Frühling / Printemps 2019 - swips

Frühling / Printemps 2019 - swips
Frühling / Printemps 2019
Kunst Fotografie Kulturgeschichte
Livres d’art
Frühling / Printemps 2019 - swips
2       3


Umschlag / couverture:   Inhaltsverzeichnis
Marion Strunk
Foto und Faden,          Swiss Press Photo 19                                      4
Seiten / pages 10/11

Links:                   World Press Photo 19                                      5
Marc Renaud
No blackout,             Marc Renaud                                            6/7
Seiten / pages 6/7       No blackout

                         Oskar Bätschmann                                       8/9
                         Ferdinand Hodler, Der Tag, Die Nacht, Die Wahrheit

                         Marion Strunk                                        10/11
                         Foto und Faden

                         Tadashi Kawamata                                     12/13
                         Barell

                         Marie-Hélène Clement                                 14/15

                         Aktuelle Titel                                       16/17

                         Backlist                                             18/19
Frühling / Printemps 2019 - swips
4   5


Eindrucksvoller Rückblick         «Die besten Bildreportagen
in Bildern auf das Jahr 2018      aus der ganzen Welt»
in der Schweiz.                   Independent on Sunday

Mit allen wichtigen Ereignissen   «Le meilleur reportage visuel
und Themen, erzählt von           du monde»
den besten Schweizer Presse-      Independent on Sunday
fotografen.
                                  Seit 1955 hat der alljährliche
                                  World Press Photo-Wettbe-
                                  werb Massstäbe im Fotojour-
                                  nalismus gesetzt. World Press
                                  Photo zeigt die preisgekrönten
                                  Fotos, die bemerkenswertes-
Kategorien: Aktualiät, Alltag,    ten Bilder und faszinierends-
Reportagen, Porträt, Sport        ten Reportagen aus aller Welt.
und Ausland sowie Preisträger     World Press Photo 19 zeigt
der Schweizer Medienland-         einem globalen Publikum das
schaft für die besten Artikel,    Allerbeste, was der Fotojour-
Videos, Radiobeiträge und         nalismus zu bieten hat.
Multimedia-Arbeiten.
                                  Depuis 1955, le concours an-
Swiss Press Photo est devenu      nuel World Press Photo est
une référence en matière de       devenu une référence en ma-
photojournalisme en Suisse.       tière de photojournalisme.
L’album annuel World Press        L’album annuel World Press
Photo 2018 vous révèle les        Photo 2019 vous révèle les
lauréats: les images les plus     lauréats: les images les plus
frappantes et les reportages      frappantes et les reportages
les plus fascinants de l’année    les plus fascinants de l’année
2018 en Suisse et dans le         2019.
monde vu par les meilleurs
photojournaliste et photo-
graphes documentaires
Suisse.




Swiss Press Photo 19              World Press Photo 19
23 x 29,5 cm                      19 x 24 ,5 cm
128 Seiten / pages                240 Seiten / pages
ca. 190 Farbabbildungen           ca. 200 Farbabbildungen /
ill. en couleur                   ill. en couleur
Broschur / Brochure               Broschur / Brochure
CHF 25 .– / Euro 24 .–            CHF 28.– / Euro 25 .–
ISBN 978-3-03878-034-2
                                  Deutsche Ausgabe:
Erscheint im April                978-3-03878-030 -4
Publié en avril                   Französische Ausgabe:
                                  978-3-03878-031-1


                                  Erscheint im April
                                  Publié en avril


                                  Deutsche Ausgabe:

                                  9   783038   780304




                                  Französische Ausgabe:
9   783038   780342
                                  9   783038   780311
Frühling / Printemps 2019 - swips
6            7

Remonter le fil électrique c’est ouvrir les   Den elektrischen Leitung folgen, führt       Marc Renaud né à Lau-                                                                           «Die Elektrizirtä ist eine unsicht-
portes à des domaines qui touchent à l’en-    zu Bereichen, die Auswirkungen auf die       sanne en 1969, a suivi un                                                                       bare Materie die sich in der
                                                                                           apprentissage de photo-                                                                         Fotografie jedoch im Kontakt mit
vironnement, la technologie ou la transi-     Umwelt, die Technologie oder den Ener-       graphe puis une forma-
                                                                                                                                                                                           der Architektur von Betonkons-
tion énergétique.                             giewandel haben.                             tion en photographie
                                                                                                                                                                                           truktionen, in monumentalen
Le livre No blackout palpe la matière         Das Buch No blackout untersucht die Her-     documentaire à l’Inter-
                                                                                                                                                                                           alpinen Baustellen, mit dem Wind
                                                                                           national Center of Photo-
électrique, met la photographie dans la       kunft der Elektrizität. Der Fotograf doku-                                                                                                   auf den Höhen des Juras oder in
                                                                                           graphy (ICP) à New York.
prise et remonte le flux jusqu’aux élé-       mentiert das Stromnetz in der Schweiz bis    Il développe divers projets                                                                     den Räumen von mikrotechni-
ments-sources: L’eau, le vent, le soleil et   zu seinen Quellen: Dem Wasser, dem Wind,     documentaires sur des                                                                           schen Laboren offenbart.»
les ressources fossiles.                      der Sonne und den fossilen Ressourcen.       thématiques de société.
                                                                                           Photographe indépendant,                                                                        Woher kommt der Strom,
Le parcours photographique prend vite         Die fotografische Reise dokumentiert
                                                                                           il a ouvert un studio de                                                                        den wir verbrauchen?
des chemins de traverse; rencontre des        auch die Arbeit der Elektriker, beleuchtet   photographie à Saint-
électriciens, met de la lumière dans des      schwindelerregende Untergrundpassa-          Blaise (NE).                                                                                    No blackout zeigt auf eindrückli-
souterrains vertigineux et se trouve          gen und wird Zeuge von Experimenten,                                                                                                         chen Bildern die Erzeugung von
                                                                                           Thomas Sandoz, né en                                                                            Strom anhand seines Ursprungs
témoin d’expériences menée à très haute-      die mit Höchstspannung durchgeführt
                                                                                           1967, est un écrivain,                                                                          und folgt ihm bis zum Verbraucher.
tension.                                      wurden. No blackout nimmt den Puls des       épistémologue et docteur
No blackout prend le pouls du précieux        kostbaren Stroms und begibt sich auf eine    en psychologie originaire
flux et s’embarque dans un périple qui        Reise, die in einem Studio in Neuenburg      du Haut Jura suisse.
                                                                                                                                                                                           « L’électricité matière invisible
                                                                                           Il s’est aussi fait connaître
commence dans un studio à Neuchâtel,          beginnt, dem Wasserlauf folgt, bis hinein    par de nombreux articles
                                                                                                                                                                                           se révèle au contact de la
se retrouve au bord de l’eau, poursuit son    in die Alpentäler und nach einem Ausflug     de réflexion scientifique et                                                                    photographie dans l’architec-
périple dans les vallées alpines, fait une    nach Deutschland in die Schweiz zurück-      de critique de la culture                                                                       ture des structures béton, se
                                                                                           pour différents journaux.                                                                       glisse dans les chantiers alpins
escapade en Allemagne puis revient en         kehrt, selbst elektrisiert vom themati-
                                                                                                                                                                                           monumentaux, capte le vent
Suisse électrisé par le fil conducteur.       schen Leitfaden.                                                                                                                             sur des mats jurassiens et
                                                                                                                                                                                           prend la lumière dans les
                                                                                                                                                                                           chambres blanches des labora-
                                                                                                                                                                                           toires de microtechnique. »




                                                                                                                                                                                                                                780335
                                                                                                                                                                                                                                783038
                                                                                                                                                                                                                                9
                                                                                                                           Ausstellungen / Expositions
                                                                                                                           Bieler Fototage 10. Mai bis 2. Juni 2019 /
                                                                                                                           Journées photographiques de Bienne du 10 mai au 2 juin 2019
                                                                                                                           Galerie Eulenspiegel, Basel vom 23. Mai bis 22. Juni 2019
                                                                                                                           Club 44, La Chaux-de-Fonds du 12 septembre au 30 octobre 2019




                                                                                                                                                                                           Marc Renaud
                                                                                                                                                                                           No blackout
                                                                                                                                                                                           Text von / de Thomas Sandoz
                                                                                                                                                                                           22 x28 cm, 144 Seiten / pages
                                                                                                                                                                                           80 Farbfotografien / photographies
                                                                                                                                                                                           en couleur
                                                                                                                                                                                           Gebunden / relié
                                                                                                                                                                                           Text D/F
                                                                                                                                                                                           CHF / 49.– / Euro 45 .–
                                                                                                                                                                                           ISBN 978-3-03878-033-5

                                                                                                                                                                                           Erscheint im Mai
                                                                                                                                                                                           Publié en mai
Frühling / Printemps 2019 - swips
8             9

On parle beaucoup de chefs-d’œuvre,           Von Meisterwerken wird viel gesprochen,      Oskar Bätschmann, von           Ein Schlüsselwerk ist nicht unbe-
moins des œuvres majeures. C’est souvent      weniger von Schlüsselwerken. Dabei           Luzern, 1991 bis 2009           dingt ein Meisterwerk, genauso
                                                                                           o. Prof. für Kunstgeschichte   wenig wie ein Meisterwerk ein
une œuvre majeure qui joue un rôle cen-       kommt oft gerade dem Schlüsselwerk           an der Universität Bern,
                                                                                                                           Schlüsselwerk sein muss.
tral dans la compréhension d’un artiste,      eine zentrale Rolle zu für das Verständnis   2001-2003 Dekan der Phil.-
                                                                                                                           Ein Meisterwerk kann ein Œuvre
de sa vie et de son œuvre.                    eines Künstlers, seines Lebens und seiner    hist. Fakultät; 2004-2012
                                                                                                                           abschliessen, es krönen;
                                                                                           Nationaler Forschungsrat;
Oskar Bätschmann, l’un des plus éminents      Arbeit.                                                                      einSchlüsselwerk hingegen offen-
                                                                                           2009-2018 am SIK-ISEA,
chercheurs de Hodler et co-éditeur du         Oskar Bätschmann, einer der promi-           Zürich. 1992 Professor an      bart formale und inhaltliche
Catalogue raisonné en plusieurs volumes,      nentesten Hodlerforscher und Mither-         der Ecole des Hautes            Entscheidungen, die ein Vorher
traite dans cette publication des trois       ausgeber des mehrbändigen Catalogue          Etudes en Sciences Socia-       und ein Nachher im künstlerischen
                                                                                           les, Paris; 2005 Professeur     Prozess bedingen.
œuvres majeures de Ferdinand Hodler           raisonné, befasst sich in der vorliegenden
                                                                                           de France, Institut Natio-
(1853–1918): Die Nacht, Der Tag,              Publikation mit drei Schlüsselwerken von     nale d’Histoire de l‘Art,
Die Wahrheit.                                 Ferdinand Hodler (1853–1918): Die Nacht,     Paris. Zahlreiche Publikati-    Une œuvre majeure n’est pas
Chacun de ces tableaux occupe une place       Der Tag, Die Wahrheit.                       onen zur Geschichte und         nécessairement un chef-d’œuvre,
                                                                                           Theorie der Kunst vom 15.       tout comme un chef-d’œuvre ne
centrale dans l’œuvre de l’artiste.           Ein jedes Werk nimmt eine zentrale
                                                                                           bis zum 20. Jahrhundert.        doit être forcement une œuvre
Selon Bätschmann, les trois oeuvres clés      Stellung im Schaffen des Künstlers ein.
                                                                                                                           majeure. Un chef-d’œuvre peut
sont indépendantes et ont grandi au fil       Gemäss Bätschmann sind die drei Schlüs-      Angelika Affentranger-          compléter une œuvre, la couron-
des ans et les projets ont été développés à   selwerke nicht einfach Bilder, sondern       Kirchrath, freischaffende       ner, une œuvre majeure d’autre
partir d’esquisses, d’études et d’ébauches,   eigenständige über Jahre herangewach-        Kunstkritikerin und Kunst-      part, révèle des décisions formel-
                                                                                           publizistin. Herausgeberin
déclinées en plusieurs versions.              sene und über Skizzen, Studien und Ent-                                      les et liées au contenu qui néces-
                                                                                           und Verfasserin zahlrei-        sitent un avant et un après dansle
                                              würfe entwickelte Projekte, die in mehre-    cher kunstwissenschaftli-
                                                                                                                           processus artistique.
                                              ren Fassungen variiert wurden.               cher Publikationen.




                                                                                                                                                                780298
                                                                                                                                                                783038
                                                                                                                                                                9
                                                                                                                           Oskar Bätschmann
                                                                                                                           Ferdinand Hodler
                                                                                                                           Die Nacht, Der Tag,
                                                                                                                           Die Wahrheit
                                                                                                                           Schlüsselwerke der Schweizer Kunst
                                                                                                                           Herausgegeben von Angelika
                                                                                                                           Affentranger-Kirchrath
                                                                                                                           21,5 x 25 cm
                                                                                                                           96 Seiten / pages
                                                                                                                           40 Farbabb. / ill. en couleurs
                                                                                                                           Halbleinenband / relié demi-lin
                                                                                                                           ISBN 978-3-03878-029 -8
                                                                                                                           CHF 28.– / Euro 25 .–

                                                                                                                           Erscheint im Januar
                                                                                                                           Publié en janvier
Frühling / Printemps 2019 - swips
10            11

Photo et fil est un livre d’artiste d’un genre   Foto und Faden ist ein Künstlerbuch            Marion Strunk, bildende       Ein Künstlerbuch besonderer
particulier : tout comme le fil avec la pho-     besonderer Art: So wie der Faden mit der       Künstlerin und Kunst-         Art.
                                                                                                theoretikerin, lebt in
tographie, l’art et la littérature entrent en    Fotografie gehen Kunst und Literatur eine      Zürich.
relation. Les auteurs Ilma Rakusa, Judith        Verbindung ein. Die Autorinnen Ilma                                          So wie der Faden mit der
                                                                                                Ihr KünstlerBuch zeigt ihre
                                                                                                                              Fotografie gehen Kunst und
Kuckart, Birgit Kempker, Elisabeth Wande-        Rakusa, Judith Kuckart, Birgit Kempker,        Arbeiten von 2010-2018,
                                                                                                                              Literatur eine Verbindung ein.
                                                                                                sowohl bestickte Fotogra-
ler-Deck, Ines Bauer et Christine Lötscher       Elisabeth Wandeler-Deck, Ines Bauer und                                      Die Autorinnen Ilma Rakusa,
                                                                                                fien als auch Fadenball-
accompagnent les œuvres de Marion                Christine Lötscher begleiten mit ihren Tex-    Installationen im öffentli-   Judith Kuckart, Birgit Kempker,
Strunk avec leurs textes.                        ten die Arbeiten von Marion Strunk.            chen Raum, die als Umkehr     Elisabeth Wandeler-Deck, Ines
La recherche d’un lien est le thème du fil :     Eine Verbindung zu suchen, das ist das         zu den fotografischen         Bauer und Christine Lötscher
                                                                                                Arbeiten gedacht sind: der    begleiten mit ihren Texten die
Photo et fil comme intervention artistique       Thema des Fadens: Foto und Faden als
                                                                                                Faden, in die Fotografie      Arbeiten von Marion Strunk
relient les différents médias et créent un       künstlerische Intervention verbindet die       gestickt, wird Wirkliches     von 2010 und 2018.
nouvel espace, une image. En photogra-           verschiedenen Medien und schafft einen         im Bild, und die Fadenbälle
phie, le fil prend une forme qui se détache      neuen Raum, ein Bild. In der Fotografie be-    auf Bäumen, Hecken oder
                                                                                                Büschen gesteckt, werden      Un livre d›artiste d›un genre
d’elle comme un relief et en même temps          kommt der Faden eine Form, die sich wie
                                                                                                ein Bild im Wirklichen.       particulier.
s’y intègre esthétiquement, également par        ein Relief von ihr abhebt und gleichzeitig
la couleur du fil, ou s’en distingue par sa      ästhetisch in sie integriert ist, auch durch                                 Tout comme le fil avec la pho-
différence.                                      die Farbe des Fadens, oder sich von ihr im                                   tographie, l’art et la littérature
La publication Photo et fil représente une       Unterschied abhebt.                                                          entrent en relation.
rencontre inhabituelle et met l’accent sur       Die Publikation Foto und Faden stellt eine                                   Les auteurs Ilma Rakusa,
une perception différente de celle du fa-        ungewöhnliche Begegnung dar und be-                                          Judith Kuckart, Birgit Kempker,
                                                                                                                              Elisabeth Wandeler-Deck, Ines
milier.                                          tont ein anderes Wahrnehmen im Unter-
                                                                                                                              Bauer et Christine Lötscher
                                                 schied zum Bekannten.                                                        accompagnent les œuvres de
                                                                                                                              Marion Strunk de 2010 à 2018
                                                                                                                              avec leurs textes.




                                                                                                                                                                    780243
                                                                                                                                                                    783038
                                                                                                                                                                    9
                                                                                                                              Marion Strunk
                                                                                                                              Foto und Faden
                                                                                                                              Texte von Ilma Rakusa, Judith
                                                                                                                              Kuckart, Birgit Kempker, Elisabeth
                                                                                                                              Wandeler-Deck, Ines Bauer und
                                                                                                                              Christine Lötscher
                                                                                                                              23 x 27 cm
                                                                                                                              120 Seiten / pages
                                                                                                                              80 Farbabb. / ill. en couleur
                                                                                                                              Gebunden / relié
                                                                                                                              ISBN 978-3-03878-024-3
                                                                                                                              CHF 39.– / Euro 35 .–


                                                                                                                              Erscheint im Mai
                                                                                                                              Publié en mai
Frühling / Printemps 2019 - swips
12            13

Der japanische Künstler Tadashi Kawa-        optische Irritation, die auf das Spannungs-   Tadashi Kawabata ist ein      Die Publikation «Tadashi
mata hat mit der Kunstinstallation Barrel    verhältnis zwischen dem Perfekten und         japanischer Künstler,         Kawamata – Barrel», ist in
                                                                                           der in Tokio und Paris lebt
für den Garten eines neu erstellten Apart-   dem Prekären, zwischen Konstruktion und                                     enger Zusammenarbeit mit
                                                                                           und arbeitet.
menthauses in Kilchberg einen Rückzugs-      Dekonstruktion verweist, die der gebauten                                   Tadashi Kawamata entstanden
                                                                                           Er ist weltweit tätig und
                                                                                                                         und gibt einen intimen Einblick
und Begegnungsort für die Bewohner           Umwelt immer eigen ist, aber auch auf         seine Werke setzen sich in
                                                                                                                         in das Schaffen des internatio-
                                                                                           Bezug zu ihrer Umgebung.
realisiert, aber auch einen Blickfang für    das Verhältnis von Architektur und Kunst.                                   nal und immer wieder in der
                                                                                           Er entwickelt Gebäude-
die Dorfbewohner und Passanten. Bar-                                                       konstruktionen aus            Schweiz tätigen japanischen
rel ist eine Art in den Boden gegrabenes,    Der performance-artige Aufbauprozess,         überlagerten Balken und       Künstlers, der sich mit der
überdimensioniertes, begehbares Fass,        zentraler Bestandteil von Kawamatas Arbeit,   Brettern, die vor Ort oder    gebauten Umwelt befasst.
                                                                                           in der Nähe besorgt
mit scheinbar wild übereinander gelegten     wurde vom Fotografen Gian Marco Castel-
                                                                                           werden. Andere monu-
Fenstern und Fensterrahmen überkuppelt       berg in stimmungsvollen Bildern dokumen-      mentale Werkstücke sind       «My idea of the Barrel is that
und innen mit Brettern aus Lärchenholz       tiert, Skizzen aus dem Archiv von Tadashi     Brückenprojekte oder          one can leave everything
ausgekleidet.                                Kawamata und Referenzprojekte stellen         nicht begehbare Baum-         behind to escape and feel like
                                                                                           hütten.                       being in the midst of nowhere.
                                             das Werk in Bezug zum gedanklichen
Mit der dauerhaften Installation setzt       Universum des Künstlers. Verschiedene                                       Life in the city and in the digital
                                                                                                                         world has become so complex
Kawamata seine Recherchen zur gebauten       Autoren, u.a. vom Schweizer Philosophen                                     nowadays; many people are
Umwelt, zu temporären oder permanen-         Stefan Zweifel, betten das Werk in einen                                    stressed most of the time.
ten Behausungen wie den Dwellings fort.      künstlerisch-architektonischen, sozialen                                    Everyone is connected around
Die roh wirkende Konstruktion neben dem      und philosophischen Kontext. Ein Interview                                  the clock. Basically, I wanted to
Apartmenthaus und den umliegenden            mit dem Künstler beleuchtet Inspirations-                                   offer a space of emptiness: a
                                                                                                                         quiet place, a place where one
Bauten der Nachbarschaft erscheint als       quellen, Arbeitsweise und Vision.
                                                                                                                         can disconnect.»
                                                                                                                                        Tadashi Kawamata




                                                                                                                                                               780281
                                                                                                                                                               783038
                                                                                                                                                               9
                                                                                                                         Tadashi Kawamata
                                                                                                                         Barrel
                                                                                                                         Herausgegeben von Brigitte Ulmer
                                                                                                                         und Karin Frei Rappenecker.
                                                                                                                         Fotografien von Gian Marco
                                                                                                                         Castelberg.
                                                                                                                         Texte von Karin Frei Rappenecker,
                                                                                                                         Brigitte Ulmer und Stefan Zweifel.
                                                                                                                         27 x 21 cm, 48 Seiten
                                                                                                                         Gebunden / relié
                                                                                                                         Text E
                                                                                                                         ISBN 978-3-03878-028-1
                                                                                                                         CHF 28.– / Euro 25 .–

                                                                                                                         Bereits erschienen
Frühling / Printemps 2019 - swips
14            15

Marie-Hélène Clément (1918 – 2012) dotée       Seit ihrer Jugend war Marie-Hélène Clé-       Caroline Kesser, docteure                                                             Die grossformatige Publikation
d’un talent artistique extraordinaire dès sa   ment mit einem aussergewöhnlichen             en historienne de l’art,                                                              umfasst mehr als vierzig in Farbe
                                                                                             spécialiste de la réception                                                           reproduzierte Gemälde und einen
jeunesse, elle est essentiellement influen-    künstlerischen Talent ausgestattet und        de Las Meninas de Velas-
                                                                                                                                                                                   fundierten Text von Caroline
cée par René Auberjonois et par son père,      wurde wesentlich von René Auberjonois         quez. Elle a été critique
                                                                                                                                                                                   Kesser über das Werk von Marie-
le peintre Charles Clément. Elle compte        und ihrem Vater, dem Maler Charles Clé-       d’art au près du quotidien
                                                                                                                                                                                   Hélène Clément. Die Reproduktio-
                                                                                             zurichois Tages-Anzeiger.
sans aucun doute parmi les peintres les        ment, beeinflusst. Sie ist eine der heraus-                                                                                         nen zeigen eine Sammlung von
                                                                                             Actuellement, elle tra-
plus marquant et les plus originaux de sa      ragendsten und originellsten Malerinnen       vaille comme historienne                                                              frühen Werken, gefolgt von einer
génération. Malgré sa participation à plu-     ihrer Generation. Trotz der Teilnahme an      de l’art indépendante et                                                              grossen Gruppe von Gemälden
sieurs expositions importantes, son œuvre      mehreren wichtigen Ausstellungen blieb        journaliste à Zurich.                                                                 aus der letzten Periode von 1997
                                                                                                                                                                                   bis 2012.
reste en majorité inconnue.                    ihr Werk weitgehend unbekannt. Nur
                                                                                             Nicolas Raboud, historien
Seulement d’après nature: Marie-Hélène         nach der Natur: Marie-Hélène Clément          de l’art et organisateur
Clément semble avoir intégré la devise de      hat die Devise ihres Vaters mit der ihr       d’exposition indépendant                                                              La publication en grand format
son père avec un radicalisme qui lui est       eigenen Radikalität verinnerlicht. Die im-    dans différents musées et                                                             comprend plus de quarante
                                                                                             galeries en Suisse et à                                                               peintures reproduites en couleur
propre. Spontanée et impulsive, elle a         pulsive Malerin fand ihre Motive – Gegen-
                                                                                             l’étranger. Textes rédac-                                                             et un texte fondamentale de
trouvé ses modèles dans son environne-         stände, Landschaften, Menschen – in ih-       tionnels sur l’œuvre et la                                                            Caroline Kesser sur l’œuvre
ment immédiat, sa réalité quotidienne.         rer nächsten Umgebung und verstand es,        personnalité de nombreux
                                                                                                                                                                                   de Marie-Hélène Clément. Les
Tous ses motifs – objets, paysages, êtres      noch die bescheidensten Dinge mit Leben       artistes suisses. Collabora-
                                                                                                                                                                                   reproductions présentent un
                                                                                             teur scientifique de diffé-
humains – n’ont rien de spectaculaire et       zu erfüllen. Sie misstraute dem schönen       rents musées, galeries,
                                                                                                                                                                                   ensemble d’œuvres de la jeunesse
se répètent pendant des années. La profon-     Schein und liess sich ganz von ihren          fondations et associations.                                                           lausannoise et de la maturité
deur et parfois même la violence de son        Emotionen leiten. In ihrem kompromiss-                                                                                              zurichoise, suivi d’un groupe
                                                                                                                                                                                   conséquent de tableaux de la
travail restent d’une brûlante actualité.      losen Spätwerk erreichte ihre Ausdrucks-
                                                                                                                                                                                   dernière période de 1997 à 2012.
                                               kraft nochmals einen Höhepunkt.




                                                                                                                                                                                                                          780328
                                                                                                                                                                                                                          783038
                                                                                                                                                                                                                          9
                                                                                                                            Ausstellung / Exposition
                                                                                                                            Espace Arlaud, Lausanne 25. Januar bis 31. März 2019
                                                                                                                            Espace Arlaud, Lausanne 25 janvier au 31 mars 2019



                                                                                                                                                                                   Marie-Hélène Clément
                                                                                                                                                                                   (1918–2012)
                                                                                                                                                                                   Textes de Caroline Kesser et
                                                                                                                                                                                   Nicolas Raboud
                                                                                                                                                                                   29,7 x 42 cm, 48 Seiten / pages
                                                                                                                                                                                   40 Farbabb. / ill. en couleur
                                                                                                                                                                                   Text D/F
                                                                                                                                                                                   Broschur / broché
                                                                                                                                                                                   ISBN 978-3-03878-032-8
                                                                                                                                                                                   CHF 28.– / Euro 25.–

                                                                                                                                                                                   Erscheint im Januar
                                                                                                                                                                                   Publié en janvier
Frühling / Printemps 2019 - swips
16   17

Aktuelle Titel




                                                                                                                                                                                                      780250




                                                                                                                                                                                                                                                                    780229
                                                                                                                                                                                                      783038




                                                                                                                                                                                                                                                                    783038
                                                   9   783038   780076




                                                                                                                                                                                                      9




                                                                                                                                                                                                                                                                    9
Juan Martinez                                                                                                                           Didier Ruef                                                            Olivier Vogelsang
Agora des mille – Portraits du monde                                     JAQUES BERGER (1902–1977)                                      HOMO HELVETICUS                                                        FRACTURES
Textes de Françoise Jaunin et Pierre Starobinski                         Au-delà de la figuration                                       Vorwort von / Préface de Thomas Maissen                                25 ans de mémoire photographique
34 ,1 x 22,9 cm, 352 Seiten / pages                                      Texte de Françoise Jaunin, Aglaja Kempf, Jacques Chessex,      29,5 x 32 cm, 208 Seiten / pages                                       25 Jahre fotografisches Gedächtnis
640 Farbabbildungen / ill. en couleur                                    Bruno Pellegrino                                               170 Fotografien in Trichromie / photographies en trichromie            22,5 x 30 cm, 336 Seiten / pages
Gebunden / relié à la japonaise                                          24 x 30 cm, 280 Seiten / pages                                 Gebunden / relié                                                       310 Fotografien in Duoton und in Farbe /
Text F/E/espagnol                                                        220 Farbabb. / ill. en couleur, gebunden / relié               Text D/F/E                                                             Photographies en duotone et en couleur
CHF 68.– / Euro 65 .–                                                    Texte F                                                        CHF 59.– / Euro 55 .–                                                  Gebunden / relié
ISBN 978-3-03878-007-6                                                   CHF 49.– / Euro 45 .–                                          ISBN 978-3-03878-025-0                                                 Text D/F/E
                                                                         ISBN 978-3-03878-026 -7                                                                                                               CHF 59.– / Euro 55 .–
Exposition du 25 janvier 2019 au 31 mars                                                                                                                                                                       ISBN 978-3-03878-022-9
à l’Espace Arlaud, Lausanne                                              Exposition du 16 janvier 2019 au 17 mars
                                                                         au Musée de Pully




                                                                                                                               780205




                                                                                                                                                                                          780236
                                                                                                                                                                                                                                                                9      783038   780212




                                                                                                                               783038




                                                                                                                                                                                          783038
                                                                                                                                                                                          9
                                                                                                                               9




Claire Nicole                                                            Un rêve d’architectes                                          Patrick Gilliéron Lopreno                                              Nicolas Brodard
En état de poésie                                                        La brique de verre Falconnier                                  ELOGE DE L’INVISIBLE                                                   CONSEILLER FÉDÉRAL
Texte von Antonia Nessi, Françoise Jaunin, Silvio Corsini                sous la direction d’Aline Jeandrevin                           LOB DES UNSICHTBAREN                                                   Un regard sur l’univers du pouvoir / Ein Blick auf die Welt der Macht
und Alexandre Voisard                                                    avec la collaboration de Catherine Schmutz Nicod, Alexia Ryf                                                                          Text von Oswald Sigg
                                                                                                                                        Text von Slobodan Despot
24 x 30 cm, 304 Seiten, 280 Farbabbildungen                              et Vincent Lieber                                                                                                                     30 x 22 cm, 160 Seiten / pages
                                                                                                                                        21 x 28 cm, 104 Seiten / pages
Gebunden / relié                                                         21 x 26,5 cm, 208 Seiten / pages                                                                                                      81 Farbabbildungen / ill. en couleur
                                                                                                                                        65 Farbabbildungen / ill. en couleur
Texte F                                                                  150 Abbildungen in Farbe und sw, ill. en couleur et n/b                                                                               Leineneinband / Couverture en lin
                                                                                                                                        Gebunden / relié
CHF 59.– / Euro 54 .–                                                    Gebunden / relié                                                                                                                      Text D/F/E
                                                                                                                                        Text D/F
ISBN 978-3-03828-075-0                                                   CHF 59.– / Euro 55 .–                                                                                                                 CHF 49.– / Euro 45 .–
                                                                                                                                        CHF 42.– / Euro 39.–
Exposition au Musée Jenisch Vevey – Cabinet                              ISBN 978-3-03878-020 -5                                        ISBN 978-3-03878-023-6                                                 ISBN 978-3-03878-021-2
cantonal des estampes du 14 mars au 26 mai 2019                          Exposition au Musée Château de Nyon du 8 juin 2018
                                                                                                                                                                                                               Erscheint im März 2019
                                                                         au 15 septembre 2019
                                                                                                                                                                                                               Publié en mars 2019
Frühling / Printemps 2019 - swips
18   19
Auswahl Backlist




Barthélemy Menn (1815-1893)     Markus Raetz                     EN MARCHE UNTERWEGS                Daniel Frank                   Christine Sefolosha              Étienne Krähenbühl               Robert Indermaur                 Patrimonial                       Alois Dubach                     Maurice Schobinger
Savoir pour créer               Le Palindrome                    Faire un pas, c’est faire          Ambivalenzen                   Timeless Wanderer                Temps suspendu                   «People’s Park Extension»        LE TERRITOIRE                     Penser l’espace                  TUNNEL
Herausgegeben von / Édité par   Text von Rainer Michael          un choix                           Hrsg. von Edith Carey          Texte von Monika Jagfeld,        28 x 31 cm, 276 Seiten           Mit Texten von Peter Killer      21 x 27 cm                        Text von Walter Tschopp          GOTTHARD – GOTTARDO
Marie Therese Bätschmann        Mason                            Texte von Céline Eidenbenz,        Texte von Edith Carey,         Marc Donnadieu, Leslie           270 Abbildungen                  und Hanspeter Gschwend           ca. 160 Seiten/pages              Fotografien von Yves André       Texte von von Pierre
Beiträge von / Textes de        30 x 21 cm, 64 Seiten            Federica Martini, Antoine          Claude Reichler, Stéphanie     Umberger, Roger Cardinal,        Gebunden mit Schutz-             24 x 28 cm, 208 Seiten / pages   ca. 100 Abbildungen farbig        23 x 27 cm, 160 Seiten           Starobinski
Tamara Chanal, Vincent          22 Faksimile-Farbabbildungen     Baecque                            Lugon, Céline Eidenbenz u.a.   Sébastien Dizerens               umschlag                         160 Farbabbildungen /            und sw / ill. en couleur et n/b   100 Farbabbildungen              und Nicolas Steinmann
Chenal, Léa Gentil, Véronique   Texte D/F                        Gespräch mit Hamish Fulton         22 x 28 cm, 252 Seiten         Fotografien von                  Texte D/F                        ill. en couleur                  Text F                            Texte D/F                        24,5 x 31 cm, 160 Seiten
Strasser                        Halbleinenband mit Prägung       21 x 26,5 cm, 136 Seiten / pages   150 Abbildungen, gebunden      Mario Del Curto                  Beiheft englisch und             Gebunden / relié                 Broschur/broché                   Gebunden                         80 Farbabbildungen
21 x 28 cm, 20 Seiten / pages   CHF 38.– / Euro 34.–             8-seitige Falttafel / dépliant     CHF 75.– / Euro 68.–           24,5 x 32 cm                     spanisch                         Text D/E                         CHF 25.– / Euro 25.–              CHF 48.– / Euro 48.–             Texte D/F/E
310 Farbabbildungen / ill.en    ISBN 978-3-03828-078-1           8 pages, 67 Farbabbildungen /      Deutsche Ausgabe:              208 Seiten                       CHF 78.– / Euro 65.–             CHF 58.– / Euro 57.–             ISBN 978-3-03878-027-4            ISBN 978-3-03828-058-3           Gebunden
couleur                                                          ill. en couleur, Klappen-          ISBN 978-3-03828-057-6         250 Abbildungen                  ISBN 978-3-03828-093-4           ISBN 978-3-03878-003-8                                                                              CHF 65.– / Euro 59.–
Text F                                                           broschur / Brochure avec           Französische Ausgabe:          Texte D/F/E                                                                                                                                                           ISBN 978-3-03828-074-3
Klappenbroschur / Broché avec                                    rabats                             ISBN 978-3-03828-062-0         Leinenband
rabats                                                           Texte D/F                                                         CHF 49.– / Euro 48.–
CHF 49.– / Euro 48.–                                             CHF 39.– / Euro 38.–                                              ISBN 978-3-03828-049-1
ISBN 978-3-03878-017-5                                           ISBN 978-3-03878-010-6




Guy Brunet, réalisateur         Catherine Bolle                  Edouard Morerod                    WEGGEFÄHRTEN                   Olivier Vogelsang                Geigen im Schnee                 Melchior Imboden                 Mario Del Curto                   Les graines du monde             World Press Photo 18
Les studios Paravision          La Chose perdue                  Entre soleil et solitude           Geschichten zu modernen        Grand-messe                      Zwei Wege des                    Zeitbilder                       Art Brut live                     Fotografien von Mario            19 x 24,5 cm
Fotografien von Mario           24 x 32 cm, 128 Seiten / pages   Herausgegeben von                  Klassikern                     Vorwort / Préface:               Gedenkens an die Schoa           Texte von Barbara Zürcher,       Texte von Terezie Zemánko-        Del Curto, Texte von Gary Paul   240 Seiten / pages
Del Curto                       80 Farbabbildungen /             Jacques Dominique Rouiller         Herausgegeben von              Laurence Boissier                Eve Stockhammer/Iris             Franz Schultheis u. a.           vá, Roger Cardinal und            Nabhan, Nikolaï Dzyubenko,       ca. 200 Farbabbildungen /
Herausgegeben von der           ill. en couleur                  24 x 30 cm, 224 Seiten             Silvie Walther-Biaggi (Text)   17 x 24 cm, 136 Seiten / pages   Ritzmann                         24 x 30 cm, 192 Seiten           Mario Del Curto                   Edward E. Farmer, François       ill. en couleur
Collection de l’Art Brut,       Gebunden / relié                 150 Farbabbildungen,               und Susana Bruell (Foto-       120 Farbabb. / ill. en couleur   Mit einem Text von Katarina      150 Duoton-Abbildungen           21 x 29 cm, 232 Seiten            Felber, Mario Del Curto u.a.     Broschur / Brochure
Lausanne                        Text D/F                         gebunden                           grafien)                       Gebunden / relié                 Holländer                        Texte D/E                        220 Farbfotografien               24 x 32 cm, 224 Seiten           CHF 28.– / Euro 25.–
Mit Texten von Sarah            CHF 49.– / Euro 48.–             Text F                             17,5 x 23,6 cm, 240 Seiten     Text D/F                         17 x 24 cm, 120 Seiten / pages   Gebunden                         Gebunden                          Ca. 200 Farbabbildungen
Lombardi und Charles            ISBN 978-3-03878-006-9           CHF 59.– / Euro 58.–               140 Farbabbildungen            CHF 39.– / Euro 38.–             50 Farbabbildungen / ill. en     CHF 58.– / Euro 58.–             CHF 48.– / Euro 48.–              Texte F, gebunden                Deutsche Ausgabe:
Soubeyran u.a.                                                   ISBN 978-3-03828-084-2             CHF 49.– / Euro 48.–           ISBN 978-3-03878-004-5           couleur                          ISBN 978-3-03828-060-6           Deutsche Ausgabe:                 CHF 49.– / Euro 45.–             ISBN 978-3-03878-014-4
Texte F                                                                                             ISBN 978-3-03828-086-6                                          Gebunden / relié                                                  ISBN 978-3-03828-054-5            ISBN 978-3-03828-080-4           Französische Ausgabe:
24 x 32 cm, 208 Seiten                                                                                                                                              CHF 39.– / Euro 38.–                                              Französische Ausgabe:             Englische Ausgabe:               ISBN 978-3-03878-015-1
200 Farbabbildungen                                                                                                                                                 ISBN 978-3-03878-013-7                                            ISBN 978-3-03828-051-4            Seeds of the Earth
Gebunden                                                                                                                                                                                                                              Englische Ausgabe:                ISBN 978-3-03828-080-4
CHF 59.– / Euro 58.–                                                                                                                                                                                                                  ISBN 978-3-03828-053-8
ISBN 978-3-03828-033-0




Carmen Perrin                   Schang Hutter                    Jean-Claude Hesselbarth            Francine Simonin               Emilienne Farny                  Vivian Olmi                      Marco Paoluzzo                   Horst Tappe                       Roger Crittin                    Sasha Morgenthaler
Entrer dehors,                  Der Verletzlichkeit              Mit Texten von Philippe            25,5 x 30,6 cm, 308 Seiten     Monografie                       DAS OBJEKT DES EXILS             Iceland.                         50 Jahre – 1000 Blicke            ENFIN                            Sasha-Puppen /
sortir dedans                   Raum geben                       Jaccottet, Jacques Chessex,        180 Abbildungen                24 x 30 cm, 240 Seiten           L’OBJET DE L’EXIL                My zen garden                    24 x 32 cm, 208 Seiten            21 x 30 cm, 144 Seiten / pages   Sasha Dolls
21 x 26,5 cm, 256 Seiten        Herausgegeben von                Pascal Ruedin, Francine            Texte F                        170 Farbabbildungen,             Photographies de Vivian Olmi     and other stories                100 Duoton-Abbildungen            132 Farbabbildungen / ill. en    Herausgegeben von
164 Abbildungen                 Hanspeter Gschwend               Simonin und Jean-Claude            Pappband                       gebunden                                                          30,5 x 32 cm, 132 Seiten         Texte D/F/E                       couleur                          Steffan Biffiger
                                                                                                                                                                    et un texte de Reza
Texte F/Spanisch                24 x 32 cm, 352 Seiten           Hesselbarth                        CHF 77.– / Euro 64.–           Text D/E/F                                                        120 Duoton-Abbildungen           Gebunden                          Gebunden / relié                 24 x 24 cm, 120 Seiten
                                                                                                                                                                    Préface de Christophe Fovanna
CHF 54.– / Euro 48.–            400 Abbildungen, farbig          24 x 30 cm, 240 Seiten             ISBN 978-3-03828-018-7         CHF 49.– / Euro 48.–                                              Texte D/F/E                      CHF 78.– / Euro 65.–              Text F                           150 Farbabbildungen
                                                                                                                                                                    22 x 28 cm, 120 Seiten / pages
ISBN 978-3-03828-040-08         und sw                           160 Abbildungen                                                   ISBN 978-3-03828-085-9                                            Leinenband mit Schutz-           ISBN 978-3-03828-005-7            CHF 49.– / Euro 48.–             Text D/E
                                                                                                                                                                    80 Farbabb. / ill. en couleur
                                Pappband                         Texte F                                                                                                                             umschlag                                                           ISBN 978-3-03878-018-2           Gebunden
                                                                                                                                                                    Text D/F
                                CHF 78.– / Euro 65.–             CHF 58.– / Euro 52.–                                                                                                                CHF 68.– / Euro 55.–                                                                                CHF 48.– / Euro 39.–
                                                                                                                                                                    Gebunden
                                ISBN 978-3-03828-021-7           ISBN 978-3-03828-036-1                                                                                                              ISBN 978-3-03828-009-5                                                                              ISBN 978-3-03828-026-2
                                                                                                                                                                    CHF 39.– / Euro 38.–
                                                                                                                                                                    ISBN 978-3-03878-011-3
Till Schaap Edition GmbH               Verleger                     Vertreter
Keltenstrasse 96                       Till Schaap
CH-3018 Bern                           Keltenstrasse 96             Schweiz
Tel. +41 (0) 31 382 40 00              CH-3018 Bern                 Markus Wieser
info@tillschaapedition.ch              Tel. +41 (0) 31 382 40 00    Kasinostrasse 18
                                       till@tillschaapedition.ch    CH-8032 Zürich
www.tillschaapedition.ch                                            Tel. +41 (0) 44 260 36 05
                                                                    Fax +41 (0) 44 260 36 06
                                       Auslieferungen               wieser@bluewin.ch

                                       Schweiz, Liechtenstein       Deutschland und
                                       AVA Verlagsauslieferung AG   Österreich
                                       Centralweg 16                Hans Frieden
                                       CH-8910 Affoltern a./A.      c/o G.V.V.
                                       Tel. +41 (0) 44 762 42 00    Groner Strasse 20
                                       Fax +41 (0) 44 762 42 10     D-37073 Göttingen
                                       avainfo@ava.ch               Tel. +49 (0)551 797 73 90
                                                                    Fax +49 (0)551 797 73 91
                                       Westschweiz                  g.v.v@t-online.de
                                       Servidis SA
                                       Chemin des Chalets
                                       CH-1279 Chavannes-de-Bogis
                                       Tel. +41 (0) 22 960 95 31
                                       Fax +41 (0) 22 776 63 64
                                       commande@servidis.ch

                                       Deutschland, Österreich
                                       GVA Gemeinsame Verlags-
                                       auslieferung
                                       Postfach 2021
                                       D-37010 Göttingen
                                       Tel. +49 (0) 551 384 200 0
                                       Fax +49 (0) 551 384 200 10
                                       bestellung@gva-verlage.de

                                       Frankreich
                                       InterArt
                                       1 Rue de l’Est
                                       F-75020 Paris
                                       Tel. +33 (0) 1 43 49 36 60
Till Schaap Edition ist Mitglied von   Fax +33 (0) 1 43 49 41 22
SWIPS, Swiss Independent Publishers    info@interart.fr




Die angegebenen Franken-
Preise sind unverbind­liche Preis-
empfehlungen für die Schweiz und
Liechtenstein inklusive MwSt.
Die angegebenen Euro-Preise
sind gebundene Ladenpreise für
Deutschland inklusive MwSt. und
unverbindliche Preisempfehlungen
für Österreich.
Für Preise, Beschreibungen und
Erscheinungstermine bleiben
Änderungen und Irrtum vorbehalten.                                  Stand Dezember 2018
Nächster Teil ... Stornieren