AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch

 
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
Mitteilungsblatt für Waldkirch und Bernhardzell | Ausgabe 46 | 16. November 2018

                                                                                    AKTUELL

«Wer glaubt, etwas zu sein, hat
aufgehört, etwas zu werden!»
Sokrates, griechischer Philosoph (469–399 v. Chr.)

 Auch als App zum Downloaden!
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
Aus dem Gemeinderat                                                       versorgung in unserer Gemeinde nach vielen Jahren des War-
                                                                          tens ausgebaut und bedeutend verbessert werden.
                                                                          Die Swisscom (Schweiz) AG wird nun die Realisierung der
Mobilfunkanlage Neubrunn kann gebaut werden                               Mobilfunkanlage in Zusammenarbeit mit der kommunalen
Im Mitteilungsblatt vom 8. Juni 2018 haben wir Sie letztmals              Baubehörde und der Grundeigentümerin weiter planen und um-
über den aktuellen Stand der geplanten Mobilfunkanlage im                 setzen. Der Gemeinderat ist davon überzeugt, dass ein weiterer
Gebiet Neubrunn informiert. Mitte Juni 2018 hatte die Swiss-              wichtiger Schritt in die mobile Zukunft damit gemacht wird und
com (Schweiz) AG ein Baugesuch für die Errichtung und den                 dankt der Bevölkerung für die Unterstützung.
Betrieb einer Mobilfunkanlage im Gewerbegebiet Neubrunn
eingereicht. Das Baugesuch wurde Ende Juni/Anfang Juli 2018               Projekt «Sportstätte» – aktueller Stand und Fahrplan 2019
öffentlich aufgelegt. Gegen das Bauvorhaben wurde eine                    Am 24. August 2018 hat der Gemeinderat im Mitteilungsblatt
Sammeleinsprache eingereicht. Die Gemeinde führte sämtli-                 letztmals über den Stand der Arbeiten rund um die Sportstätten-
che Abklärungen sowie das Verfahren durch und konnte dem                  planung informiert. Aufgrund der Tatsache, dass sich das Gebiet
Gemeinderat das Baugesuch sowie die Sammeleinsprache zur                  Breiten, auf dem die Sportstätte geplant wird, in der Grund-
Entscheidfindung zuleiten.                                                wasserschutzzone (S3) befindet, mussten weitere Abklärungen
Der Gemeinderat hat sich bei einem Entscheid auf die geltenden            eingeleitet werden. Die Gruppenwasserversorgung BHW hat,
gesetzlichen Grundlagen zu stützen und hat die Baubewilligung             gemäss damaliger Information an die Bürgerinnen und Bürger,
für die Errichtung und den Betrieb der Mobilfunkanlage auf                einer Realisierung einer Sportstätte auf dem Grundstück
dem Grundstück Nr. 2229, Neubrunnstrasse 4, 9205 Waldkirch,               Breiten im Grundsatz zugestimmt, allerdings verlangt, dass
erteilt. Die eingegangene Sammeleinsprache wurde abgewie-                 Schutzmassnahmen zur Absicherung der Grundwasserfassung
sen. Gegen den Einspracheentscheid des Gemeinderates wur-                 vorgesehen werden müssen.
de während der vorgegebenen Rechtsmittelfrist kein Rekurs                 Durch diese neue Ausgangslage wurde der Fachplaner beauf-
erhoben. Somit ist die Baubewilligung für die Mobilfunkanlage             tragt, die Plangrundlagen zu überarbeiten und die notwendigen
in Rechtskraft erwachsen. Damit kann die Mobilfunkanlage nun              Massnahmen in der Planung vorzusehen. Nachdem nun die Mög-
definitiv am Standort Neubrunn gebaut und die Mobilfunk-                  lichkeiten für eine Realisierung gegeben waren, wurde mit den

  IMPRESSUM                                                                Nächste Ausgabe 47
  Herausgeber Gemeinde Waldkirch                                           Redaktionsschluss Dienstag, 20. November, 8.00 Uhr,
  Gestaltung und Druck Cavelti AG, Marken. Digital und gedruckt, Gossau    erscheint am 23. November
  Titelbild Weiler Hohfirst                                                Beiträge elektronisch an gemeinde@waldkirch.ch
  Erscheinungsweise wöchentlich, Jahrgang 71                               Inserate inserate@waldkirch.ch
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
Ausgabe 46 | 16. November    3

beiden benachbarten Grundeigentümern,                              Einsprache- und Rekursverfahren haben das Gewässeraus-
dem Holzimprägnierwerk Waldkirch AG und                            bauprojekt stark verzögert. Über den noch letzten hängigen
der Fa. Dach Müggler AG, Gespräche geführt.                        Rekurs konnte das Baudepartement des Kantons St. Gallen die-
In den Gesprächen kam zum Ausdruck, dass beide                     sen Herbst entscheiden. Gegen diesen Entscheid ist seitens der
Grundeigentümer und Firmen an einer gemeinsamen Zufahrt            Einsprecherschaft keine Beschwerde an die nächst höhere In-
und Parkplatzlösung interessiert wären. Beide Grundeigen-          stanz eingereicht worden. Somit konnten sämtliche Rechts-
tümer beabsichtigen, in naher Zukunft eine bauliche Entwick-       mittelverfahren abgeschlossen werden.
lung resp. Erweiterung auf ihren Grundstücken vorzusehen.          Die Gemeinde hat nun das Gewässerausbauprojekt beim Bau-
Aufgrund dessen sind weitergehende Gespräche und gemein-           departement zur Genehmigung eingereicht. Sobald die Geneh-
same Lösungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit der Zufahrt          migung vorliegt, können die Tiefbauarbeiten vergeben werden.
und Parkierung besprochen worden. Ebenfalls zeigt sich eine        Die Gemeinde wird rechtzeitig mit den einzelnen Grundeigen-
Lösung mit der Nutzung von Räumlichkeiten bei einem dieser         tümern das Gespräch suchen und die Details besprechen.
Bauvorhaben ab, die bei einer Zustimmung der Bürgerschaft          Geplant ist, dass mit den Gewässerausbauarbeiten frühestens
zum Projekt «Sportstätte» umgesetzt werden könnten.                im Herbst 2019 begonnen werden kann.
Der Gemeinderat Waldkirch hat die neue Ausgangslage an einer
Sitzung besprochen und entschieden, an der Planung unter           Bauprojekt «Breite»
Einbezug der Bedürfnisse der beiden Firmen, Dach Müggler AG        Vergabungen
und Holzimprägnierwerk Waldkirch AG, weiter zu arbeiten. Auf       Die Baukommission bzw. der Gemeinderat hat für das Bau-
die Vor- resp. Bürgerversammlung 2019 hin wird der Gemeinde-       projekt «Breite folgende Arbeiten vergeben:
rat aufzeigen, wie die Zusammenarbeit mit den beiden Firmen        Spenglerarbeiten:                      Müggler AG, Waldkirch
aussehen könnte und welche Möglichkeiten und Synergien             Brüstungskanäle:                               E-IN AG, Hinwil
sich daraus für die geplante Sportstätte, aber auch die beiden     Fassadenbau:                         K + K Fassaden, St. Gallen
Firmen ergeben könnten.                                            Aussentüren aus Metall:        Dörig Metallbau AG, Waldkirch
Der Gemeinderat hat ebenso zugestimmt, dass für die Planung
und Projektierung einer Zufahrtsstrasse zu den beiden Liegen-
schaften des Holzimprägnierwerks Waldkirch AG und Dach
Müggler AG ein Projekt in Auftrag gegeben wird. Einbezogen
werden soll auch eine mögliche Nutzung durch die geplante
Sportstätte. Die Kosten dieser Planung werden allerdings durch
die beiden Grundeigentümer Holzimprägnierwerk AG und Dach
Müggler AG übernommen, da diese von einer solchen Zufahrt
(über das Grundstück Breiten) in erster Linie auch profitieren
würden. Zur geplanten Sportstätte ergeben sich aktuell keine
Abhängigkeiten und es sind auch keine Vorinvestitionen sei-
tens Gemeinde angedacht und eingeplant. Eine Zufahrt könn-
te allerdings auch bei einer allfälligen Ablehnung des Projektes
«Sportstätte» erstellt und umgesetzt werden.
Der weitere Fahrplan sieht so aus, dass der Gemeinderat nun ein    Verkehrsanordnung
Gutachten für die Realisierung einer Sportstätte ausarbeiten
wird und der Bürgerschaft an der Vorversammlung neuste In-
                                                                   Das Polizeikommando verfügt in Anwendung von Art. 3 SVG
formationen zum Projekt präsentiert. Danach, voraussichtlich
                                                                   (SR 741.01), Art. 107 und Art. 113 SSV (SR 741.21) sowie Art. 19
im Herbst 2019, soll eine Urnenabstimmung durchgeführt wer-
                                                                   Abs. 1 EV zum SVG (sGS 711.1) folgende Verkehrsanordnung:
den. Dann werden die Bürgerinnen und Bürger von Waldkirch
                                                                   • Waldkirch, Neubau Mehrfamilienhaus Meersburgwisen-
über die Investition und Umsetzung der Sportstätte Waldkirch
                                                                     weg 3, Parkplatz Nordostseite Haus C
auf dem Grundstück Breiten an der Urne entscheiden können.
                                                                   • Ein Parkfeld für Gehbehinderte; angezeigt durch das Signal
                                                                     «Parkieren gestattet» (4.17) mit Zusatzpiktogramm
Ausbau Tintentobelbach, Bernhardzell
                                                                     «Gehbehinderte» (5.14) und gelb markiertem Parkfeld mit
Der Tintentobelbach fliesst heute westlich der Oberhueb-
                                                                     Symbol «Gehbehinderte» (5.14).
strasse offen, anschliessend eingedolt unter der Oberhueb-
strasse durch und weiter entlang und teilweise durch die Par-
                                                                   Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 43 bis und Art. 47 des
zellen der Quellenstrasse bis hinunter in die St. Gallerstrasse.
                                                                   Gesetzes über die Verwaltungsrechtspflege (sGS 951.1; abge-
Nördlich der St. Gallerstrasse wurde der Tintentobelbach be-
                                                                   kürzt VRP) innert 14 Tagen Rekurs an das Sicherheits- und Jus-
reits vor Jahren saniert und offengelegt. Bereits im Jahr 2013
                                                                   tizdepartement, Oberer Graben 32, 9001 St. Gallen, erhoben
hatte der Gemeinderat das Wasserbauprojekt «Ausbau Tinten-
                                                                   werden. Zur Erhebung des Rekurses ist berechtigt, wer an der
tobelbach (Abschnitt Kantonsstrasse bis Oberhuebstrasse)» er-
                                                                   Änderung oder Aufhebung der Verfügung ein eigenes schutz-
lassen. Die Gewässerschutzverordnung schreibt vor, dass die
                                                                   würdiges Interesse dartut (Art. 45 VRP).
Bachläufe offenzulegen sind und der Ausbau den Vorschriften
                                                                                                            Das Polizeikommando
des Hochwasserschutzes entsprechen muss.
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
4   Ausgabe 46 | 16. Dezember

Entlassung aus der                                                  Altpapiersammlung
Militärdienstpflicht 2018                                           in Waldkirch
Auf den 31. Dezember 2018 werden folgende Angehörige der            Am Freitag, 23. November 2018, sammeln die Schülerinnen und
Armee aus der Militärdienstpflicht entlassen:                       Schüler der 3. Oberstufe des OZ Bünt Altpapier. Wir bitten Sie,
                                                                    das Sammelgut (Papier, Zeitungen, Hefte, Karton) ab 8.00 Uhr
Durchdiener                                                         bereit zu halten.
a. Soldaten, Gefreite, Wachtmeister und Oberwachtmeister
   am Ende des siebten Kalenderjahres, das auf die Beförde-         Beachten Sie dabei Folgendes:
   rung zum Soldaten folgt.                                         • Altpapier gebündelt und gut sichtbar bereitstellen
b. Feldweibel, Hauptfeldweibel und Fouriere am Ende des             • Karton nur separat gebündelt mitgeben
   Kalenderjahres, in dem sie das 31. Altersjahr vollenden und
   sie während mindestens vier Jahren eingeteilt waren.             Sollten wir das Sammelgut bis 14.00 Uhr nicht abgeholt haben,
c. Subalternoffiziere am Ende des Kalenderjahres, in dem sie        benachrichtigen Sie uns telefonisch: 071 433 15 33
   das 35. Altersjahr vollenden und sie während mindestens
   vier Jahren eingeteilt waren.                                    Bitte beachten Sie, dass das Altpapier ausnahmsweise an
                                                                    einem Freitag gesammelt wird.
Angehörige mit WK-Modell                                                                      Für Ihre Unterstützung danken Ihnen
d. Soldaten, Gefreite, Obergefreite, Korporale, Wachtmeister                                Schülerinnen, Schüler und Lehrerschaft
   und Oberwachtmeister am Ende des zehnten Kalender-                                                                  des OZ Bünt
   jahres, das auf die Beförderung zum Soldaten folgt.
e. Angehörige der Mannschaft und Unteroffiziere, die am
   31. Dezember 2017 ihre Ausbildungsdienstpflicht noch nicht
   erfüllt haben, bleiben bis zum Ende des 12. Kalenderjahres
   nach der Beförderung zum Soldaten militärdienstpflichtig.
f. Soldaten als Anwärter zum Militärarzt, zum Apotheker, zum
   Zahnarzt oder zum Veterinärarzt, die die Kaderausbildungs-
   laufbahn zum Leutnant nicht bestehen, am Ende des
                                                                    Herzliche Gratulation!
   10. Kalenderjahres nach Abschluss der Grundausbildung
   (= Ende Rekrutenschule).                                         Bäcker-Lichtensteiger hat das beste Bürli der Schweiz
g. Höhere Unteroffiziere in Einheiten                     1982
h. Subalternoffiziere                                     1978      Die Flawiler «Genussbäckerei Lichtensteiger» hat mit ihren
i. Höhere Unteroffiziere in Stäben von Trp Kö und                   «original St. Galler Handbürli Culinarium», an der Swiss Baker
   Hauptleute                                             1976      Trophy, die Goldmedaille erreicht.
j. Höhere Unteroffiziere in Stäben von Gs Vb, Spezialisten
   gemäss Anh 5 VMDP sowie Stabsoffiziere, bei denen                                         Aussen Knusprig, innen luftig – saftig
   kein Bedarf für eine freiwillige Verlängerung besteht. 1968                               und das unverkennbar frische Bürli-
k. Alle AdA mit freiwilliger Verlängerung und höhere                                         aroma. So muss, nach Urs Lichten-
   Stabsoffiziere.                                        1953                               steiger Inhaber der Genussbäckerei,
                                                                                             ein St. Galler Handbürli sein. Das ein-
Die Entlassung aus der Militärdienstpflicht und Materialabgabe                               zigartige und geheime Culinarium
für Unteroffiziere und Soldaten findet in der Kaserne Neuchlen                               Mehl, Wasser, Backhefe, Meersalz,
am Montag, 3. Dezember 2018, statt.                                                          viel – sehr viel Zeit und Fingerspitzen-
                                                                                             gefühl, benötigt das Goldbürli, bis es
Die Materialrückgabe findet in Uniform statt. Bitte nehmen                                   fertig gebacken ist.
Sie zivile Kleidung mit, da die Uniform rückgabepflichtig ist.
Die militärische Entlassung ist besoldet noch EO-berechtigt,        Urs Lichtensteiger ist mächtig stolz auf sein Bäckerteam, die
sie hat den Status eines öffentlichen Amtstermins (siehe Obli-      mit ihrer Handwerkstradition, täglich das Handbürli backen.
gationenrecht, SR 220, Art.324a).
                                                                    Die Gemeinde Waldkirch gratuliert Urs Lichtensteiger und sei-
Die Entlassung der Offiziere und der Höheren Unteroffiziere         nem Team ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünscht
findet im 1. Quartal des Jahres 2019 zweigeteilt statt. Die Offi-   ihm und seinen Mitarbeitenden alles Gute und weiterhin viel
ziere und die Höheren Unteroffiziere werden von der Logistik-       Erfolg.
basis der Armee separat aufgefordert, ihr Material abzugeben.
Durch den Kanton St. Gallen erfolgt eine persönliche
Einladung zur Entlassungsfeier, die am 22. Februar 2019 statt-
findet.
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
Ausgabe 46 | 16. November         5

Wechsel in der Beratung
               Liebe Eltern
               Nach langjähriger Tätigkeit in Bernhardzell wer-
               de ich die Mütter- und Väterberatungsstelle per
               1. Januar 2019 meiner Teamkollegin Beatrice
               Seyr übergeben.
Es waren sehr bereichernde und lehrreiche Jahre. Gerne nehme
ich die vielen schönen Erinnerungen mit. Ihnen als Eltern
danke ich herzlich für das Vertrauen und die angenehme
Zusammenarbeit.
                                                  Maya Hofmann
                Liebe Eltern
                Ich heisse Beatrice Seyr und bin seit vielen Jah-
                ren Mütter– und Väterberaterin HFD. Seit Au-
                gust 2014 arbeite ich nun beim Ostschweizer
                Verein für das Kind (OVK) in St. Gallen und über-
nehme neu ab Januar 2019 die Beratungsstelle in Bernhardzell.
Nun freue ich mich, Sie und Ihre Familie bald persönlich ken-
nen zu lernen und wünsche Ihnen eine gute Zeit.
                                                    Beatrice Seyr
Ort
Mütter- und Väterberatung Bernhardzell, Kath. Pfarreiheim,
Kirchstrasse 16, 9304 Bernhardzell
                                                                         Die Kirchgemeinde Bernhardzell sucht per 1. Januar 2019
                                                                         oder nach Vereinbarung eine/-n
                                Öffnungszeiten der Beratungs-
                                stelle Bernhardzell 2019
                                Achtung, neuer Beratungstag:             Stv. Mesmerin/Mesmer
                                Jeden 4. Dienstagnachmittag im           (circa 10 Prozentpensum/stundenweise Einsätze)
                                Monat, mit Anmeldung.
                                                                         Sie unterstützen in dieser Tätigkeit die Mesmerin bei der
                                Anmeldung                                Wartung und Reinigung der Kirche, Betreuung und Nach-
                                T 071 227 11 79 (Direktwahl jeweils Di   bearbeitung von gottesdienstlichen Feiern, Mithilfe bei der
                                und Do von 8.00 bis 9.30 Uhr)            Vorbereitung von Veranstaltungen in der Kirche und vertre-
                                T 071 227 11 70 (Sammelnummer)           ten sie bei ihren Abwesenheiten.
                                T 071 227 11 77 (Sekretariat)
                                b.seyr@ovk.ch                            Für diese Tätigkeit sind Sie offen für die Liturgie, bringen eine
                                www.ovk.ch                               technische Begabung, eine selbstständige und verantwor-
                                           Änderungen vorbehalten        tungsvolle Arbeitsweise mit und sind für Aus- und Weiterbil-
                                                                         dungen bereit. Die Besoldung richtet sich nach den Richtlini-
                                                                         en des Katholischen Konfessionsteils des Kantons St. Gallen.

                                                                         Haben Sie Interesse oder wünschen Sie weitere Auskünfte?

                                                                         Kontakt
                                                                         T 071 433 20 49 oder linus.rusch@kathbernhardzell.ch an
          
                                                        den Präsidenten des Kirchenverwaltungsrates oder unter
       
                                                        T 071 433 13 29 oder urs.kuster@seelsorgeeinheitgossau.ch
        
                                                        an den Pfarreileiter.
           
        
        
        
           
                               -*     1/
        
         
         
                               , // 
       
            
          
                  
                                                 LÕÌëi˜`i°V
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
6   Ausgabe 46 | 16. November

                                                          Familientreff Waldkirch
                                                          Am Sonntag, 11. November, besuchte der Familientreff das regiona
                                                                                                                           le Leistungs-
                                                          zentrum in Wil. 15 Familien genossen das gemeinsame Turnen
                                                                                                                        in der riesigen
                                                          Turnhalle. Da flog Gross und Klein durch die Luft.

                                                                          Aktuelle Termine

Gemeinde                                                                   Freitag, 16. November

                                                                          Feuerwehr
Abfallentsorgung: siehe Abfallkalender, Website
                                                                          Atemschutz, Teilnehmer gemäss Aufgebot
Papiersammlung 2018                                                       Musiknachmittag mit Godi Keller
Waldkirch: 4 × pro Jahr: 10.3., 9.6., 1.9., 23.11.                        14.30 Uhr, in der Cafeteria im Wohn-und Pflegezentrum
Bernhardzell: 4 × pro Jahr: 24.2., 26.5., 18.8., 10.11.                   Wiborada, Bernhardzell
                                                                          KATZ-Anlass - Sascha Bendiks & Simon Höness
                                                                          20.00 Uhr, AULA OZ Bünt, KATZ Kultur Am Tannenberg Zeigt
                                                                          Unterhaltungsabend
Schule                                                                    20.00 Uhr, Pfarreiheim Bernhardzell, Kirchenchor Bernhardzell

Schulbesuchstage in der Primarschule und Oberstufe                         Samstag, 17. November
immer am 20. des Monats
                                                                          Feuerwehr
Bibliothek OZ Bünt, Waldkirch                                             Atemschutz, Teilnehmer gemäss Aufgebot
Montag: 15.00 bis 18.00 Uhr; Donnerstag: 15.30 bis 19.00 Uhr;             Meisterschaftsrunde U21 Herren
Samstag: 9.30 bis 11.00 Uhr.                                              15.00 Uhr, Seeblickhalle, Mörschwil, UHC Waldkirch-St. Gallen
In den Schulferien ist die Bibliothek am Donnerstag                       Meisterschaftsrunde NLA Herren
von 18.00 bis 19.30 Uhr geöffnet.                                         18.00 Uhr, Seeblickhalle, Mörschwil, UHC Waldkirch-St. Gallen
                                                                          Unterhaltungsabend
                                                                          20.00 Uhr, Pfarreiheim Bernhardzell, Kirchenchor Bernhardzell
                                                                          Unterhaltungsabend
                                                                          20.00 Uhr, Turnhalle Bünt, Musikverein Waldkirch
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
Ausgabe 46 | 16. November       7

Sonntag, 18. November                              Sonntag, 25. November

Voreucharistischer Gottesdienst                    Kindergottesdienst für Kinder der 1. bis 3. Klasse
10.30 Uhr, Pfarreizentrum, Pfarrei Waldkirch       9.15 Uhr, Pfarreiheim Bernhardzell, Kindergottesdienst-Team
Meisterschaftsrunde U18-Herren                     Pfarreiversammlung
11.00 Uhr, Sporthalle Tal der Demut, Riethüsli,    11.30 Uhr (im Anschluss an den Gottesdienst), Pfarreizentrum,
UHC Waldkirch-St. Gallen                           Pfarrei Waldkirch
Meisterschaftsrunde U21-Damen                      Meisterschaftsrunde NLB Damen
14.00 Uhr, Sporthalle Tal der Demut, Riethüsli,    14.00 Uhr, Athletikzentrum St. Gallen,
UHC Waldkirch-St. Gallen                           UHC Waldkirch-St. Gallen
                                                   Adventstimmung im Hofladen auf dem Känguruhof
Montag, 19. November
                                                   14.00–20.00 Uhr, Engi 931, 9304 Bernhardzell, Känguruhofteam
Stricknachmittag                                   Familienvorstellung Turnershow STV Bernhardzell
13.45 bis 16.30 Uhr, Pfarreizentrum Waldkirch,     14.00 Uhr, MZG Bernhardzell, STV Bernhardzell
Pro Senectute Waldkirch                            Meisterschaftsrunde U21 Herren
Weihnachts-Guetzli backen                          17.00 Uhr, Sporthalle Tal der Demut, Riethüsli,
18.00 bis 23.00 Uhr, Schulküche OZ Bünt,           UHC Waldkirch-St. Gallen
Frauengemeinschaft Waldkirch
                                                   Montag, 26. November
Dienstag, 20. November
                                                   Jassnachmittag
Adventsnachmittag für Mitgliederinnen Ü80          13.30–16.30 Uhr, Pfarreizentrum Waldkirch,
15.00 Uhr, Pfarreizentrum Waldkirch,               Pro Senectute Waldkirch
Frauengemeinschaft Waldkirch                       Mütter- und Väterberatung
Spiel- und Jassabend                               13.30–17.30 Uhr auf Voranmeldung, Kath. Pfarrheim,
19.30 Uhr, Pfarreiheim Bernhardzell,               Bernhardzell, Ostschweizer Verein für das Kind
Frauengemeinschaft Bernhardzell
                                                   Dienstag, 27. November
Donnerstag, 22. November
                                                   Mütter- und Väterberatung
Gemeinsamer Anlass TV Waldkirch                    14.00–16.30 Uhr mit Voranmeldung, Sitzungszimmer Kath.
19.00 Uhr, Alte Stromerei, TV Waldkirch            Pfarrheim, Waldkirch, Ostschweizer Verein für das Kind

Freitag, 23. November                              Mittwoch, 28. November

Altpapiersammlung                                  Weihnachtssäckli füllen
ab 8.00 Uhr, 3. Oberstufe OZ Bünt                  Familientreff Waldkirch
                                                   Feuerwehr
Samstag, 24. November
                                                   AED-BLS Refresher, gemäss Aufgebot
Feuerwehr
                                                   Freitag, 30. November
Neueingeteilte, gemäss Aufgebot
Meisterschaftsrunde U18-Herren                     Feuerwehr
15.00 Uhr, Sporthalle Tal der Demut, Riethüsli,    Schlussabend, Pfarreizentrum Waldkirch
UHC Waldkirch-St. Gallen                           Turnershow – Vereinsabend
Kasperlitheater für Kinder                         20.15 Uhr, MZG Bernhardzell, STV Bernhardzell
15.00 Uhr, Aula OZ Bünt, Familientreff Waldkirch
Meisterschaftsrunde U21-Herren
18.00 Uhr, Sporthalle Tal der Demut, Riethüsli,
UHC Waldkirch-St. Gallen
                                                                                                               W

   Schütze die Welt, in die
   unsere Kinder geboren werden.

                                                        Gemeinsam für ein gesundes Klima.
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
8   Ausgabe 46 | 16. November

          Vorsichtiger Optimismus an den Aktienmärkten

                                        Nach dem verlustreichen Oktober mehren sich die Zeichen, dass der
                                        November für die Anleger einen versöhnlicher Jahresausklang einleitet.
                                        Die bestehenden Risiken werden aber weiterhin für eine
                                        Verunsicherung an den Aktienmärkten sorgen.

                                          Die auf den römischen Philosophen Seneca zurückgehende Redewendung «per
                                          aspera ad astra» (durch Mühsal zu den Sternen) könnte auf den November 2018
                                          zutreffen. Denn der Oktober war für die Anleger zweifelsohne ein schwieriger,
          durch Mühsal geprägter Monat. Haben sich doch die latent brodelnden Störfeuer – von den höheren Zinsen
          über die Probleme mit dem italienischen Haushaltsplan und dem EU-Austritt Grossbritanniens bis hin zum
          Handelsstreit – in einer veritablen Korrektur an den Aktienmärkten kumuliert. Sie halten die Verunsicherung
          für die verbleibenden zwei Monate des Jahres erhöht.

          Latente Risiken ziehen sich in den November
          Eine Verunsicherung, die durchaus eine gewisse Berechtigung hat. Denn die Risikoherde sind nach wie vor
          nicht beseitigt. So harrt etwa die festgefahrene Situation rund um die Brexit-Modalitäten nach wie vor einer
          Lösung, das Seilziehen zwischen Rom und Brüssel um das italienische Budget dauert an und das Eurozone-
          Zugpferd Deutschland scheint mit seiner Regierungspolitik in erster Linie mit sich selbst beschäftigt zu sein.
          Als ob dies noch nicht genug wäre, schwebt über den Finanzmärkten weiterhin das Damoklesschwert in Form
          weiterer Verschärfungen des Handelsstreits.

          Doch trotz dieses nicht eben erbaulichen Cocktails an Unwägbarkeiten gibt es Anzeichen, die einen
          verhaltenen Optimismus rechtfertigen. Aktienseitig etwa sind nach den starken Korrekturen insbesondere bei
          den amerikanischen Technologiewerten, in der Eurozone oder auch in den Schwellenländern die Risiken
          mittlerweile besser in den Kursen eskomptiert. Das heisst, dass nach dem in dieser Heftigkeit wohl auch zu
          stark ausgefallenen Ausverkauf das Risiko deutlich gesunken ist, dass die Anleger durch negative Meldungen
          überrascht und auf dem falschen Fuss erwischt werden. Mehr noch: Gerade die Eurozone und die
          Schwellenländer scheinen bereit zu sein für eine Gegenbewegung.

          Grund für verhaltenen Optimismus?
          Geht es für die Anleger nach dem mühseligen Oktober also ad astra, zu den Sternen? Zumindest sind die
          Chancen hierfür intakt, insbesondere wenn sich US-Präsident Donald Trump und der chinesische Staatschef
          Xi Jinping am Rande des G-20-Treffens von Ende November tatsächlich persönlich treffen sollten. Und die
          Anleger-Sterne in Form einer breiten Erleichterungs-Reaktion wären buchstäblich in Griffweite, wenn sich die
          beiden Hauptprotagonisten im Handelsstreit auf Schritte der Deeskalation einigen könnten. Denn dies würde
          auch die globalen Wirtschaftsperspektiven merklich stabilisieren.

          Aktienkurse, die nach der Korrektur die herrschenden Unsicherheiten angemessener reflektieren, die Chancen
          auf eine handelspolitische Annäherung zwischen Washington und Peking sowie eine insbesondere in den USA
          einmal mehr solide verlaufende Berichtssaison: Die Grundlagen dafür, dass der November ein für die
          Aktienmärkte letztlich doch noch einigermassen versöhnliches Jahresende einläutet, scheinen geschaffen zu
          sein.

          Doch trotz dieser leichten Zuversicht dürfte die Volatilität an den Finanzmärkten vorerst erhöht bleiben.
          Anleger sollten daher einerseits weiterhin auf eine ausreichend breite geografische und sektorale
          Diversifizierung achten und andererseits auch über eine gewisse Quote an Gold im Portfolio
          verfügen. Denn das gelbe Metall weist gerade auch angesichts der noch nicht beseitigten Unsicherheiten
          sogar Preisavancen auf und eignet sich zudem als guter Portfolioanker. Dieser garantiert zwar keine Sterne,
          aber er vermag allfälliges Mühsal doch etwas abzuschwächen.

          Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch.

          Sie erreichen mich unter Telefon 071 434 60 74.

          Lorenz Giordano
          Leiter Vermögensberatung

          Raiffeisenbank Waldkirch                 Geschäftsstelle Hauptwil
          Arneggerstrasse 2, 9205 Waldkirch        Dorfstrasse 20, 9213 Hauptwil
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
Ausgabe 46 | 16. November       9


                 
                                                                          
                                                                     
            !                                        
                                                                                           
  $"$ $                                                     
$&  "  %                                                      
                                                                                                            
   '                                                                                         
                                                                                                             
                                                                                          
2,*.                                                                                      
  *0+-,**1-/                                                                            
                                                                                                   
                                                                                                   
                                                                                                   
                                                                                                   
                                                                                                   
                                                                                                   
                                                                                                   
                                                                                                   
                 =VYOpUNL
                                                                                                   
                       VKLY 7SPZZLL
                                                                                                   
                          UHJO 4HZZ                                                                
               .PZLSH /\ILY _ GLSO 'DPHQVFKQHLGHULQ                                               
      /HLPDWVWUDVVH  _ :DOGNLUFK _ 0    
         6DPVWDJQDFKPLWWDJ RGHU QDFK 9HUHLQEDUXQJ
                                                                                                   
        KXEHUQDHKW#EOXHZLQFK _ ZZZKXEHUQDHKWFK                                                  

        ]DXEHUKDIWHU0lUFKHQQDFKPLWWDJ
        IU*URVVXQG.OHLQ
                      /LHEH(OWHUQXQGOLHEH.LQGHU

        6FKRQ EDOGEHJLQQWGLHEHVLQQOLFKH=HLWLP-DKU XQGGDV
        :DUWHQDXI:HLKQDFKWHQZROOHQZLUHXFKHWZDV
        YHUVVVHQ
        :LU|IIQHQIUHXFKXQVHUJURVVHV0lUFKHQEXFKPLW
        ZXQGHUVDPHQJHKHLPQLVYROOHQJHZLW]WHQXQG
        ]DXEHUKDIWHQ*HVFKLFKWHQ
        1DWUOLFKJLEWHVQLFKWQXU0lUFKHQ]XK|UHQVRQGHUQ
        DXFKIHLQH *XHW]OLZDUPHQ7HHRGHU2YRPDOWLQHXP
        HLQ]XWDXFKHQLQ HLQHEHVLQQOLFKH9RUZHLKQDFKWV]HLW

        .RPPWYRUEHLEULQJWHXUH2KUHQPLWVSHUUWGLH
        $XJHQDXI± JHQLHVVWXQGVWDXQW

        'DWXP                   0LWWZRFK

        2UW                     .LWD)LRULQR:DOGNLUFK

        =HLW                    ELV8KU

        $QPHOGXQJ               SHU0DLOZDOGNLUFK#ILRULQRFK

                                 RGHUSHU7HO

        :LUIUHXHQXQVDXIHLQHQPlUFKHQKDIWHQ 1DFKPLWWDJPLW(XFK

        (XHU)LRULQR:DOGNLUFK
AKTUELL "Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden!" - Gemeinde Waldkirch
10    Ausgabe 46 | 16. November

                                                       .DVSHUOLWKHDWHU
                                                        Kasperli und dä Carlo

                                                                  SAMSTAG
           Zur Adventsausstellung                            24. NOVEMBER 2018
                                                               Aula OZ Bünt, Waldkirch
             Am Samstag 24. November 2018
            Von 09.00 bis 16.00 Uhr lade ich Sie
                       herzlich ein.
                                                             Beginn 15.00 Uhr
                                                             7U|ႇQXQJ8KU
                  Öffnungszeiten                             IU.LQGHUDE-DKUHQ
                                                             )USUR.LQG
              Vom 24 Nov. Bis 22. Dez. 2018                  (UZDFKVHQHJUDWLV
             Mo – Do      08.00 bis 12.00 Uhr
                 Sa     09.00 bis 13.00 Uhr                 PLW.DႇHHVWXEH

                                                     rNjĶsEsŘǢÞsŎÞǼȖŘǣsÞŘsǣOÌƊŘs
                                                     ɟsÞÌŘOÌǼǣʊsÞǼʳ
                                                     ®NjsÞǼ¶ʰˡˢʳˠˠʳˡ˟ˠ˧ɚŸŘ˟˧ʲˢ˟˛ ˡ˟ʲ˟˟ȕÌNj ȖŘ_
                                                     ǢŎǣǼ¶ʰˡˣʳˠˠʳˡ˟ˠ˧ɚŸŘ˟˧ʲˢ˟˛ ˠˣʲ˟˟ȕÌNj

     ‹”ˆ”‡—‡—•ƒ—ˆ Š”‘‡Ǩ                 ǡ Šò–œ‡‰ƒ••‡͖ǡ͖͔͙͝ƒŽ†‹” Š
Ausgabe 46 | 16. November   11

                 Turner
                  Show                  2018

                                                                               FREITAG
                                                                               30. NOVEMBER
                                                                               • GASTAUFTRITT: TV SIRNACH
                          DIE
                            S
                         DNI
                                                                               • VEREINS-FREIBIERAKTION

VORSTELLUNGENN        I L
                     W RUFT
                                                                               • «MÄNNERRIEGESTÜBLI» + BAR

                                       N                                       SAMSTAG
                           W  B EG I N
                      S H O U H R dze ll                                       1. DEZEMBER
                           5
                      20.1ZG Bernha
                                    r
                     im M
                                                                               «MÄNNERRIEGESTÜBLI» + BAR
                                      G+
                                NUNHES
                           Ö FF
                     TÜR INAR ISC
                     KUL NÜG E N                                               FREITAG + SAMSTAG
                           G          R
                     V E R 8 . 30 U H
Theaterr             AB 1         :
                                                                               AFTERSHOWPARTY
                            R IT T
                     E I NTCH F
                          –
                                                                               MIT DJ
                     14.          A MI
                                        T
                            BO L ISE N
                     TO M E N PR E
                           L
                     TO L
                                                                        Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und Partner!

                 Raiffeisenbank Bernhardzell

                                  Walo Bertschinger AG St. Gallen                  scandola light audio media gmbh
                                  Hofenstrasse 27, CH-9300 Wittenbach            Gröblistrasse 18 . 9014 St. Gallen
                                  www.walo.ch                                +41 71 279 10 90 . www.scandola.ch

                          RESERVATION UND INFOS: www.stvbernhardzell.ch
12   Ausgabe 46 | 16. November

                                                        )UHLELHUELV8KU

                    Kleider                            Anstich
                       machen                          Winterbock
                      Leute                            6DPVWDJ1RYHPEHU8KU

                                                        5DPSHQYHUNDXI
                                                        5DEDWW
                                                        )UHLELHU
                                                        20% Rabatt auf den Harass
                                                        oder Sechserpack, ohne Spezialitäten.

              UNTERHALTUNGSABEND
                   17.11.2018
          NACHTESSEN & SAALÖFFNUNG AB 18:30 UHR        =DXEHUZDOGLP)UHLKRI*RVVDX
     PROGRAMMBEGINN: 20:00, TURNHALLE BÜNT WALDKIRCH   Ab 24. November bis zum Jahresausklang:
MUSIKVEREIN WALDKIRCH &JUGENDBAND ANDWIL-WALDKIRCH     Weihnachtsstimmung im schönen Tannengarten.
                                 mvw
                                    aldk
                                        irch
                                            .ch                           Freihof Brauerei & Hofstube
                                                                          Flawilerstrasse 46, CH-9200 Gossau (SG)
                                                                          Tel. +41 71 385 34 34, www.freihof.swiss
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren