Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost

 
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung
                  für die Stichtagserhebung

               Erstellt von:   GELAN Informatik

               Kontakt:        GELAN Informatik
                               Molkereistrasse 23
                               3052 Zollikofen

               Hinweis:        Die für die Schulungsbeispiele verwendeten
                               Daten sind erfunden.

               Version:        1
               Erstelldatum:   Februar 18
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Inhaltsverzeichnis
Informationen .................................................................................................................................. 4
    Wichtige Begriffe ............................................................................................................................................... 4
Generelle Bedienung der Menüpunkte .......................................................................................... 5
Anmeldung (Login) ......................................................................................................................... 6
Bearbeiten der Menüpunkte ........................................................................................................... 7
Menüpunkt „Aktuelles/Information“ .............................................................................................. 7
    Aktuelles ............................................................................................................................................................ 7
    Dokumente und Hinweise ................................................................................................................................. 7
1      Erhebungsstelle ....................................................................................................................... 7
2      Überprüfen der Bewirtschaftung ............................................................................................. 8
3      Bewirtschaftung ....................................................................................................................... 8
4      Arbeitskräfte ............................................................................................................................. 8
5      Zahlverbindung ........................................................................................................................ 8
6      Mitglieder (betrifft nur Personen- und Betriebsgemeinschaften) ................................................................. 9
7      Tiere / Standorte ....................................................................................................................... 9
    7.1       Tiere ....................................................................................................................................................... 9
    7.2       Standort ................................................................................................................................................ 10
    7.3       Raumdaten ........................................................................................................................................... 10
    7.4       Fischzucht / Tiergruppen ...................................................................................................................... 10
8      Bewirtschaftungseinheiten .................................................................................................... 11
    8.1       Bewirtschaftungseinheiten ................................................................................................................... 11
    8.2       Raumdaten ........................................................................................................................................... 13
    8.3       Übersicht Flächen/Nutzung .................................................................................................................. 14
    8.4       Zurücksetzen ........................................................................................................................................ 14
9      Landabtausch ......................................................................................................................... 14
    9.1       Eigene Bewirtschaftungseinheit ........................................................................................................... 14
    9.2       Fremde Bewirtschaftungseinheit .......................................................................................................... 15
10         Kulturen / BFF I.................................................................................................................... 15
    10.1          Räumlich geführte Kulturen .............................................................................................................. 16
    10.2          Raumdaten ....................................................................................................................................... 20
    10.3          rgK Details ........................................................................................................................................ 20
    10.4          Ackerkulturen und KW ...................................................................................................................... 21
    10.5          Übersicht der Kulturen ...................................................................................................................... 21
    10.6          Zurücksetzen von räumlich geführten Kulturen ................................................................................ 22
11         Biodiversität II (BFF II) und Vernetzung ............................................................................. 22
    11.1          Neuanmeldung BFF II ...................................................................................................................... 22
    11.2          Neuanmeldung Vernetzung .............................................................................................................. 22
12         Biodiversität II (BFF II) im Sömmerungsgebiet ................................................................. 23
    12.1          Neue Artenreiche Grünfläche erfassen ............................................................................................ 23
    12.2          Bestehende BFF II ändern ............................................................................................................... 23
    12.3          Pendenzenbereinigung ..................................................................................................................... 24
13         Landschaftsqualität ............................................................................................................ 25
    13.1          Betriebsmassnahmen ....................................................................................................................... 25

GELAN Informatik                                                                                                                                        Seite 2 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

  13.2         Bewirtschaftungseinheitsmassnahmen ............................................................................................ 26
14       Ressourceneffizienz ............................................................................................................ 27
  14.1         Ausbring- oder Anbauverfahren ....................................................................................................... 27
  14.2         Reduktion PSM ................................................................................................................................. 28
  14.3         Applikationstechnik ........................................................................................................................... 29
  14.4         Spülsystem ....................................................................................................................................... 30
15       Pflanzenschutz (BE) (betrifft nur Kanton BE) .............................................................................. 31
  15.1         Massnahmen Betrieb ........................................................................................................................ 31
  15.2         Massnahmen Kultur .......................................................................................................................... 32
  15.3         Kulturgruppe ..................................................................................................................................... 32
  15.4         Investition.......................................................................................................................................... 33
16       Massnahmen ....................................................................................................................... 33
17       Massnahmendetail .............................................................................................................. 33
18       Kantonale Massnahmen (BE und SO) ...................................................................................... 33
19       Bestellung Unterlagen (betrifft nur Kanton BE) ............................................................................. 34
  19.1         Mitteilungen ...................................................................................................................................... 34
  19.2         Aufzeichnungsunterlagen ................................................................................................................. 34
  19.3         Abrechnung ...................................................................................................................................... 34
20       Prüfen und Abschliessen ................................................................................................... 35
Auswertungen ............................................................................................................................... 36
Abmeldung (Logout) ..................................................................................................................... 37
Spezielles ...................................................................................................................................... 37

GELAN Informatik                                                                                                                                   Seite 3 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Informationen
Wichtige Begriffe
Raumdaten                    Beschreiben Punkte, Linien und Flächen in ihrer jeweiligen geographischen
                             Lage und werden grafisch auf der Grundlage von Karten dargestellt. Dazu
                             ist ein Computerprogramm integriert, welches als Geographisches Informa-
                             tionssystem (GIS) bezeichnet wird.
Sachdaten                    Sind Angaben in Form von Text und Zahlen, z.B. Kulturart.
Bewirtschaftungseinheit      Die Bewirtschaftungseinheit (BewE) ist die zusammenhängende Fläche
(BewE)                       eines Betriebes. Sie umfasst aneinandergrenzende Parzellen oder Teilpar-
                             zellen, bei isolierten Flächen auch nur eine Einzelparzelle oder Teilparzelle.
Räumlich geführte Kultu-     Umfassen Kulturen, die mehrjährig sind, wie Biodiversitätsförderflächen,
ren (rgK)                    Erwerbsobstanlagen / Baumschulen, Rebflächen, Weiden, Waldweiden,
                             Dauerwiesen, übrige Dauerkulturen (mit und ohne Schutz), einjährigen gärt.
                             Freilandkulturen.
Detailkulturen               Damit nicht jede Detailkultur einzeln eingezeichnet werden muss, werden
                             die räumlich geführten Kulturen in Detailkulturen aufgeteilt. Deshalb müssen
                             z.B. nicht die einzelnen Flächen der verschiedenen Beerenarten
                             eingezeichnet werden, sondern nur die Hauptkultur (übrige Detailkulturen).
Restkulturen                 Umfassen Kulturen, die einjährig sind, wie z.B. Fruchtfolgekulturen.
GIS                          Ist die Abkürzung für Geographisches Informationssystem. Geoinformati-
                             onssysteme bilden ein wesentliches Hilfsmittel bei der Erfassung, Bearbei-
                             tung, Organisation, Analyse und Präsentation raumbezogener Daten und
                             Informationen.
GEO-ID                       Eindeutige Geo-Objekt-Identifikationsnummer.
Code                         Kultur

Hinweis zum Aktualisieren von Daten
 Die Aktualisierung und Neuberechnung aller Daten kann durch Klick auf den Menüpunkt „Prüfen und
  Abschliessen“ ausgelöst werden. Dies ist nötig, wenn die Zahlen oder Stati nicht auf dem aktuellen
  Stand sind oder wenn die Fehlermeldung, dass eine fremde Bewirtschaftungseinheit, die eigene überla-
  gert, nicht angezeigt wird.

GELAN Informatik                                                                                    Seite 4 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Generelle Bedienung der Menüpunkte
Wichtig!

                             Bitte betätigen Sie den „Zurück“-Knopf im Browserfenster oben links nicht!
                             Sie gelangen auf die zuletzt besuchte Seite und müssen sich danach erneut in
                             die Anwendung einloggen. Es ist möglich, dass die letzte Raumdatenände-
                             rung nicht übernommen werden konnte.

                               1. vor der Bearbeitung Klick auf
                               2. nach der Bearbeitung Klick auf      oder, um den Eintrag rückgängig zu
                                   machen, auf

                             Die Bearbeitungsfunktionen in den Register „Raumdaten“ sind erst ab einem
                             bestimmten Massstab aktiv. Ist der Massstab zu klein, muss näher herange-
                             zoomt werden.

Allgemein
                   Menü-Navigation auf- und zuklappen

                   Blättern in Menüpunkten
                   Eingabefelder aktivieren, damit diese bearbeitet werden können
                   Hinweis: es können nicht alle Datenfelder bearbeitet werden
                   Speichern von bearbeiteten Daten

                   Bearbeitung rückgängig machen

                   drop-down-Menü: nach unten aufklappbare Auswahlliste

                   graues Feld, das nicht bearbeitbar ist
                   Eingabefeld zum Erfassen und Bearbeiten von Daten
                   Hinweis: die Vorjahreswerte werden angezeigt und müssen geändert oder bestätigt wer-
                   den
                   rot umrandetes Eingabefeld: Daten müssen eingetragen oder korrigiert werden – beim
                   Ansteuern des roten Dreiecks rechts oben erscheint die Fehlermeldung
       Maus-
                   sämtliche Klick-Befehle erfolgen mit einfachem Klick auf die linke Maustaste
       tasten
                   Öffnet ein PDF mit der näheren Beschreibung des Fehlers und dessen Bereinigung.

Tabellen
                   Hinzufügen eines neuen Datensatzes

                   Löschen eines Datensatzes

                   Auswahl eines Datensatzes zur Bearbeitung

                   Zugriff auf die Raumdaten

GELAN Informatik                                                                                  Seite 5 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Bearbeitungsstatus der Menüpunkte
     Die Angaben müssen noch geprüft und aktualisiert werden. Der Status wird laufend aktualisiert.
     Wenn alle Felder eines Menüpunkts ausgefüllt und abgespeichert wurden, wechselt der Bearbei-
     tungsstatus des Menüpunkts von weiss auf grün.
     Die Angaben sind auf Vollständigkeit geprüft. Es ist keine weitere Bearbeitung notwendig.
     Die Angaben sind noch unvollständig und müssen vervollständigt werden. Der Status wird laufend
     aktualisiert.
     Hinweis / Warnung: bestehende Differenzen oder Warnmeldungen sind zu prüfen. Es fehlt bei-
     spielsweise eine E-Mail-Adresse. Die Erhebung kann dennoch fortgesetzt werden. Der orange Sta-
     tus wird erst am Schluss der Erhebung, nach Anklicken des Menüpunkts „Prüfen und Beenden“,
     aktualisiert.
     Die Erhebung ist in Bearbeitung. Der Gesamtdatenbestand ist noch nicht aufeinander abgestimmt.

Bearbeitungsstatus der Bewirtschaftungseinheiten und deren zugehörigen Kulturen
      Der Status ist in Ordnung. D.h. es bestehen weder Fehler noch Hinweise.

      Es bestehen noch Hinweise, die zu überprüfen sind.

      Es bestehen noch Fehler, die zu bereinigen sind.

Anmeldung (Login)
1. Agate im Internet aufrufen, Adresse: www.agate.ch
2. Klick auf Login

                                                                                      2

3. Eingabe von Agate-Nummer und Passwort. Klick auf „Senden“

                                        3

                        Unter „Mein Agate“ erscheint je nach Kantonszugehörigkeit der Link „Kant. Datener-
                        hebung“ BE, FR oder SO.
                        4. Klick auf „Kant. Datenerhebung“
                        5. Klick auf Link oberhalb Kantonswappen:

               4
                         Sie befinden sich nun direkt in der GELAN-Anwendung. Eine weitere Anmeldung ist
                         nicht erforderlich.
6. Wahl der Rolle „Bewirtschafter (2018)“

Um in den Erhebungsbereich zu gelangen, klicken Sie zuerst auf die Bereichswahl        (oben links). An-
schliessend klicken Sie auf „Erhebungen“.

GELAN Informatik                                                                                 Seite 6 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Bearbeiten der Menüpunkte

                  1
                  1

             2
                  3
                  3

             4
                  5
                  5

             6
                  7
                  7

             8
                  9
                  9

             10
                  11
                  11

             12
                  13
                  13

             14
                  15
                  15

             16
                  17
                  17

             18
                  19
                  19

             20

Menüpunkte, bei denen keine Eingabe erforderlich ist, sind grau hinterlegt und besitzen keine Ampel.

                               Menüpunkt kann nicht
                                bearbeitet werden

Menüpunkt „Aktuelles/Information“
Aktuelles
Hier finden Sie aktuelle Hinweise zur Erhebung sowie den Link zu den Lernvideos.

Dokumente und Hinweise
Je nach Kanton (BE, FR, SO) befinden sich im Register „Dokumente und Hinweise“ unterschiedliche Doku-
mente.

Wahl des betreffenden Formulars durch Klick auf     oder, falls sich das Formular ausserhalb der Liste befin-
det, auf die Bezeichnung des Dokuments.

Hinweis zu den Dokumenten
 Viele der Dokumente sind zusätzlich im Register „Dokumente und Hinweise“ des zugehörigen Me-
  nüpunkts hinterlegt.

1       Erhebungsstelle
Anzeige der zuständigen Erhebungsstelle – dient zur Information

GELAN Informatik                                                                                 Seite 7 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

2       Überprüfen der Bewirtschaftung
    1. Klick auf     – vor jeder Bearbeitung notwendig (siehe Hinweis S. 5)
    2. Klick auf ja oder nein bei Antrag und Bestätigung
    3. Klick auf    – nach jeder Bearbeitung notwendig (siehe Hinweis S. 5)

Allfällige Änderungen des Bewirtschaftungsverhältnisses mit den entsprechenden Formularen unter Menü-
punkt „Aktuelles/Information“ im Register „Dokumente und Hinweise“ der zuständigen Stelle mitteilen.

3       Bewirtschaftung
       Angaben aktualisieren und Fehlendes ergänzen

Hinweis zur Meldung von Änderungen

 Der Inhalt der Felder, die nach Klick auf grau bleiben, kann mit Hilfe der Formulare „Bewirtschafter-
  wechsel“ im Register „Dokumente und Hinweise“ unter dem Menüpunkt „Aktuelles/Information“ der zu-
  ständigen Stelle gemeldet werden.

4       Arbeitskräfte
       Angaben aktualisieren und Fehlendes ergänzen

5       Zahlverbindung
Hinweis zum Wechsel zur IBAN-Zahlverbindung
  Per Ende 2018 werden die Zahlverbindungen zur Harmonisierung des Zahlungsverkehrs auf eine neue
   Norm umgestellt. Diese Norm lässt für Zahlverbindungen nur noch IBAN-Nummern zu. Deshalb bitten
   wir Sie, falls Sie nicht bereits eine IBAN erfasst haben, Ihre Zahlverbindung zu einer IBAN-
   Zahlverbindung zu wechseln.

Bestehende Zahlverbindung ändern
    Angaben aktualisieren und Fehlendes ergänzen

Wechsel des Kontos

    1. Klick auf das Register
    2. Angaben erfassen

Wichtig! Kontoänderungen sind ab sofort wirksam

Hinweis zum Bearbeiten dieses Menüpunktes
  Beim Wechsel eines Kontos, bei dem zudem der Begünstigte wechselt, muss das Amt für Landwirt-
   schaft, Abteilung Direktzahlungen kontaktiert werden, damit das Geld korrekt überwiesen werden kann.
  Von Amtes wegen kann die Änderung der Zahlverbindung für gewisse Personen verwehrt sein (trotz
   generellem Mutationsrecht) und es werden keine weissen Eingabefelder angezeigt. Betreffende Perso-
   nen kontaktieren bitte das Amt für Landwirtschaft, Abteilung Direktzahlungen.
  Es kann immer nur eine Zahlverbindung erfasst werden! z. B. Beim Speichern der Eingabe einer IBAN-
   Nummer werden die Daten in den anderen Registern automatisch gelöscht.
  Nicht-Direktzahlungsbezüger sind nicht verpflichtet, eine Zahlverbindung anzugeben.

GELAN Informatik                                                                               Seite 8 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

6         Mitglieder (betrifft nur Personen- und Betriebsgemeinschaften)
      1. Klick auf eine Zeile im Bereich „Liste aller Mitglieder einer Bewirtschaftung“  es erscheinen die de-
         taillierten Angaben der gewählten Person in den Feldern oberhalb der Liste
    2. Klick auf             zur Aktualisierung der Angaben und zur Ergänzung von Fehlendem
    3. Klick auf

Wichtig! für die elektronische Korrespondenz wird die E-Mail-Adresse der verantwortlichen Person benötigt

Hinweis zur Meldung von Änderungen
 Neue oder zu löschende Mitglieder werden mit den Formularen „Bewirtschafterwechsel“ im Register
  „Dokumente und Hinweise“ unter dem Menüpunkt „Aktuelles/Information“ der zuständigen Stelle gemel-
  det.

7         Tiere / Standorte
7.1       Tiere

                         1

                                                               4
                         5

                     2       3

                                  6
                                                                              7

                                                                     7

      1. Wahl des betreffenden Standorts

7.1.1 Bestände der Tierarten ändern
      2. Klick auf der entsprechenden Tierart/Zeile zur Aktualisierung der Angaben und zur Ergänzung von
         Fehlendem

7.1.2 Tierart löschen
      3. Klick auf           der zu löschenden Tierart/Zeile
      4. Klick auf               im Fenster „Löschen“

7.1.3 Neue Tierart aufnehmen
    5. Klick auf
    6. Eingabe Tierartbezeichnung und Klick auf zutreffende Tierart oder Wahl der Tierart aus gesamtem
       Katalog durch Klick auf   und anschliessendem Klick auf zutreffende Tierart
    7. Eingabe der Anzahl Tiere und je nach Tierart der Haltungsform und der Anzahl gesömmerter Tiere

GELAN Informatik                                                                                    Seite 9 von 37
Bedienungsanleitung zur GELAN-Anwendung für die Stichtagserhebung - Regionalkonferenz Oberland-Ost
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

7.2       Standort
    1. Klick auf eine Zeile der Liste aller Standorte  es erscheinen die detaillierten Angaben der gewählten
       Standorte in den Feldern oberhalb der Liste und können hier kontrolliert werden
    2. Klick auf      zur Bearbeitung der Eingabefelder

Hinweis zur Meldung von Änderungen
 Neue Standorte oder zu löschende Standorte werden mit den Formularen „Bewirtschafterwechsel“ im
  Register „Dokumente und Hinweise“ unter dem Menüpunkt „Aktuelles/Information“ der zuständigen Stel-
  le gemeldet.

7.3       Raumdaten
Kontrolle, ob der Standort der Tierhaltung  auf der Karte richtig eingetragen ist. Falls ja, kann das Register
wieder verlassen werden (keine weitere Aktion erforderlich).

Falls der Standort der Tierhaltung nicht richtig eingetragen ist, muss dieser korrigiert werden:

Standort der Tierhaltung verschieben (= Punkt verschieben)

    1. Klick auf     Klick auf    und das Standortsymbol mit gedrückter linker Maustaste auf den effektiven
       Standort der Tierhaltung verschieben; Maustaste loslassen  Standort ist korrekt eingetragen

Weitere Informationen zum Bearbeiten von Raumdaten finden Sie in der Anleitung „Bearbeiten von Raumda-
ten.

7.4       Fischzucht / Tiergruppen
      1. Wahl der betreffenden Fischzucht

7.4.1 Art des Zuchtbetriebes
     Klick auf die gewünschten Kästchen  es erscheint ein          – pro Zuchtbetrieb muss mindestens eine
      Zuchtart angegeben werden

Hinweis zur Erfassung der Fische
 Das Gewicht in Kilogramm der gehaltenen Fische wird im Register „Tiere“ erfasst.

7.4.2 Produktionsformen
         Klick auf die gewünschten Kästchen  es erscheint ein      – pro Zuchtbetrieb muss mindestens eine
          Produktionsform angegeben werden

GELAN Informatik                                                                                   Seite 10 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

8       Bewirtschaftungseinheiten
8.1     Bewirtschaftungseinheiten

                                   1

                               2

                   3   7   4

                                                            8

8.1.1 Bestehende Bewirtschaftungseinheit ändern
a) Sachdaten bearbeiten:
   1. Klick auf Register „Bewirtschaftungseinheit“
   2. Wahl der zu korrigierenden Bewirtschaftungseinheit
    3. Klick auf   der entsprechenden Zeile
        der Eingabeschirm für die Sachdaten der Bewirtschaftungseinheiten wird geöffnet*:
       Klick auf
b) Raumdaten bearbeiten:
    4. Klick auf
    5. Bewirtschaftungseinheiten mit den entsprechenden Funktionen bereinigen
        Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten", 3. Bearbeiten von Flächen und Punkten
    6. Klick auf       (oben links)

8.1.2 Bewirtschaftungseinheit löschen
    7. Klick auf       der zu löschenden Bewirtschaftungseinheit/Zeile
    8. Klick auf           im Fenster „Löschen“

Hinweise zum Löschen von Raumdaten!
 Eine gelöschte Fläche oder ein gelöschter Punkt kann gemäss 8.4 Zurücksetzen wiederhergestellt wer-
  den.
 Es können nur „eigene“ Flächen oder Punkte gelöscht werden.

GELAN Informatik                                                                             Seite 11 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

8.1.3 Neue Bewirtschaftungseinheit erfassen
   9. Klick auf Register „Raumdaten“
   10. Bewirtschaftungseinheit einzeichnen  Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten", 3.2 Fläche erfassen
   11. Klick auf   (oben links)
        der Eingabeschirm für die Sachdaten der Bewirtschaftungseinheiten wird geöffnet*

*Eingabeschirm für die Sachdaten der Bewirtschaftungseinheiten:

                                                      1

                                                                        2

   1. Wahl eines Namens, z.B. Flurname, oder einer Nummer für die Bewirtschaftungseinheit
   2. Mit          Erfassung oder Änderung bestätigen
   3. Mit          Erfassung oder Änderung beenden

Hinweis zum Erfassen ausserkantonaler Bewirtschaftungseinheiten
  In fremden Kantone (ausserhalb von BE, FR und SO) sind das Orthofoto und teilweise die Parzel-
  lendaten nicht verfügbar. Die Bodenbedeckung ist überall verfügbar. Bei der Parzellensuche in den
  Raumdaten muss deshalb bei Gemeinden ohne Parzellendaten die Ziffer 9999 eingegeben wer-
  den, damit auf die entsprechende Gemeinde gezoomt wird)

GELAN Informatik                                                                             Seite 12 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

8.1.4 Pendenzenbereinigung
In diesem Unterkapitel werden die Fehler und Hinweise, die vom System gemeldet werden, bereinigt. Es gibt
zwei Möglichkeiten der Bereinigung von Fehlern und Hinweisen. Zum einen kann die Fehlerbereinigung auto-
matisch durch das System und zum anderen manuell durch den/die Bewirtschafter/in erfolgen. Damit die Er-
hebung abgeschlossen werden kann, müssen alle Fehler bereinigt werden. Bei bestehenden Hinweisen kann
die Erhebung hingegen trotzdem abgeschlossen werden.

                                                  2       8

               5

               3                                                            4

   1. Klick auf Register „Bewirtschaftungseinheit“
   2. Klick auf die zu bereinigende Bewirtschaftungseinheit/Zeile  die offenen Pendenzen dieser Bewirt-
      schaftungseinheit werden angezeigt
Hinweis zu den näheren Erklärungen der Pendenzen

 Der Knopf     öffnet ein PDF mit der näheren Beschreibung des Fehlers / Hinweises und deren Berei-
  nigung. Die Beschreibung hilft bei der Wahl zwischen der automatischen und der manuellen Bereini-
  gung.

Automatische Bereinigung
   3. Falls nötig Wahl der Schnittfläche, die entfernt werden soll
   4. Klick auf                                 die Bereinigung wird automatisch durch das System ausge-
      führt

Manuelle Bereinigung
   5. Klick auf       Register „Raumdaten“ wird geöffnet
   6. Fälle (rot eingefärbt), mit den entsprechenden Funktionen korrigieren  Anleitung "Bearbeiten von
      Raumdaten", 3. Bearbeiten von Flächen und Punkten
   7. Klick auf Register „Bewirtschaftungseinheit“
   8. Klick auf die bereinigte Bewirtschaftungseinheit/Zeile  die offenen Pendenzen dieser Bewirtschaf-
      tungseinheit werden angezeigt
   9. Überprüfen, ob die überarbeiteten Fälle bereinigt sind, ansonsten erneute Bereinigung durchführen

8.2     Raumdaten
In diesem Register können bestehenden Bewirtschaftungseinheiten verändert oder neue Bewirtschaftungs-
einheiten eingezeichnet werden. Das Bearbeiten der Raumdaten wird in der Anleitung "Bearbeiten von Raum-
daten" beschrieben.

GELAN Informatik                                                                             Seite 13 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

8.3       Übersicht Flächen/Nutzung
In diesem Register sehen die detaillierten Angaben zu jeder Bewirtschaftungseinheit. Das Bearbeiten der Be-
wirtschaftungseinheiten ist hier nicht möglich.  8.1 Bewirtschaftungseinheiten

8.4       Zurücksetzen
      1. Klick auf Register „Zurücksetzen“
      2. Klick auf  der gewünschten Zeile zum Zurücksetzen der entsprechenden Bewirtschaftungseinheit-
         sänderung
          die Änderung wird unwiderruflich rückgängig gemacht
Hinweis zu neu erfassten Bewirtschaftungseinheiten
 Neu erfasste Bewirtschaftungseinheiten und deren Änderungen können nicht zurückgesetzt werden. Die
  neu erfasste Bewirtschaftungseinheit kann jedoch gemäss 8.1.2 Bewirtschaftungseinheit löschen ge-
  löscht werden.

9         Landabtausch
Bei jährlichem Landabtausch müssen die Bewirtschaftungseinheiten nicht räumlich geändert werden. Unter
dem Menüpunkt „Landabtausch“ können jährliche Landabtausche erfasst werden.

Bei mehrjährigem Landabtausch müssen die Bewirtschaftungseinheiten räumlich geändert werden. Das
Vorgehen dazu ist in Kap. 8 Bewirtschaftungseinheiten beschrieben.

9.1       Eigene Bewirtschaftungseinheit

                                   1   6

                                                                             2   7   9

                                                             11

                                                 4
                                                                                             5
                 3

                   8   10

9.1.1 Neuen abgebenden Landabtausch erfassen
      1. Klick auf Register „Eigene Bewirtschaftungseinheit“
      2. Klick auf die betreffende Bewirtschaftungseinheit/Zeile
      3. Klick auf
      4. Eingabe der Personennummer des betreffenden Bewirtschafters und Klick auf
      5. Eingabe der abzugebenden Fläche

GELAN Informatik                                                                                 Seite 14 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

9.1.2 Bestehenden abgebenden Landabtausch ändern
     6. Klick auf Register „Eigene Bewirtschaftungseinheit“
     7. Klick auf die betreffende Bewirtschaftungseinheit/Zeile
      8. Klick auf   des entsprechenden abgebenden Landabtauschs/Zeile
          die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

9.1.3 abgebenden Landabtausch löschen
      9. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der betreffende Landabtausch liegt
     10. Klick auf     den zu löschenden Landabtausch/Zeile
     11. Klick auf         im Fenster „Löschen“

9.2       Fremde Bewirtschaftungseinheit
Hier werden die Bewirtschaftungseinheiten angezeigt, die Ihnen von einem anderen Bewirtschafter abgege-
ben wurden.

10        Kulturen / BFF I
Allgemeine Hinweise
Kultur                                                Art der Kultur              Art der Daten    Typ
Biodiversitätsförderflächen, z.B. EXWI, HOFO,         räumlich geführte Kultur    Raumdaten        Geo
HEUFK, etc.                                           (rgK)
Dauerkulturen, z.B Dauerwiese, Dauerweide,            räumlich geführte Kultur    Raumdaten        Geo
Rebflächen, Obstanlagen, etc.                         (rgK)
restliche Kulturen, wie Ackerkulturen und Kunst-      Restkultur                  Sachdaten        Rest
wiesen (KW)

Hinweis zur Einteilung der Kulturen
 Eine genaue Einteilung der einzelnen Kulturen ist unter dem Menüpunkt „Kulturen / BFF I“ im Register
  „Dokumente und Hinweise“ zu finden.

Hinweis zum Erfassen von Wald
 Der Wald wird als Bewirtschaftungseinheit erfasst (siehe 8.1.3 Neue Bewirtschaftungseinheit erfassen),
  da die Waldfläche durch die Bodenbedeckung bereits bestimmt ist.

GELAN Informatik                                                                                  Seite 15 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

10.1 Räumlich geführte Kulturen

                                    1

                                                                          2   7

                   3   8   4
                                                              9

10.1.1 Bestehende räumlich geführte Kultur ändern
a) Sachdaten:
   1. Klick auf Register „Kulturen“
   2. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die zu ändernde Kultur liegt
    3. Klick auf   der entsprechenden Kultur/Zeile
        der Eingabeschirm für die Sachdaten der räumlich geführten Kulturen wird geöffnet*:
       Klick auf
b) Raumdaten:
    4. Klick auf    der entsprechenden Kultur
    5. Kulturen mit den entsprechenden Funktionen bereinigen  Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten", 3.
       Bearbeiten von Flächen und Punkten
    6. Klick auf       (oben links)

10.1.2 Räumlich geführte Kultur löschen
    7. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die zu löschende Kultur liegt
    8. Klick auf       der zu löschenden Kultur/Zeile
    9. Klick auf               im Fenster „Löschen“
Hinweise zum Löschen von Raumdaten!
 Eine gelöschte Fläche oder ein gelöschter Punkt kann gemäss 10.6 Zurücksetzen von räumlich geführ-
  ten Kulturen wiederhergestellt werden.
 Es können nur „eigene“ Flächen oder Punkte gelöscht werden.

10.1.3 Neue räumlich geführte Kultur erfassen
    10. Klick auf Register „Raumdaten“
    11. Kultur einzeichnen  Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten", 3.2 Fläche erfassen
    12. Klick auf
         der Eingabeschirm für die Sachdaten der räumlich geführten Kulturen wird geöffnet*

Hinweis zur Einteilung in Land, Wald und unproduktiv
 Die Kulturen werden wie die Bewirtschaftungseinheiten in Land, Wald und unproduktiv eingeteilt. D.h.
  wenn die Kulturen Wald oder Unproduktives überlagern, wird keine Hinweismeldung angezeigt, sondern
  die Gesamtfläche der Kultur wird entsprechend aufgeteilt. Dies ist im Sachdatenfenster der räumlich ge-
  führten Kulturen ersichtlich.

GELAN Informatik                                                                               Seite 16 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Hinweis zu den Kulturen, die in keiner Bewirtschaftungseinheit liegen
 Kulturen, die vom System keiner Bewirtschaftungseinheit zugeordnet werden konnten, sind im Register
  „Kulturen“ in der Zeile „Kulturen, die in keiner BewE liegen“ zu finden. Die Erhebung kann nur abge-
  schlossen werden, wenn alle Kulturen einer Bewirtschaftungseinheit zugeordnet sind. Dies erreicht man,
  indem im Register „Raumdaten“ des Menüpunkts „Bewirtschaftungseinheit“ eine neue Bewirtschaf-
  tungseinheit über der bestehenden Kultur eingezeichnet wird gemäss Anleitung "Bearbeiten von Raum-
  daten", 3.2 Fläche erfassen. Damit die Kulturen im Register „Raumdaten“ des Menüpunkts „Bewirtschaf-
  tungseinheit“ sichtbar sind, muss die Ebene „Kulturen“ im Kästchen „sichtbare Ebenen“ eingeschaltet
  werden. Die neu erfasste Bewirtschaftungseinheit soll die bewirtschaftete Fläche widerspiegeln. D.h. sie
  muss mindestens so gross sein wie die bestehende Kultur.

Hinweise zum Einzeichnen der Kulturen
 Wird eine räumlich geführte Kultur entlang einer Waldgrenze, einer Strasse oder Ähnlichem eingezeich-
  net, ist es hilfreich, die Ebene „Bodenbedeckung“ im Kästchen „sichtbare Ebenen“ einzuschalten, damit
  die Grenzen erkennbar sind.
 Wird eine neue Kultur, z.B. eine Dauerwiese, auf einer Bewirtschaftungseinheit eingezeichnet, in der
  schon andere räumlich geführte Kulturen vorhanden sind, kann folgendermassen vorgegangen werden:
  1. Neue Kultur einzeichnen (vorhandene räumlich geführte Kulturen nicht aussparen)  Anleitung
       "Bearbeiten von Raumdaten", 3.2 Fläche erfassen
  2. Überlagernde Flächen bereinigen  10.1.4 Pendenzenbereinigung

GELAN Informatik                                                                                Seite 17 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

*Eingabeschirm für die Sachdaten der räumlich geführten Kulturen:

                     1
                            2

                                                                          3

1. Wahl einer eindeutigen Kultur
2. Eingabe Flurname
3. mit                   Erfassung oder Änderung bestätigen
4. mit                   Erfassung oder Änderung beenden

Hinweis zum Ändern von Sachdaten
Falls nach dem Schliessen des Eingabeschirms nochmals Änderungen der Sachdaten notwendig sind:
     Analog 10.1.1 Bestehende räumlich geführte Kultur ändern oder

        Klick auf        im Funktionstableau des Registers „Raumdaten“

GELAN Informatik                                                                        Seite 18 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

10.1.4 Pendenzenbereinigung
In diesem Unterkapitel werden die Fehler und Hinweise, die vom System gemeldet werden, bereinigt. Es gibt
zwei Möglichkeiten der Bereinigung von Fehlern und Hinweisen. Zum einen kann die Fehlerbereinigung auto-
matisch durch das System und zum anderen manuell durch den/die Bewirtschafter/in erfolgen. Damit die Er-
hebung abgeschlossen werden kann, müssen alle Fehler bereinigt werden. Bei bestehenden Hinweisen kann
die Erhebung hingegen trotzdem abgeschlossen werden.

                                                  2   8

               5

               3                                                               4

    1. Klick auf Register „Kulturen“
    2. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die zu bereinigende Kultur liegt  die offenen Pen-
       denzen der Kulturen der gewählten Bewirtschaftungseinheit werden angezeigt

Hinweis zu den näheren Erklärungen der Pendenzen

 Der Knopf     öffnet ein PDF mit der näheren Beschreibung des Fehlers / Hinweises und deren Berei-
  nigung. Die Beschreibung hilft bei der Wahl zwischen der automatischen und der manuellen Bereini-
  gung.

Automatische Bereinigung
   3. Falls nötig Wahl der Schnittfläche, die entfernt werden soll
   4. Klick auf                                 der entsprechende Fall wird automatisch durch das System
      bereinigt

Manuelle Bereinigung
    5. Klick auf       Register „Raumdaten“ wird geöffnet
    6. Fälle (rot eingefärbt), mit den entsprechenden Funktionen korrigieren  Anleitung "Bearbeiten von
       Raumdaten", 3. Bearbeiten von Flächen und Punkten
    7. Klick auf Register „Kulturen“
    8. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die bereinigte Kultur liegt  die offenen Pendenzen
       der Kulturen der gewählten Bewirtschaftungseinheit werden angezeigt
    9. Überprüfen, ob die überarbeiteten Fälle bereinigt sind, ansonsten erneute Bereinigung durchführen

Hinweis zum Status der Bewirtschaftungseinheiten
 Im Menüpunkt „Kulturen“ wird der Status der Bewirtschaftungseinheiten wie im Menüpunkt „Bewirtschaf-
  tungseinheiten“ angezeigt. Dieser Status betrifft aber nicht den Status der Kulturen. D.h. obwohl der Sta-
  tus einer Bewirtschaftungseinheit in Ordnung ist, können deren Kulturen noch Fehler aufweisen.

GELAN Informatik                                                                                 Seite 19 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

10.2 Raumdaten
In diesem Register können bestehenden räumlich geführten Kulturen verändert oder neue eingezeichnet wer-
den. Das Bearbeiten der Raumdaten wird in der Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten" beschrieben.

10.3 rgK Details

                                           1   7

                                                                           2   4

                                                          6

               9                                   10

               8

                   3    5

10.3.1 Bestehende Detailkultur ändern
   1. Klick auf Register „rgK Details“
   2. Klick auf die betreffende Hauptkultur/Zeile
   3. Klick auf   der entsprechenden Detailkultur/Zeile
       die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

10.3.2 Detailkultur löschen
   4. Klick auf die Hauptkultur/Zeile, in der die zu löschende Detailkultur liegt
   5. Klick auf        der zu löschenden Detailkultur/Zeile
   6. Klick auf             im Fenster „Löschen“

10.3.3 Neue Detailkultur erfassen
   7. Klick auf Register „rgK Details“
   8. Klick auf
   9. Wahl der Detailkulturart aus gesamtem Katalog durch Klick auf       und anschliessendem Klick auf zu-
       treffende Detailkulturart oder Eingabe Detailkulturartbezeichnung und Klick auf zutreffende Detailkul-
       turart
   10. Eingabe der Fläche

GELAN Informatik                                                                               Seite 20 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

10.4 Ackerkulturen und KW
                                                        1   7

                                                                             2   4

                                                                6
                9                                  10

                8

                    3   5

10.4.1 Bestehende Ackerkultur ändern
    1. Klick auf Register „Ackerkulturen und KW“
    2. Klick auf die betreffende Bewirtschaftungseinheit/Zeile
    3. Klick auf   der entsprechenden Ackerkultur/Zeile
        die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

10.4.2 Ackerkultur löschen
    4. Klick auf die Hauptkultur/Zeile, in der die zu löschende Ackerkultur liegt
    5. Klick auf        der zu löschenden Ackerkultur/Zeile
    6. Klick auf            im Fenster „Löschen“

10.4.3 Neue Ackerkultur erfassen
    7. Klick auf Register „Ackerkulturen und KW“
    8. Klick auf
    9. Wahl der Ackerkulturart aus gesamtem Katalog durch Klick auf      und anschliessendem Klick auf zu-
        treffende Ackerkulturart oder Eingabe Ackerkulturartbezeichnung und Klick auf zutreffende Ackerkul-
        turart
    10. Eingabe der Fläche

10.5 Übersicht der Kulturen
In diesem Register sehen Sie die detaillierten Angaben zu allen Kulturen, aufgelistet nach Bewirtschaftungs-
einheit. Das Bearbeiten der Kulturen ist hier nicht möglich.

GELAN Informatik                                                                                Seite 21 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

10.6 Zurücksetzen von räumlich geführten Kulturen
     1. Klick auf Register „Zurücksetzen“
     2. Klick auf  der gewünschten Zeile zum Zurücksetzen der entsprechenden räumlichen Kulturände-
        rung
         die Änderung wird unwiderruflich rückgängig gemacht

Hinweis zu neu erfassten räumlich geführten Kulturen
 Neu erfasste räumlich geführte Kulturen sowie deren Änderungen können nicht zurückgesetzt werden.
  Die neu erfasste räumlich geführte Kultur kann jedoch gemäss 10.1.2 Räumlich geführte Kultur löschen
  gelöscht werden.

11       Biodiversität II (BFF II) und Vernetzung

                                                                         4
                          2                                 5

             1   3

11.1 Neuanmeldung BFF II
     1. Klick auf    der entsprechenden Kultur/Zeile
     2. Klick auf    beim Feld „Neu-Anmeldung“ unter der Rubrik „Biodiversität Q“  ein Häkchen erscheint

11.2 Neuanmeldung Vernetzung
     3. Klick auf   der entsprechenden Kultur/Zeile
     4. Wahl der Nutzungsvariante
     5. Klick auf    beim Feld „Neu-Anmeldung“ unter der Rubrik „Vernetzung“  ein Häkchen erscheint

GELAN Informatik                                                                             Seite 22 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

12       Biodiversität II (BFF II) im Sömmerungsgebiet

                                 1

                                                                                          2
                    3

                          5

     1. Klick auf Register „Artenreiche Grünflächen“

12.1 Neue Artenreiche Grünfläche erfassen
     2. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die neue Kultur liegen soll
     3. Klick auf     der entsprechenden Bewirtschaftungseinheit/Zeile  Register „Raumdaten“ wird geöff-
        net t
        Kultur einzeichnen  Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten", 3.2 Fläche erfassen
     4. Klick auf
         der Eingabeschirm für die Sachdaten der BFF II wird geöffnet*: Es sind keine weiteren Angaben
        notwendig

12.2 Bestehende BFF II ändern
     5. Klick auf    der entsprechenden Kultur
     6. Kultur mit den entsprechenden Funktionen bereinigen
         Anleitung "Bearbeiten von Raumdaten", 3. Bearbeiten von Flächen und Punkten
     7. Klick auf       (oben links)

GELAN Informatik                                                                              Seite 23 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

12.3 Pendenzenbereinigung
In diesem Kapitel werden die Fehler und Hinweise, die vom System gemeldet werden, bereinigt. Es gibt zwei
Möglichkeiten der Bereinigung von Fehlern und Hinweisen. Zum einen kann die Fehlerbereinigung automa-
tisch durch das System und zum anderen manuell durch den/die Bewirtschafter/in erfolgen. Damit die Erhe-
bung abgeschlossen werden kann, müssen alle Fehler bereinigt werden. Bei bestehenden Hinweisen kann die
Erhebung hingegen trotzdem abgeschlossen werden.

                              1   7

                                                                                   2   8
                   3

                       5

              3                                                               4

   1. Klick auf Register „Artenreiche Grünflächen“
   2. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die zu bereinigende Kultur liegt  die offenen Pen-
      denzen der Kulturen der gewählten Bewirtschaftungseinheit werden angezeigt

Hinweis zu den näheren Erklärungen der Pendenzen
 Der Knopf     öffnet ein PDF mit der näheren Beschreibung des Fehlers / Hinweises und deren Berei-
  nigung. Die Beschreibung hilft bei der Wahl zwischen der automatischen und der manuellen Bereini-
  gung.

Automatische Bereinigung
   3. Falls nötig Wahl der Schnittfläche, die entfernt werden soll
   4. Klick auf                                 der entsprechende Fall wird automatisch durch das System
      bereinigt

Manuelle Bereinigung
   5. Klick auf       Register „Raumdaten“ wird geöffnet
   6. Fälle (rot eingefärbt), mit den entsprechenden Funktionen korrigieren  Anleitung "Bearbeiten von
      Raumdaten", 3. Bearbeiten von Flächen und Punkten
   7. Klick auf Register „Artenreiche Grünflächen“
   8. Klick auf die Bewirtschaftungseinheit/Zeile, in der die bereinigte Kultur liegt  die offenen Pendenzen
      der Kulturen der gewählten Bewirtschaftungseinheit werden angezeigt
   9. Überprüfen, ob die überarbeiteten Fälle bereinigt sind, ansonsten erneute Bereinigung durchführen

GELAN Informatik                                                                                Seite 24 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

13       Landschaftsqualität
In diesem Menüpunkt werden die angemeldeten LQB- Massnahmen angezeigt. Die Ansätze und Beträge der
Massnahmen sind ab der Akontozahlung im Anwendungsbereich „Bere. / Eröff.“ einsehbar. Im Register
„Übersicht“ können über den Knopf                               alle Werte der angemeldeten Massnahmen
neu gerechnet werden.

13.1 Betriebsmassnahmen

                                     1

                                                 3

                                          4

                                                            7

                    2

                5         6

13.1.1 Neue Betriebsmassnahme erfassen
     1. Klick auf Register „Massnahmen Betrieb“
     2. Klick auf
     3. Wahl der Massnahme
     4. Ev. Eingabe der Menge

13.1.2 Bestehende Betriebsmassnahme ändern
     5. Klick auf die betreffende Massnahme/Zeile
     6. Klick auf   der entsprechenden Maschine/Zeile
         die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

13.1.3 Betriebsmassnahme löschen
     7. Klick auf die betreffende Massnahme/Zeile
     8. Klick auf       der zu löschenden Massnahme/Zeile
     9. Klick auf             im Fenster „Löschen“

GELAN Informatik                                                                          Seite 25 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

13.2 Bewirtschaftungseinheitsmassnahmen

                                                    1

                                        3
                                                4

                                            5

                                                           8

                   2

               6        7

   1. Klick auf Register „Massnahmen Bewirtschaftungseinheiten“

13.2.1 Neue Bewirtschaftungseinheitsmassnahme erfassen
   2.   Klick auf
   3.   Wahl der betreffenden Bewirtschaftungseinheit
   4.   Wahl der Massnahme
   5.   Eingabe der Menge

13.2.2 Bestehende Bewirtschaftungseinheitsmassnahme ändern
   6. Klick auf die betreffende Massnahme/Zeile
   7. Klick auf   der entsprechenden Maschine/Zeile
       die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

13.2.3 Bewirtschaftungseinheitsmassnahme löschen
   8. Klick auf die betreffende Massnahme/Zeile
   9. Klick auf        der zu löschenden Massnahme/Zeile
   10. Klick auf            im Fenster „Löschen“

GELAN Informatik                                                  Seite 26 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

14       Ressourceneffizienz
14.1 Ausbring- oder Anbauverfahren

                                          1

                                                                  3

                  2                                               4

              2       6                                                5

14.1.1 Neues Ausbring- oder Anbauverfahren erfassen
     1. Klick auf Register „Ausbring- und Anbauverfahren“
     2. Klick auf    der entsprechenden Bewirtschaftungseinheit/Kultur
         die bearbeitbaren Felder unter der Rubrik „Anbauverfahren“ werden weiss angezeigt
     3. Klick auf   beim Feld „Anmeldung“ im Bereich „Ausbringverfahren“  ein Häkchen erscheint
     4. Eingabe der einzelnen Gaben (optional: kann während der Erhebung im Herbst eingetragen werden)

14.1.2 Bestehendes Ausbring- oder Anbauverfahren ändern oder abmelden
     5. Klick auf die betreffende Zeile
     6. Klick auf   der entsprechenden Zeile
         die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

GELAN Informatik                                                                          Seite 27 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

14.2 Reduktion PSM

                                           1

                                                                                   3

               2

   1. Klick auf Register „Reduktion PSM“
   2. Klick auf   der entsprechenden Kultur
   3. Eingabe der Fläche

Hinweis zur Variantenauswahl
 Für die Reduktion von Pflanzenschutzmitteln im Rebbau, bei Obstanlagen und im Zuckerrübenanbau
  können REB-Beiträge beantragt werden. Denjenigen Bewirtschaftern, welche 2017 eine der drei Kultu-
  ren angebaut haben, wurde in der Erhebung in der Rubrik „Massnahmen“, unter „REB“ der Beitrag für
  Fungizid- Herbizidverzicht angemeldet. In der Rubrik „Ressourceneffizienz“ wurde beim Obst- und Reb-
  bau systematisch die Variante Herbizidverzicht erfasst, beim Zuckerrübenanbau Fungizidverzicht. Die
  genaue Variante, welche pro Kultur umgesetzt wird, muss schriftlich auf der Erhebungsbestäti-
  gung angekreuzt werden.

GELAN Informatik                                                                             Seite 28 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

14.3 Applikationstechnik

                                                         1

                                                 3
                                                     4
                                         5
                                             6

                                                             11

                   2

               8        10                                        7   9

   1. Klick auf Register „Applikationstechnik“

14.3.1 Neue Applikationstechnik erfassen
   2.   Klick auf
   3.   Wahl des Geräts
   4.   Eingabe der Gerätetyp / Nummer (optional)
   5.   Eingabe des Kaufdatums
   6.   Eingabe des Kaufpreises

14.3.2 Bestehende Applikationstechnik ändern
   7. Klick auf die betreffende Maschine/Zeile
   8. Klick auf   der entsprechenden Maschine/Zeile
       die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

14.3.3 Applikationstechnik löschen
   9. Klick auf die betreffende Maschine/Zeile
   10. Klick auf       der zu löschenden Maschine/Zeile
   11. Klick auf             im Fenster „Löschen“

GELAN Informatik                                                          Seite 29 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

14.4 Spülsystem

                                                         1

                                                 3
                                                     4
                                         5
                                             6

                                                             11

                   2

               8        10                                        7   9

   1. Klick auf Register „Spülsystem“

14.4.1 Neues Spülsystem erfassen
   2.   Klick auf
   3.   Wahl des Spülsystems
   4.   Eingabe des Gerätetyps (optional)
   5.   Eingabe des Kaufdatums
   6.   Eingabe des Kaufpreises

14.4.2 Bestehendes Spülsystem ändern
   7. Klick auf die betreffende Zeile
   8. Klick auf   der entsprechenden Zeile
       die bearbeitbaren Felder werden weiss angezeigt

14.4.3 Spülsystem löschen
   9. Klick auf die betreffende Zeile
   10. Klick auf       der zu löschenden Zeile
   11. Klick auf             im Fenster „Löschen“

GELAN Informatik                                                          Seite 30 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

15       Pflanzenschutz (BE) (betrifft nur Kanton BE)

        Klick auf   bei der gewünschten Massnahmen  ein Häkchen erscheint
Über den Knopf                               können alle Werte der angemeldeten Massnahmen neu ge-
rechnet werden.

Die zugehörige Vereinbarung kann im Anwendungsbereich „Auswertungen“ unter dem Bereich „Erhebungen“
ausgedruckt werden.  Vorgehen: Auswertungen

15.1 Massnahmen Betrieb

                                1

                                       3

                2

     1. Klick auf Register „Massnahmen Betrieb“
     2. Klick auf   der entsprechenden Massnahme
     3. Eingabe der Menge

GELAN Informatik                                                                        Seite 31 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

15.2 Massnahmen Kultur

                                        1

                                   3

               2

   1. Klick auf Register „Massnahmen Betrieb“
   2. Klick auf   der entsprechenden Massnahme
   3. Eingabe der Menge

15.3 Kulturgruppe

                                                1

      Klick auf   bei der gewünschten Kulturgruppe  ein Häkchen erscheint

Hinweis zur An- und Abmeldung von Massnahmen
  Es können nur Kulturgruppen angemeldet werden, die im grau hinterlegten Feld ein Häkchen haben.

GELAN Informatik                                                                           Seite 32 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

15.4 Investition

                                                      1

                                           3
                                               4

                                               5

                 2

     1. Klick auf Register „Investition“
     2.   Klick auf
     3.   Eingabe der Investitionskosten
     4.   Eingabe des Investitionsdatums
     5.   Eingabe des Gerätetyps/Modells (optional)

16        Massnahmen
Abmeldung von Massnahmen
     1. Klick auf das gewünschte Register
     2. Klick auf : Gutzeichen wird entfernt

Hinweis zur Anmeldung von Beiträgen für die stickstoffreduzierte Phasenfütterung von Schweinen
  Die Anmeldung erfolgt von Hand auf der Erhebungsbestätigung.
  Nach dem Abschluss der Stichtagserhebung werden Sie durch das Inforama (KOBE, BE) bzw. die Zent-
   ralstelle Düngungberatung am Wallierhof (SO) weitere Informationen erhalten.
  Bitte beachten Sie das entsprechende Merkblatt von Agridea unter dem Menüpunkt „Ressourceneffizi-
   enz“ im Register „Dokumente und Hinweise“.

17        Massnahmendetail
Abmeldung von Massnahmendetails

     1. Klick auf das gewünschte Register                          und das gewünschte Unter-Register

     2. Klick auf    : Gutzeichen wird entfernt

18        Kantonale Massnahmen (BE und SO)
Datenweitergabe (BE)
   1. Klick auf Register „Datenweitergabe“
   2. Klick auf ja oder nein

Verrechnung (BE und SO)
   1. Klick auf Register „Verrechnung“
   2. Klick auf ja oder nein bei den einzelnen Zeilen

GELAN Informatik                                                                         Seite 33 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

19       Bestellung Unterlagen (betrifft nur Kanton BE)
19.1 Mitteilungen
                          1

                2

                                 3

     1. Klick auf Register „Mitteilungen“
     2. Durch Klick wählen, ob Mitteilungen künftig per E-Mail, per Post oder nicht geschickt werden
     3. Sprache der Aufzeichnungsunterlagen durch Klick auf       wählen
     (für die Aufzeichnungsunterlagen funktioniert die Sprachwahl nicht über        )

19.2 Aufzeichnungsunterlagen
                                     1

                2                                   3

     1. Klick auf Register „Aufzeichnungsunterlagen“
     2. Anzahl Unterlagen angeben
     3. Durch Klick auf den Dokumentennamen wird eine Vorschau geöffnet

19.3 Abrechnung
     1. Klick auf  der gewünschten Zahlungsart
     2. Die Kosten der vorherigen Register werden hier zusammengefasst

GELAN Informatik                                                                                Seite 34 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

20       Prüfen und Abschliessen

                                        1
                                    4
                                    3

                                                                   3

 2

Ziel: alle Menüpunkte sollten den Bearbeitungsstatus     haben (       ist auch möglich)

Erhebung abschliessen
     1. Erhebung kontrollieren: „Warnung“  und „Fehler“   beachten, falls vorhanden
     2. Die Fehler in den Menüpunkten ohne Bearbeitungsstatus  beheben, bis alle Menüpunkte         sind (o-
        der )
     3. Klick auf                                       die Bestätigung                                er-
        scheint
Wichtig! diese Aktion hat zur Folge, dass:
    die Erhebungsdaten, ohne Aufhebung dieser Sperre, nicht mehr bearbeitet werden können
    für die zuständige Stelle* ersichtlich ist, dass die Erhebung abgeschlossen ist. Diese Stelle kann die
       Erhebungsdaten anschauen, aber nicht verändern. Bei Bedarf kann sie für die Bewirtschaftenden die
       Bearbeitungssperre aufheben, damit die Bewirtschaftenden ihre Daten wieder bearbeiten und die Er-
       hebung korrekt abschliessen können.
       *Kantone Bern und Freiburg: Erhebungsstelle, Kanton Solothurn: Amt für Landwirtschaft

Erhebungsbestätigung drucken
     4. Klick auf                                         und Erhebungsbestätigung ausdrucken

Hinweis zum Ausdruck der Erhebung
 Die Erhebung kann im Anwendungsbereich „Auswertungen“ unter dem Fachbereich „Erhebung“ ausge-
  druckt werden (Betriebsübersicht Erhebung).

Wichtig!
Die ausgedruckte Erhebungsbestätigung bitte unterschreiben und der Erhebungsstelle abgeben.

GELAN Informatik                                                                              Seite 35 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Auswertungen

                                                             5                               6

               1

                                                                                  4c
              2a                                                                                        4a
                                          3

                                                                             4b
               2

Es stehen verschiedene Berichte und Auswertungen zu unterschiedlichen Themen zur Verfügung. Das Vor-
gehen wird anhand der Auswertung „Kulturen pro Bewirtschafter“ aufgezeigt.

1.   Klick auf  beim Feld „Flächen und Kulturen“ unter der Rubrik „Fachbereiche“
2.   Auswahl der gewünschten Auswertung
      a. als Suchhilfe kann der Name der Auswertung eingegeben werden. Dies kann bei langen Listen sinn-
          voll sein. Mit Klick auf    wird der Suchbegriff gelöscht und wieder die gesamte Auflistung ange-
          zeigt
3.   Dokumentart wählen, falls Auswahl vorhanden
4.   Falls vorhanden und gewünscht, können einzelne Kulturen ausgewählt werden
      a. Klick auf      zur Anzeige der Kulturenauflistung
      b. Klick auf      bei den entsprechenden Kulturen
      c. oder mit Klick auf das separate Kästchen werden alle Kulturen markiert
5.   Klick auf
6.   Klick auf
      Dokument wird aufbereitet

Hinweis zur Anzeige der Auswertungen
 Bei kleinen Bildschirmen kann es sein, dass die Auswertungen nicht angezeigt werden. In diesem Fall
  muss der Zoomfaktor des Internetbrowsers verkleinert werden, z.B. auf 75%.

GELAN Informatik                                                                                 Seite 36 von 37
Bedienungsanleitung GELAN-Anwendung Stichtagserhebung

Abmeldung (Logout)
Um die GELAN-Anwendung zu verlassen, reicht es, das Registerfenster zu schliessen. Die eigentliche Ab-
meldung findet über das Internetportal Agate statt.

Spezielles
Warum habe ich kein Register „Raumdaten“?
Dieses Register erscheint nur, wenn Sie mit räumlich geführten Kulturflächen arbeiten.

System erzeugt englische Fehlermeldungen – verhält sich suspekt
Bitte drücken Sie die Funktionstaste „F5“. Damit wird das Gesamtsystem aktualisiert. Melden Sie sich an-
schliessend gemäss Anmeldung (Login) wieder an. Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie weiterarbeiten.

Wartezeiten beim Laden
Beim Erstaufruf des Registers „Raumdaten“ benötigt das System Zeit, um den Bildschirm aufzubereiten und
alle relevanten Informationen bereitzustellen. Vielen Dank für Ihre Geduld.
Je nach Verbindungsgeschwindigkeit benötigt der Registeraufbau einige Sekunden. Wir empfehlen Ihnen den
Seitenaufbau abzuwarten bevor Sie Daten selektieren, bearbeiten, etc.

Time Out
Wenn Sie die Anwendung länger als eine Stunde ohne Aktivitäten geöffnet haben, wird diese automatisch
gesperrt. In diesem Fall müssen Sie sich, um weiterzuarbeiten, erneut anmelden gemäss Anmeldung (Login).
Dieser Schutzmechanismus ist nicht deaktivierbar.

System ist blockiert – Sie können nicht weiterarbeiten?
Wenn Sie im Bearbeiten-Modus sind, wird die Auswahl von anderen Funktionen und anderen Menüpunkten
gesperrt. Sie müssen ihre Erfassung oder Mutation immer mit     bestätigen oder mit   verwerfen. Danach
können Sie andere Funktionen oder Menüpunkte auswählen.
Sperrgründe und mögliche Gegenmassnahmen bei der Bearbeitung von Raumdaten sind im entsprechenden
Kapitel beschrieben.
Falls Sie aus unbekannten Gründen nicht weiterarbeiten können, drücken Sie die Funktionstaste „F5“. Mel-
den Sie sich anschliessend gemäss Anmeldung (Login) wieder an. Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie
weiterarbeiten.

Hilfestellung bei Fragen zur Bedienung
Konsultieren Sie das Dokument „FAQ“ unter dem Menüpunkt „Aktuelles / Information“ im Register „Dokumen-
te und Hinweise“ oder kontaktieren Sie Ihre für den Support zuständige Stelle.
Kt. Bern:       Erhebungsstelle
Kt. Freiburg:   Erhebungsstelle
Kt. Solothurn: Amt für Landwirtschaft, alw.info@vd.so.ch, 032 627 25 00

GELAN Informatik                                                                            Seite 37 von 37
Sie können auch lesen
Nächste folie ... Stornieren