KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING IN DEUTSCHLAND 2018 - IDC

 
NÄCHSTE FOLIEN
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING IN DEUTSCHLAND 2018 - IDC
IDC MULTI-CLIENT-PROJEKT

 KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
UND MACHINE LEARNING IN
     DEUTSCHLAND 2018

                               APRIL 2018
                GESPONSERT VON MICROSOFT
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING IN DEUTSCHLAND 2018 - IDC
Interview mit Jürgen Wirtgen, Data & AI Lead, Microsoft Deutschland

    KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING IN DEUTSCHLAND 2018
    Anlässlich der Vorstellung der Ergebnisse der Studie „Künstliche Intelligenz und Machine Learning in Deutschland
    2018“ sprach IDC mit Jürgen Wirtgen, Data & AI Lead bei Microsoft Deutschland.

    IDC: Was ist für Sie der interessanteste Anwendungsbereich für KI      nach Abschluss Potenzial für weitere Innovation bieten.
    und ML im Unternehmenskontext?
                                                                           Neue Wege entstehen erst im Gehen und erst innerhalb von kon-
    Jürgen Wirtgen: Es gibt keine Branche sowie keine Unternehmens-        kreten Projekten wird klar, welche Ressourcen und Daten benöti-
    größen und -bereiche, in die künstliche Intelligenz nicht einziehen    gt werden. Das gilt speziell auch für die IT-Ressourcen: Ein agiler
    wird. Und das völlig zu Recht, denn das Potenzial ist immens: KI       Cloud-Ansatz, der sowohl punktuelle Leistungsspitzen als auch
    kann schon heute für gewaltige Produktivitätsgewinne sorgen –          langfristige Skalierungen beliebig abfedert, hilft flexibel bei der Be-
    durch Predictive Maintenance, bessere Qualitätssicherung in der        reitstellung der notwendigen Ressourcen.
    Produktion und optimale Auslastung von Maschinen.
                                                                           IDC: Bei KI- und ML-Projekten fallen viele Daten an. Wie sieht es
    Auch Technologien wie autonomes Fahren oder intelligente per-          in diesem Kontext mit den Themen Compliance und Datenschutz
    sönliche Assistenten im Auto sind besonders spannend, weil sie         aus? Welche Risiken bestehen hier?
    ganze Industrien und die komplette Mobilität, wie wir sie kennen,
    revolutionieren werden. Das gilt auch für unsere medizinische Ver-     Wirtgen: Jeder Umgang mit Daten braucht klare Regeln für Com-
    sorgung, die Abwehr von und die Vorbeugung vor Krankheiten,            pliance und Datenschutz sowie geschützte Prozesse bei der Be-
    unsere Städte, die Verbrechensbekämpfung: All das und noch viel        schaffung und Verarbeitung von Daten. Bei KI-Projekten haben wir
    mehr wird sich mit dem Einsatz von KI fundamental verändern. Ich       aber noch ein spezielles Phänomen: Obwohl Computer rein logisch
    bin sehr gespannt!                                                     vorgehen und keinerlei Vorurteilen unterliegen, können KI-Syste-
                                                                           me diskriminierend arbeiten. Es gehört zur Aufgabe der Entwickler
    IDC: An welchen Fehlern scheitern Ihrer Erfahrung nach KI- und         und Designer von KI zu verstehen, wie Vorurteile und Verzerrungen
    ML-Initiativen und warum?                                              in KI-Systeme gelangen, wie sie sich auf KI-basierte Empfehlungen
                                                                           auswirken und wie wir genau das am Ende verhindern können.
    Wirtgen: An einem scheinbaren Widerspruch: Mitunter ist die
    Fragestellung zu kleinräumig auf einen sehr engen Use Case be-         IDC: Wie finden Firmen die richtige Lösung für ihre KI- und ML-Initi-
    schränkt, andererseits scheitert der Beginn eines KI-Projekts oft      ativen? Worauf müssen sie achten?
    an überzogenen Erwartungen. Ich bin der Überzeugung, dass uns
    Agilität dabei hilft, diesen Widerspruch aufzulösen. Wir sollten ex-   Wirtgen: Sie brauchen eine Kultur der Veränderung. Dazu gehört
    perimentelle Ansätze aufwändigen Projekten vorziehen sowie ite-        die Bereitschaft, völlig neue, disruptive Ansätze zu gehen und
    rativ und fehlertolerant arbeiten. Wir sollten uns aber auch trauen,   auch Fehler dabei zu machen. Dazu gehören interdisziplinäre,
    große Fragen anzugehen und Projekte so zu planen, dass sie auch        agile Teams aus IT-Experten, Data Scientists und Leuten aus dem

2
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING IN DEUTSCHLAND 2018 - IDC
Business. Sie brauchen neue methodische Ansätze: Visions Work-         Jürgen Wirtgen
shops für das Strukturieren von Ideen, Hackathons, bei denen           Data & AI Lead,
produktive Piloten entstehen, die es entweder in die Produktion        Microsoft Deutschland
schaffen oder zumindest Startpunkt für weitere Projekte sind. Wie
Unternehmen den notwendigen Kulturwandel konkret angehen
können, zeigt Microsoft auch in dem neuen Studienband „Digita-
lisierung für alle. Wie wir eine Kultur der digitalen Transformation
schaffen“.

IDC: Welche Gefahr besteht, wenn Unternehmen die aktuelle Ent-
wicklung verschlafen und nicht auf KI und ML setzen?

Wirtgen: Nicht auf Innovation zu setzen, ist schon aus betriebs-
wirtschaftlicher Sicht nicht ratsam. Moderne Technologien wie
künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen bieten enormes
Potenzial, um Kosten zu senken und Produktivität zu steigern. In-
novation voranzutreiben, sorgt in hart umkämpften Märkten also
schon für den bloßen Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit.

Aber auch für die Zukunftsaussichten eines Unternehmens oder
ganzer Branchen ist Innovation unverzichtbar. Stillstand ist keine
Option, wenn andere Unternehmen auf der Überholspur sind. Es
ist aus unserer Sicht daher auch eine gesellschaftliche Aufgabe,
am Standort Deutschland die unternehmerische Kompetenz mit
Technologien wie KI und ML zu vereinen, um die Zukunft unserer
Volkswirtschaft zu sichern.

                                                                                               3
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING IN DEUTSCHLAND 2018 - IDC
COPYRIGHT-HINWEIS

Die externe Veröffentlichung von IDC Informationen und Daten – dies umfasst alle IDC Daten und Aussagen, die
für Werbezwecke, Presseerklärungen oder anderweitige Publikationen verwendet werden – setzt eine schriftliche
Genehmigung des zuständigen IDC Vice President oder des jeweiligen Country Managers bzw. Geschäftsführers
voraus. Ein Entwurf des zu veröffentlichenden Textes muss der Anfrage beigelegt werden. IDC behält sich das
Recht vor, eine externe Veröffentlichung der Daten abzulehnen.

Für weitere Informationen bezüglich dieser Veröffentlichung kontaktieren Sie bitte:
Katja Schmalen, Marketing Director, +49 69 90502-115 oder kschmalen@idc.com.

© IDC, 2018. Die Vervielfältigung dieses Dokuments ist ohne schriftliche Erlaubnis strengstens untersagt.

IDC CENTRAL EUROPE GMBH

Hanauer Landstr. 182 D
60314 Frankfurt • Germany
T: +49 69 90502-0
F: +49 69 90502-100
E: info_ce@idc.com
www.idc.de
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren