STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel

 
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
STIFTSHEIM
      AKTUELL
Menschlichkeit pflegen…

     Okt. – Nov. 2020   Herbstausgabe

               DAS STIFTSHEIM
    EVANGELISCHES ALTENHILFEZENTRUM
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Inhaltsverzeichnis

      SEITE            THEMA
        3              Grußwort

        4              Das erste Reparaturcafé

        5              Gottesdienste im Stiftsheim

        6              Impressionen vom Stiftsheim

        7              Impressionen vom Stiftsheim

        8              Die Tagespflege

        9              Tagespflege / Haus am Stiftsheim

        10             Gedächtnistraining: Mach mit – bleib fit

        11             Vorstellung der Freiwilligen des sozialen Jahres

        12             Vorstellung der ehrenamtlich Mitarbeitenden

        13             Wir begrüßen unsere neuen Mitarbeitenden
        14             Zu guter Letzt … Corona zum Trotz … Zum Vormerken

Impressum
STIFTSHEIM AKTUELL ist eine Hauszeitung des Evangelischen Altenhilfezentrums
Stiftsheim in Kassel / Redaktion: Charlotte Bellin (v.i.S.d.P), Christina von Holten, Eva-
Maria Wehmeyer
Ahrensbergstr. 21/23 / 34131 Kassel / Tel.: 0561/9329-0 / Fax: 0561/9329-110
E-Mail: verwaltung@kassel-gesundbrunnen.org
Spendenkonto Förderverein: Kto.Nr.: IBAN: DE03 5206 0410 0000 001600, Evangelische
Bank eG

  2
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Grußwort

Liebe Leserinnen und Leser,                 Die Zeit läuft weiter, dass spüren wir auch
                                            in diesen Wochen an Veränderungen im
                                            Leitungsteam.
viele Menschen entdecken in diesen
                                            Frau Brede, Hauswirtschaftsleitung, ist
virulenten Zeiten, in denen man nicht
                                            nach 5jähriger Tätigkeit im Stiftsheim zum
gerne weit verreist, die unglaublichen
                                            Träger nach Hofgeismar gewechselt, um
Schätze in der näheren und weiteren
                                            dort neue Aufgaben wahr zu nehmen.
Umgebung.
                                            Frau    Christine      Schmidt    wird   ab
So führte mich mein Weg im Sommer ins
                                            01.10.2020 die Aufgaben der Haus-
Wilhelm-Busch-Museum in die Herren-
                                            wirtschaftsleitung übernehmen und wird
häuser Gärten nach Hannover.
                                            sich bei Ihnen persönlich, aber auch in
In der 7. Klasse machten wir einen
                                            der nächsten Ausgabe der Stiftsheim-
Ausflug mit der Schule dorthin, seitdem
                                            nachrichten bekannt machen.
war ich nicht mehr dort.
                                            Mitte September haben wir mit den
Es ist ein kleines, aber feines Museum,
                                            Mietern das 20jährige Jubiläum des
und an diesem Tag interessierten sich
                                            Hauses      am      Stiftsheim   in    der
nicht viele Menschen für die Ausstellung.
                                            Firnsbachstraße gefeiert (so, wie es in
                                            Coronazeiten möglich ist) und dabei
Das Busch-Museum ist inzwischen ein
                                            gleichzeitig Frau Dolle nach 23jähriger
Museum für Karikatur- und Zeichenkunst
                                            Tätigkeit im Stiftsheim verabschiedet.
und so gab es einiges zum Schmunzeln
                                            Frau Ortrud Freye, keine Unbekannte im
und Amüsieren.
                                            Haus, wird ihre Nachfolge antreten.
Der Anfang des Gedichtes von Wilhelm
                                            Herr es ist Zeit, der Sommer war sehr
Busch: „In trauter Verborgenheit“ geht
                                            groß (diesmal nicht Busch sondern
mir in diesen Tagen durch den Kopf:
                                            Rainer Maria Rilke).
Ade, ihr Sommertage,
                                            Der Herbst hat mit sonnigen Spätsom-
wie seid ihr so schnell enteilt,
                                            mertagen begonnen.
gar mancherlei Lust und Plage
                                            Genießen wir die Sonne und Wärme und
habt ihr uns zugeteilt.
                                            nehmen dankbar den Segen aus Gottes
                                            Hand entgegen.
Ja, es war ein besonderer Sommer, den
wir so ganz anders erlebt haben.
                                            So können wir gespannt darauf warten,
Ohne große Reisen, ohne große
                                            was kommt, auch ganz frei nach Busch:
Festivals, viele Feiern fielen aus, die
Schwimmbäder waren nicht überfüllt, die
                                            Scheint dir auch mal das Leben rauh, sei
Kinder waren lange und viel zu Hause …
                                            still und zage nicht, die Zeit, die alte
das Leben hat sich – vorrübergehend ? -
                                            Bügelfrau, macht alles wieder schlicht.
neu geordnet.
                                            Ihre
Und doch, um bei Wilhelm Busch zu
bleiben.                                    Charlotte Bellin

Eins, zwei, drei! Im Sauseschritt
läuft die Zeit; wir laufen mit.

                                                                                     3
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Das erste Reparaturcafé

Was lange währt, wird endlich heil …

Manche Planungen benötigen mehr Zeit, als erwartet. Ganz besonders, wenn uns
mittenrein dieser Virus, Sie wissen schon, so dazwischenkommt, dass alles wieder
verworfen werden musste.
Aber nun konnten wir beginnen, etwas leiser und zaghafter zwar, als im Februar
angedacht, mit unserem ersten Reparaturcafé.

Ein Reparaturcafé im Stiftsheim ist neu und funktioniert so:
Hilfesuchende kommen mit defekten Geräten, kleinen Näharbeiten oder technischen
Fragen und werden von ehrenamtlichen Helfern erwartet, die sich ihres Problems
annehmen. Dies geschieht unentgeltlich, nur eventuell benötigte Ersatzteile müssen
bezahlt werden.
Während sich die erfahrenen Tüftler um Ihre defekten „Sorgenkinder“ kümmern, können
Sie sich Café und Kuchen bestellen und dann genießen, bis Sie die Nachricht der
Diagnose oder vielleicht sogar schon der Heilung Ihres Eigentums bekommen.

Zurzeit ist dieses Angebot Corona bedingt nur ein hausinternes Angebot und auf Abstand
mit allen Hygieneregeln möglich, soll aber in entspannteren, besseren Zeiten gerne auch
im Stadtteil beworben und etabliert werden. So kann es zu einem Treffpunkt für all
diejenigen werden, die unserem Motto des Reparaturcafés „Nicht alles Alte gehört in die
Tonne“ beipflichten.

So hatten wir zum 22. September erstmals im Stiftsheim eingeladen, ins Café zu gehen
und seine defekten Geräte reparieren zu lassen. Das war eine Prämiere.
Freundliche, motivierte Ehrenamtliche kümmerten sich um die mitgebrachten Dinge. Da
wurde eine Fernbedienung gereinigt und neu mit Batterien versehen, bei einem neuen
Radio die Senderstationen eingestellt, eine sehr löchrige Strickjacke zu einer Weste
gerettet und neue Gummibänder in Schlafanzughosen gezogen. Und zwischen-durch
bestellten sich auch ein paar Kaffee und Kuchen und ließen es sich gut gehen. Nebenbei
schauten Interessierte aus dem Haus am Stiftsheim vorbei, die erstmal erfahren wollten,
was denn angeboten wird.

Das war ein schöner Anfang und macht neugierig darauf, was noch daraus entstehen
kann. Sind Sie beim nächsten Mal dabei?
Fühlen Sie sich herzlich willkommen zum Reparaturcafé am Dienstag, 27. Oktober 2020
ab 15:00 Uhr, wieder im Speisesaal.

                                               Eva-Maria Wehmeyer,Soziale Betreuung

4
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Gottesdienste im Stiftsheim

                       Evangelische Gottesdienste
                           Jeden Freitag, 17:00 Uhr
        Für die Bewohner wird der Gottesdienst in die Zimmer übertragen.

                                  Oktober 2020
02.10.2020                                       Herr Pfarrer Frank Bolz
09.10.2020                                       Frau Lektorin Mechthild Hoeft
16.10.2020                                       Herr Pfarrer Frank Bolz
23.10.2020                                       Herr Pfr. i.R. Wilhelm Schmidt
30.10.2020                                       Herr Dr. Jochen Gerlach,
                                                 Theologischer Vorstand

                                 November 2020

06.11.2020                                        Fr. Präd. Hanna Hirschberger
13.11.2020                                        Herr Vikar Hoenen
18.11.2020                                        Frau Pfrin i.R. Gisela Schmidt
20.11.2020                 Ewigkeitssonntag       Herr Pfarrer Frank Bolz
21.11.2020 10:30 Uhr       Ewigkeitssonntag       Herr Pfarrer Frank Bolz
27.11.2020                                        Hr. Prädikant Friedrich Trapp

                       Katholische Gottesdienste
                                  Oktober 2020

27.10.2020 Dienstag        16:00 Uhr              Herr Pfarrer Paul Schupp

                                November 2020

24.11.2020 Dienstag        16:00 Uhr              Herr Pfarrer Paul Schupp

                                                                                   5
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Gartenkonzert

6
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
„Gartenarbeiten“

                   7
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Tagespflege

Noch immer können nicht alle Gäste unsere Tagespflege wieder besuchen und so
langsam gewöhnen wir uns an den Gedanken, dass sich dies in diesem Jahr auch nicht
mehr ändern wird und weiterhin maximal sieben statt zwölf Tagesgäste die Tagespflege
täglich besuchen dürfen.
Zum Glück blicken wir auf einen warmen Sommer zurück bei dem es nicht schwer fiel,
stetig für frische Luft zu sorgen. Seit einigen Tagen nun üben wir uns im „Stoßlüften“ , wir
wechseln regelmäßig die Räume und sobald wir den einen verlassen, werden die Fenster
weit geöffnet.
In unseren Gedanken sind wir schon bei den
Vorbereitungen zu unserem Adventsbasar im
Stiftsheim „Willkommen im Advent“, der – wenn
auch in veränderter Form - mit Sicherheit
stattfinden wird.
Aber auch für uns sind wir fleißig gewesen. Die
Gewürzbilder schmücken inzwischen das
Zuhause     unserer    Gäste      und   unsere
Tagespflege. Wann immer der Duft nachlässt,
kann man die Bilder leicht mit Wasser besprühen und der Wohlgeruch verbreitet sich
wieder im ganzen Raum.

Zwischendurch gab es immer wieder eine Stärkung mit
                           einem selbstgebackenen
                           Kuchen. Viele Rezepte
                           haben wir ausprobiert und
                           inzwischen natürlich auch
                           „unseren Lieblingskuchen“
                           gefunden,     eine     der
                           wichtigsten       Zutaten:
                           frische Sahne obendrauf!

8
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Tagespflege / Haus am Stiftsheim

Auch für freudige Ereignisse in der eigenen Familie wurden mit den verschiedensten
Materialen und viel Einfallsreichtum kleine Geschenke kreativ und liebevoll gestaltet.

Und nicht nur unsere Terrassenmöbel
und Pflanzgefäße erstrahlen im neuen
Glanz.     Auch     unsere     tierischen
Mitbewohner im Garten haben ein neues
Zuhause erhalten. Allerdings ist hier der
Innenausbau noch nicht ganz fertig. Aber
spätestens wenn wir unseren Garten
winterfest gemacht haben, ist das
„Winterparadies“ bezugsfertig.

                                                 Christina von Holten, Leitung Tagespflege

Herzlich Willkommen im Haus am Stiftsheim!

…und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – dieser Vers aus
Hermann Hesses berühmt gewordenen Gedicht „Stufen“ geht mir
in diesen Tagen immer wieder durch den Sinn.
Gerade haben wir Frau Dolle zugerufen: Des Lebens Ruf an uns
wird niemals enden. Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und
gesunde!
Und schon begrüßen wir Frau Ortrud Freye und freuen uns auf
den Zauber, der ihrem Anfang inne wohnt.

Frau Freye ist uns keine Unbekannte, fast alle Mieterinnen und
Mieter viele Kolleginnen und Kollegen kennen sie schon und
haben ihr einen Platz im Herzen reserviert.

Wir heißen Frau Freye als Koordinatorin im Haus am Stiftsheim herzlich willkommen und
wünschen ihr Frohsinn, Mut, Einfühlungsvermögen, Ideenreichtum und Gottes reichen
Schutz und Segen bei allem Tun und Lassen.
Im Gottesdienst am 30.10.2020 wollen wir gemeinsam um Gottes Segen für ihren Dienst
bitten.
                                                                         Charlotte Bellin

                                                                                         9
STIFTSHEIM AKTUELL - DAS STIFTSHEIM - Menschlichkeit pflegen - Stiftsheim Kassel
Gedächtnistraining: Mach mit – bleib fit

Herbstzeit ist Erntezeit!
Bitte finden Sie die gesuchten Wörter mit Ernte und Herbst, indem Sie die „geschüttelten“
Buchstaben des 2. Wortteiles wieder in die richtige Reihenfolge bringen!

Beispiel: Ernte-Genes = Ernte – Segen

     1. Ernte - Stef = Ernte -______________

     2. Herbst - Fangan = Herbst - ____________

     3. Ernte – Knad = Ernte - _____________

     4. Herbst – Blau = Herbst - _________________

     5. Ernte – Rankz = Ernte - _______________

     6. Herbst – Murst = Herbst - _________________

     7. Ernte-Antom = Ernte - _________________

     8. Herbst – Niefer = Herbst - _________________

Jede Einsendung nimmt an der Verlosung teil. Verlost wird ein Gutschein für ein
Kaffeegedeck im Café Lottermoser. Bitte geben Sie Ihre Lösungen bis zum 20.
Oktober 2020 bei Frau Freye ab. Viel Erfolg!!!
Wir gratulieren der Gewinnerin der letzten Ausgabe, Frau Gisela Weber. Herzlichen
Glückwunsch!

10
Vorstellung der Freiwilligen des Sozialen Jahres

Darf ich vorstellen? Wir haben in der Sozialen Betreuung wieder für ein Jahr
Unterstützung.

Wie immer war das auch diesmal wieder eine Zitterpartie: Kommen Bewerbungen und
wenn ja, passen auch die Vorstellungen von denjenigen, die dann zum
Vorstellungsgespräch kommen zu unserem Haus und dem, was wir brauchen? Und da in
diesem Jahr alles anders und neu ist, stand auch die Corona-Frage gleich mit im Raum.
Nun haben sich zwei an den Start gemeinsam mit uns
gemacht und sind „Einer-von-deinen-Leuten“ geworden.
So heißen sie oftmals in den ersten Tagen, wenn die
Namen noch nicht geläufig sind. Dieser Titel zeigt auch
gleich, dass sie an allen Brennpunkten eingesetzt
werden, wo Hilfe gebraucht wird: „Kann mal einer von
deinen Leuten schnell mal …“.
Am 15. August 2020 hat Philipp Springer seinen BFD 27+
(Bundesfreiwilligendienst 27 plus) angefangen und ist nun
besonders für den Wohnbereich „Zur Dönche“ zuständig.
Jetzt lernt er die Bewohner, die Mitarbeiter und das Leben
dort nach und nach kennen und zu unterstützen. So
gehört von Anfang an auch das Begleiten der Bewohner zum Speisesaal und anderen
Wegen im Haus dazu. Philipp ist mit Eifer und Umsicht, voller Interesse und Neugier am
Start.

                            Nach zwei Wochen einsamer Eingewöhnung und ganz viel
                            Neuem hat am 1. September 2020 Emil Kalden sein FSJ
                            (Freiwilliges Soziales Jahr) im Stiftsheim begonnen und
                            macht das diesjährige Duo komplett. Er hat sich mit seinen
                            16 Jahren mutig in Neuland begeben und wird die Bewohner
                            der „Schönen Aussicht“ kennenlernen und helfend zur Hand
                            gehen. Auch er ist wissbegierig und fröhlich am Start dabei.
                            Während ich dies hier schreibe kommt die nächste Anfrage:
                            „Können die Jungs mal schnell die Sandsäcke für die
                            Pavillons befüllen?“ … können sie und sind gerade dabei!
                                                       Gott sei Dank, dass es Euch gibt
                              und ihr beide so offen und herzlich auf die Menschen im
Stiftsheim zugehen könnt und es auch tut. Das ist ein Geschenk obendrein. Auf ein gutes
Freiwilliges Soziales Jahr miteinander!
                                                                   Eva-Maria Wehmeyer
                                                              Leitung Soziale Betreuung

                                                                                     11
Vorstellung der ehrenamtlich Mitarbeitenden

                             Heute stelle       gelernt, das selbstverständliche Rechnen
                             ich       Ihnen    mit Gottes Eingreifen und Dasein und
                             einen       Mit-   Genüge zu haben, an dem, was einem
                               arbeitenden      anvertraut ist. „…und vielleicht gibt es
                             vor,        der    auch so etwas wie ein frommes Gen?“
                             jeden         4.   was ihn so hat werden lassen?-
                             Dienstag im        spekulierte er schmunzelnd.
                             Monat        ins   Nach seiner Priesterweihe 1988 war er
                                  Stiftsheim    als Kaplan in Petersberg und Hanau tätig.
kommt. Da kann man die Uhr und den              Dort, im sozialen Brennpunkt, habe er
Kalender nach stellen. Er kommt                 auch durch die Musik junge Menschen
bescheiden und treu und tut dies auch           erreichen können und eine Schola
nur für eine Handvoll Menschen, die auf         gegründet, die jeden Sonntag den
ihn und seinen Dienst warten. In den            Gottesdienst mitgestaltete. Auch viele
jetzigen Corona-Zeiten ist es gerade            administratorische Aufgaben wurden ihm
anders geworden und er musste darum             dort anvertraut.
pausieren, was ihm sichtlich schwer             Seit 1993 ist er schon in Nordhessen, erst
gefallen ist.                                   in Baunatal und seit 2010 ist er in Kassel
Der      Pfarrer     von      St.      Maria    für die beiden Pfarreien „St. Maria“ und
(Rosenkranzkirche), Paul Schupp, ist            „Maria Königin des Friedens“ als Pfarrer
manch einem bisher nur durch seine              im Amt, die 2018 zu „St. Maria“
namentliche Erwähnung der Katholischen          zusammengelegt wurden und zu der nun
Gottesdienste im Wochenplan des                 fast 6000 Gemeindemitglieder zählen.
Stiftsheimes bekannt. Aber was für ein          Dort sind seine Aufgaben als leitender
Mensch dahintersteckt und was ihn               Pfarrer in erster Linie die Verkündigung,
ausmacht, freut, herausfordert und ihn          dann die Sakramente, die Kranken-
geprägt hat, erfahren Sie vielleicht erst       besuche und auch die Gemeinde-
hier.                                           verwaltung.
Als ich ihn anfragte, ob ich ihn vorstellen     Zu dem, was er jetzt in so beständiger
dürfe, war er gleich gerne dazu bereit und      Treue tut, fühle er sich geführt und
so kam er ins Stiftsheim und erzählte mir       gesandt. Er habe sich auf dem Weg zwar
lebhaft aus seinem Leben.                       auch immer wieder gefragt, ob er seine
Geboren wurde Paul Schupp 1962 in               Begabungen auch beruflich einsetzen
Limburg, hinein in eine alteingesessene,        solle, wie die Musik, da er auch Klavier,
fromme und bodenständige Handwerker-            Orgel, Querflöte und Gitarre spiele. Auch
familie. Nach seinem Abitur begann er           Malerei liebt er, malte selbst meist in
sein Studium der Theologie in Fulda und         Acryl oder Öl und hatte mit seiner
Regensburg. Die tiefe familiäre Prägung         spirituellen     Malerei     in     religiöser
und das alltägliche Leben im Glauben            Bildersprache      auch     mehrere       Aus-
haben ihn auf seinen Weg gebracht, auch         stellungen. Dafür sei nun aber keine Zeit
wenn es dafür Zeiten des Hinterfragens in       mehr. Heute hält er gerne Vorträge mit
seiner Jugend bedurft hätte. „Ora et            philosophischen       und      theologischen
labora“, das Beten und Arbeiten                 Schwerpunkten, wenn es ihm seine
zusammengehört, habe er bei und von             vielfältigen Tätigkeitsfelder erlauben.
seinem Vater in dessen Seilerei kennen-

12
Seine Aufgabe in einer städtischen         Da scheint sich wieder der Kreis seiner
Gemeinde wie in Kassel sei es vor allem    Biographie zu schließen.
zu verkündigen, wie er es auch in den      Pfarrer Schupp, wir danken Ihnen, dass
Altenheimen tue und ein Wegbegleiter für   auch das Stiftsheim Ihre Treue erfährt
besondere Lebensphasen zu sein. Dabei      und Sie Christus verkündigen und Ihren
ist ihm das Nah-bei-den-Menschen zu        Glauben mit uns teilen. Wir wünschen
sein, Glauben ganz bodenständig im         Ihnen weiterhin Gottes Spuren und
Alltag zu leben und zu verkündigen und     Segen für Sie selbst und all Ihre Dienste.
das Treuehalten besonders wichtig.
                                           Eva-Maria Wehmeyer,Leit.Soz.Betreuung

             Wir begrüßen unsere neuen Mitarbeitenden

            Samuel Mezgebo                     Joseph Didier Tjombe
            Freiwilliges Soziales Jahr         Pflegehelfer

            Brigitte Friedrich                 Vicent Felician Tlanka
            Zusätzliche Betreuungskraft        Ausbildung Pflegefachkraft

                                                                                  13
Zu guter Letzt ….. Corona zum Trotz…. Zum Vormerken
     .
                  Vieles haben wir in diesem Jahr aufgeben und hinten anstellen müssen.
                  Aber wir schauen auch nach vorne und versuchen zu ermöglichen, was
                  irgendwie geht.
                  Folgende Planungen haben wir für die nächsten Wochen – ohne Garantie,
                             dass es wirklich auch stattfinden kann.
                             Auch in diesem Jahr wollen wir im Gottesdienst und
                             Ewigkeitssonntag wieder an verstorbene Bewohner und
                             Mieter denken und dazu die Angehörigen einladen.
                             Da wir auch für die Gottesdienste strenge Auflagen im
                             Schutzkonzept haben, werden wir zu Gottesdiensten einladen.
                             Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Die
                             Gottesdienste finden statt am
                             Fr., 20.11.2020, 17.00 Uhr und Sa., 21.11.2020, 10.30 Uhr

     Erinnern Sie sich noch an die „Meisterkonzerte“ der
     Studierenden der Musikakademie Kassel?
     Die Studierenden wollen die Konzertreihe nun im
     Andachtsraum fortsetzen. So können einige Zuhörer das
     Konzert live hören, die anderen über die Lautsprecher und im
     Neubau sogar über den Fernsehsender. Das 1. Konzert ist
     geplant für
                 Samstag, den 21.11.2020 um 16.00 Uhr

     Seit einigen Jahren stimmen wir uns in den Advent im Stiftsheim am Freitag vor dem
     1.Advent ein, mit adventlicher Musik, Gebäck, Waffeln, Kaffee und Kuchen, ein paar
     Verkaufsständen und, und, und….
     In diesem Jahr können wir dies, wenn überhaupt, nur in „abgespeckter“ Version und
     im Freien anbieten.
     Zurzeit sind wir mit den „Standbetreibern“ im Gespräch, ob sie sich vorstellen können,
     ihre Ware (je nach Wetter) im Innenhof vor der Caféterrasse anzubieten. Anstelle von
                                    Kaffee und Gebäck wollen wir Bratwürstchen und
                                    Glühwein anbieten. Ob unser Vorhaben so kappt,
                                    werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen. Sie dürfen aber
                                    den Termin schon einmal vormerken
                                    Freitag, 27.11.2020, nachmittags
                                    So weit der Stand der Planungen. Ich halte es mit
                                    J.W: von Goethe:
     Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
                                                                          Charlotte Bellin

         Die nächste Ausgabe von STIFTSHEIM AKTUELL erscheint am 01. Dezember 2020.

14
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren