AUS- UND FORTBILDUNG 2020 - UMWELT UND TECHNIK - Kompetenz. Wissen. Erfolg - BVS

 
AUS- UND FORTBILDUNG 2020 - UMWELT UND TECHNIK - Kompetenz. Wissen. Erfolg - BVS
AUS- UND FORTBILDUNG 2020
UMWELT UND TECHNIK

                      Kompetenz. Wissen. Erfolg.
AUS- UND FORTBILDUNG 2020 - UMWELT UND TECHNIK - Kompetenz. Wissen. Erfolg - BVS
INHALT

Ansprechpartner/-innen ..............................................................................................               4
Seminarübersicht .......................................................................................................            5

Fortbildung – Umwelt und Technik
Energie ........................................................................................................................    9
Betriebsleiter...............................................................................................................      15
Umwelt und Technik – Fachübergreifend ..................................................................                           23
Immissionsschutz ......................................................................................................            26
Naturschutz ................................................................................................................       29
Bodenschutz – Altlasten ............................................................................................               35
Kreislauf- und Abfallwirtschaft ..................................................................................                 37
Wasserrecht – Abwasserabgabe – Gebührenkalkulation .........................................                                       43
Wasserversorgung......................................................................................................             47
Ausbildung, Lehrgänge, Prüfung – Umwelt und Technik
Zuständige Stelle – Prüfungszulassung .....................................................................                        55
Überbetriebliche Ausbildung in den Umwelttechnischen Berufen ..........................                                            56
Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfung in den Umwelttechnischen Berufen ........                                                   60
Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterprüfung ......................................................                               63

Anmeldung Fortbildung .............................................................................................                69
Teilnahmebedingungen Fortbildung ..........................................................................                        70

Impressum
Bayerische Verwaltungsschule
Ridlerstraße 75 // 80339 München
Telefon 089 54057-0 // Telefax 089 54057-8599 // info@bvs.de // www.bvs.de
Herausgeber: Monika Weinl, Vorstand
Redaktion: Dr. Andreas Lenz, Geschäftsbereich Umwelt und Technik
Satz und Realisierung: KSA Media GmbH, Augsburg
Titelbild: Gerhard Weber, www.weberdesign.eu
Alle Rechte vorbehalten. Abdruck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers.
VORWORT
                                        Monika Weinl               Dr. Andreas Lenz

Sehr geehrte Damen und Herren,
Seit vielen Jahren findet erfolgreiche Arbeit im Umweltschutz statt. So manche Er-
folge bleiben eher im Verborgenen – obwohl sie im internationalen Vergleich mehr
als beachtenswert sind. Unser Trinkwasser, das tagtäglich lückenlos in bester Qua-
lität zur Verfügung steht, unsere Abwasseraufbereitung und die Renaturierung, die
unsere Flüsse wieder zu ansprechenden Lebensräumen gemacht haben und viele
andere Dinge mehr. Aber die Entwicklung schreitet fort, und wir stehen im Umwelt-
schutz vor vielen neuen Herausforderungen, die insbesondere auch die kommende
Generation beschäftigen. Das zeigt uns etwa „Fridays for Future“.

Die Städte, Gemeinden und Landkreise sind in vielen Bereichen des Umweltschut-
zes gefordert und unmittelbare Schnittstelle zur Bevölkerung. Es kommen immer
wieder neue Anforderungen auf uns zu, die es erfordern, neue Wege zu gehen und
etablierte Prozesse zu optimieren – sowohl in technischer als auch in organisatori-
scher Hinsicht. Gut aus- und fortgebildetes Personal ist hier unverzichtbar.

Wir helfen Ihnen dabei, das Wissen des Betriebspersonals auf den Anlagen und der
Beschäftigten in der Verwaltung aktuell zu halten. Da Sie für Ihre vielfältigen Auf-
gaben qualifizierte Fachkräfte brauchen, widmen wir diesem Thema auch weiter-
hin unsere verstärkte Aufmerksamkeit, um Sie dabei zu unterstützen – gleich ob es
sich um die Berufsausbildung oder die Weiterqualifikation von bewährten Mitarbei-
tern handelt. Wir beraten sie gerne in allen Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung.

In diesem Jahr feiern wir das 100-jährige Bestehen der Bayerischen Verwaltungs-
schule und als weiteres Jubiläum 35 Jahre Umweltbildung bei der BVS. Wir laden
Sie herzlich ein, mit uns zu feiern Im Internet finden Sie aktuelle Informationen und
unser ständig aktualisiertes Angebot, sowie unsere vielfältigen Serviceleistungen.

Wir danken an dieser Stelle allen Partnern, die uns unterstützen, und freuen uns
­darauf, auch weiterhin gemeinsam für eine zukunftsfähige und lebenswerte Umwelt
 zu arbeiten.

Monika Weinl                                 Dr. Andreas Lenz
Vorstand der BVS                             Leiter des Geschäftsbereichs
                                             Umwelt und Technik

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                 3
Umwelt und Technik

                 ANSPRECHPARTNER/-INNEN

                                                        Stellv. Leiter des
                                                        Geschäftsbereichs,
                                  Leiter des            Programm und Inhalt
                                  Geschäftsbereichs     Lehrgänge und Seminare
                                  Umwelt und Technik    Umwelt und Technik

                                  Dr. Andreas Lenz      Wolfgang Hetterich
                                  089 54057-8610        089 54057-8670
                                  lenz@bvs.de           hetterich@bvs.de

                                  Programm und Inhalt   Programm und Inhalt      Programm und Inhalt
                                  Lehrgänge und         Lehrgänge und            Lehrgänge und
                                  Seminare              Seminare                 Seminare
                                  Umwelt und Technik    Umwelt und Technik       Umwelt und Technik

                                  Jörg Simon            Sabrina Kirmayr          Franziska Küpper
                                  09072 71-1700         089 54057-8440           089 54057-8437
                                  simon@bvs.de          kirmayr@bvs.de           kuepper@bvs.de

                                                        Organisation
                                  Programm und Inhalt   Überbetriebliche
                                  Lehrgänge und         Ausbildung               Organisation
                                  Seminare              Umwelttechnische         Seminare
                                  Umwelt und Technik    Berufe                   Umwelt und Technik

                                  David Ackermann       Regina Straub            Eva-Maria Hübner
                                  089 5407-8434         09072/71-1705            089 54057-8685
                                  ackermann@bvs.de      straub@bvs.de            huebner@bvs.de

                                  Organisation
                                  Lehrgänge             Organisation
                                  Umwelttechnische      Lehrgänge
                                  Berufe und Seminare   Umwelttechnische
                                  Umwelt und Technik    Berufe

                                  Nico Geißel           Gabriele Plewe
                                  089 54057-8436        09072 71-1708
                                  geissel@bvs.de        plewe@bvs.de

                                                        Organisation
                                  Zuständige Stelle,    Zuständige Stelle,
                                  Umwelttechnische      Umwelttechnische
                                  Berufe und Bäder      Berufe und Bäder

                                  Robert Holaschke      Irmgard Seiler-Kestner
                                  089 54057-8435        09072 71-1703
                                  holaschke@bvs.de      seiler-kestner@bvs.de

4                Kompetenz. Wissen. Erfolg.
Seminarübersicht

ENERGIE
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Energiepolitik und Energiewirtschaft...................................... 12
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Energieeffizienz bei kommunalen Liegenschaften................. 12
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Projektmanagement Energie................................................... 12
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Erneuerbare Energien und Energieeffizienz............................ 13
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Kommunale Energiekonzepte: Strom, Wärme, Mobilität....... 13
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit........................... 13
Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Rechtliche Aspekte................................................................. 14

BETRIEBSLEITER
Aktuelle Entwicklung Kanal- und Kläranlagenbetrieb........................................................................ 17
Aktuelle Entwicklungen in der Abfall- und Entsorgungswirtschaft................................................... 17
Aktuelle Entwicklungen in der Wasserversorgung............................................................................ 17
Betriebsleiter/-in – Betriebswirtschaft............................................................................................... 18
Betriebsleiter/-in – Grundlagen des Vergabewesens......................................................................... 18
Betriebsleiter/-in – Kommunikation und Konfliktmanagement.......................................................... 18
Betriebsleiter/-in – Marketing und Serviceorientierung..................................................................... 18
Betriebsleiter/-in – Organisationsmanagement.................................................................................. 19
Betriebsleiter/-in – Personalmanagement.......................................................................................... 19

UMWELT UND TECHNIK – FACHÜBERG.
Wiederholung „Elektrotechnische Arbeiten“ – Prüfungsvorbereitung – Intensivseminar............... 23
Wiederholung „Elektrotechnische Arbeiten“ Fk Wasserversorgungstechnik – Prüfungs-
vorbereitung – Intensivseminar.......................................................................................................... 23
Elektrotechnische Arbeiten für festgelegte Tätigkeiten Hausmeister und Bauhofmitarbeiter –
Wiederholung und Prüfungsvorbereitung – Intensivseminar............................................................ 24
Fortbildung für Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten............................................................ 24
Elektrotechnisch unterwiesene Person (EUP)................................................................................... 24
Ordnungswidrigkeiten im Umweltrecht............................................................................................. 25
Umweltverträglichkeitsprüfung – UVP-Richtlinie der EU.................................................................. 25
Workshop Umweltverträglichkeitsprüfung........................................................................................ 25
Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und Ermessensspielräume im Umweltrecht................................... 26
Grundlagen des Immissionsschutzes – Grundseminar...................................................................... 26
Vertiefung des Immissionsschutzes – Aufbauseminar...................................................................... 26
Lärmaktionsplanung nach der EU-Umgebungslärmrichtlinie............................................................ 27

IMMISSIONSSCHUTZ
Einführung in die 44.BImSchV – Umsetzung der MCP-Richtlinie 0............................................ 27
Sicherheitsmanagementsystem im Immissionsschutz nach § 50 BImSchG.................................... 27
Bewertung von Gerüchen in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren..................... 28
Einführung in den Lärmschutz TA Lärm............................................................................................. 28
Einführung in die Störfallverordnung 12. BImSchV............................................................................ 28
Immissionsschutz für Umweltingenieure/Umweltingenieurinnen -Naturwissenschaftliche
Grundlagen und Technik..................................................................................................................... 28
TA Luft – Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft.................................................................. 29

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                                                                        5
Seminarübersicht

                   NATURSCHUTZ
                   Naturschutzrecht................................................................................................................................ 29
                   Einführung in den Artenschutz und das Artenschutzrecht 0....................................................... 29
                   Natura 2000 und Verträglichkeitsprüfung.......................................................................................... 29
                   Wasser in der Freiflächenplanung...................................................................................................... 30
                   Gewässerrenaturierung...................................................................................................................... 30
                   Kraut oder „Un“-kraut?....................................................................................................................... 30
                   Grünflächenplanung -
                   Betriebswirtschaftliche und ökologische Aspekte............................................................................ 30
                   FLL-zertifizierten Baumkontrolleur
                   -Vorbereitungslehrgang- Modul 1 0............................................................................................. 31
                   FLL-zertifizierten Baumkontrolleur
                   -Vorbereitungslehrgang- Modul 2 0............................................................................................. 31
                   Eichenprozessionsspinner bekämpfen und beseitigen 0............................................................ 31
                   Fachgerechte Baumpflege kompakt 0......................................................................................... 32
                   Baumkontrolle VTA-Verfahren – Grundseminar................................................................................. 32
                   Baumkontrolle – Praxistag – Aufbauseminar...................................................................................... 32
                   Fit for fungi – Fäuleerregende Pilze an Bäumen................................................................................ 32
                   Verkehrssicherungspflicht für Bäume – Rechtliche Aspekte............................................................. 33

                   BODENSCHUTZ – ALTLASTEN
                   Gutachten richtig lesen und bewerten............................................................................................... 35
                   Altlasten und Bauleitplanung Flächenrecycling (rechtliche und fachliche Fragen)............................ 35
                   Vorsorgender Bodenschutz................................................................................................................ 35
                   Spannungsfeld Bodenschutz und Abfallrecht.................................................................................... 35
                   Bodenschutz und Altlasten – Rechtliche und fachliche Aspekte – Grundseminar............................ 36
                   Bodenschutz und Altlasten
                   Aufbauseminar 1 Amtsermittlung...................................................................................................... 36
                   Bodenschutz und Altlasten
                   Aufbauseminar 2 Detailuntersuchung – Aufbauseminar................................................................... 36
                   Ökokonto
                   Ausgleichsflächen und Ersatzmaßnahmen im Licht der Kompensationsverordnung....................... 37
                   Sofort- und Folgemaßnahmen bei Schadensfällen mit wassergefährdenden Stoffen..................... 37

                   KREISLAUF- UND ABFALLWIRTSCHAFT
                   Einführung in die Abfallwirtschaft – Grundseminar........................................................................... 37
                   Aktuelle Themen der Abfallwirtschaft............................................................................................... 37
                   Beschwerdemanagement in der kommunalen Abfallwirtschaft 0.............................................. 38
                   Interkulturelle Herausforderungen in der Abfallwirtschaft meistern 0....................................... 38
                   Gefahrgut und Ladungssicherung in der Abfallwirtschaft................................................................. 38
                   Abfallgebührenkalkulation.................................................................................................................. 39
                   Umwelt-Bildung – Seminar für Abfallberater/-innen 0................................................................. 39
                   Die Deponieverordnung – Seminar nach § 4 DepV............................................................................ 39
                   Schaffung von Deponieraum DK 0 / DK I........................................................................................... 39
                   Einführung in das Abfallrecht.............................................................................................................. 40
                   Praxistag Abfallrecht - aktuelle Vollzugsthemen- – Workshop.......................................................... 40
                   Abfallüberwachung Nachweisverordnung......................................................................................... 40
                   Abfallvermeidung – Konzepte für Kommunen – Workshop............................................................... 40
                   Alte Bauschadstoffe im Baubestand – umweltrechtliche Aspekte................................................... 41

6                  Kompetenz. Wissen. Erfolg.
Seminarübersicht

Neue Bauschadstoffe im Neubau und Baubestand – umweltrechtliche Aspekte............................ 41
Schimmelpilz im Baubestand -umweltrechtliche Aspekte-............................................................... 41
ElektroG / EAG / Elektronikkleingeräte: Stand und Entwicklung
unter Berücksichtigung des Gefahrgutrechts.................................................................................... 42
Sachkunde Probenahme fester Abfälle und Haufwerke gemäß LAGA PN 98.................................. 42
Verfüllung von Gruben, Brüche, Tagebaue und Bauschuttrecycling................................................. 42
Verwertung von mineralischen Abfällen beim Bau............................................................................ 43

WASSERRECHT- ABWASSERABG-GEB.
Wasserrecht – Grundseminar............................................................................................................. 43
Wasserrecht Aufbauseminar 1
Gewässerbenutzungen – Aufbauseminar.......................................................................................... 43
Wasserrecht Aufbauseminar 2 Kommunale Abwasserbeseitigung / Gewässeraufsicht –
Aufbauseminar.................................................................................................................................... 44
Wasserrecht Aufbauseminar 3
Wasserkraft – Aufbauseminar............................................................................................................ 44
Härtefallförderung nach RZWas 2018 bei der Sanierung von kommunalen Trink- und
Abwasseranlagen 0...................................................................................................................... 44
Abwasserabgabe – Grundseminar..................................................................................................... 45
Abwasserabgabe – Workshop............................................................................................................ 45
Abwasserabgabe – Gemeinden......................................................................................................... 45
Indirekteinleiter................................................................................................................................... 45

WASSERVERSORGUNG
Ausgleichszahlungen in Wasserschutzgebieten................................................................................ 46
Die Trinkwasserverordnung – TrinkwV............................................................................................... 46
Fortbildung für Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik............................................................... 46
Fortbildung für Wassermeister/-innen............................................................................................... 46
Probenahme von Trinkwasser gemäß TrinkwV Auffrischungs- und Vertiefungsschulung............... 47
Niederschlagswasserbewirtschaftung und -behandlung.................................................................. 47
Sachkundelehrgang nach TrinkwV – Probenahme von Trinkwasser................................................. 47

ABWASSERENTSRG – GEWÄSSERSCHUTZ
Abwassertechnik für Einsteiger /-innen
- Modul 1 – Grundseminar 0......................................................................................................... 48
Abwassertechnik für Einsteiger /-innen
- Modul 2.1 Grundlegende Verfahren – Aufbauseminar 0........................................................... 48
Abwassertechnik für Einsteiger /-innen
- Modul 2.2 Sonderverfahren – Aufbauseminar 0....................................................................... 48
Bauabnahme nach VPSW 0......................................................................................................... 49
Abwasserentsorgung von Einzelanwesen – Kleinkläranlagen........................................................... 49
Sachkundelehrgang nach DIN 1999-100
Betrieb und Wartung Leichtflüssigkeitsabscheider........................................................................... 49
Entnahme von Abwasserproben........................................................................................................ 49
Fortbildung für Abwassermeister/-innen........................................................................................... 50
Fortbildung für FK für Abwassertechnik............................................................................................ 50
Fortbildung für PSW „Allgemeines Wasserrecht“............................................................................ 50
Kanalbetrieb........................................................................................................................................ 50
Klärschlamm – Was kommt auf die Kommunen zu?.......................................................................... 51
Kommunale Kläranlagen Betriebsoptimierung................................................................................... 51
Pflanzenkläranlagen............................................................................................................................ 51

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                                                                                 7
Seminarübersicht

                   Schadensfeststellung und Schadensbehebung von Grundstückentwässerungsanlagen................ 52
                   Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – Grundseminar............................................................. 52
                   Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
                   Aufbauseminar Technik – Aufbauseminar.......................................................................................... 52
                   Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
                   Aufbauseminar Verwaltung – Aufbauseminar.................................................................................... 53
                   Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz.......................................................................................... 53

8                  Kompetenz. Wissen. Erfolg.
KOMMUNALER ENERGIEWIRT (BVS)

KOMMUNALE/-R ENERGIEWIRT/-IN (BVS)
Praxisbezogen – professionell – berufsbegleitend

Ziel der Energiewende in Bayern ist eine sichere, bezahlbare und saubere Energieversorgung. Denn eine
­sichere, bezahlbare und saubere Energieversorgung ist ein entscheidender Faktor für unsere Lebensqualität,
 für eine intakte Umwelt und für unsere liebenswerte Heimat.
Eine nachhaltige Energiewende ist aber nur als Gemeinschaftsleistung von Kommunen, Bürgern, Wirtschaft
und Staat erreichbar. Dabei geht es um mehr als nur die Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare
Energien. Eine erfolgreiche Energiewende bedeutet auch eine Wende in der Wärmeversorgung, heißt auch
Energieeinsparung und Energieeffizienz, Energiespeicherung und nicht zuletzt auch Einhaltung der Klima-
schutzziele.
Dies sind die Aufgaben, deren Ausgestaltung die nächsten Jahre bis Jahrzehnte prägen wird. Dabei kann die
Energiewende nur gelingen, wenn sie auch von Seiten der Kommunen mitgestaltet und aktiv vorangetrieben
wird. Bayern und den bayerischen Kommunen bietet sich die Möglichkeit, zukunftsfähige „energetische“
Strukturen, neue Technologien sowie Wirtschaftszweige zu etablieren und die Wertschöpfung im ländlichen
Raum auszubauen.
Daher werden in vielen Landkreisen und Kommunen die Verantwortlichen verstärkt mit Anfragen zur Pla-
nung und Umsetzung von Projekten der Energiewende und zu Möglichkeiten der Energieeinsparung und
Energieeffizienzsteigerung konfrontiert sein. Die Kommunen werden im Hinblick auf steigende Energie­
kosten selbst aktiv werden müssen: Ansatzpunkte gibt es dazu sehr viele. Für diese komplexe Thematik
werden Kommunen z.T. auch externen Sachverstand einbeziehen müssen. Die Entscheidungen werden
­allerdings von der Verwaltung vorbereitet und von den kommunalen Gremien beschlossen. Daher ist es sinn-
 voll, neben dem Nutzen externen Sachverstands auch energie-spezifische Kompetenzen in der Kommune
 aufzubauen.
Die Qualifizierung zum „Kommunalen Energiewirt (BVS)“ bzw. zur „Kommunalen Energiewirtin
(BVS)“ soll den Mitarbeitern der Kommunen die Werkzeuge an die Hand geben, um die Energiewen-
de auf kommunaler Ebene strukturieren und effizient umsetzen zu können.
In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Ener-
gie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie den Bayerischen Energieagenturen.

FÖRDERUNG
Unter der Voraussetzung, dass die vollständige Qualifizierung (inkl. Projektarbeit) innerhalb eines zeitlichen
Rahmens von zwei Jahren erfolgreich absolviert wird, erstattet das Bayerische Staatsministerium für Wirt-
schaft, ­L andesentwicklung und Energie die für eine Kommune anfallenden Seminargebühren (begrenzt auf
den Zeitraum bis Ende 2020).

ZIELGRUPPE
Entscheidungsträger/-innen und Mitarbeiter/-innen bei Kommunen, Stadtwerken und Landkreisen, die die
Energiewende vor Ort gestalten und betreuen.

VORAUSSETZUNG
Da die Thematik eine hohe Verantwortung mit sich bringt, sollten entsprechend verantwortungsbewusste
Mitarbeiter/-innen für diese Qualifikation ausgesucht werden (Verwaltungsausbildung oder technische Aus-
bildung).

IHR NUTZEN
Sie bereiten sich auf die Aufgaben vor, die mit der Energiewende auf ihre jeweilige Kommune oder Instituti-
on zukommen können. Sie erwerben die notwendigen Schlüsselkompetenzen für die Themen Technik, Pro-
jektmanagement, Finanzierung und Bürgergenossenschaften, Genehmigungsverfahren sowie Bürgerbeteili-
gung und Öffentlichkeitsarbeit. Sie durchlaufen eine strukturierte Qualifizierung, wobei Sie die einzelnen
Seminare flexibel buchen können.

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                               9
KOMMUNALER ENERGIEWIRT (BVS)

                  UNSER LEHRGANGSKONZEPT
                  Die Qualifizierung ist modular aufgebaut und umfasst sieben dreitägige Seminare. Diese Seminare
                  ­basieren auf einem zusammenhängenden Konzept, können aber flexibel gebucht werden. Es ist keine
                   bestimmte Reihenfolge einzuhalten. Hierdurch können Sie die Qualifizierung in Ihre individuelle und dienst-
                   lich vorgegebene Zeitplanung integrieren. Die Inhalte der Seminare werden laufend den aktuellen Entwick-
                   lungen angepasst. Nach dem Besuch der sieben Seminare wird die Qualifizierung zum „Kommunalen Ener-
                   giewirt (BVS)“ bzw. zur „Kommunalen Energiewirtin (BVS)“ mit einer Projektarbeit im Umfang von ca. 20
                   Seiten abgeschlossen. Nach erfolgreicher Erstellung der Projektarbeit wird dem Absolventen der Qualifizie-
                   rung das Zertifikat „Kommunaler Energiewirt (BVS)“ bzw. zur „Kommunalen Energiewirtin (BVS)“
                   überreicht.
                  Die Seminare können auch einzeln besucht werden, ohne die gesamte Qualifizierung zu durchlaufen. In
                  ­diesen Fällen erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung mit den Inhalten des jeweiligen Seminars.

                  UNSERE DOZENTEN UND DOZENTINNEN
                  Die Seminare werden von nebenamtlichen Dozentinnen und Dozenten der BVS und der Hochschule Lands-
                  hut durchgeführt. Unsere Dozenten verfügen über langjährige Berufserfahrung in Fachgebieten mit energe-
                  tischem Schwerpunkt. Des Weiteren können sie langjährige Seminarerfahrung sowie ein besonderes Maß
                  an methodischen und didaktischen Fähigkeiten vorweisen.

                  INHALTE
                  Energiepolitik und Energiewirtschaft
                  Energiepolitik Bund // Energiepolitik Bayern // Einführung in den europäischen Strommarkt // Die Wertschöp-
                  fungskette der Stromwirtschaft // Aufgaben der Marktteilnehmer im liberalisierten Strommarkt // Länderana-
                  lyse // Erzeugerstruktur // Kostenstruktur von Erzeugeranlagen // Kraftwerkseinsatzplanung // Energiewirt-
                  schaftliche Betätigung durch Kommunen // Mögliche Beteiligungsformen von Bürgern (Bürgerbeteiligung)

                  Energieeffizienz bei kommunalen Liegenschaften
                  Energieeffizienz in Schwimmbädern // Energieeffizienz auf Kläranlagen // Kommunales Leitbild zur Energieef-
                  fizienz // Kommunales Energiemanagement // Physiologie der Gebäude // Kommunale Energiebilanzierung
                  Ist-Analyse // Ableiten von Maßnahmen und Prioritäten in der Kommune // Energetische Betrachtung (Heiz-
                  systeme) // Rationeller Energieeinsatz // Energieeffiziente Beleuchtungssysteme von der Gebäudebeleuch-
                  tung bis zur Straßenbeleuchtung

                  Projektmanagement Energie
                  Grundlagen des Projektmanagements // Projektplanung und Projektmanagement für die Energiewirtschaft
                  in Kommunen // Anwendung der Grundlagen Projektmanagement zur Umsetzung kommunaler Energie­
                  nutzungspläne, kommunaler Energiekonzepte, kommunaler Klimaschutzkonzepte // Energie-Atlas Bayern //
                  ­Investitionsprogramme // Einsatz von Fördermitteln

                  Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
                  Einführung und Überblick „Erneuerbare Energien“ (Bilanz, Potentiale, Grundlagen) // Fotovoltaik, Solarther-
                  mie, Geothermie // Überblick und Möglichkeiten der Energiespeicherung // Wasserkraft // Windenergie //
                  Biomasse (fest, flüssig, gasförmig)// NAPE-Nationaler Aktionsplan für Energieeffizienz, Effizienzförderung,
                  Energieeffizienz-Netzwerke, 10.000 Häuser-Programm

                  Kommunale Energiekonzepte: Strom, Wärme, Mobilität
                  Klimakonzepte // Energienutzungsplan // European Energy Award // Mobilität // Elektromobilität

                  Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit
                  Grundlagen der Kommunikation // Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit // Moderationsprozess // Bürgerinfor-
                  mation // Strukturierte und bürgerorientierte Vorgehensweise bei der Umsetzung der Projekte // Wärmever-
                  sorgung // Akzeptanz durch Teilnahme - Energiegenossenschaften als Erfolgsmodell in der Energiewende

                  Rechtliche Aspekte
                  Bauplanungsrechtliche Beurteilung von Anlagen für erneuerbare Energien (Windkraft, Photovoltaik, Biomas-
                  seanlagen) // Planungs- und genehmigungsrechtliche Aspekte des Naturschutzrechts // Konzessionen für
                  Strom- und Gasnetze // Straßenbeleuchtungsverträge // Kommunale Betroffenheit von Höchstspannungs-
                  netzen und Energiebeschaffung

10                Kompetenz. Wissen. Erfolg.
KOMMUNALER ENERGIEWIRT (BVS)

EINZELHEITEN ZUR WEITERBILDUNG GEBÜHREN
Veranstalter
Die Qualifizierung zum „Kommunalen Energiewirt (BVS)“ wird von der BVS in Kooperation mit dem Bayeri-
schen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, dem Bayerischen Gemeindetag
sowie den Bayerischen Energieagenturen durchgeführt.

GEBÜHREN
Seminar:       465,00 €
Unterkunft:     98,00 €
Verpflegung:    81,00 €

ORT UND TERMINE
Auf Anfrage

ANSPRECHPARTNER
Franziska Küpper, Telefon 089 54057-8437, kuepper@bvs.de
Wolfgang Hetterich, Telefon 089 54057-8670, hetterich@bvs.de

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                       11
Energie

          Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Energiepolitik und
          Energiewirtschaft                                                                     www.bvs.de/14866

          1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/ zum Kommu-
          nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
          1 INHALT - Energiepolitik Bund – Energiepolitik Bayern – Einführung in den europäischen Strommarkt –
          Die Wertschöpfungskette der Stromwirtschaft – Aufgaben der Marktteilnehmer im liberalisierten Strom-
          markt – Länderanalyse – Erzeugerstruktur – Kostenstruktur von Erzeugeranlagen – Kraftwerkseinsatzpla-
          nung – Energiewirtschaftliche Betätigung durch Kommunen – Mögliche Beteiligungsformen von
          Bürgern/-innen (Bürgerbeteiligung)
          1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
          Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
           TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                GEBÜHREN
          11.03. bis 13.03.2020        Landshut              Nr. UT-20-214317           Seminar        465,00 €
                                                             (16 UE à 45 Min.)          Unterkunft      98,00 €
                                                                                        Verpflegung     81,00 €

          Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Energieeffizienz
          bei kommunalen Liegenschaften                                                         www.bvs.de/14804

          1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/zum Kommu-
          nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
          1 INHALT - Informationen zur Projektarbeit – Energieeffizienz in Schwimmbädern – Energieeffizienz auf
          Kläranlagen – Kommunales Leitbild zur Energieeffizienz – Kommunales Energiemanagement – Physiologie
          der Gebäude – Kommunale Energiebilanzierung Ist-Analyse – Ableiten von Maßnahmen und Prioritäten in
          der Kommune – Energetische Betrachtung (Heizsysteme) – Rationeller Energieeinsatz – Energieeffiziente
          Beleuchtungssysteme von der Gebäudebeleuchtung bis zur Straßenbeleuchtung
          1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
          Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
           TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                GEBÜHREN
          01.04. bis 03.04.2020        Landshut              Nr. UT-20-214318           Seminar        465,00 €
                                                             (16 UE à 45 Min.)          Unterkunft      98,00 €
                                                                                        Verpflegung     81,00 €

          Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS):
          Projektmanagement Energie                                                             www.bvs.de/14155

          1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/ zum Kommu-
          nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
          1 INHALT - Grundlagen des Projektmanagements – Projektplanung und Projektmanagement für die Ener-
          giewirtschaft in Kommunen – Anwendung der Grundlagen Projektmanagement zur Umsetzung kommuna-
          ler – Energienutzungspläne, kommunaler Energiekonzepte, kommunaler Klimaschutzkonzepte – Energie-At-
          las Bayern – Investitionsprogramme – Einsatz von Fördermitteln
          1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
          Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
           TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                GEBÜHREN
          20.01. bis 22.01.2020        Landshut              Nr. UT-20-214311           Seminar        465,00 €
          13.05. bis 15.05.2020        Landshut              Nr. UT-20-214319           Unterkunft      98,00 €
                                                             (16 UE à 45 Min.)          Verpflegung     81,00 €

12        Kompetenz. Wissen. Erfolg.
Energie

Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Erneuerbare
Energien und Energieeffizienz                                                               www.bvs.de/15618

1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/ zum Kommu-
nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
1 INHALT - Einführung und Überblick „Erneuerbare Energien“ (Bilanz, Potentiale, Grundlagen) – Fotovolta-
ik, Solarthermie, Geothermie – Überblick und Möglichkeiten der Energiespeicherung – Wasserkraft – Wind-
energie – Biomasse (fest, flüssig, gasförmig) – NAPE-Nationaler Aktionsplan für Energieeffizienz, Effizienz-
förderung, Energieeffizienz-Netzwerke, 10.000 Häuser-Programm
1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
 TERMIN                      ORT                       SEMINAR-NR.                  GEBÜHREN
10.02. bis 12.02.2020        Landshut                  Nr. UT-20-214312             Seminar        465,00 €
17.06. bis 19.06.2020        Landshut                  Nr. UT-20-214320             Unterkunft      98,00 €
                                                       (20 UE à 45 Min.)            Verpflegung     84,50 €

Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Kommunale
Energiekonzepte: Strom, Wärme, Mobilität                                                    www.bvs.de/15622

1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/ zum Kommu-
nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
1 INHALT       - Klimakonzepte – Energienutzungsplan – European Energy Award – Mobilität – Elektromobilität
1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
 TERMIN                      ORT                       SEMINAR-NR.                  GEBÜHREN
09.03. bis 11.03.2020        Landshut                  Nr. UT-20-214313             Seminar        465,00 €
15.07. bis 17.07.2020        Landshut                  Nr. UT-20-214321             Unterkunft      98,00 €
                                                       (16 UE à 45 Min.)            Verpflegung     81,00 €

Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Bürgerbeteiligung
und Öffentlichkeitsarbeit                                                                   www.bvs.de/15623

1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/ zum Kommu-
nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
1 INHALT - Grundlagen der Kommunikation – Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit – Moderationspro-
zess – Bürgerinformation – Strukturierte und bürgerorientierte Vorgehensweise bei der Umsetzung der Pro-
jekte – Wärmeversorgung – Akzeptanz durch Teilnahme – Energiegenossenschaften als Erfolgsmodell in der
Energiewende
1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
 TERMIN                      ORT                       SEMINAR-NR.                  GEBÜHREN
30.03. bis 01.04.2020        Landshut                  Nr. UT-20-214314             Seminar        465,00 €
16.09. bis 18.09.2020        Landshut                  Nr. UT-20-214322             Unterkunft      98,00 €
                                                       (16 UE à 45 Min.)            Verpflegung     81,00 €

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                            13
Energie

          Kommunale/-r Energiewirt/in (BVS): Rechtliche
          Aspekte                                                                               www.bvs.de/15624

          1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zur Kommunalen Energiewirtin (BVS)/ zum Kommu-
          nalen Energiewirt (BVS) und Mitarbeiter/-innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
          1 INHALT - Bauplanungsrechtliche Beurteilung von Anlagen für erneuerbare Energien (Windkraft, Photo-
          voltaik, Biomasseanlagen) – Planungs- und genehmigungsrechtliche Aspekte des Naturschutzrechts – Kon-
          zessionen für Strom- und Gasnetze – Straßenbeleuchtungsverträge – Kommunale Betroffenheit von Höchst-
          spannungsnetzen und Energiebeschaffung
          1 KOOPERATION In Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien,
          Energie und Technologie, dem Bayerischen Gemeindetag sowie der Hochschule Landshut
           TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                GEBÜHREN
          11.05. bis 13.05.2020        Landshut              Nr. UT-20-214316           Seminar        465,00 €
          14.10. bis 16.10.2020        Landshut              Nr. UT-20-214323           Unterkunft      98,00 €
                                                             (16 UE à 45 Min.)          Verpflegung     81,00 €

14        Kompetenz. Wissen. Erfolg.
BETRIEBSLEITER/-IN (BVS)

BETRIEBSLEITER/-IN (BVS)
Praxisbezogen – professionell – berufsbegleitend

Die Anforderungen an Betriebsleiter und deren Stellvertreter sowie Führungskräfte in technischen Betrieben
haben sich im Laufe der Zeit stark verändert und umfassen einen immer größeren Verantwortungsbereich.
Neben fundiertem Wissen im jeweiligen Fachgebiet sind Kenntnisse aus der Betriebs-­und Personalwirt-
schaft sowie aus dem Bereich Marketing/Serviceorientierung genauso gefordert wie kompetentes Füh-
rungsverhalten und Verhandlungsgeschick gegenüber Kunden, Gremien und Mitarbeitern.
Wir bietet Ihnen eine modular gegliederte Qualifizierungsmaßnahme, deren Inhalte praxisnah auf die fach-
übergreifenden Herausforderungen in einem modernen Dienstleistungsunternehmen abgestimmt sind.

ZIELGRUPPE
Betriebsleiter, stellvertretende Betriebsleiter sowie Führungskräfte in technischen Betrieben, wie Bäder­
betrieben, Abfallentsorgungsbetrieben, Bauhöfen, Abwasserentsorgungs-­und Wasserversorgungsbetrie-
ben, die eine aktuelle und praxisbezogene Zusatzqualifikation erwerben möchten.

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG
Die Konzeption dieser Qualifizierung zielt darauf ab, dass Sie bereits über mehrjährige Praxiserfahrung und
über fundierte Kenntnisse in Ihrem jeweiligen Fachgebiet verfügen. Im Rahmen des Basismoduls werden
diese Fachkenntnisse ergänzt und aktualisiert.

IHR NUTZEN
Die Teilnehmer erhalten Kenntnisse und kennen Methoden und Werkzeuge mit denen Sie zusätzlich zu den
Tätigkeiten in Ihrem Fachgebiet auch qualifizierte Führungsverantwortung übernehmen und zielorientiert be-
arbeiten können. Sie sind sicher bei der verantwortlichen Tätigkeit und verbessern Ihre beruflichen Auf-
stiegschancen.

KONZEPT
Die Qualifizierung zur Betriebsleiterin/zum Betriebsleiter (BVS) ist modular aufgebaut, so dass die einzelnen
Veranstaltungen flexibel, Ihrer jeweiligen Zeitkapazität angepasst, besucht werden können.
Die fachbegleitende und fachübergreifende Qualifikation umfasst sechs Seminare mit den Themen Betriebs-
wirtschaft, Kommunikation und Konfliktmanagement, Marketing und Serviceorientierung, Vergabewesen,
Organisations­und Personalmanagement. Die Inhalte sind speziell auf die Bedürfnisse und Besonderheiten
technischer Betriebe abgestimmt.

BAUSTEINE DER QUALIFIZIERUNG

          Basismodul                           Fachübergreifende
            nach Wahl                            Qualifikation

             Bäderbetriebe
       Abfallentsorgungsbetriebe
      Abwasserentsorgungsbetriebe                   Alle Fachrichtungen
       Wasserversorgungsbetriebe
                Bauhöfe

                  BETRIEBSLEITER/-IN (BVS)

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                                    15
BETRIEBSLEITER/-IN (BVS)

                     BASISMODUL
                     Im Rahmen des Basismoduls werden Veranstaltungen zu den jeweiligen Fachgebieten angeboten, in denen
                     die aktuellen Entwicklungen erörtert und diskutiert werden. Dieses Basismodul ersetzt nicht die notwendige
                     mehrjährige Praxiserfahrung in dem jeweiligen Fachgebiet.

                     Bäderbetriebe (16UE)
                     – Bädertechnik für Fachkräfte

                     Abfallentsorgungsbetriebe (16 UE)
                     – Aktuelle Entwicklungen in der Abfall­und Entsorgungswirtschaft

                     Abwasserentsorgungsbetriebe (16 UE)
                     – Aktuelle Entwicklungen im Kanal­und Kläranlagenbetrieb

                     Wasserversorgungsbetriebe (16 UE)
                     – Aktuelle Entwicklungen in der Wasserversorgung

                     Bauhof (16 UE)
                     – Aktuelle Entwicklungen im Bauhofbereich

                     FACHÜBERGREIFENDE QUALIFIKATION
                     Grundlagen des Vergabewesens (18 UE)
                     Organisationsmanagement (24 UE)
                     Personalmanagement (18 UE)
                     Betriebswirtschaft (34 UE)
                     Kommunikation und Konfliktmanagement (18 UE)
                     Marketing und Serviceorientierung (18 UE)

                     ABSCHLUSS
                     Die Leistungsnachweise am Ende jeder Veranstaltung dokumentieren die erworbenen Kenntnisse. Das Zer-
                     tifikat mit der Bezeichnung „Qualifizierung zur Betriebsleiterin/ zum Betriebsleiter (BVS)“ erhalten Sie bei
                     erfolgreicher Teilnahme an allen sieben Einzelveranstaltungen. Die einzelnen Veranstaltungen können auch
                     ohne die Teilnahme am Leistungsnachweis gebucht und besucht werden.

                     EINZELHEITEN ZUR WEITERBILDUNG
                     Alle Seminare werden einmal im Jahr und gleichmäßig verteilt durchgeführt. Die genauen Inhalte zu den
                     Seminaren sowie Termine und Gebühren finden Sie in dieser Broschüre und auf unserer Internetseite.

                     IHRE ANSPRECHPARTNER
                     Inhalt: David Ackermann, Telefon 089/54057-8434, ackermann@bvs.de
                     Organisation: Eva-Maria Hübner, Telefon 089/54057­8685, huebner@bvs.de

16                   Kompetenz. Wissen. Erfolg.
Betriebsleiter

Aktuelle Entwicklung Kanal- und Kläranlagenbetrieb                                        www.bvs.de/11680

1 ZIELGRUPPE Mitarbeiter/-innen bei Gemeinden, Zweckverbänden, Kreisverwaltungsbehörden und Re-
gierungen sowie der Abwasserwirtschaft und anderer Betriebe, die mit der Abwasserbeseitigung und -be-
handlung betraut sind. Teilnehmer/-innen der Qualifizierungsmaßnahme zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“
1 INHALT Abwasserbeseitigung – Kommunale Kläranlagen – Kleinkläranlagen – Kanalbetrieb – Abwas-
serproben – Die Entwicklung der Abwasserentsorgung ist im ständigen Wandel. Wir werden deshalb die
Themen dieses Seminars den aktuellen Entwicklungen anpassen. Die genauen Themen erhalten Sie mit der
Einladung zum Seminar.
1 HINWEIS Dieses Seminar ist Basismodul im Fachgebiet Abwasserentsorgungsbetriebe der Qualifizie-
rung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“.
 TERMIN                    ORT                        SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
11.11. bis 13.11.2020      Bad Aibling                Nr. UT-20-212193            Seminar        260,00 €
                                                      (16 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                                  Verpflegung     81,00 €

Aktuelle Entwicklungen in der Abfall- und
Entsorgungswirtschaft                                                                     www.bvs.de/11679

1 ZIELGRUPPE Mitarbeiter/-innen bei Gemeinden, Zweckverbänden, Kreisverwaltungsbehörden und Re-
gierungen sowie der Entsorgungswirtschaft und anderer Betriebe, die mit der Abfallentsorgung betraut sind.
Teilnehmer/-innen der Qualifizierungsmaßnahme zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“
1 INHALT EU-Abfallrecht – Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) – Untergesetzliches Regelwerk – EU-Ver-
ordnung zum Ende der Abfalleigenschaft – Verordnung über Deponien und Langeitlager – TA Siedlungsab-
fall – Erfahrungsaustausch und Diskussion – Die Entwicklung der Abfallwirtschaft ist im ständigen Wandel.
Wir werden deshalb die Themen dieses Seminars den aktuellen Entwicklungen anpassen. Die genauen
Themen erhalten Sie mit der Einladung zum Seminar.
1 HINWEIS Dieses Seminar ist Basismodul im Fachgebiet Abfallentsorgungsbetriebe der Qualifizierung
zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“.
 TERMIN                    ORT                        SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
12.10. bis 14.10.2020      Utting                     Nr. UT-20-212194            Seminar        260,00 €
                                                      (16 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                                  Verpflegung     81,00 €

Aktuelle Entwicklungen in der Wasserversorgung                                            www.bvs.de/11681

1 ZIELGRUPPE Mitarbeiter/-innen bei Gemeinden, Zweckverbänden, Kreisverwaltungsbehörden und Re-
gierungen sowie anderer Betriebe, die mit der Wasserversorgung betraut sind. Teilnehmer/-innen der Quali-
fizierungsmaßnahme zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“
1 INHALT Trinkwasserverordnung – Trinkwasserüberwachung – Wasseraufbereitung – Wasserschutz-
gebiete – Die Entwicklung der Wasserversorgung ist im ständigen Wandel. Wir werden deshalb die The-
men dieses Seminars den aktuellen Entwicklungen anpassen. Die genauen Themen erhalten Sie mit der
Einladung zum Seminar.
1 HINWEIS Dieses Seminar ist Basismodul im Fachgebiet Wasserversorgungsbetriebe der Qualifizierung
zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“.
 TERMIN                    ORT                        SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
09.11. bis 11.11.2020      Bad Wörishofen             Nr. UT-20-212195            Seminar        260,00 €
                                                      (16 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                                  Verpflegung     81,00 €

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                                 17
Betriebsleiter

                 Betriebsleiter/-in – Betriebswirtschaft                                                www.bvs.de/11644

                 1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“ und Mitarbeiter/-
                 innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
                 1 INHALT Betriebswirtschaftliche Grundlagen – Überblick der betrieblichen Funktionen – Grundlagen
                 und Bedeutung des Controlling – Kosten-Leistungsrechnung (KLR) – Wirtschaftlichkeitsrechnungen –
                 Übungen anhand praxisnaher Beispiele – Die verschiedenen Rechtsformen öffentlicher Betriebe
                  TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
                 19.10. bis 23.10.2020        Beilngries            Nr. UT-20-212196            Seminar        470,00 €
                                                                    (34 UE à 45 Min.)           Unterkunft     196,00 €
                                                                                                Verpflegung    154,50 €

                 Betriebsleiter/-in – Grundlagen des Vergabewesens                                      www.bvs.de/11641

                 1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“ und Mitarbeiter/-
                 innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
                 1 INHALT Rechtliche Grundlagen des öffentlichen Auftragswesens – Abgrenzung VOB zu VOL, VOF und
                 SektVO, EU-Schwellenwerte – Vergabe von Bauleistungen (VOB Teil A) – Vergabearten, Vergabeunterlagen
                 und Vergabeverfahren – Bekanntmachungs- und Informationspflichten – Verdingungsunterlagen, Prüfung
                 und Wertung der Unterlagen – Dokumentation des Vergabeverfahrens – Verhütung von Manipulationen –
                 Praktische Beispiele und Übungen aus dem Vergabewesen
                  TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
                 25.11. bis 27.11.2020        Riedenburg / Buch     Nr. UT-20-212198            Seminar        270,00 €
                                                                    (18 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                                                Verpflegung     84,50 €

                 Betriebsleiter/-in – Kommunikation und
                 Konfliktmanagement                                                                     www.bvs.de/11645

                 1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“ und Mitarbeiter/-
                 innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
                 1 INHALT Grundlagen der Kommunikation – Kommunikationstechniken – Gesprächsführung und Argu-
                 mentation – Verhalten in Konfliktsituationen – Beschwerdemanagement
                  TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
                 15.07. bis 17.07.2020        Riedenburg / Buch     Nr. UT-20-212199            Seminar        270,00 €
                                                                    (18 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                                                Verpflegung     84,50 €

                 Betriebsleiter/-in – Marketing und Serviceorientierung                                 www.bvs.de/11646

                 1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“ und Mitarbeiter/-
                 innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
                 1 INHALT Grundlagen des Marketings – Der Marketingmix – Entwicklung strategischer Markenkonzepti-
                 onen in der betrieblichen Praxis – Operative Marketinginstrumente – Serviceorientierung
                  TERMIN                      ORT                   SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
                 18.05. bis 20.05.2020        Utting                Nr. UT-20-212200            Seminar        270,00 €
                                                                    (18 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                                                Verpflegung     84,50 €

18               Kompetenz. Wissen. Erfolg.
Betriebsleiter

Betriebsleiter/-in – Organisationsmanagement                                           www.bvs.de/11642

1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“ und Mitarbeiter/-
innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
1 INHALT Grundlagen zum Organisationsmanagement – Aufbauorganisation – Leitungssysteme – Orga-
nisationsentwicklung – Ablauforganisation – Organisationshaftung – Organisation eines Betriebsbüros
 TERMIN                   ORT                      SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
27.04. bis 30.04.2020     Utting                   Nr. UT-20-212201            Seminar        370,00 €
                                                   (24 UE à 45 Min.)           Unterkunft     147,00 €
                                                                               Verpflegung    160,00 €

Betriebsleiter/-in – Personalmanagement                                                www.bvs.de/11643

1 ZIELGRUPPE Teilnehmer/-innen der Qualifizierung zum/zur „Betriebsleiter/-in (BVS)“ und Mitarbeiter/-
innen der öffentlichen Verwaltung sowie technischer Betriebe
1 INHALT Grundlagen des Personalmanagements – Personalführung – Personalentwicklung – Personal-
bewertung – Wichtige Grundlagen des Arbeitsrechts für Führungskräfte
 TERMIN                   ORT                      SEMINAR-NR.                 GEBÜHREN
09.12. bis 11.12.2020     Beilngries               Nr. UT-20-212202            Seminar        270,00 €
                                                   (18 UE à 45 Min.)           Unterkunft      98,00 €
                                                                               Verpflegung     84,50 €

Service-Telefon 089 54057-0 · www.bvs.de                                                                              19
Energie

          LEHRGANG ZUR ELEKTROFACHKRAFT
          FÜR FESTGELEGTE TÄTIGKEITEN

          In den technischen Betrieben wird häufig an elektrischen Anlagen, Geräten und Einrichtungen gearbeitet.
          Als verantwortlicher Betreiber sind Sie verpflichtet, die Anforderungen aus der Unfallverhütung, Arbeits­
          sicherheit und Verkehrssicherungspflicht zu erfüllen. Um den gestiegenen Anforderungen in der Praxis
          ­gerecht zu werden, wurde der Schwerpunkt „Elektrotechnische Arbeiten“ in das Berufsbild aufgenommen
          Damit auch Ver- und Entsorger/-innen sowie Meister/-innen in der Ver- und Entsorgung entsprechende elek-
          trische Arbeiten auf den eigenen Anlagen sicher durchführen können, wurde in Zusammenarbeit mit den
          Fachverbänden ein Lehrgangskonzept ausgearbeitet.
          Diese Qualifizierungsmaßnahme setzt sich aus einem dreiwöchigen Lehrgang sowie einer betrieblichen
          Qualifizierung mit einer Elektrofachkraft im eigenen Betrieb zusammen. Der Nachweis der betrieblichen
          Qualifizierung muss durch ein Berichts­und Pflichtenheft erbracht werden. Im Anschluss an die Qualifizie-
          rungsmaßnahme wird eine Prüfung in Theorie und Praxis abgenommen.

          ZIELGRUPPE
          Technisches Betriebspersonal von Wasserversorgungsbetrieben und Abwasserbetrieben.

          ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG
          Berufspraxis
          Eine Zulassung für die Teilnahme an der Prüfung ist notwendig.
          Bitte setzen Sie sich vor Anmeldung zum Lehrgang zur Abklärung der individuellen Zulassungsvoraussetzun-
          gen mit der zuständigen Stelle (Prüfungswesen) in Verbindung.
          Ansprechpartner:
          Robert Holaschke, Telefon 089 54057-8435, holaschke@bvs.de
          Irmgard Seiler-Kestner, Telefon 09072 71-1703, seiler-kestner@bvs.de

          IHR NUTZEN
          Sie erhalten die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten um in Ihrem Betrieb festgelegte elektrotechni-
          sche Arbeiten sicher durchführen zu können.

          INHALT
          Grundlagen der Elektrotechnik // Gefahren durch elektrischen Strom und Schutzmaßnahmen // Prüfung der
          Schutzmaßnahmen // Grundlagen der Ersten Hilfe bei Elektrounfällen // Sicherer Umgang mit elektrischen
          Anlagen // Messen elektrischer Größen // Lesen von Schaltplänen // Fehlersuche und Beurteilen von Be-
          triebsstörungen // Betriebsmittel prüfen, austauschen und in Betrieb nehmen // praktische Übungen in der
          Elektrowerkstatt // Lernzielkontrollen

          TERMIN UND ORT
          Der Lehrgang umfasst drei Lehrgangswochen und findet im BVS-Bildungszentrum Lauingen statt.
          Termine auf Anfrage oder auf unserer Internetseite unter www.bvs.de.

          GEBÜHREN
          Lehrgangsgebühr		 1.490,00 € (inkl. Lehrmittel)
          Prüfungsgebühr		   210,00 €
          Unterkunft und Verpflegung je Woche
          Einzelzimmer		   196,00 €
          Doppelzimmer		   136,00 €
          Verpflegung 		   136,50 €
          Im Rahmen des Ausbildungsabschnittes Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten fallen zusätzliche Kosten
          für Arbeitsmittel (insbesondere Schutzausrüstung und Elektrowerkzeug) sowie ggf. für den Nachweis über
          eine betriebliche Qualifizierung an. Dieser Kostenaufwand ist in den Lehrgangsgebühren nicht enthalten.

          ANSPRECHPARTNER/-IN
          Jörg Simon, Telefon 09072 71-1700, simon@bvs.de
          Regina Straub, Telefon 09072 71-1705, straub@bvs.de
          Telefax 09072 71-1799

20        Kompetenz. Wissen. Erfolg.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren