Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 2 - Liebe Albertshöfer und Mainsondheimer, ob Sie den Namen John Newton schon mal gehört oder gelesen haben? Anders gefragt: Kennen Sie „Amazing grace“ (Wunderbare Gnade)? Bekannt ist dieses Lied weltweit, im gesamten angelsächsischen Sprachraum. Inzwischen auch in Deutschland, sodass es im Originaltext aufgenommen wurde in unser neues Liederbuch „Kommt atmet auf“ Nr.047. Hinter diesem Lied verbirgt sich die unglaublich dramatische Lebens- geschichte eines Mannes, der im 19. Jahrhundert lebte und erfuhr, wie die Kraft der Gnade sein Leben verwandelte. Seemann und Sklavenhändler war John Newton gewesen, Gotteslästerer und Rebell gegen jede Autorität. Ein derber Bursche vergleichbar einem Eisblock (s. umseitiges Bild). Jedoch erfuhr er eine dramatische Lebenswende: In großer Lebensgefahr, als ein furchtbares Unwetter sein Schiff zu zerstören drohte, rief er Gott um Hilfe an. Nicht vergeblich. Seine Bekehrung zum rettenden Glauben an Jesus Christus beschrieb derselbe Mann, der vom Sklavenhändler zum leidenschaftlichen Evangelisten und Kämpfer gegen die Sklaverei wurde, so: „Wunderbare Gnade, welch ein ‚süßer Sound’, der ein armes Wesen wie mich gerettet hat; einst war ich verloren, doch nun bin ich gefunden; war blind, doch nun sehe ich. Es war die Gnade, die mich Ehrfurcht lehrte, und dieselbe Gnade erlöste mich von meiner Furcht; wie kostbar erschien mir diese Gnade zu der Stunde als ich zu glauben begann…“.

„Fließend mach, was kalt ist und hart…“ – was umseitiges Bild zeigt, das geschieht bis heute immer wieder, wo das „Feuer“ des Heiligen Geistes Herzen berührt und entflammt. Wie das Feuer das Eis schmelzt und fließend macht, so macht Gottes Gnade harte Herzen weich und macht aus Menschen wie John Newton leidenschaftlich liebende Menschen. „Es soll nicht durch menschliche Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen“ – so hatte es Jahrhunderte vor dem ersten Pfingstfest der Prophet Sacharja (Kap. 4,6) angekündigt. Und dann geschah es, dass der Heilige Geist eine Kraft entfalte- te, die aus ängstlichen und verängstigten Menschen erstaunlich mutige Menschen machte. Die Gewissheit, dass Jesus lebt, machte sie zu fröhlichen Zeugen des Glaubens. - Unsere Welt sehnt sich im Großen wie im Kleinen nach Veränderungen, die Unheil überwinden und Heil bringen. Seit Pfingsten geschieht durch die Kraft des Heiligen Geistes Erstaunliches. John Newton, dessen Lebensgeschichte in zwei Teilen interessant und sehenswert dokumen- tiert ist (http://www.erf.de/index.php?node=4932&content_item=171), ist ein Mut machendes Beispiel dafür, dass es bei Gott keine hoffnungslosen Fälle gibt. Lassen Sie sich ermutigen im Glauben!

Zum Pfingstfest grüßt Sie herzlich Ihr Pfarrer

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 3 - David Kahl - neuer Obmann des Posaunenchores …wurde im musikalischen Gottesdienst am Sonntag „Kantate“ (Singet!), am 28. April in sein neues Amt eingeführt. Pfarrer Gölkel dankte Erich Will, der über 30 Jahre lang mit viel Engagement und Herz- blut diesen Dienst segensreich ausgeübt hatte! David Kahl, der seit Februar 2000 Mitglied unseres Posaunenchores ist, möchte sich seinen Vorgänger Erich Will zum Vorbild nehmen: „Erich war immer ansprechbar für seine Bläser, und er war und ist einer der regelmäßigsten Probenteilnehmer. Zudem hat er immer ‚Super-Ausflüge’ für den Posaunenchor organisiert“.

Zu den Aufgaben, die David Kahl (im Bild mit Pfr. Gölkel) künftig übernehmen wird, gehört die Unterstützung von Ralf Konrad, der als Chorleiter für die musikalische Leitung verantwortlich ist. David Kahl ist Kontaktperson zum bayerischen Posaunenchorverband und zu den Kitzinger Posaunenchören und hält den eigenen Chor über alles Aktuelle auf dem Laufenden. Außerdem kümmert er sich um Bläser-Fortbildungen, um die Jahresplanung des Posaunenchores sowie um die Organisation von Festen, Jubiläen und Ausflügen. Und nicht zuletzt sorgt er dafür, dass der Chor die geistliche Ausrichtung behält – zur Ehre Gottes und zu Gottes Verherrlichung zu spielen. David will, seiner knappen Freizeit entsprechend (er steht mitten im Studium), diese Aufgaben übernehmen, aber auch eigene „Fußspuren“ hinterlassen. Sein Wunsch für die Zukunft des Posaunenchores ist es, dass sich noch viele Bläser motivieren lassen, den Posaunenchor zu unterstützen. David will vor allem auch jüngere Leute anwerben, im Posaunenchor mitzuspielen! Wir sind dankbar für unseren neuen Posaunenchor-Obmann und geben ihm auf seinen Weg in diesen ehrenamtlichen Dienst nicht nur unsere persönlichen besten Wünsche, sondern auch aus dem 100. Psalm folgenden Vers mit: „DIENT DEM HERRN MIT FREUDE“.

Verwendungszweck Kirchgeld 2013 Im Juni werden die Kirchgeldbriefe verteilt. Das Kirchgeld bleibt bekanntlich in der eigenen Gemeinde und wird in diesem Jahr für die Erneuerung der Fenster im Gemeindehaus verwendet. Dadurch können künftig Heizkosten eingespart werden. Durch Ihren Beitrag helfen Sie uns sehr. Danke im Voraus!

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 4 - Die Kirchengemeinde Albertshofen mit Mainsondheim lädt zu folgenden Gottesdiensten und Veranstaltungen ein: Pfingstsonntag, 19. Mai 8.15 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl in Mainsondheim 9.30 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl in Albertshofen Pfingstmontag, 20. Mai 9.30 Uhr Gottesdienst mit Pfr. i.R. Wilhelm Erhard Sonntag, 26. Mai - Trinitatis („Fest der Dreieinigkeit“) 09.30 Uhr Gottesdienst Sonntag, 02. Juni - 1.Sonntag nach Trinitatis 8.15 Uhr Gottesdienst in Mainsondheim 9.30 Uhr Gottesdienst in Albertshofen Sonntag, 09. Juni - 2.Sonntag n. Trinitatis 09.30 Uhr Gottesdienst 09.30 Uhr  Kindergottesdienst im Gemeindehaus Jubiläums-Konfirmation Samstag, 15. Juni, 19.00 Uhr Beichte Sonntag, 16. Juni, 09.30 Uhr Festgottesdienst mit Hlg. Abendmahl Sonntag, 23. Juni - 4.Sonntag n. Trinitatis 08.00 Uhr Abfahrt zum Familientag in Zirndorf (Gemeindehaus Ulmenweg) 09.30 Uhr Gottesdienst mit Helmut Schmid Sonntag, 30. Juni - 5.Sonntag n. Trinitatis 8.15 Uhr Gottesdienst in Mainsondheim 9.30 Uhr Gottesdienst in Albertshofen Sonntag, 07. Juli - 6.Sonntag n. Trinitatis 09.30 Uhr Festgottesdienst - Einweihung des neuen Feuerwehrhauses 09.30 Uhr  Kindergottesdienst Sonntag, 14. Juli - 7.Sonntag n. Trinitatis 09.30 Uhr Gottesdienst Sonntag, 21. Juli - 8.Sonntag n. Trinitatis 09.30 Uhr Predigtgottesdienst anschl. Kirchencafé 10.30 Uhr Möglichkeit zur Kirchgeld-Einzahlung (Sakristei) 10.45 Uhr GEMEINDEVERSAMMLUNG (Kirche) 09.30 Uhr  Kindergottesdienst im Gemeindehaus

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 5 - Dienstag, 23. Juli 16.30 Uhr Andacht mit Segnung Vorschulkinder (Gelände „Golden Hawks“) Sonntag, 28. Juli - 9.Sonntag n. Trinitatis 09.30 Uhr Gottesdienst Dienstag, 30. Juli 8.00 Uhr Schulschluss-Gottesdienst Die Gottesdienste finden in den Sommerferien in der Regel um 10.15 Uhr statt Sonntag, 04. August - 10.Sonntag n. Trinitatis 08.15 Uhr Gottesdienst in Mainsondheim 10.15 Uhr(!) Gottesdienst in Albertshofen Sonntag, 11. August 10.00 Uhr Weinfestgottesdienst mit dem Posaunenchor (im Festzelt) Sonntag, 18. August - 12.Sonntag n. Trinitatis 10.15 Uhr(!) Gottesdienst mit Helene Bausenwein Sonntag, 25. August - 13.Sonntag n. Trinitatis 10.15 Uhr(!) Gottesdienst mit Schw. Ruth Meili Sonntag, 01. September - 14.Sonntag n. Trinitatis 10.00 Uhr Kirchweih-Gottesdienst in Mainstockheim (in Albertshofen findet kein Gottesdienst statt) Sonntag, 08. September - 15.Sonntag n. Trinitatis 10.15 Uhr(!) Gottesdienst mit Pfarrer Deininger Donnerstag, 12. September 8.00 Uhr Schulanfangs-Gottesdienst Sonntag, 15. September - 16.Sonntag n. Trinitatis 09.30 Uhr Gottesdienst Sonntag, 22. September 09.30 Uhr Festgottesdienst zum 40-jährigen Jubiläum des Vereins „Natur- und Wanderfreunde Albertshofen“ 09.30 Uhr  Kindergottesdienst im Gemeindehaus Samstag, 28. September 09.15 Uhr Ökumenische Sternwallfahrt zum Schwanberg Sonntag, 29. September - Michaelistag 08.15 Uhr Gottesdienst in Mainsondheim 09.30 Uhr Gottesdienst in Albertshofen

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 6 - Gemeinde-Treffs Gemeindenachmittage - donnerstags, von 14.30 - 16.30 Uhr 13. Juni „Dagegen ist (k)ein Kraut gewachsen“ – mit Gerda Will 11. Juli Ausflug nach Neuendettelsau (Abfahrt 13.15 Uhr) Siehe Extra-Flyer 25. Juli Hilfseinsatz in Ungarn – mit Ehepaar Bausenwein 19. September Staunenswertes über das „Buch der Bücher“ Ökumenisches Bibelgespräch – dienstags 20.00 Uhr im Gemeindehaus 04. Juni Den Willen Gottes ernst nehmen … beim Gebot keinen Meineid zu schwören (Matthäus 5, 33-37) 02. Juli … beim Gebot, nur maßvoll zu vergelten (Matthäus 5, 38-42) 10. September … beim Gebot, den Mitmenschen zu lieben (Mt 5, 43-48) 08. Oktober Falsche und wahre Frömmigkeit (Matthäus 6, 1-17) beim Spenden für Bedürftige, beim Beten und beim Fasten Besondere Termine Taufwochenenden 08./09.06. 13./14.07. 03./04.08. 14./15.09. 12/13.10. Impulstag für Mitarbeitende am 3.Oktober in Nürnberg Dieser Impulstag ist interessant für Mitarbeitende in unterschiedlichen Bereichen der Gemeinde. Das Hauptreferat zum Thema wird der anglikanische Bischof John Finney aus England halten. Am späten Vormittag und am Nachmittag wird es unterschiedlichste Foren und Workshops zur Sprachfähigkeit des Glaubens geben. Eine Podiumsdiskussion und ein Sendungsgottesdienst in der Kirche St. Sebald runden den Tag ab.

Es wäre schön, wenn wir mit einer Gruppe eine gemeinsame Zugfahrt nach Nürnberg unternehmen könnten und uns bereits heimwärts über alles Erlebte austauschen könnten. Infos und Anmeldemöglichkeit unter www.missio2013.de.

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 7 - Gemeindeversammlung am 21. Juli 2013 Wie in den letzten beiden Jahren findet unsere Gemeindeversammlung statt an einem Sonntag im Anschluss an den Gottesdienst um 10.45 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche. Diese Zusammenkunft ist eine gute Gelegenheit, Informatives über die Gemeindesituation in Wort und Bild zu erfahren. Mitglieder des Kirchenvorstandes werden aus ihrer Arbeit berichten und sind zum Gespräch bereit. Die Gemeindeleitung freut sich über Anregungen, Wünsche und konstruktive Kritik. Alle interessierten Gemeindemitglieder sind herzlich willkommen.

Kleidersammlung für Bethel Für die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sammelt die Kirchengemeinde Albertshofen wieder gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere, Pelze und Federbetten. Bitte gut verpacken und Schuhe paarweise bündeln! Annahmestellen und -termine: bis Freitag, 7. Juni, bei Brigitte Kapp, Albertshofener Str. 17a, Mainsondheim Freitag und Samstag, 7. und 8. Juni, bei Reinhard Kahl, Lohweg 6, Albertshofen (Kleidersäcke bitte auf den bereit stehenden Hänger legen) „Sternwallfahrt“ zum Schwanberg am 28. September Für alle, die gerne zu Fuß unterwegs sind, bietet die Wanderung von Alberts- hofen auf den Schwanberg eine abwechslungsreiche Tour, durch den Wald, über die Großlangheimer Wiesen und schließlich die romantischen Weinberge hinauf zum Schwanberg. Geselligkeit beim Wandern und beim Essen. Oben ein herzlicher Empfang, Erfrischungen und gute Begegnungen. Schließlich ein gemeinsamer Gottesdienst. Ob Sie heuer dabei sind? Wir starten am Samstag, den 28. September um 9.15 Uhr am Gemeindehaus Albertshofen. Die Rückfahrt erfolgt mit privaten PKW’s. Informationen über das Pfarramt.

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 8 - Gemeindeausflug 2013 Das Ziel unseres Halbtagesausfluges ist NEUENDETTELSAU. Am Donnerstag, 11. Juli um 13.15 Uhr beginnt unsere Tour am Bauhof in Albertshofen. Mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken im DiaLog Hotel in Neuendettelsau stimmen wir uns gemütlich ein. Im Anschluss daran finden Führungen in zwei Gruppen statt: zum einen durch Bayerns einzige Paramenten-Werkstatt, in der die liturgische Textilkunst gestaltet wird. Zum andern in der Hostienbereitungswerkstatt, in der jährlich 1.200.000 Hostien per Hand hergestellt werden. Zum Abschluss betrachten wir in der Laurentiuskirche das Mosaik der Lebensgeschichte des Hl. Laurentius. Auf der Rückfahrt wollen wir in Oberickelsheim, im Gasthof „Zum Rappen“ zum gemeinsamen Abendessen einkehren.

Nähere Informationen erhalten Sie im Pfarramt, Tel: 31612 – oder durch die in unserer St .Nikolauskirche ausliegenden Flyer. Anmeldeschluss: 30. Juni 2013 – bitte nur schriftlich anmelden! Das Feierabendkreisteam und Pfarrer Gölkel freuen sich über viele Teilnehmer! VORSCHAU … auf den Sommerausflug der Kirchengemeinde zu den Passionsfestspielen nach Sömmersdorf am Sonntag, 04. August 2013 Geplante Abfahrt in Albertshofen: 13.30 Uhr Geplante Rückfahrt ab Sömmersdorf : ca. 18.30 Uhr Kosten: für die Busfahrt: € 10,- pro Person für die Eintrittskarten: € 25,- pro Person Anmeldung bei Frau Liselotte Gallena, Neubaustr. 14 Kosten werden mit der Anmeldung fällig u. bei Frau Gallena in bar bezahlt. Anmeldeschluss: Dienstag, 11. Juni 2013!

(www.passionsspiele-soemmersdorf.de)

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 9 - Die CVJM-Gruppen stellen sich vor => Der Kid´s Club Wir, Mädels und Jungs ab der 1. Klasse, treffen uns vierzehntägig montags von 15.00 bis 16.30 Uhr im Gemeindehaus. Da kannst du was erleben und zwar Hausspiele, spannende Geschichten hören, gemeinsam Essen kochen und vieles mehr. Es freuen sich Katharina und Carmen, wenn du mal kommst. => Der Mädchenkreis Wir treffen uns wöchentlich immer am Donnerstag von 17.00 bis 18.30 Uhr im Gemeindehaus. Aber nur Mädchen ab der 5. Klasse. Gemeinsam wollen wir spannende Geschichten in der Bibel entdecken, basteln, knifflige Spiele spielen und wer weiß, was uns sonst noch alles einfällt …  Helga und Birgit heißen auch dich herzlich willkommen. Kid´s Club Termine: 6.05.2013 3. + 17.06.2013 1. + 15. + 29.07.2013

Gemeindebrief Albertshofen/Mainsondheim Pfingsten 2013

- 10 - „Möglich oder unmöglich?“ - Rückblick auf einen Familiengottesdienst zum Staunen Ob es ein Tier gibt mit einem Auge von über 50 cm Durchmesser, ob ein Kürbis schwerer sein kann als ein Auto? Ob ein gefaltetes Papier ohne Handarbeit zu einem Würfel werden kann? – Möglich oder unmöglich? Alle durften mit raten und ihre roten Nein- oder grünen Ja-Zettel hochheben. Im Familiengottesdienst mit WIDO, der sich besonders gut mit den Geschichten der Bibel auskannte, kamen wir aus dem Staunen nicht heraus. WIDO wusste zu erzählen, dass der Apostel Petrus durch Jesus von einem Feigling zu einem mutigen Mann geworden war. Dass bei Gott alle Dinge möglich sind, das erlebten wir mit in einer Spielszene: wie der gefangene Apostel Petrus (Bild) von einem Engel auf wunderbare Weise aus dem Gefängnis befreit wurde. Sodass selbst die Gemeinde, die für ihn gebetet hatte, ins Staunen kam über Gott.    „Konfis 2014“ – Startschuss mit ihrer Bibel

- 11 - Pfingsten – der Geburtstag der Kirche Seit Pfingsten gibt es christliche Gemeinde. Gemeinde hat sehr schöne Seiten, kann aber zu einer persönlichen Herausforderung werden: Ein lebendiger Stein Ein Mann war mit seiner Gemeinde unzufrieden. Er sah die Mängel und Fehler, spürte den Sand im Getriebe und zog sich daraufhin immer mehr zurück. Er klagte und grollte. Da schenkte ihm Gott einen Traum. Ein Engel trug ihn hinauf in Gottes ewige Welt. Dort sah er das Haus Gottes als einen wunderbaren Tempel. Er staunte über das herrliche, majestätische Bauwerk. Doch da entdeckte er im Mauerwerk eine Lücke.

Offenbar fehlte dort ein Stein. So entstand in dem schönen Bauwerk ein hässliches Loch. „Was bedeutet diese Lücke im Haus Gottes?“, fragte er den Engel. „Diese Lücke hast du gemacht, als du dich aus der Gemeinde zurückzogst!“, sagte der Engel. „Gott wollte dich an dieser Stelle gebrauchen, aber du sahst nur die Fehler der anderen. Vor lauter Klagen und Grollen über die anderen bist du gar nicht dazu gekommen, deinen Platz auszufüllen. Nun gibt es im Tempel Gottes diese hässliche Lücke!“ Da erwachte der Mann. Und mit neuer Freude arbeitete er nun in der Gemeinde mit. Trotz aller Unzulänglichkeiten wollte er ein lebendiger Stein im Hause Gottes sein.

Das Ganze mittragen und selber getragen werden. Er wollte die Lücke im Hause Gottes ausfüllen. Quelle: Axel Kühner, Überlebensgeschichten für jeden Tag, Aussaat Verlag „Zu Jesus dürft ihr kommen. Er ist der lebendige Stein …. Lasst auch ihr euch als lebendige Steine zu einem geistlichen Haus aufbauen, das Gott gehört.“ 1. Petrus 2, 4-5

- 12 - Wichtige Ansprechpartner Evang. Luth. Pfarramt St. Nikolaus: Pfarrer Otto Gölkel, Kirchstr. 37, 97320 Albertshofen, Tel. 09321 / 36 08 01 Pfarrbüro: Sekretärin Frau Elke Feld Tel. 09321 / 3 16 12, Fax 36 08 00 Email: pfarramt.albertshofen@elkb.de Homepage: www.albertshofen-evangelisch.de Bürozeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr Bankverbindung: Sparkasse Mainfranken, BLZ 790 500 00, Konto-Nr. 42 070 318 VR-Bank Kitzingen, BLZ 791 900 00, Konto-Nr. 310 123 „Haus für Kinder St. Nikolaus“ Leitung: Frau Diana Greif, Tel. 09321 / 3 14 55 Vertrauensmann des Kirchenvorstandes (KV) und Friedhofspfleger KV Herr Ernst Pauhl, Tel. 09321 / 3 15 35 oder 0171 / 64 54 169 Stellv. Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes und Kirchenpflegerin KV Frau Liselotte Gallena, Tel. 09321 / 32345 Kontakt Mainsondheim KV Frau Brigitte Kapp, Tel. 09324 / 90 38 71 Mesnerin „St. Nikolauskirche“ Frau Katharina Pauhl (Kontakt über Pfarramtsbüro) Vermietung Gemeindehaus Frau Helga Pauhl, Tel.09321 / 3 15 35 Posaunenchor: Herr Ralf Konrad, Tel.09321 / 3 65 69 Kirchenchor: Frau Agnes v. Grotthuß, Tel.09332 / 59 18 35 Gemeindenachmittag: Frau Waltraud Heilmann, Tel. 09321 / 3 22 77 Krabbelgruppe (im Gemeindehaus jeweils von 9.00 – 11.00 Uhr): Mittwoch: Frau Barbara Gallena, Tel. 09321 / 38 39 84 „Kids – Club“ (CVJM) Jungschar für Mädchen und Jungen der 1. – 4. Klasse, 14-tägig montags von 15.00 – 16.30 Uhr im Gemeindehaus.

„Mädchenkreis“ (CVJM) Gruppe für Mädchen ab der 5. Klasse, wöchentlich donnerstags von 17.00 – 18.30 Uhr im Gemeindehaus. Impressum: Scholz-Druck GmbH, Am Pförtlein 8, 97337 Dettelbach, Auflage: 1050 Stück V.i.S.d.P.: Karin Estenfelder, Pfarrer Otto Gölkel, Hannelore Gölkel, , Evang.-Luth. Pfarramt Albertshofen, Kirchstr. 37, 97320 Albertshofen, Tel. 09321 - 31612