Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage

Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage
CME
                                                  m




                                                                                           e
                                                                                           .d




                                                  c
                                                      e.
                                                           mg                         ge
                                                                o -f a c h v e rl a




                                                Nummer 19
                                        gültig ab 1.10.2019




Mediadaten 2020                                           nder
                              c h e r Fo rt b ildungskale
                  Onkologis             der Januarau
                                                      sgabe
                       B e il a g e in
                   als                    auf Seite 11
                                                       )
                        (mehr dazu




                                                                                                © Spectral-Design – fotolia.com
                  www.mediadaten.mgo-fachverlage.de
Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage
Verlagsangaben                                                                                                                           2

Verlag:                                                       Druckauflage:          9.433 Exemplare (lt. IVW II/2019)
Mediengruppe Oberfranken –
Fachverlage GmbH & Co. KG                                                                                      geprüft Onkologie-Studie 2018
Geschäftsführer: Walter Schweinsberg, Bernd Müller
E.-C.-Baumann-Straße 5 · 95326 Kulmbach                       Verbreitete Auflage: 9.388 Exemplare (lt. IVW II/2019)
Tel.: 09221 / 949-422 · Fax: 09221 / 949-401                  Erscheinungsweise: 12x jährlich (inkl. Ausgabe
www.onkologie-heute.info                                                         zum DKK und DGHO)
HRA Bayreuth Nr. 3713                                         Bindung:              Klebebindung

Kooperation mit:                                              Druck:                Offsetdruck · Raster 60 Linien/cm = 150 lpi
                                                                                    4-farbig, CMYK, Euroskala
Bankverbindung:                                               Druckdaten:           Composite-PDF/X-1a nach ISO 15930
Sparkasse Bamberg                                                                   und Medienstandard Druck 2010 (ISO 12647)
IBAN: DE18770500000302246509                                  Bild-Dateien:         TIF, EPS (mit eingebundenen Schriften), JPG
BIC: BYLADEM1SKB (Bamberg)
                                                              Programme PC:         Adobe InDesign, Adobe Photoshop,
                                                                                    Adobe Illustrator, MS-Office-Programme
Zahlungsbedingungen:                                                                nach Rücksprache
Zahlung innerhalb von 8 Tagen mit 2 % Skonto, 30 Tage netto
                                                              Bitte Schriften und Bilddaten integrieren bzw. mitsenden.
                                                              Zur Kontrolle der Daten benötigen wir einen Abzug der Anzeige.
Format, Satzspiegel, Anschnitt, Spalten:                      Datenaustausch: per E-Mail bzw. als CD an Verlag
Format:      210 mm breit, 280 mm hoch
Satzspiegel: 174 mm breit, 237 mm hoch                        Allgemeine Geschäftsbedingungen:
Anschnitt: 3 mm auf allen angeschnittenen Seiten              Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter
Spalten:     3 zu je 54 mm                                    https://www.mgo-fachverlage.de/agb.html
             4 zu je 40 mm in Pharmaforum
Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage
Themenplan 2020                                                                                                                                                                       3

Kurzcharakteristik

ONKOLOGIE heute wendet sich an alle onkologisch tätigen Ärzte in Klinik und Praxis. Die Redaktion wird unterstützt durch ein medizinisches 
Board aus Schriftleitung und Beirat. Ein besonderes Anliegen dieser Zeitschrift ist die onkologische Fachfortbildung, wobei unter interdisziplinären
Aspekten gegenwärtige Standards in Diagnostik und Therapie aufgezeigt und Ausblicke auf künftige Entwicklungen gegeben werden.

Ständige Rubriken: Kongressberichte, Studien, Interview, Prisma, Lexikon, Pharmaservice, Versorgungsforschung

Zielgruppe: Onkologisch tätige Ärzte in Klinik und Praxis
                                               Ein CME-Beitrag dient in jeder Ausgabe zur zertifizierten Fortbildung der Ärzte. Dieser ist innerhalb von 12 Monaten auf unserem
CME
 m                                             Fortbildungsportal cme.mgo-fachverlage.de abrufbar.
                                          e




                                          .d
c




     e.
          mg                         ge
               o -f a c h v e rl a




Themenschwerpunkte:                                                              Update = CME-Beitrag

     Januar*                                                                                        Heft 1           Februar                                                    Heft 2
     Lymphome und Multiples Myelom                                                                                    Leber- und Pankreaskarzinom
                                                                                                      ngs-
     Update: Zervixkarzinom                                                        inkl. Veranstaltu                  Update: Mammakarzinom
                                                                                              (m eh r da zu
                                                                                   kalender
     Kongressberichte: ASH, SABCS                                                        auf Seite 11)                Kongressberichte: ASCO-GI


     ET: 23.1.                                        AS: 8.1.       DU: 13.1.                                        ET: 20.2.      AS: 5.2.       DU: 10.2.




ET: Erscheinungstermin AS: Anzeigenschluss                                          DU: Druckunterlagenschluss                                                   Änderungen vorbehalten!
Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage
Themenplan 2020                                                                                                                             4

Themenschwerpunkte:                           Update = CME-Beitrag


 März                                                      Heft 3              April                                                  Heft 4
 Neuroendokrine Tumoren                                                         Lungenkarzinom
 Update: Psychoonkologie                                                        Update: Moderne Schmerztherapie
 Kongressberichte: ASCO-GU, DKK                                                 Kongressberichte: DGP, EAU


 ET: 19.3.      AS: 4.3.          DU: 9.3.                                      ET: 24.4.     AS: 9.4.       DU: 14.4.




 Mai*                                                      Heft 5              Juni                                                   Heft 6
 Gynäkologische Onkologie                                                       Gastrointestinale Tumoren
 Update: CML                                                                    Update: Retinoblastom
                                                                                Kongressberichte: AUA


 ET: 20.5.      AS: 5.5.          DU: 11.5.                                     ET: 23.6.     AS: 5.6.       DU: 12.6.




ET: Erscheinungstermin     AS: Anzeigenschluss DU: Druckunterlagenschluss                                               Änderungen vorbehalten!
Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage
Themenplan 2020                                                                                                                              5

Themenschwerpunkte:                           Update = CME-Beitrag


 Juli                                                      Heft 7              August*                                                 Heft 8
 ASCO                                                                           Urologische Tumoren
 Update: Tumorangiogenese                                                       Update: Hautkrebs
 Kongressberichte: EHA, Senolgie


 ET: 23.7.      AS: 8.7.          DU: 13.7.                                     ET: 20.8.    AS: 5.8.        DU: 10.8.




 September*                                                Heft 9              Oktober                                                Heft 10
 Immunonkologie, Kopf-Hals-Tumoren                                              Akute und chronische Leukämien
 Update: MDS                                                                    Update: Pankreaskarzinom
                                                                                Kongressberichte: ADO, DGU


 ET: 17.9.      AS: 2.9.          DU: 7.9.                                      ET: 22.10.   AS: 7.10.       DU: 12.10.




ET: Erscheinungstermin     AS: Anzeigenschluss DU: Druckunterlagenschluss                                                Änderungen vorbehalten!
Mediadaten 2020 - mgo Fachverlage
Themenplan 2020                                                                                                                        6

Themenschwerpunkte:                        Update = CME-Beitrag


 November                                               Heft 11              Dezember                                           Heft 12
 Magen- und Ösphagustumoren                                                   Ovarialkarzinom
 Update: Prostatakarzinom                                                     Update: Kolonkarzinom
 Kongressberichte: DGHO, ESMO                                                 Kongressberichte: AIO


 ET: 17.11.     AS: 2.11.       DU: 6.11                                      ET: 17.12.    AS: 2.12.   DU: 7.12.




  * Heftauslagen:
  Heft 1: DKK
  Heft 5: Senologie
  Heft 8: ADO, DGU
  Heft 9: DGHO




ET: Erscheinungstermin   AS: Anzeigenschluss DU: Druckunterlagenschluss                                            Änderungen vorbehalten!
Anzeigenpreise- und formate                                                                                                                                                                                                           7

1/1 Seite                                                                  1/2 Seite
            S   174 x 237 mm                                                                                                                                               S   174 x 119 mm
            A   210 x 280 mm		 5.440,– Euro                                                                                                                                A   210 x 140 mm		 3.835,– Euro




1/3 Seite quer                                                             1/3 Seite hoch
            S 174 x 79 mm                                                              S 54 x 237 mm
            A   210 x 90 mm		 3.260,– Euro                                                                                                                                 A   75 x 280 mm		 3.260,– Euro




Kleinere Anzeigenformate auf Anfrage.



Vorzugsplatzierungen


 U2             U4      U2 / U4                                                                                 Zahlen – Daten – Fakten
                                                                                                         aus der Gynäkologie und Geburtshilfe                                       1/1 Seite neben Zahlen – Daten – Fakten (1. re. Seite)
                        A    210 x 280 mm		              je 6.815,– Euro
                                                                                   Auf die Frage, welche Arten von Functional Food sie regelmäßig kaufen würden,




                                                                                                                                4%
                                                                                                                                                                                    A    210 x 280 mm		              6.420,– Euro
                                                                                                                     gaben                 der Befragten in Deutschland



                                                                             und   7%                der Befragten in Europa an, dass sie Cerealien mit Folsäure kaufen.




                                                                           1%             der Deutschen bewerten Folsäure als „am wichtigsten“ für ihre Ernährung.



                                                                           Auf internationaler Ebene gaben             2%       der Befragten an, dass Folsäure


                                                                           „am wichtigsten“ für ihre Ernährung sei.




                                                                                                                   45,5 %                        der Cerealienprodukte,



                                                                                              die zwischen April 2001 und März 2002 in Deutschland gekauft wurden,
                                                                                                       enthielten Folsäure in Mengen zwischen 30 und 340 μg pro 100 g.




                                                                            Quelle: http://de.statista.com · www.bfr.bund.d e




                                                                           * 3
                                                                              mm Beschnittzugabe an allen randabfallenden Seiten.
                                                                             Zusätzlich zum Anschnitt von 3 mm ist ein Sicherheitsabstand zum Rand von mindestens
S = Satzspiegelformat             A = Anschnittformat*                       4 mm an allen randabfallenden Seiten einzuhalten.
Anzeigenpreise- und formate / Sonderwerbeformen                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           8

Vorzugsplatzierungen


                                                                                                                                                                                               1/1 Seite neben Editorial/CME-Beitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                  Parum fugitasima que officid molo od quo
                                                                                                                                                                                                                                                                                  enecaerovid et aut qui dem ut alique Bis sitatur
                                                                                                                                                                                                                                                                                  mo es imus et quatquos dolorit ilit, occulpa aut
                                                                                                                                                                                                                                                                                  moluQuibus, con et accus eseditis delit volest,
                                                                                                                                                                                                                                                                                  cus quam, sa accum Parum fugitasima que
                                                                                                                                                                                                                                                                                  officid molo od quo enecaerovid et aut qui dem
                                                                                                                                                                                                                                                                                  ut alique Bis sitatur mo es imus et quatquos
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Teaser unter Inhaltsverzeichnis
                                                                                                                                                                                                                                                                                  dolorit ilit, occulpa aut moluQuibus, con et




                                                                                                                                                                                               (jeweils eine linke Seite)
                                                                                                                                                                                                                                                                                  accus eseditis delit volest, cus quam, sa accum
                                                                                                                                                                                                                                                                                  Parum fugitasima que officid molo od quo




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              S    114 x 30 mm                           1.685,– Euro
                                                                                                                                                                                                                                                                                  enecaerovid et aut qui dem ut alique Bis sitatur
                                                                                                                 Parum fugitasima que      Parum fugitasima que      Parum fugitasima que                                                                                         mo es imus et quatquos dolorit ilit, occulpa aut
                                                                                                                 officid molo od quo         officid molo od quo         officid molo od quo                                                                                            moluQuibus, con et accus eseditis delit volest,
                                                                                                                 enecaerovid et aut        enecaerovid et aut        enecaerovid et aut                                                                                           cus quam, sa accum Parum fugitasima que
                                                                                                                 qui dem ut alique Bis     qui dem ut alique Bis     qui dem ut alique Bis                                                                                        officid molo od quo enecaerovid et aut qui dem
                                                                                                                 sitatur mo es imus et     sitatur mo es imus et     sitatur mo es imus et                                                                                        ut alique Bis sitatur mo es imus et quatquos
                                                                                                                 quatquos dolorit ilit,    quatquos dolorit ilit,    quatquos dolorit ilit,                                                                                       dolorit ilit, occulpa aut moluQuibus, con et
                                                                                                                 occulpa aut molu-         occulpa aut molu-         occulpa aut molu-                                                                                            accus eseditis delit volest, cus quam, sa accum
                                                                                                                 Quibus, con et accus      Quibus, con et accus      Quibus, con et accus                                                                                         Parum fugitasima que officid molo od quo
                                                                                                                 eseditis delit volest,    eseditis delit volest,    eseditis delit volest,                                                                                       enecaerovid et aut qui dem ut alique Bis sitatur
                                                                                                                 cus quam, sa accum        cus quam, sa accum        cus quam, sa accum                                                                                           mo es imus et quatquos dolorit ilit, occulpa aut
                                                                                                                 Parum fugitasima que      Parum fugitasima que      Parum fugitasima que                                                                                         moluQuibus, con et accus eseditis delit volest,




                                                                                                                                                                                               S    174 x 237 mm
                                                                                                                 officid molo od quo         officid molo od quo         officid molo od quo                                                                                            cus quam, sa accum Parum fugitasima que
                                                                                                                 enecaerovid et aut        enecaerovid et aut        enecaerovid et aut                                                                                           officid molo od quo enecaerovid et aut qui dem
                                                                                                                 qui dem ut alique Bis     qui dem ut alique Bis     qui dem ut alique Bis                                                                                        ut alique Bis sitatur mo es imus et quatquos
                                                                                                                 sitatur mo es imus et     sitatur mo es imus et     sitatur mo es imus et                                                                                        dolorit ilit, occulpa aut moluQuibus, con et
                                                                                                                 quatquos dolorit ilit,    quatquos dolorit ilit,    quatquos dolorit ilit,                                                                                       accus eseditis delit volest, cus quam, sa accum
                                                                                                                 occulpa aut molu-         occulpa aut molu-         occulpa aut molu-                                                                                            Parum fugitasima que officid molo od quo
                                                                                                                 Quibus, con et accus      Quibus, con et accus      Quibus, con et accus                                                                                         enecaerovid et aut ecaerovid et aut qui dem
                                                                                                                 eseditis delit volest,    eseditis delit volest,    eseditis delit volest,                                                                                       ut alique Bis sitatur mo es imus et quatquos
                                                                                                                 cus quam, sa accum        cus quam, sa accum        cus quam, sa accum                                                                                           dolorit ilit, occulpa aut moluQuibus, con et
                                                                                                                 Parum       fugitasima    Parum       fugitasima    Parum       fugitasima                                                                                       accus eseditis delit volest, cus quam, sa accum
                                                                                                                 que officid molo od         que officid molo od         que officid molo od                                                                                            fugitasima que offic occulpa aut molu Quibus
                                                                                                                 quo       enecaerovid     quo       enecaerovid     quo       enecaerovid
                                                                                                                 et aut qui dem ut         et aut qui dem ut         et aut qui dem ut




                                                                                                                                                                                               A    210 x 280 mm              6.815,– Euro
                                                                                                                 alique Bis sitatur mo     alique Bis sitatur mo     alique Bis sitatur mo
                                                                                                                 es imus et quatquos       es imus et quatquos       es imus et quatquos
                                                                                                                 dolorit ilit, occulpa     dolorit ilit, occulpa     dolorit ilit, occulpa
                                                                                                                 aut moluQuibus, con       aut moluQuibus, con       aut moluQuibus, con
                                                                                                                 et accus eseditis delit   et accus eseditis delit   et accus eseditis delit
                                                                                                                 volest, cus quam,         volest, cus quam,         volest, cus quam,
                                                                                                                 sa accum ut alique.       sa accum ut alique.       sa accum ut alique.




Sonderwerbeformen

                                                                                              8/2019
                                                                                                  18. Jahrgang
                                                                                                  August 2019

                                                                                      www.onkologie-heute.info               Titelklappe                                                                                                                                                                                                   8/2019
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               18. Jahrgang
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               August 2019

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   www.onkologie-heute.info   Griffeckanzeige
                                                                                                                             108 x 280 mm Werbefläche innen
Mammakarzinom                                                                                                                                                                                                                                Mammakarzinom
Aktuelle Standards und weitere
Optionen in der Diagnostik

Medikamentöse Therapie

Aktuelle Entwicklungen
in der Strahlentherapie
                                                                                                                                                                                                                                             Aktuelle Standards und weitere
                                                                                                                                                                                                                                             Optionen in der Diagnostik

                                                                                                                                                                                                                                             Medikamentöse Therapie

                                                                                                                                                                                                                                             Aktuelle Entwicklungen
                                                                                                                                                                                                                                             in der Strahlentherapie
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              A    96 x 96 mm                            6.295– Euro
                                                                                                                             108 x 216 mm Werbefläche vorne                                                                   8.580,– Euro
eHealth                                                                                                                                                                                                                                      eHealth




Update:
                                      CME
                                        m
                                                                                                                                                                                                                                             Update:
                                                                                                                                                                                                                                                                                   CME
                                                                                                                                                                                                                                                                                     m

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              (Nur buchbar in Verbindung mit einer 1/3 Seite für Basistext)
                                                                                 e




                                                                                 .d




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              e
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              .d
                                       c




                                                                                                                                                                                                                                                                                    c
                                            e.                                                                                                                                                                                                                                           e.
                                                 mg                         ge                                                                                                                                                                                                                mg                         ge

Therapie des Multiplen                                o -f a c h v e rl a
                                                                                                                                                                                                                                             Therapie des Multiplen                                o -f a c h v e rl a




Myeloms 2019 – Versuch einer                                                                                                                                                                                                                 Myeloms 2019 – Versuch einer
aktuellen Standortbestimmung                                                                                                                                                                                                                 aktuellen Standortbestimmung




Weitere Themen im Heft: Studien: Längeres metastasenfreies Überleben mit                                                                                                                                                                     Weitere Themen im Heft: Studien: Längeres metastasenfreies Überleben mit
Darolutamid beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom · Precision Medicine                                                                                                                                                                Darolutamid beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom · Precision Medicine
in der Onkologie: Welcher Marker ist wichtig? · Versorgungsforschung: Ärztliche                                                                                                                                                              in der Onkologie: Welcher Marker ist wichtig? · Versorgungsforschung: Ärztliche
Zweitmeinungen                                                                                                                                                                                                                               Zweitmeinungen




Weitere Anzeigenformate und Sonderwerbeformen auf Anfrage.




                                                                                                                                                                                                                                             * 3 mm Beschnittzugabe an allen randabfallenden Seiten.
                                                                                                                                                                                                                                               Zusätzlich zum Anschnitt von 3 mm ist ein Sicherheitsabstand zum Rand von mindestens
S = Satzspiegelformat                                                                                                                                                                                  A = Anschnittformat*                    4 mm an allen randabfallenden Seiten einzuhalten.
Beilagen / Sonderwerbeformen                                                                                                                                    9


Beilagen
                                                                                                      Malstaffel*
                              bis 25 g, pro 1.000 Exemplare      440,– Euro                          3 Anzeigen                           3 % Rabatt
                              inkl. Portomehrkosten                                                   6 Anzeigen                           5 % Rabatt
                              26 bis maximal 40 g auf Anfrage                                         12 Anzeigen                         10 % Rabatt
                              lose eingelegt                                                          *Nach Anzahl der Anzeigen eines Auftraggebers innerhalb
                                                                                                      eines Abschlussjahres gestaffelter Rabatt auf den Anzei-
                              Mindestformat: 105 x 148 mm; Maximalformat: 200 x 270 mm                genpreis gemäß Anzeigenpreisliste.

                              Druckauflage: 9.100 Exemplare
                                                                                                      Agenturprovision                               10 %
                                                                                                      (gilt nicht für Sonderpublikationen und Sonderdrucke)

                                                                                                      Die angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich
                                                                                                      ­gesetzlicher Mehrwertsteuer.



                                                                                                      Keine Rabatte auf Online,
Sonderpublikationen                                Einhefter
inkl. Versand im Newsletter                                                                           Beilagen, ­Einhefter, Sonderdrucke
inkl. 3 Freigabeumläufe                                                                               und ­Sonderwerbeformen.


             1 Seite 4c        6.315,– Euro                        2-seitig        9.170,– Euro
             2 Seiten 4c      12.630,– Euro
             4 Seiten 4c         5 % Rabatt



                                                   Endformat:      210 x 280 mm
                                                                   + 5 mm Kopfbeschnitt und
                                                                      3 mm Fuß- und Seitenbeschnitt
Weitere Anzeigenformate und
Sonderwerbeformen auf Anfrage
CME-Sponsoring-Paket                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        10
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               CME
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               m




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        e
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        .d




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               c
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   e.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        mg                         ge
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             o -f a c h v e rl a




Ausgewählte Artikel aus der medizinischen Fachzeitschrift ONKOLOGIE heute werden als zertifizierte Online-Fortbildung auf unserem CME-Portal
cme.mgo-fachverlage.de veröffentlicht. Sie haben die Möglichkeit, diesen Artikel, der von einem renommierten Meinungsbildner verfasst wurde,
zu sponsern. Die Fortbildung ist mit bis zu 4 CME-Punkten von der Bayerischen Landesärztekammer zertifiziert. Die Laufzeit beträgt 12 Monate.

Im Leistungspaket enthalten:
•D
  ie Fortbildung in der medizinischen Fachzeitschrift (PRINT-Version)                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Die Fortbildung mit Ihrem Logo auf cme.mgo-fachverlage.de
 44                                                   UPDATE                                                                                                                                                                                                                         UPDATE                    45
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           (ONLINE-Version)
 CME
 CME                                                                                                                                                                                                                                                                                                      CME
                                                                                                                                                                                                                                                                                                          CME
 m                                                                                                                                                                                                                                                                                                        m
                                          e




                                          .d




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   e
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   .d
 c




                                                                                                                                                                                                                                                                                                          c
     e.                                                                                                                                                                                                                                                                                                       e.
          mg                         ge                                                                                                                                                                                                                                                                            mg                         ge
               o -f a c h v e rl a                                                                                                                                                                                                                                                                                      o -f a c h v e rl a




                                               95 % KI 0,63–0,95; P = 0,02) ( Tab. 2).   B, n = 183) [21]. Der primäre End-        Das PFS beider Linien lag unter Ever-    PFS und das OS zu nennen. Insbeson-        Zelle (Programmed death-ligand 1,          sich eine trendmäßige Verlängerung
                                               Die häufigsten klinischen Nebenwir-        punkt war das PFS definiert als Zeit      olimus  Sunitinib bei 21,1 Monaten      dere für das PFS liegen für alle zuge-     PD-L1). Eine Interaktion von PD-1 und      des OS unter Cabozantinib. Die ob-
                                               kungen Grad 3 oder 4 unter Sorafenib       von der Randomisierung bis zum Pro-       gegenüber 25,8 Monaten unter Su-         lassenen VEGFR- oder mTOR-gerich-          PD-L1 würde eine Inaktivierung der         jektive Ansprechrate betrug 21 %
                                               waren: Hand-Fuß-Syndrom (6 %), Fa-         gress oder Tod unter der zweiten          nitinib  Everolimus (HR 1,3; 95 % KI    teten Medikamente positive Daten           T-Zelle zur Folge haben. Dieses kann       unter Cabozantinib und 5 % unter
                                               tigue (5 %), Hypertonus (4 %) und          Therapie ( Tab. 1). Progression oder     0,9–1,7). Die Sequenz Everolimus        vor. Hinsichtlich der Toxizität unter-     durch Antikörper gegen PD-1 (z.B. Ni-      Everolimus ( Tab. 2). Nebenwirkun-
                                               Dyspnoe (4 %). Unter Plazebo traten        Unverträglichkeit waren Grund für         Sunitinib zeigte ein medianes OS von     scheiden sich die „neuen Medika-           volumab) bzw. PD-L1 (z.B. Pembroli-        gen Grad 3 oder 4 traten unter Cabo-


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 CME
                                               vor allem Fatigue (4 %), Knochen-          einen Wechsel vom Erstlinienansatz        22,4 Monaten versus 32 Monaten un-       mente“ erheblich.                          zumab) unterbunden werden.                 zantinib bei 68 % und unter Everoli-
                                               schmerzen (3 %), Dyspnoe (2 %) und         zum Folgeansatz). Die Sequenz Sora-       ter der Sequenz Sunitinib  Everoli-                                                Aktuell liegen Ergebnisse einer rand-      mus bei 58 % der Patienten auf [26].
                                               Abdominalschmerzen (2 %) auf [19].         fenib  Sunitinib zeigte ein media-       mus (HR 1,2; 95 % KI 0,9–1,6). Unter     Komplettremissionen unter                  omisierten Phase-III-Studie (Check-        Cabozantinib ist noch nicht für die
                                               In einer randomisierten Phase-III Stu-     nes PFS von 12,5 Monaten versus 14,9      Everolimus in der Erstlinie waren die    zielgerichteter Therapie                   mate 025) zum Nivolumab, welches           Behandlung des Nierenzellkarzi-                                                                               m




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          e
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          .d




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 c
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     e.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          mg                         ge
                                               die (INTORSECT) wurden 512 Patien-         Monaten unter der Sequenz Suniti-         häufigsten Grad 3 oder 4 Nebenwir-       Für die Erstlinientherapie sind vor al-    in der Zweitlinie gegen Everolimus         noms zugelassen (Stand 3/2016).                                                                                             o -f a c h v e rl a


                                               ten mit einem metastasierten Nie-          nib  Sorafenib (HR 1,01; 90 % KI         kungen Fatigue (9 %), Dyspnoe            lem die Substanzen Bevacizumab             getestet wurde, vor [25]. Es wurden
                                               renzellkarzinom und stattgehabter          0,81– 1,27; P = 0,5). Die Sequenz Sora-   (7 %), Stomatitis (6 %), Pneumonie       (plus Interferon), Pazopanib und Su-       821 Patienten mit einem metasta-           Fazit
                                               Vorbehandlung mit Sunitinib rand-          fenib  Sunitinib zeigte ein media-       (5) und Diarrhoe (5 %). Demgegen-        nitinib im Einsatz. Auch Sorafenib         sierten Nierenzellkarzinom und nach        Die Systemtherapie des metastasier-
                                               omisiert, um entweder Temsirolimus         nes OS von 31,5 Monaten versus 30,2       über traten unter Sunitinib vor allem    kommt mitunter zum Einsatz. In einer       Versagen von einer oder zwei angio-        ten klarzelligen Nierenzellkarzinoms
                                               125 mg/Woche i.v. (n = 259, Arm A)        Monaten unter der Sequenz Suniti-         Hand-Fuß-Syndrom (17 %), Fatigue         Meta-Analyse unter Einschluss von          genetischen Therapien randomi-             stützt sich heute auf eine Reihe von
                                               oder Sorafenib 2400 mg p.o.               nib  Sorafenib (HR 1; 90 % KI            (14 %), Hypertonus (12 %), Diarrhoe      2.747 Patienten aus 5 randomisierten       siert, um entweder Nivolumab               verfügbaren Substanzen, welche un-
                                               (n = 253, Arm B) zu erhalten [20]. Das     0,77–1,30; P = 0,5) ( Tab. 1). Unter     (8 %) und Dyspnoe (4 %) auf [22].        Studien wurde die Rate an Komplett-        13 mg/kg KG/ alle 2 Wochen i. v.          terschiedliche Angriffspunkte ver-
                                               mediane PFS betrug 4,3 Monate in           Sorafenib in der Erstlinie waren die                                               remissionen mit 2,5 % für die Kombi-       (n = 410, Arm A) oder Everolimus 1 x       folgen. Die Systemtherapie wird sich
                                               Arm A und 3,9 Monate in Arm B (HR          häufigsten Grad 3 oder 4 Nebenwir-        Systemtherapie des mNZK:                 nation von Bevacizumab plus Interfe-       10 mg p.o. (n = 411, Arm B) zu erhal-      durch die baldige Verfügbarkeit
                                               0,87; 95 % KI 0,71–1,07; P = 0,19). Die    kungen Hand-Fuß-Syndrom (12 %),           Beginn, Dauer und Wechsel                ron und 1,5 % für die Tyrosinkinasein-     ten. Primärer Endpunkt war das OS.         neuer Substanzen wahrscheinlich er-
                                               objektive Ansprechrate betrug in           Hypertonus (9 %), Diarrhoe (5,1 %),       Bei asymptomatischen Patienten mit       hibitoren (Pazopanib, Sorafenib und        Hierbei ergab sich ein Vorteil für Ni-     neut verändern, so dass sich auch
                                               beiden Armen jeweils 8 %. Hinsicht-        Fatigue (4,5 %) und Schmerz (3,4 %)       günstiger oder intermediärer Pro-        Sunitinib) berechnet Demgegenüber          volumab mit 25 Monaten versus 19,6         neue Möglichkeiten einer Sequenz-
                                               lich des OS ergab sich ein Vorteil für     auf. Demgegenüber traten unter Su-        gnose sollte die zielgerichtete Thera-   lag der Wert für eine Interferon-Mo-       Monaten unter Everolimus (HR 0,73;         bzw. Kombinationstherapie erge-
                                               Sorafenib mit 16,6 Monaten versus          nitinib vor allem Hypertonus (12 %),      pie erst bei nachgewiesenem Pro-         notherapie bei 1,4 % [24].                 95 % KI 0,57– 0,93; P = 0,002). Das        ben könnten. In den kommenden
                                               12,3 Monaten unter Temsirolimus            Fatigue (7,4 %), Hand-Fuß-Syndrom         gress und fehlender lokaler Thera-                                                  mediane PFS betrug 4,6 Monate in           Jahren wird insbesondere die Suche
                                               (HR 1,31; 95 % KI 1,05–1,63; P = 0,01)     (5,7 %), Stomatitis (4,5 %) und Diar-     pieoption eingeleitet werden [1]. Bei    Neue Ansätze                               Arm A und 4,4 Monate in Arm B (HR          nach prognostischen und prädikti-
                                               ( Tab. 2). Die häufigsten klinischen      rhoe (2,8 %) auf [21].                    tumorbedingter Symptomatik oder          Derzeit befinden sich mehrere Sub-         0,88; 95 % KI 0,75– 1,03; P = 0,11). Die   ven Markern einen relevanten Stel-
                                               Nebenwirkungen Grad 3 oder 4 un-           In einer randomisierten Phase-III Stu-    schlechter Prognose soll die Behand-     stanzen, die als sogenannte T-Zell         objektive Ansprechrate betrug 25 %         lenwert einnehmen. Derartige Mar-
                                               ter Temsirolimus waren Fatigue             die (RECORD-3) zur Sequenz von            lung zeitnah beginnen. Die Therapie      Checkpoint-Inhibitoren fungieren,          unter Nivolumab und 5% unter Ever-         ker könnten beispielsweise Einfluss
                                               (6 %), Dyspnoe (5 %), Schwäche             mTOR-Inhibitor gefolgt von TKI ver-       sollte bis zum Progress oder Intole-     in Phase-I-III Studien beim metasta-       olimus ( Tab. 2). Nebenwirkungen          auf Therapieentscheidungen (ja. vs.
                                               (4 %) und Hautausschlag (3 %). Sora-       sus TKI gefolgt von mTOR-Inhibitor        ranz bei adäquater supportiver The-      sierten Nierenzellkarzinom. Hierzu         Grad 3 oder 4 traten unter Nivolum-        nein, welche Substanz) oder auch die
                                               fenib war vor allem mit Fatigue            wurde die Abfolge von Everolimus          rapie erfolgen. Ein Wechsel der lau-     gehören Antikörper gegen das Mo-           ab bei 19% und unter Everolimus bei        Therapieüberwachung bzw. die
                                               (7 %), Diarrhoe (6 %), Dyspnoe (4 %)       gefolgt von Sunitinib versus Suniti-      fenden Therapie sollte erst nach do-     lekül CTLA-4 (cytotoxic T-lymphocy-        37 % der Patienten auf [25]. Nivo-         Nachsorge nehmen.
                                               und Schwäche (3 %) assoziiert [20].        nib gefolgt von Everolimus geprüft.       kumentiertem deutlichem Progress         te-associated Protein 4), welches bei      lumab wurde Ende 2015 von der FDA
                                                                                          Hierzu wurden 416 Patienten mit ei-       bei fehlender lokaler Therapiemög-       der Aktivierung von T-Zellen eine          für die Behandlung des Nierenzell-         Korrespondenzadresse:
                                               Systemtherapie des mNZK:                   nem Nierenzellkarzinom (Erstlinien-       lichkeit oder nicht tolerablen Neben-    Schlüsselfunktion besitzt. Durch eine      karzinoms zugelassen. Seitens der          Prof. Dr. med. Christian Doehn
                                               Sequenzstudien                                                                                                                                                                                                      Urologikum Lübeck
                                                                                          therapie, gute oder intermediäre          wirkungen erfolgen [1].                  CTLA-4-Blockade entstehen letztlich        EMA steht die Zulassung noch aus           Am Kaufhof 2
                                               In einer randomisierten Phase-III Stu-     Prognose nach Motzer, alle histolo-                                                mehr T-Zellen, welche dann auch ei-        (Stand 3/2016). Zeitgleich wurden          23566 Lübeck
                                               die (SWITCH) zur Sequenz von zwei          gischen Subtypen) untersucht und          Kriterien für die Therapiewahl           ne höhere Aktivität gegenüber Tu-          die Ergebnisse einer anderen Phase-        Telefon: 0451-66 074
                                                                                                                                                                                                                                                                   E-Mail: doehn@urologikum-luebeck.de
                                               TKIs wurde die Abfolge von Sorafe-         erhielten entweder Sorafenib 2400        In einer Umfrage der Deutschen Ge-       morzellen aufweisen. Ein Vertreter         III-Studie (METEOR) unter Verwen-
                                               nib gefolgt von Sunitinib versus Suni-     mg/die oral gefolgt von oder Suniti-      sellschaft für Immun und Targeted        dieser Substanzen heißt Ipilimumab.        dung des neuen TKI Cabozantinib
                                                                                                                                                                                                                                                                   Literatur: www.onkologie-heute.info
                                               tinib gefolgt von Sorafenib geprüft.       nib 150 mg/die oral (4 Wochen The-       Therapie (DGFIT) zu den relevanten       Daten aus Phase-III-Studien liegen         publiziert [26]. Es wurden 658 Patien-
                                               Hierzu wurden 365 Patienten mit ei-        rapie gefolgt von 2 Wochen Pause,         Parametern bei der Therapiepla-          derzeit für das Nierenzellkarzinom         ten mit einem metastasierten Nie-
                                               nem Nierenzellkarzinom (Erstlinien-        Arm A, n = 182) oder vice versa (Arm      nung von Patienten mit metastasier-      noch nicht vor.                            renzellkarzinom randomisiert, um
                                               therapie, gute oder intermediäre           B, n = 183) verabreicht [22]. Der pri-    tem NZK zeigten sich nur geringe Un-     Ein anderer Ansatz betrifft die Blo-       entweder Cabozantinib 160 mg
                                               Prognose nach Motzer, alle histolo-        märe Endpunkt war das PFS unter           terschiede zwischen Urologen und         ckade von PD-1 (Programmed cell            p.o. (n = 330, Arm A) oder Everolimus
                                               gischen Subtypen) untersucht. Sie er-      der jeweiligen Erstlinientherapie         Onkologen sowie Praxis- bzw. Klinik-     death protein 1), einem Molekül,           110 mg p.o. (n = 328, Arm B) zu er-       Prof. Dr. med.
                                                                                                                                                                                                                                                                   Christian Doehn
                                               hielten entweder Sorafenib 2400           ( Tab. 1).Es handelte sich um eine       therapeuten [23]. Am wichtigsten         welches ebenfalls auf T-Zellen lokali-     halten. Primärer Endpunkt war das
                                               mg/die oral gefolgt von Sunitinib          Nichtunterlegenheitsstudie. Das PFS       wurden die Parameter Effektivität,       siert ist. PD-1 ist im Rahmen der Inter-   PFS. Das mediane PFS betrug 7,4 Mo-
                                               150 mg/die oral (4 Wochen Thera-          unter Everolimus lag bei 7,9 Mona-        akzeptable Toxizität und Zulassungs-     aktion zwischen T-Zelle und Tumor-         nate in Arm A und 3,8 Monate in Arm        Urologikum Lübeck
                                               pie gefolgt von 2 Wochen Pause,            ten gegenüber 10,7 Monaten unter          status erachtet. Hinsichtlich der Ef-    zelle von Wichtigkeit. Letztere wie-       B (HR 0,58; 95 % KI 0,45–0,75; P <
                                               Arm A, n = 182) oder vice versa (Arm       Sunitinib (HR 1,4; 95 % KI 1,2– 1,8).     fektivität sind als Hauptkriterien das   derum trägt einen Liganden für die T-      0,001). In einer Interimanalyse zeigte


                                               ONKOLOGIE heute 02/2016                                                                                                                                                                                                02/2016 ONKOLOGIE heute




• Ihr Logo im Ärzte-Zertifikat                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          CME-Basisangebot: Laufzeit 12 Monate für 5.300,– Euro* zzgl. MwSt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        CME-Premiumangebot:
                                                                                                                     Ihr Logo

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Realisieren Sie Ihre zertifizierte Fortbildung in Print und Online
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        mit uns als kompetentem Partner! (Preis auf Anfrage)


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        *Preis pro CME-Beitrag
Onkologische Fortbildungen (Veranstaltungskalender)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      11


In 2020 bieten wir erstmalig den Lesern von ONKOLOGIE heute einen Kongresskalender mit allen wichtigen nationalen und
internationalen Kongressen, Tagungen und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen aus der Onkologie und angrenzenden Fachbereichen.
Der Kalender liefert alle relevanten Veranstaltungsdetails wie Veranstaltungsort, Termin, Themen/Schwerpunkte, wissenschaftliche
Leitung, CME-Punkte sowie Kontaktadressen und Links zur Online-Anmeldung.


Kongresskalender print:
Format: DIN A5 (148 x 210 mm), ca. 50 Seiten, Auflage: 15.000 Exemplare

U2/U4: 		              5.795,– Euro                                                                                                                                                                                                                                                                                   1/1 S. Advertorial: 		    5.395,– Euro
U3: 		                 2.995,– Euro                                                                                                                                                                                                                                                                                   2/1 S. Advertorial: 		    10.790,– Euro
1/1 Seite, 4c		 4.695,– Euro
1/2 Seite, quer, 4c:		 3.295,– Euro
Weitere Formate (z. B. Griffecke, Inselanzeigen, Lesezeichen) auf Anfrage.



 Onkologische
                                                   Kongresskalender 2020                                                                                                                                                                                              Kongresskalender 2020

                                                   8.1.19                                                              11.1.–12.1.19                                                      12.1.19                                                            Ernst-Grube-Str. 40 · 06120 Halle
                                                   UroColloquium Südwest. Fortbildung                                 3. GeSRU Endo-Workshop                                              Workshop Uro-Sonographie:                                          T. 0345 5574057 · F. 0345 5572931
                                             Jan




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Jan
  Fortbildungen
                                                   für Weiterbildungsassistenten/-innen                                                                                                   Beckenboden-Sonographie                                            gloria.werner@uk-halle.de
                                                                                                                            n                                                                                                                             V: www.medizin.uni-halle.de/kur
                                                   n                                                                  O: Endoclub Akademie am Universitätsklinikum                                n
                                                   T: Urolithiasis                                                       Hamburg-Eppendorf                                                T: Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie                   12.1.19
                                             Feb




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Feb
                                                   O: Kliniken Sindelfingen, Urologische Klinik                       C: beantragt                                                           des weiblichen Beckenbodens / Formen der
                                                                                                                                                                                             Harninkontinenz und des Deszensus urogeni-                   Spannungsfreie Vaginalschlingen –




          2020
                                                   W: Prof. Dr. Thomas Knoll                                          I: Christine Gerner Kongressorganisation                               talis / Introitus-, Perineal- und Beckenboden-               Welche, wann und wo?
                                                                                                                         Kupferfeldweg 25 · 85290 Geisenfeld
                                                   C: 4
                                                                                                                         T. 08452 3064801 · F. 08452 3064799
                                                                                                                                                                                             Sonografie – Grundlagen / Pelvic-Floor-Sono-                     nn
                                             Mrz




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Mrz
                                                   I: Kliniken Sindelfingen, Urologische Klinik (UKS)                                                                                        grafie: Pflicht oder Kür? / Indikationen und
                                                                                                                         event@gerner-home.de                                                operative Strategien zur Therapie der Harnin-                T: Pelvic-Floor-Sonographie (PFS) – Eine Erweite-
                                                      Sandra Stöppke
                                                      Arthur-Gruber-Str. 70 · 71065 Sindelfingen                      V: www.gesru.de                                                        kontinenz und des Deszensus urogenitalis /                      rung der urogynäkologischen Diagnostik /
                                                      T. 07031 9812501 · F. 07031 9812342                                                                                                    Hygiene in der (interventionellen) Sonografie                   Stellenwert der PFS (2D/3D) in der präopera-
                                                                                                                                                                                                                                                             tiven Diagnostik einer Belastungsinkontinenz
                                             Apr




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Apr
                                                      urologieSI@klinikverbund-suedwest.de                             11.1.–12.1.19                                                      O: Universitätsklinik für Urologie Halle
                                                                                                                                                                                                                                                             und der Planung einer Vaginalschlinge /
                                                   V: www.gesru.de                                                    Interdisziplinäres Symposium –                                      W: Prof. Dr. Hans Heynemann                                        Klassische retropubische Schlinge / Transobtura-
                                                                                                                      Kontroversen in der Uro-Onkologie                                      Dr. Jennifer Kranz                                              torische und kurze Schlinge / „SensiTVT-A“ –
                                                   9.1.19                                                                                                                                    Dr. Sandra Mühlstädt                                            justierbares Band mit Pufferzone. Hagenes Kon-
                                                                                                                      nnnnn                             n
                                             Mai




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Mai
                                                                                                                                                                                             Prof. Dr. Paolo Fornara
        Alle Veranstaltungsdetails                 Hamburger Urologische
                                                   Fortbildungsinitiative                                             T: Prostatakarzinom / Hodentumoren / Adjuvante                      C: beantragt
                                                                                                                                                                                                                                                             zept mit neuer Schlinge / Live-Untersuchungen
                                                                                                                                                                                                                                                             mit differenzialdiagnostischen Überlegungen /
        auf einen Blick:                                          n
                                                                                                                         Therapie bei lokal begrenztem NZK / Harn-
                                                                                                                         blasenkarzinom / Der besondere Vortrag: Die
                                                                                                                                                                                          I: Universtitätsklinik und Poliklinik für Urologie
                                                                                                                                                                                             der med. Faklultät der Universtität Halle
                                                                                                                                                                                                                                                             Postoperative Komplikationen nach Schlingen-
                                                                                                                                                                                                                                                             operationen. Ursache erkennen und gezielt
                                                                                                                         Perspektive der Evidenz / Benigne Prostata-
                                             Jun




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Jun
                                                   T: Prostatakarzinom / Pharmakotherapieberatung                                                                                            Gloria Angelique Werner
           Veranstaltungsort                       O: Hamburg
                                                                                                                         hyperplasie (BPH) / Lebensgefühl oder Lebens-
                                                                                                                         rettung? / Testosteronsubstitution / Inkontinenz
                                                   W: Dr. Rolf Eichenauer                                                bei Normaldruck-Hydrozephalus
          Termin                                   C: 4                                                               O: Maritim-Hotel Magdeburg
                                             Jul




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Jul

                                                   I: Solution Akademie GmbH, Julia Robker                            W: Prof. Dr. Florian Seseke
         Themen und Schwerpunkte                      Bergstr. 2 · 29646 Bispingen                                       Prof. Dr. Thomas Brunner
                                                      T. 05194 974490 · F. 05194 974494                                  Univ.-Prof. Dr. Martin Schostak
         Wissenschaftliche Leitung
                                             Aug




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Aug



                                                      julia.robker@solution-akademie.de                               C: beantragt
                                                   V: www.solution-akademie.de                                        I: Think Wired! Healthcare Communications GbR
        Veranstalter
                                                                                                                                                                                                                           Ihre
                                                                                                                         Teichtorstr. 4 · 24321 Lütjenburg
                                                   9.1.19                                                                T. 040 380239760 · F. 040 380239769
        Kontaktadresse
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Erscheinungstermin:        23.01.2020
                                             Sep




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Sep




                                                   UROLOGIE onLINE: Andrologie                                           info@think-wired.de
                                                                                                                      V: www.symposium-magdeburg.de
                                                                       n
       CME-Punkte                                  T: Fortbildungsreihe der Juniorakademie der Deut-                   11.1.–13.1.19



                                                                                                                                                                                                                         Anzeige
                                             Okt




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Okt




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Anzeigenschluss:		         11.12.2019
                                                      schen Urologen in Zusammenarbeit mit GeSRU
       Webseite der Veranstaltung                  O: Online                                                          5. GeSRU Academics Jahresmeeting
                                                   W: Dr. Ulrike Necknig                                              nnnnn nn
                                                   C: beantragt
                                             Nov




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Nov




                                                                                                                      O: Frankfurt



                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       DU-Schluss:		 08.01.2020
                                                   I: Christine Gerner Kongressorganisation                           I: German Society of Residents in Urology (GeSRU)
                                                      Kupferfeldweg 25 · 85290 Geisenfeld                                Germeringer Str. 32 · 82152 Planegg
                                 An Ihre




                                                      T. 08452 3064801 · F. 08452 3064799                                T. 08452 3064814 · F. 08452 3064799
                                         e
                                      ig




                                                      event@gerner-home.de
                                             Dez




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Dez
                                   ze




                                                   V: www.urologenportal.de/akademie/JA/onLINE

                                                   2        Allg. Urologie   Operat. Urologie   Urogyn./Inkontinenz   Uroonkologie   Andrologie/Fertilität   Kinderurologie   Sonstiges   T: Themen O: Ort   W: Wissenschaftliche Leitung C: CME-Punkte    I: Information V: Webseite Veranstaltung        3
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       (als Beilage in ONKOLOGIE heute 1/2020 – DKK-Ausgabe)
Newsletter                                                                                                                     12


Werbung im
ONKOLOGIE heute-Newsletter                                          ONKOLOGIE heute
                                                                    Standalone-Newsletter
Versand an 3.976 Abonnenten
(Stand: August 2019)                                                2.800,– Euro
Erscheinung: wöchentlich (Montag)
                                                                    Nutzen Sie den Verteiler des ONKOLOGIE heute-Newsletters
                                             Größe in    Preis in   und präsentieren Sie den Lesern Ihre Neuigkeiten und Produkte
 Werbemöglichkeiten
                                               Pixel      Euro      in Ihrem Look&Feel. Sie erstellen lediglich ein html-Template
Premium-Banner ganz, mit Verlinkung                                 mit Ihren Inhalten und wir kümmern uns um die Umsetzung.
                                             678 x 130   1.250,–
Platzierung direkt nach der Begrüßung
Premium-Banner halb, mit Verlinkung
                                             334 x 130    700,–     Wir benötigen:
Platzierung direkt nach der Begrüßung
Rubrik-Banner ganz, mit Verlinkung                                  – eine HTML-Datei
                                             678 x 100   1.190,–    – Bilder als .jpg bzw .gif
Platzierung unter wählbarer Rubrik
Rubrik-Banner halb, mit Verlinkung
                                             334 x 100    650,–
Platzierung unter wählbarer Rubrik                                  Versandtermin auf Wunsch.
Advertorial im Newsletter
                                                                    Datenschluss: 14 Werktage vor Versand
Platzierung unter Rubrik „Pharmanews“          max.                 Dateiformate: .html und .gif oder .jpg für Bilder
ca. 1.200 Zeichen inkl. Leerzeichen          150 x 100   1.375,–
+ Ihr Logo
Termineintrag
Platzierung unter Rubrik „Veranstaltungen“                325,–
ca. 1.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
Datenschluss: 5 Werktage vor Versand
Dateiformate: .gif oder .jpg
Verlagsbeilage / Sonderdruck                                                                                                                                                                                                                                                                                                13


ONKOLOGIE heute –                      ONKOLOGIE heute –
Verlagsbeilagen                        Sonderdrucke

Lieferformat: 200 x 270 mm             Lieferformat: 210 x 280 mm
Auflage: 9.100 Exemplare               Papier: 170 g/qm
abweichende Größen und Inhalte         Druck: Offset-Druck
auf Anfrage                            inkl. Produktion
Papier: 170 g/qm; Ikono silk           jede Auflage und Papierqualität möglich                                                                                                                                                                                                           Sonderau
                                                                                                                                                                                                                                                                                                 sgabe DG
Druck: Offset-Druck                                                                                                                                                                                                                                                                                         HO/201
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    18. Jahrg
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Septemb
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              9
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              ang
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         er 2019



Umfang: 4 – 8 Seiten                   Preis auf Anfrage
                                                                                                                                                                                                                                                                                                      www.onk
                                                                                                                                                                                                                                                                                                             ologie-he
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       ute.info




                                                                                                CK – AUSGAB
                                                                                                                    E 3/2019
                                                                                                                                                                                         Akute un
inkl. Produktion                                                        1     SONDERDRU

                                                                                                             makarzinom erapiech     waro   hl in der
                                                                                                                                                 nische
                                                                                                                                                                                                                             d
                                                                                                     könnten Th
                                                                                              Mam
                                                                                geschrittenes
                                                                                       n Eribulin
                                                                            Fort
                                                                            Effekte vo
                                                                                        einflussen
                                                                                                                                   LeunenkistäAVEN               hoch-

                                                                                                                                              (HAL mien und
                                                                                                                                                    ein klinisch
                                                                            Sequenz be der palliativen Behandlung
                                                                                                                                spatientin               ) bei Patien-
                                                                                                                  von Brustkreb
                                                                                                                        ie konn  te Eribulin                Taxan
                                                                                                               motherap                      its mit einem
                                                                                              erapie in                    Monoche                              die bere                     eschrit-

Im Leistungspaket enthalten:
                                                                                                                                                       krebs,                   ihrer fortg
                                                                             Die Sequenzth a. Als bislang einzige                        rtem Brust          AkBehandlu
                                                                                                                        oder metastasie                     zur ute      lymng    Vergleichsther
                                                                                                                                                                                                   a-
                                                                                                                                        Chemotherapie gegenüber ph
                                                                                           Them
                                                                             relevantes                 eschrittenem                                                          denati  schor
                                                                                           lokal fortg                    en und eine                     rteil                             e dieuk
                                                                                                                                                                           otubuli-Inhibit Le
                                                                                                                                                                                                  Tu-
                                                                             tinnen mit                      ndelt wurd
                                                                                            razyklin beha hatten, einen Gesamtüb
                                                                                                                                            erlebensvo                                        [6−10].ämie
                                                                              einem Anth                                           weisen dara
                                                                                                                                                uf hin, dass    ronMikr
                                                                                                                                                            Chder      ischverbe ssern kann
                                                                                            nkung erha
                                                                                                          lten
                                                                                                                    rsuchungen             nachfolgender
                                                                                                                                                              Therapien      lymphati
· Recherche bzw. Interview durch die
                                                                              tenen Erkra       n  [1]. Neue Unte                samk  eit                 Le  uk   ämie Capecitabin e 1)   sch
                                                                                                                                                                                             ( Abb.
                                                                              pien nachweise                    damit die Wirk                                    Vergleich zu
                                                                                               verändert und                                       Brustkrebs
                                                                               mor-biologie                                           -negativem                   [5].
                                                                                                                         nen mit HER2                    Akoc-ute my
                                                                                                                                                 d an diesen
                                                                                                          lin basiert                 Anknüpfen
                                                                                                                                                                    Einsaelo
                                                                                           ung von Eribu                 gezeigt [2].                                                   lin
                                                                               Die Zulass                     großen                          eine Post-h                     iscEribu
                                                                                                                                                                          tz von  he   Leuk  ant für

  Redakteure von ONKOLOGIE heute
                                                                                                der beiden                    eis evaluierte                                        se relev
                                                                                auf den   Daten
                                                                                                          (EMBRACE
                                                                                                                      ,  Hinw
                                                                                                                                      Wirksamke
                                                                                                                                                 it von  Eribu-
                                                                                                                                                                    möglicherwei               ämie
                                                                                     -III-Studien
                                                                                                  305
                                                                                                                     i-
                                                                                                                of Physic
                                                                                                                          Analyse die                   Inn
                                                                                                                                                    tinne
                                                                                                                                             linienpatien
                                                                                                                                                          n mit     Folgethera
                                                                                                                                                                                pien
                                                                                                                                                                                   ovative
                                                                                Phase
                                                                                                 s Treatment                 lin bei Zweit                                                  Therang einer geeigneten
                                                                                                                                                                                      Bei der Planu piemuss
                                                                                Eribulin versu                                                         rebs (n = 392).         Die Deuts
                                                                                               [TPC]) und
                                                                                                            301 (Eribulin
                                                                                                                              HER2-negat
                                                                                                                                           ivem Brustk                                                   n fürauch   die
                                                                                                                                                                                                                Allpien
                                                                                 ans Choice                       Eine von                verlängerte
                                                                                                                                                        die Therapie                      chnzthe
                                                                                                                                                                                             e CM rapie              e–
                                                                                                 itabin) [1, 2].                                                                                 it L-A
                                                                                                                                                                                       Seque              Folgethera
                                                                                                                              Demnach                      OS signifi-                               von llia

· Druck der Beilage
                                                                                 versus Capec
                                                                                                     derte gepo
                                                                                                                  olte Ana-
                                                                                                                               mit Eribulin
                                                                                                                                             das mediane         te im                 Wirksamke              nz
                                                                                  der EMA gefor                        n 301                         16,1 Mona
                                                                                             den  Daten   der Studie           kant  von 13,5 auf
                                                                                  lyse aus                        einen sig-                                                                                             sse: 148)
                                                                                                      außerdem                                                                                Eribulin (n
                                                                                                                                                                                                          = 186; Ereigni
                                                                                   und 305 zeigte                                                                                                                             sse: 180)

                                                                                                                                                                                                                                      CME
                                                                                                             auch    bei den                                                                                 (n = 206; Ereigni p = 0,026)
                                                                                                OS-Vorteil                                  1,0                                               Capecitabin                – 0,97;
                                                                                   nifikanten

· Beilage in ONKOLOGIE heute
                                                                                                                                                                                                              %-Kl (0,62
                                                                                                      behan  delnden Sub-                   0,9                                               HR = 0,77; 95
                                                                                                zu




                                                                                                                                        eben
                                                                                   schwierig                       tiven und                0,8
                                                                                                      HER2-nega                              0,7
                                                                                    gruppen der                       n [3].                                            Update:            median
                                                                                                                                                                                                Monate (15,2
                                                                                                                                                                                                             – 18,6)




                                                                                                                                        Gesamtüberl
                                                                                                                tinne                        0,6
                                                                                                  tiven Patien                                                                          Die16,1




                                                                                                                                                                                                                                      cm
                                                                                                                                                                                                                                        e.

                                                                                    triple -nega                                             0,5
                                                                                                                                                          0,4
                                                                                                                                                                       des Re–ktu           Therapie                                         m
                                                                                                                                                                                                                                                 go
                                                                                                                                                                                                                                                      -f a c
                                                                                                                                                                                                                                                               h v e rl a g
                                                                                                                                                                                                                                                                              e .d
                                                                                                                                                                                                                                                                                     e


                                                                                                          schwer
                                                                                              svorteil in                                                 0,3     median
                                                                                                                                                                              (10,9 14,9) mk
                                                                                                                                                                                             arzino35ms40 45
                                                                                    Überleben    n Subgrupp
                                                                                                              en                                          0,2
                                                                                    behandelbare
                                                                                                                                                           0,1         ständige
                                                                                                                                                                  13,5 Monate
                                                                                                                                                                                                                 im
                                                                                                                                                                                                                                 50    55

                                                                                                                                                                                   15 n20Umbrue
                                                                                                                                                                                                 30
                                                                                                                 iedene Me-                                0,0                             25
                                                                                    Auch bezog
                                                                                                  en auf versch
                                                                                                               konnte Eribu-
                                                                                                                                                                 0     5    10              Monat  ch               3       1
                                                                                                 alisationen                 -                                                                        12       5
                                                                                    tastasenlok                 Subgruppen                                                             54   42   22            6    5       1
                                                                                                  zeigen. Eine                                 Risiko                            71              14    7



Preis auf Anfrage
                                                                                    lin Vorteile                            si-     Pat. unter                   129 107 64            45   35
                                                                                                                wies einen                        186 165 130 87
                                                                                                   Studie 305                       Eribulin       206 171                                                           Zweitlinie;
                                                                                     analyse der                bei Patientin-      Capecitabin                                            Mammakarzi
                                                                                                                                                                                                       nom in der
                                                                                                    OS-Vorteil                                                                  negativem
                                                                                     gnifikanten                      auf (12,2                     Weitereben bei HER2-
                                                                                                       metastasen                  Abb. 1: Gesam
                                                                                                                                                  tüberl
                                                                                                                                                                e Theme
                                                                                      nen mit Leber              0,74;  95%-KI:                                                 n
                                                                                                       te; HR  =                         [5].       metastas                       im   Hef
                                                                                      vs. 10,1 Mona                                                                                    1.000t: Einfach
                                                                                                                            ren    nach
                                                                                                                Des Weite                                          ieru
                                                                                      0,58– 0,96;
                                                                                                    p = 0,02).
                                                                                                                     mit Leber-                    lungserfol ngsrisiko nach                            es klinisch
                                                                                                                                                                                                                         -patholog
                                                                                                                                                                    g                           end
                                                                                                     Patientinnen
                                                                                                                                                  Verbesser durch die richtige okriner Therap
                                                                                                                                          5
                                                                                       profitierten                 tinnen mit
                                                                                                                                                                                                                                      isches Mo




                                                                                                                                                                                                   t (mg)
                                                                                                      und Patien                                                   n genom                                                   ie · Inte           del
                                                                                                                                                                                                 Therapiese                            rview mC l zum Fern-




                                                                                                                                        en
                                                                                       metastasen                       and, der                                                  ische Sig
                                                                                                                                                                                          100
                                                                                                                                                                                                                 quenz




                                                                                                                                                         volum
                                                                                                      in der Brustw                                                                           naturen                                            RPC: Beh
                                                                                       Metastasen                         nahezu                                                                        die Präzisi optimieren · Ma




                                                                                                                                                                                                    Tumorgewich
                                                                                                        Haut von einer                                                                                                                                    and-
                                                                                        Brust und der                                                                                                                   on der Ind             mm
                                                                                                                        te unter
                                                                                                                                                                                                                                      ikationsste akarzinom:




                                                                                                                                         Relatives Tumor
                                                                                                      n Anspr    echra
                                                                                        verdoppelte                    TPC (Leber                                                           10                                                   llung?
                                                                                               in  im  Vergleich zu                                                                                            → Kontrolle
                                                                                                                        and/Brust/
                                                                                                                                                                                                             e
                                                                                        Eribul                                                                                                      Kontroll     Paclitaxel
                                                                                                      14,6 %; Brustw                                Kontrolle                                       Eribulin → Eribulin
                                                                                         31,5 % vs.              %)  [4].                           Capecitabin               )                     Paclitaxel →                   70
                                                                                                        vs. 11,4                                                     Eribulin
                                                                                                                                                                                                               30 40 50
                                                                                                                                                                                                                               60
                                                                                         Haut 22,4 %                                                 Kontrolle (nach    Eribulin)
                                                                                                                                                                   Capecitabin
                                                                                                                                                                                 (nach        1
                                                                                                                                                                                                                  0   10 20
                                                                                                                     n                                                                                                            Behandlung
                                                                                                                                                                                                                        Tage nach
                                                                                                      HER2-negative                               0,5                                    10
                                                                                                                                                                           5
                                                                                          Eribulin bei in der Zweitlinie                      0
                                                                                                                                                  Tage nach
                                                                                                                                                             Behandlung                                  auf das Tumor
                                                                                                                                                                                                                      volu-
                                                                                                     en                                                                                      Capecitabin
                                                                                          Patientinn                     n
                                                                                                                   301 hatte                                                   Effekt a) von         odell in Nacktm
                                                                                                                                                                                                                    äusen);
                                                                                                       der Studie                                                   in auf den       ht (Xenograft-M
                                                                                                                                                      ss von Eribul
                                                                                           Bereits in              uppenanaly
                                                                                                                                -       Abb. 2: Einflu               das Tumorgewic
                                                                                                      ierte Subgr                                    Paclitaxel auf
                                                                                           präspezifiz                    unter         men und b)
                                                                                                           res Überleben                nach [6, 9].
                                                                                           sen ein länge          bei Patien
                                                                                                                             tin-
                                                                                                        handlung
                                                                                            Eribulin-Be

                                                                                                         LOGIE       heute
                                                                                             3/2019 ONKO
therapietabellen                                                                                                                                                           14

Kurzcharakteristik
Zulassung neuer Arzneistoffe, überarbeitete Richtlinien, innovative Behandlungskonzepte: Vieles bewegt sich in Medizinforschung und
Therapie. Sowohl für niedergelassene Fach- und Allgemeinärzte als auch für Kliniker wird die richtige Nutzung der verschiedenen,
insbesondere neuen Substanzen stetig anspruchsvoller. Darüber hinaus sind zunehmend mehr und komplexere Sicherheitsaspekte zu
beachten.
Die                    möchten hier ansetzen, um eine bestmögliche Versorgung auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu
gewährleisten. Sie bilden den Standard der derzeitigen Therapiemöglichkeiten ab und bieten vor allem eine rasche Übersicht und
Hilfestellung für den Alltag in Klinik und Praxis. Sortiert nach relevanten Krankheitsbildern veranschaulichen sie auf prägnante und
verständliche Art die bewährtesten Behandlungsmethoden – basierend auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand.


Sie haben Interesse und möchten das für Ihre Zielgruppe umsetzen?
Gerne beraten wir Sie – nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
                                                                                                                                                                    2. Auflage
                                                                                                             Endokrinologie // Diabetologie
                                                                                                             Endokrinologie    Diabetologie                  Nr. 80 |2.August
                                                                                                                                                                        Auflage
                                                                                                                                                                              2019



Teamleiterin Schulmedizin/
                                                                                                                                                             Nr. 80 | August 2019




Mediaberaterin                                                     Mediaberater                                                                          Michael M. Ritter
                                                                                                                                                         Michael M. Ritter
                                                                                                                                                         DIABETES
Ilona Hascher                                                      Toni Lauterbach                                                                       DIABETES
                                                                                                                                                         MELLITUS
                                                                                                                                                         MELLITUS
Tel.: 09221 / 949-422                                              Tel.: 09221 / 949-374
i.hascher@mgo-fachverlage.de                                       t.lauterbach@mgo-fachverlage.de

Redaktion                                                          Redaktion
Marlies Leupolz                                                    Birgit von Rhein
Tel.: 09221 / 949-421                                              b.rhein@mgo-fachverlage.de




                                                                                                               Un Un
                                                                                                                 te teint int
m.leupolz@mgo-fachverlage.de




                                                                                                                   r B r Ber er
                                                                                                                      er enr at nat
                                                                                                                         üc ücio io
                                                                                                                            ks ksna na
                                                                                                                              ic ichle le
                                                                                                                                ht t r r L
                                                                                                                                  ig igLe e
                                                                                                                                    un unitl itl
                                                                                                                                      g g inieinie
                                                                                                                                        ak ak n n
                                                                                                                                           tu tu . .
                                                                                                                                             el el
                                                                                                                                               ls ls
                                                                                                                                                 te te
                                                                                                                                                   r r
                                                                                                             ISBN 978-3-96474-195-0
                                                                                                             ISBN 978-3-96474-195-0
Notizen      15
Ansprechpartner / Kontakt                                                               16




                  Teamleiterin Schulmedizin              Mediaberaterin
                  Ilona Hascher                          Julia Lutz
                  Tel.: 09221 / 949-422                  Tel.: 09221 / 949-407
                  i.hascher@mgo-fachverlage.de           j.lutz@mgo-fachverlage.de




                  Redaktion                              Redaktion
                  Claudia Schwarzenberger                Marlies Leupolz
                  Tel.: 09221 / 949-340                  Tel.: 09221 / 949-421
                  c.schwarzenberger@mgo-fachverlage.de   m.leupolz@mgo-fachverlage.de




Mediengruppe Oberfranken – Fachverlage GmbH & Co. KG
E.-C.-Baumann-Str. 5 · 95326 Kulmbach
Tel.: 09221 / 949-422 · Fax: 09221 / 949-401
Nächster Teil ... Stornieren