Deutsch-Französische Jugendmobilität

 
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Deutsch-Französische
  Jugendmobilität
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Warum überhaupt nach
                 Frankreich gehen?
„Im Rückblick auf dieses        „Dank meinem deutsch-                  „D’un autre côté mon mode
Abenteuer kann ich es           französischen Studiengang              de vie en Allemagne me
jedem nur weiterempfehlen!      fühle ich mich in beiden               plaît vraiment et les
Es war eine der schönsten,      Kulturen und Sprachen                  re n c o n t re s a m i c a l e s e t
wichtigsten und auf-            zuhause. Nach meinem                   musicales que j’y ai faites
regendsten Erfahrungen in       Masterstudium                   in     m’incitent d’ailleurs à y rester
meinem Leben. […] Und           Deutschland habe ich die               l’année prochaine !“
irgendwie hat man jetzt zwei    Wahl: Mein Doppeldiplom                               Carine, ehemalige
Leben, zwei Familien, zwei      e r m ö g l i c h t e s m i r, a l s                 Freiwillige im VEFA
Länder, zwei Sprachen, man      Bauingenieur in allen
ist ganz einfach zweimal ‚à     deutsch- und französisch-
la maison’!“                    sprachigen Länder n zu
         Henrike, ehemalige     arbeiten.“
        Voltaire-Teilnehmerin            Kevin, DFH-Absolvent
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Und wie komme ich jetzt nach
          Frankreich?
Während der Schulzeit
   •   Roman Rolland
   •   Anna Seghers
   •   Brigitte Sauzay
   •   Voltaire

In den Ferien
   •   Jugendbegegnungen
   •   Binationale Sprachkurse
   •   Praktikum oder Job
   •   BAFA-Juleica
   •   Interkultureller Jugendleiter

Nach der Schulzeit
   •   Deutsch-Französischer Freiwilligendienst
   •   Studium
   •   Praktikum

Und als Vorbereitung
   •   Intensivsprachkurs
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Während der Schulzeit
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Schüleraustausch
                 Roman Rolland
Für wen?     Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse

Wie lang?    2 Wochen pro Corres

Kosten?      ca. 50 € Eigenbeteiligung an
             Fahrt- und Programmkosten

Mehr Infos   anne.cartier@add.rlp.de
             eu-int.bildung-rp.de/informationen-fuer-
             schuelerinnen-und-schueler.html
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Schüleraustausch
               Anna Seghers
Für wen?     Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse

Wie lang?    1 Woche pro Corres

Kosten?      ca. 50 € Eigenbeteiligung an
             Fahrt- und Programmkosten

Mehr Infos   anne.cartier@add.rlp.de
             eu-int.bildung-rp.de/informationen-fuer-
             schuelerinnen-und-schueler.html
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Schüleraustausch
                 Brigitte Sauzay
Für wen?    Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 11

Wie lang?   3 Monate pro Corres

Kosten?     Keine, der Austausch beruht
            auf Gegenseitigkeit

Hilfen?     Fahrtkostenzuschuss des DFJW

Mehr Infos sauzay@dfjw.org
           www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Schüleraustausch
                    Voltaire
Für wen?     Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klasse

Wie lang?    6 Monate pro Corres

Kosten?      Keine, der Austausch beruht
             auf Gegenseitigkeit

Hilfen?      Fahrtkostenzuschuss des DFJW und 250 €
             Taschengeld

Mehr Infos   voltaire@dfjw.org
             www.dfjw.org/voltaire-programm
Deutsch-Französische Jugendmobilität
In den Ferien…
Deutsch-Französische Jugendmobilität
Jugendbegegnungen

Für wen?     Kinder und Jugendliche jeden Alters und Sprachniveaus

Wie lang?    4 Tage bis 3 Wochen

Kosten?      Je nach Freizeit und Anbieter

In welchen   Sport, Wissenschaft und Technik, Kultur, Musik,
Bereichen?   Städtepartnerschaften; binational und trinational!

Mehr Infos   jugend@dfjw.org
             www.dfjw.org/Jugendbegegnungen
Binationale Sprachkurse
Für wen?     Kinder und Jugendliche mit Vorkenntnissen (mind. A2)

Wie lang?    1 bis 3 Wochen

Kosten?      Je nach Freizeit und Anbieter

Mehr Infos   tandem@dfjw.org
             www.dfjw.org/binationale-tandemkurse
Job in der Partnerstadt

Für wen?     Alle zwischen 16 und 30

Wie lang?    4 Wochen

Kosten?      I.d.R. keine Zusatzkosten

Hilfen?      150-300 € als Unterstützung zum Praktikum oder Minijob
             in der Partnerstadt, Fahrtkostenzuschuss

Mehr Infos   job-partnerstadt@dfjw.org
             www.dfjw.org/ferienjob-job-in-der-partnerstadt
BAFA-Juleica
                        Betreuung von deutsch-französischen bzw.
                          internationalen Jugendbegegnungen

Für wen?     Alle ab 17 Jahren

Wie lang?    8 Tage Grundkurs in Frankreich
             mind. 14 Tage Praktikum in Frankreich
             6-7 Tage Vertiefungskurs in Deutschland

Kosten?      Bei den Partnerorganisationen des DFJW zu erfragen

Mehr Infos   bafa-juleica@dfjw.org
             www.dfjw.org/bafa-juleica-jugendleiter
Interkultureller
                                 Jugendleiter
                deutsch-französische oder trilaterale Grundausbildung
             interkulturelle Jugendbegegnungen organisieren und leiten

Für wen?          Alle ab 18 Jahren

Wie lang?         ca. 1 Woche in jedem Land

Kosten?           Bei den Partnerorganisationen des DFJW zu erfragen

Mehr Infos        interkulturelle-ausbildung@dfjw.org
                  www.dfjw.org/interkultureller-jugendleiter
Nach dem Abi…
… ein Freiwilligendienst in
                Frankreich?
•   Im Rahmen des IJFD und des Service civique

•   Ermöglicht, sich zu engagieren und gleichzeitig,
    sich selbst zu entdecken

•   Verschiedene Einsatzgebiete:
    Soziales, Sport, Schule,
    Ökologie und Kultur
Für wen?     Alle von 18-25 Jahren

Wie lang?    12 Monate in einer ökologischen Einrichtung
             (Café, Bauernhof, Naturschutzverband…)

Kosten?      Keine

Hilfen?      Aufwandsentschädigung, Taschengeld, Zuschuss,
             je nach Einsatzstelle

Mehr Infos   FÖJ-KUR, foej@foej-kur.de, www.foej-rlp.de
Für wen?     Alle von 18-25 Jahren

Wie lang?    12 Monate in einer Kultureinrichtung (Kulturzentren, Museen,
             Jugendzentren, Goethe-Instituten…)

Kosten?      Keine

Hilfen?      Aufwandsentschädigung, Taschengeld, Zuschuss,
             je nach Einsatzstelle

Mehr Infos   Kulturbüro RLP, info@kulturbuero-rlp.de, kulturbuero-rlp.de
Studieren…

 vielleicht auch in Frankreich?
Für wen?    Alle Studierende ab dem 3. Semester

Wie lang?   1 - 2 Semester an einer Uni im EU-Ausland (+ Schweiz)

Kosten?     I.d.R. keine Zusatzkosten

Hilfen?     monatliches Stipendium

Mehr Infos Der/Die Erasmus-Beauftragte eures Fachbereichs an der Uni
           z.B. www.studium.uni-mainz.de/erasmus und erasmusplus.de
Integrierte Studiengänge
             im Rahmen der DFH
Für wen?      Für alle, die ein deutsch-französisches
              Doppeldiplom wollen

Wie lang?     3 Jahre im Bachelor, 2 Jahre im Master,
              davon die Hälfte in Frankreich

In welchen    In vielen verschiedenen Fächern: Geistes-
Bereichen?    und Naturwissenschaften, Wirtschaft, Politik…

Hilfen?       In der Auslandsphase ca. 270 € pro Monat

Mehr Infos    www.dfh-ufa.org/studieninteressierte
Ein Praktikum…
Praktikantenbüro
       im Haus Burgund in Mainz
Für wen?     Alle Rheinland-Pfälzer/innen zwischen 18 und 25

Wie lang?    Dauer, Art und Zeitpunkt des Praktikums legt ihr fest!
             Die Bewerbung muss 4 Monate vor Beginn eingehen.

Kosten?      20 € Einschreibegebühr, 30 € bei Vermittlung, 30 € Kaution

Mehr Infos   praktikum@haus-burgund.de,
             www.haus-burgund.de, Tel: 63131/234320

             Das Büro vermittelt freiwillige und
             Pflichtpraktika!
Und wie finanziere
                                        ich das?
Stipendien des DFJW für Pflicht- und freiwillige Praktika
Schüler und Schülerinnen, Auszubildende und Studierende
https://www.dfjw.org/job-praktikum-arbeit

Stipendium Erasmus +
Studierende: eu.daad.de/auslandspraktikum/
Auszubildende: www.na-bibb.de/erasmus-berufsbildung/mobilitaet/

Stipendien des DAAD
Studierenden
www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de
Ich kann noch nicht genug
     Französisch…?!
Stipendien für
          Intensivsprachkurse
Für wen?     Alle, die ein Projekt in Frankreich vor haben

Wie lang?    2-4 Wochen in einer Sprachschule in Frankreich

Hilfen?      150 - 900 € und Fahrtkostenzuschuss

Mehr Infos   www.dfjw.org/intensivsprachkurse,
             stipendium-sprache@dfjw.org
Und wenn noch
        Fragen sind, dann…
1. JETZT stellen

2. Auf www.maison-rhenanie-palatinat.org gehen und
die Präsentation unter „Stages et Mobilité“ herunterladen

3. Sich im Haus Rheinland-Pfalz melden:
•   Jugendreferent/in: abp@maison-rhenanie-palatinat.org
    +33 (0)3 80 68 86 02
•   Leiter des Mobilitätsbüros, Bernhard Schaupp:
    stages@maison-rhenanie-palatinat.org +33 (0)3 80 68 06 96
Merci pour votre attention

                       Illustrationen: Till Charlier
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren