SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY

 
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
Fall Protection

Schulungs-
katalog.
                  #3MScienceofSafety
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
2                         Kapitel

Über uns.
Kräfte vereinen.
Wir haben unseren Namen kürzlich von Capital Safety
Training in 3M Fall Protection bzw. 3M Safety Training
geändert, unser Ziel ist jedoch gleich geblieben:
Die besten Schulungen im Bereich Absturzsicherung
bereitzustellen, damit Ihre Mitarbeiter jeden Tag sicher
nach Hause zurückkehren.
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
3

Unsere Kompetenz im Bereich Absturzsicherung
basiert auf mehr als 70 Jahren Erfahrung und
Umsetzung an hochgelegenen Arbeitsplätzen rund
um den Globus. Wenn es darum geht, die Arbeits-
abläufe in Ihrem Unternehmen sicher zu gestalten,
können Sie auf uns zählen!

Wir verfügen über ein professionelles und hochqua-
lifiziertes Team an Trainern und bieten hochwertige
Schulungen in unserem erstklassigen Schulungszen-
trum in Hamburg. Darüber hinaus trainieren wir Sie
auch gerne bei Ihnen vor Ort.

Unser Schulungsangebot
Unser Schulungsangebot umfasst ein breites
Spektrum an standardisierten Kursen rund um den
Bereich Absturzsicherung:

• Höhensicherheit                       ab Seite 8

• Gerüstbau                             ab Seite 16

• Erdöl und Gas                         ab Seite 17

• Rollgliss Produktschulungen           ab Seite 18

• Enge Räume                            ab Seite 22

• Seilzugangstechnik                    ab Seite 28

• GWO und Windindustrie                 ab Seite 34

Gerne bieten wir Ihnen aber auch maßgeschneiderte
Programme, die speziell auf Ihre Bedürfnisse zuge-
schnitten werden. Kontaktieren Sie uns!

+49 (0) 2131 145695
hamburgtraining@mmm.com
www.3M.de/FallProtectionSafetyTraining
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
4                       Kapitel

3M Safety
Trainingscenter
Hamburg
Unser Trainings­center in ­Hamburg
zählt zu den modernsten Trainings­anlagen
für sicheres Arbeiten in Höhen sowie Ein-
und Ausstiege in enge Räume in Europa.
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
5
Moderne Anlage
Auf 700 Quadratmetern können eine Vielzahl an
Szenarien wetterunabhängig simuliert werden.

• Praxisnahe Bedingungen für diverse Übungen
• Hochmoderne Klassenräume
• Lernstationen für Theorie und Analyse

Praxisnahe Bedingungen
Optimale und praxisnahe Bedingungen für das
Trainieren von Sicherungs- und Rettungsprozes-
sen in unterschiedlichsten Branchen.

• Trainingsbereich für enge Räume mit
  individuell gestaltbarem Tunnelsystem
• 14 Meter hohe nachgebaute Windturbine
• 14 Meter hohe Steigwege und Leitern
• Individuell gestaltbare Tunnelsysteme

Analyse
Ein integriertes Videosystem ermöglicht eine
spätere Analyse in den hochmodernen Klassen-
räumen und Lernstationen.

Trainings
Wenn es um die Sicherheit an Ihrem Arbeitsplatz
geht, sorgen wir für hervorragende Trainings in
unserem modernen Trainingscenter.
Die Trainings können nach festem Lehrplan
oder individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt
durchgeführt werden.

Adresse
3M Safety Training Center Hamburg
Fangdieckstrasse 53
22547 Hamburg
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
6

Mobiles
Trainings-
center.
Managen Sie Schwerkraft: Das mobile Trainings­
center für Absturzsicherung geht auf Tour!
Mit Capital Safety erweitert 3M sein umfassen-
des PSA Sortiment um Absturzsicherungslösun-
gen höchster Qualität!

Regelmäßige, professionelle Trainings in der Höhe
und in engen Räumen sind ein absolutes Muss für
alle Mitarbeiter, deren Alltag sich in der Höhe und
in engen Räumen abspielt. Der Besuch spezialisier-
ter Trainingszentren ist für Unternehmen jedoch oft
sehr kosten- und zeitaufwändig.
Überzeugen Sie sich jetzt von der perfekten Alter-
native zu externen Trainings:

Buchen Sie unsere Mobile Training Unit – die
weltweit erste von der GWO (Global Wind Orga-
nisation) zertifizierte mobile Trainingseinheit.

Langjährig erfahrene, zertifizierte und motivierte
Trainer kommen direkt zu Ihnen ins Unternehmen
und haben auch gleich das Trainingscenter dabei.

Lernen Sie die Mobile Training Unit kennen:
+49 (0) 2131 145695
hamburgtraining@mmm.com
www.3M.de/FallProtectionSafetyTraining
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
Kapitel                                              7
      Starke Vorteile der
      Mobile Training Unit
      • Höhensicherheits-Trainings auf
        höchstem Qualitätsniveau
      • Schneller und unkomplizierter Aufbau
        der Trainingsanlage
      • Über 50 verschiedene Trainingsmodule
      • Trainings mit anerkanntem Zertifikat
      • Freie Wahl der Trainingstermine
        gemäß Verfügbarkeit
      • Keine Reise- und Fahrtkosten
        für die Teilnehmer
      • Weniger Planungsaufwand
      • Geringe Ausfallzeiten
      • Bei Schichtbetrieb können die
        unterschiedlichen Schichten hintereinander
        weg geschult werden

      Spezifikationen
      • Mobil und vor Ort
      • Alle Industriesektoren
      • Wahlweise 6- oder 12-Meter hoher
        Übungsturm
      • Hydraulisch verstellbarer Innenraum
      • Dacheinstieg
      • Seiteneinstieg
      • Leiterrettung
      • Dachrettung
      • Vertikale Rettung
      • Horizontale Rettung
      • Rettung aus engen Räumen
      • Höhentrainings
      • GWO-Trainings
      • Brandschutz-Trainings
      • Manual Handling-Trainings
      • Evakuierung
      • Erste Hilfe
      • u.v.m.

                      Jetzt QR-Code scannen
                      und die weltweit erste GWO
                      zertifizierte mobile Trainings­
                      einheit in Aktion sehen.
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
8                                                  Absturzsicherung

HS0. Sicherheit bei Höhenarbeiten –
Einführungskurs

        Verhältnis                          Dauer                         Ort
        10 Teilnehmer,                      1/2 Tag                       Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Der Kurs zeigt den Teilnehmern die möglichen Gefahren von             Kursziele und -inhalte
Höhenarbeiten auf und vermittelt zudem den Einsatz von                • Gefahren beim Arbeiten in der Höhe
wirksamen Schutzmaßnahmen.
                                                                      • Wichtige gesetzliche Vorschriften und
                                                                        Normen
Voraussetzungen                                                       • Gefahren und Risiken, die mit dem Arbeiten
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über             in der Höhe verbunden sind
eine gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang            • Hängetrauma – richtiges Verhalten bei
an der Schulung teilnehmen zu können.                                   Verdacht auf ein Hängetrauma sowie
                                                                        Maßnahmen zu dessen Vermeidung
Teilnehmerkreis                                                       • Sicherungstechnik – eine Einführung
Dieser Kurs richtet sich an Personen, die in einem Umfeld mit           in Rückhalte-, Positionierungs- und
niedrigem Risiko wie Werkstätten oder Fabriken arbeiten,                Absturzsicherungssysteme
mit einem unkomplizierten Zugang und leicht erkennbaren               • Eigenschaften und Einschränkungen von
Anschlagpunkten.                                                        persönlicher Schutzausrüstung gegen
                                                                        Absturz (PSAgA)
Zertifizierung                                                        • Anpassen und Verwenden von
                                                                        Auffanggurten, Kletterhelmen und
Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
                                                                        Verbindungsmitteln
                                                                      • Auswahl und Beurteilung von
Standards                                                               Anschlagpunkten
Grundlage der Schulungen sind die jeweils für den Arbeits-            • Inspektion der PSAgA vor dem Einsatz,
bereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informationen                Lagerung, Pflege und Außerbetriebnahme
der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen in                 der PSAgA bei festgestellten Schäden
aktueller Fassung.
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
Absturzsicherung                                                      9

HS1. Grundlagen und sichere Verwen-
dung von persönlicher Schutzausrüstung
gegen Absturz – Level 1
        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Den Teilnehmern wird der Einsatz von persönlicher Schutz-               Kursziele und -inhalte
ausrüstung gegen Absturz (PSAgA) in unterschiedlichen Situ-             • Aktuelle nationale Gesetzgebung zu
ationen sowohl in Theorie als auch in Praxis vermittelt. Nach             Höhenarbeiten
erfolgreichem Abschluss der Schulung verfügen die Teilneh-
                                                                        • Gefahren bei Höhenarbeiten
mer über die theoretischen und praktischen Kenntnisse zur
sicheren Verwendung verschiedener Absturzsicherungs-,                   • Bewertung von Gefahren und Umsetzung
Arbeitsplatzpositionierungs- und Rückhaltesysteme.                        wirksamer Schutzmaßnahmen
                                                                        • Anpassen von persönlicher Schutzausrüstung
                                                                          gegen Absturz, deren Eigenschaften und
Voraussetzungen                                                           Einschränkungen
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über
                                                                        • Inspektion der PSAgA vor dem Einsatz,
eine gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang
                                                                          Lagerung, Pflege und Außerbetriebnahme
an der Schulung teilnehmen zu können.
                                                                          der PSAgA bei festgestellten Schäden
                                                                        • Rückhalte-, Positionierungs- und
Teilnehmerkreis                                                           Absturzsicherungssysteme
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die folgende Aufgaben              • Auswahl und Prüfung (Benutzerprüfung) von
haben:                                                                    Anschlagpunkten
• Höhenzugänge und -arbeiten auch in ungeschützten                      • Praktisches Klettern auf Leitern mithilfe fest
  Bereichen                                                               installierter vertikaler Auffangsysteme
• Verwendung von mobilen und festen (zertifizierten) An-                • Praktisches Klettern auf Leitern mithilfe von
  schlagpunkten                                                           Y-Verbindungsmitteln
• Vertikale und horizontale Bewegung in der Höhe, wobei                 • Verwendung von Höhensicherungsgeräten
  jederzeit die Verbindung zu einem Anschlagpunkt gewähr-
                                                                        • Verwendung von temporären, vertikalen und
  leistet sein muss
                                                                          horizontalen Absturzsicherungssystemen
• Verwendung von Ausrüstung zur Arbeitsplatzpositionie-
                                                                        • Hängetrauma – richtiges Verhalten bei
  rung in der Höhe (keine Seilzugangstechnik!)
                                                                          Verdacht auf ein Hängetrauma sowie
Wenn der Teilnehmer in eine Situation geraten könnte, in                  Maßnahmen zu dessen Vermeidung
der eine in der Höhe befindliche Person gerettet werden
                                                                        • Planung und Maßnahmen bei Notfällen
müsste, ist der Kurs „Grundlagen und sichere Verwendung
von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz - Level 2“              • Demonstration von Rettungstechniken
erforderlich

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-
rüstungen gegen Absturz.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
SCHULUNGS-KATALOG. FALL PROTECTION - #3MSCIENCEOFSAFETY
10                                                    Absturzsicherung

HS2. Grundlagen und sichere Verwen-
dung von persönlicher Schutzausrüstung
gegen Absturz – Level 2
        Verhältnis                           Dauer                           Ort
        6 Teilnehmer,                        2 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Das richtige Einschätzen von Gefahren beim Arbeiten in                   Kursziele und -inhalte
der Höhe steht bei diesem Kurs ebenso im Fokus wie der                   • Aktuelle nationale Gesetzgebung zu
effektive Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung gegen                  Höhenarbeiten
Absturz (PSAgA). Dazu gehören auch die Einhaltung und
                                                                         • Gefahren bei Höhenarbeiten
Umsetzung der wichtigsten rechtlichen Bestimmungen. Der
Kurs bietet im Vergleich zum HS1-Kurs deutlich mehr Kletter-             • Bewertung von Gefahren und Umsetzung
praxis und Höhenarbeitspraxis. Die praktische Verwendung                   wirksamer Schutzmaßnahmen
von Rettungsausrüstung sowie das Erproben verschiedener                  • Anpassen von persönlicher Schutzausrüstung
Rettungs-Szenarien stehen im Fokus.                                        gegen Absturz, deren Eigenschaften und
                                                                           Einschränkungen
Voraussetzungen                                                          • Inspektion der PSAgA vor dem Einsatz,
                                                                           Lagerung, Pflege und Außerbetriebnahme
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über
                                                                           der PSAgA bei festgestellten Schäden
eine gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang
an der Schulung teilnehmen zu können.                                    • Rückhalte-, Positionierungs- und
                                                                           Absturzsicherungssysteme
                                                                         • Auswahl und Beurteilung (Benutzerprüfung)
Teilnehmerkreis                                                            von Anschlagpunkten
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die folgende Aufgaben
                                                                         • Besteigen vertikaler Leitern (feste
haben:
                                                                           Absturzsicherungssysteme und
• Höhenzugänge und -arbeiten auch in ungeschützten Berei-                  Y-Verbindungsmittel)
  chen
                                                                         • Verwendung von Höhensicherungsgeräten
• Verwendung von mobilen und festen (zertifizierten) An-
                                                                         • Verwendung von temporären, vertikalen und
  schlagpunkten
                                                                           horizontalen Absturzsicherungssystemen
• Vertikale und horizontale Bewegung in der Höhe, wobei
                                                                         • Hängetrauma - richtiges Verhalten bei
  jederzeit die Verbindung zu einem Anschlagpunkt gewähr-
                                                                           Verdacht auf ein Hängetrauma sowie
  leistet sein muss
                                                                           Maßnahmen zu dessen Vermeidung
• Verwendung von Ausrüstung zur Arbeitsplatzpositionie-
                                                                         • Planung und Maßnahmen bei Notfällen
  rung in der Höhe (keine Seilzugangstechnik!)
                                                                         • Eigenschaften und Einschränkungen von
• Durchführung einfacher Rettungstechniken für Personen,
                                                                           Rettungsausrüstung
  die in der Höhe im Auffanggurt hängen
                                                                         • Durchführung einfacher Rettungstechniken
                                                                           für Personen, die in der Höhe im Auffanggurt
Zertifizierung                                                             hängen
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-           Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils
rüstungen gegen Absturz.                                           für den Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften
                                                                   und Informationen der Berufsgenossenschaften und
DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-            anderer Institutionen in aktueller Fassung.
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.
Absturzsicherung                                                    11

HS3. Grundlagen und sichere Verwendung
von persönlicher Schutzausrüstung gegen
Absturz – Auffrischungskurs für HS2
        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Auf Basis des Kenntnisstands HS2 ist dieser „Auffrischungs-             Kursziele und -inhalte
kurs“ speziell für Teilnehmer gedacht, die erneut eine Zerti-           • Aktuelle nationale Gesetzgebung zu
fizierung erlangen wollen. Sie haben den HS2-Kurs bereits                 Höhenarbeiten
erfolgreich absolviert und werden in Theorie und Praxis auf
                                                                        • Gefahren bei Höhenarbeiten
den neuesten Stand der gesetzlichen Bestimmungen, Arbeits-
verfahren und Ausrüstungen gebracht.                                    • Bewertung von Gefahren und Umsetzung
                                                                          wirksamer Schutzmaßnahmen
                                                                        • Anpassen von persönlicher Schutzausrüstung
Voraussetzungen                                                           gegen Absturz, deren Eigenschaften und
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über               Einschränkungen
eine gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang
                                                                        • Inspektion der persönlicher
an der Schulung teilnehmen zu können.
                                                                          Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)
                                                                          vor dem Einsatz, Lagerung, Pflege und
Teilnehmerkreis                                                           Außerbetriebnahme der PSAgA bei
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die folgende Aufgaben                festgestellten Schäden
haben:                                                                  • Rückhalte-, Positionierungs- und
• Erneuerung der Zertifizierung für HS2                                   Absturzsicherungssysteme
                                                                        • Auswahl und Beurteilung (Benutzerprüfung)
                                                                          von Anschlagpunkten
Zertifizierung
                                                                        • Besteigen feststehender Leitern
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
                                                                          (feste Absturzsicherungssysteme und
Zertifikat.
                                                                          Y-Verbindungsmittel)
                                                                        • Verwendung von Höhensicherungsgeräten
Standards                                                               • Verwendung von temporären, vertikalen und
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-                  horizontalen Absturzsicherungssystemen
rüstungen gegen Absturz.
                                                                        • Hängetrauma – richtiges Verhalten bei
                                                                          Verdacht auf ein Hängetrauma sowie
DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-
                                                                          Maßnahmen zu dessen Vermeidung
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.
                                                                        • Planung und Maßnahmen bei Notfällen
Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den              • Eigenschaften und Einschränkungen von
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-                Rettungsausrüstung
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen             • Durchführung einfacher Rettungstechniken
in aktueller Fassung.                                                     für Personen, die in der Höhe im Auffanggurt
                                                                          hängen
12                                                   Absturzsicherung

HS4 Sachkundiger für persönliche
Absturzschutzausrüstung gemäß DGUV
Grundsatz 312-906 Teilbereich PSAgA/RA
        Verhältnis                          Dauer                           Ort
        8 Teilnehmer,                       3 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Kursteilnehmern werden umfangreiches Wissen und die                     Kursziele und -inhalte
erforderlichen Informationen vermittelt, die benötigt werden,           • Gesetzliche Vorschriften und Normen
um einen Teil der Kompetenzanforderungen für gesetzlich
                                                                        • Pflichten und Verantwortlichkeiten
vorgeschriebene Prüfungen von persönlicher Absturzschutz-
ausrüstung zu erfüllen.                                                 • EU-Konformitätserklärung und
                                                                          Produktkennzeichnung
Nach erfolgreichem Abschluss der Schulung sind die Teil-
nehmer Sachkundige für die Auswahl und Überprüfung von                  • Kräfte und deren Wirkung
persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA),                    • Systeme und deren bestimmungsgemäße
Ausrüstung zum Retten aus Höhen und Tiefen (RA), Höhen-                   Benutzung
sicherungsgeräte, Rettungshubgeräte und Abseilgeräte.                   • Arten von Absturzschutzausrüstung
                                                                        • Einsatz- und Verwendungsbereiche von
Voraussetzungen                                                           PSAgA und RA
1. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.                  • Verfahren für Inspektion und Dokumentation
2.	Der Schulungsteilnehmer muss nachweislich aufgrund                  • Grundlagen und Beschränkungen:
    seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichend                Höhensicherungs-, Rettungshub- und
    praktische und theoretische Kenntnisse hinsichtlich des               Abseilgeräte
    Einsatzes und Umgangs mit Absturzschutzausrüstung im
    jeweiligen Teilbereich besitzen. Daher gelten Unterwei-
    sungsnachweise, bzw. ein erfolgreich abgeschlossener
    Eingangstest als Zulassungsvoraussetzung.

Teilnehmerkreis
Personen, die für die sachkundige Prüfung von persönlicher
Absturzschutzausrüstung verantwortlich sind.

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein Zertifikat ohne
Ablaufdatum.

Standards
DGUV Grundsatz 312-906 Grundsätze für Auswahl, Ausbil-
dung und Befähigungsnachweis von Sachkundigen für per-
sönliche Absturzschutzausrüstung / Stand Dezember 2017.
Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Themenbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                     13

HS5. Sicherheit bei Höhenarbeiten –
Grundlagen für Manager und Vorge-
setzte
        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        10 Teilnehmer,                       1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Höhenarbeiten müssen geplant und beaufsichtigt werden.                  Kursziele und -inhalte
Unser Kurs wendet sich vornehmlich an die Weisungsbefug-                • Verständnis der gesetzlich geltenden
ten in den unterschiedlichsten Verantwortungsbereichen. Wir               Verantwortlichkeiten
vermitteln die neuesten rechtlichen Grundlagen und schärfen
                                                                        • Verständnis der primären Risiken für
das Bewusstsein für die am Standort vorhandenen Gefahren.
                                                                          Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei
Der Kurs erhöht die Beurteilungs- und Planungsfähigkeit und
                                                                          Höhenarbeiten
damit die Sicherheit.
                                                                        • Einschätzung des Arbeitsumfeldes und
                                                                          der Arbeitsabläufe in der Höhe – Lager/
Voraussetzungen                                                           Baustellen/seilgestützter Zugang/usw.
Teilnehmer sollten idealerweise über Erfahrung mit Höhenar-             • Umgang mit vorhersehbaren
beiten verfügen.                                                          Sicherheitsgefährdungen und -risiken, die
                                                                          bei Arbeiten dieser Art auftreten
Teilnehmerkreis                                                         • Risikobewertung, Verfahrensauswahl und
Manager und Vorgesetzte sowie sämtliche Personen, die Ver-                allgemeine Sicherheit von Mitarbeitern und
antwortung für Mitarbeiter und/oder Aktivitäten bei Höhen-                Besuchern
arbeiten tragen, sollten an diesem Kurs teilnehmen.                     • Verständnis der inhaltlichen Anforderungen
                                                                          an das Erstellen von Verfahren, mit denen
                                                                          Vorgesetzte die Sicherheit ihrer Angestellten
Zertifizierung                                                            gewährleisten können
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
                                                                        • Verständnis der Schutzmaßnahmen nach
Zertifikat.
                                                                          dem TOP-Prinzip bei der Ausführung von
                                                                          Höhenarbeiten, wie etwa kollektiver Schutz/
Standards                                                                 Sturzvermeidung/Absturzsicherung/
Grundlage der Schulungen sind die jeweils für den Arbeits-                Schutzausrüstung
bereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informationen                • Anforderungen an den Einsatz komplexer
der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen in                   persönlicher Schutzausrüstung gegen
aktueller Fassung.                                                        Absturz (PSAgA) – Schulung der Mitarbeiter
                                                                        • Verwendung von Absturzsicherungs- und
                                                                          Positionierungssystemen
                                                                        • Verwendung von Sicherheitsausrüstung für
                                                                          den Zugang (z. B. feste und transportable
                                                                          Leitern, Hebebühnen, Gerüste)
                                                                        • Verwendung von Werkzeugsicherungs-
                                                                          systemen und Vermeidung von
                                                                          herabfallenden Teilen
                                                                        • Anforderungen für die Inspektion
                                                                          von Ausrüstung und die Führung von
                                                                          Aufzeichnungen – Auswahl, Verwendung
                                                                          und Wartung von PSAgA
                                                                        • Notfallvorkehrungen – Rettungs- und
                                                                          Notfallverfahren, Berücksichtigung des
                                                                          Hängetraumas
                                                                        • Beschilderungs- und Schutzanforderungen
14                                                    Absturzsicherung

HS6. Sicherheit bei Höhenarbeiten
Schulung für betriebsinterne Ausbilder

        Verhältnis                           Dauer                           Ort
        4 Teilnehmer,                        4 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Wer Wissen vermitteln will, der muss über ein solches ver-               Kursziele und -inhalte
fügen und dieses obendrein auch noch vermitteln können.                  • Der Inhaber dieses Zertifikats ist in der
Eins vorweg: der Kurs ist anspruchsvoll – Abschlussprüfung                 Durchführung eines eintägigen Grundkurses
in Theorie und Praxis inbegriffen. Bei diesem Kurs geht es um              in Höhenarbeiten für Mitarbeiter seines
die richtige Unterweisung und Schulung von Kollegen, die                   Unternehmens geschult
Arbeiten in der Höhe durchführen wollen. Wir steigern die
                                                                         • Einschätzen des Schulungsbedarfs
Kompetenz der Teilnehmer, zeigen ihnen, wie man interne
Schulungen richtig plant und durchführt und den Erfolg der               • Entwicklung von Schulungsplänen
Maßnahmen kontrolliert.                                                  • Erstellen strukturierter praktischer Übungen
                                                                         • Gruppensteuerung und -organisation
Voraussetzungen                                                          • Auswahl von Schulungsorten und
Teilnehmer müssen mindestens den Kurs HS2 oder einen                       Risikobewertung
gleichwertigen Höhenarbeitskurs erfolgreich absolviert                   • Bewerten der Teilnehmer und
haben und mindestens 2 Jahre Arbeitserfahrung mit Höhen-                   Dokumentation
arbeiten nachweisen. Sie müssen darüber hinaus zuverlässig,              • Auswahl, Inspektion und Wartung der
verantwortungsbewusst und gesundheitlich geeignet sein.                    Ausrüstung
                                                                         • Demonstration von Schulungstechniken
Teilnehmerkreis                                                          • Planung und Vorbereitung von
Personen, die als „Interne Ausbilder“ eingesetzt werden und                Notfallmaßnamen
mit der Durchführung von Grundlagenkursen für Höhenarbei-
ten beauftragt sind.

Zertifizierung                                                     Standards
Die Teilnehmer erhalten ein 12 Monate gültiges Zertifikat.         DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen
Die Gültigkeit des Zertifikats kann um 12 Monate verlängert        Schutzausrüstungen gegen Absturz.
werden, wenn der Teilnehmer innerhalb der 2 Monate vor
dem Ablaufdatum erneut geprüft wird. Bei dieser Prüfung            DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit
wird festgelegt, ob der Teilnehmer seine Fertigkeiten auf-         persönlichen Absturzschutzausrüstungen.
recht erhalten und während des gesamten zwölfmonatigen
Zeitraums interne Schulungen durchgeführt hat. Erfolgrei-          Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils
che Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das ein weiteres Jahr      für den Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften
gültig ist.                                                        und Informationen der Berufsgenossenschaften und
                                                                   anderer Institutionen in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                 15

HS6-2. Begleitetes Training

        Verhältnis                            Dauer                           Ort
        2 Teilnehmer,                         2 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Für alle, die den HS6-Kurs erfolgreich absolviert haben,                  Kursziele und -inhalte
bieten wir eine aktive Unterstützung durch unsere 3M Safety               • Vorbereitung des Ausbildungstrainings für
Trainer. Der Trainer begleitet den Absolventen bei seiner                   interne Mitarbeiter
internen Schulung und unterstützt ihn bei der Durchführung
                                                                          • Prüfung aller Trainingsunterlagen
der Maßnahme. Er prüft im Vorfeld das Konzept und gibt im
Anschluss ein umfassendes Feedback.                                       • Wiederholung der wichtigsten Lerninhalte
                                                                          • Konzeptprüfung
Voraussetzungen                                                           • Abschlussbesprechung mit Feedback und
                                                                            Hilfe
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein, über die
gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang an
der Schulung teilnehmen zu können.

Teilnehmerkreis                                                     Standards
Mitarbeiter, die den Kurs HS6 bereits absolviert haben. Der         Grundlage der Schulungen sind die jeweils für den
Kurs eignet sich für die praxisorientierte Vertiefung der Lern-     Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und In-
inhalte aus dem Kurs HS6.                                           formationen der Berufsgenossenschaften und anderer
                                                                    Institutionen in aktueller Fassung.
Zertifizierung
Kein gesondertes Zertifikat.
16                                                  Absturzsicherung

SCA1. Grundlagen und sichere Verwen-
dung von persönlicher Schutzausrüstung
gegen Absturz im Gerüstbau
        Verhältnis                           Dauer                         Ort
        8 Teilnehmer,                        1/2 Tag                       Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
In diesem Kurs vermitteln wir umfassende Kenntnisse zur                Kursziele und -inhalte
Sicherung gegen Absturz beim Auf-, Um- und Abbau von                   • Beurteilung von Gefährdungen beim Auf-,
Gerüsten.                                                                Um- und Abbau
                                                                       • Beurteilung von Gefährdungen durch
Voraussetzungen                                                          Arbeitsmittel und -verfahren
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein, über die           • Beurteilung von Gefährdungen aus der
gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang an                 Arbeitsumgebung
der Schulung teilnehmen zu können.                                     • Beurteilung von Gefährdungen beim Absturz
                                                                       • Massnahmen zum Schutz gegen Absturz
Teilnehmerkreis                                                        • Massnahmen zur Rettung
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die im Bereich Gerüstbau
arbeiten.

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-
rüstungen gegen Absturz.

DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                    17

OG2. Grundlagen und sichere Verwen-
dung von persönlicher Schutzausrüstung
gegen Absturz (Erdöl und Gas) – Level 2
        Verhältnis                           Dauer                           Ort
        6 Teilnehmer,                        2 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Die Erdöl- und Gasbranche unterliegt besonderen Gesetzmä-                Kursziele und -inhalte
ßigkeiten. Die Planung und Durchführung von Höhenarbeiten                • OSHA, ANSI Z359.2 Standard und CSA
in diesen Bereichen erfordert umfangreiche Kenntnisse in                   Vorschriften in Bezug auf Absturzsicherung
Theorie und Praxis. Dieser Kurs vermittelt beides und schließt
                                                                         • Bewertung von Absturzsicherungssystemen
mit einer Prüfung ab.
                                                                         • Erkennung und Risikobewertung von
                                                                           Absturzgefahren
Voraussetzungen                                                          • Kontrollhierarchie und Umsetzung
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein, über die
                                                                         • Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz
gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang an
                                                                           – Eigenschaften und Einschränkungen
der Schulung teilnehmen zu können.
                                                                         • Ausführliche Inspektion von Ausrüstungen
                                                                         • Umsetzen von Plänen und Programmen zur
Teilnehmerkreis                                                            Absturzsicherung
Personen, die in der Erdöl- und Gasbranche Höhenarbeiten
                                                                         • Herkömmliche Absturzsicherung (z. B.
planen, ausführen oder leiten müssen.
                                                                           Handläufe, Schutzgeländer usw.)
                                                                         • Rückhaltesysteme
Zertifizierung                                                           • Absturzsicherungssysteme (inkl. persönlicher
Erfolgreiche Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das ein Jahr              Absturzsicherungssysteme, Netze, sicherer
gültig ist.                                                                Arbeitsbereiche, horizontaler und vertikaler
                                                                           Sicherheitssysteme)
Standards                                                                • Rettungsverfahren bei der Absturzsicherung
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-                 • Auswahl und Verwendung zertifizierter und
rüstungen gegen Absturz.                                                   nicht-zertifizierter Anschlageinrichtungen
                                                                         • Funktionen und Verantwortlichkeiten
DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
18                                                   Absturzsicherung

RO1. Anwenderschulung Rollgliss™

        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Der Fokus liegt bei diesem Kurs auf der sicheren Verwen-                Kursziele und -inhalte
dung der R250 und R350 Rettungsgeräte in verschiedenen                  • Sicherungstechnik – Auswahl
Einsatzbereichen. Die Teilnehmer lernen, Gefahren beim                    Anschlagpunkte, Fallfaktoren und Sturzraum
Einsatz in der Höhe richtig einzuschätzen, Rettungsgeräte be-
                                                                        • Sachgemäßer Umgang mit Auffang- und
stimmungsgemäß zu nutzen sowie den richtigen Umgang mit
                                                                          Haltegurten
Ausrüstung, Dokumentationen, Prüfung und bestmöglicher
Lagerung.                                                               • Arbeitsplatzpositionierung
                                                                        • Bestimmungsgemäße Verwendung,
                                                                          Aufbewahrung und Pflege des R250 / R350
Voraussetzungen
                                                                        • Kennzeichnung, Herstellerinformationen
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über
die gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang               • Sicht- und Funktionsprüfung
an der Schulung teilnehmen zu können.                                   • Praktische Anwendung
                                                                          Höhensicherungsgeräte und
                                                                          Bandfalldämpfer
Teilnehmerkreis
                                                                        • R250 und R350 Rettungsverfahren
Der Kurs richtet sich an Teilnehmer, die mit den Geräten R250
und R350 arbeiten oder Rettungen durchführen müssen.

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 2 Jahre lang gülti-
ges Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-
rüstungen gegen Absturz.

DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                  19

RO2. Anwenderschulung Rollgliss™
R350

        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Der Fokus liegt bei diesem Kurs auf der sicheren Verwendung             Kursziele und -inhalte
des R350 Rettungsgerätes in verschiedenen Einsatzberei-                 • Sicherungstechnik – Auswahl
chen. Die Teilnehmer lernen, Gefahren beim Einsatz in der                 Anschlagpunkte, Fallfaktoren und Sturzraum
Höhe richtig einzuschätzen, Rettungsgeräte bestimmungsge-
                                                                        • Sachgemäßer Umgang mit Auffang- und
mäß zu nutzen sowie den richtigen Umgang mit Ausrüstung,
                                                                          Haltegurten
Dokumentationen, Prüfung und bestmöglicher Lagerung.
                                                                        • Arbeitsplatzpositionierung
                                                                        • Bestimmungsgemäße Verwendung,
Voraussetzungen                                                           Aufbewahrung und Pflege des R350
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über
                                                                        • Kennzeichnung, Herstellerinformationen
die gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang
an der Schulung teilnehmen zu können.                                   • Sicht- und Funktionsprüfung
                                                                        • Praktische Anwendung
                                                                          Höhensicherungsgeräte und
Teilnehmerkreis                                                           Bandfalldämpfer
Personen zu deren Aufgabenbereich es gehört, Rettungs-
                                                                        • R350 Rettungsverfahren
maßnahmen einer Person durchzuführen, welche sich in der
Höhe befinden. Dieser Kurs ist besonders geeignet für Ange-
hörige der Feuerwehren und Rettungsdienste.

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 2 Jahre lang gülti-
ges Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-
rüstungen gegen Absturz.

DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.

Grundlage der Schulungen sind die jeweils für den Arbeits-
bereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informationen
der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen in
aktueller Fassung.
20                                                   Absturzsicherung

RO3. Anwenderschulung Rollgliss™
R350 + Revision

        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Der Fokus liegt bei diesem Kurs auf der sicheren Verwendung             Kursziele und -inhalte
und Revision des R350 in verschiedenen Einsatzbereichen.                • Sicherungstechnik – Auswahl
Die Teilnehmer lernen, Gefahren beim Einsatz in der Höhe                  Anschlagpunkte, Fallfaktoren und Sturzraum
richtig einzuschätzen, Rettungsgeräte bestimmungsgemäß
                                                                        • Sachgemäßer Umgang mit Auffang- und
zu nutzen sowie den richtigen Umgang mit Ausrüstung,
                                                                          Haltegurten
Dokumentationen, Prüfung und bestmöglicher Lagerung. Die
Teilnehmer sind nach dem Kurs zur Revision/Reparatur des                • Arbeitsplatzpositionierung
R350 befähigt.                                                          • Bestimmungsgemäße Verwendung,
                                                                          Aufbewahrung und Pflege des R350
Voraussetzungen                                                         • Kennzeichnung, Herstellerinformationen
Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über             • Sicht- und Funktionsprüfung
die gesundheitliche Eignung verfügen, um im vollen Umfang               • Praktische Anwendung
an der Schulung teilnehmen zu können.                                     Höhensicherungsgeräte und
                                                                          Bandfalldämpfer
Teilnehmerkreis                                                         • R350 Rettungsverfahren
Personen zu deren Aufgabenbereich es gehört, Rettungs-                  • Relevante Dokumente, Formulare und
maßnahmen einer Person durchzuführen, welche sich in der                  Ressourcen
Höhe befinden. Dieser Kurs ist besonders geeignet für Ange-             • Sachgemäße Prüfung und Reparatur des
hörige der Feuerwehren und Rettungsdienste, insofern diese                R350
auch mit der Wartung der Rollgliss Geräte beauftragt sind.

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 2 Jahre lang gülti-
ges Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 112-198 Benutzung von persönlichen Schutzaus-
rüstungen gegen Absturz.

DGUV Regel 112-199 Retten aus Höhen und Tiefen mit per-
sönlichen Absturzschutzausrüstungen.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                    21

RO4. Revisionsschulung Rollgliss™ R350

        Verhältnis                         Dauer                                                            Ort
        6 Teilnehmer,                      Die Kursdauer ist abhängig von der Anzahl                        Hamburg
        1 Ausbilder                        der Teilnehmer (max. 6 Stunden)

Überblick
Die Teilnehmer des Kurses verfügen nach der erfolgreichen            Kursziele und -inhalte
Teilnahme über umfassende Kenntnisse zur Revision des                • Kennzeichnung, Herstellerinformationen
R350. Dazu gehören auch der richtige Umgang mit der
                                                                     • Relevante Dokumente, Formulare und
Ausrüstung, Dokumentationsinhalte, Lagerung sowie die
                                                                       Ressourcen
regelmäßige Prüfung.
                                                                     • Sachgemäße Prüfung und Reparatur des
                                                                       R350
Voraussetzungen
Nachweis einer abgeschlossenen Ausbildung zum Gerätewart
oder zum Sachkundigen nach DGUV Grundsatz 312-906.

Teilnehmerkreis                                                   Zertifizierung
Personen, zu deren Aufgabenbereich es gehört, Inspektions-        Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 2 Jahre lang
und Wartungsarbeiten an R350 Rettungsgeräten durchzu-             gültiges Zertifikat.
führen.
Dieser Kurs ist besonders geeignet für Angehörige der Feu-        Standards
erwehren und Rettungsdienste, insofern diese auch mit der
                                                                  Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils
Wartung der Rollgliss Geräte beauftragt sind.
                                                                  für den Arbeitsbereich geltenden Regelungen, Vor-
                                                                  schriften und Informationsbroschüren der Berufsge-
                                                                  nossenschaften und anderer Institutionen in aktuells-
                                                                  ter Fassung.
22                                                  Absturzsicherung

CS1. Einstieg und Arbeiten in engen
Räumen – Geringe Risikoeinstufung

        Verhältnis                          Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                       1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Hier ist Zusammenarbeit als Team gefragt. Der Kurs wendet              Kursziele und -inhalte
sich an Personen, die enge Räume mit geringer Risikoeinstu-            • Gesetzliche Vorschriften zu engen Räumen
fung betreten müssen. Er deckt alle wesentlichen gesetzli-
                                                                       • Definition und Erkennung von engen Räumen
chen Vorschriften und Arbeitsverfahren ab.
                                                                       • Beispiele und Kategorien von engen Räumen
                                                                       • Gefahren bei der Arbeit in engen Räumen
Voraussetzungen
                                                                       • Kontroll- und Notfallmaßnahmen
Gesundheitliche Eignung, keine Probleme beim Arbeiten in
engen Räumen und angemessene körperliche Fitness.                      • Richtige Auswahl und sichere Anwendung
                                                                         von Sicherungssystemen und PSAgA
                                                                       • Risikobewertung, Arbeitserlaubnis,
Teilnehmerkreis                                                          Verfahrensauswahl und Gefährdungsanalyse
Mitarbeiter, die enge Räume mit geringer Risikoeinstufung
                                                                       • Eigenschaften und Einschränkungen von
betreten müssen.
                                                                         persönlicher Schutzausrüstung gegen
                                                                         Absturz (PSAgA)
Zertifizierung                                                         • Aufgaben eines Sicherungspostens
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang                  • Betreten und Verlassen von vertikalen
gültiges Zertifikat.                                                     Schächten
                                                                       • Verwenden von Dreibäumen, Davit-
Standards                                                                Konstruktionen und Rettungswinden
DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos und enge Räume.                     • Ordnungsgemäße Verwendung von
                                                                         tragbaren Gaswarngeräten
Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den             • Kommunikation und Rettungsvarianten
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                   23

CS2. Einstieg und Arbeiten in engen
Räumen – Mittlere Risikoeinstufung

        Verhältnis                           Dauer                           Ort
        6 Teilnehmer,                        2 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Wir konzentrieren uns auf die Zusammenarbeit als Team und                Kursziele und -inhalte
auf die Verantwortlichkeiten der einzelnen Teammitglieder.               • Gesetzliche Vorschriften zu engen Räumen
Wer enge Räume mit geringer oder mittlerer Risikoeinstu-
                                                                         • Definition und Erkennung von engen Räumen
fung betritt, muss wissen, wie es geht. Selbstrettung mittels
Fluchthauben gehört ebenfalls zu diesem Kurs                             • Beispiele und Kategorien von engen Räumen
                                                                         • Kontroll- und Notfallmaßnahmen
Voraussetzungen                                                          • Richtige Auswahl und sichere Anwendung
                                                                           von Sicherungssystemen und PSAgA
Gesundheitliche Eignung, keine Probleme beim Arbeiten in
engen Räumen und angemessene körperliche Fitness.                        • Risikobewertung, Arbeitserlaubnis,
                                                                           Verfahrensauswahl und Gefährdungsanalyse
                                                                         • Eigenschaften und Einschränkungen von
Teilnehmerkreis                                                            persönlicher Schutzausrüstung gegen
Mitarbeiter, die enge Räume mit geringer oder mittlerer Risi-              Absturz (PSAgA)
koeinstufung betreten müssen.
                                                                         • Aufgaben eines Sicherungspostens
                                                                         • Arbeiten in der Höhe unter Berücksichtigung
Zertifizierung                                                             des Hängetraumas
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges           • Betreten und Verlassen von vertikalen
Zertifikat.                                                                Schächten
                                                                         • Anwendung von Dreibäumen, Stativen/
Standards                                                                  Davitsystemen und Rettungswinden
DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos und enge Räume.                       • Ordnungsgemäße Verwendung von
                                                                           tragbaren Gaswarngeräten
Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den               • Kommunikation und Rettungsvarianten
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
                                                                         • Verwendung von Fluchthauben im Notfall
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
24                                                    Absturzsicherung

CS3. Einstieg und Arbeiten in engen
Räumen – Hohe Risikoeinstufung

        Verhältnis                           Dauer                           Ort
        6 Teilnehmer,                        3 Tage                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Je höher die Risikoeinstufung, desto höher ist auch die mög-             Kursziele und -inhalte
liche Gefahr beim Betreten von engen Räumen mit ebensol-                 • Gesetzliche Vorschriften zu engen Räumen
cher Einstufung. Der optimale Einsatz der richtigen Atem-
                                                                         • Definition und Erkennung von engen Räumen
schutzausrüstung ist der Kernpunkt dieses Kurses.
                                                                         • Beispiele und Kategorien von engen Räumen
                                                                         • Kommunikation und Rettungsvarianten
Voraussetzungen
                                                                         • Kontroll- und Notfallmaßnahmen
Teilnehmer sollten keine Probleme beim Arbeiten in engen
Räumen haben, körperlich fit und gesundheitlich für die Ver-             • Richtige Auswahl und sichere Anwendung
wendung von Überdruck-Atemgeräten geeignet sein – bitte                    von Sicherungssystemen und PSAgA
wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Informationen zu                • Risikobewertung, Arbeitserlaubnis,
beeinflussenden Rahmenbedingungen benötigen. Teilnehmer                    Verfahrensauswahl und Gefährdungsanalyse
mit Brille oder Gesichtsbehaarung sollten sich zur Beratung              • Eigenschaften und Einschränkungen von
an uns wenden. Der Kurs ist körperlich anspruchsvoll.                      persönlicher Schutzausrüstung gegen
                                                                           Absturz (PSAgA)
Teilnehmerkreis                                                          • Aufgaben eines Sicherungspostens
Personen, die in engen Räumen, in denen sie möglicherweise               • Arbeiten in der Höhe unter Berücksichtigung
einer erheblichen Gefahr ausgesetzt sind, mit Überdruck-                   des Hängetraumas
Atemgeräten arbeiten müssen. Dieses Modul ist nicht als                  • Betreten und Verlassen von vertikalen und
Schulung für die Verwendung von Atemgeräten in der Brand-                  horizontalen Schächten
bekämpfung, im Bergbau oder bei Tauchvorgängen geeignet.
                                                                         • Zugang einschließlich Loslösen von
                                                                           Rettungsleinen
Zertifizierung                                                           • Anwendung von Dreibäumen, Stativen/
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges             Davitsystemen und Rettungswinden
Zertifikat.                                                              • Gefährliche Atmosphären
                                                                         • Überblick über Gaswarngeräte
Standards                                                                • Ordnungsgemäße Verwendung von
DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos und enge Räume.                         tragbaren Gaswarngeräten
                                                                         • Verwendung von Atemschutzgeräten mit
Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils                         Vollmaske
für den Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften
                                                                         • Arbeiten ohne Sicht
und Informationen der Berufsgenossenschaften
und anderer Institutionen in aktueller Fassung.                          • Notfallverfahren
Absturzsicherung                                                25

CS4. Rettung in engen Räumen

        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Die Teilnehmer müssen sich für diesen Kurs im Vorfeld qua-              Kursziele und -inhalte
lifiziert haben. Hier geht es um die erweiterte Rettungskom-            • Überblick der relevanten Vorschriften
petenz, die zur Sicherung von Mitarbeitern erforderlich ist.
                                                                        • Gefährliche Atmosphären
Deshalb sollten die Teilnehmer schon mit Atemschutzgeräten
vertraut sein. Wir behandeln Suchmaßnahmen, erweiterte                  • Überblick über Gaswarngeräte
Winden- und Beförderungssysteme, Arbeiten ohne Sicht,                   • Überblick über vertikale und horizontale
Behandlung von Störungen und Risikobewertung bei Sofort-                  Fortbewegungstechniken
maßnahmen. Je nach Anforderungsprofil der Teilnehmer lässt              • Handhabung einer Rettungssituation
sich der Kurs auch ohne Atemschutzgeräte durchgeführen.
                                                                        • Risikobewertung bei Sofortmaßnahmen
                                                                        • Fortgeschrittene Notfallverfahren und
Voraussetzungen                                                           Suchmaßnahmen
Die Teilnehmer dürfen keine Probleme beim Arbeiten in                   • Anschlagen von Beförderungssystemen für
engen Räumen haben, sie müssen über eine gültige Qualifi-                 die Rettung
zierung in CS3 verfügen, körperlich fit sein
                                                                        • Verwendung von Rettungstragen
und gesundheitlich für die Verwendung von Über-
druck-Atemgeräten geeignet sein – bitte wenden Sie sich                 • Praktische Übungen (permanenter
an uns, wenn Sie weitere Informationen zu beeinflussenden                 Atemschutz/Arbeiten ohne Sicht)
Rahmenbedingungen benötigen. Teilnehmer mit Brille oder
Gesichtsbehaarung sollten sich zur Beratung an uns wenden.
Der Kurs ist körperlich anspruchsvoll.

Teilnehmerkreis
Personen, die am Standort zur Absicherung von Arbeiten in
engen Räumen eingesetzt werden und auch verantwortlich
sind für das Transportieren von Unfallopfern mithilfe von
Krankentragen, Suchmaßnahmen und Anschlagen von Beför-
derungssystemen. Der Kurs eignet sich nicht für Bergbautä-
tigkeiten.

Zertifizierung
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
Zertifikat.

Standards
DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos und enge Räume.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
26                                                    Absturzsicherung

CS5. Einstieg und Arbeiten in engen
Räumen – Mittlere Risikoeinstufung –
Auffrischungskurs für CS2
        Verhältnis                            Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                         1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Wenn eine erneute Qualifizierung für enge Räume mit mitt-                Kursziele und -inhalte
lerer Risikoeinstufung wichtig ist, dann ist dieser Kurs genau           • Gesetzliche Vorschriften zu engen Räumen
der richtige.
                                                                         • Definitionen von engen Räumen
                                                                         • Beispiele und Kategorien für enge Räumen
Voraussetzungen                                                          • Kontroll- und Notfallmaßnahmen
Gesundheitliche Eignung. Keine Probleme beim Arbeiten in
                                                                         • Risikobewertung/Verfahrensanalyse
engen Räumen und angemessene körperliche Fitness. Die
Teilnehmer müssen auch im Besitz eines aktuellen, anerkann-              • Richtige Auswahl und sichere Verwendung
ten Zertifikats für enge Räume mit mittlerer Risikoeinstufung              von persönlicher Schutzausrüstung gegen
sein.                                                                      Absturz
                                                                         • Eigenschaften und Einschränkungen von
                                                                           persönlicher Schutzausrüstung gegen
Teilnehmerkreis                                                            Absturz (PSAgA)
Mitarbeiter, die sich erneut für das Betreten von Räumen mit
                                                                         • Aufgaben eines Sicherungspostens
geringer oder mittlerer Risikoeinstufung qualifizieren müssen.
                                                                         • Arbeiten in der Höhe unter Berücksichtigung
                                                                           des Hängetraumas
Zertifizierung                                                           • Betreten und Verlassen von vertikalen
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges             Schächten
Zertifikat.
                                                                         • Anwendung von Dreibäumen, Stativen/
                                                                           Davitsystemen und Rettungswinden
Standards                                                                • Ordnungsgemäße Verwendung von
DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos und enge Räume.                         tragbaren Gaswarngeräten
                                                                         • Kommunikation/Notfallmaßnahmen
Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
                                                                         • Verwendung von Atemgeräten für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
                                                                           Notfall
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                 27

CS6. Einstieg und Arbeiten in engen
Räumen – Hohe Risikoeinstufung –
Auffrischungskurs für CS3
        Verhältnis                           Dauer                          Ort
        6 Teilnehmer,                        1 Tag                          Hamburg
        1 Ausbilder

Überblick
Dieser Kurs dient zur erneuten Qualifizierung von Perso-                Kursziele und -inhalte
nen, die ein aktuelles Zertifikat für enge Räume mit hoher              • Gesetzliche Vorschriften zu engen Räumen
Risikoeinstufung (einschließlich permanentem Atemschutz)
                                                                        • Definition und Erkennung von engen Räumen
besitzen.
                                                                        • Beispiele und Kategorien von engen Räumen
                                                                        • Kommunikation und Rettungsvarianten
Voraussetzungen
                                                                        • Kontroll- und Notfallmaßnahmen
Die Teilnehmer müssen im Besitz eines aktuellen, anerkann-
ten Zertifikats für enge Räume mit hoher Risikoeinstufung               • Richtige Auswahl und sichere Anwendung
(einschließlich permanentem Atemschutz) sein, z. B. CS3.                  von Sicherungssystemen und PSAgA
Sie dürfen keine Probleme beim Arbeiten in engen Räumen                 • Risikobewertung, Arbeitserlaubnis,
haben und müssen körperlich fit und gesundheitlich für die                Verfahrensauswahl und Gefährdungsanalyse
Verwendung von Überdruck-Atemgeräten geeignet sein.                     • Eigenschaften und Einschränkungen von
Wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Informationen zu                 persönlicher Schutzausrüstung gegen
beeinflussenden Rahmenbedingungen benötigen. Teilnehmer                   Absturz (PSAgA)
mit Brille oder Gesichtsbehaarung sollten sich zur Beratung
                                                                        • Aufgaben eines Sicherungspostens
an uns wenden. Der Kurs ist körperlich anspruchsvoll.
                                                                        • Arbeit in der Höhe unter Berücksichtigung
                                                                          des Hängetraumas
Teilnehmerkreis                                                         • Betreten und Verlassen von vertikalen
Personen, die erneut sich zum Arbeiten in engen Räumen                    Schächten
oder unter Einfluss gefährlicher Atmosphären mit Über-
                                                                        • Anwendung von Dreibäumen, Stativen/
druck-Atemgeräten qualifizieren müssen. Dieses Modul ist
                                                                          Davitsystemen und Rettungswinden
nicht als Schulung für die Verwendung von Atemgeräten in
der Brandbekämpfung, im Bergbau oder bei Tauchvorgängen                 • Gefährliche Atmosphären
geeignet.                                                               • Ordnungsgemäße Verwendung von
                                                                          tragbaren Gaswarngeräten
Zertifizierung                                                          • Verwendung von Atemschutzgeräten mit
                                                                          Vollmaske
Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten ein 1 Jahr lang gültiges
Zertifikat.                                                             • Arbeiten ohne Sicht
                                                                        • Rettungsverfahren
Standards
DGUV Regel 113-004 Behälter, Silos und enge Räume.

Grundlage der Schulungen sind außerdem die jeweils für den
Arbeitsbereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informa-
tionen der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen
in aktueller Fassung.
28                                                        Absturzsicherung

FISAT1. FISAT Level 1 –
Seilunterstützes Arbeiten

         Verhältnis                              Dauer                           Ort
         10 Kursteilnehmer,                      5 Tage                          Hamburg
         2 Ausbilder

Überblick
Für eine Teilnahme am Lehrgang Level 1 sind keine speziellen                 Kursziele und -inhalte
Vorkenntnisse erforderlich, beachten Sie jedoch die beschrie-                • Kenntnis der einschlägigen Terminologie
benen Voraussetzungen. Dieser Level 1 Kurs ist für angehende
                                                                             • Grundkenntnisse der einschlägigen
Höhenarbeiter gedacht – hier vermitteln wir in Theorie und
                                                                               Bestimmungen für Arbeiten in der Höhe und
Praxis alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten rund um
                                                                               in absturzgefährdeten Bereichen
das vertikale Standardarbeitsverfahren.
                                                                             • Grundkenntnisse über Material/Ausrüstung
                                                                             • Sturzphysik und Sicherungstechnik
Voraussetzungen
                                                                             • Grundkenntnisse der möglichen
1. Mindestalter 18 Jahre
                                                                               Ankerpunkte, künstliche Anker und
2.	Erste-Hilfe-Kurs (9 Std.) nicht länger als                                 Befestigungen
    24 Monate zurückliegend
                                                                             • Grundkenntnisse der Knotenkunde
3.	Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
                                                                             • Kenntnisse in der Verwendung von
    G 41 „Arbeiten mit Absturzgefahr“
                                                                               Seilschutz
                                                                             • Abseilen, Aufstieg und Umstieg
Teilnehmerkreis                                                              • Rettungstechniken
Personen, die für die Ausführung von Höhenarbeiten auf
seilunterstützte Zugangstechniken angewiesen sind und eine
FISAT-Zertifizierung benötigen.

Zertifizierung
Nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung
werden die Teilnehmer durch den FISAT e.V. zertifiziert.
Gültigkeit: 1 Jahr.

Standards
Grundlage der Schulungen sind die jeweils für den Arbeits-
bereich geltenden Regeln, Vorschriften und Informationen
der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen in
aktueller Fassung.
Absturzsicherung                                                   29

FISAT2. FISAT Level 2 –
Seilunterstützes Arbeiten

         Verhältnis                              Dauer                           Ort
         8 Kursteilnehmer,                       5 Tage                          Hamburg
         2 Ausbilder

Überblick
Die Teilnehmer müssen den Level 1 Kurs besucht haben,                        Kursziele und -inhalte
damit sie am weiterführenden Kurs zum Industriekletterer                     • Handlungskompetenz bei Unfällen
teilnehmen können. Ziel dieses Kurses ist die Qualifizierung
                                                                             • Kenntnisse medizinischer Aspekte
zur arbeitssicheren und technisch fortgeschrittenen Durch-
führung seilunterstützter Arbeitsverfahren.                                  • Erweiterte Kenntnisse der Knotenkunde
                                                                             • Auf- und Abstieg mit Behelfsausrüstung
Voraussetzungen                                                              • Auf- und Abseilen über
                                                                               Zwischenverankerungen
1.	Erste-Hilfe-Kurs (9 Std.) nicht länger als
    24 Monate zurückliegend                                                  • Horizontale Fortbewegung in allen Varianten
2.	Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 41                          • Grundkenntnisse von Flaschenzügen und
    „Arbeiten mit Absturzgefahr“ sowie mitgeführtes                            ihrem Aufbau
    FISAT Logbuch                                                            • Erweiterte Rettungstechniken
3. Bestandene Prüfung Level 1

Teilnehmerkreis
Höhenarbeiter mit der Zertifizierung FISAT Level 1, die FISAT
Level 2 erreichen wollen.

Zertifizierung
Nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung
werden die Teilnehmer durch den FISAT e.V. zertifiziert.
Gültigkeit: 1 Jahr.

Standards
Grundlage der Schulungen sind die jeweils für den Arbeitsbe-
reich geltenden Regelungen, Vorschriften und Informationen
der Berufsgenossenschaften und anderer Institutionen in
aktueller Fassung.
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren