Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt

 
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Mediadaten 2018
Seite 2  Gebiete
Seite 3 Anzeigenpreise
Seite 5 Kleinanzeigen
Seite 6 Technische Daten und Anforderungen
Seite 8 Beilagenpreise
Seite 9 Allgemeine Geschäftsbedingungen
         für Beilagenverteilungen
Seite 11 Allgemeine Geschäftsbedingungen
         des Verlages

Preisliste Nr. 22, gültig ab 01. Januar 2018   Bild: © 2017 by DuMont Mediengruppe
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Gebiete
                                                                                                                                                               Gebiet Berlin NORDOST
                                                                                                                                                               Gebiet Berlin SÜDOST
                                                                                                                                                               Gebiet Berlin NORDWEST
                                                                                             Pankow
                                                                                                                                                               Gebiet Berlin SÜDWEST
                                                            Reinickendorf

                                                                                                                       Hohenschön-
                                                                                                      Weißensee
                                                                                                                         hausen

                                                                            Wedding
                       Spandau                                                                   Prenzlauer
                                                                                                    Berg                             Marzahn
                                                                              Tier-
                                                                            garten
                                                                                       Mitte
                                                   Charlottenburg                                      Friedrichs-
                                                                                                           hain                            Hellersdorf
                                                                                                                     Lichtenberg
                                                                                         Kreuzberg

                                              Wilmersdorf
                                                                     Schöneberg

                                                               Steglitz                                                   Treptow
                                 Zehlendorf                                                             Neukölln

                                                                                                                                                         Köpenick
                                                                                 Tempelhof

                                                                                                              Jede Lokalausgabe kann einzeln oder
                                                                                                      in beliebigen Kombinationen belegt werden.

Seite 2 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Anzeigenpreise
   Belegung                          Lokalausgabe             Auflage     mm-Preis Euro                 Malstaffel
   010                                        Pankow            66.010              2,05                ab 3 Anzeigen 3 Prozent      ab 18 Anzeigen 15 Prozent
   011                                     Weißensee            39.830              1,59                ab 6 Anzeigen 5 Prozent      ab 24 Anzeigen 20 Prozent
   012                                Prenzlauer Berg           72.640              2,35    Nordost     ab 12 Anzeigen 10 Prozent    ab 48 Anzeigen 25 Prozent
   013                                          Mitte           42.410              1,69
   014                                    Lichtenberg           82.120              2,65                Kombinationsrabatt
   015                             Hohenschönhausen             51.860              1,80                ab 2 Ausgaben 10 Prozent
                                                                                                        ab 3 Ausgaben 15 Prozent
   016                                           Marzahn        66.730              2,29
                                                                                                        ab 5 Ausgaben 20 Prozent
   017                                          Hellersdorf     59.370              2,03
                                                                                                        ab 8 Ausgaben 25 Prozent
   018                                            Treptow       62.250              2,05     Südost
                                                                                                        ab 11 Ausgaben 30 Prozent
   019                                           Köpenick       64.605              2,14
   020                                      Friedrichshain      56.290              1,99

   021                                      Reinickendorf      106.330              3,40
   023                                     Charlottenburg       61.930              2,01              Vereinsrabatt: 25 Prozent
   024                                       Wilmersdorf        42.350              1,62   Nordwest   Stellenmarktrabatt: 25 Prozent
   025                                            Spandau       84.930              2,74
   027                                          Tiergarten      37.465              1,45
   028                                           Wedding        53.920              1,71
                                                                                                      Der mm-Preis einer Kombinationsanzeige errechnet sich durch
   029                                           Neukölln       98.620              3,10              Addition der mm-Preise der gewünschten Einzelausgaben,
   031                                            Steglitz      91.055              2,90              abzüglich der gewährten Rabatte.
   032                                         Zehlendorf       45.790              1,73   Südwest    Kombinationsnachlass wird nur für Anzeigen gewährt, die un-
   033                                         Tempelhof        79.610              2,77              verändert (gleicher Inhalt und Größe) in mehreren Ausgaben
                                                                                                      zum gleichen Erscheinungstermin veröffentlicht werden.
   034                                        Schöneberg        52.290              1,79
   035                                          Kreuzberg       39.540              1,49
                                                                                                      Über die Möglichkeiten, unsere Kombinationspartner im Land
                                                                                                      Brandenburg zu belegen, informieren wir Sie gern.
                                           Gesamtauflage      1.457.945           34,54*              Zusätzliche Auslage in ausgewählten Vertriebsstellen.
* enthält bereits den Kombinationsrabatt

Seite 3 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Anzeigenpreise
Verlag und Konditionen
BVZ Anzeigenzeitungen GmbH · Alte Jakobstraße 105 · 10969 Berlin
Handelsregister AG Berlin-Charlottenburg HRB 78708

Erscheinungsweise                                                  Bankverbindung und Zahlungsbedingungen
Die Ausgaben erscheinen zum Wochenende (Fr/Sa).                    Deutsche Bank AG
Die Verteilung erfolgt flächendeckend an erreichbare Haushalte     IBAN: DE 76 1007 0000 0118 5578 00, BIC: DEUTDEBB
in den Verbreitungsgebieten.
                                                                   ID-Nr. DE 811 199 541, Steuer-Nr. 217/5842/2135,
Anzeigen- und Druckunterlagenschluss                               Finanzamt Köln-Nord
Anzeigenschluss		               Dienstag 12.00 Uhr
für Kleinanzeigen/ Stellenmarkt Dienstag 10.00 Uhr
Druckunterlagen		               Dienstag 14.00 Uhr                 Auftragsgrundlage sind grundsätzlich die Allgemeinen Geschäfts-
                                                                   bedingungen. Mit der Auftragserteilung werden die Geschäfts-
Titelplatzierungen                                                 bedingungen anerkannt.
Platzierung
1. Spalte Titel    Aufschlag 40 Prozent                            Anzeigenreklamationen müssen dem Verlag innerhalb von 4 Wochen nach
2. Spalte Titel    Aufschlag 25 Prozent                            Erscheinen schriftlich mitgeteilt werden.
Titelfuß		         Aufschlag 25 Prozent
                                                                   Alle Preise sind AE-fähig und verstehen sich zuzüglich gesetzlicher MwSt.

Seite 4 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Kleinanzeigen
                                                            Auflage 354.870                         Auflage 309.245                          Auflage 386.925                          Auflage 406.905
                                                           Pankow, Weißensee,                       Marzahn, Hellersdorf,                Reinickendorf, Spandau,                     Neukölln, Kreuzberg,
                                                        Prenzlauer Berg, Mitte,                       Treptow, Köpenick,            Charlottenburg, Wilmersdorf,                      Steglitz/Zehlendorf,
                                               Lichtenberg, Hohenschönhausen                              Friedrichshain                     Tiergarten/Wedding                    Tempelhof, Schöneberg

                               Anzeigen                                  Nordost                                   Südost                               Nordwest                                  Südwest
   Grundpreis je mm 4c                                                  8,00 Euro                                8,00 Euro                                8,00 Euro                               8,00 Euro

   Immobilien- und
                                                                   Gesamtauflage 15,50 Euro (enthält bereits den Kombinationsrabatt, nicht abschlussrabattfähig)
   Reiseanzeigen 4c

                               Anzeigen                                  Nordost                                   Südost                               Nordwest                                  Südwest
   Gewerbliche Kleinanzeigen

   bis 3 Zeilen (1. Zeile fett, 39 Zeichen,
                                                                       21,20 Euro                               21,20 Euro                              21,20 Euro                               21,20 Euro
   2.+3. Zeile je 39 Zeichen)

   jede weitere Zeile                                                   5,00 Euro                                5,00 Euro                                5,00 Euro                               5,00 Euro

   Gewerbliche Immobilienanzeige

   bis 3 Zeilen (1. Zeile fett, 39 Zeichen,
                                                                       13,00 Euro                               13,00 Euro                              13,00 Euro                               13,00 Euro
   2.+3. Zeile je 39 Zeichen)

   jede weitere Zeile                                                   4,50 Euro                                4,50 Euro                                4,50 Euro                               4,50 Euro

   Gewerbliche Reiseanzeige                                                                                            Gesamtauflage

   bis 3 Zeilen (1. Zeile fett, 39 Zeichen,
                                                                                                                         35,00 Euro
   2.+3. Zeile je 39 Zeichen)

   jede weitere Zeile                                                                                                     9,60 Euro

Kombinationsrabatt:
Der mm-Preis einer Kombinationsanzeige errechnet sich durch Addition der mm-Preise des gewünschten Gebietes, abzüglich der gewährten Rabatte. Kombinationsnachlass wird nur für Anzeigen gewährt, die unverändert
(gleicher Inhalt und Größe) in mehreren Ausgaben zum gleichen Erscheinungstermin erscheinen. Chiffregebühren pro Veröffentlichung, auch wenn keine Zuschriften eingehen: Selbstabholung 4,00 Euro / Zusendung: 6,00 Euro

Seite 5 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Technische Daten und Anforderungen
Zeitungsformat                                                                        Bildauflösung
Rheinisches Format / Rollenoffset-Zeitungsdruck                                       220 dpi (bei 1:1-Abbildungen)
                                                                                      Bei Abbildungen ab 115 Prozent wird keine
Satzspiegel (Spaltenanzahl: 7)                                                        Qualitätsgarantie übernommen.
1/1 Seite		        485 x 327 mm (H x B) = 3.395 mm
1/2 Seite		        230 x 327 mm (H x B) = 1.610 mm                                    Belichtungsauflösung
Panorama-Seite:    485 x 677 mm (H x B)                                               1.270 dpi bei einem 48er Raster (100 lpi)

Spaltenbreiten: Anzeigen- und Textteil                                                Tonwertbereich
1 Spalte:   45 mm                                                                     3 Prozent bis 90 Prozent, Rasterflächen können
2 Spalten:  92 mm                                                                     ins Weiß auslaufen
3 Spalten: 139 mm
4 Spalten: 186 mm                                                                     Punktzuwachs
5 Spalten: 233 mm                                                                     ca. 26 Prozent bei 50-prozentiger Flächendeckung
6 Spalten: 280 mm                                                                     für Standard-Zeitungsdruckpapier
7 Spalten: 327 mm                                                                     Farbmodus CMYK
                                                                                      max. Farbdeckung: Summe C+M+Y+K vorzugsweise < 220 Prozent,
1/2-rheinisches Format (Tabloid) Spaltenzahl: 5                                       maximal 240 Prozent
1/1 Seite: 		       327 x 233 mm (H x B) = 1.635 mm
Panorama-Seite:     327 x 485 mm (H x B)                                              Farbaufbau
                                                                                      GCR: mittel/stark, Unterfarbzugabe
Digitale Druckunterlagen                                                              20 Prozent und 95 Prozent Schwarz
Datenträger: CD-ROM/DVD/USB
                                                                                      Farbmanagement-System: Empfehlung
Dateiformate                                                                          kostenloser Download der Standard-ICC-Profile für Offsetzeitungsdruck von der
Hochauflösende Adobe-Acrobat-Datei 1.4 (*.pdf) oder EPS-Datei (*.eps). Verwendete     Ifra-Website (www.ifra.com/WebSite/ifra.nsf/html/CONT_ISO_DOWNLOADS) für
Schriften müssen eingebunden bzw. in Kurven oder Zeichenwege umgewandelt sein.        Standard-Zeitungsdruckpapier: ISOnewspaper26v4.icc
Die Dateien sind ohne Beschnitt und Passermarken anzuliefern.
                                                                                      Daten-Übertragung
Anzeigen sollten grundsätzlich im Veröffentlichungsformat (1:1) vorliegen und nicht   Empfangszeiten: Täglich 24 Stunden unter
als offene Dateien, wie z. B. Dateien aus Office-Programmen, gesendet werden, da      Berücksichtigung der Anzeigenschlusstermine.
hier die Qualität nicht gewährleistet werden kann.                                    FTP: ftp.abendblatt-berlin.de User: azz-anzeigen, Passwort: AZZ#anzeigen

Seite 6 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Technische Daten und Anforderungen
Kontakt
Telefon: +49 30 23 27 75 10                                                      7Sp
E-Mail: anzeigen.bab@dumont.de                                                   327mm

Organisatorische Voraussetzungen
                                                                                         6Sp
Sämtliche Anzeigenbestandteile sind in einem Ordner oder als gepackte Datei              280mm
(Stuffit oder WinZip) mit folgenden Angaben in der Infodatei anzuliefern:                        5Sp
· Anzeigengröße · Farbigkeit · Ausgabe                                                           233mm
· Ansprechpartner und Tel.-Nr. für Rückfragen.                                                           4Sp
                                                                                                         186mm
Druckfarben
Es wird nach den Vorgaben der DIN/ISO 12647-3 gearbeitet.
                                                                                                                 3Sp
                                                                                                                 139mm
Druckreihenfolge                                                                                                         2Sp
Cyan-Magenta-Yellow-Schwarz.                                                                                             92mm
Farbige Anzeigen, auch bei einer Zusatzfarbe, werden generell im 4c-Aufbau aus
der Euroskala gedruckt. Dementsprechend sind alle Druckunterlagen 4c-aufgebaut
                                                                                                                                1Sp
anzuliefern. Bei mehrfarbigen Anzeigen ist ein farbverbindlicher Ausdruck bzw.                                                  45mm
Proof mitzuliefern. Für HKS-Z-Schmuckfarben ist weiterhin die Farbnummer
anzugeben. HKS-Farben werden nach Separationstabelle aus der Euro-Skala
aufgebaut (Einschränkungen entsprechend HKS-Z-Farbtafel beachten).

Geschäftsbedingungen:
Geringfügige Abweichungen in Passer und/oder Farbton berechtigen nicht
zu Ersatz- oder Minderansprüchen.

Seite 7 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Beilagenpreise
Anlieferanschrift                                                                   Grundpreis pro 1.000 Exemplare als Beilage im Abendblatt
Beilagen und Direktverteilungen:                                                    bis 20 g: 52,00 Euro		                    bis 50 g: 61,50 Euro
BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH                                                     bis 30 g: 54,50 Euro		                    bis 60 g: 65,00 Euro
– Berliner Abendblatt –                                                             bis 40 g: 58,00 Euro
Abt. Weiterverarbeitung                                                             Alle Preise sind AE-fähig und verstehen sich zuzüglich MwSt.

Am Wasserwerk 11                                                                    Preise gelten bei Komplettbelegung einer Bezirksausgabe. Teilbelegungen auf
10365 Berlin                                                                        PLZ-Ebene sind auf Anfrage möglich. Über 60 g auf Anfrage. Ab einer Anzahl von 1
Telefon: +49 30 55 17 52 50                                                         Mio. Exemplaren Preis nach Vereinbarung.
Telefax: +49 30 55 17 52 19
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8:00 - 16:00 Uhr                                          Preis Direktverteilung auf Anfrage
                                                                                    Unter Angabe der Menge und des Verteilgebietes
Achtung:
Bei Anlieferung auf Paletten müssen diese unbedingt                                 Zuschläge
mit einer Palettenkarte analog Lieferschein gekennzeichnet sein!                    Erstellung Verteilspiegel		             10 Prozent
                                                                                    Erstellung Planung Geomarketing         30 Prozent
Technische Angaben
1. Formate und g/m2-Gewichte: Mindestformat: 10,5 x 14,8 cm bei einem Papier-       Vorfristige Anlieferung:
   gewicht von mindestens 120 g/m2. Höchstformat: 22,5 x 35,0 cm, Falz oder              Lagerung 10 Euro / Palette / Kalenderwoche
   Heftung parallel zur langen Seite.                                                    Handling 4 Euro pro Palette
2. Beilagen müssen so beschaffen sein, dass sie maschinell verarbeitet werden       Kontrollen:
   können. Das Einlegen von Prospekten mit Leporellofalz, aufgeklebten Postkarten        Maximal 1 ‰ der beauftragten Beilagenmenge
   auf der Außenseite oder mit Warenmustern und -proben ist nicht möglich. Eine          Einmalig, 50 Euro zzgl. 1 Euro / je. kontrollierter Adresse
   Termingarantie, Haftung im Falle höherer Gewalt sowie eine ordnungsgemäße
   Einlage und Verteilung bei beschädigt gelieferten Prospekten oder technischen    Sonstige Angaben
   Störungen kann nicht übernommen werden.                                          1. Ausschluss wird in Bezug auf Konkurrenz-Beilagen nicht gewährt.
3. Anlieferung frühestens sieben Tage vor Erscheintermin. Anlieferung spätestens    2. Beilagen dürfen keine Fremdanzeigen enthalten.
   Dienstag vor Erscheinen (10:00 Uhr). Bei Feiertagen entsprechend früher.         3. Letzter Rücktrittstermin sechs Werktage vor Erscheinen.
4. Es müssen 2 Prozent Steckzuschuß geliefert werden, die nicht in die Verteilung   4. Reklamationen müssen innerhalb von drei Tagen nach Erscheinen dem Verlag
   eingerechnet werden.                                                                schriftlich mitgeteilt werden. Später eingereichte Reklamationen können nicht
                                                                                       mehr berücksichtigt werden.

Seite 8 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Verlages
Präambel                                                                                7. Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht als Anzeigen
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für alle Geschäftsbeziehungen                   erkennbar sind, werden als solche vom Verlag mit dem Wort „Anzeige“ deutlich
zwischen der BVZ Anzeigenzeitungen GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin (im             kenntlich gemacht.
Folgenden „Anbieter“ genannt) und dem Werbenden (im Folgenden „Auftraggeber“            8. Der Auftragnehmer behält sich vor, Anzeigenaufträge oder einzelne Werbemit-
genannt) gültig. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, soweit sie             tel im Rahmen eines Abschlusses nach einheitlichen, sachlich gerechtfertigten
mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht übereinstimmen, wird hiermit              Grundsätzen abzulehnen oder zu sperren. Dies gilt insbesondere dann, wenn
ausdrücklich widersprochen.                                                                 der Inhalt gegen Gesetze, behördliche Bestimmungen oder die guten Sitten
1. Anzeigenauftrag im Sinne der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen              verstößt oder die Veröffentlichung der Werbung für den Anbieter unzumutbar ist.
    ist der Vertrag über die Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen eines            Die Ablehnung eines Auftrags wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.
    Werbungstreibenden oder sonstigen Inserenten in einer Druckschrift zum Zweck            Darüber hinaus kann der Auftragnehmer eine bereits veröffentlichte Werbung
    der Verbreitung.                                                                        zurückziehen, wenn der Auftraggeber nachträglich Änderungen der Inhalte in der
2. Anzeigenaufträge sind im Zweifel innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss           Werbung selbst beziehungsweise hinter der Werbung oder durch die Verweise
    abzuwickeln. Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht zum Abruf einzelner              (Link) vornimmt.
    Anzeigen eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit Erscheinen      9. Für rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen
    der ersten Anzeige abzuwickeln, sofern die erste Anzeige innerhalb der in Satz 1        oder der Beilagen ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeig-
    genannten Frist abgerufen und veröffentlicht wird.                                      nete oder beschädigte Druckunterlagen fordert der Verlag unverzüglich Ersatz
3. Anzeigen, die in mehreren Ausgaben mit gleichem Motiv am selben Erschei-                 an. Der Verlag gewährleistet die für den belegten Titel übliche Druckqualität im
    nungstag erscheinen, zählen für die Erfüllung des Abschlusses wie eine Anzeige.         Rahmen der durch die Druckunterlagen gegebenen Möglichkeiten. Der Verlag ist
4. Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw.         berechtigt, die für das Berliner Abendblatt erteilten Anzeigenaufträge im Rahmen
    der in Ziffer 2 genannten Frist, auch über die im Auftrag genannte Anzeigenmen-         seiner technischen Möglichkeiten ergänzend auch in seinen Online-Auftritten zu
    ge hinaus weitere Anzeigen abzurufen.                                                   veröffentlichen. Die Online-Darstellung kann vom Druckergebnis in der Printaus-
5. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten          gabe abweichen.
    hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten,        10. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder
    den Unterschied zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme                bei unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung
    entsprechenden Nachlass dem Verlag zu erstatten. Die Erstattung entfällt, wenn          oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber nur im Ausmaß, in dem der Zweck
    die Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereich des Verlages beruht.             der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm hierfür gesetzte
6. Aufträge für Anzeigen und Fremdbeilagen, die erklärtermaßen ausschließlich               Frist verstreichen oder ist die Ersatzanzeige erneut nicht einwandfrei, so hat
    bestimmten Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen der                  der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung
    Druckschrift veröffentlicht werden sollen, müssen so rechtzeitig beim Verlag ein-       des Auftrages. Schadenersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung,
    gehen, dass dem Auftraggeber noch vor Anzeigenschluss mitgeteilt werden kann,           Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind – auch bei
    wenn der Auftrag auf diese Weise nicht auszuführen ist. Rubrizierte Anzeigen            telefonischer Auftragserteilung –, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen;
    werden in der jeweiligen Rubrik abgedruckt, ohne dass dies der ausdrücklichen           Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind be-
    Vereinbarung bedarf.                                                                    schränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens und auf das für die betreffende

Seite 9 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Mediadaten 2018 - Berliner Abendblatt
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Verlages
    Anzeige oder Beilage zu zahlende Entgelt. Dies gilt nicht für Vorsatz und grobe         genbeleg. Je nach Art und Umfang des Anzeigenauftrages werden Anzeigenaus-
    Fahrlässigkeit des Verlegers, seines gesetzlichen Vertreters und seines Erfüllungs-     schnitte, Belegseiten, vollständige Belegnummern oder digitalisierte Einzelaus-
    gehilfen. Eine Haftung des Verlegers für Schäden wegen Fehlens zugesicherter            gaben als PDF-Datei geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so
    Eigenschaften bleibt unberührt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr haftet der           tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche Bescheinigung des Verlages über eine
    Verlag darüber hinaus auch nicht für grobe Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen,       Veröffentlichung und Verbreitung der Anzeige. Bei Wort-, Familien- und privaten
    in den übrigen Fällen ist gegenüber Kaufleuten die Haftung für grobe Fahrläs-           Gelegenheitsanzeigen besteht kein Anspruch auf Belegausschnitt.
    sigkeit dem Umfang nach auf den vorhersehbaren Schaden bis zur Höhe des             16. Kosten für die Anfertigung bestellter Druckunterlagen sowie für vom Auftrag-
    betreffenden Anzeigenentgeltes beschränkt. Reklamationen müssen – außer bei             geber gewünschte oder zu vertretende erhebliche Änderungen ursprünglich
    nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von vier Wochen nach Eingang der             vereinbarter Ausführungen hat der Auftraggeber zu tragen.
    Rechnung und Beleg geltend gemacht werden.                                          17. Aus einer Auflagenminderung kann bei einem Abschluss über mehrere Anzeigen
11. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber            ein Anspruch auf Preisminderung hergeleitet werden, wenn im Gesamtdurch-
    trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge.            schnitt des mit der ersten Anzeige beginnenden Insertionsjahres die in der Preis-
    Der Verlag berücksichtigt alle Fehlerkorrekturen, die ihm innerhalb der bei der         liste oder auf andere Weise genannte durchschnittliche Auflage unterschritten
    Übersendung des Probeabzuges gesetzten Frist mitgeteilt werden.                         wird. Eine Auflagenminderung ist nur dann ein zur Preisminderung berechtigter
12. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die nach der Art der          Mängel, wenn sie
    Anzeige übliche, tatsächliche Abdruckhöhe der Berechnung zugrunde gelegt.               bei einer Auflage bis zu 50.000 Exemplaren 20 v. H.
13. Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung sofort, in        bei einer Auflage bis zu 100.000 Exemplaren 15 v. H.
    der Regel aber vierzehn Tage nach der Veröffentlichung der Anzeige übersandt.           bei einer Auflage bis zu 500.000 Exemplaren 10 v. H.
    Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der        bei einer Auflage über 500.000 Exemplaren 5 v. H. beträgt.
    Rechnung laufenden Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall eine andere        Darüber hinaus sind bei Abschlüssen Preisminderungsansprüche ausgeschlossen,
    Zahlungsfrist oder Voraussetzung vereinbart ist. Etwaige Nachlässe für vorzeitige       wenn der Verlag den Auftraggeber vor dem Absinken der Auflage so rechtzeitig
    Zahlungen werden nach der Preisliste gewährt.                                           in Kenntnis gesetzt hat, dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag
14. Bei Zahlungsverzug werden Mahnspesen, Verzugszinsen sowie Inkasso- und                  zurücktreten konnte.
    Rechtsanwaltskosten berechnet. Der Nachweis eines geringeren Verzugszinsscha- 18. Bei Ziffernanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeiti-
    dens bleibt dem Auftraggeber unbenommen. Der Verlag kann bei Zahlungsverzug             ge Weitergabe der Angebote die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an.
    die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurück-                Einschreibbriefe und Eilbriefe auf Ziffernanzeigen werden nur auf dem normalen
    stellen und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen          Postweg weitergeleitet. Die Eingänge auf Ziffernanzeigen werden vier Wo-
    begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der Verlag           chen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist nicht abgeholt sind, werden
    berechtigt, auch während der Laufzeit eines Anzeigenabschlusses das Erscheinen          vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag zurück, ohne dazu verpflichtet
    weiterer Anzeigen ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel         zu sein. Dem Verlag kann einzelvertraglich als Vertreter das Recht eingeräumt
    von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender                 werden, die eingehenden Angebote anstelle und im erklärtem Interesse des
    Rechnungsbeiträge abhängig machen.                                                      Auftraggebers zu öffnen. Briefe, die das zulässige Format DIN A4 (Gewicht 100
15. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf ausdrücklichen Wunsch einen Anzei-              g) überschreiten, sowie Waren-, Bücher-, Katalogsendungen und Päckchen sind

Seite 10 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Verlages
    von der Weiterleitung ausgeschlossen und werden nicht entgegengenommen.               werden dieselben erst beim Druckvorgang deutlich, so hat der Werbungtreiben-
    Eine Entgegennahme und Weiterleitung kann dennoch ausnahmsweise für den               de bei ungenügendem Abdruck keine Ansprüche.
    Fall vereinbart werden, dass der Auftraggeber die dabei entstehenden Gebühren/   e)   Der Auftraggeber steht für den Inhalt und die rechtliche Zulässigkeit der für die
    Kosten übernimmt. Die Chiffregebühr wird pro Veröffentlichung berechnet, auch         Insertion zur Verfügung gestellten Text- und Bildunterlagen ein; dem Auf-
    wenn keine Zusendungen eingehen.                                                      traggeber obliegt es, den Verlag von Ansprüchen Dritter auf erstes Anfordern
19. Druckunterlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber              freizustellen. Durch Erteilung eines Anzeigenauftrages verpflichtet sich der
    zurückgesandt. Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf             Inserent, die Kosten der Veröffentlichung einer Gegendarstellung, die sich auf
    des Auftrages.                                                                        tatsächliche Behauptung der veröffentlichten Anzeige bezieht, zu tragen und
20. Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten,          zwar nach Maßgaben des jeweils gültigen Anzeigentarifs. Dies gilt sinngemäß
    juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen         auch für Prospektbeilagen.
    Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlages. Soweit        f)   Bei Änderungen der Preisliste treten diese ab Gültigkeitsdatum in Kraft. Für Auf-
    Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden,                 träge, die im Rahmen eines Abschlusses vorliegen bzw. gebucht werden, treten
    bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nichtkaufleuten nach deren Wohnsitz.              die Änderungen nach Ablauf von drei Monaten ab Gültigkeitsdatum in Kraft.
    Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei              Dies gilt nicht für im Dauerschuldverhältnis abzuwickelnde Aufträge. Hier treten
    Nicht-Kaufleuten zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der               Änderungen der Preisliste sofort in Kraft, sofern nicht ausdrücklich eine andere
    Auftraggeber nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen                 Vereinbarung getroffen ist.
    Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes gelegt, ist als Gerichtstand     g)   Im Fall höherer Gewalt oder bei Störung des Arbeitsfriedens erlischt jede
    der Sitz des Verlages vereinbart.                                                     Verpflichtung auf Erfüllung von Aufträgen und Leistungen von Schadenersatz,
                                                                                          sofern den Verlag nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit trifft.
   Zusätzliche Geschäftsbedingungen des Verlages                                     h)   Bei privaten Kleinanzeigen gilt der Abbuchungsbeleg als Rechnung.
a) Die Werbemittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angebo-      i)   Der Auftraggeber hat bei Wiederholungsanzeigen den richtigen Abdruck seiner
   ten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungstreibenden an die Preisliste           Anzeigen sofort bei Erscheinen zu überprüfen. Der Verlag erkennt Zahlungsmin-
   des Verlages zu halten. Die vom Verlag gewährte Mittlungsvergütung darf an die         derung oder Ersatzansprüche nicht an, wenn bei Wiederholungen der gleiche
   Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden.                           Fehler unterläuft, ohne dass nach der Veröffentlichung eine sofortige Richtig-
b) Abschlüsse werden kundenspezifisch angelegt. Der Werbungtreibende hat                  stellung seitens des Auftraggebers erfolgt ist. Sonstige Beanstandungen sind,
   rückwirkenden Anspruch auf den seiner tatsächlichen Abnahme von Anzeigen               sofern es sich um offensichtliche Mängel handelt, innerhalb vier Wochen nach
   innerhalb Jahresfrist entsprechenden Nachlass, wenn er zu Beginn der Frist             Rechnungslegung zu erheben.
   einen Auftrag abgeschlossen hat, der aufgrund der Preisliste zu einem Nachlass    j)   Die Zuständigkeit des jeweiligen Amtsgerichtes ohne Rücksicht auf den Streit-
   von vornherein berechtigt. Fließtext ist nicht abschlussfähig.                         wert gilt als vereinbart.
c) Der Verlag wendet bei Entgegennahme der Anzeigentexte die geschäftsübliche        k)   Der Verlag speichert im Rahmen der Geschäftsbedingungen bekanntgewordene
   Sorgfalt an, haftet jedoch nicht, wenn er von Auftraggebern irregeführt oder           Daten, die zu keinen anderen Zwecken als zu den Vertragszwecken verwendet
   getäuscht wird. Eine inhaltliche oder rechtliche Prüfung findet nicht statt.           werden (Gemäß §§ 23 und 26, Absatz 1 Bundesdatenschutzgesetz).
d) Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, sondern       l)   Vervielfältigte Druckunterlagen sowie montagefähige Papiervorlagen (z. B.

Seite 11 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ iStock/ imtmphoto

Allgemeine Geschäftsbedingungen
des Verlages

    Fotopapier) stehen dem Verlag mit Auftragserteilung zur freien Verfügung und
    unterliegen nicht der Aufbewahrungsfrist für Druckunterlagen.
m) Bei Insolvenzen und Zwangsvergleichen entfällt jeglicher Nachlass.
n) Zuschriften auf Kennzifferanzeigen, außer Stellenangebote, werden nur dann
    weitergeleitet, wenn sie in Standardbrief- oder Postkartenform abgefasst sind.
o) Für die in dieser Preisliste nicht erwähnten Teilbelegungen, Kombinationsab-
    schlüsse und Jahresabschlüsse über 30.000 mm sowie für Flächenanzeigen und
    Kombinationen mit anderen Titeln vom Verlag können vom Verlag besondere
    bzw. abweichende Preise festgelegt werden.
p) Der Verlag behält sich das Recht vor, für Anzeigen in Sonderbeilagen, Verlags-
    sonderveröffentlichungen und Kollektiven Sonderpreise oder von der Preisliste
    abweichende Konditionen festzulegen.
q) Der Verlag behält sich das Recht vor, bis 3 Tage vor Anzeigenschluss nicht
    belegte Festplatzierungen und sogenannte Depotanzeigen mit von der Preisliste
    abweichenden Konditionen anzubieten.
21. Wie allgemein üblich, gelten 5 Prozent Streuverlust nicht als Mangel.

Seite 12 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beilagenverteilungen
1. Angebotene Preise sowie alle anderen Abmachungen zwischen Auftraggeber             werbung hochgradig lohnintensiv ist, empfiehlt es sich für den Auftraggeber,
   und Auftragnehmer erlangen erst Verbindlichkeit durch die Auftragsbestätigung      hierauf besonders zu achten.
   des Auftragnehmers. Preisangebote werden in Euro zzgl. der gesetzlichen Mehr- 6. Für Überdrucke gelten folgende Regelungen als vereinbart: Die Druckereien
   wertsteuer (MwSt.) angegeben und sind bis zur Auftragsbestätigung freiblei-        liefern in der Regel Überdrucke mit an, ohne dass die Mengen in den Liefer-
   bend.                                                                              scheinen der Druckereien gesondert ausgewiesen sind. Diese Überdrucke und
2. Preise für Verteilungen von Warenproben, Prospekt-, Katalog-, Zeitungs- oder       eventuelle Reste von Werbesendungen werden bis zu 2 Wochen nach einer
   ähnliche Sendungen werden jeweils per 1.000 Stück angegeben und berech-            Teil- oder Gesamtverteilung aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist werden diese
   net. Die Stücklöhne je Tsd. Exemplare basieren auf dem Gesetz zur Rege-            Exemplare als Makulatur behandelt. Eine weitere Lagerpflicht besteht für den
   lung eines allgemeinen Mindestlohns – Mindestlohngesetz (MiLoG) und den            Auftragnehmer nicht.
   Erhebungen, Erfassungen und Kalkulationen, die zu Grunde gelegt wurden,         7. Der Auftraggeber haftet für die Art und den Inhalt des Verteilauftrages,
   um den Mindestlohn aus dem Mindestlohngesetz nicht zu unterschreiten. Die          insbesondere für den textlichen Inhalt von Drucksachen sowie für die Substanz
   Preise werden nach Format und Gewicht der Werbesendungen sowie nach der            der Warenproben. Eine Haftung des Auftragnehmers wird ausgeschlossen.
   Aufgabenstellung der Verteilart, Fähigkeiten der örtlichen Zusteller und der       Der Auftragnehmer ist berechtigt, die Verteilung von Prospekten oder anderen
   Bebauungsstruktur und örtlichen Gegebenheiten der Verteilgebiete berechnet.        Sendungen wegen Beanstandungen des Inhalts oder der Form abzulehnen. Dies
   Unterliegt der vereinbarte Auftrag der Überschreitung von Format und Gewicht       kann auch im Rahmen eines Gesamtauftrages für Teilverteilungen geschehen.
   der Werbesendung sowie Aufgabenstellung, Verteilart und Verteilgebiet, so ist      Verteilaufträge hinsichtlich Sendungen, die gegen bestehende Gesetze versto-
   ein von Auftragnehmer neu festgesetzter und entsprechend höherer Preis als         ßen, werden nicht durchgeführt. Der Auftragnehmer behält sich vor, Verteilauf-
   vereinbart zu zahlen. Sendungen, die über Briefkästen zur Verteilung gelangen,     träge wegen sachlich gerechtfertigten Grundsätzen abzulehnen ohne Angaben
   müssen Briefkastenformat aufweisen. Sperrige Sendungen erhalten in der Regel       von Gründen. Die Ablehnung eines Auftrags wird dem Auftraggeber unverzüg-
   einen Preisaufschlag von 5 bis 20 Prozent.                                         lich mitgeteilt.
3. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind die zu verteilenden Sendungen 8. Besondere Bedingungen für Direktverteilungen: Die Verteilung erfolgt aus-
   rechtzeitig an die Anschrift des Auftragnehmers frei Haus anzuliefern. Der Auf-    schließlich an Haushalte durch Einstecken der Exemplare in Briefkästen. Es wird
   tragnehmer haftet für die sorgsame Lagerung und Behandlung der Sendungen in        pro Briefkasten grundsätzlich nur ein Exemplar eingeworfen, unabhängig von
   seinen Räumen. Kosten entstehen dem Auftraggeber durch die Lagerung nicht.         der Menge der Haushaltsnamen, es sei denn, dass der Auftraggeber schriftlich
4.	Unter rechtzeitiger Anlieferung ist der Eingang des Verteilgutes mindestens        eine andere Ausdeckungsquote wünscht. Sollten in einem Haus mit mehr als 3
   4 Werktage vor Verteilbeginn bei der vereinbarten Lieferanschrift zu verstehen.    Haushalten keine einzelnen Briefkästen vorhanden sein, sondern lediglich ein
   Wartezeiten, die durch Anlieferung und Übernahme eventuell entstehen sollten,      Sammelbriefkasten für das ganze Haus, so wird nur 1 Exemplar eingesteckt.
   gehen als Auftragserfüllung zu Lasten des Auftraggebers.                           Ist ein Haus mit Innenbriefkästen verschlossen und wird auch nach mehrmali-
5. Bei vereinbarten Verteilterminen werden die zur Verteilung einzusetzenden          gem Klingeln nicht geöffnet, so wird dieses Haus nicht bedient. Auf mit einem
   Verteilgruppen verbindlich eingeplant. Falls der Auftraggeber aus irgendwelchen    Einwurfverbot versehene Briefkästen (gekennzeichnet durch gut sichtbar
   Gründen die Termine nicht einhalten kann, werden hierdurch zwangsläufig Ar-        angebrachtem Aufkleber) wird geachtet. Von der Verteilung ausgenommen sind:
   beitspausen entstehen. Diese Arbeitspausen werden als Auftragserfüllung dem        Gewerbebetriebe, Büros, Kaufhäuser, Heime, Feriensiedlungen, Kleingarten-
   Auftraggeber in Rechnung gestellt. Da die Dienstleistung im Bereich Haushalts-     anlage, Kasernen, Krankenhäuser, ebenso Häuser auf Betriebs- und Werksge-

Seite 13 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beilagenverteilungen
    länden sowie Häuser, die außerhalb eines zusammenhängenden Wohngebietes           13. Eventuelle Beanstandungen oder Reklamationen über eine nicht vertragsge-
    liegen. Ebenfalls ausgenommen sind Haushalte oder Häuser, die einem Einwurf           rechte Ausführung einer Verteilung können nur innerhalb von drei Tagen nach
    ausdrücklich widersprochen haben oder auf sogenannten Blacklists geführt              ihrer Entstehung berücksichtigt werden. Reklamationen werden nur anerkannt,
    werden. In Hochhäusern, in denen ein Briefkasteneinwurf nicht erlaubt ist, kann       wenn sie Tag und Ort, Straße und Haus-Nr. der Verteilung sowie den Namen
    auch eine mit der Hausverwaltung abgestimmte Menge an dem dafür vorgese-              des Reklamanten und eine genaue Beschreibung der Umstände enthalten. Re-
    henen Platz abgelegt werden, soweit die Hausverwaltung dem zugestimmt hat.            klamationen haben grundsätzlich schriftlich zu erfolgen. Beanstandungen und
    Die Einholung dieser Zustimmung ist nicht Auftragsgegenstand, es sei denn, es         Reklamationen werden unverzüglich geprüft und anschließend hierzu Stellung
    wurde individuell vereinbart.                                                         genommen. Bei begründeten Beanstandungen aus eigenem Verschulden leistet
9. Der Auftragnehmer übernimmt keinerlei Haftung für einen durch die Werbe-               der Auftragnehmer Kostenfreiheit insofern, als die Stückzahl des von der Be-
    maßnahme erhofften, jedoch nicht eingetretenen Erfolg.                                anstandung betroffenen Einzel-Verteilbezirkes (Tour) entweder gutgeschrieben
10. Der Auftragnehmer ist ermächtigt, erforderlichenfalls Subunternehmer zur              wird oder nach Absprache mit dem Auftragnehmer, von der Rechnung abgezo-
    Durchführung eines Verteilauftrages einzusetzen. Die Haftung für den Auftrag-         gen werden kann. Begründete Beanstandungen bestehen insofern, wenn ganze
    nehmer bleibt in diesem Fall bestehen.                                                Straßenzüge oder Verteilbezirks-Teile nachweislich nicht beschickt wurden. Wie
11. Rechnungslegung erfolgt nach Abschluss der Aktion als Gesamtrechnung oder             allgemein üblich, gelten 5 Prozent Streuverlust nicht als Mangel.
    wahlweise als wöchentliche Teilrechnung. Die Rechnungen sind nach Erhalt          14. Eventuelle zusätzliche Änderungen eines Auftrages bedürfen ausdrücklich der
    ohne Abzug von Skonto etc. sofort fällig. Bei Zahlungsverzug werden Mahnspe-          Schriftform. Nebenabreden haben keine Gültigkeit.
    sen, Verzugszinsen in Höhe von 11 Prozent sowie Inkasso- und Rechtsanwalts-       15. Verwenden Auftraggeber und Auftragnehmer widersprechende Geschäftsbedin-
    kosten berechnet. Die weitere Ausführung von laufenden Aufträgen kann durch           gungen, so haben die Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers Vorrang und
    den Auftragnehmer bis zur Bezahlung zurückgestellt und für die noch verblei-          gelten ausschließlich.
    bende restliche Ausführung des Auftrages Vorauszahlung verlangt werden.           16. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Firmensitz des Auftragnehmers.
12. Bei höherer Gewalt, Streiks, unverschuldeter Verzögerungen, z.B. bei Betriebs-
    störungen gleich welcher Art, haftet der Auftragnehmer nicht. Des Weiteren
    entfällt die Haftung für die Minderung des Verteilgutes bei Schäden durch
    Brand, Bruch oder Versand. Ebenso für Schäden, die durch Witterungseinflüsse
    oder durch Dritte verursacht werden.

Seite 14 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ iStock/ SeanPavonePhoto

Anschrift

Postanschrift

Berliner Abendblatt
Postfach 11 01 68
10831 Berlin
Telefon: +49 30 23 27 75 16
E-Mail: anzeigen.bab@dumont.de

Besucheranschrift

Berliner Abendblatt
Alte Jakobstraße 105
10969 Berlin
Telefon: +49 30 23 27 75 16
E-Mail: anzeigen.bab@dumont.de

www.abendblatt-berlin.de
Online-
Vermarktung 2018
Seite 17   Richtlinien Online Vermarktung
Seite 18   Online Vermarktung - Werbemittel
Seite 19   Advertorial & Facebook Advertorial
Seite 20   Facebook Gewinnspiel
Seite 21   Sonderkonditionen
Seite 22   Technische Anforderungen
Seite 23   Bedingungen für Leistungen der
           BVZ Anzeigenzeitung GmbH/Online

Seite 16 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018   Bild: Thinkstock/ iStock/ Varijanta
Bild: Thinkstock/ iStock/ peshkov

Richtlinien Online Vermarktung

                                                          Bild-/Videodateien
                                                          dürfen keine Rechte Dritter verlet-
                                                          zen, werden nur mit entsprechenden
                                                          Nutzungsrechten, Bild-/Videonachweis
                                                          veröffentlicht

        Verlinkungen
        Aufträge mit Links zu Online-
        Wettanbietern, Online-Casinos
        oder jugendgefährdenden Inhalten
        werden nicht angenommen.

                                                                                                 Kennzeichnung
                                                                                                 Advertorials müssen als Werbung
                                                                                                 gekennzeichnet werden, um eine
                                                                                                 Irreführung der Leser auszuschließen
                                                                                                 (§ 5 UWG)

Seite 17 | Preisliste Nr. 22, gültig ab 01. Januar 2018
Online Vermarktung - Werbemittel

     Super-Banner
  81,25 Euro / Woche
                                                                  Wide
                                                               Skyscraper
                                                           93,75 Euro / Woche

Weitere Werbeformen auf Anfrage
» Wallpaper                                                      Medium
» Fireplace                                                     Rectangle
» Sponsoring                                               100,00 Euro / Woche
» Wetter-Sponsoring

Seite 18 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Advertorial & Facebook Advertorial

                                    Inklusive 1 Bild

      Ersteinrichtung               Laufzeit drei Monate 600,00 Euro

        Optional

     Jedes weitere Bild
         3,95 Euro
Verlängerung um drei Monate
        100,00 Euro
   Bearbeitung/ Änderung
        80,00 Euro
        Aufrücken
        25,50 Euro
                                                                       150,00 Euro (netto)
                                                                                                             Preis

                                                                                                              Vorgaben
                                                                                       Maximal 500 Zeichen

Seite 19 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ Wavebreakmedia Ltd

Facebook Gewinnspiel

                                       Preis
                                    99,00 Euro
                                      (netto)

Seite 20 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ iStock/ Ivanko_Brnjakovic

Sonderkonditionen

 Buchung zeitgleich 3 Artikel                              - 15 Prozent

 Buchung 1 Jahr                                            - 10 Prozent

 Kommissionsbuchung (10 Artikel auf Abruf)                 - 25 Prozent

Seite 21 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ iStock/ ipopba

Technische Anforderungen

                                                                        Text
                       in digitaler Form (z. B. Word, E-Mail, Text-Dokument)
                                              wird von uns Korrektur gelesen.

                                                               Bildmaterial
           Bildnachweise oder Lizenz müssen mitgeliefert werden. Stellung
            des Bildmaterials auch nach Vereinbahrung durch uns möglich.

                                                              Verlinkungen
                                                 Linkadresse wird benötig.
                                           Linktext können Sie bestimmen.

                                                          Zeitlicher Ablauf
                                                Circa zwei Tage Vorlaufzeit.

Seite 22 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bedingungen für Leistungen der BVZ Anzeigenzeitungen GmbH/Online
Präambel                                                                              stalten lässt, übersendet der Anbieter dem Auftraggeber das gestaltete Werbemittel
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für alle Geschäftsbeziehungen             vor der Veröffentlichung, damit gilt der Auftrag zur Gestaltung als angenommen.
zwischen der BVZ Anzeigenzeitungen GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin (im       Durch die Freigabe des Werbemittels durch den Auftraggeber gilt die Gestaltung als
Folgenden „Anbieter“ genannt) und dem Werbenden (im Folgenden „Auftraggeber“          abgenommen.
genannt) gültig. Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, soweit sie
mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht übereinstimmen, wird hiermit        Der Vertragstext wird vom Anbieter nicht gespeichert. Der Auftraggeber selbst ist
ausdrücklich widersprochen.                                                           dafür verantwortlich, eine Kopie des maßgeblichen Vertragstextes zu speichern bzw.
                                                                                      auszudrucken.
1. Allgemeines
„Werbeauftrag” im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen            2. 1 Anbieter als Agentur oder Vermittlerin
ist der Vertrag über die Schaltung eines Werbemittels oder mehrerer Werbemittel       Sofern die Anbieterin Vertragsschlüsse mit Anbietern von Werbeleistungen oder
in den jeweiligen Informations- und Kommunikationsdiensten der Anbieterin zum         Vermittlerleistungen vermittelt und nicht selbst ausführt, gelten diese Bedingungen
Zwecke der Veröffentlichung. Für den Werbeauftrag gelten ausschließlich die nach-     entsprechend für die von der Anbieterin zu erbringenden Leistungen. Im Übrigen
folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie durch die angebotenen Preise         gelten in diesen Fällen die Bedingungen der jeweiligen Leistungsanbieter wie auf sie
des Anbieters oder ansonsten des Anbieters des zur Veröffentlichung bestimmten        verwiesen bzw. hingewiesen wurde entsprechend.
Mediums.
                                                                                      3. Leistungen
„Werbemittel“, die auf Grund ihrer Gestaltung durch den Auftraggeber nicht als sol-   Der Vertragsinhalt und Umfang ergibt sich ausschließlich aus der Auftragsverein-
che erkennbar sind, werden vom Anbieter als Werbung deutlich kenntlich gemacht.       barung und soweit darin nicht geregelt, aus den bei Auftragserteilung zu Grunde
Werbemittel dürfen hinsichtlich der Datenmenge eine Obergrenze von 80 KB nicht        liegenden Produkt- und Leistungsbeschreibungen und den zum Zeitpunkt des
überschreiten. „Auftraggeber“ ist ein Unternehmer im Sinne von § 14 BGB.              Vertragsschlusses geltenden Preislisten des Anbieters.

2. Vertragsschluss                                                                    Über den vereinbarten Leistungsumfang hinausgehende Leistungen, wie z.B. die
Der Vertragsschluss über einen Werbeauftrag besteht aus mehreren Schritten. Im        Erstellung oder Versendung von digitalen oder analogen Belegstücken, aufwendige
ersten Schritt übersendet der Auftraggeber dem Anbieter eine entsprechende Anfra-     Nachbearbeitungen eingereichter Dokumente etc., werden nach Zeit- und Material-
ge auf die Erteilung eines Werbeauftrags und übersendet die hierfür zu verwenden-     aufwand gesondert berechnet.
den Werbemittel. Hierin liegt ein verbindliches Vertragsangebot. Im zweiten Schritt
prüft der Anbieter den Werbeauftrag. Der Anbieter ist berechtigt, die Werbeaufträge   Zur Erfüllung der auftragsgegenständlichen Leistung ist der Anbieter berechtigt,
des Auftraggebers ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Mit Übersendung der             einzelne Rechte und Pflichten auf verbundene Unternehmen im Sinne der §§ 15 ff.
Auftragsbestätigung kommt der Vertrag zwischen dem Auftraggeber und dem               AktG zu übertragen. Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden.
Anbieter zustande.
                                                                                      4. Mitwirkungspflichten des Auftraggebers
Sofern der Auftraggeber die zu verwendenden Werbemittel durch den Anbieter ge-        Vom Auftraggeber selbst eingebrachte oder einzubringende Texte, Grafiken und

Seite 23 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ iStock/ Pinkypills

Bedingungen für Leistungen der
BVZ Anzeigenzeitungen GmbH/Online

Bildmaterialien sind in importierbaren und zur Verarbeitung geeigneten Formaten
und Datenträgern an die Anbieterin zu liefern. Der Umfang der Inhalte sollte zur
Vermeidung zusätzlicher Kosten bereits an das Zielformat des zur Veröffentlichung
bestimmten Mediums angepasst sein, dies gilt insbesondere für Texte.

Zu verwendende Logos und Grafiken sind als Vektordateien in zur Verarbeitung
geeigneten Formaten wie „tif“; „ai“ zu übermitteln.
Bewegtbilder sind in zur Verarbeitung geeigneten Formaten wie WMV, MPEG oder
AVI, Audioinhalte entsprechend mp3 zu übermitteln.

Alle übermittelten Materialen haben frei von Rechten Dritter zu sein. Eine Haftung
für rechtliche Mängel, insbesondere urheber-, marken- und wettbewerbsrechtliche
wird nicht übernommen. Es erfolgt keine rechtliche Prüfung der Materialien.

Kann der Auftrag aus einem Grund, den der Auftraggeber zu vertreten hat, nicht
termingerecht durchgeführt werden, so wird eine Vergütung für die bis dahin
angefallenen Leistungen und Aufwendungen nach Ablauf des vereinbarten oder
aus den Umständen ersichtlichen Veröffentlichungstermins fällig und in einer
Abschlussrechnung abgerechnet. Nicht mehr erreichbare Ziele, die dem Auftrag
dabei zu Grunde liegen, finden keine Berücksichtigung. Ein solcher vom Auf-
traggeber zu vertretender Grund ist insbesondere die fehlende Übersendung von
erforderlichen Materialien und die fehlende Freigabe von Entwürfen, für die eine
Frist gesetzt wurde.

Seite 24 | Preisliste Nr. 22 - gültig ab 01. Januar 2018
Bild: Thinkstock/ iStock/ AndreyPopov

Anschrift

Postanschrift

Berliner Abendblatt
Postfach 11 01 68
10831 Berlin
Telefon: +49 30 23 27 75 16
E-Mail: anzeigen.bab@dumont.de

Besucheranschrift

Berliner Abendblatt
Alte Jakobstraße 105
10969 Berlin
Telefon: +49 30 23 27 75 16
E-Mail: anzeigen.bab@dumont.de

www.abendblatt-berlin.de
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren