Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...

 
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Energieeffizienz konkret.
Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse:
Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der RLT-Richtlinie des
Herstellerverbands RLT-Geräte e.V.
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Energieeffizienz: Immer aktuell mit robatherm.

Wie bei elektrisch betriebenen Haushaltsgeräten (Kühlschränke, Waschmaschinen) seit Jahren üblich,
bieten Energieeffizienzklassen bei RLT-Geräten einen verlässlichen Wegweiser. Die Energieeffizienz für
RLT-Geräte wird durch mehrere Richtlinien reguliert. robatherm bietet sowohl die
Energieeffizienzklassifizierung der europäischen Herstellervereinigung EUROVENT als auch die des
deutschen Herstellerverbands Raumlufttechnische Geräte e.V. an.

SFPV-Wert zur Beurteilung des RLT-Geräts ungeeignet

          Die spezifische Ventilatorleistung unter Validierungsbedingungen – der SFPV-Wert (Specific Fan
          Power) nach DIN EN 13779 – lässt lediglich eine ansatzweise Beurteilung der gesamten
          raumlufttechnischen Anlage zu. Die Effizienz des RLT-Geräts wird dabei nur indirekt
          berücksichtigt. Denn der SFPV-Wert wird maßgeblich durch den externen Druckverlust bestimmt,
          der weder vom Gerätehersteller beeinflussbar ist, noch von der Qualität des Geräts abhängt.

          Spezifische Ventilatorleistung SFPV|1, 2 gemäß DIN EN 13779

                                                                                       |1
                                                                                            Zu bestimmen bei
                                                                                            sauberen Filtern und
                                                                                            trockenen Einbauteilen
                                                                                       |2
                                                                                            Zuzüglich Zuschläge
                                                                                            für Komponenten
                                                                                            nach DIN EN 13779
                                                                                       |3
                                                                                            Mindestanforderung
                                                                                            nach EnEV 2014

          Zuschläge für Komponenten gemäß DIN EN 13779

          Empfohlene SFP-Klassen für RLT-Anlagen gemäß DIN EN 13779

Seite 1                                                                                       © robatherm 04/2016
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Neuer SFPint-Wert zur Beurteilung des RLT-Geräts

          Mit Einführung der ErP-Verordnung 1253/2014/EG (Energy-
          related-Products) durch die Europäische Union wird seit 1.
          Januar 2016 ein neues Kriterium zur Bewertung und zum
          Vergleich von RLT-Geräten nach einer spezifischen
          Referenzkonfiguration herangezogen: der SFPint-Wert.

          Die Effizienzbewertung muss bei einer
          Referenzkonfiguration durchgeführt werden, die davon
                                                                         Weitere Informationen und
          abhängig ist, ob es sich um eine Ein-Richtung-                 Unterlagen zur ErP-Richtlinie
          Lüftungsanlage (UVU) oder eine Zwei-Richtung-                  (Ökodesign-Richtlinie) erhal-
          Lüftungsanlage (BVU) handelt.                                  ten Sie auf unserer Website
                                                                         unter www.robatherm.com
          Die Bewertung des RLT-Geräts erfolgt anhand der Effizienz      oder wenden Sie sich bitte per
          von Ventilator-Motor-Einheit, Filter und                       E-Mail an unser ErP-Team
          Wärmerückgewinnung in Form der sogenannten internen            unter ErP@robatherm.com.
          spezifischen Ventilatorleistung SFPint. Da hier im Gegensatz
          zum SFPV-Wert keine zusätzlichen Einbauteile und kein
          externer Druckverlust berücksichtigt werden, kann damit
          die Effizienz des RLT-Geräts direkt beurteilt werden.

          Energieeffizienzklassen sind in der ErP-Verordnung 1254/2014/EG nur für
          Wohnraumlüftungsgeräte definiert und vorgeschrieben – nicht jedoch für Nicht-Wohnraum-
          lüftungsgeräte.
          Für solche Geräte gibt es sowohl von der europäischen Herstellervereinigung EUROVENT, als
          auch vom deutschen Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e.V. entsprechende Richtlinien
          zur Definition von Energieeffizienzklassen, die auf freiwilliger Basis anwendbar sind.

Seite 2                                                                                   © robatherm 04/2016
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Weitere energierelevante Werte

          Der Energiebedarf von RLT-Geräten wird maßgeblich von folgenden Parametern bestimmt: der
          Luftgeschwindigkeit im Gerät, der elektrischen Leistungsaufnahme des Ventilator-Motors und der
          Qualität der Wärmerückgewinnung.

          Luftgeschwindigkeitsklassen|4 gemäß DIN EN 13053

                                                                                              |4
                                                                                                   Die Geschwindigkeiten
                                                                                                   sind auf den Filter-
                                                                                                   Querschnitt des RLT-
                                                                                                   Geräts bezogen
          Die DIN EN 13053 wird aktuell überarbeitet. Nach der Überarbeitung entfallen
          die Klassen V8 und V9.

          Klassen der elektrischen Leistungsaufnahme gemäß DIN EN 13053

                                                                                         |5
                                                                                              mit statischem
                                                                                              Druckverlust ∆pstat [Pa]
                                                                                              und Volumenstrom
                                                                                              qv [m³/s]

Seite 3                                                                                              © robatherm 04/2016
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Wärmerückgewinnungsklassen|6 gemäß DIN EN                                        Orientierungswerte
          13053

          |6 Die Klassen definieren die Qualität der WRG unabhängig vom WRG-System bei ausgeglichenen Massenströmen (1:1)
             Die alleinige Verwendung der Rückwärmzahl ist nicht mehr zulässig
          |7 Die Angaben basieren auf der Grundlage der in obiger Tabelle rechtsstehenden Werte der DIN EN 13053
          | mit Temperaturübertragungsgrad (trocken) ηt [%] nach EN 308 (bei Massenstromverhältnis 1:1)
           8

          |9 mit Volumenstrom: qv [m³/s]; Antriebsenergie WRG: Pel_Aux [W]

          Die DIN EN 13053 wird aktuell überarbeitet. Nach der Überarbeitung ändern sich die
          Anforderungen und die Klasse H6 entfällt.

          Die ErP-Verordnung 1253/2014/EG stellt seit 1. Januar 2016 auch Anforderungen an die
          Rückwärmzahl von WRG-Systemen.

Seite 4                                                                                                                © robatherm 04/2016
Energieeffizienz konkret - Raumlufttechnische Geräte stets mit aktueller Energieeffizienz-Klasse: Ob nach der EUROVENT-Richtlinie oder nach der ...
Energieeffizienzklassen nach EUROVENT

          Bei Energieeffizienzklassen nach dem EUROVENT-Verfahren sind sechs Energieeffizienzklassen
          (A+ bis E) möglich. Durch die starke Differenzierung lassen sich Auslegungsunterschiede gut
          erkennen.
          Die Anforderungen an die Klassen liegen zum Teil deutlich über den gesetzlich geforderten
          Mindestanforderungen nach ErP-Verordnung 1253/2014/EG.

          Bei EUROVENT gilt das Kompensationsverfahren. Hierbei müssen nicht alle einzelnen
          Referenzwerte der gewünschten Energieeffizienzklasse eingehalten werden. So kann
          beispielsweise eine zu niedrige Rückwärmzahl der WRG durch eine bessere (geringere)
          Leistungsaufnahme des Ventilatormotors kompensiert werden.

          Die Kompensation der Einflussgrößen Luftgeschwindigkeit, Druckverlust der WRG, Rückwärmzahl
          der WRG und Wirkungsgrad des Ventilators basiert dabei auf der Umrechnung in einheitliche
          Druckverlust-Zuschläge. Die Gewichtung dieser Zuschläge wird auf Basis des
          Primärenergiebedarfs vorgenommen.

          EUROVENT-Referenzwerte gemäß Rating Standard RS 6/C/005-2016

          |10 Mindestanforderung ErP-Stufe 2018 für andere WRG
          |11 Mindestanforderung ErP-Stufe 2016 für andere WRG und ErP-Stufe 2018 für KVS
          |12 Mindestanforderung ErP-Stufe 2016 für KVS

          Um dieses Verfahren anwenden zu dürfen, müssen sich die Mitglieder einer strengen
          Zertifizierungs-prozedur unterziehen. Hierzu zählen neben jährlichen Überwachungen der
          Auslegungssoftware auch Messungen an realen Geräten. Dabei müssen die angegebenen
          Leistungsdaten durch das reale Gerät erfüllt werden. Diese Überwachung darf ausschließlich von
          akkreditierten Prüfinstituten (z.B. TÜV) durchgeführt werden.

Seite 5                                                                                     © robatherm 04/2016
Energieeffizienzklassen nach RLT-Herstellerverband

          Die Energieeffizienzklassen nach RLT-Herstellerverband basieren auf den seit 1. Januar 2016
          gesetzlich vorgeschriebenen Mindestanforderungen der ErP- Verordnung 1253/2014/EG; d.h. die
          ErP-Stufe 2016 entspricht der Klasse A und die ErP-Stufe 2018 der Klasse A+. RLT-Geräte ohne
          ErP-Stufe fallen unter Klasse B und dürfen im Europäischen Wirtschaftsraum nicht mehr in
          Verkehr gebracht werden.

          Zusätzlich müssen die definierten Klassen für Luftgeschwindigkeit, Wärmerückgewinnung und
          elektrische Leistungsaufnahme eingehalten werden.

          Im Gegensatz zum EUROVENT-Verfahren müssen alle geforderten Leistungsanforderungen für die
          Vergabe der Effizienzklasse des RLT-Herstellerverbands erfüllt sein; d.h. es gibt keine
          Kompensation auf Basis des Primärenergiebedarfs.

Seite 6                                                                                 © robatherm 04/2016
Die beiden Klassifizierungssysteme im energetischen Vergleich

          robatherm bietet sowohl die Energieeffizienzklassifizierung der europäischen Herstellervereinigung
          EUROVENT als auch die des deutschen Herstellerverbands Raumlufttechnische Geräte e.V. an.
          Die unterschiedlichen Berechnungen führen jedoch dazu, dass beispielsweise die Klasse A+ nach
          EUROVENT nicht identisch mit der Klasse A+ nach RLT-Herstellerverband ist.

          Beispielberechnung offenbart die Unterschiede
          Die Unterschiede der beiden Klassifizierungssysteme werden in der folgenden Beispielberechnung
          deutlich.

          Berechnungsbedingungen:
          • Kombigerät mit 10.000 m³/h (ODA und ETA)
          • Filter F7 (ODA), Filter M5 (ETA)
          • WRG-System: Rotor
          • Zusätzliche Komponente: 1 Lufterhitzer in der Zuluft
          • EC-Ventilatoren
          • Standort: München
          • Nutzungsart: Gruppenbüro ab sieben Arbeitsplätzen
          • Betriebszeit: 5 Tage/Woche, 5:00 bis 20:00 Uhr

          Technische Daten

Seite 7                                                                                     © robatherm 04/2016
Kosten-Vergleich

          Die Berechnung des Beispiels zeigt deutlich die Unterschiede. Die Klassifizierung nach EUROVENT
          bedeutet in diesem Fall zunächst Mehrinvestitionen von 8% der Investitionssumme.
          Dafür liegen die Energiekosten des RLT-Geräts mit der Energieeffizienzklasse A+ nach RLT-
          Herstellerverband 18% über den Energiekosten des RLT-Geräts mit der Energieeffizienzklasse A+
          nach EUROVENT.
          In diesem Beispiel liegen die konkreten Einsparungen bei den Energiekosten des RLT-Geräts nach
          EUROVENT nach 5 Jahren bei 11.500 €. Damit sind beispielsweise die Energieausgaben für ein
          komplettes Jahr kompensiert.

          Mithilfe des TrueBlue-Effizienznachweises von
          robatherm können verschiedene Gerätelösung-
          en miteinander verglichen werden. In diesem
          Fall wurden zwei RLT-Geräte mit der
          Energieeffizienzklasse A+, eines nach
          EUROVENT und eines nach RLT-
          Herstellerverband gegenübergestellt.

          Haben Sie Interesse am kompletten TrueBlue-
          Effizienznachweis? Schreiben Sie uns eine E-Mail
          an trueblue@robatherm.com und wir senden
          Ihnen den kompletten TrueBlue-Effizienznachweis
          zu.
          Gerne führen wir auch für Ihr Projekt individuell
          einen TrueBlue-Effizienznachweis durch.

Seite 8                                                                                   © robatherm 04/2016
robatherm übernimmt keine Gewährleistung und Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte dieser Unterlage. Abbildungen und
Beschreibungen enthalten teilweise über die Standardausführung hinausgehendes Zubehör. Technische Änderungen vorbehalten. Ausgabe 04/2016.
Copyright by robatherm.
robatherm
Industriestrasse 26
89331 Burgau, Germany

Tel. +49 8222 999-0
Fax +49 8222 999-222
info@robatherm.com
www.robatherm.com
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren