Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss

 
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Geführte Themenwanderungen 2018
Kultur, Geschichte und Genuss
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Wandern aus Passion

     Astrid Bach-Staap und Arnulf F. Staap –
     erfahrene Waldpädagogen
     Seit nunmehr zwanzig Jahren gestaltet MALTIZ Walderlebnis-
     führungen, Wanderungen und Spaziergänge mit Tieren. Die
     Waldpädagogen erläutern die Eigenheiten sowie den Umgang
     mit den Tieren, und sogleich dürfen die kleinen und großen
     Teilnehmer die Schafe durch die Warndtwildnis führen. Unter-
     wegs werden Geschichten, Lieder und Informationen zu den
     Tieren, der Landschaft und der Region präsentiert.
     Zum Abschluss werden die Wanderer mit einem leckeren Wald-
     picknick oder Stockbroten am Lagerfeuer belohnt.

     Ellen Litzenburger – vielseitige Landschaftsgenießerin
     Die Diplom-Geographin Ellen Litzenburger ist Mitautorin eines seit
     1990 erscheinenden Wanderführers für den Saar-Mosel-Raum,
     der ihr in seinem ganzen Facettenreichtum bestens vertraut ist.
     Sie möchte beim Wandern zum „Lesen“ in unserer Landschaft
     einladen, den Blickwinkel des Betrachtens mal zu verändern,
     dabei „Altvertrautem“ wieder zu begegnen und vielleicht auch
     völlig Neues zu entdecken.
     Sie erklärt bei den Wanderungen auf dem Schäfertrail, warum
     Schafe heute als Landschaftspfleger eingesetzt werden, warum
     Büffel im Warndt leben und was daran neu und was altherge-
     bracht ist.
     Noch mehr Landschaftsgenuss erleben die Wanderer bei einer
     ihrer Touren durch den südlichen Bliesgau und auf alten Wegen
     nach Frankreich.

2|
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Die Wanderführerinnen und -führer

Harald Schambil – sportlicher Warndtexperte
Harald Schambil führt seit zwei Jahren Wanderungen für die
Gemeinde Großrosseln.
In seiner Freizeit wandert er gerne mit seinem Hund im Warndt-
wald, den er wie seine Westentasche in- und auswendig kennt.
Als Pflanzenkenner und Sportler führt er die Wanderer bei der
literarischen Muttertagswanderung und bei der ambitionierten
sportlichen Wanderung entlang der Triebwege der Schafe auf
dem Schäfertrail durch den Warndt.

Hubert Dörrenbächer – mit Karl May durch den Wald
Der ehemalige Förster Hubert Dörrenbächer ist 68 Jahre alt und
führt bereits seit 40 Jahren Wanderer durch den Sulzbacher
Wald.
Seit seiner Pensionierung widmet er sich vor allem seiner
großen Leidenschaft: dem Leben und den Werken von
Karl May. So können die Wanderer gespannt sein, welche
bekannten und unbekannten Geschichten zum berühmten
Schriftsteller er auf seiner Tour erzählen wird.

                                                                          |3
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Die Wanderführerinnen und -führer

                 Klaus Peter Bölke – Urwald-Kenner
                 ist selbstständiger Biologe, Gärtnermeister und Förster.
                 Im Urwald vor den Toren der Stadt fühlt er sich zuhause.
                 Die Wanderer können sich bei der Wanderung auf der „Urwald-
                 Tour” auf spannende Geschichten rund um die Besonderheiten
                 zu einem sich langsam entwickelnden europäischen Urwald
                 freuen.

                 Markus Kumpf – stadtnahes Natur- und Kulturerlebnis
                 Markus Kumpf hat in Saarbrücken Geographie studiert und
                 ist seit zwei Jahren ehrenamtlich als Exkursionsleiter für den
                 Verein Geographie ohne Grenzen e. V. / StattReisen Saar tätig.
                 Sein Interesse gilt unter anderem industriegeographischen
                 Themen wie Bergbau und Stahlindustrie sowie der Geologie.
                 Ihm liegt der „Frohn-Wald-Weg” am Herzen, weil er stadtrand-
                 nahe Einblicke in den herrlichen Saarkohlenwald bietet.
                 Vor den Toren der Stadt trifft man auf eine spannende
                 Mischung aus Natur und von Menschen geformter Landschaft,
                 wie z.B. auf Bunker oder Bergbaurelikte.

4|
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Die Wanderführerinnen und -führer

Martin Bambach – Experte für verborgene Naturschätze
Martin Bambach ist seit mehr als 30 Jahren zu Fuß im Saarland
und den angrenzenden Regionen unterwegs. Er kennt auch die
verborgenen „Schätze“ des Landes und erwandert diese seit
Gründung seines Unternehmens „Erlebnis-Wandern-Saarland“
fast täglich mit Einheimischen und Touristen.
Als ehemaliger Bergmann ist er begeistert, wenn Bergbau-
relikte wie die Bergehalde Göttelborn wieder zu neuem Leben
erweckt und touristisch genutzt werden. Die traumhaften
Ausblicke von deren Spitze entschädigen jeden Wanderer für
die Mühen des Aufstiegs.
Daneben ist der zertifizierte Wanderführer auch im „Urwald“
bei Saarbrücken unterwegs und zeigt den Teilnehmern seiner
Exkursionen die Schönheiten und Kuriositäten dieses Natur-
schutzgebietes.

Kirstin Vorbeck – erfahrene Geographin mit Weitblick
Kirstin Vorbeck ist Geographin und seit über 15 Jahren
europaweit als Studien- und Wanderreiseleiterin tätig.
So gerne sie ihre Koffer packt – ihre Wurzeln hat sie im
Saarland und hier ist sie mit dem Verein „Geographie ohne
Grenzen e. V.” fest verbunden. Als dessen ehemalige Ge-
schäftsführerin und jetziges Vorstandsmitglied kennt sie die
touristische Landschaft im Regionalverband und im Saarland
aus dem „effeff”. Bei ihren Führungen und Wanderungen,
sei es nun durch die Stadt Saarbrücken oder auch auf den
Premiumwanderwegen ist es ihr vor allem wichtig, einen
Gesamtüberblick über das jeweilige Thema zu vermitteln und
so ihre Touren zu einer runden Sache werden zu lassen.

                                                                         |5
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Auf den Premiumwegen

                           Wanderung auf dem Blies-Grenz-Weg

 Datum: So., 08.04.2018    „Verwilderte Parks, eine tiefe Bachklamm und des
 Uhrzeit: 09.30 Uhr        Teufels Kanzel“
 Startpunkt:
 Wohnmobilpark an          Der Blies-Grenz-Weg führt als Rundwanderweg durch
 der Saarland Therme,      den westlichen Randbereich der „Biosphäre Bliesgau“,
 Rilchingen-Hanweiler      wo das Nachbarland Frankreich oft nur einen Steinwurf
 Strecke: 18 km
 Dauer: ganztägig          entfernt ist. Waldige, schattige Passagen wechseln sich
 Wanderführerin:           ab mit Wegeabschnitten übers freie Feld und Blicken
 Kirstin Vorbeck           von den Bliesgau-Höhen bis zu den Kämmen der
 Partner: Geographie
 ohne Grenzen, Regional-   Vogesen.
 verband Saarbrücken
 Kosten: kostenfrei
 Anmeldung: keine

6|
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Auf den Premiumwegen

Wanderung auf dem Frohn-Wald-Weg
zum Ziegenhof Nimmesgern
                                                       Datum: Mi.,15.08.2018,
                                                       Maria Himmelfahrt
                                                       Uhrzeit: 10.00 Uhr
                                                       Startpunkt: Rathaus
                                                       Riegelsberg
                                                       Strecke: ca. 10 km
                                                       Dauer: ca. 5 Stunden
                                                       Voraussetzung:
                                                       festes Schuhwerk,
                                                       mittlere Kondition,
                                                       Rucksackverpflegung
                                                       Wanderführer:
                                                       Markus Kumpf
                                                       Partner: Regionalverband
                                                       Saarbrücken, Gemeinde
                                                       Riegelsberg, Geographie
                                                       ohne Grenzen
                                                       Kosten: 2 ¤ für Verkös-
                                                       tigung auf dem Ziegenhof
                                                       Anmeldung: keine

Auf schmalen Pfaden und erdigen Wegen führt
die kurzweilige Tour durch den nordwestlichen Saar-
kohlenwald.
Eindrucksvolle Waldbilder mit großen und alten
Bäumen, zahlreiche Bäche und Brunnen sowie die
kleine Schlucht des Rödelbachs kennzeichnen den
Weg.
Ein Besuch des Ziegenhofs Nimmesgern ist vorgesehen.
                                                                              |7
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Auf den Premiumwegen

                            Unterwegs im zauberhaften Bliesgau

 Datum: So., 01.07. 2018
 Uhrzeit: 10.00 Uhr
 Startpunkt: Eingang
 Wohnmobilpark /
 Glamping Resorts an der
 Saarland Therme,
 Zum Bergwald,
 66271 Kleinblittersdorf
 Strecke: 12 km
 Dauer: 5,5 Stunden
 Wanderführer:
 Martin Bambach             Der Bliesgau ist eines der 15 Biosphärenreservate in
 Partner: Regionalverband   Deutschland, die von der UNESCO anerkannt und nach
 Saarbrücken, Erlebnis-     Landesrecht ausgewiesen sind. Biosphärenreservate
 Wandern-Saarland
 Kosten: kostenfrei         sind Modellregionen, in denen das Zusammenleben
 Anmeldung: Tourist Info    von Mensch und Natur beispielhaft entwickelt und
 Saarbrücker Schloss,       erprobt wird.
 Fon +49 681 506-6006,
 touristinfo@rvsbr.de       Wanderführer Martin Bambach begleitet die Teilnehmer
                            zu Aussichtspunkten mit schönen Blicken in das
                            Bliestal. Vom Glamping Resort aus führt die Wanderung
                            zur Hochebene zwischen Auersmacher und Blies-
                            Guersweiler. An der Blies entlang geht es zum
                            Musée des Techniques des Faiencières, das von der
                            renommierten Steingutproduktion in Sarreguemines
                            zeugt. Nach dem Besuch des Museums mit seinem
                            wunderschönen Garten führt die Tour zurück über den
                            Blies-Grenz-Weg zum Glamping Resort.

8|
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Auf den Premiumwegen

Wanderungen auf dem Warndt-Wald-Weg

Der Warndt-Wald-Weg führt die Wanderer auf den           Westliche Schleife
Spuren fürstlicher Jagd, ehemaliger Glasherstellung,     Datum: So., 08.04.2018
                                                         So., 07.10.2018
Forstwirtschaft und Bergbau durch eine waldreiche        Uhrzeit: 11.00 Uhr
Landschaft rund um Karlsbrunn. Das zwischen 1769         Strecke: ca. 7 km
und 1786 erbaute Jagdschloss, kleine Teiche, ein         Dauer: halbtags

naturnahes Wildgehege und zwei Bachtäler sind die        Östliche Schleife
Kennzeichen, die den Warndt-Wald ausmachen. Die          Datum: So., 01.07.2018
Aussichtsplattform am Rande der Carrière de              Uhrzeit: 11.00 Uhr
                                                         Strecke: ca. 8 km
Freyming-Merlebach eröffnet auf der westlichen           Dauer: halbtags
Schleife des Weges einen grandiosen Blick über die
ehemalige Sandgrube.                                     Beide Schleifen
                                                         Datum: So., 02.09.2018
                                                         Uhrzeit: 10.00 Uhr
                                                         Strecke: ca. 15 km
                                                         Dauer: ganztags
                                                         Wanderung im Rahmen
                                                         der energis Kampagne
                                                         „WATT-Wanderung“

                                                         Startpunkt:
                                                         Forstgarten Karlsbrunn
                                                         Wanderführer:
                                                         Harald Schambil
                                                         Partner: Gemeinde
                                                         Großrosseln
                                                         Kosten: kostenfrei
                                                         Anmeldung: keine

                                                                                  |9
Geführte Themenwanderungen 2018 Kultur, Geschichte und Genuss
Auf dem Schäfertrail

                                 Frühlingsspaziergang mit Schafen

   Datum: So., 25.03.2018
   Uhrzeit: 10.00 Uhr
   Startpunkt: Schutzhütte
   St. Nikolaus
   Strecke: ca. 5 km
   Dauer: ca. 4 Stunden
   Wanderführer/-in:
   Arnulf Staap und Astrid
   Bach-Staap
   Partner: Regionalverband
   Saarbrücken, Gemeinde
   Großrosseln, Maltiz e.V.
   Kosten: 7 / 8,20 Euro inkl.   Unterwegs mit dem Schäfer und seinen Lämmern
   leckerer Kleinigkeiten        Dem noch jungen Frühling entgegen geht es auf einem
   Anmeldung:
   Gemeinde Großrosseln,         Spaziergang über den Schäfertrail. Die etwa 5 Kilometer
   Fon +49 6898 449112           lange Tour verläuft über die Triebwege des Wander-
   oder Ticket Regional          schäfers und wird von einer Schafherde mit Lämmern
                                 begleitet. Kleine und große Wanderer haben dabei die
                                 Gelegenheit den Tieren ganz nahe zu kommen und die
                                 Schafe selbst durch den Wald zu führen.
                                 Zum Abschluss werden am Schäferwagen leckere
                                 Kleinigkeiten gereicht. Spätestens beim Vortrag von
                                 Schäferliedern, Gedichten und Schäfergeschichten
                                 können die Wanderer das romantische Schäferleben
                                 vergangener Zeiten nachempfinden. Erlebnispädagogi-
                                 sche Aktionen und Informationen zu den Tieren runden
                                 den Spaziergang ab.

10 |
Auf dem Schäfertrail

Lämmertour

                                                            Datum: Sa., 14.04.2018
                                                            Uhrzeit: 09.30 Uhr
                                                            Startpunkt: Parkplatz
                                                            Jagdschloss Karlsbrunn,
                                                            Schlosstraße
                                                            Strecke: ca. 6 km
                                                            Dauer: ca. 3,5 Stunden
                                                            Wanderführerin:
                                                            Dipl. Geogr.
                                                            Ellen Litzenburger
                                                            Partner: Regionalverband
                                                            Saarbrücken, Gemeinde
Der Schäfertrail führt in mehreren Rundwegen insge-         Großrosseln
samt 22 km durch die Kulturlandschaft des Warndts.          Kosten: kostenfrei
                                                            Anmeldung: erwünscht,
Wir haben einen dieser Rundwege für Sie ausgewählt.         Gemeinde Großrosseln
Lassen Sie sich mit uns darauf ein, Neues zu entdecken      Fon +49 6898 449112
und erfahren Sie, welche Schafe im Warndt leben,
wie der Alltag eines Schäfers aussieht und warum
die Schäferei so wichtig ist zum Erhalt der Kulturland-
schaft.
Wir lernen beim Landschaftspflegeverein etwas über
die Heidschnucken und ihre Lämmer kennen.
Mit etwas Glück können wir unterwegs auch Wasser-
büffel und Limousinrinder beobachten.
Die Lämmertour ist kindgerecht und interaktiv
gestaltet und für wandererprobte Kinder ab 6 Jahren
geeignet.

                                                                                       | 11
Auf dem Schäfertrail

                              Literarischer Muttertagsspaziergang

   Datum: So., 13.05.2018     A
   Uhrzeit: 10.00 Uhr
   Startpunkt:
   Parkplatz am Jagd-
   schloss Karlsbrunn
   Strecke: ca. 6 km
   Dauer:
   halbtags
   Wanderführer:
   Harald Schambil
   Partner: Regionalverband
   Saarbrücken,
   Gemeinde Großrosseln
   Kosten: kostenfrei
   Anmeldung: erwünscht,
   Gemeinde Großrosseln,
   Fon +49 6898 449112

                              Am Sonntag, den 13. Mai 2018 ist Muttertag.
                              Nicht nur Mütter sind zum literarischen Spaziergang
                              auf dem Schäfertrail willkommen, wenn Harald
                              Schambil auf seine Tour durch den Warndt einlädt.
                              Der Spaziergang führt über die ursprünglichen Trieb-
                              wege des Wanderschäfers.
                              Unterwegs erwartet die Gruppe ein redseliger Schäfer,
                              der Geschichte und Geschichten rund um das Schäfer-
                              handwerk sowie das Leben auf Wanderschaft erzählt.

12 |
Auf dem Schäfertrail

Sportliche Wanderung

Wanderführer Harald Schambil hat für die sportliche       Datum: So., 12.08.2018
Wanderung die schönsten Abschnitte des Warndt-            Uhrzeit: 09.30 Uhr
                                                          Startpunkt:
Wald-Weges und des Schäfertrails ausgesucht.              Parkplatz Jagdschloss
Unterwegs bringt er den Wanderern die geschichtlichen     Karlsbrunn
Hintergründe der ehemaligen Bergbauregion nahe            Strecke: ca. 25 km
                                                          Dauer:
und erklärt, warum die Schäferei heute eine große         ganztags
Bedeutung für die Landschaftspflege im Warndt besitzt.    Wanderführer:
Verpflegungsstationen und ein Besuch des Hoffestes        Harald Schambil
                                                          Partner: Regionalverband
des Landschaftspflegevereins Karlsbrunn runden die        Saarbrücken, Gemeinde
sportliche Wanderung ab.                                  Großrosseln
                                                          Kosten: 7 / 8,20 Euro inkl.
                                                          leckerer Kleinigkeiten
                                                          Anmeldung:
                                                          Gemeinde Großrosseln
                                                          Fon +49 6898 449112
                                                          oder Ticket Regional

                                                                                        | 13
Auf dem Schäfertrail

                              Heidschnucken Schur-Tour

   Datum: Sa., 26.05.2018
   Uhrzeit: 09.30 Uhr
   Startpunkt: Parkplatz
   am Jagdschloss Karls-
   brunn, Schlossstraße
   Stecke: ca. 7 km
   Dauer: 4-5 Stunden
   Wanderführerin:
   Dipl.-Geographin
   Ellen Litzenburger
   Partner: Regionalverband
   Saarbrücken, Gemeinde      Am Samstag, den 26. Mai 2018 ist beim Landschafts-
   Großrosseln                pflegeverein Karlsbrunn Schafschur. Dann bekommen
   Kosten: kostenfrei         die Heidschnucken die Haare geschnitten.
   Anmeldung: erwünscht,
   Gemeinde Großrosseln,      Heidschnucken stammen ursprünglich aus bergigen
   Fon +49 6898 449112        oder wüstennahen Regionen mit großen Temperatur-
                              unterschieden zwischen Tag und Nacht. Ihre gräuliche
                              Wolle, die eigentlich Haare heißt, ist extrem lang.
                              Sie schützt die Tiere vor Kälte und Wärme.
                              Zuviel Wolle würde die „Klimaanlage“ der Schafe, die
                              in unseren Breiten leben, stören. Daher werden die
                              Tiere kurz nach der Schafskälte geschoren. Wer das
                              Spektakel einmal hautnah miterleben möchte, der
                              sollte sich rechtzeitig zur Schur-Tour auf dem Schäfer-
                              trail anmelden.

14 |
Auf dem Schäfertrail

Mondscheinspaziergang

                                                            Datum: Fr., 14.09.2018
                                                            Uhrzeit: 18.00 Uhr
                                                            Startpunkt:
                                                            Schutzhütte St. Nikolaus,
                                                            am Ende der Straße
                                                            „Zu den Eichen“
                                                            Strecke: ca. 5 km
                                                            Dauer: ca. 4 Stunden
                                                            Wanderführer/-in:
                                                            Arnulf Staap und
                                                            Astrid Bach-Staap
Ganz ohne Taschenlampen oder elektrisches Licht geht        Partner: Regionalverband
es am 14. September beim Mondscheinspaziergang mit          Saarbrücken, Gemeinde
Maltiz e.V. mitten durch den Warndt-Wald. Die etwa          Großrosseln, Maltiz e.V.
                                                            Kosten: 7 / 8,20 Euro inkl.
5 Kilometer lange Wandertour wird von einer Schaf-          leckerer Kleinigkeiten
herde begleitet und führt über die ursprünglichen           Anmeldung:
Triebwege des Wanderschäfers. Kleine und große Wan-         Gemeinde Großrosseln,
                                                            Fon +49 6898 449112
derer haben dabei Gelegenheit den Tieren ganz nahe          oder Ticket Regional
zu kommen und die Schafe selbst durch den Wald zu
führen. Zum Abschluss wird rund um eine Feuerstelle
eine „kleine Schäferbrotzeit“ mit Stockbrot gereicht.
Spätestens beim Vortrag von Schäferliedern,
Gedichten und Schäfergeschichten können die
Wanderer das romantische Schäferleben vergangener
Zeiten nachempfinden. Erlebnispädagogische Aktionen
und Informationen zu den Tieren runden den Spazier-
gang ab.

                                                                                          | 15
Auf dem Karl-May-Wanderweg

                                „Karl May – Leben und Werk”

   Datum: So., 05.05.2018       Karl May war einer der schöpferischsten Autoren von
   Uhrzeit: 10.00 Uhr           Abenteuerromanen und ist einer der meistgelesenen
   Startpunkt: Bayrisch Zell,
   Sulzbach-Schnappach          Schriftsteller deutscher Sprache. Jeder kennt die
   Strecke: 13 km               Helden seiner Abenteuerliteratur. Doch woraus bestand
   Dauer: 4 Stunden             sein Schaffen tatsächlich? War er wirklich der Welt-
   Wanderführer:
   Hubert Dörrenbächer          reisende, der alles Beschriebene selbst erlebt haben
   Partner: Regionalverband     wollte? Oder stimmt es, dass er aus der Haftanstalt
   Saarbrücken,                 heraus eine frei erfundene Welt erschaffen hat, die
   Stadt Sulzbach / Saar
   Kosten: kostenfrei           heute noch große und kleine Leser begeistert?
   Anmeldung:                   Hubert Dörrenbächer wird auf dem Karl-May-Weg bei
   Stadt Sulzbach,              Sulzbach mit vielen Ungereimtheiten aufräumen –
   Fon +49 6897 508-400
                                und dabei einen Weg durch eine wunderschöne Land-
                                schaft vorstellen.

16 |
Auf dem Karl-May-Wanderweg

„Mancherlei rund um Karl May”

                                                            Datum: So., 14.10.2018
                                                            Uhrzeit: 10.00 Uhr
                                                            Startpunkt:
                                                            Salzbrunnenensemble
                                                            Stadtmitte Sulzbach/Saar
                                                            Strecke: 13 km
                                                            Dauer: 4 Stunden
                                                            Wanderführer:
                                                            Hubert Dörrenbächer
                                                            Partner: Regionalverband
                                                            Saarbrücken, Stadt
                                                            Sulzbach / Saar
                                                            Kosten: kostenfrei
                                                            Anmeldung:
                                                            Stadt Sulzbach,
Der Schriftsteller Karl May war nicht nur beliebt,          Fon +49 6897 508-400
sondern wurde auch heftig kritisiert: wegen seiner
angeblich selbst erlebten Reiseabenteuer, wegen
seinen Jugendverfehlungen, aber auch wegen seiner
pazifistischen Haltung, die er in seinem Alterswerk,
verfasst in einer Zeit, in der Kaiser, Volk und Vaterland
hochgejubelt wurden, vertrat und für die er damals
kaum Anerkennung fand. Für den Sulzbacher Schrift-
steller Ludwig Harig waren diese Spät-Werke jedoch der
Grund, sich selbst näher mit Karl May zu befassen.
Auf einer Wanderung durch eine industriegeprägte
Landschaft weiß Hubert Dörrenbächer Interessantes
„rund um Karl May“ zu berichten.

                                                                                   | 17
Jahresprogramm 2018
 ltigkeit in
altigkeit  in der
              der

                                                                                                         Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz • Keplerstraße 18 • 66117 Saarbrücken • www.umwelt.saarland.de
                                                                                                                                                         Grafik: caepsele.de, nach einer Idee der Bayerischen Staatsforsten
                                                                                                         Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz • Keplerstraße 18 • 66117 Saarbrücken • www.umwelt.saarland.de
                                                                                                                                                         Grafik: caepsele.de, nach einer Idee der Bayerischen Staatsforsten
      Urwald vor den Toren
 wirtschaftung
ewirtschaftung
 er Wald
eter
 n
      Waldfür
            fürdie
                       der Stadt
                dieNachhaltigkeit?
                    Nachhaltigkeit?
 eneine
     eineganze
          ganzeMenge
                Mengefür
                       fürdie
                           dieNatur
                               Naturund
                                     undfür
                                         füruns
                                             unsMenschen.
                                                  Menschen.
n
ensich
    sichauf
         aufden    Scheune
             denStaatswald,
                 Staatswald,  derNeuhaus
                             der 41
                                  41%%des
                                       dessaarländischen
                                            saarländischen
                         Zentrum für Wildnis
ddhaben,
   haben,                und Waldkultur                                                                                                                                                               Nachhaltigkeit in d
                          Bindung
                       1010
                          Tonnen
                                  von
                            Bindung   über
                                    von über
                                 Kohlendioxid
                            Tonnen Kohlendioxid
                                                                                                                                                                                                      Waldbewirtschaftu
                                                    5050
                                                       Tonnen
                                                         Tonnen                                                                                                                                                   Was leisten 100 x 100 Meter Wald für die Nachhaltigkeit?
                                                  Staubfilterung
                                                    Staubfilterung                                                                                                                                                100 x 100 Meter Wald leisten eine ganze Menge für die Natur und für
                                                                                                                                                                                                                  Die Zahlenangaben beziehen sich auf den Staatswald, der 41 % des sa
          1515
             bisbis
                  3030
                     Tonnen
                       Tonnen
         Sauerstoffproduktion
                                                                                                                                                                                                                  Waldes einnimmt.
          Sauerstoffproduktion                                       1010
                                                                        ökologisch
                                                                          ökologisch
                                                                bedeutsame
                                                                 bedeutsameBiotopbäume
                                                                             Biotopbäume
                                                                                                                                                                                                                  Wenn Sie Fragen zum Wald haben,
 Holznutzung
er Holznutzung
                                                                                                                                                                                                                  wenden Sie sich an uns.
 en Zuwachses)
chen Zuwachses)                                                                                                                                                                                                   www.saarforst.de
                                                                                                                                                                                                                                                                                     Bindung von über
                                                                                                                                                                                                                                                                                  10 Tonnen Kohlendioxid
                                                                                                                                                                                                                                                                                                             50 T
                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Staub
                                                                                   0,1 haha
                                                                                     0,1  nicht mehr
                                                                                            nicht mehr                                                                                                                                                              15 bis 30 Tonnen
                                                                                    bewirtschaftete
                                                                                      bewirtschaftete                                                                                                                                                              Sauerstoffproduktion
                                                                                      Waldfläche
                                                                                        Waldfläche
                                                                                     („Urwald  von
                                                                                       („Urwald von
                                                                                                                                                                                                                                           6,2 Kubikmeter Holznutzung
                                                                                       morgen“)
                                                                                         morgen“)                                                                                                                                        (65 % des jährlichen Zuwachses)

r
ser                                                                     1616
                                                                           Kubikmeter   stehendes
                                                                              Kubikmeter  stehendes                                                                                                                                  3 Kilogramm
                                                                        und
                                                                          undliegendes  Biotopholz
                                                                                liegendes Biotopholz                                                                                                                                   Wildbret

estens
destens 100.000
          100.000
 ter (Trink)Wasser
meter  (Trink)Wasser
                                                         Bis zuzu
                                                                4040
                                                                   mm                                                                                                                                                                 Rückhalt von bis zu
                                                           Bis                                                                                                                                                                      3 Millionen Liter Wasser
                                                    Wald(wirtschafts)wege
                                                     Wald(wirtschafts)wege

                0,1 grüne
                  0,1     Arbeitsplätze,
                      grüne Arbeitsplätze,

                                                                                       Urwald
                                                                                                                                                                                                                                                     Mindestens 100.000
                  10.000,-  €€
                     10.000,- Umsatz
                               Umsatz                                                                                                                                                                                                              Kubikmeter (Trink)Wasser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                             Wa

                                                                                       beflügelt                                                                                                                              Wald.
                                                                                                                                                                                                                                                                           0,1 grüne Arbeitsplätze,
                                                                                                                                                                                                                                                                             10.000,- € Umsatz

                                                                                                                                                                                                                              Wirtschaft.
                                                                                                                                                                                                                              Wir.
                                                                                                                                                                                                                              Ökologisch,
                                                                                                                                                                                                                              ökonomisch,
                                                                                                                                                                                                                              sozial nachhaltig.
Im Urwald vor den Toren der Stadt

Im Urwald vor den Toren der Stadt

                                In unmittelbarer Nähe
                                zur Landeshaupt-
                                stadt, vor den Toren
                                der Stadt, wächst
                                seit 1997 in dem
                                Naturschutzgebiet
                                und grünen Herz des
                                Saarkohlenwaldes der
„Urwald vor den Toren der Stadt“ heran. Auf eine
wirtschaftliche Nutzung des Rohstoffs Holz wird hier
verzichtet, sodass sich die Natur auf ihre ganz eigene
Weise entfalten kann. Entwurzelte Bäume, morastige
Sumpflandschaften, eigenwillige Bachläufe und kleine
Waldseen gehören ebenso zum Programm der ehe-
maligen Bergbaufolgelandschaft wie der „kleine Fuji“,
eine einstige Bergehalde, die von knorrigen Eichen
zurück erobert wird. Der Urwald bietet aufgrund dieser
Besonderheiten einzigartige Wandererlebnisse.
Es ist daher aber auch damit zu rechnen, dass es hier
und da einige umgestürzte Bäume zu überklettern gilt.
Festes Schuhwerk wird dringend empfohlen.

                                                                      | 19
Im Urwald vor den Toren der Stadt

                              In und durch den Urwald

   Tour 1                     Viele Wege führen in und durch den Urwald vor den
   Von Saarbrücken in den     Toren der Stadt. Martin Bambach hat für seine Exkursi-
   Urwald
   Datum: Sa., 24.03.2018     onen die Pfade zu den schönsten Urwaldplätzen aus-
   Uhrzeit: 10.00 Uhr         gesucht. Die Touren kombinieren die beiden Premium-
   Startpunkt:                wanderwege „Urwald-Tour“ und „Wilder Netzbachpfad“
   Am Gilbenkopf 28,
   66113 Saarbrücken          mit weniger bekannten Urwaldwegen. Start und Ende
   Strecke: 11 km             der Wanderungen ist jeweils an den Urwaldeingängen,
   Dauer: 5 Stunden           die mit Bus und Bahn zu erreichen sind.
   Wanderführer:
   Martin Bambach
   Partner: Regionalverband   Von Saarbrücken in den Urwald
   Saarbrücken, Erlebnis-     Die Touren führen von Saarbrücken aus zum Steinbach-
   Wandern-Saarland
   Kosten: kostenfrei         weiher, zur Bergehalde „Kleiner Fuji“, ins Tal der Stille,
   Anmeldung: Tourist Info    zum Steinbachtal und über den Bergmannspfad in die
   Saarbrücker Schloss,       Nauwies. Unterwegs findet eine Einkehr im Naturfreun-
   Fon +49 681 506-6006,
   touristinfo@rvsbr.de       dehaus Kirschheck statt.

20 |
Im Urwald vor den Toren der Stadt

                       Tour 2
                       Von Saarbrücken in den
                       Urwald
                       Datum: Sa., 23.06.2018
                       Uhrzeit: 10.00 Uhr
                       Startpunkt:
                       Bushaltestelle Rußhütte
                       „Am Brünnchen”,
                       Neuhauser Straße 21,
                       66113 Saarbrücken
                       Strecke: 12 km
                       Dauer: 5 Stunden
                       Wanderführer:
                       Martin Bambach
                       Partner: Regionalverband
                       Saarbrücken, Erlebnis-
                       Wandern-Saarland
                       Kosten: kostenfrei
                       Anmeldung: Tourist Info
                       Saarbrücker Schloss,
                       Fon +49 (o)681 506-6006,
                       touristinfo@rvsbr.de

                                                  | 21
Im Urwald vor den Toren der Stadt

                              In und durch den Urwald

   Datum: So., 27.05.2018     Von Riegelsberg in den Urwald
   Uhrzeit: 10.00 Uhr         Von Riegelsberg aus führt Martin Bambach die Wande-
   Startpunkt: Saarbahn-
   haltestelle Riegelsberg    rer in das nördliche Urwaldgebiet, wo es viel zu sehen
   Süd                        gibt. Die Strecke verläuft entlang mehrer Waldweiher,
   Strecke: 14 km             über den historischen Wolfsgarten in das wilde
   Dauer: 6 Stunden
   Wanderführer:              Netzbachtal hinein und zum ehemaligen Jagdschloss
   Martin Bambach             Phillipsborn. Im Gasthaus Seeblick wird unterwegs
   Partner: Regionalverband   gerastet.
   Saarbrücken, Erlebnis-
   Wandern-Saarland
   Kosten: kostenfrei
   Anmeldung: Tourist Info
   Saarbrücker Schloss,
   Fon +49 681 506-6006,
   touristinfo@rvsbr.de

22 |
Im Urwald vor den Toren der Stadt

Von Heusweiler-Holz in den Urwald                        Datum: So., 23.09.2018
                                                         Uhrzeit: 10.00 Uhr
                                                         Startpunkt:
                                                         Blumenstraße 47,
                                                         66265 Heusweiler-Holz
                                                         Strecke: 16 km
                                                         Dauer: 6 Stunden
                                                         Wanderführer:
                                                         Martin Bambach
                                                         Partner: Regionalverband
                                                         Saarbrücken, Erlebnis-
                                                         Wandern-Saarland
                                                         Kosten: kostenfrei
                                                         Anmeldung: Tourist Info
                                                         Saarbrücker Schloss,
                                                         Fon +49 681 506-6006,
                                                         touristinfo@rvsbr.de

Eine besondere Tour durch den nördlichen Urwald vor
den Toren der Stadt startet ab Heusweiler-Holz.
Martin Bambach erkundet bei dieser Wanderung die
beiden beeindruckenden Bachtäler „Wildes Netzbach-
tal“ und „Waldbachtal“. Unterwegs wird im Gasthaus
Seeblick gerastet.

                                                                                    | 23
Wanderungen mit Hörkomfort

                              Hört sich gut an!

        In Zusammenarbeit     Wanderungen mit Hörkomfort
        mit dem „Netzwerk     Der Tourguide Martin Bambach von „Erlebnis-Wandern-
          Hören“ bietet der   Saarland“ ist mit Hörgeschädigten und Normalhören-
           Regionalverband    den auf Wanderungen unterwegs.
   Saarbrücken Exkursionen    Viel Wissenswertes und Interessantes werden am
        mit Hörkomfort an.    Wegesrand vermittelt. Der Spaß am Wandern, die
                              Entdeckung von Neuem und das Miteinander stehen
                              an erster Stelle.
                              Um Anmeldung wird ausdrücklich gebeten, da die
                              Teilnehmerzahl begrenzt ist.

                               TIPP:
                                                      Das Netzwerk Hören im
                                                      Saarland bietet touristische
                                                      Angebote mit Hörkomfort.
                              Moderne Kommunikationsanlagen mit Kopfhörern
                              und Induktionsschleifen machen Veranstaltungen,
                              Museums- und Stadtführungen oder auch geführte
                              Wandertouren zu einem echten Hörerlebnis.
                              Auch erste Unterkunftsbetriebe statten Zimmer mit
                              hörunterstützender Technik aus.
                              www.hoeren.saarland
24 |
Wanderungen mit Hörkomfort

  Tour 1                      Tour 2                       Tour 3
  Hört sich gut an!           Hört sich gut an!            Hört sich gut an!
  Datum: Sa., 14.04.2018      Datum: So., 10.06.2018       Datum: Sa., 06.10.2018
  Uhrzeit: 10.00 Uhr          Uhrzeit: 11.00 Uhr           Uhrzeit: 11.00 Uhr
  Startpunkt:                 Startpunkt: Parkplatz        Startpunkt: P&R A1,
  Café Nostalgie,             „Am Bahnhof”, Bahnhof-       Abfahrt 148
  Buchschacher Straße 2,      str. 74, 66346 Püttlingen    „Von-der-Heydt“
  66292 Riegelsberg           Strecke: 15 km               Strecke:
  Strecke: 11 km              Dauer: 7 Stunden, inkl.      10 km
  Dauer:                      Führung im saarländi-        Dauer:
  4,5 Stunden                 schen Uhrenmuseum            4 Stunden

Wanderführer: Martin Bambach, Zertifizierter Wanderführer „Hören mit Herz“
Partner: Regionalverband Saarbrücken, Erlebnis-Wandern-Saarland, Netzwerk Hören
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: Tourist Info Saarbrücker Schloss, Fon +49 681 506-6006,
touristinfo@rvsbr.de
                                                                                    | 25
Auszeit für die Ohren.

www.hoeren.saarland
Tel.: 0681 92720-30
netzwerk.hoeren@tz-s.de
Bergbau und Industrienatur

Bergbau und Industrienatur

Wanderung zur Halde Göttelborn                            Datum:
                                                          Do., 10.05.2018 (Feiertag
                                                          Christi Himmelfahrt)
                                                          Uhrzeit: 10.00 Uhr
                                                          Startpunkt: Cafékantine
                                                          Flöz, Zum Schacht 6,
                                                          Göttelborn
                                                          Strecke: 13 km
                                                          Dauer: ca. 5,5 Stunden
                                                          Wanderführer:
                                                          Martin Bambach
                                                          Partner: Regionalverband
                                                          Saarbrücken, Gemeinde
                                                          Quierschied, Erlebnis-
                                                          Wandern-Saar
Auf breiten Waldwegen, schmalen Pfaden und am             Kosten: keine
Hölzerbach entlang, geht es zum Kraftwerk Weiher.         Anmeldung:
Das idyllische Ufer des ehemaligen Absinkweihers, der     Gemeinde Quierschied,
                                                          Fon +49 6897 961195
sich zu einem Biotop entwickelt, lädt zu einer kleinen
Rast ein. Mit einer traumhaften Aussicht und 300
Millionen Jahren alte Versteinerungen lockt der Gipfel
der Halde Göttelborn (400 m NN). Nach dem Abstieg
führt die Wanderung am sogenannten „Weißen Riesen“
– einem ehemaligen Förderturm vorbei – zurück zum
Ausgangspunkt. Wer möchte kann im Café Martinis,
5 Gehminuten vom Parkplatz entfernt, einkehren und
die Tour bei leckerem Essen und Getränken ausklingen
lassen.

                                                                                      | 27
Bergbau und Industrienatur

   Datum:                     Urwald vor den Toren der Stadt –
   So., 06.05.2018 und        Vom Bergbau zum Wildnisgebiet
   So., 02.09.2018
   Uhrzeit: 11.30 Uhr         In Mitteleuropa existieren kaum noch Gebiete, in die
   Startpunkt:                der Mensch nicht eingreift und die er nicht zum Wirt-
   Großer Parkplatz im        schaften nutzt. Der „Urwald vor der Toren der Stadt“
   Netzbachtal
   (an der L 127)             ist eines der ganz wenigen Wildnisgebiete am Rande
   Strecke: ca. 10 km         einer deutschen Großstadt, wo sich die Natur seit etwa
   Dauer: 4 Stunden           20 Jahren so entwickeln kann, wie sie das „von Natur
   Wanderführer:
   Markus Kumpf               aus“ ohne das Eingreifen der Menschen tun würde.
   Partner: Regionalverband   Der Urwald ist heute das „grüne Herz“ des Saarkohlen-
   Saarbrücken, Geographie    waldes und dort wo einst Bergbau betrieben wurde,
   ohne Grenzen
   Kosten: kostenfrei         wächst ein artenreicher Buchenwald heran.
   Anmeldung: keine           Die Wanderung führt über den Premiumweg „Wilder
                              Netzbachpfad“ im Norden des Urwaldes vor den Toren
                              der Stadt. Wanderführer Markus Kumpf erklärt, wie
                              sich das Landschaftsbild im Laufe der Zeit verändert
                              und wie sich die Natur die ehemaligen Bergbauareale
                              zurück erobert.
                              Gute Kondition und festes Schuhwerk sind bei der
                              Wanderung unbedingt erforderlich, da es hier und da
                              auch umgefallene Bäume zu überklettern gilt.

28 |
Bergbau und Industrienatur

Bergmannswanderung                                        Datum:
„Auf den Schafferwegen”                                   So., 03.06.2018
                                                          Uhrzeit: 05.00 Uhr
Die erlebnisreiche Wanderung findet am „Warndt            Startpunkt: Vor der
Weekend“ statt und gibt Einblicke in das Leben und        Kaffeeküche Velsen,
Arbeiten lothringischer Bergarbeiter.                     Alte Grube Velsen 7,
                                                          66127 Saarbrücken
Wie in vergangen Zeiten, starten die Wanderer bei         Strecke: ca. 10 km
Sonnenaufgang über die „Schafferwege“ zum Musée           Dauer: halbtags
Les Mineurs in Petite-Roselle. Ein ehemaliger Berg-       Wanderführer:
                                                          Harald Schambil
mann begleitet sie „unter Tage“ durch La Mine. Dort       Partner: Regionalverband
erläutert er den Wandel der unterschiedlichen Kohle-      Saarbrücken, Gemeinde
Fördertechniken und erzählt in lothringischem Dialekt     Großrosseln
                                                          Kosten: Auf Anfrage/
kleine Anekdoten über die Arbeit in der Tiefe der         s. Pressemeldung SZ
Grube. Nach der „Auffahrt“ geht es in die Lohnhalle,      Anmeldung:
die Büros, die Waschkauen und den „Saal der Gehäng-       Gemeinde Großrosseln,
                                                          Fon +49 6898 449112
ten“ (Umkleide), in die Grubenwarte, die Lampenstube
und die Gewerkschaftsräume, wo in einer multimediale      Bitte Stirnlampe mit-
Ausstellung das Leben der Bergarbeiterfamilien nach-      bringen!

empfunden ist.
Nach einer Stärkung mit einem Bergmannsfrühstück
beginnt der Rückweg nach Velsen.

                                                                                     | 29
Genusswanderungen

   Datum: Sa., 15.09.2018     Zwischen saarländischer Bäderkultur
   Uhrzeit: 09.30 Uhr         und lothringischer Tischkultur
   Startpunkt: Bliesgau-
   scheune am Saarland
   Thermen Resort
   Strecke: 14 km
   Dauer: ganztägig
   Wanderführerin:
   Ellen Litzenburger
   Partner: Regionalverband
   Saarbrücken, Geographie
   ohne Grenzen
   Kosten: auf Anfrage
   Anmeldung:                 Die kulturhistorisch und landschaftlich sehr facetten-
   Geographie ohne
   Grenzen,                   reiche Genusswanderung beginnt an der Saarlandtherme
   Fon +49 681 30140289       in Rilchingen-Hanweiler mit einem kleinen Sektempfang
                              vor der Bliesgauscheune. Die etwa 14 km lange Tour
                              führt an Sitterswald vorbei, an der Freundschaftsbrücke
                              über die Blies zur ehemaligen Wackenmühle auf die
                              französische Seite. Auf den Spuren der Saargemünder
                              Fayencemanufaktur geht es entlang von Blies und Saar
                              zum Mittagessen nach Saargemünd. Nach einem kleinen
                              Stadtbummel wird die „Preußische Brücke“ überquert
                              nach Hanweiler. Durch den ehemaligen Kurpark, vorbei
                              an den Häusern der Barmherzigen Brüder geht es zu-
                              rück zur Saarlandtherme, wo die Bliesgauscheune zum
                              Abschluss mit regionalen Köstlichkeiten aufwartet.

30 |
Genusswanderungen

Natur, Kultur, Höfetradition –                            Datum: Sa., 28.07.2018
Höfetour im Bliesgau                                      Uhrzeit: 09.00 Uhr
                                                          Startpunkt: Marktplatz
                               Die Höfetour lädt ein,     Bliesransbach
                               sich einer uralten,        Strecke: ca. 7 km
                               facettenreichen            Dauer: ganztägig
                                                          Wanderführerin:
                               Kulturlandschaft zu        Dipl. Geogr.
                               nähern und dabei           Ellen Litzenburger
                               zwei traditionsreiche      Partner: Regionalverband
                                                          Saarbrücken, Gemeinde
                               Gutshöfe mit ihren be-     Kleinblittersdorf,
                               sonderen Arbeits- und      Geographie ohne
Wirtschaftsweisen und ihren hochwertigen hofeigenen       Grenzen
                                                          Kosten: 32 ¤
Produkten kennenzulernen. Auf dem Wintringer Hof          (Mitglieder Geographie
können Sie den Betreibern eines Biolandbetriebs           ohne Grenzen 28 ¤)
über die Schulter schauen, etwas über den Kulturort       Anmeldung: Geographie
                                                          ohne Grenzen,
Wintringer Kapelle erfahren und die Atmosphäre des        Fon +49 681 30140289
Hofensembles bei einem kleinen Mittagessen im
angeschlossenen Landgasthaus nachwirken lassen.
Entlang des Jakobswegs und des Dragonerwegs geht es
zum Gut Hartungshof, wo Sie in der Bliesgau-Ölmühle
ein Musterbeispiel hofeigener Manufakturen kennen
lernen. Ein Verkostungsbüffet mit Erzeugnissen aus der
Ölmühle, der Gourmet-Manufaktur MaLi’s Délices und
Dinkelprodukten aus dem Hofladen von Frau Keßler
bildet den genussreichen Abschluss der Höfetour.

                                                                                     | 31
Pilgerwanderungen

                   Peter Michael Lupp – Kulturreferent
                   Der ehemalige Denkmalpfleger ist heute als Kulturreferent und
                   Regionalentwickler im Regionalverband Saarbrücken tätig. Zu
                   seinen Aufgaben gehören die behutsame Inwertsetzung und
                   Vernetzung von bedeutsamen Themen und Orten der Kunst
                   und Kultur, das kulturelle Erbe, regionale Baukultur und der
                   nachhaltige Kulturtourismus.

                   Federführend betreut er das grenzüberschreitende Modellpro-
                   jekt „Sternenweg/Chemin des étoiles“ [www.sternenweg.net]
                   und den KulturOrt Wintringer Kapelle mit seinen Kunstprojekten
                   [www.kulturort-wintringer-kapelle.de].
                   Unter dem Titel „Konzept über Leben[s]Kunst“ entwickelt er
                   mit der Unterstützung künstlerischer Prozesse Ideen zur
                   interkulturellen Bildung für nachhaltige Entwicklung.
                   Zahlreiche Veröffentlichungen zum kulturellen Erbe, zur Kultur-
                   geschichte und Kunstprojekten in der Region Saarbrücken.
                   Mitglied im Landesdenkmalrat des Saarlandes.
32 |
Pilgerwanderungen

Meditative Pilgerwanderungen
auf dem Sternenweg
                                                           Datum:
                                                           Sa., 17.03.2018
                                                           So., 17.06.2018
                                                           Sa., 22.09.2018
                                                           So., 01.12.2018
                                                           Startpunkt:
                                                           Wintringer Hof /
                                                           KulturOrt Wintringer
                                                           Kapelle, jeweils 12.00 Uhr
                                                           Strecke: ca. 10 km,
                                                           mittelschwer
                                                           Dauer: 6 – 7 Stunden
                                                           Wanderführer:
Die meditativen Pilgerwanderungen sind in jeweils          Peter Michael Lupp
in die Jahreszeiten eingebunden und beginnen am            Partner: Volkshochschule
KulturOrt Wintringer Kapelle auf dem Wintringer Hof.       des Regionalverbandes
                                                           Saarbrücken
Vor Ort beschäftigt man sich bereits seit einigen Jahren   Kosten: 10 ¤,
– unterstützt von themenspezifischen künstlerischen        inkl. Kaffee und Kuchen
Reflexionen – mit Nachhaltigkeit: Was brauchen wir         Anmeldung: vhs,
                                                           Fon +49 681 506-4317
wirklich? Nach einer Einführung geht es auf den            anja.webel@rvsbr.de
„Sternenweg / Chemin des étoiles“. Etappenziel ist die
Dorfkirche und die Pilgerherberge „Altes Bauernhaus“
in Auersmacher. Dort gibt es Kaffee und selbst-
gebackenen Kuchen und nach einem Innehalten in der
Dorfkirche führt die Wanderung zurück zum Wintringer
Hof. Nach einer Abschlussmeditation in der Kapelle
besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Landgasthaus
des Wintringer Hofes.
                                                                                        | 33
w    w   w    .   s   t   e   r   n   e   n   w   e   g   .   n   e   t

       STERNENWEG
          CHEMIN DES ÉTOILES

   EIN BILDB AND ZUM PILGERN MIT DEN AUGEN
   „Poetische“ Dokumentation eines europäischen Modellprojektes
   entlang der Wege der Jakobspilger in Teilen des Saarlandes, von
   Rheinland-Pfalz sowie Lothringens und des Elsass.
   25 €, zzgl. Versand, Bezugsquelle: touristinfo@rvsbr.de

34 |
Wichtige Hinweise

Die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt auf eigene       Die Tourist Informationen
Gefahr. Für alle Wanderungen empfehlen die Veranstal-     stehen Ihnen für eine
                                                          persönliche Beratung
ter festes Schuhwerk (Wander- oder Trekkingschuhe)        gerne zur Verfügung:
und wetterangepasste Kleidung sowie ausreichend
Getränke bzw. Rucksackverpflegung für den eigenen         Tourist Information im
                                                          Rathaus St. Johann
Bedarf mitzunehmen. Insbesondere für die Teilnahme        Rathausplatz 1
an den Touren auf den Premiumwegen sollten die            66111 Saarbrücken
Wanderer über Kondition sowie Trittsicherheit verfügen.   Fon +49 681 95909200
                                                          tourist.info@
                                                          verkehrsverein-sb.de
Weitere Informationen und die kostenfreie Wander-         Öffnungszeiten:
broschüre „Wanderlust“ mit allen Premiumwander-           Montag bis Freitag
                                                          09.00 – 18.00 Uhr
wegen und den schönsten Themenwegen der Region            Samstag
Saarbrücken erhalten Sie in den beiden Tourist Infor-     10.00 – 16.30 Uhr
mationen.
                                                          Tourist Info
                                                          Saarbrücker Schloss
                                                          Schlossplatz 1-15
                                                          66119 Saarbrücken
                                                          Fon +49 681 506-6006
                                                          touristinfo@rvsbr.de
                                                          Öffnungszeiten:
                                                          Montag bis Freitag
                                                          09.00 –17.00 Uhr
                                                          Samstag, Sonn- und
                                                          Feiertage
                                                          10.00 – 18-00 Uhr

                                                                                      | 35
Übersicht

   Geführte Wanderungen 2018
               Sa. 17.03.2018    Meditative Pilgerwanderung auf dem Sternenweg              33
       März

               Sa. 24.03.2018    Wanderung von Saarbrücken in und durch den Urwald          20

               So. 25.03.2018    Frühlingsspaziergang mit Schafen                           10

               So. 08.04.2018    Wanderung auf dem Blies-Grenz-Weg                           6
       April

               So. 08.04.2018    Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg (westliche Schleife)      9

               Sa. 14.04.2018    Hört sich gut an! Wanderung mit Hörkomfort                 25

               Sa. 14.04.2018    Lämmertour auf dem Schäfertrail                            11

               Sa. 05.05.2018    Karl May – Leben und Werk                                  16

                                 Urwald vor den Toren der Stadt –
               So. 06.05.2018                                                               28
                                 Vom Bergbau zum Wildnisgebiet

               Do. 10.05.2018    Wanderung zur Halde Göttelborn                             27
       Mai

               So. 13.05.2018    Literarischer Muttertagsspaziergang auf dem Schäfertrail   12

               Sa. 26.05.2018    Heidschnucken Schur-Tour auf dem Schäfertrail              14

               So. 27.05.2018    Wanderung von Riegelsberg in und durch den Urwald          22

               So. 03.06.2018    Bergmannswanderung „Auf den Schafferwegen“                 29

               So. 10.06.2018    Hört sich gut an! – Wanderung mit Hörkomfort               25
       Juni

               So. 17.06.2018    Meditative Pilgerwanderung auf dem Sternenweg              33

               Sa. 23.06.2018    Wanderung von Saarbrücken in und durch den Urwald          21

36 |
So. 01.07.2018   Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg (östliche Schleife)     9

            Fr. 01.07.2018   Unterwegs im zauberhaften Bliesgau                        8
Juli

            Sa. 28.07.2018   Natur, Kultur, Höfetradition – Höfetour im Bliesgau      31

            So. 12.08.2018   Sportliche Wanderung auf dem Schäfertrail                13
August

            Mi. 15.08.2018   Wanderung auf dem Frohn-Wald-Weg                          7

                             Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg (ganzer Weg) –
            So. 02.09.2018                                                             9
                             Energis WATT Wanderung
                             Urwald vor den Toren der Stadt –
            So. 02.09.2018                                                            28
                             Vom Bergbau zum Wildnisgebiet
September

            Fr. 14.09.2018   Mondscheinspaziergang auf dem Schäfertrail               15

                             Zwischen saarländischer Bäderkultur und
            Sa. 15.09.2018                                                             9
                             lothringischer Tischkultur

            Sa. 22.09.2018   Meditative Pilgerwanderung auf dem Sternenweg            30

            So. 23.09.2018   Wanderung von Heusweiler-Holz in und durch den Urwald    33

            Sa. 06.10.2018   Hört sich gut an! Wanderung mit Hörkomfort               23
Oktober

            So. 07.10.2018   Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg (westliche Schleife)   25

            So. 14.10.2018   Mancherlei rund um Karl May                              17
Dez.

            So. 01.12.2018   Meditative Pilgerwanderung auf dem Sternenweg            33

                                                                                           | 37
Weitere Angebote geführter Wanderungen

                   Ein vielfältiges Angebot an geführten Wanderungen
                   finden Sie auch unter:
                   • www.saarbruecken.de/tourismus
                   • www.regionalverband-saarbruecken.de

                   Erlebniswanderungen und Wanderführer:
                   • www.erlebnis-wandern-saarland.de

                   Stadtführungen, Ausflüge, Wanderungen:
                   • www.geographie-ohne-grenzen.de

                   Veranstaltungsprogramm
                   Urwald vor den Toren der Stadt:
                   • www.saar-urwald.de

                   Wanderungen mit Tieren und Erlebnispädagogik:
                   • www.maltiz.eu

                   Wandern mit Alpakas:
                   • www.saar-alpaka.de

                   Wanderungen auf dem Karl-May-Weg:
                   • Hubert Dörrenbächer, h.doerrenbaecher@t-online.de

38 |
Herausgeber:
Regionalverband Saarbrücken
FD 60 – Regionalentwicklung und Planung
Schlossplatz 1-15
66119 Saarbrücken

Konzept | Gestaltung:
Daniela Hinsberger

Fotografie:
Eike Dubois, Daniela Hinsberger, Peter Michael Lupp,
Manuela Meyer, Rolf Ruppental, Mechthild Schneider,
Beate Wand – Maltiz e.V., Regionalverband Saarbrücken
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren