, Kabine 2016) Camper 4x4 Premium (Baujahr Fahrzeug & Kabine 2016) Camper 4x4 Luxury (Baujahr Fzg. 2005–2008, Baujahr Kabine 2014–2016) Personen: max. 2 Personen max. 2 Personen max. 2 Erwachsene max. 2 Erwachsene + 1 Kind max.

3–4 Personen Ausstattung: Standheizung, Stauraum/ Schubfächer unter der Liege- fläche, Radio/CD, Kraftstoff-Tank 40 l, Verbrauch ca. 8–10 l Standheizung, Stauraum/ Schubfächer unter der Liege- fläche, Radio/CD, Kraftstoff-Tank 90 l, Verbrauch ca. 9–14 l Gaskochfelder, Kühlschrank, Spüle, Frischwassertank (60 l), Heißwasser (wird mit Gas erhitzt), Stauraum, Gasheizung, kleine Essecke, Kraftstoff-Tank 80 l, Verbrauch ca. 7–14 l, tragbare Toilette („porta potti“).

Gaskochfelder, Kühlschrank, Spüle, Frischwassertank (60 l), Heißwasser (wird mit Gas erhitzt), Stauraum, Gashei- zung, kleine Essecke, Kraftstoff- Tank 90–120 l, Verbrauch ca. 18–25 l, tragbare Toilette („porta potti“). Gaskochfelder, Kühlschrank, Spüle, Frischwassertank (60 l), Heißwasser (wird mit Gas erhitzt), Stauraum, Gasheizung, kleine Essecke, Kraftstoff-Tank 90–120 l, Verbrauch ca. 15–22 l, Toilette/Schwarzwassertank. Schlafplätze: 1 Bett: 1,30 x 2,00 m 1 Bett: 1,40 x 2,00 m 1 Bett: 2,10 x 1,37 m 2 Betten: 2,10 x 1,37 m | 2,10 x 0,97 m 2 Betten: 1,90 x 1,40 m | 1,80 x 1,20 m Kraftstoff: Benzin Benzin Diesel Benzin Diesel Führerschein: B/PKW B/PKW B/PKW B/PKW C1/LKW Antrieb: 2WD, nicht hochlandtauglich 4WD, hochlandtauglich, Automatikgetriebe Freedom Camper Freedom Camper innen Jeep Super Camper

Island – Wohnmobile | 35 Preise 2018 pro Fahrzeug und Tag (nicht pro 24 Std.) inkl. isländischer MwSt., 200 km pro Tag und CDW inkl. Wegfall des Selbstbehalts Miettage 01.04.–31.05. Miettage 01.06.–30.09. Extra-Kilometer Unbegrenzte km 1–5 6–13 ab 14 1–5 6–13 ab 14 pro km pro Tag Freedom Camper 145,– € 138,– € 131,– € 180,– € 171,– € 162,– € 1,– € 10,– € Jeep Super Camper 268,– € 255,– € 242,– € 334,– € 317,– € 301,– € 2,– € 10,– € Motorhome 2 295,– € 280,– € 266,– € 367,– € 349,– € 331,– € 3,– € 20,– € Motorhome 4 321,– € 305,– € 289,– € 400,– € 380,– € 360,– € 3,– € 20,– € Motorhome 5 339,– € 322,– € 305,– € 422,– € 401,– € 380,– € 3,– € 20,– € Motorhome 6 365,– € 347,– € 329,– € 455,– € 432,– € 410,– € 3,– € 20,– € Camper 4x4 Eco Ranger 306,– € 291,– € 275,– € 380,– € 361,– € 343,– € 3,– € 20,– € Camper 4x4 Premium 339,– € 322,– € 305,– € 422,– € 401,– € 380,– € 3,– € 20,– € Camper 4x4 Luxury 356,– € 339,– € 321,– € 444,– € 422,– € 400,– € 3,– € 20,– € Grundrisse der anderen Fahrzeuge (Tag/Nacht) unter www.set-geo-aktiv.de/island-reisen/ mietwagen-und-wohnmobile Die dargestellten Grundrisse sind nur Beispiele und können je Fahrzeug-Modell/Baujahr abweichen.

Hinweis: Bei Saisonüberschneidung werden die Tage der jeweiligen Saison berechnet. CDW & Wegfall des Selbstbehalts (inklusive) Bei den angegebenen Tagespreisen ist die CDW-Versicherung inklusive. Der Selbstbe- halt bei Wohnmobilen/Campern beträgt € 2.900,–. Dieser Selbstbehalt ist unter den auf Seite 32 unten genannten Bedingungen/Details über die AWP abgedeckt. Motorhome 4 Grundrisse Motorhome 4, 5, 6 (Tag- & Nachtansicht) Motorhome 5 Motorhome 6 Motorhome 4 Motorhome 4 innen Camper 4x4 Premium

36 | Smyril Line – Fähre Smyril Line – Saison 2018 * 25.08.2018: Ankunft in Hirtshals um 12:30 Uhr / Abfahrt von Hirtshals um 16:30 Uhr Fahrplan – gültig 01.04.–08.06.2018 und 25.08.–26.10.2018 Tag Hafen Ankunft Abfahrt April Mai Juni Tag August September Oktober Alle Angaben jew.

Ortszeit SA Hirtshals/Dänemark 10:00 15:00 7 14 21 28 5 12 19 26 2 SA 25* 1 8 15 22 29 6 13 20 SO auf See auf See 1 8 15 22 29 6 13 20 27 3 SO 26 2 9 16 23 30 7 14 21 MO Torshavn/Färöer Inseln 05:00 14:00 2 9 16 23 30 7 14 21 28 4 MO 27 3 10 17 24 1 8 15 22 DI Seydisfjördur/Island 09:00 – 3 10 17 24 1 8 15 22 29 5 DI 28 4 11 18 25 2 9 16 23 MI Seydisfjördur/Island – 20:00 4 11 18 25 2 9 16 23 30 6 MI 29 5 12 19 26 3 10 17 24 DO Torshavn/Färöer Inseln 15:00 21:00 5 12 19 26 3 10 17 24 31 7 DO 30 6 13 20 27 4 11 18 25 FR auf See auf See 6 13 20 27 4 11 18 25 1 8 FR 31 7 14 21 28 5 12 19 26 Hinweis In 3-/4-Bett Kabinen sind Männer und Frauen in getrennten Kabinen unterge- bracht, außer Sie wählen den Zuschlag pro Kabine, dann können Sie die Kabine in be- liebiger Zusammensetzung buchen.

Ermäßigungen Kleinkinder unter 3 Jahren ohne eigenen Schlafplatz sind frei. Grundpreis (Dänemark – Island oder umge- kehrt; einfache Strecke, ohne Mahlzeiten) Grün Orange Blau Autopaket inkl. 1 Pers. + Fahrzeug (max. 5 m L/1,9 m H) 305,– € 395,– € 580,– € Autopaket inkl. 2 Pers. + Fahrzeug (max. 5 m L/1,9 m H) 460,– € 585,– € 800,– € Autopaket inkl. 3 Pers. + Fahrzeug (max. 5 m L/1,9 m H) 615,– € 775,– € 1.020,– € Autopaket inkl. 4 Pers. + Fahrzeug (max. 5 m L/1,9 m H) 770,– € 965,– € 1.240,– € Überlänge bei max. 1,9 m H: Zuschlag je angefangener Meter über 5 m L 55,– € 160,– € 160,– € Überhöhe bei max.

5 m L: Zuschlag von 1,9 m – 2,5 m Höhe 180,– € 260,– € 260,– € Überlänge von 1,9 – 2,5 m H: Zuschlag je angefangener Meter über 5 m L 80,– € 200,– € 200,– € Überhöhe bei max. 5 m L: Zuschlag über 2,5 m Höhe 240,– € 600,– € 445,– € Überlänge über 2,5 m H: Zuschlag je angefangener Meter über 5 m L 90,– € 220,– € 220,– € Motorrad inkl. 1 Person 235,– € 330,– € 415,– € Erwachsener ohne Fahrzeug 155,– € 190,– € 220,– € Kind 3–11 Jahre 95,– € 115,– € 130,– € * inkl. 2 x Tagesgericht in der Cafeteria Bett/Kabinenaufpreis (einfache Strecke, ohne Mahlzeiten) Grün Orange Blau Bett Liege im Damen-/Herrenabteil* 45,– € 55,– € 75,– € Liegeabteil mit 6 Liegen (ab 3 Pers.

buchbar), Bettwäsche 9,– € p. P. extra 80,– € 195,– € 285,– € B4 1-Bett in B4 DU/WC (Damen-/Herrenkab.) 50,– € 100,– € 130,– € Kabine B4 3-4 Bett Innen (ab 3 Pers. buchbar) 160,– € 305,– € 415,– € B2 2-Bett Innen DU/WC (2 untere Betten) 160,– € 305,– € 415,– € A4 3-4 Bett Außen DU/WC (ab 3 Pers. buchbar) 250,– € 415,– € 560,– € A2 2-Bett Außen DU/WC (2 untere Betten) 250,– € 415,– € 560,– € A2D 2-Bett Außen DU/WC (Doppelbett) 265,– € 460,– € 640,– € Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Farben je nach Abfahrtsdatum. Die Farben definieren den Zeitraum in dem Sie reisen: Grün = Nebensaison Orange = Mittelsaison Blau = Hauptsaison * 09.06.2018: Ankunft in Hirtshals 10:00 Uhr Fahrplan – gültig 09.06.–24.08.2018 Tag Hafen Ankunft Abfahrt Juni Juli August Alle Angaben jew.Ortszeit SA Hirtshals/Dänemark 12:30 15:30 9* 16 23 30 7 14 21 28 4 11 18 SO Torshavn/Färöer Inseln 22:30 23:30 10 17 24 1 8 15 22 29 5 12 19 MO auf See auf See 11 18 25 2 9 16 23 30 6 13 20 DI Hirtshals/Dänemark 09:30 11:30 12 19 26 3 10 17 24 31 7 14 21 MI Torshavn/Färöer Inseln 17:30 18:00 13 20 27 4 11 18 25 1 8 15 22 DO Seydisfjördur/Island 08:30 10:30 14 21 28 5 12 19 26 2 9 16 23 FR Torshavn/Färöer Inseln 03:00 03:30 15 22 29 6 13 20 27 3 10 17 24 Hinfahrt und Rückfahrt sind beliebig kombinierbar! Gebühr für einfache Fahrt 10,– € p.

P. Alle Angaben vorbehaltlich eventueller Änderung seitens der Reederei.

Im Jahr 2003 in Lübeck gebaut, fährt die MS Norröna Richtung Island mit einer Kapazität für 1.482 Passagiere (in 318 Kabinen und 324 Liegen) und 800 PKW; Geschwindigkeit: 21 Knoten. Das Schiff verfügt über zwei Restaurants, eine Cafeteria, eine Cocktailbar und einen Nightclub sowie Sauna, Solarium und Swimmingpool. Es gibt weiterhin u. a. ein kleines Fitnesscenter, Duty-Free-Shops, einen kleinen Supermarkt, Konferenzmög- lichkeiten und Bereiche für Kinder.

MS Norröna

Smyril Line – Unterkunftspakete | 37 Mit dem eigenen PKW nach Island • 7 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten landestypischen Unterkünften (davon 5 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC) • 7 x Frühstück • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug • Routenvorschlag siehe Seite 6 • 14 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten landestypischen Unterkünften (7 x Zimmer Etagen- Dusche/WC, 7 x Zimmer Dusche/WC) • 14 x Frühstück • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug • Routenvorschlag siehe Seite 18 f./siehe Seite 20/ siehe Seite 25 inkl.

Hochland (nur mit geländegän- gigem 4WD Fahrzeug) • 21 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten landestypischen Unterkünften (10 x Zimmer Etagen- Dusche/WC und 11 x Zimmer Dusche/WC) • 21 x Frühstück • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug • Routenvorschlag siehe Seite 29 Preise 2018 pro Person DZ 3BZ EZ 830,– € 725,– € 1.385,– € Preise 2018 pro Person, Zimmer Dusche/WC DZ 3BZ EZ 1.080,– € 975,– € 1.885,– € Preise 2018 pro Person DZ 3BZ EZ 1.790,– € 1.530,– € 2.990,– € Preise 2018 pro Person, Zimmer Dusche/WC DZ 3BZ EZ 2.140,– € 1.880,– € 3.690,– € Preise 2018 pro Person DZ 3BZ EZ 2.620,– € 2.280,– € 4.335,– € Preise 2018 pro Person, Zimmer Dusche/WC DZ 3BZ EZ 3.120,– € 2.780,– € 5.335,– € • 8 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten landestypischen Unterkünften (davon 6 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 2 x Zimmer Dusche/WC) • 8 x Frühstück • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug • Routenvorschlag siehe Seite 6 + Zusatztag in der Region Ihrer Wahl • 15 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten landestypischen Unterkünften (8 x Zimmer Etagen- Dusche/WC und 7 x Zimmer Dusche/WC) • Zimmer Etagen-Dusche/WC, dem landesüblichen Standard entsprechend • 15 x Frühstück • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug • Routenvorschlag siehe Seite 18 f.

oder Seite 20 + Zusatztag in der Region Ihrer Wahl • 22 vorgebuchte Übernachtungen in Island in guten landestypischen Unterkünften (11 x Zimmer Etagen- Dusche/WC und 11 x Zimmer Dusche/WC) • 22 x Frühstück • 1 Straßenkarte, 1 Roman & 1 Reiseführer Island je Fahrzeug • Routenvorschlag siehe Seite 29 + Zusatztag in der Region Ihrer Wahl Preise 2018 pro Person DZ 3BZ EZ 935,– € 820,– € 1.580,– € Preise 2018 pro Person, Zimmer Dusche/WC DZ 3BZ EZ 1.235,– € 1.120,– € 2.180,– € Preise 2018 pro Person DZ 3BZ EZ 1.905,– € 1.625,– € 3.180,– € Preise 2018 pro Person, Zimmer Dusche/WC DZ 3BZ EZ 2.305,– € 2.025,– € 3.980,– € Preise 2018 pro Person DZ 3BZ EZ 2.730,– € 2.380,– € 4.530,– € Preise 2018 pro Person, Zimmer Dusche/WC DZ 3BZ EZ 3.280,– € 2.930,– € 5.630,– € LEISTUNGEN HAUPTSAISON – PAKET A LEISTUNGEN NEBENSAISON – PAKET D LEISTUNGEN NEBENSAISON – PAKET E LEISTUNGEN NEBENSAISON – PAKET F Preise pro Person (3 Nächte): DZ EZ Bed & Breakfast, Etagen-Dusche/WC, inkl.

Frühstück 170,– € 250,– € im Hotel Torshavn oder Föroyar, Dusche/WC, inkl. Frühstück 330,– € 540,– € Übernachtungen auf den Färöer Inseln (3 Nächte, nur bei Abfahrt ab Hirtshals am Samstag im Sommerfahrplan).

BAUSTEIN FÄRÖER INSELN FÜR PAKET A, B, C LEISTUNGEN HAUPTSAISON – PAKET B LEISTUNGEN HAUPTSAISON – PAKET C Die Fähre Norröna legt im Hafen von Seydisfjördur, im Osten Islands, an. Der nächste Ort ist Egilsstadir, der in vielen unserer PKW-Rundreisen meist zur Hälfte der Rund- reise als Übernachtungsort dient. Bei jedem Unterkunftspaket finden Sie einen Hinweis auf eine genauere Routenbeschreibung im vorderen Teil unseres Katalogs. Bitte beachten Sie, dass die PKW-Rundreisen von Seite 6–31 auf Anreise mit dem Flugzeug ausgerichtet sind und daher in Keflavík, im Südwesten des Landes, starten.

Pakete A, B, C passend für Fahrplan Sommer 2018–Pakete D, E, F passend für Fahrplan Frühling & Herbst 2018 Preise für Termine mit Fahrplanüberschneidungen Frühjahr/Herbst & Sommer auf Anfrage erhältlich! Legende: DZ = Doppelzimmer–3BZ = Dreibettzimmer–EZ = Einzelzimmer Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Routenvorschlag aus Seite 18 Routenvorschlag aus Seite 25 Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík

38 | Island – Fluggesellschaften FLUGPLAN/-ZEITEN 2018 Flüge nach Island INFORMATIONEN ZUR FLUGGESELLSCHAFT ICELANDAIR In beiden Klassen ist das neue „Inflight Entertainment System“ mit individuellen Bildschirmen an jedem Sitz- platz mit allen Unterhaltungs-Angeboten (Fernsehfilme, Musik, aktuelle Kino-Hits usw.) kostenlos, Kopfhörer in Economy gegen Gebühr. Economy Class • 6 Sitzplätze pro Reihe • 81 cm Abstand zur Vorderreihe • Softdrinks, Kaffee und Tee kostenlos • Snacks/Sandwiches/kalte Speisen gegen Gebühr • 23 kg Freigepäck (in max. 1 Gepäckstück) + 10 kg Handgepäck (Handgepäck-Maße dürfen 115 cm nicht überschreiten = Breite + Länge + Höhe) Economy-Comfort • 4 Sitzplätze pro Reihe (Mittelplatz bleibt leer) • 84 cm Abstand zur Vorderreihe • 1 umfangreiche Mahlzeit sowie Softdrinks, Bier und Wein kostenfrei • 30 kg Freigepäck (in mehreren Gepäckstücken er- laubt) + 10 kg Handgepäck (Handgepäck-Maße dürfen 115 cm nicht überschreiten = Breite + Länge + Höhe) • ab € 415,– pro Person Aufpreis (Hin- & Rückflug, E-Klasse) auf die Reisepreise S.

6–31 und S. 46–53 Frankfurt (FRA–KEF / KEF–FRA) 01.01.–24.03. Icelandair 13:25–15:50 h / 07:30–12:00 h täglich 25.03.–27.10. Icelandair 14:00–15:35 h / 07:25–12:50 h täglich 06.05.–01.10. Icelandair 22:30–00:05 h +1 / 16:05–21:30 h bis zu 3 x pro Woche 28.10.–31.12. Icelandair 13:25–15:50 h / 07:30–12:00 h täglich 01.01.–24.03. WOWair 11:40–14:25 h / 06:00–10:50 h täglich 25.03.–27.10. WOWair 12:35–14:15 h / 06:00–11:50 h täglich 28.10.–31.12. WOWair 11:40–14:25 h / 06:00–10:50 h täglich Zürich (ZRH–KEF / KEF–ZRH) 01.04.–24.05. Icelandair 14:00–15:50 h / 07:20–13:00 h bis zu 6 x pro Woche 25.05.–25.09.

Icelandair 14:00–15:50 h / 07:20–13:00 h täglich 26.09.–28.10. Icelandair 14:00–15:50 h / 07:20–13:00 h bis zu 5 x pro Woche Bremen (BRE–KEF / KEF–BRE) 23.06.–13.10. Germania 22:00–23:30 h / 00:45–06:05 h* Mi., Sa. Dresden (DRS–KEF / KEF–DRS) 27.06.–13.10. Germania 21:35–23:25 h / 00:10–05:45 h* Mi., Sa. Nürnberg (NUE–KEF / KEF–NUE) 04.07.–10.10. Germania 22:15–01:10 h +1 / 01:55–07:40 h* Mi. 07.07.–13.10. Germania 21:00–22.55 h / 23:40–05:25 h Sa. München (MUC–KEF / KEF–MUC) 01.01.–31.03. Icelandair 13:05–16:00 h / 07:20–12:05 h bis zu 5 x pro Woche 01.04.–27.10. Icelandair 14:05–16:00 h / 07:20–13:05 h täglich 20.05.–02.10.

Icelandair 07:25–09:20 h / 00:30–06:15 h bis zu 4 x pro Woche 28.10.–31.12. Icelandair 13:05–16:00 h / 07:20–12:05 h bis zu 5 x pro Woche Berlin Tegel (TXL–KEF / KEF–TXL) 01.04.–27.10. Icelandair 14:05–15:40 h / 07:40–13:05 h Mi., Fr., Sa. 01.04.–23.10. Icelandair 14:25–15:50 h / 07:40–13:05 h Di., So. Hamburg (HAM–KEF / KEF–HAM) 01.04.–05.06. Icelandair 14:05–15:15 h / 07:50–13:05 h bis zu 5 x pro Woche 06.06.–04.09. Icelandair 14:05–15:15 h / 07:50–13:05 h täglich 05.09.–25.10. Icelandair 14:05–15:15 h / 07:50–13:05 h bis zu 5 x pro Woche Genf (GVA–KEF / KEF–GVA) 19.05.–10.06. Icelandair 14:00–15:50 h / 07:20–13:00 h bis zu 5 x pro Woche 11.06.–02.09.

Icelandair 14:00–15:50 h / 07:20–13:00 h täglich außer Fr. 03.09.–15.10. Icelandair 14:00–15:50 h / 07:20–13:00 h Mo., Mi., Sa., So. Berlin Schönefeld (SXF–KEF / KEF–SXF) 01.01.–24.03. WOWair 11:35–14:20 h / 06:10–10:45 h täglich 25.03.–27.10. WOWair 12:40–14:25 h / 06:00–11:35 h täglich 16.05.–27.10. WOWair 18:25–20:15 h / 12:00–17:40 h Mi., Fr., Sa. 28.10.–31.12. WOWair 11:35–14:20 h / 06:10–10:45 h täglich Stand 10/2017–Änderungen vorbehalten * Rückflug in der Nacht zum Folgetag. (z. B. Hinflug Mittwoch, Rückflug in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag) Bei der Auswahl unserer Fluglinie setzen wir vor allem hinsichtlich Qualität, Pünkt- lichkeit und Flexibilität auf die größte isländische Fluggesellschaft Icelandair.

Mit Icelandair können Sie das ganze Jahr nach Island fliegen. Außerdem fliegt die isländische WOWair ganzjährig nach Keflavík. Mit der Germania gelangen Sie ab ca. Ende Juni bis Mitte Oktober nach Island.

HINWEISE Stand 10/2017–Änderungen vorbehalten Umsteigeverbindungen Preise auf Anfrage für Umsteigeverbindungen ab Deutsch- land, Österreich oder der Schweiz. Rail & Fly Ab/bis allen DB-Bahnhöfen auch one-way buchbar (halber Preis). DB 2. Klasse (hin & zurück, inkl. ICE-Berechtigung, keine Zugbindung): nur für Icelandair-Direktflüge 110,– € p. P. Freigepäck / Bordservice Economy-Class: Iceland- air max. 1 Gepäckstück mit 23 kg + 1 Handgepäckstück mit 10 kg (55 x 40 x 20 cm inkl. Griff und Rollen); Softdrinks, Kaffee, Tee kostenlos; Snacks/ Sandwiches/kalte Speisen gegen Gebühr WOWair max. 1 Gepäckstück mit 20 kg+ 1 kleines Handgepäckstück mit 10 kg (42 x 32 x 25 cm inkl.

Griff und Rollen); alternativ gegen Gebühr von € 25,– pro Person und Strecke buchbar: 1 größeres Handgepäckstück mit max. 12 kg (56 x 45 x 25 cm inkl. Griff und Rollen); jegliche Getränke/Snacks gegen Gebühr Germania max. 1 Gepäckstück mit 20 kg + 1 Handgepäckstück mit 6 kg (55 x 40 x 20 cm inkl. Griff und Rollen); Snack/Sandwich/alkoholfreie Getränke kostenfrei Flughafensteuern/Kerosinzuschläge Die Flughafensteuern inkl. der aktuellen Kerosinzuschläge und Ticketgebühren betragen derzeit je nach Abflughafen bis zu € 185,– und sind in unseren Pauschalangeboten ent- halten. Wir erlauben uns, Flughafensteuern und Kerosinzu- schläge bei Änderung gemäß unseren Reisebedingungen (siehe Seite 74–75) weiterzuverrechnen.

Mögliche Flugzu-/abschläge (jeweils pro Person und Strecke; Reisen Seite 6–31, Seite 46–53 sowie Seite 67–69) Icelandair(O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Internationale Flüge: Die Ticketpreise werden von der Fluggesell- schaft je nach Verfügbarkeit festgesetzt. Ab- hängig von der Nachfrage können daher Flugplätze in der Buchungsklasse, die unseren Reisen von Seite 6–31, Seite 46–53 sowie Seite 67–69 zugrunde liegt, für Ihren Wunschtermin bereits verkauft sein. Wenn ja, bie- ten wir Ihnen wenn möglich einen Alternativtermin an oder es fallen folgende Flugzuschläge an: Düsseldorf (DUS–KEF / KEF–DUS ) WOWair Flugtage standen bei Drucklegung noch nicht fest

Island – Unterkünfte in Reykjavík | 39 Hotels in Reykjavík Hotel Cabin Das Hotel Cabin präsentiert sich als günstige Alternati- ve zu den großen Stadthotels. Die 177 Standard-Zimmer sind sehr klein (ca. 10 qm, seit Sommer 2015 renoviert) und richten sich an den preisbewussten Reisenden, die 64 Superior-Zimmer (ca. 18 qm) und die 14 Sup. VIEW (ca. 19 qm) haben ein größeres Platzangebot. Jedes Zimmer ist mit Dusche/WC, Telefon und Satelliten-TV ausgestattet (kostenloses WiFi).

Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet)* bis 30.04. ab 01.10. Mai und Sept. 01.06.– 31.08. Einzelzimmer 162,– € 207,– € 248,– € Doppelzimmer 174,– € 242,– € 289,– € Apartment (1 Zimmer) 237,– € 299,– € 363,– € Apartment (2 Zimmer) 290,– € 386,– € 462,– € Hotel Lotus Das kleine, familiengeführte Hotel Lotus liegt ungefähr mittig zwischen dem größten Geothermal-Schwimmbads Reykjavíks, dem Botanischen Garten und dem Shopping- centrum Kringlan.

In ca. 15–20 Minuten spazieren Sie zu Fuß in die Altstadt und kommen dabei durch typische Wohnviertel des alten Reykjavík. In den 13 Zimmer finden Sie TV, Safe und Fön. WiFi im Hotel, Parkplätze am und im Umkreis des Hotels.

EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, 2BZ = Zweibettzimmer, 3BZ = Dreibettzimmer Hotel Fron Mitten in der Altstadt, direkt an der Hauptflanier- und Shoppingmeile Laugavegur (am Wochenende u. U. laut). Das Hotel verfügt über Standardzimmer und Apartments. Die Hotelzimmer sind alle mit Dusche/WC, Telefon und TV ausgestattet. In den Apartments ist zusätzlich eine kleine Küchenzeile mit Kühlschrank vorhanden. Rund um das Ho- tel gibt es keine kostenfreien Parkplätze, gebührenpflichti- ge Parkhäuser sind in Fußweite zu finden. Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet) 03.01.–31.03.

10.11.–24.12.

01.04.–15.05. 01.10.–09.11. 16.05.–30.09. EZ Standard 125,– € 156,– € 192,– € 2BZ Standard 150,– € 182,– € 220,– € EZ Superior 146,– € 188,– € 230,– € DZ Superior 176,– € 230,– € 280,– € DZ Sup. VIEW 193,– € 250,– € 310,– € Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet) bis 14.05. 15.05.– 15.09. ab 16.09. EZ Dusche/WC 159,– € 230,– € 170,– € DZ Dusche/WC 186,– € 276,– € 198,– € 3BZ Dusche/WC 230,– € 320,– € 245,– € Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet) 03.01.–30.04.

01.05.–14.05. 01.10.–29.12. 15.05.–30.09. EZ Standard 198,– € 239,– € 327,– € DZ Standard 219,– € 266,– € 355,– € 3BZ Standard 283,– € 328,– € 443,– € DZ Tower View 255,– € 303,– € 408,– € DZ Deluxe 283,– € 328,– € 443,– € Fosshotel Reykjavík Das4-Sterne-HotelliegtamHöfdatorgunweitdesberühmten HausesHöfdi,wosichGorbatschovundRonaldReagantrafen. In wenigen Minuten gelangen Sie zu Fuß entweder ans Meer oder zum Laugavegur, der Haupteinkaufs- und Flaniermeile. Hotelrestaurant, Bar, Fitness-Geräte. Von den Tower View- Zimmern (ca. 22 m²) und den Deluxe-Zimmern (ca. 32 m²) haben Sie Blick über die Dächer der Stadt (ab dem 8.

Stock). Alle Zimmer sind mit Bad und/oder Dusche/WC, Telefon, Fön und Satelliten-TV ausgestattet.

Skuggi Hotel Das Design-Hotel Skuggi (3-Sterne) liegt in der Hverfis- gata mitten in der Altstadt und bietet so den Gästen der 100 Zimmer auch eine ideale Ausgangslage für die Erkun- dung der Stadt. Der Lounge- und Barbereich lädt zu einem Aufenthalt ein. Wer mit dem Auto anreist, kann in der ho- teleigenen Tiefgarage parken (ggf. gegen Gebühr). Die Standard-Zimmer sind ca. 19 m² groß, die Superior-Zimmer ca. 25 m². Alle Zimmer sind mit Bad und/oder Dusche/WC, Telefon, Radio, Fön, Wasserkocher für Tee-/Kaffeezuberei- tung und Satelliten-TV ausgestattet; free WiFi. Preise pro Nacht (inkl. Frühstücksbuffet) bis 15.05.

ab 01.10. 16.05.–30.09. Einzelzimmer Standard 160,– € 250,– € Doppelzimmer Standard 198,– € 313,– € Doppelzimmer Superior 229,– € 360,– € Dreibettzimmer Superior 274,– € 405,– € Hotel Klettur Das Hotel wurde im Juni 2011 neu eröffnet und im Winter 2014/15 erweitert und liegt in einer ruhigen Nebenstraße der Hauptflanierstraße Laugavegur. In wenigen Fußminuten ist man in der Altstadt von Reykjavík angelangt. Im Hotel gibt es eine kleine Tiefgarage (kostenlos). Die Zimmer verfügen über Dusche/WC, Satelliten TV, Fön, Kühlschrank, Safe und Internetanschluss/WiFi.

Preise pro Nacht (inkl.

Frühstücksbuffet) 03.01.–31.03. 10.11.–24.12. 01.04.–15.05. 01.10.–09.11. 16.05.–30.09. EZ Standard 159,– € 207,– € 263,– € DZ Standard 192,– € 250,– € 322,– € EZ Superior 191,– € 248,– € 322,– € DZ Superior 230,– € 299,– € 362,– € * 20 % Aufschlag an folgenden Daten: 18.08., 01.11.–04.11. sowie Weihnachten und Silvester/Neujahr. Hotel Cabin – Superior Zimmer

40 | Island – Tagesausflüge AUSFLÜGE AB/BIS REYKJAVIK UND UMGEBUNG Tagesausflüge, Aktivitäten Zeitraum/Sprache: ganzjährig, in Englisch täglich in Deutsch nur Mo., Di., Do., Sa. mit Abfahrt um 09:00 h 01.06.–30.09. zusätzliche Abfahrt (nur englischsprachig) um 08:00 h Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 8 Std./84,– € Golden Circle – Bus Dies ist seit Jahren die beliebteste Tour. Der „goldene” und für viele der schönste Wasserfall Islands (Gullfoss), das Geysirfeld mit der aktiven Springquelle Strokkur sowie der Nationalpark Thingvellir gehören zu den klassischen Se- henswürdigkeiten Islands.

Diese Naturschönheiten sollte man auf jeden Fall bei einem Islandaufenthalt einplanen. Zeitraum/Sprache: 01.09.–15.04., um 18:00 h, englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 6,5 Std./140,– € Nordlichter & Baden – Bus Neben der Jagd nach Nordlichtern können Sie bei dieser Tour im natürlich warmen Wasser der Fontana Laugarvatn entspannen und ein hervorragendes Abendbuffet genie- ßen. Vergessen Sie nicht, Ihre Badesachen und sich selbst warm einzupacken.

Zeitraum/Sprache: ganzjährig, in Englisch Mo., Mi., Fr., So. Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 8 Std./88,– € Reykjanes – Bus Die Halbinsel Reykjanes nur kurze Fahrt von Reykjavík ent- fernt ist ein UNESCO Geopark und hat einiges zu bieten. Sehr interessant ist die Ausstellung über die geothermische Energiegewinnung und -nutzung in Island (Eintritt inkl.). Darüber hinaus erleben wir hautnah blubbernde Schlamm- quellen und fauchende Solfataren in Krýsuvík und Gunnuh- ver, dramatische Brandung an der Felsenküste beim Reyk- janesviti Leuchtturm, alte Lava und den Fischerort Grindavík. Zeitraum/Sprache: 15.05.–30.09., täglich 10:00 Uhr 01.02.–14.05./01.10.–30.11.

Fr., Sa. 10:00 Uhr; in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík, Alter Hafen 2,5 Std. (7 km), 65,– € Klassisches Reykjavík – Fahrradtour Wir zeigen Ihnen nicht nur die wichtigsten Sehenswürdig- keiten der Stadt, sondern unsere Fahrt führt uns auch an einen der Strände von Reykjavík. Infos/Preise zu Walbeobachtungsfahrten in ganz Island siehe Seite 42 unten links. Zeitraum: ca. 13.06.–15.09.* täglich Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 12 Std./140,– € ab/bis Hella ca. 8 Std./120,– € Landmannalaugar mit dem Linienbus Einfacher Bustransfer von Reykjavík oder von Hella nach Landmannlaugar und zurück.

In Landmannalaugar haben Sie ca. 3 Stunden zur freien Verfügung. Sie können auf ei- gene Faust durch das Lavafeld zum Fuß des Berges Brenni- steinsalda und durch die Graenagil wieder zurück wandern. Oder Sie genießen das Bad im natürlich heißen Bach inmit- ten einer traumhaften Naturkulisse! Keine Reiseleitung. Zeitraum/Sprache: ganzjährig in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Gletscherrand: 2–2,5 Std./165,– € (01.06.–15.10. nur mit 4WD-Fahr- zeug selbst erreichbar); ab/bis Húsafell (ohne 4WD): 3–3,5 Std./180,– € 01.06.–15.10. um 09:20/09:50/11:50/14:20 h); ab/bis Húsafell: 3–3,5 Std./165 ( 16.10.–31.05.

um 10:00/12:30/15:00h); ab/bis Reykjavík: 9 Std./258,– € Im Inneren des Gletschers Islands neueste Attraktion liegt im Eis des Gletschers Langjökull. In den dicken Eispanzer wurde ein ca. 400 m langer Tunnel gegraben, durch den man spazieren kann. Die Eiswände schimmern blau-weiß und man sieht im- mer wieder Einschlüsse von schwarzem Material, was u.a. verschiedenen Vulkanausbrüchen der letzten Jahrzehnte zugeordnet werden kann. Ab Reykjavík geht es mit einem normalen Bus bis zum Gletscherrand und dort mit einem 8WD-Monstertruck hinauf zum Tunneleingang. Bei guter Sicht genießen Sie fantastische Ausblicke! Zeitraum/Sprache: ganzjährig, in Englisch täglich; in Deutsch nur Mi., Fr., So.

um 13:00 Uhr Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 3 Std./54,– € Stadtrundfahrt Reykjavík – Bus Reykjavík gehört zu den kleinsten Hauptstädten der Welt. Lernen Sie bei einer ca. 3-std. Stadtbesichtigung die wich- tigsten Punkte Reykjavíks kennen, mit dem Bus u. zu Fuß. Zeitraum/Sprache: ganzjährig, täglich Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík/ab 115,– € Blaue Lagune – Bus Ein Bad in der Blauen Lagune ist ein unvergessliches Erleb- nis. Hier steht die Zeit still, während sich Körper und Seele regenerieren. Bustransfer hin und zurück. Keine Reiselei- tung. Badeeintritt, Leih-Handtuch, 1 Getränk inklusive.

Zeitraum/Sprache: 16.10.–14.03. um 19:30 und 21:00 Uhr, 15.03.–15.04., 22:00 Uhr, englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 2,5–3 Std./54,– € Nordlichter-Tour – Bus Wir machen uns auf die Suche nach dem mystischen Nord- licht (aurora borealis). Dazu fahren wir aus Reykjavík hinaus, um von den Lichtern der Stadt weg zu kommen. Das Nord- licht ist ein unvorhersehbares Naturphänomen, das vor allem in klaren, kalten Winternächten am Himmel erscheint. Zeitraum/Sprache: 01.07.–30.09., in Englisch Di., Do., So.

Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 12 Std./166,– € Landmannalaugar – Bus Erleben Sie eines der schönsten Hochlandgebiete Islands während eines Tagesausflugs ab Reykjavík: Landman- nalaugar wird Sie mit seinen ockerfarbenen Bergen, dem schwarzen Obsidianlavafeld und dem natürlich heißen Bach begeistern. Wanderung in Landmannalaugar sowie Besichtigungen im Thjorsárdalur. Zeitraum/Sprache: ganzjährig, in Englisch täglich in Deutsch nur Fr.

Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 10 Std./108,– € Abenteuerliche Südküste – Bus Sie entdecken die bezaubernde Südküste Islands. Besucht werden die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss, das Freilicht-/Heimatmuseum in Skógar, die Steilfelsen und der schwarze Strand bei Dyrhólaey.

Diese abwechslungs- reiche Fahrt gibt einen fantastischen Einblick in die Natur- kontraste Islands. Zeitraum/Sprache: 15.05.–30.09., in Englisch täglich in Deutsch nur Di., So.

Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 14 Std./166,– € Skaftafell Nationalpark – Bus Wenn Sie ausgehend von Reykjavík so viel wie möglich sehen möchten, bietet sich auch eine Tagesfahrt in den Nationalpark Skaftafell an. Obwohl die Gesamtstrecke an diesem Tag ca. 640 km beträgt, ist die Landschaft durch Sie die gefahren werden, sehr abwechslungsreich: saftig grüne Wiesen, Was- serfälle, hohe Klippen, weites Meer, mit Moos bewachsene Lavafelder, wüstenähnliche Sander und weiße Gletscher – die ganze Bandbreite der isländischen Natur! Im Nationalpark Skaftafell haben Sie ca. 4 Stunden Aufenthalt und können auf eigene Faust z.

B. zum schönen Wasserfall Svartifoss wandern. Wer es abenteuerlicher mag, der kann optional an einer ge- führten Gletscherwanderung teilnehmen (nicht inkl.). Zeitraum/Sprache: ganzjährig in Englisch Mo., Mi., Do.,Sa., So.; ganzjährig in Deutsch Sa. und Mo. Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 10–12 Std./159,– € Snaefellsnes – Bus Ein absolutes Muss für alle Naturliebhaber! Auf der Halbinsel Snaefellsnes finden sich fast alle Landschaftsformen Islands auf kleinstem Raum: helle und schwarze Sand-/Kieselsträn- de und schroffe Klippen, grüne Wiesen, karge Lavalandschaf- ten, Basaltsäulen, Vogelfelsen und kleine Fischerdörfer.

Nicht zu vergessen, der über allem dominierende Vulkan Snae- fellsjökull, dessen Gipfel vergletschert ist und dem magische Kräfte nachgesagt werden. An interessanten Plätzen werden wir kleine Wanderungen unternehmen!

Zeitraum: 01.05.–15.10.* täglich Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 12 Std./125,– € ab/bis Hella 7–8 Std./100,– € Thórsmörk mit dem Linienbus Fahrt mit dem Linienbus via Hvolsvöllur in das wohl belieb- teste Hochlandtal der Isländer: Thórsmörk ist ein Natur- schutzgebiet, das von Gletschern, Bergen und wilden Flüs- sen abgeschirmt ist, sodass sich dort eine besondere Flora entwickeln konnte. Die Durchquerung der Flüsse ist ein Abenteuer für sich! Keine Reiseleitung (nur Audio-Guide). Take a walk on the Ice Side Walbeobachtungsfahrt in der Blauen Lagune

Island – Tagesausflüge | 41 Kurzritt auf dem Islandpferd Bei diesen Kurzritten lernen Sie die freundlichen Is- landpferde kennen.

Während der 1,5–6 stündigen Ritte (auch für Anfänger oder Nicht-Reiter geeignet) können Sie Island vom Rücken der Pferde genießen und die Landschaft an sich vorbeiziehen lassen. Transfer von Reykjavík zum Reiterhof und zurück inbegriffen (bei Ganztagesausflügen außerdem Lunch-Paket). Dauer/Level: Halb-/Ganztagesausflüge, davon je nach Tour 1,5–6 Stunden Reiten; für Anfänger oder Nicht-Reiter geeignet Sprache: englisch-/mehrsprachige Reiseleitung Termine: täglich, überwiegend ganzjährig ab/bis Reykjavík Halbtagestour inkl. ca. 1,5–2 Std. Ritt 98,– € p. P. Halbtagestour inkl. ca. 2,5–3 Std. Ritt 110,– € p.

P. Ganztagestour inkl. ca. 4–6 Std. Ritt 180,– € p. P. Mehrtägige Reittouren siehe Seite 54–55 Zeitraum/Sprache: 01.06.–31.08., täglich außer Mo. in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 10–11 Std./265,– € Wandern durch Feuer und Eis Erleben Sie die isländischen Kontraste innerhalb eines Tages: Wir wandern in das schöne Reykjadalur und haben Gelegenheit in einem natürlich heißen Bach zu baden (im Winter führt die Wanderung je nach Witterungsbedin- gungen in das Graenadalur, jedoch ohne Bademöglichkeit). Anschließend fahren wir durch das Farmland am Fuße des Gletschervulkans Eyjafjallajökull zur Gletscherzunge Sol- heimajökull.

Dort rüsten wir uns für die ca. 1–1,5 stündige Gletscherwanderung. Genießen Sie die bizarren Eisfor- mationen aber auch den Ausblick auf die grandiose Land- schaft um Sie herum! Rückfahrt nach Reykjavík. Zeitraum/Sprache: ganzjährig, in Englisch täglich (außer 24.12., 25.12.) Dauer/Preis p. P.: 9 Std./175,– € ab/bis Reykjavík Walk on the Ice Side – Gletscherwanderung Nach ungefähr 2 Stunden Fahrt erreichen wir die Glet- scherzunge Solheimajökull, die aus dem viertgrößten Gletscher Islands, Mýrdalsjökull, herabfließt. Einfache Wanderung mit Steigeisen auf dem Eis, bei der wir eine faszinierende Welt aus Eisskulpturen und tiefen Spalten entdecken (ca.

2–2,5 Std.). Auf dem Rückweg besichtigen wir noch die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss. Zeitraum/Sprache: 15.05.–15.10. in Englisch mehrmals täglich Dauer: ca. 5–6 Std Preis pro Person: 350,– € ab/bis Reykjavík Im Inneren des Vulkans – Wanderung Versäumen Sie nicht die weltweit einmalige Gelegenheit, das Innere eines Vulkans zu erkunden! In der Nähe von Reykjavík wurde vor Jahren eine gigantische Magma- kammer entdeckt, die als Höhle erhalten blieb. Bis zum Einstieg in den erloschenen Vulkan wandern wir knapp 1 Stunde über Lavalandschaft, mit einer gesicherten Platt- form schweben Sie in die farbenprächtige Magmakammer hinab, in der die New Yorker Freiheitsstatue leicht Platz hätte! Nach ca.

40 Minuten Aufenthalt im Vulkan geht es auf gleichem Weg wieder nach oben. Wanderung zurück. Eine Tour, die Sie nie vergessen werden! AUSFLÜGE AB/BIS REYKJAVIK UND UMGEBUNG Reykjavík Food Walk Die etwas andere Stadtbesichtigung: zu Fuß schlendern wir durch den alten Teil von Reykjavík und haben dabei die Gelegenheit in sechs einzigartigen Restaurants/Shops verschiedene Köstlichkeiten der isländischen Küche zu probieren (u. a. Skýr, Eis, Hot Dog und vieles mehr). Sie sollten gutes Schuhwerk und vor allem Appetit mitbringen! Max. 12 Personen.

Zeitraum/Sprache: täglich außer So. um 12:30 h, englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík, Harpa Konzert- haus, 4 Std./115,– € Zeitraum/Sprache: 16.06.–31.08. Di., Do., Fr., So. in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Skógar ca. 8–10 Std./265,– € ab/bis Reykjavík ca. 16–17 Std./330,– € Fimmvörduháls Wanderung Der Vulkanausbruch am Fimmvörduháls 2010, der Vorbote des Eyjafjallajökulls, hat zwei neue Krater geschaffen und viel schwarze Lava hinterlassen: neues Land! Vom Wasser- fall Skógafoss wandern wir entlang grüner Wiesen hinauf zwischen die Gletscher Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull.

Auf ungefähr 1.100 Höhe erreichen wir die neuen Krater Magni und Modi, wo die Erde noch dampft! Beim Abstieg folgen wir eine Weile der neuen Lava und sehen einen erkal- teten Lavawasserfall bevor wir das Hochlandtal Thórsmörk erreichen (ca. 22 km Wanderstrecke, ca. 1.000 Höhenme- ter; anstrengend). Bei Buchung ab/bis Reykjavík, Abfahrt in Reykjavík um 07:00 h, Rückfahrt von Thórsmörk mit dem Linienbus um 20:00 h (Ankunft in Reykjavík gegen 24:00 h). Zeitraum/Sprache: 15.06.–31.10., Di., Fr., Sa., So. in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 10–12 Std/365,– € Vulkan Hekla & Landmannalaugar – Superjeep Zuerst Fahrt in tollen Superjeeps zum Vulkan Hekla, der seit Besiedlung des Landes rund 20 Mal aktiv war.

Wenn es das Wetter erlaubt, fahren wir so weit wie möglich auf den Vulkan und genießen die Aussicht. Selten hat man die Gelegenheit in so vulkanisch aktivem Gebiet unterwegs zu sein. Weiterer Höhepunkt des Tages: Hochlandgebiet Landmannalaugar. Dort können Sie in einem natürlich hei- ßen Bach inmitten einzigartiger Natur baden! Weitere Ausflüge oder Aktivitäten finden Sie auf der nächsten Doppelseite... Zeitraum/Sprache: 01.09.–31.05., Fr. 01.06.–31.08., Mo., Mi., Fr. in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 8–9 Std./295,– € Thórsmörk – Superjeep Das Tal des Thor liegt eingebettet zwischen den Gletschern Eyjafjallajökull, Mýrdalsjökull und Tindfjallajökull.

Die Su- perjeep-Fahrt über Hochlandpisten und durch reißende Flüsse ist ein Erlebnis für sich! Wir nehmen uns dort Zeit, um diese ursprüngliche Naturlandschaft auf uns wirken zu lassen. Auf dem Rückweg nach Reykjavík besichtigen wir den bezaubernden Wasserfall Seljalandsfoss.

Zeitraum/Sprache: 15.05.–15.08., täglich um 08:00/ 10:00/12:00/14:00 h in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík, Alter Hafen ca. 1–1,5 Std./54,– € Papageitaucher Beobachtung – Boot Nur kurze Fahrt außerhalb des Alten Hafens in Reykjavík liegen die Vogelinseln Akurey und Lundey. Welche der bei- den angefahren wird, entscheidet der Kapitän jeden Mor- gen je nach den Gezeiten. Beide Inseln sind kaum mehr als bewachsene Felsen, auf denen sich ein reiches Vogelleben angesiedelt hat, u. a. Papageitaucher, Eiderenten, Küsten- seeschwalben, Trottellummen und Kormorane. Mit dem kleinen Boot versucht der Kapitän so nahe wie möglich an die Inseln heranzufahren, sodass Sie einen guten Blick auf die Vögel in ihrem natürlichen Habitat haben (Fernglas und/oder gutes Objektiv empfohlen).

Zeitraum/Sprache: ganzjährig Mo., Mi., Fr., So. um 08:30 h in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 3,5–4 Std./110,- € Lava-Höhlenwanderung Bei dieser Halbtagestour erkunden Sie eine Lava-Höhle in der Umgebung von Reykjavík. Um in die Höhle zu kommen, muss man eine kurze Strecke am Boden krabbeln (nicht ge- eignet für Menschen mit Klaustrophobie und körperlichen Einschränkungen). In der Höhle selbst steigen wir immer wiederüberSteineundFelsen.DieHöhleistinIhremVerlauf nicht an allen Stellen gleich hoch. Aber es lohnt sich! Sie werden sich wie auf einem anderen Planeten fühlen. Be- staunen Sie die Schönheit der erkalteten Lava, die in unter- schiedlichen rot-braun Tönen schimmert.

Ihr Reiseleiter erläutert,wiedieseHöhlenentstandensindundwelchenEin- zug sie über die Jahrhunderte in isländische Mythen gefun- den haben. Warme Kleidung und Wanderschuhe notwendig. Vor dem Höhleneingang erhalten Sie Helme und Stirnlampen. Zeitraum/Sprache: 15.05.–12.09., Di. und So. in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík ca. 6 Std./125,– € Wasserfall Glymur – Wanderung Bei dieser mittelschweren Rundwanderung (ca. 4 Std., ca. 340 Höhenmeter) erleben Sie einen der höchsten Wasser- fälle Islands in wunderschöner Natur. Durch grüne Vegeta- tion geht es in eine Lava-Grotte, über den Fluss und hinauf zu einer Aussichtskanzel mit Blick auf den Wasserfall.

Eine traumhafte Wanderung nur kurze Fahrt von Reykjavík ent- fernt! Eine gute Kondition und Trittsicherheit (teils Schot- ter bergauf) sowie Schwindelfreiheit sind von Vorteil. Im Laufe der Wanderung dient z. B. ein Baumstamm mit Halte- seil als Brücke über einen Fluss. Bei einer zweiten Furt ent- weder barfuß oder besser mit wasserfesten Sandalen oder alten Sneakern.

Hvalfjördur Hengill Silfra Spalte

42 | Island – Tagesausflüge Tagesausflüge, Aktivitäten AUSFLÜGE AB/BIS AKUREYRI ODER MYVATN Zeitraum/Sprache: 01.05.–30.09. täglich um 18:00 Uhr und bis 30.04. bzw. ab 01.10. täglich um 14:00 Uhr in Englisch Level: leicht–mittel Dauer/Preis p. P.: ab/bis Mývatn 2–3 Std. (ca. 10 km), 112,– € Radeln & Baden – Fahrradtour Die Naturwunder am den Mývatn lassen sich optimal mit dem Fahrrad erkunden. Falls Sie mit dem Mietwagen unter- wegs sind, ist diese Fahrradtour zwischendurch eine ideale Abwechslung zumal Sie hier zu Plätzen kommen, die Sie mit dem Mietwagen vermutlich übersehen haben, wie z.

B. den Ort, an dem die Einheimischen das Geysir-Brot mithilfe ge- othermischer Wärme backen oder die Lavaspalte und alte Badestelle Grjótagjá. Nur kurze Fahrt davon entfernt, las- sen wir die Tour im „Mývatn Nature Bath“ im heißen Was- ser ausklingen (Eintritt inklusive; Badeanzug und Handtuch nicht vergessen!).

Naturphänomene am Mývatn – Kleinbus Der Mývatn ist durch seine einzigartige Natur ein Höhe- punkt jeder Islandreise. Fahrt zum Godafoss, dem Götter- wasserfall. Am Mývatn faszinieren Pseudokrater, Lavafor- mationen, Solfatarenfelder und im Sommer natürlich die einzigartige Vogelpopulation. Entspannung finden Sie im Mývatn Nature Bath (Eintritt NICHT inkl.). Zeitraum/Sprache: ganzjährig täglich; in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Akureyri 8–9 Std./165,– € Zeitraum/Sprache: 01.06.–15.09., Mo., Mi., Fr., Sa um 18:00 Uhr; in Englisch Dauer/Preis p. P. ab/bis Akureyri 4,5 Std./210,– € Insel Hrísey kulinarisch – Bus & Boot Erleben Sie die kleine Insel Hrísey im Eyjafjördur, wo die Zeit fast still zu stehen scheint.

Wir verlassen Akureyri entlang der Küste (Kleinbus) und steigen bald auf die Fähre um, die uns in ca. 20 Minuten auf die Insel bringt. Dort erkunden wir auf einer Traktor Tour die Insel bevor wir im örtlichen Lokal eine fabelhafte Fischsuppe genießen. Dieser Ausflug ist eine tolle Verbindung aus Inselbesuch und Einblick in die Küche Islands!

Zeitraum/Sprache: 01.09.–15.04., täglich um 21:30 h; in Englisch Dauer/Preis p. P. ab/bis Akureyri 2,5–3 Std./75,– € Nordlichter-Tour – Kleinbus Nordisland ist ein idealer Ort, um auf Nordlichterjagd zu gehen. Wir fahren von Akureyri hinaus aufs Land, möglichst weit weg von jeglichem Streulicht. Wohin es geht, bestimmt allein das Wetter bzw. die Wolkendecke und die Nordlichter- Aktivität. Da es ein natürliches Phänomen ist, kann die Sich- tung nicht garantiert werden. Durchführung der Tour gene- rell wetterabhängig.

Zeitraum/Sprache: in Reykjavík ganzjährig sonst April–Okt.; meist mehrmals täglich; englisch-/mehrsprachig Dauer/Preis p.

P.: 2,5–3 Std. (* 2 Std.) ab/bis Reykjavík, Hafen 92,– € ab/bis Húsavík, Hafen 82,– € ab/bis Akureyri, Hafen 92,– € ab/bis Hjalteyri, Hafen* 72,– € ab/bis Ólafsvík, Hafen 85,– € ab/bis Hólmavík, Hafen* 65,– € Walbeobachtungsfahrt – Boot Die Fahrten dauern in der Regel 2–3 Stunden. Es werden vor allem Zwerg-, Buckelwale, Delphine und Seevögel ge- sichtet, teilweise auch Blau- und Schweinswale. Im Winter- halbjahr werden bei den Fahrten ab Ólafsvík/Snaefellsnes oft Orcas gesehen.

WALBEOBACHTUNG IN ISLAND Hochseeangeln – Boot Die Spannung, wer den ersten Fisch an der Angel hat, ist ein fantastisches Erlebnis. Angelgerät wird auf dem Boot für Sie bereitgestellt. Transfer von/zur Unterkunft nicht in- klusive (gegen Aufpreis möglich: 18,– € p. P.). Zeitraum/Sprache: 01.05.–31.08., täglich in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík, Hafen um 08:30/13:00 Uhr 3 Std./125,– € AUSFLÜGE AB/BIS REYKJAVIK UND UMGEBUNG Zeitraum/Sprache: ganzjährig (ab mind. 2 Pers.) in Englisch täglich Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 4 Std./185,– € ab/bis Thingvellir 2 Std./140,– € Schnorcheln im Thingvallavatn Die Silfra Spalte im See Thingvallavatn im Nationalparks Thingvellir eröffnet uns Einblicke in eine völlig fremde Welt „zwischen“ den Kontinentalplatten von Europa und Amerika.

Das kristallklare Wasser der tiefen Spalte (bis zu 100 Meter Sicht!) gibt uns das Gefühl schwerelos zu sein, während wir uns von der langsamen Strömung treiben lassen (ca. 1 Std. Schnorcheln in ca. 4 Grad Celsius kaltem Wasser). Oft wird dieser Ort als eines der Top 10 Tauchgebiete der Welt genannt (ab 14 Jahren bzw. 150 cm Größe; vor der Tour muss ein medi- zinischer Fragebogen ausgefüllt werden).

Zeitraum/Sprache: 15.05.–15.09., Mo., Di., Do., Fr., Sa. in Englisch (mind. 2 Pers.) Dauer/Preis p. P.: ab/bis Reykjavík 5–6 Std./195,– € Seekajak im Hvalfjördur Unsere Kajaks sind stabil und einfach zu navigieren. Kajak- Erfahrung ist keine Voraussetzung, da der Tourleiter Sie mit der Technik vertraut macht. Wir paddeln an der Küste des eindrucksvollen Hvalfjördur entlang und genießen die großartige Natur (ab 14 Jahren). Zeitraum/Sprache: 22.06.–09.09.* täglich in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Mývatn ca. 11–12 Std./190,– € Askja & Herdubreid – Bus Eine traumhafte Hochlandtour im Norden Islands! Ab dem See Mývatn führt Sie die Tour mit dem robusten gelände- gängigen Bus tief hinein in das Hochland nördlich des großen Vatnajökull Gletschers.

Höhepunkte der Tour ist die Hochlandoase Herdubreidarlindir am Fuße des Tafelvulkans Herdubreid und die Wanderung in die Vulkancaldera Askja (Routenänderungen aufgrund von Witterung/Vulkanischer Aktivität möglich). Entlang der Strecke müssen auch immer wieder Flüsse durchfahren werden. Ein abenteuerlicher Ta- gesausflug, der den Preis absolut wert ist!

* je nach Öffnung/Schließung der Hochlandpiste(n) Zeitraum/Sprache: 15.06.–31.10. (bzw. je nach Öffnung der Hochlandpiste) täglich in Englisch (mind. 2 Pers.) Dauer/Preis p. P.: ab/bis Mývatn 10–12 Std./225,– € ab/bis Akureyri 13–16 Std./290,– € Askja – Super Truck Wenn Sie in Nordisland einen Tag zur freien Verfügung ha- ben, sollten Sie unbedingt einen Ausflug zur Askja einpla- nen! Ab Akureyri oder Mývatn führt Sie die Tour mit einem komfortablen Super Truck (max. 16 Pers.) tief hinein in das Hochland nördlich des großen Vatnajökull Gletschers. Hö- hepunkte der Tour ist die Hochlandoase Herdubreidarlindir am Fuße des Tafelvulkans Herdubreid und die Wanderung in die Vulkancaldera Askja.

Entlang der Strecke müssen auch immer wieder Flüsse durchfahren werden, Abenteuer pur! Zeitraum/Sprache: 01.05.–31.10., täglich; in Englisch Dauer/Preis p. P.

ab/bis Akureyri 8 Std./240,– € ab/bis Mývatn 4–5 Std./190,– € Eishöhle Lofthellir – Superjeep Besuchen Sie die größte, bekannte Eishöhle in Island und lassen Sie sich von der natürlichen Komposition aus Wasser und Lava begeistern! Fahrt mit dem Superjeep in die Region Mývatn. Am Fuße des Bergs Hvannfell beginnen wir die ca. 30-minütige Wanderung zur Höhle. In der Eishöhle haben wir ca. 1 Std. Zeit, um die bizarre Umgebung auf uns wirken zu lassen. Auf dem Weg zurück halten wir im Ort Reykjahlid am Mývatn (gute Kondition notwendig; nicht geeignet für Menschen mit Klaustrophobie).

Thórsmörk mit Blick auf Eyjafjallajökull Neue Erde am Eyjafjallajökull Im Thingvellir Nationalpark

Island – Tagesausflüge | 43 Viking Sushi Adventure Im Inneren des Vulkans Seekajaktour Hvalfjärdur AUSFLÜGE AB/BIS ISAFJÖRDUR Zeitraum/Sprache: 11.06.–27.08., Sa.; in Englisch Dauer/Preis p. P. ab/bis Isafjördur 10–12 Std./275,– € Wanderung Adalvik–Hesteyri Mit dem Boot Fahrt in die Bucht Adalvik im Naturschutz- gebiet Hornstrandir/Jökulfirdir. Ausgehend von der verlas- senen Siedlung Saebol kommen wir an der alten Pfarrstelle Stadur vorbei und wandern weiter bergauf, genießen dabei die Panorama-Ausblicke über die Fjordlandschaft und das tiefblaue Meer. Bei guter Sicht sehen wir auch die Glet- scherkappe des Drangajökull.

Ziel ist die ebenfalls verlas- sene Siedlung Hesteyri, deren mittlerweile als Ferienhäuser genutzten Gebäude malerisch inmitten grüner Wiesen lie- gen. Von hier mit dem Boot zurück nach Isafjördur (ca. 12 km Wanderung über unebenes, wegloses Gelände; ca. 300 Hö- henmeter; Verpflegung muss selbst mitgebracht werden; mind. 4 Pers. / die Tour kann auch mit umgedrehter Route stattfinden, also mit der Bootsfahrt nach Hesteyri und Rück- fahrt von Adalvik).

AUSFLÜGE AB/BIS EGILSSTADIR ODER BREIDDALSVIK Highland Circle – Superjeep Von Egilsstadir folgen wir dem grünen Jökuldalur nach Nordosten. In der Steinwüste Mödrudalsöraefi besuchen wir den rekonstruierten Torfbauernhof Saenautasel (inkl. leichtes Mittagessen). Wir durchqueren menschenleere, erhabene Landschaften, bei guter Sicht mit Ausblick auf Tafelvulkane und den großen Vatnajökull am Horizont. Am Kárahnúkar Damm lassen wir einen Panoramablick in alle Richtungen und vor allem in den gewaltigen Hafrahvammur Canyon schweifen. Das Bad unter/an einem heißen Wasser- fall inmitten unberührter Natur wird Ihnen sicherlich ewig in Erinnerung bleiben (Badekleidung/Handtuch nicht verges- sen).

Rückfahrt am Lagarfljót entlang nach Egilsstadir. Zeitraum/Sprache: 01.05.–31.10. (täglich, ab mind. 2 Pers.); in Englisch Dauer/Preis p. P.

ab/bis Breiddalsvik oder ab/bis Egilsstadir 10–11 Std./415,– € Canyon & Heiße Quellen – Superjeep/Wanderung Vom Hostel Laugarfell am östlichen Rand des isländischen Hochlands führt die Fahrt zum eindrucksvollen Kárahnú- kar-Staudamm. Unsere Wanderung führt uns an einer der größten Schluchten Islands entlang (ca. 40 Minuten), dem Hafrahvammur Canyon. Toller Abschluss der Tour bildet ein Bad im natürlich heißen Bach mit warmem Wasserfall! Zeitraum/Sprache: 25.06.–10.09. (täglich 09:00 h und 14:00 h, ab mind. 2 Pers.); in Englisch Dauer/Preis p. P. ab/bis Laugarfell 4 Std./190,– € Rentier Safari – Superjeep Im 18.

Jh. wurden Rentiere in Island eingeführt. Nach einigen Verlusten hat sich in Ostisland eine stabile Population von 6.000–7.000 Tieren entwickelt. Je nach Sichtungschancen ergibt sich die Route für jede Tour. Erleben Sie die schönen Tiere in ihrem freien Lebensraum!

Zeitraum/Sprache: 16.04.–15.07. um 08:00 h (täglich, ab mind. 2 Pers.) 15.09.–15.04. um 10:00 h (täglich, ab mind. 2 Pers.); in Englisch Dauer/Preis p. P. ab/bis Breiddalsvik oder ab/bis Egilsstadir ca. 4 Std./290,– € Papageitaucher & Robben – Boot Mit einem traditionellen Fischerboot gehen wir in der Bucht von Breiddalsvik auf die Suche nach Papageitau- chern und Robben. Die Papageitaucher halten sich von ca. Mitte Mai bis Mitte August in Island auf. Wer mag, kann auch sein Glück beim Angeln versuchen. Auf dem Rückweg breiten sich vor uns die beeindruckenden Küstenberge Os- tislands aus.

Zeitraum/Sprache: 15.05.–20.08.

um 10:00 h und 13:30 h (täglich); in Englisch Dauer/Preis p. P. ab/bis Breiddalsvik Hafen 2,5 Std./75,– € Zeitraum/Sprache: 15.05.–30.09., täglich; in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Stykkisholmur ca. 2 Std./65,– € Viking Sushi Adventure – Boot Wie könnte man die Schären im Breidafjördur besser genie- ßen als bei einer Bootsfahrt? Wir sehen u. a. Papageitau- cher, Kormorane, Lummen und Dreizehenmöwen. Mit Glück vielleicht sogar einen Seeadler. Höhepunkt der Bootsfahrt ist die Verkostung der während der Fahrt gefangenen Mu- scheln (inkl.) – frischer geht es nicht! AUSFLÜGE AB/BIS SNAEFELLSNES AUSFLÜGE AB/BIS KIRKJUBAEJARKLAUSTUR, SKAFTAFELL ODER HÖFN Gletscherwanderung ab/bis Nationalpark Skaftafell Ideale Ergänzung bei einer Mietwagenreise: • Leichte Tour (ca.

2,5–3 Std. gesamt, davon 1,5–2 Std. auf dem Eis, ab 8 Jahren): ganzjährig, täglich in Englisch (außer 24.12., 25.12., 01.01.) um 10:00/10:30/14:00/ 14:30 Uhr, von 01.07.–31.08. zusätzlich um 11:00/12:00/ 13:00/15:00 Uhr. € 90,– pro Person.

• Mittlere Tour (ca. 4 Std. gesamt, davon 3,5 Std. auf dem Eis, ab 14 Jahren): 01.05.–30.09., täglich in Englisch um 09:00/13:00 Uhr, von 01.07.–31.08. zusätzlich auch um 09:30/13:30 Uhr. € 140,– pro Person. Zeitraum/Sprache: 01.06.–30.09. täglich (ab mind. 2 Pers.); in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Bauernhof Flatey zwischen Jökulsárlón und Höfn ca. 3 Std./195,– € Vatnajökull Superjeep Mit dem Superjeep geht es auf den mächtigen Vatnajökull Gletscher bis auf ca. 1.400 m Höhe. Die Größe des Glet- schers ist gewaltig, obwohl wir nur einen Teil der 8.300 km² überblicken können. Genießen Sie die fantastische Aus- sicht auf die Gletscherkappe und einige der höchsten Gip- fel Islands.

Zeitraum/Sprache: 20.05.–18.08. täglich außer So. um 10:15 und 13:30 Uhr; 19.06.–12.08. zusätzliche Abfahrten möglich; in Englisch Dauer/Preis p. P.: ab/bis Hofsnes ca. 2,5 Std./65,– € Ingólfshöfdi – Traktor Fahrt auf dem Traktor-Heuwagen ab Hofsnes nach In- gólfshöfdi, ein sowohl geschichtsträchtiger Ort als auch ein Vogelparadies im Sommer. Hier überwinterte Ingolfur Arnason um 870, der erste dauerhafte Siedler Islands. Sie können die Tour nicht auf eigene Faust machen, weil der Weg durch Marschlandschaft und Watt führt. Über einen steilen Sandhügel stapfen wir auf die Klippe. Die Wande- rung (ca.

2–3 km) führt durch teilweise steiniges Gelände, aber auch über Wiesen. Auf Ingólfshöfdi nisten u. a. Papa- geitaucher und die große Raubmöwe. Bei guter Sicht haben Sie auch einen fantastischen Ausblick auf die Gletscher der Südküste!

Weitere Ausflüge oder Aktivitäten unter www.set-geo-aktiv.de! Zeitraum: ca. 20.06.–08.09.* täglich Dauer/Preis p. P.: ab/bis Skaftafell ca. 12 Std./157,– € ab/bis Kirkjubaejarklaustur ca. 10 Std./120,– € Laki-Kraterreihe mit dem Linienbus 1783 hat sich ca. 30 km nördlich von Kirkjubaejarklaustur (Luftlinie) eine ca. 25 km lange Spalte in der Erde geöff- net und aus 130 Kratern floss Lava, die riesige Flächen von gutem Farmland zerstört hat. Heute hingegen sind diese Krater mit grünem Moos bewachsen und stehen in einem starken Kontrast zu den schwarzen und roten Farben der darunterliegenden Lava.

Aufenthalt an den Kratern ca. 4 Std. Keine Reiseleitung.

* je nach Öffnung/Schließung der Hochlandpiste(n) Zeitraum/Sprache: 01.06.–31.08., täglich um 09:00 h (keine Reiseleitung) Dauer/Preis p. P.: ab/bis Stykkisholmur ca. 5,5–6 Std./70,– € Insel Flatey – Boot Nur noch 6 Personen wohnen ganzjährig auf der kleinen Insel. Die Häuser im Dorf stammen fast alles aus dem 19. Jh., als ob die Zeit stehen geblieben ist. Nach einem Spa- ziergang über die Insel lohnt eine Pause im Hotel Flatey bevor es mit der Fähre wieder zurück nach Stykkisholmur geht (ca. 2:45 Std. Aufenthalt auf Flatey, autofreie Insel, Teilbereiche während der Brutzeit gesperrt). Zeitraum/Sprache: 15.05.–30.09., in Englisch tägl.

zur vollen Stunde von 10:00–18:00 Uhr Dauer/Preis p. P.: ab/bis Vatnshellir 45 Minuten/32,– € Vatnshellir Höhle Wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind, bietet sich diese kurze Höhlenwanderung auf Snaefellsnes perfekt an. Die Lavahöhle Vatnshellir ist eine der am leichtesten zugänglichen Höhlen Islands und fast für jeden machbar, sofern man mit Wendeltreppen, unebenem Gelände in der Höhle und überwiegender Dunkelheit zurecht kommt (Helm und Taschenlampen werden gestellt).

44 | Island – Bausteine Auf www.set-geo-aktiv.de finden Sie weitere Wander-Bausteine. Bausteine – Wandern & Trekking KURZINFORMATIONEN WANDERWEG LAUGAVEGUR Die täglichen Wanderungen sind abwechslungsreich und geben einen sehr guten Einblick in das Land der Kontraste. Für diese Tour sollten Sie in guter Allgemeinverfassung und fit sein, da die tägliche Wanderzeit ca. 6–8 Stunden beträgt und auch Steigungen überwunden werden müssen. 1. Tag: Reykjavík • Landmannalaugar Bustransfer nach Landmannalaugar. Die Hügel hier wurden durch vulka- nische Tätigkeiten in früherer Zeit bunt gefärbt und fas- zinieren durch ihre ockerfarbenen Schattierungen.

Wir wandern auf den Berg Blahnjukur (860 m) und entspannen danach in der warmen Quelle.

2. Tag: Landmannalaugar • Alftavatn (ca. 8 Std.) Die hei- ßen Quellen von Storihver liegen inmitten der erkalteten Lava. Langsam steigen wir weiter zur Passhöhe Hrafntin- nusker auf und genießen den Ausblick. Entlang von Flüssen und über Schneefelder wandern wir über ein Plateau und steigen schließlich zur Hütte Alftavatn ab. 3. Tag: Alftavatn • Emstrur (ca. 6 Std.) Wir wandern durch weite Kiesebenen und Steinwüsten. Flüsse queren unseren Weg, die wir teilweise durchfurten. Am Horizont sehen wir die großen Gletscher, auf die wir langsam zuwandern. Die Etappe ist lang, aber praktisch ohne Steigung.

4. Tag: Emstrur • Thórsmörk (ca. 6 Std.) Ein wunderschö- ner, farbenprächtiger Canyon säumt unseren Weg. Der Weg führt am Fluss Markarfljot entlang, dessen Zuläufe wir ab und an durchwaten. Je näher wir dem grünen Tal Thórs- mörk kommen, desto besser verstehen wir, warum Island das Land der Kontraste ist.

5. Tag Thórsmörk • Reykjavík (ca. 3 Std.) Wir wandern auf den Aussichtshügel Valahnjukur und in die Schlucht Stakkholtsgja, an deren Ende ein namenloser, jedoch be- zaubernder Wasserfall überrascht. Auf dem Weg nach Rey- kjavík besichtigen wir den Wasserfall Seljalandsfoss. LÓNSÖRAEFI – Geheimtipp! Die raue Landschaft liegt am Fuße des großen Vatnajökull Gletschers. Neben den schwarzen Basaltgesteinen sind das ockerfarbene Rhyolithgestein, und die Farbkontraste faszinierend für die Betrachter. Während unserer Trekking- tour werden wir immer wieder auf Rentierherden stoßen, die hier einen wunderbar ruhigen Platz zum Leben haben.

Kommen Sie mit auf eine wunderschöne Trekkingtour durch fantastische Landschaften!

1. Tag: Reykjavík • Egilsstadir • Geldingafell Flug früh morgens von Reykjavík nach Egilsstadir. Fahrt zum Berg Snaefell, wo unsere Tour startet. Wir wandern an den Ufern des Gletscherflusses Jökulsá zum Geldingafell Gebirge (Gehzeit: 6–8 Stunden, 15 km, Anstieg: 150 m). 2. Tag: Geldingafell • Egilssel Vom Berg Geldingafell haben wir eine ausgezeichnete Aussicht über den Vatna- jökull Gletscher, Am Ende des Vesturdalur steigen wir zum See Kollumulavatn hinab, wo sich oft Spießenten aufhalten (Gehzeit: 6–8 Std., 15 km, Anstieg: 300 m, Abstieg 500 m). 3. Tag: Egilssel • Múlaskáli Die Basaltlandschaft weicht schön langsam der ocker-, orange- und sogar pinkfarbenen Landschaft der Rhyolithberge.

Je nach Lichteinfall schim- mern die Berge in den unterschiedlichsten Farben. Wir steigen zum Gletscherfluss Jökulsá í Loni hinab (Gehzeit: 5–7 Stunden, 12 km, Anstieg 200 m, Abstieg 450 m). 4. Tag: Eskifell • Höfn • Reykjavík Am Illikambur erwartet uns eine tolle Aussicht auf die umliegenden Hügel und die farbenfrohe Landschaft. Am Fluss entlang geht es bis zum Bus. Transfer nach Höfn, Rückflug nach Reykjavík (Gehzeit: 6–8 Stunden, 11 km, Anstieg 250 m, Abstieg 300 m). VIKNASLODIR – Wandern am Ende der Welt Die Tour „Víknaslodir“ ist eine anspruchsvolle Trekkingtour, was die Strecke betrifft.

Das Gepäck wird von Hütte zu Hüt- te transportiert.

1. Tag: Egilsstadir • Bakkagerdi Flug früh morgens nach Egilsstadir in Ostisland. Transfer in den Borgarfjördur Eystri. Wir wandern durch das Dyrfjöll Bergmassiv zum Bergsturzgebiet Storurd. Storurd ist ein Chaos aus großen Felsen, zwischen denen immer wieder türkis-schimmernde Wasserpfützen liegen, die von saftigem grünen Gras um- geben sind. Ein Schauspiel der Farben! Übernachtung in Bakkagerdi (Gehzeit: 6–8 Stunden, ca. 18 km, Anstieg: 600 m, Abstieg 800 m) 2. Tag: Bakkagerdi • Breidavík Wir wandern über erstaun- liche Rhyolith-Berge, die die ganze Farbpalette von Ocker und Pastelltöne von blau bis rosa vorweisen.

Über Brunavík, die „Braune Bucht“ erreichen wir die Bucht Breidavík mit Feuchtwiesen und schwarzem Strand (Gehzeit: 7–9 Std., ca. 14 km, Anstieg: 400 m, Abstieg: 400 m). 3. Tag: Breidavík • Húsavík Wir wandern von Breida- vík über einen eindrucksvollen Pfad am Fuße des Berges Hvítserkur (je nach Wetter Option zur Gipfelbesteigung), einer faszinierenden Liparit-Formation (weißer Rhyolith) mit schwarzen Lava-Einschlüssen hinunter zur Bucht Húsa- vík (Gehzeit: 5–7 Std., ca. 13 km, Anstieg: 550 m, Abstieg: 500 m).

4. Tag: Húsavík • Lodmundarfjördur Wir erreichen den Fjord Lodmundarfjördur, der zu den einsamsten und schwer erreichbaren Gegenden Islands zählt. Es ist deshalb nur logisch, dass der Fjord schon seit längerer Zeit nicht mehr bewohnt ist. Am Strand nisten Eiderenten und Robben ge- nießen die Ruhe am Strand (Gehzeit: 5–7 Std., ca. 15 km, Anstieg: 600 m, Abstieg 600 m). 5. Tag: Lodmundarfjördur • Seydisfjördur • Egilsstadir Am letzten Tag unserer Trekkingtour wandern wir über grüne Berge und Hochebenen nach Seydisfjördur (Gehzeit: 5–7 St., ca. 15 km, Anstieg: 600 m, Abstieg 600 m). Trans- fer nach Egilsstadir und Rückflug nach Reykjavík.

Preis 2018 pro Person ab/bis Reykjavík (5 Tage) 1.395,– € • 5 Tage, davon an 4 Tagen Wandern • Level: mittel (tägl. 6–8 Stunden Wandern) • leichtes Tagesgepäck, Gepäcktransport • Hütten, Schlafsackunterkunft im eigenen Schlafsack • Vollverpflegung • englischsprachige Reiseleitung (*drei Termine mit deutschsprachiger Reiseleitung) • mind. 6, max. 12 Teilnehmer (siehe Seite 74–75, Punkt 10) Termine 2018 29.06.–03.07. 06.07.–10.07. 13.07.–17.07.* 20.07.–24.07. 27.07.–31.07. 03.08.–07.08.* 10.08.–14.08. 17.08.–21.08.* KURZINFORMATIONEN Preis 2018 pro Person ab/bis Reykjavík (4 Tage) 1.595,– € Preis 2018 pro Person ab/bis Reykjavík (5 Tage) 1.815,– € • 4 Tage, davon an 4 Tagen Wandern, gesamt ca.

53 km • Level: mittel – anspruchsvoll (tägl. 6–8 Std. Wandern) • trotz Rucksacktour (ca. 7 bis 10 kg im Rucksack – je nach persönlichen Dingen) wird mit Komfort gewan- dert (Schlafsäcke sind in den Hütten vor Ort; eigener Innenschlafsack muss mitgebracht werden; Übernach- tung in Berghütten) • Vollverpflegung (1. Tag mittags bis 4. Tag mittags) • englischsprachige Reiseleitung (*zwei Termine deutsch-/englischsprachig) • mind. 6, max. 15 Teilnehmer (siehe Seite 74–75, Punkt 10) KURZINFORMATIONEN • 5 Tage, davon an 5 Tagen Wandern, gesamt ca. 75 km • Level: mittel–anspruchsvoll (tägl. 5–9 Std.

Wandern) • Gepäcktransport, Wandern mit Tagesrucksack, eigener Schlafsack muss mitgebracht werden • Vollverpflegung (1. Tag mittags bis 5. Tag mittags) • englischsprachige Reiseleitung (*zwei Termine deutsch-/englischsprachig) • mind. 6, max. 15 Teilnehmer (siehe Seite 74–75, Punkt 10) Termine 2018 03.07.–06.07. 17.07.–20.07. 24.07.–27.07.* 31.07.–03.08. 14.08.–17.08. 21.08.–24.08.* 28.08.–31.08. 04.09.–07.09.

Termine 2018 28.06.–02.07. 12.07.–16.07. 19.07.–23.07.* 26.07.–30.07. 02.08.–06.08. 09.08.–13.08. 16.08.–20.08.* 23.08.–27.08. 30.08.–03.09. Myrdalsjökull Landmannalaugar Hrafntinnusker Alftavatn Hvanngil Emstrur Thorsmörk Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík

Island – Bausteine | 45 Bausteine – Wandern & Trekking VULKAN WANDERWEG Hier sind Sie in einem Gebiet Islands unterwegs, in das kaum ein Besucher vordringt.

Der Wanderweg ist in drei Teile aufgeteilt, die einzeln oder in Kombination gebucht werden können. Jeder Teil ist für sich einzigartig und Sie wandern buchstäblich abseits der ausgetretenen Pfade durch eine von Vulkanen geschaffene Landschaft! Wenn Sie auf der Suche nach einer besonderen Wandertour sind, ist das Ihre Wahl!

Teil 1: Vom Vatnajökull Nationalpark zur Feuerschlucht Eldgjá | Level: mittel bis anspruchsvoll 1. Tag: Reykjavík • Sveinstindur Treffpunkt um 07:15 Uhr am BSI-Busbahnhof in Reykjavík und Bustransfer zum Berg Sveinstindur im südlichen Hochland. Nach der Ankunft wandern wir auf den Gipfel und genießen die Aussicht auf den See Langisjór und das Fögrufjöll-Massiv am rechten Seeufer. Wir steigen auf der Rückseite des Berges zu un- serer rustikalen Unterkunft ab (einfache Hochlandhütte, separates Plumpsklo, keine Duschen; Gehzeit: 2–3 Std., ca. 6 km, ca. 480 Höhenmeter).

2. Tag: Sveinstindur • Skaftá • Skaelingar An den Ufern des mächtigen Gletscherflusses Skaftá entlang führt unser Weg zum schmalen und beeindruckenden Canyon Hvann- gil, anschließend erreichen wir die spektakulären Uxatin- dar Gipfel.

Die Landschaft ist jetzt so richtig vulkanisch mit schwarzen Sanderflächen und alten Lavafeldern mit teil- weise bizarren Felsformationen. Je weiter wir zu unserem heutigen Ziel kommen, desto grüner wird die Landschaft – traumhafte Kontraste! Übernachtung auch heute in ei- ner einfachen Hochlandhütte (separates Plumpsklo, keine Duschen; Gehzeit: 6–8 Std., ca., 16–18 km, ca. 250 Hö- henmeter).

3. Tag: Skaelingar • Gjátindur • Eldgjá • Hólaskjól Heute wartet die gewaltige Schlucht Eldgjá auf uns. Wir wandern die sanften Hügel zum Gipfel des Gjátindur am Ostende des Canyons hinauf. Von hier öffnet sich ein spektaku- lärer Blick auf die Ausmaße des Eldgjá Canyons, der sich bis zum Mýrdalsjökull erstreckt. Wir steigen gemächlich in die Schlucht ab und haben viel Zeit für Erkundungen dort, u. a. des Wasserfalls Ófaerufoss. Tagesziel ist die Hütte Hólaskjól (WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 6–8 Std., ca. 18 km, ca. 350 Höhenmeter).

4. Tag: Hólaskjól • Landmannalaugar • Reykjavík Sie fahren ohne Reiseleitung mit dem Bus nach Landmanna- laugar (ca.

2,5 Std.). Dort haben Sie ca. 2 Stunden Zeit, um eine kurze Wanderung in Landmannalaugar zu machen oder im heißen Bach zu baden. Weiterfahrt nach Reykjavík gegen 15:30 Uhr (Ankunft am BSI-Busbahnhof in Reykja- vík gegen 19:35 Uhr). Reiseleiter und Teilnehmer für Teil 2 bleiben in Hólaskjól. Teil 2: Strútur Trail | Level: anspruchsvoll 1. Tag: Reykjavík • Landmannalaugar • Hólaskjól Treff- punkt um 07:15 Uhr am BSI-Busbahnhof in Reykjavík und Bustransfer nach Landmannalaugar (ohne Reiseleitung) und nach einem ca. 2,5-stündigen Aufenthalt dort wei- ter mit dem Bus Richtung Skaftafell, Sie steigen aber in Hólaskjól aus.

Ihre Reiseleitung wartet an der Hütte in Hólaskjól auf Sie (WC und Duschen vorhanden). 2. Tag: Hólaskjól • Álftavötn Die Seen Álftavötn (nicht die am Laugavegur) sind heute unser Ziel. Wir folgen dem Fluss Sydri Ófaera, der ausgehend vom Gletscher Torfajökull durch grüne Hügel fließt. Weite, unberührte Landschaften liegen vor uns. Einen besonderen Kick verspricht die Fluss- überquerung, je nach Wasserstand finden wir eine natür- liche Brücke (einfache Hochlandhütte, separates Plumps- klo, keine Duschen; Gehzeit: 5–6 Std., ca. 7–10 km, ca. 150 Höhenmeter).

3. Tag: Álftavötn • Strútur Für uns unvorstellbar, mit wel- chen Kräften die Natur diese Szenerie geschaffen hat! Der Fluss begleitet uns durch grüne Wiesen und mehr und mehr zu schwarzen Sanderflächen, in denen grüne Moose immer wieder zauberhafte Farbkontraste setzen. Wir umrunden die Svartahnjúksberge und überqueren den Fluss Hólmsá. Kurz danach können wir uns in der natürlich heißen Quelle Strútslaug aufwärmen. Ein unbeschreibliches Gefühl inmit- ten dieser bizarren Landschaft! Noch ein paar Kilometer und wir erreichen unser Nachtquartier (komfortable Hoch- landhütte, WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 7–8 Std., ca.

20–24 km, ca. 300 Höhenmeter).

4. Tag: Strútur • Hvanngil Zwischen den Gletscher Mýrdalsjökull und Torfajökull liegt die schwarze San- derebene Maelifellssandur, die wir heute durchwandern werden. Aus der Ebene sticht im Osten der markante, mit grünem Moos bewachsene Kegel Maelifell heraus. Es sind auch ein paar Flussdurchquerungen dabei, daher sollten die Sandalen griffbereit sein! Unsere nächste Hütte finden wir im Tal Hvanngil (komfortable Hochlandhütte, WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 5–6 Std., ca. 14–18 km, ca. 150 Höhenmeter).

5. Tag: Hvanngil • Reykjavík Unsere abschließende Wan- derung führt uns entlang des Flusses Kaldaklofskvísl hinauf zum kleinen Pass Brattháls und von dort hinunter zum See Álftavatn am berühmten Wanderweg Laugavegur.

Von den Hütten am Nordufer des Sees fährt der Bus nach Reykja- vík ab (Ankunft am BSI-Busterminal in Reykjavík gegen 19:35 Uhr). Reiseleiter und Teilnehmer für Teil 3 bleiben in Álftavatn (Gehzeit: 3–4 Std., ca. 5–6 km, ca. 300 Höhen- meter).

Teil 3: Neue Wege nach Landmannalaugar | Level: anspruchsvoll 1. Tag: Reykjavík • Álftavatn Treffpunkt um 07:15 Uhr am BSI-Busbahnhof in Reykjavík und Bustransfer nach Álfta- vatn (ohne Reiseleitung). Hier treffen Sie auf Ihre Reiselei- tung. Sie haben Zeit, die Gegend um die Hütten am See zu erkunden (komfortable Hochlandhütte, WC und Duschen vorhanden; Gehzeit: 2–3 Std., ca. 3–5 km, ca. 150 Höhen- meter). 2. Tag: Álftavatn • Dalakofinn Der Weg führt uns durch eine bizarre Landschaft mit immer wieder ockerfarbenen Passagen, von denen wir Rauch aus den heißen Quellen aufsteigen sehen. Das alles vor der beeindruckenden Ku- lisse des Tafelberges Laufafell, der sich markant von den Rhyolithbergen absetzt.

Am Ende des Tages überqueren wir noch den Fluss Markarfljót bevor wir die Hütte Dala- kofinn erreichen (komfortable Hochlandhütte, WC vorhan- den, keine Duschen; Gehzeit: 6–8 Std., ca. 18 km, ca. 300 Höhenmeter).

3. Tag: Dalakofinn • Landmannalaugar Zum Abschluss unserer Wanderung genießen wir die Etappe durch das einsame Tal Reykjadalur und am Obsidianlavafeld Hrafn- tinnuhraun vorbei hinauf zur geothermisch aktiven Regi- on Dalamót. Unser Abstieg führt uns durch die Vondugil Schlucht und wir nähern uns Landmannalaugar und damit dem „Trubel“ (Gehzeit: 7–9 Std., ca. 18 km, ca. 400 Hö- henmeter). Dann heißt es Abschied nehmen vom südlichen Hochland, Abfahrt des Busses am frühen Abend (Ankunft am BSI-Busbahnhof in Reykjavík gegen Mitternacht). KURZINFORMATIONEN Termine 2018 Teil 1 Teil 2 Teil 3 30.06.–03.07.

02.07.–06.07. 06.07.–08.07. 07.07.–10.07. 09.07.–13.07. 13.07.–15.07. 14.07.–17.07. 16.07.–20.07. 20.07.–22.07. 21.07.–24.07. 23.07.–27.07. 27.07.–29.07. 28.07.–31.07.* 30.07.–03.08.* 03.08.–05.08.* 04.08.–07.08. 06.08.–10.08. 10.08.–12.08. 11.08.–14.08. 13.08.–17.08. 17.08.–19.08. 16.08.–19.08. 18.08.–22.08. 22.08.–24.08. 25.08.–28.08.* 27.08.–31.08.* 31.08.–02.09.* 01.09.–04.09. 03.09.–07.09. 07.09.–09.09. Preise 2018 – pro Person ab/bis Reykjavík Teil 1 (4 Tage) 1.320,– € Teil 2 (5 Tage) 1.415,– € Teil 3 (3 Tage) 960,– € Kombi Teil 1 & 2 (7 Tage) 2.160,– € Kombi Teil 2 & 3 (7 Tage) 2.150,– € Kombi Teil 1, 2 & 3 (9 Tage) 2.830,– € • Gepäcktransport, Wandern mit Tagesrucksack, eigener Schlafsack muss mitgebracht werden • Vollverpflegung vom 1.

Tag abends bis letzten Tag mittags) • englischsprachige Reiseleitung (*je zwei Termine deutsch-/englischsprachig • mind. 5, max. 14 Teilnehmer (siehe Seite 74–75, Punkt 10) • Mindestalter 16 Jahre Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Teil 3: Neue Wege nach Landmanna- laugar Álftavatn Landmannalaugar Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Teil 1: Vom Vatna- jökull Nationalpark zur Feuerschlucht Sveinstindur Eldgjá Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Teil 2: Strútur Trail Hólaskjól Hvanngil Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík

LEISTUNGEN 46 | Island – Städtereise Reykjavík • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Flughafentransfers • 7 Nächte in Reykjavík im Hotel Cabin im Standard-Zimmer (sehr klein, ca. 10 m²), Dusche/WC • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück möglich) • Ausflugsprogramm wie beschrieben mit Walbeobachtung, 3 Bustagesausflügen und Fahrt zur Blauen Lagune (inkl. Badeeintritt mit Leih-Handtuch & 1 Getränk nach Wahl) • deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung während der Bustagesausflüge am 3., 4. und 5. Tag (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) in den Nordatlantik ragt, wird oft als Miniaturausgabe von Island bezeichnet.

Hier finden sich fast alle Land- schaftsformen, die Island prägen, auf kleinstem Raum: raue Felsküsten neben sandigen Stränden, karge Lava- felder neben saftig grünen Wiesen, das schimmernde Weiß des vergletscherten Vulkans Snaefellsjökull im starken Kontrast zum tiefen Blau des Ozeans! Manchem von Ihnen ist Snaefellsjökull vielleicht schon seit Kind- heitstagen aus Jules Vernes Roman „Reise zum Mittel- punkt der Erde“ bekannt. Während des deutschsprachig geführten Busausflugs werden Sie all das selbst sehen und erleben.

6. Tag (So.): Tag zur freien Verfügung Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen. Wie wäre es mit einer (Gletscher-) Wanderung, Schnorcheln, einem Aus- ritt auf Islandpferden oder sogar einer Tour ins Innere eines Vulkans? Informationen und Preise zu Aktivitäten siehe Seiten 40–42 (nicht inklusive). Mindestens ein- mal sollten Sie sich Zeit für ein Bad in einem der Ther- malbäder der Stadt nehmen. Für die Isländer gehört der Besuch im Freibad zum täglichen Leben.

7. Tag (Mo.): Blaue Lagune Bustransfer zur einzig- artigen Blauen Lagune, in der Sie ein entspannendes Bad im milchig-blauen Thermalwasser nehmen können.

Ein einmaliges Erlebnis für jeden Islandbesucher! Der Ausflug ist ohne Reiseleitung, der Badeeintritt ist be- reits im Reisepreis inklusive. Es gibt pro Tag mehrere Abfahrten zur Blauen Lagune und auch Rückfahrten, so können Sie Ihren Aufenthalt in der Lagune beliebig lang gestalten. Die Hinfahrt muss vorgebucht werden (bitte bei Buchung Wunschzeiten angeben; Fahrzeit jeweils ca. 50 Minuten – Hinfahrt: von 10:00 bis 18:00 Uhr stünd- lich – Rückfahrt: von 12:15 bis 18:15 Uhr stündlich). 8. Tag (Di.): Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum Flughafen und Rückflug.

1. Tag (Di.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel in Reykjavík (kein Sammeltransfer). 7 Nächte in Reykjavík. 2. Tag (Mi.): Walbeobachtungsfahrt Am Vormittag spazieren Sie zum alten Hafen in Reykjavík, wo die Wal- beobachtungsboote abfahren (mehrere Abfahrten pro Tag; Dauer ca. 2,5–3 Std.). Es ist spannend, wer den ersten Wal oder Delphin entdecken wird! Danach emp- fehlen wir Ihnen einen Bummel vom alten Hafen durch die kleinen Straßen und Gassen der Altstadt zum Stadt- teich und zum neuen Konzerthaus Harpa sowie den Hü- gel hinauf zur Hallgrimskirkja, einem der Wahrzeichen Reykjavíks.

Viele Cafés und Kneipen laden zu Pausen ein. 3. Tag (Do.): Gullfoss • Geysir • Thingvellir Die be- rühmtesten Attraktionen Islands werden heute besucht (Dauer ca. 8 Std.): der Wasserfall Gullfoss, das Geysirge- biet und der Nationalpark Thingvellir. Im Nationalpark Thingvellir können wir die alte Thingstätte und den Grabenbruch zwischen der eurasischen und amerika- nischen Kontinentalplatte bestaunen. Beim Wasserfall Gullfoss donnern die Wassermassen der Hvitá über mehrere Katarakte in den ca. 70 m tiefen Canyon. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der aktive Geysir Strokkur, der ca. alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne in die Luft schießt.

Ein einmaliges Schauspiel! 4. Tag (Fr.): Südküste Auf einem deutschsprachig ge- führten Tagesausflug entdecken Sie die bezaubernde Südküste Islands (Dauer ca. 10 Std.). Besucht werden die Wasserfälle Skógafoss und Seljalandsfoss, die Stadt Vík, die Steilfelsen und der schwarze Strand bei Dyrhólaey. Die Fahrt gibt einen fantastischen Einblick in die Natur- kontraste Islands.

5. Tag (Sa.): Snaefellsnes Ein langer, aber abwechs- lungsreicher Tag liegt vor Ihnen (Dauer ca. 12 Std.). Die Halbinsel Snaefellsnes, die wie ein Finger nach Westen Faszinationen Islands Aufpreis für anderes Hotel in Reykjavík, pro Person: Saison NS ZS HS Zimmer DZ EZ DZ EZ DZ EZ Hotel Cabin (Superior-Zimmer) 80,– € 130,– € 140,– € 210,– € 180,– € 240,– € Hotel Lotus 160,– € 300,– € 60,– € 110,– € 250,– € 370,– € Hotel Klettur (Standard-Zimmer) 135,– € 220,– € 210,– € 320,– € 310,– € 430,– € Hotel Klettur (Superior-Zimmer) 245,– € 410,– € 360,– € 570,– € 435,– € 800,– € Skuggi Hotel 125,– € 185,– € 120,– € 165,– € 390,– € 535,– € Fosshotel Reykjavík 450,– € 860,– € 350,– € 675,– € 530,– € 1.050,– € Diese Reise ist keine Gruppenreise im herkömmlichen Sinn.

Die Reiseteilnehmer wohnen in verschie- denen Unterkünften in Reykjavík, nehmen aber an denselben Ausflügen teil. Wenn Sie gerne einen zweiten freien Tag haben möchten, ist es auch möglich, Walbeobachtung und Blaue Lagune an einem Tag zu planen. Die Ausflüge können auch nach Ihren Wünschen geändert und z. B. durch andere Ausflüge/Aktivitäten von Seite 40–42 ersetzt werden (ggf. gegen Aufpreis). Beschreibungen der möglichen Hotels finden Sie auf Seite 39.

Termine 2018, wöchentlich Dienstag Nebensaison (NS) 09.01.–20.02.* und 06.11.–11.12.* Zwischensaison (ZS) 27.02.–08.05.* und 02.10.–30.10.* Hauptsaison (HS) 15.05.–25.09.* * einschließlich (letzter möglicher Abflug) Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab Berlin (Di.), ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. NS ZS HS im Zweibettzimmer (DZ) 1.560,– € 1.660,– € 1.785,– € im Einzelzimmer (EZ) 1.855,– € 2.045,– € 2.275,– € TERMINE & PREISE 2018 In der Hauptsaison ist ab vielen Flughäfen auch eine Anreise am Donnerstag, Samstag oder Sonntag möglich, die Reihenfolge der Ausflüge ändert sich entsprechend.

Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík * * Blaue Lagune Reykjavík Blaue Lagune

LEISTUNGEN Island – Städtereise Reykjavík & Akureyri | 47 Auf unserer Internetseite www.set-geo-aktiv.de finden Sie eine Auswahl von anderen Hotels in Reykjavík und/oder Akureyri, die wir gerne auch für Sie buchen können.

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Flughafentransfers, 2 Taxi-Transfers in Reykjavík • 4 bzw. 6 Nächte in Reykjavík im Hotel Cabin, Standard-Zimmer (sehr klein, ca. 10 m²), Dusche/WC • Bustagesausflug Südküste (Freitag; deutschspr. Reiseleitung) • Bustagesausflug Gullfoss–Geysir–Thingvellir (Samstag bzw. Donnerstag; deutschsprachige Reiseleitung) • Bustransfer zur Blauen Lagune inkl. Badeeintritt, Leih- Handtuch & 1 Getränk nach Wahl (ohne Reiseleitung) • Air Iceland Flug Reykjavík–Akureyri inkl. Flughafensteuern • 3 Nächte in Akureyri im Gästehaus oder Edda Hotel Akureyri, Zimmer Etagen-Dusche/WC • Walbeobachtungsfahrt in Akureyri (ca.

3 Std.) • Bustagesausflug Dettifoss Grand Tour (Mývatn & National- park Jökulsárgljúfur) (englischsprachige Reiseleitung) • Hochlandbusfahrt Akureyri–Kjölur–Reykjavík (ohne Reiseleitung) • 7 x bzw. 9 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. nicht mögl.) (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag (Do.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zum Hotel in Reykjavík. Je nach Ankunftszeit bleibt in Reykjavík noch Zeit für einen ersten Spaziergang.

2. Tag (Fr.): Südküste Auf einem deutschsprachig ge- führten Tagesausflug entdecken Sie die bezaubernde Südküste Islands. Besucht werden die Wasserfälle Skó- gafoss und Seljalandsfoss, das Freilicht-/Heimatmuse- um in Skógar, die Steilfelsen und der schwarze Strand bei Dyrhólaey. Diese abwechslungsreiche Fahrt gibt ei- nen fantastischen Einblick in die Naturkontraste Islands. 3. Tag (Sa.): Gullfoss • Geysir • Thingvellir Die be- rühmtesten Attraktionen Islands werden heute besucht: der Wasserfall Gullfoss, das Geysirgebiet und der Natio- nalpark Thingvellir. Im Nationalpark Thingvellir können wir die alte Thingstätte und den Grabenbruch zwischen der eurasischen und amerikanischen Kontinentalplatte bestaunen.

Beim Wasserfall Gullfoss donnern die Was- sermassen der Hvitá über mehrere Katarakte in den ca. 70 m tiefen Canyon. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der aktive Geysir Strokkur, der ca. alle 5–10 Minuten eine kochend heiße Fontäne in die Luft schießt. Ein ein- maliges Schauspiel!

4. Tag (So.): Blaue Lagune • Flug nach Akureyri Bus- transfer zur einzigartigen Blauen Lagune, in der Sie ein entspannendes Bad im milchig-blauen Thermalwasser nehmen können. Ein einmaliges Erlebnis für jeden Is- landbesucher! Der Ausflug ist ohne Reiseleitung, der Badeeintritt ist im Reisepreis inklusive. Rückfahrt nach Reykjavík. Am späteren Nachmittag Taxi-Transfer zum Inlandsflughafen in Reykjavík und Flug mit Air Iceland nach Akureyri (ca. 50 Minuten Flugzeit). 3 Übernach- tungen in Akureyri (Flughafentransfers in Eigenregie, Taxi-Kosten ca. 10–15 € pro Strecke). Nutzen Sie den restlichen Abend für einen Bummel durch die kleine Stadt am Meer.

5. Tag (Mo.): Mývatn • Dettifoss Grand Tour Von Ihrem Hotel sind es nur wenige Schritte zum kleinen Busbahn- hof, wo die Busse der Tagestouren abfahren. Sie erleben heute u. a. die abwechslungsreichen Naturschönheiten rund um den See Mývatn (englischsprachige Reiselei- tung). Auf dem Weg dorthin halten wir am Wasserfall Godafoss. Rund um den Mývatn gibt es viel zu sehen und zu bestaunen: die Pseudokrater von Skútustadir, die finsteren Lavaformationen von Dimmuborgir und die blubbernden Schlammquellen von Námaskard mit ihrem typischen Schwefelgeruch. Die Fahrt führt weiter zum eindrucksvollen Wasserfall Dettifoss.

Kein anderer Wasserfall hat mehr Gewalt als der Dettifoss. Hier haben Sie Zeit, um den Wasserfall zu bestaunen. Der Rückweg führt Sie an zwei weitere Punkte im Nationalpark, nach Hljodaklettar, den Echofelsen, und in die hufeisenför- mige Schlucht Ásbyrgi.

6. Tag (Di.): Walbeobachtung in Akureyri Im Hafen von Akureyri gehen Sie Bord eines der Walbeobach- tungsschiffe und fahren in den Fjord Eyjafjördur hinaus. Mit etwas Glück sehen Sie schon bald die interessanten Meeressäuger vor oder neben dem Boot auftauchen. Ein großartiges Erlebnis! Die Fahrt dauert ca. 3 Std.; Abfahr- ten 01.06.–12.08. um 09:00/13:00/17:00/20:30 Uhr und vom 13.08.–30.09. um 09:00/13:00/17:00 Uhr. Rest des Tages zur freien Verfügung in der charmanten kleinen Stadt Akureyri.

7. Tag (Mi.): Akureyri • Kjölur • Reykjavík Zum Ab- schluss Ihrer Island-Reise durchqueren Sie die Insel im Nordatlantik von Nord nach Süd entlang der wüsten- ähnlichen Hochlandpiste Kjölur.

Abfahrt des Hoch- landbusses um 08:00 Uhr. Auf dem Weg haben Sie im Geothermalgebiet Hveravellir ca. 1 Stunde Zeit, um ei- nen Spaziergang durch das Schwefelquellen-Gebiet zu machen. Danach wird noch jeweils ca. 30 Minuten beim Wasserfall Gullfoss und beim Geysirfeld gehalten. Taxi- Transfer vom BSI-Busbahnhof zum Hotel in Reykjavík (1 Nacht).

8. Tag (Do.): Rückreise Individueller FlyBus-Transfer zum Flughafen und Rückflug. Verlauf bei 10-tägiger Reisedauer: 1. Tag (Di.): Anreise • Reykjavík (4 Nächte) 2. Tag (Mi.): Blaue Lagune 3. Tag (Do.): Gullfoss • Geysir • Thingvellir 4. Tag (Fr.): Südküste 5. Tag (Sa.): am Vormittag Flug nach Akureyri • Wal- beobachtungsfahrt (3 Nächte) 6. Tag (So.): Mývatn • Dettifoss Grand Tour 7. Tag (Mo.): Tag zur freien Verfügung z. B. für einen Superjeep-Ausflug ins Hochland (nicht inkl., siehe S. 42) 8. Tag (Di.): Akureyri • Kjölur • Reykjavík (2 Nächte) 9. Tag (Mi.): Tag zur freien Verfügung Mögliche Ausflüge/Aktivitäten siehe Seite 40–42.

10. Tag (Do.): Rückreise Naturwunder Süd- & Nordisland Wenn Sie nicht sicher sind, ob Island Ihnen gefallen könnte (oder Sie bei potentiellen Mitreisenden noch Überzeugungsarbeit leisten müssen), dann möchten wir Ihnen diese Reise wärmstens empfehlen. Wir haben hier die attraktivsten Landschaften und Sehenswürdigkeiten in einem abwechslungsreichen Programm zusammengestellt. Es kommt sicher keine Langeweile auf und Sie erleben Island von seiner schönsten Seite. Wir können uns gut vorstellen, dass nach dieser Woche auch der größte Island-Zweifler begeistert und mit vielen traumhaften Impressionen aus Island nach Hause zurückkehrt! • nur 2 Hotels während Ihres Aufenthaltes • ideale Alternative zur reinen Städtereise Reykjavík (siehe S.

46) • Mix aus Gruppen- und Individualreise • abwechslungsreiche Tagesausflüge in Süd- und Nordisland • teilweise deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung • keine Mindestteilnehmerzahl KURZINFORMATIONEN TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Do., Di.), ab München (Do., Di.), ab Hamburg (Do., Di.), ab ZürichŒ (Do., Di.), ab GenfŒ (Do., Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. 8 Tage 10 Tage im Doppel-/Zweibettzimmer 2.140,– € 2.350,– € im Einzelzimmer 2.595,– € 2.965,– € Termine 2018 8 Tage: wöchentl.

Donnerstag im Zeitraum 14.06.–30.08.* 10 Tage: wöchentl. Dienstag im Zeitraum 12.06.–28.08.* * einschließlich (letzter möglicher Abflug) Die Reise ist auch außerhalb dieser Zeit möglich, die Hoch- landbusfahrt am 7. bzw. 8. Tag wird mit dem Inlandsflug zurück nach Reykjavík ersetzt.

Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Mývatn

LEISTUNGEN 48 | Island – Busrundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Flughafentransfers • Busrundreise lt.

Programm • 7 Nächte im Zimmer Dusche/WC in landestypischen Hotels und/oder Gästehäusern • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • 5 x Abendessen (2.–6. Tag) • 2 x Museumseintritt • deutschsprachige Reiseleitung (vom 2. Tag bis zur Rückkehr nach Reykjavík am 7. Tag) (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise Flug nach Keflavik und FlyBus-Transfer zur Unterkunft in Islands Hauptstadt. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavík. 2. Tag: Thingvellir • Geysir • Gullfoss • Südküste Am Morgen Treffen mit der Reiseleitung und Start der Rund- reise.

Heute erkunden wir das Gebiet um den größten Binnensee des Landes im gleichnamigen Nationalpark Thingvellir (UNESCO Weltkulturerbe). Das Geothermal- gebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren und der imposante Wasserfall Gullfoss sind weitere Höhepunkte des Tages. Wir fahren die Südküste entlang zum Was- serfall Seljalandsfoss, hinter dessen Wasserschleier man je nach Witterung entlang gehen kann. In der Nähe be- suchen wir auch den 60 m hohen Wasserfall Skogafoss. Übernachtung in Südisland.

3. Tag: Dyrholaey • Skaftafell • Vatnajökull Am Glet- scher Myrdalsjökull entlang gelangen wir zum Kap Dyr- holaey, Brutstätte zahlreicher Meeresvögel. Ein Spazier- gang durch das Lava- und Sandergebiet am südlichsten Flecken der Insel sollte nicht fehlen. Fahrt zum National- park Skaftafell, wo es schöne Möglichkeiten zu leichten Wanderungen und einfachen Spaziergängen gibt. Der Weg führt uns zum eindrucksvollen Vatnajökull, Europas größtem Gletscher (über 8.000 km²). Übernachtung am Fuße des Gletschers.

4. Tag: Jökulsárlón • Ostfjorde • Egilsstadir Wir durchfahren die Sandwüste Breidamerkursandur bis zur beeindruckenden Gletscherlagune Jökulsárlón, in der Eisberge von der Lagune auf das offene Meer treiben.

Vom Fischerort Höfn fahren wir in die Ostfjorde, dem geologisch ältesten Teil der Insel. Die Gesteine sind ca. 16–20 Millionen Jahre alt. Durch tiefe Täler und hohe Fjorde erreichen wir unser Ziel Egilsstadir. Übernach- tung in der Umgebung von Egilsstadir.

5. Tag: Egilsstadir • Mývatn • Akureyri Über die ein- same und mondähnliche Hochebene bei Mödrudalur gelangen wir ins Gebiet des Sees Mývatn. Die Sehens- würdigkeiten dieser Gegend, die Vögel, die Vegetation und die Lavaformationen machen Mývatn zu einem Pa- radies für Naturfreunde. Im Geothermalgebiet von Na- maskard, wo es brodelnde Schlammquellen, Sümpfe und dampfende Erde gibt, zeigt uns die Natur ihre präch- tigen Farben. Wir fahren weiter in Richtung Akureyri und halten am Godafoss, dem „Wasserfall der Götter”. 6. Tag: Akureyri • Skagafjord • Borgarfjördur Kurze Stadtrundfahrt in Akureyri, der Hauptstadt Nordislands.

Auf dem Weg zum Borgarfjord im Westen durchfahren wir den Skagafjord, das Zentrum der isländischen Pfer- dezucht. Im Borgarfjord-Gebiet werden wir die größte Heißwasserquelle der Welt, Deildartunguhver, besichti- gen. Unweit von Reykholt, dem ehemaligen Wohnort des berühmten Edda-Dichters und Politikers Snorri Sturlu- son, befinden sich die beiden Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Übernachtung im Gebiet Borgarfjord. 7. Tag: Borgarfjördur • Reykjavík Die Rundreise endet in der Hauptstadt Reykjavík mit einer Stadtrundfahrt. Die Reiseleitung verabschiedet sich. Nachmittag und Abend zur freien Verfügung.

Übernachtung in Reykjavík. 8. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen Ke- flavik und Rückreise.

Juwelen der Insel Kurzinformationen • garantierte Durchführung, max. 28 Teilnehmer • für alle geeignet, die in knapper Zeit ein Maximum sehen möchten • einwöchige kompakte Islandrundfahrt • abwechslungsreiche Tagesetappen • an fünf Tagen Halbpension Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen: • bis 32 Tage vor Reiseantritt 25% des Reisepreises • 14–8 Tage vor Reiseantritt 70% des Reisepreises • 31–22 Tage vor Reiseantritt 40% des Reisepreises • 7–1 Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises • 21–15 Tage vor Reiseantritt 60% des Reisepreises • am Abreisetag oder bei Nichtantritt 90% des Reisepreises.

Termine 2018 – Hauptsaison (HS)* 29.05.–05.06. 05.06.–12.06. 12.06.–19.06. 19.06.–26.06. 26.06.–03.07. 03.07.–10.07. 10.07.–17.07. 17.07.–24.07. 24.07.–31.07. 31.07.–07.08. 07.08.–14.08. 14.08.–21.08. 21.08.–28.08. 28.08.–04.09. Termine 2018 – Nebensaison (NS)* 15.05.–22.05. 22.05.–29.05. 04.09.–11.09. *garantierte Termine. Halbe Doppel-/Zweibettzimmer auf Anfrage möglich. Sollte kein(e) Zimmerpartner(in) zum selben Termin buchen, gilt der EZ-Zuschlag.

ŒAufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab Berlin (Di.), ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. NS HS im Doppel-/Zweibettzimmer 2.170,– € 2.295,– € im Einzelzimmer 2.610,– € 2.785,– € TERMINE & PREISE 2018 Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Programm-/Routenänderungen aufgrund von Hotelwechsel oder Wetter- und Straßen- verhältnissen vorbehalten.

Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík in den Ostfjorden

LEISTUNGEN Island – Wanderrundreise | 49 1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík, Island. Abholung vom Flughafen zwischen 14:00 und 16:00 Uhr. Transfer in den Nordwesten der Insel nach Brekkulaekur (ca. 3–4 Std. Fahrt). Entlang des Weges können Sie die ersten Ausblicke auf die is- ländische Landschaft genießen. Übernachtung für 3 Nächte auf dem Hof Brekkulaekur. 2. Tag: Halbinsel Vatnsnes Vormittags geführter Spaziergang mit kleiner Einführung in die Vogel- und Pflanzenwelt Islands, sowie in die Lebensweise auf dem Lande.

Nach dem Mittagessen Ausflug um die Halbinsel Vatnsnes mit Besuch einer Seehundkolonie, Vogelfelsen und des Seehundzentrums in Hvammstangi (Eintritt nicht inkl.).

3. Tag: Hochland-Wanderung Wir schnüren unsere Wanderschuhe für die Wanderung im nahegelegenen Hochland (Bustransfer) durch ein ausgedehntes Feucht- gebiet mit vielen Forellenseen. Anschließend Entspan- nung im naturheißen Schwimmbad. 4. Tag: Brekkulaekur • Akureyri • Godafoss Durch das Skagafjördurgebiet, das für seine Pferdezucht bekannt ist, und durch das Öxnadalur erreichen wir die kleine Stadt Akureyri. Nach einem Bummel dort, geht es weiter zum Wasserfall Godafoss, bekannt als der „Wasserfall der Götter“. Zum Abschluss des Tages genießen wir ein Bad im „Mývatn Nature Bath“, wo wir auch zu Abend es- sen werden.

Übernachtung für 2 Nächte in der Region Mývatn.

5. Tag: Mývatn Die Mývatn-Region ist ornithologisch und geologisch eines der interessantesten Gebiete der nördlichen Halbkugel. Mit dem Bus und zu Fuß erkun- den wir das Gebiet um den Mývatn (Mückensee), mit seinen einzigartigen Naturwundern, wie den bizarren Lavaformationen Dimmuborgir, dem Explosionskrater Hverfjall und den brodelnden Schlammquellen von Ná- maskarð. 6. Tag: Dettifoss • Saenautasel • Egilsstadir Wir fah- ren nach Osten und sehen unterwegs den imposanten Wasserfall Dettifoss und – mit ein wenig Glück – auch die frei umherziehenden Rentierherden. Halt im Hoch- land an einem restaurierten Gehöft und dem Naturwun- der Grjótgardur.

Wir übernachten in einem malerisch gelegenen Gästehaus im Tal Fljótsdalur in der Region Egilsstadir (2 Nächte).

7. Tag: Hallormsstadarskógur • Lagarfljót Wir begin- nen den Tag mit einem Waldspaziergang, lassen uns vom atemberaubenden, 30 km langen See Lagarfljót beeindrucken und wandern zum Wasserfall Hengifoss. Mittagspause auf dem außergewöhnlichen Hof Skridu- klaustur, dem ehemaligen Zuhause des einst in Deutsch- land bekannten Schriftstellers Gunnar Gunnarsson. 8. Tag Egilsstadir • Djúpivogur Weiterfahrt über die Hochlandpiste Öxi zum ältesten Fischerort Islands, Djúpivogur, mit seiner 1.069 m hohen Basaltpyramide Búlandstindur, die als “Energiezentrum” gilt. Hier ver- bringen wir einen entspannenden Tag im malerischen Fischerort, wandern in die Berge und haben einen Teil des Tages zur freien Verfügung bevor wir im Schwimm- bad mit Hot Pot relaxen.

Übernachtung in der Region. 9. Tag: Vatnajökull • Jökulsárlón Heute zieht uns Europas größter Gletscher, der Vatnajökull, in seinen Bann. Entlang der Fahrt sehen wir einige der zahl- reichen Talgletscher. Nach einem kurzen Stopp in der Ortschaft Höfn ist es nicht mehr weit bis zur wunder- schönen, atemberaubende Gletscherlagune Jökulsárlón. Der Höhepunkt des Tages! Die Lagune ist ein echtes Naturwunder, in der unzählige, von Wind und Wasser bewegte Eisberge treiben. Übernachtung in der Region (2 Nächte).

10. Tag: Skaftafell Skaftafell gehört zum großen Natio- nalpark Vatnajökull und ist der einzig wirklich einfach zugängliche Teil der überwiegend vergletscherten Na- tionalparkfläche. Seitdem hier Schafe verboten sind, hat sich in Skaftafell wieder eine üppige Vegetation entwi- ckelt. Im Laufe unserer Wanderung kommen wir u. a. zum Wasserfall Svartifoss mit seinen charakteristischen schwarzen Basaltsäulen. 11. Tag: Vík • Skógafoss • Seljalandsfoss Weiterfahrt über die ausgedehnten Sandwüsten zum flachen Agrar- land im Süden Islands. In Vík spazieren wir am außer- gewöhnlichen, schwarzen Strand, wo wir ein atembe- raubendes Schauspiel der Naturgewalten des Ozeans erleben werden.

Wir bleiben beim Thema Wasser und besuchen auch noch die Wasserfälle Skógafoss und Sel- jalandsfoss. Übernachtung in der Region.

12. Tag: Thingvellir • Geysir • Gullfoss Selbstverständ- lich dürfen die drei berühmtesten Natursehenswürdig- keiten Islands bei dieser Reise nicht fehlen. Wir besuchen den Wasserfall Gullfoss, die aktive Springquelle Strokkur im Geysir-Gebiet und den Nationalpark Thingvellir mit seinem Grabenbruch, der durch das Auseinanderdriften der Eurasischen und Amerikanischen Kontinentalplatte entstanden ist. Über die Halbinsel Reykjanes erreichen wir unsere Unterkunft in Flughafennähe. 13. Tag: Rückreise Transfer zum Flughafen und Rück- flug.

Rund um Island Termine 2018 – Hauptsaison (HS) 26.06.–08.07.

17.07.–29.07. 14.08.–26.08. Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab Berlin (Di.), ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. NS HS im Doppel-/Zweibettzimmer 3.995,– € 4.095,– € im Einzelzimmer (auf Anfrage) 4.775,– € 4.875,– € • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • Flughafentransfers • 12 Nächte in einfachen Gästehäusern/Farmgästehäusern/ Hotels (9 x Zimmer Etagen-Dusche/WC und 3 x Dusche/WC) • 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug ggf.

kein Frühstück mögl.) • 2 x Mittagessen/Picknick • 11 x Abendessen (nicht am letzten Abend) • Wander-/Busrundreise wie beschrieben • Eintritte Schwimmbad am 3., 4., 6. und 8. Tag • deutsch-/englisch-/isländisch sprechende Reiseleitung (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) • gelungene Mischung aus Busrundreise und Wanderungen • leichte Wanderungen auf teils unebenem/weglosem Gelände bis zu 4 Std. am Tag (nicht immer am Stück) • Klassiker entlang der Ringstraße und eine fast noch unbe- kannte Hochlandregion • Gruppengröße: mind. 8 Personen, max. 16 Personen (siehe Seite 74–75, Punkt 10) KURZINFORMATIONEN TERMINE & PREISE 2018 Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person.

Termine 2018 – Nebensaison (NS) 05.06.–17.06.

Wenn Sie weniger wandern und bei allen Nächten ein Zimmer mit Dusche/WC haben möchten, blättern Sie weiter zur S. 50. Die beliebte Busrundreise „Klassisches Island“ hat ebenfalls eine 13-tägige Reisedauer. Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € „Wir sind wieder zurück von unserer Islandreise und möchten uns noch herzlich bei Ihnen für die gute Be- ratung Bemühungen und so prompte Abwicklung bedanken.

Es war eine sehr interessante, imposante und erlebnisreiche Reise. Sehr gut zusammengestellt. Wir waren wirklich ‚rund um‘ zufrieden.“ Brigitte & Herbert, 06.06.–17.06.2017 Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Hengifoss

LEISTUNGEN 50 | Island – Busrundreise 1. Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík. Individueller FlyBus-Transfer zur Unterkunft in Reykjavík (kein Sammeltransfer). Je nach Ankunftszeit Rest des Tages zur freien Verfügung. 2. Tag: Thingvellir • Gullfoss • Geysir Abholung zwi- schen 08:15 und 09:00 Uhr von Ihrer Unterkunft. Zu Beginn gehen wir auf Walbeobachtungsfahrt. Danach fahren wir zum Thingvellir Nationalpark, der Stätte des alten Parlaments, wo wir die Gegend zu Fuß erkunden. Weiter geht es zum goldenen Wasserfall Gullfoss und zum aktiven Geysir Strokkur, der ca. alle 5–10 Minuten aktiv ist.

3. Tag: Borgarfjördur • Snaefellsnes Im Borgarfjördur sehen wir die produktivste Heißwasserquelle Islands, Deildartunguhver. Die Wasserfälle Hraunfossar sind nicht weniger beeindruckend. Fahrt nach Westen auf die Halbinsel Snaefellsnes, die vom majestätischen Glet- scher Snaefellsjökull dominiert wird. 4. Tag: Snaefellsnes • Skagafjördur An der rauen Fel- senküste bei Arnastapi machen wir einen Spaziergang entlang der Basaltklippen. Die Felsklippen Lóndrangar (beeindruckende 61 m und 76 m hoch) sowie ein Spa- ziergang am Strand von Djupalónssandur stehen außer- dem auf dem Programm. Anschließend umrunden wir die Westspitze am Fuß des Gletschers Snaefellsjökull und fahren zu unserem Tagesziel in das Skagafjördur- Gebiet.

5. Tag: Skagafjord • Akureyri • Godafoss Das Skaga- fjördur-Gebiet ist eines der Hauptzuchtgebiete für das Islandpferd. Bei einer Pferdevorführung lernen wir viel über das Islandpferd. Der Torfbauernhof Glaumbaer gibt uns einen guten Eindruck über das Leben im 18. und 19. Jahrhundert. Kaum zu glauben, dass der Hof bis 1947 be- wohnt war. Über das Öxnadalur erreichen wir Akureyri. Hier bummeln wir durch die kleine Stadt. Auf unserer Fahrt zur Unterkunft (2 Nächte) besuchen wir den wun- derschönen Wasserfall Godafoss.

6. Tag: Jökulsárgljúfur Nationalpark • Dettifoss Fahrt zum mächtigsten Wasserfall Islands, dem Det- tifoss, dessen Wasser imposant in eine ca.

44 m tiefe Schlucht donnert. In der Schlucht Ásbyrgi im Natio- nalpark Jökulsárgljúfur, die die Form eines Hufeisens aufweist, machen wir einen Spaziergang zum Teich am Fuße der Schluchtwand. Der Sage nach soll es ein Huf- abdruck des achtbeinigen Pferdes Sleipnir sein. Außer- dem machen wir eine Wanderung zum Echofelsen von Hljódaklettar. Rückfahrt über die kleine Stadt Húsavík. 7. Tag: Mývatn • Egilsstadir Am südlichen Seeufer finden wir die Pseudokrater von Skútustadir. Sie sind durch Wasserexplosionen unter heißer Lava entstanden. In Dimmuborgir wandern wir durch bizarre Lavaforma- tionen.

Am Námaskard warten blubbernde Schlamm- quellen. Hier, in der Region des Zentralvulkans Krafla, befinden wir uns in einem der vulkanisch aktivsten Ge- biete Islands. Weiterfahrt nach Egilsstadir. 8. Tag: Egilsstadir • Höfn Heute reisen wir durch Ost- island. Dieses Gebiet ist bekannt für seine Vielzahl an Gesteinsarten. Auf dem Weg nach Höfn haben wir bei gutem Wetter eine fantastische Sicht über den größten Gletscher Islands, den Vatnajökull.

9. Tag: Jökulsárlón • Skaftafell Entlang des größten Gletschers Europas, dem Vatnajökull geht es weiter zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Hier erleben Sie ein Stück Grönland in Island! Der Anblick der zahlreichen Eisberge vom Ufer und aus dem Amphibienfahrzeug ist zweifellos einer der Höhepunkte dieser Islandreise. Im Nationalpark Skaftafell wandern wir vor wunderschöner Gletscherkulisse. Fahrt über riesige Sanderflächen nach Kirkjubaejarklaustur.

10. Tag: Südküste Über den Mýrdalssandur geht es nach Vík. In den schroffen Felswänden kann die faszi- nierende Vogelwelt beobachtet werden (im Juli/Aug.

evtl. Besuch der Vogelklippe Dyrhólaey). Anschließend geht es zu den Wasserfällen Skógafoss und Seljalands- foss, die bis zu 60 m hoch sind. 11. Tag: Landmannalaugar Heute haben wir einen traumhaften Hochlandtag vor uns! Auf dem Weg nach Landmannalaugar fahren wir durch das Thjórsárdalur, das mehrere Male durch Ausbrüche der Hekla verwüstet wurde. Die Region Landmannalaugar wird durch bunte Rhyolithberge geprägt. Ein Künstler hätte die Farbaus- wahl nicht besser zusammenstellen können: von weiß, ocker, orange und rötlich bis hin zu grün schimmernd und schwarz ist alles zu finden. Besonderer Höhepunkt heute ist die Gelegenheit zu einem Bad im warmen Bach.

Übernachtung wie am Vortag. 12. Tag: Südisland • Blaue Lagune • Reykjavík Wir fa- hren durch die Ortschaften Eyrarbakki, Stokkseyri und Thorlákshöfn inmitten der grünen Landschaften der Süd- küste. Weiterfahrt zur bekannten Blauen Lagune, in der Sie ein entspannendes Bad im milchig-blauen Wasser nehmen können. Ankunft in Reykjavík am Nachmittag. 13. Tag: Rückreise Individueller Transfer mit dem Fly Bus zum Flughafen und Rückflug.

• Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Flughafentransfers • 2 Nächte im Hotel in Reykjavík, Zimmer Dusche/WC • 10 Nächte in ausgewählten guten Farmgästehäusern und/ oder Farmhotels, Zimmer Dusche/WC • 12 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • 10 x Abendessen (nicht in Reykjavík) • Busrundreise wie beschrieben • Pferdevorführung im Skagafjördur • Walbeobachtungsfahrt in Reykjavík • Amphibien-Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón • Eintritte: Torfbauernhof Glaumbaer, Blaue Lagune (inkl. Leih-Handtuch + 1 Getränk nach eigener Wahl) • deutschsprachige qualifizierte Reiseleitung vom 2.

bis zum 12. Tag (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Klassisches Island „Die Islandreise war ein großes Erlebnis in jeder Hinsicht. Das Wetter hat wunder- bar mitgespielt, wir hatten keinen Tropfen Regen, es hat nur mal in der Nacht geregnet und war dann wieder schön. Das Essen war hervorragend, die Menschen lieb und freundlich und die hübschen jungen Mädchen mit ihrem besonderen Nord-Charme waren eine Augenweide. Der Reiseleiter war ein wunderbarer Mensch für sich, er hat uns in das Land mit allen Fa- cetten eingeführt, besonders die Sagas waren einfach wunderschön und haben unsere Fahrten geschmückt.“ E.

u. Habicher, 04.08.–17.08.2011 Sie möchten lieber 2 Wochen in Island unter- wegs sein? Die Busrundreise „Majestätisches Island“ (Seite 52–53) führt in 15 Tagen rund um Island inkl. Westfjorde.

• Küste & Hochland mit Schwerpunkt ländliches Island • tägliche Wanderungen (ca. 1–2 Std., nicht immer am Stück) viele der Top-Aktivitäten bereits im Reisepreis inklusive • Unterkunft in ausgewählten guten bis sehr guten Farm- gästehäusern und Farmhotels • garantierte Durchführung, max. 28 Personen KURZINFORMATIONEN * garantierte Abfahrten Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. TERMINE & PREISE 2018 Termine 2018* 26.06.–08.07. 10.07.–22.07. 17.07.–29.07. 31.07.–12.08. 14.08.–26.08.

Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab Berlin (Di.), ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. im Doppel-/Zweibettzimmer 4.780,– € im Einzelzimmer 5.895,– € Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Glaumbaer Hljódaklettar

LEISTUNGEN LEISTUNGEN Island – Wanderreise | 51 • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • FlyBus-Flughafentransfers • 3 Nächte im Doppel-/Zweibettzimmer und/oder Mehrbett- zimmer, Etagen-Dusche/WC • 9 Nächte im eigenen Schlafsack in Ferienhäusern, Schlafsack- unterkünften/Hütten, Etagen-Dusche/WC • 2 Nächte im Hotel Cabin in Reykjavík inkl. Frühstück, Standard-Doppel-/Zweibettzimmer (10 m²), Dusche/WC • Wander-/Busrundreise wie beschrieben inkl. Ausleihe von Lampen für Höhlenwanderungen • Eintritte lt. Programm • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • 6 x Picknick • 11 x Abendessen • deutschsprachige Reiseleitung (vom 2.

bis 13. Tag) (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise (Do.) Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík. Transfer zum Gästehaus in Flughafennähe. 2. Tag: Keflavík • Reykjavík • Husafell Wir machen Halt in Reykjavík für eine kurze Besichtigungstour. Wei- terfahrt nach Kirkjubol in der Nähe des zauberhaften Quellengebiets Hraunfossar gelegen (ca. 3 Std. Fahr- zeit). Übernachtung in der Region (2 Nächte). 3. Tag: Husafell • Surtshellir Wir unternehmen zu- nächst kleine Wanderungen rund um Husafell. So klet- tern wir z. B. in Europas größte Lavahöhle Surtshellir hinein und gehen dort auf Entdeckungsreise (Lampen werden gestellt; Höhlenwanderung ist kein Muss, er- folgt auf eigene Gefahr).

Die Höhle erstreckt sich auf über 1.500 m!

4. Tag: Husafell • Snaefellsnes Wir fahren zur mysti- schen Halbinsel Snaefellsnes, die vom vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull dominiert wird. Auf dem Weg dorthin machen wir an landschaftlich reizvollen Punkten immer wieder Halt, u. a. Wanderung zum Krater Eldborg und Besichtigung der Basaltsäulenwand Gerduberg. Am Fuß des Gletschers Snaefellsjökull beziehen wir für zwei Nächte Quartier. Dem Snaefellsjökull wird nachgesagt, dass er zu den Energiepunkten der Erde zählt. 5. Tag: Arnarstapi Die Küste rund um Arnarstapi ist fel- sig, rau und mit faszinierenden Ein- und Durchblicken wie z. B.

durch den Torbogen Gatklettur, was aber keine Abschreckung auf die Vogelwelt ausübt. Hier tummeln sich unzählige Meeresvögel an den Klippen und versu- chen mit ihrem Geschrei die Meeresbrandung zu über- tönen. Eine wunderbar natürliche Geräuschkulisse! Wir erkunden diese raue Lavaküste und wandern auch auf den Krater des alten, mit Farn bewachsenen Lavafeldes Budahraun.

6. Tag: Arnarstapi • Bootsfahrt • Patreksfjördur Wir setzen mit der Fähre über in die Westfjorde. Bei der Überfahrt erleben wir die Bucht Breidafjördur mit ihren unzähligen Inseln und Schären. Am Nachmittag wan- dern wir über einen schmalen Steig zum natürlichen Hafen Skor. Übernachtung in einem Gästehaus in Pa- treksfjördur (2 Nächte). 7. Tag: Látrabjarg Wir fahren zur westlichsten Ecke von Island und Europa, zur dramatischen Küste von Látra- bjarg, die sich über 12 km erstreckt und 40 bis 400 Meter hoch ist. Wir folgen der Klippe, die von Millionen Seevögeln bevölkert ist (bis ca. Mitte August), und er- leben das reiche Vogel-leben aus nächster Nähe.

Die Papageitaucher lassen uns nahe heran.

8. Tag: Arnarfjördur • Dynjandi Über mehrere Berg- pässe fahren wir zum Fjord Arnarfjördur und erleben so die Westfjorde „von oben” und „von unten”. Besich- tigung des imposanten Wasserfalls Dynjandi, dessen Wasser fächerförmig vom Berg herunterstürzt. Über- nachtung im Gästehaus. 9. Tag: Bardaströnd • Brekkulaekur Wir wandern zu einer Schlucht, in der deutliche Pflanzenfossilien zu finden sind. Anschließend haben wir eine längere Fahrt entlang der einsamen Fjordküste Bardaströnd vor uns. Ab und zu werden wir an schönen Punkten anhalten und ggf. kleine Spaziergänge machen. Abends erreichen wir Brekkulaekur (2 Nächte).

10. Tag: Brekkulaekur • Hindisvík Heute unternehmen wir einen Ausflug zum Meer nördlich von Brekkulaekur. Wir besichtigen die Seehundkolonie bei Hindisvik und den Dreibeinigen Drachen, eine eigentümliche Felsfor- mation im Wasser, auf der kreischende Seevögel brüten. Zum Abschluss des Tages entspannen wir im Schwimm- bad von Hvammstangi. 11. Tag: Kjölur Mit dem geländegängigen Kleinbus fahren wir über die Hochlandpiste Kjölur. Das Geo- thermalgebiet Hveravellir ist der erste Höhepunkt des Tages. In Hveravellir sollen früher Gesetzlose gehaust haben. Wir wandern zum Schildvulkan Strytur mit sei- nem auffallenden Krater.

Übernachtung in einer Hütte. 12. Tag: Kerlingafjöll • Gullfoss Relativ kurze Weg- strecke von Hveravellir entfernt liegt Kerlingafjöll, eines der markantesten Gebirge des Landes mit bunten Rhyolithbergen, kleinen Gletschern im großen Geother- malgebiet. Unsere Wanderung führt uns durch eine ei- gentümliche Landschaft. Weiterfahrt nach Süden. Beim Wasserfall Gullfoss erreichen wir wieder die „Zivilisati- on“. Übernachtung in der Nähe des Wasserfalls Gullfoss und des berühmten Geysir.

13. Tag: Gullfoss • Geysir • Thingvellir • Reykjavík Neben Gullfoss besichtigen wir auch das Geysir-Gebiet mit der aktiven Springquelle Strokkur. Anschließend er- reichen wir Thingvellir, Europas älteste Parlamentsstät- te. Die Reise endet in der Hauptstadt Reykjavík. Über- nachtung im Hotel Cabin (2 Nächte). 14. Tag: Reykjavík Nutzen Sie den ganzen Tag für die individuelle Erkundung von Reykjavík. Wenn Sie wollen, können Sie auch einen Tagesausflug buchen (Details/ Preise siehe Seite 40–42).

15. Tag: Abreise Transfer zum Flughafen und Rückflug. Islands Kontraste KURZINFORMATIONEN • leichte bis mittelschwere Wanderungen • 1–6 Stunden Wandern am Tag, nicht am Stück • abwechslungsreiche Wander-/Busreise für sportliche Naturliebhaber • teilweise Schlafsackunterkunft, eigener Schlafsack muss mitgebracht werden • kein Einzelzimmer möglich (außer bei 2 Nächten am Ende in Reykjavík) • Gruppengröße: mind.

8 Personen, max. 16 Personen (siehe Seite 74–75, Punkt 10) Termine 2018 14.06.–28.06. 28.06.–12.07. 12.07.–26.07. 26.07.–09.08. 09.08.–23.08.

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person und Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Do.), ab München (Do.), ab Hamburg (Do.), ab ZürichŒ (Do.), ab GenfŒ (Do.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. pro Person 3.495,– € Einzelzimmer-Zuschlag (für die letzten 2 Nächte in Reykjavík), obligatorisch für Einzelreisende 160,– € ŒAufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Hvitserkur

LEISTUNGEN LEISTUNGEN 52 | Island – Busrundreise • Flug ab gebuchtem Flughafen inkl. Flughafensteuern • Fly-Bus Flughafentransfers • 14 Nächte im Zimmer mit Dusche/WC in landestypischen Hotels und/oder Gästehäusern • 14 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • 11 x Abendessen (2. – 12. Tag) • 2 x Lunchpaket (11. + 12. Tag) • Busrundreise lt. Programm im robusten, hochlandtauglichen Geländebus • 1 x Museumseintritt • Fährüberfahrt Breidafjord • Bootsfahrt Gletscherlagune Jökulsárlón • deutschsprachige Reiseleitung (vom 2. Tag bis zur Rückkehr nach Reykjavík am 13. Tag) (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Is- land. FlyBus-Transfer zur Unterkunft in Islands Haupt- stadt. Abend zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavík.

2. Tag: Reykjavík • Thingvellir • Borgarfjord Am Mor- gen Treffen mit der Reiseleitung und Start der Rundrei- se. Die Reise beginnt mit einer kurzen Stadtrundfahrt in Reykjavík, bevor es in den Nationalpark Thingvellir (UNESCO Weltkulturerbe) geht. Hier wurde 930 n. Chr. eines der ältesten Parlamente der Welt gegründet, das über viele Jahrhunderte unter freiem Himmel tagte. Thingvellir ist außerdem bekannt für den Grabenbruch, der durch das Auseinanderdriften der amerikanischen und eurasischen Erdplatten hervorgerufen wird. Fahrt in den Borgarfjord mit den Lavawasserfällen Hraunfossar und Barnafoss.

In Reykholt lebte der berühmte Edda- Dichter und Politiker Snorri Sturluson.

3. Tag: Halbinsel Snaefellsnes Der Tag heute führt uns auf die Halbinsel Snaefellsnes, die vom vergletscherten Vulkan Snaefellsjökull dominiert wird. Der Vulkan war im Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Verne Ausgangspunkt für seine Romanhelden. Wir um- runden Snaefellsnes, bei günstigen Wetterbedingungen immer mit Blick auf den majestätischen Vulkanglet- scher. An der südlichen Küste erwarten uns bizarre Fels- formationen und markante Vogelklippen.

4. Tag: Fährüberfahrt • Westfjorde • Látrabjarg Mit der Fähre geht es durch die Breidafjördur-Bucht in die Westfjorde (ca.

2,5 Std.). Entlang traumhafter Strände erreichen wir die Felsenklippe Latrabjarg, den westlichs- ten Punkt Islands. Die Steilklippe ist bis zu 450 m hoch und ca. 14 km lang sowie eine der bedeutendsten See- vogelbrutstätten der Welt und Nistplatz für Basstölpel, Alke, Kormorane und Papageitaucher (Mai – ca. Mitte August). Selbst wenn die Vögel die Klippe schon verlas- sen haben, ist die Naturkulisse entlang der imposanten Felsenklippe atemberaubend!

5. Tag: Westfjorde • Isafjördur Den Wasserfall Dyn- jandi am Arnarfjördur erreichen wir entlang einsamer Fjorde und über hohe Pässe. Breit gefächert und maje- stätisch kommt er von der Dynjandaheidi herunter. Am Ende des heutigen Tages werden Sie restlos von den Westfjorden begeistert sein. Sie erleben die Fjordland- schaft mal aus der Froschperspektive entlang der Küste und mal aus der Vogelperspektive, wenn wir über die Bergrücken in den nächsten Fjord hinunterfahren – einfach unbeschreiblich schön! Tagesziel ist Isafjördur, Zentrum der Westfjorde.

6. Tag: Isafjördur • Strandir Die Westfjorde gehören zu den am dünnsten besiedelten Landesteilen.

Wir umrun- den einen Fjord nach dem anderen, wir sehen verlassene Höfe und Anwesen und mit Glück am Strand auch mal Seehunde. Die raue Natur hat hier das Sagen: entweder man passt sich an oder man verlässt die Heimat. 7. Tag: Skagafjord • Akureyri Auf der Ringstraße geht es weiter in Richtung Nordisland. Ein Muss ist der Skagafjord, das Zentrum der isländischen Pferdezucht. Immer wieder sehen wir Islandpferde auf den Weiden. Ziel des Tages ist Akureyri, die größte Stadt Nordislands, oder die Umgebung am tiefen Eyjafjord. Rest des Tages zur freien Verfügung (2 Nächte). 8. Tag: Mývatn Vorbei am Godafoss, dem Wasserfall der Götter, geht es in das Gebiet rund um den See Mývatn.

Im Mývatngebiet, das ornithologisch und geologisch eines der interessantesten Gebiete der nördlichen Halbkugel ist, finden wir Spuren vergangener und ge- genwärtiger vulkanischer Aktivität: bizarre Lavaforma- tionen, Pseudokrater, brodelnde Schlammlöcher und bunte Solfataren.

9. Tag: Asbyrgi • Ostisland Entlang der Halbinsel Tjör- nes erreichen wir die hufeisenförmige Schlucht Asbyrgi, welche der Sage nach vom achtbeinigen Pferd Ódins geformt wurde. Über eine teils schlechte Schotterpiste fahren wir zum mächtigsten Wasserfall Europas, dem Dettifoss (je nach Witterung und Öffnung der Pisten wird hier eine Alternativroute gewählt). Pro Sekunde fällt eine Wassermasse von 190 m³ mit tosendem Lärm 45 Meter in die Tiefe. Über die einsame, wüstenähnliche Hochebene Mödrudalsheidi Fahrt nach Egilsstadir in Ostisland.

10. Tag: Ostfjorde • Gletscherlagune Jökulsárlón Auf der schmalen Ringstraße führt der Weg durch die ein- samen Ostfjorde mit steilen Felsküsten und verträumten Fischerorten.

Anders als in den Westfjorden sind wir heute die meiste Zeit auf Meereshöhe unterwegs. Ent- lang der Südküste zieht uns Europas größter Gletscher, Vatnajökull, in seinen Bann. Bei guter Sicht können Sie Majestätisches Island Obwohl Sie bei dieser Reise Island von West bis Ost und von Nord bis Süd erleben, bleibt jeden Tag Zeit für leichte Wanderungen oder Spaziergänge von ca. 1–1,5 Stunden, die aber nicht am Stück gelaufen werden, sondern sich über den Tag verteilen. Um dafür bestens gerüstet zu sein, empfehlen wir gutes, stabiles Schuhwerk mit Profilsohle (z. B. Trekkingschuhe, Wanderschuhe etc.–es müssen keine schweren Bergstiefel sein).

Leichte Sommerschuhe oder leichte Turnschuhe sind ausschließlich für Reykjavík oder die Übernachtungen geeignet, aber nicht für die Aktivitäten während des Tages. „Zurück aus dem ‚Majestätischen Island‘ will ich meine Begeisterung über diese Reise allen mitteilen. Island ist ein Traum, der noch viel schöner war als meine Vorfreude. Bei 13,5 von 15 Tagen voller Sonne bleibt es ein unvergessliches Highlight! Ich empfehle allen diese besonders ausführliche Rundreise, die uns sehr oft auch jenseits der Ringstraße alle Facetten dieses gigantisch schönen Landes erleben ließ!“ Beate Kaiser, 20.07.–03.08.2014 TERMINE & PREISE 2018 Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person.

* garantierte Termine Halbe Doppel-/Zweibettzimmer auf Anfrage möglich. Sollte kein(e) Zimmerpartner(in) zum selben Termin buchen, gilt der EZ-Zuschlag.

Weitere interessante Gruppen-/Wanderreisen finden Sie unter www.set-geo-aktiv.de. Termine 2018 – Hauptsaison (HS)* 12.06.–26.06. 03.07.–17.07. 17.07.–31.07. 07.08.–21.08. Termine 2018 – Nebensaison (NS)* 15.05.–29.05. 28.08.–11.09. Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (L-Klasse), ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab Berlin (Di.) ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. NS HS im Doppel-/Zweibettzimmer 4.250,– € 4.685,– € im Einzelzimmer 5.215,– € 5.830,– € Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S.

38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík Látrabjarg

Busrundreise | 53 5–10 Minuten seine Wasserfontäne in die Höhe schießt und der Wasserfall Gullfoss, der oft als der schönste Wasserfall Islands bezeichnet wird. Bei Sonnenschein ist fast immer ein Regenbogen über der Gischt zu sehen. Der Tag endet in Reykjavík. Die Reiseleitung verabschie- det sich. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. 14. Tag: Reykjavík • Tag zur freien Verfügung Nach den abwechslungsreichen Tagen können Sie in Reyk- javík die Reise Revue passieren lassen und auf eigene Faust die kleine Hauptstadt erkunden. Wir empfehlen Ihnen einen Spaziergang am Meer entlang zum neuen Konzerthaus Harpa, zur markanten Hallgrímskirkja, dem Stadtteich und durch die kleinen Straßen der Altstadt.

Zahlreiche Läden, Cafés, Restaurants und Kneipen buh- len um Ihre Gunst!

Lohnenswert ist auch ein Besuch des größten Schwimm- bad Reykjavíks, Laugadalslaug, das mit heißem Wasser aus den Quellen im Laugadalur gespeist wird (großes Schwimmerbecken, mehrere Hot Pots). Für die Isländer gehört der Besuch im Freibad zum täglichen Leben. 15. Tag: Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen und Rückflug. während der Fahrt die zahlreichen Talgletscher bestau- nen. Einer der Höhepunkte des Tages ist eine Bootsfahrt zwischen schwimmenden Eisbergen in der Gletscher- lagune Jökulsárlón. Weiter zum Nationalpark Skaftafell mit wunderbaren Ausblicken auf die umliegenden Glet- scher.

11.

Tag: Skaftafell • Kirkjubaejarklaustur • Landman- nalaugar Durch die Ebene Skeidarasandur geht es ins Hochland zur Feuerspalte Eldgjá und nach Landmanna- laugar. Die heutige Etappe sieht auf der Landkarte zwar relativ kurz aus, aber die Fahrt geht zum großen Teil auf Schotterpisten quer durch das südliche Hochland. Wir müssen viele Bäche und kleine Flüsse durchqueren be- vor wir in Landmannalaugar ankommen. Eine faszinie- rende märchenhafte Umgebung mit farbenprächtigen Rhyolithgebirgen empfängt uns dort. Die Natur zeigt hier auf eindrucksvolle Weise, welche Farben möglich sind: von weiß über gelb zu ocker sind alle Farbschattie- rungen vertreten.

Vorbei am Vulkan Hekla gelangen wir schließlich in den grünen Süden Islands. 12. Tag: Thorsmörk Eingebettet zwischen den Glet- schern Myrdalsjökull und Eyjafjallajökull liegt das schöne Gletschertal Thorsmörk, das bei den Isländern zu den beliebtesten Hochlandgebieten zählt. Da das Tal von drei Gletschern umrahmt und von mächtigen Gletscherflüssen begrenzt wird, konnte sich eine für isländische Verhältnisse üppige Vegetation entwickeln und erhalten. Zum Abschluss des Tages halten wir am beeindruckenden Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dem ein kleiner Pfad entlang führt.

13. Tag: Geysir • Gullfoss • Reykjavík Die Höhepunkte jeder Islandreise stehen an: Das Geothermalgebiet Hau- kadalur, wo der aktive Geysir Strokkur regelmäßig alle „Die Busrundreise hat uns so gut gefallen, dass wir beschlossen haben, im nächsten oder übernächsten Jahr das Hochland Islands, evtl. auch die Westfjorde und West-Grönland mit Disko-Bucht zu besuchen. Rundum waren wir mit dem Reiseverlauf sehr zufrieden. Wir konnten sogar in der Bucht von Húsavík mindestens 20 Wale beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis!“ Eva-Marie und Christa, 16.07.2013 „Ich weiß wirklich nicht, wo ich anfangen soll, denn es war alles super!! Island ist ja fast an jeder „Ecke“ ein anderes Land: mal Lavafelder, dann heiße Quellen, und und....

Ich bin fasziniert von Island!!“ H.-J. Schneider, 19.06.–03.07.2008 Programm-/Routenänderungen aufgrund von Hotelwechsel oder Wetter- und Straßen- verhältnissen vorbehalten.

Sonstige Aktivitäten/Ausflüge: Informationen und Preise finden Sie auf den Seiten 40–42 (nicht inklusive). Eine Vorbuchung wird emp- fohlen (bei der Blauen Lagune sogar ein Muss). Kurzinformationen • garantierte Durchführung, max. 28 Personen • isländisches Hochland • insgesamt 1–1,5 Std. leichtes Wandern/Spaziergänge pro Tag (nicht am Stück) • klassische Höhepunkte, aber auch vom Tourismus noch weniger entdeckte Gebiete • abwechslungsreiche Islandrundfahrt Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen: • bis 32 Tage vor Reiseantritt 25% des Reisepreises • 14–8 Tage vor Reiseantritt 70% des Reisepreises • 31–22 Tage vor Reiseantritt 40% des Reisepreises • 7–1 Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises • 21–15 Tage vor Reiseantritt 60% des Reisepreises • am Abreisetag oder bei Nichtantritt 90% des Reisepreises.

Vulkan Hekla im Hintergrund Svartifoss Krähenbeere Küstenseeschwalbe Öraefajökull

54 | Island – Reiten/Pferdetrekking Reiten in Island DIE KLASSISCHE TOUR (violette Route) Diese Tour bietet eine Vielfalt von unterschiedlichen Land- schaften und die attraktivsten Sehenswürdigkeiten im Sü- den von Island. Zunächst geht es durch Täler und Wiesen zum verborgenen „Tal des Pferdes” im Hengill-Gebiet. Von da aus reiten wir an den Ufern des größten isländischen Binnensees entlang nach Thingvellir. Wir überqueren die Hochheide Gjábakkahraun und reiten zum Geothermalge- biet um den großen Geysir.

Von dort geht es weiter zum nahen Gullfoss, den viele für den schönsten Wasserfall in Island halten. Wir überqueren das Hochland zwischen den Gletscherflüssen Hvítá und Thjórsá. Auf weichem Sand reiten wir zum berühmten Vulkan Hekla, zu dessen Füßen diese Tour endet (* diese Termine werden in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt). Übernachtung in Schlafsack- unterkunft.

Kurzinformationen Dauer/Level 9 Tage/8 Nächte, davon 7 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 20–45 km (4–9 Stunden) Gesamtstrecke: 215 km für fortgeschrittene und erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Termine & Preis 2018 06.06.–14.06. 03.07.–11.07. 18.08.–26.08. 27.08.–04.09.* Preis pro Person ab/bis Reykjavík 2.295,– € THORSMÖRK (blaue Route) Auf dieser Tour erleben Sie die vielfältigen Kontraste in der isländischen Natur. Wir reiten durch das Hochlandtal Thórs- mörk, einer der schönsten Gegenden Islands, und sind in diesem Tal von Gletschern und Birkenwald umgeben. Der Ritt durch die gewaltige Schlucht Stakkholtsgjá ist ein un- vergessliches Erlebnis.

Auf unserem Weg zur Küste folgen wir dem Lauf eines mächtigen Gletscherflusses und reiten über schwarze Strände an der isländischen Südküste. An der Strecke liegt der wunderschöne Wasserfall Seljalandsfoss. Übernachtung in Schlafsackunterkunft.

Kurzinformationen Dauer/Level 6 Tage/5 Nächte, davon 4 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 20–35 km (4–6,5 Stunden) Gesamtstrecke: 90 km für fortgeschrittene und erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Termine & Preis 2018 27.05.–01.06. 05.06.–10.06. 24.06.–29.06. 08.07.–13.07. 15.07.–20.07. 14.08.–19.08. Preis pro Person ab/bis Reykjavík 1.520,– € KJÖLUR (grüne Route) Seit uralten Zeiten überquert man die Hochlandstrecke Kjölur zu Pferde und viele Sagen und dramatische Ereig- nisse aus der isländischen Geschichte sind mit ihr verbun- den. Der Ritt führt uns zunächst zum Geothermalgebiet am großen Geysir und zum Gullfoss, einem der schönsten Wasserfälle Islands.

Dann erleben wir das unbewohnte Hochland mit seinen Steinwüsten und Gletschern, in deren unmittelbarer Nähe wir übernachten. In Hveravellir erwar- tet uns eine Vegetationsoase mit heißen Quellen, in denen wir ein wohlverdientes Bad genießen können. Über Stock und Stein und Flüsse geht es zu unserem Ziel in Nord- island, dem Tal Blöndudalur (* Tour wird in umgekehrter Richtung durchgeführt!). Übernachtung in Schlafsackun- terkunft.

Kurzinformationen Dauer/Level 8 Tage/7 Nächte, davon 6 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 20–45 km (4–8 Stunden) Gesamtstrecke: 185 km für erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Termine & Preis 2018 17.06.–24.06. 25.06.–02.07.* 14.07.–21.07. 22.07.–29.07.* 06.08.–13.08. 15.08.–22.08.* KURZRITT AUF DEM ISLANDPFERD Bei diesen Kurzritten lernen Sie die freundlichen Is- landpferde kennen. Während der 1,5–6 stündigen Ritte (auch für Anfänger oder Nicht-Reiter geeignet) können Sie Island vom Rücken der Pferde genießen und die Landschaft an sich vorbeiziehen lassen. Transfer von Reykjavík zum Reiterhof und zurück inbegriffen (bei Ganztagesausflügen außerdem Lunch-Paket).

Kurzinformationen Dauer/Level Halb-/Ganztagesausflüge, davon je nach Tour 1,5–6 Stunden Reiten; für Anfänger oder Nicht-Reiter geeignet Sprache englisch-/mehrsprachige Reiseleitung Termine täglich, überwiegend ganzjährig Preise 2018 pro Person ab/bis Reykjavík Halbtagestour inkl. ca. 1,5–2 Std. Ritt 98,– € Halbtagestour inkl. ca. 2,5–3 Std. Ritt 110,– € Ganztagestour inkl. ca. 4–6 Std. Ritt 180,– € Preise 2018 pro Person ab/bis Reykjavík A) 5 Tage / 4 Nächte Mai–September 995,– € B) 4 Tage / 3 Nächte Mai–September 1.050,– € ABENTEUER RUND UM DEN VULKAN (braune Route) Diese Tour führt über die schwarzen Lavafelder des Hen- gill-Vulkans in das grüne, verborgene „Tal des Pferdes”.

Wir reiten an den zerklüfteten Felsen des Jórukleif-Massivs und am See Thingvallavatn entlang. Vorbei an blau und grün schimmernden vulkanischen Seen und durch bizarre La- vafelder gelangen wir schließlich ins Tal von Reykjadalur mit seinen heißen Quellen und können in dem natürlich warmen Wasser entspannen. Badesachen nicht vergessen! Kurzinformationen Dauer/Level A) 5 Tage/4 Nächte, davon 3 Tage Reiten, Gästehaus-Unterkunft B) 4 Tage / 3 Nächte, davon 3 Tage Reiten, Hotelunterkunft, letzte Nacht in Reykjavík nicht inkl. A & B) tägliche Reitstrecken 20–30 km (4–7 Stunden), auch für Wiedereinsteiger geeignet Sprache englischsprachige Reiseleitung Termine 2018 17.05.–20.05./21.05.

24.05.–27.05./28.05. 05.07.–08.07./09.07. 31.08.–03.09./04.09. 09.09.–12.09./13.09.

Preis pro Person ab/bis Reykjavík 2.560,– € Termine & Preis 2018 21.06.–28.06. 01.07.–08.07. 01.08.–08.08. VULKAN HEKLA & LANDMANNALAUGAR (rote Route) Wir reiten von der Farm Fellsmuli in der Nähe des Vulkans Hekla auf teilweise sandigen Passagen nach Landmanna- laugar, einer landschaftlichen Perle im isländischen Hoch- land bekannt für bunte Rhyolithberge, riesige Lavafelder und heiße Quellen. Dort können wir in einem warmen Fluss baden, bevor wir westwärts zu einem wunderschönen Berg- pass und einem großen See reiten. Die Tour endet auf der Farm Fellsmuli. Übernachtung in Schlafsackunterkunft.

Kurzinformationen Dauer/Level 8 Tage/7 Nächte, davon 6 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 20–40 km (4–8 Stunden) Gesamtstrecke: 185 km für erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Preis pro Person ab/bis Reykjavík 2.310,– € Desinfektion von Reitbekleidung Um Infektionskrankheiten von Island fernzuhalten, müssen Reiter folgendes beachten: die Einfuhr von ge- brauchtem Reitzeug (z. B. Decken, Peitschen, Striegel, Lederhandschuhe, Leder-Reitschuhe, Wachsmäntel, Reit- helme) und aller weiterer nicht vollständig desinfizierbarer Reitbekleidung ist verboten. Gebrauchte Gummi-Reitstiefel etc.

können eingeführt werden, müssen jedoch vor der Reise vom amtlichen Tierarzt nachweislich desinfiziert werden. Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Landmannalaugar klassische Tour Kjölur rund um den Vulkan Thorsmörk Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík

Island – Reiten/Pferdetrekking | 55 Nähere Informationen zu den einzelnen Reittou- ren erhalten Sie bei uns. Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an: Telefon (08502) 917178-0 oder besuchen Sie unsere Homepage www.set-geo-aktiv.de. Bei allen Touren ist auch eine individuelle Verlängerung oder eine Kombination mit anderen Reiseprogrammen aus unserem Katalog möglich. Wir stellen Ihnen gerne Ihre persönliche Reise zusammen! Preis pro Person ab/bis Reykjavík 999,– € REITEN & NORDLICHTER (gelbe Route) Der Herbst ist in Island die Zeit der farbenfrohen Natur und der Nordlichter, die am schwarzen Himmel tanzen.

Wir besuchen u. a. das Heissquellengebiet am Geysir, den Wasserfall Gullfoss und die Secret Lagoon. Probieren Sie auf guten Reitwegen dabei auch die besondere Gangart der Islandpferde, den Tölt, aus. Abends haben wir fernab von Streulich gute Chancen, die Nordlichter zu bestaunen (na- türliches Phänomen, kann nicht garantiert werden).Auf dem Hof übernachten Sie in gemütlichen 2- und 3-Bett-Zim- mern, die sich ein Badezimmer teilen (Tourstart zwischen 16:00–17:00 h ab Reykjavík, Rückkehr am frühen Abend; Nächte in Reykjavík vor und nach der Tour nicht inklusive). Kurzinformationen Dauer/Level 3 Tage/2 Nächte, davon 2 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 15–20 km (3–4 Stunden) Gesamtstrecke: 35 km für Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene geeignet Sprache englischsprachige Reiseleitung Termine & Preis 2018 15.03.–17.03.

22.03.–24.03. 29.03.–31.03. 20.09.–22.09. 27.09.–29.09. 04.10.–06.10. 11.10.–13.10. 18.10.–20.10.

Termine 2018 17.06.–21.06. 24.06.–28.06. 08.07.–12.07. 15.07.–19.07. 29.07.–02.08. 05.08.–09.08. 12.08.–16.08. 19.08.–23.08. TRAIL DER HOFFNUNG (grüne Route) Wenn Sie einen angenehmen Ritt durch unterschiedliche Landschaften erleben möchten, ist dies die ideale Tour. Wir reiten durch unberührte Landstriche und lernen durch Er- zählungen aus dem Sagazeitalter die isländische Geschich- te kennen. Der weiche, sandige Untergrund ist eine Freude für Pferd und Reiter. Es bleibt viel Zeit, die spezielle Gangart Tölt zu erleben, während Sie Natur und Geschichte dieser besonderen Gegend kennenlernen.

Ein spannendes Erleb- nis ist es, die Lagune genannt Hóp mit einer freilaufenden Pferdeherde zu überqueren. Der Besuch einer Seehundkolo- nie am Strand des Nord-Atlantiks bleibt unvergesslich. Die Busfahrt zurück nach Reykjavík folgt der alten Kjölur Stre- cke und ist ein weiterer Höhepunkt dieser Tour mit Bade- möglichkeit in Hveravellir und dem Besuch des Wasserfalls Gullfoss und des Geysir-Gebiets. Unterkunft in 2-4-Bett- Zimmern, Etagen-Dusche/WC (Tourstart morgens ab Rey- kjavík, Rückkehr gegen Mittag; Nächte in Reykjavík vor und nach der Tour nicht inklusive; kniehohe Gummireitstiefel sind für diese Tour notwendig).

Kurzinformationen Dauer/Level 5 Tage/4 Nächte, davon 4 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 25–40 km (4–6 Stunden) Gesamtstrecke: 120 km für erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Preise 2018 pro Person ab/bis Reykjavík Juni-Termine 1.490,– € Juli/August-Termine 1.599,– € GEYSIR – GULLFOSS SPEZIAL (braune Route) Bei dieser Tour besuchen Sie den aktiven Geysir Strokkur und den mächtigen Wasserfall Gullfoss zu Pferd. Auf dem Weg zum Pferdehof sehen Sie den Nationalpark Thingvellir, wo das erste isländische Parlament um 930 n. Chr. gegrün- det wurde und die Erdplatten auseinanderdriften.

Genie- ßen Sie die Unterkunft auf einer gemütlichen Ferienfarm (2–4-Bett Zimmer, Etagen-Dusche/WC), wo ein warmer Hot Pot im Freien zur Verfügung steht (Tourstart morgens ab Reykjavík, Rückkehr gegen Mittag; Nächte in Reykjavík vor und nach der Tour nicht inklusive).

Termine 2018 09.06.–14.06. 16.06.–21.06. 23.06.–28.06. 07.07.–12.07. 14.07.–19.07. 21.07.–26.07. 04.08.–09.08. 11.08.–16.08. 18.08.–23.08. 25.08.–30.08. Kurzinformationen Dauer/Level 6 Tage/5 Nächte, davon 4 Tage Reiten, Gesamtstrecke: 85 km (ca. 4–6 Stunden täglich im Sattel), für Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene geeignet Sprache englischsprachige Reiseleitung Preise 2018 pro Person ab/bis Reykjavík Juni-Termine & 25.08. 1.460,– € restliche Termine 1.590,– € HERAUSFORDERUNG DES NORDENS (violette Route) Geologische Wunderwelt am Mývatn-See: Diese wunder- schöne, abwechslungsreiche Tour führt uns durch viele der grünen Täler Nordislands.

Wir tölten durch fruchtbares Far- mland in die Gaesafjöll Berge und verbringen eine Nacht in einer Berghütte. Der Ritt führt uns durch eine mit Rissen und Spalten durchzogene Lava-Landschaft zum See Mý- vatn mit seiner faszinierenden, einzigartigen Umgebung. Am Mývatn haben wir auch die Gelegenheit unter freiem Himmel in geothermischem Wasser zu baden! Weitere Höhepunkte der Reittour ist der Wasserfall Dettifoss und die Schlucht Ásbyrgi. Übernachtung in Schlafsackunter- kunft in teilweise einfachen Hütten (eigener Schlafsack muss mitgebracht werden; Tourstart morgens ab Reykja- vík, Rückkehr am Nachmittag; Nächte in Reykjavík vor und nach der Tour nicht inklusive).

Kurzinformationen Dauer/Level 6 Tage/5 Nächte, davon 5 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 20–40 km (4–8 Stunden) Gesamtstrecke: 160 km für erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Termine 2018 25.06.–30.06. 02.07.–07.07. 09.07.–14.07. 16.07.–21.07. 06.08.–11.08. 13.08.–18.08. 27.08.–01.09. Preise 2018 pro Person ab/bis Reykjavík Termin 25.06., 27.08. 2.159,– € restliche Termine 2.290,– € Termine 2018 09.06.–16.06. 23.06.–30.06. 30.06.–07.07. 21.07.–28.07. 11.08.–18.08. 25.08.–01.09. Preise 2018 pro Person ab/bis Reykjavík Termin 09.06., 23.06., 25.08. 2.190,– € restliche Termine 2.350,– € SNAEFELLSNES (rote Route) Magisches und Mystisches–zu Pferde zum Mittelpunkt der Erde: Auf dieser Reise eröffnet sich uns Island in sei- ner ganzen Farbenpracht–sie führt uns durch grüne Täler, schwarze Lava und über helle Strände am dunkelblauen Ozean.

Durch unbewohnte Gebiete von großer landschaft- licher Schönheit geht es in die Berge und zum Krater Eld- borg. Ein Ritt über die hellen Strände von Löngufjörur mit Blick auf den magischen Gletscher Snaefellsjökull, den Jules Verne in seinem Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde” verewigte, stellt eine besonders reizvolle Strecke dar. Übernachtung während des Ritts in Mehrbettzimmern (kniehohe Gummireitstiefel sind für diese Tour notwendig; Tourstart morgens ab Reykjavík, Rückkehr gegen Mittag; Nächte in Reykjavík vor und nach der Tour nicht inklusive). Kurzinformationen Dauer/Level 8 Tage/7 Nächte, davon 6 Tage Reiten, tägliche Reitstrecken: 25–45 km (4–8 Stunden) Gesamtstrecke: 185 km für erfahrene Reiter Sprache englischsprachige Reiseleitung Vatnajökull Hofsjökull Langjökull Snaefellsnes Herausforderung des Nordens Trail der Hoffnung Geysir-Gullfoss Spezial Reiten & Nordlichter Húsavík Selfoss Blönduós Stykkishólmur Egilsstadir Höfn Vík Seydisfjördur Keflavík Ísafjördur Akureyri Reykjavík

56 | Färöer Inseln – Allgemeine Informationen Färöer Inseln – Føroyar Lage und Größe Die Färöer liegen nordwestlich von Schottland auf halbem Weg zwischen Norwegen und Island auf 62° N inmitten des Golfstroms. Die Inselgruppe besteht aus 18 Inseln mit zu- sammen 1399 qkm und erstreckt sich etwa in Gestalt eines kopfstehenden Dreiecks 113 km in nordsüdlicher und 75 km in ostwestlicher Richtung. Die Küstenlänge beträgt 1100 km. Kein Punkt ist mehr als 5 km vom Meer entfernt. Die höchste Erhebung ist 882 m ü.d.M., die Durchschnittshöhe des Landes liegt bei 300 m.

Klima Das Seeklima bedingt wechselhaftes Wetter; strahlender Sonnenschein, Nebelbänke und Regenschauer können sich in rascher Folge ablösen.

Der warme Meeresstrom bewirkt ein mildes Klima. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 3°C im Winter und 11°C im Sommer. In geschütz- ten Lagen kann es bedeutend wärmer werden, aber die Luft ist zu jeder Jahreszeit frisch und rein. Tórshavn & Kirkjubøur Seit der Wikingerzeit ist Tórshavn Thingplatz später Han- delsplatz, zuletzt eine blühende Stadt–eine der kleinsten und angenehmsten Hauptstädte der Welt. Das ist in Kürze die Geschichte von Tórshavn, die vor vielen Jahrhunderten begann, als die Inseln von westnorwegischen Auswander- ern entdeckt wurden.

Während des Mittelalters war Kirkjubøur das kirchliche und kulturelle Zentrum der Färöer. Es war einst Bischofssitz, die eindrucksvolle Ruine des St. Magnusdoms beherrscht noch immer den Platz. Kirkjubøur ist von Tórshavn entweder mit dem Bus oder auf zwei Fußwegen zu erreichen. Die Nordinseln Auf den nordöstlichen Inseln trifft man noch auf Menschen, die mit der Natur in vollkommener Harmonie leben. Man darf ihre natürliche Zurückhaltung nicht mit Menschen- scheu verwechseln. Der Besucher kommt ja nur für eine kurze Zeit, sie aber sind immer hier, und ihr Rhythmus ist nicht der des gewöhnlichen Arbeitstages von neun bis fünf.

Im Gegensatz dazu steht die betriebsame Stadt Klaksvík, das Zentrum der Nordinseln. Hier beginnt und endet jeder Besuch dieser Region.

Suduroy Suduroy ist die südlichste Insel der Färöer. Dass sie etwas abgeschiedener liegt, ist der Grund für die sprachliche und kulturelle Eigenart. Hier, sagt man, sind die Leute tempera- mentvoller, offener und noch kontaktfreudiger als Färinger Bevölkerung Die Einwohnerzahl beträgt ca. 49.200 (Stand 2016). Davon wohnen ca. 35 % im Gebiet der Hauptstadt und etwa 10 % im zweitgrößten Ort Klaksvík. Sprache Färöisch, das vom Altgermanischen stammt, ist die Lan- dessprache. Die meisten Färinger verstehen die anderen nordischen Sprachen gut. Auf Englisch kann man sich ins- besondere mit Leuten der mittleren und jüngeren Genera- tion in der Regel gut verständigen, und hier sind auch oft zumindest passive Deutschkenntnisse vorhanden.

Währung Offizielles Zahlungsmittel ist die Dänische Krone. Gängige Kreditkarten werden in Ortschaften, Geschäften und Re- staurants akzeptiert (Gebühren werden oft an den Kunden weitergegeben). Mit ec-Karte und PIN kann an Geldauto- maten gegen Gebühr abgehoben werden. sonst. Die Landschaft auf Suduroy ist idyllisch und grandios zugleich. Die ganze Westseite besteht fast nur aus himmel- hohen, senkrecht ins Meer abfallenden Vogelklippen. Streymoy Hinter dem geschäftigen Stadtzentrum von Tórshavn liegt Nordstreymoy, der breite, gebirgige Teil der Hauptinsel. In Kvívík sind die Fundamente einer wikingerzeitlichen Ho- fanlage zu sehen.

Bei dem kleinen Dorf Leynar mitten in einer der großartigsten Landschaften auf den Färöern, fin- det man einen See voller Meeresforellen und Lachse. Nord- westlich von diesen alten Dörfern liegt der Ort Vestmanna, von wo aus Ausflugsboote zu den berühmten Vogelklippen fahren. Fossá ist mit mehr als 140 m der höchste Wasserfall auf den Färöern.

Sandoy Sandoy ist eine liebliche, grüne Insel. Die Eiszeiten haben an ihr geschliffen und gehobelt. Für Wanderer ist sie wegen der vergleichsweise ebenen Landschaft und der unbeein- trächtigten, schönen Natur ein beliebtes Refugium. Der höchste Berg, Tindur, ist nur 479 m hoch. Die westliche Steilküste bietet ein einmaliges Wandererlebnis in vollkom- mener Ruhe und Abgeschiedenheit. Skúvoy Skúvoy ist bekannt für seine Vogelklippen auf der Westsei- te, die senkrecht hoch aus dem Meer aufragen. Hier lässt man sich auch heute noch zum Eiersammeln und Vogel- fang abseilen. Im Sommer fährt die „Hvíthamar” von San- Einreise Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen Sie einen über das Rückreisedatum hinaus noch 3 Monate gültigen Reisepass (Stand 10/2017).

Gesundheitswesen Die Färöer Inseln sind nicht in der EU, daher empfehlen wir Ihnen eine Auslandskrankenversicherung mit Rückholser- vice abzuschließen. Spezielle Impfungen sind für die Färöer Inseln nicht erforderlich (Stand 10/2017). Stromspannung Die Netzspannung beträgt 220V/50Hz. Die Steckdosen sind europäisch genormt (kein Adapter notwendig). Zeitverschiebung Deutschland–Färöer Inseln: – 1 Std. dur aus rund um Skúvoy oder an der Westküste von Sandoy entlang, wo man an den faszinierenden Steilwänden ein wahres Vogelparadies zu sehen bekommt.

Eysturoy Auf Eysturoy gibt es viel zu sehen, beispielsweise den höchsten Berg der Färöer.

Der Slaettaratindur erhebt sich steil auf 882 m, eine Route führt über die Ostflanke. Die Aussicht von oben ist einfach atemberaubend, denn man überblickt die gesamten Färöer. In Gjógv bezaubert die idyllische Lage mit der malerischen Hafenschlucht derart die Besucher, dass sie hier ihre ganzen Ferien verbringen und auch die Umgebung erkunden möchten. Vágar & Mykines Vágar und Mykines sind die beiden westlichsten Inseln. Auf Vágar liegt der moderne internationale Flughafen. Beim Anflug bekommt der Flugpassagier schon einen un- vergesslichen ersten Eindruck von der Schönheit der färö- ischen Natur.

Mykines ist ideal, um sich in die Einsamkeit zurückzuzie- hen oder ausgedehnte Wanderungen zu machen. Während der Sommermonate leben hier Tausende von maritimen Zugvögeln, es gibt sogar eine Kolonie von Basstölpeln auf einem vorgelagerten Felsen. Im Sommer ist der wich- tigste Bewohner von Mykines der Papageitaucher. Dieses erstaunliche kleine Geschöpf gehört zu den größten Besu- cherattraktionen. KURZINFORMATIONEN INFORMATIONEN ZU DEN INSELN Die Färinger sind ein Volk mit eigener Geschichte, eigener Sprache und eigener Kultur. Weit weg von der großen Welt und doch Mittelpunkt einer Welt, wo auch die kleinsten Dinge überwältigend groß erscheinen können, weil sie echte Gefühle, echte Neugierde und echte Freundlichkeit beinhalten.

Es ist überraschend, dass es noch solch einen Ort gibt, überschaubar in Größe und Proportionen, leicht zu erkunden und kennen zu lernen und doch so unendlich vielgestaltig und abwechslungsreich. Das Magazin „National Geographic“ wählte 2007 die Färöer übrigens zu den bereisenswertesten Inseln der Welt: „wunderbar unverdorbene Inseln – eine Freude für den Reisenden“. Küstenlandschaft

LEISTUNGEN Färöer Inseln – Mietwagen Rundreise | 57 • Flug mit Atlantic Airways ab Kopenhagen nach Vágar/ Färöer und zurück, inkl. Flughafensteuern • 7 Tage Mietwagen Kat. A (Nissan Micra o. ä.) ab/bis Flug- hafen Vágar, inkl. CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts, inkl. unbegrenzte Kilometer • 7 Nächte in Bed & Breakfast Unterkünften und/oder Gäste- häusern im Doppel-/Zweibettzimmer, Etagen-Dusche/WC • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • am 5. Tag Kaffee & Kuchen im Privathaushalt • am 6. Tag Fährüberfahrt auf die Insel Sandoy und zurück (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Anreise nach Kopenhagen bzw.

Rückreise von Kopenhagen (diese buchen wir auf Wunsch gerne tagesaktuell zum Bestpreis dazu, ab ca. 320,– € pro Person). • Mögliche Abflughäfen: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frank- furt, München, Stuttgart, Zürich (je nach Flugzeiten ggf. Zwischenübernachtung in Kopenhagen erforderlich). 1. Tag: Anreise Flug ab Kopenhagen nach Vágar auf den Färöer Inseln. Am Flughafen Vágar übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zur Unterkunft im Ort. Übernachtung in Vágar. Je nach Ankunftszeit haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen eine Spazierfahrt über die prachtvolle Insel mit ih- ren bezaubernden Ortschaften wie z.

B. Gásadalur oder Bøur zu machen. Unternehmen Sie einen Spaziergang inmitten der alten, traditionellen Häuser und der Kirche. Von Bøur haben Sie außerdem einen guten Ausblick auf die kleine Insel „Tindhólm”. 2. Tag: Vestmanna • Tjørnuvik • Gjógv Die Insel Vágar ist durch einen Tunnel unter dem Meer mit der Haupt- stadtinsel Streymoy verbunden (gebührenpflichtig, nicht inkl., ca. DKK 100,– pro Fahrzeug für Hin- und Rückfahrt; wird bei der Autovermietung bezahlt). Fahren Sie nach dem Tunnel Richtung Norden nach Vestmanna. Die kleine Ortschaft liegt an wunderschönen Klippen, die von Tausenden von Seevögeln bevölkert sind.

Beson- ders eindrucksvoll zeigen sich die Klippen und Felsgrot- ten bei einer Bootsfahrt (Juni–August; nicht inklusive). Ganz im Norden der Insel Streymoy liegt der Ort Tjør- nuvik, der ideale Punkt, um die Felsformationen „Risin og Kellingin” betrachten zu können, die zu den bekann- testen Naturphänomenen der Inseln zählen. Alternativ können Sie auch in das schönste Tal der Färöer Inseln, nach Saksun fahren und dort die einzigartige Naturku- lisse auf sich wirken lassen. Über eine Brücke gelangen Sie auf die Insel Eysturoy. In dieser wunderschönen Ge- gend werden Sie den höchsten Berg der Färoer Inseln „Slættaratindur” (882 m) sehen.

Übernachtung auf der Insel Eysturoy (2 Nächte).

3. Tag: Gjógv Nutzen Sie den ganzen Tag für Erkun- dungen im winzigen Ort Gjógv oder für Wanderungen. Der Ort Gjógv vermittelt Ihnen einen sehr guten Ein- druck über die Lebensweise in früheren Zeiten. Viele der alten Häuser sind liebevoll restauriert worden. Die Schlucht bot den perfekten Schutz für die Boote und Fi- scher, weshalb eine Ansiedlung hier sinnvoll war. Heute leben leider nur noch wenige Menschen in Gjógv. Neh- men Sie sich Zeit für eine Wanderung entlang der Vogel- klippen und im weiteren Verlauf in das Tal Ambadal, in dem Sie den markanten Fels „Festirsteinur” entdecken werden, der natürlich seine eigene Geschichte hat.

4. Tag: Gjógv • Leirvík • Klaksvík Nach dem Frühstück fahren Sie nach Leirvik und durch den Tunnel unter dem Meer nach Klaksvík (gebührenpflichtig, nicht inkl., ca. DKK 100,– pro Fahrzeug für Hin- und Rückfahrt; wird bei der Autovermietung bezahlt). Der Tunnel ist mit Kunst- werken des bekannten Färingischen Künstlers Tróndur Patursson verschönert. In Klaksvík empfehlen wir Be- suche im örtlichen Museum und in der Kunstgalerie. Von hier aus haben Sie den besten Ausgangspunkt für die nördlichen Inseln, die man leicht innerhalb von 1 bis 2 Stunden Fahrt erreicht. Sie werden mit faszinierenden Landschaften belohnt! Nehmen Sie sich Zeit für Wan- derungen an der Küste.

Rückfahrt nach Klaksvík und Übernachtung dort oder in der Umgebung.

5. Tag: Kunoy • Tórshavn Am Vormittag können Sie der Insel Kunoy einen Besuch abstatten (Fährpreis nicht inkl.). Vom gleichnamigen winzigen Dorf haben Sie ei- nen wunderschönen Blick hinüber auf die Insel Kalsoy. Wieder zurück auf Eysturoy fahren Sie nach Søldar- fjørdur. Hier sind Sie bei Einheimischen zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Tagesziel ist die Hauptstadt der In- selgruppe, Tórshavn, in der der Hauptteil der ca. 47.000 Landesbewohner lebt. Übernachtung für zwei Nächte. 6. Tag: Tórshavn • Sandoy • Tórshavn Heute empfeh- len wir Ihnen einen Tagesausflug mit der Auto-Fähre (Fährpreis inkl.) auf die südlich von Tórshavn gelegene Insel Sandoy, die im Vergleich zu den von Ihnen bisher kennen gelernten Inseln hauptsächlich flach ist.

Sandoy kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ver- fügt über eine wunderschöne Landschaft. Rückfahrt mit der Fähre nach Tórshavn.

7. Tag: Kirkjubøur • Tórshavn • Vagoy Den Vormittag können Sie mit einem Bummel durch die kleine, male- rische Altstadt von Torshavn verbringen. Besuchen Sie auch den ältesten Bereich Tinganes am Hafen. Der Nachmittag bringt Sie in die Vergangenheit des Insel- lebens. Besuch von Kirkjubøur, dem mittelalterlichen Bischofssitz und heutigen Kulturzentrum der Färöer, mit der eindrucksvollen Ruine der Magnus Kathedrale, dem Museum Roykstovan und der St. Olavskirche. Anschlie- ßend Fahrt auf die Insel Vagoy. Übernachtung. 8. Tag: Rückreise Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug nach Kopenhagen.

Unbekannte Färöer Inseln „Die Reise hätte von uns aus auch gern noch länger dauern können, denn wir haben in den paar Tagen bei weitem nicht alles gesehen. Denn die Färöer sind nicht von ungefähr „the land of maybe“: alle Aktivitäten im Freien sind wetterabhängig. Und das Wetter wechselt teils innerhalb von Sekunden von strahlendem Sonnenschein zu undurchdringlichen Regenwolken. Alles in allem hatten wir wundervolle Tage auf den Inseln ... und werden mit Sicherheit mal wieder hinfahren!“ A. Hanschke (19.–31.08.2007/Kommentar bezieht sich auf eine 13-tägige Reise, die wir auf Basis der hier beschriebenen Route individuell zusammengestellt haben) TERMINE & PREISE 2018 Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Preise 2018 pro Person im Doppel-/Zweibettzimmer (DZ) Flug mit Atlantic Airways (Linienflüge auf Tarifbasis H-Klasse) ab Kopenhagen 1.380,– € Mögliche Zusatzleistungen, Preise pro Person Hotels, DZ Dusche/WC (7 Nächte) 245,– € Einzelreisende/r (B&B/Gästehaus) 570,– € Einzelreisende/r (Hotel) 915,– € Wichtige Hinweise zu den Flügen: Abhängig von der Nachfrage können Flugplätze in der güns- tigsten Buchungsklasse, die im oben genannten Reisepreis als Basis dient, für Ihren gewünschten Termin bereits verkauft sein (die Verfügbarkeit für Ihren Wunschtermin erfahren Sie tagesaktuell bei uns).

Folgende Zuschläge kommen dann zur Anwendung: Mögliche Flugzuschläge (jeweils pro Person und Strecke) Atlantic Airways: K-Klasse 40,– € Atlantic Airways: W-Klasse 70,– € Atlantic Airways: M-Klasse 120,– € Termine 2018 täglich im Zeitraum 01.05.–30.09. ähnliche Route auch ganzjährig möglich Bei Übernahme des Mietwagens muss eine gängige, gültige Kreditkarte vorgelegt werden. Eine ec-Karte reicht nicht aus, Bar-Hinterlegung der Kaution nicht möglich.

LEISTUNGEN „Die Reise zu den Färöer Inseln hat prima geklappt. Es war wunderschön. Es war alles noch viel schöner als man es mit Worten ausdrücken kann. Wir bedanken uns nochmals für die gute Vorbereitung.“ Erna u. Hans F., 06.07.–19.07.2014 Saksun (c) Per Morten Abrahamsen

LEISTUNGEN 58 | Färöer Inseln – Mietwagen Rundreise Naturerlebnis Färöer • Flug mit Atlantic Airways ab Kopenhagen nach Vágar/Färöer und zurück, inkl. Flughafensteuern • 7 Tage Mietwagen Kat. A (Nissan Micra o. ä.) ab/bis Flug- hafen Vágar, inkl. CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts, inkl unbegrenzte Kilometer • 7 Nächte in Bed & Breakfast Unterkünften und/oder Gäste- häusern im Doppel-/Zweibettzimmer, Etagen-Dusche/WC • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.) • Mykines: Fährüberfahrten, Lunch-Paket, englischsprachig geführte Wanderung • Søldarfjørdur: Eintritt, Kaffee und Kuchen • Sandoy: Fährüberfahrten, englischsprachig geführte Wanderung • Nólsoy: Fährüberfahrten, englischsprachig geführte Tour zu der Sturmschwalben-Kolonie (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Anreise nach Kopenhagen bzw. Rückreise von Kopenhagen (diese buchen wir auf Wunsch gerne tagesaktuell zum Bestpreis dazu, ab ca. 320,– € pro Person). • Mögliche Abflughäfen: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frank- furt, München, Stuttgart, Zürich (je nach Flugzeiten ggf.

Zwischenübernachtung in Kopenhagen erforderlich). 1. Tag (So.): Anreise Flug ab Kopenhagen nach Vágar. Am Flughafen übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zur Unterkunft auf Vágar (2 Nächte). Je nach An- kunftszeit haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung. Von Midvágur können Sie z. B. zu den Klippen Trøllkonufin- gur wandern und auf dem Weg tolle Ausblicke genießen. 2. Tag (Mo.): Tagesausflug Mykines Ab Sørvagur Fährfahrt auf die Insel Mykines, einem wahren Paradies für Seevögel wie z. B. Papageitaucher, Eissturmvögel, Basstölpel etc. Nach der Ankunft dort wandern Sie mit einem örtlichen Guide (englischsprachig) zum Mykines- hólm und werden auf dem Weg immer wieder auf Papa- geitaucher und andere Meeresvögel stoßen.

Rückfahrt mit der Fähre nach Sørvagur.

3. Tag (Di.): Vágar • Eysturoy Die Insel Vágar ist mit der Hauptinsel Streymoy über einen Tunnel verbunden (gebührenpflichtig, nicht inkl., ca. DKK 100,– pro Fahr- zeug für Hin- und Rückfahrt; wird bei der Autovermie- tung bezahlt). Sie durchqueren Streymoy und fahren über eine Brücke nach Eidi auf der Insel Eysturoy. Wir empfehlen Ihnen die leichte Wanderung auf den Ei- diskollur. Rund um den Berg dürfen die Schafe nicht grasen, deshalb haben Sie vielleicht Glück, ein Exem- plar der arktischen Blume Dryas Octopetala (Weißer Silberwurz) zu finden. Danach fahren Sie in die Ort- schaft Gjógv weiter.

Nur kurz außerhalb von Eidi sollten Sie halten und den Blick auf die Felsnadeln „Risin og Kellingin“ im Meer genießen. Der höchste Berg der Färöer liegt ebenfalls auf dem Weg (Slaettaratindur, 882 m). Übernachtung auf Eysturoy.

4. Tag (Mi.): Eysturoy • Sandoy Verbringen Sie den Vormittag in der malerischen Siedlung Gjógv, den na- türlichen Hafen dort müssen Sie unbedingt sehen! In Søldafjørdur haben Sie die seltene Gelegenheit, einen einzigartigen privaten Garten zu besuchen (inkl. Kaffee und Kuchen). Anschließend fahren Sie über Tórshavn zum Hafen Gamlaraett, um von dort die Fähre auf die Insel Sandoy zu nehmen. Übernachtung auf Sandoy (2 Nächte). 5. Tag (Do.): Sandoy Die heutige geführte Wanderung beginnt in Sandur. Sie wandern mit dem örtlichen Guide zum See Gróthúsvatn und weiter zu den Sanddünen, um dort neben der grandiosen Landschaft verschiedene Blumen und Pflanzen zu bestaunen (u.

a. Orchis macu- lata/geflecktes Knabenkraut und Moos). Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich die Pflanzenwelt in dieser rauen Umgebung behaupten kann. Rest des Tages zur freien Verfügung.

6. Tag (Fr.): Sandoy • Tórshavn • Nólsoy Am Morgen oder im Laufe des Tages Rückfahrt mit der Fähre nach Gamlaraett. Je nach Ankunft mit der Fähre bleibt Zeit für den Besuch von Kirkjubøur, dem mittelalterlichen Bischofssitz der Färöer, mit der eindrucksvollen Rui- ne der Magnus Kathedrale, dem Museum Roykstovan und der St. Olavskirche. Am frühen Abend Überfahrt mit der Fähre Ritan auf die Insel Nólsoy (sehr ein- fache Unterkunft). Wenn Sie wollen, können Sie noch einen Rundgang durch das verschlafene Dorf machen. Gegen 23:00 Uhr werden Sie für die Wanderung zur Sturmschwalben-Kolonie abgeholt (die Tour ist von 23:00–03:00 Uhr).

Sie werden sicherlich nicht viel in dieser Nacht schlafen, aber es ist ein einzigartiges Er- lebnis, die kleinen Vögel zu erleben, wie sie in rasendem Tempo um einen herumschwirren!

7. Tag (Sa.): Nólsoy • Tórshavn Rückfahrt mit der Fähre nach Tórshavn. Der restliche Tag steht zur freien Ver- fügung. Schlendern Sie durch die malerische kleine Altstadt Tinganes, besichtigen Sie die Kunstgalerie und genießen Sie einen heißen Kaffee in einem der Cafés am Hafen. Sollten Sie am 6. Tag keine Zeit für Kirkjubøur gehabt haben, können Sie dies heute nachholen. Oder Sie besuchen das Freilichmuseum Hoyviksgardur, nur etwas außerhalb von Tórshavn. 8. Tag (So.): Rückreise Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Rückflug nach Kopenhagen. Mögliche Flugzuschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe Seite 57) Atlantic Airways: K-Klasse 40,– € Atlantic Airways: W-Klasse 70,– € Atlantic Airways: M-Klasse 120,– € Bei Übernahme des Mietwagens muss eine gängige, gültige Kreditkarte vorgelegt werden.

Eine ec-Karte reicht nicht aus, Bar-Hinterlegung der Kaution nicht möglich.

Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Preise 2018 pro Person im Doppel-/Zweibettzimmer (DZ) Flug mit Atlantic Airways (Linienflüge auf Tarifbasis H-Klasse) ab Kopenhagen 1.780,– € Mögliche Zusatzleistungen, Preise pro Person DZ Dusche/WC (6 x) & Etagen-Dusche/WC (1 x) 130,– € Einzelreisende/r (B&B/Gästehaus) 740,– € Einzelreisende/r (Hotel 6 x, B&B 1 x) 1.020,– € * einschließlich (letzter möglicher Abflug); andere Anreisetage auf Anfrage Termine 2018 jeweils Sonntag im Zeitraum 03.06.–26.08.* TERMINE & PREISE 2018 „Wir können die Inseln – auch und gerade für Autofahrer – unbedingt empfehlen, die Straßen sind sehr gut ausgebaut, außerdem muss man keine großen Entfernungen überwinden und hat daher viel Zeit, z.

B. Bootsausflüge o.ä. zu unternehmen. Auch die regulären Fährverbindungen auf die anderen Inseln können wir empfehlen, das waren immer tolle Tagesausflüge und jede Insel hat ihren eigenen Charakter, es wird nie lang- weilig.

Die Landschaft ist natürlich nicht so abwechslungsreich wie auf Island, aber trotzdem grandios. So ein intensives, wunderschönes Grün in hunderten von Schattierungen haben wir noch nirgendwo sonst (auch nicht in Island) gesehen, ein Traum!!! Die vielen Schafe sind einfach nett und die kleinen Örtchen liebenswert und beschaulich. Wer Ruhe und Natur pur genießen möchte, ist hier richtig!“ A. u. D. König, 05.07.–19.07.2011 Kurzinformationen • individuelle Reise mit Schwerpunkt Flora und Fauna • 3 geführte Wanderungen/Touren (englischsprachig) • Besuch von 6 Inseln inkl. der weltgrößten Sturm- schwalben-Kolonie auf Nolsóy (bei Nacht) Mykines (c) Ólavur Frederiksen

LEISTUNGEN Färöer Inseln – Mietwagen Rundreise | 59 Färöer entspannt erleben • Flug mit Atlantic Airways ab Kopenhagen nach Vágar/ Färöer und zurück, inkl. Flughafensteuern • 10 Tage Mietwagen Kat. A (Nissan Micra o. ä.) ab/bis Flughafen Vágar, inkl. CDW-Versicherung inkl. Wegfall des Selbstbehalts, inkl. unbegrenzte Kilometer • 10 Nächte in Bed & Breakfast Unterkünften und/oder Gäste- häusern im Doppel-/Zweibettzimmer, Etagen-Dusche/WC • 10x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Suduroy: Fährüberfahrten, am 4. Tag Mittagessen, englisch- sprachig geführte Rundfahrt • Nólsoy: Fährüberfahrten, Lunch-Paket, englischsprachig geführter Rundgang • Vestmanna: Bootsfahrt entlang der Vogelklippen • Kalsoy: Fährüberfahrten (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Anreise nach Kopenhagen bzw.

Rückreise von Kopenhagen (diese buchen wir auf Wunsch gerne tagesaktuell zum Bestpreis dazu, ab ca. 320,– € pro Person). • Mögliche Abflughäfen: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frank- furt, München, Stuttgart, Zürich (je nach Flugzeiten ggf. Zwischenübernachtung in Kopenhagen erforderlich). 1. Tag (So.): Anreise Flug ab Kopenhagen nach Vágar auf den Färöer Inseln. Am Flughafen Vágar übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Fahren Sie in den Ort Gásadalur, der als letztes durch einen Tunnel mit dem Rest der Inseln verbunden wurde. Genießen Sie den Ausblick auf den markanten Berg Tindhólmur, den Sie vielleicht schon beim Anflug erspähen konnten.

Übernachtung auf Vágoy.

2. Tag (Mo.): Insel Vágar • Tag zur freien Verfügung Sie können den Tag auf der Insel Vágar verbringen oder Sie buchen einen Ausflug auf die Insel Mykines vor (nicht inkl.; wetterabhängig; 180,– € p. P. bei mind. 2 Personen, inkl. Bootsfahrt, englischsprachig geführte Wanderung und Lunch-Paket): Ab Sørvagur Fährfahrt auf die Insel Mykines. Derzeit wohnen ca. 10 Färinger auf Mykines, die vorwiegend von der Schafzucht leben. Westlich von Mykines erstreckt sich der weite Nordat- lantik bis Island. Die Insel ist ein ideales Brutgebiet für alle Meeresvögel. Nach der Ankunft dort wandern Sie mit einem örtlichen Guide (englischsprachig) zum My- kineshólm und werden auf dem Weg immer wieder auf Papageitaucher und andere Meeresvögel stoßen.

Rück- fahrt mit der Fähre nach Sørvagur.

3. Tag (Di.): Vágar • Suduroy Die Insel Vágar ist mit der Hauptinsel Streymoy über einen Tunnel verbunden (gebührenpflichtig, nicht inkl., ca. DKK 100,– pro Fahr- zeug für Hin- und Rückfahrt; wird bei der Autovermie- tung bezahlt). Von der Hauptstadt Tórshavn fahren Sie mit der Fähre in ca. 2 Stunden auf die südlichste Insel, Suduroy. Rest des Tages zur freien Verfügung, z. B. für einen Spaziergang durch den kleinen Ort oder eine Fahrt in den Norden der Insel. Übernachtung auf Sudu- roy (2 Nächte).

4. Tag (Mi.): Suduroy Sie können heute mit einem ein- heimischen Reiseleiter/Fahrer diese wunderschöne In- sel erkunden.

Die Route legt Ihr Reiseleiter vor Ort je nach Wind und Wetter fest. Manche sagen, dass man ohne Suduroy die schönsten Flecken der Färöer nicht erlebt hat. Die Ostküste ist durch drei Hauptfjorde ein- geschnitten und die Klippen an der Westküste fallen dramatisch in den tosenden Nordatlantik ab! 5. Tag (Do.): Suduroy • Tórshavn Fährrückfahrt in die Hauptstadt Tórshavn. Schlendern Sie durch die ma- lerische kleine Altstadt Tinganes, besichtigen Sie die Kunstgalerie und genießen Sie einen heißen Kaffee/ Tee in einem der Cafés am Hafen. Übernachtung in Tórshavn (2 Nächte).

6. Tag (Fr.): Tórshavn • Nólsoy • Tórshavn Ausflug auf die nahegelegene Insel Nólsoy (nur ca. 20 Minuten Fährüberfahrt). Auf Nólsoy geht es ruhig und gelassen zu, fast ohne Autos. Hier gehen die Uhren noch anders! Mit einem Einheimischen machen Sie einen Spaziergang durch das Dorf und erfahren Geschichte und Geschichten über die Insel und ihren Ruderhelden Ove, der alleine von den Färöer Inseln nach Kopenhagen gerudert ist. Rück- fahrt nach Tórshavn. Am Nachmittag können Sie auch zur historischen Stätte Kirkjubøur unweit von Tórshavn fahren. Dort sehen Sie die Ruine der St. Magnus Kathe- drale, die vermutlich Ende des 13.

Jh. begonnen wurde. 7. Tag (Sa.): Tórshavn • Vestmanna • Klaksvik Sie ver- lassen Tórshavn und fahren nach Norden in den kleinen Ort Vestmanna. Mit dem Boot erleben Sie den gewal- tigen Eindruck der rund 600 m hohen Klippen, die im Sommer Brutstätte zahlreicher Meeresvögel sind. Ein unvergessliches Erlebnis! Von Streymoy fahren Sie über die Insel Eysturoy und durch den Tunnel nach Klaksvik (gebührenpflichtig, nicht inkl., ca. DKK 100,– pro Fahr- zeug für Hin- und Rückfahrt; wird bei der Autovermie- tung bezahlt) und weiter nach Vidareidi auf der Insel Vidoy (Entfernung ca. 100 km). Vidareidi ist die nörd- lichste Siedlung der Färöer Inseln und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der Ort Klaksvik ist das Zentrum der Nordinseln. Übernachtung dort oder in der Region (2 Nächte).

8. Tag (So.): Klaksvik • Kalsoy • Klaksvik Fährüber- fahrt auf die Insel Kalsoy, die eine der merkwürdigsten Inseln der Färöer ist: lang und schmal, an der Westseite eine atemberaubende Steilküste, an der Ostseite idyl- lische Täler, in denen die kleinen Dörfer Schutz finden. Vergessen Sie nicht, sich für den heuten Tag Proviant einzupacken! 9. Tag (Mo.): Klaksvik • Gjógv Fahrt auf die Insel Eystu- roy. Nutzen Sie den restlichen Tag für Erkundungen im winzigen Ort Gjógv, der Ihnen einen sehr guten Ein- druck über die Lebensweise in früheren Zeiten vermit- telt. Viele der alten Häuser sind liebevoll restauriert worden.

Die Schlucht bot den perfekten Schutz für die Boote und Fischer. Nehmen Sie sich Zeit für eine Wan- derung entlang der Vogelklippen. Übernachtung auf Eysturoy (2 Nächte).

10. Tag (Di.): Eysturoy Die Insel Eysturoy hat außer Gjógv auch noch viele andere Naturschönheiten zu bieten. Machen Sie eine Rundfahrt über die Insel und besuchen Sie u. a. den Fjord und gleichnamigen Ort Oy- nundafjördur sowie Runavik und Toftir an der südlichen Ecke von Eysturoy. Alternativ können Sie auch auf die Insel Streymoy fahren und dort durch das Tal Saksu- nardalur nach Saksun fahren, das wunderschön in einen Bergkessel eingebettet ist. 11. Tag (Mi.): Rückreise Je nach Abflug haben Sie evtl. noch den Vormittag zur freien Verfügung. Auf dem Weg zum Flughafen sehen Sie bei Eidi die Felsformationen „Risin og Kellingin”, die zu den bekanntesten Naturphä- nomenen der Inseln zählen.

Durch den Tunnel geht es zum Flughafen auf der Insel Vágoy. Abgabe des Mietwa- gens und Rückflug nach Kopenhagen.

„Wir waren absolut begeistert. Die Färöer sind spektakulär, aber die Zusammenstellung dieser Reise ist auch vielfältig und mit den geführten Touren sehr nahe an den Menschen und dem Lebensgefühl dort. Die ausgewählten B&Bs waren auch nett.“ B. B. & D. N., 27.06.–08.07.2015 TERMINE & PREISE 2018 * einschließlich (letzter möglicher Abflug) Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Mögliche Zusatzleistungen, Preise pro Person Hotels, DZ Dusche/WC (10 Nächte) 295,– € Einzelreisende/r (B&B/Gästehaus) 920,– € Einzelreisende/r (Hotel) 1.320,– € Termine 2018 jeweils Sonntag im Zeitraum 14.05.–27.08.* Bei Übernahme des Mietwagens muss eine gängige, gültige Kreditkarte vorgelegt werden.

Eine ec-Karte reicht nicht aus, Bar-Hinterlegung der Kaution nicht möglich.

Preise 2018 pro Person im Doppel-/Zweibettzimmer (DZ) Flug mit Atlantic Airways (Linienflüge auf Tarifbasis H-Klasse) ab Kopenhagen 1.950,– € Mögliche Flugzuschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe Seite 57) Atlantic Airways: K-Klasse 40,– € Atlantic Airways: W-Klasse 70,– € Atlantic Airways: M-Klasse 120,– € Suduroy Tindhólmur

LEISTUNGEN 60 | Färöer Inseln – Individuelle Reise Inselhüpfen • Flug mit Atlantic Airways ab Kopenhagen nach Vagar/ Färöer und zurück, inkl. Flughafensteuern • 4 Nächte Bed & Breakfast in Privatunterkünften und/oder Gästehäusern im Doppel-/Zweibettzimmer (teilweise sehr einfach), Etagen-Dusche/WC • 3 Nächte im Hotel, Doppel-/Zweibettzimmer Dusche/WC • 7 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl.

kein Frühstück mögl.), 3 x Lunch-Paket, 1 x Mittagessen, 1 x Kaffee/Kuchen, 4 x Abendessen • alle Transfers mit Linienbus, Linienfährschiffen und Booten wie beschrieben (Änderungen vorbehalten) (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Anreise nach Kopenhagen bzw. Rückreise von Kopenhagen (diese buchen wir auf Wunsch gerne tagesaktuell zum Bestpreis dazu, ab ca. 320,– € pro Person). • Mögliche Abflughäfen: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frank- furt, München, Stuttgart, Zürich (je nach Flugzeiten ggf. Zwischenübernachtung in Kopenhagen erforderlich). 1. Tag (So.): Anreise Flug ab Kopenhagen nach Vagar auf den Färöer Inseln.

Transfer zur Unterkunft auf Vá- goy. Rest des Tages zur freien Verfügung z. B. für Spa- ziergänge (Abendessen).

2. Tag (Mo.): Vágoy • Insel Mykines Transfer nach Sør- vagur, um von dort die Fähre auf die nordwestlichste In- sel Mykines zu nehmen. Derzeit wohnen ca. 10 Färinger auf Mykines, die vorwiegend von der Schafzucht leben. Westlich von Mykines erstreckt sich der weite Nordat- lantik bis Island. Die Insel ist ein ideales Brutgebiet für alle Meeresvögel. Man kann wunderbare Wanderungen zu den Vogelklippen und über die weiten Wiesen der Insel unternehmen (mit örtlichen Guide; 2 Nächte auf Mykines im sehr einfachen und einzigen Gästehaus der Insel; Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen). 3. Tag (Di.): Insel Mykines Nutzen Sie den ganzen Tag für die schönste Wanderung auf Mykines, zum Leucht- turm auf dem Inselchen Mykineshólmur an der west- lichsten Spitze.

In dessen Nähe befindet sich eine der drei größten Basstölpel Kolonien. Der Name der Vögel lässt nicht vermuten, dass sie unglaubliche Flugakro- baten sind. Nur bei Landung und Start stellen sie sich et- was „tölpelhaft“ an. Auf dem Weg zum Leuchtturm muss eine Fußbrücke über eine ca. 35 m tiefe Felsschlucht überwunden werden (Trittsicherheit und Schwindelfrei- heit von Vorteil). Alternativ können Sie auch auf den mit 560 m höchsten Punkt der Insel wandern (Frühstück, Lunch-Paket, Abendessen).

4. Tag (Mi.): Insel Mykines • Insel Skúvoy Fährüber- fahrt von Mykines nach Vágoy. Mit dem Linienbus geht es von Sørvagur über Land in die Hauptstadtregion, mit der Fähre auf die Insel Sandoy und weiter auf die Insel Skúvoy. Auf Skúvoy hat der berühmte Wikingerhäuptling Sigmund Brestisson die erste christliche Kirche auf den Färöer Inseln bauen lassen. Nach Ihrer Ankunft sind Sie bei einer färingischen Familie zu Gast (Kaffee & Ku- chen). Ihre Gastgeber können Ihnen viele Tipps geben, was Sie auf Skúvoy unternehmen können (Frühstück, Kaffee & Kuchen, Abendessen).

5. Tag (Do.): Insel Skúvoy • Insel Sandoy Von einer kleinen Insel zur nächsten: Mit der Fähre Sildberin ver- lassen Sie Skúvoy und erreichen Sandoy, die auch die Saga-Insel genannt wird.

Mit einem örtlichen Reiselei- ter/Fahrer (englischsprachig) erkunden Sie die Insel. Schlendern Sie durch die Siedlung Sandoy, die laut archäologischen Ausgrabungen zu den ältesten Sied- lungen auf den Färöer Inseln gehört. Seit der Wikin- gerzeit haben hier durchgängig Menschen gelebt. Die Rundfahrt endet in der Siedlung Skálavík, Übernach- tung dort (Frühstück, Lunch-Paket).

6. Tag (Fr.): Insel Sandoy • Insel Nólsoy Um die Mit- tagszeit fahren Sie mit dem Linienbus in den Ort Skopun, mit der Fähre Teistin zum Hafen Gamlaraett und mit dem Bus weiter nach Tórshavn. Von dort mit der Fähre hinüber auf die kleine Insel Nólsoy. Die Überfahrt dau- ert nur 20 Minuten. Auf Nólsoy zeigt Ihnen ein örtlicher Reiseleiter den verschlafenen Ort. Anschließend können Sie auf eigene Faust nach Bordan wandern. Gehzeit ca. 4–6 Stunden hin und zurück (ca. 14 km, 220 Höhenme- ter). In Bordan wartet ein einsamer Leuchtturm auf Sie, der Schriftsteller Heinesen nannte diesen Platz einmal „den Leuchtturm am Ende der Welt“.

Übernachtung auf Nólsoy (Frühstück, Mittagessen, einfache Bed & Break- fast Unterkunft.) 7. Tag (Sa.): Tórshavn Rückfahrt mit der Fähre nach Tórshavn. Nehmen Sie sich den restlichen Tag Zeit für die Erkundung von Tórshavn. Schlendern Sie durch die malerische kleine Altstadt Tinganes, besichtigen Sie die Kunstgalerie und genießen Sie einen heißen Kaf- fee in einem der Cafés am Hafen. Sie können auch eine schöne Wanderung zur historischen Stätte Kirkjubøur machen (ca. 7 km). Dort sehen Sie die Ruine der St. Ma- gnus Kathedrale. Mit dem Linienbus können Sie wieder nach Tórshavn zurückfahren (bitte vor der Wanderung in der Tourist-Info oder im Hotel die Buszeiten erfragen).

Übernachtung in Tórshavn (Frühstück). 8. Tag (So.): Rückreise Transfer zum Flughafen in Va- gar und Rückflug nach Kopenhagen (oder Verlängerung Suduroy).

Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Mögliche Zusatzleistungen, Preise pro Person Einzelreisende/r 380,– € Verlängerung Suduroy im DZ 390,– € Verlängerung Suduroy im EZ 595,– € * einschließlich (letzter möglicher Abflug) Termine 2018 jeweils Sonntag im Zeitraum 03.06.–26.08.* TERMINE & PREISE 2018 • Ideal für Individualreisende, die gerne auf eigene Faust ein Land erkunden und nicht selbst mit dem Auto fahren möchten • Teilweise sehr einfache Unterkünfte • Keine Mindestteilnehmerzahl KURZINFORMATIONEN Mögliche Flugzuschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe Seite 57) Atlantic Airways: K-Klasse 40,– € Atlantic Airways: W-Klasse 70,– € Atlantic Airways: M-Klasse 120,– € Preise 2018 pro Person im Doppel-/Zweibettzimmer (DZ) Flug mit Atlantic Airways (Linienflüge auf Tarifbasis H-Klasse) ab Kopenhagen 1.875,– € Verlängern Sie Ihren Aufenthalt auf den Färöer Inseln um 2 Tage und erleben Sie auch noch die südlichste der 18 Inseln, Suduroy.

Mit der Fähre fahren Sie am Samstag entweder um 16:00 oder 21:00 Uhr in ca. 2 Stunden von Tórshavn nach Suduroy. Auf den ersten Blick scheint die Insel nicht so spektakulär zu sein, wie die bisher besuchten Inseln, aber auf den zweiten Blick sieht das schon anders aus. Die Ostküste ist durch drei Hauptfjorde eingeschnitten und die Westküste wartet mit grandiosen Steilklippen auf. Am Sonntag Rundfahrt mit einem Einheimischen (inkl. Mittagessen; englischsprachig) bis zur südlichsten Spitze. Am Montag geht es mit der Fähre entweder um 11:00 oder 18:30 Uhr wieder nach Tórshavn zurück. Übernachtung dort, Bustransfer am Dienstag zum Flughafen und Rückflug nach Kopenhagen nach 10 erlebnisreichen Tagen auf den Färöer Inseln! Änderung bei den Fährzeiten vorbehalten.

Hinweis: Leider müssen wir uns Programm- änderungen durch Witterung ausdrücklich vorbehalten. Akraberg auf der Insel Suduroy Basstölpel

LEISTUNGEN Färöer Inseln – Wanderreise | 61 Wandererlebnis Färöer • Flüge mit SAS/Atlantic Airways Linienflüge (Economy) ab gebuchtem Flughafen nach Vagar & zurück, inkl. Flugha- fensteuern • Bustransfers laut Programm • Transfers mit Fähre oder Bus laut Programm • 5 Nächte im Doppel-/Zweibettzimmer Etagen-Dusche/WC in Gästehäusern & Wanderherbergen • 4 Nächte im Doppel-/Zweibettzimmer Dusche/WC im Hotel in Gjógv • Halbpension ab 1.

Tag Abendessen bis 10. Tag Frühstück • Kulturabend in Gjógv • Besuchergebühr Mykines • deutschsprachige erfahrene Wanderreiseleitung • Informationsmaterial Färöer Inseln (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Mittagessen (ca. 180,– € pro Person) • Getränke • Eintrittsgelder für Museen und Kirchen • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen 1. Tag: Anreise Linienflug via Kopenhagen nach Vagar auf den Färöer Inseln. Transfer nach Sørvagur, von wo aus uns ein Fährschiff entlang der grandiosen Steilklip- pen (Tindholmur und Gasholmur) in den Naturhafen der Vogelinsel Mykines bringt.

Hier gibt es die wohl weltweit größte Dichte an Papageitauchern. Die farben- prächtigen Vögel haben auf ihrer Insel nur 19 Färinger als Nachbarn. Kurze Besichtigung des kleinen Dorfes (2 Nächte auf Mykines, sehr einfache Unterkunft). 2. Tag: Mykines Heute unternehmen wir eine Wande- rung zur Westspitze der Insel Mykines. Unser Ziel ist der Leuchtturm, in dessen Nähe sich eine der drei größten Basstölpel Kolonien befindet. Wir beobachten die ele- ganten Flugakrobaten und entdecken am Ufer unter den Klippen einige Kegelrobben, vielleicht auch in den Wellen vereinzelt Kleinwale. Unsere Wanderung führt uns zu den Brutplätzen der Papageitaucher, von denen mehrere Hunderttausende auf der kleinen Insel brüten.

Auch Dreizehenmöwen, Raubmöwen und Eissturmvögel haben hier ihre Nester. Wanderung ca. 5–6 Std. mit Be- obachtungs- und Fotopausen.

3. Tag: Mykines • Gjógv Die Fähre bringt uns zurück nach Vagar. Von hier erfolgt ein Bustransfer in die verträumte Siedlung Gjogv auf der Insel Eysturoy. Wir spazieren durch den Ort und besichtigen den reizvollen Naturhafen (4 Nächte im Hotel). Am Mittwoch genießen Sie beim Abendessen im Hotel ein kulturelles Rahmen- programm (inkl.). 4. Tag: Slaettaratindur Bei guten Sicht- und Witte- rungsverhältnissen wandern wir heute auf den höchsten Berg der Färöer Inseln, den Slaettaratindur (882m). Im felsigen Gipfelbereich finden wir eine alpine Vegetation wie z. B. den Gletscher-Hahnenfuß. Bei guter Sicht kön- nen wir vom Gipfel aus über große Bereiche der Färöer Inseln blicken, vielleicht sogar bis nach Mykines! Wan- derung ca.

4–5 Std.

5. Tag: Eysturoy Wir gehen gen Süden über saftig- grüne Schafweiden und an der Steilküste entlang. Der spektakuläre Blick auf Kalsoy begleitet uns auf fast der gesamten Tour. An einigen Stellen nahe der Nord- spitze von Streymoy werden wir immer mal wieder von den bussardgroßen Skuas (Raubmöwen) attackiert. An unserem Zielpunkt können wir in der Ferne die beiden eindrucksvollen aus dem Wasser ragenden Basaltsäulen Risin und Kellingin erkennen. Wanderung ca. 4–5 Std. 6. Tag: Eysturoy • Streymoy Ein Bus bringt uns heute durch das malerische und längste Tal der Färöer nach Saksun. Im kleinsten Dorf von Streymoy leben nur 30 Menschen.

Am letzten Hof der Ortschaft startet un- sere Wanderung Richtung Norden. Vorbei an Wasserfäl- len und Weiden haben wir viele faszinierende Tiefblicke. Die Wanderung führt uns nach ca. 6 km und 600 Hö- henmetern (ca. 4 Std.) nach Tjørnuvik. Der Ort bietet eine ganz besondere Aussicht auf die Basaltsäulen Ri- sin und Kellingin. Ein Bus holt uns in Tjørnuvik ab und bringt uns nach Gjógv zurück.

7. Tag: Gjógv • Tórshavn Wir verlassen Gjógv, ein Bus bringt uns nach Tórshavn, die Hauptstadt der Färöer Inseln. Die Stadt ist die politische und wirtschaftliche Metropole des Landes und besitzt eine ebenso gute In- frastruktur wie vergleichbare mitteleuropäische Städte. Wir erkunden die Altstadt und den schönen Park mit den auf den Färöer Inseln doch sehr seltenen Bäumen. Wir besuchen das Nordische Haus, den Bereich des ehe- maligen Regierungssitzes und den früheren Thingplatz Tinganes, den alten Hafen und die Halbinsel Skansin (3 Nächte in Tórshavn).

8. Tag: Nólsoy Der Vormittag steht in Torshavn zur freien Verfügung.

Mit der Fähre setzen wir mittags auf die nahegelegene Insel Nolsoy über. Unser Ziel ist der Aussichtsberg im Süden. Nach einem steileren kurzen Aufstieg wandern wir relativ eben zum Ziel. An Vögeln sind in dieser Region Austernfischer, Regenbrachvogel, Schmarotzerraubmöwe und Eiderente zu beobachten (ca. 3 Std.). Anschließend besichtigen wir die kleine Siedlung, die sich trotz der Nähe zur Hauptstadt ihre Eigentümlichkeit bewahrt hat. Am Abend Rückfahrt mit der Fähre nach Tórshavn.

9. Tag: Kirkjubøur Mit dem Linienbus fahren wir heu- te nach Kirkjubøur, das zu den wichtigsten kulturel- len Sehenswürdigkeiten des Landes zählt. Einst war Kirkjubøur das geistliche und kulturelle Zentrum der Fä- röer Inseln. Etwa ab dem Jahre 1100 bis zur Reformation auf den Färöer Inseln im Jahre 1538 residierten hier die färingischen Bischöfe. Nach der Besichtigung des Ortes wandern wir zurück nach Tórshavn mit schönem Blick auf die beiden abgelegenen Inseln Koltur und Hestur. Wanderung ca. 3–4 Std.

10. Tag: Rückreise Früh morgens Bustransfer zum Flug- hafen Vagar. Rückflug. Leichte Wanderungen von 3–6 Stunden nur mit Tagesrucksack.

Normale Kondition für die Wande- rungen ist ausreichend, jedoch ist Trittsicherheit im unwegsamen Gelände unbedingt Voraussetzung. Die Wanderrouten führen teils über wegloses Gelände und Grashänge. Die Höhenunterschiede liegen zwischen 250 und 600 m. Die Wanderungen und Tagesausflüge sind abhängig vom Wetter und können vor Ort geändert werden. Generell sind Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Die beiden Übernachtungen auf Mykines sind im sehr einfachen, aber einzigen Gästehaus der Insel. In Mykines ist die Buchung eines Einzelzim- mers nicht möglich.

TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person und Flug ab Hamburg, Berlin, Düsseldorf 2.955,– € Frankfurt, München 3.025,– € Einzelzimmer-Zuschlag (nur 7 Nächte) 465,– € Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Termine 2018 22.06.–01.07. 02.07.–11.07. • erlebnisreiche Wanderungen mit Natur- und Vogel- beobachtungen • Inseln: Vagar, Mykines, Streymoy, Eysturoy und Nolsoy • Übernachtungen in Gästehäusern & Hotels • Kleingruppe: mind. 7, max. 12 Pers. (siehe Seite 74–75, Punkt 10) KURZINFORMATIONEN Kirkjubøur

62 | Grönland – Allgemeine Informationen Klima Bei Grönland denken viele in erster Linie an Dunkelheit und Kälte.

Dabei hat man in Ilulissat Ende Februar bereits gut elf Stunden Tageslicht–von denen die Sonne mehr als neun Stunden am Himmel steht. Tatsächlich hat Grön- land im Sommer mehr Sonnenstunden als Südeuropa, aber die Luft ist nicht annähernd so warm, obgleich das Licht sehr viel intensiver ist. Das Wetter in Grönland ist niemals schlecht. Es geht einfach nur darum, sich für die jeweiligen Gelegenheiten passend anzuziehen. Das grönländische Klima ist allgemein trocken, was dazu führt, dass die ge- fühlte Temperatur eine ganz andere ist als in Europa. +10 bis +15 °C werden als sehr warm, –10°C dementsprechend als durchaus angenehm empfunden.

Mitternachtssonne Die Mitternachtssonne ist ein anderes wunderbares grön- ländisches Phänomen nördlich des Polarkreises. Je nach- dem, wie weit man sich im Norden befindet, ist es 24 Stun- den lang hell. Nachts erzeugen das sanfte, warme Licht und die langen Schatten aufgrund der niedrig stehenden Sonne träumerisch anmutende Naturszenarien von gera- dezu übernatürlicher Schönheit. Die Mitternachtssonne kann man erleben in: Bevölkerung Die grönländische Bevölkerung (Einwohner ca. 56.500) be- steht überwiegend aus Inuiten, die ursprünglich aus Zen- tralasien über Sibirien, Alaska und Kanada einwanderten.

Einreise Für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen Sie einen über das Rückreisedatum hinaus noch 3 Monate gültigen Reisepass (Stand 10/2017).

Währung Offizielles Zahlungsmittel ist die Dänische Krone. Kredit- karten werden nur teilweise in Städten akzeptiert (Gebüh- ren werden oft an den Kunden weitergegeben). In Ilulissat und Nuuk gibt es Geldautomaten. Gesundheitswesen Grönland ist nicht in der EU, daher empfehlen wir Ihnen dringend für alle Grönlandreisen eine Reisekrankenversi- cherung mit Rücktransport mit Rückholservice abzuschlie- ßen. Spezielle Impfungen sind für Grönland nicht erforder- lich (Stand 10/2017).

KURZINFORMATIONEN KURZINFORMATIONEN HINWEISE ZU UNSEREN GRÖNLANDREISEN (Seite 63 – 71) Grönland – Kalaallit Nunaat Qaanaaq vom 19.

April bis zum 24. August Ummannaq vom 16. Mai bis zum 28. Juli Ilulissat vom 25. Mai bis zum 25. Juli Zeitverschiebung Island–Grönland 2 Stunden Deutschland–Grönland 4 Stunden DURCHSCHNITTSTEMPERATUREN (Mittel aus Tages- und Nachtemperaturen) Standort Frühjahr Sommer Herbst Qaanaaq - 20 °C + 6 °C - 5 °C Ilulissat - 15 °C + 5 °C - 1 °C Nuuk - 8 °C + 5 °C + 2 °C Ammassalik - 6 °C + 5 °C 0 °C Qaqortoq - 7 °C + 6 °C + 3 °C Nordgrönland–die Disko-Bucht Ein Besuch der Disko-Bucht ist immer ein einmaliges Erlebnis. Dieser Landesteil erstreckt sich von Upernavik im Norden bis nach Kangaatsiaq im Süden–eine Strecke von mehr als 550 km.

Im Hochsommer scheint die Mitternachtssonne rund um die Uhr, im Winter wird durch die vielen Schlittenhunde eine ganz besondere Stimmung erzeugt. Einige der aktivsten Glet- scher der nördlichen Erdhalbkugel befinden sich in Nordgrönland. Ein stabiles Klima im Sommer wie im Winter kennzeichnet dieses Gebiet.

Mittelgrönland Die drei Städte Sisimiut, Maniitsoq und Nuuk sind aufgrund der besonderen Strömungsverhältnisse eisfrei. Im Gegensatz zu den meisten anderen Städten Grönlands sind sie somit das ganze Jahr über für den Schiffsverkehr zugänglich. Natürlich ist dies für die Schifffahrt ein wichtiger Faktor, aber es bedeutet außerdem, dass die Fischerei auf den reichen Bänken entlang der Westküste und in den Fjorden ebenfalls das ganze Jahr über möglich ist, sodass die Fänge in den Produktionsbetrieben der Städte verarbeitet werden können.

Südgrönland Südgrönland erstreckt sich von Kap Farvel im Süden bis nach Paamiut im Norden, und genau in diesem Gebiet ist das Packeis im Frühjahr und Sommer vorherrschend.

Das Packeis ist ein Naturphänomen von großer Schönheit. Eisscholle reiht sich an Eisscholle, so weit das Auge reicht, aber zuweilen ist das Gebilde auch so kompakt, dass es die Schifffahrt beeinträchtigt, so- dass der Schiffsverkehr und damit die Versorgung der kleineren Siedlungen und Städte zum Erliegen kommen. Südgrönland ist außerdem das Gebiet, in dem die Landwirtschaft und die Schafzucht in diesem Jahrhundert sehr bedeutend gewesen sind. So prägt dieses Gewerbe denn auch das Siedlungsverhalten in dieser Gegend, die sich vom übrigen Grönland wesentlich unterscheidet. An den lang gezogenen Fjorden liegen in einigen Kilometern Entfernung voneinander die Höfe bis zur Küste hin.

Viele Höfe sind durch Pfade und kleinere Wege miteinander verbunden, die von Fjellwanderern genutzt werden. Ostgrönland „Tunu”–die Rückseite des Landes–heißt die Ostküste auf Grönländisch, aber diese Bezeichnung deutet keineswegs an, dass es sich um ein weniger interessantes Gebiet handelt. Aufgrund der geographischen Lage war der Ort Ammassalik im Verhältnis zum übrigen Grönland bislang relativ isoliert. Zum Ausdruck kommt dies unter anderem in dem besonderen ostgrönländischen Dialekt, der hier gesprochen wird, und auch die ursprüngliche Kultur ist nicht im gleichen Maße von west- lichem Einfluss geprägt worden, wie dies an der Westküste der Fall gewesen ist.

Auf Ostgrönland ist die Jagd nach wie vor ein sehr wichtiges Gewerbe. Im Winter sind Jagdreisen mit dem Hundeschlitten von mehrwöchiger Dauer keine Seltenheit. Reisen in arktische Regionen, speziell Grönland bedeutet meist noch immer Verzicht auf gewohnten Komfort und es bedarf der richtigen Einstellung auf die Lebensart der Grönländer und auf die klimatischen Bedingungen in Ihrem arktischen Gast- land.

Alle Reisen sind mit jahrelanger Erfahrung sorgfältig geplant und organisiert. Ein naturgemäß höheres Risiko bei Zelt-, Trekking- und Outdoor-Reisen kann generell, trotz genauer Planung, nicht restlos ausgeschlossen wer- den. Wir bitten Sie um Verständnis, dass eine Teilnahme an unseren Reisen stets auf eigene Gefahr erfolgt. Wir möchten Sie ebenfalls darauf hinweisen, dass alle fakultativen Angebote nicht unter unsere Veranstalterhaftung fallen. Sie unternehmen solche Programme immer auf eigene Gefahr.

Generell ist eine Reise in Grönland vom Wetter sehr stark beeinflusst und daher der Reiseablauf auch Veränderungen unterworfen und kann vor Ort kurzfristig geändert werden.

Flugverbindungen und Unter- nehmungen mit Booten und Helikopter sind hier sehr vom Wetter abhängig. Änderungen und Verspätungen gehören deshalb zum grönländischen Alltag. Qaqortoq

LEISTUNGEN Grönland – Individuell | 63 • Flug mit SAS/LH ab gebuchtem Flughafen nach Kopenha- gen und zurück (u. U. kein Direktflug); Flug mit Air Green- land von Kopenhagen via Kangerlussuaq nach Ilulissat und zurück, Economy; inkl. Flughafensteuern • Flughafentransfers in Ilulissat • 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen im Doppel-/Zweibett- zimmer Dusche/WC inkl. Frühstück • 5 Nächte im Gästehaus in Ilulissat im 2-Bett-Zimmer, Dusche/WC • Bootsausflug Ilulissat Eisfjord (3. Tag) • Bootsausflug Oqaatsut inkl. Lunchpaket (5. Tag) • 1 x grönländisches Spezialitäten Essen im Hotel Hvide Falk (am 6.

Tag) • örtliche Betreuung in Ilulissat (englischsprachig) • pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Transfers in Kopenhagen (S-Bahn, ca. € 5,– pro Pers./Strecke) • Frühstück im Gästehaus in Ilulissat; Mittag- und Abendes- sen außer 1 Abendessen; Getränke • Fakultative Ausflüge (Vorbuchung erforderlich), Eintritte 1. Tag: Anreise • Kopenhagen Linienflug nach Kopen- hagen. Hotelübernachtung.

2. Tag: Kopenhagen • Ilulissat Am Morgen Flug ab Kopenhagen via Kangerlussuaq nach Ilulissat. Transfer zur Unterkunft (5 Nächte). Ilulissat ist die größte Stadt in der Disko-Bucht und das kulturelle und wirtschaft- liche Zentrum in Nord-Westgrönland, hat jedoch mit den bunten Holzhäusern seinen typisch grönländischen Charakter erhalten (ca. 4.600 Einwohner und gut 6.000 Schlittenhunde). In Sichtweite liegt die Mündung des beeindruckenden Eisfjordes, aus ihm entstammen die bis zu 100 m aus dem Wasser ragenden Eisberge in der Disko Bucht.

Gästehaus Unterkunft (Basispreis): Neu eröffnetes Gästehaus in Ilulissat.

Die 2-Bettzimmer sind mit Du- sche/WC, Fernseher ausgestattet und verfügen über eine kleine Kochnische inkl. Basis-Küchenausstattung. Im Reisepreis ist beim Gästehaus kein Frühstück ent- halten. Supermarkt im Ort gut zu Fuß erreichbar. Kein Einzelzimmer buchbar. 3. Tag: Ilulissat Begrüßung durch die örtliche Agentur. Außerdem erhalten Sie Informationen über die Aus- flugsmöglichkeiten während Ihres Aufenthaltes in Ilulis- sat. Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen eine Wan- derung auf eigene Faust nach Sermermiut, wo Sie Reste einer ehemaligen Inuitsiedlung besichtigen können. Von diesem Tal aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die weißen Spitzen der Eisberge im Eisfjord.

Nach kurzer Wanderung erreichen Sie die Hügel der Holms Bakke und stehen nun direkt am bekannten Ilulissat Eis- fjord (Dauer gesamt ca. 2–4 Std.). Am Abend nehmen Sie an einem faszinierenden Bootsausflug (inklusive, ca. 2 Std.) zum Eisfjord teil. Bestaunen Sie im Licht der Mitternachtssonne gigantische Eisberge! Anschließend Transfer vom Hafen in Ilulissat zurück zu Ihrem Hotel. 4. Tag: Ilulissat An diesem Tag haben Sie die Möglich- keit zu einem Bootsausflug (fakultativ, nicht inklusive) zum atemberaubenden Eqi Sermia Gletscher. Ca. 80 km nördlich von Ilulissat liegt der kalbende Gletscher (ca.

2–4 Std. abhängig vom eingesetzten Boot und den Eisverhältnissen). Sie kreuzen langsam und in sicherem Abstand entlang der Abbruchkante, hören das Donnern und sehen womöglich das Kalben des Gletschers. Rück- fahrt nach Ilulissat. Dauer ca. 6–9 Std. (abhängig von eingesetztem Boot und Eisverhältnissen; inkl. kleinem Mittagessen an Bord). Ab mind. 8 Pers.. Preis: € 340,– bis 395,– p. P. (Stand 09/2017).

5. Tag: Ilulissat • Oqaatsut Für heute steht ein er- lebnisreicher Bootsausflug (inklusive, ca. 5 Std.) zur 15 Kilometer nördlich von Ilulissat gelegenen Siedlung Oqaatsut (Rodebay) auf dem Programm. Sie unterneh- men einen Rundgang durch das malerische Dorf. An- schließend Rückfahrt (ca. 45 Min) mit dem Ausflugsboot von Rodebay entlang der Küste nach Ilulissat. An Bord oder bei Gastgebern in Rodebay erhalten Sie ein Mittag- essen. Transfer vom Hafen in Ilulissat zurück zu Ihrer Unterkunft.

6. Tag: Ilulissat Wir empfehlen Ihnen für den heutigen Tag die Teilnahme an einem Bootsausflug (fakultativ, nicht inklusive) nach Ilimanaq.

Die Fahrt führt an den majestätischen Eisbergen des Ilulissat Eisfjordes ent- lang. Südlich des Eisfjordes liegt die malerische Sied- lung, deren Einwohner noch überwiegend von Fischfang und Jagd leben. Dauer ca. 5 Std. Ab mind. 4 Pers.. Preis inkl. Essen bei einer grönländischen Familie: € 180,– p. P. (Stand 09/2017). Am heutigen Abend findet für Sie im bekannten Restau- rant des Hotels Hvide Falk ein grönländisches Speziali- tätenessen statt (inklusive).

7. Tag: Ilulissat • Kangerlussuaq • Kopenhagen Mor- gens Transfer zum Flughafen Ilulissat. Flug via Kanger- lussuaq nach Kopenhagen, Ankunft abends. Hotelüber- nachtung. 8. Tag: Rückreise Weiterflug zum Ausgangsort. Ilulissat – Heimat der Eisberge Aufgrund von Witterungs- und Eisbedin- gungen kann sich der Reiseverlauf ändern Hotels in Grönland sind keine klassischen Ferienhotels, sondern Stadt- und Businesshotels mit ver- schiedenen Standards. Die örtliche Agentur in Ilulissat ist englischsprachig, teils aber auch deutsch- sprachig. Alle Ausflüge sind vom Wetter und von der Mindestteilnehmerzahl abhängig.

Bei Boots- ausflügen erfordert das Ein- und Aussteigen in die Boote Beweglichkeit. Weitere Unterkünfte (gegen Aufpreis buchbar): • Hotel Hvide Falk: Hotel der Mittelklasse im Ortszentrum von Ilulissat. Die Zimmer sind teils mit Ausblick auf die Disko Bucht und auf den Hafen. Das obere Stockwerk verfügt über einen durchgehenden Balkon. Alle Zimmer mit Dusche/WC/TV. Gemütliches Restaurant bekannt für seine grönländischen Spezialitäten. • Hotel Avannaa: Gutes Touristenklasse Hotel mit Blick zur Stadt und auf die Bucht, in Richtung Flughafen ge- legen (Zimmer Dusche/WC/TV). Gehzeit Zentrum ca.

10–15 Minuten. Ein Teil der Zimmer ist mit Ausblick zum Fjord. Frühstücksraum mit Balkon.

• Hotel Icefiord: Das Hotel (ca. 2 km zur Ortsmitte) bietet von der Sonnenterrasse einen wunderbaren Ausblick auf den Eisfjord und die Eisberge der Disko Bucht. Alle Zimmer mit Dusche/WC/TV und mit Blick auf das Meer. • Hotel Arctic: 4-Sterne Hotel etwas außerhalb von Ilulissat mit Blick über den Ort und den Eisfjord (Dusche/ WC/TV/Radio/Telefon/Fön), nur Superior und Superior-Plus mit Meerblick. Montags (04.06.–03.09.) „Grönländisches Abendbuffet“ sowie samstags (16.06.–11.08.) „Grönländisches Barbecue”. Bei Buchung des Hotel Arctic ist ein Willkommensdinner inklusive.

TERMINE & PREISE 2018 DZ = Doppel-/Zweibettzimmer / EZ = Einzelzimmer * Hotel Arctic: zusätzlich Abendessen am 2.

Tag inklusive Preise 2018 pro Person und Flug ab im DZ im EZ Berlin 2.995 – München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg 3.145 – Stuttgart 3.215 – Wien, Zürich 3.245 – Mögliche Zuschläge bei anderer Unterbringung (Aufpreis pro Person auf Basispreis Gästehaus) inkl. Frühstück im DZ im EZ Hotel Hvide Falk 45,– € 425,– € Hotel Avannaa 70,– € 465,– € Hotel Avannaa (Meer-/Hafenblick) 145,– € 640,– € Hotel Icefiord (Standard) 260,– € 845,– € Hotel Arctic* (Standard) 260,– € 735,– € Hotel Arctic* (Superior) 435,– € 950,– € Hotel Arctic* (Superior-Plus) 500,– € 1.060,– € Aufpreis für Hotel „71 Nyhavn * Kopenhagen im Doppel-/Zweibettzimmer pro Person 85,– € im Einzelzimmer 115,– € Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Termine 2018 14.06.–21.06.

21.06.–28.06. 28.06.–05.07. 04.07.–11.07. 12.07.–19.07. 19.07.–26.07. 26.07.–02.08. 01.08.–08.08. 09.08.–16.08. 16.08.–23.08.

Disko Insel Aasiaat Qeqertarsuaq Ilulissat Ilulissat Ilimanaq Ilimanaq Rodebay (Oqaatsut) Rodebay (Oqaatsut) Eqi Alaq Alaq Uummannaq Uummannaq Ukkusissat Ukkusissat Kangaatsiaq Sisimiut Hilleq Kangerlussuaq Manitsoq im Ilulissat-Eisfjord

LEISTUNGEN 64 | Grönland – Gruppenreise • Flug mit SAS/LH/OS ab gebuchtem Flughafen nach Kopen- hagen und zurück (u. U. kein Direktflug); Flug mit Air Green- land von Kopenhagen via Kangerlussuaq nach Ilulissat und zurück, Economy; inkl. Flughafensteuern • alle Transfers in Grönland • 2 Nächte im Standard-Hotel in Kopenhagen im Zweibett- zimmer Dusche/WC inkl.

Frühstück • 6 Nächte in Hotels in Grönland im Standard 2-Bettzimmer Dusche/WC • 1 Nacht in Standard 2-Bett-Ferienhütte Eqi Glacier Lodge (ohne fließend Wasser; kein Strom) • Besichtigungen und Ausflüge laut Programm • Bootsausflug im Ilulissat Eisfjord (ca. 2 Std.) • Bootsausflug Siedlung Ilimanaq inkl. Kaffe-Mik (ca. 5 Std.) • Bootsfahrt Ilulissat – Eqi – Ilulissat • Halbpension ab 2. Tag Abendessen bis 9. Tag Frühstück und 1 x Mittagessen auf der Bootsfahrt Eqi • deutschsprachige, erfahrene Reiseleitung in Grönland • pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Taxi-Transfers in Kopenhagen (Flughafen–Hotel–Flugha- fen, gesamt ca.

40,– €) • Getränke und Mittagessen während der Reise (außer 1 x Mittagessen); Getränke und Mahlzeiten bei den Flügen • fakultative Ausflüge–Vorbuchung erforderlich 1. Tag: Anreise • Kopenhagen Linienflug nach Kopen- hagen, Hotelübernachtung.

2. Tag: Kopenhagen • Kangerlussuaq Linienflug mit Air Greenland nach Kangerlussuaq. Mit einem gelän- degängigen Bus fahren wir auf der Sand- und Schot- terpiste ca. 25 km durch die Tundra zum Rand des grönländischen Inlandeis, wo Sie in aller Stille diese Ku- lisse genießen können. Rückfahrt nach Kangerlussuaq (1 Nacht). 3. Tag: Kangerlussuaq • Ilulissat Morgens Weiterflug mit Air Greenland nach Ilulissat. Transfer zum Hotel Hvi- de Falk in Ilulissat (4 Nächte). Anschließend Rundgang durch Ilulissat. Die Stadt am Eisfjord ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum in Nord-Westgrönland, hat jedoch mit den bunten Holzhäusern seinen typisch grönländischen Charakter erhalten.

In Sichtweite liegt die Mündung des beeindruckenden Eisfjordes, aus ihm entstammen die bis zu 30m aus dem Wasser ragenden Eisberge in der Disko Bucht. Am Abend starten Sie zu einer erlebnisreichen Bootsfahrt in den Ilulissat Eisfjord. Die gewaltigen Eistürme, mit ihren phantasievollen For- men im sanften Licht der Mitternachtssonne zu erleben und die Kälteausstrahlung zu spüren ist einmalig und wird unvergesslich bleiben.

4. Tag: Ilulissat • Bootsausflug Ilimanaq Heute fah- ren wir mit dem Boot entlang der Mündung des Ilulis- sat Eisfjord durch zahlreiche Eisberge in die Siedlung Ilimanaq, deren ca. 100 Bewohner noch traditionell vom Fischfang und der Jagd leben. Genießen Sie einen Spaziergang durch die grönländische Siedlung mit ihren bunten Holzhäusern, heulenden Schlittenhunden und einen gemütlichen typisch grönländischen Kaffe Mik mit Kaffee und Gebäck bei einheimischen Gastgebern. Rückfahrt nach Ilulissat, wo Sie den Ort auf eigene Faust erkunden können.

5. Tag: Ilulissat • Tag zur freien Verfügung Sie können den Tag heute in Ilulissat verbringen.

Typisch grönlän- dische Kunstgegenstände und Souvenirs werden in Ilu- lissat in mehreren, gut sortierten Geschäften angeboten oder Sie gestalten den Tag mit folgendem fakultativen Ausflug (Vorbuchung–vorbehaltlich Verfügbarkeit bis 6 Wochen vor Abreise möglich, Preise Stand 09/17): • Bootsausflug zur Siedlung Oqaatsut (dän. Rodebay) Ab mind. 4 Pers., ca. 4–5 Std., Preis inkl. Mittagessen: 180,– € p. P.

• Bootsausflug Walsafari Ab mind. 5 Pers., ca. 5 Std., Preis inkl. Lunchpaket: 190,– € p. P. 6. Tag: Ilulissat • Sermermiut Bei einer Wanderung (ca. 3–5 Std.) in das Sermermiut Tal besichtigen wir alte Eskimogräber und freigelegte Grundsteine alter Inuit Wohnstätten. Von dieser Bucht aus sehen wir die majestätischen Eisberge. Diese reizvolle Wanderung führt uns bis direkt vor den Eisfjord. Hier können wir in aller Ruhe die faszinierenden Eindrücke auf sich wirken lassen, untermalt durch leises Krachen und Knarren der treibenden und brechenden Eisgiganten. Rest des Tages zur freien Verfügung.

7.

Tag: Ilulissat • Eqip Sermia Früh morgens Transfer zum Hafen. Das Boot mit windgeschütztem Deck verläßt Ilulissat nach Norden mit Kurs zum Eqip Sermia Glet- scher (ca. 3–4 Std. Fahrzeit). Die Gletscherfront er- streckt sich auf über 2,5 km und hat eine Durchschnitts- höhe von fast 200 Metern. Wir fahren möglichst nah, aber in sicherem Abstand, an die Gletscherabbruch- kante heran. Mit etwas Glück erleben Sie das Kalben des Gletschers. Das Donnern und der Anblick der Eisberge, die sich im Wasser wälzen ist ein atemberaubendes Er- lebnis! In dieser einzigartigen Umgebung landen wir bei Port Victor an und beziehen die gemütlichen Hütten der „Glacier Lodge Eqi“ in Sichtweite zur Gletscherabbruch- kante (1 Nacht; 2 Betten, 1 Sofa, Gasheizung, Balkon; kein Strom; Toilette und Dusche zur gemeinschaftlichen Nutzung am Café Victor).

Bei günstiger Witterung un- ternehmen Sie eine Wanderung in Richtung Gletscher (Trittsicherheit erforderlich, Teilnahme freigestellt). 8. Tag: Eqip Sermia • Ilulissat Nutzen Sie noch den ganzen Vormittag, um diese faszinierende Stimmung am Rande des Gletschers zu genießen! Am frühen Nachmit- tag Bootsfahrt zurück nach Ilulissat (1 Nacht). Vielleicht haben Sie Glück und es zeigen sich Robben oder Wale während der Bootsfahrt!

9. Tag: Ilulissat • Kopenhagen Transfer zum Flugha- fen und Flug mit Air Greenland via Kangerlussuaq nach Kopenhagen, Ankunft in Kopenhagen gegen 21:30 Uhr. Hotelübernachtung. 10. Tag: Rückreise Weiterflug zum Ausgangsort. Höhepunkte Grönlands Kurzinformationen • deutschsprachig geführte Rundreise zu den schönsten Landschaften und Orten Grönlands: Kangerlussuaq, Ilulissat und Eqip Sermia • das Ein- und Aussteigen in die Boote erfordert Beweglichkeit • Bootsfahrt im Eisfjord in der Mitternachtsonne • Inlandeis in Kangerlussuaq • Eisberge in Ilulissat, grönländische Lebensweise in Ilimanaq • mind.

6 max. 12 Personen (siehe Seite 74–75, Punkt 10) TERMINE & PREISE 2018 Termine 2018 20.06.–29.06. 26.06.–05.07. 11.07.–20.07. 17.07.–26.07. 02.08.–11.08.

Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Aufpreis für Stadthotel „71 Nyhavn * Kopenhagen im Doppel-/Zweibettzimmer pro Person 85,– € im Einzelzimmer 115,– € Aufpreis für Komfort Hütte, Glacier Lodge Eqi (1 Nacht, begrenztes Kontingent) im Doppel-/Zweibettzimmer pro Person 205,– € im Einzelzimmer 335,– € Preise 2018 pro Person und Flug ab im DZ im EZ Berlin 4.945,– € 5.700,– € Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, München 5.095,– € 5.850,– € Stuttgart 5.165,– € 5.920,– € Wien, Zürich 5.195,– € 5.950,– € DZ = Doppel-/Zweibettzimmer / EZ = Einzelzimmer Leichte Wanderungen in weglosem Gelände teils auf Naturpfaden.

Änderungen des Programmablaufes bedingt durch arktische Wetterbedingungen oder kurzfristiger Flugplanänderungen sind vorbehalten. Ausflüge in Grönland und der Aufenthalt in der Glacier Lodge Eqi können alternativ auch an anderen Tagen, als im Programm genannt, stattfinden.

Disko Insel Aasiaat Qeqertarsuaq Ilulissat Ilulissat Ilimanaq Ilimanaq Rodebay (Oqaatsut) Rodebay (Oqaatsut) Eqi Alaq Alaq Uummannaq Uummannaq Ukkusissat Ukkusissat Kangaatsiaq Sisimiut Hilleq Kangerlussuaq Manitsoq Ilulissat; Kundenbild Ingrid R.

LEISTUNGEN Grönland – Wanderreise | 65 • Flug SAS/LH/OS ab gebuchtem Flughafen nach Kopenha- gen und zurück (u. U. kein Direktflug); Flug mit Air Green- land von Kopenhagen via Kangerlussuaq nach Ilulissat und zurück, Economy); inkl. Flughafensteuern • 2 Nächte im Standard-Hotel in Kopenhagen (Flughafennä- he) im Doppel-/Zweibettzimmer Dusche/WC, inkl.

Frühstück • Gepäcktransporte Ilulissat, Qeqertarsuaq, Oqaatsut – Ilulissat • Disko Line Schiffsfahrt Ilulissat – Qeqertarsuaq – Ilulissat in Decksklasse • Bootsfahrten Ilulissat – Eqi (ohne Anlandung) – Oqaatsut • Bootsausflug Ilulissat Eisfjord am Abend • 7 Nächte in Ilulissat und Qeqertarsuaq in Wanderherbergen in 2- bis 4-Bettzimmern (im eigenen Schlafsack) • 3 Nächte auf der Disko Insel und Oqaatsut im Gruppen- schlafraum (im eigenen Schlafsack) • Halbpension ab Abendessen 2. Tag bis Frühstück 12. Tag • 1 Lunchpaket auf der Fahrt zum Eqi Gletscher • 1 Abendessen mit grönl. Spezialitäten • deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Ilulissat • 1 Dumont Reiseführer Grönland pro Zimmer/Buchung (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Taxitransfers in Kopenhagen (Flughafen – Hotel – Flugha- fen, gesamt ca.

40,– €) • Abendessen in Kopenhagen; Mittagessen; Getränke (außer Tee/Kaffee zum Frühstück und Abendessen); Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen • fakultative Ausflüge–Vorbuchung erforderlich 1. Tag: Anreise • Kopenhagen Flug ab gebuchtem Flughafen nach Kopenhagen. Hotelübernachtung. 2. Tag: Kopenhagen • Ilulissat Morgens Flug ab Ko- penhagen via Kangerlussuaq nach Ilulissat. Wir besich- tigen den pulsierenden Ort mit seinem traditionellen Fischereihafen und den zahlreichen kleinen Fischerboo- ten (2 Nächte in der Wanderherberge). 3. Tag: Ilulissat • Sermermiut Wir wandern entlang des Ilulissat Eisfjordes (ca.

4 Std.). Nach kurzer Zeit liegt uns der eisgefüllte Fjord zu Füßen und wir über- blicken die riesigen Eismassen des ca. 45 km langen und 6–8 km breiten Fjordes. Entlang einsamer Buch- ten mit angelandetem Eis und immer neuen Ausblicken auf die unvorstellbare Vielfalt der Eisberge ersteigen wir einen Höhenzug (ca. 230 m), mit grandiosem Aus- blick. Unterwegs besichtigen wir Sermermiut, eine ehemals bedeutende Inuit Siedlung der alten Saqqaq Kultur. Am Abend starten wir zu einer erlebnisreichen Bootsfahrt (ca. 2 Std.) in den Ilulissat Eisfjord (inkl.). Die gewaltigen Eistürme mit ihren phantasievollen Formen im sanften Licht der Mitternachtssonne zu erleben und die Kälteausstrahlung zu spüren, ist einmalig und wird unvergesslich bleiben!

4. Tag: Ilulissat • Disko Insel Wir gehen zum nahen Hafen und ein kleines Küstenschiff bringt uns auf die Disko Insel (ca. 2–3 Std.). Von weitem sind die schnee- und eisbedeckten Bergrücken der Disko Insel zu erken- nen. Diese riesige Insel in der Disko Bucht ist vulka- nischen Ursprungs, hier gedeiht eine üppige arktische Pflanzenwelt. Wir machen einen Rundgang durch die schön gelegene Siedlung mit ihren bunten Holzhäusern. Übernachtung in der Wanderherberge. 5.–6. Tag: Disko Insel Der Gletscher Lyngmarksbraen liegt auf ca. 710–955 m Höhe. Beim Aufstieg zum Glet- scher (ca. 3–4 Std.) haben wir eine herrliche Aussicht auf die Disko Bucht.

Auf dem Gletscher bietet sich eine kurze Fahrt auf einem grönländischen Hundeschlitten an – übrigens die einzige Möglichkeit zu dieser Jahres- zeit für eine Hundeschlittenfahrt (wetterbedingte Ände- rung möglich; nicht inklusive, Preis ca. 160,– € pro Per- son, Stand 10/2017). Übernachtung in einer einfachen Hütte auf dem Felsplateau am Rande des Gletschers. Am 6. Tag Wanderung zurück nach Qeqertarsuaq. Über- nachtung in der Wanderherberge.

7. Tag: Disko Insel • Ilulissat Wir wandern (ca. 3–4 Std.) am Strand entlang zu den Basaltfelsen und Wasserfällen. In diesem geschützten Hochtal findet eine für arktische Verhältnisse üppige Flora den nötigen Schutz vor Wind und Wetter. Auf unserer Wanderung sichten wir mit etwas Glück nahe der Küste auch Wale. Am späten Nachmittag Fahrt mit dem Linienschiff nach Ilulissat. Spaziergang zur Unterkunft (zwei Nächte). 8. Tag: Ilulissat Dieser Tag steht uns in Ilulissat zur freien Verfügung, ideal für eigene Erkundungen des Ortes oder einer erneuten Wanderung auf eigene Faust zum Eisfjord. Oder Sie buchen folgenden Bootsausflug (Vorausbuchung ist bis 6 Wochen vor Abreise möglich / Stand 10/2017): • Bootsausflug an riesigen Eisbergen vorbei südwärts zur typisch grönländischen Siedlung Ilimanaq (ab mind.

4 Pers., ca. 5 Std., 180,– € p. P. inkl. Mittag- essen bei einer Familie) Abends genießen wir dann gemeinsam in einem Restau- rant in Ilulissat unser Abendessen mit grönländischen Spezialitäten (inkl.).

9. Tag: Ilulissat • Eqi • Oqaatsut Am Morgen Spazier- gang zum Hafen. Unsere Bootsfahrt geht durch die Eis- berge der Disko Bucht nach Norden zum Eqi Gletscher. Die Gletscherfront erstreckt sich über ca. 3 km und hat eine maximale Gesamthöhe von fast 200 Metern. Mit dem Boot fahren wir möglichst nah, aber in sicherem Abstand, an die Gletscherabbruchkante heran. Mit et- was Glück erleben wir das Kalben des Gletschers ins Meer. Das Donnern und der Anblick der Eisberge, die sich im Wasser wälzen, ist ein atemberaubendes Er- lebnis (inkl. Lunchpaket). Anschließend bringt uns das Boot nach Oqaatsut (dän.

Rodebay), eine kleine Inuit Siedlung im Norden von Ilulissat, die noch von ca. 40 Grönländern bewohnt wird. Wir erreichen Oqaatsut spät nachmittags und beziehen unser Quartier (2 Nächte). 10. Tag: Oqaatsut Wir machen einen Rundgang durch das Inuit Dorf, in dem vorwiegend Jäger und Fischer le- ben, deren Häuser von Trockenfischgestängen, Geweihen und Schlittenhunden umgeben sind. Wir unternehmen eine Wanderung in der unmittelbaren Umgebung oder im hügeligen Hinterland mit Blick auf die Disko Bucht und die unzähligen kleinen und großen Eisberge. 11. Tag: Oqaatsut • Ilulissat Unsere heutige Wande- rung (Gepäcktransport mit Boot) folgt der alten Hunde- schlittenroute und entlang der Hügelkette mit schönem Blick auf die Brede Bucht.

Nach ca. 6–7 Stunden und ohne große Höhenunterschiede erreichen wir Ilulissat. (1 Nacht in der Wanderherberge).

12. Tag: Ilulissat • Kopenhagen Morgens Transfer zum Flughafen Ilulissat. Flug via Kangerlussuaq mit Ankunft in Kopenhagen am Abend. Hotelübernachtung. 13. Tag: Rückreise Weiterflug zum Ausgangsort. Zur Wiege der Eisberge TERMINE & PREISE 2018 Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7). Preise 2018 pro Person und Flug ab Berlin 4.270,– € München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg 4.420,– € Stuttgart 4.490,– € Wien, Zürich 4.520,– € EZ-Zuschlag (nur 5 Nächte in Ilulissat) 255,– € EZ-Zuschlag (nur 2 Nächte in Kopenhagen) 120,– € Termine 2018 12.07.–24.07.

02.08.–14.08. KURZINFORMATIONEN • traumhafte Wanderreise in der nördlichen Disko Bucht • Ilulissat Eisfjord, Disko Insel, Eqip Sermia Gletscher und Oqaatsut • Wanderungen mit Tagesrucksack • teils sehr einfache Unterkünfte (Hütten und Wanderherbergen) • eigener Schlafsack muss mitgebracht werden • mind. 7, max. 12 Personen (siehe Seite 74–75, Punkt 10) Tageswanderungen mit ca. 4–8 Std. in weglosem Gelände nur mit Tagesrucksack. Ausdauer und Trittsicherheit sind Voraussetzung, die Höhenunterschiede während der Wanderungen liegen bei max. ca. 900 m. Die Schlafsackunterkünfte in Ilulissat und Qeqertarsuaq sind einfache Wanderherbergen mit 2- bis 4-Bettzimmern mit gemeinschaftlichen Duschen (Gruppenschlafräume in Oqaatsut und auf dem Gletscher der Disko Insel).

Alle Unterkünfte sowie die Hütte haben einfachsten, landestypischen Standard mit Waschgelegenheiten und Trockentoiletten, trotzdem ist ein gewisser Komfortverzicht gegeben. Einzelzimmer sind auf dieser Reise nur in Ilulissat verfügbar. Die Gruppe kocht gemeinsam in den Unterkünften. Teamgeist und Mithilfe bei den täglich anfallenden Tätigkeiten in den Unterkünften sollte selbstverständlich sein. Sie benötigen für diese Tour eine gute und solide Wanderausrüstung. Generell ist eine Reise in Grönland sehr stark vom Wetter beeinflusst und daher der Reiseablauf auch Änderungen unterworfen.

Disko Insel Aasiaat Qeqertarsuaq Ilulissat Ilulissat Ilimanaq Ilimanaq Rodebay (Oqaatsut) Rodebay (Oqaatsut) Eqi Eqi Ataa Ataa am Ilulissat Eisfjord (c) Julia Ridlington

LEISTUNGEN 66 | Grönland – Individuell „Ich möchte mich an dieser Stelle für die gute Organisation meiner Grönlandreise bedanken. Alle Terminangaben konnten zu 100% einge- halten werden – keine Stürme, kein Unwetter. Schein- bar hatte ich mit dem Wetter im August Glück – ein Bootskapitän sagte mir, es sei in den Monaten Juni/Juli am stabilsten (zumindest in Grönlands Südwesten).“ Wilhelm M., 02.08.–16.08.2015 • Flug mit SAS ab gebuchtem Flughafen nach Kopenhagen und zurück (u.

U. kein Direktflug, Economy, keine Mahlzeiten oder Getränke inkl.) und mit Air Greenland Kopenha- gen–Narsarsuaq, Narsarsuaq–Nuuk, Nuuk–Ilulissat, Ilulissat–Kangerlussuaq–Kopenhagen • Flughafensteuern • Bootstransfer Narsarsuaq–Narsaq sowie Boots- oder Helikoptertransfer Narsaq–Narsarsuaq • sämtliche Transfers in Grönland • 2 Hotelübernachtungen in Kopenhagen (Zentrum oder Flughafennähe), Zimmer mit Dusche/WC • 8 Hotelübernachtungen in Grönland lt. Programm in Zim- mern mit Dusche/WC • 10 x Frühstück(-sbuffet) • 3 x Abendessen (am 2., 5. und 9. Tag) • Stadtrundgang Narsaq, Stadtbesichtigung in Nuuk inkl.

Besuch des Nationalmuseums und Stadtrundgang in Ilulissat (englischsprachig) • englischsprachige Gästebetreuung in den jeweiligen Orten (keine Reiseleitung) (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Transfers in Kopenhagen (S-Bahn, ca. € 5,– pro Pers./ Strecke) • Mahlzeiten und Getränke außer Frühstück und 3 x Abend- essen • fakultative Ausflüge 1. Tag (Mo.): Anreise Individuelle Anreise ab gebuchtem Flughafen nach Kopenhagen. Übernachtung in Kopen- hagen.

2. Tag (Di.): Kopenhagen • Narsarsuaq • Narsaq Flug ab Kopenhagen nach Narsarsuaq. Empfang durch die örtliche Gästebetreuung und Transfer zum kleinen Ha- fen. Fahrt mit dem Boot nach Narsaq. Gleich zu Beginn der Reise „tauchen” Sie in die grandiosen Naturpanora- men Grönlands ein! Transfer zum Hotel in Narsaq mit anschließendem Info-Treffen, bei dem Sie alles über die nächsten Tage und fakultative Aktivitäten erfahren. Im Anschluss spazieren Sie mit dem ihm/ihr durch den Ort. 3. & 4. Tag (Mi. & Do.): Narsaq Zwei Tage zur freien Verfügung. Wählen Sie aus den fakultativen Ausflügen: • Leichte Wanderung auf der Dyrnaes Halbinsel zu Ruinen aus alten Zeiten (ca.

3 Std., € 60,– p. P.) • Bootsfahrt zum Inlandeis: Über den Bredefjord geht es in das Fjordsystem nordwestlich von Narsaq bis zum „Zwillingsgletscher”, dessen Eismassen sich von der mächtigen Inlandeiskappe herab schieben (ca. 4 Std., € 215,– p. P.).

• Wanderung–Dyrnaes Halbinsel und Kvanefjeld: Wanderung zur Region rund um den Berg Kvanfjeld. Hier findet man seltenes und schönes Gestein. Die arktische alpine Landschaft ist atemberaubend schön und es bieten sich weite Rundblicke (5–6 Std., € 110,– p. P.). 5. Tag (Fr.): Narsaq • Narsarsuaq • Nuuk Mit dem Boot oder Helikopter Transfer nach Narsarsuaq und Flug nach Nuuk in die Hauptstadt Grönlands. Transfer zum Hotel. Die Stadt ist die älteste Stadt Grönlands, ge- gründet 1728 durch den Missionar Hans Egede. Heute leben ca. 13.500 Einwohner in der Stadt, Nuuk ist damit die größte Stadt Grönlands.

Bei einer Stadtbesichtigung lernen Sie die Hauptstadt Grönlands kennen. Höchst in- teressant ist der Besuch des Nationalmuseums, in dem die berühmten Mumien von Uummannaq zu sehen sind. 6. Tag (Sa.): Nuuk • Ilulissat Transfer zum Flughafen und Flug nach Ilulissat, in der wunderschönen Disko Bucht gelegen. Transfer zum Hotel Arctic (4 Nächte) mit anschließendem Info-Treffen und einem geführten Stadtrundgang. Welcome-Dinner im Hotel.

7.–9. Tag (So.–Di.): Ilulissat Sie können an diesen drei Tagen auf eigene Faust Wanderungen unterneh- men oder Sie wählen zwischen folgenden fakultativen Aktivitäten: • Sermermiut: Am berühmten Eisfjord mit Blick auf die unzähligen Eisberge Wanderung an der Küste zur alten Siedlung Sermermiut. Das Tal ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes (ca. 3 Std., € 55,–). • Walbeobachtungsfahrt inkl. Lunch-Paket (ca. 5 Std., € 190,–) • Bootsfahrt zur Siedlung Oqaatsut: Oqaatsut war durch die Jahrhunderte die Heimat von holländischen Walfängern. Oqaatsut liegt ca. 15 km nördlich male- risch an der Küste (6 Std., € 195,– inkl.

Mittagessen). • Abendliche Bootsfahrt zu den Eisriesen im Eis- fjord: Die Mitternachtssonne ist bis ca. 24. Juli über dem Horizont zu sehen, ein besonderes Erlebnis! Spä- ter taucht die untergehende Sonne die Eisriesen in gelb, orange und rot (ca. 2,5 Std., € 108,– p. P.) • Tagesausflug zum Gletscher Eqi: Ungefähr 80 km nördlich von Ilulissat schiebt sich der Eqi Gletscher in das Meer. Wir kreuzen ca. 1 Std. vor der Abbruchkante, mit Glück sehen Sie den Gletscher kalben! Rückfahrt nach Ilulissat (ca. 6–11 Std., € 340,– bis 395,– p. P. inkl. leichtem Mittagessen an Bord).

10. Tag (Mi.): Ilulissat • Kangerlussuaq • Kopenhagen Transfer zum Flughafen. Nach diesen abwechslungs- reichen und beeindruckenden Tagen in Grönland heißt es Abschied nehmen. Rückflug via Kangerlussuaq nach Kopenhagen. Übernachtung im Hotel in Kopenhagen. 11. Tag (Do.): Rückreise Rückflug zum Heimatflughafen. Große Grönlandreise Diese Reise ist auch mit An-/Abreise über Island möglich. Details/Termine/Preise unter www.set-geo-aktiv.de/groenland/individuell Eine Reise in Grönland ist generell vom Wet- ter sehr stark beeinflusst. Der Reiseverlauf kann daher auch kurzfristigen Verände- rungen unterworfen sein.

KURZINFORMATIONEN • traumhafte Kombination von Süd-/West- & Nordgrönland • alle Übernachtungen in Hotels, Zimmer mit Dusche/WC • keine klassische Gruppenreise, d.h. Sie sind ohne Reiseleiter unterwegs • ideal für Reisende, die den Service eines Rahmenprogramms schätzen, aber trotzdem ihrer Reise eine individuelle Note geben möchten • viel Zeit für individuelle Aktivitäten • fakultative Ausflüge englischsprachig • keine Mindestteilnehmerzahl TERMINE & PREISE 2018 Termine 2018 jeweils Montag im Zeitraum 11.06.–20.08. (einschließlich) Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Preise 2018 pro Person und Flug ab im DZ im EZ Berlin 5.495,– € 6.495,– € München, Düsseldorf, Frankfurt 5.595,– € 6.595,– € Hamburg 5.645,– € 6.645,– € Stuttgart, Zürich 5.820,– € 6.820,– € Abendessen-Zuschlag (für alle Abende in Grönland) 395,– € 395,– € DZ = Doppel-/Zweibettzimmer / EZ = Einzelzimmer ISLAND GRÖNLAND Grönland Nuuk Maniitsoq Narsarsuaq Ittoqqortoormiit Upernavik Ilulissat Sisimiut Kangaatsiaq Kangerlussuaq Uummannaq Kulusuk Reykjavik Narsaq farbenfrohes Nuuk Ilulissat

LEISTUNGEN Grönland – Schiffsreise | 67 • Flug ab gebuchtem Flughafen nach Island, Flug mit Air Iceland Connect Reykjavík – Constable Point und Constable Point – Reykjavík, inkl. Flughafensteuern und inkl. 1 Gepäck- stück mit max. 15 kg und 1 Handgepäckstück mit max. 5 kg • FlyBus-Transfers am 1. und 10. Tag • Taxi-Transfers in Reykjavík am 2. und 9. Tag • 2 Nächte in Island im Hotel in Reykjavík, Doppel-/Zweibett- zimmer Dusche/WC inkl. Frühstück (bei frühem Rückflug am 10. Tag evtl. kein Frühstück möglich) • 7 Nächte auf dem Segel-/Motorschiff Hildur in Kajütbetten (keine Kabinen; max. 10 Personen) bzw.

Segel-/Motorschiff Opal (Kajütbetten und 2-Bett-Kabinen; max. 12 Personen) bzw. Segel-/Motorschiff Donna Wood (2-/3-Bett-Kabinen; max. 12 Personen), Dusche und Toilette/n an Bord (gemein- schaftliche Nutzung) • Schiffsreise vom 2. Tag bis 9. Tag morgens inkl. Landgänge und Zodiacfahrten wie beschrieben • Vollverpflegung in Grönland (vom Abendessen am 2. Tag bis Frühstück am 9. Tag) inkl. Softdrinks/Wasser/Kaffee/Tee • Wanderungen und Aktivitäten in Grönland gem. Reiseverlauf • englischsprachige Reiseleitung in Grönland an Bord vom 2. Tag bis 9. Tag morgens; Betreuung/Service durch die eng- lischsprachige Crew an Bord der Hildur, Opal oder Donna Wood Opal 1.

Tag (Di.): Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík, Island. FlyBus-Transfer zur Unterkunft in Rey- kjavík (1 Nacht).

2. Tag (Mi.): Island • Ostgrönland Am Morgen Flug mit Air Iceland Connect von Reykjavík nach Constable Point in Ostgrönland. Empfang durch Ihre Reiseleitung, Transfer zum Segel-/Motorschiff Hildur, Opal oder Don- na Wood (je nach gewähltem Reisetermin). Das Aben- teuer beginnt! Ittoqqortoormiit ist die nördlichste Sied- lung Ostgrönlands. Heute leben ca. 450 Grönländer hier. Die malerischen kleinen Häuser liegen verstreut auf den vom Gletschereis rund geschliffenen Felsen, mit tollen Ausblick auf das Kap Brewster und die Volquart Boons Küste im Süden. Wir gehen an Land und verbrin- gen den Abend mit Einheimischen.

3. Tag (Do.): Hekla Havn Der Scoresby Sund gilt als der längste Fjord der Welt, der sich bis zu 350 km in das Lan- desinnere erstreckt. Nur wenige Grönländer leben hier. Die Abgeschiedenheit bietet für viele arktische Tiere einen idealen Lebensraum. Wir beginnen unsere Fahrt westwärts hinein in den Fjord mit seinem mächtigen, alpinen Panorama, vorbei an den ersten majestätischen Eisbergen, die aus dem Fjord zum Meer driften. Wir ge- hen bei Hekla Havn vor Anker, einer ehemaligen Inuit- siedlung. Wir machen ca. 1–2 Std. eine leichte Wande- rung/Spaziergang durch die Tundra.

4. Tag (Fr.): Harefjord Es geht Richtung Westen durch den engen Føhnfjord.

Links haben wir Blick auf die Ba- saltberge von Gåseland und rechts von uns türmen sich die bis zu 2.000 m hohen Granitberge auf Milneland. Wir fahren nordwärts in den Rodefjord hinein, der sei- nem Namen alle Ehre macht: Die Berge an der Südseite des Fjordes sind rötlich gefärbt. Im Fjord befinden sich oft Eisberge, die von den umliegenden Gletschern ab- brechen. Am späten Nachmittag ankern wir in Harefjord (2 Nächte).

5. Tag (Sa.): Harefjord Den ganzen Tag verbringen wir im Harefjord und halten nach Moschusochsen, Schnee- hasen, Schneehühner und Gänsen Ausschau. Wer will, kann an einer Wanderung (6–7 Std.) auf den Bergrü- cken zwischen Harefjord und Rypefjord und wir werden mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Renland und die Inlandeiskappe belohnt. Vom Inlandeis fließen unzählige Gletscherzungen hinab zum Meer. Wenn Sie sich bis jetzt nicht als Pionier gefühlt haben, wird es spä- testens bei diesem Anblick der Weite und Unberührtheit der Fall sein! Wer keine so lange Tour machen möchte, kann an der Küste spazieren und/oder von Bord die Aus- sicht genießen.

Am Abend Barbecue am Strand. 6. Tag (So.): Øfjord • Bjørneøe Der heutige Tag ist sicherlich der spektakulärste Tag der Reise, da er uns durch den wunderschönen Øfjord führt. Hier türmen sich gigantische Gipfel und Granitwände bis zu 200 m senkrecht aus dem Meer auf. Genießen Sie die Berg- landschaft, die von unvorstellbaren Naturgewalten geformt wurde! Am späten Nachmittag Ankunft in Bjørneøe. Wir gehen bei Jyttes Havn vor Anker. 7. Tag (Mo.): Bjørneøe Jyttes Havn ist vermutlich der schönste Liegeplatz Grönlands. Sie haben heute die Qual der Wahl zwischen zwei wunderschönen Wande- rungen auf der „Bäreninsel“.

Es ist natürlich kein Muss, aber Hand aufs Herz – wann werden Sie wieder in solch einzigartiger Landschaft unterwegs sein? Wie wäre es im Anschluss mit einem Bad im Meer bei ca. 13 °C? Die Crew sucht Herausforderer! Den Abend lassen wir mit einem Lagerfeuer am Strand ausklingen. 8. Tag (Di.): Sydkap • Ittoqqortoormiit Wir queren den großen Scoresby Sund. Genießen Sie auf dem Weg zu- rück nach Constable Point die teilweise enorm großen Eisberge und lassen Sie diese einzigartige Reise Revue passieren!

9. Tag (Mi.): Ostgrönland • Island Abschied von Ost- grönland. Rückflug nach Reykjavík (1 Nacht). 10. Tag (Do.): Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen Keflavík und Rückflug. Abenteuer Ostgrönland Route von Wetter- und Eisbedingungen abhängig. Bildergalerie zur Reise unter www.set-geo-aktiv.de Kurzinformationen • Unterbringung in Kajütbetten und/oder 2-Bett-Kabinen (nur bei Opal und Donna Wood), Dusche und Toilette an Bord (gemeinschaftliche Nutzung) • trotz gewissem Verzicht auf Komfort und Privatsphäre eine tolle Reise in Regionen, in die nicht viele Menschen reisen • sehr gute Verpflegung und Betreuung an Bord von einer begeisterten Crew • Anlandungen am Strand mit Zodiacs (robusten Schlauchbooten) • Chance auf Sichtung von Robben, Walen, Moschusochsen und vielleicht sogar eines Eisbären • Urlaub und Erholung pur: um Sie herum nur Natur, keine Zivilisation, kein Mobilfunk- oder Internetempfang • garantierte Abfahrten, max.

10–12 Personen „Alle Tage, sowohl auf Island als auch in Grönland, hatten wir traumhaft schönes Wetter – sonnig und warm (selbst in Grönland bis zu 18°C). So konnten wir viel unternehmen und die Landschaft genießen. Das Beste aber war, dass wir im Scoresbysund genug Zeit hatten, um Segel zu setzen. Die „Opal“ ist ein großartiges Segelschiff. Welch eine Freude, dies erleben zu können. Grönland ist faszinierend.“ Heike und Dietmar H., 20.07.–01.08.2013 TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person und Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Di.), ab München (Di.), ab Hamburg (Di.), ab ZürichŒ (Di.), ab GenfŒ (Di.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flugverbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. pro Person 6.495,– € Einzelzimmer-Zuschlag (nur 2 Nächte in Island; für Einzelreisende obligatorisch) 200,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: 100,– € pro Person. Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Termine 2018 31.07.–09.08.* 21.08.–30.08. 11.09.–20.09.** * nur Donna Wood ** nur Hildur Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € MILNELAND SCORESBY LAND RENLAND GASELAND Rodefjord Öfjord Fohnfjord Ittoqqortoormiit Nerlerit Inaat Ittoqqortoormiit Nerlerit Inaat Opal im Scoresby Sund

LEISTUNGEN 68 | Grönland – Individuell • Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück, Air Iceland Connect-Flug Reykjavík–Kulusuk und zurück, Bootstransfers Kulusuk–Tasiilaq und zurück (alternativ Air Greenland Helikopterflüge), inkl. Flughafensteuern • alle Transfers in Island & Grönland • 2 Übernachtungen in Island im Gästehaus und 5 Übernachtungen in Ostgrönland im Gästehaus „Rotes Haus“ oder im benachbarten privaten Gästehaus • 2 x Frühstück in Island (bei frühem Rückflug evtl. kein Früh- stück möglich), Halbpension in Ostgrönland (ab Abendessen 2. Tag bis Frühstück 7. Tag) • Bootsausflug 6–8 Std.

inkl. Lunch-Paket • deutschsprachige örtliche Betreuung in Tasiilaq • 1 Reiseführer Grönland pro Zimmer (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Nicht enthalten • Mittag- und Abendessen in Island sowie Mittagessen in Grönland; Getränke • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen • fakultative Ausflüge • bei Buchung Baustein ab/bis Reykjavík: Flug nach Island, Transfers und 2 Übernachtungen in Reykjavík 1. Tag: Anreise • Island Individuelle Fluganreise ab ge- buchtem Flughafen nach Keflavík/Island, Transfer zur Unterkunft. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel durch Reykjavík.

2. Tag: Island • Ostgrönland Transfer zum Flughafen in Reykjavík. Flug in ca. 2 Std. nach Kulusuk. Im Anschluss je nach Wetter/Verfügbarkeit Transfer mit dem Boot (1–2 Std. Fahrzeit) oder mit dem Helikopter über den Kulusuk Fjord, Ammassalik Fjord und das offene Meer nach Tassiilaq/Ammassalik. Schon jetzt erleben Sie das wahre Grönland–klare Luft, Eisberge in allen erdenk- lichen Formen und Farben, von weiß, silber bis türkis- grün und blau. Nach Ankunft in Ammassalik Transfer zur Unterkunft. Sie erhalten erste Informationen über Land und Leute, Kultur und Wirtschaft dieser Region und den Möglichkeiten, diese Region in den kommenden Tagen kennenzulernen.

Übernachtung für 5 Nächte im „Roten Haus“. Das gut geführte Gästehaus hat 9 einfache 1- bis 3-Bettzimmer (3-Bettzimmer mit Etagen-Bett), Du- sche/WC auf der Etage. In einem separaten Gebäude (ca. 120 m entfernt) stehen auch ein paar Zimmer mit Dusche/WC zur Verfügung (Frühstück/Restaurant im Haupthaus).

3. Tag: Tasiilaq/Ammassalik Der Ort Tasiilaq oder auch Ammassalik hat ca. 1.500 Einwohner und ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum an der Ostküste. Wir empfehlen heute einen Rundgang durch den Ort, in Ihrem Gästehaus erhalten Sie auf Wunsch Informatio- nen und Tipps dafür. Spazieren Sie zum kleinen Fische- reihafen und nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch im Museum (ca. € 4,–). Ein schönes Erlebnis ist auch der Besuch des rekonstruierten Erdhauses, eines traditio- nellen Wohnhauses der Inuit, gebaut aus Erde, Moos und Steinen. Sehr interessant sind auch die örtlichen Werk- stätten, in denen Grönländer nach alten Traditionen aus Horn und Knochen Figuren und Tupilaks schnitzen und Felle verarbeiten.

Der Nachmittag steht zur freien Ver- fügung. Sie können eine Wanderung über Blumenwie- sen, vorbei an klaren Seen und Wasserfällen, oder eine kurze Wanderung über sanfte Hügel zum Aussichts- punkt auf den Polarstrom unternehmen, dessen Packeis vom Nordpol aus entlang der Ostküste südwärts treibt. 4. Tag: Bootsausflug durch Eisberge Sie unternehmen einen Bootsausflug durch die Eisschollen des Polar- stromes. Das Boot verlässt den geschützten Fjord und gleitet sicher zwischen den Eisbergen hindurch. Die Fahrt könnte in den Johan Petersen Fjord zu den gigan- tischen Eisbrüchen führen, die sich von der Inlandeis- kappe herunterschieben.

Je nach Wetterbedingungen kann aber auch ein anderes Ziel gewählt werden. In den Gewässern halten sich im Sommer (Juli, August) gerne Wale auf (Dauer ca. 6–8 Std.).

5.–6. Tag: Tasiilaq/Ammassalik • Tage zur freien Verfügung Für diese Tage in Ammassalik haben wir kein festes Ausflugsprogramm vorgesehen, Sie können je nach Wetter, Lust und Laune sich verschiedenen Aus- flügen vor Ort anschließen und diese im „Roten Haus” buchen (Mindestteilnehmer vor Ort 4 Personen): • BootsfahrtentlangderKüstenachIkateq,einerkleinen Siedlung am Sermilik Eisfjord. Außerdem besuchen Sie verlassene Erdhäuser von Pupik, Akernernak oder Ukeriavajik (Dauer ca. 6–8 Std., Preis € 115,– p. P.). • Bootsfahrt zur Gletscherfront des Knud Rasmus- sen oder Karale Gletschers. Hier erleben Sie mit etwas Glück die Geburt eines Eisberges (Dauer ca.

8–10 Std., Preis € 172,– p. P.). • Bootsfahrt um die ganze Insel Ammassalik. Sie besu- chen das Dorf Ikateq und die Erdhäuser von Pupik und Akernernak. Durch den Sermilik Eisfjord weiter zum Jägerdorf Tiniteqilaq, mit etwa 120 Einwohnern eine der größeren Siedlungen außerhalb Tasiilaqs. (Dauer ca. 8 Std., Preis € 172,– p. P.).

• Fahrt in den faszinierenden Johann Petersen Fjord. Fünf bis sechs Eisströme speisen mit unzähligen klei- nen und großen, prächtig gefärbten Eisbergen den Fjord. (Dauer ca. 6–8 Std., Preis € 172,– p. P.). • Bootsfahrt entlang der Küste südwärts durch den Ser- milik Fjord nach Nagtiviit. Dies ist der Ausgangsort für zahlreiche Expeditionsteams zur Überquerung des Inlandeises (Dauer ca. 6–8 Std., Preis € 172,– p. P.). 7. Tag: Ostgrönland • Island Transfer zum Heliport, Flug nach Kulusuk. Rückflug von Kulusuk nach Reykja- vík. Transfer zur Unterkunft.

8. Tag: Rückreise Transfer zum Flughafen Keflavík und Rückflug (oder individuelle Verlängerung).

Ostgrönland Individuell Kurzinformationen • individueller Aufenthalt • Verlängerung in Ammassalik oder Island möglich • Begegnungen mit Jägern im „Roten Haus” • keine Mindestteilnehmerzahl • Bootsexkursion zu den Eisbergen im Polarmeer • das Ein- und Aussteigen bei den Booten erfordert Beweglichkeit Baustein ab/bis Reykjavík (nur 6 Tage/5 Nächte) Verlängerung in Tasiilaq (inkl. Halbpension) Etagen- Dusche/WC Dusche/WC Etagen- Dusche/WC Dusche/WC im DZ pro Person 2.350,– € 2.615,– € im DZ pro Person/Tag 115,– € 150,– € im EZ 2.540,– € 2.800,– € im EZ pro Tag 140,– € 190,– € Die Wetterlage in der Arktis kann sich schnell ändern.

Änderungen und Verspätungen gehören deshalb zum grönländischen Alltag. TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person, Flug mit • Icelandair (Linienflüge auf Tarifbasis L-Klasse) ab Frankfurt, ab München, ab Hamburg, ab Berlin Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38). Preise ab anderen Abflugsorten oder Fluggesellschaften auf Anfrage.

Etagen- Dusche/WC Dusche/WC im Doppel-/Zweibettzimmer (DZ) 2.950,– € 3.275,– € im Einzelzimmer (EZ) 3.245,– € 3.510,– € Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Termine 2018 13.06.–20.06. 19.06.–26.06. 26.06.–03.07. 03.07.–10.07. 10.07.–17.07. 17.07.–24.07. 24.07.–31.07. 31.07.–07.08. 07.08.–14.08. 14.08.–21.08. 21.08.–28.08. Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Kulusuk Kuumiit Kuumiit Ammassalik Ikateq Tiniteqilaaq Tiniteqilaaq Island Apusijaajik Gletscher Maritimes Stilleben in Ostgrönland (c) ilovegreenland

LEISTUNGEN Grönland – Individuell | 69 • Flug ab gebuchtem Flughafen nach Keflavík und zurück, Air Iceland Connect (Flug auf Tarifbasis Q-Klasse) Keflavík – Narsarsuaq und zurück, inkl. Flughafensteuern • Transfers in Island, Flughafentransfers und Gepäcktransport in Grönland • 3 Nächte in Reykjavík im Hotel Cabin, Standard-Zimmer Dusche/WC (ca. 10 m²) • 7 Nächte in Grönland, teils einfache Zimmer Etagen-Dusche/WC • 10 x Frühstück (bei frühem Rückflug evtl. kein Frühstück mögl.) • Bootstransfers in Grönland: Narsarsuaq – Narsaq, Narsaq – Qaqortoq, Qaqortoq – Itilleq (Igaliko), Itilleq (Igaliko) – Qassiarsuk – Narsarsuaq • englischsprachig geführte Bootsfahrt in den Qooroq Eisfjord (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1.

Tag: Anreise Flug ab gebuchtem Flughafen nach Ke- flavík, Island. Übernachtung je nach Flugzeiten entwe- der in Keflavík oder in Reykjavík (inkl. Transfers). 2. Tag: Island • Südgrönland Transfer zum Flughafen in Keflavík und Flug mit Air Iceland Connect nach Nar- sarsuaq. Informationstreffen (englischsprachig). Boots- fahrt nach Narsaq (ca. 1 Std.); 2 Nächte dort. 3. Tag: Narsaq Für grönländische Verhältnisse ist Nar- saq mit ca. 1.700 Einwohnern eine mittelgroße Stadt. Sie haben Ausblick auf die schimmernde Inlandeiskappe und einige Eisberge, die von den umliegenden Glet- schern abbrechen und im tiefblauen Fjord vor Ihren Augen nach Süden treiben! Erkunden Sie den Ort auf eigene Faust.

Wenn Sie nicht selbst rund um Narsaq wandern gehen möchten, können Sie folgende fakulta- tive Ausflüge buchen (Vorbuchung empfohlen): • Bootstour zum Zwillingsgletscher: Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, vor der mächtigen Abbruch- kante des Gletschers zu stehen (mind. 2 Personen, Dauer ca. 4 Std., wetter-/eisabhängig, ca. 135,– € p. P.). • Bootsfahrt durch die Eisberge am Abend (mind. 2 Personen, Dauer ca. 2 Std., ca. 90,– € p. P.) 4. Tag: Narsaq • Qaqortoq Am Vormittag ca. 1-stün- diger Bootstransfer durch die wunderschöne Fjordland- schaft in den Hauptort Südgrönlands, nach Qaqortoq.

Rest des Tages für einen Bummel durch die kleine Stadt zur freien Verfügung (2 Nächte). 5. Tag: Qaqortoq Qaqortoq ist die größte Stadt in Süd- grönland und zählt ca. 3.300 Einwohner. Hier findet man u. a. Grönlands ältesten Brunnen am Stadtplatz in der Nähe des Hafens, ein idealer Platz, um das Leben in Qaqortoq zu beobachten. Vielleicht sehen Sie die Fi- scher, wie sie den Fang des Tages anlanden. Sie können den Tag in und um Qaqortoq verbringen oder diesen Ausflug vorab mit der Reise buchen (nicht inkl.): • Heiße Quellen von Uunartoq Hätten Sie vermutet, dass es in Grönland heiße Quellen gibt? In der Regi- on Uunartoq können Sie in geothermischem Wasser baden und dabei Eisberge sehen.

Ein wahrlich einzig- artiges Erlebnis! (Dauer ca. 4–5 Std., wetter-/eisab- hängig, mind. 4 Pers., Preis ca. 190,– € p. P.) • Hvalsey Bootsfahrt zu den gut erhaltenen Ruinen von Hvalsey, einem Kirchenbau der Nordmänner aus dem 14. Jh. Die Ruinen liegen malerisch im Hvalsey Fjord umgeben von grünen Wiesen. (Dauer ca. 2,5 Std., wet- terabhängig, mind. 2 Pers., Preis ca. 90,– € p. P.) 6. Tag: Qaqortoq • Igaliko Mit dem Boot geht es zum Hafen Itilleq. Als Hafengebäude dient eine kleine Holz- hütte. Von hier wandern Sie auf eigene Faust auf dem „Königsweg“ in die Siedlung Igaliko (ca. 4 km; Gepäck- transport).

Die kleine Ortschaft zählt zu den schönsten in Grönland. Genießen Sie die Ausblicke auf die farben- frohen Häuser, die grünen Hügel und den tiefblauen Fjord, in dem auch Eisberge vorbeidriften können! In Igaliko gibt es eine Schule, eine Kirche, ein Geschäft und ein Café. Auf der anderen Seite des Fjords erhebt sich der mächtige Gipfel Illerfissalik. 7. Tag: Igaliko Das Gebiet rund um Igaliko ist ideal für Wanderungen. Eine äußerst empfehlenswerte Tour (mittel) führt zu einem kleinen Plateau. Bei der Mittagspause auf dem Plateau genießen Sie die Aus- sicht auf den Gletscher und die Eisberge, die im Fjord schwimmen.

Der Fjord wird mit Eis aus dem Qooroq Gletscher versorgt, einer Gletscherzunge mit Ur- sprung am Inlandeis. Der Qooroq Gletscher produ- ziert in 24 Stunden nicht weniger als 200.000 Ton- nen Eis! Das Plateau am Fuße des Berges Illerfissalik (1752 m) wurde schon zur Zeit der nordischen Besied- lung als Aussichtspunkt genutzt. Hier haben Sie gute Möglichkeiten, grönländischen Mondstein (Labradorit) oder andere besondere Steine zu finden.

8. Tag: Itilleq • Qassiarsuk • Narsarsuaq Boots- transfer nach Qassiarsuk, dem Wohnort des Wikingers „Erik des Roten“, der um 982 n. Chr. die Region mit einigen seiner Landsleuten besiedelt hat. Heute leben dort ca. 40 Schaffarmer. Erkunden Sie auf eigene Faust die Siedlung und besichtigen Sie die Ruinen des Lang- hauses Brattahlid. Im Sommer 2000 wurden Wohnhaus und Kirche rekonstruiert und jetzt ist es möglich, die Gebäude so zu besichtigen, wie sie wohl damals ausge- sehen haben mögen (Eintritt nicht inkl., ca. 10,– € p. P.). Am späten Nachmittag Bootstransfer nach Narsarsuaq (1 Nacht).

9.

Tag: Südgrönland • Island Zum Abschluss Ihres Südgrönland-Aufenthaltes erleben Sie die Eisberge im Qooroq Eisfjord, die in allen Größen und Formen in un- terschiedlichen Farben schillern und die Fjordlandschaft noch unwirklicher erscheinen lassen. Man kann sich da- ran kaum satt sehen! In der Nähe des Gletschers schal- ten wir für einen Moment die Motoren aus und genießen die Stille und die Geräusche der Natur! Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Island. FlyBus-Transfer nach Reykjavík (2 Nächte).

10. Tag: Reykjavík Tag zur freien Verfügung. Verbrin- gen Sie den Tag auf eigene Faust mit der Erkundung von Reykjavík oder Sie buchen einen Ausflug aus dem umfangreichen Angebot von Seite 40–42. 11. Tag: Reykjavík • Rückreise FlyBus-Transfer zum Flughafen Keflavík und Rückflug (oder individuelle Ver- längerung in Island). Südgrönland Individuell „Anreise, Bootsfahrten, Quartiere, Rückreise waren perfekt organisiert, auch vor Ort. Bei herrlichem Wetter atemberaubende Boots- transfers, vorbei an Eisbergen in allen blauen Schattie- rungen hin zu uralten Wikinger- und Eskimosiedlungen. Wanderungen durch eine grüne, blühende Landschaft bei hochsommerlichen Temperaturen.

Wir haben die Grönländer als zurückhaltende und sehr freundliche Menschen erlebt. Eine unvergessliche Reise.“ Catharina und Rolf, 04.08.–14.08.2014 Die Wetterlage in der Arktis kann sich schnell ändern. Änderungen und Verspätungen gehören deshalb zum grönländischen Alltag. * einschließlich (letzter möglicher Abflug) TERMINE & PREISE 2018 Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) Termine 2018 wöchentlich im Zeitraum 15.06.–20.08.* Preise 2018 pro Person und Flug mit • Icelandair (L-Klasse) ab Frankfurt (Mo., Fr.), ab München (Mo., Fr.), ab Hamburg (Mo., Fr.), ab ZürichŒ (Mo., Fr.), ab GenfŒ (Mo.) Bitte beachten Sie hierzu die Saisonzeiten der einzelnen Flug- verbindungen (siehe Seite 38).

Weitere Flugverbindungen wie z. B. mit WOWair oder Germania auf Anfrage. im Doppel-/Zweibettzimmer (DZ) 2.950,– € im Einzelzimmer (EZ) 3.580,– € Baustein ab/bis Keflavík Airport (8 Tage/7 Nächte, Di.–Di. / Fr.–Fr.) im Doppel-/Zweibettzimmer pro Person 2.050,– € im Einzelzimmer 2.445,– € Œ Aufpreis ab Zürich, Genf: € 100,– pro Person Aufpreise Dusche/WC siehe oben.

Mögliche Zusatzleistungen, Preise pro Person DZ Dusche/WC 290,– € EZ Dusche/WC 420,– € Mögliche Flugzu-/abschläge je nach Buchungsstatus (jeweils pro Person und Strecke; Details siehe S. 38) Icelandair (O-Klasse) –30,– € Icelandair (H-Klasse) 30,– € Icelandair (V-Klasse) 60,– € Icelandair (T-Klasse), Air Iceland Connect (B-Klasse) 85,– € Icelandair (Q-Klasse) 120,– € Air Iceland Connect (M-Klasse) 185,– € Qingua Inneruulalik Sillisit Itilleq Igaliku Narsaq Qaqortoq Narsarsuaq Qassiarsuk Qingua Inneruulalik Sillisit Itilleq Igaliku Narsaq Qaqortoq Narsarsuaq Qassiarsuk Heiße Quellen von Uunartoq

70 | Grönland – Bausteine KURZINFORMATIONEN SÜDGRÖNLAND – NARSARSUAQ Ost-/Südgrönland – Bausteine ab/bis Island Eine tolle Ergänzung zu Ihrem Islandurlaub ist diese Tour in die grönländische Arktis. Nach einem 2-stündigen Flug ab Reykjavík landen Sie auf der kleinen Insel Kulusuk in Ostgrönland. Bei schönem Wetter können Sie schon beim Anflug unvergessliche Eindrücke von der einmaligen Landschaft der größten Insel der Welt sammeln. Von dort geht es in nur 10 He- likopterflugminuten in das schön gelegene Dorf Ammassalik (Tasiilaq) weiter, das ein Stück typisches Grönland ist, umgeben von einer spektakulären, zerklüfteten Berg- und Fjordlandschaft.

Ein Paradies für Wanderer! Hotel Ammassalik Das Hotel verfügt über 10 Zimmer Etagen-Dusche/WC (Grundpreis), sowie über Standard-Zimmer Dusche/WC und Panora- ma-Zimmer Dusche/WC (gesamt 30 Zimmer). Nur die Panorama-Zimmer haben Fjordblick.

Ausflüge ab Ammassalik (können nur vor Ort gebucht und bezahlt werden) Wanderung Tal der Blumen (ca. 1–2 Std.) 30,– € Bootsfahrt zwischen den Eisbergen (tagsüber ca. 2 Std. /abends ca. 1–1,5 Std.) 75,– € Bootstour Ikateq (ca. 5 Std.) 100,– € Termine 2018 täglich außer So. 01.06.–30.06. täglich 01.07.–31.08. Mo., Di., Do., Sa. 01.09.–08.09. Do., Sa. 09.09.–30.09. Preise 2018 pro Person* Juni–August September DZ EZ DZ EZ 3 Tage/2 Nächte 1.415,– € 1.470,– € 1.375,– € 1.430,– € • Aufpreis Standard-Zimmer 110,– € 150,– € 75,– € 75,– € • Aufpreis Panorama-Zimmer 200,– € 280,– € 150,– € 210,– € 4 Tage/3 Nächte 1.545,– € 1.630,– € 1.515,– € 1.595,– € • Aufpreis Standard-Zimmer 165,– € 220,– € 85,– € 85,– € • Aufpreis Panorama-Zimmer 305,– € 420,– € 195,– € 285,– € Leistungen • Flug mit Air Iceland Connect ab Reykjavík nach Kulusuk und zurück (Q-Klasse), Helikoptertransfer Kulusuk–Ammassalik u.

zurück, inkl. Flughafen- steuern (ca. 154,– € pro Person) • Übernachtung im Hotel Ammassalik, Zimmer Etagen- Dusche/WC inkl. Vollpension (gesetzl. vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise • Narsarsuaq Flug mit Air Iceland Con- nect ab Keflavík nach Narsarsuaq. Transfer zur Unterkunft (3 Nächte). Anschließend kurzes Informationstreffen (eng- lischsprachig) im Büro der örtlichen Agentur. 2. Tag: Tagesausflug nach Qassiarsuk (Brattahlid) Mit dem Boot bringen wir Sie hinüber nach Qassiarsuk, dem Wohnort des Wikingers „Erik des Roten“, der um 982 n. Chr. die Region mit einigen seiner Landsleuten besiedelt hat.

Heute leben dort ca. 50 Schaffarmer. Erkunden Sie auf ei- gene Faust die Siedlung und besichtigen Sie die Ruinen des Langhauses Brattahlid. Im Sommer 2000 wurden Wohn- haus und Kirche rekonstruiert und jetzt ist es möglich, die Gebäude so zu besichtigen, wie sie wohl damals ausgese- hen haben mögen (Eintritt nicht inkl., ca. € 10,– p. P.). Am Nachmittag Bootstransfer zurück nach Narsarsuaq.

3. Tag: Tagesausflug nach Igaliku (Gardar) Bootstrans- fer zum Hafen Itilleq. Von hier wandern Sie auf eigene Faust auf dem „Königsweg“ in die Siedlung Igaliku (ca. 4 km). Die kleine Ortschaft zählt zu den schönsten in Grönland. Narsarsuaq ist der Ausgangspunkt in Südgrönland. Direkt am Eriksfjord befinden sich der kleine Flughafen und die kleine Siedlung Narsarsuaq mit Blick auf die grünen Hügel beim Hof Erik des Roten. In der Nähe befindet sich der Qoroq Gletscher, von dem die mächtigen Eisberge stammen, die in den Fjord driften. Südgrönland wurde schon im Jahr 985 durch den Wikinger Erik den Roten besiedelt und ist, damals wie heute, eine der schönsten Gegenden Grönlands.

Der Hof „Brattahild” wurde neu errichtet und sollte auf jeden Fall besichtigt werden. Faszinierend sind auch eine Fahrt in den Eisfjord und der Besuch des Dorfes Igaliku, in der man einen guten Eindruck vom Leben der Grönländer bekommt. Sie werden außerdem erstaunt sein, wie grün das Land vor dem mächtigen Inlandeis ist.

Genießen Sie die Ausblicke auf die farbenfrohen Häuser, die grünen Hügel und den tiefblauen Fjord, in dem auch Eisberge vorbeidriften können! In Igaliku gibt es eine Schu- le, eine Kirche, ein Geschäft und ein Café. Auf der anderen Seite des Fjords erhebt sich der mächtige Gipfel Illerfissa- lik. Am Nachmittag Bootstransfer zurück nach Narsarsuaq. 4. Tag: Qooroq Eisfjord • Rückreise Zum Abschluss Ihres Südgrönland-Aufenthaltes erleben Sie die Eisberge im Qooroq Eisfjord, die in allen Größen und Formen in un- terschiedlichen Farben schillern und die Fjordlandschaft noch unwirklicher erscheinen lassen.

Man kann sich kaum daran satt sehen! In der Nähe des Gletschers schalten wir für einen Moment die Motoren aus und genießen die Stille und die Geräusche der Natur! Wieder zurück in Narsarsuaq können Sie die Zeit bis zum Rückflug mit einer Wanderung auf den Signalhill (ca. 1,5–2 Std.), im Museum (nicht inkl.) oder im Blue Ice Café verbringen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Keflavík, Island. Leistungen • Flug mit Air Iceland Connect Keflavík–Narsarsuaq und zurück (Q-Klasse), inkl. Flughafensteuern (ca. 154,– € p. P.) • Flughafen- und Hoteltransfer in Narsarsuaq • 3 Nächte im Hotel Narsarsuaq entsprechend der gebuchten Zimmerkategorie, inkl.

Frühstück • Boottransfer Narsarsuaq–Qassiarsuk–Narsarsuaq (keine Reiseleitung) • Boottransfer Narsarsuaq–Igaliku–Narsarsuaq (keine Reiseleitung) • Bootsausflug in den Qooroq Eisfjord (englischspr.) (gesetzl. vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Termine 2018 4 Tage/3 Nächte: Samstag – Dienstag 15.06.–28.09. * Je nach Verfügbarkeit der Flüge können Flugzuschläge anfallen (gilt für alle Bausteine – siehe Tabelle Seite 71). Preise 2018 pro Person* Etagen- Dusche/WC Dusche/WC im Doppel-/Zwei- bettzimmer 1.450,– € 1.595,– € im Einzelzimmer 1.595,– € 1.870,– € Einen 8-tägigen Baustein Südgrönland finden Sie auf Seite 69.

ISLAND Grönland Ostgrönland Südgrönland Nuuk Maniitsoq Narsarsuaq Ittoqqortoormiit Upernavik Ilulissat Sisimiut Kangaatsiaq Qasigiannguit Kangerlussuaq Uummannaq Kulusuk Ammassalik Reykjavik Qooroq Eisfjord

Grönland – Bausteine | 71 Nordgrönland – Bausteine ab/bis Island NORDGRÖNLAND –ILIMANAQ NORDGRÖNLAND – ILULISSAT Ilimanaq Lodge Wenn Sie dem Trubel in Ilulissat entfliehen und noch ein Stück authentischeres Grönland erleben möchten, empfeh- len wir Ihnen den Aufenthalt in der kleinen Fischer- und Jägersiedlung Ilimanaq etwas südlich von Ilulissat. Mit nur 53 Einwohnern geht es in Ilimanaq ruhig und ent- spannt zu.

Die 15 Hütten der neu erbauten Lodge liegen sichtgeschützt von der Siedlung an der Küste. So wird der typische Charakter des Dorfes durch die neuen Gebäude nicht beeinträchtigt. Von jeder Hütte haben Sie Blick auf das Meer und die vorbeitreibenden Eisberge, mit Glück auch auf Wale. Jede Hütte ist sehr gemütlich eingerichtet, mit fließend Wasser, Dusche/WC und Strom ausgestattet. Nach Ankunft am kleinen Flughafen in Ilulissat Trans- fer zum Hafen und Bootsfahrt nach Ilimanaq vorbei am UNESCO-Weltnaturerbe, dem Kangia Eisfjord (ca. 1 Std.). Genießen Sie die Aussicht auf die grandiosen Eisriesen.

WährendIhresAufenthaltesinIlimanaqkönnenSieaufeige- ne Faust wandern, einen der u.a. Ausflüge buchen oder ein- fach nur an der Küste sitzen und die Seele baumeln lassen. Mittagessen und Abendessen in der Lodge erhältlich. Leistungen • Flug mit Air Iceland von Reykjavík nach Ilulissat und zurück (Q-Klasse), inkl. Flughafensteuern (ca. € 154,– pro Person) • Transfers zum Hafen und Bootstransfer (ca. 1 Std.) nach Ilimanaq und zurück • 3 bzw. 4 Nächte in der Ilimanaq Lodge, Doppel-/ Zweibett-Hütte Dusche/WC inkl. Frühstück • geführter Siedlungsrundgang (englischsprachig) (gesetzl. vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Termine 2018 17.06.–01.09.

Ausflüge ab Ilulissat (Vorbuchung empfohlen, nicht alle Ausflüge werden täglich angeboten) Wanderung nach Sermermiut (ab mind. 4 Personen) ca. 3 Std. 55,– € Bootsfahrt durch die Eisberge im Eisfjord (ab mind. 4 Personen), tagsüber ca. 2,5 Std. 93,– € Abendliche Bootsfahrt in den Eisfjord (ab mind. 4 Personen; nur Juni/Juli) ca. 2,5 Std. 108,– € Walsafari inkl. Lunch-Paket (ab mind. 5 Personen) ca. 5 Std. 190,– € Bootsfahrt zur Siedlung Oqaatsut inkl. Mittagessen (ab. mind. 4 Personen) ca. 5 Std. 180,– € Bootsfahrt zur Siedlung Ilimanaq inkl. Mittagessen (ab. mind. 4 Personen) ca. 5 Std. 180,– € Bootsfahrt zum kalbenden Gletscher Eqi inkl.

Mittagessen an Bord (ab mind. 8 Pers.) ca. 10–11 Std. 340,– € Bootsfahrt zum kalbenden Gletscher Eqi inkl. Mittagessen an Bord (ab mind. 8 Personen; schnelles Boot) ca. 6 Std. 395,– € Ausflüge ab Ilimanaq (Vorbuchung empfohlen) „Kaffemik“ – Kaffee & Gebäck bei Einheimischen (ab mind. 4 Pers.) ca. 2 Std. 53,– € Wanderung zum „Nordre Huse“ inkl. Transfer zurück (ab mind. 4 Pers.) ca. 6 Std. 98,– € Fatbike Miete (pro Stunde) 30,– € Glacier Adventure (ab mind. 4 Pers.) ca. 8 Std. 380,– € * Je nach Verfügbarkeit können Flugzuschläge an- fallen (gilt für alle Bausteine, Flugzuschläge pro Person und Strecke): Air Iceland (B-Klasse) 85,– € Air Iceland (M-Klasse) 185,– € Preise 2018 pro Person* im DZ EZ 4 Tage/3 Nächte 2.020,– € 2.625,– € 5 Tage/4 Nächte 2.230,– € 3.035,– € Ilulissat–4 Tage/3 Nächte oder 5 Tage/4 Nächte Die Disko-Bucht rund um Ilulissat ist für viele das schönste Stück Grönland.

Aus dem Eisfjord treiben zahllose Eisberge ins Meer. Die bizarre Wunderwelt der Eisberge können Sie sowohl bei Bootsfahrten als auch bei Wanderungen entlang der Küste erleben. Je nach Baustein-Dauer haben Sie bis zu fünf komplette Tage vor Ort. Auch wenn Ilulissat ein kleiner Ort ist, gibt es viel zu sehen und zu erleben–selbstver- ständlich steht die atemberaubende, einzigartige arktische Natur im Mittelpunkt!

Ilulissat & Glacier Lodge Eqi–6 Tage/5 Nächte Während Ihres Aufenthaltes in Nordgrönland verbringen Sie eine Nacht in der Glacier Lodge Eqi. In gemütlichen, einfachen Hütten erfahren Sie die grönländische Glet- scherwelt hautnah! Vom Camp blicken Sie auf die kilo- meterlange Abbruchkante des Gletschers Eqip Sermia. Wandern Sie zur Abbruchkante und/oder zum Inlandeis. Mit Sicherheit werden Sie Stunden damit verbringen, den Gletscher zu beobachten, um die Geburt eines neuen Eis- bergs mitzuerleben. Ein grandioses Schauspiel! Leistungen • Flug mit Air Iceland von Reykjavík nach Ilulissat und zurück (Q-Klasse), inkl.

Flughafensteuern (ca. € 154,– pro Person) – Flughafentransfers in Ilulissat • 3 bzw. 4 Nächte im Ilulissat Icefiord Apartment Dusche/WC (Selbstversorger; kein Frühstück inkl.) (gesetzl. vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Leistungen • Flug mit Air Iceland von Reykjavík nach Ilulissat und zurück (Q-Klasse), inkl. Flughafensteuern (ca. € 154,– pro Person) – Flughafentransfers in Ilulissat • 4 Nächte im Ilulissat Icefiord Apartment Dusche/WC (Selbstversorger; kein Frühstück inkl.) • Bootstransfers Ilulissat–Glacier Lodge Eqi–Ilulissat, 1 Nacht in einfacher Ferienhütte Budget ohne fließend Wasser bei Belegung mit 2 Personen, Bettwäsche/ Handtuch, Vollpension im Café Victor, Wanderung zum Aussichtspunkt (ca.

4 Std.) (gesetzl. vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) Termine 2018 Di., Mi., Do., Fr., Sa. 01.06.–30.06 täglich 01.07.–31.08. Di., Sa. 01.09.–30.09. Termine 2018 Do., Fr., Sa. 16.06.–30.06. täglich 01.07.–01.09. Preise 2018 pro Person* im DZ EZ 4 Tage (z. B. Sa.–Di.) 1.495,– € 1.660,– € 5 Tage (z. B. Di.–Sa.) 1.580,– € 1.795,– € Aufpreis Hotel Icefiord, pro Pers./Nacht inkl. Frühstück: DZ EZ Standard-Zimmer 64,– € 112,– € Suite-Zimmer 91,– € 220,– € Deluxe-Zimmer 91,– € 220,– € Preise 2018 pro Person* im DZ EZ 6 Tage 2.095,– € 2.395,– € Aufpreis Hotel Icefiord siehe nebenstehende Tabelle; andere Hotels auf Anfrage.

Info: Wasserklosett (WC) und fließend Wasser (Wasch- möglichkeit) nur beim Café Victor bzw. gegen Aufpreis buchbar: Comfort-Hütte mit Bad. Die Wetterlage in der Arktis kann sich schnell ändern. Flugverbindungen und Unternehmungen mit Booten und Helikopter sind hier sehr vom Wetter abhängig. Änderungen und Verspätungen gehören deshalb zum grönländischen Alltag. ISLAND Grönland Nordgrönland Nuuk Maniitsoq Narsarsuaq Ittoqqortoormiit Upernavik Ilulissat Sisimiut Kangaatsiaq Qasigiannguit Kangerlussuaq Uummannaq Kulusuk Reykjavik im Ilulissat Eisfjord

72 | Spitzbergen – Allgemeine Informationen ALLGEMEINE INFORMATIONEN KURZINFORMATIONEN Spitzbergen – Svalbard Der offizielle Name für den Archipel einschließlich Bäreninsel und Jan Mayen ist Svalbard.

Jedoch ist der Name Spitzbergen geläufiger, obwohl dies nur der Name für die größte Insel ist. Es gibt Zweifel darüber, wann Spitzbergen entdeckt wurde. Waren es Wikinger oder Russen im frühen 16. Jahrhundert? Mit Sicherheit bekannt ist nur, dass zwei holländische Schiffe unter dem Kommando von Willem Barents und Jan Corneliaz Rijp auf der Suche nach der Nordostpassage nach China Spitzbergen im Jahre 1596 erreichten. Das Land, das sie entdeckten, nannten sie Spitzber- gen–spitze Berge–nach den charakteristischen Bergformationen im Nordwesten der Insel. Hinweise zu unserer Spitzbergenreise (Seite 73): Reisen in arktische Regionen, speziell Spitzber- gen, bedeutet meist noch immer Verzicht auf gewohnten Komfort und es bedarf der richtigen Einstel- lung auf die klimatischen Bedingungen im arktischen Gastland.

Aktivitäten mit Schiffen/Zodiaks/Kajaks und zu Fuß sind sehr vom Wetter abhängig. Generell ist eine Reise in Svalbard vom Wetter und den Eisbedingungen sehr stark beeinflusst und daher der geplante Reiseab- lauf auch Veränderungen unterworfen. Geographie Die Inseln liegen zwischen dem 74. und 81. Grad Nord und 10. und 35. Grad Ost. Die Gesamtfläche beträgt 63.000 qkm, ca. 60 % davon ist mit Gletschern bedeckt. Neben Longyearbyen sind Barentsburg und Ny Alesund die größ- ten Siedlungen. Svalbard hat ungefähr die Größe der Repu- blik Irland und ist auch heute noch fast unberührte Wildnis. Trotz seiner Nähe zum Nordpol ist die Landschaft über- raschenderweise sehr unterschiedlich: Tundra, Gletscher, Fjorde und Berge, die im Westen der Insel eine Höhe von über 1.700 m haben.

Von Zeit zu Zeit kalben die Küsten- gletscher mit donnerndem Lärm Eisberge ins Meer. Wenn man Augenzeuge eines solchen Ereignisses wird, ist dies ein großartiges Erlebnis.

Flora & Fauna Fast überall ist der Untergrund ständig in einer Tiefe von 80 bis 400 cm gefroren–Permafrost. Im Sommer, wenn die obere Schicht taut, kann das Wasser nicht ablaufen und der Boden wird sumpfig. Aufgrund der Wärme des Golfstromes sind die Temperaturen relativ hoch, und es gibt eine viel- fältige Flora: Außer der für die Tundra typischen Vegetati- on, wie Moose und Flechten, gibt es auch 250 Pilzarten, 7 Farnarten und 164 blühende Pflanzen. Es gibt nur wenige auf dem Land lebende Säugetierarten auf Spitzbergen (z. B. Rentiere). Alle anderen Säugetiere sind entweder teilweise, wie z.

B. der Polarfuchs und Eisbär, oder ganz, wie z. B. Wal- ross, Bartrobbe, Sattelrobbe und Ringelrobbe auf das Meer angewiesen. Einige Walarten kann man noch immer in den Spitzbergen umgebenden Gewässern finden. Obwohl die Fauna nicht so vielfältig ist wie in anderen Regionen, üben die riesigen Seevogelkolonien einen besonderen Reiz aus. Klima/Mitternachtssonne Die Durchschnittstemperatur von Juni bis August liegt bei ca. 5°C. In diesen Monaten regnet es wenig, dafür kann es aber zeitweise Nebel geben und im Norden auch manch- mal Schnee. Die Ostküste steht unter dem Einfluss der kalten Meeresströmung aus dem Eismeerbecken (Barents- strömung) und die daraus resultierenden niedrigen Tempe- raturen haben zur Folge, dass sogar im Sommer das Pack- eis den Zugang zu den Inseln oft sehr erschwert.

Dagegen erwärmt der Golfstrom die Westküste, auch während des ganzen Winters. Während der Zeit der Mitternachtssonne von April bis August ist es 24 Stunden hell und die Sonne ist über dem Horizont zu sehen. Der Temperaturrückgang in der Nacht ist nur gering. Von Mitte Juni bis Mitte Sep- tember, d. h. ca. drei Monate jedes Jahr, können Schiffe in die Tierwelt dieser Region gelangen. Die Temperaturen sind verhältnismäßig mild. Svalbard-Abkommen Norwegen besitzt aufgrund des Svalbard-Abkommens von 1920 die Oberhoheit. Die Gesamteinwohnerzahl Svalbards beträgt ganzjährig durchschnittlich ca. 2.600 Einwohner, hauptsächlich verteilt auf die Hauptorte Longyearbyen (nor- wegische Siedlung) und Barentsburg (russische Siedlung).

Kleidung/Schuhe Für den Sommer empfehlen wir Bekleidung in mehreren Schichten, die durchaus kältetauglich sein sollte. Wind- dichte Oberbekleidung und Handschuhe/Mütze gehören ebenfalls ins Reisegepäck. Nicht vergessen: eine gute Son- nenbrille und Sonnencreme mit hohen Lichtschutzfaktor. Auf Svalbard finden Sie unwegsames Gelände, für das wir solide, eingelaufene Wanderstiefel mit guter Profilsohle empfehlen. Im Sommer führt eine hohe Schnee- und Eis- schmelze zu einem Ansteigen der Flüsse und Bäche und es entstehen viele Feuchtgebiete. Gummistiefel sind somit in dieser Jahreszeit sehr nützlich.

Bei Schiffsreisen ist die Mit- nahme von Gummistiefeln Pflicht, da die Anlandungen im Zodiac meist „nass” sind, das heißt, dass man beim Ausstei- gen mit mindestens einem Fuß ins Wasser steigen muss. Longyearbyen Im Hauptort Svalbards leben im Sommer rund 1.800 Men- schen unterschiedlichster Nationalitäten. Wegen des Dau- erfrosts, der den Boden steinhart und eiskalt macht, verlau- fen die Wasser- und Abflussleitungen der Stadt überirdisch. Das trägt zwar nicht zur Verschönerung des Panoramas bei, zeigt aber den technisch notwendigen Aufwand, um diese unwirtliche Gegend ganzjährig bewohnbar zu machen.

Barentsburg Die russische Bergwerkstadt Barentsburg liegt ca. 40 km südwestlich von Longyearbyen. Das über eine Hügelflan- ke verstreute Barentsburg strahlt unverkennbar russisches Flair aus. Die ca. 850 russischen/ukrainischen Einwohner arbeiten hauptsächlich im Kohlebergwerk. Westliche Fjorde Der Krossfjord teilt sich inmitten spitzer Berggipfel in zwei Arme. Der Lilliehookfjord mit engen Bergwänden, die fast den Schiffskörper streifen, dringt bis zu einem gewaltigen Gletscher an seinem Ende vor.

Packeisgrenze Im Mittsommer erstreckt sich die Packeisgrenze bis wenige Seemeilen vor die Nordküste Spitzbergens. Das Packeis ist keine feste Masse rund um den 80. Breitengrad, sondern präsentiert sich in Form tausender dicht gedrängter Eis- schollen. Nordküste Nördlich des 80. Breitengrads scheint das Inselchen Mof- fen am Rande der Welt zu schwimmen. Auf dem geschütz- ten Eiland hält sich eine große Walross-Kolonie auf. Spek- takulär ist der ständig kalbende Monaco-Gletscher am Ende des Liefdefjord. Wenn es das Wetter und das Packeis erlauben, können die Schiffe die Haupinsel umrunden und dann Richtung Süden in die Barentssee stechen.

Andern- falls heißt es: Gleiche Route zurück! Einreise Für Reisende aus EU-Ländern und der Schweiz genügt ein Reisepass, der mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig sein muss. Reiseteilnehmer anderer Staatsangehö- rigkeit informieren sich bitte bei der zuständigen Botschaft. Währung In Svalbard/Spitzbergen ist die offizielle Währung die Norwegische Krone (NOK), auch in der russischen Sied- lung Barentsburg. In vielen Betrieben in Longyearbyen ist die Bezahlung mit Kreditkarten möglich. In Longyearbyen steht außerdem ein Geldautomat bereit. Gesundheitswesen Svalbard/Norwegen ist nicht in der EU, daher empfehlen wir Ihnen dringend für alle Spitzbergenreisen eine Reise- krankenversicherung mit Rücktransport abzuschließen.

Spezielle Impfungen sind für Svalbard nicht erforderlich (Stand 10/2017).

Stromspannung Die Netzspannung beträgt 220V/50Hz. Die Steckdosen sind europäisch genormt (kein Adapter notwendig). Zeitverschiebung Keine, es gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) entspre- chend auch die Mitteleuropäische Sommerzeit. Ymerbukta

LEISTUNGEN Spitzbergen – Wanderreise | 73 • LH/SAS-Linienflüge (Economy) via Oslo nach Longyearbyen und zurück inkl. Flughafensteuern • Transfers Flughafen Longyearbyen–Gästehaus und zurück • 5 Nächte im Gästehaus in Longyearbyen im Doppel-/Zwei- bettzimmer Etagen-Dusche/WC, inkl. Frühstück • 4 Hüttennächte in 2-Bettzimmer inkl.

Schlafsack • Ausflug Barentsburg inkl. Mittagessen • Boottransfers Longyearbyen–Adolfsbukta– Pyramiden–Longyearbyen • Vollverpflegung ab 4. Tag mittags bis 8. Tag mittags (mit- tags Picknick) • 1 x Lunchpaket für die Tageswanderung ab Longyearbyen • Kajakmiete inkl. Ausrüstung (Trockenanzug/Schuhe/Hand- schuhe) • Wanderungen mit englischsprachiger örtlicher Tourenlei- tung inkl. Sicherheitsausrüstung • örtliche Betreuung in Longyearbyen (gesetzlich vorgeschriebener Reisepreis-Sicherungsschein) 1. Tag: Anreise Linienflug via Oslo nach Longyearbyen (Ankunft gegen Mitternacht). Transfer zum Gästehaus (3 Nächte).

2. Tag: Longyearbyen Longyearbyen ist das wirtschaft- liche und kulturelle Zentrum Spitzbergens. Auch land- schaftlich und geologisch hat diese Gegend einiges zu bieten. Wir wandern durch die abwechslungsreiche Natur mit Schmelzwasserbächen, Gletschern und Morä- nen, farbenprächtigen Tundra Gebieten und markanten Tälern. Bei günstiger Witterung steigen wir auf einen der Berge um Longyearbyen, wie zum Beispiel den Troll- steinen (849 m) oder begehen einen nahe gelegenen Gletscher. Belohnt werden wir durch eine wundervolle Aussicht über den Ort Longyearbyen mit seinen bunten Holzhäusern und den tiefblauen Fjord (ca.

7 Std.). 3. Tag: Bootsausflug Morgens Transfer zum Pier. Fahrt mit dem Ausflugsschiff von Longyearbyen durch den Isfjord nach Barentsburg. In der einzigen von Russen bewohnten Siedlung auf Spitzbergen erfahren wir vieles über das Leben der Minenarbeiter und ihre Kunst der Überwinterung. Der Rundgang durch den Ort wird von einer örtlichen, russischen Reiseleitung durchgeführt. Mittagessen an Bord. Abends Rückkehr nach Longyear- byen. Transfer zum Gästehaus.

4. Tag: Longyearbyen • Billefjord Schifffahrt durch den Isfjord in den Billefjord, eine der reizvollsten Ge- genden Spitzbergens. Charakteristisch sind die bizarren Strukturen des Gesteins in den unterschiedlichsten Far- ben und eine üppige hocharktische Vegetation. Nach etwa 3 Stunden Bootsfahrt (im offenen Boot) erreichen wir die Adolfbukta, dominiert vom großartigen Nor- denskjöld Gletscher. Wir beziehen in etwa 500 m Ent- fernung vom Gletscher unsere gemütliche Wildnishütte (4 Nächte). Die fantastische Lage unseres Quartiers ermöglicht uns ein unvergessliches Gletscherpanorama. Am Nachmittag unternehmen wir eine Erkundungstour in die nähere Umgebung.

Abends heizen wir die Sauna an und lassen den Tag gemütlich ausklingen. 5. Tag: Kajaktour Zwischen Adolfbukta und dem süd- licheren Tempelfjord finden wir zahlreiche Steilklippen, die von der Erosion zu gleichmäßigen, senkrechten Türmen geformt wurden. In sicherem Abstand zu der gewaltigen Gletscherfront unternehmen wir eine erleb- nisreiche Kajaktour durch die im Wasser treibenden Eis- berge und die kleinen Felsinseln zu unserer Anlegestelle in der Adolfsbucht (einfach ca. 4 km). Mit etwas Glück erleben wir die Geburt eines neuen Eisberges „haut- nah“. Am Ufer der Bucht angekommen wandern wir ca.

einen halben Kilometer nach Brucebyen, einem weite- ren historischen Ort des Forschers William Spiers Bruce (1919–20). Hier stehen noch immer einige historische Hütten und in der nahen Tundra finden sich auch noch vereinzelt Relikte der ersten Versuche, in dieser abgele- genen Gegend Steinkohle zu fördern. Rückfahrt mit den Kajaks zum Camp.

6. Tag: Nordenskjöld Gletscher Von der Abbruchkante des Nordenskjöld Gletschers brechen knirschend und krachend die Eismassen in das arktische Polarmeer. Die Chancen, dieses Schauspiel zu erleben, stehen gut. Soweit es die Wetterverhältnisse erlauben, brechen wir zu einer Wanderung (ca. 5–6 Std.) auf das Gletscher- plateau auf. Nach unserer spannenden Wanderung sitzen wir am Strand beim Lagerfeuer und genießen ein Barbecue. 7. Tag: Gipfeltour Tageswanderung auf einen der Berge in der näheren Umgebung (6–8 Std.). In diesem herr- lichen Fjord gibt es überall große Seevogelkolonien, v. a. Dickschnabellummen und Dreizehenmöwen.

Bei gutem Wetter erwartet uns auf dem Gipfel eine fantastische Aussicht über die Adolfbukta, mit ihren einsamen Fjor- den, Bergen und Gletschern.

8. Tag: Billefjord • Longyearbyen Wir genießen noch einmal die Ruhe und Stille dieser einzigartigen ark- tischen Landschaft nahe des Gletschers. Ein offenes Boot bringt uns vom Billefjord durch den Isfjord zurück nach Longyearbyen. Während der Fahrt machen wir ei- nen Stopp in der verlassenen russischen Bergbausied- lung Pyramiden, in der bis 1998 Steinkohle abgebaut wurde. Heute gleicht der Ort einer Geisterstadt. Rück- kehr gegen Abend. Transfer zum Gästehaus (2 Nächte). 9. Tag: Longyearbyen Der Tag steht individuell zur freien Verfügung in Longyearbyen. Das Museum der Stadt ist sehr sehenswert.

Rund um Longyearbyen sind die markanten Reste der ehemaligen Bergwerksanlagen und Transportseilbahnen zu sehen.

10. Tag: Rückreise Morgens Transfer mit dem Flugha- fenbus zum Flughafen und Rückflug via Oslo. Je nach Flugplan evtl. mit Zwischenübernachtung in Oslo. Spitzbergen – Abenteuer Arktis Weitere Spitzbergen-Reisen, z. B. Expeditionsschiffsreisen finden Sie unter http://www.set-geo-aktiv.de/spitzbergen-franz-josef-land-nordpol-arktis-rei sen Die Wanderreiseleitung führt auf allen Wanderungen die entsprechende Sicherheitsausrüstung mit. Die Wildnishütte für 4 Nächte ist ausgestattet mit 2-Bettzimmern (keine Einzelbelegung buchbar), einer Wohnküche sowie einer Trockentoilette. Waschmöglichkeit in der kleinen, mit Holz beheizten Sauna.

Die Zusammenstellung der Campverpflegung ist den Gegebenheiten außerhalb der Zivilisation sowie dem Bedarf bei Aktivprogrammen angepasst. Die Verpflegung ist einfach. Änderungen im Programm aufgrund von arktischen Eis- und Wetterbedingungen sind ausdrücklich vorbehalten.

„Die Hütte am Gletscher war ein Traum, wir haben Glück mit dem Wetter gehabt und wirklich viele schöne Wanderungen unternommen.“ Bettina W., 03.08.–16.08.2013 TERMINE & PREISE 2018 Preise 2018 pro Person und Flug ab Berlin 3.590,– € Frankfurt 3.690,– € Einzelzimmer-Zuschlag (nur bei 5 Nächten in Longyearbyen möglich) 345,– € Stornobedingungen Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen (siehe AGB, Seite 74–75, Punkt 7) • Wanderungen (6–8 Std.) nur mit Tagesrucksack in weglosem Gelände und teils auf Gletschern (Gletscher- ausrüstung wird bei Bedarf vor Ort gestellt) und schnee- bedecktem Untergrund, jeweils ausgehend von den Basisunterkünften • Voraussetzung: Ausdauer, Trittsicherheit und Schwindel- freiheit • Höhenunterschiede der Wanderungen bis max.

ca. 900 m • die Kajaktour am 5. Tag ist für Anfänger geeignet; Schwimmkenntnis wird vorausgesetzt • mind. 4, max. 12 Personen (siehe Seite 74–75, Punkt 10) KURZINFORMATIONEN Preise für weitere Abflugsorte auf Anfrage. Termine 2018 06.07.–15.07. 13.07.–22.07. 20.07.–29.07. 27.07.–05.08. 03.08.–12.08.

SJUØYANE MOFFEN NORDAUSTLANDET BARENTSØYA EDGEØYA OLAVVLAND PRINSKARLS FORLAND SØRKAPP 80° nördl. Breite Blomstrandhamna Monaco Gletscher Icefjor d Raudfjord Woodfjord Wahlenbergfjord Wahlenbergfjord H i n l o p e n s t r a ß e Magdalene- fjord Kongsfjord Bellsund Hornsund Barentsburg Pyramiden Nordenskjöldbreen Ny-Ålesund Wildnishütte Longyearbyen

Gültig bei Vertragsschluss bis einschließlich 30.06.2018 (für Verträge, die später geschlossen wer- den, gilt das neue Reisevertragsrecht und dementspre- chend angepasste Bedingungen, vor Vertragsschlüs- sen zu einem späteren Zeitpunkt senden wir Ihnen diese zu).

Zwei wichtige Punkte vorab: Ein Widerrufsrecht nach §§ 312 ff. BGB besteht für Rei- severträge nur dann, wenn diese Verträge außerhalb von Geschäftsräumen (z. B. bei Ihnen zu Hause) geschlossen worden sind, auch in diesem Fall nur, wenn die entspre- chenden mündlichen Verhandlungen nicht auf vorher- gehender (Ein-)Bestellung durch Sie als Verbraucher/in geführt wurden. Ansonsten gelten die gesetzlichen Rück- tritts- und Kündigungsregelungen, die in Ziffer 7, Ziffer 9 und Ziffer 10 dieser Bedingungen behandelt sind. Wir sind zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschutzstelle nicht verpflichtet und ent- scheiden darüber ggf.

im Einzelfall. Unabhängig davon ist nach den gesetzlichen Vorschriften der Link auf die Plattform der EU-Kommission zur online-Streitbeilegung anzugeben: https://webgate.ec.europa.eu/odr/ 1. Abschluss eines Reisevertrages mit set geo-aktiv a) Der Reisevertrag kommt erst mit der Bestätigung in Textform durch set geo-aktiv zustande. Der Kunde ist an seine vorangehende Anmeldung, die in beliebiger Form erfolgen kann, bis zur Bestätigung durch uns, jedoch läng- stens 16 Tage ab Eingang der Anmeldung gebunden. b) Ändernde oder ergänzende Abreden zu den beschrie- benen Leistungen oder den Reisebedingungen bedürfen einer ausdrücklichen Vereinbarung mit uns.

Sie sollten aus Beweisgründen in Textform getroffen werden. Reisebüros sind nicht bevollmächtigt, von Reiseprospekt oder Reise- bedingungen abweichende, abändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu treffen.

2. Leistungen im Reisevertrag Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus Reiseanmeldung und Buchungsbestätigung sowie ergän- zend aus der zugrundeliegenden Ausschreibung, vgl. hier- zu noch Ziffer 16. 3. Vermittlung fremder Leistungen / beschränkte Haftung bei Vermittlung a) Vermittelt set geo-aktiv ausdrücklich in fremdem Na- men Pauschalreisen oder einzelne Leistungen von Fremd- anbietern, wie z. B. Flüge oder Leihwagen, so richten sich Zustandekommen und Inhalt dieser Verträge nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und – soweit diese einbezogen wurden – den jeweiligen Bedingungen des Vertragspartners des Reisenden.

b) Soweit wir Vermittler sind, haften wir nur für die ord- nungsgemäße Vermittlung der Leistung, nicht für die Leistungserbringung im vermittelten Vertrag als solche. Unsere Haftung aus der Vermittlung ist, soweit nicht Kör- perschäden vorliegen oder wir einen Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben, auf den dreifachen Preis der vermittelten Leistung beschränkt. 4. Datenschutz / Ausführendes Luftfahrtunternehmen a) Ihre im Zusammenhang mit der Buchung von uns veran- stalteter oder vermittelter Leistungen erfassten Daten wer- den ausschließlich zur Abwicklung der Buchung und zur Kundenbetreuung verwendet.

Wollen Sie keine Werbung von uns erhalten, so können Sie der Datenverwendung hierfür widersprechen, 28 Abs. 4 Bundesdatenschutzge- setz (BDSG)/ab dem 02.05.2018 gilt Art. 21 Datenschutz- Grundverordnung). Dazu und für die Geltendmachung der weiteren Rechte nach BDSG/Datenschutzgrundver- ordnung genügt kurze Mitteilung unter den am Ende der Bedingungen angegebenen Kontaktdaten.

b) Die EU-Verordnung Nr. 2111 vom 14.12.2005 verpflichtet Reiseveranstalter, Reisevermittler und Vermittler von Be- förderungsverträgen, ihre Kunden vor der entsprechenden Flugbeförderung über die Identität jeder ausführenden Fluggesellschaft zu unterrichten, sobald diese feststeht. Soweit dies bei Buchung noch nicht der Fall ist, muss zu- nächst die wahrscheinlich ausführende Fluggesellschaft angegeben werden. Bei Wechsel der ausführenden Flug- gesellschaft nach erfolgter Buchung ist der Kunde unver- züglich zu unterrichten.

5. Zahlung / Reiseunterlagen a) Sämtliche Zahlungen auf den Reisepreis, also auch die Anzahlung, sind nur gegen Aushändigung eines Siche- rungsscheines im Sinne § 651k Abs.

3 BGB zu leisten. Der Sicherungsschein der tourVERS Touristik-Versicherungs- Service GmbH wird mit der Reisebestätigung übergeben. Bei Abschluss des Reisevertrages ist eine Anzahlung von 20 % des Reisepreises fällig (bei Grönland-/Spitzbergen- reisen 25 %). Der restliche Reisepreis ist spätestens 22 Tage vor Abreise zu bezahlen. Bei Buchungen, die weni- ger als 22 Tage vor Abreise erfolgen, ist der Reisepreis bei Übergabe des Sicherungsscheines sofort fällig. b) Versicherungsprämien, Stornoentschädigungen, Bear- beitungs- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig. c) Der Versand der Reiseunterlagen erfolgt erst nach voll- ständigem Ausgleich fälliger Zahlungsforderungen ca.

2–3 Wochen vor Reisebeginn.

6. Preisänderungen a) set geo-aktiv ist berechtigt, den vertraglichen Reise- preis zu erhöhen, wenn sich unvorhersehbar für set geo- aktiv und nach Vertragsabschluss die nachstehenden Preisbestandteile aufgrund von Umständen erhöhen oder neu entstehen, die von set geo-aktiv nicht zu vertreten sind: Wechselkurse für die gebuchte Reise; Beförderungs- kosten (insbesondere bei Ölpreisverteuerung); Hafen- und Flughafengebühren; Sicherheitsgebühren im Zusammen- hang mit der Beförderung; Einreise- und Aufenthaltsge- bühren. Preiserhöhungen sind jedoch nur zulässig, wenn zwischen dem Vertragsabschluss und dem Reiseantritt ein Zeitraum von mehr als 4 Monaten liegt und die Erhöhung unverzüglich und spätestens am 21.Tag vor Reiseantritt mitgeteilt wird.

b) Der Reisepreis darf nur um den Betrag erhöht werden, der der Summe der nach Vertragsschluss eingetretenen betragsmäßigen Erhöhungen der in Ziffer 4. a) genannten Preisbestandteile für die gebuchte Reise entspricht. c) Erhöht sich der Reisepreis um mehr als 5%, so ist der Kunde berechtigt, ohne Zahlung einer Entschädigung vom Vertrag zurückzutreten oder stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise zu ver- langen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise ohne Mehrpreis aus unserem Angebot zur Verfügung zu stellen. Rücktritt oder Verlangen nach einer Ersatzreise müssen unverzüglich gegenüber uns oder dem buchenden Reise- büro erklärt werden.

7. Rücktritt durch den Kunden a) Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Rei- se zurücktreten. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise ohne vorherige Ankündigung nicht an, so können wir entweder die Rücktrittsentschä- digung konkret entsprechend § 651 i Abs. 2 BGB be- rechnen oder stattdessen pauschalierte Rücktrittskosten geltend machen. Die mit Versand der Rechnung hinsicht- lich der Rücktrittsentschädigung getroffene Wahl kann set geo-aktiv nur mit Einverständnis des Kunden ändern. b) Die pauschalierten Rücktrittskosten betragen: • Bei Wohnmobilen: –bis einschließlich 60.

Tag vor Mietbeginn 50% des Mietpreises –ab 59. bis einschl. 25. Tag vor Mietbeginn 75% des Mietpreises –ab 24. Tag bis einschl. Mietbeginn 90% des Mietpreises • Bei allen Grönland–, Färöer-, Spitzbergen- und Schiffsreisen: –bis einschl. 90. Tag vor Reisebeginn 25 % des Reise- preises –ab 89. bis einschl. 35. Tag vor Reisebeginn 60 % des Reisepreises –ab 34. Tag vor Reisebeginn bis einschl. Reisebeginn 95 % des Reisepreises • Bei allen übrigen Reisen: –bis einschl. 30. Tag vor Reisebeginn 20 % des Reise- preises –ab 29. bis einschl. 22. Tag vor Reisebeginn 30 % des Reisepreises –ab 21. bis einschl.

15. Tag vor Reisebeginn 45 % des Reisepreises –ab 14. bis einschl. 8. Tag vor Reisebeginn 65 % des Reisepreises –ab 7. Tag bis einschl. 4. Tag vor Reisebeginn 80 % des Reisepreises –ab 3. Tag vor Reisebeginn bis einschl. Reisebeginn 90 % des Reisepreises Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass set geo- aktiv ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist. 8. Umbuchung und Vertragseintritt von Ersatzpersonen a) Umbuchungswünsche des Kunden (Änderung von Rei- setermin, Unterkunft, Reiseziel oder Abflughafen) nehmen wir vorbehaltlich ihrer Durchführbarkeit bis einschließlich 35 Tage vor Reiseantritt gegen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 30,– pro Person entgegen.

Ab dem 34. Tag vor Reiseantritt können Umbuchungen des Kunden nur durch Rücktritt vom Reisevertrag (siehe hierzu oben Punkt Zif- fer 7) und Neuanmeldung erfolgen.

b) Bis zum Reisebeginn kann der Kunde verlangen, dass ein von ihm benannter Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Wir können dem Eintritt wi- dersprechen, wenn der Dritte den besonderen Reiseerfor- dernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegen- stehen. Bei erfolgtem Eintritt haften ursprünglicher und neuer Reiseteilnehmer gemeinsam als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt entstehenden Mehrkosten.

9. Rechte und Obliegenheiten bei Mängeln a) Wird die Reise nicht vertragsgerecht erbracht, so kann der Kunde Abhilfe verlangen.

Wir können die Abhilfe ver- weigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. b) Leisten wir nicht innerhalb einer vom Kunden bestimm- ten angemessenen Frist die gebotene Abhilfe, so kann der Kunde selbst Abhilfe schaffen und Ersatz der erfor- derlichen Aufwendungen verlangen. Die Fristsetzung ist unnötig, wenn wir die Abhilfe verweigern oder sofortige Abhilfe durch ein besonderes Interesse geboten ist. c) Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Reiselei- stung kann der Kunde einen Anspruch auf Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) geltend machen. Der An- spruch entfällt, soweit der Kunde schuldhaft den Mangel nicht anzeigt.

d) Wird infolge eines Mangels die Reise erheblich beein- trächtigt oder ist deshalb dem Kunden die Reise oder ihre Fortsetzung aus wichtigem Grund nicht zumutbar, so kann der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen. Zuvor hat der Kunde eine an- gemessene Frist zur Abhilfe zu setzen. Die Fristsetzung ist unnötig, wenn Abhilfe unmöglich ist, wir sie verweigern oder die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein be- sonderes Interesse gerechtfertigt ist.

10. Rücktritt des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl Bis einschließlich am 23.

Tag vor Reiseantritt können wir vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die in der Reiseaus- schreibung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Der Kunde kann die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise für den Kunden ohne Mehrpreis aus unserem Angebot zur Verfügung zu stellen. Das Verlangen ist unverzüglich geltend zu machen. 11. Versicherungen Wir empfehlen Ihnen den Abschluss eines Reiseschutzes bestehend aus Reiserücktritts-, Reiseabbruch- und Reise- kranken-Versicherung mit medizinischer Notfall-Hilfe und vermitteln Ihnen gerne entsprechende Angebote der ERV Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Str.

116, 81669 München, Tel. +49 (0) 89 4166-1766. 12. Haftungsbeschränkungen für set geo-aktiv als Reiseveranstalter a) Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis be- schränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder grob fahr- lässig noch vorsätzlich herbeigeführt wird, oder wir für ei- nen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind. Reisebedingungen (AGB) set geo-aktiv reisen GmbH

b) Unsere Haftung auf Schadensersatz wegen unerlaubter Handlung (§ 823ff. BGB) wird für Schäden, die nicht Körper- schäden sind und soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, auf den dreifachen Reisepreis be- schränkt. Bis Euro 4.100,– haften wir jedoch unbeschränkt. 13. Rechte und Pflichten der Reiseleitung a) Reiseleitungen bzw. örtliche Vertretungen sind während der Reise beauftragt, Mängelanzeigen und Abhilfeverlan- gen entgegenzunehmen und für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich und erforderlich ist. Sie sind jedoch nicht be- fugt oder bevollmächtigt, Ansprüche auf Minderung oder Schadensersatz anzuerkennen oder Anspruchsanmel- dungen für uns entgegenzunehmen.

b) Die Kündigung des Reisevertrages durch uns (z.B. bei höherer Gewalt) kann auch durch unseren Reiseleiter oder örtlichen Vertreter ausgesprochen werden; diese sind in- soweit bevollmächtigt.

14. Anspruchstellung, Verjährung a) Vertragliche Ansprüche wegen völliger oder teilweiser Nichterbringung oder mangelhafter Erbringung von Rei- seleistungen muss der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise uns gegenüber unter der am Ende dieser Bedingungen ange- gebenen Kommunikationsdaten geltend machen. Nur bei unverschuldeter Fristversäumung ist die Geltendmachung von Ansprüchen nach Fristablauf möglich. b) Die in lit.a) bezeichneten Ansprüche verjähren in zwei Jahren, soweit sie auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen oder Körperschäden betreffen, ansonsten in einem Jahr.

Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.

15. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen a) Die Information über solche Bestimmung durch uns bei Buchung bezieht sich auf den Stand zu diesem Zeitpunkt für deutsche Staatsbürger ohne Berücksichtigung per- sönlicher Umstände, soweit keine besonderen Angaben gemacht wurden. b) Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jederzeit die Möglichkeit einer nachträglichen Änderung dieser Be- stimmungen besteht. Wir werden uns bemühen, den Kun- den von etwaigen Änderungen so rechtzeitig wie möglich zu unterrichten, empfehlen jedoch, selbst die Nachrich- tenmedien zu verfolgen, um sich frühzeitig auf eventuelle Änderungen einstellen zu können.

c) Der Kunde sollte sich über Infektions– und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informie- ren; ggf. sollte ärztlicher Rat zu Thrombose– und anderen Gesundheitsrisiken eingeholt werden. Auf allgemeine In- formationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für ge- sundheitliche Aufklärung, wird verwiesen. 16. Gültigkeit von Prospektangaben Naturgemäß kann die Ausschreibung in Katalog oder Internet nur die zum Zeitpunkt von Druck bzw. Aktuali- sierung feststehenden Gegebenheiten berücksichtigen.

set geo-aktiv ist nicht verpflichtet, einen Vertrag auf der Grundlage einer als falsch oder unvollständig erkannten Ausschreibung abzuschließen.

17. Sonstiges Es gelten ergänzend die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere die reisevertraglichen Vorschriften des Bür- gerlichen Gesetzbuches § 651 a ff. BGB (soweit wir als Reiseveranstalter tätig sind und für den Vertrag deutsches Recht anwendbar ist). Reisebedingungen (AGB) set geo-aktiv reisen GmbH set geo-aktiv reisen GmbH Holzbacher Str. 11 D-94081 Fürstenzell GF: Ingrid Herrmann AG Passau, HRB 8046 Tel. +49(0)8502/917178-0 Fax +49(0)8502/917178-9 Mail: info@set-geo-aktiv.de http://www.set-geo-aktiv.de Die Reisebedingungen entsprechen dem Stand vom 15.10.2017 7 Mal im Jahr unterwegs.

6 Mal geht alles gut. 1 Reiseversicherung, die hilft. Die Jahres-Reiseversicherung der ERV: Wir sind an 365 Tagen für Sie da, egal wie oft und wohin Sie verreisen. Gehen Sie auf Nummer sicher – im Reise- büro oder unter www.erv.de GUT (2,0) Im Test: 39 Jahres- Reisekranken- Versicherungen für Familien ohne Selbstbeteiligung Ausgabe 4/2017 www.test.de 17MV55 1590022_1701_IM-Jahres-Versicherung-190x140mm.indd 1 27.04.17 16:38

Lassen Sie in Island das Jahr Revue passieren lassen – der etwas andere Jahreswechsel! Sie können Ihren Aufenthalt in Reykjavík ganz nach Ihren Wünschen gestalten und ein abwechslungsreiches Programm dazu buchen: Gehen Sie vor Ort auf die „Jagd nach dem Polarlicht“, tauchen Sie ein in das türkisfarbene, mineralhaltige Thermalwasser der Blauen Lagune oder machen Sie einen Ausflug zum berühmten Geysir und dem mächtigen Wasserfall Gullfoss. Das Hotel Northern Light Inn bietet beste Voraussetzungen für die Beobachtung des Naturphänomens Aurora Borealis (Nordlicht). Von einem eigens dafür gebauten Turm kann man gemütlich den Nordhimmel beobachten.

Nur wenig entfernt liegt die Blaue Lagune, in der Sie tagsüber im warmen Thermalwasser entspannen können. Ein idealer Winterkurzurlaub, z. B. wenn Sie nicht wissen sollten, was Sie mit Ihrem Resturlaub anfangen sollen!

In einer Woche können Sie gemütlich die Wasserfälle Gullfoss, Selja- landsfoss, Skogafoss sowie den Nationalpark Skaftafell und auch die Eisberge der Gletscherlagune Jökulsárlón erleben. Vielleicht haben Sie auch Glück und sehen Nordlichter am Nachthimmel! Verbinden Sie die faszinierenden Landschaften Islands mit Entspan- nung und Baden im heißen Wasser aus geothermischen Quellen. Für die Isländer ist das öffentliche Schwimmbad aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken, dort trifft man sich und man plau- dert im Hot Pot über die Themen des Tages. Ein Stück echtes Island! Jahreswechsel in Reykjavík Island im Winter...

…ist noch ein Geheim-Tipp! …ist ideal für einen Kurzurlaub! …ist viel heller als Sie denken! Südküste im Winter Nordlichter an der Blauen Lagune Städtereise – 6 Tage / 5 Nächte Mietwagenreise – 8 Tage / 7 Nächte Hotelaufenthalt – 5 Tage / 4 Nächte Persönliche Beratung und Buchung: set geo-aktiv reisen GmbH Holzbacher Str. 11 D-94081 Fürstenzell Tel.: +49(0)8502/917178-0 Fax: +49(0)8502/917178-9 info@set-geo-aktiv.de www.set-geo-aktiv.de Unser Geheim- tipp! Silvester- erlebnis! Kontraste pur!

Aktuelle Winter-Programme: www.set-geo-aktiv.de/winterangebote