Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg

 
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Erfolgserlebnisse
vermitteln
Arbeit und Berufliche Kompetenzen
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
IMPRESSUM

Caritasverband Freiburg-Stadt e. V.
Abteilung Arbeit und Berufliche Kompetenzen
Herrenstraße 6
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 319 16-42
Telefax (07 61) 319 16-842
arbeit-und-berufliche-kompetenzen@caritas-freiburg.de
www.caritas-freiburg.de
Bankverbindung – auch für Spenden:
Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
IBAN DE33 6805 0101 0002 0059 93
BIC FRSPDE66XXX
Stichwort: Arbeit und Berufliche Kompetenzen
Redaktion:
Gerhard Wienandts (verantwortlich),
Elke Daus, Karlheinz Gäßler, Michaela Oxenfarth
Lektorat:
Elke Daus
Satz und Gestaltung:
Verena Altmann
Fotos:
Caritasverband Freiburg-Stadt e. V.,
Jan Deichner, Ingeborg F. Lehmann,
Fotolia, Manfred Priess
Herstellung und Druck:
Caritaswerkstätten St. Georg, Freiburg
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier
Stand: Januar 2020
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Inhalt
Editorial und Leitlinien .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 4

Caritaswerkstätten St. Georg .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 6
Werkstättenverbund Freiburg .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 8
Zweigwerkstätte Markgräflerland.  .  .  .  .  .  .  .  .  . 11
Zweigwerkstätte Hochschwarzwald.  .  .  .  .  .  .  . 12
Zweigwerkstätte Kaiserstuhl .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 13
Zweigwerkstätte March .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 14
Förder- und Betreuungsbereiche .  .  .  .  .  .  .  .  . 16
Freiburger Werkgemeinschaft .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 18
Produkte unserer Werkstätten – Onlineshop .  .  .  . 20
Küche St. Georg.  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 21
Bildungs- und Kunstakademie St. Georg.  .  .  .  .  . 22
Integrationsfachdienst (IFD).  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 23
Villa artis .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 24
Train .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 28
St. Georg Service GmbH (Kooperation) .  .  .  .  .  . 29
Café im Treffpunkt St. Michael .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 30
Berufsbildungsbereiche .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 32
Caritas Bildungszentrum Freiburg .  .  .  .  .  .  .  .  . 34
KEB – Kunst als Einstiegsmöglichkeit
in Beschäftigung.  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 39
Fairkauf .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 40

Verbandskommunikation .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 42
Sie können helfen .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 43
Unser Verband als Arbeitgeber .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 44
Ausbildung und Praktikum.  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 45
FSJ oder BFD.  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 46
Organigramm .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  .  . 47
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Editorial
 Editorial
                                                                                     Ortsverband mit
                                                                                     vier Arbeitsfeldern

                                                                                     Der Caritasverband Freiburg-
    Sehr geehrte Leserin,                                                            Stadt e. V . ist einer von über 20
                                                                                     rechtlich selbstständigen Orts-
    sehr geehrter Leser,                                                             verbänden in der Erzdiözese
                                                                                     Freiburg. Der Caritasverband
                                                                                     Freiburg-Stadt ist in vier Arbeits-
                                                                                     bereichen tätig:
                                           Junge Menschen auf dem Weg in
                                           Ausbildung oder Beruf begleitet            Familien und Bildung
                                           das Caritas Bildungszentrum Frei-          Alter und Soziale Dienste
                                           burg. Für Menschen, die bereits            Arbeit und Berufliche
                                           längere Zeit ohne Arbeit sind,             ­Kompetenzen
                                           bietet das Secondhand-Kauf haus            Wohnen und Beratung
                                           Fairkauf interessante Qualifizie-
                                                                                     Der Wirkungskreis der
                                           rungs- und Beschäftigungsmaß-             Abteilung Arbeit und
                                           nahmen an.                                Berufliche Kompetenzen
                                           Informieren Sie sich, setzen Sie           Freiburg
    Arbeit strukturiert den Tag, ver-      sich mit uns in Verbindung! Wir            Landkreis Breisgau-­
    schafft Erfolgserlebnisse und          freuen uns auf Sie.                        Hochschwarzwald
                                                                                      Landkreis Emmendingen
    sichert Teilhabe am gesellschaftli-    Viel Spaß beim Lesen wünscht
    chen Leben.                            Ihnen, auch im Namen von Rafael
    Arbeit und berufliche Kompeten-        Wicik, dem Stellvertretenden
    zen stehen auch im Mittelpunkt        ­Leiter der Abteilung,
    unserer Abteilung. Menschen            Ihr
    mit Behinderung oder psychi-
    scher Erkrankung erhalten in
    den insgesamt zehn Werkstätten,
    auf betriebsintegrierten Arbeits-
    plätzen und in weiteren Diensten
    unseres Verbandes passende Ange-      Gerhard Wienandts
    bote.                                 Leiter der Abteilung Arbeit und          Rafael Wicik
                                          Berufliche Kompetenzen des               Stellvertretender Leiter
                                          ­Caritasverbandes Freiburg-Stadt e. V.   der Abteilung

4
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Leitlinien
 Leitlinien
 unserer Werkstätten für Menschen
 mit Behinderung oder psychischer
 Erkrankung

 Inklusion als oberstes Ziel             Selbstbestimmung                      Förderung
 Menschen mit Behinderung oder           Der erste Schritt zur Eingliede-      Damit sich die Persönlichkeit der
 psychischer Erkrankung ­brauchen        rung von Menschen mit Behinde-        Menschen mit Behinderung oder
 in­­t ensive Unterstützung. Der         rung oder psychischer Erkrankung      psychischer Erkrankung auf allen
 Caritas­verband Freiburg-Stadt          be­­steht darin, sie zu fördern, so   Ebenen weiterentwickeln kann,
 trägt dazu bei, sie angemessen zu       dass sie ihr Leben eigenverant-       bieten wir sowohl innerhalb der
 fördern und zu qualifizieren, so­­      wortlich in die Hand nehmen und       Werkstätten als auch in der Bil-
 dass sie möglichst selbst­be­stimmt     selbst bestimmen können, wie sie      dungs- und Kunstakademie St.
 wohnen und arbeiten können. In          ihre Bedürfnisse verwirklichen.       Georg ein Bildungsprogramm
 Freiburg und Umgebung sind täg-         Wo diese Menschen in der Gesell-      an. In Mal-, Theater-, Film- und
 lich etwa 1.200 Personen in Cari-       schaft noch nicht selbstverständ-     Musikgruppen beispielsweise wer-
 taswerkstätten beschäftigt. Die         lich einbezogen werden, tragen        den spielerisch kreative Fähigkei-
 Grund­lage unseres Handelns ist das     wir durch engagierten Einsatz         ten entfaltet – zur Freude an der
 christliche Verständnis. Qualität ist   dazu bei, ihre Situation weiter zu    gemeinsamen Gestaltung. Die in
 bei unserer Arbeit ein unverzicht-      verbessern.                           der Akademie St. Georg angebo-
 barer Faktor, den es zu erhalten und                                          tenen Kurse qualifizieren für die
 zu steigern gilt.                       Fortbildung aller Beteiligten         moderne Arbeitswelt oder tragen
                                         Um diese Aufgaben kompetent           zur Freizeitgestaltung bei.
                                         erfüllen zu können, bilden sich
                                         unsere haupt- und ehrenamtlichen
                                         Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
                                         ständig weiter. Wir bieten ihnen
                                         entsprechende Programme, Ver-
                                         anstaltungen und Fachtage an, die
                                         auch Betroffene, Angehörige und
                                         die interessierte Öffentlichkeit
                                         einbeziehen.

                                                                                                                    5
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Caritaswerkstätten          St. Georg
 Caritaswerkstätten St. Georg
    für Menschen mit ­Behinderung

Freiburger    Werkgemeinschaft
 Freiburger Werkgemeinschaft
    für Menschen mit psychischer Erkrankung

    Der Caritasverband Freiburg-             erwachsener Mensch mit Behin-         Betriebsintegrierte
    Stadt e.V. beschäftigt in zehn Werk­­    derung in den Berufsbildungsbe-      ­Arbeitsplätze
    stätten etwa 1.200 Menschen mit          reich der Werkstätte aufgenommen      Unser Verband eröffnet Menschen
    Behinderung oder psychischer             wird. Dort können in einer            mit Behinderung die Möglichkeit,
    Erkrankung. Sie werden begleitet         zweijähri­gen Bildungsmaßnahme        in Betrieben und Firmen zu arbei-
    und gefördert, beruflich und sozial      beruf­liche Kenntnisse und Fähig-     ten. Dort haben sie die Chance, auf
    rehabilitiert. Mitarbeiterinnen          keiten in ­verschiedenen Fach- und    dem allgemeinen Arbeitsmarkt Fuß
    und Mitarbeiter aus sozialen und         Mate­r ialbereichen er worben         zu fassen. Die Betriebe profitieren
    handwerklichen Berufen passen           ­werden. Danach besteht die Mög-       von der positiven Wirkung auf das
    deren Arbeitsumfeld individuell an       lichkeit, auf den allgemeinen         soziale Gefüge im Kollegen­team
    deren Grad der Behinderung an.           Arbeits­markt oder in den Arbeits-    und von den finanziellen Vorteilen
                                             bereich der Werkstätte überzu-        bei der Ausgleichsabgabe.
    Qualität gewinnt                         wechseln.
    Die Caritaswerkstätten sind lang-                                             Förder- und
    jährige zuverlässige Partner von        Integrative Arbeitsprojekte           Betreuungs­bereiche
    Industrie, Gewerbe, Behörden            Bei Train – Training und Inklusion    Die individuelle Begleitung von
    und privaten Kunden. Die Auf-           – werden Menschen mit Behinde-        Menschen mit besonders schwe-
    träge werden hochwertig, termin-        rung für den allgemeinen Arbeits-     ren Be­h in­­­­d erungen in Förder-
    treu und zu konkurrenzf ähigen          markt fit gemacht. In den beiden      und Be­treu­ungsgruppen zielt auf
    Preisen ausgeführt.                     Cafés in Freiburg und Heitersheim     größtmögliche Selbstbestimmung.
                                            lernen Menschen mit Behinde-          Dort gibt es lebenspraktische An­­
    Eingangsverfahren                       rung, flexibel zu reagieren und im    leitung sowie kreative Anregungen.
    und Berufsbildung                       Team zu arbeiten.                     Die Anbindung an die Werkstätten
    Nach einem Eingangsverfahren                                                  eröffnet diesen Menschen einen
    entscheidet es sich, ob ein junger,                                           zweiten Lebens­bereich.

6
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
ikate:
                                            Alles handgemachte Un
                                                             „Kr atte“  für Obst und ­
                                             Diese badische
                                                                            rbe entstehen
                                                  ­ ndere hochwertige Kö
                                            viele a
                                                                      für Menschen mit
                                             in unseren Werkstätten
                                                                     h und Freiburg.
                                            ­Behinderung in Umkirc

Die Angebote im Einzelnen

 Die Arbeit selbst, …                                             … über die Arbeit             … und nach der Arbeit
                                                                 ­hinaus …
 ■■ Montage                     ■■ EDV                           ■■ Berufliche Qualifizierung   Wenn die Beschäftigten
 ■■ Elektromontage              ■■ Schneiderei   und             ■■ Vermittlung lebensprak-     wegen nachlassender
 ■■ Konfektionierung               Textilarbeiten                   tischer Fähigkeiten         Leistungsmöglichkeiten
 ■■ Verpackung                  ■■ Uhrenfertigung                ■■ Kreative und sportliche     oder des fortschreitenden
 ■■ Hauswirtschaft              ■■ Korbflechterei                   Betätigungen                Lebens­alters nicht mehr
 ■■ Mechanik                    ■■ Gärtnerei                     ■■ Gemeinsame Freizeiten       arbeiten können, werden
 ■■ Metallverarbeitung          ■■ Weinbau                       ■■ Feste und Ausflüge          sie in besonderen Fach­
 ■■ Holzverarbeitung            ■■ Herstellung von                                              gruppen betreut.
 ■■ Herstellungvon Bon-            ­eigenen Produkten
    bons, Zuckerfiguren             zum freien Verkauf
    und Trockenfrüchten             z. B. über den
 ■■ Druckerei                       Onlineshop

   Begleitung durch das Arbeitsleben

   Der Sozialdienst                          Mögliche Therapien                      Psychologischer Dienst
   ■■ bereitet die Aufnahme in               in den W
                                                    ­ erkstätten                     ■■ Er  steht Beschäftigten in
      eine Werkstätte vor                    ■■ Physiotherapie                          s­ chweren Krisen mit
   ■■ berät z. B. in gesundheitlichen        ■■ Logopädie                                Rat und Tat zur Seite
      und f­inanziellen Fragen               ■■ Ergotherapie
   ■■ regt therapeutische
      ­Behandlungen an
   ■■ erarbeitet individuelle
       ­Förderpläne mit

     Ansprechpartnerin:                                                                 Ansprechpartnerin:
     Heike Kuhlmann                                                                     Susanne Schmid
     (Koordination aller Sozialdienste                                                  (Leitung ­Psychologischer Dienst)
     der Caritaswerkstätten St. Georg)                                                  Telefon (07 61) 319 16-62
                                                                                        Telefax (07 61) 319 16-862

                                                                                                                            7
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Caritaswerkstätten
 Caritaswerkstätten
St. Georg
 St. Georg
    Werkstättenverbund Freiburg
         Hauptwerkstätte Freiburg

         ■■ Fürca. 200 Menschen          Arbeitsbereiche:
           mit geistiger oder mehr-      ■■ Druckerei
           facher Behinderung            ■■ EDV
                                         ■■ Herstellung von Bon-
                                            bons und Zuckerfiguren
                                         ■■ Montage
                                         ■■ Elektromontage
                                         ■■ Konfektionierung
                                         ■■ Verpackung

       Caritaswerkstätten St. Georg
       Werkstättenverbund Freiburg
       Hauptwerkstätte Freiburg
       Uffhauser Straße 37 a, 79115 Freiburg
       Telefon (07 61) 455 31-0, Telefax (07 61) 455 31-40
       werkstatt-uffhauserstrasse@caritas-freiburg.de
       www.caritaswerkstaette-uffhauser-strasse.de
       Ansprechpartnerinnen und -partner:

       Rafael Wicik                   Klaus Burger                 Hildegard ­Bischoff   ­Ursula Zumstein
       (Leitung des Werk­              (Stellvertretende Leitung   (Sozialdienst)        (Sozialdienst)
       stättenverbundes und            des Werkstätten­
       der Haupt­werkstätte)           ver­bundes und
                                      ­Produktionsleitung)

8
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
rg
                                                  Hauptwerkstätte Freibu

Werkstättenverbund Freiburg – Außenstellen
  Außenstelle Wiesentalstraße                                      Außenstelle Schönberg

  ■■ Fürca. 60 Menschen           Arbeitsbereiche:                 ■■ Für ca. 80 Menschen         Arbeitsbereiche:
    mit geistiger oder mehr-      ■■ Metallverarbeitung               mit geistiger oder mehr-    ■■ Korbflechterei
    facher Behinderung            ■■ Montage                          facher Behinderung          ■■ Montage
                                  ■■ Elektromontage                                               ■■ Elektromontage
                                  ■■ Konfektionierung                                             ■■ Konfektionierung
                                  ■■ Verpackung                                                   ■■ Verpackung    (auch
                                                                                                     ­Lebensmittel)
                                                                                                  ■■ Herstellung von
                                                                                                      ­Trockenfrüchten

Caritaswerkstätten St. Georg                                       Caritaswerkstätten St. Georg
Werkstättenverbund Freiburg                                        Werkstättenverbund Freiburg
Außenstelle Wiesentalstraße                                        Außenstelle Schönberg
Wiesentalstraße 25, 79115 Freiburg                                 Jechtinger Straße 1, 79111 Freiburg
Telefon (07 61) 40 04 06-0, Telefax (07 61) 40 88 94               Telefon (07 61) 88 86 97-0, Telefax (07 61) 88 86 97-40
werkstatt-wiesentalstrasse@caritas-freiburg.de                     werkstatt-schoenberg@caritas-freiburg.de
www.caritaswerkstaette-wiesentalstrasse.de                         www.caritaswerkstaette-schoenberg.de
Ansprechpartner:                                                   Ansprechpartnerinnen und -partner:

Arno Ketterer                  Manuel Aichele                      Markus Guggenmoser            Ursula Zumstein
(Außenstellenleitung)          (Sozialdienst)                      (Außenstellenleitung)         (Sozialdienst)

                                                                                                                             9
Erfolgserlebnisse vermitteln - Arbeit und Berufliche Kompetenzen - Caritas Freiburg
Außenstelle für Menschen
       mit körperlicher Behinderung

       ■■ Für ca. 80 ­Menschen    Arbeitsbereiche:
          mit körperlicher        ■■ Korbflechterei
          ­Behinderung            ■■ Druckerei
                                  ■■ EDV
                                  ■■ Montage
                                  ■■ Elektromontage
                                  ■■ Konfektionierung
                                  ■■ Verpackung

     Caritaswerkstätten St. Georg
     Werkstättenverbund Freiburg
     Außenstelle für Menschen mit körperlicher Behinderung
     Im Stöckacker 18, 79224 Umkirch
     Telefon (076 65) 94 51-0
     Telefax (076 65) 94 51-14
     werkstatt-umkirch@caritas-freiburg.de
     www.caritaswerkstaette-umkirch.de

     Ansprechpartner:

     Rainer Lampertsdörfer        Martin Krüger
     (Leitung)                    (Sozialdienst)

10
Caritaswerkstätten
 Caritaswerkstätten
St. Georg
 St. Georg
 Zweigwerkstätten

   Zweigwerkstätte Markgräflerland

   ■■ Fürca. 120 Menschen       Arbeitsbereiche:
     mit geistiger oder mehr-   ■■ Uhrenproduktion
     facher Behinderung         ■■ Montage
                                ■■ Elektromontage
                                ■■ Konfektionierung
                                ■■ Verpackung

 Caritaswerkstätten St. Georg
 Zweigwerkstätte Markgräflerland
 Johanniterstraße 83 b
 79423 Heitersheim
 Telefon (076 34) 52 85-30
 Telefax (076 34) 52 85-40
 werkstatt-heitersheim@caritas-freiburg.de
 www.caritaswerkstaette-heitersheim.de

 Ansprechpartnerinnen und -partner:

 Alexander Baum                 Ute Allmendinger      Sonja Frey       Melanie Schäfer
 (Leitung)                      (Sozialdienst)        (Sozialdienst)   (Sozialdienst)

                                                                                         11
Zweigwerkstätte Hochschwarzwald

     ■■ Fürca. 120 Menschen       Arbeitsbereiche:
       mit geistiger oder mehr-   ■■ Metallverarbeitung
       facher Behinderung         ■■ Holzverarbeitung
                                  ■■ Montage
                                  ■■ Elektromontage
                                  ■■ Konfektionierung
                                  ■■ Verpackung

 Caritaswerkstätten St. Georg
 Zweigwerkstätte Hochschwarzwald
 Im Bildstöckle 12
 79822 Titisee-Neustadt
 Telefon (076 51) 91 25-0
 Telefax (076 51) 91 25-40
 werkstatt-titisee-neustadt@caritas-freiburg.de
 www.caritaswerkstaette-titisee-neustadt.de

 Ansprechpartner:

 Christoph Funk                   Leonie Zimmermann
 (Leitung)                        (Sozialdienst)

12
Zweigwerkstätte Kaiserstuhl

  ■■ Fürca. 180 Menschen        Arbeitsbereiche:
    mit geistiger oder mehr-    ■■ Gärtnerei
    facher Behinderung          ■■ Weinbau
                                ■■ Metallverarbeitung
                                ■■ Montage
                                ■■ Elektromontage
                                ■■ Konfektionierung
                                ■■ Verpackung

Caritaswerkstätten St. Georg
Zweigwerkstätte Kaiserstuhl
Bahnhofstraße 19
79359 Riegel
Telefon (076 42) 90 25-0
Telefax (076 42) 90 25-49
werkstatt-riegel@caritas-freiburg.de
www.caritaswerkstaette-riegel.de

Ansprechpartnerinnen und -partner:

Daniel Müller                   Iris Hilsheimer         Renate Fleig
(Leitung)                       (Sozialdienst)          (Sozialdienst)

                                                                         13
Zweigwerkstätte March

       ■■ Fürca. 130 Menschen       Arbeitsbereiche:
         mit geistiger oder mehr-   ■■ Holzverarbeitung
         facher Behinderung         ■■ Montage
                                    ■■ Elektromontage
                                    ■■ Konfektionierung
                                    ■■ Verpackung

 Caritaswerkstätten St. Georg
 Zweigwerkstätte March
 Gewerbestraße 19
 79232 March-Neuershausen
 Telefon (076 65) 92 12-0
 Telefax (076 65) 92 12-20
 werkstatt-march@caritas-freiburg.de
 www.caritaswerkstaette-march.de

 Ansprechpartnerinnen und -partner:

     Oliver Nägele                  Martina Hartmann      Renate Fleig
     (Leitung)                      (Sozialdienst)        (Sozialdienst)

14
15
Förder-
 Förder- und und
Betreuungsbereiche
 Betreuungsbereiche
     der Caritaswerkstätten St. Georg

     Für Menschen mit schwerer               struktur geben ihnen Orientie-             zeilen ausgestattet, Mehrzweck- und
     Behinderung da sein                     rungshilfen. In diesem Rahmen              Werkräume können gruppenüber-
     In sieben unserer Werkstätten gibt      begleiten Fachkräfte die weitere           greifend genutzt werden, und meist
     es Förder- und Betreuungsgruppen        Entwicklung ihrer Persönlichkeit           ist ein Gartenbereich direkt zugäng-
     für insgesamt rund 150 Menschen         und unterstützen ihre Teilhabe am          lich. Neben Rückzugsmöglichkei-
     mit schweren oder mehrfachen            gesellschaftlichen Leben.                  ten erleichtert die Ausstattung mit
     Behinderungen und einem hohen           Neben dem Schwerpunkt der Unter-           Liftern die Alltagsgestaltung.
     Unterstützungsbedarf.                   stützten Kommunikation gehören             Die Förder- und Betreuungsbe-
     Die insgesamt etwa 25 Gruppen           Bildungsangebote, lebenspraktische         reiche sind organisatorisch unter
     sind durch gemeinsame Bildungsan-       und kreative Arbeiten, gruppen-            der Leitung von Angelika Pfefferle
     gebote, Fahrdienste, Feiern, Praktika   übergreifende Aktivitäten und För-         zusammengefasst. Die stellver-
     und vieles mehr an die Werkstätten      derpflege zur Tagesgestaltung. Zu          tretende Leitung nimmt Renate
     angebunden. Die Menschen erfah-         den meisten Förder- und Betreu-            Moosmann wahr.
     ren hier in einem zweiten Lebens-       ungsbereichen gehören Snoeze-
     bereich individuelle Förderung und      len- und Physiotherapieräume. Die
     Beschäftigung. Tages- und Wochen-       Gruppenräume sind mit Küchen-

 Caritaswerkstätten St. Georg                Ansprechpartnerinnen:
 Förder- und Betreuungsbereiche
 Uffhauser Straße 37 a
 79115 Freiburg
 Telefon (07 61) 455 31-50 bzw. -60
 Telefax (07 61) 455 31-55
 fub@caritas-freiburg.de

                                             Angelika Pfefferle             Renate Moosmann                Heike Kuhlmann
                                              (Leitung aller Förder- und    (Stellvertretende Leitung      (Sozialdienst)
                                              Betreuungsbereiche;           aller Förder- und Betreu­ungs­
                                             ­Be­reichsleitung in der       bereiche; Bereichsleitung
                                              ­Caritaswerkstätte Umkirch)   in der Hauptwerkstätte
16                                                                          Freiburg)
Caritaswerkstätten St. Georg          Caritaswerkstätten St. Georg     Caritaswerkstätten St. Georg
Werkstättenverbund Freiburg           Zweigwerkstätte March            Zweigwerkstätte Hochschwarzwald
Außenstelle Schönberg                 Förder- und Betreuungsbereich    Förder- und Betreuungsbereich
Förder- und Betreuungsbereich         Gewerbestraße 19                 Im Bildstöckle 12
Jechtinger Straße 1                   79232 March-Neuershausen         79822 Titisee-Neustadt
79111 Freiburg                        Telefon (076 65) 92 12-33        Telefon (076 51) 91 25-10
Telefon (07 61) 88 86 97-14           Telefax (076 65) 92 12-20        Telefax (076 51) 91 25-40
Telefax (07 61) 88 86 97-60           fub-wd@caritas-freiburg.de       fub-wn@caritas-freiburg.de
fub-schoenberg@caritas-freiburg.de

Ansprechpartnerin:                    Ansprechpartnerin:               Ansprechpartnerin:

Silke Gerdes                          Kathrin Trunkenbolz              Sarah Pröll
(Bereichsleitung)                     (Bereichsleitung)                (Bereichsleitung)

Caritaswerkstätten St. Georg          Caritaswerkstätten St. Georg
Zweigwerkstätte Markgräflerland       Zweigwerkstätte Kaiserstuhl
Förder- und Betreuungsbereich         Förder- und Betreuungsbereich
Johanniterstraße 83 b                 Bahnhofstraße 19
79423 Heitersheim                     79359 Riegel
Telefon (076 34) 52 85-46             Telefon (076 42) 90 25-29
Telefax (076 34) 52 85-40             Telefax (076 42) 90 25-30
fub-heitersheim@caritas-freiburg.de   fub-riegel@caritas-freiburg.de

Ansprechpartnerin:                    Ansprechpartnerin:

Irene Fritz                           Melanie Müller
(Bereichsleitung)                     (Bereichsleitung)

                                                                                                         17
Freiburger
 Freiburger
Werkgemeinschaft
 Werkgemeinschaft
     für Menschen mit psychischer Erkrankung
                                             Hauptwerkstätte Merzhausen
     Eigenständigkeit fördern
                                             ■■ Für ca. 100 ­Menschen     Arbeitsbereiche:
     Der Schritt zurück ins Arbeits-                                      ■■ Metallverarbeitung
                                               mit psychischer
     leben ist bei Menschen mit psy-           ­Erkrankung                ■■ Textilverarbeitung
     chischer Erkrankung besonders                                        ■■ Montage
     wichtig. In den beiden Werkstät-                                     ■■ Elektromontage
     ten der Freiburger Werkgemein-                                       ■■ Konfektionierung

     schaft erhalten diese Menschen                                       ■■ Verpackung

     vielf ältige Möglichkeiten, am
     Berufsleben teilzuhaben und sich      Freiburger Werkgemeinschaft
     zu qualifizieren. Sie werden per-     Hauptwerkstätte Merzhausen
                                           Am Reichenbach 15 a
     sönlich betreut, um ihre berufliche
                                           79249 Merzhausen
     Wiedereingliederung zu fördern.       Telefon (07 61) 459 28-0
     Im zertifizierten Berufsbildungs-     Telefax (07 61) 459 28-49
     bereich werden ihnen durch            werkgemeinschaft-merzhausen@caritas-freiburg.de
                                           www.werkgemeinschaft-merzhausen.de
     Ausbildungsmodule fachspezifi-
     sche Kenntnisse vermittelt. Diese
     Module beinhalten beispielsweise      Ansprechpartnerinnen und -partner:
     Elektro-, Metall-, CAD- und
     CNC-Technik sowie Textilverar-
     beitung.

                                           Jan-Daniel Dechnik       Monika Rath                 Manuel Aichele
                                           (Leitung)                (Sozialdienst)              (Sozialdienst)

18
Außenstelle Emmendingen

  ■■ Für ca. 50 Menschen        Arbeitsbereiche:
    mit psychischer             ■■ Schneiderei
    ­Erkrankung                 ■■ Montage
                                ■■ Elektromontage
                                ■■ Konfektionierung
                                ■■ Verpackung

Freiburger Werkgemeinschaft
Außenstelle Emmendingen
Im Hausgrün 4
79312 Emmendingen
Telefon (076 41) 933 35-33
Telefax (076 41) 933 35-49
werkgemeinschaft-emmendingen@caritas-freiburg.de
www.werkgemeinschaft-emmendingen.de

Ansprechpartnerinnen und -partner:

Alexander Schwenger        Magnus Bodemer
(Außenstellenleitung)      (Sozialdienst)

                                                      19
Produkte
 Produkte
 unserer Werkstätten

 Schöne Dinge zum Verschenken                   wertige Verarbeitung und solide
 und Behalten stellen die Caritas-              Qualität der Produkte werden sehr
 werkstätten für Menschen mit                   geschätzt. Die Produkte werden
 Behinderung oder psychischer                   über die herstellenden Werkstätten
 Erkrankung des Caritasverban-                  direkt, über den Onlineshop unse-
 des Freiburg-Stadt e. V. her. Das              res Verbandes und drei verbands­
 Angebot reicht von Bonbons und                 eigene Geschäfte vertrieben – ganz
 Trockenfrüchten über Wein und                  unter dem Motto:
 Uhren bis hin zu Körben. Die hoch-             Gutes kaufen und Gutes tun!

     Unsere Eigenprodukte

     ■■ Bonbons   „Omas          ■■ Peddig-Korbwaren
                                                                                     Bei Fragen zu unseren Eigenprodukten
        ­ utsele“ und Zucker-
        G                        ■■ Spielzeug
                                                                                     stellt Michaela Oxenfarth, Assistenz der
        figuren                  ■■ Textilien
                                                                                     Abteilungsleitung, gerne den Kontakt
     ■■ Apfel-Chips              ■■ Schönes     aus Holz
                                                                                     zur jeweils herstellenden Werkstätte
     ■■ Wein, Sekt und Essig     ■■ Kunstkalender
                                                                                     her.
     ■■ Mechanische Wand-           ­„Lebensart“
        uhren                    ■■ und  vieles mehr
     ■■ Hochwertige Kamin-
        und Beistellkörbe                                                            Ansprechpartnerin:

     Verkauf
     von Produkten aus unseren Werkstätten
     ■■ im Onlineshop:               ■■ in drei eigenen G
                                                        ­ eschäften:
        www.caritas-freiburg.de/shop ■■ s’Lädele hinterm ­Münster,
                                        Freiburg
                                     ■■ Kumm un lueg, Riegel
                                     ■■ s’Lädele, Heitersheim
                                                                                     Michaela Oxenfarth
                                                                                     (Assistenz der Abteilungsleitung)
                                                                                     Telefon (07 61) 319 16-42
                                                                                     arbeit-und-berufliche-kompetenzen@
                                                                                     caritas-freiburg.de

20
Küche      St. Georg
 Küche St. Georg
 Mittagessen nicht nur für Werkstätten

 Die Großküche auf dem Areal             Bei Festen, Feiern und Jubiläen
 des Wohnhauses St. Konrad in            innerhalb unseres Verbandes rich-
 Freiburg-Haslach versorgt die           tet das Team der Großküche St.
 Werkstätten für Menschen mit            Georg häufig das Catering aus.
 Behinderung und psychischer             Die Küche stellt Ausbildungs­
 Erkrankung unseres Verbandes            plätze auch für sozial benachtei-
 mit Mittagessen. Täglich werden         ligte Jugendliche zur Verfügung.
 bis zu 1.300 Portionen zubereitet       Menschen mit Behinderung, die
 und an die Werkstätten, aber auch       in unseren Werkstätten beschäftigt
 an Kindertageseinrichtungen,            sind, können hier bei Praktika
 Seniorenwohnanlagen und wei-            oder auf betrieblichen Arbeitsplät-
 tere Einrichtungen ausgeliefert.        zen Erfahrungen sammeln.

                                         Küche St. Georg
                                         Am Kirchacker 4
                                         79115 Freiburg
                                         Telefon (07 61) 455 36-400
                                         kueche-st.georg@caritas-freiburg.de

                                         Ansprechpartner:

                                         Frank Markus Obernbichler
                                         (Leitung)

                                         Thomas Stritzelberger
                                         (Stellvertretende Leitung)

                                                                               21
Bildungs-        und Kunst-
 Bildungs- und Kunst-
akademie St. Georg
 akademie St. Georg
     Persönlichkeit fördern

     Der Caritasverband Freiburg-            derung, die arbeitsbegleitende          Fortbildungen. Das Angebot der
     Stadt e. V. unterbreitet zahlreiche     Angebote in den Werkstätten,            Akademie schließt darüber hinaus
     Bildungs- und Kunstangebote, die        beruf liche Fortbildung, Wohn-          künstlerische und therapeutische
     unter dem gemeinsamen Dach der          schule und Kunstkurse in den            Veranstaltungen des Franz-­Köberle-
     Bildungs- und Kunstakademie St.         Wohnhäusern besuchen sowie              Kunst- und Kultur­zentrums in der
     Georg zusammengeführt, geplant          Praktika absolvieren können.            Villa artis in Heitersheim ein.
     und koordiniert werden.                 Andererseits gibt es für hauptamt-
     Diese Angebote richten sich einer-      liche Mitarbeiterinnen und Mit-
     seits an Menschen mit Behin-            arbeiter des Verbandes berufliche

       Angebote der Bildungs-
       und Kunstakademie St. Georg                               Weitere Angebote

       ■■ Arbeitsbegleitende       ■■ Praktikumsplätze           Fachtag                      KEB
          Angebote                 ■■ Künstlerische
                                                  und            ■■ In der Katholischen       ■■ Kunst als Einstiegs-
       ■■ Berufliche Fortbildung     therapeutische                 Akademie Freiburg            möglichkeit in Be­
       ■■ Wohnschule                 Veranstaltungen             ■■ Zu aktuellen Entwick-        schäftigung
       ■■ Kunstkurse                                                lungen in der Einglie-    ■■ Für langzeitarbeits-
                                                                    derungshilfe                 lose Menschen über
                                                                                                 50 Jahre

     Bildungs- und Kunstakademie                                 Kalender „Lebensart“
     St. Georg                                                   ■■ Jährlich herausgegebener Kalender
     Herrenstraße 6                                              ■■ Beteiligung von Menschen mit Behinderung bei
     79098 Freiburg
                                                                    ­Konzept, Gestaltung, Herstellung und Vertrieb
     Telefon (07 61) 319 16-42
     Telefax (07 61) 319 16-842
     arbeit-und-berufliche-kompetenzen@caritas-freiburg.de
     www.bildungs-und-kunstakademie-st-georg.de

22
Integrationsfachdienst
 Integrationsfachdienst
 Arbeit vermitteln und sichern                                                Breite Trägerschaft

                                                                               ■■ Caritasverband
                                                                                  Freiburg-Stadt e. V.
 Der Integrationsfachdienst (IFD)       auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt       ■■ Caritasverband  für den Land-
 unterstützt Menschen mit Behin-        mitbringt. Verschiedene Praktika          kreis Breisgau-Hochschwarz-
 derung oder psychischer Erkran-        können klären, welche Arbeiten            wald e. V.
 kung dabei, am allgemeinen             einem jungen Menschen beson-           ■■ Diakonisches Werk Freiburg

 Arbeitsleben teilzuhaben. Sein         ders liegen. Der IFD begleitet         ■■ Baden-Württembergischer

 vernetztes, flexibles und regionales   seine jungen Klientinnen und              Landesverband für Präven­
 Angebot fördert diese Menschen         Klien­ten während dieser Zeit –           tion und ­Rehabilitation

 dabei, eine dauerhafte Beschäf-        und auch darüber hinaus.
 tigung aufzunehmen und auszu-
 üben. Dabei berät und unterstützt      Schwerpunkt Menschen                  Arbeit im Auftrag ...
 der IFD Arbeitsuchende, Arbeit-        mit Hörbehinderung
                                                                               ■■ des Integrationsamtes
 nehmerinnen und Arbeitneh-             Die Mitarbeiterinnen und Mit-
                                                                                  beim Kommunalverband für
 mer sowie Arbeitgeberinnen und         arbeiter des IFD haben langjäh-           Jugend und Soziales Baden-
 Arbeitgeber. Bei Problemen am          rige Erfahrung mit den speziellen         Württemberg
 Arbeitsplatz vermittelt das Team       Bedürfnissen von gehörlosen und        ■■ von Trägern der beruf­lichen
 kompetent zwischen allen Betei-        hörbehinderten Menschen. Sie              Rehabilitation
 ligten.                                sind gebärdensprachkompetent           ■■ der Agentur für Arbeit Freiburg

                                        (DGS und LBG) und beauftragen
 Übergang Schule                        bei Bedarf Gebärdensprachdolmet-
 in den Beruf                           scherinnen oder -dolmetscher. Sie
 Schülerinnen und Schüler mit           sorgen für eine hörbehinderten­
 Behinderung mit besonderem För-        gerechte Arbeitsplatzgestaltung.     Ansprechpartner:
 derbedarf werden vom IFD bei
 der Vorbereitung, Erprobung und
 Aufnahme einer für sie geeigneten
 Arbeit oder Ausbildung unterstützt.          Integrationsfachdienst (IFD)
 Gemeinsam f inden sie heraus,                Holzmarkt 8
 welche besonderen Interessen und             79098 Freiburg
                                              Telefon (07 61) 368 94-500
 Fähigkeiten eine Schülerin oder
                                              Telefax (07 61) 368 94-550
 ein Schüler mit einer (schweren)             info.freiburg@ifd.3in.de       Mathias Schmidt-Oschwald
 Behinderung für eine Tätigkeit               www.ifd-bw.de                  (Teamleitung)

                                                                                                                    23
Villa    artis
 Villa artis
 im Römer-Park – Kunst und Kultur,
 ­Inklusion und Austausch
 Die Villa artis befindet sich im      Träger des Museums ist die Stadt
 Römer-Park in der Malteserstadt       Heitersheim.
 Heitersheim. Hier trifft man sich     Direkt neben dem Römermuseum
 zu Kaffee und Kuchen, kleinen         befindet sich die Villa artis. Sie
 Speisen und netten Gesprächen,        wurde einem der römischen Land-
 zu Kunst und Kultur. Das inklusive    wirtschaftsgebäude, dem Korn-
 Projekt bietet Menschen mit und       speicher, nachempfunden. Der
 ohne Behinderung Raum, sich           Neubau steht heute am ursprüngli-
 zu begegnen und die Freizeit zu       chen Standort des römischen Spei-
 gestalten. Außerdem werden zwei       chers. Die Villa artis beherbergt
 Ausbildungsplätze angeboten.          das inklusiv geführte Café artis
                                       und das Franz-Köberle-Kunst-
 Ein Park mit Geschichte               und Kulturzentrum für Menschen
 An der Stelle des heutigen Römer-     mit und ohne Behinderung. Trä-                       Villa artis
 Parks befand sich zu römischer        ger der Villa artis ist der Caritas-                 Johanniterstraße 91
                                                                                            79423 Heitersheim
 Zeit der herrschaftliche Wohnsitz     verband Freiburg-Stadt  e. V.
                                                                                            Telefon (076 34) 69 49-895
 eines Gutsherrn, eine Villa urbana.                                                        Telefax (076 34) 69 49-795
 Die Anlage umfasste einen Wohn-                                                            villa-artis@caritas-freiburg.de
 bereich im mediterranen Stil und                                                           www.villa-artis-heitersheim.de
 einen Wirtschaftsbereich für
 Landwirtschaft und Handwerk.                                                               Ansprechpartnerin:
 Dort, wo das römische Haupt-
 wohnhaus stand, wurde das heu-        Gefördert von:
 tige Römermuseum Villa urbana
 erbaut. In diesem hellen, moder-
 nen Bau sind rekonstruierte Teile                      MINISTERIUM FÜR L ÄNDLICHEN R AUM
                                       Europäischer         UND VERBR AUCHERSCHUT Z

 des Wohnhauses und viele Aus-         Fonds für
                                       regionale
 grabungsfunde zu besichtigen.         Entwicklung    Investition in Ihre Zukunft!

                                                                                            Antoinette Majewski
                                                                                            (Leitung)

24
Café artis
Im Erdgeschoss der Villa artis lädt                    Café artis
das Café artis zum Verweilen und
                                                       ■■ Inder Villa artis           ■■ Offene,  freundliche
Genießen ein. Die entspannte                           ■■ Öffentliches, inklusiv         Bedienung
Atmosphäre im hellen Gastraum                             geführtes Café              ■■ Kaffee und andere
und auf der Terrasse, der wunder-                      ■■ Schönes Ambiente               heiße sowie kalte
bare Blick weit in die Natur, der                      ■■ Rollstuhlgerecht               ­Getränke
gute Service, leckere Getränke                         ■■ Große Sonnen­terrasse       ■■ Kuchen und kleine

und kleine Speisen: All das zieht                         mit Blick auf den               Speisen
nicht nur die Museumsbesuche-                             Schwarzwald                 ■■ Geöffnet Dienstag

rinnen und -besucher an.                                                                  bis Sonntag (Montag
                                                                                          ­Ruhetag)
Ein Team von Menschen mit und
ohne Behinderung sorgt gemein-
sam für das Wohl der Gäste.
Hoch motivierte Beschäftigte aus                     Café artis
den Werkstätten St. Georg des                        Johanniterstraße 91
                                                     79423 Heitersheim
Caritasverbandes Freiburg-Stadt
                                                     Telefon (076 34) 69 49-895
e. V. erhalten in diesem inklusiv                    Telefax (076 34) 69 49-795
geführten Betrieb eine berufliche                    cafe-artis@caritas-freiburg.de
Perspektive.                                         www.cafe-artis.de

                                                     Ansprechpartnerin:
                                                     Antoinette Majewski
Gefördert von:

                 MINISTERIUM FÜR L ÄNDLICHEN R AUM
Europäischer         UND VERBR AUCHERSCHUT Z

Fonds für
regionale
Entwicklung    Investition in Ihre Zukunft!

                                                                                                                25
Franz-Köberle-Kunst-
     und Kulturzentrum
     Im oberen Stockwerk der Villa              Kunst und Kultur näherzukom-
     artis kommen Menschen mit und              men. Hier können sie das per-
     ohne Behinderung zusammen,                 sönliche künstlerische Interesse
     um Kunst zu erleben, zu erschaffen         vertiefen.
     und sich darüber auszutauschen.            Ein Team aus Künstlerinnen und
     Im lichtdurchfluteten Atelier kön-         Künstlern, pädagogischen und
     nen alle Interessierten neue Ideen         therapeutischen Fachleuten bietet
     entwickeln, um gemeinsam der               ein vielseitiges Programm.

                                                                                    Franz-Köberle-Kunst-
                                                                                    und Kulturzentrum
                                                                                    in der Villa artis
                                                                                    Johanniterstraße 91
                                                                                    79423 Heitersheim
      Franz-Köberle-Kunst- und Kulturzentrum                                        Telefon (076 34) 69 49-896
                                                                                    Telefax (076 34) 69 49-796
      ■■ Vielfältige
                   fortlaufende         Katholische Hoch­                           kunst-und-kulturzentrum@
         Kurse                          schule Freiburg                             caritas-freiburg.de
      ■■ Eintägige Workshops         ■■ Angliederung an die                         www.kunst-und-kulturzentrum.de
      ■■ Offenes Atelier zum            Bildungs- und Kunst-
         Kennenlernen                   akademie St. Georg                          Ansprechpartnerin:
      ■■ Kurse für spezielle Ziel-   ■■ Finanzielle Unterstüt-                      Antoinette Majewski
         gruppen und Gruppen            zung durch Aktion
      ■■ Begleitung der kunst-          Mensch und Franz-                           Gefördert von:
         therapeutischen                Köberle-Stiftung
         Angebote durch die

                                                                                                     MINISTERIUM FÜR L ÄNDLICHEN R AUM
                                                                                    Europäischer         UND VERBR AUCHERSCHUT Z

                                                                                    Fonds für
                                                                                    regionale
                                                                                    Entwicklung    Investition in Ihre Zukunft!

26
27
Train
 Train
     Training und Inklusion

     Langzeitarbeitslose Menschen und        Train
     Menschen mit Behinderung trai-
                                             ■■ Praktika  in Betrieben,      der u. a. Fördermöglich-
     nieren bei Train den Wechsel auf
                                                auch in der St. Georg        keiten aufzeigt und bei
     den allgemeinen Arbeitsmarkt.              Service GmbH                 Anträgen behilflich ist
     Unter Bedingungen, die denen            ■■ Zusammenarbeit mit        ■■ Vermittlungen in Be-
     des allgemeinen Arbeitsmarktes             dem Integrationsfach-        triebe mit geeigneten
     entsprechen, werden sie auf dem            dienst (IFD) Freiburg,       Arbeitsplätzen
     Weg zu ihrem beruflichen Ziel
     intensiv begleitet. Arbeitstugen-
     den, Fertigkeiten und Kenntnisse
     werden gemeinsam in unter-
     schiedlichsten Tätigkeits­bereichen   Caritaswerkstätten St. Georg
     weiterent­w ickelt.                   Werkstättenverbund Freiburg
                                           Außenstelle Train
     Train ist dem Werkstättenverbund
                                           Freidrich-Neff-Straße 5
     Freiburg des Caritasverbandes         79111 Freiburg
     Freiburg-Stadt e. V. zugeordnet.      Telefon (07 61) 13 73 11-20
                                           Telefax (07 61) 13 73 11-21
                                           train@caritas-freiburg.de
                                           www.caritaswerkstaette-train.de

                                           Ansprechpartner:

                                           Michael Thom
                                           (Außenstellenleitung)

28
St.  Georg
 St. Georg

Service GmbH
 Service GmbH
 Inklusion im Betrieb

 Die St. Georg Service GmbH ist           St. Georg Service GmbH (Kooperation)
 ein Dienstleistungsunternehmen
                                          ■■ Gründung:  2010         ■■ Leitung durch erfahrene
 mit dem Ziel, dauerhafte Arbeits-
                                          ■■ 40 % der Belegschaft       Fachkraft
 plätze für Menschen mit Behin-              sind Menschen mit       ■■ Mitfinanzierung der Um-
 derung im Dienstleistungssektor             Behinderung                bauten und Ausstattung
 zu schaffen. Gesellschafter ist der      ■■ Wäscherei                  durch Aktion Mensch
 Caritasverband Freiburg-Stadt            ■■ Fahrdienstleistungen       und Integrationsamt
 e. V. Die Gesellschaft ist ein aner-                                   Baden-Württemberg
 kannter Inklusionsbetrieb (nach
 Sozialgesetzbuch (SGB) IX).
 Die St. Georg Service GmbH             St. Georg Service GmbH
 betreibt am Standort Freiburg          Herrenstraße 6
                                        79098 Freiburg
 einen modernen Wäschereibetrieb
                                        Telefon (07 61) 455 31-12
 und bietet Fahrdienstleistungen        Telefax (07 61) 455 31-40
 für interne und externe Kundin-        info@st-georg-service.de
 nen und Kunden an.                     www.st-georg-service.de
                                        Ansprechpartnerinnen und -partner:

                                        Jan-Daniel Dechnik          Martina Herrmann
                                        (Geschäftsführer)           (Leitung Wäscherei)

                                                                                                  29
Café
 Café imim    Treffpunkt
         Treffpunkt
St.  Michael
 St. Michael
     Guter Genuss und gute Perspektiven

     Dieses stilvolle Café hat seine         Café im Treffpunkt St. Michael
     Heimat in einer renovierten
                                             ■■ Öffentliches,inklusiv     ■■ Leckere   Torten, Kuchen
     ehemaligen Kapelle im Herzen
     ­
                                                geführtes Café               und kleine Speisen
     Freiburg-Haslachs. Das Angebot          ■■ Schönes Ambiente          ■■ Mittagstisch
     an Getränken reicht von Kaffee          ■■ Rollstuhlgerecht          ■■ Öffnungszeiten:
     und Tee über kühle Getränke bis         ■■ Große Sonnenterrasse         Mo 10–14 Uhr,
     hin zu Eiskaffee. Als Speisen gibt es   ■■ Freundliche Bedienung        Di bis Fr 10–18 Uhr
     Kuchen und Torten, herzhafte und        ■■ Kaffeespezialitäten

     süße kleine Leckereien sowie Eis.
     Das Besondere an diesem Café:
     Etwa ein halbes Dutzend Men-
     schen mit Behinderung sorgen            Café im Treffpunkt St. Michael
     gemeinsam mit anderen im Team           Carl-Kistner-Straße 49
                                             79115 Freiburg-Haslach
     für das Wohl der Gäste. Sie erhal-
                                             Telefon (07 61) 595 75 78 50
     ten in Service und Küche dieses         cafe-st.michael@caritas-freiburg.de
     inklusiven Betriebs neue beruf-         www.cafe-st-michael.de
     liche Perspektiven. Das Café ist
     eine Außenstelle des Werkstätten-       Ansprechpartnerin:
     verbundes Freiburg unseres Ver-
     bandes.

                                             Anja Oszczak
                                             (Leitung)

30
31
Berufsbildungsbereiche
 Berufsbildungsbereiche
 Qualifiziert in den Beruf

 In vielen Werkstätten für Men-         Theorie und Praxis                      Gemeinsam Chancen nutzen
 schen mit Behinderung oder             Die Berufsbildung ist in Modul­         Das Team aus pädagogischen Fach-
 psychischer Erkrankung des Cari-       einheiten mit unterschiedlichen         kräften sowie Arbeitserzieherin-
 tasverbandes Freiburg-Stadt e. V.      theoretischen und praktischen           nen und -erziehern begleitet und
 können sich die Beschäftigten          Inhalten gegliedert. Die Module         unterstützt die Beschäftigten bei
 in einem Berufsbildungsbereich         sind arbeitsbezogen – z. B. zu Tätig-   der Berufs- und Lebens­planung.
 qualifizieren. Diese berufliche        keiten der Verpackung oder Mon-         Gemeinsam entwickeln sie eine
 Qualifizierung ist dual aufgebaut:     tage – oder allgemeinbildend. Bei       Strategie zur beruflichen Ein­
 Die praktische Arbeit findet direkt    der praktischen Arbeit begleiten        gliederung.
 in einer Arbeitsgruppe statt, der      und unterstützen die Mitarbeite-        Nach Abschluss der Maßnahme
 theo­retische und praktische Unter-    rinnen und Mitarbeiter die Tätig-       können die Absolventinnen und
 richt in den Schulungsräumen           keiten direkt am Arbeitsplatz.          Absolventen je nach Möglichkei-
 des jeweiligen Berufsbildungs­         In Praktika können sie neue             ten und Leistungen in den Arbeits-
 bereichs.                              Berufsfelder kennen lernen, schon       bereich einer Werkstätte oder in
                                        bekannte Interessen vertiefen und       Einzelfällen auf den allgemeinen
 Berufliche Rehabilitation              Erfahrungen sammeln. Je nach            Arbeitsmarkt überwechseln.
 Im Berufsbildungsbereich ­können       Neigung und Eignung können
 die Beschäftigten bis zu zwei Jahre    diese Praktika im Arbeitsbereich
 lang ihre Fähigkeiten und Fertig­      einer Werkstätte oder in einem
 keiten sowie ihre Persönlichkeit       Betrieb absolviert werden.
 weiterentwickeln. Es werden u. a.
 allgemeine Kompetenzen trainiert,
 die für das Arbeitsleben nötig sind:
 beispielsweise Teamfähigkeit, Aus-
 dauer und Selbstständigkeit.

32
Berufsbildungsbereiche
■■ In 6 Werkstätten für Menschen mit   ■■ Duales  System: theoretische
   Behinderung in Freiburg, Umkirch,      Inhalte und praktische Arbeit
   Heitersheim, Titisee-Neustadt,      ■■ Dauer: meist 2 Jahre
   Riegel und March                    ■■ Kostenübernahme durch
■■ In 2 Werkstätten für Menschen          zuständigen Rehabilitations­träger
   mit psychischer Erkrankung in
   Merzhausen und Emmendingen

Caritaswerkstätten St. Georg
Berufsbildungsbereiche – Koordination
Uffhauser Straße 37 a
79115 Freiburg
Telefon (07 61) 455 31-23
Telefax (07 61) 455 31-40
bbb@caritas-freiburg.de

Ansprechpartnerin:

Bettina Wernet
(Koordination)

                                                                               33
Caritas
 Caritas    Bildungs­-
zentrum        Freiburg
 Bildungszentrum Freiburg
 Ausbildungserfolge sichern – Integration fördern

                                      Hilfen für Schülerinnen              Ausbildung fördern
                                      und Schüler                          Das CBF trägt mit dem Angebot
                                      In enger Zusammenarbeit z. B.        der Teilzeitausbildung für Frauen
                                      mit der Agentur für Arbeit und       mit Kindern (TaF) viel zur Verein-
                                      dem Jobcenter Freiburg, der Stadt    barkeit von Familie und beruflicher
                                      sowie den Part­­nern der dualen      Qualifikation bei. Die Assistierte
                                      Ausbildung unterhält das Caritas     Ausbildung richtet sich an junge
                                      Bildungszentrum Freiburg ein         Menschen, die lernbeeinträchtigt
                                      breites Angebot beruflicher          oder sozial benachteiligt sind. Aus-
 Menschen, die dauerhaft einer        Integra­t ionsangebote. Dies         bildungsbegleitende Hilfen sichern
 qualifizierten Arbeit nachgehen,     reicht von der Jugendsozialarbeit    den Ausbildungs­­erfolg benach-
 haben eher die Chance darauf, am     bis zur aufsuchenden Beratung        teiligter Azubis. Die Ausbildung
 gesellschaftlichen Leben teilzuha-   für Schulabbrecherinnen und          für junge berufliche Rehabilitan­
 ben. Auf dem Weg in eine solche      -­abbrecher.                         den ergänzt unser Angebot.
 berufliche Beschäftigung unter-
 stützt das Caritas Bildungszent-     Berufsvorbereitung                   Berufliche Eingliederung
 rum Freiburg (CBF) seit über zwei    Wir bieten auch ein breites Spek­    Wir erarbeiten mit Erwachsenen
 Jahrzehnten sozial oder schulisch    trum an Unterstützung für            eine zufriedenstellende beruf li-
 benachteiligte Jugendliche und       junge Menschen, die Arbeits­         che Perspektive mit dem Ziel der
 junge Erwachsene mit besonderem      losengeld II empfangen oder nach     dauerhaften Integration in den
 Förderbedarf. Ein Netz an aufein­    Ende der Schulpflicht keinen Aus-    Arbeitsmarkt.
 ander abgestimmten Angeboten         bildungsplatz haben: auf­suchende
 ermöglicht es Menschen vieler        Einzelfallhilfen, Begleitung sowie   Zertifiziert
 Religionen und Nationalitäten,       Berufs- oder Ausbildungsvor-         Das CBF ist nach ISO 9001 und
 sich in den allgemeinen Arbeits-     bereitung. Für Menschen mit          nach der Rechtsverordnung zum
 markt zu integrieren.                Flucht­erfahrung entwickeln wir      SGB III der Akkreditierungs- und
                                      berufliche Perspektiven.             Zulassungsverordnung (AZAV)
                                                                           zertifiziert.

34
Ansprechpartner:

                                                              Caritas Bildungszentrum
                                                              Freiburg (CBF)
                                                              Immentalstraße 12
                                                              79104 Freiburg
                                                              Telefon (07 61) 207 74-0
                                                              Telefax (07 61) 207 74-19
                                                              cbf@caritas-freiburg.de
                                                              www.cbf-freiburg.de
                                                                                                    Frank Heitmeyer
                                                                                                    (Leitung)
Projekte und Maßnahmen

Berufliche Weiterbildung                   Zentrale Koordinations- und                Mobile Berufsschulsozialarbeit
Rehabilitationspädagogische                ­Beratungsstelle Erfolgreich in            (MOBS)
Zusatzqualifikation (RPZ)                 ­Ausbildung (ZKB)                           ■■ FürSchülerinnen und Schüler am
■■ Für  Sozialpädagoginnen und            ■■ Für Schülerinnen und Schüler der            Berufsschulzentrum, Schulfremde
   -pädagogen                                9. und 10. Klasse an städtischen         ■■ Gewalt- und Suchtprävention
■■ Modular aufgebaute Weiterbildung          Haupt-/Werkrealschulen Freiburgs
■■ In Kooperation mit der Ost-            ■■ Individuelle Unterstützung im Bewer-     Persönliche und berufliche
   falia ­Hochschule und der                 bungsprozess                             ­Orientierung in sozialpädagogi-
   ­Gemeinnützigen Gesellschaft für       ■■ Begleitung bis Probezeitende
                                                                                       scher Betreuung (PbO)
    berufsbildende M
                   ­ aßnahmen mbH                                                     ■■ FürArbeitslosengeld-II-Empfängerin-
                                          Jugendberufshilfe (JBH)                        nen und -Empfänger unter 25 Jahren
 Sonderpädagogische                       ■■ An 2 beruflichen Schulen in ­Freiburg    ■■ Coaching, berufliche Integration,
­Zusatzqualifikation (SPZ)                ■■ Für Schülerinnen und Schüler im             Arbeit­geberbetreuung
■■ Für Gruppenleitungen in Werkstätten       ­Berufseinstiegsjahr, Berufskolleg,
   für Menschen mit Behinderung, die          VAB und VAB-Koop                        Vermittlungscoaching (VC)
   die RPZ erfolgreich absolviert haben   ■■ Beratung, Begleitung, Förderung          ■■ Für junge Menschen ohne Arbeit
■■ Berufsbegleitende Weiterbildung        ■■ Finanzierung durch Stadt Freiburg,          oder von Arbeitslosigkeit bedrohte
■■ Vermittlung von pädagogischem,             Europäischen Sozialfonds und               Arbeit­suchende
   medizinischem, psychologischem             ­Eigenmittel                            ■■ Kompetenzfeststellung und Profiling
   und förderdiagnostischem Wissen                                                    ■■ Betriebliche Erprobung

Berufsorientierung und                                                                Aktivierungshilfen für Jüngere
­-vorbereitung                            Jugendsozialarbeit an Schulen               ■■ Für Jugendliche und junge Erwach-
Erfolgreich in Ausbildung                 ■■ Edith-Stein-Schule,                         sene, die keine Ausbildung oder
■■ An 4 Freiburger Haupt- und                ­Walter-Rathenau-Gewerbeschule,             Arbeitsstelle annehmen oder finden
   Werkrealschulen                            Richard-Fehrenbach-Gewerbe-                können
■■ Für Schülerinnen und Schüler               schule, Walter-Eucken-Gymnasium         ■■ Soziales Training, Kennenlernen
   der 8., 9. und 10. Klasse                  und Kaufmännische Schulen sowie            beruflicher Tätigkeiten, Praktika
■■ Vertiefte Berufsorientierung               Weiherhof-Realschule                    ■■ Entwicklung individueller Perspektiven
                                          ■■ Für Schülerinnen und Schüler,
                                              ­Eltern und Lehrkräfte der Schule
                                          ■■ Beratung, Einzelfallhilfe, Begleitung,
                                               Förderung, Gruppenangebote
                                          ■■ Finanzierung durch Stadt Freiburg

                                                                                                                                  35
Projekte und Maßnahmen

 Perspektive für junge Flüchtlinge           Teilzeitausbildung für Frauen            Kooperative berufliche Bildung
 (PerjuF)                                    mit Kindern (TaF)                        und Vorbereitung auf den all­
     ■■ Für
                                                                                      gemeinen Arbeitsmarkt (KoBV)
            junge Menschen mit Flucht­       ■■ Für  Frauen unter 25 Jahren mit
        hintergrund                             Kind und ohne bisherigen              ■■ Für Jugendliche mit geistiger oder
     ■■ Orientierung im deutschen Ausbil-       Ausbildungsabschluss, Arbeits­           Lernbehinderung
        dungs- und Beschäftigungssystem         losengeld-II-Empfängerinnen           ■■ Berufsvorbereitung, Jobcoaching,
     ■■ Entwicklung individueller Berufs­    ■■ Passgenaue Vermittlung                   sonderpädagogisch ausgerichteter
        perspektiven                            in ­Ausbildung, Begleitung,              Berufsschulunterricht, Unterstüt-
     ■■ Vermittlung berufsbezogener             ­Förderunterricht                        zung durch Integrationsfachdienst
        Sprachkenntnisse                                                              ■■ Eingliederung in den allgemeinen
                                             Assistierte Ausbildung (AsA)                Arbeitsmarkt
 Berufsvorbereitende Bildungs­               ■■ Für junge Menschen mit erhöhtem
 maßnahmen (BvB)                                Förderbedarf                          Diagnose der Arbeitsmarkt­
     ■■ Für  noch nicht berufsreife oder ­   ■■ Beratung und Unterstützung der        fähigkeit (DIA-AM)
        sozial benachteiligte Jugendliche       Ausbildungsbetriebe                   ■■ VertiefteEignungsanalyse
        und berufsreife Jugendliche ­        ■■ Orientierung, Beratung und            ■■ Erstellung eines Kompetenzprofils
        ohne Ausbildungsvertrag                 ­Coaching bei der Suche nach ei-        mit differenziertem Abschlussbericht
     ■■ Kompetenzfeststellung,                   nem passenden Ausbildungsplatz
        ­Bildungsbegleitung, Vermittlung     ■■ In enger Kooperation mit den          Kompetenzzentrum
                                                 ­Kammern                             ■■ Für erwachsene Arbeitslosengeld-II­-
 Aufsuchende Jugendsozialarbeit                                                          Empfängerinnen und -Empfänger
 ■■ Für junge Menschen unter 27 ­Jahren      Kooperative Reha-Ausbildung              ■■ Klärung der persönlichen Situation
 ■■ Aufsuchendes Angebot im Rahmen           (Reha-Koop)                              ■■ Entwicklung individueller Perspektiven
    des Bundesprogramms „JUGEND              ■■ Für  junge Menschen mit Behinde-
    STÄRKEN“                                    rung, die besonderer Leistungen zur   Individuelles Aktivcenter
 ■■ Entwicklung einer individuellen             Teilhabe am Arbeitsleben bedürfen     ■■ Für erwerbsfähige Leistungsberech-
    Perspektive                              ■■ Akquise von Ausbildungsbetrieben         tigte, die individuelle, zielgerichtete,
 ■■ Anbindung an die Regelsysteme            ■■ Durchführung von für die Menschen        bedarfsorientierte Unterstützung
                                                mit Behinderung spezifischen Aus-        benötigen
 Ausbildung                                     bildungen                             ■■ Projektarbeiten in Hauswirtschaft,
 Ausbildungsbegleitende                                                                  Pflege, Lager/Logistik und im hand-
 Hilfen (AbH)                                Berufsleben                                 werklichen Kreativbereich
     ■■ Für sozial und schulisch             AktivCenter (Allein-)Erziehende
        ­benachteiligte Auszubildende        ■■ Für ((Allein-)Erziehende, insbeson-   Kunst als Einstiegsmöglichkeit
     ■■ Sicherung des Ausbildungs­erfolgs,
                                                                                      in Beschäftigung (KEB)
                                                dere nach der Elternzeit
        Integration in den ­Arbeitsmarkt     ■■ Individuelle Standortbestimmung,      ■■ Für   langzeitarbeitslose Menschen
                                                berufliche Orientierung               ■■ Kreative   Inhalte wie Malerei,
                                             ■■ Förderung der Vereinbarkeit von           ­plastische Arbeiten, Holzarbeiten,
                                                Familie und Beruf                          Druck, Keramik usw.
                                             ■■ Bewerbungstraining                    ■■ Intensive Aktivierung und
                                                                                         ­Stabilisierung

36
Wir arbeiten im Auftrag von
KEB
 KEB
                                          „Kunst- und Arbeitswelten“
 Kunst als Einstiegsmög-                  ■■ Werktäglicher  Kurs           ■■ Ziele:   intensive Akti-

 lichkeit in Beschäftigung                ■■ Dauer:  in der Regel ein
                                             halbes Jahr
                                                                               vierung, Stabilisierung,
                                                                               Trainieren arbeitsplatz-
                                          ■■ Für 23 langzeit­                  relevanter Fähigkeiten,
 Dieses Projekt unter dem Motto              arbeitslose Menschen              Erlernen kreativer
 „Kunst- und Arbeitswelten“ richtet       ■■ Kursleitungsteam                  ­Techniken
                                             aus den Bereichen             ■■ Zusatzangebote:
 sich an 23 Menschen mit besonde-
                                             Heil­pädagogik, Ergo-              ­Besuche von ­Museen,
 ren Vermittlungshemmnissen, die
                                             therapie, Kunst und                 Prä­sen­­tation der
 eine Langzeitarbeitslosigkeit zur           Kunsthandwerk                       ­eigenen Arbeiten,
 Folge haben. Das Ziel ist, über die      ■■ Kreative Inhalte: M
                                                               ­ alerei,      ­Betriebspraktika
 intensive Aktivierung und Stabi-            plastische Arbeiten,          ■■ Maßnahme im ­Rahmen
 lisierung Vermittlungshemmnisse             Holzarbeiten, Druck,              der Bildungs- und Kunst­-
 zu überwinden. Kreatives Schaf-             Keramik usw.                      akademie St. Georg
 fen im festen Rahmen bietet die
 Chance, sich mit sich selbst ausein-
 anderzusetzen, eigene Ressourcen       Kunst als Einstiegsmöglichkeit
 und Fähigkeiten zu entdecken und       in Beschäftigung (KEB)
 wichtige berufliche Kompetenzen        im Caritas Bildungszentrum Freiburg
 zu trainieren.                         Immentalstraße 12
                                        79104 Freiburg
 Das Projekt wird vom Jobcenter         Telefon (07 61) 207 74-390
 Freiburg finanziert und vom Cari-      Telefax (07 61) 207 74-19
 tasverband Freiburg-Stadt e.  V. im    keb@caritas-freiburg.de
 Rahmen der Bildungs- und Kunst-        www.keb-freiburg.de

 akademie St. Georg durchgeführt.       Ansprechpartnerin:
 Durch das weit verzweigte Netz-
 werk unseres Verbandes kann den
 Teilnehmerinnen und Teilneh-
 mern weiterführende Unterstüt-
 zung und Beratung angeboten
 werden.

                                        Sandra Glunk
                                        (Leitung)

                                                                                                           39
Fairkauf
 Fairkauf
 Secondhand-Kaufhaus und berufliche Chance

                                      Berufliche Chance                        Der Fairkauf Freiburg nimmt
                                      Zugleich bietet der Fairkauf             zudem an verschiedenen Projekten
                                     ­F reiburg als Beschäftigungs-            teil, die die dauerhafte Integration
                                      und Qualifizierungsbetrieb               langzeitarbeitsloser Menschen in
                                      langzeitarbeitslosen Men­­­s chen        den allgemeinen Arbeitsmarkt för-
                                      Gelegenheit zu Arbeit und Aus-           dern. Wir unterbreiten dabei dif-
                                      bildung. Diese Menschen erhalten         ferenzierte Unterstützungs- und
                                      eine sinnstiftende und wertschät-        Beratungsangebote.
                                      zende Arbeit. Unser interdiszipli-
                                      näres Team unterstützt sie dabei,        Zertifiziert
                                      wieder erste Schritte in das Berufs-     Unser Betrieb ist nach DIN EN
                                      leben zu machen. Sie können              ISO 9001:2015 und nach der
                                      sich stabilisieren, neue Perspekti-      Rechtsverordnung zum SGB III
                                      ven erarbeiten und qualifizieren.        (AZAV) zertifiziert.
 Im Fairkauf Freiburg finden die      Durch die tägliche Arbeit sowie
 Kundinnen und Kunden gut erhal-      Schulungen erlangen sie Fähig-
 tene Waren zu erschwinglichen        keiten und Fertigkeiten, die ihre
 Preisen. Das Angebot umfasst eine    Chancen zur Vermittlung auf den
                                                                                        IS
 sortierte Auswahl gespendeter und    allgemeinen Arbeitsmarkt erhö-                         O9
                                                                                                0 01:2 01
                                                                                                          5

 gereinigter Möbel, Haushaltswa-      hen.
 ren, Elektrogeräte, Bekleidung
 und vieles mehr.                    Projekte
 Auch im Sortiment sind eigene       Im Rahmen des Stromspar-Checks
 Produkte aus den Caritaswerkstät-   (SSC), einer Kooperation mit der
 ten St. Georg für Menschen mit      f.q.b., besuchen speziell qualifizierte
 Behinderung, wie zum Beispiel       Stromsparhelferinnen und -helfer
 Wein, Korbwaren und Uhren.          kostenlos einkommensschwache
                                     Haushalte und beraten sie.

40
Maßnahmen und Projekte

Arbeitsgelegenheiten in                    Ausbildungsbetrieb für           Gefördert von
f­olgenden Bereichen                       ■ Verkäuferinnen und Verkäufer
■   Verkauf                                  im Einzelhandel
■   Transport und Logistik                 ■ Einzelhandelskaufleute
■   Disposition
■   Lager und Aufarbeitung
■   Lager und Kaufhausbestückung
■   Stromspar-Check

Die Vermittlung in die Arbeitsgelegenheiten hier erfolgt über die
Arbeitsvermittlerinnen und -vermittler des Jobcenters Freiburg.

Fairkauf                                    Ansprechpartner:
Friedrich-Neff-Straße 5
79111 Freiburg
Telefon (07 61) 79 03-4613
Telefax (07 61) 79 03-4619
fairkauf@caritas-freiburg.de
www.fairkauf-freiburg.de

                                            Bernd Schmigalla-Doll
                                            (Leitung)

                                                                                            41
Verbandskommunikation
 Verbandskommunikation
 Vermitteln, was wir tun

                                                       Nora Kelm
                                                       (Pressesprecherin)

                                       Karlheinz Gäßler                Susanne Kern

     Verantwortlich für die Verbands­kommunikation ist              Öffentlichkeitsarbeit der Abteilungen Familien und ­
     Nora Kelm, Presse­sprecherin. Ansprechpartner für              Bildung sowie Alter und Soziale Dienste.
     die Öffentlichkeits­arbeit der Abteilungen A
                                                ­ rbeit und         Bitte rufen Sie uns an: (07 61) 319 16-39.
     ­Berufliche Kompetenzen sowie Wohnen und Beratung              Oder s­ enden Sie eine E-Mail an
     ist Karlheinz Gäßler. Susanne Kern ist zuständig für die       ­verbandskommunikation@caritas-freiburg.de.

42
Michaela Elbs und Silke Marzluff
                                                                              informieren Sie g­ erne näher über das ­Ehrenamt
                                                                              bei unserem Verband und freuen sich auf Ihren
                                                                              Anruf unter (07 61) 319 16-705 oder Ihre E-Mail
                                                                              an ehrenamt@caritas-freiburg.de!

Sie
 Sie können
     können helfenhelfen
 Großer Dank – und große Bitte

 Auch dank der Mithilfe ehrenamt-           Netz zu knüpfen, das vieles ermög-
 lich engagierter Menschen kann             licht.Wenn auch Sie sich angespro-
 der Caritasverband Freiburg-Stadt          chen fühlen und in Zukunft aktiv
 e.V. seine karitative Arbeit umfas-        werden möchten, sind Sie herzlich
 send und erfolgreich ausfüllen.            willkommen! Mit Ihrer Unter-
 Wir möchten all jenen danken, die          stützung können wir das Netz
 uns dabei unterstützen, ein soziales       noch tragfähiger machen.

   Ehrenamt – für alle Seiten                                                         Ehrenamt
   ein Gewinn                                So können Sie sich einbringen            Beim Ehrenamt profitieren nicht
   Bei uns können Sie …                       ■■ Mithilfebei Kinderfesten und         nur unser Verband und die unter-
   ■■ Ihren eigenen Lebenshorizont               Aktionen für Kinder                  stützten Menschen von Ihrer Hilfe,
      erweitern                               ■■ Sprachförderung                      sondern auch Sie selbst. Es gibt in
   ■■ Ihre Interessen und Vorschläge          ■■ Einsatz als Familien-Partner         unserem Verband viele Möglich­
      einbringen                              ■■ Übernahme einer Schüler-             keiten, sich für und mit Menschen
   ■■ sich persönlich weiterentwickeln           Patenschaft                          zu engagieren. Gerne vermitteln
   ■■ andere Menschen kennenlernen            ■■ Unterstützung von geflüchteten
                                                                                      wir Sie in einen Bereich, der Ihnen
                                                 Menschen, Migrantinnen und
   Wir suchen Menschen, die …                                                         besonders liegt.
                                                 Migranten
   ■■ sozial-karitative Arbeit mit­
                                              ■■ Mitwirkung in Begegnungs-
      gestalten                                                                       Spenden
                                                 zentren
   ■■ anderen Menschen Zeit s   ­ chenken
                                              ■■ Besuche älterer Menschen             Ihre Solidarität mit unserer Arbeit
   ■■ ihre Erfahrung zur Verfügung
                                                 zu Hause, in Klinik oder Heim        können Sie auch durch eine Geld-
      stellen
                                              ■■ Begleitung älterer Menschen          spende bekräftigen: an den Caritas-
   Wir unterstützen Sie                          oder Menschen mit Behinde-           verband Freiburg-Stadt e.V., IBAN
   ■■ Einführung in Ihre Tätigkeit               rung bei Besorgungen oder            DE33 6805 0101 0002 0059 93.
   ■■ Kontinuierliche Begleitung                 Spaziergängen
                                                                                      Vielen Dank!
      durch Hauptamtliche                     ■■ Unterstützung von Menschen
   ■■ Bereitstellung von Material                mit Behinderung bei Festen
   ■■ Versicherungsschutz während                und Aktionen
      des Einsatzes
   ■■ Fortbildungen

                                                                                                                             43
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren