Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...

 
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
15

Vorträge, Bildung
und Aktionen
Vorträge, Infoveranstaltungen und
Aktionen sollen Impulse geben und
interessante Themen ansprechen.
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
16                                  Bildung Vortrag

                         Tina Barthelme,
                         Diplom Sozialpädagogin,
                         Kleinkindberaterin

„Schlaf, Kindlein, schlaf!“
„Mama und Papa dürfen bei mir im großen Bett schlafen!“
Müssen Kinder im eigenen Bett schlafen? Was kann ich
machen, wenn mein Kind nachts immer wieder aufwacht?
Wieso will mein Kind beim ins Bett bringen immer auf mei-
nen Arm? Wie bekomme auch ich eine Pause?
Es wird ausreichend Zeit sein für persönliche Fragen.
C008     „Schlaf, Kindlein schlaf!“
         Elterngespräch und fachliche Informationen
Referentin      Tina Barthelme, Diplom Sozialpädagogin
Ort             Storchenhaus, Ludwigstr. 29
Termin          Mi. 12.02.                 Gebühr 8,00 €
Zeit            19.30 Uhr                  Treffen 1 x ca. 2 Std.

C009     „Schlaf, Kindlein schlaf!“
         Elterngespräch und fachliche Informationen
Referentin      Tina Barthelme, Diplom Sozialpädagogin
Ort             Storchenhaus, Ludwigstr. 29
Termin          Mi. 13.05.                 Gebühr 8,00 €
Zeit            19.30 Uhr                  Treffen 1 x ca. 2 Std.

Seminare mit Anmeldung
Siehe auch: „Schlaf, Kindlein, schlaf …“ S. 45
Hinweis: Informationsabend zum Elterngeld
Fragen und Antworten zum Bundeselterngeldgesetz
Zum Bundeselterngeldgesetz gibt es erfahrungsgemäß viele
Fragen: Wer stellt den Antrag? Mit welcher Leistungshöhe ist
zu rechnen? Wie lange dauert der Bezugszeitraum? Um den
zukünftigen Müttern und Vätern die Gelegenheit einer opti-
malen Planung zu geben veranstalten die staatlich aner-
kannten Beratungsstellen für Schwangerschaftsfragen des
Landratsamtes und der Diakonie Bayreuth in Kooperation
mit der Evang. Familien-Bildungsstätte einen Informations-
abend zum Elterngeld.
Der Termin stand bei Drucklegung des Programms noch
nicht fest und wird gegebenenfalls in der Presse bekannt
gegeben.
Ort:           Zentrum Bayern Familie und Soziales
               Hegelstr. 2, Bayreuth, bitte der Beschilderung folgen,
               kostenlose Parkplätze sind vorhanden
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
Bildung Vortrag                                                     17

A001      Vortrag: Bunt ist gesund - Vitamine und Co.
          So wird die ganze Familie gut versorgt
          Informationen zur gesunden Ernährung
In dem Vortrag geht es um eine ausge-
wogene vitaminreiche Ernährung, von
der alle in der Familie profitieren um
gesund und fit zu bleiben. Wie gelingt
eine gute Versorgung? Was ist, wenn
Unverträglichkeiten die Auswahl der
Lebensmittel einschränken?
Wann braucht man zusätzliche Vitami-
ne? Die Referentin gibt viele Informatio-
nen und hilfreiche Tipps für die Famili-
enküche.
Referent/in    Brigitte Völkl, Diplom Ernährungswissenschaftlerin VDOE
Ort            Storchenhaus, Ludwigstr. 29, EG
Termin         Do, 06.02.             Gebühr ohne
Zeit           19.30 Uhr              Treffen 1 x ca. 1,5 Std.

A002      Heute schon an morgen denken!
          Versicherungen, private Altersvorsorge,
          Pflegevorsorge und mehr.
          Allgemeine, neutrale Information und Gespräch
Ein guter Versicherungsschutz richtet sich immer nach der
individuellen Lebenssituation. Der Vortrag, der vom Bayeri-
schen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
unterstützt wird, sorgt für einen Überblick über den Versi-
cherungsdschungel und informiert neutral über wichtige
Vorsorgemöglichkeiten, aber auch über Widerruf und Kündi-
gungsmöglichkeiten von Versicherungsverträgen.
Kooperation mit dem VerbraucherService Bayern im KDFB e.V.
Referent Markus Latta, Finanzwirt und Bankkaufmann, Bamberg
Ort      Storchenhaus, Ludwigstr. 29
Termin   Do, 26.03.                   Gebühr      ohne/Spende erbeten
Zeit     19.30 Uhr                    Treffen     1 x ca. 2 Std.

 Man lernt nie aus: Von Finanzen bis Datenschutz
          www.verbraucherbildung.bayern.de
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
18                         Familienbildung

      Tischgebete-Toaster
Das Geschenk für die ganze Familie

      zu bestellen bei Ihrer Buchhandlung oder
       mitzunehmen in der FBS, Ludwigstr. 29,
                          mit
        einfachen Gebeten für kleinere Kinder
     und leeren Tostscheiben für ein freies Gebet.

Gerne können Sie den „Toaster“ in der FBS ausprobieren.
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
Bildung Vortrag                                                      19

A003     Das Storchenhaus - seine Geschichte
          Bebilderte Zeitreise in die Vergangenheit eines „Gontardbaus“.
Historische Informationen und Erzählungen lassen die 250-
jährige Geschichte des Storchenhauses lebendig werden – von
seiner Erbauung über die dunkle Zeit des 2. Weltkriegs bis
zum heutigen Tag.
Das Storchenhaus wurde als repräsentatives Wohnhaus eines
markgräflichen Beamten errichtet und lag damals in einer
der vornehmsten Gegenden Bayreuths.
Im 19. Jahrhundert wurde es von dem jüdischen Tuchhändler
Karl Weinberger erworben. Zu Beginn des 3. Reichs wurde es
arisiert und an die Evangelische Gesamtkirchengemeinde
verkauft. Der Historiker Norbert Aas hat Bilder und Dokumente
rund um das Haus in der Ludwigstraße gesammelt und wird
sie in einem Vortrag mit Bebilderung präsentieren.
Referent/in Dr. Norbert Aas, Historiker, Bayreuth
Ort         Storchenhaus, Ludwigstr. 29     Termin      Do, 30.04.
Gebühr      ohne                            Zeit        19.30 Uhr
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
20                 Bildung und Aktionen

FLOHMARKT der Familien-Bildungsstätte
Babyausstattung, Kinderwagen, Kinderbekleidung, Kin-
derschuhe, Kinderbedarf, Spielsachen, Umstandsmode

B001     FLOHMARKT „Rund ums Kind“
    Freitag, 13. März 20, Einkauf für Schwangere
             17.30 bis 19.30 Uhr
    Samstag, 14. März 20, Einkauf für alle
             9.00 bis 12.00 Uhr
    Evang. Gemeindehaus, Richard-Wagner-Str. 24

   Freitag Einkauf nur für SCHWANGERE
      in Begleitung einer Person.
      Bitte Mutterpass mitbringen!

Babyausstattung, Bekleidung, Kinderwagen, Kinderbedarf, Umstandsmode
 im EG, Kinderschuhe, Spielsachen, Bilderbücher, Café im 1. OG.

Informationen zum Flohmarkt:
Wir danken dem Nordbayerischen Kurier, der Fränkischen
Zeitung, der Bayreuther Sonntagszeitung und Radio Main-
welle für die freundliche Unterstützung!
Kleider- und Sachspenden gehen an den Werkhof Regenbogen.
    Für verloren gegangene oder kaputte Ware wird
              keine Haftung übernommen!
        Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
Bildung und Aktionen                                    21
Wichtig für Verkäufer:
Anmeldung für den Flohmarkt ab Montag, 3.2.2020!
Bitte nur Frühjahr- und Sommerkleidung anliefern!
Anlieferung: Freitag, 13. März 2020, 13.30 - 16 Uhr
Evang. Gemeindehaus, Richard-Wagner-Str. 24

 Verkauf durch Kursteilnehmende der Miniclub-
    und Montessorigruppen und der Babyclubs.

 Maximal zwei Umzugskartons oder große Wäschekörbe
    mit Verkaufsnummer. Spielsachen sind zusätzlich möglich!

 Verkaufsnummer gilt nur für eine Person –
    Verkauf für Freunde und Bekannte ist nicht gestattet.

 Nur saubere und unbeschädigte Ware anliefern.

 Auszeichnung: An jedem Teil muss ein Zettel aus
    festem, einheitlichem Papier sein und auf der
    Vorder- und Rückseite deutlich und farblich
    abgehoben die zugeteilte Nummer stehen, um die
    Abrechnung zu erleichtern. Die Zettel sollten
    am Etikett angebunden sein.

Auf dem Zettel
(ca. 8 x 6 cm groß) muss stehen:
 Zugeteilte Nummer auf der
     Vorder- und Rückseite –
     farblich hervorgehoben
 Name der Verkäuferin, kurze
     genaue Bezeichnung der Ware
     (z.B. blaue Hose )
 Preis bitte nur ganze €-Beträge
     oder 50 Cent-Beträge, bitte
     keine kleineren Cent-Beträge.

 Bei Preisänderungen müssen neue Schilder geschrieben
    werden. Artikel mit durchgestrichenen Preisen können
    nicht verkauft werden.

 Für die Abrechnung einen Plastikbecher mit der Abrechnungs-
    nummer und Namen zum Einsortieren der Zettel mitbringen.
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
22               Bildung und Aktionen

 Die Ware wird selbst aufgelegt.

 Einen Karton mit deutlich versehener Verkaufsnummer
    im Verkaufsraum lassen – bitte auch im Obergeschoss,
    wenn Sie Spielsachen und Schuhe angeliefert haben.

 Vom Erlös werden 20 Prozent für die Evangelische
    Familien-Bildungsstätte einbehalten.

 Bitte beachten: Strümpfe und Strumpfhosen werden nur
   in durchsichtigen Plastiktüten zu mind. 5 Paaren verkauft,
   der Aufwand beim Zurücksortieren ist zu groß.
   Einzelne Paare werden nicht mehr aufgelegt!

 Bitte beachten: Pro Anbieter/in können aufgrund der großen
    Menge nur 5 Paar Schuhe aufgelegt werden.
    Bitte nicht mehr anliefern!

 Bitte beachten: nur Schuhe, Bücher und Taschen für
    Kinder anbieten – keine Erwachsenenartikel mitbringen!

 Am Samstag kann die unverkaufte Ware ab 15.00 Uhr
    abgeholt werden, Spielwaren/Schuhe im 1. Stock!
    Ware, die bis 16.00 Uhr nicht abgeholt wurde,
    geben wir in die Spende.
    Das Geld wird beim Abholen der Ware ausbezahlt.

 Für verloren gegangene oder nicht abgeholte Waren
    übernimmt die Familien-Bildungsstätte keine Haftung.

 Bitte parken Sie bei der Anlieferung nicht in der Fußgän-
    gerzone (Strafe € 30,-) – die Einfahrt in das Gemeinde
    haus ist für Anlieferer gesperrt.
    Wir verkaufen nicht an Wiederverkäufer oder Händler.

    Herbst- und Winterflohmarkt 2020
    Freitag/Samstag 9. und 10. Oktober
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
Bildung und Aktionen                                              23

    Ballett-Gala Limelight

Ballett-Gala "Limelight"
DAS ZENTRUM, Äußere Badstraße 7A, Bayreuth

B002     „Ballett-Gala Limelight“
        Mit dem FBS Ballett unter Leitung von Andrea Hilger
Die Ballett-Gala der Leistungsklassen Ballett Andrea Hilger
findet im ZENTRUM statt. Die TänzerInnen der FBS stellen
das neue Wettbewerbsprogramm für das Jahr 2020 vor.
Gezeigt werden verschiedene Tanzstile, von Klassik bis Mo-
dern. Zählkarten gibt es ab 20.01.20 unter
www.fbs-ballett- hilger.jimdo.com, weitere Infos unter
www.ballettandreahilger.de
Referent/in   Andrea Hilger, Ballettmeisterin
Ort           DAS ZENTRUM, Äußere Badstraße 7a, 95448 Bayreuth
Termin        Mo, 10.02.            Zeit 18.30 -20.00 Uhr
Treffen       1 x ca. 1,5 Std.

                                                  Ballett- Limelight
Vorträge, Bildung und Aktionen - 15 Vorträge, Infoveranstaltungen und Aktionen sollen Impulse geben und interessante Themen ansprechen ...
24
     Ballettini: Biene Maja und eine Sommernacht 2019
     Leitung: Andrea Hilger, Dank an Andreas Harbach für das Foto!
Bildung und Aktionen                                                  25

Ballettclass Performance
By the sea, Encounters
FBS Ballettini, FBS Ballett, Leistungsklassen
Das ZENTRUM, Badstr. 7A, Bayreuth
Unsere Ballettaufführungen 2020 sind dreiteilig. Zunächst
präsentieren die Ballettinigruppen die Entwicklung „Von Bal-
lettschritten zum fertigen Tanz“. Danach entführen die jüngsten
Tänzerinnen die Zuschauer in die Unterwasserwelt. Zuletzt
zeigen wir „Begegnungen“, dargestellt im Modern Dance;
für Kinder ab 5 Jahren geeignet.

B003     „Performance, By the sea und Encounters“
          FBS Ballettini, FBS-Ballett und Leistungsklassen
Referent/in    Andrea Hilger, Tanzpädagogin
Ort            DAS ZENTRUM, Äußere Badstraße 7a, 95448 Bayreuth
Termin         Sa, 09.05.                          Gebühr 7,00 €
Zeit           18.00 – 19.45 Uhr                   Treffen 1 x ca. 2 Std.

B004     „Performance, By the sea und Encounters“
        FBS Ballettini, FBS-Ballett und Leistungsklassen
Referent/in   Andrea Hilger, Tanzpädagogin
Ort           DAS ZENTRUM, Äußere Badstraße 7a, 95448 Bayreuth
Termin        So, 10.05.                           Gebühr 7,00 €
Zeit          18.00 – 19.45 Uhr                    Treffen 1 x ca. 2 Std.

Restkarten ab Montag, 23.3.20 im Büro der FBS
Ludwigstr. 29, 95444 Bayreuth, Tel. 0921608009820
Bildung und Aktionen                                              27
B005     Theater für alle!
         In der Studiobühne unterwegs
         Vater-Mutter-Kind-Angebot ab 5 Jahren
Wir erkunden die Studiobühne und werfen einen Blick in den
Kostümfundus des Theaters unter Anleitung von Heike Betz,
der Leiterin der Theaterschneiderei. Anschließend gibt es ein
buntes Lieder- und Aktions-Potpourri zum Mitsingen und
Mitmachen mit Theaterpädagogin Brigitte Bergelt. Bitte mit-
bringen: Getränk, gute Laune
Referent/in   Brigitte Bergelt, Heike Betz, Studiobühne
Ort           Studiobühne, Röntgenstr. 2
Termin        Do., 30.01.         Gebühr 3,00 € pro Person
Zeit          16.00 Uhr          Treffen 1 x ca.1,5 Std.

B006    „Die Bayreuther Feuerwehr“
        für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
TATÜTATA die Feuerwehr ist da! Welches Kind ist nicht faszi-
niert von Feuerwehrautos? Zusammen mit Kindern geht es
auf Entdeckungsreise durch die Bayreuther Berufsfeuerwehr
an der Feuerwache. Außerdem wird darüber informiert,
welche Aufgaben die Feuerwehr hat und wie sie alles organi-
siert. Natürlich erfahren die Teilnehmer dabei auch etwas
über die Gefahren bei einem Feuer und wie sie sich im Not-
fall richtig verhalten. Zum Abschluss gibt es einen Rundgang
über die Feuerwache sowie eine Besichtigung der Feuer-
wehrautos. Erwachsene und Kinder können sich einer spiele-
rischen Brandschutzaufklärung auf jede Menge Feuerwehr
zum Anfassen freuen!
Referentin     Mitarbeiter der Ständigen Wache, Elisabeth Zagel
Ort            An der Feuerwache 5, 95445 Bayreuth
Termin         Sa, 01.02.         Gebühr 3,00 € Euro pro Kind/ Person
Zeit           9.30 –11.00 Uhr Treffen 1 x ca. 1,5 Std.
28

 Kinderbücherschrank
 am Storchenhaus, Ludwigstr. 29

Schaut mal rein … nehmt was mit, lasst was hier …
Mit kurzweiligen Ansprachen und vielen guten Wünschen
wurde beim Sommerfest der Familien-Bildungsstätte zum 10-
jährigen Bestehen des Mehrgenerationenhauses der neue
Kinderbücherschrank vor dem Storchenhaus von Bürgermeis-
ter Thomas Ebersberger enthüllt und damit in Betrieb ge-
nommen.
Seitdem wird der Bücherschrank rege genutzt und Bücher-
schrankpatin Erna Schmidt (siehe Bild) hat alle Hände voll zu
tun. Mit diesem Angebot will die Familienbildungsstätte und
das Mehrgenerationenhaus einen lebendigen Beitrag zur
Lesekultur leisten und Kinder frühzeitig mit Literatur in Kon-
takt zu bringen. Herzlichen Dank auch an die Sponsoren, die
durch eine großzügige Spende das Projekt unterstützt haben.
                                              Elisabeth Zagel
Bildung und Aktionen                                                  29

B007    Richard Wagner – live
        Festspielhaus für Eltern, Großeltern und Kinder ab 6 Jahren
Richard Wagner und sein Theater auf dem Grünen Hügel ha-
ben eine interessante Geschichte, die in der ganzen Welt be-
kannt ist. Ein Doppelgänger des Meisters und Gästeführerin
Inge Konrad entdecken mit uns das Bayreuther Festspielhaus. Zu
Beginn der Führung erfahren wir einiges über die spannende
Lebensgeschichte und die berühmten Opernwerke Richard
Wagners. Richard Wagner war aber nicht nur ein berühmter
Komponist, sondern auch ein genialer Akustiker. Beim Bau des
Festspielhauses hat er viele Geheimnisse und Ideen eingebracht,
die das Haus bis heute einmalig machen.
Zum Abschluss gibt es ein kindgerechtes Rätsel rund um Richard
Wagner und den Grünen Hügel. Klar, dass ihr dabei auch
etwas gewinnen könnt.
Referent/in    Inge Konrad, Ronny Schuster, Elisabeth Zagel
Ort            Festspielhaus, Festspielhügel 2
Termin         Sa, 08.02.
Zeit           9.30 – ca.11.00 Uhr
Gebühr         5,00 /3,00 €
Treffen        1 x ca. 1,5 Std.

B008    Kinderschminken selbst gemacht
        Erlernen von Motivmalerei für Eltern mit Kindern
In diesem Workshop für Vater/Mutter und ein Kind geht es
darum, Techniken kennenzulernen, mit denen Sie mühelos
Ihre Kinder in kleine Elfen, Prinzessinnen mit Glitzer oder
Piraten und Clowns verwandeln können. Die Teilneh-
mer/innen schminken ihre Kinder unter Anleitung und be-
kommen individuelle Tipps, wie man die Haut unter der
Motivmalerei schonen kann.
Referentin     Andrea Glöckler, staatlich anerkannte Kosmetikerin
Ort            Storchenhaus, Ludwigstr. 29
Termin         Sa, 08.02.       Zeit 10.30 bis 12.00 Uhr
Gebühr         10,00 Euro pro Kind und Erwachsener, incl. Material
Treffen        1 x ca. 1,5 Std.
30                     Bildung und Aktionen
B009    „Die Muschel und der Fisch“
        Schattentheater für Kinder ab ca. 2 Jahren bis einschl. Grundschulalter
Ein selbstgefälliger, eitler Fisch und eine unauffällige, stille
Muschel begegnen einander am Grunde des Meeres. So
unterschiedlich wie sie auch sind, müssen sie so manche
Gefahr bestehen. Alle die wissen wollen, wie die Geschichte
von Klaus Gräske ausgeht, sind herzlich eingeladen.
Im Anschluss gibt es ein Bastelangebot für die Kinder und
eine kleine Stärkung für alle. Anmeldung info@integrativer-
kiga-bayreuth.de oder Tel. 0921/57938.
Referentinnen   Team des Integrativen Montessori-Kindergartens
Ort             Integrativer Montessori-Kindergarten, Erlanger Str. 29, Bt
Termin          Fr, 20.03.
Gebühr          3,00 € pro Erwachsener/2,00€ Euro pro Kind, zahlbar im KiGa
Zeit            15.00 –17.00 Uhr         Treffen 1 x ca. 2 Std.
                Bitte Zeit für Parkplatzsuche berücksichtigen!

Woher kommen unsere Lebensmittel?
Auf dem Laitscher Hof erleben Eltern, Großeltern und Kinder
einen Nachmittag im Frühjahr. Nach einem ausgearbeiteten
pädagogischen Konzept lernen Eltern und Kinder die Nutzhal-
tung von Tiere auf dem Bauernhof kennen, dürfen diese
streicheln und füttern und erfahren, wie die tägliche Lebens-
mittel Milch, Butter und Käse verarbeitet werden. Dazu entde-
cken sie einen kindergerechten Bauernhof mit einem Fuhr-
park und Trettraktoren. Abschließend genießen die Teilneh-
mer/innen die mitgebrachte Brotzeit mit selber gemachter
Butter. Mitzubringen sind: festes Schuhwerk (evtl. Gummistie-
fel), wetterfeste Kleidung und ein kleines Picknick zur Stär-
kung.

B010    „Milch, Butter, Käse vom Bauernhof“
          Tierhaltung und Milchproduktion auf dem Erlebnisbauernhof
Referentin      Kathrin Ranninger, Telefon: 09203/686363
Ort             Laitscher Hof, Oberlaitsch4, 95499 Harsdorf
Termin          Fr, 20.03., 15.30 -17.00 Uhr
Gebühr:         6,00 € pro Person Treffen 1x ca.2 Std.
Bildung und Aktionen                                                    31
B011       Papa, wie wird ein Klavier gemacht?
           Information und Erlebnis für Eltern und Kinder ab ca. 6 Jahren
Flügel und Klaviere der Firma Steingraeber sind seit der
Gründung 1852 heute in der ganzen Welt bekannt und
beliebt. Bei dem Rundgang durch die Fabrik werden Eltern
und Kinder entsprechend eines pädagogischen Konzepts viel
Wissenswertes über den Klavierbau erfahren.
Wer schon Klavierunterricht hat kann eine kleine Kostprobe
seines Könnens am Ende des pädagogischen Eltern-Kind-
Angebots preisgeben. Bitte mitbringen: evtl. Klaviernoten
Referent         Udo Schmidt-Steingraeber oder Mitarbeiter/in
Ort              Klaviermanufaktur Steingraeber, Friedrichstr. 2
Termin           Fr, 27.03.              Gebühr 3,00 € pro Person
Zeit             16.00 - ca.17.30 Uhr Treffen 1x ca.1,5 Std.

B012          Hausführung im Storchenhaus
           „Zeitgeschichte in Szenen“
            Geschichte des Storchenhauses für Erwachsene und Jugendliche
Das Storchenhaus ist ein historisches Kleinod. Bei einem
Rundgang werden Geschichte und Geschichten des Hauses,
das im Jahr 1758 erbaut wurde, lebendig. Besonders im
„Dritten Reich“, als die jüdischen Besitzer Josef und Rosette
Weinberger in dem Haus eine Herren-Maßschneiderei be-
trieben und der SPD-Reichstagsabgeordnete Friedrich Puchta
mit seiner Familie im Haus wohnte, sind Zeitzeugenberichte
erhalten. Beim Rundgang durch das Haus werden einzelne
Geschichten erzählt und gespielt.
Referent/in      Team Studiobühne, M. Leclaire, H. Möller-Joop, E. Zagel u. a.
Termin           Fr, 24.04.               Gebühr ohne
Zeit             16.00 – ca.17.30 Uhr     Treffen 1x ca.1,5 Std.

Vortrag zur Geschichte des Storchenhauses
am Montag 30.04., 19.30 Uhr, siehe Seite 19.
32                    Bildung und Aktionen
B013    „Wild-Kräuterwanderung“
        für Mütter, Väter, Großeltern und Kinder ab 5 Jahren
Auf dieser Wildkräuterwanderung mit pädagogischem Kon-
zept lernen Sie einige unserer heimischen Wildkräuter näher
kennen. Dazu erhalten Sie Informationen, wie man die
Kräuter erkennt, welche Verwendung sie in der Volksmedizin
haben und wie man sie auch anderweitig z. B. bei einer
Blütenpizza verwanden kann.
Referentin     Ann-Kristin Zdralek, Kräuterpädagogin
Ort            Treffpunkt Museum Hummeltal, Bayreuther Str. 42
Termin         Sa, 25.04.            Gebühr 3,00 Euro, mit Anmeldung
Zeit           9.30 – 11.30 Uhr       Treffen 1 x ca. 1,5 Std.

B014     Wolle vom Schaf auf dem Bauernhof
         Tierhaltung – Wollverarbeitung, Eltern und Kinder ab 3 Jahren
Bei einem Rundgang über dem Selbstversorgerhof Wolf wird
die eigene Produktion der Lebens- und Nahrungsmittel veran-
schaulicht und erklärt. Man erfährt viel über den Anbau von
Obst und Gemüse, das Halten von Nutztieren und die Kreis-
läufe der Natur. Es leben verschiedene Tiere, besonders Scha-
fe auf dem Hof. Die Kinder und die Begleitpersonen lernen
die Schafe kennen und dürfen sie streicheln und füttern. Die
Verarbeitung der Schafwolle wird veranschaulicht und die
Teilnehmer werden dabei selbst aktiv. Jeder, der will, darf ein
kleines Kunstwerk filzen und mit nach Hause nehmen. Wer
filzt, muss zusätzlich mit 3,00 Euro Materialkosten rechnen.
Die Materialkosten werden vor Ort gezahlt. Bitte eine kleine
Brotzeit und ein Getränk mitnehmen.
Referentin     Ursula Wolf, Tel. 09642 7428
Ort            Wolf-Hof, Lenau 6, 95508 Kulmain (hinter Weidenberg)
Termin         Fr, 15.05., 16.00 – ca.18.00 Uhr
Gebühr         5,00 € pro Person plus Materialkosten nach Verbrauch
Treffen        1x ca. 2 Std.
Bildung und Aktionen                                                   33
B015     Nisthilfen für Wildbienen
         Vater-Mutter-Kind-Angebot ab 6 Jahren
Wildbienen sind harmlose Einzelgänger, die „wilde“ Gärten
lieben – mit Blumen, morschem Holz, warmen Plätzchen mit
Sonne, Sand und Lehm. Es gibt über 560 Wildbienenarten,
die Hälfte davon ist vom Aussterben bedroht. Höchste Zeit –
mehr zu tun. Wir wollen Tipps erfahren, wie man Wildbie-
nen- Ecken im eigenen Garten für die Wildbienen einrichtet,
wie sie leben, wieviel sie uns nützen und natürlich die eine
oder andere Wildbiene an der Wildbienenwand am Linden-
hof persönlich kennen lernen.
Aus Pflanzenstängeln (Holunder, Topinambur, Brombeere,
Himbeere, Goldrute, Bambus) bauen wir selber Nisthilfen für
verschiedene Arten und matschen Samenkugeln mit Nektar-
pflanzen für Hautflügler.
Bitte mitbringen, wenn vorhanden: Rosen-schere, Metallsäge,
Rundfeile (4-6mm), falls jemand Bambus im Garten ge-
pflanzt hat: frische Bambussstengel
www.lindenhof.lbv.de;Koop mit LBV Lindenhof
Referent/in   Thomas Kappauf, Dipl. Biologe, Umwelt-, Erlebnispädagoge
Ort           Umweltstation LBV Lindenhof, Karolinenreuther Str. 58
Termin        Fr., 15.05. Gebühr 5,00 € pro Person
              plus 3,00 Euro Material (wird vor Ort eingesammelt)
Zeit          15.30 Uhr                   Treffen 1 x ca. 2 Std.

www. oberfranken.lbv.de/umweltstationen/lindenhof-1

B016     Familien auf dem Weg „An der Kainach“
         Erlebnisweg Kainachtal für Familien mit Kindern von 0 bis 8 Jahren
Gemeinsam wollen wir die Umgebung der Kainach auf dem
Zwergen-Erlebnisweg erkunden. Die gemeinsame Bewegung
ist erholsam für Groß und Klein, fördert die Motorik und lässt
die Natur mit allen Sinnen erleben.
Verschiedene Spielstationen und die Wiesenlandschaft laden
zum Verweilen ein. Zudem gibt es Informationen zu Flora
und Fauna, Wasser und Naturmaterialien. Es werden ausrei-
chend Pausen gemacht. Der Weg ist für Kinderwägen geeig-
net.
Bitte wetterfeste Kleidung und Schuhwerk anziehen, Becher-
lupe (wenn vorhanden), Stoffbeutel, Sitzkissen, kleine Spiel-
geräte für Sand und Wasser, eine Brotzeit für ein gemeinsa-
mes Picknick und genügend Getränke mitbringen.
Referentin     Petra Lauterbach
Treffpunkt     Parkplatz des Hollfelder Freibades, Badstraße
               (Fahrzeit von Bayreuth ca. 30 Min., auf der B22 kommend
               an der ersten Abzweigung in Hollfeld rechts, Hirtenberg,
               dann gleich links in die Badstraße bis zum Parkplatz fahren)
Termin         Sa, 16.05.
Gebühr         10,00 Euro/Familie mit Anmeldung
Zeit           10.00 – ca. 13.00 Uhr        Treffen 1 x ca. 3 Std.
Bildung und Aktionen                                                35

Malspiel im Malort Bayreuth

 Arno Stern, Erfinder des Malorts, 2017 in Erfurt mit einem Kugelschreiber
 der Familien-Bildungsstätte Malort: Ludwigstr. 32, 95444 Bayreuth

Als pädagogische Zielsetzung lehrt das Malspiel die Kunst
der Entwicklung aus vorgegebenen Situationen und stärkt
selbstbewusstes Handeln von innen heraus. Durch die ruhige
Atmosphäre entstehen im gemeinsamen Malen unterschied-
liche Schwerpunktsetzungen: gegenständliches und nicht
gegenständliches Malen, Musterthemen und kreative Varian-
ten. Die Kursleitung führt in das pädagogische Konzept ein,
klärt im Gespräch mit den Teilnehmenden die Zielsetzung,
und übernimmt anschließend dienende Funktionen.
Durch die bereitgestellte Farbpalette, kräftige Gouachefar-
ben farblich geordnet, bereit gelegte Pinsel, die Wahl des
Malplatzes, die Möglichkeit über den Rand des Blattes hin-
aus zu malen und die Zielsetzung, das Gemalte selbst nicht
zu bewerten oder bewerten zu lassen, entstehen ausdruck-
starke Kunstwerke aus der Mitte des Malenden heraus.

Auf Anfrage bieten wir auch Malspiele für feste Gruppen an.
Terminvereinbarung: info@zagel.us; AB 0921/50862801

B017      Malspiel intergenerativ
         für Kinder ab 5 Jahren, Eltern und Großeltern
Malbegleitung       Elisabeth Zagel, Malbegleiterin
Termine             Sa, 18.01.             Zeit      10.00 - ca.11.30 Uhr
Gebühr              5,00 € incl. Mat.      Treffen 1 x ca.1,5 Std.

B018      Malspiel intergenerativ
         für Kinder ab 5 Jahren, Eltern und Großeltern
Malbegleitung       Elisabeth Zagel, Malbegleiterin
Termine             Sa, 15.02.             Zeit      10.00 - ca.11.30 Uhr
UhrGebühr           5,00 € incl. Mat.      Treffen 1 x ca.1,5 Std.
36                   Bildung und Aktionen

             Malort, Ludwigstr. 32, EG, rechts
                          Eingang barrierefrei
Malbegleitung: Cornelia Schwarz, Kunsttherapeutin B.A., Malbegleiterin
Gebühr pro Malspiel: 5,00 € incl. Mat. Treffen 1 x ca.1,5 Std.

B019     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 18.01. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B020     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 08.02. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B021     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 22.02. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B022     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 14.03. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B023     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 28.03. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B024     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 25.04. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B025     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 09.05. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B026     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 23.05. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B027     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 20.06. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B028     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 04.07. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr

B029     Malspiel am Samstag
         Termin    Sa, 18.07. Zeit 15.30 - ca.17.00 Uhr
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren