RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN

 
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
UNTER
                     WE
                AN ALL GS
                      E
               SONN- N
                     UND
              FEIERT
                    AGEN

Natur park aktiv 2020
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
Hinweise zu den geführten
            Wanderungen
Die geführten Wanderungen unserer Naturparkführerinnen und
  Naturparkführer finden bei nahezu jedem Wetter statt und
 gehen meist über Stock und Stein. Feste Schuhe mit griffigen
    Sohlen sind grundsätzlich Voraussetzung zur Teilnahme.
 Die Naturparkführer behalten sich vor, Termine auf Grund von
     Witterung oder Trockenheit zu ändern oder abzusagen.
Bei allen Wanderungen ist wettergemäße Kleidung notwendig.
 Wird darüber hinaus weitere Ausrüstung benötigt, finden Sie
einen entsprechenden Hinweis in den Tourenbeschreibungen.
   Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Bedürfnissen ent-
        sprechend mit Essen und Trinken versorgt sind.
     Sofern nicht anders angegeben, ist eine Anmeldung
zu den Touren nicht notwendig. Rollstuhl- sowie kinderwagen-
       gerechte Führungen sind extra gekennzeichnet.
Ob Sie ihren Hund zur Wanderung mitbringen können, sprechen
        Sie bitte mit dem jeweiligen Naturparkführer ab.
Sollten Sie zu einem der Angebote noch Fragen haben, können
  Sie sich gerne bei den jeweils verantwortlichen Naturpark-
                      führern erkundigen.

               WEITERE INFORMATIONEN
   Die Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald e. V.
      Karl Diemer // diemer@die-naturparkfuehrer.de
       Sabine Reiss // reiss@die-naturparkfuehrer.de
               info@die-naturparkfuehrer.de
               www.die-naturparkfuehrer.de
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
Neues zum Entdecken
        MIT DEN NATURPARKFÜHRERN UNTERWEGS

       „Wandern gibt mehr Verstand als hinterm Ofen sitzen.“
                 Theophrastus Bombast von Hohenheim,
                       bekannt als „Paracelsus“

 Zu dieser Erkenntnis gelangte Paracelsus schon vor über 500 Jahren
und sie ist noch genauso wahr, wie damals! Vor allem wenn man mit
  den Naturparkführern im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald
unterwegs ist! Denn sie sind Experten für die vielfältige Landschaft im
    Naturpark – sie nehmen Sie mit auf Reisen in andere Zeiten und
besondere Lebenswelten. Mit spannenden Geschichten im Gepäck und
einem guten Gespür für außergewöhnliche Orte wird jede Wanderung
                zu einer einmaligen Entdeckungsreise.
Tief eingeschnittene Schluchten, grüne Mischwälder, blühende Streu-
obstwiesen, beschauliche kleine Weiler – im Naturpark gibt es hinter
jeder Biegung etwas Neues zu entdecken. Lernen Sie, was in Wäldern
 und Wiesen vor sich geht, welche Pflanzen und Tiere dort zu Hause
   sind oder einfach nur wo es die schönsten Aussichten gibt. Egal
  ob Sie an Geschichte, Geologie oder Naturschutz interessiert sind,
     die Naturparkführer geben Ihnen eindrucksvolle Einblicke in
                         spannende Themen.
 Wie gewohnt, werden an nahezu allen Sonn- und Feiertagen im Jahr
 geführte Wanderungen in den Naturparkkommunen der sechs Land-
  kreise angeboten. Entdecken Sie die Landschaften rund um Löwen-
    stein und Bretzfeld im Norden, Oppenweiler und Auenwald im
  Westen, Gaildorf und Gschwend im Osten oder Alfdorf und Plüder-
 hausen im Süden und natürlich auch in allen anderen wunderbaren
                        Naturparkkommunen.
  Also kommen Sie hinter den Öfen hervor und hinaus an die frische
  Luft! Wir wünschen Ihnen viel Freude, neue Erfahrungen und viele
                           Erkenntnisse.

        ARMIN MÖßNER                        BERNHARD DRIXLER
    Naturparkvorsitzender,               Naturparkgeschäftsführer
 Bürgermeister Stadt Murrhardt        Schwäbisch-Fränkischer Wald e. V.

         SABINE REISS                          KARL DIEMER
 Vorsitzende der Naturparkführer      Vorsitzender der Naturparkführer
Schwäbisch-Fränkischer Wald e. V.     Schwäbisch-Fränkischer Wald e. V.
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
Inhalt
                          GEFÜHRTE WANDERUNGEN
    Januar.................................................................................. 06
    Februar................................................................................ 09
    März ....................................................................................... 12
    April ...................................................................................... 16
    Mai ....................................................................................... 20
    Juni ...................................................................................... 26
    Juli ....................................................................................... 30
    August ................................................................................. 33
    September ......................................................................... 36
    Oktober .............................................................................. 38
    November .......................................................................... 42
    Dezember ........................................................................... 45

                                   INFORMATIONEN
    Naturpark-Steckbrief .................................................... 49
    Naturpark-Terminkalender 2020 .............................. 50
    ÖPNV-Tipps ....................................................................... 54
    Die Naturparkführer auf einen Blick ........................ 55

                                          LEGENDE

                                       Naturparkführer
                                       Uhrzeit
                                       Treffpunkt
                                       Dauer
                                € Kosten
                                       Informationen

Wenn bei den Führungen keine Anmeldefrist angegeben ist,
            ist keine Anmeldung erforderlich.
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
1. Januar – Mittwoch                                    5. Januar – Sonntag

            NEUJAHR

       Start in das neue Jahr                                     Rauhnachtwanderung
       Die erste Wanderung in das                                 Rauhnächte sind eine Zeit des
       junge Jahr hat magische Wir-                               Übergangs. Die Teilnehmer erle-
       kung auf alles Kommende und                                ben diese geheimnisvolle Zeit
       in der Natur kann dazu kraftvoll                           zwischen den Jahren besonders
       Energie aufgetankt werden. Mit                             intensiv bei einer Fackelwande-
       Geschichten und Gedichten und                              rung durch den winterlichen
       Räucherritualen wird der zwei-                             Wald. Durch Geschichten, Mär-
       stündige Spaziergang ein Erleb-                            chen und Sagen erfahren sie
       nis.                                                       mehr über die alten Bräuche
       ................................................           dieser mystischen Zeit.
                                                                  ................................................
              Michaela Köhler
              14 Uhr                                                    Helene Angstenberger

              Mainhardt-Mönchsberg                                      16.30 Uhr
              Parkplatz Grill- und Spiel-                               Abtsgmünd-Wilflingen
              platz                                                     Wanderparkplatz Wilflingen-
              Ca. 2 Stunden                                             Vorderbüchelberg
       €      5 €/Person,                                               Ca. 2,5 Stunden
              Kinder bis 18 Jahre 2,50 €                          €     10 €/Person inkl. Fackel,
              Keine Anmeldung erforder-                                 Punsch und Gebäck
              lich                                                      Anmeldung bis 3. Januar
              Wanderstöcke ggf. mit-                                    Tasse mitbringen
              bringen

       ........................................................   ........................................................
       INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
       koehler@die-naturparkfuehrer.de                            angstenberger@
       Telefon: 01 60 / 3 55 78 31                                die-naturparkfuehrer.de
                                                                  Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........6
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
5. Januar – Sonntag                                         6. Januar – Montag

                                                                                             ÖNIG              E
                                                                                  HEILIGE 3 K

Rauhnachtwanderung                                         Räuberwanderung zur
Durch den verzauberten Wald                                Mordklinge mit Schatz-
führt der Weg vom Parkplatz                                suche
rund um den Finsterroter See.                              Ausgestattet mit Schatzkarte
Die Natur hat sich zur Ruhe zu-                            machen sich die Teilnehmer auf
rückgezogen, um wieder neue                                eine spannende Schatzsuche.
Kraft zu schöpfen. Mit kleinen                             Sie besuchen das Naturdenkmal
Ritualen, Liedern, Gedichten und                           Mordklinge, das als ehemaliger
Geschichten wird der Reiz dieser                           Räuberschlupfwinkel erahnen
Zeit erobert. Für die aktiven und                          lässt, wie das Leben dieser zwie-
Nahrung suchenden Tiere wird                               lichtigen Gestalten aussah. Spie-
eine kleine Bescherung bereitet.                           le sowie Geschichten dieser Ge-
................................................           gend lassen die Gäste in eine an-
      Michaela Köhler                                      dere Welt eintauchen. Eine Tour
                                                           für die ganze Familie.
      14 Uhr
                                                           ................................................
      Wüstenrot-Finsterrot
      Waldparkplatz Finsterroter                                 Ruth Bohn
      See                                                        14 Uhr
      Ca. 2 Stunden                                              Murrhardt-Kirchenkirnberg
€     5 €/Person,                                                Parkplatz Gemeindehalle
      Kinder bis 18 Jahre 2,50 €                                 Ca. 2,5 Stunden
      ggf. Wanderstöcke mit-                               €     8 €/Person,
      bringen, sowie Nüsse, Äpfel,                               Kinder bis 10 Jahre 5 €
      Möhren und andere Früchte.

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
koehler@die-naturparkfuehrer.de                            bohn@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 01 60 / 3 55 78 31                                Telefon: 0 71 84 / 21 98

                                                                                                                 7........
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
12. Januar – Sonntag                                    19. Januar – Sonntag

       Den Wildtieren auf der                                     Winterschlaf - Winterfell
       Spur                                                       - Winterspeck
       Auf der spannenden Familien-                               Es geht raus aus der warmen
       tour geht es auf Spurensuche in                            Stube hinein in den winterlichen
       den Winterwald. Spielerisch ent-                           Wüstenroter Wald. Wie kommen
       decken Kinder und Erwachsene,                              unsere heimischen Tiere bei Eis,
       welche Waldtiere bei uns hei-                              Schnee und Nahrungsmangel
       misch sind und wie sie im                                  durch die kalte Jahreszeit?
       Winter überleben.                                          Die Teilnehmer erfahren wie
       ................................................           große und kleine Tiere ihr Über-
                                                                  leben sichern.
              Sabine Rücker
                                                                  ................................................
              14 Uhr
                                                                        Sabine Reiss
              Oberstenfeld-Prevorst
              Parkplatz Waldspielplatz,                                 14 Uhr
              Richtung Nassach/ Kurzach                                 Wüstenrot
              Ca. 2 Stunden                                             Parkplatz Wellingtonien-
                                                                        platz, Wellingtonienstraße
       €      5 €/Person,
              Kinder bis 12 Jahre 2,50 €                                Ca. 2,5 Stunden
              Anmeldung bis 11. Januar                            €     6 €/Person,
                                                                        Kinder bis 16 Jahre kostenlos

       ........................................................   ........................................................
       INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
       ruecker@die-naturparkfuehrer.de                            reiss@die-naturparkfuehrer.de
       Telefon: 0 71 30 / 4 01 78 50                              Telefon: 0 71 30 / 40 35 88

........8
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
26. Januar – Sonntag                                        2. Februar - Sonntag

Feuer, Eis und                                             An Lichtmess
Winterwald                                                 nach Lichtenstern
Durch eine im schönsten Fall ver-                          Auf die Suche nach den ersten
schneite Landschaft, vorbei an                             Frühlingsanzeichen geht es bei
vereisten Grotten und Bächen,                              dieser meditativen Löwensteiner
geht es hinab zur Maierhofer Säg-                          Bergtour. Über den Wohlfahrts-
mühle. Nachdem sich die Teil-                              berg führt der Weg zum ehema-
nehmer am dortigen Eisbesen                                ligen Zisterzieserinnen-Kloster
mit Glühwein, Punsch und Be-                               Lichtenstern mit seiner ganz be-
senwurst gestärkt haben, geht                              sonderen Atmosphäre. Unter-
es im Fackelschein in der Däm-                             wegs gilt es immer wieder Inne-
merung durch den Winterwald                                zuhalten. Eine eher stille Wande-
zurück zum Ausgangspunkt.                                  rung mit Ritualen und Räucher-
................................................           werk.
                                                           ................................................
      Klaus Mattheis
      13.30 Uhr                                                  Sabine Rücker

      Alfdorf, Lorch-Bruck                                       14 Uhr
      ÖPNV-Haltestelle ehem. Ski-                                Löwenstein
      lift an der L1154                                          Parkplatz Stutz, Maybach-
      Ca. 5 Stunden                                              straße
€     12 €/Person,                                               Ca. 3 Stunden
      Kinder bis 14 Jahre 7 €                              €     7,50 €/Person inkl. Getränk
      zzgl. Verzehrkosten
                                                                 Strecke ca. 6 km, mit Auf-
      Anmeldung bis 25. Januar                                   und Abstiegen
      ggf. Wanderstöcke mit-
      bringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
mattheis@die-naturparkfuehrer.de                           ruecker@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 72 / 3 25 79                                 Telefon: 0 71 30 / 4 01 78 50

                                                                                                                 9........
RNatu park aktiv 2020 - UNTERWEGS AN ALLEN SONN- UND FEIERTAGEN
9. Februar – Sonntag                                       9. Februar – Sonntag

      Im Wandel der Jahres-                                      Schneeschuhtour
      zeiten - Winter                                            zu den Mühlen
      Vom Naturdenkmal Pfaffen-                                   Auf „großem Fuß“ führt diese
      klinge mit Silberstollen zu den                            Tour durch die abwechslungsrei-
      Mammutbäumen. Die Teilneh-                                 che, verschneite Landschaft. Vor-
      mer Bemerken und Beachten                                  bei geht es an der kleinen Hum-
      den jahreszeitlichen Naturkreis-                           melgautsche, sowie der stattli-
      lauf. Bei jeder Wanderung                                  chen Heinlesmühle. Unterwegs
      andere Eindrücke, andere                                   gibt es Mühlengeschichten zu
      Geräusche und andere Farben.                               hören und Tierspuren zu sehen.
      ................................................           Am gemütlichen Feuer wird das
                                                                 spezielle Schneeschuh-Hand-
             Sabine Reiss                                        vesper und wärmender Punsch
             10 Uhr                                              gereicht.
             Wüstenrot                                           ................................................
             Parkplatz Silberstollen K2098
             Richtung Schmellenhof                                     Walter Hieber

             Ca. 2 Stunden                                             10 Uhr

       €     5 €/Person,                                               Alfdorf-Heinlesmühle
             Kinder bis 16 Jahre kostenlos                             Parkplatz an der L 1080
                                                                       zwischen Hellershof und
             Weitere Termine sind 10. Mai,                             Hundsberg
             9. August und 11. Oktober
                                                                       Ca. 3 Stunden
                                                                 €     15 €/Person inkl. Vesper und
                                                                       Getränk.
                                                                       Verleih Schneeschuhe/
                                                                       Stöcke 5 €
                                                                       Anmeldung bis 9. Februar
                                                                       Becher mitbringen
                                                                       Tour findet nur bei geeigne-
                                                                       tem Wetter statt

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      reiss@die-naturparkfuehrer.de                              hieber@die-naturparkfuehrer.de
      Telefon: 0 71 30 / 40 35 88                                Telefon: 0 71 82 / 93 56 97

........10
16. Februar – Sonntag                                       23. Februar – Sonntag

Erwachen des Starkholz-                                    Kommenturwald
bacher Sees                                                Sittenhardt
Von den Zugvögeln sind schon                               Nach Lichtmess hat die Sonne
der Star und die Misteldrossel zu-                         bereits wieder genügend Kraft,
rückgekehrt. Im Bienenstock be-                            um die ersten Schneeglöckchen
ginnt die Königin mit ihrer Eiab-                          und Krokusse zur Blüte zu erwe-
lage und die Arbeiterinnen sor-                            cken. Auch die Knospen an Bäu-
gen dazu für frisches Wasser. Die                          men und Sträuchern schwellen
Knospen schwellen deutlich an,                             an und die Lieder der gefieder-
der Hasel blüht - die Natur er-                            ten Freunde werden kräftiger.
wacht aus dem Winterschlaf.                                Um Wald, Feld und Wiesen führt
Wie der Vorfrühling am Stark-                              dieser hoffnungsvolle Weg, der
holzbacher See beginnt, wird auf                           mit Liedern und Gedichten er-
diesem Rundweg entdeckt.                                   gänzt wird.
................................................           ................................................
      Michaela Köhler                                            Michaela Köhler
      14 Uhr                                                     14 Uhr
      Schwäbisch Hall-Bibersfeld                                 Schwäbisch Hall-Sittenhardt
      Parkplatz Kuhriegel                                        Parkplatz vor dem Rathaus
      Ca. 3 Stunden                                              Ca. 3 Stunden
€     6 €/Person,                                          €     6 €/Person,
      Kinder bis 18 Jahre 3 €                                    Kinder bis 18 Jahre 3 €
      Wasserdichtes Schuhwerk                                    ggf. Wanderstöcke
      erforderlich                                               mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
koehler@die-naturparkfuehrer.de                            koehler@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 01 60 / 3 55 78 31                                Telefon: 01 60 / 3 55 78 31

                                                                                                                11........
1. März – Sonntag                                           1. März – Sonntag

       Zu den Exklaven                                            Auf Spurensuche an der
       Löwensteins                                                Haller Landhege
       Von den ehemaligen Siedlungs-                              Die Haller Landhege umgab einst
       gebieten Löwensteins führt die                             die Grenzen der Reichsstadt
       Tour zum einzigartigen Ausblick                            Schwäbisch Hall. Was waren die
       auf die Apfelkönigin. Die Teilneh-                         Aufgaben dieser Landhege?
       mer erfahren mehr über die Ge-                             Woher stammt der Name
       schichten der Exklaven Löwen-                              „Kuhriegel“? Und lassen sich
       steins, sowie der Apfelkönigin                             auch heute noch Reste dieser
       und deren berühmten                                        Landhege finden? Gemeinsam
       „Schwester“.                                               werden sich die Teilnehmer auf
       ................................................           Spurensuche begeben und so
                                                                  manche Geschichten zur Land-
             Sabine Reiss                                         hege und ihrer Umgebung hören.
             14 Uhr                                               ................................................
             Löwenstein
                                                                        Sandra Kühnle
             Parkplatz Buch, an der L1116
             Richtung Etzlenswenden                                     14 Uhr
             Ca. 3 Stunden                                              Schwäbisch Hall-Bibersfeld
                                                                        Parkplatz Starkholzbacher
       €     7,50 €/Person,
                                                                        See, K2669 Richtung Wie-
             Kinder bis 16 Jahre kostenlos
                                                                        landsweiler
             In Kooperation mit der Stadt
                                                                        Ca. 3 Stunden
             Löwenstein
                                                                  €     7 €/Person,
                                                                        Kinder bis 16 Jahre 3,50 €

       ........................................................   ........................................................
       INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
       reiss@die-naturparkfuehrer.de                              kuehnle@die-naturparkfuehrer.de
       Telefon: 0 71 30 / 40 35 88                                Telefon: 07 91 / 20 33 88 30

........12
8. März – Sonntag                                           15. März – Sonntag

Die Köhler vom                                             Der Urbacher Bergrutsch
Kochertal                                                  Wandel einer Landschaft
Unter dem Motto „Spuren der                                Diese Rundtour führt um das Na-
Vergangenheit“ führt die Tour zu                           turschutzgebiet „Bergrutsch am
ehemaligen Köhlerplatten. Vor                              Kirchsteig“ und bietet neben um-
rund 150 Jahren waren dort Holz-                           fangreichen Informationen über
kohlemeiler aufgebaut. Die Teil-                           die Entstehung dieses spektaku-
nehmer erfahren Wissenswertes                              lären Naturereignisses interes-
zu diesem alten Waldgewerbe,                               sante Einblicke in das Rutschge-
dem Leben der Köhler und der                               biet sowie weite Ausblicke ins
Verwendung der Holzkohle.                                  Remstal. Die Teilnehmer erfah-
................................................           ren bei dieser Frühlingstour
                                                           außerdem, was die Ziegen mit
      Rolf Angstenberger                                   den Vögeln zu tun haben.
      13 Uhr                                               ................................................
      Abtsgmünd-Schäufele
                                                                 Eva Rombach
      Parkplatz Naturschutzgebiet
      Tal der Blinden Rot an der                                 14.30 Uhr
      L1073                                                      Urbach
      Ca. 3 Stunden                                              Parkplatz am Freibad
€     6 €/Person,                                                Ca. 2 Stunden
      Kinder bis 16 Jahre kostenlos                        €     5 €/Person,
      Streckenweise querfeldein                                  Kinder bis 16 Jahre 2,50 €
      durch den Wald

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
angstenberger@                                             rombach@die-naturparkfuehrer.de
die-naturparkfuehrer.de                                    Telefon: 0 71 81 / 99 47 38
Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
                                                                                                                13........
15. März – Sonntag                                          22. März – Sonntag

       Auf den Spuren                                             Die geheime Sprache
       des Frühlings                                              der Bäume
       Was blüht denn da? Bei dieser                              Bäume stehen nur scheinbar
       Tour erfahren die Teilnehmer                               still und stumm. Sie kommuni-
       allerlei Interessantes und Kurio-                          zieren nicht nur untereinander,
       ses über große und kleine Pflan-                            sondern auch mit uns. Bei der
       zen am Wegesrand.                                          Umrundung der Juxhöhle wird
       Ebenfalls werden uns Geschich-                             Wissenswertes über die Sprache
       ten aus den Berglen auf dieser                             der Bäume und die dort typische
       Tour begleiten.                                            Landschaft vermittelt. Eine Wan-
       ................................................           derung für Alle, die Bäume
                                                                  lieben.
             Tanja Uter
                                                                  ................................................
             14 Uhr
                                                                        Michaela Genthner
             Berglen-Erlenhof
             Gaststätte Schützenhaus,                                   14 Uhr
             Olgastraße 21                                              Althütte-Kallenberg
             Ca. 2,5 Stunden                                            Parkplatz Spielplatz Kallen-
                                                                        berg, Hahnenweg
       €     5 €/Person
                                                                        Ca. 3 Stunden
             Anmeldung bis 14. März
             Im Rahmen des Projekts                               €     7 €/Person
             „OUTdoor INklusiv“ unter-                                  Anmeldung bis 21. März
             stützt von Aktion Mensch                                   Sitzkissen, Getränk und
             und Heidehofstiftung                                       Vesper mitbringen
             Rollstuhlgerecht/
             Kinderwagentauglich

       ........................................................   ........................................................
       INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
       uter@die-naturparkfuehrer.de                               genthner@die-naturparkfuehrer.de
       Telefon: 0 71 95 / 94 74 88                                Telefon: 0 71 91 / 31 86 53

........14
22. März – Sonntag                                         29. März – Sonntag

Wo die Regenmännchen                                       Mühlen - Mythen -
wohnen                                                     Maultaschen
Die Wanderung führt durch die                              Die kurzweilige Tour führt ent-
abwechslungsreiche Kulturland-                             lang historischer Mühlen mit Ge-
schaft im Steinbacher Tal zum                              schichte(n) über Mühlen, Müller,
Naturschutzgebiet Kalksklinge.                             Kobolde und gewährt Einblicke
Die Teilnehmer erfahren dabei                              in die faszinierenden Technik-
mehr über die heimlichen Be-                               denkmäler. In der stattlichen
wohner der abgelegenen Klingen                             Heinlesmühle wird das leckere
und Schluchten im Naturpark,                               Abendessen serviert: Drei Varia-
wie z. B. Feuersalamander,                                 tionen von Schwäbischen Maul-
Krebse und Fledermäuse.                                    taschen mit Salaten und
................................................           Getränken.
                                                           ................................................
      Petra Kuch
      14 Uhr                                                     Walter Hieber

      Pfedelbach-Untersteinbach                                  15 Uhr
      Parkplatz am Freibad                                       Kaisersbach-Schadberg
      Ca. 3 Stunden                                              Parkplatz an der L1080
                                                                 zwischen Schadberg und
€     6 €/Person,                                                Hellershof
      Kinder bis 16 Jahre kostenlos
                                                                 Ca. 4 Stunden
      Trittsicherheit ist
      erforderlich                                         €     26 €/Person,
                                                                 Kinder bis 12 Jahre 16 €
                                                                 inkl. Maultaschenbüffet und
                                                                 Getränke
                                                                 Anmeldung bis 27. März
                                                                 Vegetarier bitte mit der An-
                                                                 meldung vermerken

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
kuch@die-naturparkfuehrer.de                               hieber@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 79 41 / 60 64 36                                Telefon: 0 71 82 / 93 56 97

                                                                                                               15........
5. April – Sonntag                                          5. April – Sonntag

       Von Räubern, Rittern                                       25 km rund um Althütte
       und Hausierern                                             Die erste Tour des Jahres für
       Ein abendlicher Spaziergang zum                            sportliche Wanderer führt rund
       idyllischen Burgstädtchen Mai-                             um die Naturparkgemeinde Alt-
       enfels mit seinem grandiosen                               hütte. Die Wanderer erleben ei-
       Ausblick ins Brettachtal. Die Teil-                        ne Vielfalt aus naturnahen,
       nehmer erwartet ein Streifzug                              tiefen Wäldern, weiten Wiesen,
       durch die Geschichte des einsti-                           wildromantischen Bachtälern
       gen Armenhauses des Schwäbi-                               und grandiosen Ausblicken. Um
       schen Waldes, dem „Klämmer-                                die Mittagszeit gibt es zur Stär-
       lesgäu“.                                                   kung ein reichhaltiges Vesper.
       ................................................           Der perfekte Einstieg in die
                                                                  sportliche Wandersaison!
             Petra Kuch                                           ................................................
             16 Uhr
                                                                        Walter Hieber und
             Wüstenrot-Busch                                            Manfred Krautter
             Friedhof zwischen Busch und
             Schweizerhof                                               8.30 Uhr

             Ca. 2,5 Stunden                                            Althütte
                                                                        Parkplatz Steinbachtal
       €     5 €/Person,                                                zwischen Ebni und Althütte
             Kinder bis 16 Jahre kostenlos
                                                                        Ca. 7,5 Stunden
                                                                  €     20 €/Person inkl. Mittags-
                                                                        vesper mit Getränken
                                                                        Anmeldung bis 5. April

       ........................................................   ........................................................
       INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
       kuch@die-naturparkfuehrer.de                               hieber@die-naturparkfuehrer.de
       Telefon: 0 79 41 / 60 64 36                                Telefon: 0 71 82 / 93 56 97

........16
10. April – Freitag                                         12. April – Sonntag

                                                                                 TAG
                                                            OSTERSONN

          G
 KARFREITA

Wilde Welt von                                             Rauschende Wasserfälle
Wilhelmsglück                                              und wilde Schluchten
Nicht nur der württembergische                             Eine 16 km lange, höhepunktrei-
König Wilhelm I. wurde auf-                                che Wanderung durch die wilde
grund der Salzfunde in der nord-                           Hörschbachschlucht, dem mysti-
östlichsten Ecke unseres Natur-                            schen Murrhardter Felsenmeer
parks glücklich. Auch als Wande-                           und zum imposanten Riesberg-
rer kann man wegen der wilden                              turm. Ein abenteuerlicher
Vielfalt und der intensiven Ver-                           Schluchtenweg führt vorbei an
mischung von Natur und Kultur                              rauschenden Wasserfällen. Über
im Kochertal vor Schwäbisch                                schmale Pfade folgen die Teil-
Hall glücklich werden. Lassen sie                          nehmer anschließend dem idylli-
sich von der teils tragischen Ge-                          schen Grenzsteinweg und errei-
schichte des ersten Steinsalz-                             chen das Murrhardter Felsen-
bergwerks in Württemberg eben-                             meer. Der Riesbergturm bietet
so faszinieren wie von der Stille                          auf dem Rückweg einen fantas-
an Michelbach und Kocher.                                  tischen Blick auf Murrhardt und
................................................           das Murrtal.
                                                           ................................................
      Karl-Dieter Diemer
      13.30 Uhr                                                  Frank Schulz

      Michelbach/Bilz-Hirschfelden                               10 Uhr
      Bahnhof Wilhelmsglück bei                                  Murrhardt
      Hirschfelden                                               Wanderparkplatz am vorde-
      Ca. 3,5 Stunden                                            ren (unteren) Hörschbach-
                                                                 wasserfall
€     10 €/Person,
      Kinder bis 14 Jahre 5 €                                    Ca. 6 Stunden
                                                           €     10 €/Person
                                                                 Anmeldung bis 9. April
                                                                 Getränke und Rucksackves-
                                                                 per mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
diemer@die-naturparkfuehrer.de                             schulz@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 79 71 / 91 17 30                                Telefon: 0 71 30 / 45 35 76

                                                                                                                17........
13. April – Montag                                          19. April – Sonntag

                           TAG
        OSTERMON

       Ebniseepiraten                                             Urwüchsiges Leintal
       Die spielerisch-spannende Fami-                            Die Teilnehmer erleben auf die-
       lienrallye rund um den Ebnisee.                            ser Wanderung ein Stück ur-
       In Familienteams oder sonstigen                            wüchsiges Leintal mit einer
       Gruppen geht es auf eine lustige,                          beeindruckenden Auenland-
       spannende und zugleich lehrrei-                            schaft, wo sich auch der Biber
       che Runde um den See. Jeder                                wohlfühlt. Täferrot wartet mit
       vom Opa bis zum Urenkel kann                               der historischen Afrakirche auf
       mitmachen. Belohnung aus der                               und auf den Höhen des Lias erge-
       Piratentruhe und Urkunde für                               ben sich wunderschöne Ausbli-
       alle.                                                      cke bis zum Albtrauf.
       ................................................           ................................................
             Walter Hieber                                              Helene Angstenberger
             14 -17 Uhr,                                                13.30 Uhr
             Start bis 15.30 Uhr möglich                                Schwäbisch Gmünd-Lindach
             Kaisersbach-Ebnisee                                        Wanderparkplatz Lindach,
             Infohütte direkt am See                                    Richtung Täferrot
       €     10 €/Team inkl. Urkunde und                                Ca. 3,5 Stunden
             süßem Schatz                                         €     8 €/Person,
             Anmeldung bis 13. April                                    Kinder bis 16 Jahre kostenlos
             Kinderwagentauglich                                        Reine Laufstrecke ca. 10 km

       ........................................................   ........................................................
       INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
       hieber@die-naturparkfuehrer.de                             angstenberger@
       Telefon: 0 71 82 / 93 56 97                                die-naturparkfuehrer.de
                                                                  Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........18
19. April – Sonntag                                         26. April – Sonntag

Wie das Wasser das                                         Frühblüher am Adelbach
Bergsteigen lernte                                         Viele unserer Frühblüher wie Le-
Diese Wanderung führt mit ei-                              berblümchen, Lerchensporn und
nem grandiosen Ausblick von                                Aronstab finden sich vor allem
Waldenburg auf die Hohenloher                              dort, wo der Boden genug Kalk
Ebene über die sogenannte                                  enthält. Woran das liegt erfah-
„Lästerallee“ zum abgelegenen                              ren die Teilnehmer bei dieser
Teilort Hohenau. Dabei erfahren                            Wanderung im nordöstlichen
die Teilnehmer Wissenswertes                               Naturpark. Mit etwas Glück
über die vielfältige Kulturland-                           findet sich auch Bärlauch für ein
schaft am Keuperstufenrand, die                            Vesperbrot, das sich direkt am
gepflegt werden möchte, und                                 Fundort im stillen Tal des Adel-
dem fast 700jährigen Kampf                                 bachs verzehren lässt.
einer Stadt ohne Wasser.                                   ................................................
................................................                 Karl-Dieter Diemer
      Petra Kuch                                                 13.30 Uhr
      14 Uhr                                                     Gaildorf-Eutendorf
      Waldenburg                                                 Linden an der K2617
      Parkplatz Mehrzweckhalle,                                  zwischen Eutendorf und
      Hauptstraße 109                                            Ottendorf

      Ca. 3 Stunden                                              Ca. 4 Stunden

€     6 €/Person,                                          €     10 €/Person inkl. Vesperbrot
      Kinder bis 16 Jahre kostenlos                              Anmeldung bis 24. April
      Trittsicherheit ist erforder-
      lich

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
kuch@die-naturparkfuehrer.de                               diemer@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 79 41 / 60 64 36                                Telefon: 0 79 71 / 91 17 30

                                                                                                                19........
26. April – Sonntag                                        1. Mai – Freitag

                                                                                                       BEI            T
                                                                                            TAG DER AR

      Wilde Kräuter aus der                                      Wanderung in den Mai
      Streuobstwiese                                             Alles grünt und blüht, die Schöp-
      Bei einem Rundgang durch eine                              fung hält Hochzeit! Zu diesem
      alte Streuobstwiese sammeln                                frohen Fest führt der Weg von
      die Teilnehmer viele Kräuter mit                           Hütten über das FFH-Gebiet der
      wertvollen Inhaltsstoffen, die                              Fichtenberger Rot, in dem viele
      uns schon seit der Kindheit be-                            seltene Pflanzen und Tiere be-
      gleiten. Natürlich darf eine                               staunt werden können. Mit Lie-
      kräutrige Verkostung nicht feh-                            dern und Gedichten wird der
      len, gemeinsam wird eine Kräu-                             Wonnemonat Mai begrüßt und
      terbutter zubereitet. Die Teilneh-                         gewürdigt.
      mer erfahren dabei auch, dass                              ................................................
      Brennnesseln sehr schmackhaft
                                                                       Michaela Köhler
      sind.
                                                                       10 Uhr
      ................................................
                                                                       Mainhardt-Hütten
             Helene Angstenberger                                      Parkplatz am Friedhof
             14 Uhr                                                    Ca. 4 Stunden
             Abtsgmünd                                           €     8 €/Person,
             Parkplatz Friedhof                                        Kinder bis 18 Jahre 4 €
             Ca. 2,5 Stunden
       €     8 €/Person,
             Kinder bis 16 Jahre 2 €
             Anmeldung bis 24. April
             Körbchen, Schere, Messer,
             Schneidebrett und Getränk
             mitbringen

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      angstenberger@                                             koehler@die-naturparkfuehrer.de
      die-naturparkfuehrer.de                                    Telefon: 01 60 / 3 55 78 31
      Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........20
3. Mai – Sonntag                                            3. Mai – Sonntag

Die schönsten                                              40 km auf dem
Aussichtsplätze                                            Mühlenwanderweg
Das Bergstädtchen Löwenstein                               Der Mühlenwanderweg ist ein
thront über dem Weinsberger                                Klassiker der Distanzwander-
Tal, umgeben von einer vielfälti-                          wege. Höchste Zeit ihn neu auf-
gen Kulturlandschaft: Wälder                               zulegen. Ab dem Parkplatz am
und Weinberge, Schafweiden                                 Aichstruter Stausee geht es auf
und Streuobstwiesen. Ganz be-                              versteckten Pfaden nach Norden
sonders sind die schönen Aus-                              zur wunderschönen Glatten-
sichten. Zehn Aussichtsplätze                              zainbachmühle in Murrhardt-
wurden von regionalen Künst-                               Kirchenkirnberg und dann über
lern gestaltet und laden auf die-                          den Hagberg hinunter in das Tal
ser Löwensteiner Bergtour zum                              des Hagbachs und der Rot, wo
Besuch ein.                                                sich ebenfalls viele historische
................................................           Mühlen befinden. Im Bogen geht
                                                           es dann über die zauberhafte
      Sabine Rücker                                        Meuschenmühle zurück zum Aus-
      10 Uhr                                               gangspunkt
      Löwenstein                                           ................................................
      Weinhaus Löwenstein,
      Reisacher Straße 5                                         Prof. Dr. Manfred Krautter
                                                                 und Walter Hieber
      Ca. 7 Stunden
                                                                 7 Uhr
€     12,50 €/Person inkl. Getränk
      und Kostproben                                             Welzheim-Aichstrut
                                                                 Parkplatz am Aichstruter
      Strecke ca. 18 km, nur für ge-                             Stausee
      übte Wanderer
                                                                 Ca. 10 Stunden
      In Kooperation mit der Stadt
      Löwenstein                                           €     20 €/Person
                                                                 Anmeldung bis 30. April

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
ruecker@die-naturparkfuehrer.de                            krautter@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 30 / 4 01 78 50                              Telefon: 0 71 81 / 8 39 94

                                                                                                                21........
10. Mai – Sonntag                                         17. Mai – Sonntag

      Sand - Rohstoff aus dem                                     Baum und Bäume mehr
      Schwäbischen Wald                                          als Holz und Laub
      Seit Jahrhunderten wird im Ge-                             Bei diesem Spaziergang erleben
      biet des Naturparks Sand abge-                             die Teilnehmer einzelne Bäume
      baut, heute aber nur noch an ei-                           und ihre spannenden Geschich-
      nem Ort: in der Sandgrube Lang                             ten. Mit verschiedenen Sinnen
      in Gschwend. Was mit dem Sand-                             und tollen Spielen gilt es die Bäu-
      abbau alles zusammenhängt, wo                              me zu begreifen. Es wird auch in-
      früher Sand abgebaut wurde                                 teressanten Fragen nachgegan-
      und was früher und heute damit                             gen: Was sind das für Tierspu-
      gemacht wird erfahren die Teil-                            ren? Und wie stehen sie mit den
      nehmer bei dieser Tour.                                    Bäumen in Verbindung?
      ................................................           ................................................
             Karl-Dieter Diemer                                        Tanja Uter
             14 Uhr                                                    14 Uhr
             Gschwend                                                  Allmersbach im Tal
             Firmenparkplatz Fa. Lang,                                 Sport und Erlebnispark,
             Schlechtbacher Straße 28                                  Schorndorfer Straße 70
             Ca. 2,5 Stunden                                           Ca. 2,5 Stunden
       €     7,50 €/Person                                       €     5 €/Person,
                                                                       Kinder bis 16 Jahre kostenlos
                                                                       Anmeldung bis 16. Mai

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      diemer@die-naturparkfuehrer.de                             uter@die-naturparkfuehrer.de
      Telefon: 0 79 71 / 91 17 30                                Telefon: 0 71 95 / 94 74 88

........22
17. Mai – Sonntag                                           21. Mai – Donnerstag

                                                                                  MELFAHRT
                                                            CHRISTI HIM

Blattgeflüster                                              Tyrol - hin und zurück in
Ein Baum zu werden ist eine lan-                           zweieinhalb Stunden
ge Reise. An einem Baum wach-                              So schnell geht es nach Tyrol.
sen ungefähr so viele Blätter wie                          Ausgehend vom Schloss Unter-
Haare auf dem Kopf. Er hat mehr                            gröningen führt die Tour am
Feinde als man zählen kann.                                Kocher entlang über Herrenfeld
Manche Pilze sind für ihn die                              zum Brandhof und von dort
schlimmsten Bösewichte und                                 nach Tyrol im Schwäbisch-
manche seine besten Freunde.                               Fränkischen Wald. Mit wunder-
Ein erwachsener Baum be-                                   schöner Aussicht auf Ort und
kommt den Großteil seines Was-                             Schloss Untergröningen geht es
sers durch die Pfahlwurzel. Licht                          zurück zum Ausgangspunkt.
bedeutet für eine Pflanze Leben.                            ................................................
Bäume haben ein Erinnerungs-
vermögen. Wer will mehr                                          Rolf Angstenberger
wissen?                                                          14 Uhr
................................................                 Abtsgmünd-Untergröningen
      Petra Klinger                                              Parkplatz Schloss Unter-
                                                                 gröningen
      14 Uhr
                                                                 Ca. 3 Stunden
      Weissach im Tal-Bruch
      Parkplatz, ca. 2 km nach                             €     6 €/Person,
      Bruch, K1908 Richtung                                      Kinder bis 16 Jahre kostenlos
      Lutzenberg
      Ca. 2,5 Stunden
€     6 €/Person,
      Kinder bis 12 Jahre 4 €
      Anmeldung bis 16. Mai
      Sitzkissen mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
klinger@die-naturparkfuehrer.de                            angstenberger@
Telefon: 01 70 / 5 24 53 11                                die-naturparkfuehrer.de
                                                           Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
                                                                                                               23........
24. Mai – Sonntag                                          24. Mai – Sonntag

       Was blüht denn da?                                        Naturschätze im NSG
       Wiesenmemory                                              „Tal der Blinden Rot“
       Bunte Blumenwiesen sind selten                            Die Blinde Rot ist noch weitge-
       geworden. Doch gut versteckt                              hend unverbaut, dementspre-
       nahe Mainhardt-Hütten sind                                chend vielfältig sind Flora und
       noch einige sehr artenreiche                              Fauna. Besonders schön ist ein
       Wiesen erhalten geblieben.                                kleiner Erlen-Bruchwald. Eisvo-
       Deren Besonderheiten und                                  gel, Wasseramsel und Gebirgs-
       Artenvielfalt gilt es bei dieser                          stelze, Bachneunauge, Mühl-
       Tour zu entdecken. Anschließend                           koppe und Bachforelle sind dort
       wird das erworbene Wissen von                             noch zu Hause und werden auf
       Klein und Groß auf spielerische                           einer Rundtour im Naturschutz-
       Weise in Form eines Wiesenme-                             gebiet „Tal der Blinden Rot“ vor-
       morys vertieft.                                           gestellt.
       ................................................          ................................................
             Sandra Kühnle                                             Rolf Angstenberger
             14 Uhr                                                    14 Uhr
             Mainhardt-Hütten                                          Abtsgmünd-Schäufele
             Wanderparkplatz Friedhof                                  Parkplatz Naturschutzgebiet
             Ca. 3 Stunden                                             Tal der Blinden Rot an der
                                                                       L1073
       €     7 €/Person,
             Kinder bis 16 Jahre 4 €                                   Ca. 3 Stunden

             Teilweise Schotterweg                               €     6 €/Person,
                                                                       Kinder bis 16 Jahre kostenlos
             Kinderwagentauglich
                                                                       Strecke ca. 6 km

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      kuehnle@die-naturparkfuehrer.de                            angstenberger@die-
      Telefon: 07 91 / 20 33 88 30                               naturparkfuehrer.de
                                                                 Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........24
31. Mai – Sonntag                                           31. Mai – Sonntag

                                   PFINGSTEN                                                  PFINGSTEN

Köstliche Blütentour                                       Waldbaden im
Diese Blütentour verläuft auf                              Kraftort Natur
einer abwechslungsreichen                                  Der Aufenthalt im Wald tut unse-
Strecke durchs Fornsbacher                                 rem Organismus gut. Ein Work-
Honigtäle. Begleitet von feinem                            shop in kleiner Runde für Alle,
Blütenduft bestimmen und sam-                              die eine kleine Auszeit vom All-
meln die Teilnehmer Wiesenblü-                             tag brauchen und neue Energie
ten, die dann mit frischem Bau-                            in der Natur schöpfen möchten.
ernbrot in geselliger Runde ver-                           Die Teilnehmer tauchen ein in
kostet werden. Gegen Ende kann                             die wohltuende Wald-Atmo-
aus den eigens gesammelten                                 sphäre und erleben die positive
Blüten ein Blütensalz hergestellt                          Wirkung auf Körper, Geist und
werden.                                                    Seele. Übungen, die zur Gesund-
................................................           heit und dem allgemeinen Wohl-
                                                           befinden beitragen, werden da-
      Ruth Bohn
                                                           bei erlernt.
      14 Uhr
                                                           ................................................
      Murrhardt-Fornsbach
      Parkplatz Waldsee                                          Petra Kuch

      Ca. 3 Stunden                                              9 Uhr

€     9 €/Person,                                                Pfedelbach
      Kinder bis 10 Jahre 5 €                                    Wird mit der Anmeldebestä-
                                                                 tigung bekannt gegeben
      Schraubglas und evtl. Ge-
      tränke für unterwegs mit-                                  Ca. 3 Stunden
      bringen                                              €     14 €/Person
      Kinderwagentauglich                                        Anmeldung bis 28. Mai
                                                                 Sitzkissen und ausreichend
                                                                 Trinken mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
bohn@die-naturparkfuehrer.de                               kuch@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 84 / 21 98                                   Telefon: 0 79 41 / 60 64 36

                                                                                                               25 ........
1. Juni – Montag                                           7. Juni – Sonntag

                                         PFINGSTEN

      Mühlentechnik von 1756                                     Die große Welzheimer
      Kirchenkirnberger Mühle                                    Wald E-Bike Tour
      Im Verlauf dieser Mühlenwande-                             Los geht die Welzheimer-Wald-
      rung folgen die Teilnehmer ent-                            Runde am Bahnhof der Staufer-
      legenen Pfaden durch die Wäl-                              stadt Lorch. Ist erstmal der Auf-
      der. Sie besuchen eine Waldsied-                           stieg vom Remstal auf die Höhen
      lung, deren Mühlsee den ehema-                             geschafft geht es überwiegend
      ligen Standort einer Sägemühle                             auf Forst- und Schotterwegen so-
      noch heute bezeugt. Spiele und                             wie kleinen Landstraßen vorbei
      Geschichten lassen sie in eine                             an den vielen landschaftlichen
      andere Welt eintauchen. Den Ab-                            Schönheiten und Sehenswürdig-
      schluss bildet eine kurze Füh-                             keiten des Welzheimer Waldes.
      rung durch die Kirchenkirn-                                Ein Blick zur Schwäbischen Alb
      berger Mühle.                                              und nach Hohenlohe sind
      ................................................           inklusive.
                                                                 ................................................
             Ruth Bohn
             14 Uhr                                                    Klaus Mattheis

             Murrhardt-Kirchenkirnberg                                 10 Uhr
             Parkplatz Gemeindehalle,                                  Lorch, Bahnhof
             Kaltwald
                                                                       Ca. 6 Stunden
             Ca. 3 Stunden
                                                                 €     15 €/Person
       €     8 €/Person
                                                                       Anmeldung bis 5. Juni
             Evtl. Getränke für unterwegs                              Genaue Abfahrt richtet sich
             mitbringen                                                nach der Ankunft der Regio-
             Einkehrmöglichkeit an der                                 nalzüge aus Richtung Aalen
             Mühle                                                     und Stuttgart
             Kinderwagentauglich                                       Streckenlänge ca. 60-70 km
                                                                       Keine Lademöglichkeit der
                                                                       Akkus auf der Tour

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      bohn@die-naturparkfuehrer.de                               mattheis@die-naturparkfuehrer.de
      Telefon: 0 71 84 / 21 98                                   Telefon: 0 71 72 / 3 25 79

........26
7. Juni – Sonntag                                           11. Juni – Donnerstag

                                                                               NAM
                                                            FRONLEICH

Der Burgberg ruft                                          Zu alten Mühlen und
Ein heimatkundlicher Spazier-                              wilden Orchideen
gang rund um die Burg Löwen-                               Die Tour führt durch die Natur-
stein. Was für Geschichten gibt                            schutzgebiete Hägeles- und Brun-
es auf den geschichtsträchtigen                            nenklinge, einem urtümlichen
Pfaden zu erzählen? Von der al-                            Felsenlabyrinth, und die Wiesen-
ten Handelsstraße und versteck-                            täler bei der Menzlesmühle, wo
ten Höhlen, von verlassenen Ge-                            es eine faszinierende Pflanzen-
mäuern und weißen Burgfräu-                                welt zu entdecken gibt. Neben
leins. Auf Burg Löwenstein gibt                            der Schönheit der Orchideen
es eine kleine Burgführung mit                             können entlang des Weges auch
Turmbesteigung.                                            historische Mühlen bewundert
................................................           werden.
      Sabine Rücker                                        ................................................
      14 Uhr                                                     Eva Rombach
      Löwenstein                                                 11 Uhr
      Parkplatz Aussichtsplatte,                                 Alfdorf
      B39 Richtung Hirrweiler                                    Parkplatz an der Heinles-
      Ca. 3 Stunden                                              mühle an der L 1080
                                                                 zwischen Hellershof und
€     7,50 €/Person inkl. Getränk
                                                                 Hundsberg
      In Kooperation mit der Stadt
                                                                 Ca. 4,5 Stunden
      Löwenstein
                                                           €     10 €/Person,
                                                                 Kinder bis 16 Jahre 5 €
                                                                 Getränke und Rucksack-
                                                                 vesper mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
ruecker@die-naturparkfuehrer.de                            rombach@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 30 / 4 01 78 50                              Telefon: 0 71 81 / 99 47 38

                                                                                                               27........
14. Juni – Sonntag                                         21. Juni – Sonntag

      WWW -                                                      Sühnekreuze, Klingen
      Wald, Wiesen, Wasser                                       und Moore
      Die Teilnehmer erwartet eine ab-                           Die Wanderung führt vorbei an
      wechslungsreiche Kulturland-                               einem Sühnekreuz hinauf auf die
      schaft auf den Höhen des Main-                             Verebnungsfläche der Walden-
      hardter Waldes. Vorbei geht die                            burger Berge. Von hier geht es
      Führung an abgelegenen Wei-                                durch die Eselsklinge wieder hi-
      lern, einsamen Seen, schattigen                            nab ins Tal zum wildromanti-
      Wälder und bunt blühenden                                  schen Naturschutzgebiet „Kup-
      Wegrändern. Eine Landschaft                                fermoor“, einer außergewöhnli-
      wie aus dem Bilderbuch.                                    chen Rarität in dieser Gegend.
      ................................................           ................................................
             Petra Kuch                                                Sandra Kühnle
             15 Uhr                                                    14 Uhr
             Mainhardt-Bubenorbis                                      Schwäbisch Hall-
             Parkplatz am Friedhof                                     Gailenkirchen
             Bubenorbis                                                Parkplatz beim Grillplatz
             Ca. 2,5 Stunden                                           nördlich von Gailenkirchen

       €     5 €/Person,                                               Ca. 4 Stunden
             Kinder bis 16 Jahre 2,50 €                          €     8 €/Person,
                                                                       Kinder bis 16 Jahre 4 €

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      kuch@die-naturparkfuehrer.de                               kuehnle@die-naturparkfuehrer.de
      Telefon: 0 79 41 / 60 64 36                                Telefon: 07 91 / 20 33 88 30

........28
28. Juni – Sonntag                                          28. Juni – Sonntag

Baum-Yoga und Natur                                        Orchideenzauber
am Ebnisee                                                 Schüttere Kiefernwäldchen mit
Entlang dem Ebnisee bis hin zur                            Lichtungen voller Orchideen, ein-
Gallengrotte gibt es verschiede-                           gebettet in ein Meer der ästigen
ne Stationen um Innezuhalten                               Graslilie - ein Märchenwald? Die
und die Umgebung intensiv erle-                            Wanderung führt ins Natur-
ben, sowie Wissenswertes über                              schutzgebiet „Sommerrain“ in
die Heilkraft der Natur zu erfah-                          Allmersbach im Tal und über-
ren. Bei einfachen und energie-                            rascht mit botanischen Beson-
vollen Yogaübungen im Stehen                               derheiten sowie viel Erzählens-
unter freiem Himmel sich mit                               wertem, Staunenswertem und
der Natur verbinden, den Duft                              Wissenswertem. Wie müssen die
der Erde riechen, die Wärme der                            Orchideenwiesen heute gepflegt
Sonne spüren, in die Weite des                             werden, damit man diese Viel-
Himmels blicken.                                           falt jährlich genießen kann?
................................................           ................................................
      Michaela Genthner                                          Petra Klinger
      10 Uhr                                                     14 Uhr
      Kaisersbach-Ebnisee                                        Allmersbach im Tal
      Info-Hütte bei der Bushalte-                               SportErlebnisPark
      stelle                                                     Ca. 2,5 Stunden
      Ca. 3,5 Stunden                                      €     6 €/Person,
€     20 €/Person                                                Kinder bis 12 Jahre 4 €
      Anmeldung bis 27. Juni                                     Anmeldung bis 27. Juni
      In Zusammenarbeit mit Yoga-                                Sitzkissen mitbringen
      lehrerin Gabriele Hirsch-
      Smolarczyk
      Sitzkissen, Vesper und
      Getränke mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
genthner@die-naturparkfuehrer.de                           klinger@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 91 / 31 86 53                                Telefon: 01 70 / 5 24 53 11

                                                                                                               29........
5. Juli – Sonntag                                          12. Juli – Sonntag

      Wildromantisches                                           Wo war nochmal
      Bernbachtal                                                der Haselhof
      Auf einer naturkundlichen Wan-                             Ausgehend vom Landgasthof
      derung geht es ins FFH-Gebiet                              Zanken im Kochertal führt die
      „Löwensteiner und Heilbronner                              Tour hinauf auf die Hochebene
      Berge“. Es ist das größte zusam-                           des Lias bei Ebnat und Bronnen.
      menhängende Waldgebiet im                                  Mit herrlicher Aussicht auf das
      Naturpark. Steilere Auf- und Ab-                           Kochertal bis zu den Kaiserber-
      stiege führen zum wildromanti-                             gen und später auf Schloss und
      schen Bernbach und Bernsee.                                Kirche Hohenstadt wandern die
      Die Teilnehmer erfahren viel Wis-                          Teilnehmer an der Liaskante ent-
      senswertes um besondere Arten                              lang. Nun geht es hinunter zum
      in Flora und Fauna.                                        ehemaligen Haselhof, von dem
      ................................................           nur noch wenige Spuren zu se-
                                                                 hen sind und zurück zum Aus-
             Sabine Rücker                                       gangspunkt.
             14 Uhr                                              ................................................
             Löwenstein
                                                                       Rolf Angstenberger
             Parkplatz Enzwiese, zwischen
             Hirrweiler und Wüstenrot                                  14 Uhr
             Ca. 3 Stunden                                             Abtsgmünd
                                                                       Parkplatz Landgasthof
       €     7,50 €/Person inkl. Getränk
                                                                       Zanken, Zanken 3
             In Kooperation mit der Stadt
                                                                       Ca. 3,5 Stunden
             Löwenstein
                                                                 €     6 €/Person,
                                                                       Kinder bis 16 Jahre kostenlos

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      ruecker@die-naturparkfuehrer.de                            angstenberger@
      Telefon: 0 71 30 / 4 01 78 50                              die-naturparkfuehrer.de
                                                                 Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........30
12. Juli – Sonntag                                          19. Juli – Sonntag

Von dunklen Höhlen                                         Waldbaden im
zu der Königssaat                                          Kraftort Natur
Zu dem Silberstollen des Natur-                            Der Aufenthalt im Wald tut unse-
denkmals Pfaffenklinge hinein,                              rem Organismus gut! Ein Work-
über schmale Schluchtenpfade                               shop in kleiner Runde für Alle,
und die imposante Himmelslei-                              die eine kleine Auszeit vom All-
ter hinauf, führt die Wanderung                            tag brauchen und neue Energie
immer näher zu den heimlichen                              in der Natur schöpfen möchten.
Baumgiganten, der Königssaat                               Die Teilnehmer tauchen ein in
im Wüstenroter Wald. Die Teil-                             die erfrischender Wald-Atmo-
nehmer erfahren mehr über den                              sphäre und erleben die positiven
Silberrummel und die Ansied-                               Einflüsse auf Körper, Geist und
lung dieser Bäume im Naturpark                             Seele.
Schwäbisch-Fränkischer Wald.                               ................................................
................................................
                                                                 Petra Kuch
      Sabine Reiss                                               9 Uhr
      14 Uhr                                                     Wüstenrot
      Wüstenrot                                                  Wird mit der Anmeldebestä-
      Parkplatz Silberstollen K2098                              tigung bekannt gegeben
      Richtung Schmellenhof                                      Ca. 3 Stunden
      Ca. 2,5 Stunden                                      €     14 €/Person
€     6 €/Person,                                                Anmeldung bis 15. Juli
      Kinder bis 16 Jahre kostenlos
                                                                 Sitzkissen und ausreichend
      Trittsicherheit erforderlich                               Getränke mitbringen
      Handtuch mitbringen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
reiss@die-naturparkfuehrer.de                              kuch@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 30 / 40 35 88                                Telefon: 0 79 41 / 60 64 36

                                                                                                               31 ........
26. Juli – Sonntag                                         26. Juli – Sonntag

      Meditativ und fit in den                                    Stubensandstein
      frühen Morgen                                              und Käsekuchen
      Die Natur mit allen Sinnen ge-                             Als ob jemand die Weinbeerle
      nießen und dabei Körper, Geist                             aus einem Käsekuchen gepickt
      und Seele für den Alltag stärken.                          hat, so ähnlich sehen die Stu-
      Leichte Körper-und Atemübun-                               bensandsteinfelsen an der Teu-
      gen aus Yoga und Qigong ma-                                felskanzel im Tal der Blinden Rot
      chen diese frühmorgendliche Er-                            aus. Neben diesem geologischen
      frischungstour durch den Main-                             Highlight, sowie wunderschönen
      hardter Wald zu einem besonde-                             Aussichten, wird Wissenswertes
      ren Erlebnis.                                              über Fauna und Flora am Weges-
      ................................................           rand verraten. Ob Familie Hof-
                                                                 richter Weinbeerle in ihren Käse-
             Edith Noak                                          kuchen gegeben hat, können die
             7.30 Uhr                                            Teilnehmer selbst erkunden.
             Mainhardt-Riegenhof                                 ................................................
             Demeterhof Braun,
             Mainhardt-Riegenhof 4                                     Rolf Angstenberger

             Ca. 2 Stunden                                             13 Uhr

       €     5 €/Person                                                Neuler-Burghardsmühle
                                                                       Wanderparkplatz Burghards-
             Im Anschluss biologisches                                 mühle an der K 3233
             Frühstück beim Demeterhof
             Braun möglich, Anmeldung                                  Ca. 3 Stunden
             unter Telefon 0 79 03 / 27 82                       €     6 €/Person, Kinder bis 16 Jah-
                                                                       re kostenlos, zzgl. Einkehr in
                                                                       der Burghardsmühle
                                                                       Anmeldung bis 26. Juli

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      noak@die-naturparkfuehrer.de                               angstenberger@
      Telefon: 0 71 84 / 29 11 87                                die-naturparkfuehrer.de
                                                                 Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........32
2. August – Sonntag                                         9. August – Sonntag

Wanderung zum                                              Kräuter für
keltischen Jahreskreis-                                    Maria Himmelfahrt
fest Lughnasadh                                            Alte Tradition und Kräuterwissen
Die alte Tradition unserer Vor-                            begleiten die Teilnehmer bei
fahren das Erntebittfest zu fei-                           dieser Tour durch die schönen
ern wird bei dieser Wanderung                              Berglen. Was sind das für Bü-
durch den Mainhardter Wald wie-                            schel und wofür werden sie ge-
der belebt. Märchen, Mythen,                               bunden? Gemeinsam gilt es am
Geschichten und ein kleines                                Wegesrand diese Kräuter zu ent-
Dankesfest mit Umtrunk runden                              decken.
die Führung ab.                                            ................................................
................................................                 Tanja Uter
      Edith Noak                                                 14 Uhr
      14 Uhr                                                     Berglen-Oppelsbohm
      Mainhardt-Riegenhof                                        Katholisches Gemeinde-
      Demeterhof Braun,                                          zentrum St. Maria,
      Mainhardt-Riegenhof 4                                      Lincke Straße 25

      Ca. 3 Stunden                                              Ca. 2,5 Stunden

€     7,50 €/Person,                                       €     5 €/Person
      Kinder bis 16 Jahre 3,50 €,                                Anmeldung bis 8. August
      inkl. Umtrunk                                              In Kooperation mit der
      Anmeldung bis 1. August                                    Gemeinde Berglen

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
noak@die-naturparkfuehrer.de                               uter@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 0 71 84 / 29 11 87                                Telefon: 0 71 95 / 94 74 88

                                                                                                               33........
9. August – Sonntag                                        16. August – Sonntag

      Weihbüschlkräuter                                          Juxkopf - Hüttlenwald-
      Früher waren Kräuter die einzi-                            schlucht - Silberstollen
      gen Heilmittel. Sie wurden im                              Die ca. 13 km lange Wanderung
      Sommer zu den Frauendreißi-                                führt zu einer der höchsten Erhe-
      gern gesammelt und zu Bü-                                  bungen im Naturpark, dem Jux-
      scheln gebunden, so hatte man                              kopf. Der anschließende Weg
      im Winter alle wichtige Kräuter                            durch die wildromantische Hütt-
      zur Hand. Das Wissen über die                              lenwaldschlucht begeistert
      Heilkraft wurde von Generation                             durch die tief eingeschnittenen
      zu Generation weitergegeben.                               Klingen, mit zum Teil sehr steilen
      Die Teilnehmer erfahren mehr                               Hängen und höhlenartigen Sand-
      über diese Tradition, binden ei-                           steinstrukturen. Über den Silber-
      nen eigenen Weihbüschl und ge-                             stollenweg geht es zum Spiegel-
      nießen anschließend bei einem                              berger Silberstollen, der als Ver-
      Kräutermärchen Kaffee, Zopf                                 steck für Fledermäuse gilt.
      und Marmelade.                                             ................................................
      ................................................
                                                                       Frank Schulz
             Helene Angstenberger
                                                                       11 Uhr
             14 Uhr
                                                                       Oberstenfeld-Prevorst
             Abtsgmünd                                                 Parkplatz am Friedhof,
             Parkplatz Friedhof                                        Ortseingang
             Ca. 2,5 Stunden                                           Ca. 4,5 Stunden
       €     8 €/Person,                                         €     10 €/Person
             Kinder bis 16 Jahre 2 €
                                                                       Anmeldung bis 13. August
             Anmeldung bis 7. August                                   Trittsicherheit erforderlich
             Körbchen, Schere, Tasse und                               Getränke und Rucksackves-
             Messer mitbringen                                         per mitbringen

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      angstenberger@                                             schulz@die-naturparkfuehrer.de
      die-naturparkfuehrer.de                                    Telefon: 0 71 30 / 45 35 76
      Telefon: 0 73 66 / 91 92 48
........34
23. August – Sonntag                                        30. August – Sonntag

Mit dem E–Bike                                             Morgenstund
von Turm zu Turm                                           hat Gold im Mund
Von Weiler startet diese land-                             Eine meditative Erfrischungs-
schaftlich abwechslungsreiche                              tour durch den Mainhardter
E-Bike-Tour zum Altenbergturm.                             Wald. Die Natur mit allen Sinnen
Wer Lust hat den Turm zu be-                               genießen, dabei Körper, Geist
steigen wird von dort aus das                              und Seele für den Alltag stärken
nächste Etappenziel den Hag-                               mit leichten Übungen aus Yoga
bergturm in der Ferne sehen.                               und Qigong, die auch zu Hause
Bäche, Wälder und Wiesen, herr-                            weiter geübt werden können.
lich Aussichten sowie zwei Ein-                            ................................................
kehrmöglichkeiten zeichnen
diese Rundtour aus.                                              Edith Noak
................................................                 7.30 Uhr
                                                                 Mainhartdt-Riegenhof
      Monika Sanwald
                                                                 Demeterhof Braun,
      13 Uhr                                                     Mainhardt-Riegenhof 4
      Sulzbach-Laufen,                                           Ca. 2 Stunden
      Ortsteil Weiler
      Ortsmitte Weiler 3
                                                           €     5 €/Person,
                                                                 Kinder bis 16 Jahre 2,50 €
      Ca. 5 Stunden
€     12 €/Person
      Anmeldung bis 21. August
      E-Bike sollte waldwegetaug-
      lich sein

........................................................   ........................................................
INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
sanwald@die-naturparkfuehrer.de                            noak@die-naturparkfuehrer.de
Telefon: 01 76 / 22 88 74 91                               Telefon: 0 71 84 / 29 11 87

                                                                                                               35........
6. September – Sonntag                                     13. September – Sonntag

       Oberroter Geschichte(n)                                   Reine, gesunde Gebirgs-
       Die Wanderung führt durch die                             luft...
       sanfthügeligen Wiesen und Fel-                            ...stiller Waldesfrieden, gutes
       der hinauf auf die bewaldeten                             Quellwasser, von Bergen um-
       Höhenrücken rund um Oberrot                               kränztes Pfarrdorf... so warb Neu-
       und Hausen. Unterwegs wird von                            lautern einst um die Sommer-
       historischen Tatsachen, aber                              frischler Ende des 19. Jahrhun-
       auch von alten Sagen und Mär-                             derts. Bei der Wanderung durch
       chen die Rede sein. Außerdem                              das liebliche Lautertal erfahren
       liegen viele schöne Aussichts-                            die Teilnehmer mehr aus dieser
       punkte auf dem Weg.                                       Zeit.
       ................................................          ................................................
             Sandra Kühnle                                             Sabine Reiss
             14 Uhr                                                    14 Uhr
             Oberrot                                                   Wüstenrot-Neulautern
             Bonifatiuskirche,                                         Parkplatz Sportplatz Neulau-
             Rottalstraße 71                                           tern an der L1066
             Ca. 3 Stunden                                             Ca. 3 Stunden
       €     7 €/Person,                                         €     7,50 €/Person,
             Kinder bis 16 Jahre 3,50 €                                Kinder bis 16 Jahre kostenlos

      ........................................................   ........................................................
      INFOS UNTER:                                               INFOS UNTER:
      kuehnle@die-naturparkfuehrer.de                            reiss@die-naturparkfuehrer.de
      Telefon: 07 91 / 20 33 88 30                               Telefon: 0 71 30 / 40 35 88

........36
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren