STUDIUM GENERALE WISE 2016/17 - VERANSTALTUNGEN FÜR STUDIERENDE HOCHSCHULANGEHÖRIGE UND DIE ÖFFENTLICHKEIT - HFWU

 
STUDIUM GENERALE WISE 2016/17 - VERANSTALTUNGEN FÜR STUDIERENDE HOCHSCHULANGEHÖRIGE UND DIE ÖFFENTLICHKEIT - HFWU
STUDIUM GENERALE
WISE 2016/17
VERANSTALTUNGEN FÜR
STUDIERENDE
HOCHSCHULANGEHÖRIGE
UND DIE ÖFFENTLICHKEIT
STUDIUM GENERALE
                                                                                   WINTERSEMESTER 2016/17

Abonnieren Sie das Studium generale in neo,                                        Liebe Studierende, liebe Hochschulangehörige, liebe Gäste
um keine Veranstaltung zu verpassen!                                               aus Stadt und Region, liebe Partner, Förderer, Freunde und
                                                                                             Ehemalige der HfWU,
So gehen Sie vor:
1. Loggen Sie sich über https://neo.hfwu.de/ mit Ihren HfWU-                                das Studium generale hat zum Ziel, neben dem re-
    Zugangsdaten ein.                                                                        gulären Lehrangebot Veranstaltungen anzubieten, die
2. Über die Hauptnavigation wählen Sie die Schaltfläche „Suche“.                             wissenschaftliche Erkenntnisse über die Fachgrenze
3. Wechseln Sie zum Reiter „Einrichtungen“.                                                  hinaus vermitteln. Orientiert an einem humanistischen
4. Geben Sie nun in der linken Suchmaske bei der Überschrift:                                Bildungsauftrag möchten wir den Horizont der Studie-
    Name der Einrichtung „Studium generale“ ein und bestätigen                               renden erweitern und Interesse wecken für Themen,
    Sie mit „Enter“ oder einem Klick auf die Lupe.                                           die keinen unmittelbaren Bezug zum angestrebten
5. Der Verzeichnisbaum öffnet sich an der Stelle, an der Sie die                              Studien- oder Berufsziel haben.
                                                                       Gundula Engl-Mirsch
    Einrichtung in der Struktur wiederfinden.
6. Wählen Sie den blauen Link „ZO Studium Generale“.                                            Wir bieten Studierenden, Hochschulangehörigen
7. Jetzt sind Sie auf der Einrichtungsseite von ZO Studium Generale.               und der Öffentlichkeit ein attraktives Veranstaltungsprogramm
8. In der Navigationsbox links wählen Sie abschließend die Aktion                  zu diversen Themen, die fachübergreifendes Denken und eine
    „Einrichtung abonnieren“.                                                      umfassende Persönlichkeitsentwicklung fördern möchten. Im Hin-
9. Nun können Sie alle aktuellen Inhalte zur Einrichtung Studium                   blick auf das Profil der Hochschule – Wirtschaft und Umwelt
    Generale abrufen, die Seite der Einrichtung mit einem Klick                    – leistet die HfWU im Studium generale einen wichtigen Beitrag
    besuchen und sich über die Veranstaltungen informieren.                        zur dauerhaften strukturellen Verankerung von Bildung für nach-
                                                                                   haltige Entwicklung (BNE) im Bildungswesen. Musisch-kreative
ÎÎ KURSANMELDUNG FÜR STUDIERENDE UND                                               Kurse geben ein Gegengewicht zu den Wissenschaften und
   HOCHSCHULANGEHÖRIGE NUR ÜBER NEO!                                               machen das Studieren an der HfWU noch attraktiver.

Über die Aktion „Zugang zur Veranstaltung“ tragen Sie sich in                      Herzlich eingeladen zu Vorträgen oder Seminaren sind interes-
eine Veranstaltung ein. Dadurch haben Sie sich verbindlich zur                     sierte Bürger, die Freude an der Philosophie, Interesse an Na-
Veranstaltung angemeldet. Sollten Sie verhindert sein, melden Sie                  turwissenschaften oder gesellschaftskritischen Fragestellungen
sich über den Navigationspunkt „Austragen aus der Veranstalung“                    haben. Als Beispiel sei die öffentliche Vortragsreihe „Hoch-
termingerecht ab. Vielen Dank.                                                     schule im Dialog“ genannt, die sich im Herbst u. a. mit der
                                                                                   Thematik „Migration, Integration und Bildung“ befasst.

                                                                                   Unsere Angebote sind alle kostenfrei.
FOTOWETTBEWERB                                               S. 24                 Wir freuen uns über Ihr Interesse und hoffen, Sie bald bei uns
                                                                                   begrüßen zu dürfen.
10 JAHRE STUDIUM GENERALE
„BLICK ÜBER DEN TELLERRAND!“                                                       Ihre
                                                                                   Gundula Engl-Mirsch Dipl.- Ing.(FH)
Preisverleihung auf dem Hochschulball                                              Fachliche Leitung Studium generale

am Freitag, 25. November 2016                                                                                                                        3
PROGRAMM WISE 2016/17
                Öffentliche Veranstaltungen           Uhrzeit                Leitung / Thema                            Ort / Raum      Seite

         Ö      Mi., 12. Okt., 19. Okt., 26. Okt.     19:30 – 21:00          Prof. Dr. Konstanze Krüger                 NT, CI2 111     6–8
                                                                             Hochschule im Dialog –
                                                                             Migration, Integration und Bildung
         Ö      Mi.,12. Okt., 26. Okt./               15:45 – 18:00          Anton Schmitt M.A.                         GS, Pa4 503     9
                9. Nov.                                                      „Was ist der Mensch?“
                                                                             Einführung Philosophie
         Ö      Fr., 4. Nov.                          9:15 – 13:00           Prof. Dr. Christian Arndt                  NT, CB1 Foyer   10
                                                                             KoWU Herbstworkshop

         Ö      Di., 8. Nov.                          19:00 – 20:30          Prof. Dr. Valentin Schackmann /            GS, Pa4 UG 2    11
                                                                             Studentenpfarrer Jörg Beißwenger
                                                                             Hochschule im Dialog – Fokus Biowissen-
                                                                             schaften: „Lasst uns Leben machen“
         Ö      Mi., 23. Nov./                        15:45 – 18:00          Anton Schmitt M.A.                         NT, CI3 205     12
                7. Dez., 21. Dez.                                            Einführung Religionsphilosophie

         Ö      Mi., 30. Nov.                         19:00 – 21:30          Prof. Dr. Carola Pekrun                    NT, CI2 111     13
                                                                             Hochschule im Dialog:
                                                                             Landraub – ein Thema!?
         Ö      Do., 1. Dez.                          14:00 – 15:30          Christine Deeg M.Eng.                      GS, Ba62 103    14
                                                                             Umweltschutz für jeden

         Ö      Do., 8. Dez.                          14:00 – 18:00          Prof. Dr. Katja Gabius / Berta van Schoor NT, CB1 Foyer    15
                                                                             Korruptionsbekämpfung im Mittelstand
                BNE-Veranstaltungen                   Uhrzeit                Leitung / Thema                            Ort / Raum      Seite

         S      Thursday Oct.: 20th, 27th/            14:00 – 15:30          Prof. Dr. Albrecht Müller                  NT CI3 101      16
                Nov.: 3rd, 10th, 17th/Dec.: 1st                              Environmental Ethics
         S      Do., 20. Okt., 27. Okt./ 3. Nov.,     15:45 – 17:15          Prof. Dr. Albrecht Müller                  NT CI3 101      17
                10. Nov., 17. Nov./ 1. Dez.                                  Ethik-Seminar – Menschenrechte

         S      Do. 20. Okt., 27. Okt.                14:00 – 15:30          Christine Deeg M.Eng.                      NT, CB1 126     18
                                                                             EMAS – Umweltmanagement

         S      Do., 24. Nov.                         14:00 – 17:15          Prof. Dr. Katja Gabius                     NT, CB1 204     19
                                                                             Workshop: Social Entrepreneurship
                Persönlichkeitsentwicklung            Uhrzeit                Leitung / Thema                            Ort / Raum      Seite

       S/HA     Mo., wöchentl. ab 10. Okt.            17:30 – 19:00          Dr. Thomas Oser                            NT, CI3 205     20
                                                                             Improvisationstheater

       S/HA     Di., wöchentl. ab 11. Okt.            19:00 – 20:30          Andreas P. Merkelbach                      NT, CI11 040    21
                                                                             Hochschulchor                              Aula

       S/HA     Mo., wöchentl. ab 17. Okt.            19:15 – 21:00          Prof. Dr. Harald Groß                      GS, Pa4 UG1     22
                                                                             Improvisationstheater
       S/HA     Do., 20. Okt.,                        14:00 – 15:30          Bernhard Krause                            NT, CB1 125     23
                27. Okt,                              14:00 – 17:15          Workshop: Digitale Fotografie |
                3. Nov./17. Nov.                      14:00 – 18:15          Bildbearbeitung
       S/HA     Do., 20. Okt.                         14:00 – 18:15          Andrea Calcagnini                          GS, Ba37 204    25
                3. Nov./17. Nov.                                             Gewaltfrei kommunizieren

       S/HA     Mi., 16. Nov., 23. Nov., 30. Nov./ 19.15 – 20.45             Dipl. Bühnentänzer Thorsten Moll           GS, Ba62 201    26
                7. Dez., 14. Dez.                                            Zeitgenössischer Tanz

       S/HA     Do., 1., 8.,15. Dez.                  15:45 – 19:00          Oliver Mertens                             NT, CI11 040    27
                                                                             Stabfechten                                Aula

4   Legende: S „Studierende“, HA „Hochschulangehörige“, Ö „Öffentlichkeit“   Legende: NT „Nürtingen“, GS „Geislingen“                           5
Öffentliche                                                                   Öffentliche
Veranstaltung                                                                 Veranstaltung

                                                                                            rale
              rale

                                                                                           ne
Stu          ne
             ge                   BNE-Veranstaltung                           Stu          ge                    BNE-Veranstaltung
      dium                                                                          dium
              für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit                    für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit

          DREITEILIGE VERANSTALTUNG:                                                     Podiumsdiskussion: Schlüsselfaktor Bildung?
          HOCHSCHULE IM DIALOG –                                                        – Integration von Geflüchteten an Hochschulen
                                                                                        und in der Gesellschaft
          MIGRATION, INTEGRATION UND
                                                                                        Mi., 19. Okt. | 19:30 – 21:00
          BILDUNG                                                                       HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI2 111
                     Leitung: Prof. Dr. Konstanze Krüger, HfWU
                                                                                                   Moderation: Prof. Dr. phil. Michael Wörz
                      Deutschland in der „Flüchtlingskrise“?                                      ƒƒ Prof. Dr. phil. Michael Wörz ist Sprecher des Netz-
                     Mi., 12. Okt. | 19:30 – 21:00                                                 werks für Flüchtlingsfragen der Hochschulen für Ange-
                     HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI2 111                             wandte Wissenschaften in Baden-Württemberg
                     Vortrag: Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun
                                                                                                      Bildung ist ein entscheidender Schlüsselfaktor für
                         Die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht                           die erfolgreiche Integration von Menschen mit Mig-
Prof. Dr. Karl-Heinz     sind, hat eine traurige Rekordmarke von inzwischen   Prof. Dr. Michael Wörz  rationshintergrund in Arbeitsmarkt und Gesellschaft.
Meier-Braun              65 Millionen erreicht. Noch nie gab es seit dem                              Unter dem Aspekt der Bildungsgerechtigkeit, wie
                         Zweiten Weltkrieg so viele Flüchtlinge wie jetzt.                 auch vor dem Hintergrund einer zunehmend heterogenen Stu-
               Kriege, Menschenrechtsverletzungen, Hunger, Armut oder                      dierendenschaft, stehen Kommunen und Hochschulen in der
               Umweltkatastrophen zwingen immer mehr Frauen, Männer                        Verantwortung, sich stärker auf bedarfsorientierte Unterstützungs-
               und Kinder dazu, ihre Heimat zu verlassen. In Deutschland,                  möglichkeiten einzustellen. Besteht unsere Aufgabe darin, Vor-
               in ganz Europa stehen die steigenden Flüchtlingszahlen im                   aussetzungen zu schaffen, damit Migranten und Geflüchtete sich
               Brennpunkt. Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus be-                  mit unseren gesellschaftlichen Werten auseinandersetzen, und
               drohen das friedliche Zusammenleben. Flucht und Migration                   sich möglichst rasch in unsere Gesellschaft einbringen? Oder
               – vor welchen Herausforderungen stehen Politik, Gesellschaft                liegt ein angemessener Umgang mit Fremdheit oder Andersar-
               und Medien? Wie sehen weltweit die Daten und Fakten aus?                    tigkeit darin, differente Lebensentwürfe, andere Sprachen und
                                                                                           andere Vorstellungen vom Leben anzuerkennen?
          ƒƒ Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun ist Buchautor, Honorarpro-                   Welche Beiträge können Hochschulen für Angewandte Wissen-
          fessor an der Universität Tübingen, langjähriger Integrations-                   schaften zur solidarischen Teilhabe für alle leisten? Wie sehen
          beauftragter und Redaktionsleiter im Südwestrundfunk (SWR)                       Bildungsräume und Lernkonzepte für Menschen nach Flucht und
          sowie Mitglied im Rat für Migration (RfM). Meier-Braun arbeitet                  Migration aus?
          u.a. ehrenamtlich als Landesvorsitzender der Deutschen Ge-                       Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion an der
          sellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).                                    sich auch die Gäste beteiligen können.

          ÎÎ ZUR VERANSTALTUNG                                                       Auf dem Podium diskutieren:
             „MIGRATION, INTEGRATION UND BILDUNG“ IST                                   Dipl. Soz.-Päd. Sven Singler, Integrationsbeauftragter
             KEINE ANMELDUNG ERFORDERLICH.                                              der Stadt Nürtingen
          Anmeldung zum Busshuttle von Geislingen nach Nürtingen                        Wibke Backhaus M.A., Referentin für Gleichstellung und
          jeweils eine Woche vor Veranstaltung über Gisela Zimmer-                      Diversität, Hochschule Heilbronn
          mann, studium.generale.gs@hfwu.de, Tel. 07331 22599                           Kerim Arpad, GF Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart e.V.
                                                                                        Monzer Haider, Student Universität Tübingen, aus Aleppo/Syrien
   6                                                                                                                                                            7
Öffentliche                                                                    Öffentliche
Veranstaltung                                                                  Veranstaltung

                                                                                             rale
              rale

                                                                                            ne
Stu          ne
             ge                                                                Stu          ge
      dium                        BNE-Veranstaltung                                  dium
              für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit                                         BNE-Veranstaltung
                                                                                              für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit
           Unwahrscheinlich erfolgreich – Aufstiegskar-
                                                                                         Nachmittagsreihe: Einführung in die Philosophie –
          rieren von Kindern aus Einwandererfamilien
                                                                                         „Was ist der Mensch?“
          Mi., 26. Okt. | 19:30 – 21:00
                                                                                         Mi., 12. Okt., 26. Okt. / 9. Nov. | 15:45 – 18:00
          HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI2 111
                                                                                         HfWU GEISLINGEN | PARKSTRASSE 4 | RAUM PA4 503
          Vortrag: Christine Lang M.A.
                                                                                                    Leitung: Anton Schmitt M.A.

                         Allzu oft blicken Politik und Öffentlichkeit im Zu-
                                                                                                     Der Mensch ist das Wesen, das sich selbst restlos pro-
                         sammenhang mit Einwanderung auf mögliche an-
                                                                                                     blematisch werden kann und sich deshalb fragt, was
                         stehende oder vermeintlich eingetretene Integrati-
                                                                                                     er eigentlich ist. Nach Kant laufen gar alle Fragen der
                         onsprobleme. Vermutet werden Scheitern, kulturelle
                                                                                                     Philosophie in dieser einen Frage zusammen: „Was
                         Konflikte und Ausgrenzung. Wenig beachtet sind
                                                                                                     ist der Mensch?“ – In der „Philosophischen Anthro-
                         noch immer die erfolgreichen Werdegänge von
                                                                                                     pologie“ wurden anhand paradigmatischer Vertreter
                         Eingewanderten und insbesondere ihren Kindern,
                                                                                                     exemplarische Antworten entwickelt, die trotz aller
                         die entgegen der Erwartungen hohe Bildungsab-
 Christine Lang M.A.                                                           Anton Schmitt M.A.    kulturellen und historischen Eingebundenheit des Men-
                         schlüsse erreichen, in gute Jobs und einflussreiche
                                                                                                     schen allgemeingültige Antworten zu seinem Selbstver-
              gesellschaftliche Positionen gelangen. Was macht solche er-
                                                                                           ständnis anbieten.
              folgreichen Bildungs- und Berufswege möglich – und welche
              Hindernisse müssen dabei überwunden werden? Gerade
              auch im Zusammenhang mit der Flüchtlingszuwanderung wer-                   Max Scheler: Der Mensch als „Geistiges Wesen“
              den diese Fragen wieder aktuell. Im Vortrag von Christine Lang             Helmuth Plessner: Der Mensch als „Exzentriker“
              werden sie, ausgehend von Ergebnissen des europäischen                     Ernst Cassirer: Der Mensch als „symbolisierendes Tier“
              Forschungsprojekts „Pathways to Success – ELITES“, beleuchtet.

                                                                                         ƒƒ Anton Schmitt steht seit fast 40 Jahren in Diensten der Philoso-
          ƒƒ Christine Lang M.A., Institut für Migrationsforschung und In-
                                                                                         phie. Sein Studium absolvierte er bei den Jesuiten in München
          terkulturelle Studien (IMIS) Universität Osnabrück
                                                                                         und der Universität Bonn. Seit 1991 ist er an der FernUniversität
                                                                                         in Hagen und in der Erwachsenenbildung tätig.
          ÎÎ ZUR VERANSTALTUNG                    
             „MIGRATION, INTEGRATION UND BILDUNG“ IST                                    ÎÎ ANMELDUNG BIS: 5. OKTOBER ÜBER NEO
             KEINE ANMELDUNG ERFORDERLICH.                                               Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie unsere Planung.
          Anmeldung zum Busshuttle von Geislingen nach Nürtingen                         Für die Öffentlichkeit halten wir ein Anmeldeformular bereit.
          jeweils eine Woche vor Veranstaltung über Gisela Zimmer-                       www.hfwu.de/studium-generale.
          mann, studium.generale.gs@hfwu.de, Tel. 07331 22599                            Hochschulangehörige bitten wir um Anmeldung über neo.

          Mit freundlicher Unterstützung:                                                ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
                                                                                         ÎÎ 8 ETHIKPUNKTE FÜR STUDIERENDE

                  HfWU
                  Hochschulbund
                                                                                         Kontakt: anton.schmitt@hfwu.de

   8                                                                                                                                                           9
Öffentliche                                                                    Öffentliche
Veranstaltung                                                                  Veranstaltung

                                                                                              rale
              rale

                                                                                            ne
Stu          ne
             ge                   BNE-Veranstaltung                            Stu          ge
      dium                                                                           dium
              für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit                                         Öffentliche Veranstaltung

          KoWU Herbstworkshop: Geo-Engineering –                                         Hochschule im Dialog: Fokus Biowissenschaften
          die Lösung für ein besseres Klima?                                             – „Lasst uns Leben machen“
          Fr., 4. Nov. | 9:15 – ca. 13:30                                                Di., 8. Nov. | 19:00 – 20:30
          HfWU NÜRTINGEN | SCHELMENWASEN 4–8 | FOYER                                     HfWU GEISLINGEN | PARKSTRASSE 4 | RAUM PA4 UG2

          Leitung: Prof. Dr. Christian Arndt, Hannah Seyfang                             Leitung: Prof. Dr. Valentin Schackmann, HfWU
                    und Anja Graef, HfWU                                                           und Studentenpfarrer Jörg Beißwenger
                                                                                                   Vortrag: Dr. rer. nat. Harald Binder
                           Die Zunahme heftiger Unwetter und Über-
                           schwemmungen zeigt uns immer wieder, dass                                    Leben erforschen Naturwissenschaftler in den Bio-
                           Klimaveränderungen auch bei uns stattfinden und                              wissenschaften und finden dabei viele Inspirationen,
                           sowohl Maßnahmen zur Klimaanpassung als auch                                 die zur Lösung technischer Probleme genutzt werden
                           globale Anstrengungen zur massiven Treibhausgas-                             können. So nutzt die Bionik beispielsweise Phäno-
                           Reduktion unabdingbar sind. Dabei werden                                     mene der Natur, wie z. B. Konstruktionsmerkmale
                           inzwischen immer häufiger auch Maßnahmen aus                                 bei Pflanzen, um diese auf die Technik zu übertra-
Kiel Earth Institute/                                                          Dr. rer. nat.
                           dem Bereich des sogenannten Geo-Engineerings                                 gen. Erkenntnisse über molekulare Vorgänge in Le-
Geomar                                                                         Harald Binder
.                          diskutiert und erforscht, die bei der Bekämpfung                             bewesen bzw. in deren Zellen erlauben es, diese
                           des Klimawandels helfen sollen.                                   im Labor zu simulieren und biotechnisch anzuwenden. Wie
              Geo-Engineering ist ein Sammelbegriff für Techniken, die di-                   weit haben wir durch die gegenwärtigen wissenschaftlichen
              rekt ins Klima eingreifen. Es umfasst zwei Konzepte: das Solar                 Erkenntnisse Leben verstanden? Welche Geheimnisse bleiben
              Radiation Management (SRM) und Carbon Dioxide Removal                          noch? Wie erfolgreich sind die Bemühungen, Leben im Labor
              (CDR). Während mit SRM die einfallende Sonneneinstrahlung                      zu erzeugen? Im Vortrag werden aktuelle Arbeiten vorgestellt
              reduziert werden soll, dient CDR der Reduktion globaler                        und diskutiert. Die menschlichen Bestrebungen, Leben immer
              Treibhausgase. Diverse Maßnahmen sind hier vorstellbar                         besser zu verstehen, können ergänzend von historischen, philo-
              und reichen von der Eisendüngung der Ozeane bis hin zur                        sophischen und religiösen Erkenntnisquellen profitieren.
              Anbringung von Reflektoren im Weltall.
              Welche Techniken sollen im Einzelnen angewendet werden?                    ƒƒ Dr. rer. nat. Harald Binder hat Chemie studiert und 1992 an
              Welches Potenzial haben diese Techniken? Welche Risiken                    der Universität Konstanz promoviert. Nach seiner Tätigkeit als
              bringen sie mit sich? Lässt sich so wirklich das Klima retten?             Lehrer für Biologie und Chemie arbeitet er seit 1996 bei der
              Und was hat Moorschutz mit Climate Engineering zu tun?                     Studiengemeinschaft „Wort und Wissen“ als wissenschaftlicher
              Auf dem Herbstworkshop der KoWU wollen wir diesen                          Mitarbeiter. Sein Wirkungsfeld liegt in der Lehr- und Vortrags-
              spannenden Fragen nachgehen!                                               tätigkeit.

          ƒƒ Referenten sind u.a. Prof. Dr. Thomas Leisner vom Institute                 ÎÎ KEINE ANMELDUNG ERFORDERLICH
          of Meteorology and Climate Research des KIT (Karlsruhe) und                    Anmeldung zum Busshuttle von Nürtingen nach Geislingen
          Stefan Schäfer vom Institute for Advanced Sustainability Stu-                  eine Woche vor Veranstaltung über Sekretariat Nürtingen
          dies e.V. (Potsdam)                                                            studium.generale.nt@hfwu.de.de, Tel. 07022 01 230

                                                                                         Die Veranstaltung wird gemeinsam vom
          ÎÎ ANMELDUNG ÜBER                                                              Studentenpfarrer Jörg Beißwenger und Ulrich
             WWW.HfWU.DE/HERBSTWORKSHOP                                                  Straub, evangelisches Netzwerk „Lebendige
                                                                                         Gemeinde“ getragen.
          ÎÎ TEILNAHMEZERTIFIKAT AUF ANFRAGE
  10                                                                                                                                                           11
Öffentliche                                                                    Öffentliche
Veranstaltung                                                                  Veranstaltung

                                                                                             rale
              rale

                                                                                            ne
Stu          ne
             ge                   BNE-Veranstaltung                            Stu          ge                   BNE-Veranstaltung
      dium                                                                           dium
              für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit                    für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit

          Nachmittagsreihe:                                                              Hochschule im Dialog: Landraub – ein Thema!?
          Einführung in die Religionsphilosophie                                         Mi., 30. Nov. | 19:00 – 21:30
          Mi., 23. Nov. / 7. Dez., 21. Dez. |                                            HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI2 111

          15:45 – 18:00                                                                  Leitung: Prof. Dr. Carola Pekrun, HfWU und
          HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI3 205
                                                                                         Alexandra Holzbauer, Ökum. Hochschulgemeinde
                     Leitung: Anton Schmitt M.A.                                                   Referentin: Prof. Dr. Regina Birner

                      Für das, was ein religiöser Mensch glaubt, können                                 In eindrucksvollen Bildern hat der österreichische
                      keine wissenschaftlich objektiven Beweise vorgelegt                               Regisseur Kurt Langbein einen Dokumentarfilm ge-
                      werden. Zugleich äußert sich Religiosität in einer                                dreht, in dem von Landraub / landgrabbing und
                      bestimmten Lebenspraxis, die durch spezifische reli-                              neuem Kolonialismus gesprochen wird. Zu Wort
                      giöse Gebote geprägt ist. Philosophie versteht sich                               kommen sowohl Investoren als auch Kleinbauern,
                      als rein vernünftige und kritische Reflexion, die sich                            die ihr Land verloren haben. Wer ist im globalen
                       keiner anderen – auch keiner religiösen – Autorität                              Wettlauf um Land- und Agrarinvestitionen Gewinner
Anton Schmitt M.A.     unterwirft. Wie kann das Phänomen der weltweit          Prof. Dr. Regina Birner  und wer Verlierer? Was hat das Thema mit Europa
           verbreiteten Religiosität erklärt werden und wie steht es mit                                zu tun? Welche Rolle spielt die Politik und welche
           der Vernünftigkeit der religiösen Glaubensinhalte und Gebo-                       der Verbraucher? Um diese Fragen soll es im sich an den Film
           te? Und nicht zuletzt: Ergeben sich aus dieser philosophisch-                     anschließenden Gespräch und in der kritischen Aufarbeitung
           “weltlichen“ Sicht Gründe für ein Toleranzgebot unterschiedli-                    des Filmes mit Prof. Dr. Regina Birner gehen.
           cher Religionen?
                                                                                         ƒƒ Prof. Dr. Regina Birner vertritt das Fachgebiet „Sozialer und
                                                                                         institutioneller Wandel in der landwirtschaftlichen Entwicklung“
          „Pascals „Wette“ und Humes „Naturgeschichte“ der Religion
                                                                                         an der Universität Hohenheim. Sie ist eine international hoch
          Kants „Religionsverständnis“                                                   angesehene Expertin auf dem Gebiet der Entwicklungszusam-
          Zen-Buddhismus im religiösen Verständnis                                       menarbeit. Sie beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den
                                                                                         Ursachen und der Beseitigung von Hunger und Armut von Klein-
          ƒƒ Anton Schmitt steht seit fast 40 Jahren in Diensten der                     bauern.
          Philosophie. Sein Studium absolvierte er bei den Jesuiten in
          München und der Universität Bonn. Seit 1991 ist er an der                      ÎÎ KEINE ANMELDUNG ERFORDERLICH
          FernUniversität in Hagen und in der Erwachsenenbildung tätig.                  Anmeldung zum Busshuttle von Geislingen nach Nürtingen bis
                                                                                         zum 23. Nov. über Gisela Zimmermann, studium.generale.gs@
          ÎÎ ANMELDUNG BIS: 16. NOVEMBER                                                 hfwu.de, Tel. 07331 22599
          Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie unsere Planung.
          Für die Öffentlichkeit halten wir ein Anmeldeformular bereit.                  Kontakt: Prof. Dr. Carola Pekrun, Prorektorin für Forschung und
          www.hfwu.de/studium-generale.                                                  Transfer; Alexandra Holzbauer, Ökumenische Hochschulge-
          Hochschulangehörige bitten wir um Anmeldung über neo.                          meinde Nürtingen, oekhg@evkint.de
                                                                                         Kooperationspartner:
          ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
          ÎÎ 8 ETHIKPUNKTE FÜR STUDIERENDE
          Kontakt: anton.schmitt@hfwu.de
  12                                                                                                                                                         13
Öffentliche                                                                Öffentliche
Veranstaltung                                                              Veranstaltung

              rale

                                                                                          rale
             ne

                                                                                        ne
Stu          ge                  BNE-Veranstaltung                         Stu          ge                    BNE-Veranstaltung
      dium                                                                       dium
             für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit                  für Studierende, Hochschulangehörige und die Öffentlichkeit

         Vortrag: Umweltschutz für jeden                                             Impulsvorträge und Podiumsdiskussion: Professionelle
         Do., 1. Dez. | 14:00 – 15:30                                                Korruptionsbekämpfung im Mittelstand
         HfWU GEISLINGEN | PARKSTRASSE 4 | RAUM BA62 103                             Do., 8. Dez. | 14:00 – 18:00
         Leitung: Christine Deeg M.Eng., HfWU                                        HfWU NÜRTINGEN | SCHELMENWASEN 4–8 | FOYER

                                                                                     Leitung: Prof. Dr. Katja Gabius, HfWU und Berta van
                      Was bedeutet Umweltschutz für jeden?                                     Schoor M.Sc., Transparency International
                      Was kann der Einzelne im täglichen Leben für die
                      Umwelt Gutes tun?                                                             Die Veranstaltung befasst sich mit der Frage, wie in
                      Tipps und Ideen für den Alltag                                                deutschen Unternehmen eine wirksame Bekämpfung
                                                                                                    von Wirtschaftskriminalität und Korruption erfolgen
                      Verhaltensmaßnahmen, um Ressourcen zu sparen
                                                                                                    kann. Neben der Darstellung der rechtlichen Rah-
                      oder nachhaltiger zu handeln
                                                                                                    menbedingungen wird mit hochkarätigen Podiums-
                                                                                                    diskussionsteilnehmern aus der Praxis erörtert, was
                      Es können Umweltgedanken der Teilnehmer für den
                                                                                                    Unternehmen bei der Implementierung eines effekti-
                      Betrieb der HfWU vorgeschlagen und eingebracht       Caspar von Hauenschild ven Compliance-Managementsystems zu beachten
                      werden.
                                                                                       haben. Des Weiteren werden offene Fragen an die Politik,
                                                                                       beispielsweise nach einem wirksamen Whistleblowerschutz,
         Lernziele:
                                                                                       diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an Praktiker, wie Unter-
         Wecken des persönlichen Umweltgedankens                                       nehmensvertreter und Berater, aber auch an Studierende der
         Reflektion des eigenen Verhaltens                                             Hochschule sowie die interessierte Öffentlichkeit. Im Anschluss
         Theorie mit anschließendem Workshop                                           an die Vorträge und die Podiumsdiskussion besteht die Möglich-
                                                                                       keit zum vertieften Austausch bei einem kleinen Imbiss.
         Vorbereitung für eine mögliche Abschlussarbeit im Bereich
         Umweltmanagement möglich
                                                                                     ƒƒ Moderation: Rainer Nübel, stern-Journalist, Buchautor und Dozent
                                                                                     ƒƒ Hauptreferent: Caspar von Hauenschild, Vorstandsmitglied Trans-
         ƒƒ Christine Deeg M.Eng., Umweltbeauftragte Umweltma-
                                                                                     parency International, München. Nähere Infos, siehe Homepage.
         nagement/EMAS der HfWU, christine.deeg@hfwu.de

                                                                                     ÎÎ ANMELDUNG BIS: 1. DEZEMBER
         ÎÎ ANMELDUNG BIS: 24. NOVEMBER
                                                                                     Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie unsere Planung.
         Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie unsere Planung.
                                                                                     Für die Öffentlichkeit halten wir ein Anmeldeformular bereit.
         Für die Öffentlichkeit halten wir ein Anmeldeformular bereit.
                                                                                     www.hfwu.de/studium-generale > Öffentliche Veranstaltungen.
         www.hfwu.de/studium-generale.
                                                                                     Hochschulangehörige bitten wir um Anmeldung über neo.
         Hochschulangehörige bitten wir um Anmeldung über neo.

                                                                                     Kontakt: Prof. Dr. Katja Gabius, Prodekanin FBF, Direktorin des
         ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
                                                                                     Instituts für Corporate Governance (ICG), katja.gabius@hfwu.de
         Kontakt: christine.deeg@hfwu.de                                             Berta van Schoor, Leiterin Regionalgruppe Baden-Württemberg
                                                                                     Transparency International Deutschland e.V., rg-bw@transparency.de
                                                                                     Kooperationspartner:

 14                                                                                                                                                          15
BNE-Veranstaltung                                                      BNE-Veranstaltung
                                    für Studierende                                                        für Studierende

          Seminar: Environmental Ethics                                           Ethik-Seminar: Menschenrechte
          Thursday Oct.: 20th, 27th/Nov.: 3rd, 10th, 17th/                        Do., 20. Okt., 27. Okt./ 3. Nov., 10. Nov.,
          Dec.: 1st | 14:00 – 15:30                                               17. Nov. / 1. Dez. | 15:45 – 17:15
          HfWU NUERTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | ROOM CI3 101                      HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI3 101

          Lecturer: Prof. Dr. Albrecht Müller, HfWU                               Leitung: Prof. Dr. Albrecht Müller, HfWU

                          Environmental problems like climate change or the       Die meisten von uns haben zumindest eine grobe Vorstel-
                          extinction of species force us to reconsider our re-    lung von den Menschenrechten. Aber was besagen sie im
                          lation to nature. Most people would agree that we       Einzelnen?
                          have to protect nature because we depend on it for
                          our supply of clean water, food, clothing or buil-      Gelten sie, obwohl sie ununterbrochen verletzt werden?
                          ding materials. But this instrumental view on nature
                                                                                  Gelten sie auch dort, wo sie nicht ausdrücklich anerkannt werden?
                          is incomplete. In our seminar we discuss this as well
                          as other arguments in favour of nature protection.      Wie lässt sich ihre Geltung begründen?

Prof. Dr. Albrecht Müller We will look at the aesthetic argument, the patho-      Müssten für Tiere ähnliche Rechte gelten?
                          centric argument, the argument for the absolute va-
              lue of nature and more.                                             Diese und andere Fragen untersuchen wir im Ethik-Seminar.
                                                                                  Studierende aller Studiengänge sind eingeladen teilzunehmen.
          Language:               English
          Workload:               1 ECTS
          Contact Hours:          1 hour per week                                 ƒƒ Prof. Dr. Albrecht Müller, Professor für Umweltinformation
          Assessment:             Presentation and paper                          und Umweltethik an der HfWU, Senatsbeauftragter für Ethik
          Attendance              100 %
                                                                                  ÎÎ ANMELDUNG BIS: 13. OKTOBER ÜBER NEO
          ƒƒ Prof. Dr. Albrecht Müller, Professor for Environmental Infor-        ÎÎ 13 ETHIKPUNKTE FÜR STUDIERENDE
          mation and Environmental Ethics at HfWU, Delegate of the
          Senate for Ethics                                                       Kontakt: albrecht.mueller@hfwu.de

          ÎÎ REGISTRATION: MANDATORY REGISTRATION IN NEO
             BY OCTOBER 13TH 2016
          ÎÎ THE COURSE IS RECOGNIZED WITH 13 POINTS FOR
             THE ETHICS-CERTIFICATE

          Contact: albrecht.mueller@hfwu.de

 16                                                                                                                                                   17
BNE-Veranstaltung                                                            BNE-Veranstaltung
                             für Studierende                                                              für Studierende

     Seminar: Umweltmanagement EMAS                                             Workshop: Social Entrepreneurship - Einführung
     Do. 20. Okt., 27. Okt. | 14:00 – 15:30                                     und ChangeMakerLab
     Folgetermine nach Absprache                                                Do., 24. Nov. | 14:00 – 17:15
     HfWU NÜRTINGEN | SCHELMENWASEN 4–8 | RAUM CB1 126                          HfWU NÜRTINGEN | SCHELMENWASEN 4–8 | RAUM CB1 204
     Leitung: Christine Deeg M.Eng.                                             Leitung: Prof. Dr. Katja Gabius, HfWU

                 Was ist ein Umweltmanagementsystem?                                         Social Entrepreneurship ist in aller Munde. Doch
                 Welche Vorteile hat eine solche Zertifizierung?                             was verbirgt sich hinter der Idee? Wie lassen sich
                 Wie läuft das im Detail ab?                                                 gesellschaftlicher Mehrwert und unternehmerisches
                                                                                             Handeln nicht ausschließen, sondern werden als
                 Theoretischer Teil:                                                         Schlüsselelement auf dem Weg in eine nachhaltige
                 Was ist EMAS?                                                               Entwicklung gesehen? In diesem Workshop erhalten
                 Was sind Vorteile für die HfWU?                                             Sie einen Überblick über Social Entrepreneurship,
                                                                                             vorhandene Netzwerke und aktuelle Entwicklungen.
                 Welche Herausforderungen, strukturelle Hindernis-   Dr. Th. Nieuwenhuizen   Einhergehende Themengebiete wie die Gründung
     se etc. gibt es bei der Umsetzung?
                                                                                             eines Social Enterprises, Finanzierung z. B. durch
     Wie funktioniert EMAS in der Praxis?                                                    Impact Investment, aber auch Wirkungsmessung des
     Was hat die Hochschule erreicht?                                                        Social Impacts werden eingehend beleuchtet. Im
     Welche Ziele hat die Hochschule?                                                        Rahmen eines Planspiels versetzen Sie sich in die Rol-
                                                                                             le des ChangeMakerLab eines Social Entrepreneurs
                                                                                             und lösen eine gesellschaftliche Herausforderung in-
     Praktischer Teil:
                                                                                             novativ unternehmerisch.
     Bearbeitung eines Projekts
     Themen je nach Interessenslage: Mobilität, Energie-Manage-                            ƒƒ Dr. Thorsten Nieuwenhuizen, Advisor Collabo-
                                                                     Michael Wunsch M.A.
     ment, Marketing, Abfallmanagement, Biologische Vielfalt                               rating Centre on Sustainable Consumption and
     Vorbereitung für eine mögliche Abschlussarbeit im Bereich                  Production (CSCP), Wuppertal; mit den Schwerpunkten Social
     Umweltmanagement möglich                                                   Entrepreneurship und Bildung
                                                                                ƒƒ Michael Wunsch, B.Sc. Entwicklungszusammenarbeit,
     ƒƒ Christine Deeg M.Eng., Umweltbeauftragte Umweltma-                      M.A. Projektmanagement; Geschäftsfeldentwickler für Cool
     nagement/EMAS der HfWU, christine.deeg@hfwu.de                             Ideas Society e. V., Mainz

     ÎÎ ANMELDUNG BIS: 13. OKTOBER ÜBER NEO                                     ÎÎ ANMELDUNG BIS: 17. NOVEMBER ÜBER NEO
     ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT                                  ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
     Studierende im Masterstudiengang Umweltschutz können sich                  ÎÎ 2 ETHIKPUNKTE FÜR STUDIERENDE
     die Veranstaltung als Projekt im Modul „Umweltmanagement /                 Maximale Teilnehmerzahl 30 Personen.
     Umweltmanagement und QSHE-Systeme (QSHE)“mit 5 ECTS
     anrechnen lassen.                                                          Kontakt: Prof. Dr. Katja Gabius, Prodekanin FBF, Direktorin des
                                                                                Instituts für Corporate Governance (ICG), katja.gabius@hfwu.de
     Kontakt: christine.deeg@hfwu.de

18                                                                                                                                                    19
Persönlichkeitsentwicklung                                                  Persönlichkeitsentwicklung
                     für Studierende und Hochschulangehörige                                     für Studierende und Hochschulangehörige

         Fortlaufender Kurs: Improvisationstheater                                   Fortlaufender Kurs: Die singende Hochschule
         Mo., wöchentlich ab 10. Okt. | 17:30 – 19:00                                Di., wöchentlich ab 11. Okt. | 19:00 – 20:30
         HfWU NÜRTINGEN | NECKARSTEIGE 6–10 | RAUM CI3 205                           HfWU NÜRTINGEN | SIGMARINGER STR. 15/2 | RAUM CI11 040 AULA
         Leitung: Dr. Thomas Oser                                                    Leitung: Andreas P. Merkelbach

                      Kreative Impulse für Studium, Beruf und Leben                               Das Singen im Chor ist seit dem Wintersemester
                      In erster Linie geht es in diesem Kurs um die un-                           2007/08 fester Bestandteil des zusätzlichen Aus-
                      befangene Freude am Theaterspiel, genauer am                                bildungsangebotes für Studierende der HfWU.
                      Improvisieren. Dies bedeutet, dass man keine Texte                          Auch Hochschulangehörige sind herzlich eingela-
                      auswendig lernen muss, sondern die Rollen spon-                             den! Hier geht es neben der Entfaltung der stimm-
                      tan entwickelt und dabei auf die Spielangebote                              lichen und musikalischen Talente auch um den
                      der Mitspielenden achtet. Es entstehen Szenen, die                          Spaßfaktor!
                      ganz von Spontanität und gegenseitiger Aufmerk-                             Seit dem WiSe 2012/13 ist aus dem Hochschul-
                      samkeit geprägt sind. So gesehen ist das Impro-                             chor mangels männlicher Beteiligung ein reiner
Dr. Thomas Oser       Theater eine gute Schule für das eigene Leben –       Andreas P. Merkelbach Frauenchor geworden.
                      und den Beruf: vor allem dann, wenn Teamarbeit,                             Auf dem Semesterprogramm stehen „Songs
           Präsentation und Kundenkontakt eine wesentliche Rolle spielen.                         of Sanctuary“ des walisischen Komponis-
                                                                                        ten Karl Jenkins und „A Ceremony of Carols op. 28“
         Bei Interesse kann am Semesterende im Studentenkeller eine                     von Benjamin Britten. Daneben werden European Folk
         kleine Impro-Show stattfinden. Seit dem SoSe 2016 nennt sich                   Songs, Gospels und Rock- und Kunstlieder das Programm
         die HfWU-Improgruppe „Schattenspringer“.                                       ergänzen.

         ƒƒ Dr. Thomas Oser ist Theaterregisseur und Philosoph. Im Jahr              ƒƒ Chorleitung: Andreas P. Merkelbach, Kantor der Seelsor-
         2001 hat er das Projekt „philosophie & theater“ gegründet,                  geeinheit Jakobsbrunnen der katholischen Gesamtgemeinde
         bei dem Geistreiches und Witziges Hand in Hand gehen.                       St. Johannes in Nürtingen
         Thomas Oser leitet die Theatergruppe „Charmeützel“ und das
         Ensemble IMPROVISIEREN. www.philosophie-theater.de                          ÎÎ ANMELDUNG BIS: 4. OKTOBER ÜBER NEO
                                                                                     Ein Einstieg ist auch zu einem späteren Termin möglich.
         ÎÎ ANMELDUNG BIS: 4. OKTOBER ÜBER NEO
         Ein Einstieg ist auch zu einem späteren Termin möglich.                     Kontakt: Tel. 07022 70892-20
                                                                                     andreas.merkelbach@hfwu.de
                                                                                                                                        Sofern es
         ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
                                                                                                                                   Männer gibt, die
         Kontakt: thomas.oser@hfwu.de                                                                                         Interesse an einem Chor
                                                                                                                              haben, wenden Sie sich
                                                                                                                             bitte an das Studium gene-
                                                                                                                               rale (studium.generale@
                                                                                                                                        hfwu.de).

 20                                                                                                                                                       21
Persönlichkeitsentwicklung                                                     Persönlichkeitsentwicklung
                        für Studierende und Hochschulangehörige                                        für Studierende und Hochschulangehörige

            Fortlaufender Kurs: Improvisationstheater –                                   Workshop: Digitale Fotografie | Bildbearbeitung
            magisch, spontan und spannend!                                                Einführung: Do., 20. Okt. | 14:00 – 15:30
            Mo., wöchentlich ab 17. Okt. | 19:15 – 21:00                                  Do., 27. Okt | 14:00 – 17:15
            HfWU GEISLINGEN | PARKSTRASSE 4 | RAUM PA4 UG1                                Do., 3. Nov./ 17. Nov | 14:00 – 18:15
            Leitung: Prof. Dr. Harald Groß                                                HfWU NÜRTINGEN | SCHELMENWASEN 4–8 | RAUM CB1 125

                                                                                                      Leitung: Bernhard Krause
                        Situationskomik macht lebendig, bewegt Herzen
                        und bietet erfrischendes Amüsement. Wenn hinter                               Fokus: Architektur und Bildbearbeitung | People,
                        beliebigen Stichworten, Begriffen oder Gegenstän-                             Portrait und Retusche
                        den Spielgeschichten entstehen, ist Präsenz, Auf-
                        merksamkeit und Empathie gegeben. Im Spiel las-                               Termin 1: Grundlagen der digitalen Fotografie:
                        sen Sie Kreativität zu, übernehmen Verantwortung,                             Aufnahmetechniken, Bildkomposition
                        erlernen Teamfähigkeit, stärken Ihre Persönlichkeit                           Termin 2: Gestaltungsrichtlinien in der Architektur-
                        und Kommunikationsfähigkeit. Sie werden sensibler                             fotografie: Fluchtpunkte - Spannungsaufbau
                                                                               Bernhard Krause
Prof. Dr. Harald Groß   darin, mithilfe der Körpersprache Möglichkeiten des
                                                                                                   Termin 3: Portraitfotografie: klassisch, emotional,
                        Ausdrucks zu ergreifen oder Alternativen anzubieten.
                                                                                          Stimmungen bildlich zur Wirkung bringen

            Somit entwickeln Sie ganz nebenbei Kompetenzen, die Sie                       Termin 4: Digitale Bildbearbeitung, Retusche
            auf dem Arbeitsmarkt besonders auszeichnen und sich Perso-
                                                                                          Für Einsteiger und Versierte. Nach den theoretischen Inhalten
            nalchefs von ihren Mitarbeitern wünschen! Ein Zertifikat am
                                                                                          folgen zwei Fototouren am Campus Braike mit anschließender
            Ende des Kurses bestätigt dies für Ihre Bewerbungsmappe.
                                                                                          Bildbesprechung und Grundlagenvermittlung in der Bildbe-
                                                                                          arbeitung. Mitzubringen ist eine Digitalkamera (voller Akku),
            ƒƒ Prof. Dr. Harald Groß, Hochschule Ulm, langjährige Im-
                                                                                          Speicherkarte, Notebook mit installierten Bildbearbeitungs-
            pro und Impro-Teaching-Erfahrung, Leiter der Theatergruppe
                                                                                          programm (z. B. GIMP) ggf. Verlängerungskabel, Stativ und
            „KäSch“. Weiteres unter „Die Schimpanskis“ auf Facebook.
                                                                                          Objektive.

            ÎÎ ANMELDUNG BIS: 10. OKTOBER ÜBER NEO
                                                                                          ƒƒ Bernhard Krause, freier Fotograf | Musiker, Ausbildung Fotografie
            Ein Einstieg ist auch zu einem späteren Termin möglich.
                                                                                          bei Henneka, Mack + Ill, Auftragsarbeiten seit 1990, Aufbausemi-
            ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT                                     nare digitale Fotografie, Reisefotograf in Cochabamba | Bolivien,
                                                                                          einige Jahre Klassenlehrer Unterstufe Rudolf Steiner Schule Nürtingen
            Kontakt: harald.gross@hfwu.de
                                                                                          ÎÎ ANMELDUNG BIS: 13. OKT. ÜBER NEO
                                                                                          Maximale Teilnehmerzahl 8 Personen. Bei der Platzvergabe
                                                                                          werden Studierende mit Vorzug behandelt.

                                                                                          ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT

                                                                                          Kontakt: info@fotografie-krause.de

  22                                                                                                                                                              23
Mit freundlicher Unterstützung:

                                                                                                                        Persönlichkeitsentwicklung
                                                                                                                für Studierende und Hochschulangehörige

                                                                                                   Workshop: Gewaltfrei kommunizieren
FOTOWETTBEWERB                                                                                     Do., 20. Okt. | 3. Nov./17. Nov. |
                                                                                                   14:00 – 18:15
10 JAHRE STUDIUM GENERALE
                                                                                                   HfWU GEISLINGEN | BAHNHOFSTRASSE 37 | RAUM BA37 204
BLICK ÜBER DEN TELLERRAND                                                                          Leitung: Andrea Calcagnini

Das Studium generale sucht für das Jubiläumsjahr 2017 – „10 Jahre                                               Veränderungen mit den Menschen gestalten, statt
Studium generale“ ein Leitmotiv. Zu diesem Anlass rufen wir im WiSe                                             gegen sie!
2016/17 einen Fotowettbewerb aus.                                                                               Ausgehend davon, dass nicht der Stärkere überlebt
Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das Motto: Blick über den Tellerrand: „Horizont                            sondern der, der kooperiert, erleben wir in der Welt
erweitern – Persönlichkeit stärken!“                                                                            das Gegenteil. Globaler Wandel braucht die Be-
Indem ‚Bildung’ im Gegensatz zu ‚Ausbildung’ als zweckfreier Wert – als ‚Wert an                                reitschaft für Veränderungsprozesse, sowohl in der
sich’ verstanden wird, streben wir danach, neben dem Erwerb von ‚Können‘ auch die                               Sprache als auch der inneren Haltung uns selbst
Arbeit am eigenen ‚Werden‘ zu fordern und zu fördern. Studieren zu reinem Selbst-                               und anderen gegenüber. Marshall B. Rosenberg,
zweck heißt, sich mit Themen jenseits des eigentlichen Studien- und Berufsfeld befas-    Andrea Calcagnini      Begründer des Modells der Gewaltfreien Kommuni-
sen, den Blick schärfen, neugierig sein auf Unbekanntes, sich orientieren, wachsen.                             kation, klinischer Psychologe und seit fast 40 Jahren
                                                                                                    international erfolgreicher Friedens- und Konfliktmediator, faszi-
ALLE STUDIERENDE DER HfWU KÖNNEN TEILNEHMEN!                                                        nierten stets zwei Fragen:
                                                                                                    Was bringt Menschen dazu, andere zu verletzen?
THEMENSTELLUNG?                                                                                     Warum sind manche Menschen trotz widrigster Umstände in der
                                                                                                    Lage, mit ihrem mitfühlenden Wesen verbunden zu bleiben?
Gesucht werden dynamische Fotos von Menschen, Innovatives aus dem Studium,
ungewöhnliche Blickwinkel, spannende Perspektiven, Campus-Blick HfWU!
                                                                                                   Dieses Basis-Seminar hilft Ihnen …
WAS UND WIE EINREICHEN?
                                                                                                   in schwierigen Situationen aufrichtig und wertschätzend
Pro Teilnehmer-/in maximal drei eigenhändig erstellte Bilder, Querformat, farbig,                  zu kommunizieren.
realistische Bildsprache, ohne Bildeffekte, in digitaler Form per Mail, jedes Foto mit
                                                                                                   Konfliktlösungen zu finden, die beiden Parteien die größte
Titelangabe und Beschreibung. Im Dateinamen Urheber mittels „HfWU E-Mailad-
                                                                                                   Zufriedenheit bringt.
resse“ vermerken, Mindestauflösung: 3150 x 2227 Pixel, jpg-Format, bis ca. 6 MB
je Foto, nur mit unterschriebener Nutzungserlaubnis. Download: www.hfwu.de/                        in vier Schritten das Wesentliche zu sagen und zu hören.
studium-generale                                                                                   Bitten mit Aussicht auf Erfüllung zu stellen.
                                                                                                   Ihre sprachlichen und empathischen Fähigkeiten zu verbessern.
DIE PREISE STIFTET DER HfWU HOCHSCHULBUND
1. Platz: Preisgeld 200 Euro, 2. Platz: Preisgeld 100 Euro, 3. Platz: Preisgeld 50                 ƒƒ Andrea Calcagnini ist psychotherapeutische Heilpraktikerin
Euro. Jeder Preisträger erhält zusätzlich eine Eintrittskarte zum Hochschulball.                   und GFK Trainerin in eigener Praxis. www.calcagnini.de

EINSENDUNG: DO., 1. SEPT. BIS SO., 6. NOV. 2016                                                    ÎÎ ANMELDUNG BIS: 13. OKTOBER ÜBER NEO
per Mail an: studium.generale@hfwu.de                                                              ÎÎ MAXIMALE TEILNEHMERZAHL 12 PERSONEN
Bekanntmachung der Gewinner: 14. November über die Homepage Studium gene-                          ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
rale und per Mail, Preisverleihung am Hochschulball: Fr., 25. November 2016.
Ausstellung der Fotos vom 5. bis 19. Dezember 2016.
                                                                                                                                                                         25
Weitere Infos: www.hfwu.de/studium-generale
Persönlichkeitsentwicklung                                                    Persönlichkeitsentwicklung
                      für Studierende und Hochschulangehörige                                       für Studierende und Hochschulangehörige

          Fortlaufender Kurs: Zeitgenössischer Tanz                                     Fortlaufender Kurs: Einführung in das Stabfechten
          Mi, 16. Nov., 23. Nov., 30. Nov./                                             Do., 1./ 8./15. Dezember | 15:45 – 19:00
          7. Dez., 14. Dez. | 19.15 – 20.45                                             HfWU NÜRTINGEN | SIGMARINGER STR. 15/2 | RAUM CI11 040 AULA
          HfWU GEISLINGEN | BAHNHOFSTRASSE 62 | RAUM BA62 201                           Leitung: Oliver Mertens M.A.
          Leitung: Dipl. Bühnentänzer Torsten Moll
                                                                                                     Den Stab zu führen heißt, sich selbst zu führen
                         Der zeitgenössische Tanz versteht sich nicht auf                            Stabfechten ist mehr als ein Sport, denn im Stab-
                         der Basis nur einer Technik oder ästhetischen Form,                         fechten werden, wie in allen Kampf- und Fechtküns-
                         sondern aus der Vielfalt heraus. Er sucht Grenz-                            ten, Körper und Geist geschult. Sobald die Stäbe
                         überschreitungen zwischen den Künsten und bricht                            sich kreuzen, entsteht eine Kommunikation zwi-
                         immer wieder mit vorhandenen Formen. Nach der                               schen den Fechtern. So lernt man, den Partner und
                         Basisarbeit und Lektionen werden in diesem Kurs                             seine Bewegungen durch stetige Wiederholungen
                         freie Bewegungsabläufe und Schrittkombinationen                             „zu lesen“ und „zu verstehen“.
                         durch den Raum erarbeitet. Das Ziel ist, mit einer                          Stabfechten fördert Präsenz, intuitives und bewuss-
Dipl. Torsten Moll       eigenen Tanzkomposition die natürliche Bewe-          Oliver Mertens M.A.   tes Handeln, verbessert Eigen-, Raum- und Fremd-
                         gungsqualität der Studendierenden zu fördern und                            wahrnehmung, stärkt Selbstwertgefühl und Vertrau-
              zu erweitern.                                                                en. Darüber hinaus trägt Stabfechten dazu bei, flexibel zu
                                                                                           denken und bewusster mit Verantwortung umzugehen.
          ƒƒ Torsten Moll hat an der staatlichen Hochschule für Musik
          und Theater in Hannover studiert, er war vier Jahre Solotänzer                ƒƒ Oliver Mertens M.A. hat Geschichte, Politik und Fachjourna-
          am Stadttheater Hildesheim und wurde für zahlreiche Musicals                  lismus an der Universität in Gießen studiert. Beruflich ist er als
          in ganz Deutschland engagiert. Er ist als Choreograph und Re-                 Freier Journalist und PR-Berater tätig. Weiterhin ist er ausgebilde-
          gisseur für diverse Musicalproduktionen tätig. 2004 eröffnete                 ter systemischer Familientherapeut und Trainer für Stabfechten.
          er die Ballett- und Musicalschule NEW STAGE COMPANY in
          Geislingen. Sein Schwerpunkt liegt in der Ausbildung ange-                    ÎÎ ORGANISATORISCHES
          hender Musicaldarsteller/-innen.                                              Bitte bequeme Kleidung, Turnschuhe und Getränke mitbringen.
                                                                                        Stäbe werden gestellt.
          ÎÎ ORGANISATORISCHES
          Bitte bequeme Kleidung, Turnschuhe und Getränke mitbringen.                   ÎÎ ANMELDUNG BIS: 24. NOVEMBER ÜBER NEO
                                                                                        Maximale Teilnehmerzahl 12 Personen
          ÎÎ ANMELDUNG BIS: 9. NOVEMBER ÜBER NEO
                                                                                        ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
          ÎÎ LEISTUNGSNACHWEIS: TEILNAHMEZERTIFIKAT
                                                                                        Kontakt: mail@oliver-mertens.info, Mobil 0172 711 5234
          Kontakt: moll-nsc@gmx.de, Tel. 07331 986889

 26                                                                                                                                                            27
ETHIKUM                                                                                                                                                                                                RTWE-VERANSTALTUNGEN IM ETHIK-
             Zertifikat der Hochschulen des Landes                                                                                                                                                                  PROGRAMM
             Baden-Württemberg                                                                                                                                                                                      Die Initiativen des Ethikprogramms verstehen sich als Beitrag
                                                                                                                                                                                                                    zu einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Erklärung der
             Das Ethikum kann ausschließlich von Studierenden an den                                                                                                                                                Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung von Rio de Janeiro
             staatlichen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des                                                                                                                                              1992, sowie zur sozial- und umweltverträglicheren Gestaltung
             Landes erworben werden. Es bescheinigt die quantitative und                                                                                                                                            von Wirtschaft und Technik, damit immer weniger Menschen un-
             qualitative Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Ethik                                                                                                                                             ter deren Folgen leiden und mehr Menschen sie als Mittel eines
             und/oder nachhaltige Entwicklung.                                                                                                                                                                      guten und gelingenden Lebens interpretieren können. Das Ideal:
                                                                                                                                                                                                                    sozial- und umweltverträgliche Technikgestaltung, nachhaltige
             Das Ethik-Zertifikat wird vom rtwe – Referat für Technik- und                                                                                                                                          Wirtschaftsweise und das gelingende Leben im Ganzen.
             Wissenschaftsethik an den Hochschulen für Angewandte Wis-
             senschaften des Landes Baden-Württemberg, in Absprache mit                                                                                                                                             Nutzen Sie landesweite Angebote des rtwe:
             dem Ethikbeauftragten der Hochschule ausgestellt.                                                                                                                                                      Online-Akademie: Einführung in die Ethik (EOS):
                                                                                                                                                                                                                    Basistexte und Grundbegriffe
             Jeder Studierende, der dieses Zertifikat erwer-                                                                                                                                                        Start: Di., 11. Okt. 2016 (Einstieg bis 21. Okt. möglich)
             ben möchte, muss im Laufe seiner Studienzeit
                                                                                                                                                                                                                    Online-Akademie: Nachhaltige Entwicklung (NEO)
                                                                                                   Im Rahm
                                                                                                            en des lande
                                                                                                   an den                sweit
                                                                                                          Fachhoch
                                                                                                                    schulen en Ethikprogramm
                                                                                                                            des Land            s

             mindestens drei Lehrveranstaltungen aus dem
                                                                                                                                     es Bade
                                                                                                          Frau                               n-Württem
                                                                                                                                                      berg hat

                                                                                                          Andrea

                                                                                                                                                                                                                    Balance von Ökonomie, Ökologie und Sozialem
                                                                                                                 Musterfr
                                                                                             als Stud
                                                                                                       ieren
                                                                                                                         au
                                                                                            an der Hoch de des Mast

             Themenfeld Ethik und nachhaltige Entwicklung
                                                                                                           schule        erstudieng
                                                                                            an unte
                                                                                                      nstehende für Wirtschaft angs Umweltsc
                                                                                                                 n Lehrv          und               hutz
                                                                                          Dabei wurd                     eranstaltu Umwelt Nürti
                                                                                                                                    ngen teilg      ngen

                                                                                                                                                                                                                    Start: Di., 11. Okt. 2016 (Einstieg bis 21. Okt. möglich)
                                                                                                         en die folge
                                                                                                                      nden quan                enommen. -Geislingen
                                                                                              Lehrv                             titativen
                                                                                          1. Online eranstaltung                          und quali
                                                                                                    -Semin                                          tativen
                                                                                             „Einführung ar:                                                Leistunge

             besuchen und diese jeweils mit einer beno-
                                                                                         2. Semin        in die Ethik“                                                                        n erbracht:
                                                                                                   ar:                                              Dozent
                                                                                            „Grund                                                 Prof. Dr.
                                                                                        3. Semin lagen der Wirtsch                                           Wörz                Semester
                                                                                                  ar:              afts- und                                                     WS 14/15          Note Std.
                                                                                           „Asyl                             Unternehmen
                                                                                       4. Semin und Menschenrec                          sethik“ van Schoor,                                        1,3        EP
                                                                                                 ar:              hte“                           Dr. Fehlin                                              80
                                                                                                                                                                                WS 14/15                       40
                                                                                          „Nachhaltige                                           Prof. Dr. g

                                                                                                                                                                                                                    Blockseminar: Nachhaltige Entwcklung und Globale Dynamik:
                                                                                                       Entwicklung                                        Muster
                                                                                                                     und global                                                WS 15/16                 60     30
                                                                                                                               e Dynam          Dr. Kalff
                                                                                                                                       ik“

             teten Leistung abschließen. Weitere, auch
                                                                                                                                                                                                  1,3
                                                                                  Die Quali                                                         SS 16
                                                                                                                                                                     60 30
                                                                                            tät des
                                                                                  wurde in          ethis                                                      1,7
                                                                                           mündliche chen Wissens,                                                  60 30
                                                                                                       r und schri      Refle
                                                                                                                  ftlicher ktierens und Argu                  1,4 260
                                                                                                                                                                       130
                                                                                                                          Form nach
                                                                                                                                    gewiesen mentierens

                                                                                         Ethikum
                                                                                                                                            . Damit

                                                                                                                                                                                                                    Von der Industriegesellschaft zur Globalen Gesellschaft
                                                                                                                                                    wurde das

             unbenotete, Veranstaltungen können ange-                       erworben.
                                                                                      Die        Gesamtlei
                                                                                                           stung        erhält das

                                                                                                                                                                                                                    Do., 1. Dez., 14:00 bis So., 4. Dez., 13:00
                                                                                                                                      Prädikat
                                                                                   mit sehr

             rechnet werden. Ab drei benoteten Schei-
                                                                                            gutem
                                                                                   (Note:         Erfolg
                                                                                          1,4)
                                                                      Nürtingen

                                                                                                                                                                                                                    Uni-Haus Schauinsland (bei Freiburg)
                                                                               , 30. Juni
                                                                                                 2016

             nen und mindestens 100 Ethikpunkten wird             ..............
                                                                  Prof. Dr. .....................
                                                                 Ethikbeau
                                                                             Albrecht
                                                                                       Müller
                                                                                                 ...
                                                                                                                                                            Karlsruhe,
                                                                                                                                                                       30.      Juni 2016

                                                                                                                                                                                                                    Anmeldung bis: Mi., 2. Nov. 2016
                                                                 HS Nürti ftragter
                                                                           ngen-Geis                                                                    ..............
                                                                                      lingen

             das Zertifikat „Ethikum“ ausgestellt.
                                                                                                                                                        Prof. Dr. .....................
                                                               Referat                                                                                             Mich      ael Wörz  ...
                                                                         für Technik                                                                      Leiter des
                                                               Prof. Dr.             - und                                                                              rtwe
                                                                         phil. Dipl.-In Wissenschafts
                                                              Telefon                   g. (FH)          ethik an
                                                                      (0721)                    Michael           den Hochsc
                                                                                925-17                  Wörz               hulen für
                                                                                         60  Telefax          Hochsc                 angewa
                                                                                                      (0721)          hule Karlsru           ndte Wissen
                                                                                                             925-17               he                    schafte
                                                                                                                    67  woerz@ – Technik und                  n des Landes
                                                                                                                                   rtwe.de        Wirtsch                   Baden-
                                                                                                                                                         aft  Postfac            Württemberg
                                                                                                                                            www.rt

                                                                                                                                                                                                                    Weitere Infos: http://www.akademie.rtwe.de
                                                                                                                                                   we.de              h 24 40
                                                                                                                                                                               76012
                                                                                                                                                                                      Karlsru
                                                                                                                                                                                             he

             Bei den entsprechenden Veranstaltungen haben
             wir die jeweils erreichbaren Ethik-Punkte vermerkt.                                                                                                                                                    Kontakt
             Weitere Details unter: http://www.rtwe.de/43.html                                                                                                                                                      Referat für Technik- und Wissenschaftsethik
                                                                                                                                                                                                                    an den Hochschulen für
                            Kontakt                                                                                                                                                                                 Angewandte Wissenschaften
                            Prof. Dr. Albrecht Müller                                                                                                                                                               des Landes Baden-Württemberg (rtwe)
                            Senatsbeauftragter für Ethik der HfWU
                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Michael Wörz
                            HfWU Nürtingen-Geislingen                                                                                                                                                               Hochschule Karlsruhe, Technik und Wirtschaft
                            72622 Nürtingen                                                                                                                                                                         Postfach 2440, 76012 Karlsruhe
                            Schelmenwasen 4–8, Raum CB1 106
                            Tel. 07022 201168                                                                                                                                                                       Tel. 0721 925 1760, Fax 0721 925 1767
                            albrecht.mueller@hfwu.de                                                                                                                                                                rtwe@hs-karlsruhe.de, http://www.rtwe.de
Prof. Dr. Albrecht Müller

  28                                                                                                                                                                                                                                                                                 29
HfWU Lageplan Standort Nürtingen

                                                                                                                                            Sigma
                                                                                                                                                 ringer
                                                                                                                                                                 Straße
                                                                                                                                                                                     CH1

                                                                                                  ße
                                                                            von                                                                                                                          CI11                                                                                                 CT

                                                                                                      a

                                                                                                                                                             er Str.
                                                                                                                                                                       CI8 P

                                                                                                   Str
                                                                            Stuttgart A8

                                                                                                                  er

                                                                                                                                                                                                              Bahnhofstr.
                                                                                                                               P

                                                                                                                                                      Heching
                                                                                                               art
                                                                                                                                                                       Europ
                                                                                                                                                                    astraß                           ZOB                        P

                                                                                                     S tut t g
     UNSERE TEILNAHMEBEDINGUNGEN
                                                                                                                                            PH                             e
                                                                                       Hallenbad                                                eilig
                                                                                                                                                      kreu
                                                                                                                                                           z         P                                                      DB
                                                                                                        P                                   eck
                                                                                                                                           N arste          s traß
                                                                                                                                                     ige           e K3N                            P                                       Bahnhof
     ÎÎ KOSTENLOS – NICHT UNVERBINDLICH.
                                                                                                            B 313                                                  CI1-5                            CI9
     ÎÎ BITTE MELDEN SIE SICH VERBINDLICH AN!                                       ngen
                                                                               Tübi
                                                                                                                                                        Fußg
                                                                                                                                                             äng                               Uhlands

                                                                                                                                     A l le
                                                                            von ingen                                                                            erz               one
                                                                                                                                                                                                              tr.
                                                                                                                                                                                                                                                                                        von

                                                                                                                                           en
                                                                                 z
                                                                             Met
                                                                                                                                                                                                                                                       Kirc

                                                                                                                                             str
                                                                                                                                                                                                                                                            hhe                         Kirchheim A8

                                                                                               ße

                                                                                                                                                aß
                                                                                                                                                                                                                                                                         imer
                                                                                             rs

                                                                                            tra
                                                                                                                                                                                                                                                                              S

                                                                                                                                                  e
                                                                                          cka                                                               Rathaus                                                                                                             traß
                                                                                                                                                                                                                                                                                    e
     Für öffentliche Veranstaltungen im Studium generale ist keine                      Ne
                                                                                                                                                            P Stei P
                                                                                                                                                                            neng                                                                                                                B 297
                                                                                             Neckar                                                                              rabe
     Anmeldung erforderlich. Durch Ihre Anmeldung erleichtern Sie                                                                                                                         nstr.
                                                                                                                                                                                                          P                                        Vendelaustraß
                                                                                                                                                                                                                                                                                  e
                                                                                                                        B 297
     jedoch unsere Planung. Daher halten wir für die Öffentlichkeit

                                                                                                                                                                                  Ge
                                                                                                            e
                                                                                                        traß

                                                                                                                                                                                    rb e r
                                                                                                 nger S
                                                                                            Metzi                                                                                                                                                                                                        Ti
     unter www.hfwu.de/studium-generale ein Anmeldeformular

                                                                                                                                                                                       str.

                                                                                                                                                                                                                                    Neuffener Straße

                                                                                                                                                                                                                                                                                                         ef
                                                                                                                                                                                                                                                                                                           en
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              ba
     bereit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                               ch
                                                                                                                                                                                                 CS1

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Stra
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    ße
                                                                              B 313
                                                                                                                                                                                                        CS2+3
     Für alle anderen Veranstaltungen benötigen wir von an der                                    CI3                                 Campus
                                                                                                                                      Innenstadt
     HfWU immatrikulierten Studierenden und HfWU-Angehörigen                                  CI5
                                                                                                                  CI2
                                                                                                                                                                                   Carl-B
                                                                                                                                                                                         enzstr.

                                                                                                                                                                                                           Max-Ey
     eine termingerechte und verbindliche Anmeldung über die                                                                                                                                                                                                                                            CJ

                                                                                                                                                                                                                                                           Sudetenstr.
                                                                                                    CI4                   CI1

                                                                                                                                                                                                                  thst
     Online-Plattform neo!                                                                                                                                                                                                                                                 S2

                                                                                                                                                                                                                    r.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                P

     Sollten Sie verhindert sein oder in zwingenden Fällen, z. B.

                                                                                                                                                                               von Frickenhausen/
                                                                                                                                                                                                                                                                  Schelmenwasen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                CB3
                                                                                                                                                                                                                                                                         CB1
     Krankheit, nicht teilnehmen können, tragen Sie sich aus der                                                                                                                                                                                       P                              CB2
                                                                                                                                                                                                                    CS4
     Veranstaltung aus oder setzen Sie uns bitte in Kenntnis.

                                                                                                                                                                               Neuffen
                                                                                                                                                                                                                                                                                S1
                                                                                                                                                                                                                                                                                       G4
     Wird die Mindestteilnehmerzahl in Höhe von fünf Personen
     eine Woche vor Veranstaltungstermin unterschritten, müssen             Hochschulstandort Nürtingen
     wir die Veranstaltung leider absagen. Bei zu geringer Teilneh-         CI - HfWU Campus Innenstadt                           CS - HfWU Campus Steinach
                                                                            CI1-5 Rektorat, Verwaltung, Fakultät FAVM,            CS1 Fakultät FLUS, HKT, Max-Eyth-Str. 2
     merzahl im Kursverlauf kann die Veranstaltung mit reduzierter                 Neckarsteige 6–10            HfWU Lageplan Standort
                                                                                                                                  CS2Geislingen
                                                                                                                                         Fakultät FLUS, HKT, Max-Eyth-Str. 21
     Stundenzahl angeboten werden, sofern alle Teilnehmer diesem            CI8 Forschungszentrum, Hechinger Straße 12            CS3 Fakultät FLUS, HKT, Max-Eyth-Str. 19
                                                                            CI9 International Office, Uhlandstraße 3               CS4 Fakultät FLUS, HKT, Max-Eyth-Str. 58
     zustimmen, ansonsten wird der Kurs abgesagt.                                            B 10 HKT, Sigmaringer Straße 15/2
                                                                            CI11 Fakultät FLUS,                      S2/ S3
                                                                                                                                              von
                                                                                                                                  CJ - HfWU Campus Jungborn
                                                                                 von
                                                                            CH - HfWU Campus Hauber                                           Heidenheim Lehr- und Versuchsbetrieb,
     Ist eine Veranstaltung ausgebucht, führen wir eine Warteliste.                                              Bah
                                                                                                                    nho
                                                                                                                                  CJ1-4 Landwirtschaftlicher
                                                                            CH1Stuttgart
                                                                                   Fakultät FBF, Sigmaringer Straße 14 fstra
                                                                                                                             ß           Tiefenbachtal Jungborn
                                                                                                                                                              e                                                                                                                         e
     Durch kurzfristige Abmeldungen oder unentschuldigtes Nicht-            CB - HfWU Campus Braike                                       CT -s HfWU Campus Tachenhausen,    Str      Oberboihingen
                                                                                                                                                                                                     tra ße                                                                           aß
                                                                                                                                                     Ha13                 er

                                                                                                                                                                                            uff
     erscheinen können wir keine Teilnehmer/-innen nachrücken                                                                             CT1-6 Landwirtschaftlicher   eim
                                                                                                                                                                     nh Lehr- und Versuchsbetrieb,

                                                                                                                                                                                         Ha
                                                                            CB1 Fakultät FLUS, Schelmenwasen
                                                                                                         B 10      4                         Ba62                   e
                                                                                                                                                                i d
                                                                                                                                                   Hofgut Tachenhausen1–6
                                                                            CB2 Institut für Technik, Schelmenwasen 8         Studi
                                                                                                                                    er                        He                 Parkplatz für
     lassen; zudem entstehen uns unnötige Kosten! Wir erheben               CB3 Betriebsgebäude Lehr- und Versuchsgärten,S1 endenw        CT7-9
                                                                                                                                           ohnh
                                                                                                                                                   Lehr- und Versuchsgärten,Studierende
                                                                                                                                    S1           e im
                                                                                  Schelmenwasen     6             is er-Wilhelm         S          Hofgut  Tachenhausen       14 P
     daher in diesen Fällen eine Stornogebühr in Höhe von 40 €.                                WMF
                                                                            G4 Mensa, Johannes-Wagner-Schule, K a              -Straß
                                                                                                                                      e
                                                                                                                                         1 S1
                                                                                                                                                                           Weilerstraß
                                                                                                                                          Studierendenwohnheime
                                                                                                                                                          P                            e
     Wir bitten um Ihr Verständnis.                                               Neuffener Straße 149              Altes Stadtbad        S1       Schelmenwasen 10
                                                                                                                        Eberh

                                                                                                                                          S2       Sudetenstraße 125–129

                                                                                                                                                                                                                            ZOB
                                                                                                                                                                                                                                                  Zentraler Busbahnhof
                                                                                                                              ardstr

                                                                                                                                                                                                    Ba41
                                                                                                                                                  Parkstraß
     Das neue Programm des Studium generale der HfWU ist                                                                                                                e                     Pa4                           P       DB                         Bahnhof
                                                                                                                                    aß e

     zu Semesterbeginn online abrufbar. Die Online-Anmeldung                                                                                                                   P
                                                                                                                                                                                                    Ba37

                                                                                                                                                                                                                      Bahnh
     startet mit Erscheinen des Kursprogramms.                                        WMF Betriebsrestaurant                                     P
                                                                                                                                                            Jahnhalle

                                                                                                                                                                                                                           ofst
                                                                                                                                                                                                                               raß
                                                                                                                                                                                                         ße
                                                                                                                                                                                                 estra
     Ihr Studium generale-Team                                                                                                                                                            r ub

                                                                                                                                                                                                                                  e
                                                                                                                                                                                  in g
                                                                                                                                                                               Ste
                                                                                                                                                               P

     Bitte beachten Sie, dass während der öffentlichen Veranstaltungen im
     Auftrag der Hochschule Foto- oder Filmaufnahmen erstellt und gege-                                                                                                                                                     P
     benenfalls in Publikationen oder in Online-Medien der Hochschule                                                                                                                                               P
                                                                                                                                                                                                                            Amtsgericht
     veröffentlicht werden.                                                                                                                                                                                                                               r.
                                                                                                                                                                                                                                                      l St
                                                                                                                                                                                Wilhelms-                                                          Kar                        P
                                                                                                                                                                                platz
                                                                                                                                                                                                                                                                                            P
                                                                                                                                                                                                                                                                     Altes
                                                                                                                                                                             von                                                                                     Rathaus
30                                                                                                                                                                                                              B 10
                                                                                                                                                                             Ulm A8                           P
                                                                            Hochschulstandort Geislingen
IMPRESSUM

HfWU Nürtingen-Geislingen
Studium generale
Stabsstelle des Rektors Prof. Dr. Andreas Frey

        ƒƒ Fachliche Leitung
        Gundula Engl-Mirsch Dipl.- Ing.(FH)
        Neckarsteige 6–10, 72622 Nürtingen
        Campus Innenstadt | CI1 213
        Tel. 07022 201-390
        studium.generale@hfwu.de

        ƒƒ Sekretariat Nürtingen
        Silke Auer
        Schelmenwasen 4–8 | 72622 Nürtingen
        Campus Braike | CB1 153
        Bürozeiten: Mo – Do, 9:00 – 12:00
        Tel. 07022 201-230 Telefax 07022 201-166
        studium.generale.nt@hfwu.de

        ƒƒ Sekretariat Geislingen
        Gisela Zimmermann
        Bahnhofstr. 37 | 73312 Geislingen
                                                        Stand 08/2016_rp, Titelbild: Cubehuman © best_seller, www.fotolia.de

        Ba37 103
        Bürozeiten: Mo – Do, 8:00 – 14:00
        Fr, 8:00 – 12:00
        Tel. 07331 22-599        Telefax 07331 22-560
        studium.generale.gs@hfwu.de

        ƒƒ Mitglied des Studierendenrats
        Ansprechpartnerin Studium generale
        Leuarta Hoxha, hoxhal@stud.hfwu.de

                 www.hfwu.de/studium-generale
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren