PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz

 
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
PFARRBLATT
                                      der Pfarre
                                    FRANKENBURG
                                               2 / 2018
                                             Amtliche Mitteilung

Erscheinungsort: Frankenburg – Verlagspostamt: Frankenburg – zugestellt durch Post.at

   Einladung zum Pfarrfest – siehe Innen-                        und Rückseite!
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
Liebe Pfarrbevölkerung
von Frankenburg und Redleiten!

Am Sonntag, dem 24. Juni 2018, ist es wieder soweit, dass wir
gemeinsam unser
                      Pfarrfest
verbunden mit unserem 500 Jahre-Pfarrkirchen-Jubiläum fei-
ern.

Es treffen sich hoffentlich wieder zahlreiche Besucher von Franken-
burg und Redleiten, um gemeinsam zu Feiern.
Der größte Erfolg ist immer wieder das Gemeinsame.

                     Auch die zahlreichen freiwilligen Helfer sind
                     hervorzuheben, die alle Jahre wieder mithelfen,
                     ohne diese Freiwilligkeit wäre dieses Fest nicht
                     möglich.

Der Fachausschuss „Feste und Feiern“ lädt euch alle daher herzlichst
ein, das Pfarrfest 2018 wieder zu besuchen, um im Kreise der Pfarr-
bevölkerung zu feiern.

Den genauen Tagesablauf findet ihr auf der Rückseite des Pfarrblat-
tes.
Wir würden uns freuen, euch recht zahlreich begrüßen zu dürfen.

                 Für Organisation und sein Team
                        Martin Hötzinger
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
F      wie Freund von Jesus sein
A      wie Alle sind eingeladen
M      wie Miteinander feiern und beten
I      wie Immer willkommen
L      wie Lieder singen
I      wie Ich komme wie ich bin
E      wie Etwas entstehen lassen
N      wie Neues entdecken

    - GOTTESDIENST
Die nächsten Familiengottesdienste finden am 24. Juni 2018 und
2. September 2018 um 09:00 Uhr statt. Dazu möchten wir euch
jetzt schon herzlich einladen.

                                   Melanie Weber und das Team des
                                              Kinderliturgiekreises

Liebe Kinder & Spiegelfreunde,
ein erfolgreiches Spielgruppenjahr, mit vielen Ereignissen (Laternen-
fest, Mutter-Kind-Basar, Pfarrfrühstück), geht bald zu Ende. Ab Sep-
tember geht es wieder weiter, mit einigen neuen Gruppen. Ich möch-
te mich schon jetzt bei allen Spielgruppenleiterinnen bedanken, die
ab Herbst nicht mehr im Team sein werden.
        DANKE         für eure Arbeit und für eure Ausdauer
                      für eure Vorbereitungen und für euren Einsatz
                      für eure Hilfe
Wenn jemand an einer Spielgruppe teilnehmen möchte bzw. eine
Spielgruppe leiten möchte, dann meldet euch bitte bis 15. August
2018 bei mir (Melanie: 0660/5011980).
Danke nochmals an alle Muttis für die gespendeten Kuchen beim
Pfarrfrühstück.
                                 Melanie Weber und das Spiegelteam
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
SAVE THE DATE!
                                        SAVE IT!
                                     SAVE THE DATE!

                                 OFFENES PFARRHEIM

                              Kostenlose Kinderbetreuung für
                             Kinder zwischen 6 und 12 Jahren:
                             Mo. 27. – Fr. 31. August jeweils von
                                     9:00 bis 12:00 Uhr.

Erstkommunion am 27. Mai 2018
36 Kinder -19 Mädchen und 17 Knaben – aus unserer Pfarre haben
am Sonntag, dem 27. Mai 2018, die „Erste Heilige Kommunion“
empfangen.
Folgende Mütter haben in Zusammenarbeit mit der Religionslehrerin
Frau Christina Wenninger die Kinder auf das Sakrament der Eucha-
ristie vorbereitet:
     - Karoline Bibermair (Hilprigen)
     - Bettina Dürnberger (Erlatwaid)
     - Anita Hammertinger (Badstuben)
     - Karin Huber (Lessigen)
     - Elfriede Hochrainer (Hintersteining)
     - Sandra Manhartsgruber (Seibrigen)
     - Christine Preuner (Brunnenstraße)
     - Daniela Riedl (Neukirchnerstraße
     - Katharina Schmoll (Loixigen)
     - Karin Stadlmayr (Point)
Wir danken diesen Müttern, der Religionslehrerin Christina Wennin-
ger und allen anderen, die bei der Vorbereitung und auch bei der fest-
lichen Gestaltung der Erstkommunionfeier mitgeholfen haben.
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
Die neuen Mitglieder des
Pfarrgemeinderates stellen sich vor –
diesmal: Renate Spitzbart

Als ein neues PGR- Mitglied, möchte ich
mich vorstellen. Ich heiße Renate Spitz-
bart, bin 38 Jahre alt und komme aus
Gschwandt bei Gmunden.

Mit meinem Freund Karl wohne ich seit 10 Jahren in Frankenburg.
Nach meiner Lehre als Frisörin lernte ich noch Kosmetik, Fußpflege
und Heilmasseurin und schloss diese mit den Meisterprüfungen ab.

Unternehmerprüfung, Kurse für die dauerhafte Haarentfernung sowie
Medi Taping folgten bevor ich mich 2007 selbständig machte.

Mit meinem Institut „Für's G'spür" übersiedelte ich nach 8 schönen
Jahren in Gmunden nach Frankenburg, da 2015 unsere Tochter Ron-
ja zur Welt kam.

Das Basteln und Gestalten macht mir großen Spaß, darum freut es
mich, meine Ideen im Kinderliturgiekreis und bei den Kindermessen
einbringen zu dürfen.

Ich möchte meiner Tochter und den Kindern vorleben, dass es
schön ist, einen Glauben zu haben und sich nicht schämen zu
müssen, diesen zu leben.
                                                  Renate Spitzbart

             Medieninhaber: Pfarre Frankenburg, Rieglerstraße 2, 4873 Frankenburg
               Herausgeber: Fachausschuss für Verkündigung und Öffentlichkeitsarbeit
  Hersteller und Herstellungsort: Werbegraphik und Kopiercenter A.G.Klee, Hofbergstraße 26, 4873
                  Verlagsort: Pfarre Frankenburg, Rieglerstraße 2, 4873 Frankenburg
Die Mitteilungen der Pfarre können auch im Internet unter www.frankenburg.com nachgelesen werden.
                 E-Mail Adresse unserer Pfarre: pfarre.frankenburg@dioezese-linz.at
      Fotos von pfarrlichen Veranstaltungen können für Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
Neue MinistrantInnen
Am Sonntag, dem 13. Mai, wurden beim Gottesdienst um 9:00 Uhr
die neuen MinistrantInnen der Pfarrgemeinde vorgestellt und in die
große Gemeinschaft der ca. 40 MinistrantInnen unserer Pfarre aufge-
nommen. Wir freuen uns, dass sich heuer wieder zwei Mädchen und
acht Buben für den Ministrantendienst gemeldet haben. Wir danken
auch den Eltern, Großeltern und Angehörigen, dass sie ihnen diesen
Dienst ermöglichen und sie dabei auch unterstützen.

Auf dem Foto v.l.n.r.: Andre Horanek (Pfarrheimgasse), Elias Moser (Vöckla-
markterstraße), Marlene Eberl (Renigen), Alexander Beck (Am Südhang), Selina
Wienerroither (Oberedt), Michael Wimmer (Am Südhang), Florian Seyringer (In-
nerhörgersteig).
Nicht auf dem Foto: Niklas Mühllechner (Badstraße), Felix Steinberger (Dorf),
Lukas Stockinger (Grünbergsiedlung)

Auf dem Foto hinten: Pfarrer Josef Sallaberger und Simon Pixner Mühlstaudet)
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
Feier der Jubeltrauungen
Die gemeinsame Feier der Silbernen,
Goldenen und Diamantenen Hochzeitsju-
biläen ist heuer für
Sonntag, 16. September 2018, geplant.

Die Organisation dieser Feier hat dankenswerter Weise wieder Frau
Theresia Höchfurtner zusammen mit der Goldhaubengruppe über-
nommen.
Alle Jubelpaare, die vor 25, 50 oder 60 Jahren die Ehe geschlos-
sen haben, laden wir zur Teilnahme an dieser Feier herzlich ein.
Anmeldungen erbitten wir bis Ende August bei Frau Höchfurtner
(Tel. 7977) oder im Pfarramt (Tel. 8312).

Christophorus-Sonntag
am 15 .Juli 2018

Am Sonntag, 15. Juli 2018, laden wir um 8:30 Uhr wieder zur Fahr-
zeugsegnung beim Schulzentrum ein.
Der Gottesdienst um 7:30 Uhr wird von der Katholischen Männer-
bewegung gestaltet.

Die MIVA (Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft) bittet bei den
Gottesdienstsammlungen an diesem Sonntag wieder um eine Spende
für den Ankauf von Fahrzeugen für Missionare, Schwestern und
EntwicklungshelferInnen.
Bei der Fahrzeugsegnung werden auch Christophorus-Plaketten,
Schlüsselanhänger und SOS-Abzeichen angeboten.

„Heiliger Christophorus – du hast das Christuskind sicher durch die
gefährlichen Fluten getragen. Geleite auch uns durch alle Gefahren
des Straßenverkehrs und gib, dass wir durch unser Verhalten im
Verkehr niemanden gefährden oder verletzen.“
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
Gib mir die richtigen Worte
                                (Liedtext und Musik von M.Siebald)
Gib mir die richtigen Worte,
gib mir den richtigen Ton.
Worte, die deutlich für jeden von uns reden, gib mir genug davon.
Worte, die klären, Worte, die stören, wo man vorbeieilt an dir;
Wunden zu finden und sie zu verbinden, gib mir die Worte dafür.

Gib mir die guten Gedanken,
nimm mir das Netz vom Verstand,
und lass mein Denken und Fühlen
vor dir spielen,
so wie ein Kind im Sand.
Staunend und sehend, prüfend,
verstehend
nehm´ ich die Welt an von dir;
sie zu durchdringen,
dir wiederzubringen,
gib mir Gedanken dafür.

Gib mir den längeren Atem;
mein Atem reicht nicht sehr weit.
Ich will noch einmal verstohlen Atem holen in deiner Ewigkeit.
Wenn ich die Meile mit einem teile, die er alleine nicht schafft,
lass auf der zweiten mich ihn noch begleiten, gib mir den Atem dafür.

         Kannst du dich an einer Blume freuen,
        an einem Lächeln, am Spiel eines Kindes,
          dann bist du reicher und glücklicher
             als ein Millionär, der alles hat.
        Nicht Besitz macht reich, sondern Freude.
                                                          Phil Bosman
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
PFARRPROJEKT PAPO FRANKENBURG – TANSANIA

                                      Pater Athanasius Mutasingwa wird
                                      im August wieder die Urlaubsvertre-
                                      tung für Pfarrer Sallaberger überneh-
                                      men.
                                      Das Foto zeigt ihn beim Ausflug mit
                                      der Kamillianischen Familie im Au-
                                      gust 2017.

Im Juli reisen 8 Personen vom PAPO-Team nach Tansania, um das Projekt
dort zu besuchen. (Natürlich wird alles aus eigener Tasche bezahlt!) Um
kleine Geschenke mitbringen zu können, sammeln wir bis Ende Juni Ku-
gelschreiber, Blei- und Farbstifte, Malbücher, englische Bücher, Kap-
perl, Fußballschuhe und –dressen, Hefte, Blöcke, Modeschmuck, Haar-
spangerl, Schlüsselanhänger, etc. Die Sachen können bei Edeltraud
Burgstaller privat oder in der Pfarrkanzlei abgegeben werden. Ein herzli-
ches DANKE im Voraus!

Schulareal (alle Fotos:
P.Athanasius Mutasingwa)
Landwirtschaft:
Mais,Bananen,…
Neubau Küche mit Unter-
stützung der Dreikönigsak-
tion     Brunnensanierung
bei der Schule
PFARRBLATT 2 / 2018 FRANKENBURG - Diözese Linz
FLOHMARKT für TANSANIA
Samstag, 18.u.Sonntag, 19.August 2018, 8.00-18.00 Uhr
 im Pfarrsaal mit Bratknödel, Kaffee, Kuchen und Pofesen
A B G A B E der Flohmarktsachen:
Montag, 13. August und
Dienstag, 14. August 2018,
je 9.00-12.00 und 15.00-18.00 Uhr (und ev. telefonische Vereinbarung)
Wir ersuchen um:
- schöne und gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Hüte
- Tücher, Schals, Stoffe, Handarbeiten, Wolle, Garn
- Kleinmöbel, Lampen, -schirme, Uhren, Handys,…
- Haushaltsgegenstände, funktionierende Küchengeräte
- Geschirr (Gläser, Teller, Tassen, Schüsserl, Kochtöpfe, ...)
- funktionierende Elektrogeräte, Flachbild-TV, PCs und flache Bildschirme, etc.
- Werkzeuge und Geräte für Haus und Garten, Gartenmöbel, Sonnenschirme,…
- Spielsachen und Sportgeräte, Fahrräder, Fahrrad- und Skihelme, etc.
- Bücher, Spiele, komplette Puzzle, Stofftiere, Ansichtskarten, Schmuck,…
- Ziergegenstände, Dekorationsartikel, Antikes, Kunst und Krempel
- Bilder, Bilderrahmen, Taschen, Rucksäcke, Koffer, Nähmaschinen,…
- Bettwäsche, Decken, Polster, Vorhänge, Stores, Deckerl, etc.
- Sonstige Gegenstände bitte auf Anfrage unter Tel.0699/14097711!
          Wir bitten um Verständnis, dass nur saubere und
    funktionstüchtige Sachen angenommen werden können. Danke.
Liebe Pfarrangehörige, wir bitten euch um eure Unterstützung und Mit-
hilfe. Wer beim Flohmarkt mitarbeiten möchte (Bratknödelwuzeln, An-
nahme, Verkauf, Küche, Kellner, Abwaschen, etc.) oder einen Kuchen
backen kann, möge sich bitte bis 14. Juli 2018 bei Edeltraud Burgstaller
(7930), Gerlinde Hofbauer (7391) oder Maria Wolkerseder (7156) melden.
Am Dienstag, 21.8. werden dann alle übrig gebliebenen Sachen in Kartons
verpackt und dem Internationalen Hilfsdienst ORA zur Verfügung gestellt
zum Weitertransport nach Osteuropa. Wer ab 8.00 Uhr beim Zusammen-
räumen helfen kann, ist herzlich willkommen!
Für jede Unterstützung sagt jetzt schon herzlichen Dank im Voraus
Edeltraud Burgstaller und das PAPO-Team
        Der Reinerlös kommt zu 100 % unserem PAPO-Projekt
          und unseren 240 Patenkindern in Tansania zugute.
Schau mal vorbei – in der
Pfarrbücherei Frankenburg
Einige unserer Buchempfehlungen für den Sommer …

                    Schau in deinen Körper - Ein Mitmachbuch von
                    Kopf bis Fuß. Kinder entdecken den Körper und wol-
                    len wissen, was da drinnen los ist. Für Kinder ab 4
                    Jahren.

                    Superforscher – Geniale Ideen und einfache Expe-
                    rimente – einfach und umkompliziert. Warum rollt
                    ein Ei nicht so leicht vom Tisch? Wie entsteht ein
                    Tornado! Was lässt einen Heißluftballon in der Luft
                    schweben.

Baustellen über und unter der Erde – Mit großen Ausklappseiten
Manchmal wird sehr hoch nach oben gebaut und manchmal tief hinunter
unter die Erde. Und wie bekommt man eine Brücke über den Fluss?

In meinem Körper ist was los. - Wie heilt eine Wunde? Warum pupsen
wir? Was passiert mit dem Essen im Bauch?
All diesen Fragen und noch vielen mehr geht dieses Buch auf den Grund.
Zusammen mit dem roten Erklärbakterium brechen die Kinder zu einer
abenteuerlichen Reise durch den menschlichen Körper auf und lernen, was
sich in seinem Inneren abspielt und wie er funktioniert.

                      Die Geschichte des Wassers – Weiterer Bestseller
                      von Lunde Maja (Die Geschichte der Bienen) „Ich
                      nannte meine Welt Erde, aber eigentlich müsste sie
                      Wasser heißen.“

                      Der kleine Prinz wird erwachsen – Hast du dich
                      schon einmal gefragt, was aus dem kleinen Prinzen
                      wurde? Viele Jahre lang mischte er sich unter die
                      Menschen und erlebte viele schöne, aber auch
                      schreckliche Dinge, die ihn teilweise sehr verwirr-
                      ten.
Das Alte Testament – erzählt und illustriert von Arik Brauer. Er schildert
die Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradies, die Sintflut, die Ge-
schichte von Josef und seinen Brüdern, die lebender Propheten und vieles
mehr.

Die Genuss Formel – Kulinarische Physik von Dr. Werner Gruber. Mit
Fachwissen und Humor räumt er mit manchen populären Küchenirrtümern
auf (überarbeitete Neuausgabe mit Rezepten)

Auf euren Besuch freuen sich die
Mitarbeiterinnen der Pfarrbücherei –
Barbara / Conny / Daniela / Gerlinde
und Silvia
Öffnungszeiten:
Freitags von 18:30 – 19:30 Uhr
Sonntags von 10:00 – 11:00 Uhr und
während des Pfarrfrühstücks bereits ab 8:00 Uhr

 „Für unsere Bücher müssen Sie nicht erst eine Ge-
       brauchsanweisung lesen.“ (Diogenes)

Einladung zur Bergmesse
Die Naturfreunde Frankenburg laden die
Pfarrbevölkerung wieder herzlich ein zur
BERGMESSE auf der Genneralm
am Sonntag, 17. Juni um 11 Uhr
Gestaltung: durch Herrn KsR Pfarrer
Josef Sallaberger und der Bläsergruppe
der Marktmusikkapelle.

             Organisation und Auskunft:
                Adi Watzl: 07683/8760
FUßWALLFAHRT nach MARIA SCHMOLLN
       am Samstag, 6. Oktober 2018
           Abgang: 01.30 Uhr in der Haberroith
           Messe in Maria Schmolln: 07.30 Uhr

    Angela Pichlmann mit dem Wallfahrerausweis (Foto: Hans Burgstaller privat)

   Es wäre schön, wenn wieder viele Personen an dieser
  Nacht-Wallfahrt teilnehmen, die seit über 100 Jahren
                     Tradition hat.
Nähere Auskünfte bei Hans Burgstaller (Tel. 0660/4678373)

Einmal innehalten vom hektischen Treiben des Alltags,
nicht von einem Ort zum nächsten hetzen, sich bewusst
ein paar Stunden Zeit nehmen zum Verweilen. In der
Stille der Kirche zur Ruhe kommen, vor Ort in geselliger
Runde bewirtet werden, das tut Körper und Geist
gleichermaßen wohl...
Geschichte Wallfahrtsort Maria Schmolln:
Der Ursprung wird mit dem Jahr 1735 angegeben, als ein Bauer
an einer Fichte ein Maria-Hilf-Bild befestigte. Die bescheidene
Gebetsstätte hatte bald Zulauf. Zu dem Baum kamen immer wie-
der Gläubige, befestigten weitere Bilder daran und behaupteten,
das Gebet an diesem Platz habe ihnen geholfen. Eine kleine höl-
zerne Kapelle entstand und als man rund 130 Jahre später am
"schmalen Berg" eine Pfarre errichten wollte, entstand mit tatkräf-
tiger Unterstützung des Bischofs Rudigier von Linz und den um-
liegenden Bauern eine Pilgerstätte, die von 1864 bis 2014 vom
Orden der Franziskaner betreut wurde. Am 28. Oktober 1863 fand
die feierliche Weihe der Kirche statt. 1867 wurde Maria Schmolln
eigene Pfarre. 1880 erfolgte der Anbau der Gnadenkapelle an die
Wallfahrtskirche. In dieser ist das Gnadenbild der heiligen Got-
tesmutter Maria aus dem Jahre 1735 angebracht, auf das die Ent-
stehung der Wallfahrt sowie des Ortes Maria Schmolln zurück-
geht. Die zu Beginn der 90er Jahre gänzlich renovierten Innen-
räume der Kirche mit Neuausstattung der Hoch- und Seitenaltäre
wurden am 17.10.1993 feierlich geweiht. 2007 wurde ein moder-
ner Pilgerbrunnen, der an die Ursprünge der Wallfahrt erinnert,
errichtet.
Einladung der
Katholischen Männerbewegung

Am 20. Juni 1948 wurde im Benediktinerstift Lambach mit der
ersten Diözesantagung der Grundstein für das Wirken der Katho-
lischen Männerbewegung gelegt. Freudig kehren wir am 23. Juni
2018 an den Gründungsort zurück und feiern den 70. Geburtstag der
KMB - geistvoll, dankbar und mit Lebensfreude!

PROGRAMM

13.30 Uhr Impulsreferat von DDr. Paul M. Zulehner
14.30 Uhr Workshops, Spiel und Spaß
18.00 Uhr Gottesdienst
19.30 Uhr Festakt und
Männerkabarett mit Günther Lainer und Ernst Aigner
21.00 Uhr Anschneiden der Geburtstagstorte und Ausklang

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung zum Nachmit-
tagsprogramm sowie zum Abendprogramm (Festakt) bis 31. Mai 2018
unter kmb@dioezese-linz.at!
Die Katholische
Frauenbewegung Frankenburg
informiert:
Jubiläumspfarrfest!
Liebe Frauen!
Wie jedes Jahr bitten wir um Mehlspeisen für unser Pfarrfest, das heuer am
Samstag, den 24. Juni stattfindet. Bringt die Mehlspeisen bitte am Samstag
Vormittag ins Pfarrheim oder am Sonntag Vormittag gleich zu unserem
Kaffeestand im Kulturzentrum.
                                          Ein herzliches DANKE im Voraus!
      Donnerstag, 7. Juni 2018 – um 8:00 Uhr Frauenmesse
Frauenwallfahrt!
Wir laden wieder ein zur Frauenwallfahrt und zwar diesmal am
Mittwoch, dem 4. Juli 2018.
Wir fahren ins Mühlviertel nach Schlägl. In der Kirche Maria Anger in
Schlägl feiern wir den Gottesdienst. Es besteht die Möglichkeit zur Stiftbe-
sichtigung und zum Mittagessen im Stiftskeller.
Am Nachmittag geht’s nach Bad Leonfelden ins
„Kastner Lebzeltarium“ (Lebkuchen Erlebniswelt).
Hier erwartet uns eine Führung, eine Verkostung und
es besteht die Möglichkeit, eine Lebkuchenherz selber
zu verzieren.
Auch Kaffee und Kuchen werden hier angeboten. Den Abschluss genießen
wir in der Mostschenke in Geboltskirchen.
Abfahrt um 8:00 Uhr bei Hammertinger
Fahrpreis EUR 26,00 + EUR 5,50 für Führung und Verkostung bei
Kastner – ergibt einen Gesamtpreis von EUR 31,50.
Anmeldung bis Ende Juni bei Karoline Berghammer (Tel. 8450) oder im
Pfarramt.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich im Namen der Katholi-
schen Frauenbewegung bedanken für die großzügigen Spenden
beim Familienfasttag. Die Sammlung erbrachte EUR 2.103,00, die
ausschließlich für die Projekte in Asien und Südamerika verwendet
werden. Ein herzliches Vergelt´s Gott!
                                         Obrau Karoline Berghammer
Abschluss der Außenrenovierung unserer Pfarrkirche!
Liebe Pfarrgemeinde!

Im vergangenen Herbst und im heurigen Frühling wurde unsere Pfarrkirche
und die Aufbahrungshalle einer Außensanierung unterzogen. Die exponierte
Lage einer Kirche und besonders des Turmes fordern solche Maßnahmen
leider immer wieder.
Auch bei uns war eine Sanierung schon dringend nötig, da speziell der Turm
schon mehr eine „schwarze“ als eine weiße Farbe hatte.
Es war natürlich auch ein Grund, unserer Kirche zum heurigen Jubiläum ein
„feierliches, neues Gewand“ zu schenken.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Firmen für die sehr
zufriedenstellende Arbeit bedanken. Ein besonderer Dank gilt aber auch
allen Helfern und freiwilligen Mitarbeitern, die ihren Beitrag dazu
geleistet haben.

                                            Die gesamten Arbeiten haben
                                            in etwa einen Betrag von
                                            EUR 205.000,00 (inkl. Mwst.)
                                            in Anspruch genommen! Von
                                            der Diözese bekamen wir einen
                                            Zuschuss von EUR 75.000,00.
                                            Alle anderen Kosten muss die
                                            Pfarre selbst tragen!

Auch hier dürfen wir uns für die Geldspenden bedanken, die wir für die
Kirchensanierung erhalten haben.

Eine schöne Kirche ist nicht nur ein Ort des Glaubens, sondern auch ein
wichtiger und schmucker Teil eines jeden Ortsbildes. Von nun an wird unsere
neu sanierte und in schönem Weiß strahlende Pfarrkirche wieder genau dieser
Aufgabe gerecht werden!

Nocheinmal ein sehr herzlicher Dank an alle, die zum Gelingen dieser
Baustelle, in welcher Art auch immer, beigetragen haben!

                                                             Norbert Huemer
                                                       (Obmann Pfarrgemeinderat)
Festgottesdienst zum Kirchenjubiläum 2018
Liebe Pfarrgemeinde!

Der Höhepunkt des heurigen
Jubiläumsjahres wird zweifellos
der Festgottesdienst im Rahmen
des Erntedankfestes, am Sonn-
tag, 23. September, bei dem
erfreulicherweise unser Bischof
Manfred Scheuer sein Kommen
zugesagt hat, sein.

Wir werden diesen Tag mit dem
Festzug - mit der Erntekrone - vom
Schulhof in die Kirche beginnen
und um 9.00 Uhr einen feierlichen
Festgottesdienst, gemeinsam mit
unserem Bischof und anderen
Ehrengästen, feiern.

Daran anschließend wird sich der
Festzug wieder formieren und in
das Kulturzentrum zum gemütlichen Teil einziehen, wo es auch die
Möglichkeit für alle Pfarrangehörigen zum Mittagessen gibt.

Außerdem werden am Samstag, 22. September 2018 um 12.00h die
Mittagsglocken aus unserer Pfarrkirche in Radio Oberösterreich
zu hören sein!

Wir ersuchen die Häuser im Markt an diesem Tag zu beflaggen und
laden die gesamte Bevölkerung der Pfarre Frankenburg und darüber
hinaus ein, mit uns gemeinsam diesen würdigen Tag zu feiern!

                                                     Norbert Huemer
                                               (Obmann Pfarrgemeinderat)
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren