JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021

 
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
JUNGES LAND
Angebot für Pädagog*innen
       Spielzeit 2020/2021
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
HEIMKEHR ZUM ICH
PRODUKTIONEN                   Kindergarten    Weiterführende           Monat               Seite
                               Volksschule     Schulen

                                                                                r

                                                                               r
                                                                       Ok mbe

                                                                           ne r
                                                                       De mbe
                                                                       Jän mbe
                                                                       No er

                                                                       Mä ar
                                                                       Feb r
                                                                          tob

                                                                            ru
                                                                         pte

                                                                          ve
                                                                          ze

                                                                          rz
                                                                          ril

                                                                           i
                                                                          i
                                                                       Jun
                              KG 1 2 3 4		 1 2 3 4 5 6 7 8

                                                                       Ma
                                                                       Ap
                                                                       Se
Happs und weg!                                                                                  14                                          „Wer bin ich?“ und „wer will ich sein?“ sind Fragen,
Heidi                                                                                           14                                          welche die Kindheit und das Erwachsenwerden
Der Grüffelo                                                                                    15                                          prägen. Mit dem Spielzeitmotte „Heimkehr zum
Cinderella (Kinderfassung)                                                                      15                                          Ich“ machen wir uns nach bewegten Monaten
Jakob im Kleid                                                                                  16                                          mit frischem Blick auf die Suche nach Antworten,
Cinderella                                                                                      16                                          neuen Erfahrungen und weiteren Fragen, wie:
Der Schuh des Manitu                                                                            17                                          Wo ist mein Platz in der Welt? Wo und bei wem
The Sound of Non(n)sens                                                                         17                                           fühle ich mich geborgen? Was gibt mir Stärke?
Romeo und Julia                                                                                 18                                          Mit offenem Blick und einem großen Herzen lernt
1000 Tutorials                                                                                  18   „Heidi“ schnell, was am wichtigsten ist: Eine Heimat, die man liebt und in der man
Die Blume von Hawaii                                                                            19   geliebt wird. Alma Deutschers Oper erzählt „Cinderella“ neu: Musik ist alles, was die
Tanto … Tango!                                                                                  19   starke Heldin braucht, um glücklich zu sein – egal wie schwierig ihr Leben ist. Dem
Faust                                                                                           20   „Grüffelo“ zeigt eine kleine Maus, dass man mit Einfallsreichtum und Selbstvertrauen
Der kleine Grenzverkehr                                                                         20   allen Gefahren mutig ins Auge blicken kann. Was Liebe wirklich ist und was Vertrauen
Schöne Bescherungen                                                                             21   bedeutet, das finden zwei Jugendliche in „Blauer als sonst“ heraus. Im interaktiven
Die Zauberflöte                                                                                 21   Theater­krimi „Happs und weg!“ ist Inspektorin Livre auf der Suche nach der Identität
Blauer als sonst                                                                                22   eines gefräßigen Buchstaben-Monsters. „Jakob im Kleid“ muss herausfinden, wer er
Der Barometermacher                                                                             22   wirklich ist, damit er zu sich stehen kann – unabhängig von Gendernormen.
Network                                                                                         23   Auch in den anderen Sparten erwarten das junge Publikum natürlich viele neue Per-
Die Räuber                                                                                      23   spektiven: ob humorvoll im „Schuh des Manitu“, aggressionsgeladen in „Die Räuber“
Margarethe (Faust)                                                                              24   oder hoch emotional im Ballett „Anna Karenina“.
#Ersthelfer #FirstAid                                                                           24

Mysterien                                                                                       25   Wir freuen uns, wenn Sie und Ihre Schüler*innen wieder gemeinsam mit uns die
Heldenplatz                                                                                     25   Fenster zu anderen Welten öffnen. Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten inspirieren
Blut an meinen Händen                                                                           26   und durch Theater transformieren!
Anna Karenina                                                                                   26

Anthropozän                                                                                     27

ALTERSEMPFEHLUNGEN: Unsere Altersempfehlungen sind als Orientierungshilfe gedacht. Wir bitten        Angela Beyerlein, Leiterin Junges Land / Theaterpädagogin
Sie, diese für Ihre Gruppe individuell einzuschätzen. Gerne können wir Sie dabei beraten.
Alle bereits buchbaren Vorstellungen finden Sie ab Seite 29.
                                                                                                                                                                                                   3
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
THEATER- UND                                                                  TANZPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE

                 TANZPÄDAGOGIK
                                                                                                Der Körper spricht, denn Geschichten können nicht nur durch Text oder Gesang er-
                                                                                                zählt werden. Eine Bewegung, ein Blick, ein Atemzug sagt oft mehr als tausend
                                                                                                Worte. Die Bewegungssprache ist eine Universalsprache, die in uns allen steckt – un-
                                                                                                abhängig von unserem kulturellen Hintergrund, können wir sie verstehen. So bieten
    Begeben Sie sich mit uns auf eine Entdeckungstour durch das magische Theater­               wir für alle Musical- und Tanzproduktionen Workshops an. Innerhalb dieser können
    labyrinth, um den Facettenreichtum der Theaterformen zu sehen, zu erfahren und zu           Sie mit Ihren Schülern*innen den Facettenreichtum der Tanzsprache erlernen und
    durchdringen. Gemeinsam mit unseren beiden Theater- und Tanzpädagoginnen                    erforschen, einen besseren Eindruck der Bühnenchoreographien durch das eigene
    heißt es also raus aus der Zuschauerperspektive und rein in den künstlerischen Irrgarten,   Vollführen der Bewegungen erhalten und Selbstvertrauen entwickeln, um sich frei zu
    der hinter jeder Abzweigung Unbekanntes, Ungeahntes, Unglaubliches und auch                 bewegen. Egal ob Sie sich eine Vorbereitung oder Nachbereitung zur Aufführung
    Ungemütliches für uns bereithält. Sich im Theaterlabyrinth zu verlaufen, heißt:             wünschen, unsere Tanzpädagogin ist hier, um Ihnen einen Einblick zu geben, wie der
    niemals in eine Sackgasse zu gelangen. Vielmehr ist es ein Erfahrungsraum, der durch        künstlerische Ausdruck durch Tanz funktioniert. Denn Tanz ist mehr als bloße
    seine Unmittelbarkeit auf jedem Quadratmeter künstlerische Lebensschule bietet.             Bewegung, Tanz ist Leben!
    Live, echt und in 3D ganz ohne Brille – das ist Theater! Finden Sie das passende
    Angebot in unserem umfangreichen Programm und entdecken Sie neue Seiten an                  Wir möchten Ihnen eine aktive Beteiligung am Theater und seinen Themen, Diskurs-
    sich und Ihren Schüler*innen.                                                               und Denkräumen ermöglichen. Blicken Sie also nicht einfach über den Tellerrand
                                                                                                – singen, tanzen und spielen Sie sich über den Tellerrand hinaus!
    Kontakt: theaterpaedagogik@salzburger-landestheater.at
    +43 (0)662 / 87 15 12 - 124

    THEATERPÄDAGOGISCHE ANGEBOTE                                                                Anna Lukasser-Weitlaner, Theaterpädagogin              Kate Watson, Tanzpädagogin

    Was befindet sich eigentlich jenseits des Vorhangs? Wer arbeitet alles an einem Theater?
    Und was macht Theater so besonders? Fragen über Fragen – um die Antworten
    darauf zu erhalten, bieten wir Ihnen individuelle Möglichkeiten der Partizipation rund
    um den Besuch am Salzburger Landestheater. Neugierige Blicke in unseren Back­
    stagebereich können Sie bei unseren Führungen werfen. Die Wissbegier nach dem
    Vorstellungsbesuch wird bei Nachgesprächen gestillt und in verschiedensten
    Workshops wird der Klassenraum zur Theaterbühne und alle zu Bühnendarstellenden.
    Darüber hinaus haben Sie für die eigenständige Vorbereitung des Vorstellungs­
    besuchs die Möglichkeit, Endproben zu besuchen sowie sich Impulse aus unseren
    umfangreichen Begleitmaterialien zu schulrelevanten Inszenierungen zu holen.
    Natürlich haben wir immer ein offenes Ohr für Sie und stehen Ihnen auch als Be­
    raterinnen für alle Themen rund um das Theaterschaffen zur Verfügung.
4                                                                                                                                                                                      5
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
VOR UND NACH                                                                                     SPECIALS FÜR
               DER AUFFÜHRUNG                                                                                   PÄDAGOG*INNEN
    THEATERSTREIFZUG                                                INFO                           NEWSLETTER
    Bei einer Reise hinter die Kulissen lernen Ihre Schüler*innen   Alle Angebote können bei       Alle besonderen Empfehlungen zu aktuellen Produktionen, Proben-Sichtterminen
                                                                    der Reservierung der
    Theaterberufe kennen, die sonst unsichtbar bleiben, und                                        und Sonderveranstaltungen erhalten Sie per E-Mail über unseren Newsletter.
                                                                    Karten angefragt werden.
    erfahren, was alles zur Entstehung eines Theaterstücks dazu                                    Schreiben Sie uns, wenn Sie stets informiert sein wollen.
                                                                    In Verbindung mit einem
    gehört. Wie lange proben Schauspieler*innen? Was genau          Aufführungsbesuch
    machen Bühnenbildner*innen? Und wer sind all diese              steht Ihnen unser theater-     PROBEN-SICHTTERMINE
                                                                    und tanzpädagogisches
    Menschen, die den Zauber des Theaters möglich machen?                                          Sie möchten einen Eindruck von einer Produktion erhalten, bevor Sie das Stück mit
                                                                    Programm kostenfrei zur
    Diese und andere Geheimnisse werden bei einem Streif-           Verfügung.
                                                                                                   Ihren Schüler*innen besuchen? Bei ausgewählten Neuproduktionen laden wir Sie
    zug durchs Theater gelüftet. Alternativ auch als Kurzführung    Ansonsten betragen
                                                                                                   zu einem Endprobentermin ein, um Ihnen eine optimale Vorbereitung des Theater-
    mit Mini-Workshop möglich.                                      die Kosten für eine Führung    besuchs mit Ihrer Gruppe zu ermöglichen.
                                                                    2 € pro Schüler*in, eine
                                                                    Führung inklusive Miniwork­-
    AUSPROBIERT                                                     shop 2,50 € pro Schüler*in
                                                                                                   UNTERRICHTSMATERIAL
    Tanz- und Theaterpädagogik sowie Dramaturgie vermitteln         und 70 € pro Gruppe für        Sie wollen Ihre Schüler*innen rundum         Romeo und Julia     3. September 2020
                                                                    einen doppelstündigen
    als Vor- oder Nachbereitung des Aufführungsbesuchs                                             auf den Vorstellungsbesuch vorbereiten      1000 Tutorials      12. September 2020
                                                                    Workshop.
    neue Zugänge zu den Stücken. In Workshops (100 min)                                            und nach dem Besuch in die aktive Aus-       Network            25. September 2020
    werden wichtige Aspekte der Produktionen spielerisch,                                          einandersetzung einsteigen? Nutzen Sie       Happs und weg!     30. September 2020
    szenisch und im Gespräch nähergebracht. Alle Ballett- und Musicalaufführungen                  dafür unsere Unterrichtsmaterialien,         Die Räuber               2. Oktober 2020
    können von Workshops in den Bereichen Bewegung, Rhythmik und Dynamik                           die für schulrelevante Inszenierungen        Heidi                  8. November 2020
    durch unsere Tanzpädagogin begleitet werden. Gerne auch direkt bei Ihnen im                    Hintergrundinformationen und                #Ersthelfer #FirstAid      9. Jänner 2021
    Klassenzimmer.                                                                                 Anregungen – wie Spiele, Diskussions-       Cinderella                12. Jänner 2021
                                                                                                   vorschläge und theater­pädagogische          Der Grüffelo             4. Februar 2021
    MITTEILUNGSDRANG                                                                               Übungen – für Sie bereithalten.              Heldenplatz              6. Februar 2021
    Theater ganz nah! Im Anschluss an fast alle (Vormittags-)Vorstellungen besteht die             Die folgenden kostenfreien Materialien       Die Zauberflöte         28. Februar 2021
    Möglichkeit, ein Nachgespräch mit Beteiligten der Produktion über Inhalt, Umsetzung,           können ab der Premiere auf Anfrage per       Blauer als sonst           12. März 2021
    Probenarbeit etc. zu führen. Hier stehen die Fragen der Schüler*innen im Mittel-               E-Mail zugesendet werden.
    punkt. Bei „Blauer als sonst“ empfehlen wir das Nachgespräch ganz besonders. Bei
    Interesse können Sie dies per E-Mail in der Theaterpädagogik anmelden.

6                                                                                                                                                                                          7
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
THEATER AKTIV
                                                                                          WORKSHOPS
                                                                                          Unabhängig vom Aufführungsbesuch können Sie mit Ihrer Schülergruppe Workshops
                                                                                          zu verschiedenen Schwerpunkten buchen. In einer Doppelstunde werden spielerische
                                                                                          Grundprinzipien erprobt. Dabei können Sie aus folgenden Titeln wählen:
                                                                                          •   Das tanzende Klassenzimmer (Schwerpunkt: Bewegung)
                                                                                              Wie schafft man es, ganze Geschichten ohne Worte zu erzählen? Wir lassen
                                                                                              die Körper durch Tanz sprechen und bringen das gesamte Klassenzimmer in
                                                                                              Bewegung.
                                                                                          •   Sprung ins Kalte Wasser (Schwerpunkt: Improvisation)
                                                                                              Ohne feste Szenen und Rollen erfahren wir uns im Spiel,                   —
                                                                                              überraschen uns und wachsen über uns selbst hinaus.
                                                                                                                                                           DEIN
                                                                                              Dabei trainieren wir spontane Reaktion, Präsenz, Körper-
                                                                                                                                                         THEA
                                                                                              wahrnehmung und das Zusammenspiel als Gruppe.                  TER
                                                                                          •   Zungenbrecher (Schwerpunkt: Atem und Sprache)
                                                                                                                                                                   —
                                                                                              Stimme und Sprache sind wichtige Werkzeuge der
                                                                                              Schauspieler*innen. Gemeinsam werden Grundlagen des
                                                                                              Umgangs mit Text ausprobiert, die auch im Schulunterricht gefragt sind.
                                                                                          •   Vorhang auf! (Schwerpunkt: Schauspielgrundlagen)
                                                                                              Zum ersten Mal vor Publikum stehen? Kein Problem! Mit diesem Schauspiel-
                                                                                              grundlagenworkshop sind wir für alle kleinen und großen Rollen gewappnet.

                                                                                          RAT UND TAT
    JUGENDCLUBS, SALZBURGER FESTSPIELE UND THEATER KINDER­CHOR                            Nutzen Sie unsere Unterstützung, um für Ihre individuelle Gruppe die richtigen
    SOWIE KINDERBALLETT                                                                   Herangehensweisen ans Theater zu finden. Sie haben eine Schultheatergruppe oder
    Sie haben theaterbegeisterte, spielfreudige, gesangstalentierte oder tanzbesessene    arbeiten an einem Theaterprojekt im Unterricht? Wir unterstützen Sie gerne bei der
    Schüler*innen? Dann sind diese bei unseren Jugendclubs oder auch im Kinderchor        Stückauswahl, in inszenatorischen Fragen und in der praktischen Anleitung.
    und der SIBA Ballettschule genau richtig. Wir freuen uns, wenn Sie Informationen an
    Inter­essierte weitergeben.                                                           Anmeldung und Information: theaterpaedagogik@salzburger-landestheater.at
    Genaueres ist auf der Website www.salzburger-landestheater.at zu finden.              Ansprechpartnerin: Anna Lukasser-Weitlaner, MA / +43 (0)662 / 87 15 12 - 124

8                                                                                                                                                                              9
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
PARTNERSCHULEN                                                                                       KARTEN UND ABOS
     WERDEN SIE UNSER KOOPERATIONSPARTNER!                                                                  Bei der Planung Ihres Theaterbesuchs stehen Ihnen
     Als Kooperationspartner freuen wir uns, gemeinsam jungen Menschen in der                               Christa Grossbointner und Christina Haas gerne hilfreich
     Begegnung mit Theater neue Erfahrungen und Horizonte zu eröffnen. Ziel ist es,                         zur Seite. Wählen Sie zwischen der Möglichkeit einer
     allen Schüler*innen Ihrer Schule mindestens einmal pro Schuljahr den Besuch                            Einzel­kartenbuchung und den Vorteilen eines Schul Wahl­
     einer Theater­vorstellung zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, liegt uns ein reger                    abos oder Klassen Wahlabos.
     Austausch mit den Direktor*innen und Kontaktlehrer*innen besonders am Herzen.
                                                                                                                                                                                      Christa Grossbointner,
                                                                                                            EINZELKARTEN                                                              Schulbuchungen

                                                                                                            Stark ermäßigte Schülerkarten in allen Kategorien für
     Partnerschulvorteile:                               Ihr Partnerschulbonus:
                                                                                                            alle Vorstellungen.
     INDIVIDUELL                                         LAST-MINUTE-TICKETS für Schüler*innen
     Sie wählen Ihren Theaterbesuch aus allen            Für den privaten Theaterbesuch können alle         Schülervorstellungen für eine oder mehrere Klassen oder
     Terminen, buchen ganze Vorstellungen oder ent-      Partner-­Schüler*innen für nur 6 € bereits         Ihre ganze Schule.
     scheiden sich für ein individuelles Schul Wahlabo   ab einer Woche vor dem Vorstellungstermin eine
     bzw. Klassen Wahlabo.                               Karte direkt an der Tageskassa kaufen              ABOS
                                                         (Festspielhäuser 15 €).
     TERMINWÜNSCHE
                                                                                                            Schul Wahlabo bzw. Klassen Wahlabo: Sie wählen die                        Christina Haas, Schulbuchungen

     Die Organisation des Theaterbesuchs wird durch      PARTNERSCHUL-TICKETS für Lehrer*innen              Stücke und Termine und wir stellen ein individuelles,
     die frühzeitige Planung erleichtert. Spezielle      Für den privaten Theaterbesuch können              maßgeschneidertes Abo für Ihre Schule bzw. Klasse zum                     Salzburger Landestheater
     Terminwünsche werden bestmöglich erfüllt.           Partnerschul-­Lehrer*innen ab einer Woche vor      Vorteilspreis zusammen.                                                   +43 (0)662 / 87 15 12 - 223
                                                         dem Vorstellungstermin eine um 20 % ermäßigte
     EXTRA-SERVICE
                                                                                                            Kinder / Teenie / Jugend und Studenten Abo:                               Mo – Fr 09.00 – 17.00 Uhr
                                                         Karte erwerben (Ausnahme: Premieren und von                                                                                  schule@
     Wir beraten Sie gerne ausführlich zu Stückwahl                                                         Wir haben bereits eine Stückauswahl für Sie getroffen –
                                                         der Theaterdirektion festgelegte Vorstellungen).                                                                             salzburger-landestheater.at
     und möglichem Rahmenprogramm.                                                                          unser Angebot an die theaterinteressierte Jugend.
                                                         Sollten Sie Interesse haben, in der kommenden      Joker Wahlabo: Je spontaner, desto besser! Besonders
     RAT UND TAT                                                                                                                                                                      Weitere Informationen
                                                         Spielzeit zu unseren Partnerschulen zu ge-         geeignet für kleine Gruppen, die auch kurzfristig ins                     finden Sie auf unserer
     Wir unterstützen und begleiten Theaterbesuche,
                                                         hören, können wir Sie gerne persönlich über die    Theater gehen wollen.                                                     Homepage.
     Theater-AGs oder Projekttage mit kostenfreien
                                                         besonderen Konditionen und Zusatzangebote
     theaterpädagogischen Angeboten und bieten
                                                         informieren!
     Fortbildungen speziell für Pädagog*innen an.

     PARTNERKONDITIONEN                                  Die Kooperation wird jeweils für ein Schuljahr
     Wir bieten Ihnen die günstigsten Preise             eingegangen und kann in jedem Jahr erneut          VORTEILE EINES ABOS

     sowie eine attraktive Freikarten- und               vereinbart werden. Wir freuen uns, mit Ihnen ins   Einmalige Planung des Theaterjahrs ∙ Eine Abokarte mit allen Terminen und Stücken pro Schüler*in

     Rückgaberegelung.                                   Gespräch zu kommen!                                Einfacher Termintausch bei Terminschwierigkeiten ∙ Preisvorteil ∙ Freiabo für Begleitlehrer*innen
                                                                                                            bei mind. 15 Schüler*innen ∙ Extra Aboangebot für weitere Begleitpersonen und Schulangehörige.

10                                                                                                                                                                                                                     11
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
DER KLEINE VAMPIR / Gregor Schulz

             INFOS ZUR BUCHUNG
                                 Buchungs- und Stornobedingungen
                            bei Buchungen im Salzburger Landestheater

     BUCHUNG                                            GARDEROBE
     Sie geben uns telefonisch oder per E-Mail die      Bei Schülervorstellungen am Vor­mittag ist die
     gewünschte Vorstellung, den Termin sowie die       Garderobe kostenlos.
     Anzahl der Schüler*innen pro Klasse bekannt
     und bekommen von uns ein entsprechendes
                                                        RÜCKGABEREGELUNG BEI
     Angebot mit allen Buchungsinformationen.
                                                        EINZELKARTENBUCHUNG
                                                        Max. 10 % der Schülerkarten werden rückerstattet.
     BEZAHLUNG
     Die Karten müssen bis spätestens 4 Wochen vor
                                                        Schulvorstellungen am Vormittag: Rück­gabe
     der jeweiligen Vorstellung (per Überweisung, mit
                                                        durch die Begleitlehrer*innen mind. eine
     Kreditkarte oder an unserer Tageskassa) bezahlt
                                                        halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn an der
     werden. Bis dahin können reservierte Plätze
                                                        Theaterkassa, sonst ist keine Erstattung möglich.
     noch storniert bzw. die Anzahl geändert werden.
     Die Karten werden nach Zahlungseingang an
                                                        Abendvorstellungen: Rücknahme nur nach
     der Tages­kassa bzw. Vorstellungs­kassa zur Ab­
                                                        schriftlicher Bekanntgabe der exakten Sitzplätze
     holung hinterlegt.
                                                        (Übersendung eines Fotos oder Scan der
                                                        Tickets) bis spätestens 12 Uhr am Vorstellungstag
     FREIKARTENREGELUNG FÜR                             per E-Mail an schule@salzburger-landesteater.at
     BEGLEITLEHRER*INNEN                                (für Wochenendtermine bis spätestens Freitag
     Die Anzahl der Lehrer*innen-Freikarten richtet     12 Uhr). Die Original­tickets müssen dazu bis
     sich nach der Schüler*innenanzahl pro Klasse.      spätestens eine halbe Stunde vor Vorstellungs-
                                                        beginn an der Abendkassa abgegeben werden,
     KIGA / VS / NMS / HS / AHS Unterstufe:
                                                        sonst ist keine Erstattung möglich.
     Max. 2 Freikarten pro Klasse
     (mind. 15 Schüler*innen)
                                                        ABO-TERMINTAUSCH
     AHS Oberstufe / BHS / Berufsschulen /
                                                        Wenden Sie sich bei Terminschwierigkeiten bis
     Uni / FH / PH:
                                                        spätestens 3 Tage vor der Vorstellung mit Ihrer
     1 Freikarte pro Klasse (mind. 15 Schüler*innen)
                                                        Abokarte an unser Kartenbüro. Wir sind bemüht,
     Bitte beachten Sie, dass sich bei einer Karten­    einen geeigneten Alternativ­termin für das ent-
     rück­gabe die Freikartenanzahl reduzieren kann.    sprechende Stück anzubieten (1 Tausch gratis).

12                                                                                                                                       13
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                 STÜCKE

     HAPPS UND WEG!                                       5+   HEIDI                                             5+    DER GRÜFFELO                                        5+     CINDERELLA                                         6+
     Angela Beyerlein und Anna Lukasser-Weitlaner              Johanna Spyri                                           Julia Donaldson                                            Alma Deutscher (Kinderfassung)

     Buchstaben, die durch die Gegend wirbeln, fehlende        Was braucht man zum Glücklichsein? Fast nichts –        Wer groß und stark ist, muss vor nichts Angst haben        Musik ist ihr Leben. Cinderella würde am liebsten
     Seiten und sogar Löcher. Es knabbert und knistert,        das versteht die kleine Heidi ganz schnell, als ihre    – oder? Ausgerechnet wegen einer Maus kriegt               den ganzen Tag nur neue Melodien erfinden.
     raschelt und rülpst – unerwartet und überall!             Tante Dete sie zu ihrem Großvater auf die Alm           selbst der Grüffelo, das stärkste Monster, schlottern­    Stattdessen muss sie langweilige Arbeiten für ihre
     Wer treibt hier sein Unwesen? Die Bücherwelt ist in       bringt. Der Alm-Öhi soll sich jetzt um sie kümmern.     de Knie. Das kann nicht sein? Oh doch, denn der            Stiefmutter machen, die ein Opernhaus leitet. Zum
     heller Aufruhr. Immer mehr Bücher fallen dem              Ob das gut geht? Heidi erobert mit entwaffnen-          Grüffelo hat selbst gesehen, dass alle Tiere beim         Glück hat aber die weise Fee Emeline ihre Finger
     Übeltäter zum Opfer und plötzlich glaubt der böse         der Offenheit und purer Lebensfreude das Herz            bloßen Anblick eben dieser Maus vor Angst er­             im Spiel. Sie bringt Cinderella ein Gedicht, das diese
     Wolf, er sei ein Schaf, Pippi ist brav und Heidi          des alten Griesgrams im Flug. Die wunderbare            starren. Aber nicht immer ist alles so wie es scheint,     zu einer wunderbaren Melodie inspiriert. Was
     findet die Berge nicht mehr. Wie kann man diesen          Geschichte vom freiheitsliebenden Kind der Berge        denn an jenem Tag, als sich Maus und Grüffelo             Cinderella nicht ahnt – kein geringerer als der Prinz
     Wahnsinn stoppen? Keine Frage, das schreit                zeigt in einer neuen Fassung mit frischem Humor         zum ersten Mal begegnen, hat das listige Mäuschen          hat das Gedicht geschrieben … Die Komponistin
     nach einer Meisterdetektivin! In einem interaktiven       und schwungvollen Choreographien, dass sie alles         bei seinem Spaziergang im Wald schon allerhand            Alma Deutscher erzählt ihre ganz eigene Version
     Theater­krimi machen sich alle Spürnasen                  andere als kitschig ist, sondern eine wunderschö-       erlebt und – um nicht gefressen zu werden – den            der Aschenputtel-Geschichte. Die Oper wird in
     gemeinsam auf die spannende Suche, um dem                 ne Erzählung über Freundschaft, Geborgenheit            Grüffelo als seinen besten Freund und Beschützer           der gekürzten Fassung für Kinder ab sechs Jahren
     Unruhestifter auf die Schliche zu kommen.                 und die Suche nach dem eigenen Platz in der Welt.       ausgegeben …                                               mit ihren magischen Melodien viele junge Ohren
                                                                                                                                                                                  für klassische Musik begeistern.
                                                               Kindergarten / Volksschule ab 1. Klasse                 Kindergarten / Volksschule ab 1. Klasse
     Kindergarten / Volksschule ab 1. Klasse                   Fächer: Deutsch, Sachunterricht, Bewegung und Sport,    Fächer: Deutsch, Sachunterricht, Bildnerische Erziehung,   Volksschule ab 1. Klasse
     Fächer: Deutsch, Sachunterricht                           Musikerziehung                                          Englisch                                                   Fächer: Deutsch, Musikerziehung
     Themen: Bücher, Leselust, Abenteuer, Theaterkrimi,        Themen: Familie, Zugehörigkeit, Heimat, Freundschaft,   Themen: Mut, Selbstvertrauen, Scharfblick,                 Themen: Musik, Poesie, künstlerischer Ausdruck, Magie,
     Phantasie, Theater zum Anfassen                           Lebensfreude, Heimweh                                   Einfallsreichtum, Wahrnehmung, Wald, Tiere                 Liebe, Neid
     Ab 30. September 2020                                     Ab 7. November 2020 / Landestheater                     Ab 4. Februar 2021 / Kammerspiele                          Kinderfassung ab 12. Jänner 2021 / Landes­theater
     Karten ab 6 €                                             Karten ab 5 €                                           Karten ab 6 €                                              Karten ab 5 €

14                                                                                                                                                                                                                                         15
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                 STÜCKE

     JAKOB IM KLEID                                   10 +    CINDERELLA                                        10 +   DER SCHUH DES MANITU                              10 +   THE SOUND OF NON(N)SENS
     Josef Vesely und Kate Watson                             Alma Deutscher                                           Martin Lingnau                                           Dan Goggin
                                                                                                                                                                                                                                    10 +
     Das ist die Geschichte von Jakob, der außer Fußball      Alma Deutschers Oper ist inspiriert von dem be-          Abahachi, Ranger und Winnetouch ziehen ins               Singende und tanzende Ordensschwestern
     auch Mode und Tanz mag – und der eigentlich              kannten Märchen, doch die junge Komponistin hat          Landestheater ein! „Der Schuh des Manitu“ von            stehen im Zentrum von Dan Goggins liebevoll
     gerne Kleider tragen würde. Und die Geschichte           die Handlung in die Welt der Musik verlegt.              Michael Bully Herbig ist einer der erfolgreichsten       ge­zeichnetem Musical, das eigens für das Landes­
     von Lena, die ihn ermutigt, zu sich zu stehen.           Schauplatz ist ein Opernhaus, in dem die intrigante      deutschen Filme aller Zeiten. Produziert vom             theater entsteht und die Erfolgsgeschichte der
     Gendernormen und Diversität sind aktuell viel-           Stiefmutter herrscht. Cinderella ist eine Kom-           Salzburger Landestheater feiert die Musical­fassung      „Nunsense“-­Musicals fortschreibt: Schwester Maria
     diskutierte Themen, aber die Tabus bleiben.              ponistin, die wunderschöne Melodien in sich trägt,       zunächst am Deutschen Theater München Premiere,          Amnesia kann sich nicht an ihren Namen erinnern,
     Als Ballettstück in der Schule zeigt die Geschichte      aber von ihrer Familie mit Verachtung gestraft           bevor es im Jänner 2021 in Salzburg zu erleben           da ihr ein Kreuz auf den Kopf gefallen ist. Eines
     von Jakob, wie wichtig es ist, sich auf der Suche        wird. Als sich der Prinz – ein Dichter – auf die Suche   ist. Es bringt den unverwechselbaren Charme des          Nachts träumt sie, dass sie einst zu den „Family
     nach der eigenen Identität nicht von klassischen         nach einer Melodie für sein Gedicht macht und            Kultfilms live auf die Bühne, das Musical setzt          Singers“ der Trapp Familie gehört hat. Maria Regina,
     Bildern wie Buben oder Mädchen zu sein                   seine Worte und Cinderellas Melodie zusammen­            dessen komödiantischste Momente kon­genial in            ihres Zeichens Oberin des Ordens, fasst sich ein
     haben, unterdrücken zu lassen. Zu jeder Auf­             finden, erfüllt sich auch ihre Liebe … Zubin Mehta       Musik um. Neben den mitreißenden Melodien                Herz und fährt mit den Nonnen nach Salzburg, um
     führung besteht die Möglichkeit, einen vor-              bezeichnete Alma Deutscher als „eines der                aus der Feder von Martin Lingnau sind auch Original­-    der Vermutung auf den Grund zu gehen. Aber
     oder nachbereitenden Workshop zu buchen, der             größten Musik­talente der Gegenwart“. „Cinderella“       songs aus dem Film wie „Super­perforator“ und            sie haben nicht mit den Phänomenen des Massen-
     den Mut vermittelt, zu sich zu stehen.                   ist ihre erste abendfüllende Oper.                       das „Leb­kuchenherz“ dabei.                              tourismus gerechnet.

     Weiterführende Schule ab 1. Klasse                       Weiterführende Schule ab 1. Klasse                                                                                Weiterführende Schule ab 1. Klasse
     Fächer: Deutsch, Sachunterricht                          Fächer: Deutsch, Musikerziehung                          Weiterführende Schule ab 1. Klasse                       Fächer: Deutsch, Englisch, Musikerziehung
     Themen: Freundschaft, Phantasie, Angst, Mut, Glaube an   Themen: Musik, Poesie, künstlerischer Ausdruck, Magie,   Fächer: Deutsch, Musikerziehung, Bewegung und Sport      Themen: Salzburg, Tourismus, Klischees, Tod, finanzielle
     sich, Herausforderungen des Lebens, Wünsche              Liebe, Neid                                              Themen: Humor, Humor, Humor …                            Nöte, Religion, Humor
     Ab 24. November 2020 / Mobil                             Ab 6. Dezember 2020 / Landes­theater                     Ab 23. Jänner 2021 / Landestheater                       Ab 7. Mai 2021 / Probenzentrum Aigen
     Preis auf Anfrage                                        Karten ab 9 €                                            Karten ab 9,50 €                                         Karten ab 16 €

16                                                                                                                                                                                                                                         17
JUNGES LAND Angebot für Pädagog*innen Spielzeit 2020/2021
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                       STÜCKE

     ROMEO UND JULIA                                    12 +    1000 TUTORIALS                                     12 +     DIE BLUME VON HAWAII                              12 +    TANTO … TANGO!                                     12 +
     Sergej Prokofjew                                           Ronnie Brodetzky                                            Paul Abraham                                              Reginaldo Oliveira und Flavio Salamanka

     Romeo und Julia sind das wohl berühmteste Liebes-          Ein Klavier reparieren, ein Soufflé zubereiten, sich        Exotische Cocktails, ein tropisches Inselparadies         Erotik, Melancholie, Leidenschaft: Tanto … Tango!
     paar der Welt. Aber sind es nicht gerade die un-           gegen einen Raubüberfall verteidigen: Das alles             und Sonne pur: so lernen wir Hawaii in Abrahams           So viel … Tango! Kein anderer Tanz ist so sehr
     überwindlichen Hindernisse, die diese junge Liebe          ist heute kein Problem mehr. Wo man früher noch             Revue-Operette kennen. Unter der Ober­fläche              Lebensgefühl, kein anderer Tanz hat so von der
     ins Unermessliche wachsen ließen? Eine Gesell-             eine*n Expert*in um Hilfe bitten musste, ist die            der heilen Welt lauern aber Konflikte, denn die Insel     Straße aus die Salons erobert, kein anderer lässt
     schaft, die eine Fehde über Generationen immer             Lösung in unserer Zeit nur eine Suchanfrage weit            steht unter amerikanischer Fremdherrschaft.               Frauen und Männer einander so auf Augen­höhe
     weiterträgt, bildet nicht nur den Nährboden für            entfernt – in Form eines YouTube-Tutorials. Aber:           Die hawaiianische Prinzessin Laya soll verheiratet        begegnen – ohne den Kampf zu leugnen, den
     abgrundtiefen Hass, sondern genauso für überbor-           Wie sieht es mit Dingen aus, von denen man bisher           und feierlich gekrönt werden – doch sie ist ver­          die Tänzer*innen austragen. Die Balladen sind von
     dende Liebe. Shakespeare schrieb mit „Romeo und            glaubte, sie richtig zu machen? „1000 Tutorials“            schollen. Wäre das nicht des Trubels genug, sorgen        der Melancholie des Bandoneons beherrscht,
     Julia“ eine Geschichte, die wie geschaffen scheint         treibt den Gedanken einer „Tutorial-Gesellschaft“           auch noch Liebeswirrungen für Aufregung.                  die Texte erzählen von Einsamkeit, Begehren und
     für eine Umsetzung in Tanz. In der ihm eigenen             auf deren absurde Spitze. Es zeichnet Figuren, die          „Die Blume von Hawaii“ traf den Nerv der 1930er           den zahl­losen Gründen des Lebens, verrückt zu
     emotionalen Tanzsprache spürt Reginaldo Oliveira           Expert*innen sind für die seltsamsten Fähigkeiten           Jahre. Musikalisch riss die Operette das Publikum         werden. Die dreckigsten Viertel Argentiniens sind
     mit der Musik Prokofjews dieser unbedingten                und tragikomisch an ihren Gefühlen scheitern –              unter anderem durch stilechte Hawaii-Gitarren,            sein Geburtsort, von dem aus er Buenos Aires
     Liebe unter aus­sichtslosen Voraussetzungen nach.          und das alles basierend auf realen YouTube-Tutorials.       chinesische Trommeln und jazzige Melodien mit.            eroberte – und von hier aus die ganze Welt.

     Weiterführende Schule ab 2. Klasse                         Weiterführende Schule ab 2. Klasse                          Weiterführende Schule ab 2. Klasse                        Weiterführende Schule ab 1. Klasse
     Fächer: Deutsch, Englisch, Musik, Geschichte und Sozial-   Fächer: Deutsch, Englisch, Geschichte und Sozialkunde,      Fächer: Deutsch, Musikerziehung, Geschichte und Sozial-   Fächer: Sport, Tanz, Musik, Spanisch, Geschichte und
     kunde, Tanz, Sport, Psychologie und Philosophie            Psychologie und Philosophie                                 kunde / Politische Bildung                                Sozialkunde
     Themen: erste Liebe, Familie, Herkunft, Ausweglosigkeit,   Themen: Medien(kritik), Influencer, Image, Beeinflussung,   Themen: Souveränität , Herrschaftssystem, Liebe, Eifer-   Themen: Leidenschaft, Melancholie, Lebensgefühl,
     Gesellschaftliche Forderungen, Ehre, Suizid, Shakespeare   Informationsfluss, aktuelles Gesellschaftsbild              sucht, Jazz, Konflikte, Intrigen, Unterhaltung            Zeitgeschichte, Musik, Argentinische Geschichte
     Ab 3. September 2020 / Landestheater                       Ab 12. September 2020 / Kammerspiele                        Ab 19. September 2020 / Landestheater                     Ab 18. Oktober 2020 / Landestheater
     Karten ab 6 €                                              Karten ab 11 €                                              Karten ab 9 €                                             Karten ab 6 €

18                                                                                                                                                                                                                                               19
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                   STÜCKE

     FAUST                                             12 +    DER KLEINE GRENZVERKEHR                                    SCHÖNE BESCHERUNGEN                               12 +    DIE ZAUBERFLÖTE                                  12 +
     Johann Wolfgang von Goethe                                Erich Kästner                                              Alan Ayckbourn                                            Wolfgang Amadeus Mozart
                                                                                                                  12 +

     Faust ist das Inbild eines rastlosen Menschen, der        Man schreibt das Jahr 1937. Schriftsteller Georg           Was wäre das Fest der Liebe ohne die liebe Familie,       Es ist Rettung in letzter Sekunde und Liebe auf den
     nach Erkenntnis strebt und an die Stelle des              Rentmeister bekommt eine Festspiel-Einladung,              die jedes Jahr anrückt, um gemeinsam friedlich            ersten Blick: Als Prinz Tamino von drei Damen
     Wortes die Tat setzt. Mephisto verspricht, Fausts         doch die zuständige Behörde genehmigt seinen               zu feiern? Alles soll perfekt sein am wichtigsten Fest-   gerade noch rechtzeitig vor einem Ungeheuer ge-
     unstillbaren Erkenntnishunger zu befriedigen.             Antrag auf Devisenbewilligung nicht. So quartiert          tag des Jahres. Doch je heller die Kerzen am              rettet wird und das Bild einer unbekannten
     Faust wettet seine Seele dagegen. Dabei zerstört          er sich in Bad Reichenhall ein und verschafft sich         Weihnachtsbaum brennen, desto schneller gerät             Schönen erblickt, ist er gebannt. Er macht sich auf
     er alles, was ihm einst lieb und kostbar war: die         die ersehnten Genüsse auf dem Wege des „kleinen            der Familienfrieden in Gefahr und Konflikte               die Reise, seine Liebe zu finden. Und auch der
     Wissenschaft, die Geliebte, das eigene Kind. Ist er       Grenzverkehrs“ – ohne einen Schilling, versteht            lodern auf. Onkel Harvey will den Kindern echte           Vogelfänger Papageno ist auf der Suche nach seiner
     selbst die Kraft, die stets das Gute will und stets       sich … Erich Kästner schuf aus einer autobio­              Gewehre schenken und Onkel Bernhard nervt                 Papagena. Mozarts Oper ist eine Entführung
     das Böse schafft? Mit seiner Faust-Inszenierung           graphischen Ausgangs­situation eine sommerliche            alle mit seinem Puppentheater. Der Komödien­              ins Magische. Sie lässt die Phantasie sprechen, wo
     hatte Carl Philip von Maldeghem den Einstand              Liebes­geschichte mit heftigen, komischen Ver-             klassiker „Schöne Bescherungen“ nimmt                     Worte schweigen, die Liebe siegen, wo die Logik
     seiner Intendanz in Salzburg gegeben. Seither ist         wicklungen. Die 1937 geschriebene Erzählung                Weihnachten und seine Spannungsfelder unter               versagt, und findet nichts dabei, eine kleine Zauber-
     die begeisternd frische Aufführung nicht mehr             wurde 1938 unter völlig veränderten politischen            die Lupe und zaubert ein Familienfest, das dank           ­flöte zum Schlüssel der Welt zu erklären. Gleich­
     vom Spielplan des Landestheaters wegzudenken.             Umständen veröffentlicht.                                  sicherem Slapstick und gekonnt gesetztem                  zeitig berührt die Oper jene grund­legenden Fragen,
                                                                                                                          Konfliktpotential zwangsläufig schiefgehen muss.          die das zutiefst Menschliche reflektieren.
     Weiterführende Schule ab 2. Klasse                        Weiterführende Schule ab 2. Klasse
     Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde, Politische   Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde / Politische   Weiterführende Schule ab 2. Klasse                        Weiterführende Schule ab 2. Klasse
     Bildung, Psychologie und Philosophie                      Bildung, Geographie und Wirtschaftskunde                   Fächer: Deutsch, Englisch, Psychologie und Philosophie    Fächer: Deutsch, Musikerziehung
     Themen: Erkenntnisdrang, Wissenschaft, Verantwortung,     Themen: grenzenlose Liebe, heitere Sommergeschichte,       Themen: Familienzwist, Chaos, Wert von Weihnachten,       Themen: Phantasie, Abenteuer, Macht der Liebe, Musik,
     Moral, Kultur, Goethe, siehe Oper „Margarethe“ S. 24      Rollenspiel, Kultur, Staatsgrenzen                         Weihnachtszeit, Weihnachtsstreit                          Elternzwist, Mozart
     Ab 21. Oktober 2020 / Landestheater                       Ab 12. November 2020 / Kammerspiele                        Ab 21. November 2020 / Landestheater                      Ab 28. Februar 2021 / Landestheater
     Karten ab 6 €                                             Karten ab 11 €                                             Karten ab 11 €                                            Karten ab 9,50 €

20                                                                                                                                                                                                                                           21
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                   STÜCKE

     BLAUER ALS SONST                                   12 +   DER BAROMETERMACHER                                     NETWORK                                             14 +   DIE RÄUBER                                         14 +
     Eva Rottmann                                              Ferdinand Raimund                                       Lee Hall                                                   Friedrich Schiller
                                                                                                                12 +

     Herzklopfen, ein flüchtiger Blick, zwei unbeholfene       Ein Raimund zum Klimawandel! Ja, wer die                Howard Beale, Moderator bei einem großen                   Sie sind so jung und leidenschaftlich wie ihr Autor:
     Berührungen, tausende Fragen und doch keine               Welt einrichten könnte, wie es ihm gefällt, wer Gold    amerikanischen Nachrichtensender, ist nicht gerade         Die Brüder Karl und Franz von Moor vertreten
     Antworten – fühlt sich so Liebe an? Finn weiß es          genug und Waffen hätte und dazu reisen könnte,          ein Quotenkönig. Nachdem der Sender kurzer-                diametral entgegengesetzte Lebensprinzipien.
     nicht, denn für ihn ist alles Neuland. Neue Stadt,        wie es beliebt, am End’ sogar das Wetter machen         hand entschieden hat, ihn zu ersetzen, kündigt er          Franz wird zum perfiden Intriganten und schreckt
     neue Schule, neue Freunde und dann ist da noch            könnt’ … Durch Zufall landet der Barometer­             vor laufender Kamera an, sich in der nächsten              schließlich nicht vor Mord zurück. Karl strebt
     dieses Mädchen – Jule. Wenn er mit ihr zusammen           macher Quecksilber auf der Zauber­insel und erhält      Sendung – seiner letzten – als Konsequenz seiner           zunächst nach hero­ischen Idealen, lässt jedoch als
     lernt, ist der Himmel plötzlich blauer als sonst          von der Fee Rosalinde drei Zaubergaben. Er nutzt        Absetzung „das Hirn rauszupusten“. Für den                 Hauptmann einer Räuberbande den Tod Un-
     und die Welt scheint sich nur um sie zu drehen.           sie nach Menschenart mal klüger und mal weniger         Sender eine Katastrophe, möchte man meinen, und            schuldiger zu – und verzweifelt daran. Mit seinem
     Aber gleichzeitig fühlt es sich wie Schlittschuh­         – um schließlich aber doch zum Happy End zu             völlig untragbar – doch binnen weniger Sekunden            leidenschaftlichen Drama der Selbstzerstörung
     laufen auf dünnem Eis an und unter dem Druck              gelangen. Raimund stellt humorvoll die Frage nach       ist Howard Beale ein Star geworden …                       einer Familie sorgte Schiller 1782 für eine Sensation:
     von außen droht der Eiskunstlauf mehr und                 der menschengemachten Welt – das nimmt                  In „Network“ wird eine überhitzte Medienlandschaft         Das große Freiheitsdrama verstörte die Zeit­
     mehr zu einer Achterbahnfahrt zu werden …                 Regisseur Bernd Liepold-­Mosser zum Anlass, den         gezeigt, in der Meinungen Tat­sachen übertrumpfen.         genossen und stellt bis heute die brisante Frage,
     Eva Rottmanns Jugendstück besticht durch eine             österreichischen Klassiker auf aktuelle Bezüge          Der gleichnamige Film erhielt vier Oscars.                 wann Freiheitswille und Idealismus pervertiert
     pure, direkte und zutiefst ehrliche Sprache.              zu überprüfen.                                                                                                     werden und in Terror und Zerstörung umschlagen.
                                                                                                                       Weiterführende Schule ab 4. Klasse
     Weiterführende Schule ab 2. Klasse                        Weiterführende Schule ab 2. Klasse                      Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde,               Weiterführende Schule ab 4. Klasse
     Fächer: Deutsch, Psychologie und Philosophie, Ethik       Fächer: Deutsch, Musikerziehung                         Psychologie und Philosophie, Ethik                         Fächer: Deutsch, Psychologie und Philosophie, Ethik
     Themen: erste Liebe, neue Wege, Unsicherheit,             Themen: Reichtum, Gier, Liebe, Märchen, Magie,          Themen: Medien, Medienkritik, Provokation,                 Themen: Bruderstreit, Eifersucht, Revolution, Liebe,
     Beeinflussbarkeit, Selbstfindung, Sexualität              Fabel­wesen, Klimawandel                                Sensationsgier, Einschaltquoten                            Machtgier, Schiller
     Ab 12. März 2021 / Kammerspiele                           Ab 19. März 2021 / Landestheater                        Ab 25. September 2020 / ORF Landesstudio Salzburg          Ab 2. Oktober 2020 / Landestheater
     Karten ab 11 €                                            Karten ab 6 €                                           Karten ab 15 €                                             Karten ab 6 €

22                                                                                                                                                                                                                                           23
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                      STÜCKE

     MARGARETHE (FAUST)                                  14 +    #ERSTHELFER #FIRSTAID                              14 +    MYSTERIEN                                          14 +    HELDENPLATZ                                        15 +
     Charles Gounod                                              Nuran David Calis                                          Ein Salzburger großes Welttheater                          Thomas Bernhard

     „Rien.“ Nichts. Mit diesem einsilbigen Seufzer des          Ausgangspunkt für die Stückrecherche ist die Stadt         Wo liegt der Ursprung der menschlichen Existenz?           1938 verkündete Adolf Hitler unter den Jubelrufen
     Protagonisten beginnt Gounods auf Goethes                   Salzburg, die im Herbst und Winter 2015 zu                 Welche Fragen müssen wir in der Gegenwart                  der anwesenden Wiener auf dem Heldenplatz den
     „Faust I“ basierende Oper. Faust ist vom Leben ent-         einem Kristallisationspunkt der europäischen Flucht-       stellen? Welche Antworten für die Zukunft finden?          „Anschluss“ Österreichs an Deutschland. 50 Jahre
     täuscht. Nichts hat er ver­standen, nichts erreicht!        bewegungen wurde. Autor und Regisseur Nuran                In vier verschiedenen Entwürfen und in Anleh-              später treffen in einer Wohnung in der Nähe des
     Doch dann wird ihm ein teuflisch verlockendes               David Calis entwirft eine Phänomenologie der               nung an Hugo von Hofmannsthals „Salzburger                 Heldenplatzes die jüdische Familie Schuster und
     Angebot unterbreitet: Mephisto verspricht Faust             gelebten Nächstenliebe: Wer hat spontan ent­               großes Welttheater“ setzt sich das Salzburger              deren engste Freunde zusammen. Der Anlass: das
     die Erfüllung des Wunsches, noch einmal die                 schieden dabei zu sein, um diesen Menschen zu              Landestheater mit dem Mysterium der Schöpfung              Begräbnis von Professor Josef Schuster.
     unbesonnenen Leidenschaften der Jugend zu er-               helfen? Wer hat angepackt und Allianzen ge-                auseinander – von der biblischen Schöpfungs-               Thomas Bernhard Stück geriet 1988 zu einem der
     leben. Der Anblick Margarethes entflammt Fausts             schmiedet, um unbürokratisch den Ansturm der               geschichte bis hin zur Zerstörung oder auch                größten (Theater-)Skandale in der Nachkriegsge-
     Gefühle und Mephisto macht sich ans Werk …                  Menschen in Not zu erleichtern und zu kana­                Rettung der Welt. Alle Sparten des Hauses – Oper,          schichte Österreichs. Es legte den Finger auf offene
     Musikdirektor Leslie Suganandarajah erarbeitet              lisieren? Das Stück ist ein Plädoyer für die Kraft des     Schauspiel, Tanz – gestalten gemeinsam einen               Wunden der Republik, seine beißende Kritik an dem
     Gounods Oper als konzertante Aufführung im                  Zusammenhalts der Zivilgesellschaft.                       Theatermarathon.                                           Österreich, das für Dummheit, Engstirnigkeit und
     Landestheater.                                                                                                                                                                    faschistoide Strukturen steht, schmerzt unverändert.

                                                                 Weiterführende Schule ab 4. Klasse                         Weiterführende Schule ab 4. Klasse
     Weiterführende Schule ab 4. Klasse                          Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde / Politische   Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde / Politische   Weiterführende Schule ab 5. Klasse
     Fächer: Deutsch, Musikerziehung, Psychologie und            Bildung, Psychologie und Philosophie, Religion, Ethik,     Bildung, Bewegung und Sport, Biologie, Religion, Ethik     Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde, Politische
     Philosophie, Ethik                                          Geographie und Wirtschaftskunde                            Themen: Evolution, Schöpfung, Forschung, Geographie,       Bildung
     Themen: Erkenntnisdrang, Wissenschaft, Verantwortung,       Themen: Flucht, Politik, Religion, Mitmenschlichkeit,      Entwicklungsgeschichte, Lebenssinn, Endlichkeit,           Themen: Nationalsozialismus, heutige Parallelen,
     Moral, Kultur, Frauenbild, Goethe, siehe Schauspiel S. 20   Herkunft, Identität, Zugehörigkeit, Lebenswege             Religion vs. Wissenschaft, Zukunftsherausforderungen       Konflikte, Politik, Judenverfolgung, Bernhard
     Ab 31. Oktober 2020 / Landestheater                         Ab 9. Jänner 2021 / Szene Salzburg // Landes­theater       Ab 2. Oktober 2020 / Landestheater                         Ab 6. Februar 2021 / Landestheater
     Karten ab 8 €                                               Karten ab 6 €                                              Karten ab 9 €                                              Karten ab 6 €

24                                                                                                                                                                                                                                               25
STÜCKE                                                                                                                                                                                                                                    STÜCKE

                                                                                                                                                                                          FESTIVAL: JUNGWILD
                                                                                                                                                                                          von 10 bis 99 Jahren

                                                                                                                                                                                          Jung, wild, kreativ und vor allem partizipativ
                                                                                                                                                                                          geht es eine Woche lang im Probenzentrum
                                                                                                                                                                                          Aigen zu. Die Aufführungen der Bürger-
                                                                                                                                                                                          bühne und des Jugendclubs des Salzburger
                                                                                                                                                                                          Landestheaters verbinden sich zum
                                                                                                                                                                                          „Jungwild“ Festival, begleitet von Workshops
                                                                                                                                                                                          für alle sowie einem Poetry Slam, der auf
                                                                                                                                                                                          Oper trifft. Bei einer Open Stage Night darfst
                                                                                                                                                                                          du aber auch selbst die Bühne mit deinem
                                                                                                                                                                                          eigenen Projekt rund um das Thema „Heim-
                                                                                                                                                                                          kehr zum Ich“ betreten. Sei jung, sei wild,
     BLUT AN MEINEN HÄNDEN                                          ANNA KARENINA                                       15 +   ANTHROPOZÄN                                       16 +
                                                                                                                                                                                          sei dabei!
     Shlomo Moskovitz                                      15 +     Reginaldo Oliveira                                         Stuart MacRae

     Der junge Palästinenser Suliman flieht nach Europa,            „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede         Eine Oper zum Klimawandel, ein packender Musik-
     wo er kurz nach seiner Ankunft angefahren wird.                unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise             theater-­Thriller, ein Stück über das vom
     Der schuldbewusste Unfalllenker Michael bringt ihn             unglücklich.“ Mit diesem berühmt gewordenen                Menschen dominierte Zeitalter „Anthropozän“.
     zu sich nach Hause, um sich um ihn zu kümmern.                 Satz beginnt der Roman des russischen Schrift­             Stuart MacRaes Werk ist ein Musterbeispiel
     Aus der außergewöhnlichen Wohnsituation entwi-                 stellers Lew Tolstoi. Das Unglück kommt über Anna          gesellschaftlich relevanter, hochspannender neuer
     ckelt sich ein problematisches Beziehungsgeflecht              Karenina, die in einer wenig liebevollen Ehe lebt,         Komposition. In Salzburg ist die kontinental­
     zwischen Suliman und den übrigen Familienmit-                  in Person des Grafen Wronski, der zunächst das             europäische Erstaufführung zu erleben: Auf einer
     gliedern. Die hohe Konzentration an emotionalen,               Glück für sie zu verkörpern scheint und für den sie        Expedition am Polarkreis wird ein Forschungsschiff
     religiösen, politischen und familienhistorischen               alles opfert. Inspiriert von Tolstois großer Liebes-       vom ewigen Eis eingeschlossen. Im Team ent­
     Heraus­forderungen bringt die Situation zum                    geschichte begibt sich Ballettdirektor Reginaldo           stehen Spannungen und die Beziehungen werden
     Explodieren. Welchen Platz hat Moral in unseren                Oliveira in seinem neuen abend­füllenden Hand-             auf eine harte Probe gestellt. Als die Wissenschaftler
     Entscheidungen? Wie viel Gewicht hat ein Beweis                lungsballett auf eine Reise ins Herz Russlands mit         ein ge­frorenes Lebe­wesen entdecken, verändert
     gegenüber dem Vorurteil?                                       all seinen politischen Wirrungen und zu einer              sich alles. Dann bricht das Eis …
                                                                    der wichtigsten Frauen der Weltliteratur.
     Weiterführende Schule ab 5. Klasse                                                                                        Weiterführende Schule ab 5. Klasse
     Fächer: Deutsch, Geschichte und Sozialkunde / Politische       Weiterführende Schule ab 5. Klasse                         Fächer: Musik, Englisch, Geographie und Wirtschafts­
     Bildung, Psychologie und Philosophie, Religion, Ethik          Fächer: Sport, Tanz, Russisch                              kunde, Geschichte und Sozialkunde
     Themen: Identität, Flucht, Politik, Religion, Schuld, Moral,   Themen: Identität, Frauenrechte, Familie, Leidenschaft,    Themen: Klimawandel, Wissenschaft, Gesellschaft, Verant-
     Vorurteile, Zusammenleben, Liebe, Mord                         Ausweglosigkeit, Suizid, russische Literatur               wortung, Beziehungen, Egoismus, Eifersucht, Thriller
     Ab 25. April 2021 / Kammerspiele                               Ab 1. Mai 2021 / Landestheater                             Ab 16. Mai 2021 / Landestheater                                      Weitere Infos und Anmeldung unter:
     Karten ab 11 €                                                 Karten ab 6 €                                              Karten ab 9 €                                                  theaterpaedagogik@salzburger-landestheater.at

26                                                                                                                                                                                                                                            27
DER FREISCHÜTZ / Laura Barthel
 STÜCKE

                                                                           TERMINE
                                 Bei den folgenden Terminen handelt es sich um die bisher disponierten Wochen­termine, die
                                 bereits reserviert werden können. Bei großer Nachfrage bemühen wir uns nach Verfügbarkeit
                                 zusätzliche Vorstellungstermine anzusetzen. Sie können sich immer im Monatsspielplan und im
                                 Internet über die aktuellen Termine informieren oder einfach anfragen.

                                 HAPPS UND WEG! / ab 5 Jahren                                     DER SCHUH DES MANITU / ab 10 Jahren
                                 ab 30. September 2020 / weitere Termine und                      ab 23. 01. 2021 / Landes­theater
                                 Spielort werden bekannt gegeben                                  15.00 Uhr: 07. 03. / 09. 05. 2021
                                                                                                                                           •
                                                                                                  19.00 Uhr: 23. 01. / 07. 03. / 03. 04. * / 08. 05. /
                                 HEIDI / ab 5 Jahren                                                      •
                                                                                                  22. 05. / 29. 05. 2021 *
                                 ab 08. 11. 2020 / Landestheater                                  19.30 Uhr: 27. 01. / 02. 02. / 16. 02. * / 25. 02. /
                                 09.00 Uhr: 16. 11. / 09. 12. 2020                                02. 03. / 24. 03. / 30. 04. / 21. 05. / 27. 05. * / 09. 06. /
                                 11.00 Uhr: 08. 11. * / 11. 11. / 12. 11. / 16. 11. / 17. 11. /   10. 06. / 15. 06. / 16. 06. / 18. 06. 2021
                                                   •
                                 03. 12. / 08. 12. / 09. 12. / 10. 12. / 15. 12. / 16. 12. /
                                                             •                 •            •
                                 17. 12. / 22. 12. / 28. 12. * / 30. 12. 2020 * / 05. 01. * /     THE SOUND OF NON(N)SENS / ab 10 Jahren
                                 06. 01. 2021 •*                                                  ab 07. 05. 2021 / Probenzentrum Aigen
                                                                       •
                                 15.00 Uhr: 08. 11. / 08. 12. 2020 / 06. 01. 2021 *     •         19.00 Uhr: 16. 05. / 30. 05. * / 13. 06. / 19. 06. 2021
                                                                                                  19.30 Uhr: 07. 05./ 12. 05. / 14. 05. / 26. 05. * /
                                 DER GRÜFFELO / ab 5 Jahren                                       14. 06. 2021
                                 ab 04. 02. 2021 / Kammerspiele
                                 10.00 Uhr: 04. 02. / 05. 02. / 16. 02. * / 18. 02. * /           ROMEO UND JULIA / ab 12 Jahren
                                 25. 02. / 18. 03. / 19. 03. / 23. 03. / 24. 03. / 25. 03. 2021   WA ab 03. 09. 2020 / Landestheater
                                 11.00 Uhr: 07. 02. / 21. 02. * / 27. 02. / 28. 02. 2021                                      •
                                                                                                  15.00 Uhr: 13. 09. 2020 / 10. 01. 2021 *
                                 15.00 Uhr: 06. 02. / 21. 02. * / 28. 02. 2021                    19.00 Uhr: 14. 10. 2020 / 17. 01. 2021
                                                                                                                                                  •
                                                                                                  19.30 Uhr: 23. 09. / 16. 12. 2020 / 05. 01. * / 12. 01. /
                                 CINDERELLA / ab 10 Jahren /                                                         •
                                                                                                  05. 02. / 10. 02. / 18. 02. * / 04. 03. / 09. 03. 2021
                                 Kinderfassung (KF) ab 6 Jahren
                                 ab 06. 12. 2020 / Landestheater                                  1000 TUTORIALS / ab 12 Jahren
                                 10.00 Uhr: 12. 01. 2021 (KF)                                     ab 12. 09. 2020 / Kammer­spiele
                                 15.00 Uhr: 31. 01. / 06. 03. (KF) / 21. 03. 2021 (KF)                                   •
                                                                                                  19.00 Uhr: 12. 09. / 19. 09. / 27. 09. / 10. 10. / 06. 12. /
                                 17.00 Uhr: 06. 12. 2020 /                                        27. 12. 2020 * •
                                                                      •
                                 19.00 Uhr: 12. 12. / 27. 12. 2020 * / 09. 01. 2021 *             19.30 Uhr: 17. 09. / 25. 09. / 01. 10. / 21. 10. /
                                                                      •
                                 19.30 Uhr: 10. 12. / 30. 12. 2020 * / 03. 02. / 17. 03. /                                             •                   •
                                                                                                  01. 12. / 02. 12. / 22. 12. / 29. 12. * / 30. 12. 2020 * /
                                 26. 03. / 01. 04. 2021 *•                                        05. 01. 2021 * •
                                 JAKOB IM KLEID / ab 10 Jahren
                                 ab 24. 11. 2020 (Termine auf Anfrage) / Mobil

 28                                                                                                                                                               29
DIE BLUME VON HAWAII / ab 12 Jahren                            BLAUER ALS SONST / ab 12 Jahren                                        #ERSTHELFER #FIRSTAID / ab 14 Jahren                           BLUT AN MEINEN HÄNDEN / ab 15 Jahren
     ab 19. 09. 2020 / Landestheater                                ab 12. 03. 2021 / Kammerspiele                                         ab 09. 01. 2021                                                ab 25. 04. 2021 / Kammerspiele
     15.00 Uhr: 26. 09. / 25. 10. / 20. 12. 2020                    10.00 Uhr: 16. 03. / 17. 03. / 07. 04. * / 08. 04. * /                 15.00 Uhr: 21. 02. 2021 * / Landes­theater                     19.00 Uhr: 25. 04. / 02. 05. / 09. 05. / 22. 05. 2021   •
     19.00 Uhr: 19. 09. / 10. 10. / 13. 12. / 26. 12. 2020 *   •    09. 04. * / 18. 05. / 19. 05. / 02. 06. * / 04. 06. * /                19.00 Uhr: 09. 01. * / 10. 01. 2021 * / Szene Salzburg //      19.30 Uhr: 30. 04. / 04. 05. / 21. 05. / 09. 06. /
     19.30 Uhr: 29. 09. / 01. 10. / 23. 10. / 28. 10. /    •        10. 06. / 11. 06. / 16. 06. / 17. 06. 2021                             20. 02. 2021 * / Landes­theater                                18. 06. 2021
     03. 11. * / 25. 11. / 27. 11. / 09. 12. / 22. 12. /            19.30 Uhr: 12. 03. 2021                                                19.30 Uhr: 20. 04. / 27. 04. / 28. 04. / 05. 05. / 06. 05. /
     29. 12. 2020 * •                                                                                                                      11. 05. 2021 / Landes­theater                                  ANNA KARENINA / ab 15 Jahren
                                                                    DER BAROMETERMACHER / ab 12 Jahren                                                                                                    ab 01. 05. 2021 / Landes­theater
     TANTO … TANGO! / ab 12 Jahren                                  ab 19. 03. 2021 / Landestheater                                         MYSTERIEN: EIN SALZBURGER GROSSES                                                 •           •
                                                                                                                                                                                                          19.00 Uhr: 01. 05. * / 13. 05. * / 23. 05. / •
     ab 18. 10. 2020 / Landestheater                                15.00 Uhr: 11. 04. * / 05. 06. 2021 *                                   WELTTHEATER / ab 14 Jahren                                    03. 06. 2021 * •
     15.00 Uhr: 29. 11. 2020                                        19.00 Uhr: 15. 05. / 12. 06. / 20. 06. 2021                            ab 16. 04. 2021 / Landestheater                                19.30 Uhr: 01. 06. 2021 *
     19.00 Uhr: 18. 10. 2020                                                                        •
                                                                    19.30 Uhr: 19. 03. / 30. 03. * / 07. 04. * / 08. 04. * /               15.00 Uhr: 06. 06. 2021
     19.30 Uhr: 06. 11. * / 03. 12. / 11. 12. 2020 /                21. 04. / 29. 04. / 20. 05. / 02. 06. * / 04. 06. * / 11. 06. /        17.00 Uhr: 18. 04. / 24. 04. 2021                              ANTHROPOZÄN / ab 16 Jahren
     11. 03. 2021                                                   17. 06. 2021                                                           18.30 Uhr: 16. 04. / 28. 05. 2021 *                            ab 16. 05. 2021 / Landes­theater
                                                                                                                                                                                                          19.00 Uhr: 16. 05. / 30. 05. 2021 *
     FAUST / ab 12 Jahren                                           NETWORK / ab 14 Jahren                                                  HELDENPLATZ / ab 15 Jahren                                    19.30 Uhr: 26. 05. * / 08. 06. 2021
     ab 21. 10. 2020 / Landestheater                                ab 25. 09. 2020 / ORF Landes­studio Salzburg                           ab 06. 02. 2021 / Landestheater
     10.00 Uhr: 22. 10. 2020                                        19.00 Uhr: 03. 10. * / 17. 10. / 25. 10. / 08. 11. * /                 15.00 Uhr: 27. 02. 2021
     11.00 Uhr: 23. 03. / 20. 04. 2021                              14. 11. / 15. 11. / 22. 11. / 28. 11. 2020                                                           •
                                                                                                                                           19.00 Uhr: 06. 02. / 14. 02. / 20. 03. / 17. 04. 2021
     19.30 Uhr: 21. 10. 2020 / 22. 03. / 19. 04. 2021               19.30 Uhr: 25. 09. / 06. 10. / 08. 10. / 20. 10. /                                                   •
                                                                                                                                           19.30 Uhr: 10. 03. / 31. 03. / 22. 04. / 23. 04. 2021
                                                                            •          •
                                                                    29. 10. / 30. 10. / 13. 11. / 20. 11. / 25. 11. /
     DER KLEINE GRENZVERKEHR / ab 12 Jahren                         27. 11. 2020
     ab 12. 11. 2020 / Kammerspiele
     19.00 Uhr: 21. 11. / 20. 12. 2020 / 17. 01. 2021               DIE RÄUBER / ab 14 Jahren                                                                                                              GUTER DRACHE & BÖSER DRACHE / Martin Trippensee
     19.30 Uhr: 12. 11. / 19. 11. / 26. 11. / 10. 12. / 11. 12. /   ab 02. 10. 2020 / Landestheater
     15. 12 / 17. 12. 2020 / 08. 01. * / 12. 01. / 13. 01. /        10.00 Uhr: 06. 11. 2020 *
             •           •
     09. 02. / 12. 02. / 19. 02. * / 23. 02. 2021                   15.00 Uhr: 04. 10. 2020
                                                                    19.00 Uhr: 11. 10. / 05. 12. 2020
     SCHÖNE BESCHERUNGEN / ab 12 Jahren                             19.30 Uhr: 02. 10. / 06. 10. / 07. 10. / 09. 10. / 15. 10. /
     ab 21. 11. 2020 / Landes­theater                               16. 10. / 20. 10. / 05. 11. * / 11. 11. / 17. 11. 2020 /
     15.00 Uhr: 19. 12. 2020                                        14. 01. / 12. 02. 2021     •
     19.00 Uhr: 21. 11. 2020
     19.30 Uhr: 26. 11. / 15. 12. / 17. 12. / 18. 12. 2020 /        MARGARETHE (FAUST) / ab 14 Jahren
                                               •
     07. 01. * / 08. 01. * / 15. 01. / 09. 02. / 17. 02. 2021 *     ab 31. 10. 2020 / Landestheater
                                                                    15.00 Uhr: 15. 11. 2020
     DIE ZAUBERFLÖTE / ab 12 Jahren                                                        •
                                                                    19.00 Uhr: 31. 10. * / 07. 11. 2020 *
     ab 28. 02. 2021 / Landes­theater                               19.30 Uhr: 13. 11. / 20. 11. 2020
     15.00 Uhr: 14. 03. / 27. 03. / 02. 05. 2021
     19.00 Uhr: 28. 02. / 10. 04. * / 13. 06. 2021
     19.30 Uhr: 03. 03. / 05. 03. / 12. 03. / 18. 03. / 23. 03. /
     25. 03. / 15. 04. / 04. 05. 2021
                                                                                                                                      IMPRESSUM Eigentümer, Herausgeber, Verleger Salzburger Landestheater / Intendant Dr. Carl Philip von Maldeghem /
     Mit   • gekennzeichnete Termine markieren Ferien- und Feiertage in Salzburg.                                                     Kaufmännischer Direktor Bernhard Utz / Redaktion Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit / Fotos Christina Baumann-Canaval,
     Mit * gekennzeichnete Termine markieren Ferien- und Feiertage in Bayern.                                                         Anna-Maria Löffelberger, Kate Watson, Tobias Witzgall / Druck Druckerei Roser / Änderungen vorbehalten

30                                                                                                                                                                                                                                                                    31
www.salzburger-landestheater.at
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren