23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX

 
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
A U S S C H R E I B U N G R E N N E N | S U P P L E M E N TA RY R E G U L AT I O N S R A C E S

                                                                                                                       NENNUNGSSCHLUSS
                                                                                                                      ENTRY CLOSING DATE

                                                                                                                      23.07.2018

Partner und Sponsoren | Partners and sponsors                                               Medienpartner | Media partner

In Zusammenarbeit mit | In cooperation with

     Veranstalter | Organiser: AvD-Oldtimer-Grand-Prix GmbH und Co OHG, Goldsteinstraße 237, 60528 Frankfurt am Main, Tel.: +49 69 6606 345
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
I N H A LT | C O N T E N T

        DIE RENNEN | THE RACES                                                     03

     GLP (Gleichmäßigkeitsprüfungen | regularity tests)                            70
Lageplan
  ZEITPLAN | TIMETABLE                                                             99

                                                        B 258 Potsdamer Platz
                                                               Aachen/Köln/A1/Adenau

    GELÄNDEPLAN | SITEMAP
                      „auto motor und sport“-
                      Fahrsicherheitszentrum I                                                        PARKZONE D
                                                                                                              ADVAN-Bogen
                                                              BILSTEIN-
                                                              Kurve
                                                                                                                       T12

                                                                                                                                                       Veedol-Schikane
                                        PARKZONE C                                                                                       T12a

                                                        RAVENOL-Kurve                        Mercedes-
           „auto motor und sport“-                                                           Arena                                       3                                                 T13
                                                                                                                  11                                       1
           Fahrsicherheitszentrum II
                                               T10b                       YOKOHAMA-S
                                                                                                             14                   2
                                                                                                                                                   8
                                                                                                                                                                                   Jaguar-Kurve
                                        T10a                                                   T4
                                                                             T4a                             T3   BMW M Power Tribüne    9    10
                                                                                         Bilstein-Tribüne                                                        5
                                                                             Mercedes-
                                                                                                                             19                                          7 6   4
                            T9
                                                               T5a           Tribüne
                                                                                                22 12 15 16 17 18                             20
    T8
                    Michael-Schumacher-S                                                                                                                        B 258
                                                                                                             13                         13                                           Mayen/Koblenz
              Dunlop-                                                                                                                                                                Köln/Bonn/A48/A61
              Kehre
                                                                                                                   21

                                   T6
                                                                                                                                             PARKZONE A
                   T7
                              Camping am
                              Nürburgring             T5b

                                                  PARKZONE B

    1   Start- und Zielhaus | Start/Finish Building,                                                12 Driving Academy
1    Start- und Zielhaus                 6 Einsatzleitung                                         13        Fußgängerbrücken über die B 258         19 info°center,
        TÜV Rheinland Tower, RAVENOL Media-Center                                                   13 Fan Bistro
     TÜV Rheinland Tower                 7 Polizei                                                14        Fußgängertunnel                            Start- und Endpunkt
    2 Boxengebäude/HAZET-Boxen | Pit Building/HAZET Pits,                                           14       Fußgängerbrücken über die B 258 | Footbridges over the B 258
     RAVENOL Media-Center                8 BMW Brücke                                             15        ring°boulevard                             der Backstage-Touren,
2       VIP-Lounges
     Boxengebäude/HAZET-Boxen            9 TÜV Rheinland business°lounge
                                                                                                   15
                                                                                                  16         Fußgängertunnel  | Pedestrian Tunnel
                                                                                                                    Event-Center                       Kreissparkasse Ahrweiler
        Grand-Prix-Fahrerlager | Grand10Prix
    3VIP-Lounges                            BMWDrivers’ Paddock
                                                   M Power  Tribüne                                16
                                                                                                  17         ring°boulevard
                                                                                                            ring°arena                              20 ring°werk
3       Historisches Fahrerlager | Historic
    4Grand-Prix-Fahrerlager              11 Paddock
                                            Medical-Center                                         17
                                                                                                  18        VerwaltungEvent-Center                  21 Eifeldorf Grüne Hölle
4       Dorint Hotel
    5Historisches     Am Nürburgring 12 Driving Academy
                   Fahrerlager                                                                      18       ring°arena
                                                                                                            NÜRBURGRING      1927 GmbH & Co. KG 22 Lindner Congress & Motorsport
5       Einsatzleitung
    6Dorint            | Operations control
             Hotel Am Nürburgring                                                                   19       Verwaltung |Administration Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG
    7 Polizei | Police                                                                              20 info°center, Start- und Endpunkt | Starting point Backstage-Tour,
    8    BMW Brücke | BMW bridge                                                                            Kreissparkasse Ahrweiler
    9    TÜV Rheinland business°lounge                                                              21 ring°werk
    10 BMW M Power Tribüne | BMW M Power stand                                                      22 Eifeldorf Grüne Hölle
    11 Medical Center                                                                               23 Lindner Congress & Motorsport Hotel

    02     Inhalt | Content                                                              Änderungen vorbehalten | Subject to modifications (Stand | As at 30.05.2018 – AvD-S/wo)
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
DIE RENNEN | THE RACES

            ALLGEMEINER TEIL                                                                        GENERAL INFORMATION

          1. Einführung                                                              04       1. Introduction                                                    38
          2. Veranstaltung                                                           04       2. Event                                                           39
          3. Status                                                                  05       3. Status                                                          39
          4. Veranstalter/Organisationskomitee                                       05       4. Organiser/Organising Committee                                  39
          5. Zeiten                                                                  05       5. Timetable                                                       39
          6. Rennstrecke                                                             06       6. Circuit                                                         40
          7. Starterzahl                                                             06       7. Number of Eligible Starters                                     40
          8. Fahrerlager                                                             06       8. Paddocks                                                        40
          9. Nennungen, Nenngeld und Nennungsschluss                                 07       9. Entries, Entry Closing Date and Entry Fees                      41
          10. Wettbewerbe                                                            08       10. Races                                                          43
          11. Zugelassene Fahrzeuge,                                                          11. Eligible Cars, Division into Classes,
              Geräuschbestimmungen und                                                            Noise Prescriptions and Rollover Structures/
              Überrollvorrichtungen/Sicherheitsausrüstung                            09           Safety Equipment                                               43
          12. Fahrerbesprechung                                                      09       12. Drivers’ Briefing                                              43
          13. Rundenzahl und Renndistanz                                             09       13. Race Duration/Number of Laps/Race Distance                     43
          14. Training/Qualifikation                                                 09       14. Practice/Qualifying                                            43
          15. Start- und Startaufstellungen                                          09       15. Starting Grid and Starting Mode                                44
          16. Fahrvorschriften, Fahrweise und                                                 16. Driving Prescriptions, Code of Driving Conduct
              Streckenüberwachung                                                    11           and Track Control                                              45
          17. Boxen und Tanken                                                       12       17. Pits, Pit Lane, Pit Instructions and Fuel/Refuelling           47
          18. Fahrerwechsel                                                          13       18. Driver Change                                                  47
          19. Abbruch der Rennen                                                     13       19. Stopping/Suspension of a Race                                  48
          20. Beendigung der Rennen                                                  13       20. Finish of the Race                                             48
          21. Parc fermé                                                             13       21. Parc Fermé                                                     48
          22. Zeitnahme und Wertung                                                  14       22. Timekeeping and Classification                                 48
          23. Verhängen von Sport- und                                                        23. Infliction of Sports and
              Wertungsstrafen/Protest                                                14           Classification Penalties/Protests                              48
          24. Preise                                                                 14       24. Prizes                                                         49
          25. Haftungsbeschränkungen                                                 14       25. Limitation of Liability                                        49
          26. Weitere Bestimmungen                                                   15       26. Additional Provisions                                          49
          27. Übernachtungsmöglichkeiten                                             15       27. Accommodation                                                  50
          28. Offizielle                                                             16       28. Officials                                                      50
          29. FIA Delegierte/Sportkommissare                                         16       29. FIA Delegates/Stewards                                         51
t Hotel

                 DIE RENNEN                                                                          THE RACES
          Rennen     1: FIA Masters Historic Formula One Championship               18        Race    1: FIA Masters Historic Formula One Championship           52
          Rennen     2: FIA Lurani Trophy für Formel Junior Fahrzeuge               19        Race    2: FIA Lurani Trophy for Formula Junior Cars               53
          Rennen     3: FIA Masters Historic Sports Car Championship                20        Race    3: FIA Masters Historic Sports Car Championship            54
          Rennen     4: Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft                    21        Race    4: Revival German Racing Championship                      55
          Rennen     5: Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61                    22        Race    5: Two-seater race cars and GT up to 1960/61               56
          Rennen     6: Historic Grand Prix Cars bis 1965                           24        Race    6: Historic Grand Prix Cars up to 1965                     58
          Rennen     7: AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe                             26        Race    7: AvD Touring Car and GT Trophy                           60
          Rennen     8: Formel 3 Fahrzeuge von 1964 – 1984                          28        Race    8: Formula 3 cars from 1964 – 1984                         62
          Rennen     9: Gentlemen Drivers – GT bis 1965                             29        Race    9: Gentlemen Drivers – GT up to 1965                       63
          Rennen     10: Tourenwagen Classics                                       32        Race    10: Touring Cars Classics                                  65
          Rennen     11: Masters Endurance Legends                                  33        Race    11: Masters Endurance Legends                              66
          Rennen     12: FCD RacingSeries                                           34        Race    12: FCD RacingSeries                                       67
          Rennen     13: Porsche Carrera Cup Deutschland                            35        Race    13: Porsche Carrera Cup Germany                            68

          Änderungen
          Änderungen vorbehalten
                     vorbehalten (Stand 06.06.2017
                                 | Subject           – AvD-S/wo)
                                           to modifications (Stand | As at 30.05.2018 – AvD-S/wo)                                      Die Rennen – Allgemein
                                                                                                                                              Inhalt | Content   03
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
DIE RENNEN – ALLGEMEINER TEIL

 AUSSCHREIBUNG                                                  In diesem Teil werden die allgemeinen Bedingungen geregelt.

Rennen 1: FIA Masters Historic Formula One Championship

Rennen 2: FIA Lurani Trophy für Formel Junior Fahrzeuge

Rennen 3: FIA Masters Historic Sports Car Championship

R ennen 4: Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft

Rennen 5: Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61

R ennen 6: Historic Grand Prix Cars bis 1965

Rennen 7: AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe

Rennen 8: Formel 3 Fahrzeuge von 1964 – 1984

Rennen 9: Gentlemen Drivers – GT bis 1965

Rennen 10: Tourenwagen Classics

Rennen 11: Masters Endurance Legends

Rennen 12: FCD RacingSeries

Rennen 13: Porsche Carrera Cup Deutschland

 1. EINFÜHRUNG

Grundlage dieser Ausschreibung sind die gültigen Fassun-        6. Vorliegende Ausschreibung und eventuelle Bulletins
gen des Internationalen Sportgesetzes (ISG) der FIA und         7. Auflagen der Erlaubnisbehörden
die jeweils gültige Fassung des Rundstrecken- und Veran-        8. Aktuelle Meisterschafts- bzw. Serienbestimmungen
staltungsreglements des DMSB. Die Ausschreibung nimmt               der einzelnen Rennserien
in allen Teilen Bezug auf die Reglements, soweit nichts         9. Anti-Doping-Bestimmungen der WADA/NADA
anderes bestimmt ist. Der Veranstalter regelt mit der Aus-          sowie die FIA-Anti-Doping-Bestimmungen
schreibung, insbesondere mit dem Ausschreibungsteil 2           10. Rechts- und Verfahrensordnung des DMSB
„Rennen“, die Besonderheiten der Veranstaltung. Im Falle        11. den Rechts- und Verfahrensregeln der FIA
von Unstimmigkeiten über seine Auslegung ist der deut-          12. Umweltrichtlinien des DMSB
sche Text dieser Ausschreibung alleine maßgebend.               13. dem Ethikkodex und dem Verhaltenskodex der FIA
                                                                14. dem Ethikkodex des DMSB
Die Veranstaltung wird nach folgenden Gesetzen und Be-          15. Vorschriften/Auflagen
stimmungen, denen sich alle Bewerber und Teilnehmer mit             der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG
Abgabe der Nennung unterwerfen, durchgeführt:
                                                                Für andere Serien gelten zusätzlich die Ausschreibungs-
1.   Internationales Sportgesetz der FIA 2018, nebst Anhängen   bestimmungen (Sportliches- und Technisches-Reglement)
2.   Beschlüsse und Bestimmungen des DMSB                       der jeweiligen Serie. Es sind ebenfalls die DMSB-Richtli-
3.   Veranstaltungs- und Rundstreckenreglement des DMSB         nien für die Genehmigung einer Serie/Veranstaltung im
4.   Lizenzbestimmungen des DMSB                                Automobilsport zu berücksichtigen. Soweit durch diese
5.   den allgemeinen und besonderen Prädikatsbestimmungen       Ausschreibung keine anderweitige Regelung getroffen ist,
     des DMSB                                                   gelten die Regelungen der o. a. Reglements.

 2. VERANSTALTUNG

Titel der Veranstaltung: 46. AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2018       DMSB Genehmigungsnummer für FIA-Prädikate:
Datum, Ort: 10. – 12. August 2018, Nürburgring                  150/18 vom 15.05.2018
DMSB Genehmigungsnummer: 173/18 vom 30.05.2018                  FIA Genehmigungsnr. für FIA-Prädikate:
                                                                5MH.4FJ.DEU.04062018

04    Die Rennen – Allgemein                                                      Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
3. STATUS

1. STATUS DER VERANSTALTUNG International

2. S TATUS DER WETTBEWERBE
Rennen:  	                                                           S tatus:
1. FIA Masters Historic Formula One Championship                      International – FIA Meisterschaft
2. FIA Lurani Trophy für Formel Junior Fahrzeuge                      International – FIA Meisterschaft
3. FIA Masters Historic Sports Car Championship                       International – FIA Meisterschaft
4 . Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft                         National A/NEAFP
 5. Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61                          National A/NEAFP
 6. Historic Grand Prix Cars bis 1965                                 National A/NEAFP
 7. AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe                                  National A/NEAFP
 8. Formel 3 Fahrzeuge von 1964 – 1984                                National A/NEAFP
9. Gentlemen Drivers GT bis 1965                                      National A/NEAFP
10. Tourenwagen Classics                                              National A/NEAFP (DMSB-Genehmigungs-Nr. 846/18)
                                                                      International (DMSB-Gen.-Nr. 819/18)
11. Masters Endurance Legends                                         International (MSA-Gen.-Nr. RS2018/006)
12. FCD RacingSeries                                                  National A/NEAFP (DMSB-Gen.-Nr. 840/18)
13. Porsche Carrera Cup Deutschland                                   International (DMSB-Gen.-Nr. 804/18)

  4. VERANSTALTER / ORGANISATIONSKOMITEE

1. V ERANSTALTER IST DIE
   AvD-Oldtimer-Grand-Prix GmbH und Co OHG
   Vertreten durch die AvD Beteiligungs GmbH, Goldsteinstraße 237, D - 60528 Frankfurt/Main
   Tel.: +49 69 6606 345, Fax: + 49 69 6606 253, E-Mail: ogp@avd.de, Internet: www.avd-ogp.de

2. O RGANISATIONSKOMITEE           Dr. Gunther Stamm, Wolfgang Vieren, Michael Wolf

3. R ENNLEITUNGSBÜRO
   bis 07. August 2018					                    ab 08. August 2018
   AvD Sport 						AvD Sport
   60525 Frankfurt/Main				                    Rennleitungsturm – Erdgeschoss, Nürburgring
   Tel.: +49 69 6606 345, Fax: +49 69 6606 253 Tel.: +49 2691 302 4301, Fax: +49 69 6606 253
   E-Mail: ogp@avd.de					E-Mail: ogp@avd.de

4. RENNLEITUNG         Rennleitungsturm – Erdgeschoss

5. OFFIZIELLE AUSHANGTAFEL              Am Abnahmegebäude/Service Center – Grand Prix Fahrerlager

  5. ZEITEN
1. D OKUMENTENABNAHME
   Die Dokumentenabnahme findet im Rennleitungsturm,              2. T ECHNISCHE ABNAHME
   im 1. Obergeschoss zu nachfolgenden Zeiten statt:                 Die Technische Abnahme findet in der Regel am zu­
   Donnerstag, 09. August 2018      08:00 – 21:00 Uhr               geteilten Standplatz des Wettbewerbsfahrzeugs statt.
   Freitag, 10. August 2018         08:00 – 19:00 Uhr               Eingeschränkt können die Fahrzeuge zu nachfolgend auf-
                                                                     geführten Zeiten auch im TÜV-Abnahmegebäude/Service
   Zudem ist die Dokumentenabnahme auch für die Rückga-              Center zur Technischen Abnahme vorgeführt werden:
   be der Transponder und zur Abrechnung der Tankkaution             Donnerstag, 09. August 2018       11:00 – 20:00 Uhr
   geöffnet am:                                                      Freitag, 10. August 2018          08:00 – 19:30 Uhr
   Samstag, 11. August 2018         08:00 – 18:00 Uhr               Samstag, 11. August 2018          08:00 – 14:00 Uhr
   Sonntag, 12. August 2018         10:00 – 19:00 Uhr

Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)                                                  Die Rennen – Allgemein   05
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
Ohne erfolgreiche Dokumentenprüfung, technische Ab-            5. T ECHNISCHE NACHKONTROLLE NACH
nahme und Teilnahme an einer Fahrerbesprechung darf                DEN TRAININGS/QUALIFIKATIONEN/RENNEN
am betreffenden Wettbewerb einschließlich Training nicht         Im Parc Fermé oder nach Anweisung der Sportwarte.
teilgenommen werden.
                                                               6. B EKANNTGABE DER OFFIZIELLEN ERGEBNISSE
3. T RAININGS-/QUALIFIKATIONS- UND RENNZEITEN                   Per Aushang an der Offiziellen Aushangtafel am
     Siehe „Vorläufiger Zeitplan, Stand 07.06.2018“              Abnahmegebäude/Service Center.
     auf der letzten Seite dieser Ausschreibung.
                                                               7. S IEGEREHRUNG
4. T RAININGS-/QUALIFIKATIONS- UND                              Siegerehrungen finden nach der Auslaufrunde auf dem
    RENN­E RGEBNISSE VERFÜGBAR                                   Podium im Fahrerlager – Nähe Parc fermé – statt. Diese
     Nach jedem Training/jeder Qualifikation/Rennen im           Ehrungen erfolgen unter Vorbehalt (z. B. Ablauf der
     Teilnehmer-Info-Büro im Rennleitungsturm sowie per Aus-     Protestfrist, Abschluss der technischen Untersuchungen),
     hang an der Offiziellen Aushangtafel am Abnahmege-          sie sind Bestandteil der Veranstaltung, Teilnahme ist
     bäude/Service Center.                                       Pflicht.Weitere Ehrungen erfolgen nach Ablauf der
     Die Ergebnisse werden zusätzlich auf der Homepage           Protestfrist, Zeit und Ort werden durch die Serienorga-
     der Veranstaltung (http://www.avd-ogp.de/ergebnisse/)       nisationen benannt.
     zum Download zur Verfügung gestellt.                        Pokale und Preise werden nicht nachgesandt.

6. RENNSTRECKE

Nürburgring Grand Prix-Strecke (Variante 6) mit YOKOHA-        Uhrzeigersinn. Pole Position gemäß der Streckenlizenz: rechts
MA-S, ohne Mercedes Arena und Motorrad-Variante der            für rollende Starts und links für stehende Starts. Für den stehen-
Veedol-Schikane, gemäß gültiger DMSB- und FIA-Strecken-        den Start gilt: Die Distanz zwischen Ziellinie und Startlinie be-
lizenz. Die Streckenlänge beträgt 4,638 km. Rennrichtung im    trägt 238,9 m (die Ziellinie liegt vor der Startlinie).

 7. STARTERZAHL

› › Gemäß gültiger FIA- bzw. DMSB-Streckenlizenz
› › Historische Touren- und GT-Wagen: siehe im jeweiligen Rennenteil
› › Historische Renn- und Sportwagen: siehe im jeweiligen Rennenteil

 8. FAHRERLAGER

Das Fahrerlager ist ein Kernstück der Veranstaltung.            nen Flächen platziert werden.
› Der Veranstalter reserviert jedem einzelnen Teilnehmer      ›D
                                                                 ie Fahrstraße 1 hinter der Boxenanlage muss für
  einen Platz für das Wettbewerbsfahrzeug, überwiegend         Rettungsfahrzeuge jederzeit befahrbar sein. Die Lade-
   in Boxen oder Zelten. Die Platzierung wird vom Veran-        klappen von Trucks müssen geschlossen sein. Treppen-
   stalter vorgenommen. Ein Mehrbedarf ist aus Kapazitäts-      anbauten, gelagertes Material oder Tische und Stühle
   gründen nicht bzw. nur in Ausnahmefällen möglich und         etc. dürfen nicht in die Fahrstraße ragen.
   muss mit dem Veranstalter abgesprochen werden.              ›E
                                                                 s ist darauf zu achten, dass der Belag des Fahrerlagers
› Das Einbringen und Platzieren der Wettbewerbsfahrzeuge       nicht durch Öl, Benzin oder andere technische Betriebs-
   erfolgt ausschließlich entsprechend den Anweisungen          stoffe verunreinigt wird bzw. entstandene Verunreinigun-
   der hierfür zuständigen Sportwarte und ist erst ab Mitt-     gen durch geeignete Hilfsmittel beseitigt werden. Bei Ar-
   woch, 08.08.2018, 12:00 Uhr und nur bis Donnerstag,          beiten an den Fahrzeugen ist eine öldichte Plane/Pappe
   09.08.2018, 18:00 möglich. Die Einfahrt ins Fahrer-          oder ähnliches unterzulegen.
   lager ist nur mit einem gültigen Einfahrtsschein möglich.   ›A
                                                                 bfälle sind in die entsprechend aufgestellten Abfallbe-
› F ahrzeuge (Trucks, die lediglich Wettbewerbsfahrzeuge       hälter zu entsorgen. Sonderabfälle wie z. B. Altöl in die
   an und abtransportieren, Wohnmobile, Anhänger, Pri-          Altöldepots und feste Ölabfälle (z. B. Ölfilter, Putzlappen)
   vat-PKWs u. ähnliches) können nicht im Fahrerlager ver-      in die roten Abfalltonnen. Altreifen, Ölkanister/-fässer,
   bleiben, sondern können nur im Außenbereich auf dafür        Benzinkanister/-fässer etc. sind selbst zu entsorgen.
   vorgesehenen Parkplätzen abgestellt werden. Von dort         Eventuell anfallende Kosten für die Entsorgung durch die
   verkehrt ein Shuttle-Service ins Fahrerlager. Historische    Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG werden weiter be-
   Renntransporter und Werkstattwagen bis Baujahr 1970          rechnet.
   können, nach vorheriger Absprache mit dem Veranstal-        ›D
                                                                 as Einschlagen von Erdnägeln, Schrauben und ähn-
   ter, im Grand-Prix-Fahrerlager auf speziell ausgewiese-      liches in die Rennstrecke sowie in die Beton-/Asphalt-

06     Die Rennen – Allgemein                                                      Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
flächen des Fahrerlagers ist untersagt. Regressansprüche         Veranstalter abzusprechen.
   des Rennstreckenbetreibers werden an den Verursacher          ›D  ie Einfahrt in das Fahrerlager zum Abtransport der
   weitergegeben.                                                   Wettbewerbsfahrzeuge, die Zurverfügungstellung der
› Das Fahren von Straßenzugelassenen Fahrzeugen ist                Trailer und das Verlassen des Fahrerlagers ist am
   nur mit der entsprechenden Fahrerlaubnis (Führerschein)          Sonntag, 12.08.2018 nicht vor 16:00 Uhr möglich.
   möglich. Im gesamten Fahrerlager darf nur Schritt-Tempo       › D en Anweisungen des Fahrerlager-Aufsichtspersonals ist
   gefahren werden. Zuwiderhandlungen können mit der                unbedingt Folge zu leisten.
   Disqualifikation des Bewerbers/Fahrers aus dem Wettbe-           Zuwiderhandlungen und Verstöße können von den
   werb geahndet werden. Die Benutzung von nicht zuge-              Sportkommissaren geahndet werden. Bewerber und
   lassenen Mofas, Motorrollern etc. ist nicht erlaubt.             Fahrer sind für ihre Team-Mitglieder/Begleitpersonen
› Das Mitbringen von Tieren ist für den gesamten Renn-             verantwortlich. Es ist bekannt, dass aufgrund von Nach-
   streckenbereich, im Fahrer- und Industrielager sowie auf         folgeveranstaltungen auf dem Nürburgring der Abbau
   den Zuschauerplätzen nicht zulässig.                             im Grand-Prix-Fahrerlager bis Montag, dem 13. August
› G ewerbliche Präsentation und Verkauf ist außerhalb              2018, 08:00 Uhr, abgeschlossen sein muss. Der Veran-
   des vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Marketen-          stalter wird von einer etwaigen Inanspruchnahme durch
   der-Bereichs nicht gestattet. Werbung, insbesondere              die Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG in vollem Um-
   Nicht-Oldtimeraffine Werbung, ist im Vorfeld mit dem             fang freigestellt.

 9. NENNUNGEN, NENNUNGSSCHLUSS UND NENNGELD

1. NENNBERECHTIGUNG                                                › ›Für die Rennen 4, 5 und 7 erfolgen die Nennungen
   Nennberechtigt sind nur Inhaber einer für das laufende              über das Nennbüro des Veranstalters. Das Nenngeld
   Jahr gültigen internationalen oder nationalen Bewerber              für diese Rennen ist der Nennung als Scheck (Scheck-
   oder Fahrerlizenz, einer Firmen Bewerberlizenz, oder                datum 23. Juli 2018), ausgestellt in Euro auf die AvD-
   einer internationalen Clubbewerberlizenz des DMSB                   Oldtimer-Grand-Prix GmbH und Co OHG beizufügen.
   oder eines anderen ASN mit Auslandsstartgenehmigung                 Je Nennung (Fahrzeug/Rennen) ist ein separater
   gemäß der jeweiligen DMSB-genehmigten Serienaus-                    Scheck auszustellen. Teilnehmer, die mit Kreditkarte
   schreibung bzw. Angaben in dieser Ausschreibung. Aus-               bezahlen möchten, legen bitte jeder Nennung das
   ländische Bewerber/Fahrer müssen mit der Nennung,                   vom Karteninhaber unterschriebene Formular bei.
   spätestens bei der Dokumentenabnahme, das Visum                 › ›Für Rennen 1, 2, 3, 10, 11, 12 und 13 können Nen-
   ihres ASN vorlegen. Die Vorlage der Auslandsstartge-                nungen ausschließlich nur über die jeweiligen Seri-
   nehmigung bei der Dokumentenabnahme (wenn nicht auf                 enkoordinatoren erfolgen. Auch ist das Nenngeld für
   der Lizenz aufgedruckt) ist zwingend erforderlich. Die              diese Rennen dort zu entrichten.
   weiteren Bestimmungen sowie zulässigen Fahrerlizenzen           ›› Für das Rennen 6 erfolgen die Nennungen über das
   sind im jeweiligen Ausschreibungsteil Rennen geregelt.              Nennbüro der Historic Grand Prix Cars Association. Auch
                                                                       ist das Nenngeld für dieses Rennen dort zu entrichten.
2 . D IE NENNUNG                                                 › ›Für das Rennen 8 erfolgen die Nennungen über das
   Die Nennung erfolgt mit dem Nennformular, welches                   Nennbüro der Historic Racecar Association e.V. Auch
   unter www.avd-ogp.de heruntergeladen werden kann.                   ist das Nenngeld für dieses Rennen dort zu entrichten.
                                                                   › ›Für das Rennen 9 erfolgen die Nennungen über das
   Der Nennschluss ist (wenn in den Serienreglements                   Nennbüro der Masters Historic Racing. Auch ist das
   nichts anderes bestimmt ist) für alle Rennen:                       Nenngeld für dieses Rennen dort zu entrichten.
   der 23. Juli 2018 (24:00 Uhr vorliegend)
                                                                 	Das Nenngeld wird nur bei vollständiger Absage der
   Bitte senden Sie das Original der vollständig ausgefüll-        Veranstaltung oder bei Nichtannahme einer Nennung
   ten Nennung unterschrieben per Briefpost oder per Fax/          zurückgezahlt.
   Mail an das Nennbüro bzw. an den entsprechenden Se-
   rienkoordinator. Der Veranstalter behält es sich vor, bei     3. D AS NENNGELD
   ausreichendem Nennungseingang zusätzliche Klassen- bzw.         Das Nenngeld zum Nennungsschluss beträgt für:
   Jahrgangsunterteilungen zu den Klasseneinteilungen vorzu-
   nehmen. Der Bewerber ist für die korrekte Klasseneinstufung     Rennen 1:
   seines Fahrzeugs selbst verantwortlich. Mehrfachstart eines     FIA Masters Historic Formula One Championship
   Fahrers ist zulässig, sofern keine anders lautenden FIA-Be-     Nennung und Nenngeld nur über Serienkoordinator
   stimmungen bestehen. Mehrfachstarter müssen für jedes
   Rennen und jedes Fahrzeug separate Nennungsunterlagen           Rennen 2:
   ausfüllen und das jeweilige Nenngeld mit separatem Scheck       FIA Lurani Trophy für Formel Junior Wagen
   oder per Kreditkartenformular einreichen.                       Nennung und Nenngeld nur über Serienkoordinator

Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)                                                   Die Rennen – Allgemein   07
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
Nennung und Nenngeld nur über Serien-Koordinator
     Rennen 3:
     FIA Masters Historic Sports Car Championship               Rennen 12:
     Nennung und Nenngeld nur über Serien-Koordinator           FCD RacingSeries
                                                                Nennung und Nenngeld nur über Serien-Koordinator
     Rennen 4:
     Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft		                 Rennen 13:
     Nenngeld pro Fahrzeug		                752,11 Euro        Porsche Carrera Cup Deutschland
     			                       +19 % MwSt. 142,89 Euro         Nennung und Nenngeld nur über Serien-Koordinator
      				                                  895,00 Euro
                                                             Das Nenngeld beinhaltet im Allgemeinen:
     Rennen 5:
     Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61                   › Fahrer-/Teamtickets
     Nenngeld pro Fahrzeug               1.050,43 Euro             Für die Rennen 2, 4, 5, 6, 7, 8, 10, 12 und 13: Vier
     			                      +19 % MwSt. 199,57 Euro              Fahrer-/Teamtickets (gültig für die Veranstaltungstage
      				 1.250,00 Euro                                           Fr/Sa/So auf allen geöffneten Tribünen und im Fahr-
                                                                    erlager). Rennen 1, 3 und 9 gemäß Vereinbarung. Die
     Rennen 6:                                                      Ausweise dürfen nicht verkauft oder weitergegeben
     Historic Grand Prix Cars bis 1965                              werden.
     Nenngeld pro Fahrzeug                    865,55 Euro
     			                         +19 % MwSt. 164,45 Euro       › B ewirtung im Fahrer-/Teamzelt
                                            1.030,00 Euro         Für die Rennen 2, 4, 5, 6, 7, 8,10, 12:
     Nennung und Nenngeld an                                       Bewirtung für zwei Personen im Fahrer-/Teamzelt
     das Nennbüro der Historic Grand Prix Cars Association         (Historic Drivers’ Club) an den drei Hauptveranstal-
                                                                   tungstagen Fr/Sa/So. Tausch der Bewirtungskarten
     Rennen 7:                                                     bei Einlass in das Zelt gegen Bewirtungsband.
     AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe
     Nenngeld pro Fahrzeug		                 697,48 Euro       › R ennpullover
     			                     +19 % MwSt.     132,52 Euro          Für die Rennen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9,10, 11, 12
                                             830,00 Euro          und 13: Ein Rennpullover der Veranstaltung.

     Rennen 8:                                               	Zusätzliche Fahrer-/Teamtickets und Bewirtungskarten
     Formel 3 Fahrzeuge 1964 – 1984                            können im AvD Welcome Center oder in der Dokumen­
     Nennung und Nenngeld an                                   tenabnahme zum Preis von je Euro 40,– erworben
     das Nennbüro der Historic Racecar Association e.V.        werden. Zusätzliche Pullover können am MBA-Stand
                                                               im Grand Prix Fahrerlager erworben werden.
     Rennen 9:
     Gentlemen Drivers – GT bis 1965                         4. B EI FRAGEN ZUR NENNUNG STEHT DAS NENNBÜRO GERNE
     Nennung und Nenngeld an                                     ZUR VERFÜGUNG
     das Nennbüro der Masters Historic Racing Series		          Nennbüro der
                                                                AvD-Oldtimer-Grand-Prix GmbH und Co OHG:
     Rennen 10:                                                 CHRSN-Sport-GmbH
     Tourenwagen Classics                                       c/o Karl-Heinz Seghorn
     Nennung und Nenngeld nur über Serien-Koordinator           Postfach 1263
                                                                26342 Bockhorn, DEUTSCHLAND
     Rennen 11:                                                 Tel.: +49 4453 9897278
     Masters Endurance Legends                                  (Telefonservice ab 04. Juli 2018,
                                                                Montag – Freitag von 10:00 – 17:00 Uhr)
                                                                Fax: +49 3222 9819019
                                                                E-Mail: office-chrsn@t-online.de
 10. WETTBEWERBE

Die Erfolge der Teilnehmer werden gem. den FIA/              › › R3:   FIA Masters Historic Sports Car Championship
DMSB-Prädikatsbestimmungen, den Pokalausschreibungen,        › › R4:   Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft
den ADAC-, AvD-, ACV-, DMV-, PCD-, VfV- und ADMV-Be-         › › R5:   Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61
stimmungen gewertet für:                                     › › R6:   Historic Grand Prix Cars bis 1965
› › R1: FIA Masters Historic Formula One Championship        › › R7:   AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe
› › R2: FIA Lurani Trophy für Formel Junior Fahrzeuge        › › R8:   Formel 3 Fahrzeuge von 1964 –1984

08     Die Rennen – Allgemein                                                      Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)
23.07.2018 NENNUNGSSCHLUSS ENTRY CLOSING DATE - AVD-OLDTIMER-GRAND-PRIX
› › R9: Gentlemen Drivers – GT bis 1965                           Für die Sportabzeichen des ADAC, AvD, ACV-, DMV,
› › R10: Tourenwagen Classics                                     PCD-, VfV- und ADMV gelten die besonderen
› › R11: Masters Endurance Legends                                Verleihungsbestimmungen der Verbände.
› › R12: FCD Racing Series
› › R13: Porsche Carrera Cup Deutschland

 11. ZUGELASSENE FAHRZEUGE, GERÄUSCHBESTIMMUNGEN, ÜBERROLLVORRICHTUNG/SICHERHEITSAUSRÜSTUNG

› › Es muss für alle Fahrzeuge gemäß Anhang K zum ISG                 ∙ Für Fahrzeuge der Masters Endurance Legends
     bei der Technischen Abnahme ein gültiger Historic                    (Rennen 11) gelten die Regelungen gemäß MSA-
     Technical Passport („FIA HTP“ oder „Nationaler HTP“)                 genehmigter Serienausschreibung
     vorgelegt werden, sonst kann keine Zulassung zur Quali-           ∙ 	Für Fahrzeuge der FCD RacingSeries (Rennen 12)
     fikation/zum Rennen erfolgen. Sofern in den Serienregle-             gelten die Regelungen gemäß DMSB-genehmigter
     ments ein internationaler FIA HTP vorgeschrieben ist,                Serienausschreibung.
     müssen die internationalen FIA HTP und die Fahrzeuge              ∙ 	Für Fahrzeuge des Porsche Carrera Cup Deutschland
     mit FIA-Barcodeaufklebern ausgestattet sein.                         gelten die Regelungen gemäß DMSB-genehmigter
     ∙ Für Fahrzeuge der FIA Masters Historic Formula One                Serienausschreibung.
        Championship (Rennen 1), FIA Masters Historic Sports      › › A lle Fahrzeuge müssen den Geräuschgrenzwert von
        Car Championship (Rennen 3) und der FIA Lurani 		              L wa = 144dB(A) einhalten. Weiterhin gelten die
        Trophy für Formel Junior Fahrzeuge (Rennen 2) gelten           Geräuschvorschriften gemäß DMSB-Handbuch 2018,
        bezüglich HTP-Vorschrift die Ausnahmeregelungen 		             blauer Teil. Die weiteren Bestimmungen sind im jeweili-
        gemäß FIA-Meisterschaftsbestimmungen.                          gen Ausschreibungsteil Rennen geregelt. Es kommt die
 ∙ 	 Für Fahrzeuge der Tourenwagen Classics (Rennen 10)              DMSB-Vorbeifahrtmessmethode (siehe DMSB-Handbuch,
        gelten die Regelungen gemäß DMSB-genehmigter                   blauer Teil) zur Anwendung.
        Serienausschreibungen.

 12. FAHRERBESPRECHUNG

In der Fahrerbesprechung werden die Fahrer über die                   an der Offiziellen Aushangtafel ausgehängt.
 Besonderheiten der Veranstaltung informiert. Sofern in den       › › S ollte ein Teilnehmer an einer Fahrerbesprechung nicht
 Serienreglements nichts anderes bestimmt ist, gilt:                   teilnehmen können, da er als Mehrfachstarter durch
 › › Die Teilnahme an der Fahrerbesprechung ist für alle Teil-        ein laufendes Training/eine laufende Qualifikation/
      nehmer vorgeschrieben. Die Teilnahme an der gesamten             ein laufendes Rennen verhindert ist, so kann er an einer
      Fahrerbesprechung ist Pflicht. Die Nichtteilnahme wird           anderen Fahrerbesprechung teilnehmen. Die alternative
      mit einer Geldbuße in Höhe von 100,– EUR geahndet.               Teilnahme an einer anderen Fahrerbesprechung ist mit
 › › O rt und Zeitpunkt der Fahrerbesprechung werden mit              dem Rennsekretär vorher abzusprechen.
      der Nennungsbestätigung bekannt gegeben und vor Ort

 13. RENNDAUER/RUNDENZAHL/RENNDISTANZ
Die Bestimmungen sind im jeweiligen Ausschreibungsteil Rennen geregelt.

 14. TRAINING/QUALIFIKATION
Die Bestimmungen sind im jeweiligen Ausschreibungsteil Rennen geregelt.

 15. STARTAUFSTELLUNG UND STARTMODUS

Sofern in den Serienreglements nichts anderes bestimmt               aufstellung veröffentlicht. Die endgültige Startaufstel-
ist, gilt für alle Rennen:                                            lung wird spätestens 30 Minuten vor dem Start festge-
                                                                      legt. Unabhängig von den Gründen hat jeder Teilneh-
1. D IE STARTAUFSTELLUNG                                             mer, der nicht am Rennen teilnehmen wird oder kann,
  ›› Nach der Qualifikation wird eine vorläufige Start-               den Rennleiter / Renndirektor spätestens 45 Minuten

Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)                                                     Die Rennen – Allgemein   09
vor Rennstart über die Nichtteilnahme schriftlich zu           des Rennleiters nach erfolgtem Start des Feldes durch
     informieren. Die Startaufstellung wird entsprechend            die Boxengasse möglich. Diese Teilnehmer dürfen das
     angepasst und wird am Offiziellen Aushang ausge-               Rennen erst aufnehmen, wenn das gesamte Feld an der
     hängt. Die Fahrzeuge sind spätestens 20 Minuten vor            Boxenausfahrt vorbeigefahren ist. Solange werden sie
     der Startzeit gemäß den Anweisungen der Sport Sport-           von den Sportwarten an der Boxenausfahrt aufgehalten.
     warte am Vorstart aufzustellen. Fahrer und Fahrzeuge           Dabei ist die Ampelanlage ausgangs der Boxenstraße zu
     dürfen danach den Platz nicht mehr verlassen.                  beachten.
  ›› Die startberechtigten Fahrzeuge werden in der Reihen-          Nach dem „3 min“-Schild dürfen sich nur noch vom
     folge der erzielten Qualifikationsergebnisse paarweise         Veranstalter eingesetzte Sportwarte und ein Starthelfer
     versetzt zum Start aufgestellt. Der Qualifikations-            pro Fahrzeug im Startbereich aufhalten. Nach dem
     schnellste steht, in Fahrtrichtung gesehen, beim ste-          „1 min”-Schild müssen alle Personen augenblicklich den
     henden Start links und beim rollenden Start rechts. Im         Startplatz verlassen. Fremdstarthilfen sind erlaubt.
     Falle von rollendem Start hat bis 45 Minuten vor dem
     Start der Teilnehmer auf der Pole-Position das Recht der       Rollender Start (Indianapolis-Start):
     Platzwahl in der ersten Startreihe. Die Inanspruchnah-         1. N ach dem Zeichen „30 Sekunden“ wird den Teil-
     me dieses Rechtes muss der Teilnehmer beim Rennleiter              nehmern nach Ablauf der angezeigten Sekunden mit
     / Renndirektor schriftlich anmelden. Beim Grand-Prix-              einer grünen Flagge bzw. durch Zeigen eines grünen
     Start besteht keine Startplatzwahl.                                Lichtes angezeigt, dass sie hintereinander in der Rei-
   ››F ahrzeuge, die sich nicht rechtzeitig in der Star-               henfolge ihrer Startplätze hinter einem Führungsfahr-
      taufstellung einfinden, müssen aus der Boxengasse                 zeug eine Einführungs-/Formationsrunde zu fahren
      nachstarten. Evtl. freibleibende Startplätze dürfen               haben. Der Abstand zwischen den Fahrzeugen darf
      nach Aushang der endgültigen Startaufstellung durch               nicht mehr als 3 Fahrzeuglängen betragen.
      Aufrücken nicht mehr aufgefüllt werden. Freibleibende         2. D ie Fahrzeuge werden hinter dem Führungsfahrzeug
      Startreihen werden geschlossen. Reservefahrer dürfen              (zeigt die gelbe Flagge/oder gelbe Blinkleuchten)
      bis zur max. zulässigen Starterzahl am Ende des Star-             über die Rennstrecke zur Startlinie geführt (Einfüh-
      terfeldes aufgestellt werden. Teilnehmer, die aus der             rungs-/Formationsrunde). Das Zurückfallenlassen
      Boxengasse nachstarten, sind gegenüber den Reser-                 und Startübungen sind verboten und können vom
      vefahrern vorrangig qualifiziert.                                 Rennleiter/Renndirektor mit einer Wertungsstrafe
   ››F ür den Fall, dass eine Qualifikation nicht durchge-             belegt werden.
      führt werden konnte, entscheiden die Sportkommissare          3. E in Überholen während der Einführungs-/Formati-
      über die Startaufstellung.                                        onsrunde ist nur erlaubt, wenn ein Fahrzeug beim
   ››F ür Teilnehmer, deren Wettbewerb in zwei Rennen                  Verlassen der Startaufstellung verspätet war und die
      ausgefahren wird, erfolgt die Startaufstellung für das            Fahrzeuge dahinter – um andere Fahrzeuge nicht
      zweite Rennen gemäß dem Ergebnis des ersten Ren-                  zu behindern – ein Vorbeifahren nicht vermeiden
      nens, sofern das Reglement einer Serie nichts anderes             konnten.
      vorschreibt.                                                  4. F ahrzeuge, die nicht vom gesamten Teilnehmerfeld
                                                                        überholt wurden, dürfen bis zum Grid-Schild überho-
2. S TARTMODUS                                                         len, um die Startreihenfolge wiederherzustellen und die
     Die Teilnehmer fahren vom Vorstart zur Startaufstellung            ihnen zugewiesene Startposition wieder einnehmen.
     (sofern das Serienreglement nichts anderes vorschreibt)        5. Fahrzeuge, die vom gesamten Teilnehmerfeld pas-
     und werden dort entsprechend dem Qualifikationsergeb-              siert werden, verbleiben am Ende des Starterfeldes
     nis aufgestellt. Fahrer, die verspätet erscheinen, verlieren       und starten aus der letzten Position. Wenn mehr als
     den Anspruch auf ihren Startplatz, sobald das „5 min“-             ein Fahrzeug davon betroffen ist, müssen sie sich in
     Schild gezeigt wurde. Dann dürfen ggf. vorhandene Re-              der Reihenfolge am Ende des Feldes anschließen, in
     servefahrzeuge vom Vorstart hinter dem Feld Aufstellung            welcher sie die Startaufstellung verlassen haben. Eine
     nehmen. Dies kann bis zum Zeigen des „3 min“-Schil-                Veränderung der Position sowie plötzliche Richtungs-
     des erfolgen. Verspätete Teilnehmer dürfen nach dem                wechsel, u. a. zum Aufwärmen der Reifen, nach dem
     „5min“-Schild nur nach ausdrücklicher Anweisung durch              Grid-Schild sind ausdrücklich verboten. In solchen
     den Rennleiter in die Startaufstellung fahren. Wenn der            Fällen obliegt es der Entscheidung des Rennleiters/
     Rennleiter die verspäteten Teilnehmer noch zulässt, so             Renndirektors den Start nicht freizugeben, eine wei-
     dürfen diese nur aus der Boxengasse nachstarten.                   tere Einführungs-/Formationsrunde fahren zu lassen
     Eine Nichtzulassung am Rennen wird genau dann erfol-               oder eine Wertungsstrafe zu verhängen. Fahrzeuge,
     gen, wenn die maximale Anzahl zugelassener Fahrzeu-                welche sich nach dem Grid-Schild in der Startforma-
     ge gem. dieser Ausschreibung bereits erreicht ist. Sollten         tion befinden, dürfen aus Sicherheitsgründen unter
     nach dem „3 min”-Schild Fahrzeuge am Vorstart erschei-             keinen Umständen bis zum Erteilen des Startsignals in
     nen und das Feld die maximale Anzahl von Teilnehmern               die Boxengasse einfahren. Fahrer, die aufgrund eines
     laut Streckenlizenz noch nicht erreicht haben, ist die             Defektes ihres Fahrzeuges in die Boxengasse einfah-
     Aufnahme des Wettbewerbs allenfalls auf Anweisung                  ren möchten, müssen sich an das Ende des Starterfel-

10     Die Rennen – Allgemein                                                       Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)
des zurückfallen lassen. Verstöße werden mind. mit                Ende des Starterfeldes, nach Beendigung der Ein-
        einer Drive Through Strafe geahndet.                              führungs-/Formationsrunde müssen sie die letzte(n)
   6.    Nach Ausscheren des Führungsfahrzeuges und                      Startposition(en) einnehmen. Wenn mehr als ein
          Senken der gelben Flagge / Ausschalten der gelben               Fahrzeug davon betroffen ist, müssen sie sich in der
          Blinkleuchten im Führungsfahrzeug steht das Rennen              Reihenfolge am Ende des Starterfeldes anschließen,
          unter Aufsicht des Starters. Vor dem Senken der gel-            in welcher sie die Startaufstellung verlassen haben.
          ben Flagge / Ausschalten der gelben Blinkleuchten       b)      Erfolgt ein Nachstart des Teilnehmers in die Ein-
          des Führungsfahrzeuges darf dieses nicht überholt               führungs-/ Formationsrunde mit eigener Kraft, bevor
          werden, auch wenn es sich bereits in der Anfahrt                er vom letzten Wettbewerbsfahrzeug überholt wur-
          zur Boxengasse befindet. Die Fahrzeuge haben sich,              de, so ist ein Überholen zur Einnahme der ursprüng-
          unter der Führung des Fahrzeugs auf der Pole Posi-              lichen Startposition während der Einführungsrunde
          tion, mit gleichbleibender Geschwindigkeit in einer             verboten. Am Ende der Einführungs-/Formationsrun-
          geordneten und geschlossenen parallelen Formation               de darf der Fahrer seinen ursprünglichen Startplatz
          in zwei Startreihen der Startlinie zu nähern. Alle              wieder einnehmen.
          Fahrzeuge haben dabei als Startkorridore die auf        c)      Fahrzeuge, die von Sportwarten angeschoben
          ihrer Startseite auf der Rennstrecke aufgezeichneten            werden und dessen Motor nicht anspringt, werden
          Startboxen vom Beginn an zu überfahren.                         von den Sportwarten in die Boxengasse oder einen
   7.     Das Startzeichen wird                                          anderen sicheren Ort verbracht.
           a.) mit der Startampel gegeben, indem der Starter      2.   In der Einführungs-/ Formationsrunde sind Probe-
               die Ampel von Rot auf Grün schaltet,                     starts verboten. Als Probestart gilt das Anhalten
         oder                                                           des Fahrzeugs bis zum Stillstand und anschließend
         b.) mit der Nationalflagge gegeben, indem der Starter          beschleunigtes Losfahren (z.B. zum Aufwärmen der
               die Nationalflagge vom Startpodest aus gehoben           Reifen).
               zeigt und zum Start schnell senkt.                 3.    Nach Beendigung der Einführungs-/Formationsrunde
   8.   Mit Startfreigabe ist das Überholen erlaubt.                    sind die korrekten Startpositionen wieder einzunehmen.
   9.   F ür das Startprozedere gilt zusätzlich das jeweilige    4.     N achdem die Teilnehmer auf ihrer vorgesehenen
         Serienreglement.                                                 Startposition stehen, wird am Ende des Feldes von
                                                                          einem Sportwart die grüne Flagge gezeigt. Danach
   Stehender Start (Grand-Prix-Start):                                    zeigt der Starter den Teilnehmern die Tafel „5 Sekun-
   1. Nach dem Zeichen „30 Sekunden“ wird den Teil-                      den“ und schaltet nach ca. 5 Sekunden, beim Start
       nehmern nach Ablauf der angezeigten Sekunden                       durch Lichtzeichen, die Startampel auf Rot. Nach 2
       mit einer grünen Flagge bzw. durch Zeigen eines                    bis 3 Sekunden wird das rote Licht ausgeschaltet,
       grünen Lichtes angezeigt, dass sie hintereinander in               womit das Startzeichen gegeben ist.
       der Reihenfolge ihrer Startplätze eine Einführungs-/       5.      Beim Flaggenstart wird die Nationalflagge bis zur
       Formationsrunde selbständig zu fahren haben Die                    Senkrechten langsam gehoben und das Startzeichen
       Rahmen- oder Veranstaltungsausschreibung kann                      durch schnelles Senken der Nationalflagge gegeben.
       ein Führungsfahrzeug vorschreiben. Der Abstand
       zwischen den Fahrzeugen darf nicht mehr als 3              Es gilt:
       Fahrzeuglängen betragen. Während dieser Runde              Wenn in den entsprechenden Serienreglements nichts
       besteht Überholverbot. Das Medical Car kann dem            anderes bestimmt ist, werden die Rennen rollend ge-
       Feld folgen.                                               startet. Der Veranstalter ist berechtigt auch eine andere
   a) Fahrer haben, falls ihr Fahrzeug nicht angesprun-           Startart zu wählen. Bei schlechtem Wetter obliegt es
       gen ist, die Hand zu heben oder sich in anderer Art        der Rennleitung zu entscheiden, ob ein Rennen verscho-
       und Weise (Lichthupe, Warnblinkanlage usw.) für            ben oder die Rundenzahl/Renndauer gekürzt wird.
       den Starter deutlich sichtbar bemerkbar zu machen.
       Diese Fahrzeuge dürfen nur von Sportwarten ange-           Ein detaillierter Ablaufplan wird bei der Fahrerbespre-
       schoben werden und dem Feld in der Einführungs-/           chung bekannt gegeben.
       Formationsrunde nachstarten. Sie verbleiben am

 16. FAHRVORSCHRIFTEN, FAHRWEISE UND STRECKENÜBERWACHUNG

Alle FIA- und DMSB-Bestimmungen zu den Fahrvorschriften         jedem Zeitpunkt der Veranstaltung max. 60 km/h. Die
(für die Rennen der FIA Masters Meisterschaften gelten           Geschwindigkeit in der Boxengasse wird mit Radar über-
zusätzlich deren Serienreglements) sind genauestens zu be-       wacht und Eingangs der Boxengasse wird die tatsächli-
achten. Jeder Verstoß kann die Disqualifikation des betref-      che, dort gefahrene Geschwindigkeit auf einem Display
fenden Bewerbers aus der Veranstaltung zur Folge haben.          angezeigt. Die Überwachung und Messung ist eine Sach-
›› Die Höchstgeschwindigkeit in der Boxengasse beträgt zu        richterentscheidung, ein Protest ist nicht zulässig.

Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)                                                    Die Rennen – Allgemein   11
Überschreitungen werden während des Trainings/der             › › D ie Rettungsdienste und die Streckenüberwachung sind
    Qualifikation mit einer Geldbuße von EUR 100,– zuzüg-              nach den Bestimmungen im Anhang H sowie der gülti-
    lich EUR 10,– je 1km/h Überschreitung geahndet und                 gen DMSB Streckenlizenz organisiert, die Fahrweise auf
    während des Rennens mindestens mit einer Drive-Through-            Rennstrecken ist im Anhang L zum Internationalen Sport-
    Strafe bestraft, sofern die Serienausschreibung nichts an-         gesetz (ISG) geregelt. Die Fahrer sind verpflichtet, sich
    deres vorsieht. Jeder weitere Verstoß kann mit bis zu Euro         mit diesen Bestimmungen vertraut zu machen, die Signal-
    400,– geahndet werden. Dies schließt eine eventuelle               gebung ist zu beachten und damit erteilte Anweisungen
    Meldung an die Sportkommissare zur weiteren Bestrafung             sind zu befolgen.
    nicht aus.                                                    › › Der Veranstalter behält sich das Recht vor, während
› › Die Flaggensignale der Streckenposten sind unbedingt               der Veranstaltung Fahrzeuge der Rennleitung zur Über-
    zu beachten. Dies gilt insbesondere für die Gelbe                  wachung der Fahrdisziplin und der Sicherheitsbestim-
    Flagge. Teilnehmer, die durch rücksichtslose Fahrweise             mungen einzusetzen. Diese Fahrzeuge sind gesondert
    Streckenposten oder Rettungsmannschaften gefährden,                gekennzeichnet.
    werden sofort den Sportkommissaren zur weiteren Be-           › › Teilnehmer, die den Anforderungen des Trainings/der
    strafung gemeldet.                                                 Qualifikation bzw. des Rennens nicht gewachsen sind,
›› Fahrzeuge, die nicht schleppfähig sind, werden, wenn die           dürfen an der weiteren Veranstaltung nicht mehr teilneh-
     Umstände dies zulassen, von Sportwarten und/oder der              men. Die Eigenverantwortung des Teilnehmers, Unfälle
     Streckensicherungs-Staffel auf den Randstreifen gebracht          zu vermeiden, steht über dem sportlichen Erfolg!
     und verbleiben dort bis zum Ende des Trainings/der Qua-      › › S afety Car: Der Rennleiter/Renndirektor kann zur Neu-
     lifikation oder des Rennens. An diesen Stellen müssen die         tralisation eines Rennens ein Safety-Car einsetzen. Der
     Teilnehmer so umsichtig fahren, dass sie weder sich selbst        Ablauf des Safety-Car-Einsatzes erfolgt gemäß den ent-
     noch das liegen gebliebene Fahrzeug in Gefahr bringen.            sprechenden Bestimmungen des Anhang H zum Internati-
     Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Veran-          onalen Sportgesetz der FIA (ISG).
     stalter während des Trainings/der Qualifikation und des      Den Anweisungen der Sportwarte ist Folge zu leisten. Eine
     Rennens nicht verpflichtet ist, auf den Randstreifen der     Haftung des Veranstalters für entwendete oder durch Dritte
     Rennstrecke liegen gebliebene Fahrzeuge abzuschleppen.       beschädigte Fahrzeugteile oder sonstige Gegenstände ist
› › Auf der Start- und Zielgeraden muss grundsätzlich ein        ausgeschlossen.
     Mindestabstand von einem Meter zur Boxenmauer einge-
     halten werden.

 17. BOXEN, BOXENGASSE, BOXENANWEISUNGEN UND KRAFTSTOFF/BETANKEN

1. BOXEN, BOXENGASSE, BOXENANWEISUNGEN                                  Zutritt in die Boxen nicht gestattet. Das Mitbringen
     Für die Einhaltung der nachstehenden Bestimmungen,                 von Tieren in den Boxenbereich ist untersagt.
     die lediglich einen Auszug aus den FIA- und DMSB-Be-           › ›A ltöl, Ölfilter, Öllappen und ölhaltige Feststoffe sind
     stimmungen darstellen, sind die Bewerber verantwort-               in den aufgestellten Spezialbehältern zu entsorgen.
     lich. Jede Zuwiderhandlung kann mit der Disqualifikati-            Materialien (Reifen, Werkzeuge, Ersatzteile etc.) sind
     on des Teilnehmers bestraft werden.                                möglichst Platz sparend zu lagern.
     › ›Während des Trainings/der Qualifikation und des            › ›A us Sicherheitsgründen besteht im Bereich der Bo-
         Rennens haben die Fahrer und Helfer den Anweisun-              xenanlage absolutes Rauchverbot, die Benutzung von
         gen der Boxenaufsicht unverzüglich Folge zu leisten.           offenem Feuer ist strengstens verboten.
         Personen, die sich den Anordnungen widersetzen             › ›U m den Zuschauern unseren Sport transparenter
         oder sich unberechtigt vor oder in den Boxen aufhal-           zu machen, sollen die fahrerlagerseitigen Boxen-
         ten, werden aus dem Boxenbereich und im Wiederho-              rolltore im Grand Prix-Fahrerlager grundsätzlich an
         lungsfall aus dem Fahrerlager-Bereich verwiesen.               allen Veranstaltungstagen vollständig geöffnet sein,
     › ›Z utritt zu den Boxen/zur Boxengasse haben grund-              die rennstreckenseitigen sollen geschlossen sein.
         sätzlich nur Fahrer, Helfer und Bewerber mit gültigem          Lediglich während ihrer jeweiligen Trainings/Quali-
         Fahrer/Team-Ticket, deren Training/Qualifikation               fikationen und Rennen sollen die Teilnehmer ihre fah-
         bzw. Rennen aktuell stattfindet bzw. Teams, die einen          rerlagerseitigen Rolltore schließen und die rennstre-
         Standplatz in einer Box zugeteilt bekommen haben.              ckenseitigen öffnen.
         Aus Sicherheitsgründen dürfen sich in den Boxen            ››A usschließlich zum Zweck der Information (Zeichen-
         ausschließlich die oben genannten, für die Betreuung           gebung, Signalisation) dürfen sich zwei Helfer pro
         zugelassenen Personen aufhalten. Personen unter 14             Fahrzeug an der Boxenmauer der Boxenstraße aufhal-
         Jahren dürfen sich im Boxenbereich nicht aufhalten.            ten. Bewerber erhalten für die von ihnen eingesetzten
         Minderjährigen Personen ab 14 Jahren ist der Auf-              Betreuer besondere Ausweise, die stets sichtbar zu tra-
         enthalt im Boxenbereich nur in Begleitung einer auf-           gen und nicht übertragbar sind. Beim Überqueren der
         sichtspflichtigen Person gestattet. Zuschauern ist der         Boxenstraße ist größte Vorsicht walten zu lassen.

12     Die Rennen – Allgemein                                                        Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)
Alle weiteren FIA- und DMSB-Bestimmungen zu dem                    Nachfüllen von Motoröl. Es darf sich keine Person
   Boxenbereich und den Boxen sind genauestens zu be-                 unter dem Fahrzeug befinden. Das Fahrzeug muss
   folgen. Zuwiderhandlungen führen zu einer Bestrafung.              während des Tankvorgangs auf eigenen Rädern ste-
                                                                      hen und rollfertig sein. Springt ein Fahrzeug an der
2. KRAFTSTOFF/BETANKEN                                                Tankstelle bzw. den Boxen nicht an, so kann es durch
   ››Aus Sicherheitsgründen ist im Bereich der Boxenanlage           Helfer angeschoben werden. Rückwärtsfahren mit Mo-
      der Grand Prix-Strecke die Lagerung von Kraftstoff,             torkraft ist im Boxenbereich verboten. Das Tanken in
      das Betanken von Fahrzeugen, die Benutzung von                  der Boxengasse soll während des Rennens zügig er-
      offenem Feuer und Rauchen strengstens verboten. Der             folgen. Die Tanksäulen werden von der Nürburgring
      Transport von Kraftstoff in Kanistern und insbesondere          1927 GmbH & Co. KG betreut. Es steht ausschließ-
      in anderen nicht geeigneten Gefäßen ist im Fahrerla-            lich bleifreier Kraftstoff mit 98 Oktan Superplus zur
      ger von Freitag bis Sonntag in der Zeit von 10:00 Uhr           Verfügung. Vor Beginn des Trainings/der Qualifikati-
      bis eine Stunde nach Ende des letzten Trainings/der             on ist bei der Dokumentenabnahme eine Tankkaution
      letzten Qualifikation bzw. des letzten Rennens aus              in Höhe von Euro 300,– pro Fahrzeug zu hinterlegen.
       Sicherheitsgründen untersagt. In Ausnahmefällen wenden         Als Kaution können Schecks hinterlegt werden. Jedes
       sich die Teams/Teilnehmer bitte an die Fahrerlager-            Team muss im Besitz einer eigenen Tankkarte sein.
       aufsicht.                                                      Es können nicht mehrere Teams auf einer Tankkarte
   › ›Im Rennen 5 (zweisitzige Rennwagen und GT) ist ein             tanken. Die Betankung erfolgt grundsätzlich in der
       Nachtanken an ausgewiesenen Zapfsäulen in der                  Reihenfolge, in der die Fahrzeuge an der Box vor-
       Boxengasse möglich. Das Tragen feuerfester Kleidung            fahren. Eine Reservierung und damit Blockierung der
       beim Tanken ist vorgeschrieben. Beim Tanken muss               Zapfsäule ist verboten und wird mit Wertungs- und/
       ein Helfer des Teams mit Feuerlöscher bereitstehen.            oder Sportstrafe geahndet. Für den Tankvorgang darf
       Beim Tanken muss der Motor des zu betankenden                  nur eine Zapfsäule verwendet werden. Die Tankab-
       Fahrzeugs abgestellt sein und der Auspuff muss abge-           rechnung ist in Euro in bar unverzüglich nach dem
       deckt werden. Während des Tankvorgangs sind jeg-               Rennen vorzunehmen, spätestens jedoch bis Sonntag,
       liche Arbeiten am Fahrzeug verboten, mit Ausnahme              13:00 Uhr. Tanken aus Kanistern ist verboten.
       von Scheibenreinigen, Motorölstandkontrolle oder

 18. FAHRERWECHSEL

Die Bestimmungen sind im jeweiligen Ausschreibungsteil Rennen geregelt.

 19. ABBRUCH/UNTERBRECHUNG DES RENNENS

Sollte der Abbruch oder die Unterbrechung des Rennens             Es gilt zusätzlich: Hat das führende Fahrzeug bei Abbruch
erforderlich sein, wird dieser gem. Art. 16 DMSB-Rund-            des Rennens weniger als zwei Runden zurückgelegt, so
streckenreglement durchgeführt. Für die Rennen der FIA            gilt der Start als nicht erfolgt. Es wird dann gem. Art.
Masters Meisterschaften und des Porsche Carrera Cup               16.3 DMSB-Rundstreckenreglement verfahren. Die Renn-
Deutschland gelten deren Serienreglements.                        distanz wird um 2:30 Minuten je zu kürzender Runde
                                                                  verringert.

 20. BEENDIGUNG DES RENNENS
Die Rennen werden gem. Art. 17 DMSB-Rundstreckenregle-            Detaillierte Erläuterungen erfolgen in der Fahrer-
ment beendet (mit Ausnahme der Rennen der FIA Masters             besprechung.
Meisterschaften, es gelten deren Serienreglements).

 21. PARC FERMÉ

›› Der Parc fermé befindet sich im Fahrerlager neben dem             dem Rennen müssen alle Fahrzeuge sofort in den Parc
     Gebäude der technischen Abnahme und vor dem Start-/              fermé gebracht werden. Bewerber/Fahrer, die dieser
     Zielhaus. Bei Bedarf kann die Rennleitung unter Einhaltung       Anordnung nicht Folge leisten, können mit Wertungsaus-
     der geltenden Bestimmungen (Art. 18 DMSB-Rundstrecken-           schluss belegt werden.
     reglement) weitere Bereiche als Parc fermé ausweisen.        ›› Für jedes Fahrzeug muss der gültige Historic Technical Pas-
› › Nach jedem Training/jeder Qualifikation und nach je-             sport („FIA HTP“ oder „Nationaler HTP“) bzw. der Wagen-

Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)                                                      Die Rennen – Allgemein   13
pass oder der Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung                dieser Zeit dürfen keinerlei Arbeiten an den Fahrzeugen
     Teil 1 auf Verlangen der Rennleiter/Technischen Kommis-             vorgenommen werden, es sei denn, sie wurden von den
     sare vorgelegt werden können. Im Falle einer Technischen            Technischen Kommissaren angeordnet.
     Nachkontrolle muss jedes Fahrzeug von einem Teammit-           › › N ach Freigabe durch den Rennleiter (in der Regel 30
     glied begleitet werden, das so ausgerüstet ist, dass es alle        Minuten nach Aushang der vorläufigen Ergebnisse) müs-
     Arbeiten, die von den Technischen Kommissaren angeord-              sen alle Fahrzeuge unverzüglich aus dem Parc fermé
     net werden, ausführen kann.                                         entfernt werden.
› › Die Fahrzeuge verbleiben nach Beendigung des Rennens
     bis zur Freigabe durch den Rennleiter im Parc fermé. In

 22. ZEITNAHME UND WERTUNG

1. ZEITNAHME                                                           Nach Eingang wird AvD-Oldtimer-Grand-Prix GmbH und
     Die Zeitnahme erfolgt mittels Transponder. Die Transpon-          Co OHG die Fahrerlizenz an den Teilnehmer schicken.
     der werden bei der Dokumenten-Abnahme gegen Hin-                  Nicht zurückgegebene Transponder werden dem Teil-
     terlegung der Fahrerlizenz ausgegeben und sind nach               nehmer in Rechnung gestellt.
     dem jeweiligen Rennen unverzüglich zurückzugeben.
     Es wird empfohlen, nur vom Veranstalter zur Verfügung
     gestellte Transponder zu verwenden, da nur bei die-            2. WERTUNG
     sen die Funktion sicher gestellt ist. Eigene Transponder          Um gewertet zu werden, müssen die jeweiligen, in den
     müssen dann abgeschaltet werden. Eigene permanente                Meisterschafts- bzw. Serienbestimmungen aufgeführten
     Transponder vom Typ AMB TranX 260, können auf der                 Bedingungen erfüllt werden. Für die Platzierung werden
     Grand Prix Strecke verwendet werden. Dann ist die                 nur Runden, die das Fahrzeug mit eigener Motorkraft
     Transponder-Nummer in der Dokumentenabnahme mit-                  zurückgelegt hat, gewertet. Das Endergebnis für Fahr-
     zuteilen. Wird der Transponder nicht bis zum Ende der             zeugklassen, für die mehrere Rennläufe stattfinden,
     Veranstaltung zurückgegeben, hat der Teilnehmer diesen            ergibt sich aus der Addition der beiden Rennen. Er-
     auf eigene Kosten an AvD-Oldtimer-Grand-Prix GmbH                 gänzende Bestimmungen sind im jeweiligen Ausschrei-
     und Co OHG, 60525 Frankfurt/Main zu übersenden.                   bungsteil Rennen geregelt.

 23. VERHÄNGEN VON SPORT- UND WERTUNGSSTRAFEN/PROTEST/BERUFUNG
Über alle in dieser Ausschreibung und im DMSB-Reglement             lassung zum Start bzw. Disqualifikation.
für Rundstreckenrennen vorgesehenen Sport- und gegebenen-           Bei Protesten und Berufung gelten das Internationale
falls Wertungsstrafen haben der Rennleiter bzw. die Sport-          Sportgesetz der FIA, das Veranstaltungsreglement des DMSB,
kommissare zu befinden. Zusätzlich gilt bei Nichtabgabe der         die Rechts- und Verfahrensordnung des DMSB sowie bei Be-
Bordkarte oder bei nicht bestätigtem Fahrerwechsel: Nichtzu-        rufungen zur FIA die Rechts- und Verfahrensordnung der FIA.

Protestkaution (DMSB): Status National A         300,00 €        Berufungskaution (FIA): 
                         Status International      500,00 €          FIA Berufungskaution für den International
                         Sonstige: gem. Serienbestimmungen            Court of Appeal                                      6.000,00 €
                                                                      zzgl. DMSB-Kostenpauschale
Berufungskaution (DMSB): S
                           tatus National A    1.000,00 €           für Internationale Berufung                          3.000,00 €
                          Status International  1.500,00 €
                          Sonstige: gem. Serienbestimmungen         Protest- und Berufungskautionen sind mehrwertsteuerfrei.

 24. PREISE

Die Bestimmungen sind im jeweiligen Ausschreibungsteil Rennen geregelt.

 25. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Siehe DMSB Veranstaltungsreglement.

14     Die Rennen – Allgemein                                                          Änderungen vorbehalten (Stand 30.05.2018 – AvD-S/wo)
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren