Veranstaltungen 2019 - Für Mitarbeiter des AWO Psychiatriezentrum

Veranstaltungen 2019 - Für Mitarbeiter des AWO Psychiatriezentrum
Veranstaltungen 2019
Für Mitarbeiter des AWO Psychiatriezentrum


Seminare, Tagungen und Workshops der
Psychiatrie Akademie Königslutter
Veranstaltungen 2019 - Für Mitarbeiter des AWO Psychiatriezentrum
Herzlich willkommen in der
Psychiatrie Akademie Königslutter

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
und zusätzlich von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 13:00 Uhr - 16:00 Uhr
unter folgenden Kontaktdaten:

Tel.: 05353 90-1682
Fax: 05353 90-1099
eMail: info@psychiatrie-akademie.de
Website: www.psychiatrie-akademie.de

Auf unserer Website www.psychiatrie-akademie.de finden Sie aktuelle Ankündigungen,
Ergänzungen und Änderungen.

Über diesen Link gelangen Sie direkt in unseren Online-Katalog:

https://employeeapp-4122.de.umantis.com/SelfService




                                                                                     1
Veranstaltungen 2019 - Für Mitarbeiter des AWO Psychiatriezentrum
Ihre Ansprechpartner                                                         Vorwort
                                                                                 Herzlich willkommen in der AWO Psychiatrie Akademie Königslutter

    Nicole Leipelt (Referentin)                                                  Die Psychiatrie Akademie gGmbH ist seit dem 01. März 2018 eine eigenständige Tochterge-
    Inhaltliche Konzeption | Entwicklung von Seminarangeboten | Organisation |   sellschaft des AWO Psychiatriezentrum Königslutter und steht Ihnen als Kompetenzzentrum
    Dozentenbetreuung                                                            für Dienstleistungen rund um Fort- und Weiterbildungen für den psychiatrischen und psycho-
    Tel.: +49 5353 90-1686                                                       logischen Bereich zur Verfügung.
    eMail: nicole.leipelt@psychiatrie-akademie.de
                                                                                 Bereits 1992 wurde die Psychiatrie Akademie durch das Niedersächsische Ministerium für
    Mona Bovelett (Koordinatorin)                                                Frauen, Arbeit und Soziales als erste Fort- und Weiterbildungsstätte dieser Art in Deutschland
    Seminarmanagement | Marketing | Controlling | Organisation                   ins Leben gerufen. Der Bekanntheitsgrad der Psychiatrie Akademie hat sich in den vergange-
    Tel.: +49 5353 90-1687                                                       nen 25 Jahren bundesweit etabliert und bietet Beschäftigten der medizinischen und psycho-
    eMail: mona.bovelett@psychiatrie-akademie.de                                 sozialen Versorgung wissenschaftlich fundierte, praxisnahe und breit gefächerte Fort- und
                                                                                 Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Angliederung an die Kliniken des AWO Psychiatriezent-
    Loredana Altmann (Assistentin)                                               rum bietet den Vorteil der engen Praxisanbindung. Die Kooperation mit verschiedenen Uni-
    Teilnehmermanagement | Anmeldung | Reservierung | Zahlungsvorgänge           versitäten gewährleistet die wissenschaftliche Fundiertheit. Neben traditionellen Fort- und
    Tel.: +49 5353 90-1682                                                       Weiterbildungen ist die Psychiatrie Akademie stets bestrebt, aktuelle Themen aufzunehmen
    eMail: loredana.altmann@psychiatrie-akademie.de                              und anzubieten. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass wir möglichst viele Berufsgruppen und
                                                                                 Fachbereiche ansprechen und erreichen. Dies soll auch durch unsere Dozenten geschehen,
                                                                                 die deutschlandweit agieren und ihre Kompetenzen in Königslutter zusammenbringen. Der
                                                                                 Standort Königslutter kann als Kompetenzzentrum durch seine ruhige Lage eben diesen Aus-
                                                                                 tausch ermöglichen und den Dialog fördern. Das Akademiegebäude wird zurzeit moderni-
                                                                                 siert und multimedial ausgestattet, um für unsere Kunden stets optimale Lehr- und Lernme-
                                                                                 thoden anzubieten.

                                                                                 Hier soll insbesondere eine Weiterentwicklung der Angebote im Bereich moderner Lehr- und
                                                                                 Lernkonzepte wie z.B. E-Learning erfolgen. Das Leistungsspektrum ist einfach gesagt: „Kom-
                                                                                 petent entwickeln“ – die Unterstützung unserer Kunden bei der eigenen Weiterentwicklung
                                                                                 als auch die Konzipierung von Inhouse-Schulungen, Tagungen und Konzepten durch unser
                                                                                 Team in Königslutter.




    Mona Bovelett              Nicole Leipelt          Loredana Altmann

                                                                                 Dr. Mohammad-Z.- Hasan                                Dennis Berger


2                                                                                                                                                                                 3
Veranstaltungen 2019 - Für Mitarbeiter des AWO Psychiatriezentrum
Hinweise zur Anmeldung                                                                      Inhouse-Schulungen

    Bitte melden Sie sich bis spätestens einen Tag vor Veranstaltungsbeginn über das Lernma-    Auf Ihre Bedürfnisse speziell angepasste Seminare in Ihrer Einrichtung
    nagement an.
                                                                                                Wenn Sie sich für eines unserer Seminare interessieren, Sie Ihre Mitarbeiter aber nicht zur Psy-
    Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung.                         chiatrie Akademie schicken können, so können auch viele unserer Seminare in Ihrer eigenen
                                                                                                Einrichtung durchgeführt werden.
    Etwa drei Wochen vor dem entsprechenden Veranstaltungsbeginn übersenden wir Ihnen die
    endgültige Anmeldebestätigung. Die Kosten werden Ihrer Kostenstelle in Rechnung gestellt.   Bitte sprechen Sie uns an. Bei vielen unserer Seminare können auch Anpassungen an Ihren
                                                                                                individuellen Bedarf vorgenommen werden.
    MitarbeiterInnen des AWO Psychiatriezentrum können sich über den Psychiatrie Akade-
    mie-Button auf dem Desktop, im Curator oder über die Website anmelden. Die von der direk-   Weitere Informationen erhalten Sie unter www.psychiatrie-akademie.de
    ten Führungskraft genehmigte Anmeldung wird der Psychiatrie Akademie weitergeleitet und
    gilt als verbindliche Anmeldung.




    Legende

            Name des/r ReferentIn                                Zielgruppe


            Datum und Uhrzeit der Veranstaltung                  Veranstaltungsort


            Zertifizierung durch Ärztekammer
                                                                 Teilnehmergebühren
            Niedersachsen und/oder RbP


            Besondere Hinweise



4                                                                                                                                                                                                  5
Inhalt
    Januar                                                                                               23     Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege


     13    Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege                                         23     Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung


     14    Verhaltenstherapie - Curriculum Erwachsenenpsychiatrie/Psychotherapie, Block 1                24     Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung

    Februar                                                                                              24     Konfliktmanagement - Schwierige Gespräche meistern


     15    Englischkurs für Fortgeschrittene                                                             25     Verhaltenstherapeutische Verfahren: Operante Methoden


     15    Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung in der Psychiatrie Modul I                     25     Dienstplanfortbildung (SIEDA)


     16    Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege                                         26     Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege


     16    Recovery in der Pflege                                                                        26     MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Dr. Jon Kabat-Zinn


     17    Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung                                  27     Kinder- und jugendpsychiatrische Krankheitsbilder Teil 1


     17    Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Durchgang 10,     27     Neue Handlungswege im Arbeitsalltag: Workshop zur kreativen Bewältigung von schwierigen
           Seminar 7                                                                                            Situationen


     18    Stressmanagement und Psychohygiene                                                            28     Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Durchgang 10,
                                                                                                                Seminar 3
     18    Integrationsworkshop GIZ
                                                                                                        April
     19    Verfassen von Pflegeberichten
                                                                                                         29     Gruppentraining Soziale Kompetenz, Teil 2
     19    Sprachenreduzierte Ressourcengruppe für Menschen mit Migrationshintergrund
                                                                                                         29     Outlook für Anfänger
     20    Psychiatrisch-psychologische Begutachtung Teil 1; Curriculum Forensischer Sachverständiger
                                                                                                         30     Kognitive Verhaltenstherapie für die Kinder- und Jugendpsychiatrie
     20    Verständnis und Dialog - Psychoseorientierte Gesprächsführung
                                                                                                         30     DBT-Curriculum, Basis I
     21    Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung
                                                                                                         31     Resilienztraining für Führungskräfte
    März
                                                                                                         31     Transkulturelle Kompetenz: Herausforderungen im Umgang mit Patientinnen und Patienten mit
     22    Führungskräfteveranstaltung In Führung gehen Coaching Workshop                                       Migrationshintergrund besser bewältigen


     22    Gruppentraining Soziale Kompetenz, Teil 1                                                     32     Verhaltenstherapie - Curriculum Erwachsenenpsychiatrie/Psychotherapie, Block 2


6                                                                                                                                                                                                           7
32    Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Durchgang 10,    41   Word für Fortgeschrittene
           Seminar 8
                                                                                                        42   Psychiatrie für „Neu-Einsteiger“
     33    Umgang mit schwierigen Interaktionspartnern
                                                                                                        42   Dienstplanfortbildung (SIEDA)
    Mai
                                                                                                        43   DBT - Curriculum, Skills II
     34    DBT-Curriculum, Skills I
                                                                                                        43   Sich und andere besser verstehen - „Ich bin o.k., du bist o.k.“ - Transaktionsanalyse in der Psychia-
     34    Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Durchgang 11,         trie
           Seminar 1
                                                                                                       August
     35    Krise als Chance für Pflegeberufe
                                                                                                        44   DBT - Curriculum, Basis II
     35    Notfalltraining für Ärzte (Immediate Life Support)
                                                                                                        44   Power Point für Fortgeschrittene
     36    Psychiatrische Erkrankungen des Erwachsenenalters Teil 1
                                                                                                        45   Führungskräfteveranstaltung Changemanagement
     36    Neue Drogen und Suchtstoffe und deren Auswirkungen in der psychiatrischen Pflege
                                                                                                        45   Verhaltenstherapeutische Verfahren: Operante Methoden
     37    Führungskräfteveranstaltung Umgang mit Abhänigkeit und Sucht im beruflichen Kontext: Prä-
           vention & Handlung                                                                           46   Gesunder Schlaf im Schichtdienst


     37    Führungskräfteveranstaltung Gesundheit! Sich selbst und andere gesund führen                 46   Führungskräfteveranstaltung Gesundheit! Sich selbst und andere gesund führen


     38    Power Point für Anfänger                                                                    September

     38    Führungskräfteveranstaltung Betriebswirtschaftliche Planung und Steuerung im APZ             47   Führungskräfteveranstaltung In Führung gehen - Qualifizierung für neue und erfahrene Füh-
                                                                                                             rungskräfte 2019
     39    Suizidalität und deren Folgen in der psychiatrischen Pflege
                                                                                                        48   Einführung Kinder- und Jugendpsychiatrie für APP - Teil 1 und 2
     39    Bezugspflege
                                                                                                        48   Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Durchgang 10,
    Juni                                                                                                     Seminar 10


     40    Körpernähe und Körpergrenzen: Transkulturelle Kompetenz für Pflegende                        49   Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung in der Psychiatrie Modul II


     40    Telefontraining                                                                              49   Psychiatrisch-psychologische Begutachtung Teil 1; Curriculum Forensischer Sachverständiger


     41    Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Durchgang 10,
           Seminar 9


8                                                                                                                                                                                                                    9
50   Notfalltraining für Ärzte (Immediate Life Support)                                           59   Gruppentraining Soziale Kompetenz, Teil 2


      50   Psychiatrische Erkrankungen des Erwachsenenalters Teil 2                                     59   Umgang mit schwierigen Interaktionspartnern


      51   Verfassen von Pflegeberichten                                                                60   Bezugspflege


      51   Begleitende Hände                                                                            60   Führungskräfteveranstaltung In Führung gehen Coaching Workshop


      52   Dienstplanfortbildung (SIEDA)                                                               Dezember

      52   Planen - Entwickeln - Verändern: Kreativitätsworkshop für neue Ideen im Unternehmen          61   Krise als Chance für Pflegeberufe


     Oktober                                                                                            61   Sich und andere besser verstehen - Ich bin o.k., du bist o.k. - Transaktionsanalyse in der
                                                                                                             Psychiatrie
      53   Verständnis und Dialog - Psychoseorientierte Gesprächsführung
                                                                                                        62   Dienstplanfortbildung (SIEDA)
      53   Umgang mit emotionaler Belastung im Arbeitsalltag


      54   Recovery in der Pflege
                                                                                                        63   Pflichtschulungen
      54   Führungskräfteveranstaltung Umgang mit Abhängigkeit und Sucht im beruflichen Kontext:
           Prävention & Handlung


     November

      55   Gruppentraining Soziale Kompetenz, Teil 1


      55   Vorstellungskraft als Lebenskraft - Depressionen imaginativ bewältigen


      56   Pflegegestütztes Case Management


      56   Mehr Zeit für das Wesentliche - Zeit- und Selbstmanagement


      57   Kinder- und jugendpsychiatrische Krankheitsbilder Teil 2


      57   Kognitive Verhaltenstherapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie


      58   Führungskräfteveranstaltung Arbeits- und betriebsverfassungsrechtliche Grundlagen für an-
           gehende Führungskräfte


      58   DBT - Curriculum, Skills III




10                                                                                                                                                                                                        11
Januar
     Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege
     Kursnr. 03/02/19

     Diese Fortbildung richtet sich an die Führungskräfte der mittleren Führungsebene im Pflegedienst. Die
     Stationsleitungen und ihre Stellvertretungen werden sich mit folgenden Themen auseinandersetzen:


     •    Team und Teamentwicklung
     •    Führungsstile
     •    Führung verschiedener Generationen


     Dabei wird gemeinsam die Situation im eigenen Team, sowie die eigene Führungsrolle reflektiert. Dies
     soll Klarheit über Teamkultur und Teamgeist im eigenen Team verschaffen und aufzeigen, welchen Ein-
     fluss Führungskräfte durch ihren Führungsstil nehmen. Durch den demographischen Wandel und dem-
     zufolge die daraus resultierende Generationsvielfalt, die in den Teams vorhanden ist, erfordert es viel
     fachliche Führungskompetenz durch die Führungskräfte. Verschiedene Generationen wollen auch unter-
     schiedlich geführt werden, deshalb sind die Erwartungen der einzelnen MitarbeiterInnen altersbedingt
     unterschiedlich. Die Themen der Fortbildung sollen unterstützend für die tägliche Arbeit und für den
     Umgang mit den MitarbeiterInnen sein.


           Anja Röhrig
           Pflegebereichsleiterin, AWO Psychiatriezentrum
           Königslutter

           Cordula Hicken                                            AWO Psychiatriezentrum, Festsaal
           Pflegebereichsleiterin, AWO Psychiatriezentrum
           Königslutter

           Do. 17.01.19
                                                                     164,67 €
           08.30 - 16.00 Uhr




12                                                                                                             13
Januar

              Verhaltenstherapie – Curriculum Erwachsenenpsychiatrie/Psychotherapie,                                     Englischkurs für Fortgeschrittene
              Block 1 - Kursnr. 04/01/19/1                                                                               Kursnr. 05/03/19
                                                                                                                         Dieser Kurs findet immer freitags über acht Wochen statt und vermittelt Ihnen Anwendungswissen und




                                                                                                                                                                                                                                         Februar
              Es handelt sich dabei um ein Weiterbildungscurriculum zum Schwerpunktverfahren Verhaltenstherapie          den sicheren Umgang mit der englischen Sprache.

              im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.                               Dieser Kurs konzentriert sich auf die Kommunikation in der englischen Sprache (Sprechen üben). Es geht
                                                                                                                         weniger um den Umgang mit der Grammatik, diese wird am Rande auf Wunsch aufgefrischt.

              Für das Curriculum Verhaltenstherapie ist die Psychiatrie Akademie eine Kooperation mit dem Institut für
              Verhaltenstherapie (IVT) eingegangen. Das IVT ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut mit mehr
              als 20 Jahren Ausbildungserfahrung in den östlichen Bundesländern inklusive Berlin mit dem Schwer-
              punkt Verhaltenstherapie. Das IVT verfügt dementsprechend über die spezifische Weiterbildungsermäch-
              tigung und stellt seine bewährte Ausbildungsstruktur sowie einige Referenten zur Verfügung. Darüber
              hinaus wird die Selbsterfahrung beim IVT in Rostock erfolgen.
                                                                                                                               Kathrin Schmidt
                                                                                                                                                                                    173,00 €
              Das Curriculum erstreckt sich insgesamt über drei Jahre, die inhaltliche Gestaltung folgt der Weiterbil-         Bildungsinstitut Kolenda
              dungsordnung der Bundesärztekammer:
                                                                                                                               Fr. 01.02.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim
                                                                                                                               Fr. 08.02.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim
              Inhalt & Umfang                                                                                                  Fr. 15.02.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum , Klinikum A, Raum 111
              Theorie: 120 Stunden                                                                                             Fr. 22.02.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim
                                                                                                                               Fr. 01.03.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum, Haus 10c/d, Raum 2
              Selbsterfahrung: 150 Stunden                                                                                                                                          AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim
                                                                                                                               Fr. 08.03.19 von 10.00 - 11.30 Uhr
              Entspannungsverfahren (AT/PMR): 32 Stunden                                                                       Fr. 15.03.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim
              Interaktionsbezogene Fallarbeit (IFA): 70 Stunden                                                                Fr. 22.03.19 von 10.00 - 11.30 Uhr                   AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim

              Behandlungen psychiatrischer Krankheitsbilder unter Supervision: 240 Stunden
                                                                                                                         Systemisch-lösungsorientierte Gesprächsführung in der Psychiatrie
              Die Theorie umfasst fünf feste und eine optionale Blockveranstaltung. Alle Theorieveranstaltun-            Modul I - Kursnr. 06/01/19
              gen finden in der Psychiatrie Akademie Königslutter statt. Die Theorieblöcke umfassen jeweils 26 UE
              innerhalb von vier Tagen.                                                                                  In diesem Seminar lernen Sie systemisch-lösungsorientierte Grundhaltungen und Arbeitsmethoden
                                                                                                                         kennen und trainieren eine Gesprächsführung , die sich fokussiert auf Ziele und Wünsche, auf persön-
              Die Kosten des gesamten Curriculum betragen 8.810 €.                                                       liche Stärken und Kompetenzen des Gesprächspartners. Die lösungsorientierte Gesprächshaltung und
                                                                                                                         die speziellen Fragetechniken führen dazu, dass die Verhaftung am Problem und das damit verbundene
                                                                                                                         „Klagen und Jammern“ losgelöst wird und die Lösungsansätze deutlich erkennbar werden. Der Vorteil
                    Dipl.-Psych. Kristof Hückstädt                                                                       der systemisch-lösungsorientierten Gesprächsführung ist, dass der Gesprächspartner den Blickwinkel auf
                                                                              Weiterbildung zum Facharzt für Psychia-
                    Leitender Psychologe, AWO Psychiatriezentrum                                                         seine Stärken richtet und nicht von seinen Schwierigkeiten und Problemen überwältigt wird und somit
                                                                              trie und Psychotherapie
                    Königslutter
                                                                                                                         in eine „Problemtrance“ verfällt. Im Seminar lernen Sie Einsatzmöglichkeiten im psychiatrischen Kontext
                    Dr. Yvonne Kessemeier                                                                                kennen und Sie erfahren, wie Blockaden in Problemsituationen gelöst werden können.
                    Psychologische Psychotherapeutin                          Do. 24.01.19 - 14.00 - 19.30 Uhr
                                                                              Fr. 25.01.19 - 09.30 - 17.00 Uhr
                    Dipl.-Psych. Hedwig Oehler                                Sa. 26.01.19 - 09.30 - 17.00 Uhr
                    Psychologische Psychotherapeutin                          So. 27.01.19 -10.00 - 13.15 Uhr                  Helga Bänfer
                    AWO Psychiatriezentrum Königslutter                                                                        WABE Institut , Bielefeld

                                                                                                                               Mo. 04.02. - Di. 05.02.19
                    469,00 €                                                  Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme                                                                         338,67 €
                                                                                                                               jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr

                    AWO Psychiatriezentrum,                                                                                    AWO Psychiatriezentrum,
                    Schwesternwohnheim                                                                                                                                                   Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme
                                                                                                                               Haus 10 c/d, Raum 2

         14                                                                                                                                                                                                                         15
Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege                                                       Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung
               Kursnr. 07/04/19                                                                                            Kursnr. 07/02/19
               Diese Fortbildung richtet sich an die Führungskräfte der mittleren Führungsebene im Pflegedienst. Die
Februar




                                                                                                                                                                                                                                           Februar
               Stationsleitungen und ihre Stellvertretungen werden sich mit folgenden Themen auseinandersetzen:            Das Training „Professionelle Fremdeinschätzung“ richtet sich an Führungskräfte, die im Rahmen ihrer
                                                                                                                           Mitarbeiterjahresgespräche mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzgl. des APZ-Kompetenzmo-
               •    Team und Teamentwicklung                                                                               dells in einen Feedbackprozess (Selbst- und Fremdeinschätzung) treten und hierfür gut gerüstet sein
               •    Führungsstile                                                                                          möchten.
               •    Führung verschiedener Generationen                                                                     Sie lernen die praktische Anwendung des APZ-Kompetenzmodells im Kontext der Fremdeinschätzung
                                                                                                                           ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie trainieren die Fremdeinschätzung anhand konkreter Kriterien
               Dabei wird gemeinsam die Situation im eigenen Team, sowie die eigene Führungsrolle reflektiert. Dies        vorzunehmen und gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kommunizieren. Sie üben die
               soll Klarheit über Teamkultur und Teamgeist im eigenen Team verschaffen und aufzeigen, welchen Ein-         Gesprächsführung im Zuge der Integration ihrer Fremdeinschätzung mit der Selbsteinschätzung der Mit-
               fluss Führungskräfte durch ihren Führungsstil nehmen. Die Themen der Fortbildung sollen unterstützend       arbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie lernen, herausfordernde Situationen hierzu innerhalb des Dialoges
               für die tägliche Arbeit und für den Umgang mit den MitarbeiterInnen sein.                                   mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut zu lösen.

                      Anja Röhrig                                               164,67 €
                      Pflegebereichsleiterin
                      AWO Psychiatriezentrum Königslutter                                                                        Benjamin Kusche
                                                                                                                                 [q]³ Unternehmensberatung
                      Cordula Hicken                                            AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d,
                      Pflegebereichsleiterin                                    Raum 2                                           Mi. 13.02.19                                                Führungskräfte in der Pflege
                      AWO Psychiatriezentrum Königslutter                                                                        09.00 - 16.00 Uhr

                     Di. 12.02.19                                               Alle interessierten MitarbeiterInnen             AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d,
                                                                                                                                 Raum 2                                                      451,00 €
                     08.30 - 16.00 Uhr                                          des Pflegebereichs


               Recovery in der Pflege
                                                                                                                           Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendspsychiatrie/Psycho-
               Kursnr. 07/01/19
                                                                                                                           therapie, Durchgang 10, Seminar 7- Kursnr. 50/01/17/7
               Im Pflegealltag wird deutlich, dass eine Kursänderung in Richtung Recovery nicht von heute auf morgen
                                                                                                                           Tag 1 Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit affektiven Störungen (u.a. Depres-
               stattfinden kann. Viele Inhalte der Recovery-Haltung muss man erleben, um sie zu verstehen. Wie also kön-
                                                                                                                           sion, Bipolare Störungen), 9 Unterrichtseinheiten, Prof. Dr. Gunter Groen
               nen Begriffe wie Hoffnungsförderung oder Empowerment ihren Weg in die Praxis finden? - Mit dieser The-
               maik befassen Sie sich in diesem Seminar und weiteren spannenden Fragestellungen.                           Tag 2 Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Zwangs- oder Tic-Störungen, 9
                                                                                                                           Unterrichtseinheiten, Dr. Andreas Becker

                                                                                                                           Weitere inhaltliche Informationen entnehmen Sie bitte unserem gesonderten Programmheft.

                                                                                                                                 Prof. Dr. Gunter Groen
                                                                                                                                 Professor für Psychologie im Studiengang Soziale
                                                                                                                                 Arbeit
                     Ruth Ahrens
                     Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für                                                                  Dr. Andreas Becker                                         AssistenzärztInnen in Weiterbildung für
                     Psychiatrische Pflege                                                                                       Kinder- und Jugendpsychiatrie                              Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psycho-
                                                                                                                                 Georg-August Universität Göttingen                         therapie
                      Mi. 13.02. - Do. 14.02.19                                 Alle interessierten MitarbeiterInnen des         Fr. 15.02. - Sa. 16.02.19
                      jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr                             Pflegebereichs                                   11.00 - 19.30 Uhr und 08.00 - 16.30 Uhr                    234,00 €


                     AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                           218,00 €                                         AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                 Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme


          16                                                                                                                                                                                                                          17
Stressmanagement und Psychohygiene                                                                         Verfassen von Pflegeberichten
               Kursnr. 08/03/19                                                                                           Kursnr. 08/01/19
Februar




                                                                                                                                                                                                                                            Februar
               Stresssituationen sind sowohl im beruflichen Kontext als auch im privaten Alltag allgegenwärtig. Lang-     Im Stationsablauf bleibt häufig wenig Zeit für die notwendige Pflegedokumentation. Wie Pflegeberichte
               fristig kann Stress zu verringerter Belastbarkeit, emotionaler Erschöpfung, Niedergeschlagenheit und In-   auch unter Zeitdruck sicher und professionell geschrieben werden können, ist Inhalt dieser Fortbildung.
               teressenverlust führen. Um psychisch stabil zu bleiben, die eigenen Belastungen funktional bewältigen      Es werden neuestes Fachwissen, viele hilfreiche Tipps und juristische Hintergründe vermittelt. Schrittwei-
               zu können und einem Burnout Syndrom vorzubeugen sind ein effektives Stressmanagement und eine              se erweitern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wissen, wie Pflege rationell und sicher dokumen-
               gelungene Psychohygiene unabdingbar.                                                                       tiert werden kann und üben, wie sich unnötiger Schreibaufwand vermeiden lässt.
               Das Seminar soll unterstützen, eigenen Stress zu identifizieren und Auslöser eigener Überlastung ken-
               nenzulernen. Darauf aufbauend werden anschließend verschiedene Strategien zur erfolgreichen Psycho-
               hygiene vermittelt und ausprobiert. Dabei sollen bereits bestehende hilfreiche Strategien zum Stressma-
               nagement gestärkt und neue geeignete Verhaltensweisen entdeckt werden.




                                                                                                                                 Iris Lauterbach
                                                                                                                                 Pflegedirektion,
                                                                                                                                 AWO Psychiatriezentrum Königslutter
                     Franziska Kopsch                                                                                                                                                     MitarbeiterInnen des Sozialdienstes, der
                     Psychologin                                             112,00 €                                                                                                     psychosozialen Versorgung, ÄrztInnen
                                                                                                                                 Mi. 20.02.19
                     AWO Psychiatriezentrum Königslutter                                                                                                                                  und PsychologenInnen, Pflegekräfte
                                                                                                                                 12.00 - 14.00 Uhr
                     Mo. 18.02.19                                            AWO Psychiatriezentrum,
                     09.00 - 16.00 Uhr                                       Schwesternwohnheim
                                                                                                                                AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                153,00 €


               Integrationsworkshop GIZ                                                                                   Sprachenreduzierte Ressourcengruppe für Menschen mit Migrations-
               Kursnr. 08/04/19                                                                                           hintergrund - Kursnr. 08/05/19

               Kursinhalte erfragen Sie bitte in der Psychiatrie Akademie.                                                Das Gesundheitssystem stellt sich zunehmend auf Patienten mit Migrationshintergrund ein (z.B. durch
                                                                                                                          transkulturelle Öffnung, Einstellung von muttersprachlichem Personal, Hinzuziehung von Dolmet-
                                                                                                                          schern). Jedoch bleiben die Anzahl der Angebote weit hinter dem Bedarf, sodass der Zugang zur psychia-
                                                                                                                          trisch-psychotherapeutischen Versorgung in vielen Regionen für psychisch belastete Menschen mit Mig-
                                                                                                                          rationshintergrund erschwert ist. Weiterhin stellt der Gang in die Psychiatrie oder zu einem Therapeuten
                                                                                                                          eine Hemmschwelle dar, sodass viele belastete Menschen erst gar keine Behandlung aufsuchen.


                                                                                                                          Das Angebot soll die Verfügbarkeit persönlicher Ressourcen zur Stressbewältigung erhöhen und so die
                                                                                                                          Funktions- und Anpassungsfähigkeit von Menschen mit Migrationshintergrund verbessern.



                     Sonja Alves Luciano
                                                                                                                                Dr. Maria Belz
                                                                                                                                Diplom-Psychologin
                     Mo. 18.02.19                                                                                                                                                           AWO Psychiatriezentrum,
                                                                                                                                Schwerpunkt für Kulturen, Migration und psychi-
                                                                                Festgelegter Teilnehmerkreis                                                                                Schwesternwohnheim
                     09.00 - 13.00 Uhr                                                                                          sche Krankheiten

                                                                                                                                Sa. 23.02. - So. 24.02.19
                     AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d, Raum 2                108,00 €                                                                                                    344,00 €
                                                                                                                                jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr

          18                                                                                                                                                                                                                           19
Psychiatrisch-psychologische Begutachtung Teil I; Curriculum Forensischer                                      Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung
               Sachverständiger - Kursnr. 09/01/19/1                                                                          Kursnr. 09/05/19
Februar




                                                                                                                                                                                                                                              Februar
               Zentral behandelt wird die Begutachtung des Angeklagten im Strafverfahren im Hinblick auf die Beurtei-         Das Training „Professionelle Fremdeinschätzung“ richtet sich an Führungskräfte, die im Rahmen ihrer Mit-
               lung der Schuldfähigkeit und der Kriminalprognose einschließlich der Begutachtung zur Lockerungs- und          arbeiterjahresgespräche mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzgl. des APZ-Kompetenzmodells
               Entlassungseignung, Erwartungen der Justiz, prozessuale Stellung und Rollenverhältnis des Sachverstän-         in einen Feedbackprozess (Selbst- und Fremdeinschätzung) treten und hierfür gut gerüstet sein möchten.
               digen, die Rechtsbegriffe, Durchführung der Begutachtung, Aufbau des Gutachtens, Beurteilungskrite-            Sie lernen die praktische Anwendung des APZ-Kompetenzmodells im Kontext der Fremdeinschätzung
               rien, Fehlerquellen der Begutachtung. Von den TeilnehmerInnen wird erbeten eigene Problemfälle für             ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie trainieren die Fremdeinschätzung anhand konkreter Kriterien
               die gemeinsame Analyse vorzustellen.                                                                           vorzunehmen und gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kommunizieren. Sie üben die
                                                                                                                              Gesprächsführung im Zuge der Integration ihrer Fremdeinschätzung mit der Selbsteinschätzung der Mit-
                                                                                                                              arbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie lernen, herausfordernde Situationen hierzu innerhalb des Dialoges mit
                     Prof. Dr. Norbert Konrad                               ÄrztInnen und PsychologInnen, die gut-            ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut zu lösen.
                     Institut für Forensische Psychiatrie, Charité-Uni-     achterlich tätig sind oder werden wollen
                     versitätsmedizin, Chefarzt der Abteilung für
                     Psychiatrie und Psychotherapie, KBVA Berlin            Mo. 25.02.19 - 11.00 - 17.30 Uhr
                                                                            Di. 26.02.19 - Do. 28.02.19 - 09.00 - 17.30 Uhr
                     Prof. Dr. Ulrich Baltzer                               Fr. 01.03.19 - 09.00 - 12.30 Uhr
                                                                                                                                    Nadja Czarnetzki
                     Vorsitzender Richter a.D. einer Schwurgerichts-                                                                [q]³ Unternehmensberatung
                                                                            AWO Psychatriezentrum, Festsaal
                     kammer und einer Strafvollstreckungskammer,
                     Landgericht Frankfurt/Main                                                                                     Mi. 27.02.19
                                                                            660,00 €                                                                                                          Führungskräfte in der Pflege
                                                                                                                                    09.00 - 16.00 Uhr
                     Dipl.-Psych. Dr. Christine Herbig
                     Abteilung für Forensische Psychiatrie, Sächsi-                                                                 AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d,
                                                                            Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme                                                                                451,00 €
                     sches Krankenhaus Arnsdorf, a.D.                                                                               Raum 2


               Verständnis und Dialog - Psychoseorientierte Gesprächsführung
               Kursnr. 09/02/19

               Eine Psychose bedeutet in „einen Zustand extremer Dünnhäutigkeit“ zu fallen. Die Grenzen zwischen
               innerem Erleben und äußerer Realität gehen verloren. Der Patient wird sozusagen durchlässig. Dem psy-
               chotischen Menschen mit Verständnis und hoher Sensibilität zu begegnen und einen professionellen
               Dialog herzustellen ist eine Herausforderung und führt die Mitarbeiter oft an die eigenen Grenzen. In
               diesem Seminar geht es darum Psychosen und deren Inhalte besser zu verstehen, die Anzeichen einer
               Psychose frühzeitig zu erkennen und eine psychoseorientierte Gesprächsführung kennen zu lernen.

               Die Erfahrungen und Fragestellungen der TeilnehmerInnen stehen im Vordergrund. Durch intensive
               Trainer Inputs und vielfältigen Übungseinheiten werden die Grundlagen einer psychoseorientierten Ge-
               sprächsführung vermittelt und eingeübt.


                      Helga Bänfer
                      WABE Institut, Bielefeld

                      Mo. 25.02. - Di. 26.02.19
                      jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr                            339,00 €

                                                                               Alle interessierten Mitarbeiterinnen
                     AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d, Raum 2
                                                                               des Pflegebereichs

          20                                                                                                                                                                                                                             21
Führungskräfteveranstaltung In Führung gehen - Coaching Workshop                                           Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege
            Kursnr. 10/03/19                                                                                           Kursnr. 11/02/19
                                                                                                                       Diese Fortbildung richtet sich an die Führungskräfte der mittleren Führungsebene im Pflegedienst. Die
            Der Workshop richtet sich an erfahrene Führungskräfte. Bearbeitung von Praxisfällen, aktuellen Anlie-      Stationsleitungen und ihre Stellvertretungen werden sich mit folgenden Themen auseinandersetzen:
            gen und Fragen, Methodenvermittlung, Empfehlungen, Übungen, Gruppen- u. Einzelarbeit, Feedback,
                                                                                                                       •    Team und Teamentwicklung
            Mehrfachteilnahme möglich. Reflexion bisheriger Führungserfahrung, Kollegialer Austausch, Feedback,
                                                                                                                       •    Führungsstile
            Ableitung passender Führungsstrategien/-verhalten durch Bearbeitung konkreter Praxisfälle, Aufbau/Er-
                                                                                                                       •    Führung verschiedener Generationen
            gänzung von Führungs-Know-How.
März




                                                                                                                                                                                                                                        März
                                                                                                                       Dabei wird gemeinsam die Situation im eigenen Team, sowie die eigene Führungsrolle reflektiert. Dies
                                                                                                                       soll Klarheit über Teamkultur und Teamgeist im eigenen Team verschaffen und aufzeigen, welchen Ein-
                                                                                                                       fluss Führungskräfte durch ihren Führungsstil nehmen. Die Themen der Fortbildung sollen unterstützend
                                                                                                                       für die tägliche Arbeit und für den Umgang mit den MitarbeiterInnen sein.


                                                                                                                             Anja Röhrig
                                                                                                                             Pflegebereichsleiterin
                  Nadja Czarnetzki                                                                                           AWO Psychiatriezentrum Königslutter                        164,67 €
                  [q]³ Unternehmensberatung
                                                                                                                             Cordula Hicken
                                                                             704,00 €                                        Pflegebereichsleiterin                                    AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d,
                  Do. 07.03.19                                                                                                                                                         Raum 2
                  09.00 - 17.00 Uhr                                                                                          AWO Psychiatriezentrum Königslutter
                                                                             Führungskräfte und deren Stellver-
                                                                             treter sowie Koordinatoren des AWO              Mi. 13.03.19                                               Alle interessierten MitarbeiterInnen des
                  AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                                                                                                                            Pflegebereichs
                                                                             Psychiatriezentrum                              08.30 - 16.00 Uhr



            Gruppentraining Soziale Kompetenz, Teil 1                                                                  Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung
            Kursnr. 11/01/19/1                                                                                         Kursnr. 11/04/19
            Das „Gruppentraining Soziale Kompetenz“ (GSK) basiert auf dem kognitivverhaltenstherapeutischen
            Konzept von Hinsch und Pfingsten. Es wurde für Personen entwickelt, die unter sozialen Kompetenzpro-       Das Training „Professionelle Fremdeinschätzung“ richtet sich an Führungskräfte, die im Rahmen ihrer Mit-
            blemen leiden. Zielsetzung des GSK ist es, die soziale Handlungsfähigkeit zu verbessern.                   arbeiterjahresgespräche mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzgl. des APZ-Kompetenzmodells
            Inhalte: - Erläuterungen zu sozial-kompetenten und inkompetenten Verhalten - Situationstypen - Grund-      in einen Feedbackprozess (Selbst- und Fremdeinschätzung) treten und hierfür gut gerüstet sein möchten.
            annahmen des GSK - Zusammenhang zwischen Problemen sozialer Kompetenz und psychiatrischen                  Sie lernen die praktische Anwendung des APZ-Kompetenzmodells im Kontext der Fremdeinschätzung.
            Störungsbildern - Möglichkeiten und Grenzen der Anwendbarkeit - Inhalte des Trainings - Struktur und       Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
            Durchführung des GSK Trainings                                                                             Sie trainieren die Fremdeinschätzung anhand konkreter Kriterien vorzunehmen und gegenüber Ihren
            Ziele: Die Teilnehmenden erlernen zum einen die theoretischen Grundlagen des GSK, zum anderen er-          Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kommunizieren.
            halten sie die Befähigung, es im therapeutischen Setting durchzuführen. Als Vorbereitung auf diese Fort-   Sie üben die Gesprächsführung im Zuge der Integration Ihrer Fremdeinschätzung mit der Selbsteinschät-
            bildung ist die Anschaffung des Standardwerks von Dr. Rüdiger Hinsch und Dr. Ulrich Pfingsten dringend     zung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
            empfohlen, damit sie nach der Seminarteilnahme sofort damit arbeiten können.                               Sie lernen, herausfordernde Situationen hierzu innerhalb des Dialoges mit Ihren Mitarbeiterinnen und
            Methoden: Theorievermittlung, praktische Übungen mit Videofeedback, Gruppenarbeit, Selbstreflexion         Mitarbeitern gut zu lösen.

                  Tatjana von Stiegler                                       Ärzte, psychiatrisches Fachpersonal,            Nadja Czarnetzki
                  GSK-Trainerin, NLP Practitioner, Job-Coach                 Betreuungskräfte, Pflegepersonal                [q]³ Unternehmensberatung

                   Mo. 11.03. - Di. 12.03.19                                                                                 Mi. 13.03.19
                                                                             271,00 €                                                                                                  Führungskräfte in der Pflege
                   jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr                                                                             09.00 - 16.00 Uhr

                  AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                           Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme              AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                          451,00 €


       22                                                                                                                                                                                                                          23
Führungskräfteveranstaltung Professionelle Fremdeinschätzung                                               Verhaltenstherapeutische Verfahren: Operante Methoden
            Kursnr. 11/03/19                                                                                           Kursnr. 12/01/19

            Das Training „Professionelle Fremdeinschätzung“ richtet sich an Führungskräfte, die im Rahmen ihrer Mit-   Dieses Seminar befasst sich mit den Grundlagen, der Indikation sowie mit der Durchführung operanter
            arbeiterjahresgespräche mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzgl. des APZ-Kompetenzmodells         Methoden. Desweiteren werden Strategien zum Verhaltensaufbau und -abbau sowie Strategien zur Ver-
            in einen Feedbackprozess (Selbst- und Fremdeinschätzung) treten und hierfür gut gerüstet sein möchten.     haltensstabilisierung erläutert.
            Sie lernen die praktische Anwendung des APZ-Kompetenzmodells im Kontext der Fremdeinschätzung.
                                                                                                                       Weitere Inhalte:
März




                                                                                                                                                                                                                                        März
                                                                                                                       •    Effektivität
                                                                                                                       •    Entwicklungspsychologische Grundlagen
                                                                                                                       •    Überblick: operante Verfahren in der Behandlung




                                                                                                                             Christian Ränicke
                  Nadja Czarnetzki                                                                                           Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut,
                  [q]³ Unternehmensberatung                                                                                  AWO Psychiatriezentrum Königslutter


                  Do. 14.03.19                                                                                               Di. 19.03.19                                              MitarbeiterInnen aus dem ärztlichen
                                                                             Führungskräfte in der Pflege                    09.00 - 16.00 Uhr                                         und psychologischen Dienst
                  09.00 - 16.00 Uhr

                  AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                           451,00 €                                        AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                184,67 €



            Konfliktmanagement - Schwierige Gespräche meistern
                                                                                                                       Dienstplanfortbildung (SIEDA)
            Kursnr. 12/04/19
                                                                                                                       Kursnr. 12/03/19
            Wo im Arbeitskontext interdisziplinäre Zusammenarbeit und Teamarbeit gefordert sind, entstehen
                                                                                                                       Die Veranstaltung wurde ins Leben gerufen, da die Bedienung des Dienstplanes häufig zu Problemen
            zwangsläufig unterschiedliche Ansichten und Meinungsverschiedenheiten. Ein gelungenes Konflikt-
                                                                                                                       führt, weil nicht alle Funktionen bekannt sind oder die Eintragungen falsch erfolgen.
            management im Team hilft dabei gemeinsam Lösungen zu finden und die Teamzusammengehörigkeit
            zu stärken. Werden Konfliktthemen allerdings totgeschwiegen, entsteht sowohl persönliche als auch
                                                                                                                       Ziel der Veranstaltung ist es demnach Anwendern des Dienstplanprogrammes einen Einblick über die
            teamübergreifende Unzufriedenheit, die die Zusammenarbeit schädigt. Langfristig leiden die eigene
                                                                                                                       kompletten Funktionen des Dienstplanes zu verschaffen und Unklarheiten zu beseitigen und somit Pro-
            Arbeitszufriedenheit und die Belastbarkeit darunter. Das Seminar soll Fragen wie: „Warum reden wir öf-
                                                                                                                       bleme zu minimieren.
            ter aneinander vorbei und finden einfach keine gemeinsame Lösung?“, „Warum kommt es immer wieder
            zu Missverständnissen und Kommunikationsschwierigkeiten, die im Arbeitskontext beispielsweise die                 Domenik Nosal
            kollegiale Zusammenarbeit erschweren oder die Patientenzufriedenheit senken“ klären und hilfreiche                Personalmanagement
            Strategien vermitteln, Meinungsverschiedenheiten und Konflikte selbstbewusst und sinnvoll zu lösen.               AWO Psychiatriezentrum Königslutter

                                                                                                                              Björn Wilke
                  Franziska Kopsch                                                                                            Personalmanagement
                  Psychologin,                                                                                                AWO Psychiatriezentrum Königslutter
                  AWO Psychiatriezentrum Königslutter
                  Mo. 18.03.19                                                                                                Mi. 20.03.19                                                Alle interessierten Mitarbeiter/-innen
                                                                             112,00 €                                         10.00 - 11.30 Uhr                                           des AWO Psychiatriezentrum
                  09.00 - 16.00 Uhr
                                                                                                                              AWO Psychiatriezentrum,
                  AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                 alle interessierten Berufsgruppen                                                                            106,00 €
                                                                                                                              Haus 10 c/d, Raum 2

       24                                                                                                                                                                                                                          25
Fortbildung für die mittlere Führungsebene der Pflege                                                      Kinder- und jugendpsychiatrische Krankheitsbilder Teil 1
            Kursnr. 13/01/19                                                                                           Kursnr. 13/02/19
            Diese Fortbildung richtet sich an die Führungskräfte der mittleren Führungsebene im Pflegedienst. Die
            Stationsleitungen und ihre Stellvertretungen werden sich mit folgenden Themen auseinandersetzen:           Dieser Kurs will eine Übersicht über wichtige kinder- und jugendpsychiatrische Störungsbilder anbieten
                                                                                                                       und den gegenwärtigen Wissensstand zur Entstehung und Behandlung darlegen:
            •    Team und Teamentwicklung                                                                              •    Allgemeine Einführung
            •    Führungsstile                                                                                         •    Enuresis– Enkopresis
                                                                                                                       •    Hyperkinetische Störung
März




                                                                                                                                                                                                                                         März
            •    Führung verschiedener Generationen
                                                                                                                       •    Störung des Sozialverhaltens
            Dabei wird gemeinsam die Situation im eigenen Team, sowie die eigene Führungsrolle reflektiert. Dies       •    Tic-Störungen
            soll Klarheit über Teamkultur und Teamgeist im eigenen Team verschaffen und aufzeigen, welchen Ein-        Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, konkrete Einzelfälle vorzustellen, die besprochen und diskutiert
            fluss Führungskräfte durch ihren Führungsstil nehmen. Die Themen der Fortbildung sollen unterstützend      werden.
            für die tägliche Arbeit und für den Umgang mit den MitarbeiterInnen sein.

                  Anja Röhrig                                                                                                Dr. Gabriele Grabowski                                     ErzieherInnen, Krankenpflegekräfte, Sozi-
                  Pflegebereichsleiterin                                                                                     Chefärztin Klinik für Kinder- und Jugend-                  alpädagogInnen, SozialarbeiterInnen so-
                  AWO Psychiatriezentrum Königslutter                       164,67 €                                         psychiatrie/Psychotherapie,                                wie weitere interessierte Berufsgruppen
                                                                                                                             AWO Psychiatriezentrum, Königslutter
                  Cordula Hicken
                  Pflegebereichsleiterin                                     AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                 Di. 26.03.19
                                                                                                                              09.00 - 16.00 Uhr                                         187,33 €
                  AWO Psychiatriezentrum Königslutter

                  Mo. 25.03.19                                              Alle interessierten MitarbeiterInnen des
                                                                                                                              AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                          Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme
                  08.30 - 16.00 Uhr                                         Pflegebereichs



            MBSR - Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Dr. Jon Kabat-Zinn                                         Neue Handlungswege im Arbeitsalltag: Workshop zur kreativen Bewälti-
            Kursnr. 13/05/19                                                                                           gung von schwierigen Situationen - Kursnr. 13/06/19

            Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit von MBSR (Mindfulness Based Stress Re-          Ziel des Workshops ist, Ihnen kreative Techniken zur Bewältigung von Herausforderungen des Arbeits-
            duction) bestätigt. Es unterstützt den Umgang mit Krankheiten und gesundheitlichen Beschwerden,            alltags zu vermitteln. Hierfür arbeiten Sie in bereichsübergreifenden Teams an der Lösung aktueller Pro-
            fördert die Fähigkeit, angemessen Stresssituationen bewältigen zu können und gilt auch als wirksame        blemstellungen und wenden dabei die erlernten Methoden an. Die Nutzung einfacher Materialien soll
            Burnout-Prävention. Durch MBSR wird die Qualität von Achtsamkeit auf meditative Weise in verschiede-       Ihnen dabei helfen, Herausforderungen auf kreative Weise angehen zu können und neue Lösungsansätze
            nen Körperhaltungen geschult, sitzend, liegend und gehend, sowie durch Yoga. Wichtiger Bestandteil         zu finden.
            ist die Integration in den Alltag. An diesen beiden Tagen wird das MBSR-Programm als Kompaktseminar        Sie haben konkrete Problemstellungen in Ihrem Arbeitsalltag? Bringen Sie diese gerne zum Workshop
            angeboten. Alle wichtigen Bestandteile des Trainings werden vorgestellt.                                   mit, um die Techniken praxisnah anwenden zu können!


                  Angelika Wild-Regel
                  Dipl. Sozialpädagogin FH, Dozentin für MBSR

                  Yesche Udo Regel                                                                                                                                                    MitarbeiterInnen aus dem ärztlichen
                                                                                                                              n.b.
                  Freiberuflicher Meditationslehrer, Bonn                                                                                                                             und psychologischen Dienst

                  Mo. 25.03.19 - 10.00 - 18.00 Uhr                                                                            Mi. 27.03.19
                                                                             323,00 €                                                                                                 125,00 €
                  Di. 26.03.19 - 09.00 - 17.00 Uhr                                                                            09.00 - 17.00 Uhr

                  AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d, Raum 2                Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme               Innovationslabor Braunschweig, Peters-                  Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme
                                                                                                                              kamp 21, 38108 Braunschweig

       26                                                                                                                                                                                                                           27
Gruppentraining Soziale Kompetenz, Teil 2
            Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psycho-                                     Kursnr. 11/01/19/2
            therapie, Durchgang 10, Seminar 3 - Kursnr. 50/01/17/3
                                                                                                                    Das „Gruppentraining Soziale Kompetenz“ (GSK) basiert auf dem kognitivverhaltenstherapeutischen
            Tag 1 Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer Autismus-Spektrum-Störung        Konzept von Hinsch und Pfingsten. Es wurde für Personen entwickelt, die unter sozialen Kompetenzpro-
            9 Unterrichtseinheiten, Prof. Dr. Luise Poustka                                                         blemen leiden. Zielsetzung des GSK ist es, die soziale Handlungsfähigkeit zu verbessern.
                                                                                                                    Inhalte: - Erläuterungen zu sozial-kompetenten und inkompetenten Verhalten - Situationstypen - Grund-
            Tag 2 Behandlungskontrakt, Behandlungsplanung, Vertiefung von verhal­tenstherapeutischen Stan-          annahmen des GSK - Zusammenhang zwischen Problemen sozialer Kompetenz und psychiatrischen
März




            dardmethoden und Fertigkeiten, 9 Unterrichtseinheiten, Dipl. Psych. Jens Niemann                        Störungsbildern - Möglichkeiten und Grenzen der Anwendbarkeit - Inhalte des Trainings - Struktur und
                                                                                                                    Durchführung des GSK Trainings.

            Weitere inhaltliche Informationen entnehmen Sie bitte unserem gesonderten Programmheft.




                                                                                                                                                                                                                                       April
                  Dr. Dipl. -Psych. Andreas Becker
                  Kinder - und Jugendpsychiatrie Göttingen
                                                                                                                          Tatjana von Stiegler                                        Ärzte, psychiatrisches Fachpersonal,
                                                                          AssistenzärztInnen in Weiterbildung für
                  Dr. Corinna Isensee                                                                                     GSK-Trainerin, NLP Practitioner, Job-Coach                  Betreuungskräfte, Pflegepersonal
                                                                          Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psycho-
                  Kinder - und Jugendpsychiatrie Göttingen                therapie
                                                                                                                          Mo. 01.04. - Di. 02.04.19
                                                                                                                                                                                      271,00 €
                                                                                                                          jeweils von 09.00-16.00 Uhr
                   Fr. 29.03.19 - 11.00 - 19.30 Uhr
                                                                          195,00 €
                   Sa. 30.03.19 - 08.00 - 16.30 Uhr                                                                       Mo. 01.04.19 - AWO Psychiatriezentrum,
                                                                                                                          Haus 10 c/d, Raum 2                                         Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme
                   AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                       Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme              Di. 02.04.19 - AWO Psychiatriezentrum, Festsaal


                                                                                                                    Outlook für Anfänger - Kursnr. 14/05/19

                                                                                                                    Sie befassen sich mit den Grundlagen des Office Programms Outlook und legen den Fokus auf folgende Inhalte:
                                                                                                                    •    Posteingang organisieren
                                                                                                                    •    Abwesenheitsassistenten & -regeln einrichten
                                                                                                                    •    Wiedervorlage einrichten
                                                                                                                    •    Kalenderansichten individuell gestalten
                                                                                                                    •    Terminserie
                                                                                                                    •    Besprechungen organisieren
                                                                                                                    •    Aufgaben anlegen und bearbeiten
                                                                                                                    •    Kontakte in Outlook importieren
                                                                                                                    •    Serienbriefe in Word mit Outlook-Kontakten
                                                                                                                    •    Arbeiten im Team: Öffentlichen Ordner und Kalender
                                                                                                                    •    Stellvertreterfunktion
                                                                                                                          Matthias Dettke
                                                                                                                          Freiberuflicher Office Trainer

                                                                                                                           Mo. 01.04.19
                                                                                                                                                                                      147,00 €
                                                                                                                           09.00 - 16.00 Uhr


                                                                                                                          AWO Psychiatriezentrum, Haus 10 c/d, Raum 2                  Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme


       28                                                                                                                                                                                                                         29
Kognitive Verhaltenstherapie für die Kinder- und Jugendpsychiatrie                                        Resilienztraining für Führungskräfte
             Kursnr. 14/04/19                                                                                          Kursnr. 15/01/19
                                                                                                                       Resilienz bezeichnet die individuelle psychische Widerstandsfähigkeit. Resiliente Führungskräfte kön-
             Das Seminar richtet sich an Pflegekräfte der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychothera-   nen auf diese Anforderungen flexibel reagieren und erkennen Schwierigkeiten als Aufgabe zur positiven
             pie. Die Teilnehmer werden sich in dieser Veranstaltung mit folgenden Themen befassen:                    Weiterentwicklung an. Ein hohes Maß an ausbalancierter Persönlichkeit und innerer Widerstandskraft
             •    Die Rational-emotive Therapie nach ELLIS                                                             unterstützt, um sich und die Mitarbeiter mit Begeisterung zum Erfolg zu führen.Worum geht es? - Sie
             •    Die Kognitive Therapie nach BECK                                                                     erfahren, was Resilienz bedeutet - Sie stärken die sieben Faktoren der Resilienz: Emotionssteuerung,
             •    Das Selbstinstruktionstraining nach MEICHENBAUM                                                      Impulskontrolle, Kausalanalyse, Selbstwirksamkeitsüberzeugung, Empathie, Realistischer Optimismus,
             •    Leitfaden: Kognitive Umstrukturierung                                                                Zielorientierung bzw. Reaching-Out - Sie erkennen, wie Sie trotz hoher Belastung psychisch und mental
             •    Gruppenarbeit: Sokratische Dialogführung/Disputieren                                                 gesund bleiben.
             •    Indikation, Kontraindikation, Konfrontationstherapie
April




                                                                                                                                                                                                                                      April
             •    Behandlungsschritte bei der Konfrontation
             •    Historischer Exkurs: Systematische Desensibilisierung


                   Christian Ränicke
                                                                                                                               Helga Bänfer                                            Führungskräfte aus den ärztlichen,
                   Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut                   MitarbeiterInnen aus dem Pflegebereich
                                                                                                                               WABE Institut, Bielefeld                                pflegerischen, therapeutischen und
                   AWO Psychiatriezentrum Königslutter
                                                                                                                                                                                       sozialen Bereichen

                   Mo. 01.04.19                                                                                                Mo. 08.04. - Di. 09.04.19
                                                                             202,00 €                                                                                                  315,00 €
                   09.00 - 16.00 Uhr                                                                                           09.00 - 16.00 Uhr

                   AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                          Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme                AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                        Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme



             DBT-Curriculum, Basis I                                                                                   Transkulturelle Kompetenz: Herausforderungen im Umgang mit
             Kursnr. 14/06/19/1                                                                                        Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund besser bewältigen
                                                                                                                       Kursnr. 15/04/19
             Neben der Vermittlung von Basiswissen über die Borderline-Persönlichkeitsstörung werden grundlegen-       Definition des Kulturbegriffes; Gesundheit, Krankheit und Kultur; Migration und Gesundheit; Bearbeitung
             de Konzepte der DBT vorgestellt. Desweiteren befassen Sie sich mit folgenden Inhalten:                    von Fallbeispielen aus der Pflegepraxis; das Modell der Transkulturellen Kompetenz
             •     Diagnostik, Epidemiologie und Differentialdiagnostik der Borderline-Persönlichkeitsstörung
             •     das ätiologische Verständnis der Borderline-Persänlichkeitsstörung aus der Sichtweise der DBT       Ziele
                   (Biosoziale Theorie)                                                                                Sensibel werden für die kulturelle Vielfalt von Gesundheits- und Krankheitsvorstellungen, Differenzie-
             •     das therapeutische Verständnis der DBT (Grundannahmen)                                              rung der Lebenswelten von Menschen mit Migrationshintergrund, den Ansatz der Transkulturellen Kom-
             •     Therapiestruktur und Module                                                                         petenz kennen und anwenden lernen.
             •     Behandlungsziele
             •     Behandlungsstrategien in der Einzel- und Gruppentherapie (Skillstraining)
                                                                                                                               Dr. Klaus Fuhrmann                                      für alle interessierten Berufsgruppen
                    Dr. Klaus Höschel                                                                                          Medizinethnologe, pädagogischer Mitarbeiter
                    Arbeitsgemeinschaft für Wissenschaftliche                                                                  AMIKO-Institut für Migration, Kultur und Gesund-
                    Psychotherapie (AWP), Berlin                                                                               heit, Freiburg


                    Fr. 05.04. - Sa. 06.04.19                                                                                  Mi. 10.04. - Do. 11.04.19
                                                                             676,00 €                                                                                                  349,67 €
                    jeweils von 09.00 - 17.00 Uhr                                                                              jeweils von 09.00 - 17.00 Uhr


                   AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                          Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme                AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                        Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme


        30                                                                                                                                                                                                                       31
Verhaltenstherapie-Curriculum Erwachsenenpsychiatrie/Psychotherapie,                                         Umgang mit schwierigen Interaktionspartnern
             Block 2 - Kursnr. 04/01/19/2                                                                                 Kursnr. 18/01/19
                                                                                                                          Dieses individuelle Verhaltenstraining erweitert Ihre Interaktionskompetenz in schwierigen Situation
             Es handelt sich dabei um ein Weiterbildungscurriculum zum Schwerpunktverfahren Verhaltenstherapie            mit Patienten, Klienten, Angehörigen und weiteren Interaktionspartnern in Ihrem Arbeitsbereich. Sie er-
             im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.                                 kennen die Vielsichtigkeit einer jeden Persönlichkeit und stärken Ihre Wahrnehmung für die komplexen
                                                                                                                          Faktoren, die eine entstandene, schwierige Situation beeinflussen und bestimmen. Ziel des Seminars ist
             Weitere Informationen zu den einzelnen Seminaren erhalten Sie in der Psychiatrie Akademie.                   es Verhaltensweisen, Haltung und Strategien zu entwickeln, die geeignet sind eigene Belastungen im
                                                                                                                          Umgang mit schwierigen Interaktionspartnern zu reduzieren, sich angemessen abzugrenzen und Span-
                                                                                                                          nungen in der Beziehung zu minimieren.
                     Dipl. -Psych. Barbara Kalinowski
                     Psychologische Psychotherapeutin, Ärztin
                     in Weiterbildung zum FA für Psychiatrie und
April




                                                                                                                                                                                                                                         April
                     Psychotherapie - IVT Berlin

                     Dipl. -Psych. Anna-Kristina Szeimis
                                                                              AWO Psychiatriezentrum, Festsaal
                     AWO Psychiatriezentrum, Königslutter

                     PD Dr. Alexander Diehl                                                                                     Helga Bänfer                                              Alle interessierten MitarbeiterInnen
                     FA für Psychiatrie und Psychotherapie,                  Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie         WABE Institut, Bielefeld                                  des Pflegebereichs
                      Städtisches Klinikum Braunschweig                      und Psychotherapie
                                                                                                                                Mo. 29.04. - Di. 30.04.19
                     Do. 25.04.19 -14.00-19.30 Uhr                             469,00 €                                                                                                   339,00 €
                                                                                                                                jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr
                     Fr. 26.04.19 - 09.30-17.00 Uhr
                     Sa. 27.04.19 - 09.30-17.00 Uhr
                     So. 28.04.19 - 10.00-13.15 Uhr                            Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme               AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme




             Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psycho-
             therapie Durchgang 10, Seminar 8 - Kursnr. 50/01/17/8
             Tag 1
             Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Essstörungen,
             9 Unterrichtseinheiten, Dr. Dipl.-Psych. Gerd Patjens

             Tag 2
             Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit affektiver Dysregulation (selbstverlet-
             zendes Verhalten, Borderline Symptomatik, Suizidalität), 9 Unterrichtseinheiten, Florian Daxer

             Weitere inhaltliche Informationen entnehmen Sie bitte unserem gesonderten Programmheft.

                     Dr. Dipl.-Psych. Gerd Patjens                          AssistenzärztInnen in Weiterbildung für
                     Kinderhospital, Osnabrück                              Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psycho-
                                                                            therapie
                     Florian Daxer
                     Oberarzt Universitätsklinikum, Göttingen



                     AWO Psychiatriezentrum, Klinikum A, Raum 33            234,00 €

                     Fr. 26.04.19 - 11.00 - 19.30 Uhr
                                                                            Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme
                     Sa. 27.04.19 - 08.00 - 16.30 Uhr

        32                                                                                                                                                                                                                          33
DBT-Curriculum, Skills I                                                                                       Krise als Chance für Pflegeberufe
           Kursnr. 14/06/19/2                                                                                             Kursnr. 20/01/19
                                                                                                                          Krisen und Störungen gehören zum Arbeitsalltag und stellen Führungskräfte und Mitarbeiter ständig vor neue
           Vermittlung von Rahmenbedingungen und der ersten drei Module des Fertigkeitentrainings (Achtsamkeit,           Herausforderungen. Krisensituationen bewirken oft eine elementare Verunsicherung und Stress. Ein „Krisenge-
           Stresstoleranz, zwischenmenschliche Fertigkeiten).                                                             fühl“ stellt sich ein und versperrt den Blick auf Potenziale und Chancen. Blinder Aktionismus oder Handlungs-
                                                                                                                          unfähigkeit sind häufig die Folgen. Die Erwartung richtige Entscheidungen zu treffen und die Motivation der
           Inhalte
                                                                                                                          Mitarbeiter aufrecht zu erhalten ist Teil der Herausforderung. Ziel des Seminars ist es, sich eigene Muster und
           •       Rahmenbedingungen für die Durchführung des Skillstrainings
                                                                                                                          Einstellungen gegenüber Krisen bewusst zu werden, souveräner und gelassener in Krisen zu reagieren, weiter-
           •       Behandlungsstrategien in der Gruppentherapie
                                                                                                                          führendes Veränderungspotenzial zu erkennen und Teams sicher durch die Krise zu begleiten. Im kollegialen Dia-
           •       Inhalte des Skillstrainings (Achtsamkeit, Stresstoleranz, zwischenmenschliche Fertigkeiten)
                                                                                                                          log werden die eigenen Erfahrungen in der Bewältigung von Krisen reflektiert. Durch gezieltes Coaching werden
                                                                                                                          entlastende und individuell Krisenbewältigungsstrategien für den eigenen Verantwortungsbereich entwickelt.


                                                                               Approbierte PsychotherapeutInnen,
                                                                               PsychologInnen, ÄrztInnen, Sozial-
                                                                               arbeiterInnen, PädagogInnen, Pflege-
                     Dr. Klaus Höschel
                                                                               personal, ErgotherapeutInnen, Körper-                Helga Bänfer
                     Arbeitsgemeinschaft für Wissenschaftliche
Mai




                                                                                                                                                                                                                                                 Mai
                                                                               und BewegungstherapeutInnen und                      WABE Institut, Bielefeld
                     Psychotherapie (AWP), Berlin
                                                                               weitere klinisch tätige Berufsgruppen

                     Fr. 03.05. - Sa. 04.05.19                                                                                      Mo. 13.05. - Di. 14.05.19
                                                                               676,00 €                                             jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr                               342,00 €
                     09.00 - 17.00 Uhr

                     AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme                   AWO Psychiatriezentrum, Schwesternwohnheim                  Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme




           Verhaltenstherapie-Curriculum Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psycho-                                            Notfalltraining für Ärzte (Immediate Life Support)
           therapie Durchgang 11, Seminar 1 - Kursnr. 19/04/19                                                            Kursnr. 20/02/19
           Tag 1                                                                                                          Inhalt
           Einführung in das Curriculum (9 Unterrichtseinheiten), Prof. Dr. Luise Poustka, Dr. Grabriele Grabwoski, Dr.   •     Registrierung und Einführung
           Alexander Naumann; Was ist Verhaltenstherapie? Grundsätze und Haltungen, Dr. Andreas Becker                    •     Praktische Übungen: Basismaßnahmen
           Tag 2                                                                                                          •     Praktische Übungen: Der kritisch kranke Patient inkl. Demo
           Verhaltensbeobachtung, Verhaltensdiagnostik und Einführung in die wesentlichen Faktoren einer Verhal-          •     Vortrag: Advanced Life Support und Non-Technical Skills
           tensanalyse, Dr. Andreas Becker                                                                                •     Cardiac Arrest Scenario Demo
                                                                                                                          •     Praktische Übungen: BLS + AED
           Weitere inhaltliche und terminliche Informationen entnehmen Sie bitte unserem gesonderten Pro-                 •     Skillstations: Atemweg und Targeted Training
           grammheft.                                                         Fr. 10.05.19 - 11.00 - 19.30 Uhr            •     CASTeach 1
                   Prof. Dr. Luise Poustka                                    Sa. 11.05.2019 - 09.00 - 17.30 Uhr
                                                                                                                          •     CASTeach 2
                   Direktorin der Klinik für Kinder- und Jugendpsy-
                   chiatrie, Georg-August-Universität Göttingen               AWO Psychiatriezentrum, Festsaal
                                                                                                                                   Michael Faulstich und Team                                  MitarbeiterInnen aus ärztlichen und
                   Dr. Grabriele Grabowski                                    AssistenzärztInnen in Weiterbildung                  GRC Akademie gGmbH, Bellheim                                pflegerischen Bereichen
                   Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsy-           für Kinder- und Jugendpsychiatrie/
                   chiatrie, AWO Psychiatriezentrum Königslutter              Psychotherapie
                                                                                                                                   Di. 14.05.19
                                                                                                                                                                                               449,00 €
                                                                              234,00 €                                             09.00 - 17.30 Uhr
                   Dr. Alexander Naumann
                   Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychi-
                   atrie, Psychiatrisches Klinikum Lüneburg                   Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme                   AWO Psychiatriezentrum, Festsaal                            Zertifizierte Fortbildungsmaßnahme


      34                                                                                                                                                                                                                                    35
Nächster Teil ... Stornieren