Kinder- und Jugendhilfe - Seminare Workshops Fachtage - Fortbildung - beim ...

 
Kinder- und Jugendhilfe - Seminare Workshops Fachtage - Fortbildung - beim ...
Fortbildung

Kinder- und
Jugendhilfe
  Seminare
 Workshops
  Fachtage
       2019
Kinder- und Jugendhilfe - Seminare Workshops Fachtage - Fortbildung - beim ...
Liebe Leserin, lieber Leser,
                                                                       Themenübersicht

                                                                                                                                      Themenübersicht
    die Träger des Fortbildungsflyers bieten auch für 2019 die
    Möglichkeit, sich gezielt im Bereich »Systemische Arbeit«
    weiterzubilden und darüber eine trägerübergreifende, qua-
    lifizierte Teilnahmebescheinigung zu erhalten.
                                                                    ••• Eltern- und Familienarbeit
    Voraussetzung hierfür ist: Die Teilnahme an einem Einfüh-         • Genogrammarbeit als Methode diagnostischen
    rungs-/Grundlagenkurs und 8 weiteren Methodensemi-                  Fallverstehens, 22.02.19
    naren.
                                                                      • Gespräche im Hilfesystem – Haltung und Methoden,
    Die Seminare sind im Flyer farblich im Titel grün hervorge-
                                                                        die uns weiterhelfen, 27.02.19
    hoben.
    Ausführliche Informationen und Anmeldeformulare erhal-            • Einführung in die Grundannahmen, Prinzipien und Meth-
    ten Sie im Internet unter http://fobi.jugendinfo.de oder            oden systemischer Arbeit,
    über den jeweiligen Veranstalter (siehe Rückseite).                 1. Modul der Fortbildung »Systemische und lösungs-
                                                                        orientierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen«,
                                                                        28.02. + 01.03.19
                                                                      • Aktivierende Methoden, 4.3. – 7.3.19
                                                                      • »... in Liebe deine Eltern«
                                                                        Elterncoaching als systemisches Konzept, 14.03.19
                                                                      • Entwicklungstraumata und Familienkulturen, 17.05.19
    Ferienplan Bremen 2019
                                                                      • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
    Winterferien                   31.01. – 02.02.                      Eine Einführung in die Methode des VHT nach
                                                                        SPIN-DGVB-Richtlinien, 06.06. – 07.06.19
    Osterferien                    06.04. – 23.04.
                                                                      • »Den Stein wieder ins Rollen bringen«
    Pfingstferien                  11.06.
                                                                        2. Modul der Fortbildung »Systemische und lösungs-
    Sommerferien                   04.07. – 14.08.                      orientierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen«,
                                                                        06.07. + 07.07.19
    Herbstferien                   04.10. – 18.10.
                                                                      • Persönlichkeitsstörungen verstehen – Zum besseren
    Weihnachtsferien               21.12. – 06.01.
                                                                        Umgang mit schwierigen Klient*innen, 30.08.19
    Der 31.5. und der 11.6.2019 sind bewegliche Ferientage.
                                                                      • Stärke statt Macht, 19.09. + 20.09.19
                                                                      • »Kooperation ist unvermeidlich?«
                                                                        3. Modul der Fortbildung »Systemische und lösungs-
    Erklärung * und _
                                                                        orientierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen«,
    Der * hinter Mädchen und Frauen steht für die Vielfältigkeit        27.09. – 28.09.19
    der Identitäten, die sich hinter der Bezeichnung verbergen
                                                                      • Alle an einen Tisch – Praxisseminar zur Methode der
    – sei es in Kategorien wie Geschlecht (z.B. Trans*, inter*)
                                                                        Familienkonferenz, 8.11.19
    oder auch Kultur, Klassenzugehörigkeit, körperliche Aus-
    gangslage u.a.m.                                                  • Bindungstheorien und ihre Relevanz für die pädagogische
    Der _ (gender – gap) steht für die Lücke zwischen den               Arbeit, 08.11.19
    Geschlechterpolen. Er soll verdeutlichen, dass es vielfältige
                                                                      • »Sie sind doch immer dabei« – Elternarbeit ohne Eltern –
    Identitäten gibt, die sich keinem der Pole eindeutig und
                                                                        das geht! 15.11.19
    ausschließlich zuordnen lassen.
                                                                      • Wie sage ich es den »schwierigen« Eltern?
                                                                        Elterngespräche im Hilfesystem, 28.11.19

                                                                    •••Jugendhilfe und Schule
                                                                      • Einführung in das SGB VIII, 20.02.19

                                                                    •••Interkulturelle Kompetenzen
2                                                                     • Kulturelle Vielfalt im pädagogischen Alltag,16.05.19              3
Themenübersicht   •••Frühkindliche Entwicklung/Bindungstheorie                     •••Tiergestützte Pädagogik

                                                                                                                                                     Themenübersicht
                    • Meilensteine der kindlichen Entwicklung, 8.3.19                • Tiergestützte Pädagogik und Therapie in der stationären
                                                                                       Kinder- und Jugendhilfe, 21.06.19
                    • Über die Bedeutung der emotionalen Entwicklung bei
                      ­geistiger Behinderung/ Entwicklungsverzögerung, 11.03.19
                                                                                   •••Medienpädagogik
                    • Die Signale des Babys wahrnehmen und verstehen,
                      19.09. – 20.09.19                                              • Jugendliche & Medien (Einsteiger- Edition), 23.05.19
                    • Resilienzförderung in der Kita, 25.10.19                       • 13. Mediensucht Fachtag, 01.10.19
                    • Bindungstheorien und ihre Relevanz für die pädagogische        • Bewegte Bild(n)er, 21.11.19
                      Arbeit, 08.11.19
                    • Bindungstheorie und ihr Nutzen für die pädagogische          •••Sucht/selbstschädigendes Verhalten
                      Arbeit in Kitas, 22.11.19
                                                                                     • Essstörungen, 15.03.19

                  •••Gewaltprävention                                              •••Selbstfürsorge
                    • Professioneller Umgang mit der eigenen Angst in der Arbeit
                                                                                     • Zeitmanagement leicht gemacht, 04. + 05.2.19, 19.03.19
                      mit Betroffenen und Verursachern von häuslicher Gewalt,
                      13.05.19                                                       • Yoga als Technik der Selbstfürsorge, 08.02.19
                    • Häusliche Gewalt / Gewalt in sozialen Nahbeziehungen,          • Selbstfürsorgestrategien und Umgang mit destruktivem
                      04.06.19                                                         Verhaltensweisen unter Arbeitsstress mit Yoga,
                                                                                       29.03. + 05.04.19
                    • Häusliche Gewalt und ihre Auswirkung auf Kinder und
                      Jugendliche, 18.06.19
                    • Konfrontation oder Deeskalation? Kreativ-konstruktive
                                                                                   •••Sexualpädagogik
                      Reaktionen auf oppositionelles bis aggressives Verhalten       • Arbeit mit jugendlichen Täter*innen sexueller Gewalt,
                      von Jugendlichen, 09.09.19                                       24.05.19.
                    • Häusliche Gewalt in der Familienhilfe, 18.09.19                • Von Bitch Rap, Pussy RRRiots und Tomboys ...
                                                                                       Geschlechterkritische Sexualpädagogik in den feministi-
                                                                                       schen Mädchen*arbeit, 27.09.19.
                  •••Trauma und Traumapädagogik
                                                                                     • Sind es Doktorspiele oder sexuelle Übergriffe unter
                    • Mütter und Töchter – transgenerationale Weitergabe von
                                                                                       ­Kindern? 25.10.19
                      Traumata, 08.03.19
                    • Unterstützung für vernachlässigte Kinder –
                      Möglichkeiten und Grenzen, 22.03.19
                                                                                   •••Beratung / Diagnostik
                                                                                     • Wertschätzende Gesprächsführung in der pädagogischen
                    • Was brauchen traumatisierte Kinder und Jugendliche?
                                                                                       Arbeit mit Mädchen*, 25.01.19
                      Einführung in die Traumapädagogik, 04.04.19
                                                                                     • Entwicklung unterstützen – Unterstützung entwickeln
                    • Lösungsorientierte Traumaarbeit nach Steve de Shazer,
                                                                                       (Marte Meo Methode), 28.01. + 22.03.19
                      16.05.19
                                                                                     • Genogrammarbeit als Methode diagnostischen
                    • Entwicklungstraumata und Familienkulturen, 17.05.19
                                                                                       Fallverstehens, 22.02.19
                    • Gestaltung von Partizipation für traumatisierte Mädchen
                                                                                     • Aktivierende Methoden, 04.03. – 07.03.19
                      und Jungen in der Hilfeplanung, 27.06.19
                                                                                     • Meilensteine der kindlichen Entwicklung, 08.03.19
                    • Was der Optiker nicht anbieten kann – »die Traumabrille«,
                      12.09. + 13.09.19                                              • Zielentwicklung und Training mit Jugendlichen nach dem
                                                                                       Zürcher-Ressourcen-Modell Teil I, 15.03., Teil II, 22.03.19
                    • Die Praxis im Blick (Aufbauseminar), 01.11.19
                                                                                     • Kindeswohlfördernde Strategien bei Übergewicht und
                    • Das innere Kind in der Traumapädagogik (Aufbauseminar),
                                                                                       ­Adipositas im Kindes- und Jugendalter, 22.03.19
                      15.11.19
         4                                                                                                                                               5
Themenübersicht                                                                      Veranstaltungen

                                                                                                                                                    Januar
                    • Methodentraining, 01.04.19
                    • Systemische(s) Fragen, 26.04.19
                    • Selbstmanagement im Zürcher-Ressourcen-Modell,
                      09.05. +10.05.19                                            ••• Wertschätzende Gesprächsführung in der
                                                                                      pädagogischen Arbeit mit Mädchen*
                    • Workshop Systemische Fragetechniken Teil I, 10.05.19
                                                                                     Angelehnt an die niederlagelose Kommunikation nach
                    • Ein Bild sagt mehr als tausend Worte                           ­Thomas Gordon soll die Fortbildung Anregungen für eine
                      Eine Einführung in die Methode des VHT nach                     gelassene Gesprächsführung geben, die die Beziehung
                      SPIN-DGVB-Richtlinien, 06.06. – 07.06.19                        ­zwischen Mädchen* und Pädagogin* achtet und im besten
                                                                                       Fall die Bereitschaft des Mädchens* zur konstruktiven
                    • Partizipation – pädagogische Haltung und Methoden für
                                                                                       ­Mitarbeit fördert.
                      die Hilfeplanung, 07.06.19
                                                                                        Bianca Gerdes
                    • Gestaltung von Partizipation für traumatisierte Mädchen           Freitag, 25.01.2019, 9 – 16 Uhr, für Frauen*
                      und Jungen in der Hilfeplanung, 27.06.19                          Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.
                                                                                        Kosten: 60,- €
                    • Geschwister – ein besonderer Bund fürs Leben, 22.08.19
                    • Methoden kollegialer Fallberatung, 23.08.19                 ••• Entwicklung unterstützen – Unterstützung
                                                                                      entwickeln
                    • Buchstabensalat?! – Einstieg ins Themenfeld LSBT*I*Q,
                                                                                     Einführung in die Marte Meo Methode nach den Richtlinien
                      06.09.19
                                                                                     von Marte Meo International, Maria Aarts.
                    • Kinder mit herausforderndem Sozialverhalten, 17.09.2019        Bei der Marte Meo Methode werden Alltagssituationen aus
                                                                                     der eigenen Arbeit gefilmt, analysiert und dann mit den
                    • Stärke statt Macht, 19.09. + 20.09.19
                                                                                     Beteiligten besprochen. Dabei werden die Stärken und
                    • 3. Modul der Fortbildung »Systemische und lösungsorien-        Gelegenheiten zu positiven Entwicklungen besonders in
                      tierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen:          den Blick genommen. Die positiven Entwicklungsansätze
                      »Kooperation ist unvermeidlich?«, 26.09. + 27.09.19            werden mit Empfehlungen für weitere Handlungsschritte
                                                                                     verknüpft.
                    • Schönheitshandeln und Körperinszenierungen von
                                                                                     Die Methode hat sich in allen psychosozialen Feldern
                      ­Mädchen*, 25.10.19
                                                                                     bewährt, in denen es um Aktivierung und Förderung sowie
                    • Methodentraining, 28.10.19                                     Unterstützung und Begleitung von Entwicklungs- und Lern­
                                                                                     prozessen geht (u.a.: Jugendhilfe, Erziehungsberatung,
                    • »Sie sind doch immer dabei« – Elternarbeit ohne Eltern –
                                                                                     Sprachförderung, Frühe Hilfen, Schule und Kitas, k­ linische
                      das geht! 15.11.19
                                                                                     Einrichtungen, Arbeit mit alten und dementiell erkrankten
                    • Workshop Systemische Fragetechniken Teil II, 11.11.19          Menschen).
                                                                                     Anhand von Videoausschnitten aus verschiedenen Praxis-
                    • Bindungstheorien und ihre Relevanz für die pädagogische
                                                                                     feldern und theoretischen Hintergründen werden die
                      Arbeit, 08.11.19
                                                                                     Grundlagen des Marte Meo Arbeitsmodells vermittelt.
                    • Suizidales Verhalten von Mädchen, 06.12.19                     Der Seminartag ist für die Ausbildung zum Marte Meo
                                                                                     ­Practitioner anerkannt.
                  •••Perspektiven kritischer Sozialarbeit                             Dagmar Schneider (Marte Meo Supervisorin i. T.)
                                                                                      Freitag, 28.01.2019, 9:30 – 16:30 Uhr
                    • Aber irgendwie anders sind die dann doch... Feministische
                                                                                      Freitag den 22. März von 9:30 – 16:30 Uhr,
                      Mädchen*arbeit in der Migrationsgesellschaft, 22.02.19
                                                                                      Ausweichtermin 18.03.2019
                                                                                      Veranstalter: reisende werkschule scholen e.V.,
                  •••Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge                           ­Familienwerkstatt
                    • Kulturelle Vielfalt im pädagogischen Alltag,16.05.19             Ort: Humboldtstr. 30/32, 28203 Bremen
                                                                                       Kosten: 60,- €
                  •••Arbeitshilfen
                    • Gute Flipcharts sind keine Zauberei, 20.02.19
                    • (Sichere) Entscheidungen treffen – Alltagspraxis in der
                      Jugendhilfe, 7.11. + 8.11.19
         6                                                                                                                                            7
Februar                                                                    ••• Gute Flipcharts sind keine Zauberei

                                                                                                                                            Februar
                                                                              Weder eine schöne Handschrift noch künstlerisches Talent
                                                                              braucht es, um am Flipchart klar, übersichtlich, lesbar
                                                                              und anregend zu visualisieren. Kleine Tricks und Methoden,
                                                                              die schnell erlernbar sind, führen zu überraschenden
                                                                              Ergebnissen. Dazu gehören z.B. der Einsatz unterschied-
                                                                              licher Stifte, die richtige Stifthaltung, Rahmungen und
                                                                              die Arbeit mit einfachen grafischen Figuren.
                                                                              Nicole Lüllmann und Bärbel Bergmann
                                                                              Mittwoch, 20.02.2019, 9 – 16 Uhr
          ••• Zeitmanagement leichtgemacht                                    Veranstalter: PiB – Pflegekinder in Bremen
             Die besten Methoden für ein effektives Zeit- und
                                                                              gemeinnützige GmbH
             Selbstmanagement
                                                                              Ort: Bahnhofstr. 28 – 31, 28195 Bremen
             In der Arbeit der ambulanten Erziehungshilfen stehen die
                                                                              Kosten: 60,- €
             Kolleg*innen verstärkt vor der Herausforderung, bei größer
             werdenden Anforderungen und Problemen und gleichzeitig
             weniger vorhandenen Ressourcen, effektive und erfolg-
                                                                           ••• Einführung in das SGB VIII
                                                                              Übersicht über Regelungen des Kinder- und Jugendhilfe-
             reiche Arbeit zu leisten. Um unter diesem Druck die Selbst-
                                                                              rechts im SGB VIII. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den
             fürsorge noch gewährleisten zu können, erproben wir an
                                                                              Regelungen des § 8a, den Hilfen zur Erziehung und den
             zwei Tagen die erfolgreichsten Methoden und Hilfsmittel
                                                                              Hilfen für junge Volljährige. Es sollen dabei vor allem die
             eines effektiven Zeit- und Selbstmanagements. Der dritte
                                                                              Voraussetzungen für die Hilfegewährung und der Weg vom
             Tag (Vormittag) nach 6 Wochen dient der Reflexion der
                                                                              Antrag bis zur Entscheidung betrachtet werden.
             Anwendung der Methoden. Bitte Kalender mitbringen!
                                                                              Jana Richter
             Hans-Jürgen Lahann
                                                                              Termin: 20.02.2019, 9 – 13 Uhr
             Montag und Dienstag, 04.02. – 05.02.2019,
                                                                              Veranstalter: PiB – Pflegekinder in Bremen
             9 – 16:30 Uhr
                                                                              gemeinnützige GmbH
             Dienstag, 19.03.2019, 9 – 12 Uhr
                                                                              Ort: Bahnhofstr. 28 – 31, 28195 Bremen
             Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
                                                                              Kosten: 60,- €
             Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
             Kosten: 155,- €
                                                                           ••• Genogrammarbeit als Methode
                                                                               diagnostischen Fallverstehens
          ••• Yoga als Technik der Selbstfürsorge
                                                                              Genogrammarbeit kann im therapeutischen oder berate-
             Dieses Seminar richtet sich an alle, die ihr Stressmanage-
                                                                              rischen Setting eine bereichernde Informations- und Inspi-
             ment erweitern und ihre Gesundheit stärken wollen. Es
                                                                              rationsquelle im Kontakt zum Klienten sein. Neben den
             werden Möglichkeiten aufgezeigt, geistigen wie körper-
                                                                              theoretischen Grundzügen (Einführung in die Symbol­
             lichen Stress abzubauen und gleichzeitig mehr Beweglich-
                                                                              sprache) stehen die Anwendungsmöglichkeiten, aber auch
             keit ins Leben zu bringen. Durch theoretischen wie auch
                                                                              die Grenzen dieser Methode im Mittelpunkt. Anonymisierte
             praktischen Input werden Räume eröffnet, um die neuen
                                                                              Fälle können gerne eingebracht werden.
             Erfahrungen in den Alltag zu integrieren. Vorkenntnisse
                                                                              Hans Hasselder
             sind dabei nicht erforderlich. Bitte bringen Sie bequeme
                                                                              Freitag, 22.02.2019, 10 – 16 Uhr
             Kleidung, eine Decke oder Matte mit.
                                                                              Veranstalter: Kriz – Bremer Zentrum für Jugend- und
             Frieder Cordes
                                                                              Erwachsenenhilfe e.V.
             Freitag, 08.02.2019, 10 – 13 Uhr
                                                                              Ort: Paritätischer, Außer der Schleifmühle 55 – 61,
             Veranstalter: Kriz – Bremer Zentrum für Jugend- und
                                                                              28203 Bremen
             Erwachsenenhilfe e.V.
                                                                              Kosten: 60,- €
             Ort: Paritätischer, Außer der Schleifmühle 55 – 61,
             28203 Bremen
             Kosten: 35,- €

    8                                                                                                                                         9
Februar – März   ••• Aber irgendwie anders sind die dann doch ...                   ••• Aktivierende Methoden

                                                                                                                                                    März
                    Feministische Mädchen*arbeit in der Migrations­                    In dieser 4-tägigen Fortbildung, die sich besonders an
                    gesellschaft                                                       Kolleg*innen richtet, die neu in die Beratungsarbeit mit
                    In diesem Workshop geht es darum die eigene Haltung und            Familien einsteigen, üben und trainieren wir verschiedene
                    Praxis unter dem Fokus einer Rassismuskritik zu reflektieren.      aktivierende Methoden der Beratungsarbeit. Wir beginnen
                    Dabei werden wir uns u.a. mit der Frage beschäftigen wie           mit Methoden zur systemischen Haltung und Gesprächs-
                    sich die Prämissen der feministischen Mädchen*arbeit –             führung, wenden uns der Auftragsklärung und der Ziel­
                    wie beispielsweise Parteilichkeit, Anerkennung und Arbeit          findung zu und eignen uns Methoden zur Kompetenzver-
                    in Schutzräumen – in eine rassismuskritische Arbeit ein­           mittlung an. Dabei steht vor allem das Üben an praktischen
                    beziehen lassen und welche Hürden in der Praxis dabei auf-         Beispielen aus der Praxis in Kleingruppen im Vordergrund.
                    tauchen können.                                                    Hans-Jürgen Lahann, Silke Grieb
                    Diren Yes,il, Simon* Wörmann                                       Montag bis Donnerstag, 04.03. – 07.03.2019,
                    Freitag, 22.02.2019, 10 – 16 Uhr, für Frauen*                      9 – 16:30 Uhr
                    Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.                              Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
                    Kosten: 60,- €                                                     Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
                                                                                       Kosten: 240,- €
                 ••• Gespräche im Hilfesystem – Haltung und
                     Methoden, die uns weiterhelfen                                 ••• Meilensteine der kindlichen Entwicklung
                    Im Hilfeprozess befinden sich die Fachkräfte oft in schwie-        Der Schwerpunkt liegt im Bereich Wahrnehmung und
                    rigen Gesprächssituationen wie z.B. bei unterschiedlichen          sozial-emotionale Entwicklung von Kindern im Alter von
                    Sichtweisen und Interessen der Familienmitglieder,                 0 – 6 Jahren. Wir wollen mit den Teilnehmer*innen über
                    ­unfreiwilligen Klient*innen oder Spaltungen im Helfer­            einen theoretischen Input zum handlungsorientierten
                     system. In diesem Seminar wollen wir uns mit Menschen-            Arbeiten kommen und einen ressourcenorientierten Blick
                     bild, pädagogischer Haltung und hilfreichen Methoden              auf die Arbeit mit Kindern, auch mit besonderen Bedarfen,
                     auseinandersetzen. Wir beschäftigen uns mit Themen wie            werfen. Wir beschäftigen uns mit den Sinnen, dem Zusam-
                     Macht und Ohnmacht, Respekt und Angst im Kontext der              menhang von Wahrnehmung und Kognition, dem Erkennen
                     Gespräche zwischen Case-Management, Familie,                      und Äußern von Emotionen, dem Entwickeln von sozial
                     Mitarbeiter*innen der freien Träger und des gesamten              kompetentem Verhalten und dem Erlernen der Selbstregu-
                     ­Helfersystems.                                                   lation (exekutive Funktionen).
                      Martina Zellmann und Anke Willemer                               Petra Fechner und Gisela Kulle
                      Mittwoch, 27.02.2019, 9 – 16 Uhr                                 Freitag, 08.03.2019, 9 – 16 Uhr
                      Veranstalter: Landesjugendamt und PiB –                          Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
                      Pflegekinder in Bremen gemeinnützige GmbH                        Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
                      Ort: Faulenstr. 23, 6. Etage, 28195 Bremen                       Kosten: 60,- €
                      Kosten: 60,- €
                                                                                    ••• Mütter und Töchter –
                 ••• 1. Modul: Einführung in die Grundannahmen,                         transgenerationale Weitergabe von Traumata
                     Prinzipien und Methoden Systemischer Arbeit                       Unverarbeitete traumatische Erfahrungen von Müttern
                    Wir wollen neue Perspektiven einnehmen und unsere                  ­wirken oft in der Töchtergeneration weiter, so dass sich
                    Handlungsmöglichkeiten erweitern. In der systemischen               Gewalterfahrungen wiederholen. Um diesen Teufelskreis
                    Arbeit wird das gesamte Umfeld berücksichtigt, dazu                 unbewältigter Traumata zu durchbrechen, entwickeln wir
                    gehört auch das Helfersystem.                                       auf der Grundlage aktueller psychotraumatologischer
                    Monika Meyer und Dörte Baumann                                      Erkenntnisse zur transgenerationalen Traumaweitergabe
                    Donnerstag, 28.02.2019, 9 – 17 Uhr                                  einen praktischen Handlungsleitfaden für die sozialpäda-
                    Freitag, 01.03.2019, 9 – 17 Uhr                                     gogische Arbeit mit den betroffenen Müttern und Töchtern.
                    Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut                    Regina Sänger
                    für Kinder- und Jugendhilfe                                         Freitag, 08.03.2019, 9 – 16 Uhr, für Frauen*
                    Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal           Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.
                    Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen                                      Kosten: 60,- €
                    Kosten: 140,- €

      10                                                                                                                                            11
März   ••• Über die Bedeutung der emotionalen                           ••• Zielentwicklung und Training mit Jugend-

                                                                                                                                         März
           ­Entwicklung bei geistiger Behinderung/                          lichen nach dem Zürcher-Ressourcen-Modell
            Entwicklungsverzögerung – Workshop                              Teil I
          Bei Menschen mit geistiger Behinderung oder an der               Das Zürcher-Ressourcen-Modell ist ein motivations- und
          Grenze dazu, ist nicht nur die kognitive Entwicklung beein-      neuropsychologisch fundiertes Selbstmanagement-Trai-
          trächtigt, sondern auch die emotionale Entwicklung oft           ning. Es dient der Entwicklung von bedürfnisorientierten
          nicht vollständig abgeschlossen. Ich spreche also z.B. mit       und dadurch wirkungsvollen Zielen und der schrittweisen
          einem 30-jährigen Mann, der emotional auf dem Niveau             Umsetzung dieser Ziele unter Zuhilfenahme von inneren
          eines Trotzkindes reagiert. Die Einschätzung des emotio-         und äußeren Ressourcen. Das Training eignet sich sowohl
          nalen Entwicklungsniveaus und entsprechendes Andocken            zur Arbeit mit Gruppen als auch mit einzelnen Jugend-
          ist also von hoher Bedeutung. Wir lernen an Beispielen           lichen und kann im schulischen und außerschulischen
          ein Diagnosemodell aus dem holländischen Raum kennen,            ­Kontext (offene Jugendarbeit; Jugendhilfe; Jugendberufs-
          das in Deutschland von Fachkräften angewandt wird.                hilfe) angewendet werden. In dem zweiteiligen Seminar
          Anil Desai                                                        werden der theoretische Hintergrund, die methodischen
          Montag, 11. März 2019, 9 – 15 Uhr                                 Werkzeuge sowie der praktische Ablauf des ZRM vorgestellt.
          Kategorie: Beratung/Diagnostik                                    Dr. Jakob Tetens
          Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut                  Teil I: Freitag 15.03.2019 9 – 13 Uhr
          für Kinder- und Jugendhilfe                                       Teil II: Freitag 22.03. 2019, 9 – 13 Uhr
          Ort: jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen,                        Kategorie: Systemische Weiterbildung
          Schiffbauer Weg 2, 28237 Bremen                                   Veranstalter: bfkj Bremer Fortbildungsinstitut
          Kosten: 60,- €                                                    für Kinder- und Jugendhilfe
                                                                            Ort: jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen,
       ••• »… in Liebe deine Eltern«                                        Schiffbauerweg 2, 28237 Bremen
          Elterncoaching als systemisches Konzept                           Kosten: 70,- €
          Dieses Seminar vermittelt eine konzentrierte Einführung in
          die Grundhaltungen und Grundlagen des systemischen            •••Essstörungen
          Elterncoachings sowie die daraus folgenden Interventionen.       Magersucht, Bulimie und Esssucht sind Erkrankungen,
          Die Referentin verbindet dabei das theoretische Modell mit       die im Wechselspiel individueller biographischer Entwick-
          ausgewählten praktischen Übungen.                                lungen und gesellschaftlichem Kontext entstehen.
          Aufbau des Seminars:                                             Basiswissen zu Symptomatik, Diagnostik und Interventions­
          - Grundhaltungen und Annahmen des Gewaltlosen                    möglichkeiten.
            Widerstandes                                                   Bianca Gerdes, Ruth König
          - Die 4 Bausteine elterlicher Präsenz                            Freitag, 15.03.2019, 9 – 16 Uhr, für Frauen*
          - Eskalationsmuster und Deeskalationsstrategien                  Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.
          - Interventionen des gewaltlosen Widerstandes im                 Kosten: 60,- €
            Elterncoaching
          Donnerstag, 14.03.2019, 9 – 16:30 Uhr,
          Veranstalter: Caritas-Erziehungshilfe gGmbH,
          Ulrike Deitmer, Familienpädagogin und systemischer
          Elterncoach
          Ort: ION Bunte Eiche,
          Lilienthaler Heerstr. 174, 28357 Bremen
          Kosten: 60,- €

 12                                                                                                                                       13
Mai   ••• Kindeswohlfördernde Strategien bei                          ••• Selbstfürsorgestrategien und Umgang

                                                                                                                                     März – April
          ­Übergewicht und Adipositas im Kindes-                          mit destruktiven Verhaltensweisen unter
           und Jugendalter                                                ­Arbeitsstress mit Yoga
         Präventions- und Interventionsmaßnahmen im Rahmen               Körper, Geist und Seele wollen gehegt, gepflegt und har-
         der Kinder- und Jugendhilfe                                     monisiert werden, um trotz der Belastungen des Alltags
         Psychosoziale Folgen des Übergewichts treffen auf die Kin-      gesund zu bleiben. In dem zweiteiligen Seminar werden
         der- und Jugendhilfe; Stigmatisierung, Einschränkungen          Methoden und Techniken geübt, die auf konkrete Bela-
         im Selbstwert sowie im sozialen Kontext.                        stungssituationen im beruflichen Alltag eingehen und
         Wie kann es gelingen:                                           das Wahrnehmen der eigenen körperlichen und geistigen
         - die Klientel zu befähigen, das größtmögliche Maß an           Grenzen ermöglichen.
           Ressourcen zu entwickeln?                                     Der ganzheitliche Ansatz der Yogatradition und des Ayur-
         - Selbstwirksamkeitspotentiale/Resilienz in Sachen eines        veda beinhaltet umfassende Kenntnisse, wie das Wohlbe-
           gesundheitsadäquaten Lebensstils zu stärken?                  finden des Menschen unter Einbeziehung der individuellen
         Anhand eines wissenschaftlich-fundierten Inputs werden          Grundkonstitutionen und Belastungen erhalten oder
         Ursachen, Risiko- u. Schutzfaktoren und konkrete Hand-          ­verbessert werden kann. Entsprechendes Wissen soll typ-
         lungsstrategien beleuchtet. Anhand praktischer Fall­             be­zogen vermittelt werden. Dabei sollen Themen wie
         beispiele wird der Theorie-Praxis-Transfer fokussiert.           Ernährung, Verdauung, Atemtypen, An- und Entspan-
         Andrea Ramaj, Familienpädagogin                                  nungsphasen sowie Schlafverhalten einbezogen werden.
         Freitag, 22.03.2019, 9 – 13 Uhr                                  Verschiedene Körperübungen (Asanas), Atemtechniken
         Veranstalter: Caritas-Erziehungshilfe gGmbH,                     (Pranayama), Konzentrations- und Reflexionsübun­gen
         Ort: Caritas-Zentrum Bremen,                                     (Dharana; Dhyana) sollen vorgestellt und ausprobiert
         Georg-Gröning-Str. 55, 28209 Bremen                              ­werden.
         Kosten: 35,- €                                                    Ole Kadelka
                                                                           Teil I: Freitag, 29.03.2019, 10 – 13 Uhr
      ••• Unterstützung für vernachlässigte Kinder –                       Teil II: Freitag, 05.04.2019, 10 – 13 Uhr
          Möglichkeiten und Grenzen                                        Kategorie: Selbstfürsorge der Fachkräfte
         Vernachlässigung und ihre besonders gravierende Form              Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
         – frühe Deprivation – beeinträchtigen kindliche Entwick-          für Kinder- und Jugendhilfe
         lung und führen meistens zu vielfältigen posttraumatischen        Ort: Kreativ- und Therapiezentrum Orange House,
         Symptomen sowie Verhaltensauffälligkeiten. Damit die              Ehlersdamm 70, 28307 Bremen
         psychosozialen Folgen ausgeglichen werden können und              Kosten: 70,- €
         eine Stabilisierung erreicht werden kann, bedarf es einer
         passgenauen Einschätzung des Unterstützungsbedarfs und       ••• Methodentraining
         einer kontinuierlichen Umsetzung über lange Zeiträume.          An diesem spielerischen Vormittag probieren wir verschie-
         Ziel der Fortbildung ist, anhand von Praxisbeispielen der       dene Methoden der pädagogischen Arbeit aus, um
         Teilnehmenden mehr Sicherheit im Erkennen der Vernach-          Anfangssituationen zu gestalten, Themen anzuregen und
         lässigungsfolgen zu entwickeln und die adäquaten klein-         Teilnehmende zu aktivieren. Die Teilnehmer*innen haben
         schrittigen Unterstützungsmöglichkeiten zu erörtern.            die Möglichkeit eigene Ideen/Methoden in Kleingruppen­
         Margarete Udolf                                                 übungen zu erproben.
         Donnerstag, 28.03.2019, 9 – 16 Uhr                              Astrid Fricke, Monika Meyer
         Kategorie: Traumapädagogik                                      Montag, 01.04.2019, 10 – 13 Uhr
         Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut                Kategorie: Systemische Fortbildung
         für Kinder- und Jugendhilfe                                     Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
         Ort: Alten Eichen gGmbH,                                        für Kinder- und Jugendhilfe
         Horner Heerstr. 19, 28359 Bremen                                Ort: Kreativ- und Therapiezentrum Orange House,
         Kosten: 60,- €                                                  Ehlersdamm 70, 28307 Bremen
                                                                         Kosten: 40,- €

 14                                                                                                                                     15
April                                                                   ••• Selbstmanagement

                                                                                                                                        Mai
                                                                            im Zürcher-Ressourcen-Modell®
                                                                           In diesem zweitägigen Workshop bearbeiten Sie Ihre per-
                                                                           sönlichen beruflichen Themen und Ziele in der Gruppe und
                                                                           in Einzelarbeit. Dies geschieht strukturiert und nachvoll-
                                                                           ziehbar mit den Methoden des Zürcher-Ressourcen-
                                                                           Modells®. Wir erläutern die zugrundeliegenden Konzepte
                                                                           und moderieren den Ablauf.
                                                                           Sie erweitern Ihre Handlungsmöglichkeiten und nutzen
                                                                           die Kreativität der Gruppe, die im ZRM als wesentliche
                                                                           ­Ressource methodisch eingebunden wird.
                                                                            Referenten: Reiner Schneider, Martin Butz
                                                                            Donnerstag, 09.05.2019, 9 – 18 Uhr
                                                                            und Freitag, 10.05.2019, 9 – 18 Uhr
                                                                            Veranstalter: PiB Pflegekinder in Bremen
        ••• »Was brauchen traumatisierte Kinder und                         gemeinnützige GmbH
            Jugendliche? Einführung in die Trauma­                          Ort: Bahnhofstr. 28 – 31, 28195 Bremen
            pädagogik ­                                                     Kosten: 140 Euro
           In der Fortbildung werden grundlegende Kenntnisse über
           die Entstehung und Auswirkung von Traumata auf die
           ­kindliche Entwicklung vermittelt. Nach einer einführenden
                                                                        ••• Workshop Systemische Fragetechniken Teil I
                                                                           Systemische Frageformen entwickeln Ideen von Lösungen,
            Darstellung der Traumapädagogik entwickeln wir mit den
                                                                           sie dienen ebenso einem Perspektivwechsel und führen
            Teilnehmenden traumapädagogische Rahmenbedingungen
                                                                           weg von der Problemorientierung. Nach einer theore-
            und Methoden für ihre jeweiligen Arbeitsbereiche.
                                                                           tischen Einführung werden wir gemeinsam die Wirkung
            Ziel ist die Erweiterung von Handlungsspielräumen im
                                                                           der einzelnen Fragetechniken anhand von praktischen
            Umgang mit Symptomen und Verhaltensauffälligkeiten
                                                                           Übungen überprüfen.
            traumatisierter Mädchen und Jungen.
                                                                           Monika Meyer und Dörte Baumann
            Regina Sänger
                                                                           Freitag, 10.05.2019, 9 – 17 Uhr
            Donnerstag, 04.04.2019, 9 – 16 Uhr
                                                                           Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
            Kategorie: Traumapädagogik
                                                                           für Kinder- und Jugendhilfe
            Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                                                                           Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal
            für Kinder- und Jugendhilfe
                                                                           Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen
            Ort: Alten Eichen gGmbH,
                                                                           Kosten: 60,- €
            Horner Heerstr. 19, 28359 Bremen
            Kosten: 60,- €
                                                                        ••• Professioneller Umgang mit der eigenen
        ••• Systemische(s) Fragen                                           Angst in der Arbeit mit Betroffenen und
           In der systemischen Beratung spielen Fragetechniken
                                                                            ­Verursachern von Häuslicher Gewalt
                                                                           Angst ist – bewusst oder unbewusst – ein ständiger Beglei-
           eine besondere Rolle. Durch Anwendung unterschiedlicher
                                                                           ter in der Sozialen Arbeit mit KlientInnen, die von häus-
           ­Fragetechniken können Beratungssequenzen effektiv
                                                                           licher Gewalt betroffen sind. Anhand von vorbereiteten
            gestaltet werden. Dieses Seminar vertieft die im syste-
                                                                           oder mitgebrachten Fällen (z.B. SPFH, EB, BU, HPE) wird
            mischen Beratungskontext gebräuchlichsten Frageformen.
                                                                           der Workshop versuchen, Merkmale eines professionellen
            Je nach Zielrichtung können wir durch geeignete Frage-
                                                                           Umgangs mit der Angst zu erarbeiten.
            formen von Wirklichkeitskonstruktionen zu Möglichkeits­
                                                                           Ralf Hillebrandt-Tasmim, N.N.
            konstruktionen gelangen und dem System somit alter­
                                                                           Ort: Neue Wege, Beratungs – und Interventionsstelle
            native Handlungsansätze anbieten.
                                                                           gegen Beziehungsgewalt, Rembertistr. 28, 28203 Bremen
            Hans Hasselder
                                                                           Montag, 13.05.2019, 9 – 12 Uhr
            Freitag, 26.04.2019, 10 – 16 Uhr
                                                                           Kosten 35,- €
            Veranstalter: Kriz – Bremer Zentrum für Jugend-
            und Erwachsenenhilfe e.V.
            Ort: Paritätischer, Außer der Schleifmühle 55 – 61,
            28203 Bremen
            Kosten: 60,- €
  16                                                                                                                                    17
Mai   ••• Lösungsorientierte Traumaarbeit                           ••• Arbeit mit jugendlichen Täter*innen

                                                                                                                                      Mai – Juni
          nach Steve de Shazer                                          sexueller Gewalt
         Grundsätze und Methoden in der lösungsorientierten            Welche Möglichkeiten gibt es, mit jugendlichen
         ­Psychotraumatologie mit praktischen Übungen in der           Täter*innen sexueller Gewalt therapeutisch zu arbeiten?
          Gesprächsführung und in der Erarbeitung eines                Welche Strategien und Methoden wenden Psychothera­
          lösungsorientierten Genogramms.                              peut*innen an, um bei Täter*innen mit ihrer Verleugnung
          Jutta Klövekorn                                              zu arbeiten? Wie kann Empathie zu den Opfern entwickelt
          Donnerstag, 16.05.2019, 10 – 13 Uhr                          werden? Wie können sie lernen, sich selbst zu kontrollie-
          Veranstalter: Kriz-Bremer Zentrum für Jugend- und            ren? Diese und weitere Fragen sollen im ersten Teil des
          Erwachsenenhilfe e.V.                                        Tagesseminars bearbeitet werden.
          Ort: Paritätischer, Außer der Schleifmühle 55 – 61,        Der zweite Seminarteil wird sich mit dem Alltag in
          28203 Bremen                                                 geschlossenen Wohngruppen befassen, in denen jeweils
          Kosten: 35,- €                                               junge Täter*innen (unter 14 Jahren oder ältere und somit
                                                                       strafmündige Jugendliche) betreut werden. Es geht dabei
      ••• Kulturelle Vielfalt im pädagogischen Alltag                  um alternative Lebensplanung, Beziehung, Intimität und
         Austausch über gelungene Praxisbeispiele aus dem Kita-        Sexualität. Die Teilnehmenden erhalten auch Einblicke in
         Alltag, der Jugendarbeit und der Familienbegleitung.          die Arbeit mit den Herkunftsfamilien bzw. den Eltern.
         »Wie macht ihr das eigentlich?« – Antworten finden auf        Ronald von Ohlen
         offene Fragen und pädagogische Herausforderungen.             Freitag, 24.05.2019, 9 – 16 Uhr
         Abschließen wollen wir den Tag mit einer Methodensamm-        Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
         lung und Materialbörse. Dafür gerne Beispiele aus der         für Kinder- und Jugendhilfe
         ­Praxis mitbringen.                                           Kategorie: Sexualpädagogik
          Maren Voß, Anke Wingrat                                      Ort: Alten Eichen gGmbH,
          Donnerstag, 16.05.2019, 9 – 16 Uhr                           Horner Heerstr. 19, 28359 Bremen
          Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung                            Kosten: 60,- €
          Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
          Kosten: 60,- €                                            ••• Häusliche Gewalt / Gewalt in sozialen
                                                                        ­Nahbeziehungen
      ••• Entwicklungstraumata und Familienkulturen                    Im Rahmen unterschiedlicher familienunterstützenden
         Dieses Seminar befasst sich mit der Frage, wie unter­         Maßnahmen und Angeboten sind wir immer wieder mit der
         schiedliche Entwicklungstraumata Familienkulturen verän-      Problematik häusliche Gewalt konfrontiert. Manchmal
         dern und welche Faktoren in Familiensystemen zu einem         ­wissen wir um die Situation, sehr häufig haben wir jedoch
         Entwicklungstraumata für Kinder und Jugendliche führen         nur eine Ahnung, ein ungutes Gefühl bei den Hausbesu-
         können.                                                        chen, Beratungsgesprächen etc. In diesem Seminar wollen
         Brigitte Berauer                                               wir versuchen zu erkennen, wie die Ausübung häuslicher
         Freitag, 17.05.2019, 9 – 16 Uhr                                Gewalt funktioniert, welche Folgen sie hat und welche
         Veranstalter/Ort: SOS-Kinderdorf-Zentrum                       ­Strategien angewendet werden. Wir versuchen, uns mit
         Friedrich-Ebert-Str. 101, 28199 Bremen                          unserer Haltung und unseren Vorurteilen auseinanderzu-
         Kosten: 60,- €                                                  setzen um Gefährdungen Betroffener zu erkennen und
                                                                         ­besser einschätzen zu können. Dies alles hat zum Ziel,
      ••• Jugendliche & Medien (Einsteiger-Edition)                       Opfern häuslicher Gewalt Schutz und Hilfe gewähren zu
         Auf dem Fachtag werden die aktuellen Medien von jungen           können. Der Focus liegt auf von Gewalt betroffenen Frauen
         Menschen vorgestellt und gezeigt, wie die dazu gehören­          und ihren Kindern.
         den Aufgaben bearbeitet werden.                                  Silke Starmans
         Donnerstag, 23.05.2019, 9 – 16.30 Uhr                            Dienstag, 04.06.2019, 9 – 15 Uhr
         Veranstalter: ServiceBureau Jugendinformation                    Veranstalter: Kriz – Bremer Zentrum für Jugend-
         Ort: LidiceHaus,                                                 und Erwachsenenhilfe e.V.
         Weg zum Krähenberg 33a, 28201 Bremen                             Ort: Paritätischer,
         Kosten: 60,- €                                                   Außer der Schleifmühle 55 – 61, 28203 Bremen
                                                                          Kosten: 60,- €

 18                                                                                                                                     19
Juni                                                                      ••• Partizipation – pädagogische Haltung und

                                                                                                                                          Juni
                                                                              Methoden für die Hilfeplanung
                                                                             In dem Seminar wollen wir unseren Arbeitsalltag in der
                                                                             ­stationären Kinder- und Jugendhilfe in Bezug auf Teilhabe
                                                                              kritisch beleuchten und knackige Partizipationsmethoden
                                                                              kennen lernen und ausprobieren. Wo und wie beteilige ich
                                                                              Kinder und Jugendliche? Was hat sich bewährt? Wie sehen
                                                                              eigentlich die Machtverhältnisse aus und wo komme ich an
                                                                              meine Grenzen?
                                                                              Nina Forchmann, Kerstin Schröter
                                                                              Freitag, 07.06.2019, 9 – 16 Uhr
       ••• »Den Stein wieder ins Rollen bringen«                              Kategorie: Beratung/Diagnostik
          2. Modul der Fortbildung »Systemische und lösungs-
                                                                              Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
          orientierte Arbeit mit Familien, Kindern und Jugend-
                                                                              für Kinder- und Jugendhilfe, Jugendamt Bremen
          lichen«
                                                                              Ort: Alten Eichen gGmbH,
          In dem Modul wird die Methodenvielfalt in der gemein-
                                                                              Horner Heerstr. 19, 28359 Bremen
          samen Arbeit (Genogramm, Familienbrett, Fragetechniken)
                                                                              Kosten: 70,- €
          vorgestellt und erprobt. Die Darstellungen helfen, Infor-
          mationen zu verdichten und ermöglichen den Beteiligten
          eine »Vogelperspektive« einzunehmen, die Strukturen und
                                                                          ••• Häusliche Gewalt und ihre Auswirkung auf
          Ressourcen erkennbar werden lassen.
                                                                              Kinder und Jugendliche.
                                                                             Das Miterleben von Gewalt stellt eine erhebliche Belastung
          Monika Osterkamp und Michael Doller
                                                                             für Mädchen und Jungen dar und hat gravierende Folgen
          Donnerstag, 06.06.2019, 9 – 17 Uhr
                                                                             für ihre Entwicklung.
          Freitag, 07.06.2019, 9 – 16 Uhr
                                                                             Enttabuisierung, Sensibilisierung und Handeln
          Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                                                                             Dienstag, 18.06.2019, 9 – 12 Uhr
          für Kinder- und Jugendhilfe
                                                                             Sahhanim Görgü-Philipp, Anastasia Karanasiou
          Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal
                                                                             Ort: Neue Wege, Beratungs -und Interventionsstelle gegen
          in der Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen
                                                                             Beziehungsgewalt, Rembertistr. 28, 28203 Bremen
          Kosten: 140,- €
                                                                             Kosten 35,- €
       ••• Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
          Eine Einführung in die Methode des VHT nach
                                                                          ••• Tiergestützte Pädagogik und Therapie in der
          SPIN-DGVB-Richtlinien
                                                                              stationären Kinder- und Jugendhilfe
                                                                             Einführung in Wirkungsweisen, Voraussetzungen und Er-
          Anhand von Videofilmen und praktischen, arbeitsbezoge­
                                                                             fahrungen mit tiergestützten Interventionen in der statio-
          nen Übungen werden die Grundlagen des VHTs mit seinen
                                                                             nären Kinder- und Jugendhilfe. Neben theoretischem
          vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten vermittelt. Gezeigt
                                                                             Input wird es auch die Möglichkeit geben, Selbsterfahrun­
          wird, wie kurze Filmaufnahmen aus dem pädagogischen
                                                                             gen mit einem Therapiebegleithund und Therapiepferden
          Alltag in Schule, Kindertagesstätten und Familie ressourcen-,
                                                                             zu machen. Wer in Kontakt zu den Tieren treten möchte,
          lösungs-, und handlungsorientiert genutzt werden können.
                                                                             sollte an praktische, bequeme Kleidung und feste Schuhe
          Der Basiskurs ist als Modul für die VHT ­Ausbildungen aner-
                                                                             denken. Da wir teilweise draußen sind, bitte witterungs­
          kannt.
                                                                             gemäß ausstatten.
          Dagmar Müller-Geffken
                                                                             Daniela Halbfas, Neele Wagner
          Donnerstag, 06.06.2019, 9 – 17 Uhr
                                                                             Freitag, 21.06.2019, 9 – 16 Uhr
          und Freitag, 07.06.2019, 9 – 13 Uhr
                                                                             Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
          Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
                                                                             für Kinder- und Jugendhilfe
          Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
                                                                             Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal
          Kosten: 95,- €
                                                                             in der Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen
                                                                             Kosten: 70,- €

 20                                                                                                                                       21
Juni – August   ••• Gestaltung von Partizipation für                              ••• Methoden kollegialer Fallberatung

                                                                                                                                                   August – September
                    ­traumatisierte Mädchen und Jungen                               Sie ermöglichen eine wirksame Beratung in Gruppen, bei
                     in der Hilfeplanung                                             der sich die Teilnehmer wechselseitig und gleichberechtigt
                   Für Kinder und Jugendliche, die Misshandlungen durch              zu schwierigen Praxis-Fällen ihres Berufsalltags beraten
                   ihre Eltern erlebt haben, stellt Partizipation eine der           und Lösungen dafür entwerfen. Sie orientieren sich dabei
                   ­wichtigsten Korrekturerfahrungen dar. So können die              an einem festgelegten Ablauf, der in diesem Workshop
                    Betroffenen das Gefühl von Kontrolle über ihr Leben und          praktisch ausprobiert wird. Die Fortbildung richtet sich an
                    die Zukunft aufbauen, Selbstwirksamkeit erfahren und             ganze Teams oder an Einzelpersonen, die die Methode als
                    ­Vertrauen zu den Bezugspersonen im Helfersystem fassen.         Multiplikatoren an ihr Team weiter vermitteln möchten.
                     Gleichzeitig fällt es ihnen oft schwer, sich angemessen         Hans Hasselder
                     zu beteiligen: Manche verhalten sich notautonom, andere         Freitag, 23.08.2019, 10 – 16 Uhr
                     vermeiden Verantwortung oder können ihre eigenen                Veranstalter: Kriz – Bremer Zentrum für Jugend-
                     Bedürfnisse und Wünsche nicht wahrnehmen. Das Ziel des          und Erwachsenenhilfe e.V.
                     Seminars ist, traumapädagogische Partizipationskonzepte         Ort: Paritätischer,
                     sowie Handlungsmöglichkeiten zu erörtern und zu erproben.       Außer der Schleifmühle 55 – 61, 28203 Bremen
                     Margarete Udolf, Martina Zellmann                               Kosten: 60,- €
                     Donnerstag, 27.06.2019, 9 – 16 Uhr
                     Kategorie: Traumapädagogik                                   ••• Persönlichkeitsstörungen verstehen –
                     Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut                 Zum besseren Umgang mit schwierigen
                     für Kinder- und Jugendhilfe                                      Klient*innen
                     Ort: Alten Eichen gGmbH,                                        Wir alle kennen Klient*innen, die z.B. den inneren Satz
                     Horner Heerstr. 19, 28359 Bremen                                »für mich interessiert sich niemand wirklich« haben und
                     Kosten: 60,- €                                                  aufgrund dessen manipulieren, um doch Aufmerksamkeit
                                                                                     zu bekommen. Auch als Fachkräfte geraten wir dann schnell
                ••• Geschwister – ein besonderer Bund fürs Leben                     in Verstrickungen. Wie können wir eine gute Arbeits­
                   Geschwister bilden die erste soziale Gruppe, in die sich ein      beziehung zu diesen Klienten aufbauen, wann soll man
                   Kind einfügen muss, in der es lernt, mit den Nuancen von          konstruktiv konfrontieren? Wir besprechen anhand zweier
                   Nähe, Distanz, Ablehnung, Konflikten und Versöhnung               Typen die Dynamik der Persönlichkeitsstörung und lernen
                   umzugehen. Sie haben die Chance, voneinander zu lernen            das positive Arbeitsmodell kennen.
                   und sich gegenseitig zu bereichern. In diesem Seminar             Anil Desai
                   werden wir Faktoren für gelingende Geschwisterbezie-              Freitag, 30.08.2019, 9 – 15:30 Uhr
                   hungen und ihre Dynamiken sowie den Einfluss auf die              Kategorie: Eltern- und Familienarbeit
                   individuelle Entwicklung vorstellen und praxisorientiert          Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                   Ideen entwickeln, wie diese Erkenntnisse in der Kinder-           für Kinder- und Jugendhilfe
                   und Jugendhilfe wirksam werden können.                            Ort: jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen,
                   Johanna Schneider                                                 Schiffbauerweg 2, 28237 Bremen
                   Donnerstag, 22.08.2019, 9 – 16 Uhr                                Kosten: 60,- €
                   Veranstalter/Ort: SOS-Kinderdorf-Zentrum
                   Friedrich-Ebert-Str. 101, 28199 Bremen                         ••• Buchstabensalat?! –
                   Kosten: 60,- €                                                     Einstieg ins Themenfeld LSBT*I*Q
                                                                                     In dieser Fortbildung wird Basiswissen zu sexueller Orien-
                                                                                     tierung und geschlechtlicher Vielfalt vermittelt. Neben
                                                                                     der Klärung von Begrifflichkeiten werden verschiedene
                                                                                     Methoden genutzt, die es ermöglichen, sich in unter-
                                                                                     schiedliche Lebenswirklichkeiten einzufühlen und deren
                                                                                     individuelle und gesellschaftliche Bedeutung zu reflektie-
                                                                                     ren. Es gibt viel Raum für Fragen, Vorkenntnisse sind keine
                                                                                     nötig.
                                                                                     Tabea Hannappel
                                                                                     Freitag, 06.09.2019, 10 – 16 Uhr, für Frauen*
                                                                                     Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.
                                                                                     Kosten: 60,- €

      22                                                                                                                                               23
September   ••• Konfrontation oder Deeskalation? Kreativ-

                                                                                                                                            September
                konstruktive Reaktionen auf oppositionelles
                bis aggressives Verhalten von Jugendlichen
               Ausgehend von einer Beschäftigung mit den Hinter­
               gründen von latent oppositionellen bis offen aggressiven
               Verhaltensweisen von Jugendlichen sowie sich hieraus
               ergebender systemischer Dynamiken werden in dem Semi-
               nar Möglichkeiten des professionellen Umgangs mit die-
               sem Verhalten vorgestellt. Dabei sollen die verschiedenen
               Ansätze und Interventionstechniken (deeskalierend,
               humorvoll, paradox, konfrontativ etc.) ausprobiert und mit
               Blick auf ihre systemische Wirksamkeit diskutiert werden.
               Lernziele des Seminars sind: Vertiefung des theoretischen    ••• Kinder mit herausforderndem Sozialverhalten
               Wissens über Konflikte und Aggression im Jugendalter;           Der Umgang mit Kindern mit einem auffälligen Verhalten
               Sensibilisierung für Konflikt- und Eskalationsdynamiken;        ist zu einer der größten beruflichen Herausforderungen
               Erweiterung der Handlungskompetenz.                             von Kolleg*innen in Kita, Schule und Hort geworden. Um
               Dennis Blauert, Dr. Jakob Tetens                                dem entgegenzuwirken wollen wir uns mit diesem Thema
               Montag, 09.09 2019, 9 – 16 Uhr                                  beschäftigen und gemeinsam wirksame Handlungsstrate-
               Kategorie: Gewaltprävention                                     gien für den Alltag entwickeln.
               Veranstalter: bfkj Bremer Fortbildungsinstitut für              Dagmar Müller-Geffken
               Kinder- und Jugendhilfe in Kooperation mit                      Dienstag, 17.09.2019, 9 – 16 Uhr
               Wendepunkt Fortbildungszentrum                                  Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
               Ort: jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen,                      Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
               Schiffbauerweg 2, 28237 Bremen                                  Kosten: 60,- Euro
               Kosten: 70,- €
                                                                            ••• Häusliche Gewalt in der Familienhilfe
            ••• Was der Optiker nicht anbieten kann –                          Was kann oder sollte die Familienhilfe in der ambulanten
                »die Traumabrille«                                             Jugendhilfe in Fällen von häuslicher Gewalt machen?
               In den zwei aufeinander aufbauenden Seminaren soll es um        Welche Haltungen sind aufgrund der vorherrschenden
               die Schärfung der Traumabrille gehen. Im ersten Block der       Dynamiken erforderlich?
               Veranstaltung werden Einblicke in die hirnphysiologischen       Susanne Bänfer/Martin Ehrenberger
               Prozesse bei Traumata sowie Grundlagen der Traumapäda-          Fallworkshop, Ort: Neue Wege, Beratungs -und
               gogik und-therapie vermittelt. Im zweiten Block wird es um      Interventionsstelle gegen Beziehungsgewalt,
               traumasensibles Handwerkszeug zur Stabilisierung des            Rembertistraße 28, 28203 Bremen
               pädagogischen Alltags gehen. Je zwei Vertiefungsseminare        Mittwoch, 18.09.2019, 9 – 12 Uhr
               werden am 01.11. und 15.11. angeboten.                          Kosten 35,00 €
               Palma Vigh
               Donnerstag, 12.09.2019, 9 – 16 Uhr                           ••• Stärke statt Macht
               und Freitag, 13.09.2019, 9 – 16 Uhr                             Die Fortbildung orientiert sich am gleichnamigen Konzept
               Veranstalter/Ort: SOS-Kinderdorf-Zentrum                        von Haim Omer und richtet sich hauptsächlich an pädago-
               Friedrich-Ebert-Str. 101, 28199 Bremen                          gische Mitarbeiter*innen aus stationären Einrichtungen.
               Kosten: 120,- €                                                 Anhand des Modells werden Haltungen und Methoden vor-
                                                                               gestellt, mit denen anhand von Beziehung, natürlicher
                                                                               Autorität und Stärke der pädagogische Alltag in einer Ein-
                                                                               richtung leichter und ohne Machtkämpfe bewältigt werden
                                                                               kann.
                                                                               Hans-Jürgen Lahann, Silke Grieb
                                                                               Donnerstag, 19.09.2019, 9 – 16 Uhr
                                                                               und Freitag, 20.09.2019, 9 – 16 Uhr
                                                                               Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
                                                                               Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
                                                                               Kosten: 120,- €

    24                                                                                                                                       25
September – Oktober   ••• Die Signale des Babys wahrnehmen und                         ••• Schönheitshandeln und Körperinszenierungen

                                                                                                                                                       Oktober
                          ­verstehen                                                       von Mädchen*
                         Die Fortbildung richtet sich an Fachkräfte aller Berufs­         Pädagogische Ansätze im Umgang mit Schönheitsidealen,
                         gruppen, die im beruflichen Alltag Umgang mit Schwan­            Schönheitshandeln und Körperinszenierungen bei
                         geren, sowie Müttern mit Säuglingen haben und mehr               ­Mädchen* und multifaktorielle Gründe für destruktive
                         Sicherheit in der Beurteilung der Lebenssituation von             ­Körpermanipulationen und gestörtes Essverhalten.
                         Eltern und Kind(ern) als auch in der angemessenen fach-            Bianca Gerdes, Ruth König
                         lichen Intervention erlangen wollen.                               Freitag, 25.10.2019, 9 – 16 Uhr, für Frauen*
                         Eva Achilles, Ebru Aydin                                           Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.
                         Donnerstag, 19.09.2019, 9 – 18 Uhr                                 Kosten: 60,- €
                         Freitag, 20.09.2019, 9 – 16 Uhr
                         Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut              ••• Sind es Doktorspiele oder sexuelle Übergriffe
                         für Kinder- und Jugendhilfe                                       unter Kindern?
                         Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal        Wie unterscheiden wir kindliche sexuelle Aktivitäten und
                         Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen                                   sexuelle Übergriffe unter Kindern? Was brauchen betrof-
                         Kosten: 120,- €                                                  fene Kinder, was brauchen übergriffige Kinder? Welche
                                                                                          Maßnahmen und Reaktionen sind hilfreich? Wie können
                      ••• 3. Modul der Fortbildung »Systemische und                       Eltern mit einbezogen werden? Was brauchen wir als
                          lösungsorientierte Arbeit mit Familien,                         Pädagog*innen für einen fachlichen Umgang mit sexuellen
                          ­Kindern und Jugendlichen: »Kooperation ist                     Übergriffen?
                           unvermeidlich?«                                                Marion Flindt, Volker Mörchen
                         Es werden hilfreiche Methoden für eine gelungene Koope-          Freitag, 25.10.2019, 9 – 15 Uhr
                         ration mit den Familien und dem Netzwerk vermittelt.             Kategorie: Sexualpädagogik
                         Monika Meyer und Dörte Baumann                                   Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                         Donnerstag, 26.09.2019, 9 – 17 Uhr                               für Kinder- und Jugendhilfe
                         Freitag, 27.09.2019, 9 – 17 Uhr                                  Ort: jub – Diakonische Jugendhilfe Bremen,
                         Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut                 Schiffbauerweg 2, 28237 Bremen
                         für Kinder- und Jugendhilfe                                      Kosten: 70,- €
                         Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal
                         Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen                                ••• Resilienzförderung in der Kita
                         Kosten: 140,- €                                                  In der Fortbildung wird der aktuelle Stand der Resilienz­
                                                                                          forschung vorgestellt und hinsichtlich seiner Bedeutung
                      ••• Von Bitch Rap, Pussy RRRiots und Tomboys...                     für den Kita-Alltag beleuchtet. Die Resilienzfaktoren
                         Geschlechterkritische Sexualpädagogik in der                     ­werden anhand von Fallbeispielen (gerne denen der
                         ­feministischen Mädchen*arbeit                                    Teilnehmer*innen) analysiert. Weiterhin werden wir uns
                          Im Seminar werden aktuelle Diskussionen über Gender              damit beschäftigen, wie die Resilienzfaktoren in der Kita
                          und Sexualität angerissen und Methoden einer (post)              gezielt gefördert werden können.
                          modernen Sexualpädagogik vermittelt. Die Fortbildung             Ellen Gutschmidt
                          schärft den Blick für die gelebte Vielfalt von geschlecht­       Freitag, 25.10.2019, 9 – 16 Uhr
                          licher und sexueller Identität.                                  Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                          Diren Yes,il, Simon* Wörmann                                     für Kinder- und Jugendhilfe
                          Freitag, 27.09.2019, 10 – 16 Uhr, für Frauen*                    Kategorie: Frühkindliche Entwicklung/Bindungstheorie
                          Veranstalter: Mädchenhaus Bremen e.V.                            Ort: Kreativ- und Therapiezentrum Orange Hause,
                          Kosten: 60,- €                                                   Ehlersdamm 70, 28307 Bremen
                                                                                           Kosten: 60,- €
                      ••• 13. Mediensucht Fachtag
                         Das aktuelle Thema wird im Frühjahr 2019 festgelegt.
                         Donnerstag, 01.10.2019, 9 – 16.30 Uhr
                         Veranstalter: ServiceBureau Jugendinformation
                         Ort: LidiceHaus, Weg zum Krähenberg 33a, 28201 Bremen
                         Kosten: 60,- €

         26                                                                                                                                             27
Oktober – November   ••• Methodentraining                                             ••• Bindungstheorien und ihre Relevanz

                                                                                                                                                      November
                        An diesem spielerischen Vormittag probieren wir verschie-         für die pädagogische Arbeit
                        dene Methoden der pädagogischen Arbeit aus, um                   Neurobiologische Erkenntnisse zum Thema Bindung sowie
                        Anfangssituationen zu gestalten, Themen anzuregen und            die Bindungstheorien werden vorgestellt. Schwerpunkt
                        Teilnehmende zu aktivieren. Die Teilnehmer*innen haben           der Veranstaltung ist die Anwendung der Erkenntnisse und
                        die Möglichkeit eigene Ideen/Methoden in Kleingruppen­           Theorien im beruflichen Handeln. Beispiele werden u.a.
                        übungen zu erproben.                                             anhand von Videofilmen aufgezeigt und bearbeitet.
                        Astrid Fricke, Monika Meyer                                      Simone Intemann, Dagmar Müller-Geffken
                        Montag, 28.10.2019, 10 – 13 Uhr                                  Freitag, 08.11.2019, 9 – 17 Uhr
                        Kategorie: Systemische Fortbildung                               Veranstalter: Hans-Wendt-Stiftung
                        Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut für             Ort: Grohner Str. 45, 28217 Bremen
                        Kinder- und Jugendhilfe                                          Kosten: 60,- €
                        Ort: Kreativ- und Therapiezentrum Orange Hause,
                        Ehlersdamm 70, 28307 Bremen                                   ••• Alle an einen Tisch – Praxisseminar zur
                        Kosten: 40,- €                                                    Methode der Familienkonferenz
                                                                                         Die Methode der Familienkonferenz wird vorgestellt und
                     ••• Die Praxis im Blick (Aufbauseminar)                             ihre Wirksamkeit für die Familienarbeit wird anhand von
                        Aufbauend auf dem Basisseminar »Was der Optiker nicht            Filmausschnitten diskutiert. Praktische Übungen ergänzen
                        anbieten kann – Die Traumabrille« werden wir unsere              und vertiefen die erworbenen Erkenntnisse und Fähigkeiten.
                        ­pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder              Eva Achilles, Ebru Aydin
                         ­Familien mit einem traumasensiblem Blick betrachten            Freitag, 08.11.2019, 9 – 17 Uhr
                          und alternative Handlungsstrategien entwickeln.                Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                          Johanna Schneider                                              für Kinder- und Jugendhilfe
                          Freitag, 01.11.2019, 9 – 16 Uhr                                Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal
                          Veranstalter/Ort: SOS-Kinderdorf-Zentrum                       Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen
                          Friedrich-Ebert-Str. 101, 28199 Bremen                         Kosten: 70,- €
                          Kosten: 60,- €
                                                                                      ••• Workshop Systemische Fragetechniken Teil II
                     ••• (Sichere) Entscheidungen treffen –                              In diesem Aufbau-Workshop wollen wir das schon vorhan-
                         Alltagspraxis in der Jugendhilfe                                dene Wissen auffrischen und intensivieren. In einem theo-
                        Jede(r) von uns kennt im Alltag (krisenhafte) Situationen,       retischen Teil wollen wir das Arbeiten mit den Fragetech-
                        in denen wir sofort Entscheidungen treffen müssen. Dies          niken an der Arbeit mit dem Widerstand, beim Erstgespräch
                        stellt für uns psychisch und manchmal auch körperlich            und anhand des PELZ-Modells vorstellen.
                        besondere Herausforderungen dar und im Nachhinein                Referentinnen: Monika Meyer und Dörte Baumann
                        überlegen wir, ob wir richtig reagiert haben und hinterfra-      Montag, 11.11. 2019, 9 – 17 Uhr
                        gen, wie wir im Vorfeld vielleicht anders hätten reagieren       Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                        können. Der Workshop richtet sich mit diesem Thema an            für Kinder- und Jugendhilfe
                        alle Mitarbeiter*innen aus der stationären, teilstationären      Ort: St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, Plenumssaal
                        und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe, die sicherer in          Sudwalder Str. 3, 28307 Bremen
                        ihrem professionellen Auftreten werden möchten. Anhand           Kosten: 60,- €
                        von selbsterlebten Situationen der Teilnehmer*innen oder
                        vorbereiteten Beispielen aus der Praxis werden in Klein-
                        gruppen diese Situationen reflektiert und alternative Ent-
                        scheidungsmöglichkeiten erarbeitet.
                        Lernziel ist es, das eigene Handlungsrepertoire zu erwei-
                        tern und sicherere Entscheidungen in (krisenhaften)
                        ­Situationen treffen zu können.
                         Heike Wilmes
                         Donnerstag, 07.11.2019, 9 – 17 Uhr
                         Freitag, 08.11 2019, 9 – 16 Uhr
                         Veranstalter: bfkj – Bremer Fortbildungsinstitut
                         für Kinder- und Jugendhilfe
                         Ort: Alten Eichen gGmbH,
         28              Horner Heerstr. 19, 28359 Bremen                                                                                              29
                         Kosten: 120,- €
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren