Modulhandbuch Bachelor of Science Volkswirtschaftslehre / Economics (starting summer 2018)

 
Modulhandbuch Bachelor of Science Volkswirtschaftslehre / Economics (starting summer 2018)
Modulhandbuch

  Bachelor of Science
Volkswirtschaftslehre /
       Economics
(starting summer 2018)
Modulhandbuch Bachelor of Science Volkswirtschaftslehre / Economics (starting summer 2018)
2    Inhalt

    Inhalt

    Inhalt .................................................................................................................... 2
    Einführungsbereich VWL ................................................................................... 4
      Wissenschaftliches Arbeiten in der VWL (B-VWL/WA) (Scientific Work in
      Economics) ....................................................................................................... 4
      Einführung in die VWL (B-VWL/EINF) (Introduction to Economics)Fehler! Textmarke nicht def
    Basismodule Volkswirtschaftslehre ............................................................... 10
      Mikroökonomie I (B-MIKRO I) (Microeconomics I) ........................................ 10
      Microeconomics II (B-MIKRO II) ................................................................... 12
      Makroökonomie I (B-MAKRO I) (Macroeconomics I) .................................... 13
      Macroeconomics II (B-MAKRO II) ................................................................. 14
    Basismodule Betriebswirtschaftslehre........................................................... 15
      Absatzwirtschaft (B-ABS) (Marketing) .......................................................... 15
      Buchführung und Abschluss (B-BUA) (Fundamentals of Accounting) ........ 16
      Jahresabschluss (B-JA) (Financial Accounting) ........................................... 17
      Entscheidung, Finanzierung und Investition (BWL-EFI) (Decision Theory
      and Finance) ................................................................................................... 18
      Grundlagen der Wirtschaftsinformatik (B-GWI) (Information Management)19
      Kosten- und Leistungsrechnung (B-KLR) (Cost-Benefit Accounting) ......... 20
      Unternehmensführung (B-UF) (Introduction to Management) ...................... 21
    Methodenmodule .............................................................................................. 22
      Mathematik (B-MATH) (Mathematics)............................................................ 22
      Deskriptive Statistik (B-STAT/DES) (Descriptive Statistics) ......................... 23
      Induktive Statistik (B-STAT/IND) (Introduction to Inferential Statistics) ........ 24
      Empirische Wirtschaftsforschung (B-METH/EMP) (Empirical Economics) 25
      Wissenschaftstheorie, Dogmengeschichte, Plurale Ökonomik (B-WISS)
      (Philosophy of Science, History of Economic Thought, Heterodox Economics)26
    Basismodule Rechtswissenschaft .................................................................. 28
      Zivilrecht (B-Z/RECHT) (Private Law)............................................................ 28
      Öffentliches Recht (B-Ö/RECHT) (Public Law) ............................................. 29
    Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre............................................................. 30
      Wirtschaftspolitik (B-WIPOL) (Economic Policy) .......................................... 30
      Grundlagen der Finanzwissenschaft (B-FIWI) (Basic Concepts of Public
      Economics) ..................................................................................................... 32
      International Economics (B-INTECON) ....................................................... 33
      Einführung in die Institutionenökonomik (B-INST) (Introduction to
      Institutional Economcis) .............................. Fehler! Textmarke nicht definiert.
    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie .................................................... 36
      Angewandte Institutionenökonomie (B-A/INST) (Applied Institutional
      Economics) ..................................................................................................... 36
      Development Economics: An Introduction (B-DEVECON) ........................ 38
      Einführung in Law and Economics (B-L&E) (Introduction to Law and
      Economics) ..................................................................................................... 40
      Einführung in die Kooperationsökonomie (B-KOOP) (Introduction to
      Economics of Cooperation) ............................................................................. 41
      Markets and Organizations (B-M&O) ........................................................... 43
      Wettbewerb und Regulierung (B-COMP) (Competition and Regulation) ..... 45
      Umweltökonomik (B-UMW) (Environmental Economics) .............................. 47
Modulhandbuch Bachelor of Science Volkswirtschaftslehre / Economics (starting summer 2018)
3     Inhalt

      Seminar Institutionenökonomie a/b (B-INST/SEM a/b) (Seminar on
      Institutional Economics) .................................................................................. 49
    Profilmodule...................................................................................................... 53
      Interdisziplinäre Module (B-INTDIS) (Interdisciplinary Modules) .................. 53
      Schlüsselqualifikationen (B-SQF) (Key Qualifications) ................................ 54
    Abschlussmodul ............................................................................................... 55
      Bachelorarbeit (B-BA) (Bachelor Thesis) ...................................................... 55

            Das aktuelle Veranstaltungsangebebot der einzelnen Module ist dem Vor-
                    lesungsverzeichnis der Philipps-Universität zu entnehmen:
             https://qis.verwaltung.uni-marburg.de/qisserver/rds?state=user&type=0
4    Einführungsbereich VWL

                              Einführungsbereich VWL

    Modulbezeichnung      Wissenschaftliches Arbeiten in der VWL (B-VWL/WA)
                          (Introduction to Economic Research)
    Leistungspunkte       6 LP
    Verpflichtungsgrad    Pflicht
    Niveaustufe           Basis
    Inhalte und           Inhalte:
    Qualifikationsziele   Die Studierenden werden in problemorientierter Weise an
                          volkswirtschaftliche Fragestellungen herangeführt und
                          üben das wissenschaftliche Arbeiten in Kleingruppenarbeit.
                          Das Modul ist als Team-Teaching-Projekt angelegt: Jede
                          Gruppe von Studierenden wird von ihrem Mentor / ihrer
                          Mentorin, der / die sie durch das gesamte Studium
                          begleiten wird, durch das Modul geführt.

                          Qualifikationsziele:
                          Die Studierenden sind fähig, zu vorgegebenen
                          Fragestellungen geeignetes Material zusammenzutragen,
                          auszuwerten und sinnvoll mündlich und schriftlich
                          wiederzugeben. Sie sind mit den grundlegenden Standards
                          wissenschaftlichen Arbeitens vertraut.
    Lehr- und             Vorlesungen, Übungen, Kleingruppenarbeit, Selbststudium
    Lernformen,
    Veranstaltungstypen
    Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                 28 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:         56 Stunden
                          Selbststudium:                  96 Stunden
    Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
    Prüfungssprache
    Voraussetzungen für   Keine
    die Teilnahme
    Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
    Moduls
    Voraussetzungen für   Variante A
    die Vergabe von       Studienleistungen:
    Leistungspunkten      2-3 Hausaufgaben (1-2 Seiten) und 1 Essay (2-3 Seiten)
                          und Präsentation (5-15 Minuten)
                          Prüfungsleistung:
                          Essay

                          Variante B
                          Prüfungsleistung: Portfolio

                          Anwesenheitspflicht
                          unbenotet
    Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                          Bestimmungen.
    Dauer des Moduls      1 Semester
    Häufigkeit des        Jedes Semester
5    Einführungsbereich VWL

    Moduls
    Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester und im Sommersemester
    Modulverantwortliche Prof. Dr. Elisabeth Schulte
    bzw.
    Modulverantwortlicher
    (optionale Angabe)
    Literaturangaben
    (optionale Angabe)

    Modulbezeichnung      Einführung in die VWL (B-VWL/EINF) (Introduction to
                          Economics)
    Leistungspunkte       6 LP
    Verpflichtungsgrad    Pflicht
    Niveaustufe           Basis
    Inhalte und           Inhalte:
    Qualifikationsziele   Dieses Modul enthält eine erste Einführung in
                          grundlegende Konzepte der Volkswirtschaftslehre. Hierbei
                          liegt ein Schwerpunkt im Bereich der Mikroökonomie
                          (bspw. Nachfrage, Angebot, Märkte).

                          Qualifikationsziele:
                          Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Moduls sind die
                          Studierenden mit grundlegenden mikroökonomischen
                          Konzepten und Kategorien so weit vertraut, dass
                          weitergehende Veranstaltungen auf diesem Wissen
                          produktiv aufbauen können.
    Lehr- und             Variante A: Vorlesung und Übung
    Lernformen,           Variante B: Vorlesung und Selbststudium
    Veranstaltungstypen   Variante C: Selbststudium und Übung
    Arbeitsaufwand        Variante A:
                          Kontaktstunden:                56 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:        56 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:          68 Stunden

                          Variante B:
                          Kontaktstunden:                28 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:        84 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:          68 Stunden

                          Variante C:
                          Kontaktstunden:                28 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:        84 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:          68 Stunden
    Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
    Prüfungssprache
    Voraussetzungen für   Keine
    die Teilnahme
6    Einführungsbereich VWL

    Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
    Moduls                Administration
                          Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                          Exportmodul
    Voraussetzungen für   Variante A:
    die Vergabe von       Klausur
    Leistungspunkten
                          Variante B:
                          Hausarbeit oder Klausur

                          Variante C:
                          Hausarbeit oder Portfolio
    Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                          Bestimmungen.
    Dauer des Moduls      1 Semester
    Häufigkeit des        Jedes Semester
    Moduls
    Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester und im Sommersemester
    Modulverantwortliche N.N.
    bzw.
    Modulverantwortlicher
    (optionale Angabe)
    Literaturangaben
    (optionale Angabe)

    Modulbezeichnung      Einführung in die Institutionenökonomik            (B-INST)
                          (Introduction to Institutional Economics)
    Leistungspunkte       6 LP
    Verpflichtungsgrad    Pflicht
    Niveaustufe           Aufbau
7    Einführungsbereich VWL

    Inhalte und           Inhalte:
    Qualifikationsziele   Verschiedene Formen von Institutionen (Märkte, Gesetze,
                          soziale Normen, politische Institutionen, etc.) werden diskutiert.
                          Es wird ein Verständnis für die Entwicklung von
                          unterschiedlichen Institutionen und ihre Wirkung auf das
                          Verhalten von Individuen vermittelt. Ein Überblick über die
                          wichtigsten theoretischen Ansätze in der Institutionenökonomik
                          wird gegeben.

                          Qualifikationsziele:
                          Die Studierenden erwerben ein Verständnis von Institutionen
                          als Lösungen für gesellschaftliche Kooperations- und
                          Koordinationsprobleme und erkennen im institutionellen
                          Gefüge Erklärungsansätze für kulturelle Unterschiede. Sie
                          erwerben die Kompetenz, verschiedene
                          institutionenökonomische Ansätze auf einfache
                          Problemstellungen anzuwenden und alternative institutionelle
                          Problemlösungen mit formalen Methoden zu beurteilen.
    Lehr- und             Variante A: Vorlesung und Übung
    Lernformen,           Variante B: Vorlesung und Selbststudium
    Veranstaltungstypen   Variante C: Selbststudium und Übung
    Arbeitsaufwand        Variante A:
                          Kontaktstunden:                56 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:        56 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:          68 Stunden

                          Variante B:
                          Kontaktstunden:                   28 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:           84 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden

                          Variante C:
                          Kontaktstunden:                   28 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:           84 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
    Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
    Prüfungssprache
    Voraussetzungen für   Es wird empfohlen, vor Teilnahme an dem Modul die
    die Teilnahme         „Einführung in die Volkswirtschaftslehre“ oder
                          „Mikroökonomik I“ abzuschließen.
    Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre
    Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre
                          Exportmodul
    Voraussetzungen für   Variante A:
    die Vergabe von       Klausur
    Leistungspunkten
                          Variante B:
                          Hausarbeit oder Klausur

                          Variante C:
                          Hausarbeit oder Portfolio
8    Einführungsbereich VWL

    Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                          Bestimmungen.
    Dauer des Moduls      1 Semester
    Häufigkeit des        Alle zwei Semester
    Moduls
    Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
    Modulverantwortliche Prof. Dr. Elisabeth Schulte
    bzw.
    Modulverantwortlicher
    (optionale Angabe)
    Literaturangaben
    (optionale Angabe)

    Modulbezeichnung      Markets and Organizations (B-M&O)
    Leistungspunkte       6 LP
    Verpflichtungsgrad    Wahlpflicht
    Niveaustufe           Vertiefung
    Inhalte und           Inhalte:
    Qualifikationsziele   Theorien der Industrieökonomik und der
                          Organisationsökonomik werden vertieft. Schwerpunkte liegen
                          in der Analyse des Einflusses der Verteilung von
                          Entscheidungsbefugnissen und der Organisation des
                          Informationsflusses auf die Allokation. Dabei wird Wert auf
                          eine Betrachtungsweise aus verschiedenen Perspektiven
                          gelegt.

                          Qualifikationsziele:
                          Die Studierenden sind in der Lage, Friktionen auf Märkten und
                          in Organisationen zu erkennen und verschiedene institutionelle
                          Lösungen zu beurteilen. Sie erkennen die Notwendigkeit der
                          Anreizverträglichkeit für die Offenlegung von Information und
                          für die Gestaltung von vertraglichen Vereinbarungen.
    Lehr- und             Vorlesung, Übung
    Lernformen,
    Veranstaltungstypen
    Arbeitsaufwand        Variante A
                          Kontaktstunden:                 56 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:         56 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:           68 Stunden

                          Variante B
                          Kontaktstunden:                 56 Stunden
                          Vor- und Nachbereitung:         48 Stunden
                          Studienleistung:                16 Stunden
                          Prüfungsvorbereitung:           60 Stunden
    Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
    Prüfungssprache
    Voraussetzungen für   Es wird empfohlen, vor Teilnahme an dem Modul die
9    Einführungsbereich VWL

    die Teilnahme         „Einführung in die Institutionenökonomik“
                          abzuschließen.
    Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre
    Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre
                          Exportmodul
    Voraussetzungen für   Variante A
    die Vergabe von       Prüfungsleistung:
    Leistungspunkten      Klausur, Hausarbeit oder Referat

                          Variante B
                          Prüfungsleistung:
                          Klausur
                          Studienleistung:
                          5-8 Worksheets (1-3 Seiten)
    Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                          Bestimmungen.
    Dauer des Moduls      1 Semester
    Häufigkeit des        Alle zwei Semester
    Moduls
    Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
    Modulverantwortliche Prof. Dr. Elisabeth Schulte
    bzw.
    Modulverantwortlicher
    (optionale Angabe)
    Literaturangaben
    (optionale Angabe)
10    Basismodule Volkswirtschaftslehre

                           Basismodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      Mikroökonomie I (B-MIKRO I) (Microeconomics I)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Basis
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Das Modul vermittelt die Grundzüge individueller
                           ökonomischer Entscheidungen. Diese umfassen die
                           Koordinationsleistung von Preisen, die Haushaltstheorie
                           sowie die Produktionstheorie. Die Studierenden lernen
                           innerhalb der verschiedenen Problemfelder einfache
                           ökonomische Optimierungsansätze kennen.

                           Qualifikationsziele:
                           Das Modul vermittelt den Studierenden die
                           Basisfertigkeiten zur Beschreibung und Analyse
                           ökonomischer Fragestellungen, die im weiteren Verlauf
                           des Studiums untersucht werden. Das Modul steht am
                           Beginn der wissenschaftlichen Ausbildung der Studie-
                           renden. Die Studierenden sollen daher auch
                           Selbstkompetenzen erwerben bzw. trainieren. Dazu
                           gehören die Fähigkeit, sinnnehmend zu lesen und zu
                           hören sowie die Fähigkeit, Nachbereitungszeit strukturiert
                           zu nutzen. Übungen hierzu werden in die Veranstaltung
                           integriert.
     Lehr- und             Vorlesung und Übung
     Lernformen,
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                  56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:          56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:            68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                           Administration
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Sommersemester
11    Basismodule Volkswirtschaftslehre

     Modulverantwortliche Dr. Stefanie Brilon
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben      --
     (optionale Angabe)
12    Basismodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      Microeconomics II (B-MIKRO II)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Basismodul
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Aufbauend auf den Strukturen aus Mikroökonomie I lernen
                           die Studierenden hier Modelle interaktiver
                           Entscheidungssituationen kennen. Sie lernen,
                           Anwendungsbereiche für die jeweilige Modellklasse zu
                           identifizieren. Die Studierenden erhalten einen ersten
                           Überblick über die Grenzen rationaler
                           Entscheidungsmodelle.

                           Qualifikationsziele:
                           Eine Person, die dieses Modul erfolgreich absolviert hat,
                           ist in der Lage, Annahmen an rationales Verhalten
                           ökonomischer Agenten zu formulieren und die Ziele
                           einzelner Agenten sowie Knappheiten – als
                           Nebenbedingungen ökonomischen Handelns – in formaler
                           Weise darzustellen. Sie verfügt über Lösungsstrategien für
                           einfach strukturierte Entscheidungsprobleme.
     Lehr- und             Lehr- und Lernform:
     Lernformen,           - Vorlesung
     Veranstaltungstypen   - Übung
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                  56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:          56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:            68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                Administration
                           Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche Dr. Stefanie Brilon
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
13    Basismodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      Makroökonomie I (B-MAKRO I) (Macroeconomics I)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Basis
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Das Modul führt in zentrale Grundlagen der
                           Makroökonomie ein. Neben der Volkswirtschaftlichen
                           Gesamtrechnung lernen Studierende die Analyse der
                           Makroökonomie in der kurzen und langen Frist kennen.
                           Wichtige Themen sind u. a. Wachstumstheorie und
                           Konjunkturtheorie.

                           Qualifikationsziele:
                           Ziel des Moduls ist es, die Studierenden in die
                           theoretischen und wirtschaftspolitischen Grundlagen der
                           Makroökonomie einzuführen. Die Studierenden sollen die
                           Kompetenz erwerben, ein erstes Verständnis für
                           makroökonomische Zusammenhänge zu entwickeln und
                           aktuelle Probleme der Makroökonomie kommentieren zu
                           können.
     Lehr- und             Lehr- und Lernform:
     Lernformen,           - Vorlesung
     Veranstaltungstypen   - Übung
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                   56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                           Administration
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Jeweils im Wintersemester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Bernd Hayo
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
14    Basismodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      Macroeconomics II (B-MAKRO II)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Basis
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Das Modul führt vertiefend in zentrale Grundlagen der
                           Makroökonomie ein. Wichtige Themen sind u.a. offene
                           Volkswirtschaft, aggregiertes Angebot,
                           Stabilisierungspolitik, zentrale makroökonomische
                           Problemfelder und Mikrofundierung makroökonomischer
                           Zusammenhänge.

                           Qualifikationsziele:
                           Ziel des Moduls ist es, die Studierenden vertiefend in die
                           theoretischen und wirtschaftspolitischen Grundlagen der
                           Makroökonomie einzuführen. Die Studierenden sollen die
                           Kompetenz erwerben, makroökonomische
                           Zusammenhänge kritisch diskutieren und analysieren zu
                           können.
     Lehr- und             Lehr- und Lernform:
     Lernformen,           - Vorlesung
     Veranstaltungstypen   - Übung
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                   56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                Administration
                           Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Bernd Hayo
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
15    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

                             Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung         Absatzwirtschaft (B-ABS) (Marketing)
     Leistungspunkte          6 LP
     Verpflichtungsgrad       Pflicht
     Niveaustufe              Basis
     Inhalte und              Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und                Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,              Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand           Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                              Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und           Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für      Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des       Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                   Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                              Administration
                              Exportmodul
     Voraussetzungen für      Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von          Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                    Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                              Bestimmungen.
     Dauer des Moduls         1 Semester
     Häufigkeit des           Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls        Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche     Prof. Dr. Michael Lingenfelder
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben         Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)       Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
16    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung        Buchführung und Abschluss (B-BUA) (Fundamentals of
                             Accounting)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Pflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und               Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                  Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                             Administration
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des          Jedes zweite Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls       Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche    N.N.
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
17    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung        Jahresabschluss (B-JA) (Financial Accounting)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Wahlpflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und               Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Empfohlen werden Kenntnisse entsprechend dem Modul
     die Teilnahme           „Buchführung und Abschluss“ (B-BUA).
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des          Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls       Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Sascha H. Mölls
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
18    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      Entscheidung, Finanzierung und Investition (BWL-EFI)
                           (Decision Theory and Finance)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflichtpflicht
     Niveaustufe           Grundlagenmodul BWL
     Inhalte und           Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele   Betriebswirtschaftslehre/Business Administration

     Lehr- und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,           Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                           Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und             Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre
     Moduls                Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre
                           Exportmodul für Nebenfach Betriebswirtschaftslehre
     Voraussetzungen für   Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von       Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      Jeweils 1 Semester
     Häufigkeit des        Jeweils im Wintersemester
     Moduls
     Modulverantwortlicher Prof. Dr. Bernhard Nietert
     (optionale Angabe)
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
19    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung        Grundlagen der Wirtschaftsinformatik (B-GWI)
                             (Information Management)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Pflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und               Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des          Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls       Jeweils im Sommersemester.
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Paul Alpar
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
20    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung        Kosten- und Leistungsrechnung (B-KLR) (Cost-Benefit
                             Accounting)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Wahlpflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und               Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des          Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls       Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Ingrid Göpfert
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
21    Basismodule Betriebswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung        Unternehmensführung (B-UF) (Introduction to
                             Management)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Wahlpflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und               Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des          Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls       Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Michael Stephan
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
22    Methodenmodule

                                     Methodenmodule

     Modulbezeichnung        Mathematik (B-MATH) (Mathematics)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Pflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und Lernformen,   Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Veranstaltungstypen     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des Moduls   Jedes Semester
     Beginn des Moduls       Jeweils im Wintersemester und im Sommersemester
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Karlheinz Fleischer
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben Schild Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
23    Methodenmodule

     Modulbezeichnung        Deskriptive Statistik (B-STAT/DES) (Descriptive
                             Statistics)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Pflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Lehr- und               Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Lernformen,             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Vertrautheit mit dem mathematischen Instrumentarium,
     die Teilnahme           das im Modul Mathematik (B-MATH) vermittelt wird, wird
                             erwartet.
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des          Jedes Sommersemester
     Moduls
     Beginn des Moduls       Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Karlheinz Fleischer
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
24    Methodenmodule

     Modulbezeichnung        Induktive Statistik (B-STAT/IND) (Introduction to
                             Inferential Statistics)
     Leistungspunkte         6 LP
     Verpflichtungsgrad      Pflicht
     Niveaustufe             Basis
     Inhalte und             Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Qualifikationsziele     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration

     Lehr- und Lernformen,   Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     Veranstaltungstypen     Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Arbeitsaufwand          Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
                             Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Ggf. Lehr- und          Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für     Empfohlen wird die Vertrautheit mit dem mathematischen
     die Teilnahme           Instrumentarium, das im Modul Mathematik (B-MATH)
                             vermittelt wird, sowie die Kenntnis der Inhalte des Moduls
                             Deskriptive Statistik (B-STAT/DES).
     Verwendbarkeit des      Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                  Administration
                             Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                             Exportmodul
     Voraussetzungen für     Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     die Vergabe von         Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
     Leistungspunkten
     Noten                   Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                             Bestimmungen.
     Dauer des Moduls        1 Semester
     Häufigkeit des Moduls   Jedes Wintersemester
     Beginn des Moduls       Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche    Prof. Dr. Karlheinz Fleischer
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben        Siehe Modulhandbuch des Bachelorstudiengangs
     (optionale Angabe)      Betriebswirtschaftslehre/Business Administration
25    Methodenmodule

     Modulbezeichnung      Empirische Wirtschaftsforschung (B-METH/EMP)
                           (Empirical Economics)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Basis
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Das Modul führt in die statistische Analyse ökonomischer
                           Daten ein. Wesentliche Inhalte sind u.a.
                           wissenschaftstheoretische Ansätze, Grundlagen
                           empirischer Forschung, statistische Grundlagen und
                           bivariate und multivariate Regressionsmodelle.

                           Qualifikationsziele:
                           Ziel des Moduls ist es, die Studierenden in die
                           theoretischen und praktischen Grundlagen der
                           Empirischen Wirtschaftsforschung einzuführen. Die
                           Studierenden sollen die Kompetenz erwerben, ein erstes
                           Verständnis für empirische Zusammenhänge in den
                           Wirtschaftswissenschaften zu entwickeln und kleine
                           empirische Analysen selber durchführen zu können.
     Lehr- und             Lehr- und Lernform:
     Lernformen,           - Vorlesung
     Veranstaltungstypen   - Übung
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                   56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                           Administration
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Seo-Young-Cho
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
26    Methodenmodule

     Modulbezeichnung      Wissenschaftstheorie, Dogmengeschichte, Plurale
                           Ökonomik (B-WISS) (Philosophy of Science, History of
                           Economic Thought, Heterodox Economics)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Basis
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Aufgabe des Moduls ist es, dass die Studierenden nach
                           dem erfolgreichen Abschluss von
                           Grundlagenveranstaltungen der VWL eine kritische
                           Auseinandersetzung mit den Grundlagen ihres Fachs
                           führen. Inhaltlich besteht dieses Modul aus drei Bereichen:
                           Grundlagen der Wissenschaftstheorie, Geschichte
                           ökonomischer Lehrmeinungen und orthodoxe und
                           heterodoxe Ansätze in der Ökonomie (plurale Ökonomik).
                           Die Lehrveranstaltung besteht aus einem Vorlesungs- und
                           einem Seminarteil, in dem die Studierenden an
                           spezifischen Themen die Grundlagen und Methoden ihres
                           Studienfachs kritisch reflektieren sollen.

                           Qualifikationsziele:
                           Die Studierenden sollen durch die Vermittlung von
                           grundlegenden Kompetenzen in der Wissenschaftstheorie,
                           volkswirtschaftlicher Dogmengeschichte und alternativen
                           wissenschaftlicher Perspektiven ein Verständnis für die
                           methodologische und theoretische Entwicklung der VWL
                           erhalten. Hierdurch sollen die Studierenden befähigt
                           werden, über die zurzeit dominierenden Ansätze in der
                           VWL kritisch nachzudenken und ihre Vor- und Nachteile
                           diskutieren und abwägen zu können. Die Studierenden
                           sollen auch lernen, diese Fähigkeiten an konkreten
                           Beispielen, bspw. aus der Wirtschaftspolitik, anzuwenden.
     Lehr- und             Lehr- und Lernform:
     Lernformen,           - Vorlesung
     Veranstaltungstypen   - Selbststudium
                           - Seminararbeit
                           - Präsentation von Ergebnissen
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden: 42 Stunden
                           Begleitende Lektüre: 32 Stunden

                           Vor- und Nachbereitung:
                              - Variante A
                                 Studienleistung: 16 Stunden
                                 Referat und Hausarbeit: 90 Stunden
                              - Variante B
                                 Referat und Hausarbeit: 106 Stunden
                              - Variante C
                                 Studienleistung: 30 Stunden
                                 Klausurvorbereitung: 30 Stunden
                                 Hausarbeit: 46 Stunden
27    Methodenmodule

     Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Mind. 12 LP Methoden, mind. 48 LP Basismodule VWL,
     die Teilnahme         Aufbaumodule VWL oder Vertiefungsmodule
                           Institutionenökonomie
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                Administration
                           Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Variante A
     die Vergabe von       Studienleistung:
     Leistungspunkten      Koreferat (5-10 Min) oder
                           Test (30-60 Min)
                           Prüfungsleistungen:
                           Referat (2 LP) und
                           Hausarbeit (4 LP)

                           Variante B
                           Referat (2 LP) und
                           Hausarbeit (4 LP)

                           Variante C
                           Studienleistung:
                           Präsentation (10-30 Min)
                           Prüfungsleistungen:
                           Klausur (2 LP) und
                           Hausarbeit (4 LP)

                           Anwesenheitspflicht
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Wolfgang Kerber
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
28    Basismodule Rechtswissenschaft

                         Basismodule Rechtswissenschaft

     Modulbezeichnung            Zivilrecht (B-Z/RECHT) (Private Law)
29    Basismodule Rechtswissenschaft

     Modulbezeichnung            Öffentliches Recht (B-Ö/RECHT) (Public Law)
30    Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre

                           Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung       Wirtschaftspolitik (B-WIPOL) (Economic Policy)
     Leistungspunkte        6 LP
     Verpflichtungsgrad     Pflicht
     Niveaustufe            Aufbau
     Inhalte und            Inhalte:
     Qualifikationsziele    Normative Grundlagen der Wirtschaftspolitik;
                            wohlfahrtsökonomische Marktversagenstheorie; externe
                            Effekte und Umweltpolitik; Wettbewerbsprobleme und
                            Wettbewerbspolitik / Regulierung natürlicher Monopole;
                            Informationsasymmetrien und Verbraucherpolitik; Sozialpolitik;
                            Probleme und Grenzen staatlicher Wirtschaftspolitik

                            Qualifikationsziele:
                            Ziel des Moduls ist es, die Studierenden in die theoretischen
                            Grundlagen der Wirtschaftspolitik einzuführen, und zu zeigen,
                            wie aus ökonomischen Theorien politische
                            Handlungsempfehlungen für die Lösung konkreter
                            wirtschaftlicher Probleme abgeleitet werden können. Hierbei
                            sollen den Studierenden auch Grundlagen in einzelnen
                            Handlungsfeldern der Wirtschaftspolitik vermittelt werden.
     Lehr- und              Lehr- und Lernform:
     Lernformen,            - Vorlesung
     Veranstaltungstypen    - Übung
     Arbeitsaufwand         Kontaktstunden:                   56 Stunden
                            Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                            Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und         Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für    Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des     Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                 Administration
                            Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                            Exportmodul
     Voraussetzungen für    Modulprüfung:
     die Vergabe von        Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                  Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                            Bestimmungen.
     Dauer des Moduls       1 Semester
     Häufigkeit des         Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Wolfgang Kerber
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
31    Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre

     (optionale Angabe)
32    Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      Grundlagen der Finanzwissenschaft (B-FIWI) (Basic
                           Concepts of Public Economics)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Aufbau
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Analyse der Staatstätigkeit; Einnahmen und Ausgaben des
                           Staates; Grundlagen der Besteuerung; ausgewählte
                           politökonomische Grundlagen.

                           Qualifikationsziele:
                           Ziel des Moduls ist es, die Studierenden an die theoretischen
                           Grundlagen der Finanzwissenschaft heranzuführen und zur
                           Anwendung auf konkrete Problemfelder zu befähigen.
     Lehr- und             Lehr- und Lernform:
     Lernformen,           - Vorlesung
     Veranstaltungstypen   - Übung
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                   56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
     Moduls                Administration
                           Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Tim Friehe
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
33    Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre

     Modulbezeichnung      International Economics (B-INTECON)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Pflicht
     Niveaustufe           Aufbau
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Es werden die Grundlagen der Theorie internationalen
                           Handels und grundlegende Kenntnisse über die reale
                           Außenwirtschaftstheorie, über Instrumente der
                           Außenhandelspolitik und die institutionellen Grundlagen der
                           Welthandelsordnung vermittelt.

                           Qualifikationsziele:
                           Die Studierenden erwerben Kenntnisse der theoretischen und
                           wirtschaftspolitischen Grundlagen der internationalen
                           Wirtschaftsbeziehungen. Sie sind in der Lage, theoretisch
                           fundierte Erklärungsansätze für Handelsmuster, für
                           Unterschiede in der Produktion zwischen Ländern und für das
                           Muster internationaler Investitionen zu liefern. Sie erwerben die
                           Kompetenz, Aspekte internationalen Handels theoretisch
                           fundiert analysieren und kritisch diskutieren zu können.
     Lehr- und             Vorlesung, Übung
     Lernformen,
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                  56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:          56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:            68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Es wird empfohlen, vor Teilnahme an dem Modul die
     die Teilnahme         „Einführung in die Volkswirtschaftslehre“ oder
                           „Mikroökonomik I“ abzuschließen.
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                           Administration
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur (60 Minuten, 6 LP)
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Elisabeth Schulte
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben      Krugman, Obstfeld & Melitz: International Economics, Pearson.
34    Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre

     (optionale Angabe)
35   Aufbaumodule Volkswirtschaftslehre
36    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

                           Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

     Modulbezeichnung         Angewandte Institutionenökonomie (B-A/INST) (Applied
                              Institutional Economics)
     Leistungspunkte          6 LP
     Verpflichtungsgrad       Pflicht
     Niveaustufe              Vertiefung
     Inhalte und              Inhalte:
     Qualifikationsziele      Theoretische und methodische Grundlagen zu
                              Leistungsfähigkeit von Institutionen unter Markt- und/oder
                              Staatsversagen in unterschiedlichen Sektoren,
                              Aggregationsniveaus (Mehrebenen Governance) und
                              wirtschaftlichem Entwicklungsstand.

                              Qualifikationsziele:
                              Studierende sollen sich vertieft mit unterschiedlichen
                              Anwendungsgebieten der Institutionenökonomie
                              auseinandersetzen, um weitere theoretisch-methodische
                              Kompetenz zu erwerben, wie sie ökonomische Probleme
                              mit spezifischem sektoralem Bezug, auf verschiedenen
                              Analyseebenen und mit wechselnder Perspektive
                              analysieren und Problemlösungen ableiten können.
     Lehr- und                Lehr- und Lernform:
     Lernformen,              - Vorlesung
     Veranstaltungstypen      - Übung
     Arbeitsaufwand           Kontaktstunden:                   56 Stunden
                              Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                              Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und           Deutsch/Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für      Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des       Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                   Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                              Administration
                              Exportmodul
     Voraussetzungen für      Modulprüfung:
     die Vergabe von          Klausur oder Hausarbeit oder Referat
     Leistungspunkten
     Noten                    Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                              Bestimmungen.
     Dauer des Moduls         1 Semester
     Häufigkeit des           Jedes Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Wintersemester und im Sommersemester
     Modulverantwortliche N.N.
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
37    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
38    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

     Modulbezeichnung      Development Economics: An Introduction (B-
                           DEVECON)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Wahlpflicht
     Niveaustufe           Vertiefung
     Inhalte und           Inhalte: Studenten lernen die wichtigsten Probleme in
     Qualifikationsziele   Entwicklungsprozessen      kennen,       darunter   sozio-
                           ökonomische Ausprägungen von Armut, Ungleichheit,
                           Bevölkerungswachstum         und       umweltökonomische
                           Perspektiven. Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung
                           sind     zentrale    Theorien      und      Modelle   der
                           Entwicklungsökonomie, insbesondere die Beiträge von
                           Wirtschaftswachstum und internationalem Handel sowie
                           strukturellem-    und   institutionellem     Wandel   zur
                           ökonomischen Entwicklung.

                           Qualifikationsziele: Zunächst sollen die Studierenden ein
                           Verständnis     für   die   Komplexität    des    Begriffes
                           “Entwicklung” gewinnen, welcher die Hauptakteure in der
                           internationalen Entwicklungszusammenarbeit und die
                           Bedeutung      von     Theorien     und   Modellen      der
                           Entwicklungsökonomie in der modernen VWL beinhaltet.
                           Sie werden in der Lage sein relevante Konzepte und
                           Strategien zur ökonomischen Entwicklung kritisch zu
                           beurteilen und die Ursachen und Konsequenzen von
                           Problemen der Unterentwicklung, wie Armut, Ungleichheit,
                           unzureichenden        Zugang       zu     Bildung      und
                           Gesundheitsversorgung      sowie      umweltökonomischen
                           Fragestellungen ganzheitlich zu erfassen.
     Lehr- und             Lehr- und Lernformen:
     Lernformen,                Vorlesung
     Veranstaltungstypen        Tutorium
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                 56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:         56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:           68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Englisch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Exportmodul, ISD-Mastermodul (nur Vorlesung)
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur, Hausarbeit oder Referat
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Jedes Wintersemester
     Moduls
     Beginn des Moduls
39    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

     Modulverantwortliche Prof. Dr. Michael Kirk
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
40    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

     Modulbezeichnung      Einführung in Law and Economics (B-L&E) (Introduction
                           to Law and Economics)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Wahlpflicht
     Niveaustufe           Vertiefung
     Inhalte und           Inhalte:
     Qualifikationsziele   Ökonomische Analyse des Haftungs-, Vertrags- und
                           Strafrechts; Theorie von Gerichtsprozessen

                           Qualifikationsziele:
                           Ziel des Moduls ist es, die Studierenden mit den
                           Grundkonzepten der ökonomischen Analyse des Haftungs-
                           , Vertrags- und Strafrechts sowie der Theorie von
                           Gerichtsprozessen vertraut zu machen. Das Wissen aus
                           der Veranstaltung kann die Basis für eine
                           Auseinandersetzung mit konkreten juristischen
                           Tatbeständen bieten.
     Lehr- und             Lehr- und Lernformen:
     Lernformen,           Vorlesung, Übung
     Veranstaltungstypen
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:               56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:       56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:         68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Exportmodul
     Voraussetzungen für   Modulprüfung:
     die Vergabe von       Klausur, Hauarbeit oder Referat
     Leistungspunkten
     Noten                 Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Alle zwei Semester
     Moduls
     Beginn des Moduls     Jeweils im Sommersemester
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Tim Friehe
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
     Literaturangaben
     (optionale Angabe)
41    Vertiefungsmodule Institutionenökonomie

     Modulbezeichnung      Einführung in die Kooperationsökonomie (B-KOOP)
                           (Introduction to Economics of Cooperation)
     Leistungspunkte       6 LP
     Verpflichtungsgrad    Wahlpflicht
     Niveaustufe           Vertiefung
     Inhalte und           Inhalte: Überblick über Kooperation in Wirtschaft und
     Qualifikationsziele   Ressourcenmanagement, Erklärungsansätze der Neuen
                           Kooperationsökonomie mit Vertiefung im Bereich der
                           genossenschaftlichen Kooperation; Beiträge moderner
                           Wirtschaftstheorie zu genossenschaftlicher Kooperation
                           und Kooperation im Ressourcenmanagement (common
                           pool resources) sowie Beispiele.

                           Qualifikationsziele: Studierende sollen sich mit
                           Grundprinzipien ökonomischer Kooperation als Hybrid
                           zwischen Markt und Hierarchie auseinandersetzen und
                           vertieft Anwendungsbereiche moderner, institutionen-
                           ökonomisch begründeter Kooperationsökonomik
                           kennenlernen. Der erfolgreiche Besuch des Moduls
                           befähigt Studierende, Prinzipien und Relevanz
                           genossenschaftlicher Kooperation in Industrie- und
                           Entwicklungsgesellschaften sowie im Management
                           natürlicher Ressourcen und der Bereitstellung (lokaler)
                           öffentlicher Güter zu analysieren und zu bewerten.
     Lehr- und             Lehr- und Lernformen:
     Lernformen,                Vorlesung
     Veranstaltungstypen        Übung/Tutorium
     Arbeitsaufwand        Kontaktstunden:                   56 Stunden
                           Vor- und Nachbereitung:           56 Stunden
                           Prüfungsvorbereitung:             68 Stunden
     Ggf. Lehr- und        Deutsch
     Prüfungssprache
     Voraussetzungen für   Keine
     die Teilnahme
     Verwendbarkeit des    Bachelorstudiengang Volkswirtschaftslehre/Economics
     Moduls                Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre/Business
                           Exportmodul
     Voraussetzungen für   Klausur, Hausarbeit oder Referat
     die Vergabe von
     Leistungspunkten
                           Die Notenvergabe erfolgt gemäß § 28 Allgemeine
                           Bestimmungen.
     Dauer des Moduls      1 Semester
     Häufigkeit des        Jedes Sommersemester
     Moduls
     Beginn des Moduls
     Modulverantwortliche Prof. Dr. Michael Kirk
     bzw.
     Modulverantwortlicher
     (optionale Angabe)
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren