Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22

Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
Offizielles Journal der zweiten österreichischen Fußballliga




Das Titelrennen → 10
Die Meisterschaft → 6
Floridsdorfer Geschichte(n) → 18
Wackers Urgestein → 22
Alle 16 Klubs → 30




  www.2liga.at
                                                   2 2019/20
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
VOR
                                                                                           WORT
                                                                                            LIEBE LESERINNEN UND LESER,
Die HPYBET 2. Liga bei LAOLA1:                                                             es war ein packendes Kopf-an-Kopf-
                                                                                           Rennen, das sich die SV Guntamatic


Die geilste 2. Liga
                                                                                           Ried und der SK Austria Klagenfurt
                                                                                           im Herbst geliefert haben. Und ähnlich
                                                                                           spannend wie im vergangenen Früh-          3,38 spricht Bände und liegt damit nur


aller Zeiten!
                                                                                           jahr, als die Meisterentscheidung erst     minimal hinter dem Spektakel in der
                                                                                           in der letzten Runde gefallen ist, ver-    Tipico Bundesliga, die mit 3,55 Toren
                                                                                           spricht es auch in den kommenden           pro Spiel die meisten der Top 30-Ligen
                                                                                           Monaten zu bleiben.                        in Europa zu bieten hatte.


Pro Runde immer bis zu sieben Spiele LIVE                                                  Aber auch abseits vom dramatischen         Dass diese Dramatik auch von den
                                                                                           Titelrennen steckt einiges an Brisanz      Zuschauern mehr als positiv angenom-
und alle Highlights von allen Spielen.                                                     und Spannung in dieser HPYBET              men wird, ist eine der schönsten Er-
                                                                                           2. Liga. Zwischen dem Drittplatzierten     kenntnisse der Herbstsaison. Knapp 50
                                                                                           und dem ersten Abstiegsplatz liegen        Prozent mehr als im Vergleichszeitraum
                                                                                           gleich zwölf Klubs innerhalb von nur       der Vorsaison sind im abgelaufenen
                                                                                           acht Punkten. Die Tabellensituation        Herbst in die Stadien gekommen. Mit
                                                                                           kann sich also innerhalb weniger Run-      durchschnittlich 1.341 Fans pro Spiel
                                                                                           den komplett drehen und der Herbst         befindet sich die HPYBET 2. Liga damit
                                                                                           hat gezeigt, dass in dieser Liga alles     schon beinahe auf dem Zuschauer-
                                                                                           möglich ist – bis hin zu 13 Toren in ei-   niveau, das sie in ihrer letzten Saison
                                                                                           nem Spiel und dem damit verbundenen        als Zehnerliga hatte. Wir freuen uns
                                                                                           Bundesliga-Torrekord beim 8 : 5-Sieg       auf ein hoffentlich ebenso tor- und
                                                                                           des FC Juniors OÖ gegen Austria Luste-     zuschauerreiches Frühjahr!
                                                                                           nau. Auch abseits dieser Rekord-Partie
                                                                                           war die Wahrscheinlichkeit, ein Torfes-    Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
                                                                                           tival zu sehen, im Herbst sehr groß.
                                                                                           Insgesamt 15 Spiele hatten sechs oder      Christian Ebenbauer
                            - Immer sonntags, 10:30 Uhr, das Top-Spiel LIVE und exklusiv   mehr Tore zu bieten, der Torschnitt von    Bundesliga-Vorstandsvorsitzender
                            - Alle Highlights von allen Spielen immer sofort nach


                                                                                                                                                                                3
                              Spielende auf w w w.laola1.at und in den L AOL A1 Apps
                            - Immer montags, 18:45 Uhr: Fußball TOTAL – die Highlight-
                                                                                                                                                                  Vorwort
                              Show – im Free-T V-Sender von L AOL A1
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
Die erste Wettplattform für den Handel mit Wetten




1



2

                                   ANSICHTS1 Austria Klagenfurts Schlussmann Zan Pelko freut
                                             sich. Zurecht - im Duell gegen die Young Violets
                                             setzten sich die Kärntner mit 2  :  1 durch.



                                                                                                    1
                                           2 Der Keeper mittendrin in der Jubeltraube.
                                             Austria Lustenau gewinnt 2  :  0 in Lafnitz.

                                           3 Der eine jubelt, der andere ist enttäuscht -
                                                                                                    Wähle Deine Lieblingsteams

                                                                                                    2
                                             wie hier Dornbirns Florian Prirsch.

                                           4 Fragender Blick von Kapfenbergs Kurt Russ.
                                             Die KSV 1919 ist Tabellenschlusslicht. Silberstreif
                                             am Horizont: Zwölf Punkte (von 14 insgesamt) holten
                                                                                                    Kaufe deren TeamBets


                                                                                                    3
                                             die Steirer in den letzten sieben Spielen.

                                           5 Immer mit dabei. Auch in Dornbirn unterstützen
                                             die Rieder Fans ihre Mannschaft. Und durften sich
                                             über einen 5  :  0-Auswärtssieg freuen.
                                                                                                    Stelle Dein Teams-Portfolio
                                                                                                    zusammen

              3                        4     5
                                                                                                    4
                                                                                                    Verkaufe Deine TeamBets
                                                                                                    jederzeit und erhalte sofort
                                                                                                    Dein Geld


                                                                                                    Gehe noch heute auf trade.hpybet.com und beginne mit dem Handel


    Journal der 2. Liga // 2 2019/20
                                                                                                                Glücksspiel kann süchtig machen.
                                                                                                                Infos & Hilfe auf www.bzga.de
                                                                                                                                                      Ansichtssache   5
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
ACHTERBAHN-
FAHRTDER
                                                                                              around kam erst in Runde 7. „Ich                     Warum es anfangs so gut lief und
                                                                                              weiß noch, als wir am Freitag vor                    dann eine Zeitlang weniger? „Wir
                                                                                              unserem Innsbruck-Gastspiel im                       waren anfangs sicher noch im Auf-
                                                                                              Hotel gemeinsam vor dem Fernseher                    stiegsflow, es war viel Euphorie da.
                                                                                              gesessen sind“, erinnert sich Preiß                  Irgendwann verlierst du dann wieder
                                                                                              zurück. „Wir haben das 3 : 3 zwischen                ein Spiel und es kehrt der Alltag ein.“
                                                                                              Klagenfurt und Lustenau gesehen.                     Auch fünf verletzte Stammspieler mit
                                                                                              Mit einem Sieg gegen Wacker wären                    viel Routine wie die bundesligaer-
                                                                                              wir Tabellenführer gewesen.“ Doch                    probten Didi Elsneg, Marco Perchtold
                                                                                              es kam anders. Das Auswärtsspiel                     oder Philipp Wendler waren naturge-
                                                                                              am Tivoli-Neu ging mit 0 : 2 verloren.               mäß alles andere als hilfreich. „So
                                                                                              Und die Rotjacken mussten nach                       viele Ausfälle kann, glaube ich, keine
                                                                                              dem so starken Beginn eine lange                     Mannschaft in den zwei höchsten
                                                                                              Durststrecke hinnehmen, bis sie                      Spielklassen so leicht ersetzen. Außer
                                              SCHON SEIT DEM VOR-                             Ende des Herbstes wieder regelmä-                    vielleicht Red Bull Salzburg“, sagt



    E
          in fast perfekter Herbst. Bis auf   JAHR WISSEN WIR: IN DER                         ßig zu punkten begannen.                             Preiß. Wie jeder Aufsteiger hatte sein
          Anfang und Ende. Der SK Aust-       HPYBET 2. LIGA KANN                                                                                  Team außerdem auch mit der Anpas-
          ria Klagenfurt war von der 4. bis   JEDER JEDEN SCHLAGEN.                           » Wir waren anfangs sicher noch im                   sung an die neue Liga zu kämpfen.
    zur 15. Runde Tabellenführer. Und         DER VERGANGENE HERBST                             Aufstiegsflow, es war viel Euphorie                „Es war eine brutale Umstellung für
    damit neben der KSV 1919, der von         WAR DER BESTE BEWEIS                              da. Irgendwann verlierst du dann                   uns. Wir haben doch einige Spieler,
    Runde 7 weg den letzten Tabellenplatz     DAFÜR. DIE FOLGE? ES                              wieder ein Spiel und es kehrt der                  die nebenher arbeiten oder studieren
    einnahm, die konstanteste Truppe im       GEHT SCHNELL RAUF UND                             Alltag ein. «                                      und sich nicht 100-prozentig auf
    Laufe des 2. Liga-Herbst. Und damit       RUNTER. DARÜBER WISSEN                                                    David Preiß, Trainer GAK   Fußball konzentrieren können den
    waren die Steirer und Kärntner eine       ZWEI TRADITIONSKLUBS                                                                                 ganzen Tag.“
    regelrechte Ausnahme. Bei den meis-       BESONDERS GUT BESCHEID.                         Für GAK-Trainer David Preiß und sein Team lief es
                                                                                              Anfang der Saison überragend, daran will man im
    ten anderen Teams glich die Hinrunde      Text: Peter K. Wagner // Fotos: GEPA pictures
                                                                                              Frühjahr wieder anschließen.
                                                                                                                                                      SPANNUNG AUF AUGENHÖHE
    einer Achterbahnfahrt. Bestes Bei-                                                                                                             Gerade der Saisonverlauf vom GAK,
    spiel? Der Grazer AK 1902. Der steiri-                                                                                                         der schließlich als 11. überwinterte
    sche Traditionsverein, dem diesen                                                                                                              zeigt aber auch, was schon im Pre-
    Sommer die viel umjubelte Rückkehr in                                                                                                          mierenjahr der neuen 2. Liga mit 16
    die Bundesliga gelang, schien Anfang                                                                                                           Vereinen offensichtlich wurde: Es geht
    der Saison genau dort weiterzuma-                                                                                                              verdammt eng zu. Und es kann jeder
    chen, wofür man in der jüngeren Ver-                                                                                                           jeden schlagen. Erst in den letzten
    gangenheit und seit Neustart in der                                                                                                            Runde der Herbstsaison konnten sich
    untersten Spielklasse bekannt war:                                                                                                             mit SV Guntamatic Ried und der
    Tore und Aufstiege am Fließband.                                                                                                               Austria aus Klagenfurt zwei Vereine
                                                                                                                                                   absetzen. Wie knapp es hergeht, lässt
    „Uns allen im Verein war eigentlich                                                                                                            sich auch an einzelnen Spielverläufen
    klar, dass diese unglaubliche Ge-                                                                                                              illustrieren. David Preiß fällt da sofort
    schichte des GAK in der 2. Liga nicht                                                                                                          die zweite Saisonniederlage ein – das
    weitergehen kann und wir im ersten                                                                                                             Heimspiel gegen Klagenfurt. „Wir
    Jahr nicht sofort wieder um den Auf-                                                                                                           waren 1 : 0 in Führung, geraten eigent-
    stieg mitspielen werden können“, sagt                                                                                                          lich durch zwei Halbchancen – zwei
    GAK-Trainer David Preiß. Doch dann                                                                                                             Weitschusstore von Philipp Hütter
    eilte man von Sieg zu Sieg und stand                                                                                                           – in Rückstand und sind das ganze
    plötzlich (fast) ganz oben. Der Turn-                                                                                                          Spiel voll auf Augenhöhe. In der 90.



6   Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                                                             Meisterschaft   7
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
ACHTERBAHN-
                                                          aus Oberösterreich noch der tradi-                                                                                                                FAHRTDER
                                                          tionsreiche Rückkehrer in die Bun-
                                                          desliga. Und musste sich erst auf die
                                                          neue Situation einstellen. Als Trainer
                                                          Wilhelm Wahlmüller im April zum
                                                          Klub stieß, war der Zug Richtung
                                                          Klassenerhalt eigentlich bereits
                                                          abgefahren. Aufgrund des Zwangs-
                                                          abstiegs von Wiener Neustadt hielt
                                                          man doch noch die Klasse. Und wan-
                                                          delte sich im Sommer zur Erfolgs-
                                                          mannschaft. Als erster Verfolger des
                                                          Spitzenduos verabschiedete sich
Vorwärts Steyr durfte im zweiten Jahr in der 2. Liga      Vorwärts auf Platz drei in die Win-               GAK-Kapitän Marco Perchtold verpasste verletzungsbedingt fast den gesamten Herbst.
öfter jubeln als viele Experten gedacht hatten.
                                                          terpause. Ein Ausrufzeichen, dass
                Minute vergeben wir durch Dominik         der Wahlmüller-Truppe nicht viel                  DER EINDRUCK TÄUSCHT                                   tag sowohl für die Falken als auch
                Hackinger eine eigentlich 1.000-pro-      Experten zugetrauten hätten.                      Selbst der letzte Kapfenberg ist nur                   für die Wikinger so etwas wie Turn-
                zentige Chance zum Ausgleich.“ Ist        Die Gründe dafür waren vielfältig.                drei Punkte vom 13. Platz und damit                    around der Herbstsaison. Nach der
                das Glück? Ist das Pech? „Davon           „Wir haben Spieler gefunden, die zu               vom rettenden Ufer entfernt. Nur                       knappen Pleite war Kapfenberg
                kann man immer sprechen, aber             uns passen und das widerspiegeln,                 ganz nach oben hin ist es etwa für die                 erstmals auf Rang 16. Und konnte
                Spiele werden nun einmal tatsächlich      was wir und die Zuschauer gerne                   Kapfenberger ein großer Sprung.                        den Platz im Tabellenkeller bis zur
                von Kleinigkeiten entschieden. Es geht    sehen“, erklärt Steyr-Trainer Wahl-               Zwischen Winterkönig Ried und den                      Winterpause nicht mehr abgeben.
                auch um Können und geistige Fri-          müller. Und das wäre? „Unbändige                  Falken liegen 24 Punkte. Dass aber                     Und die Rieder wiederum wurden
                sche“, weiß Preiß, der auch sagt: „Die    Leidenschaft, Wille und Herzblut.“                auch hier der Eindruck der Punkte                      richtiggehend beflügelt. Bis zur 16.
                Liga ist einfach sehr spannend. Und                                                         täuscht, weiß GAK-Trainer David                        Runde verlor man kein einziges Spiel
                trotzdem gilt: Unterm Strich setzt sich   » Wir haben Spieler gefunden, die zu              Preiß. „Dass jeder jeden schlagen                      und spielte gar nur mehr einmal
                auf längere Sicht stets Qualität und        uns passen und das widerspiegeln,               kann, zeigte für mich nicht zuletzt das                Unentschieden. Es geht eben hin und
                Dichte des Kaders durch.“ Was das für       was wir und die Zuschauer gerne                 direkte Duell von Ried und Kapfen-                     her in der HPYBET 2. Liga. Und ge-
                den GAK in Bezug auf die zweite             sehen. «                                        berg“, erinnert er sich zurück. „Kap-                  nau das zeigt uns: Wir dürfen uns
                Saisonhälfte bedeutet? „Die Verletz-           Wilhelm Wahlmüller, Trainer Vorwärts Steyr   fenberg hat ein super Spiel gemacht                    schon auf die nächsten Achterbahn-
                ten sind wieder zurück, auch am                                                             und wirklich nur denkbar unglücklich                   fahrten im Frühjahr freuen.
                Transfermarkt haben wir uns ein           Einen Akteur hebt der Coach dabei                 mit einem Tor Unterschied verloren.“
                                                                                                                                                                   Abwehrchef Alberto Prada war ein Garant
                bisschen verändert und sind jetzt         besonders hervor. „Wir leben vom                  Und meinte damit das Spiel vom                         für den erfolgreichen Herbst von Vorwärts Steyr.
                dank Spielern wie Martin Harrer oder      Kollektiv und doch ist Alberto Prada              30. August, als die Wikinger zum
                Christoph Nicht noch breiter aufge-       ein besonderer Faktor. Er ist ein                 bisher einzigen Duell mit den Ober-
                stellt. Mit diesen Voraussetzungen        richtiger Führungsspieler, der viel               steirern in Kapfenberg zu Gast waren.
                steht außer Frage: Wir wollen uns im      Routine hat. Wir haben um ihn her-                Am Ende setzte sich die SV Ried
                Frühjahr die Punkte zurückholen, die      um etwas aufgebaut.“ Auch in der                  knapp mit 3 : 2 durch.
                wir im Herbst liegen haben lassen.“       Spielanlage hat sich etwas verän-
                                                          dert. „Wir haben ein System entwi-                DER SPIELTAG DER
                  VORWÄRTS MIT HERZBLUT                   ckelt, das zu den Spielern passt.                 TURNAROUNDS
                Ganz anders lauten die Ziele des SK       Bisher ist uns das gut gelungen.“ So              Warum dieses Spiel noch aus einem
                Vorwärts Steyr. Und da reicht ein         gut, dass der Abstand auf den ersten              anderen Grund interessant ist? So
                schneller Blick auf die bisherigen        Abstiegsplatz acht Punkte beträgt.                wie für den GAK der 7. Spieltag, wo
                Saisonergebnisse. Die waren richtig       Wobei das, wenn man ehrlich ist,                  der Sprung auf den ersten Tabellen-
                gut. In der Vorsaison war der Klub        gar nicht so viel ist.                            platz verpasst wurde, war der 6. Spiel-



8               Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                  Kolumnentitel                                            Meisterschaft
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
R
         DIE SV GUNTAMATIC RIED




  E
         GEHT MIT DREI PUNKTEN
         VORSPRUNG AUF DEN SK
         AUSTRIA KLAGENFURT INS
         FRÜHJAHRSRENNEN UM




 D
         DEN AUFSTIEG. MITHILFE
         DER BEIDEN ERFOLGS-
         TRAINER HABEN WIR
         HERAUSGEFUNDEN, WAS
         FÜR DEN JEWEILIGEN TI-
         TELASPIRANTEN SPRICHT.
         Text: Peter K. Wagner // Fotos: GEPA pictures




        M
                  anchmal sind Auslosungen
                  besonders brisant. Zum Bei-
                                                                  Robert Micheu und sein Co-Trainer Martin Lassnig haben gut lachen:
                  spiel zum Herbst- und Früh-                     Die Klagenfurter Austria ist mittendrin im Aufstiegskampf.
         jahrsauftakt der HPYBET 2. Liga der
         Saison 2019/20. Denn sowohl in der                       Wikinger am liebsten gar nicht auf-
         Hinrunde als auch jetzt zum Start zur                    gehört hätten mit dieser Herbstsai-
         Rückrunde treffen im ersten Spiel                        son. Ganze neun Spiele infolge
         jene beiden Teams aufeinander, die                       konnte das Team rund um Kapitän
         sich in dieser Saison zu den beiden                      Thomas Reifeltshammer und Shoo-
         klaren Aufstiegsfavoriten heraus-                        tingstar Marco Grüll für sich ent-




   I
         kristallisierten: die SV Ried und der                    scheiden. Die letzte Niederlage




  E
         SK Austria Klagenfurt.                                   datiert vom 23. August 2019.




ZW
           KÄRNTNER HERBSTMEISTER                                 „Wir haben eine gute Mannschaft
         Das erste Saisonduell Ende Juli ging                     und konzentrieren uns auf uns
         an die Kärntner, die sich gleich zum                     selbst“, sagt Ried-Trainer Gerald
         Auftakt in die Saison mit 3 : 1 in Ober-                 Baumgartner. Als Trainer der Red
         österreich durchsetzen und ein Aus-                      Bull Juniors wurde er schon einmal
         rufezeichen setzen konnten. Und in                       – in der Saison 2010/11, um genau zu
         der Folge eine beeindruckende Hin-                       sein – Meister. Damals in der Regio-
         runde spielten. Zwölf Runden lang                        nalliga West. Mit dem FC Pasching
         lachten die Klagenfurter von der                         konnte er in der Saison 2012/2013
         Tabellenspitze und sicherten sich den                    den österreichischen Cup gewinnen.
         Herbstmeistertitel. Doch im letzten                      Und auch mit den Riedern ist er
         Spiel vor der Winterpause auswärts                       schon zweimal Erster geworden.
         bei den Young Violets Austria Wien                       Allerdings nicht so, dass es sich
         musste man sich mit 1 : 4 geschlagen                     bisher in einen Aufstieg ummünzen
         geben. Und so konnte sich Ried mit                       hätte lassen. „Wir spielen leider
         einem klaren 5 : 0 gegen den FC                          keine Ganzjahresmeisterschaft“, sagt
         Dornbirn die Winterkrone aufsetzen.                      er mit einem Lächeln. Und verweist
         Was den Schluss nahe legt, dass die                      auf die beiden Halbsaisonen, die er
       ← Im Frühjahr entscheidet sich der Kampf um den Titel
                                                                  mit Ried bisher bestritt. Als er in der
         zwischen Tabellenführer Ried und Verfolger Klagenfurt.   Winterpause der Saison 2018/19 zu



                                                                                                       Aufstiegskampf          11
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
den Wikinger kam, bließ er zur Auf-                        stellung, im physischen Bereich und        ten in der ersten Runde war es der        dass wir eine gewisse Qualität besit-
     holjagd auf Wattens, doch die Tiroler                      im taktischen Bereich.“ Dass die Rieder    Kroate, der mit seinem Assist zum 2 : 0   zen. Wenn wir das bringen, was wir
     waren schon zu weit entfernt. Trotz                        schon im Vorjahr liebend gerne den         durch Oliver Markoutz die Entschei-       können, sind wir nicht leicht zu be-
     des ersten Platzes in der Frühjahrs-                       Sprung zurück in die Bundesliga            dung einleitete und den Riedern mit       siegen. Und wenn es hin und wieder
     tabelle reichte es am Ende nur zu                          geschafft hätten, ist kein Geheimnis in    seinem Treffer zum 3 : 0 endgültig den    nicht reicht, ist es auch in Ordnung“,
     einem sehr starken, aber verhältnis-                       Fußball-Österreich. Auch dass der          Wind aus den Segeln nahm.                 sagt Micheu. Sein Team wird im
     mäßig brotlosen zweiten Platz. Auch                        Verein mit seiner Geschichte, seinem       Wie wichtig der Stürmer für sein Team     Frühjahr auch wieder ins Stadion
     den Herbst beendete sein Team ganz                         Umfeld und seinen Möglichkeiten sich       ist, weiß auch Robert Micheu. „Als ich    zurückkehren können. Nachdem das
     oben an der Tabellenspitze.                                dort wieder gut machen würde. „Es          im November 2018 das Team über-           Kunstprojekt „For Forest“ des
                                                                gibt ein großes Ziel zu erreichen“, weiß   nommen habe, war mir schon klar,          Schweizers Klaus Littmann beendet
     „Wir haben grundsätzlich die gleiche                       auch Baumgartner. „Wir haben im            dass wir eine gute Mannschaft haben.      wurde und im Wörthersee-Stadion
     Challenge wie unsere Konkurrenten“,                        letzten Frühjahr viel gelernt und kön-     Wir haben viele Spieler, die wollen       nicht mehr Bäume ausgestellt sind,
     weiß er, „aber den kleinen Vorteil,                        nen auch aus dem Herbst viel Erfah-        und haben den Kader in den vergan-        sondern wieder ein Fußballrasen
     dass wir von den Punkten und auch                          rung mitnehmen.“                           genen beiden Transferperioden ein         verlegt ist, hat die Austria wieder
     vom Torverhältnis besser dastehen.“                                                                   bisschen verfeinert“, sagt er, ehe er     eine richtige Heimstätte. „Das Aus-
     Doch er weiß genau, wie schnell es im                      Auch die Mannschaft ist nicht              nicht zuletzt auf seinen Goalgetter       weichstadion war für uns kein gro-
     Fußball gehen kann. „Wir müssen                            schwächer geworden. So konnte              verweist. „Mit Pecirep haben wir          ßes Thema, aber das Wörthersees-
     wachsam sein. Gerade, wenn man                             etwa ein Stürmer mit Bundesliga-           natürlich einen super Stürmer dazu-       tadion hat natürlich eine andere
     bedenkt, dass gleich das erste Spiel                       erfahrung an Bord geholt werden,           bekommen.“ Ansonsten will er eigent-      Atmosphäre zu bieten.“
     nach der Winterpause gegen den                             der im Titelkampf zu einer wichtigen       lich nicht auf einzelne Spieler verwei-
     direkten Konkurrenten stattfindet.“                        Personalie werden könnte. „Wir             sen, sondern weiß vielmehr: „Wichtig        WER MACHT DAS RENNEN?
     Daher wurde in der Vorbereitung aufs                       haben natürlich versucht, unsere           ist, dass der Zusammenhalt und die        „Wir wollen unbedingt aufsteigen,
     Frühjahr besonderer Wert darauf                            Mannschaft besser zu machen – so           Kameradschaft im Team passt, dann         müssen aber vielleicht etwas weni-
     gelegt, von den ersten Minuten der                         wie das alle Teams versuchen. In           kann man auch Leistungen erwarten.        ger als Ried“, meint Micheu, der aber
     Hinrunde weg voll bereit zu sein. „Wir                     unserem Fall haben wir mit Bernd           Das stimmt alles bei uns.“                schon weiß, dass dieses Muss auch in
     müssen sofort da sein, von der Ein-                        Gschweidl versucht, in unser Spiel                                                   seinem Verein zum Thema wird. „Mit
                                                                noch etwas mehr Tempo hinzuzufü-              DRUCKSITUATION                         unserem finanziellen Hintergrund
     Hält den Ball flach: Gerald Baumgartner weiß, dass
     seine Rieder nur mit kleinem Vorteil ins Frühjahr gehen.   gen. Er fühlt sich sehr wohl bei uns       Dennoch hätte er sich die Leistungs-      und dem Stadion ist es das Ziel der
                                                                und wir freuen uns, dass wir ihn in        explosion im Herbst nicht unbedingt       nächsten zwei bis drei Jahre, Teil der
                                                                unseren Reihen haben.“                     erwartet. „Wir haben schon im letz-       Bundesliga zu werden.“
                                                                                                           ten Winter trotz der nicht besonders
                                                                  GEGEN DEN EX-KLUB                        guten Ausgangsposition nicht vom          Wer das Spiel der 17. Runde zum
                                                                Zum Zünglein an der Waage könnte           Abstiegskampf geredet, sondern nur        Auftakt ins Frühjahr gewinnt, hat
                                                                allerdings auch ein anderer Stürmer        nach vorne geschaut und dann ein          den Titelkampf jedenfalls noch nicht
                                                                werden. Und zwar ausgerechnet              sehr gutes Frühjahr gespielt. Im          für sich entschieden. Viel spricht
                                                                einer, der mit beiden Mannschaften         Herbst konnten wir dort nahtlos           dafür, dass die beiden besten Teams
                                                                gute Erinnerungen verbindet. Darijo        anschließen.“ Eine Parallele gibt es      der Herbstsaison sich auch im Früh-
                                                                Pecirep geht seit Sommer für die           zum Frühjahr der Saison 2018/19:          jahr in guter Form präsentieren. Und
                                                                Klagenfurter Austria auf Torejagd und      den Druck. „Wir mussten im Vorjahr        es solange spannend bleibt, dass der
                                                                konnte im Herbst mit sieben Treffern       liefern und müssen es heuer. Aber         neutrale Beobachter am Ende zum
                                                                in 16 Spielen beweisen, dass er auch       der Druck jetzt ist wesentlich ange-      Schluss kommt: Ein Duell der Auf-
                                                                in Kärnten zurecht die Nummer neun         nehmer, weil gegen den Abstieg zu         stiegsaspiranten am Anfang der
                                                                des Torjägers trägt. Im Vorjahr war er     spielen ist immer schwieriger.“           Herbst- und Frühjahrssaison mag
                                                                noch bei der SV Ried aktiv – und in 25                                               brisant sein, aber ein Spiel am Ende
                                                                Spielen elfmal erfolgreich gewesen.        „Wir glauben an unsere Stärke und         der Saison wäre vielleicht sogar noch
                                                                Im Hinspiel der beiden Titelkandida-       wissen, ohne überheblich zu sein,         brisanter gewesen.



12   Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                                                          Aufstiegskampf   13
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
SPRUNGBRETT INS
     FUSSBALLMANAGEMENT
     DIE BUNDESLIGA SETZT GEMEINSAM MIT DEM INTER-
     NATIONALEN FUSSBALL INSTITUT IHRE FUSSBALLMA-
     NAGER-AUSBILDUNG NEU AUF. MIT DEM PRAXISNAHEN
     LEHRGANG KÖNNEN DIE ABSOLVENTEN AB SEPTEMBER
     2020 IN DIE FUSSSTAPFEN VON CHRISTOPH FREUND,
     GÜNTER KREISSL ODER PETER SCHÖTTEL TRETEN.



     I
        n insgesamt 13 Modulen und bei drei     rektor Peter Schöttel oder auch Hart-
        Exkursionen (inkl. Auslands-Studien-    berg-Mittelfeldspieler Stefan Rakowitz.
        reise) erhalten die Teilnehmerinnen
     und Teilnehmer im Lehrgang „Diplom           PROMINENTE ABSOLVENTEN
     Fußballmanager“ eine fundierte Aus-        „Viele Dinge aus der Praxis wurden
     bildung und werden auf die Anforde-        sehr abwechslungsreich vermittelt. Für
     rungen des modernen Fußballs vorbe-        mich persönlich habe ich viele Inhalte
     reitet. Dabei werden betriebswirt-         mitnehmen können, die mir in meinem
     schaftliche Themen (u. a. Marketing &      beruflichen Werdegang immer wieder
     Vertrieb, Finanzmanagement & Cont-         begegnet sind und mir weitergeholfen
     rolling,…) ebenso behandelt wie persön-    haben“, sagt Christoph Freund. Er-
     lichkeitsbildende Aspekte (u. a. Selbst-   folgsgeschichten sind aber nicht nur
     & Zeitmanagement, Leadership,…). Der       im Fußball zu finden. So gehören unter
     Praxisbezug steht immer im Zentrum.        anderem auch Tennisverbands-Präsi-
     Durch die eLearning-Plattform und die      dentin Christina Toth, Tipp3-CEO
     bestmögliche Berücksichtigung der          Philip Newald oder Sky-Kommentator
     Spieltermine können Lernzeiten auf         Otto Rosenauer zum Absolventenkreis.
     berufliche oder sportliche Bedürfnisse
     abgestimmt werden.                            DER WEG ZUR ERFOLGSGESCHICHTE
                                                Neben bereits im Sport tätigen Personen
       AUSBILDUNG ALS                           richtet sich der Lehrgang auch an inter-
       GRUNDSTEIN FÜR ERFOLGE                   essierte Quereinsteiger, die sportliche
     „Wie am grünen Rasen, ist auch in der      oder wirtschaftliche Vorerfahrung
     Organisation eine fundierte Ausbildung     haben. Dieser Mix an Studierenden
     der Grundstein für zukünftige Erfolge“,    sorgt für bereichernde Diskussionen und
     sagt Bundesliga-Vorstandsvorsitzender      unterschiedliche Blickwinkel innerhalb
     Christian Ebenbauer. Neben der allge-      der Gruppe am Weg zur persönlichen Er-
     mein-fachspezifischen Ausbildung sind      folgsgeschichte im Fußballmanagement.
     die Besonderheiten des modernen
     Fußballgeschäfts entscheidend. In den      Alle Informationen zum Lehrgang
     vergangenen 20 Jahren haben mehr           sowie zur Bewerbung erhalten Sie auf
     als 150 Teilnehmer die Ausbildung          www.bundesliga-campus.at.
     absolviert, darunter Salzburg-Sportdi-
     rektor Christoph Freund, Sturm-Sport-
     vorstand Günter Kreissl, ÖFB-Sportdi-



14   Journal der 2. Liga // 2 2019/20
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
Br uno
                                                                                                                                                                                                        bichler
                                                                                                                                                        Roland                                  Friesen
     LEGENDÄRE ZWEITLIGAMANNSCHAFTEN:                                                                                                                         nn
                                                                                                                                                       Kollma
     FC KÄRNTEN 2000/2001                                                                           mit Raumdeckung. Die Skepsis war
                                                                                                    groß.“ Die wurde nach dem 0 : 3 in                                           Roman                                  n
                                                                                                                                                                                                               Christia


     EINE VIERERKETTE
                                                                                                                                                                                  Star y                                ig
                                                                                                    Runde 3 gegen Titelrivale Bad                                                                              Sablatn
                                                                                                    Bleiberg noch größer. „Das war                     s
                                                                                                                                                Thoma
                                                                                                    Wasser auf den Mühlen der Zweifler.“         Höller

                SCHREIBT                                                                            Schachner blieb dabei. Der Erfolg gab
                                                                                                    ihm recht. „Die Siege haben wir über
                                                                                                                                                                                  Almedin
                                                                                                                                                                                    Hota




         GESCHICHTE
                                                                                                    unsere taktische Überlegenheit geholt.
                                                                                                    Bleiberg hatte eigentlich mehr Geld                                                                                Heimo
                                                                                                                                                                                                    Stipe                    gger
                                                                                                                                                                           Zeljko                   Brnas            Vordere
                                                                                                    und die bekannteren Spieler.“ Pogatetz                 el
                                                                                                                                                  Emanu                   Vukovic
                                                                                                    sieht Parallelen zum heutigen LASK,            o g a te tz
                                                                                                                                                  P
     MIT EINER DAMALS                                                                               bei dessen Kooperationspartner FC
     REVOLUTIONÄREN TAKTIK,                                                                         Juniors er nun als Co-Trainer werkt:                                                 Unger
                                                                                                                                                                                  Ronald
     SCHLAMPIGEN GENIES                                                                             „Es war ein fortschrittliches System,
     UND EINEM LIGA-BENJI                                                                           das die Spieler besser gemacht hat.
     ERSTAUNTE SCHACHNERS                                                                           Wir haben viele damit überrascht und
                                                                                                                                                                                                                     as Heraf,
     ELF GANZ ÖSTERREICH.                                                                           wenige Tore bekommen.“ Dabei hätte
                                                                                                                                                                                   , Pa tr ick Jovano
                                                                                                                                                                                                        vic, Andre
                                                                                                                                                                                                                 , Joh annes
                                                                                                                                                                          Philip p                        its ch
     EMANUEL POGATETZ ERIN-                                                                         diese Traumsaison für Pogatetz zwei-               a tz : A lexander           m  p el , Ka i Schopp
                                                                                                                                                   Ers                       n Ka                      hter.
                                                                                                                                                                 iner, Jürge                 rald Feic
     NERT SICH, WARUM SELBST                                                                        mal kippen können. Zum Beispiel, als           Mario Ste
                                                                                                                                                          p re ch t, Adrian Ko
                                                                                                                                                                               zniku, Ha
                                                                                                                                                   Lam
     PIZZA, CALMUNDS ANRUF                                                                          das später von Prohaska zum YoungS-
     UND HERFRIED SABITZER                                                                          tar des Jahres gekürte Talent im          ihn am Flughafen getroffen und gleich
     DARAN NICHTS ÄNDERN                                                                            Wintertrainingslager in Italien fast      den Vertrag unterschrieben.“ Schach-
     KONNTEN.                                                                                       seinen makellosen Ruf als Muster-         ner war damit zwar nicht sehr happy:
     Text: Christoph König, Foto: GEPA pictures   Schokos Truppe mit Pogatetz, Stary, Hota und Co   schüler einbüßte. „Im Hotel haben sie     „Er hat gemeint, es wäre besser, wenn
                                                  wurde Zweitligameister und Cupsieger.
                                                                                                    uns immer so wenig Essen serviert.        ich mich noch ein Jahr in Österreich



     W
               enn ein Trainer so stolz auf       Bus, habe ich im Fußball meine ganze              Mein Zimmerkollege Ersatztormann          entwickle.“ Trotzdem setzte er auch
               eine Saison ist, dass er sich      Karriere nie mehr empfunden“, erin-               Markus Pretis und ich hatten noch         nach dem Deal im März noch immer
               im letzten Spiel selbst als        nert sich Emanuel Pogatetz. Für den               riesen Hunger. Ausgerechnet als ich       auf Pogatetz. Knackpunkt der Saison
     Spieler einwechselt, muss etwas Be-          damals 17-Jährigen, der heuer mit                 gerade eine XL-Pizza in unser Quar-       war im September der 2 : 1 Auswärts-
     sonderes passiert sein. 2001 war             dem Wechsel zu den FC Juniors OÖ                  tier schmuggeln wollte, kam der Scho-     sieg in Bleiberg. Da sah Herfried Sa-
     genau das der Fall. Walter Schachner         seine Trainerlaufbahn gestartet hat,              ko ums Eck. Ich hab sie hinter meinem     bitzer schon nach 44 Minuten Rot –
     brachte sich selbst nach 64 Minuten          war es der Startschuss einer großen               Rücken versteckt, aber der Karton         nach einem Disput mit Pogerl! „Was da
     für Bruno Friesenbichler. Sein FC            Karriere. Als jüngster Spieler der Liga           ragte links und recht hervor“, muss       gesagt wurde, will ich nicht wiederho-
     Kärnten kassierte zwar noch den              jede Woche zum „Benjamin der Run-                 Pogatetz noch heute darüber lachen.       len. Aber beim LASK habe ich erst vor
     Ausgleich von Braunau, das war dem           de“ ausgezeichnet („Die anderen                   Schachner zeigte sich gnädig. Und er      kurzem seinen Sohn Thomas drauf
     Steirer aber herzlich wurscht. Denn          haben mich schon Benji genannt. Das               setzte sogar dann weiterhin auf Poga-     angesprochen. Offenbar hatte ich
     der Titel war da längst fix. Und nur         hat genervt.“) hatte er bei „Schoko“ auf          tetz, als sein Transfer zu Bayer Lever-   Herfried gefoult, als das Spiel schon
     vier Tage später schrieb Schokos Trup-       Anhieb ein Stammleiberl. Der gestan-              kusen längst feststand.                   unterbrochen war.“ Schon damals
     pe endgültig Geschichte – in dem man         dene Patrick Jovanovic musste sich                                                          steckte also ein kleiner Mad Dog im
     als Zweitligist sensationell den Cup-        hinter ihm anstellen. „Zeljko Vukovic             Wie es zum Wechsel kam? Ausgerech-        Liga-Benji.
     sieg im Finale gegen den zu dieser Zeit      hat auf mich geschaut. Er hat mir                 net bei einer überschaubaren Leis-
     übermächtigen FC Tirol fixierte – 2 : 1      fußballerisch sehr weitergeholfen.“               tung von Pogatetz gegen Leoben saß        Was Emanuel Pogatetz sonst noch
     durch einen Weitschuss von Mario             Zusammen mit Brnas und Vordereg-                  Reiner Calmund auf der Tribüne. „Alle     über die Erfolgself des FC Kärnten
     Steiner in der Verlängerung. „So ein         ger bildeten sie Kärntens Viererkette             dachten, er hätte Roli Linz beobachtet.   von 2000/01 Erstaunliches zu erzäh-
     außergewöhnliches Gefühl der Befrie-         – damals in Österreich ein Novum.                 Doch nach dem Match rief er mich an.      len hat, könnt ihr jetzt in der gesam-
     digung, wie bei der Heimreise mit dem        „Schoko hat sie eingeführt, zusammen              Zusammen mit meinen Eltern hab ich        ten Story auf 2liga.at nachlesen.



16   Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                                         Eine Viererkette schreibt Geschichte                     17
Die Meisterschaft 6 Floridsdorfer Geschichte(n) 18 Wackers Urgestein 22
FLORIDSDORFS                                                                          Als Pacult am 24. Oktober 1959 auf
                                                                                           die Welt kam, machte sich die Wiener
                                                                                                                                                       musste der Verein aber dann den
                                                                                                                                                       Gang in die zweite Liga hinnehmen.




      BERÜHMTE
                                                                                           Admira gerade daran, erstmals in der                        Eine Viertelstunde dauert es von der
                                                                                           Nachkriegsgeschichte aus der ersten                         Hopfengasse zu Fuß in die Anton-
                                                                                           Liga abzusteigen. Gerade drei Siege                         Störck-Gasse 55, wo Pacult auf-
                                                                                           standen am Ende der Saison 1959/60                          wuchs. Es ist ein Spaziergang quer



     SÖHNE
                                                                                           zu Buche. Zwei Jahre später stieg die                       durch Jedlesee, das eingezwickt
                                                                                           Admira wieder auf und gewann 1966                           zwischen Donau im Westen und
                                                                                           einen letzten Meistertitel. Danach zog                      Prager Straße im Osten klar definier-
                                                                                           der erfolgreichste Verein Floridsdorfs,                     te Grenzen hat. Öfter noch als am
     PETER PACULT LERNTE IN                                                                der zwischen 1927 und 1937 fünf                             FAC-Platz spielte Pacult dort im Käfig.
     FLORIDSDORFS KÄFIGEN                                                                  österreichische Meistertitel holte, nach                    Am öftesten in dem, der im Hof des
     DAS KICKEN, BEIM FAC                                                                  Mödling. 1971 entstand dort in Fusion                       gegenüberliegenden Gemeindebaus
     BEGANN ER SEINE KAR-                                                                  mit Wacker Wien der neue Verein                             liegt und dessen Öffnungszeiten ihn
     RIERE. SEINE GESCHICHTE                                                               FC Admira/Wacker.                                           heute so stören. Er hätte damals
     IST AUCH DIE EINES FUSS-                                                                                                                          anders ausgesehen, der Zaun rund-
     BALLVEREINS UND EINES                                                                   EINGEZWICKT AN DER DONAU                                  herum wäre nicht so hoch und der
     GANZEN STADTTEILS                                                                     „An die Erfolge der Admira kann ich                         Boden kein Beton sondern Rasen
     IM WANDEL.                                                                            mich nicht mehr erinnern“, sagt Pa-                         gewesen. „Technik, Durchsetzungs-
     Text und Bilder: Moritz Ablinger                                                      cult. „Mein erster Bezugspunkt war                          fähigkeit, Antizipieren. Das habe ich
                                                                                           immer der FAC.“ Denn als die Admira                         alles im Käfig gelernt“, sagt Pacult,



     D
             ie verschlossene Tür macht                                                    1966 Floridsdorf verlässt, wird der                         an die verschlossene Tür gelehnt.
             Peter Pacult fertig. Der Käfig,                                               FAC Nachmieter auf dem Platz in der                         „Wir waren schon echte Käfigkicker.“
             in dem der Floridsdorfer als                                                  Hopfengasse. Auch der FAC war ein-
                                                Pacults Schule war nur fünf Minuten
     Kind das Kicken lernte, ist heute abge-    von seiner Haustür entfernt .              mal österreichischer Meister, 1918 war                        ENTLANG DER PRAGER STRASSE
     schlossen. Denn zwischen November                                                     das. Nach dem Krieg spielte auch er in                      Käfigkicker gab es damals viele. Einen
     und März darf dort nicht mehr gespielt     karriere. Sogar als er als Trainer in      der höchsten Liga, der Staatsliga. 1954                     knappen Kilometer die Prager Straße
     werden. „Das gibt es ja nicht“, sagt       Hütteldorf mit dem SK Rapid Meister                                                                    hinauf lernte Andreas Ogris in Stre-
                                                                                           Der Käfig aus Pacults Kindheit ist im Winter geschlossen.
     Pacult und schüttelt den Kopf. „Früher     wurde, zog er nicht weg – und blieb                                                                    bersdorf, am äußersten Stadtrand,
     haben wir das ganze Jahr da gespielt.“     auf der anderen Seite der Donau.                                                                       das Fußballspielen. Er ist fünf Jahre
     Doch die Fassungslosigkeit hält nicht      „Warum hätte ich wegziehen sollen?“,                                                                   jünger als Pacult, lernt ihn aber doch
     lange an. Denn wenn Pacult durch           sagt Pacult. „Hier bin ich verwurzelt,                                                                 bald kennen. „Wenn du gut warst,
     Jedlesee, jenen Teil von Floridsdorf, in   hier kenn‘ ich mich aus.“ In den Käfigen                                                               hast du mit den Älteren spielen dür-
     dem er aufgewachsen ist, geht, leuch-      Jedlesees wurde Pacult zu dem Spie-                                                                    fen“, sagt Ogris. „Da hast du gelernt,
     ten seine Augen. Der Grantler, den         ler, der später Torschützenkönig der                                                                   dich durchzusetzen.“ Ogris tut sich
     man aus TV-Interviews kennt, scheint       Bundesliga und zweifacher Meister                                                                      aber nicht nur im Käfig hervor. Schon
     dann ganz weit weg.                        wurde. Aber der Stadtteil ist nicht nur                                                                mit elf Jahren fällt er mit seinen Leis-
                                                für Pacults Werdegang wichtig. Er                                                                      tungen im Nachwuchs des FAC der
       DER ERFOLG ZIEHT WEG                     zeigt auch, wie sich der Fußball in                                                                    Austria und Rapid auf. Nach einem
     Pacult ist Floridsdorfer durch und         Floridsdorf verändert hat und warum                                                                    Streit bei einem Probetraining bei
     durch. Er ist hier, weit weg vom Ste-      sein Stellenwert auch ohne die ganz                                                                    Rapid, wechselt Ogris 1975 zu den
     phansplatz und der Ringstraße, durch       großen Erfolge noch immer hoch ist.                                                                    Veilchen. „Dort habe ich das erste Mal
     die Donau getrennt vom Rest der                                                                                                                   Schuhe vom Verein bekommen“, sagt
     Stadt, aufgewachsen. Und er hat hier                                                                                                              er. „Das war ein totaler Luxus. Davor
     Fußballspielen gelernt, beim Florids-       „HIER BIN ICH VERWURZELT,                                                                             habe ich immer die alten von meinem
     dorfer AC begann er seine Profi-            HIER KENN‘ ICH MICH AUS.“                                                                             Bruder getragen.“



18   Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                                                                  Floridsdorf   19
und mit 19 bei der Austria debütiert,       Sommer 1990 ein Tor und wechselt um
                                                           kommt Pacults Karriere langsamer in         40 Millionen Schilling zu Espanyol
                                                           Fahrt. Anders als Ogris durchlief er        Barcelona, damals ein Rekordtransfer.
                                                           alle Nachwuchsmannschaften beim             In 29 Spielen in der Primera Division
                                                           FAC. In die Hauptschule ging er wäh-        trifft der Flügelstürmer vier Mal.
                                                           renddessen in der Deublergasse, fünf
                                                           Minuten von seiner Haustür entfernt.          FLORIDSDORFER
                                                           Sogar fünf Jahre und nicht nur vier,          KONSOLIDIERUNG
                                                           weil es ihm dort so gut gefallen hat,       Doch während Floridsdorfs Söhne
                                                           wie er augenzwinkernd meint. Die            groß aufspielen, kämpfen die Vereine
                                                           Schule gibt es noch immer, auch             des 21. Bezirks mit der Bedeutungslo-
                                                           Pacults liebster Pferdefleischhauer         sigkeit. In der Saison 1988/89 steigt
                                                           gleich ums Eck ist beinahe unverän-         der FAC, nur wenige Tage nachdem
                                                           dert geblieben – aber eben nur bei-         Pacult mit Tirol den Meistertitel fixier-
                                                           nahe. „Wir haben uns früher in der          te, erstmals aus der Regionalliga Ost
↑ Die Fleischhauerei Schuller gleich bei Pacults Schule.                                                                                            Die Prager Straße verbindet Jedlesee mit Strebersdorf.
↓ Die Anton Störck-Gasse verläuft mitten durch Jedlesee.
                                                           großen Pause immer da Leberkäs-             ab. In den höchsten drei Ligen spielt
                                                           semmerln geholt“, sagt Pacult. „Fünf        damit keine Mannschaft aus Florids-          dem Peter Pacult zu dem Spieler
                                                           Schilling hat damals eins gekostet,         dorf mehr. Erst als dem FAC 1991 der         wurde, der er war – nur größer, mit
                                                           heute zahlst du über zwei Euro. Das         Wiederaufstieg gelingt, wird sich das        Platz für 5.000 Zuseher und einem
                                                           ist ja ein Wahnsinn.“                       wieder ändern. In der Folge steigen          Trainingsplatz.
                                                                                                       die Floridsdorfer noch zwei weitere
                                                           Nach der Schule beginnt Pacult eine         Mal aus der Ostliga ab, jedes Mal aber         HEIMKEHR
                                                           Ausbildung zum Bürokaufmann in der          schaffen sie den Sprung zurück.              Heute ist der FAC nicht mehr aus der
                                                           Donaustadt. Doch nach abgeschlosse-                                                      zweiten Liga wegzudenken, seit 2014
                                                           ner Lehre und Präsenzdienst beim                                                         spielt der Verein ununterbrochen
                                                           Bundesheer orientiert er sich beruflich      „ES GIBT KAUM EIN HAUSECK,                  dort. Er hat sich als Nummer Drei in
                                                           um – und wird Postler. Dann aber, mit        MIT DEM ICH NICHT IRGEND-                   Wien etabliert und ist zur unange-
                                                           21, gelingt ihm der Durchbruch. Nach         WELCHE ERINNERUNGEN                         fochtenen Nummer Eins in Florids-
                                                           einer starken Halbsaison mit dem FAC         VERBINDE.“                                  dorf geworden. Und Peter Pacult ist
                                                           in der Regionalliga Ost, wechselt                                                        zurück. Nachdem ihn seine Trainer-
                                                           Pacult im Winter 1980/81 in die Bun-                                                     karriere quer durch Europa bis nach
                                                           desliga – zum Sportklub. „Das Prob-         Der FAC konsolidiert sich im Unter-          Montenegro brachte, kehrte er im
                                                           lem vom Peter war, dass er körperlich       haus. Während sich im Laufe der              Dezember heim und wurde Aufsichts-
                                                           zirka so war“, sagt Ogris und zeigt         1990er Jahre Wiener Vereine wie der          rat bei seinem Heimatverein. Zwar ist
                                                           seinen kleinen Finger. „Aber dass er        Sportklub und die Vienna im Ange-            er mittlerweile umgezogen, er wohnt
                                                           kicken konnte, war immer klar.“ Das         sicht des finanziellen Kollaps nach          jetzt etwas außerhalb der Stadt, doch
               IN DIE WEITE WELT                           merkt man auch in Dornbach schnell:         unten orientieren müssen, gibt der           in Jedlesee kennt er die Leute noch
             Und noch was entscheidet sich für             Schon in seiner ersten Halbsaison           FAC seine alten Ambitionen nie ganz          immer gut. Immer wieder bleibt er mit
             Ogris mit dem Wechsel: Die Frage ob           trifft Pacult sechs Mal, in der Spielzeit   auf. Das Stadion wird nach und nach          dem Auto stehen, um aus dem Fens-
             Rapid oder Austria. Für Pacult stellt         darauf macht er 16 Tore. 1982 debü-         ausgebaut. 1994 saniert der FAC seine        ter mit alten Bekannten zu reden oder
             sie sich erst viel später: „Das war alles     tiert er im Nationalteam. 1984 folgt        Haupttribüne, 2002 richtet er einen          sich zu erinnern, wo ehemalige
             so weit weg“, sagt er. „Für mich war          der Wechsel zu Rapid, zwei Jahre            VIP-Klub ein. Momentan überlegt der          Mannschaftskollegen gewohnt haben.
             alles auf der anderen Seite der Donau         später der zum FC Tirol. Dort wird          Verein einen Stadionumbau, der aus           „So etwas vergisst man nicht“, sagt er.
             eigentlich Ausland.“ Und während              Pacult 1989 das erste Mal Meister, und      dem FAC-Platz ein Stadion im Innen-          „Es gibt kaum ein Hauseck, mit dem
             Ogris mehrmals die Woche zu den               mit 26 Saisontoren auch Torschützen-        hof eines neuen Wohnhauses machen            ich nicht irgendwelche Erinnerungen
             Trainings beim Praterstadion fährt            könig. Ogris erzielt bei der WM im          soll. Ein bisschen so, wie jener Käfig, in   verbinde.“



20           Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                                                                 Floridsdorf    21
eine
K istr so
Wacker
                                                                                                         nicht gewinnen kann. Denn der                  der er zwei Kinder hat, war Willi (heu-
                                                                                                         Wahl-Tiroler, der eigentlich aus               te ist er schon Uropa) gewiss. Kein
                                                                                                         Pischelsdorf in der Steiermark kommt,          Wunder, ist sie doch bis heute glühen-
                                                                                                         hat mit seinem Klub schon viel mehr            der Wacker-Fan. Nur eines mag sie
                                                                                                         Höhen und Tiefen erlebt, als auf sei-          nicht, verrät Willi: „Dass ich bei jedem
                                                                                                         nen Zettel passen. Und das in so ziem-         Foto so ernst schau“ Und wirklich:
                                                                                                         lich jeder Rolle. Nachwuchstrainer,            Immer wenn ein Objektiv auf den
                                                                                                         Zeugwart, Ballbuben- und Werbe-                sympathischen Steirer gerichtet ist,
                                                                                                         banden-Koordinator, Schneeräumer,              versteckt er seine Herzlichkeit hinter
                                                                                                         Schiedsrichterbetreuer – wer etwas             einer ernsten Miene.
                                                                                                         braucht, ruft den Willi an. Das ist noch
                                                                                                         heute so. Natürlich auch, wenn im
                                                                                                         Stadion wo ein Kabel fehlt oder bei             „ZWEI TAGE VOR DEM FC TIROL-
                                                                                                         einer Vereinswohnung eine Schraube              CRASH HABEN WIR NOCH DIE
                                                                                                         locker ist. „Zwei Tage vor dem FC               WOHNUNG VOM JOGI LÖW
                                                                                                         Tirol-Crash haben wir noch die Woh-             AUSGEMALT.“
                                                                                                         nung vom Jogi Löw ausgemalt.“ Dann
                                                                                                         kam der Schock von dem Innsbrucks
                                                                                                         Fußball sich laut Willi bis heute nicht        Die verflüchtigt sich aber sofort, wenn
                                                                                                         erholt hat. „Als das Fax mit der Nach-         Willi an die vielen Trainer denkt, die er
                                                                                                         richt kam, habe ich noch nie so viele          in seiner langen Zeit als „Wa-
  e

                                                                                                         Männer weinen gesehen. Eine Welt ist           cker-Mann für alle Fälle“ kennenler-
                                                                                                         zusammengebrochen.“                            nen durfte. „Der Happel hat gesagt,
wi


                                                                                                                                                        Punkt 10 Uhr Abfahrt vom Stadion.
                                                                                                         Ganz oben auf Willis Schummelzettel            Zwei Spieler sind ganz knapp zu spät
                                                                                                         steht aber ein anderes Datum. „01 09           gekommen – der Bus ist einfach ohne
     Seit 1966 gehört Willi Almer beim FC Wacker Innsbruck quasi zum Vereinsinventar.                    66“. An diesem Tag begann seine                sie losgefahren. Sie sind mit dem Taxi
                                                                                                         innige Beziehung mit dem FC Wacker             hinterher – erst an der Grenze bei
     INNSBRUCKS HERZ SCHLÄGT STEIRISCH. SEIT 1966 IST WILLI                                              Innsbruck – denn da holte ihn Walter           Kufstein konnten sie zusteigen. Beim
     ALMER DER MANN FÜR ALLES BEI WACKER. EGAL, OB ES AN                                                 Ludescher als Nachwuchstrainer zum             Spiel hat sie der Happel die ganzen 90
     WERKZEUG, BALLBUBEN, WERBEBANDEN, REGENSCHIR-                                                       Verein. Nach Tirol gekommen war                Minuten aufwärmen lassen und nach
     MEN ODER EINEM ZEUGWART FEHLT – DER 83-JÄHRIGE IST                                                  Almer schon 10 Jahre vorher als                dem Schlusspfiff duschen geschickt.“
     IMMER DA, WO IHN SEIN VEREIN BRAUCHT.                                                               20-Jähriger – er wurde vom Heer                Zu dieser Zeit hatte auch der damalige
     Text und Bilder: Christoph König                                                                    nach Absam versetzt. So tingelte der           Zeugwart „Mucky“ Mayrhofer* noch
                                                                                                         Sektionsleiter des HSV Innsbruck nun           mehr mitzureden.* „Wenn der Mucky
     53 Jahre Klubgeschichte auf einem                        dabei verschmitzt lächelt, ist klar: Es    auch mit dem Innsbrucker Nachwuchs             zum Trainer gesagt hat, der Spieler
     kleinen A5-Blatt. Willi Almer hat sich                   geistern gerade Geschichten durch          um die Welt. Brannte so innig für den          hat seine Schuhe nicht geputzt, ist er
     für den Termin mit dem 2. Liga-Jour-                     seinen Kopf, die maximal beim nächs-       Verein, dass er fast ausbrannte. „Von          beim nächsten Match auf der Bank
     nal einen Spickzettel gebastelt. Wer                     ten Legenden-Stammtisch die Runde          6 Uhr früh bis 22 Uhr hab ich jeden            gesessen.“ So mancher fragte auch
     mehr als ein halbes Jahrhundert FC                       machen.                                    Tag gearbeitet“. 1975 musste er die            Willi um seinen Rat: „Der Stani
     Wacker erlebt hat, kann schon mal                                                                   Reißleine ziehen. „Ich hatte gar keine         Tschertschessow wollte von mir mal
     ausschweifen. Auf das Papierl hat der                    Aber auch so hat Willi viel mehr gute      Freizeit mehr. Ich habe als Nach-              wissen, ob er die Spieler im Training
     pensionierte Vizeleutnant seine besten                   Storys auf Lager, als in einen Vormit-     wuchstrainer aufgehört und mir ein             eh nicht zu hart ran nimmt. Ich hab
     Anekdoten gekritzelt – damit er ja alle                  tag passen. Und so liefert er sich einen   halbes Jahr Auszeit genommen.“ Bis             gesagt: Nein, nein, das passt schon.
     aufzählt. „Natürlich nur die, die ich dir                erbitterten Kampf mit seinem hand-         wieder der Ruf des Klubs kam. Die              Nur ein paar jammern ein bisschen.
     erzählen kann“, sagt er. Und so wie er                   geschriebenen Skript – einen, den er       Rückendeckung seiner Frau Luise mit            Da ist er hellhörig geworden. Aber bei



22   Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                    * Mucky Mayrhofer ist leider wenige Tage vor
                                                                                                           Veröffentlichung unserer Story verstorben.
                                                                                                                                                                                       Gute Seelen   23
war das.“ Innsbruck lag am alten                                                                      aufbauen.“ Und doch gibt es etwas,
                                                                Tivoli 0:1 hinten. Willi sollte den Platz                                                             auf das sollte man Almer nicht an-
                                                                vom Regenwasser räumen. „Wir                                                                          sprechen. Das Kryptonit des Wacker
                                                                haben es aber nur im Kreis gescho-                                                                    Superman heißt: Roman Wallner und
                                                                ben“, lacht er. Das Match musste                                                                      Roll-Werbebanden. „Oh Gott. Eine
                                                                abgesagt werden. Bei der Neuaus-                                                                      Katastrophe.“ Bis 2018 bekam Willi 15
                                                                tragung gewann Innsbruck 3:0 und                                                                      Jahre lang wenig bis nichts von den
                                                                stieg nach einem 0:2 in Sofia in die                                                                  Spielen mit. Denn er musste penibel
                                                                 nächste Runde auf. „Die Bulgaren                                                                     genau überwachen, ob die Roll-Wer-
                                                                 waren so angefressen – die haben                                                                     bebanden ihren Dienst tun. „Über 216
                                                                 uns an der Grenze die Pässe abge-           2.000 Kilometer im Jahr radelt Almer                     Laufmeter mit 10 Rotationen – und
                                                                                                             jedes Jahr zwischen Hall und dem Tivoli.
                                                                 nommen und wollten uns nicht mehr                                                                    immer klemmt es irgendwo. Ein Hor-
                                                                 ausreisen lassen“, weiß Telefonjoker               nicht so viel“, lächelt Willi, ohne sich          ror.“ Einen, den Roman Wallner noch
                                                                 Mayrhofer.* Natürlich kann Willi                   wirklich zu ärgern. Dafür ist dieser              verschlimmerte, wenn er nach einer
                                                                 auch ganz anders, wenn es sein                     Mann viel zu freundlich. Die gute Seele           vergebenen Chance dagegen trat. Der
                                                                  muss. So befreite er mit seiner Crew              wie sie im Buche steht.                           Willi musste dann verzweifelt die
                                                                  1978 den Tivoli in 24 Stunden von                                                                   Löcher stopfen. Die größte Erfindung
                                                                  einer gewaltigen Schneedecke. Und                                                                   des Jahrtausends heißt für Almer
                                                                  machte so erst den Europa-                          „DIE BULGAREN WAREN SO AN-                      daher nicht Smartphone, sie heißt
                                                                   cup-Wundersieg gegen Mönchen-                      GEFRESSEN – DIE HABEN UNS                       LED-Bande. Denn seitdem kann er
                                                                   gladbach (3:1) möglich. Da schied                  AN DER GRENZE DIE PÄSSE AB-                     jetzt wieder das Spiel verfolgen – das
                                                                   man aber nach einem 0:2 aus-                       GENOMMEN UND WOLLTEN UNS                        tut er links neben der Ersatzbank.
                                                                   wärts noch aus.                                    NICHT MEHR AUSREISEN LASSEN.“
Ganz oben auf Willis Spickzettel für unsere
                                                                                                                                                                      Den Stress hat er jetzt vor und nach
Story: 01 09 66 – sein erster Tag bei Wacker.
                                                                  Willi zeigt uns jetzt sein Kammerl.                                                                 dem Match – denn wegen dem Einzug
                   ihm hast du nie gewusst, ist er grad       Es ist sein kleines Königreich. Auf ein               Es wirkt, als könnte ihn nichts mehr              von WSG Swarovski Tirol am Tivoli
                   böse oder ist das nur sein Schmäh.“        paar Quadratmetern Unmengen an                        erschüttern. Selbst der Abstieg letzte            müssen die zusätzlichen Werbebanner
                                                              Werkzeugen, alle fein säuberlich in                   Saison: „Wie soll es einem nach sowas             immer wieder ausgetauscht werden.
                   Auch zu „Otto Maximale“ gibt es ein        Kisten sortiert. Werbebanner, ordent-                 schon gehen? Ich habe aber schon                  Willi fürchtet schon das Chaos, wenn
                   Schmankerl. „Als Wacker mit Wattens        lich zusammengerollt und nummeriert                   sechs Runden vor Schluss geahnt,                  im Frühjahr auch noch die Saison der
                   fusionierte hatten wir viel zu viele       – nach Gegner und Matchtag. „Die                      dass es so endet. Das Gute ist, dass die          Swarco Raiders beginnt.
                   Spieler. Der Baric hat nicht gewusst,      hängen wir als Vorschau auf das                       2. Liga auf 16 Mannschaften aufge-
                   wen er aufstellen soll. Bis kurz vor dem   nächste Match immer zum Kreisver-                     stockt wurde. So können wir zwei                  Aber, Moment! Zurück zum Skript.
                   Match wusste kein Spieler, wer spielt.     kehr“. Daneben die Jacken für die                     Jahre in Ruhe eine neue Mannschaft                Da steht ja noch „Jazz Gitty“ und „Fritz
                   Die einen haben Stutzen angezogen,         Ballbuben, die Leiberl für die Kinder,                                                                  Stuchlik“ auf Almers Schummelzettel.
                                                                                                             Zeugwart, Nachwuchstrainer, Schneeräumer -
                   die nicht zu den Hosen gepasst haben,      die mit den Mannschaften aufs Feld             kaum eine Rolle hat Willi bei Wacker nicht ausgefüllt.   Darüber – und warum er ja eigentlich
                   die anderen irgendwelche Trikots. Es       laufen. „Die dürfen sie sich sogar                                                                      Sturm-Fan ist – reden wir lieber das
                   war ein Riesen-Chaos.“ Doch Willi          behalten“, strahlt Almer. Kein Zenti-                                                                   nächste Mal. Willis Papierl hat er nach
                   weiß, Chaos kann im Fußball auch           meter hier ist ungenützt. Ein Kühl-                                                                     dem Gespräch übrigens in der Kabine
                   dein Freund sein. Da war dieses eine       schrank – mit einer Sektflasche, die                                                                    vergessen. Egal: Weil den FC Willi,
                   Europacupmatch 1986, als der Schiri        schon bessere Zeiten gesehen hat. Ein                                                                   pardon FC Wacker, trägt er ohnehin
                   das Match nach 20 Minuten wegen            Schreibtisch. Davor ein Sessel, in dem                                                                  immer mit sich. Und schon sitzt er auf
                   Regen unterbrechen musste. Wie hieß        Willi wohl nur selten Platz nimmt. Auf                                                                  seinem flotten Bike und radelt nach-
                   nochmal der Gegner? Willi zieht sein       der Pinnwand der Matchplan und ein                                                                      hause nach Hall. 2.000 Kilometer spult
                   altes Handy und seinen Telefonjoker.       Bild von Bruno Pezzey. „Jeder holt sich                                                                 er jedes Jahr für seinen Verein ab.
                   „Serwas, Mucky! Achja Sredez Sofia         Zeug von mir, aber zurück kommt                                                                         Haben wir das schon erwähnt?



  24               Journal der 2. Liga // 2 2019/20           * Mucky Mayrhofer ist leider wenige Tage vor
                                                                Veröffentlichung unserer Story verstorben.
                                                                                                                                                                                                    Gute Seelen   25
SPIEL
                                                                                                                                                                                      Runde       Datum                            Heimklub    Gastklub




TABELLE
                                                                                                                                                                                                                         SV Guntamatic Ried — Young Violets Austria Wien




                                                                                                                                                                                              10. — 12. 04. 2020
                                                                                             PLAN
                                                                                                                                                                                                                         SC Austria Lustenau — SK Austria Klagenfurt
                                                                                                                                                                                                                                   KSV 1919 — SV Horn

                                                                                                                                                                                      23




                                                                                                                                                                                              Fr. / Sa. / So.
                                                                                                                                                                                                                            FC Blau Weiß Linz — FC Juniors OÖ
                                                                                                                                                                                                                                 FC Liefering — FC Mohren Dornbirn 1913
                                                                                                                                                                                                                        SV Licht-Loidl Lafnitz — FAC Wien
                                                                                                                                                                                                                           SK Vorwärts Steyr — SKU Ertl Glas Amstetten




                                                                                            FRÜHJAHR
                                                                                                                                                                                                                                   GAK 1902 — FC Wacker Innsbruck
                                                                                                                                                                                                                        FC Wacker Innsbruck — FC Liefering




                                                                                                                                                                                              17. — 19. 04. 2020
                                                                                                                                                                                                                            FC Blau Weiß Linz — SC Austria Lustenau




                                                                                                                            2020
                                                                                                                                                                                                                               FC Juniors OÖ — SV Guntamatic Ried

                                                                                                                                                                                      24




                                                                                                                                                                                              Fr. / Sa. / So.
                                                                                                                                                                                                                        SK Austria Klagenfurt — GAK 1902
                                                                                                                                                                                                                     SKU Ertl Glas Amstetten — KSV 1919
                                                                                                                                                                                                                   Young Violets Austria Wien — SK Vorwärts Steyr
                                                                                                                                                                                                                                     SV Horn — SV Licht-Loidl Lafnitz
Pl   Wappen   Verein                       Spiele   S    U   N     Tore     Diff   Punkte   Runde         Datum                             Heimklub    Gastklub                                                   FC Mohren Dornbirn 1913 — FAC Wien
                                                                                                                                 FC Wacker Innsbruck — SK Vorwärts Steyr                                                 SV Guntamatic Ried — FC Blau Weiß Linz




                                                                                                                                                                                              24. — 26. 04. 2020
                                                                                                      21. — 23. 02. 2020
1             SV Guntamatic Ried            16      12   2   2    36 : 16   20      38                                           SC Austria Lustenau — FC Mohren Dornbirn 1913                                           SC Austria Lustenau — SV Horn
                                                                                                                                           KSV 1919 — FC Blau Weiß Linz                                                        FC Juniors OÖ — SKU Ertl Glas Amstetten

                                                                                            17                                                                                        25




                                                                                                      Fr. / Sa. / So.




                                                                                                                                                                                              Fr. / Sa. / So.
                                                                                                                                       FC Juniors OÖ — SV Licht-Loidl Lafnitz                                                      FAC Wien — Young Violets Austria Wien

2             SK Austria Klagenfurt         16      10   5   1    35 : 20   15      35                                          SK Austria Klagenfurt — SV Guntamatic Ried                                                       FC Liefering — KSV 1919
                                                                                                                             SKU Ertl Glas Amstetten — FC Liefering                                                     SV Licht-Loidl Lafnitz — FC Wacker Innsbruck
                                                                                                                                             SV Horn — Young Violets Austria Wien                                          SK Vorwärts Steyr — SK Austria Klagenfurt

3             SK Vorwärts Steyr             16      7    4   5    25 : 18    7      25                                                     GAK 1902 — FAC Wien                                                                     GAK 1902 — FC Mohren Dornbirn 1913
                                                                                                                                  SV Guntamatic Ried — SC Austria Lustenau                                                         KSV 1919 — FC Wacker Innsbruck




                                                                                                                                                                                              02. / 03. 05. 2020
                                                                                                                                    FC Blau Weiß Linz — GAK 1902                                                            FC Blau Weiß Linz — SV Horn

4             SV Licht-Loidl Lafnitz        16      6    6   4    23 : 18    5      24                                                      FAC Wien — SV Horn                                                          SK Austria Klagenfurt — FC Juniors OÖ




                                                                                                    01. 03. 2020
                                                                                            18                                                                                        26




                                                                                                    Fr. / Sa. / So.
                                                                                                                                         FC Liefering — SK Austria Klagenfurt                                        SKU Ertl Glas Amstetten — FAC Wien
                                                                                                                           Young Violets Austria Wien — SKU Ertl Glas Amstetten                                                  FC Liefering — SC Austria Lustenau




                                                                                                    28. 02. —




                                                                                                                                                                                              Sa. / So.
5             SC Austria Lustenau           16      7    2   7    32 : 33   -1      23                                          SV Licht-Loidl Lafnitz — KSV 1919                                                  Young Violets Austria Wien — GAK 1902
                                                                                                                                   SK Vorwärts Steyr — FC Juniors OÖ                                                       SK Vorwärts Steyr — SV Guntamatic Ried
                                                                                                                           FC Mohren Dornbirn 1913 — FC Wacker Innsbruck                                           FC Mohren Dornbirn 1913 — SV Licht-Loidl Lafnitz

6             FC Wacker Innsbruck           16      7    2   7    21 : 25   -4      23                                           FC Wacker Innsbruck — FAC Wien                                                         FC Wacker Innsbruck — Young Violets Austria Wien




                                                                                                      06. — 08. 03. 2020




                                                                                                                                                                                              08. — 10. 05. 2020
                                                                                                                                 SC Austria Lustenau — Young Violets Austria Wien                                        SV Guntamatic Ried — FC Liefering
                                                                                                                                           KSV 1919 — FC Juniors OÖ                                                      SC Austria Lustenau — SK Vorwärts Steyr

                                                                                            19                                                                                        27




                                                                                                      Fr. / Sa. / So.




                                                                                                                                                                                              Fr. / Sa. / So.
7             FC Juniors OÖ                 16      6    4   6    30 : 30    0      22                                              FC Blau Weiß Linz — SK Vorwärts Steyr                                                      FC Juniors OÖ — FC Mohren Dornbirn 1913
                                                                                                                                SK Austria Klagenfurt — FC Mohren Dornbirn 1913                                                    FAC Wien — FC Blau Weiß Linz
                                                                                                                             SKU Ertl Glas Amstetten — SV Guntamatic Ried                                               SV Licht-Loidl Lafnitz — SKU Ertl Glas Amstetten

8             FC Mohren Dornbirn 1913       16      5    6   5    26 : 26    0      21                                                   FC Liefering — SV Licht-Loidl Lafnitz                                                       SV Horn — SK Austria Klagenfurt
                                                                                                                                             SV Horn — GAK 1902                                                                    GAK 1902 — KSV 1919
                                                                                                                                  SV Guntamatic Ried — SV Licht-Loidl Lafnitz                                            SV Guntamatic Ried — FC Wacker Innsbruck




                                                                                                      13. — 15. 03. 2020




                                                                                                                                                                                              15. — 17. 05. 2020
9             SKU Ertl Glas Amstetten       16      5    6   5    27 : 29   -2      21                                                 FC Juniors OÖ — FC Wacker Innsbruck                                                         KSV 1919 — SC Austria Lustenau
                                                                                                                                SK Austria Klagenfurt — KSV 1919                                                            FC Blau Weiß Linz — SKU Ertl Glas Amstetten

                                                                                            20                                                                                        28




                                                                                                      Fr. / Sa. / So.




                                                                                                                                                                                              Fr. / Sa. / So.
                                                                                                                                            FAC Wien — SK Vorwärts Steyr                                                SK Austria Klagenfurt — FAC Wien

10            FC Liefering                  16      5    5   6    30 : 31   -1      20                                     Young Violets Austria Wien — FC Blau Weiß Linz                                                        FC Liefering — GAK 1902
                                                                                                                                             SV Horn — FC Liefering                                                Young Violets Austria Wien — FC Juniors OÖ
                                                                                                                           FC Mohren Dornbirn 1913 — SKU Ertl Glas Amstetten                                               SK Vorwärts Steyr — SV Licht-Loidl Lafnitz

11            Grazer AK 1902                16      4    6   6    21 : 25   -4      18                                                     GAK 1902 — SC Austria Lustenau                                          FC Mohren Dornbirn 1913 — SV Horn
                                                                                                                                 SC Austria Lustenau — FC Juniors OÖ                                                    FC Wacker Innsbruck — SC Austria Lustenau




                                                                                                      20. — 22. 03. 2020
                                                                                                                                           KSV 1919 — FC Mohren Dornbirn 1913                                                  FC Juniors OÖ — FC Liefering

12            FC Blau Weiß Linz             16      5    3   8    30 : 37   -7      18                                              FC Blau Weiß Linz — SK Austria Klagenfurt                                                      FAC Wien — KSV 1919




                                                                                                                                                                                              21. 05. 2020
                                                                                            21                                                                                        29
                                                                                                      Fr. / Sa. / So.
                                                                                                                             SKU Ertl Glas Amstetten — FC Wacker Innsbruck                                           SKU Ertl Glas Amstetten — SK Austria Klagenfurt
                                                                                                                                         FC Liefering — FAC Wien                                                        SV Licht-Loidl Lafnitz — FC Blau Weiß Linz

13            Young Violets Austria Wien    16      5    2   9    30 : 31   -1      17                                          SV Licht-Loidl Lafnitz — Young Violets Austria Wien                                                  SV Horn — SV Guntamatic Ried




                                                                                                                                                                                              Do.
                                                                                                                                   SK Vorwärts Steyr — SV Horn                                                     FC Mohren Dornbirn 1913 — Young Violets Austria Wien
                                                                                                                                           GAK 1902 — SV Guntamatic Ried                                                           GAK 1902 — SK Vorwärts Steyr

14            FAC Wien                      16      4    5   7    17 : 24   -7      17                                           FC Wacker Innsbruck — FC Blau Weiß Linz                                                 SV Guntamatic Ried — FAC Wien
                                                                                                      03. — 05. 04. 2020


                                                                                                                                  SV Guntamatic Ried — KSV 1919                                                          SC Austria Lustenau — SKU Ertl Glas Amstetten
                                                                                                                                       FC Juniors OÖ — GAK 1902                                                                    KSV 1919 — Young Violets Austria Wien




                                                                                                                                                                                              24. 05. 2020
                                                                                            22                                                                                        30
                                                                                                      Fr. / Sa. / So.




15            SV Horn                       16      4    4   8    30 : 34   -4      16                                          SK Austria Klagenfurt — SV Licht-Loidl Lafnitz                                              FC Blau Weiß Linz — FC Mohren Dornbirn 1913
                                                                                                                                            FAC Wien — SC Austria Lustenau                                                     FC Juniors OÖ — SV Horn
                                                                                                                           Young Violets Austria Wien — FC Liefering                                                    SK Austria Klagenfurt — FC Wacker Innsbruck




                                                                                                                                                                                              So.
16            KSV 1919                      16      4    2   10   19 : 35   -16     14                                                       SV Horn — SKU Ertl Glas Amstetten                                             SK Vorwärts Steyr — FC Liefering
                                                                                                                           FC Mohren Dornbirn 1913 — SK Vorwärts Steyr                                                             GAK 1902 — SV Licht-Loidl Lafnitz


                                                                                                                                  Die genauen Spieltermine und Uhrzeiten finden Sie auf www.2liga.at

26      Tabelle                                                                                                                                                                                                                             Spielplan         27
TRANSFER
     ÜBERSICHT
          2019/20
                                                                                                                                                            Zugänge
                                                                                                                                                  Marcel Canadi ← Austria Lustenau
                                                                                                                                                   Florian Uhlig ← Neusiedl am See
                                                                                                                                                                                     SKU ERTL GLAS AMSTETTEN




                                                                                                                                                 Wale Musa Alli ← MTU JK Kalev Tallinna
                                                                                                                                                                                                                                 Abgänge
                                                                                                                                                                                                                          Kofi Schulz → spusu SKN St. Pölten
                                                                                                                                                                                                                David Pennerstorfer → spusu SKN St. Pölten
                                                                                                                                                                                                                    Mario Vucenovic → spusu SKN St. Pölten


                                                               SV GUNTAMATIC RIED                                                                                                            FC LIEFERING
                                  Zugänge                                                            Abgänge                                                Zugänge                                                              Abgänge
                     Bernd Gschweidl ← CASHPOINT SCR Altach                         Jorge Peláez Sánchez → SV Horn                         Abdourahmane Barry ← FC Red Bull Salzburg                                  Tobias Kerschl → SK Rapid Wien
                                                                                                                                                                Kooperationsspieler
                   Patrick Obermüller ← SK Rapid Wien
                                                                                                                                         Hamacire Youba Diarra ← FC Red Bull Salzburg                              Rene Hellermann → FC Flyeralarm Admira
                                                                                                                                                Ahmet Gürleyen ← FSV Mainz 05                                         Tobias Berger → SC Austria Lustenau
                                                          SK AUSTRIA KLAGENFURT
                                                                                                                                                                                                                      Ogulcan Bekar → CASHPOINT SCR Altach
                                  Zugänge                                                            Abgänge
                                                                                                                                                                                                                       Jungmin Kim → FC Flyeralarm Admira
              Mc Moordy King Hüther ← FC Viktoria 1889 Berlin                             Christoph Nicht → Grazer AK 1902
                     Benjamin Hadzic ← Hannover 96                                    Daniel Steinwender → SC Austria Lustenau
                                                                                                                                                                                            GRAZER AK 1902
                      Kristijan Kondic ← SAK
                                                                                                                                                            Zugänge                                                              Abgänge
                                                                                                                                             Josef Weberbauer ← SAK 1914                                                   Luka Kiric → Mettersdorf
                                                               SK VORWÄRTS STEYR
                                                                                                                                            Slobodan Mihajlovic ← MTK Budapest                                      Alexander Bauer → ASKÖ Öedt
                                  Zugänge                                                            Abgänge
                                                                                                                                                 Christoph Nicht ← SK Austria Klagenfurt                               Orhan Vardic → St. Marein/Graz
                       Manuel Hartig ← B. Schallerbach                                 Dominik Kirschner → Saalfelden
                                                                                                                                                  Martin Harrer ← FC Voluntari                                        Patrick Haider → Karriereende
                         Amar Hodzic ← WAC                                                Dino Kovacevic → ASKÖ Öedt
                                                                                                                                                                                                                      Josip Krznaric → Vereinslos
                     Rahman Jawadi ← FC Wacker Innsbruck                                         Leon Ilic → FC Wels
                                                                                                                                                                                                     Richard Willian De Souza Valerio → SC Austria Lustenau

                                                           SV LICHT-LOIDL LAFNITZ
                                                                                                                                                                                           FC BLAU WEISS LINZ
                                  Zugänge                                                            Abgänge
                                                                                                                                                            Zugänge                                                              Abgänge
                   Kresimir Kovacevic ← NK Kustosija Zagreb                             Barnabas Varga → Gyirmot FC
                                                                                                                                                Philipp Malicsek ← FAC Wien
                          Tobias Koch ← SK Puntigamer Sturm Graz                       Maximilian Entrup → Traiskirchen
                                        Kooperationsspieler                                                                             Trainer Ronald Brunmayr
                      Matthias Puschl ← CASHPOINT SCR Altach
                Trainer Philipp Semlic                                                                                                                                             YOUNG VIOLETS AUSTRIA WIEN
                                                                                                                                                            Zugänge                                                              Abgänge
                                                              SC AUSTRIA LUSTENAU                                                         Michael Blauensteiner ← FK Suduva                                          Luca Edelhofer → SC Neusiedl/See
                                  Zugänge                                                            Abgänge                                                                                                        Dominik Krischke → Stripfing
                        Tobias Berger ← FC Liefering                                        Marco Krainz → FAC Wien                                                                                                       Leo Maros → Traiskirchen
      Richard Willian De Souza Valerio ← LASK (war an GAK verliehen)                       Marcel Canadi → SKU Ertl Glas Amstetten                                                                                     Lucas Ribeiro → Unbekannt
              Andy Josue Reyes Vado ← FC Juniors OÖ                                           Simon Pirkl → SV Horn                                                                                                     Mateo Tadic → Cro. Vienna Florio
                         Florian Eres ← Hohenems                            Kevaun St Michael Atkinson → St Andrews FC
                  Daniel Steinwender ← SK Austria Klagenfurt                     Amoy Christopher Brown → St Andrews FC                                                                         FAC WIEN
                     Bojan Avramovic ← RZ Pellets WAC                                         Kevin Kunz → SSV Jahn Regensburg                              Zugänge                                                              Abgänge
                         Lukas Katnik ← WSG Swarovski Tirol                              Matthias Morys → SG Sonnenhof Grossaspach             Stefan Umjenovic ← KPV Kokkola                                        Philipp Malicsek → FC Blau Weiß Linz
         Wallace Menezes dos Santos ← Centro Sportivo Maruinense                        Tobias Reithmeir → FC Bayern Alzenau                       Milan Jurdik ← WSG Swarovski Tirol                                Philipp Prosenik → Siegendorf
                                                                                              Kyle Butler → Unbekannt                              Marco Krainz ← SC Austria Lustenau                            Sebastian Boenisch → SC Wiener Neustadt
                                                                                                                                                                                                                Martin Pajaczkowski → Wr. Sportklub
                                                              FC WACKER INNSBRUCK                                                                                                                                        Felix Höpler → Siegendorf
                                  Zugänge                                                            Abgänge                                                                                                      Aleksandar Skrbic → FC Stadlau
                    Raffael Behounek ← SV Mattersburg                                    Rahman Jawadi → SK Vorwärts Steyr                                                                                         Jovan Milutinovic → SR Donaufeld
                   Matthäus Taferner ← SG Dynamo Dresden                                     Felix Bacher → SC Freiburg                                                                                            Manuel Holzmann → Wr. Sportklub


                                                                 FC JUNIORS OÖ                                                                                                                  SV HORN
                                  Zugänge                                                            Abgänge                                                Zugänge                                                              Abgänge
               Flavio Silva Christovao ← Wolverhampton Wanderers                    Yao Olivier Juslin N'Zi → FC Olympique Sprt Abobo                Simon Pirkl ← SC Austria Lustenau                                   Ercan Kara → SK Rapid Wien
                  Benjamin Wallquist ← Rot Weiß Essen                                  Andreas Jerkovic → TFC Wels                         Jorge Peláez Sánchez ← SV Guntamatic Ried                               Thomas Salamon → FK Suduva
                         Rene Gartler ← spusu SKN St. Pölten                              Nicolas Meister → SKN St. Pölten                       Patrick Robson ← Friburguense Atletico Clube                    Christoph Streicher → Göllersdorf
                                                                                                                                              De Souza Monteiro
                     Ibrahima Dramé ← LASK                                                  Ishaku Konda → Asokwa Deportivo FC
                                                                                                                                                    Jan Dolezal ← Hravatski Dragovoljac                               David Lippeck → SC Laa/Thaya
                   Emanuel Pogatetz ← LASK                                        Andy Josue Reyes Vado → SC Austria Lustenau
                                                                                                                                                  Amro Lasheen ← Traiskirchen FCM
                                                                                       Andriko Smolinski → Hannover 96
                                                                                                                                                    Roko Mislov ← MKS Miedz Legniza

                                                         FC MOHREN DORNBIRN 1913
                                                                                                                                                                                                KSV 1919
                                  Zugänge                                                            Abgänge
                                                                                                                                                            Zugänge                                                              Abgänge
                  Christopher Drazan ← FC Vaduz                                      Ygor Carvalho Vieira → FC Masr
                                                                                                                                                    Filip Skvorc ← Allerheiligen                                     Samuel Oppong → SK Rapid Wien
                    Leonardo Zottele ← CASHPOINT SCR Altach                              Kilian Madlener → Wolfurt
                                       Kooperationsspieler                                                                                         Mario Cetina ← NK Hrvatski Dragovoljac                          Johannes Felsner → Bad Mitterndorf
                                                                                            Julian Krnjic → Hohenems                         Seun Paul Komolafe ← Akwa United FC                                     Christoph Erker → Annabichler SV
                                                                                          Martin Brunold → Admira Dornbirn                        Okan Ekmekci ← Sattledt                                    Vitor Hugo Araujo Viera → Unbekannt


                                                                                                                                                                                                       Alle Kader finden Sie auf www.2liga.at

28   Journal der 2. Liga // 2 2019/20                                                                                                                                                                                                              Transferübersicht   29
Nächster Teil ... Stornieren