Konzept "Wir sind Vielfalt" Bayern - Motto 2019: "Jung - Alt - Vielfalt" - SCHÜLERWETTBEWERB "WIR SIND VIELFALT" 2018/2019 - LEV-RS

 
NÄCHSTE FOLIEN
Konzept "Wir sind Vielfalt" Bayern - Motto 2019: "Jung - Alt - Vielfalt" - SCHÜLERWETTBEWERB "WIR SIND VIELFALT" 2018/2019 - LEV-RS
SCHÜLERWETTBEWERB „WIR SIND VIELFALT“ 2018/2019

   Konzept „Wir sind Vielfalt“ Bayern

                    Motto 2019: „Jung - Alt - Vielfalt“

IDIZEM e.V.
Mevlana Rumi e.V.

                                     !1
Konzept "Wir sind Vielfalt" Bayern - Motto 2019: "Jung - Alt - Vielfalt" - SCHÜLERWETTBEWERB "WIR SIND VIELFALT" 2018/2019 - LEV-RS
SCHÜLERWETTBEWERB „WIR SIND VIELFALT“ 2018/2019

GLIEDERUNG

I.    Allgemeine Angaben

II.   Kurzdarstellung des Schülerwettbewerbs

III. Projektbeschreibung

IV. Motto 2019 „Jung - Alt - Vielfalt“

V.    Termin- und Ablaufplan

VI. Kooperationspartner

                                               !2
SCHÜLERWETTBEWERB „WIR SIND VIELFALT“ 2018/2019

I. Allgemeine Angaben

•   Schülerwettbewerb „Wir sind Vielfalt“
•   E-Mail: bayern@wirsindvielfalt.de
•   Veranstaltet von IDIZEM e.V. und Mevlana Rumi e.V.
•   Schirmherrin: Ingrid Ritt, Stiftung Wertebündnis Bayern

II. Kurzdarstellung des Schülerwettbewerbs
Bereits seit 2014 wird der Schülerwettbewerb „Wir sind Vielfalt“ in Mainz jährlich
ausgetragen. In diesem Jahr soll er auch in München beginnen. Schülerrinnen und Schüler
gestalten Werke (künstlerischer, literarischer oder anderer Art) zu gesellschaftlichen Themen
bzw. Problemstellungen, welche sie dann im Rahmen einer Ausstellung präsentieren. Die
BesucherInnen und eine vielfältige Jury können die Projekte dann betrachten und sich mit
den TeilnehmerInnen darüber unterhalten, denn wichtig ist nicht nur die Gestaltung des
Werkes, sondern der Diskurs über das Thema. Im Anschluss findet die Preisverleihung statt,
bei der die Werke, die die BesucherInnen und die Jury am meisten beeindruckt haben,
gekürt werden.

III. Projektbeschreibung
Der regionale Schülerwettbewerb „Wir sind Vielfalt“ Bayern, richtet sich an SchülerInnen und
Jugendliche des Raums München. Er zielt darauf ab, sowohl das pluralistische Verständnis,
als auch das Gemeinsame weiter zu fördern. Dazu sollen Werte, wie z.B. Toleranz,
Verständnis, gegenseitige Achtung und soziale Verantwortung, die wichtig für das
Miteinander der Bürger sind und dem Zusammenleben in Vielfalt dienen, vermittelt bzw.
gestärkt werden. Ein Anliegen unsererseits ist es, kulturelle Bildung auf politischer, sozialer
und ökonomischer Ebene durch spielerische Umsetzung zu fördern. Hierbei ist uns
besonders die Vielfalt der TeilnehmerInnen und ihrer Ideen wichtig. Den Grundbaustein des
Wettbewerbs legte 2014 das Motto „Grundrechte“, gefolgt von „Konsumgesellschaft“
im Jahr 2015, „Die Geschichte des Anderen“ 2016, „Superhelden!?“ 2017 und „Social
Media - Ich poste, also bin ich“ 2018. Das aktuelle Motto 2019 lautet „Jung - Alt -
Vielfalt“. Von den TeilnehmerInnen wird eine kritische Auseinandersetzung mit den Themen,
und eine kreative und einzigartige Umsetzung ihrer Projekte gefordert. Unser akademisches
Beratungsgremium unterstützt uns in der Ideenfindung und im pädagogischen Umgang mit
Kindern und Jugendlichen und der Bewertung ihrer Beiträge. Diese stellen die SchülerInnen

                                               !3
am Tag der Preisverleihung aus. Die Daten der letzten Jahre berücksichtigend gehen wir
davon aus, dass sich ca. 200 SchülerInnen zum Projekt anmelden werden. Da der
Wettbewerb in München erstmals stattfindet, können die Zahlen davon abweichen. Nach
Einreichung der Beiträge werden diese von der Jury online begutachtet und die
TeilnehmerInnen mit den besten Beiträgen werden zur Ausstellung eingeladen. Die Gewinner
der Kategorien I, II und III erhalten jeweils 3 Geldpreise sowie Gutscheine/Sachpreise. Seit
2014 hat WSV nun an breiter Zustimmung seitens Lehrer, Eltern und wiederholt
mitmachender SchülerInnen gewonnen. Wir hoffen, auch in München ein breites Netzwerk
mit interessierten Jurymitgliedern, KooperationspartnerInnen und natürlich SchülerInnen
aufbauen zu können.
Bei weiteren Fragen über den Wettbewerb können Sie gerne mehr Material (auch
postalisch) über eine kurze E-Mail anfordern.

IV. Motto 2019 „Jung - Alt - Vielfalt“
Impulsfragen für die Teilnehmenden:
• Was wolltest Du von einem älteren Menschen immer schon erfahren? Wie sah die ältere
   Nachbarin als Kind aus; welche Lebensgeschichten hat sie zu erzählen? Was macht Eure
   Großeltern so einzigartig?
• Wie ist es, alt zu sein? Was lernt man mit den Jahren? Freut Ihr Euch auf das
   Älterwerden? Wie ändern sich die Menschen mit den Jahren? Welche Ansichten bleiben
   mit der Zeit gleich? Helfen die neuen Medien, Erinnerungen festzuhalten?
• Was erwartet Ihr als Kinder und Jugendliche von den Eltern und älteren Generationen?
   Wann fühlen wir uns verstanden? Was können Ältere nicht (mehr) verstehen? Wie können
   Kommunikationsschwierigkeiten überwunden werden?
• Mehrgenerationenhäuser führen Jung und Alt zusammen; ältere und junge Menschen
   leben unter einem Dach, auch wenn sie nicht miteinander verwandt sind. Wie stellt Ihr
   Euch eine Gemeinschaft vor, in der Jung und Alt zusammenleben?
• Wie wird sich das Zusammenleben der Generationen in Zukunft entwickeln? Wie alt
   werden/wollen wir werden? Ist es erstrebenswert, jung zu bleiben oder möglichst lange
   jung zu wirken? Sind Gesundheit und Jungend neue Letztbegriffe; wie steht Ihr zu dem
   „Kult der Jugendlichkeit“?

                                             !4
V. Termin- und Ablaufplan
Am 10.05.2019 ist der Anmeldeschluss (Anmeldung auf bayern.wirsindvielfalt.de) und am
31.05.2019 die Abgabe der Beiträge geplant. So kann die Jury bereits im Vorfeld digital
einen Eindruck über die Beiträge gewinnen und eine Vorauswahl treffen, wobei die
endgültige Bewertung am Tag der Ausstellung erfolgt. Am 06.07.2019 sollen Ausstellung
und Preisverleihung stattfinden. Vormittags werden die TeilnehmerInnen ihre Beiträge
präsentieren und sich mit BesucherInnen über ihre Ideen unterhalten können.
Währenddessen macht auch die Jury einen Rundgang. Am Ende der Ausstellung setzt sie
sich zusammen und legt die Gewinner der drei Kategorien fest. Nach der Ausstellung
können sich die TeilnehmerInnen draußen für ein Foto zusammenfinden und ihre Hände mit
Fingerfarbe auf dem „Wir sind Vielfalt“ Logo Plakat verewigen. Auch die BesucherInnen
haben die Möglichkeit, für ihren Lieblingsbeitrag zu stimmen (Extrapreis für den
Publikumsliebling). Die Stimmen werden dann von uns ausgewertet und im Rahmen der
Preisverleihung, welche für den Nachmittag angelegt ist, bekanntgegeben. Diese wird von
verschiedenen Auftritten begleitet und im Anschluss gibt es ein kleines Buffet.

VI. Kooperationspartner

                                           !5
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren