Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2015 - Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck

 
Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2015 - Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck
Strukturierter Qualitätsbericht

gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V

für das Berichtsjahr 2015

Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck
Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ
auf der Basis der Software ProMaTo® QB am 28.11.2016 um 10:46 Uhr erstellt.

DKTIG: http://www.dktig.de
ProMaTo: http://www.netfutura.de
Strukturierter Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2015 - Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck
Inhaltsverzeichnis
     Einleitung ............................................................................................................................................................................ 4
     Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses ................................................................................................. 7
     A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses ............................................................................................................. 7
     A-2 Name und Art des Krankenhausträgers ....................................................................................................................... 8
     A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus ......................................................................................... 8
     A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie .............................................................................................. 8
     A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses .............................................................................. 8
     A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses ........................................................................... 9
     A-7 Aspekte der Barrierefreiheit ........................................................................................................................................ 10
     A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses ................................................................................................................. 11
     A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus ........................................................................................................... 11
     A-10 Gesamtfallzahlen ...................................................................................................................................................... 11
     A-11 Personal des Krankenhauses ................................................................................................................................... 12
     A-11.1 Ärzte und Ärztinnen ............................................................................................................................................... 12
     A-11.2 Pflegepersonal....................................................................................................................................................... 14
     A-11.3 Angaben zu ausgewähltem therapeutischen Personal in Psychiatrie und Psychosomatik ................................... 16
     A-11.4 Spezielles therapeutisches Personal ..................................................................................................................... 16
     A-12 Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung ..................................................................................................... 17
     A-12.1 Qualitätsmanagement: .......................................................................................................................................... 17
     A-12.1.1 Verantwortliche Person: ..................................................................................................................................... 17
     A-12.1.2 Lenkungsgremium: ............................................................................................................................................. 18
     A-12.2 Klinisches Risikomanagement: .............................................................................................................................. 18
     A-12.2.1 Verantwortliche Person: ..................................................................................................................................... 18
     A-12.2.2 Lenkungsgremium: ............................................................................................................................................. 18
     A-12.2.3 Instrumente und Maßnahmen............................................................................................................................. 18
     A-12.2.3.1 Einsatz eines einrichtungsinternen Fehlermeldesystems: ............................................................................... 19
     A-12.2.3.2 Teilnahme an einrichtungsübergreifenden Fernmeldesystemen: .................................................................... 20
     A-12.3 Hygienebezogene Aspekte des klinischen Risikomanagements: .......................................................................... 20
     A-12.3.1 Hygienepersonal:................................................................................................................................................ 20
     A-12.3.2 Weitere Informationen zur Hygiene: ................................................................................................................... 21
     A-12.3.2.1 Vermeidung gefäßkatheterassoziierter Infektionen: ........................................................................................ 21
     A-12.3.2.2 Durchführung von Antibiotikaprophylaxe und Antibiotikatherapie: ................................................................... 22
     A-12.3.2.3 Umgang mit Wunden: ...................................................................................................................................... 23
     A-12.3.2.4 Händedesinfektion: .......................................................................................................................................... 23
     A-12.3.2.5 Umgang mit Patienten mit multiresistenten Erregern (MRE): .......................................................................... 24
     A-12.3.2.6 Hygienebezogenes Risikomanagement: ......................................................................................................... 24
     A-12.4 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement: .................................................................................... 25
     A-13 Besondere apparative Ausstattung........................................................................................................................... 26
     Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen ...................................................... 27
     B-[1] Fachabteilung Orthopädie ........................................................................................................................................ 27
     B-[1].1 Name der Organisationseinheit / Fachabteilung .................................................................................................... 27
     B-[1].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen ........................................................................................ 27
     B-[1].3 Medizinische Leistungsangebote [Orthopädie] ...................................................................................................... 28
     B-[1].4Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Orthopädie] .................................................................... 30
     B-[1].5 Fallzahlen [Orthopädie] ......................................................................................................................................... 30
     B-[1].6 Diagnosen nach ICD ............................................................................................................................................. 30
     B-[1].7 Prozeduren nach OPS ........................................................................................................................................... 31
     B-[1].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten.................................................................................................................. 32
     B-[1].9 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V ........................................................................................................ 32
     B-[1].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft ............................................................... 33
     B-[1].11 Personelle Ausstattung ........................................................................................................................................ 33

- Seite 2 von 43 -                                                                                                  Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                                               Schloss Werneck
B-[1].11.1 Ärzte und Ärztinnen: ......................................................................................................................................... 33
     B-[1].11.2 Pflegepersonal:................................................................................................................................................. 35
     B-[1].11.3 Angaben zu ausgewähltem therapeutischen Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie und Psychosomatik
     .......................................................................................................................................................................................... 38
     Teil C - Qualitätssicherung ................................................................................................................................................ 39
     C-1.1 Leistungsbereiche mit Fallzahlen und Dokumentationsrate .................................................................................... 39
     C-1.2 Ergebnisse für Qualitätsindikatoren aus dem Verfahren der QSKH-RL .................................................................. 41
     C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß § 112 SGB V ......................................................................... 43
     C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach § 137f SGB V .................... 43
     C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung................................................ 43
     C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach § 137 Abs. 1 S. 3 Nr. 3 SGB V .................................................. 43
     C-6 Umsetzung von Beschlüssen zur Qualitätssicherung nach § 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V
     ("Strukturqualitätsvereinbarung") ...................................................................................................................................... 43
     C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach § 137 SGB V .................................................... 43

- Seite 3 von 43 -                                                                                                    Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                                                 Schloss Werneck
Einleitung

     Abbildung: Parkansicht des Orthopädischen Krankenhaus Schloss Werneck

     Verehrte Frau Patientin,
     sehr geehrter Herr Patient!

     Warum lesen Sie diesen Qualitätsbericht? Wahrscheinlich weniger, weil bei Ihnen die Besuchsmöglichkeit und das gute
     Essen an erster Stelle stehen (beides gibt es bei uns natürlich auch), sondern weil Sie den Unterschied suchen, den es
     bei Kliniken auch und gerade für "Standardeingriffe" natürlich gibt.

     Lassen Sie uns kurz vorstellen: Das Orthopädische Krankenhaus ist seit 1952 ein spezialisiertes Krankenhaus nur für
     die Orthopädie. Unser Motto ist: "Personalisierte Spitzenmedizin im Barockschloss". Die Personalisierung - das
     Kümmern um jeden einzelnen Patienten - steht bei uns im Mittelpunkt. Hierzu gehört auch die Erfahrung unserer
     Einzeloperateure: Neben dem Ärztlichen Direktor gehören 5 Oberärzte zum leitenden ärztlichen Team. Wir führten im
     Jahr 2015 ca. 4.400 Operationen, darunter über 1.250 Hüft- und ca. 1.000 Knie-Endoprothesen durch. Damit operiert bei
     uns jeder leitende Arzt mehr als anderswo das ganze Krankenhaus. Im Bereich Endoprothetik zählt unsere im Rahmen
     des Qualitätsmanagements mehrfach zertifizierte Klinik als „Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung" zu den
     Top-10 in Deutschland.

- Seite 4 von 43 -                                                           Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                        Schloss Werneck
Lange bevor die Diskussionen über eine Zweitmeinung die Medien erreicht hat, haben wir bereits für 13,40 € eine
     Zweitmeinungssprechstunde angeboten, in der der Patient seinen Operateur persönlich vorab kennen lernen kann - ein
     Privileg, das anderswo nur Privatpatienten haben. Die ärztliche Zuwendung wird in der aktuellen Umfrage der
     Forschungsgruppe Metrik mit einem Prozentrang von 99/100 bewertet. Auch unsere Pflege erhält mit einem Prozentrang
     von 95/100 Bestnoten. In der aktuellen Fokus-Liste werden wir gleich dreimal genannt: Der Ärztliche Direktor als ein
     TOP-Mediziner für die Bereiche Hüfte und Knie, die ganze Klinik als Nationales Krankenhaus für Orthopädie.

     Unsere technische Ausstattung sucht in Deutschland ihresgleichen. Ein im Haus befindliches MRT, die Möglichkeit der
     elektrischen Facettenkoagulation, plättchenreiches Plasma für Sportverletzungen und die Behandlung von
     Knochendefekten mit Stammzellen. Wir sind die erste Klinik in Deutschland, die ein neuartiges Verfahren aus den USA
     für die patientenschonende Endoprothetik des Knie- und Hüftgelenkes eingeführt hat: die Makoplasty®.

     Hygiene steht bei uns an erster Stelle - der Ärztliche Direktor ist gleichzeitig einer von 3 hygienebeauftragten Ärzten. Wir
     haben ein auf orthopädische Eingriffe spezialisiertes Operationszentrum, alle Endoprothesen werden mit speziellen
     Infektionsschutzhelmen ("Astronautenhelmen") operiert. Risikopatienten werden mit einem Schnelltest untersucht, so
     dass wir seit 2011 keine einzige Infektion mit dem gefürchteten MRSA-Keim im Hause hatten. Bayernweit hat Schloss
     Werneck seit Jahren extrem niedrige Infektionsraten.

     Kommen wir zurück zur Unterbringung. Unser Krankenhaus befindet sich in einem komplett renovierten Barockschloss -
     der von Balthasar Neumann erbauten Residenz der Würzburger Fürstbischöfe. Alle Zimmer haben Parkblick,
     Parkettfußboden und teilweise glasverkleidete Nasszellen sowie moderne Kommunikationstechnik. Durch die
     großzügige Schlossanlage können wir meistens den Wunsch nach einem Einbettzimmer erfüllen. Unser Café
     "Balthasar" im historischen Gartensaal des Schlosses steht allen Patienten und ihren Besuchern ganzjährig zur
     Verfügung.

     Brauchen Sie weitere Informationen? Wenn Sie uns unverbindlich kennen lernen möchten, freuen sich Frau Tanja Heigl
     in der Hotline stationär unter der Tel. Nr. 09722 / 21-2010 und Frau Martina Schmitt in der Hotline ambulant unter der
     Tel. Nr. 09722 / 21-2020 auf Ihren Anruf. Bis dahin verbleiben wir

- Seite 5 von 43 -                                                             Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                          Schloss Werneck
Für die Erstellung des Qualitätsberichts verantwortliche Person:

     Name                     Position                 Telefon                  Fax                    Email

     Christian Engert         Qualitätsmanagementleiter 09722 21 1888                                  christian.engert@kh-
                                                                                                       schloss-werneck.de

     Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht verantwortliche Person:

     Name                     Position                 Telefon                  Fax                    Email

     Dipl.-Kfm. Bernd Pallasch Krankenhausdirektor     09722 21 1201            09722 21 1220          bernd.pallasch@kh-
                                                                                                       schloss-werneck.de

- Seite 6 von 43 -                                                           Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                        Schloss Werneck
Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses

     A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses
     I. Angaben zum Krankenhaus

     IK-Nummer des Krankenhauses: 260 960 796

     Standortnummer des Krankenhauses: 00

     Hausanschrift:
     Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck
     Balthasar-Neumann-Platz 1
     97440 Werneck

     Internet: http://www.orthopaedie-werneck.de

     Postanschrift:
     Balthasar-Neumann-Platz 1
     97440 Werneck

     Ärztliche Leitung des Krankenhauses:

     Titel:             Vorname:    Name:          Position:             Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl,   E-Mail:
                                                                         Rufnummer,        Rufnummer,
                                                                         Durchwahl):       Durchwahl):

     Prof. Dr. med.     Christian   Hendrich       Ärztlicher Direktor   09722/21-1403     09722/21-1447 christian.hendrich@kh-
                                                                                                         schloss-werneck.de

     Pflegedienstleitung des Krankenhauses:

     Titel:             Vorname:    Name:          Position:             Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl,   E-Mail:
                                                                         Rufnummer,        Rufnummer,
                                                                         Durchwahl):       Durchwahl):

     B.A. Pflege- und   Thilo       Staab          ltd. Pflegedirektor   09722/21-1436     09722/21-1741 thilo.staab@kh-
     Gesundheits-                                                                                        schloss-werneck.de
     management

     Verwaltungsleitung des Krankenhauses:

     Titel:             Vorname:    Name:          Position:             Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl,   E-Mail:
                                                                         Rufnummer,        Rufnummer,
                                                                         Durchwahl):       Durchwahl):

     Dipl.-Kfm.         Bernd       Pallasch       Krankenhausdirektor 09722/21-1200       09722/21-1220 bernd.pallasch@kh-
                                                                                                         schloss-werneck.de

- Seite 7 von 43 -                                                          Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                       Schloss Werneck
A-2 Name und Art des Krankenhausträgers
     Name: Bezirk Unterfranken
     Art: öffentlich

     A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus
     trifft nicht zu

     A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie
     Für psychiatrische Fachkrankenhäuser bzw. Krankenhäuser mit einer psychiatrischen Fachabteilung:
     Besteht eine regionale Versorgungsverpflichtung?
     trifft nicht zu / entfällt

     A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses
     Nr.               Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot:                                          Kommentar / Erläuterung:

     MP02              Akupunktur

     MP04              Atemgymnastik/-therapie

     MP11              Sporttherapie/Bewegungstherapie

     MP14              Diät- und Ernährungsberatung

     MP15              Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege

     MP18              Fußreflexzonenmassage

     MP24              Manuelle Lymphdrainage

     MP25              Massage

     MP26              Medizinische Fußpflege

     MP29              Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie

     MP32              Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie

     MP35              Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik

     MP37              Schmerztherapie/-management

     MP39              Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie
                       Angehörigen

- Seite 8 von 43 -                                                                   Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
MP40      Spezielle Entspannungstherapie

     MP42      Spezielles pflegerisches Leistungsangebot

     MP47      Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik

     MP48      Wärme- und Kälteanwendungen

     MP51      Wundmanagement

     MP52      Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen

     MP63      Sozialdienst

     MP64      Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit                                           Hüft-, Knie- und Wirbelsäulentag

     A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses
     Nr.       Leistungsangebot:                           Zusatzangaben:              URL:        Kommentar / Erläuterung:

     NM01      Aufenthaltsräume

     NM02      Ein-Bett-Zimmer

     NM03      Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

     NM05      Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer

     NM09      Unterbringung Begleitperson

     NM10      Zwei-Bett-Zimmer

     NM11      Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle

     NM14      Fernsehgerät am Bett/im Zimmer              2,70 EUR pro Tag (max)                  Grundgebühr 5,70€

     NM15      Internetanschluss am Bett/im Zimmer         2 EUR pro Tag (max)

     NM17      Rundfunkempfang am Bett                     0 EUR pro Tag (max)

     NM18      Telefon                                     0,9 EUR pro Tag (max) ins
                                                           deutsche Festnetz
                                                           0,14 EUR pro Minute ins
                                                           deutsche Festnetz
                                                           0 EUR bei eingehenden
                                                           Anrufen

     NM19      Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer

- Seite 9 von 43 -                                                                   Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
Nr.       Leistungsangebot:                        Zusatzangaben:           URL:                Kommentar / Erläuterung:

     NM30      Klinikeigene Parkplätze für Besucher  0 EUR pro Stunde
               und Besucherinnen sowie Patienten und
                                                     0 EUR pro Tag
               Patientinnen

     NM42      Seelsorge

     NM49      Informationsveranstaltungen für                                                       Knie-, Hüft-, Wirbelsäulen- und
               Patienten und Patientinnen                                                            Fußtag

     NM63      Schule im Krankenhaus

     NM65      Hotelleistungen

     NM66      Berücksichtigung von besonderen      Nahrungsmittelunverträglic
               Ernährungsgewohnheiten (im Sinne von hkeiten wie z. B. Gluten
               Kultursensibilität)

     NM67      Andachtsraum                                                                          eigene Schlosskirche

     A-7 Aspekte der Barrierefreiheit
     Nr.       Aspekt der Barrierefreiheit:                                                          Kommentar / Erläuterung:

     BF02      Aufzug mit Sprachansage/Braille-Beschriftung

     BF04      Gut lesbare, große und kontrastreiche Beschriftung

     BF06      Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

     BF07      Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette

     BF08      Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen

     BF09      Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug

     BF10      Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen

     BF11      Besondere personelle Unterstützung

     BF15      Bauliche Maßnahmen für Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung

     BF17      geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder
               besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar)

     BF18      OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder
               besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische

     BF19      Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder
               besonderer Körpergröße

- Seite 10 von 43 -                                                           Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                         Schloss Werneck
Nr.          Aspekt der Barrierefreiheit:                                                            Kommentar / Erläuterung:

     BF20         Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder
                  besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten

     BF21         Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder
                  besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter

     BF22         Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer
                  Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe

     BF24         Diätetische Angebote

     BF26         Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal

     A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses
     8.1 Forschung und akademische Lehre:

     Nr.          Forschung, akademische Lehre und weitere ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten: Kommentar / Erläuterung:

     FL01         Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

     FL03         Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

     FL04         Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

     FL06         Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

     FL07         Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

     FL08         Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

     FL09         Doktorandenbetreuung

     8.2 Ausbildung in anderen Heilberufen:

     Nr.          Ausbildung in anderen Heilberufen:                                                      Kommentar / Erläuterung:

     HB01         Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

     A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus
     120 Betten
     A-10 Gesamtfallzahlen
     Gesamtzahl der im Berichtsjahr behandelten Fälle:
     Vollstationäre Fallzahl: 3.993
     Teilstationäre Fallzahl: 0
     Ambulante Fallzahl: 2.842

- Seite 11 von 43 -                                                                 Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                               Schloss Werneck
A-11 Personal des Krankenhauses
     A-11.1 Ärzte und Ärztinnen
     Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen):
     Anzahl Vollkräfte:                                                                   Kommentar/ Erläuterung:

     29,33

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                      Kommentar/ Erläuterung:

     29,33

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                     Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                                Kommentar/ Erläuterung:

     0                                                                                    Ambulanzpersonal sowohl
                                                                                          stationär als auch ambulant tätig
                                                                                          (VK-Anteil im stationären Bereich
                                                                                          enthalten)

     Stationäre Versorgung:                                                               Kommentar/ Erläuterung:

     29,33

     davon Fachärzte und Fachärztinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                   Kommentar/ Erläuterung:

     18,27

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                      Kommentar/ Erläuterung:

     18,27

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                     Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                                Kommentar/ Erläuterung:

     0                                                                                    Ambulanzpersonal sowohl
                                                                                          stationär als auch ambulant tätig
                                                                                          (VK-Anteil im stationären Bereich
                                                                                          enthalten)

     Stationäre Versorgung:                                                               Kommentar/ Erläuterung:

     18,27

- Seite 12 von 43 -                                                         Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                       Schloss Werneck
maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit:
     Maßgebliche wöchentliche tarifliche Arbeitszeit in Stunden für angestelltes Personal:

     40,00

     Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V):
     Anzahl Personen:                                                                              Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ärzte und Ärztinnen, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                            Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                               Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                              Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                                         Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Stationäre Versorgung:                                                                        Kommentar/ Erläuterung:

     0

- Seite 13 von 43 -                                                                  Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
A-11.2 Pflegepersonal
     Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                      Kommentar/ Erläuterung:

     88,11

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                         Kommentar/ Erläuterung:

     88,11

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                        Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                                   Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Stationäre Versorgung:                                                                  Kommentar/ Erläuterung:

     88,11

     Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                      Kommentar/ Erläuterung:

     1

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                         Kommentar/ Erläuterung:

     1

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                        Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                                   Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Stationäre Versorgung:                                                                  Kommentar/ Erläuterung:

     1

- Seite 14 von 43 -                                                     Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                   Schloss Werneck
Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                Kommentar/ Erläuterung:

     2,47

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                   Kommentar/ Erläuterung:

     2,47

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                  Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                             Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Stationäre Versorgung:                                                            Kommentar/ Erläuterung:

     2,47

     Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                Kommentar/ Erläuterung:

     4,61

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                   Kommentar/ Erläuterung:

     4,61

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                  Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                             Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Stationäre Versorgung:                                                            Kommentar/ Erläuterung:

     4,61

- Seite 15 von 43 -                                                      Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                    Schloss Werneck
Medizinische Fachangestellte:
     Anzahl Vollkräfte:                                                                                 Kommentar/ Erläuterung:

     5,43

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:                                                    Kommentar/ Erläuterung:

     5,43

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:                                                   Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Ambulante Versorgung:                                                                              Kommentar/ Erläuterung:

     0

     Stationäre Versorgung:                                                                             Kommentar/ Erläuterung:

     5,43

     Maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit:
     Maßgebliche wöchentliche tarifliche Arbeitszeit in Stunden für angestelltes Personal:

     38,50

     A-11.3 Angaben zu ausgewähltem therapeutischen Personal in Psychiatrie und Psychosomatik
     trifft nicht zu / entfällt

     A-11.4 Spezielles therapeutisches Personal
     Nr.          Spezielles           Anzahl           Personal mit      Personal ohne Ambulante       Stationäre     Kommentar/
                  therapeutisches      (Vollkräfte):    direktem          direktem        Versorgung:   Versorgung:    Erläuterung:
                  Personal:                             Beschäftigungs-   Beschäftigungs-
                                                        verhältnis:       verhältnis :

     SP02         Medizinischer        3,66             3,66              0,00               0,00       3,66
                  Fachangestellter und
                  Medizinische
                  Fachangestellte

     SP04         Diätassistent und    0,40             0,40              0,00               0,00       0,40
                  Diätassistentin

     SP15         Masseur/Medizinisch 2,50              2,50              0,00               0,00       2,50
                  er Bademeister und
                  Masseurin/Medizinisc
                  he Bademeisterin

- Seite 16 von 43 -                                                                  Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
Nr.        Spezielles            Anzahl          Personal mit      Personal ohne Ambulante       Stationäre      Kommentar/
                therapeutisches       (Vollkräfte):   direktem          direktem        Versorgung:   Versorgung:     Erläuterung:
                Personal:                             Beschäftigungs-   Beschäftigungs-
                                                      verhältnis:       verhältnis :

     SP21       Physiotherapeut und 4,58              4,58              0,00           0,00           4,58
                Physiotherapeutin

     SP26       Sozialpädagoge und 0,33               0,33              0,00           0,00           0,33
                Sozialpädagogin

     SP28       Personal mit           1,00           1,00              0,00           0,00           1,00
                Zusatzqualifikation im
                Wundmanagement

     SP42       Personal mit           1,00           1,00              0,00           0,00           1,00
                Zusatzqualifikation in
                der Manualtherapie

     SP55       Medizinisch-          1,88            1,88              0,00           0,00           1,88            zzgl. MFA mit
                technischer                                                                                           Fachweiterbildu
                Laboratoriumsassiste                                                                                  ng
                nent und Medizinisch-
                technische
                Laboratoriumsassiste
                ntin (MTLA)

     SP56       Medizinisch-          0,50            0,50              0,00           0,00           0,50            zzgl. MFA mit
                technischer                                                                                           Fachweiterbildu
                Radiologieassistent                                                                                   ng
                und Medizinisch-
                technische
                Radiologieassistentin
                (MTRA)

     A-12 Umgang mit Risiken in der Patientenversorgung
     A-12.1 Qualitätsmanagement:
     A-12.1.1 Verantwortliche Person:
     Titel, Vorname,         Funktion /                  Telefon (Vorwahl,      Fax (Vorwahl,          Email:
     Nachname:               Arbeitsschwerpunkt:         Rufnummer, Durchwahl): Rufnummer, Durchwahl):

     Christian Engert        Qualitätsmanagementleiter 09722 211888                                          christian.engert@kh-
                                                                                                             schloss-werneck.de

- Seite 17 von 43 -                                                              Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                            Schloss Werneck
A-12.1.2 Lenkungsgremium:
     Gibt es eine zentrale Arbeitsgruppe in Form Beteiligte Abteilungen / Funktionsbereiche:   Tagungsfrequenz des Gremiums:
     eines Lenkungsgremiums bzw. einer
     Steuergruppe, die sich regelmäßig zum
     Thema austauscht?

     Ja                                           Krankenhausdirektion                         monatlich
                                                  Ärztlicher Direktor
                                                  Pflegedirektion
                                                  Qualitätsmanagementleitung

     A-12.2 Klinisches Risikomanagement:
     A-12.2.1 Verantwortliche Person:
     Verantwortliche Person für das klinische Risikomanagement :

     entspricht den Angaben zum Qualitätsmanagement

     A-12.2.2 Lenkungsgremium:
     Gibt es eine zentrale Arbeitsgruppe in Form Beteiligte Abteilungen / Funktionsbereiche:   Tagungsfrequenz des Gremiums:
     eines Lenkungsgremiums bzw. einer
     Steuergruppe, die sich regelmäßig zum
     Thema Risikomanagement austauscht?

     ja – wie Arbeitsgruppe Qualitätsmanagement Krankenhausdirektion                           monatlich
                                                Ärztlicher Direktor
                                                Pflegedirektion
                                                Qualitätsmanagementleitung

     A-12.2.3 Instrumente und Maßnahmen
     Nr.          Instrument / Maßnahme:                                             Zusatzangaben:

     RM01         Übergreifende Qualitäts- und/oder Risikomanagement-                OKH-40-AH-07 "Risikomanagement-Handbuch"2013-
                  Dokumentation (QM/RM-Dokumentation) liegt vor                      01-01

     RM02         Regelmäßige Fortbildungs- und Schulungsmaßnahmen

     RM03         Mitarbeiterbefragungen

     RM04         Klinisches Notfallmanagement                                        OKH-75-VA-99 "Stationärer Notfall"2015-04-15

     RM05         Schmerzmanagement                                                   OKH-AN-75-AA-03 "Postoperative
                                                                                     Schmerztherapie"2015-02-15

     RM06         Sturzprophylaxe                                                     OKH-75-PS-85 "Sturzprophylaxe"2014-04-15

- Seite 18 von 43 -                                                                Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                              Schloss Werneck
Nr.          Instrument / Maßnahme:                                              Zusatzangaben:

     RM07         Nutzung eines standardisierten Konzepts zur Dekubitusprophylaxe      OKH-75-PS-151 "Dekubitusprophylaxe"2014-06-15
                  (z.B. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege“)

     RM08         Geregelter Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen                OKH-75-VA-151 "Fixation eines Patienten"2006-01-
                                                                                      01

     RM09         Geregelter Umgang mit auftretenden Fehlfunktionen von Geräten        KHV-63-AH-215 "Organisationshandbuch
                                                                                      Medizintechnik"2012-02-13

     RM10         Strukturierte Durchführung von interdisziplinären                     ☑ Tumorkonferenzen ☑ Mortalitäts- und
                  Fallbesprechungen/-konferenzen                                      Morbiditätskonferenzen ☑ Qualitätszirkel

     RM11         Standards zur sicheren Medikamentenvergabe                           OKH-75-VA-15 "Medikamente"2014-06-02

     RM12         Verwendung standardisierter Aufklärungsbögen

     RM13         Anwendung von standardisierten OP-Checklisten

     RM14         Präoperative Zusammenfassung vorhersehbarer kritischer OP-           OKH-82-FB-14 "Schnittstellen-Management-
                  Schritte, OP-Zeit und erwartetem Blutverlust                        Bogen"2014-10-01

     RM16         Vorgehensweise zur Vermeidung von Eingriffs- und                     OKH-82-AA-01 "Handlungsanleitung Schnittstellen-
                  Patientenverwechselungen                                            Management-Bogen"2014-10-01

     RM17         Standards für Aufwachphase und postoperative Versorgung              OKH-AN-75-AA-02 "Übernahme eines Patienten auf
                                                                                      den Aufwachraum/IMC"2015-02-01

     RM18         Entlassungsmanagement                                                OKH-40-AH-07 "Risikomanagement-Handbuch"2013-
                                                                                      01-01

     A-12.2.3.1 Einsatz eines einrichtungsinternen Fehlermeldesystems:
     Existiert ein einrichtungsinternes Existiert ein Gremium, das die   Tagungsfrequenz:                Umgesetzte
     Fehlermeldesystem?                 gemeldeten Ereignisse                                            Veränderungsmaßnahmen bzw.
                                        regelmäßig bewertet?                                             sonstige konkrete Maßnahmen
                                                                                                         zur Verbesserung der
                                                                                                         Patientensicherheit:

     Ja                                Ja                                monatlich                       z. B. Einführung Team-Time-Out

     Nr.      Einrichtungsinternes Fehlermeldesystem:                                                    Zusatzangaben:

     IF01     Dokumentation und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem               2014-01-15
              liegen vor

     IF02     Interne Auswertungen der eingegangenen Meldungen                                            monatlich

     IF03     Schulungen der Mitarbeiter zum Umgang mit dem Fehlermeldesystem und zur Umsetzung           jährlich
              von Erkenntnissen aus dem Fehlermeldesystem

- Seite 19 von 43 -                                                                  Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
A-12.2.3.2 Teilnahme an einrichtungsübergreifenden Fernmeldesystemen:
     Teilnahme an einem                         Existiert ein Gremium, das die gemeldeten   Tagungsfrequenz:
     einrichtungsübergreifenden                 Ereignisse regelmäßig bewertet?
     Fehlermeldesystem:

     Ja                                         Ja                                          monatlich

     Nummer Einrichtungsübergreifendes Fehlermeldesystem:
     :

     EF03      KH-CIRS (Deutsche Krankenhausgesellschaft, Aktionsbündnis Patientensicherheit, Deutscher Pflegerat, Bundesärztekammer,
               Kassenärztliche Bundesvereinigung)

     EF02      CIRS Berlin (Ärztekammer Berlin, Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)

     EF01      CIRS AINS (Berufsverband Deutscher Anästhesisten und Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin,
               Bundesärztekammer, Kassenärztliche Bundesvereinigung)

     A-12.3 Hygienebezogene Aspekte des klinischen Risikomanagements:
     A-12.3.1 Hygienepersonal:
     Krankenhaushygieniker und Krankenhaushygienikerinnen:                       Kommentar/ Erläuterung:

     1                                                                           Dr. Frommelt

     Hygienebeauftragte Ärzte und hygienebeauftragte Ärztinnen:                  Kommentar/ Erläuterung:

     2                                                                           ÄDir Prof. Hendrich; Dr. Michael Schellenberger

     Hygienefachkräfte (HFK):                                                    Kommentar/ Erläuterung:

     1                                                                           Luitgard Dorsch

     Hygienebeauftragte in der Pflege:                                           Kommentar/ Erläuterung:

     12                                                                          siehe KHV-62-AH-215 "Übersicht der beauftragten"

     Eine Hygienekommission wurde eingerichtet:

     Ja

     Tagungsfrequenz der Hygienekommission:

     halbjährlich

     Vorsitzender der Hygienekommission:

- Seite 20 von 43 -                                                              Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                            Schloss Werneck
Titel:               Vorname:         Nachname:           Funktion /        Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl,   Email:
                                                               Arbeitsschwerpunk Rufnummer,        Rufnummer,
                                                               t:                Durchwahl):       Durchwahl):

     Prof. Dr.            Christian        Hendrich            Ärztlicher Direktor 09722-21-1403

     A-12.3.2 Weitere Informationen zur Hygiene:
     A-12.3.2.1 Vermeidung gefäßkatheterassoziierter Infektionen:
     Standortspezifischer Standard zur Hygiene bei ZVK-Anlage liegt vor?

     ja

     Der Standard thematisiert insbesondere
     a) Hygienische Händedesinfektion:

     ja

     b) Hautdesinfektion (Hautantiseptik) der Kathetereinstichstelle mit adäquatem Hautantiseptikum:

     ja

     c) Beachtung der Einwirkzeit:

     ja

     d) Anwendung weiterer Hygienemaßnahmen:
     - sterile Handschuhe:

     ja

     - steriler Kittel:

     ja

     - Kopfhaube:

     ja

     - Mund-Nasen-Schutz:

     ja

     - steriles Abdecktuch:

     ja

     Der Standard wurde durch die Geschäftsführung oder die Hygienekommission autorisiert?

     ja

- Seite 21 von 43 -                                                                Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                              Schloss Werneck
Standortspezifischer Standard für die Überprüfung der Liegedauer von zentralen Venenverweilkathetern liegt vor?

     ja

     Der Standard wurde durch die Geschäftsführung oder die Hygienekommission autorisiert?

     ja

     A-12.3.2.2 Durchführung von Antibiotikaprophylaxe und Antibiotikatherapie:
     Standortspezifische Leitlinie zur Antibiotikatherapie liegt vor?

     ja

     Die Leitlinie ist an die aktuelle lokale/hauseigene Resistenzlage angepasst?

     ja

     Die Leitlinie wurde durch die Geschäftsführung oder die Arzneimittelkommission oder die Hygienekommission autorisiert?

     ja

     Standortspezifischer Standard zur perioperativen Antibiotikaprophylaxe liegt vor?

     ja

     Der Standard thematisiert insbesondere
     a) Indikationsstellung zur Antibiotikaprophylaxe:

     ja

     b) Zu verwendende Antibiotika (unter Berücksichtigung des zu erwartenden Keimspektrums und der lokalen/regionalen Resistenzlage):

     ja

     c) Zeitpunkt/Dauer der Antibiotikaprophylaxe?

     ja

     Der Standard wurde durch die Geschäftsführung oder die Arzneimittelkommission oder die Hygienekommission autorisiert?

     ja

     Die standardisierte Antibiotikaprophylaxe wird bei jedem operierten Patienten und jeder operierten Patientin mittels Checkliste (z.B.
     anhand der „WHO Surgical Checklist“ oder anhand eigener/adaptierter Checklisten) strukturiert überprüft?

     ja

- Seite 22 von 43 -                                                                  Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
A-12.3.2.3 Umgang mit Wunden:
     Standortspezifischer Standard zur Wundversorgung und Verbandwechsel liegt vor?

     ja

     Der interne Standard thematisiert insbesondere:
     a) Hygienische Händedesinfektion (vor, gegebenenfalls während und nach dem Verbandwechsel) :

     ja

     b) Verbandwechsel unter aseptischen Bedingungen (Anwendung aseptischer Arbeitstechniken (No-Touch-Technik, sterile
     Einmalhandschuhe)) :

     ja

     c) Antiseptische Behandlung von infizierten Wunden :

     ja

     d) Prüfung der weiteren Notwendigkeit einer sterilen Wundauflage:

     ja

     e) Meldung an den Arzt oder die Ärztin und Dokumentation bei Verdacht auf eine postoperative Wundinfektion :

     ja

     Der Standard wurde durch die Geschäftsführung oder die Hygienekommission autorisiert?

     ja

     A-12.3.2.4 Händedesinfektion:
     Der Händedesinfektionsmittelverbrauch wurde für das Berichtsjahr erhoben?

     ja

     Händedesinfektionsmittelverbrauch auf allen Intensivstationen:

     40 ml/Patiententag

     Händedesinfektionsmittelverbrauch auf allen Allgemeinstationen:

     23 ml/Patiententag

     Die Erfassung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs erfolgt auch stationsbezogen?

     ja

- Seite 23 von 43 -                                                               Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                             Schloss Werneck
A-12.3.2.5 Umgang mit Patienten mit multiresistenten Erregern (MRE):
     Die standardisierte Information der Patienten und Patientinnen mit einer bekannten Besiedlung oder Infektion durch Methicillin-resistente
     Staphylokokkus aureus (MRSA) erfolgt z. B. durch die Flyer der MRSA-Netzwerke
     (www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Netzwerke/Netzwerke_node.html)?

     ja

     Ein standortspezifisches Informationsmanagement bzgl. MRSA-besiedelter Patienten und Patientinnen liegt vor (standortspezifisches
     Informationsmanagement meint, dass strukturierte Vorgaben existieren, wie Informationen zu Besiedelung oder Infektionen mit
     resistenten Erregern am Standort anderen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Standorts zur Vermeidung der Erregerverbreitung
     kenntlich gemacht werden).

     ja

     Es erfolgt ein risikoadaptiertes Aufnahmescreening auf der Grundlage der aktuellen RKI-Empfehlungen?

     ja

     Es erfolgen regelmäßige und strukturierte Schulungen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zum Umgang mit von MRSA / MRE / Noro-
     Viren besiedelten Patienten und Patientinnen?

     ja

     A-12.3.2.6 Hygienebezogenes Risikomanagement:
     Nr.          Hygienebezogene Maßnahme:                                Zusatzangaben:                   Kommentar/ Erläuterung:

     HM02         Teilnahme am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-        ☑ HAND-KISS
                  System (KISS) des nationalen Referenzzentrums für
                  Surveillance von nosokomialen Infektionen

     HM04         Teilnahme an der (freiwilligen) „Aktion Saubere Hände“ Zertifikat Bronze
                  (ASH)

     HM05         Jährliche Überprüfung der Aufbereitung und
                  Sterilisation von Medizinprodukten

     HM09         Schulungen der Mitarbeiter zu hygienebezogenen
                  Themen

- Seite 24 von 43 -                                                                 Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                               Schloss Werneck
A-12.4 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement:
     Im Krankenhaus ist ein strukturiertes Lob- und                      Kommentar/ Erläuterung:
     Beschwerdemanagement eingeführt.

     Ja

     Im Krankenhaus existiert ein schriftliches, verbindliches Konzept zum Kommentar/ Erläuterung:
     Beschwerdemanagement (Beschwerdestimulierung,
     Beschwerdeannahme, Beschwerdebearbeitung,
     Beschwerdeauswertung):

     Ja

     Das Beschwerdemanagement regelt den Umgang mit mündlichen           Kommentar/ Erläuterung:
     Beschwerden:

     Ja

     Das Beschwerdemanagement regelt den Umgang mit schriftlichen        Kommentar/ Erläuterung:
     Beschwerden:

     Ja

     Die Zeitziele für die Rückmeldung an die Beschwerdeführer oder      Kommentar/ Erläuterung:
     Beschwerdeführerinnen sind schriftlich definiert:

     Ja

     Eine Ansprechperson für das Beschwerdemanagement mit                Kommentar/ Erläuterung:     URL zum Bericht:
     definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt:

     Ja

     Ein Patientenfürsprecher oder eine Patientenfürsprecherin mit       Kommentar/ Erläuterung:
     definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt:

     Nein

     Anonyme Eingabemöglichkeiten existieren:                            Kommentar/ Erläuterung:     Link zu Kontaktformular:

     Ja

     Patientenbefragungen:                                               Kommentar/ Erläuterung:     Link zur Webseite:

     Ja

     Einweiserbefragungen:                                               Kommentar/ Erläuterung:     Link zur Webseite:

     Ja

- Seite 25 von 43 -                                                               Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                             Schloss Werneck
Ansprechperson für das Beschwerdemanagement:
     Titel:        Vorname:     Name:         Funktion /             Telefon (Vorwahl, Fax (Vorwahl,      E-Mail:
                                              Arbeitsschwerpunkt:    Rufnummer,        Rufnummer,
                                                                     Durchwahl):       Durchwahl):

                   Thilo        Staab         ltd. Pflegedirektor    09722 21 1436         09722 21 1740 thilo.staab@kh-schloss-
                                                                                                         werneck.de

     A-13 Besondere apparative Ausstattung
     Nr.         Vorhandene Geräte         Umgangssprachliche Bezeichnung            24h           Kommentar / Erläuterung

     AA22        Magnetresonanztomograph Schnittbildverfahren mittels starker        Ja
                 (MRT)                   Magnetfelder und elektro-magnetischer
                                         Wechselfelder

- Seite 26 von 43 -                                                       Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                     Schloss Werneck
Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten /
     Fachabteilungen

     B-[1] Fachabteilung Orthopädie
     B-[1].1 Name der Organisationseinheit / Fachabteilung
     Anzahl Betten:

     120

     Fachabteilungsschlüssel:

     2300

     Art der Abteilung:

     Hauptabteilung

     Zugänge
     Straße, Hausnummer, PLZ und Ort:                                                                  Internet:

     Balthasar-Neumann-Platz 1, 97440 Werneck

     Titel, Vorname, Name:      Funktion / Arbeitsschwerpunkt:       Tel. Nr.            Fax. Nr.      Email:

     Prof. Dr.                  Ärztlicher Direktor                  09722 / 211403                    christian.hendrich@kh-schloss-
     med. Christian Hendrich                                                                           werneck.de

     B-[1].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen
     Das Krankenhaus hält sich bei der Vereinbarung von Verträgen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen   Kommentar/ Erläuterung:
     dieser Organisationseinheit/Fachabteilung an die Empfehlung der DKG nach § 136a SGB V:

     Ja

- Seite 27 von 43 -                                                              Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                            Schloss Werneck
B-[1].3 Medizinische Leistungsangebote [Orthopädie]
     Nr.     Medizinische Leistungsangebote im Bereich Orthopädie                          Kommentar / Erläuterung

     VC26    Metall-/Fremdkörperentfernungen

     VC27    Bandrekonstruktionen/Plastiken

     VC28    Gelenkersatzverfahren/Endoprothetik

     VC30    Septische Knochenchirurgie

     VC31    Diagnostik und Therapie von Knochenentzündungen

     VC35    Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Lumbosakralgegend, der
             Lendenwirbelsäule und des Beckens

     VC36    Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Schulter und des Oberarmes

     VC37    Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes

     VC38    Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand

     VC39    Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Hüfte und des Oberschenkels

     VC40    Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels

     VC41    Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes

     VC42    Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen

     VC51    Chirurgie chronischer Schmerzerkrankungen

     VC56    Minimalinvasive endoskopische Operationen

     VC58    Spezialsprechstunde

     VC65    Wirbelsäulenchirurgie

     VC66    Athroskopische Operationen

     VI39    Physikalische Therapie

     VI40    Schmerztherapie

     VI42    Transfusionsmedizin

     VO01    Diagnostik und Therapie von Arthropathien

     VO02    Diagnostik und Therapie von Systemkrankheiten des Bindegewebes

- Seite 28 von 43 -                                                         Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                       Schloss Werneck
Nr.     Medizinische Leistungsangebote im Bereich Orthopädie                                   Kommentar / Erläuterung

     VO03    Diagnostik und Therapie von Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens

     VO04    Diagnostik und Therapie von Spondylopathien

     VO05    Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens

     VO06    Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Muskeln

     VO07    Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Synovialis und der Sehnen

     VO08    Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Weichteilgewebes

     VO09    Diagnostik und Therapie von Osteopathien und Chondropathien

     VO10    Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des
             Bindegewebes

     VO11    Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane

     VO12    Kinderorthopädie

     VO13    Spezialsprechstunde

     VO14    Endoprothetik

     VO15    Fußchirurgie

     VO16    Handchirurgie

     VO19    Schulterchirurgie

     VO20    Sportmedizin/Sporttraumatologie

     VR01    Konventionelle Röntgenaufnahmen

     VR02    Native Sonographie

     VR08    Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung

     VR09    Projektionsradiographie mit Kontrastmittelverfahren

     VR22    Magnetresonanztomographie (MRT), nativ

     VR23    Magnetresonanztomographie (MRT) mit Kontrastmittel

     VR24    Magnetresonanztomographie (MRT), Spezialverfahren

     VK00    Kindertraumatologie

- Seite 29 von 43 -                                                          Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                        Schloss Werneck
B-[1].4Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit [Orthopädie]
     trifft nicht zu / entfällt

     B-[1].5 Fallzahlen [Orthopädie]
     Vollstationäre Fallzahl: 3.993
     Teilstationäre Fallzahl: 0

     B-[1].6 Diagnosen nach ICD
     ICD-10-GM-         Fallzahl:     Offizielle Bezeichnung:
     Ziffer:

     M16                1.140         Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes]

     M17                967           Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes]

     T84                240           Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate

     M48                179           Sonstige Spondylopathien

     M23                159           Binnenschädigung des Kniegelenkes [internal derangement]

     S83                117           Luxation, Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes und von Bändern des Kniegelenkes

     M75                113           Schulterläsionen

     M51                91            Sonstige Bandscheibenschäden

     M47                71            Spondylose

     M54                69            Rückenschmerzen

     S72                67            Fraktur des Femurs

     M53                63            Sonstige Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens, anderenorts nicht klassifiziert

     S82                57            Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes

     S52                43            Fraktur des Unterarmes

     M20                41            Erworbene Deformitäten der Finger und Zehen

     M65                37            Synovitis und Tenosynovitis

     M87                34            Knochennekrose

     S42                31            Fraktur im Bereich der Schulter und des Oberarmes

- Seite 30 von 43 -                                                             Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                           Schloss Werneck
B-[1].7 Prozeduren nach OPS
     OPS-301 Ziffer: Anzahl:   Offizielle Bezeichnung:

     5-820          1.132      Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk

     5-822          953        Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk

     5-812          191        Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken

     5-821          123        Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese am Hüftgelenk

     5-811          118        Arthroskopische Operation an der Synovialis

     5-805          79         Offen chirurgische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Schultergelenkes

     5-813          79         Arthroskopische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Kniegelenkes

     5-823          77         Revision, Wechsel und Entfernung einer Endoprothese am Kniegelenk

     5-787          73         Entfernung von Osteosynthesematerial

     5-855          63         Naht und andere Operationen an Sehnen und Sehnenscheide

     5-794          61         Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens

     5-780          57         Inzision am Knochen, septisch und aseptisch

     5-916          57         Temporäre Weichteildeckung

     5-793          53         Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens

     5-836          51         Spondylodese

     5-839          43         Andere Operationen an der Wirbelsäule

     5-804          42         Offen chirurgische Operationen an der Patella und ihrem Halteapparat

     5-788          40         Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes

     5-831          30         Exzision von erkranktem Bandscheibengewebe

     5-800          26         Offen chirurgische Operation eines Gelenkes

     5-810          26         Arthroskopische Gelenkoperation

     5-039          25         Andere Operationen an Rückenmark und Rückenmarkstrukturen

     5-801          25         Offen chirurgische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken

     5-782          23         Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe

- Seite 31 von 43 -                                                    Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                  Schloss Werneck
B-[1].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
     Nr      Art der Ambulanz              Bezeichnung der Ambulanz      Angebotene Leistungen        Kommentar / Erläuterung

     AM08 Notfallambulanz (24h)

     AM09 D-Arzt-
          /Berufsgenossenschaftliche
          Ambulanz

     B-[1].9 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V
     OPS-Ziffer:    Anzahl:            Offizielle Bezeichnung:

     5-812          117                Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken

     5-787          47                 Entfernung von Osteosynthesematerial

     5-811          15                 Arthroskopische Operation an der Synovialis

     5-788          14                 Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes

     5-795          9                  Offene Reposition einer einfachen Fraktur an kleinen Knochen

     5-810          7                  Arthroskopische Gelenkoperation

     5-782          4                  Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe

     1-697
B-[1].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft
     Arzt oder Ärztin mit ambulanter D-Arzt-Zulassung vorhanden: Ja
     stationäre BG-Zulassung: Ja

     B-[1].11 Personelle Ausstattung
     B-[1].11.1 Ärzte und Ärztinnen:
     Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen):
     Anzahl Vollkräfte:                                 Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     29,33                                              136,14047

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:    Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     29,33                                              136,14047

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:   Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     0,00

     Ambulante Versorgung:                              Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     0,00

     Stationäre Versorgung:                             Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     29,33                                              136,14047

     davon Fachärzte und Fachärztinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                 Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     18,27                                              218,55500

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:    Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     18,27                                              218,55500

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:   Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     0,00

     Ambulante Versorgung:                              Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     0,00

     Stationäre Versorgung:                             Fälle je VK/Person:                 Kommentar/ Erläuterung:

     18,27                                              218,55500

- Seite 33 von 43 -                                                           Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                         Schloss Werneck
maßgebliche tarifliche Wochenarbeitszeit:
     Maßgebliche wöchentliche tarifliche Arbeitszeit in Stunden für angestelltes Personal:

     40,00

     Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V):
     Anzahl Personen:                                       Fälle je VK/Person:                    Kommentar/ Erläuterung:

     0                                                                                             Keine Belegärzte vorhanden

     Ärztliche Fachexpertise der Abteilung
     Nr.          Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen):             Kommentar / Erläuterung:

     AQ01         Anästhesiologie

     AQ06         Allgemeinchirurgie

     AQ10         Orthopädie und Unfallchirurgie

     AQ41         Neurochirurgie

     AQ53         Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

     AQ59         Transfusionsmedizin

     AQ61         Orthopädie

     AQ62         Unfallchirurgie

     Nr.          Zusatz-Weiterbildung:                                                            Kommentar / Erläuterung:

     ZF01         Ärztliches Qualitätsmanagement

     ZF02         Akupunktur

     ZF15         Intensivmedizin

     ZF24         Manuelle Medizin/Chirotherapie

     ZF27         Naturheilverfahren

     ZF28         Notfallmedizin

     ZF32         Physikalische Therapie und Balneologie

     ZF38         Röntgendiagnostik – fachgebunden –

- Seite 34 von 43 -                                                                  Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                                Schloss Werneck
ZF41          Spezielle Orthopädische Chirurgie

     ZF42          Spezielle Schmerztherapie

     ZF43          Spezielle Unfallchirurgie

     ZF44          Sportmedizin

     ZF45          Suchtmedizinische Grundversorgung

     B-[1].11.2 Pflegepersonal:
     Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                 Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     88,11                                              45,31835

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:    Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     88,11                                              45,31835

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:   Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     0,00

     Ambulante Versorgung:                              Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     0,00                                                                                    Ambulanzpersonal sowohl
                                                                                             stationär als auch ambulant tätig
                                                                                             (VK-Anteil im stationären Bereich
                                                                                             enthalten)

     Stationäre Versorgung:                             Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     88,11                                              45,31835

     Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen:
     Anzahl Vollkräfte:                                 Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     1,00                                               3993,00000

     Personal mit direktem Beschäftigungsverhältnis:    Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     1,00                                               3993,00000

     Personal ohne direktem Beschäftigungsverhältnis:   Fälle je VK/Person:                  Kommentar/ Erläuterung:

     0,00

- Seite 35 von 43 -                                                           Orthopädisches Krankenhaus
                                                                                         Schloss Werneck
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren