Herzlich willkommen! Informationsabend Abiturjahrgang 2019 - St. Meinrad Rottenburg

 
Herzlich willkommen!
Informationsabend Abiturjahrgang 2019

                                        © M. Thoma 2017
Abitur am St. Meinrad-Gymnasium

              Markus Thoma, Bernhard Jäger
              Oberstufenberater
              Koordination Abitur
Informationen

Infos im Internet: www.smg.de

  Infos

          Oberstufe
Informationen - Leitfaden

     Jahrgangsstufe 1 / 2

     Abiturprüfung

     Leistungsbewertung

     Gesamtqualifikation

     Gesamtnote

     Termine
Software

www.winprosa.de
Software

www.winprosa.de

            Download
            Installation (nur Windows XP, Vista, 7, 8,
            10)
7

       Was wird anders sein in der Kursstufe?

                Klassenstufen 5 – 10         Jahrgangsstufen 1 / 2

     Klassenverband - Klassenlehrer          Unterricht in Klassen/Kursen - Tutor

            Haupt- und Nebenfächer           Kernfächer und andere Fächer,
                                             Pflicht- / Wahlbereich
                          Noten 1 – 6        Punkte 0 – 15
                                               0 Punkte – ungenügend, ...
                                               15 Punkte – sehr gut

      ausschl.gut
sehr gut      Pflichtunterricht   Kurse könnenmangelh.
                         befried. ausreich.    teilweise individuell
                                                             ungenüg.
                                  gewählt und belegt werden
      Halbjahresinform. / Zeugnisse          jedes Halbjahr ein Zeugnis
15 14 13 12 11 10 9 8 7 Innerhalb
                         6 5 der  4 Kursstufe
                                      3 2 gibt1es                                0
                                             keine Versetzung!
1+     1   1-    2+   2   2-   3+   3   3-   4+    4     4-     5+     5    5-   6
Gliederung

Besuchspflicht

Prüfungspflicht

Anrechnungspflicht
Besuchspflicht

Prüfungspflicht

Anrechnungspflicht
                     Was muss ich besuchen?
                     Was darf ich abwählen?
                     Gibt es auch ...?
                     Kann ich ... durch ... ersetzen?
Unterricht

                    Pflichtbereich      Wahlbereich
  sprachlich-             D
                                          Literatur/
  literarisch-        E, F/L, It
 künstlerisch                          Lit. u. Theater
                      Mu, BK
                          G            Philosophie!
gesellschafts-
wissenschaftl.
                     Geo, Gem          Psychologie
                         Rel           Wirtschaft
mathematisch-
                         M           Astr., DG,
 naturwiss.-
  technisch      Phy, Ch, Bio, VUN Geol., Inf., CAS

                       Sport
                    (ohne Zuordnung)
Besuchspflicht Kurse

5 Kernfächer                          Mindestens 20 Kurse
                                       aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
 Fremdsprache        E, F/L, It
                     Mu, BK                 Musik oder BK
Fremdsprache             G                      Geschichte
oder                Geo, Gem   Geographie und Gem.-kunde
Naturwiss.              Rel                         Religion

Mathe                   M
                Phy, Ch, Bio, VUN              2 Naturwiss.
Weiteres Fach
                        Sport                        Sport
Besonderheit am SMG: PTF

   PhilosophischTheologischesForum
  Wie komme ich für mich zu einem begründeten und
  reflektierten ethischen Urteil?

    philosophisch-ethische Fragestellungen
    (thematisch offen)
    findet nur in der Jahrgangsstufe 1 statt
    2 verschiedene Möglichkeiten:
    kleines (2 Std.) / großes (3 Std.) PTF
Besonderheit am SMG: PTF

   PhilosophischTheologischesForum
   kleines PTF:
   • wird an ein Fach gekoppelt
   •wird als Philosophie-Kurs, 2-stündig, abgerechnet,
   d.h. kann in die Abinote einfließen

   großes PTF:
   • Seminarkurs 3-stündig
   • und …
14

Großes PTF / Seminarkurs

 Fachübergreifende Themenstellung:
 (natur-, sozial- und geisteswissenschaftliche Aspekte)

 „Verantwortung         in Gesellschaft und Wissenschaft“

 Wahl zu Beginn des ersten Kurshalbjahres
 Gesamtqualifikation bestehend aus:
       2 Halbjahre
    + Dokumentation, einschl. Präsentation
    + Kolloquium

 Schülerbezogene Zuordnung zu einem Aufgabenfeld
 (Inhalt der Arbeit entscheidet über Zuordnung)
15

  Verortung des Seminarkurses

Aufgabenfelder      Pflichtbereich      Wahlbereich
  sprachlich-            D
                                          Literatur/
  literarisch-       E, F, L, It
 künstlerisch                          Lit. u. Theater
                      Mu, BK
                         G
gesellschafts-                         Philosophie
wissenschaftl.
                     Geo, Gem
                                       Psychologie
                        Rel            Seminarkurs
mathematisch-
                         M                 PTFDG,
                                        Astr.,
 naturwiss.-
  technisch      Phy, Ch, Bio, VUN CAS, Geol., Inf.

                       Sport
                    (ohne Zuordnung)
Kurswahl, Beispiel 1

5 Kernfächer                           Mindestens 20 Kurse
                                        aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
 Englisch         E, F, L, It, Spa
                     BK, Mus
Fremdsprache             G                       Geschichte
oder                Geo, Gem    Geographie und Gem.-kunde
Naturwiss.
Biologie                Rel                          Religion

Mathe                  M
                Bio, Ch,Phy,VUN                      Physik

Musik
Weiteres Fach            Sport                        Sport
Kurswahl, Beispiel 2

5 Kernfächer                         Mindestens 20 Kurse
                                    aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
 Englisch            E, F, L, It
                     BK, Mus                        Musik
Französisch
Fremdsprache             G                   Geschichte
oder                 Ek, GemGeographie und Gem.-kunde
Naturwiss.              Rel                      Religion

Mathe                   M                        Biologie
                   Bio, Ch, Phy                    Physik

Geschichte
Weiteres Fach
Wirtschaft               Sport                      Sport
Kurswahl, Beispiel 3

5 Kernfächer                         Mindestens 20 Kurse
                                    aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
 Englisch         E, F, L, It, Spa
                     BK, Mus                        Musik
Französisch
Fremdsprache             G                   Geschichte
oder                 Ek, GemGeographie und Gem.-kunde
Naturwiss.              Rel                      Religion

Mathe                   M                        Biologie
                   Bio, Ch, Phy                     VUN

Italienisch
Weiteres Fach            Sport                      Sport
Kurswahl, Beispiel 4

5 Kernfächer                         Mindestens 20 Kurse
                                    aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
 Englisch         E, F, L, It, Spa
                     BK, Mus                        Musik
Fremdsprache             G                   Geschichte
oder                 Ek, GemGeographie und Gem.-kunde
Naturwiss.
Chemie                  Rel                      Religion

Mathe                  M
                Bio, Ch, Phy,VUN
Physik
Weiteres Fach            Sport                      Sport
Stundenzahl, Beispiel 1
                 Gesamtstundenzahl
5 Kernfächer                            Mindestens 20 Kurse
                                           aus weiteren Fächern
 Deutsch                  D
 Englisch             E, F, L, It
                      BK, Mus
                 20
                          G          10
                                                 Geschichte
                      Geo, Gem          Geo und Gem.-kunde
Biologie                 Rel                       Religion
                     PTF      2
Mathe                    M
                 Weitere Fächer/AGs
                    Im Durchschnitt sind pro Halbjahr
                    Bio,   Ch,+ Phy
                        32/30
                        32/30
                     mindestens  ...
                                 32 Wochenstunden       Physik
           in Kursen oder Arbeitsgemeinschaften zu besuchen!
Musik                   Sport                             Sport
Stundenzahl, Beispiel 2

5 Kernfächer                           Mindestens 20 Kurse
                                         aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
                  Gesamtstundenzahl
 Englisch             E, F, L, It
                      BK, Mus                       Musik
Französisch
Fremdsprache
                20
                          G         14
                                                Geschichte
oder                  Ek, Gem          Geo und Gem.-kunde
Naturwiss.               Rel                      Religion
                       PTF    2
Mathe                      M                         Biologie
                     Bio,36/34
                          Ch, Phy                        VUN

Wirtschaft
Weiteres Fach           Sport                           Sport
Stundenzahl, Beispiel 3

5 Kernfächer                          Mindestens 20 Kurse
                                        aus weiteren Fächern
 Deutsch                 D
                  Gesamtstundenzahl
 Englisch        E, F, L, It, Spa
                    BK, Mus                        Musik
Französisch
Fremdsprache
                20
                        G        14
                                               Geschichte
oder                Ek, Gem           Geo und Gem.-kunde
Naturwiss.             Rel                       Religion
                     PTF       2
Mathe                    M                          Biologie
                   Bio,36/34
                        Ch, Phy                       Physik

Italienisch
Weiteres Fach          Sport                           Sport
Stundenzahl, Beispiel 4

5 Kernfächer                          Mindestens 20 Kurse
                                        aus weiteren Fächern
 Deutsch                   D
                  Gesamtstundenzahl
 Englisch             E, F, L, It,
                       BK, Mus                   Musik
Fremdsprache
                20
                          G        10
                                             Geschichte
oder                  Ek, GemGeographie und Gem.-kunde
Naturwiss.
Chemie                   Rel                   Religion
                     PTF      2
Mathe                    M
                 Weitere Fächer/AGs
                     Bio, Ch,
                       32/30    Phy
                             + ...

Physik
Weiteres Fach           Sport                          Sport
Sonderfall G, Gk, Geo

             Anzahl der Stunden in G, Gk, Geo
                J1-I     J1-II    J2-I     J2-II
Geschichte       42       2
                          4        42           2
                                                4
Gem.-kunde        2                             2
Geographie                2        2
Sonderfall G, Gk, Geo

             Anzahl der Stunden in G, Gk, Geo
                J1-I     J1-II    J2-I     J2-II
Geschichte        2       2        2            2
Gem.-kunde       42       4        4            2
                                                4
Geographie                2        2
Sonderfall G, Gk, Geo, Wirtschaft

                  Anzahl der Stunden in G, Gk, Geo
                    J1-I     J1-II     J2-I     J2-II
Geschichte            2        2        2            2
Gem.-kunde            2                              2
Geographie                     2        2

Wirtschaft (KF)      4         4        4            4
Klausuren / GFS

                        Mindestanzahl im Halbjahr
Form einer GFS:      J1-I   J1-II  J2-I   J2-II
 schriftliche           1
              Hausarbeiten,  2
     4-std. Sport oder             1       1
 experimentelle Arbeiten2 im nw-Bereich,
                             1
     4-std.Projekte,
 Referate,  sonst      2     2     2       1
 mündliche Prüfungen (ggf. außerhalb der Unt.-zeit),
     2-std.
 andere     Sport      1
          Präsentationen     1     1       -
     2-std. sonst      1     1     1       1
     Zusätzlich:        Gleichwertige Feststellung
                          von Schülerleistungen
                       in 3 verschiedenen Fächern
                             im Laufe der Kursstufe
     Schüler wählt die Fächer, die Schule koordiniert
Besuchspflicht

Prüfungspflicht

Anrechnungspflicht
                     In welchen Fächern muss ich
                     Prüfung machen?
                     Geht auch, dass ...?
                     Kann ich ...?
29

Prüfungsfächer, Voraussetzungen

                                       sprachlich-
                                        literarisch-
                                       künstlerisch
  Durch die 5 Prüfungsfächer müssen
  alle 3 Aufgabenfelder               gesellschafts-
  abgedeckt werden                    wissenschaftl.

                                      mathematisch-
                                       naturwiss.-
                                        technisch
Prüfungsfächer, Konstellation

                   Schriftliche Prüfungsfächer
                                                          sprachlich-
                    Mathe                                 literarisch-
5 Prüfungsfächer

                    Deutsch                              künstlerisch

                    Fremdsprache                        gesellschafts-
                    4. Kernfach                         wissenschaftl.
                    oder
                                                        mathematisch-
                    5. Kernfach                          naturwiss.-
                                                          technisch
                   Mündliches Prüfungsfach
                                                            Sport
                   Zusätzliche mündl. Prüfung, freiw.
Prüfungsfächer, Beispiele

                Mathe        Mathe     Mathe     Mathe
Kernfächer
                Deutsch      Deutsch   Deutsch   Deutsch
                   E           F         E         F

4. Kernfach       Bio
5. Kernfach                   Musik      G        Sport

Mündl.
Prüfungsfach
                  Rel          Gk       Sport     Geo
32

 Prüfungsfächer, weitere Beispiele

                 Mathe       Mathe    Mathe      Mathe
Kernkompetenz-
fächer
                 Deutsch    Deutsch   Deutsch   Deutsch
                   F           Ital     E          E

4. Kernfach

5. Kernfach

Mündl.
Prüfungsfach
                                       Sport
                                        Bio     PTF groß
33

 Prüfungsfächer, weitere Beispiele

                 Mathe       Mathe    Mathe      Mathe
Kernkompetenz-
fächer
                 Deutsch    Deutsch   Deutsch   Deutsch
                   F           Ital     E          E

4. Kernfach

5. Kernfach

Mündl.
Prüfungsfach
                    !           !               PTF groß
34

Besuchspflicht

Prüfungspflicht

Anrechnungspflicht
                     Welche Noten fließen in meine
                     Abinote?
                     Was ist mit den 10er Noten der
                     abgewählten Fächer?
                     Wie viel zählt ...?
35

 Gesamtqualifikation - Zusammensetzung

Block I:                             max.       Block II:
Summe der Punkte von                            Summe der Punkte
                                     300 Pkte
mindestens 40 Kursen      Gesamtqualifikation   der Abiturprüfung
der Qualifikationsphase    max. 900 Punkte

                          max. 600 Punkte
36

Anrechnungspflicht, Block I - Kurse

     1. Anrechnungspflichtige Kurse
          5 Kernfächer                             20
          Bildender Kunst oder Musik                2
          Geschichte                                4    Falls nicht schon
          Gem.-kunde und Geographie (je 2)          4        enthalten

          zwei Naturwissenschaften (je 4)           8
          die Kurse im mündlichen Prüfungsfach      4

     2. Weitere Kurse
          Freie Auswahl aus den nicht anrechnungspflichtigen Kursen
          die Gesamtnote der Besonderen Lernleistung wird ggf. doppelt
          gewertet und dafür werden 2 Kurse zugrunde gelegt

                   Mindestens 40 Kurse
37

 Abrechnung, Block I

Block I:
Summe der Punkte von mindestens 40
Kursen der Qualifikationsphase.

Ist die Anzahl z der Kurse größer als 40,
wird die Summe S der Punktzahlen                         Block
multipliziert mit dem Faktor 40 .             II
                             z
                                                        max 300
                                              Gesamtqualifikation
Beispiel:                                               Punkte
Anzahl z der Kurse: 45                         max. 900 Punkte
Summe S aller Noten: 382                      Block I
                                              max 600 Punkte
                  382
Gesamtpunktzahl = 45 ⋅ 40 = 340
                           (math. gerundet)
38

Abrechnung, Block II - Abiprüfung

                                                  Abiprüfung
                  Block
                                                5 Prüfungsfächer
       II                                Jeweils 4-fache Wertung
                 max 300
       Gesamtqualifikation                    5 • 4 • 15 = 300
                 Punkte
        max. 900 Punkte
       Block I                      Wird in einem
                                              DeutschFach
                                             Deutsch
                                           Deutsch
                                    schriftlich und mündlich
       max. 600 Punkte                   Deutsch
                                           Mathematik
                                         Mathematik
                                    geprüft,  so gilt für die
                                        Mathematik
                                       Mathematik
                                       Fremdsprache
                                    Punktzahl   P in diesem
                                       Fremdsprache
                                      Fremdsprache
                                     Fremdsprache
                                    Fach:
                                        Weiteres Kernfach
                                      weiteres2Kernfach
                                        mü.
                                       Pmü.
                                               Kernfach
                                                *s + m .
                                     Weiteres Kernfach
                                     weiteres
                                            Prf.fach4
                                         = Prf.fach
                                      mü.Prf.fach
                                      mü.  Prf.fach
                                              3
39

Mindestanforderungen

Block I:
                                           Block II:
                                      00
Mindestens 200 Punkte
                                  1        Mindestens 100 Punkte
Höchstens 20% der
angerechneten Kurse         200            In drei Fächern jeweils
mit jeweils weniger als 5                  mindestens 20 Punkte
Punkten!

Ein Kurs mit der Note 0 Punkte gilt als nicht besucht!!!
        => Kein belegpflichtiger Kurs mit 0 Punkten
40

Wo und wie zählt der Seminarkurs?

                                                Abiprüfung
                 Block
                                              5 Prüfungsfächer
       II                              Jeweils 4-fache Wertung
                max 300
      Gesamtqualifikation                   5 • 4 • 15 = 300
                Punkte
       max. 900 Punkte
       Block I                               Deutsch
                                            Deutsch
       max 600 Punkte                      Deutsch
                                         Deutsch
                                          Mathematik
                                         Mathematik
                                       Mathematik
                                      Mathematik
                                       Fremdsprache
                                      Fremdsprache
                                     Fremdsprache
                                    Fremdsprache
                                        Weiteres Kernfach
                                     weiteres Kernfach
                                    weiteres
                                          mü.  Kernfach
                                             Kernfach
                                                 Prf.fach
                                           Seminarkurs
                                    Weiteres
                                        mü.     Prf.fach
                                      mü.Prf.fach
                                               Prf.fach
                                     mü.
41

Termine, Klasse 10

 Januar / Februar 2017
       Informationen zum Ablauf / Organisation und der Fachinhalte der
       Jahrgangsstufen 1 und 2 für Schüler/innen und Eltern
       Informationen zu Inhalten in wählbaren Fächern, Termin folgt
       Beginn der Planung innerhalb des Kollegiums / der Fachbereiche

 Februar / März 2017
       vorläufige Kurswahl (VORWAHL), Auswertung
       Beginn der schulinternen / schulübergreifenden Planung (KOOP)

 vor/nach den Pfingstferien
       Endgültige (vollständige und korrekte) Kurswahl – HAUPTWAHL
42

Termine – J1

 1. HJ - Beginn
       Persönliche Stundenpläne

 1. HJ - bis Ende der 2. UW
       Umwahlen in begründeten Ausnahmefällen
       Eintragung in AG-Listen !!!

 1. HJ - Ende
       Zeugnisausgabe

 2. HJ - innerhalb der letzten 4 UW
       Umwahlen für Klassenstufe 12

 2. HJ - Ende
      Zeugnisausgabe
43

Termine, J2

 Bis zum Ende der 2. UW :
      Umwahlen in begründeten Ausnahmefällen
      AGs
      bei Wahl von mehreren Fremdsprachen:
      Entscheidung, welche der Sprachen geprüftes Kernfach wird
      endgültige (schriftliche) Entscheidung, ob 4. oder 5.
      Kernfach schriftlich geprüft wird
 J2-I, Ende
      Zeugnisausgabe
       endgültige Wahl des mündl. Prüfungsfaches
      (Präsentationsprüfung)
44

Termine, J2

 März/April 2019: schriftliche Abiturprüfungen

 Mai: Abgabe von Themen für die Präsentationsprüfung

 Juni/Juli: mündliche Abiturprüfung
      1 Woche davor: Zeugnisausgabe + letzte Festlegungen
Informationen / Kontakt

                  St. Meinrad Gymnasium Rottenburg
                  Seebronner Str. 40
                  72108 Rottenburg a.N.

                  Telefon: 0 74 72 . 93 78 - 0
                  Fax: 0 74 72 . 93 78 - 10

                  www.smg.de
                  sekretariat@smg.de
                  thoma.m@smg.de
                  jaeger.b@smg.de
46

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
Thouretstraße 6
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 / 279 - 0. Fax: 0711 / 279 – 2838
E-Mail: poststelle@km-bw.de

                             Dr. Susanne Eisenmann
                             Ministerin für Kultus, Jugend und Sport
                              des Landes Baden-Württemberg

                              Internet: http://www.km-bw.de
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren