Human-Computer-Interaction - Bereichsgegliedertes Modulhandbuch für das Studienfach

 
Bereichsgegliedertes Modulhandbuch
                                                                 für das Studienfach

Human-Computer-Interaction
                                                                       als 1-Fach-Master
                  mit dem Abschluss "Master of Science"
                                      (Erwerb von 120 ECTS-Punkten)

                                     Prüfungsordnungsversion: 2018
                   verantwortlich: Fakultät für Humanwissenschaften
                   verantwortlich: Institut Mensch-Computer-Medien

 JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Inhalte und Ziele des Studienganges (Diploma Supplement)
Das Studienfach Human-Computer Interaction wird von der Fakultät für Humanwissenschaften der JMU
als forschungsorientierter Studiengang mit dem Abschluss „Master of Science“ (M.Sc.) im Rahmen eines
konsekutiven Bachelor- und Master-Studienmodells angeboten. Der Grad des Master of Science stellt
einen weiteren berufsqualifizierenden sowie forschungsorientierten Abschluss dar.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verfügen die Studierenden über folgende Kompetenzen:

1. Allgemeine Kompetenzen
   a. Kritische Reflexion und Einordnung von wissenschaftlichen Erkenntnissen.
   b. Schriftliche und mündliche Präsentation erworbener Kenntnisse.
   c. Durchführung eigener wissenschaftlicher und angewandter Projekte.
   d. Verfassen wissenschaftlicher Texte nach fachlichen Standards.
   e. Projektmanagement und Teamarbeit.
   f. Ethik und professionelles Selbstverständnis.

2. Vertiefte Methodische Kompetenzen
  a. Analytisches Vorgehen und Abstraktionsvermögen.
  b. Algorithmisches Denken und Konstruieren.
  c. Verständnis und Strukturierung komplexer Zusammenhänge.
  d. Einbettung interaktiver Produkte in organisationale und gesellschaftliche Kontexte.
  e. Erweiterte Kenntnisse in Statistik und Versuchsplanung.

3. Inhaltliche Kompetenzen
   a. Programmierung und programmiertechnische Verfahren.
   b. Softwareentwurf und Softwareanalyse.
   c. Schnittstellengestaltung interaktiver Systeme.
   d. Fortgeschrittene Interaktionstechniken und -paradigmen.
   e. Fortgeschrittene statistische Verfahren.
   f. Vertiefungen in Usabilty Management, Human Factors und User Experience Design.
   g. Technische Grundlagen informatischer Systeme.
   h. Herstellen interdisziplinärer Bezüge zu weiteren Anwendungsfeldern.

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 2 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Verwendete Abkürzungen
Veranstaltungsarten: E = Exkursion, K = Kolloquium, O = Konversatorium, P = Praktikum, R = Projekt, S
= Seminar, T = Tutorium, Ü = Übung, V = Vorlesung

Semester: SS = Sommersemester, WS = Wintersemester

Bewertungsarten: NUM = numerische Notenvergabe, B/NB = bestanden / nicht bestanden

Satzungen: (L)ASPO = Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (für Lehramtsstudiengänge), FSB =
Fachspezifische Bestimmungen, SFB = Studienfachbeschreibung

Sonstiges: A = Abschlussarbeit, LV = Lehrveranstaltung(en), PL = Prüfungsleistung(en), TN = Teilneh-
mer, VL = Vorleistung(en)

Konventionen
Sofern nichts anderes angegeben ist, ist die Lehrveranstaltungs- und Prüfungssprache Deutsch, der
Prüfungsturnus ist semesterweise, es besteht keine Bonusfähigkeit der Prüfungsleistung.

Anmerkungen
Gibt es eine Auswahl an Prüfungsarten, so legt der Dozent oder die Dozentin in Absprache mit dem
bzw. der Modulverantwortlichen bis spätestens zwei Wochen nach LV-Beginn fest, welche Form für die
Erfolgsüberprüfung im aktuellen Semester zutreffend ist und gibt dies ortsüblich bekannt.

Bei mehreren benoteten Prüfungsleistung innerhalb eines Moduls werden diese jeweils gleichgewich-
tet, sofern nachfolgend nichts anderes angegeben ist.

Besteht die Erfolgsüberprüfung aus mehreren Einzelleistungen, so ist die Prüfung nur bestanden, wenn
jede der Einzelleistungen erfolgreich bestanden ist.

Satzungsbezug
Muttersatzung des hier beschriebenen Studienfachs:
                 ASPO2015

zugehörige amtliche Veröffentlichungen (FSB/SFB):

                 07.03.2018 (2018-8)

Dieses Modulhandbuch versucht die prüfungsordnungsrelevanten Daten des Studienfachs möglichst
genau wiederzugeben. Rechtlich verbindlich ist aber nur die offizielle amtliche Veröffentlichung der
FSB/SFB. Insbesondere gelten im Zweifelsfall die dort angegebenen Beschreibungen der Modulprüfun-
gen.

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 3 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                           Human-Computer-Interaction
                                                                                                        1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Bereichsgliederung des Studienfachs
                                                                                                              ECTS-
       Kurzbezeichnung                                       Modulbezeichnung                                             Bewertung          Seite
                                                                                                              Punkte
   Pflichtbereich (Erwerb von 70 ECTS-Punkten)
    10-HCI-3DUI-152-m01            3D User Interfaces                                                            5              NUM             5
    10-HCI-ML-152-m01              Machine Learning                                                              5              NUM             6
    10-HCI-MMI-152-m01             Multimodal Interfaces                                                         5              NUM             7
    06-HCI-THCI-152-m01            Theorien der HCI                                                              5              NUM             8
    06-HCI-METH-152-m01            Fortgeschrittene Methoden der Datenanalyse                                    5              NUM             9
    06-HCI-Proj-152-m01            HCI-Projekt                                                                  10              NUM            10
    06-HCI-Sem-152-m01             HCI-Oberseminar                                                               5              NUM             11
    06-HCI-Exhib-152-m01           Exhibition HCI-Projekt                                                        5              NUM            12
    10-HCI-PRIS-182-m01            Principles of Interactive Systems                                             5              NUM            30
    06-HCI-PSY-182-m01             Psychologie Interaktiver Systeme                                              5              NUM            31
    06-HCI-MTG-182-m01             Mensch-Technik-Gesellschaft                                                   5              NUM            32
    06-HCI-WPrakt-182-m01 Wissenschaftliches Praktikum                                                          10              B/NB           33
   Wahlpflichtbereich (Erwerb von 20 ECTS-Punkten)
    06-HCI-ID1-152-m01             Interdisziplinäre Bezüge 1                                                    5              NUM            13
    06-HCI-ID2-152-m01             Interdisziplinäre Bezüge 2                                                    5              NUM            14
    06-HCI-VHCI-1-152-m01          Vertiefung HCI 1                                                              5              NUM             15
    06-HCI-VHCI-2-152-m01          Vertiefung HCI 2                                                              5              NUM            16
    10-HCI-AIS1-152-m01            Advanced Interactive Systems                                                  5              NUM             17
    10-HCI-AIS2-152-m01            Advanced Interactive Systems 2                                                5              NUM            18
    06-HCI-UM-152-m01              Advanced Usability                                                            5              NUM            19
    06-HCI-HF-152-m01              Advanced Human Factors                                                        5              NUM            20
    06-HCI-UX-152-m01              Advanced User Experience                                                      5              NUM            21
    10-HCI-Info1-152-m01           Informatik I - Konzepte                                                       5              NUM            22
    10-HCI-Info2-152-m01           Informatik II - Theorie                                                       5              NUM            23
    10-HCI-Info3-152-m01           Informatik III - Anwendung                                                    5              NUM            24
    10-HCI-Info4-152-m01           Informatik IV - Praxis                                                        5              NUM            25
    10-HCI-AK-152-m01              Ausgewählte Kapitel der Informatik                                            5              NUM            26
    06-HCI-DTT-152-m01             Diagnostik, Testtheorie & Testentwick- lung                                   5              NUM            27
    06-HCI-Tut-152-m01             Tutorentätigkeit                                                              5              B/NB           28
    06-HCI-OMK-182-m01             Ausgewählte Themen der Online- und Mobilkommunikation                         5              NUM            34
    06-MK-ME2-182-m01              Methods 2                                                                     5              NUM            35
    12-UGF3-182-m01                Digital Entrepreneurship                                                      5              NUM            36
    06-HCI-GL-1-182-m01            Grundlagen der HCI 1                                                          5              B/NB           37
    06-HCI-GL-2-182-m01            Grundlagen der HCI 2                                                          5              B/NB           38
   Abschlussbereich (Erwerb von 30 ECTS-Punkten)
    06-HCI-Abschl-152-m01          Masterarbeit Human-Computer Interaction                                      30              NUM            29

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)    JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018          Seite 4 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
3D User Interfaces                                                                                     10-HCI-3DUI-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Dieses Modul führt Studierende in die Möglichkeiten und Besonderheiten von 3D-Benutzerschnittstellen (engl.
3D User Interface, 3DUI) im Bereich der Virtuellen, Erweiterten und Gemischten Realität ein. Der Inhalt befasst
sich überwiegend mit den erforderlichen theoretischen und praktischen Fähigkeiten für das Design und die Im-
plementierung hochwertiger 3D-Interaktionstechniken. Sowohl Design-Richtlinien als auch klassische und inno-
vative Techniken der Interaktion werden vermittelt.
Darüber hinaus behandelt der Kurs neuartige Forschungsgebiete wie etwa 3D-Interaktion für große Bildschirme
und Computerspiele sowie die Integration von 3DUIs in mobile Geräte, Robotik und die Umwelt.
Die Benotung erfolgt im Rahmen eines praxisorientierten Projekts (Gruppenarbeit), das sich mit der Entwicklung
von 3D Interaktions-Techniken (ITs) hinsichtlich einer speziellen Aufgabe befasst.
In vergangenen Jahren wurde dabei das Ergebnis der [IEEE 3DUI Contest 2011](http://conferences.computer.or-
g/3dui/3dui2011/cfp-contest.html) reproduziert, wobei die einzelnen Gruppen in einem Wettbewerb um die
beste Lösung gegeneinander angetreten sind (die Ergebnisse finden Sie unter [video1](https://www.youtu-
be.com/watch?v=gYs-pBW7Agc) und [video 2](https://www.youtube.com/watch?v=gYs-pBW7Agc)).
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Abschluss des Kurses haben die Studierenden fundiertes Hintergrundwissen hinsichtlich Theorie und Me-
thoden zur Erstellung eigener räumlicher 3D-Schnittstellen erworben. Sie besitzen ein breites Verständnis der
spezifischen Schwierigkeiten des Designs, der Entwicklung als auch der Evaluation räumlicher Schnittstellen.
Darüber hinaus haben sie Kenntnis bezüglich traditioneller wie auch neuartiger 3D Ein- und Ausgabegeräte (z.B.
Systeme zur Bewegungs-Erfassung oder Head-mounted Displays).
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
V (2) + Ü (2)
Veranstaltungssprache: Deutsch und/oder Englisch
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Vorstellung der Projektergebnisse (ca. 30 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 5 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Machine Learning                                                                                       10-HCI-ML-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Maschinelles Lernen beschäftigt sich mit Verfahren, um das Verhalten von Computersystemen automatisch über
die Bereitstellung von Beispielen zu programmieren. Die Verfahren haben sich bereits vielfältig als nützlich be-
wiesen, ob in der Spracherkennung, der Interpretation natürlich menschlicher Äußerungen in Gestik und Mimik,
der effektiven Websuche, bei selbstfahrenden Autos oder für das umfassendere Verständnis des menschlichen
Genoms. Maschinelles Lernen ist heute allgegenwärtig und ein bedeutendes Paradigma in der Informatik, spezi-
ell in der Künstlichen Intelligenz und der Human-Computer Interaction (HCI).
Im Rahmen des Kurses werden grundlegende Techniken maschinellen Lernens sowie praktische Erfahrung hin-
sichtlich ihrer Implementierung vermittelt. Neben der zugrunde liegenden Theorie wird praktisches Know-how
sowie Best Practices vermittelt, damit Studierende schnell, effektiv und selbstständig neue Probleme lösen kön-
nen.
Dieser Kurs bietet eine breite Einführung in maschinelles Lernen, Gestenverarbeitung, Data-Mining und statisti-
sche Mustererkennung. Die Themen beinhalten: (i) Überwachtes Lernen (parametrische/non-parametrische Al-
gorithmen, Stützvektormaschinen, Kernels, neuronale Netze). (ii) Unüberwachtes Lernen (Clustern, Dimensions-
deduktion, Hauptachsentransformation). (iii) Best Practices des maschinellen Lernens (Fehler/ Varianz-Theorie;
Innovations-Prozess bei maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz).
Der Kurs verwendet zahlreiche Fallstudien und Anwendungen aus den Bereichen Gesten-basierter und multimo-
daler Interfaces, Text- und Spracherkennung (Websuche, Anti-Spam), intelligenter Roboter (Wahrnehmung, Kon-
trolle), maschinellen Sehens, medizinischer Informatik, Data-Mining und anderer Gebiete.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Abschluss des Kurses besitzen die Studierenden die nötigen Kompetenzen, um Aufgaben im Bereich des
maschinellen Lernens mit Hilfe verschiedener Werkzeuge, etwa Octave, selbstständig zu lösen. Darüber hinaus
vermögen sie es, grundlegende Prinzipien abzuleiten und in eigenen Programmen anzuwenden. Sie werden in
der Lage sein, geeignete Ansätze und Werkzeuge auszuwählen, um Aufgaben maschinellen Lernens in zahlrei-
chen Anwendungsgebieten, speziell in der HCI, zu lösen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
V (2) + Ü (2)
Veranstaltungssprache: Deutsch und/oder Englisch
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Vorstellung der Projektergebnisse (ca. 30 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 6 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Multimodal Interfaces                                                                                  10-HCI-MMI-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Multimodale Interaktionen bedienen sich unterschiedlicher Modalitäten, um mit Computern oder Maschinen zu
interagieren. Das Gebiet beinhaltet sowohl die Analyse als auch die Synthese multimodaler Äußerungen. Dieser
Kurs konzentriert sich auf die Analyse, d.h. die Verarbeitung von Eingaben aus Sprache, Gestik, Berührungen,
Blickrichtung oder auch Biosensoren. Das Ziel ist es dabei, Bedeutung aus mehreren Kanälen und Signalen zu
ermitteln, um gewünschte Interaktionen auszuführen.
Im Rahmen des Kurses lernen Studierende die für die Verarbeitung von unimodalen wie auch multimodalen Ein-
gaben notwendigen Schritte. Typische Phasen uni- sowie multimodaler Verarbeitung werden näher betrachtet:
1. A/D-Wandlung
2. Segmentierung
3. Syntaktische Verarbeitung
4. Semantikanalyse
5. Pragmatikanalyse
6. Diskursanalyse
Auf allen Ebenen werden Möglichkeiten zur Fusion multimodaler Signale betrachtet. Typische Aspekte multimo-
daler Abhängigkeiten, z.B. zeitliche und semantische Verflechtungen werden vermittelt und Konsequenzen für
eine algorithmische Verarbeitung abgeleitet. Prominente Ansätze multimodaler Integration (alias multimodaler
Fusion) wie Transducer, Zustandsautomaten oder Unifikation werden vorgestellt.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Abschluss des Kurses werden die Studierenden in der Lage sein, selbstständig multimodale Eingabesyste-
me zu entwickeln. Sie werden ein breites Verständnis hinsichtlich aller notwendigen Schritte besitzen und zu je-
dem dieser Schritte geeignete Lösungs-Algorithmen kennen. Sie werden verfügbare Werkzeuge für typische auf-
tretende Aufgaben kennenlernen und ihre Vor- und Nachteile kennen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
V (2) + Ü (2)
Veranstaltungssprache: Deutsch und/oder Englisch
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Klausur (ca. 90 Min.) oder Vorstellung der Projektergebnisse (ca. 30 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 7 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Theorien der HCI                                                                                       06-HCI-THCI-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Psychologische Ergonomie Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                     zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe         --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Die Mensch-Computer Interaktion liegt an der Schnittstelle zwischen den Sozialwissenschaften und der Informa-
tik und versucht zu verstehen, wie Menschen Geräte und Systeme nutzen und wie man diese Geräte und Syste-
me nützlicher und nutzbarer machen kann. Theorien der Kognitionswissenschaften über Wahrnehmung, Moto-
rik, Gedächtnis, usw. haben die Theorie- und Modellentwicklung in den frühen Jahren geprägt. Die Entwicklung
in den Kognitionswissenschaften, die Internationalisierung und eine rasante technische Entwicklung hatten in
den folgenden Jahren sowohl zu einer Spezialisierung als auch zu neuen theoretischen Ansätzen in der HCI ge-
führt. In diesem Seminar werden klassische und vor allem neue theoretische Ansätze und Methoden der HCI be-
trachtet, die versuchen bei aller Spezialisierung und Fragmentierung einen gemeinsamen Rahmen zu finden.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Modul habe die Studierenden eine umfangreiche Kenntnis über theoretische An-
sätze und Methoden der HCI und unterscheiden aus welchen Traditionen bestimmte theoretische Ansätze und
Methoden entstanden sind. Diese Kenntnisse ermöglichen eine Einschätzung der Angemessenheit einer Theorie
oder Methode für ein spezielles Problem und ermöglichen damit auch eine theoretisch begründete und bewus-
ste Entscheidung für oder gegen eine Theorie oder Methode.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Klausur (ca. 120 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 8 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Fortgeschrittene Methoden der Datenanalyse                                                             06-HCI-METH-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Psychologische Ergonomie Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                     zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe         --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Deskriptive Statistik, Korrelationen und der Vergleich von zwei oder mehr Mittelwerten sind Basisverfahren der
Datenanalyse. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer fortgeschrittene Methoden der Statistik kennen. In der Ver-
anstaltung werden Verfahren wie die einfaktorielle und mehrfaktorielle Varianzanalyse mit Messwiederholun-
gen, Prozess- und Conjoint Analysen, sowie explorative und konfirmatorische Faktorenanalyse behandelt. Die
einzelnen Termine beinhalten jeweils Anwendungsbeispiele und sollen den Teilnehmern einen Einblick in die
mannigfaltigen Möglichkeiten verschiedener Analysemethoden vermitteln. Die Benotung erfolgt auf der Grundla-
ge einer Klausur am Ende des Semesters.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Module kennen die Studierenden fortgeschrittene Methoden der Statistik und
können diese in wissenschaftlichen Texten verstehen und einordnen. Die Studierenden sind in der Lage die Me-
thoden bezüglich Vor- und Nachteile gegenüberzustellen um für eine spezifische Problemstellung die geeignet-
ste Methode auszuwählen. Des weiteren beherrschen sie die Grundschritte der Anwendung dieser Methoden.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
V (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Klausur (ca. 75 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 9 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
HCI-Projekt                                                                                            06-HCI-Proj-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
10    numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          unbekannt                     --
Inhalte
keine Inhaltsangabe verfügbar
Qualifikationsziele / Kompetenzen
keine Kompetenzbeschreibung verfügbar
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
Ü (1)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Bericht (ca. 15 S.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 10 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
HCI-Oberseminar                                                                                        06-HCI-Sem-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Gründliche Forschung erfordert eine tiefgehende Reflexion vorhergehender Ansätze und verwandter Arbeiten, ty-
pischerweise veröffentlicht in wissenschaftlichen Medien (Konferenz-Protokollen, Journalen, Büchern, etc.). Die-
ser Kurs ist eine weiterführende Veranstaltung zu typischer wissenschaftlicher Forschungsarbeit mit besonderem
Fokus auf Themen aus dem Bereich der Mensch-Computer-Interaktion (MCI). Im Laufe der Veranstaltung befas-
sen sich TeilnehmerInnen jeweils mit einem konkreten Thema. Die Aufarbeitung des gewählten Themas umfasst
die Suche nach relevanten wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie die Analyse dieser Texte, z.B. im Bezug
auf eine Forschungsfrage. Die Ergebnisse der Analyse müssen zusammengefasst und den anderen TeilnehmerIn-
nen präsentiert werden.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Abschluss der Veranstaltung verfügen die TeilnehmerInnen über grundlegende Kenntnisse in einem wich-
tigen Aspekt wissenschaftlichen Arbeitens. Dieser Umfasst das Lesen wissenschaftliche Veröffentlichungen, die
Extraktion relevanter Informationen sowie die Zusammenfassung und Präsentation von Ergebnissen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Vortrag (ca. 30 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 11 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Exhibition HCI-Projekt                                                                                 06-HCI-Exhib-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Prüfungsausschussvorsitzende/-r Master-Studiengang Hu- Institut Mensch-Computer-Medien
man-Computer Interaction
ECTS Bewertungsart                  zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe      --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Die Fähigkeit zu präsentieren und kommunizieren ist für anwendungsorientierte Aspekte vieler Forschungsgebie-
te wichtig. Dies trifft besonders auf das Fachgebiet der Mensch-Computer-Interaktion (MCI) zu. In diesem Kurs
werden von den TeilnehmernInnen gefordert die Ergebnisse eines vorhergehenden Projektes einem größeren Pu-
blikum in einem Messe-ähnlichen Umfeld zu präsentieren.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Die TeilnehmernInnen lernen eigene Arbeiten einem größeren Publikum zu präsentieren, die unterschiedlichen
Bestandteile eines Messestandes zu planen und designen sowie auf individuelle Fragen aus dem Publikum ein-
zugehen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (0,5)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Vorstellung der Projektergebnisse (ca. 10 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 12 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Interdisziplinäre Bezüge 1                                                                             06-HCI-ID1-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden Bezüge zu Nachbarwissenschaften hergestellt, die die bisherigen im Studium erwor-
benen Kompetenzen erweitern und vertiefen, z.B. Medienkommunikation, Wirtschaftsinformatik, Interaction De-
sign, Techniksoziologie, Psychologie, Informatik, Museologie, Digital Humanities, Geographie u.a.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Module verstehen die Studierenden Problemstellungen und Methoden in den an-
grenzenden Wissenschafts- und Anwendungsgebieten. Sie entwickeln Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten
in Bezug auf Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung in interdisziplinären Teams.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 13 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Interdisziplinäre Bezüge 2                                                                             06-HCI-ID2-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden Bezüge zu Nachbarwissenschaften hergestellt, die die bisherigen im Studium erwor-
benen Kompetenzen erweitern und vertiefen, z.B. Medienkommunikation, Wirtschaftsinformatik, Interaction De-
sign, Techniksoziologie, Psychologie, Informatik, Museologie, Digital Humanities, Geographie u.a.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Module verstehen die Studierenden Problemstellungen und Methoden in den an-
grenzenden Wissenschafts- und Anwendungsgebieten. Sie entwickeln Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten
in Bezug auf Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung in interdisziplinären Teams.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 14 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Vertiefung HCI 1                                                                                       06-HCI-VHCI-1-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden Inhalte des Studiums vertieft und Bezüge zu Nachbarwissenschaften hergestellt, die
die bisherigen im Studium erworbenen Kompetenzen erweitern und vertiefen, z.B. Medienkommunikation, Wirt-
schaftsinformatik, Interaction Design, Techniksoziologie, Psychologie, Informatik, Museologie, Digital Humani-
ties, Geographie u.a.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Module verstehen die Studierenden Problemstellungen und Methoden im eige-
nen Fach wie in den angrenzenden Wissenschafts- und Anwendungsgebieten. Sie entwickeln Kenntnisse, Fähig-
keiten und Fertigkeiten in Bezug auf Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung in interdisziplinärer Zu-
sammenarbeit.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 15 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Vertiefung HCI 2                                                                                       06-HCI-VHCI-2-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden Inhalte des Studiums vertieft und Bezüge zu Nachbarwissenschaften hergestellt, die
die bisherigen im Studium erworbenen Kompetenzen erweitern und vertiefen, z.B. Medienkommunikation, Wirt-
schaftsinformatik, Interaction Design, Techniksoziologie, Psychologie, Informatik, Museologie, Digital Humani-
ties, Geographie u.a.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Module verstehen die Studierenden Problemstellungen und Methoden im eige-
nen Fach wie in den angrenzenden Wissenschafts- und Anwendungsgebieten. Sie entwickeln Kenntnisse, Fähig-
keiten und Fertigkeiten in Bezug auf Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung in interdisziplinärer Zu-
sammenarbeit.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 16 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Advanced Interactive Systems                                                                           10-HCI-AIS1-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Dieser Kurs vermittelt Anforderungen, Konzepte und praktische Lösungen im Bereich interaktiver Systeme. Ein
besonderer Fokus liegt dabei auf Systemen zur Realisierung der Mensch-Computer-Interaktion. Mögliche Bei-
spiele umfassen klassische graphische Schnittstellen, Web-basierte Lösungen ebenso wie Systeme der Virtuel-
len und Erweiterten Realität, insbesondere Systeme, in welchen Benutzer und Computer in einer geschlossenen
Ein-Ausgabeschleife ein gemeinsames System bilden und Anforderungen verschiedener Ausprägungen der Re-
aktivität bis hin zur Echtzeit entscheidend sind.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Abschluss des Kurses besitzen die Teilnehmer fundiertes Wissen über die Randbedingungen der Interak-
tivität. Sie werden Fähigkeiten und Eigenschaften heutiger Computersysteme im Hinblick auf ihre Interaktivi-
tät identifizieren können und technische Maßnahmen ableiten können, um diese zu realisieren. Sie werden in
der Lage sein, geeignete Lösungsansätze und Werkzeuge für Aufgaben für Entwicklungen zu wählen. Eine theo-
retisches Fundament wird es ihnen ermöglichen, alternative Ansätze für zukünftige Interaktive Systeme zu ent-
wickeln.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 17 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Advanced Interactive Systems 2                                                                         10-HCI-AIS2-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Dieser Kurs vermittelt vertiefend spezielle Anforderungen, Konzepte und Lösungen im Bereich interaktiver Syste-
me. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Systemen zur Realisierung der Mensch-Computer-Interaktion. Mögliche
Beispiele umfassen klassische graphische Schnittstellen, Web-basierte Lösungen ebenso wie Systeme der Vir-
tuellen und Erweiterten Realität, insbesondere Systeme, in welchen Benutzer und Computer in einer geschlosse-
nen Ein-Ausgabeschleife ein gemeinsames System bilden und Anforderungen verschiedener Ausprägungen der
Reaktivität bis hin zur Echtzeit entscheidend sind.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Abschluss des Kurses besitzen die Teilnehmer weiterführendes Wissen über die Randbedingungen der In-
teraktivität. Sie werden Fähigkeiten und Eigenschaften heutiger Computersysteme im Hinblick auf ihre Interakti-
vität identifizieren können und technische Maßnahmen ableiten können. Sie werden in der Lage sein, geeignete
Lösungsansätze und Werkzeuge für Aufgaben für Entwicklungen für einen breiten Anwendungsfokus zu wählen.
Eine theoretisches Fundament wird es ihnen ermöglichen, alternative Ansätze für zukünftige Interaktive Systeme
zu entwickeln.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 18 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Advanced Usability                                                                                     06-HCI-UM-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden vertieft Inhalte, Methoden und Anwendungen der Usability Forschung gelehrt, also der
Gestaltung von Mensch-Computer-Systemen entlang der Kriterien Effektivität, Effizienz und Zufriedenstellung.
Anwendungsbeispiele kommen dabei aus der industriellen Anwendung, dem Fahrzeug- und Bürobereich, aber
auch aus dem öffentlichen und privaten Raum.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Modul verstehen die Studierenden die Prinzipien ausgewählter Usability Metho-
den und Domänen und sind in der Lage selbst Benutzungsschnittstellen zu gestalten sowie Studien durchzufüh-
ren, um Fragestellungen aus dem Bereich der Mensch-System Interaktion zu untersuchen. Des weiteren können
sie die Vor- und Nachteile verschiedener Methoden abschätzen und empirische Studien sowie Gestaltungslö-
sungen beurteilen und kritisch hinterfragen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 19 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Advanced Human Factors                                                                                 06-HCI-HF-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden vertieft Inhalte und Methoden der Human Factors Forschung gelehrt, also der Gestal-
tung sicherheitskritischer Systeme. So kann dieses Modul z.B. ein Seminar zum Einsatz und der Anwendung von
Blickbewegungsmessung in der Mensch-System Interaktion beinhalten, das beispielhaft wie folgt aufgebaut
sein kann: In der ersten Hälfte des Seminars werden Grundlagen der Blickbewegungsmessung behandelt (z.B.
verschiedene eye tracking Techniken, Auge und visuelles System, Auswertung von eye-tracking Daten, ...). In der
zweiten Hälfte werden verschiedene Anwendungsmöglichkeiten durch studentische Vorträge vorgestellt (z.B.
Usability, Biometrische Authentifikation, eye tracking in der Luftfahrt, Gaze Contingent Displays, workload, ...).
Des Weiteren werden Projekte in Gruppen durchgeführt, in denen eine Fragestellung mittels Blickbewegungs-
messung untersucht wird.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Modul verstehen die Studierenden die Prinzipien ausgewählter Human Factors
Methoden und Domänen und sind in der Lage selbst Studien durchzuführen, um Fragestellungen aus dem Be-
reich der Mensch-System Interaktion zu untersuchen. Des weiteren können sie die Vor- und Nachteile verschie-
dener Methoden abschätzen und empirische Studien beurteilen und kritisch hinterfragen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 20 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Advanced User Experience                                                                               06-HCI-UX-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
unbekannt                                                           Institut Mensch-Computer-Medien
ECTS Bewertungsart                                zuvor bestandene Module
5     numerische Notenvergabe                     --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
In diesem Modul werden vertieft Inhalte, Methoden und Anwendungen der User Experience Forschung gelehrt,
also der Gestaltung von Mensch-Computer-Systemen hinsichtlich eines guten Erlebens der Benutzer. Anwen-
dungsbeispiele kommen dabei aus dem öffentlichen und privaten Raum, beinhalten z.B. Kundenzufriedenheit,
Persuasive Interfaces, Ästhetische Gestaltung und Service Design.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach der Teilnahme an diesem Modul verstehen die Studierenden die Prinzipien ausgewählter User Experi-
ence Methoden und Domänen und sind in der Lage selbst Benutzungsschnittstellen zu gestalten sowie Studien
durchzuführen, um entsprechende Fragestellungen aus dem Bereich der Mensch-System Interaktion zu untersu-
chen. Des weiteren können sie die Vor- und Nachteile verschiedener Methoden abschätzen und empirische Stu-
dien sowie Gestaltungslösungen beurteilen und kritisch hinterfragen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 21 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Informatik I - Konzepte                                                                                10-HCI-Info1-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Dieser Kurs vermittelt typische Konzepte der Informatik. Das Modul stellt ein Mantelmodul zur Verfügung, in wel-
chem die Studierenden ein beliebiges Zielmodul der Informatik anrechnen lassen können.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Maßgabe des anzurechnenden Zielmoduls.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 22 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Informatik II - Theorie                                                                                10-HCI-Info2-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Dieser Kurs vermittelt theoretische Grundlagen der Informatik. Das Modul stellt ein Mantelmodul zur Verfügung,
in welchem die Studierenden ein beliebiges Zielmodul der Informatik anrechnen lassen können.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Maßgabe des anzurechnenden Zielmoduls.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 23 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Informatik III - Anwendung                                                                             10-HCI-Info3-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Dieser Kurs vermittelt Grundlagen von Anwendungen der Informatik. Das Modul stellt ein Mantelmodul zur Verfü-
gung, in welchem die Studierenden ein beliebiges Zielmodul der Informatik anrechnen lassen können.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Nach Maßgabe des anzurechnenden Zielmoduls.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 24 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Informatik IV - Praxis                                                                                 10-HCI-Info4-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Planen, Probabilistisches Schließen und Bayessche Netze, Nutzentheorie und Entscheidungsprobleme, Lernen
aus Beobachtungen, Wissen beim Lernen, neuronale Netze und statistische Lernmethoden, Verstärkungslernen,
Sprach- bzw. Bildverarbeitung.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Die Studierenden verfügen über theoretisches und praktisches Wissen über die Künstliche Intelligenz im Bereich
Probabilistisches Schließen, Lernen und Sprach- bzw. Bildverarbeitung und können ihre Einsatzmöglichkeiten
einschätzen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 25 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Ausgewählte Kapitel der Informatik                                                                     10-HCI-AK-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in des Lehrstuhls für Informatik IX              Institut für Informatik
ECTS Bewertungsart                      zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe          --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          weiterführend                 --
Inhalte
Ausgewählte Kapitel aus der Informatik.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Die Studierenden können die Lösung von komplexen Problemen der Informatik nachvollziehen und auf verwand-
te Fragestellungen übertragen.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
S (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
a) Klausur (ca. 75 Min.) oder b) Referat (ca. 20 Min.) mit Handout (ca. 2 S.) oder c) Vorstellung der Projektergeb-
nisse (ca. 20 Min.) oder d) Hausarbeit (ca. 10 S.) oder e) Übungsaufgaben (Gesamtaufwand ca. 5 Arbeitsstunden)
oder f) mündliche Prüfung (ca. 25 Min.)
Prüfungssprache: Deutsch und/oder Englisch
bonusfähig
Platzvergabe
--
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 26 / 38
Modulhandbuch für das Studienfach
                                                                                                          Human-Computer-Interaction
                                                                                                       1-Fach-Master, 120 ECTS-Punkte

Modulbezeichnung                                                                                       Kurzbezeichnung
Diagnostik, Testtheorie & Testentwick- lung                                                            06-HCI-DTT-152-m01

Modulverantwortung                                                          anbietende Einrichtung
Inhaber/-in der Professur für Differenzielle Psychologie   Institut für Psychologie
ECTS Bewertungsart                       zuvor bestandene Module
5      numerische Notenvergabe           --
Moduldauer          Niveau                        weitere Voraussetzungen
1 Semester          unbekannt                     --
Inhalte
Dies Modul beinhaltet (1) Ansätze zum wissenschaftlich geleiteten professionellen Handeln und Entscheiden in
der Psychodiagnostik, (2) Methoden und Ansätze zur Erfassung individueller Unterschiede durch Beobachtung,
Befragung, Tests, Fragebögen, (3) deren Darstellung in Befundberichten und Gutachten und (4) eine Einführung
in die klassische und die probabilistische Testtheorie.
Qualifikationsziele / Kompetenzen
Kompetenzen in Erhebung und Darstellung von psychodiagnostischen Befunden über Individuen auf der Basis
von Beobachtung, Befragung, Tests, Fragebogen. Methoden zur Bewertung von Tests und Fragebogen. Praxis in
der Planung und Entwicklung von Tests, Itemanalysen, Faktorenanalysen, Gütekriterien. Kenntnisse über stan-
dardisierte Erhebungsverfahren zur Differenziellen Psychologie, Persönlichkeitsforschung und psychologischer
Diagnostik sowie Eigenerfahrung über die Durchführung und Auswertung.
Lehrveranstaltungen (Art, SWS, Sprache sofern nicht Deutsch)
V (2) + Ü (2)
Erfolgsüberprüfung (Art, Umfang, Sprache sofern nicht Deutsch / Turnus sofern nicht semesterweise / Bonusfähigkeit sofern möglich)
Klausur (ca. 120 Min.)
Modulangebot abhängig von den Ressourcen der Arbeitsgruppe Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsy-
chologie und Psychologische Diagnostik am Institut für Psychologie
Platzvergabe
max. 5 Plätze. Für den Fall, dass die Anzahl der Bewerber bzw. Bewerberinnen die Anzahl der zur Verfügung ste-
henden Plätze übersteigt, erfolgt die Vergabe der Teilnahmeplätze nach der Anzahl der Fachsemester. Im Falle
des Gleichrangs wird gelost.
weitere Angaben
--
Bezug zur LPO I
--

1-Fach-Master Human-Computer-Interaction (2018)   JMU Würzburg • Erzeugungsdatum 17.09.2019 • PO-Datensatz 88|g91|-|-|H|2018   Seite 27 / 38
Sie können auch lesen
Nächste folie ... Stornieren