ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN

ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
GeoArt in Island




                             Island-Mohn / J.S. Kjarval: Lava
                     Erró: Laxness-Porträt / Solfatare bei Krisuvik




Konzept / Leitung:   Dr. sc. nat. Beat Rick, Geologe
Reisetermin:         07. - 16. Mai 2020                               Donnerstag - Samstag
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
Auf der Suche nach dem Ungewöhnlichen, nach unberührten Landschaften oder nach spürba-
ren Kräften aus dem Erdinnnern kommen alle Besucher der Insel Island auf ihre Rechnung. Die
spektakuläre, im geologischen Sinne noch junge Landschaft zeugt von intensiver Gestaltung
durch Vulkane, Gletscher und Flüsse. Die Isländer lieben ihr Land und die Schönheit ihrer Insel.
Es erstaunt deshalb nicht, dass diese Naturverbundenheit, der Glaube an Elfen und Trolle und
die Prägung durch Naturgewalten vielfältige Spiegelungen in der Kunst finden. Diesen Verbin-
dungen spürt die Studienreise GeoArt nach.
Wir führen Sie professionell ein in dieses Land der Kontraste, in dem Gletscher, Fjorde, tosende
Wasserfälle, schlummernde Vulkane aller Formen, heisse Quellen und bemooste Lavafelder
eng benachbart sind. Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir Ihnen neben den be-
kannten Sehenswürdigkeiten auch neuartige Erlebnisse an aussergewöhnlichen Orten bieten,
die von den grossen Reiseveranstaltern noch nicht entdeckt wurden.




Islands derzeit grösste Schlammquelle Gunnuhver ist nach dem Gespenst Gunna (Guðrún Önundardottir) benannt.
Diese hatte den Verstand verloren und als sie begraben werden sollte, bemerkten die Sargträger, dass der Sarg auf
dem Weg zum Friedhof auf halber Strecke deutlich leichter wurde. In der Folge spukte es auf der Halbinsel und etli-
che Menschen wurden verrückt oder starben, nachdem ihnen Gunna erschienen war. Man suchte Rat beim Pastor,
der zauberkundig war. Er gab den Ratsuchenden einen Knäuel: Gunna sollte das lose Ende fassen und dann sollte
der Knäuel an eine Stelle rollen, wo Gunna keinen Schaden mehr anrichten konnte. Dies gelang; als man Gunna
zum letztenmal sah, stürzte sie in die Quelle, die seitdem Gunnuhver heisst.


Unsere Reise spannt den Bogen zwischen den landschaftlichen Highlights und deren künstleri-
schen Verarbeitung in der isländischen Malerei, Literatur, Architektur und Musik. Das Reisekon-
zept ermöglicht den Besuch faszinierender Landschaften und das Studium ihrer geologischen
Entstehung bei möglichst wenigen Unterkunftswechseln (Logis in Mittelklasshotels). Durch viel-
fältige Kontakte mit Isländern (Hauskonzerte mit isländischen Künstlern, ständige isl. Reisebe-
gleitung) lernen wir das Land auf eine sehr persönliche Art kennen. Die Reise eignet sich für
kunstbegeisterte Naturfreunde, die gerne abseits der üblichen Routen unterwegs sein wollen,
sowie auch für Reisende, die Island bereits kennen.


Höhepunkte der Reise
Der Süden des Landes ist historisch und kulturell eine bedeutende Region mit Schauplätzen wie
der alten Parlamentsstätte Thingvellir und natürlich der pulsierenden Hauptstadt Reykjavík.
Spektakuläre Vulkanformen finden wir auf der Halbinsel Reykjanes sowie beim weltberühmten
Geysirgebiet Haukadalur. Wir bereisen auch die landschaftlich reizvolle Halbinsel Snaefellsnes
(hier startet Jules Verne's Reise zum Mittelpunkt der Erde) mit der bizzaren Felsküste bei Arnar-
stapi (Vogelparadies) und einem sehenswerten Geologie- und Kunstmuseum im malerischen Fi-
scherort Stykkisholmur.

                                                       - 2-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
Literatur: Die Isländer sind literarisch sehr interessiert und verfügen über hervorragende Fremd-
sprachenkenntnisse. In Isländisch werden jährlich über 1500 Bücher geschrieben. Der Krimi-
Starschriftsteller der Insel ist sicher Arnaldur Indriason (geb. 1961); einige Schauplätze liegen
teilweise auf unserer Reiseroute. Mit Halldór Laxness (1902 - 1998) wurde 1955 ein isländischer
Autor mit dem Literatur-Nobelpreis geehrt. Wir besuchen den Pfarrhof Reykholt im Reykholtsda-
lur (das "dampfende Tal"), wo im 13. Jhd. Snorri Sturluson lebte, der berühmte Verfasser der
Edda. Wir lesen aus den mittelalterlichen Sagas (Lesung in isländisch und in deutsch).
Malerei: Als einer der bedeutendsten isländischen Landschaftsmaler des 20. Jhd. gilt Jóhannes
Kjarval (1885 - 1972). In zahlreichen seiner Bilder sind bizzare Formen erstarrter Lava die
Hauptdarsteller. Mit einer sehr differenzierten Farbgebung bringt Kjarval das tote Gestein zum
Leben. Ganz anders ist die Welt von Erró (eigentlich Guðmunður Guðmundsson, geboren 1932
in Olafsvík), ein in aller Welt bekannter Künstler, der heute in Paris lebt. Er pflegt Stile zwischen
Surrealismus und PopArt und arbeitet mit sog. "scapes", d.h. metaphorischen Landschaften mit
grossformatigen Bildern aus einer Variation des gleichen Motivs. Beiden Künstlern ist in Reyk-
javík je ein Museum gewidmet (Besuch mit Führungen).


Musik: Aufgrund persönlicher Kontakte der Reiseleitung zu isländischen Künstlern können wir
auf dieser Studienreise exklusive Musikprogramme in geschlossener Gesellschaft geniessen:
- Ein Hauskonzert (Folklore-Programm) des Duo Stemma entführt uns in die Mystik der isländi-
  schen Märchen und Volkslieder und nimmt uns in einer Performance aus Gesang, Erzählung,
  Streichmusik und Percussion gefangen.
- Hauskonzerte in der Gesellschaft von Halldór Laxness hatten zu Lebzeiten des isl. Literaten
  Tradition. Dank der Organisation der Pianistin Anna Guðny Guðmundsdóttir kommen wir in
  den Genuss eines Extrakonzertes in Hannesharholt mit vertonten Gedichten von Laxness.
- Die vom Staats-Architekten Guðjón Samúelsson (1887 - 1950) entworfene Hallgrímskirkja
  ist das grösste Kirchengebäude Islands. Wir erhalten eine Einführung und ein kleines Extra-
  konzert auf der grossen Konzertorgel (erbaut von Johannes Klais, Bonn).


Im Frühling stehen in Reykjavík am Abend auch viele Events zur eigenen Auswahl zur Verfü-
gung. Deshalb sind in der Hauptstadt die Abende zur freien Verfügung.
Am Donnerstagabend (8. Tag) findet im berühmten Kultur- und Kongresszentrum Reykjaviks,
der Harpa, ein Konzert des isländischen Symphonieorchesters statt (Detailprogramm z.Zt. noch
unveröffentlicht): Gerne können wir bei Interesse für Reiseteilnehmer fakultativ Konzertplätze im
Vorfeld reservieren.




J.S. Kjarval bei der Malarbeit im Lavafeld                H. Laxness an seinem Flügel zuhause


                                                - 3-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
REISEPROGRAMM
Änderungen und Umstellungen der Reiseroute bei Eintreten besonderer Umstände (Witterung,
Veränderungen in den aktiven Vulkanzonen), auf die die Reiseleitung keinen Einfluss hat, müs-
sen vorbehalten bleiben! Die Teilnehmenden erhalten einen ausführlichen Studienreiseführer.

1. Tag (Do)             Anreise
Flug / Ankunft in Reykjavík am Nachmittag, Fahrt vom Flughafen Keflavík auf die Südseite der
Reykjanes-Halbinsel, Solfataren bei Gunnuhver, Vögel am Leuchtturmfelsen Reykjanestá
gemeinsames Nachtessen, isländische "Gute-Nacht-Geschichte"

1 Übernachtung in Keflavík



2. Tag (Fr)             Heisses Wasser aus der Tiefe
Fahrt über die Halbinsel Reykjanes mit moosbewachsenen Lavafeldern, Lavakuppen und bizar-
ren Tuffstein-Felsen; diese Halbinsel entstand grösstenteils in der Nacheiszeit (letzter Vul-
kanausbruch im 14. Jhd.). Die Südküste bietet mit ihren Vogelfelsen ein Eldorado für Nistplätze
von Millionen von Seevögeln. Besuch der brodelnden Schlammquellen und Solfataren von
Krysuvík am See Kleifarvatn. Weiterfahrt Richtung Snaefellsnes-Halbinsel, Tunnel unter dem
Fjord Hvalfjörður
individuelles Mittagessen (fakultativ) in Borgarnes
Weiterfahrt bis Búðir am Fuss des berühmten Vulkans Snaefellsjökull (Schauplatz des Ro-
mans "Einstieg zum Mittelpunkt der Erde" von Jules Verne).
gemeinsames Nachtessen im Hotel
 2 Übernachtungen in Búðir




Holzkirchlein bei Búðir: im benachbarten Lavafeld Búðahraun (Ausbruch vor ca. 5'000 Jahren) befanden sich günstige
Landeplätze, sodass der bereits in den Sagas erwähnte Ort vom 16.-18. Jhd. ein wichtiger Handelsplatz war.

                                                      - 4-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
3. Tag (Sa)            Snaefellsnes
Tagestour auf der Halbinsel Snaefellsnes, Spaziergang im Vogelparadies an der bizzaren Fels-
küste bei Arnarstapi, Fischerhäfen an der Nordküste, Geologie- und Kunstmuseum in Stykkis-
holmur
individuelles Mittagessen (fakultativ) in Stykkisholmur
Rückfahrt über den Pass Vatnaleið; Bademöglichkeit in einem traditionellen isländischen Frei-
bad mit "heissem Topf"
gemeinsames Nachtessen im Hotel


4. Tag (So)            Heisse Quellen und Steinhauerkunst
Fahrt an den Borgarfjörður und ins Reykholtsdalur (das "dampfende Tal"), wo seit Jahrhunder-
ten die Erdwärme genutzt wird, brodelnde Quellen bei Deildartunguhver, Pfarrhof Reykholt:
hier lebte im 13. Jhd. auch Snorri Sturluson, der berühmte Verfasser der Edda
gemeinsames Mittagessen in Húsfell
Fahrt nach Husafell zum Hof von Páll Guðmundsson (isl. Bildhauer), Besichtigung der maleri-
schen Hraunfossar, Rückfahrt in die Hauptstadt Reykjavík.
Unser Hotel liegt zentral, von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten der pulsierenden Stadt be-
quem zu Fuss oder mit kurzer Busfahrt erreichbar.
individuelles Nachtessen (fakultativ), Abend zur freien Verfügung.
6 Übernachtungen in Reykjavík




   Kunst in der Natur: Basaltsäulen bilden ein natürliches Mosaik.


                                                      - 5-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
5. Tag (Mo)             Reykjavík
Altstadtrundgang zu Fuss in Reykjavík, Museum 871±2 mit archäologischen Funden aus der
Gründerzeit; Besichtigung des neuen, 2011 eingeweihten Kultur- und Kongresszentrums
Harpa direkt am Meer,
gemeinsames Mittagessen im historischen Haus Hannesarholt, dem Wohnhaus von Hannes
Hafstein in Reykjavík. Hafstein (1861 - 1922) war ein isl. Poet und Politiker. Im Jahre 1904 wur-
de er der erste isländische Minister, der Island im Dänischen Kabinett vertrat.
Am Nachmittag Hauskonzert mit isländischen Künstlern in der Stadt
individuelles Nachtessen (fakultativ), Abend zur freien Verfügung.



6. Tag (Di)             Reykjavík
Besuch des Kjarvalstadir (Führung): Ausstellung der Werke von J.S. Kjarval (1885 - 1972), ei-
ner der bedeutendsten isl. Landschaftsmaler des 20. Jhd.,
individuelles Mittagessen (fakultativ)
Besuch des Nationalmuseums (sehenswerte Ausstellung über 1200 Jahre Kultur und Gesell-
schaft in Island); am späten Nachmittag Hauskonzert mit "Duo Stemma"
individuelles Nachtessen (fakultativ), Abend zur freien Verfügung.




  Das Kultur- und Kongresszentrum "Harpa" (isl. für Welle oder Harfe) in Reykjavik wurde 2011 feierlich einge-
  weiht. Die riesige Glasfassade nimmt die Struktur der 6-eckigen Basaltsäulen auf, sie besteht aus mehr als
  10'000 Scheiben in über 1'000 Form-Variationen.




                                                      - 6-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
7. Tag (Mi)         Thingvellir
Fahrt über die Heidelandschaft zum Thingvallavatn, dem grössten Binnensee Islands. Thing-
platz (Parlamentsstätte) mit Schlucht Allmannagjá (UNESCO-Weltkulturerbe), Weiterfahrt zum
warmen See Laugarvatn
gemeinsames Mittagessen in Reykholt, im Zentrum der geothermischen Gemüseproduktion
Nachmittags Besuch des "goldenen Wasserfalls" Gullfoss sowie des berühmten Springquellen-
gebiets Haukadalur mit dem namengebenden Geysir,
Rückfahrt nach Reykjavík über Fluðir, Besuch des Thermalbades Gamla Laugin in Fluðir (1891
als ältestes Schwimmbad in Island eingerichtet)
individuelles Nachtessen (fakultativ), Abend zur freien Verfügung


8. Tag (Do)         Südküste
Fahrt über die Hellisheidi an die Südküste, Besuch des Geozentrums in Hvolsvöllur, Gletscher-
fluss Markarfljót mit ausgedehntem Sandergebiet, Besichtigung des mächtigen Wasserfalls
Seljalandsfoss in der Nähe des Vulkans Eyjafjallajökull; die Ascheneruptionen legten 2010
den Flugverkehr in Europa lahm
gemeinsames Mittagessen in Hvolsvöllur
Rückfahrt nach Reykjavík
individuelles Nachtessen (fakultativ), Abend zur freien Verfügung,
fakultativ Konzert-Besuch in der Harpa



9. Tag (Fr)         Reykjavík
Am Vormittag Führung im Erró-Museum, anschliessend Spaziergang zur Hallgrímskirkja:
5-schiffige Basilika, im Innern gotische Elemente (Kreuzrippengewölbe und Spitzbogenfenster),
aussen fällt die Reihe von Betonpfeilern auf, die das gängige Motiv der Basaltsäulen in der is-
ländischen Landschaft aufnehmen. Die weisse Farbe soll an die Gletscher erinnern.
Extrakonzert auf der grossen Konzertorgel.
individuelles Mittagessen (fakultativ), Nachmittag zur freien Verfügung


Nachmittag zur freien Verfügung. Fakultativ / Empfehlungen:
- Nationalgalerie (grosse Sammlung isl. Künstler in einem Haus von Guðjón Samúelsson)
- Arbaer Freilichtmuseum: viele Torfhäuser, Wohn- und Handwerkhäuser des 19./20. Jhd.
- Besuch des Skulpturenmuseums des isländischen Bildhauers Ásmundur Sveinsson (1893 -
  1982). Das Haus, dessen Stil an Le Corbusier erinnert, wurde in den 40er Jahren nach eige-
  nen Entwürfen des Künstlers erbaut.
am Abend gemeinsames Nachtessen in der Altstadt oder am Hafen


10. Tag (Sa)        Heimreise
am frühen Morgen Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Zürich
Hinweis: Eine individuelle Verlängerung der Reise ist möglich; wir beraten Sie dabei gerne.

                                             - 7-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
Zum Reisekonzept
Tagesablauf
Das Reisekonzept bietet den Teilnehmenden Zeit, sich in der freien Natur zu bewegen und die
vielseitigen Eindrücke der Landschaft und Kultur zu verarbeiten. Entsprechend sind die tägli-
chen Reisedistanzen bewusst moderat; wir wollen nicht "in 10 Tagen um die Insel fahren", son-
dern uns während der Studienreise GeoArt mit Geologie und Kunst in Island intensiv befassen.
Allgemein verlangt diese Studienreise jedoch unkomplizierte, wetterfeste Teilnehmer/innen mit
guter Gesundheit und guter Beweglichkeit im Gelände.

Wanderungen
Es handelt sich um leichte, nicht länger als ca. 2 Stunden dauernde Spaziergänge. Dabei sind
weniger anstrengende Höhenunterschiede zu bewältigen, als Naturpfade zu begehen, auf de-
nen Trittsicherheit und angemessenes Schuhwerk gefragt sind. Die Wanderungen erlauben ei-
nen vertieften Kontakt mit der Natur (genügend Zeit für eigene Beobachtungen und Fotohalte).

Unterkunft
Wir übernachten in guten Mittelklassehotels (3- und 4-Stern-Hotels), an ausgesuchter Lage in
schöner Umgebung. Einzelzimmer sind nur in beschränkter Zahl verfügbar.

Sprache
Landessprache ist Isländisch, eine nordgermanische Sprache. Sie hat sich seit den Zeiten der
ersten Besiedlung im 9. Jahrhundert nur wenig verändert, sodass die Isländer die mittelalterli-
chen Sagas ohne Schwierigkeiten im Original lesen können. Unsere isländische Reisebeglei-
tung spricht fliessend Deutsch.

Land und Leute
Die Insel ist zweieinhalb mal so gross wie die Schweiz, wird jedoch nur von rund 300'000 Men-
schen bewohnt. Fast zwei Drittel aller Isländer wohnen in Reykjavík und der Stadtumgebung auf
der Halbinsel Reykjanes. Auch nur wenige Fahrminuten ausserhalb der Hauptstadt stösst man
auf idyllische Plätze, wo man die Weiten Islands spüren, durchatmen und dem Alltag entfliehen
kann. In der Ruhe wird das Mystische in der Natur spürbar; wen wundert es da noch, dass die
Hälfte der Isländer an Elfen glauben?

Verpflegung
Alle Abendessen sind (soweit nicht als fakultativ bezeichnet) stets ausgesuchte isländische Kü-
che, u.a. mit Lamm- und Fischspezialitäten. Vegetarische Verpflegung ist nur auf Voranmeldung
möglich. Die bei den Tagesausflügen ausserhalb der Hauptstadt teilweise vorgesehenen ge-
meinsamen Mittagessen sind meist in einem einfachen Café o.ä.; es besteht aber auch ausrei-
chend Zeit für individuelle Einkäufe.

Wetter/Klima
Die Insel in Europas hohem Norden unmittelbar unterhalb des Polarkreises ist geprägt von wild-
romantischer Schönheit und unberechenbarem Wetter. Dieses wechselt häufig – auch unter
Tag – zwischen Sonne, Regen und Nieselregen, Gewitter sind aber selten. Es herrscht ständig
Wind, und wenn er Regen bringt, vertreibt er ihn auch bald wieder. Der Golfstrom sorgt für ein
gemässigt frisches Klima (Durchschnittstemperatur im Mai in Reykjavík 9 °C). Der Frühling ist in
Island kurz. Mit langen, hellen Tagen (Sonnenaufgang / -untergang 3:30 / 23:00) hat der Mai
eine besondere Ausstrahlung.

Kleidung
Für ungetrübten Feriengenuss auf dieser Studienreise sind gegen Wind und Regen schützende
Kleidung (Regenhosen sind sehr zu empfehlen!) ebenso nötig wie Wanderschuhe und warme
Wollsachen (inkl. Handschuhe, Mütze etc.). Selbstverständlich darf auch das Badezeug für den
Besuch der geothermal beheizten Schwimmbäder und warmen Quellen nicht fehlen. Für den
Konzertbesuch in Reykjavík ziehen sich die Isländer gerne chic an.
                                             - 8-
ISLANDREISE-GEOART2020, LAYOUT 1 - RHZ REISEN
Hinweis
Da sich bereits viele für diese Reise interessiert haben und die Teilnehmerzahl für die exklusi-
ven Events begrenzt ist, empfehlen wir eine rasche Anmeldung. Die Buchungen werden in der
Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.


Preise und Leistungen
Es gelten die Vertragsbedingungen von rhz reisen ag. Der isländische Partner ist Erlingsson
Naturreisen, Reykjavík, der als einer der bedeutendsten Pioniere des Naturtourismus in Island
gilt und seit über 35 Jahren Spezial- und Studienreisen organisiert.


Kosten              CHF 7'450.-- pro Person im Doppelzimmer
                    CHF 1'150.-- Zuschlag Einzelzimmer (nur in beschränkter Zahl verfügbar)
                    CHF 120.-- Jahresreiseversicherung (Annullation, Extrarückreise)


Leistungen          - Flüge ab/bis Zürich; alle Transfers
                    - 9 Übernachtungen mit Frühstück in guten Mittelklassehotels
                    - Verpflegung: Im Arrangement eingeschlossen sind 4 Abendessen
                      (3-gängig, isländische Küche) sowie 4 einfache Mittagessen
                    - alle Busfahrten gemäss Programm
                    - Besichtigungen und Eintritte, sofern nicht als fakultativ bezeichnet
                    - Extrakonzert Duo Stemma
                    - Extrakonzert (Hauskonzert) in Hannesharholt
                    - Orgelvorführung in Hallgrimskirkja
                    - fachlich qualifizierte Reiseleitung
                    - geologisch-kulturelle Dokumentation, speziell für die Reise
                      zusammengestellt.


Hinweis             Die Arrangementpreise basieren auf den Flugtarifen 2019, eine allfällige
                    Preisänderung bei markanter Tariferhöhung der Flüge bleibt vorbehalten.
Teilnehmerzahl      Kleingruppe: mindestens 12, höchstens 16 Personen


                                  Dr. sc. nat. Beat Rick, Geologe
                                  Ihr Reiseleiter und Kenner Islands: Beat Rick bereist Island
                                  regelmässig seit über 30 Jahren und hat für rhz Reisen
                                  bereits mehrere Studienreisen in Island und Schottland
                                  erfolgreich ent-wickelt und durchgeführt. Er arbeitet
                                  hauptberuflich als Ingenieurgeologe in einem renommier-ten
                                  Geologiebüro in Zürich und pflegt eine rege Vortrags- und
                                  Lehrtätigkeit im In- und Ausland.




                                              - 9-
ANMELDUNG
Sonderreise Island mit Dr. Beat Rick                                      Reisedatum : 07.05.2020 - 16.05.2020


Reise ab /bis Zürich Flughafen           Preis                         Reise im Einzelzimmer                  Reise im Doppelzimmer


WICHTIG: Bitte schreiben Sie Ihre vollständigen Familien- und Vornamen wie im Reisepass!

1. PERSON               Frau  Herr                                  Name

Geburtsdatum                                                          Vorname

Strasse                                                               PLZ / Ort

Telefon privat                                                        Mobiltelefon

E-Mail                                                                Nationalität

Passnummer                                                            Pass gültig bis



2. PERSON              Frau  Herr                                   Name

Geburtsdatum                                                          Vorname

Strasse                                                               PLZ / Ort

Telefon privat                                                        Mobiltelefon

E-Mail                                                                Nationalität

Passnummer                                                            Pass gültig bis



  Bitte zutreffendes ankreuzen:
                                                                      Im Notfall bitte ich zu verständigen:
   Ich wünsche eine Jahresversicherung
    (Annullation- / Extrarückreise) für CHF 120.00:
                                                                      Name
   Ich wünsche keine Annullations- und Extrarückreise-
    versicherung, da ich bei folgender Gesellschaft versichert bin:

                                                                      Adresse
  Nur bei Bahnreisen angeben:
   Ich besitze ein Halbtax-Abonnement
   Ich besitze ein GA 1. Klasse
                                                                      Telefon
   Ich besitze ein GA 2. Klasse



Ich habe die Reisebedingungen gelesen und bin damit einverstanden.



Ort/Datum                                                             Unterschrift


                                                 Einsenden an:


                                                                      Badstrasse 31 · Postfach · 5400 Baden
rhz reisen ist Mitglied der
Stiftung Gesetzlicher Garantiefonds                                   Telefon 056 221 68 00 · Fax 056 221 68 62
der Schweizer Reisebranche.                                           www. rhzreisen.ch · info@rhzreisen.ch
Nächster Teil ... Stornieren