VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla

 
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
SONDER-
                            AUSGABE

           VILLA
          KURIER
           WEIHNACHTEN
            & SILVESTER
                2020

»DAS TEAM DER VILLA SIBILLA WÜNSCHT IHNEN
  EINEN WUNDERBAREN JAHRESWECHSEL.«
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
weihnachtsglocken                                                                                          vorwort
                  von Inge Thoma

       Hoch in des Domes erhabener Pracht                              Liebe Bewohnerinnen,
          sind sie aus nächtlicher Stille erwacht:                     liebe Bewohner,
         bronzene Glocken, gewaltig und schwer,
       schwingen in machtvoller Kraft hin und her.                     immer wenn ein Jahr zu Ende geht, blickt man
        Weit trägt ihr dunkler, volltönender Klang                     auf die vergangenen Ereignisse zurück, die
          über die Dächer, die Straßen entlang.                        mit Freude, Trauer, Lachen und Weinen unser
 Bringt auch die Seelen der Menschen zum Schwingen.                    Leben bereichert haben.
        Jubelnde Weihnachtsgesänge erklingen.
          Glockengeläut in der Weihnachtsnacht                         Diesmal ist dieser Rückblick geprägt von Angst,
         hat uns die freudige Botschaft gebracht:                      Einsamkeit, Unsicherheit, Erschöpfung und Exis-     um Sie zu schützen und weil der Gesetzgeber
          Christ ist geboren, der Retter der Welt,                     tenznöten. Corona hat sich in diesem Jahr über      uns dies auferlegt. Wenn wir Ihnen zum Teil mit
          Gottes Sohn, der unser Leben erhellt.                        die ganze Welt verbreitet und Krankheit, Tod und    PoC Schnelltests und Informationsschreiben
                                                                       Elend gebracht. Da gibt es auch nichts zu beschö-   auf die Nerven gehen, dann tun wir das, damit
                                                                       nigen, diese Pandemie hat jeden in unterschied-     Sie gut informiert sind und nicht krank werden.
                                                                       licher Ausprägung getroffen und erschüttert.        Wenn wir immer wieder die AHAL-Regeln an-
                                                                                                                           mahnen, dann tun wir das, weil wir uns um Sie
                                                      © Dominik Ketz   Umso wichtiger waren die Momente der Hoff-          sorgen.
                                                                       nung und des Zusammenhaltes, im Großen
                                                                       wie im Kleinen. Der erste Lockdown gebar die        Nehmen Sie diese Gedanken mit in die Feier-
                                                                       Nachbarschaftshilfe, den Dank an die Pflege-        tage: Sie sind uns wichtig, wir möchten Sie
                                                                       kräfte, Ärzte und systemrelevanten Mitarbeiter      schützen und wir sorgen uns um Sie. Ich
                                                                       zum Beispiel durch die Balkonkonzerte. Über-        denke, das sind schöne, warme Gefühle, die
                                                                       wogen haben jedoch die Ereignisse, die wir          doch gut zu Weihnachten passen.
                                                                       sicher nie vergessen werden: Wir mussten im
                                                                       Fernsehen mitverfolgen, wie die verstorbenen        Diese Sonderausgabe des Villa Kuriers soll Ih-
                                                                       Menschen mit Lastwagen abtransportiert wur-         nen mit Weihnachtsgedichten und Geschichten
                                                                       den und waren froh, in Deutschland zu leben.        ein wenig Freude bereiten und wenn der Duft
                                                                       Die politischen Auseinandersetzungen, die Mei-      des Bratapfels durch Ihre Wohnung zieht, dann
                                                                       nungen der Virologen und unsere eigenen An-         ist – allen Widrigkeiten zum Trotz – tatsächlich
                                                                       sichten drehten das konfuse Corona-Karussell        Weihnachten!
                                                                       immer weiter und ließen uns Monate nicht zur
                                                                       Ruhe kommen. Und dann nach einer kleinen            Von ganzem Herzen wünschen wir Ihnen und
                                                                       Atempause im Sommer wieder ein Lockdown,            Ihren Familien friedliche Weihnachten und
                                                                       der nun anscheinend unser Weihnachtsfest be-        ein gesundes neues Jahr.
                                                                       droht. Aber nicht der Lockdown bedroht unser
                                                                       Weihnachtsfest, sondern das Virus.                  Ihre Direktorin und das Team der Villa Sibilla

                                                                       Wenn wir in diesem Jahr keine Weihnachtsfeier
                                                                       und Silvestergala anbieten, dann tun wir das,
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
››Es geschah an jenen tagen…«                                                                               Der Zauber einer Erzählung

                                      Lukas 2, 1 bis 20                                                                                        von Achim Kohlenberg

Es geschah aber in jenen Tagen, dass Kaiser         den soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der     Ein Satz, in einem ungewöhnlichen Deutsch,          Die Weihnachtsgeschichte ist für viele Menschen
Augustus den Befehl erließ, den ganzen Erdkreis     Retter geboren; er ist der Christus, der Herr. Und   löst seit über 2000 Jahren bei Christen ein be-     ein integraler Bestandteil des Weihnachtsfestes.
in Steuerlisten einzutragen. Diese Aufzeichnung     das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein     sonderes Gefühl aus:                                Manche gehen Heiligabend deshalb in die Kir-
war die erste; damals war Quirinius Statthalter     Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer                                                         che, um im feierlichen Rahmen die besonderen
von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich   Krippe liegt. Und plötzlich war bei dem Engel ein    „Es geschah aber in jenen Tagen, dass Kaiser        Worte der Erzählung zu hören. Andere lesen die
eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der      großes himmlisches Heer, das Gott lobte und          Augustus den Befehl erließ, den ganzen Erd-         Weihnachtsgeschichte im Kreise ihrer Familien.
Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die   sprach: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede         kreis in Steuerlisten einzutragen ...“.             Sie ist somit eine Erinnerung an die eigene Kind-
Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war       auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens.                                                             heit, an Eltern und Geschwister, an das festlich
aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte       Und es geschah, als die Engel von ihnen in den       Die kurzen 20 Zeilen der Weihnachtsgeschichte       geschmückte Zimmer mit dem Christbaum, an
sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlob-     Himmel zurückgekehrt waren, sagten die Hirten        des Evangelisten Lukas gelten als Weltliteratur     ein besonderes Weihnachtsessen und auch
ten, die ein Kind erwartete. Es geschah, als sie    zueinander: Lasst uns nach Betlehem gehen,           und entfalten in der Christenheit eine magische     an Geschenke. Das christliche Weihnachtsfest
dort waren, da erfüllten sich die Tage, dass sie    um das Ereignis zu sehen, das uns der Herr           Wirkung.                                            ohne die Zeilen des Evangelisten Lukas ist für
gebären sollte, und sie gebar ihren Sohn, den       kundgetan hat!                                                                                           viele Menschen undenkbar.
Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und                                                           Dabei ist der Text, den Lukas ungefähr 40 Jahre
legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge      So eilten sie hin und fanden Maria und Josef         nach Christi Geburt schrieb, nicht frei von Zwei-   Was ist die zentrale Bedeutung der Erzählung?
kein Platz für sie war.                             und das Kind, das in der Krippe lag. Als sie es      feln. Ort und Zeit der Geschichte können nach       – Die frohe Botschaft ist die Menschwerdung
                                                    sahen, erzählten sie von dem Wort, das ihnen         Aussage mancher Historiker nicht stimmen. Die       Gottes!
In dieser Gegend lagerten Hirten auf freiem Feld    über dieses Kind gesagt worden war. Und alle,        Autorenschaft Lukas wird von Theologen hinter-      Gott und Mensch, Himmel und Erde, Oben und
und hielten Nachtwache bei ihrer Herde. Da trat     die es hörten, staunten über das, was ihnen von      fragt, Übersetzung und Bedeutung der Geschich-      Unten sowie Ewigkeit und Sterblichkeit kommen
ein Engel des Herrn zu ihnen und die Herrlich-      den Hirten erzählt wurde. Maria aber bewahrte        te werden immer wieder kritisch untersucht. Doch    sich in der Weihnachtsgeschichte so nahe wie
keit des Herrn umstrahlte sie und sie fürchteten    alle diese Worte und erwog sie in ihrem Herzen.      das Besondere der Weihnachtsgeschichte, die         sonst selten. Somit fühlen sich viele Menschen mit
sich sehr. Der Engel sagte zu ihnen: Fürchtet       Die Hirten kehrten zurück, rühmten Gott und          Wärme und Herzlichkeit, die Wirkung auf die         diesen Worten persönlich angesprochen und als
euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine      priesen ihn für alles, was sie gehört und gese-      Menschen und die Bedeutung für die Christenheit     Teil von etwas Besonderem, das über den norma-
große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwer-        hen hatten, so wie es ihnen gesagt worden war.       konnten alle wissenschaftlichen Untersuchungen      len menschlichen Horizont hinausweist. Und dies
                                                                                                         und Zweifel nicht in Frage stellen.                 manchmal nur für die Stunden eines Abends.

                                                    Text aus der Einheitsübersetzung der
                                                    Heiligen Schrift

                                                    © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart
                                                    Alle Rechte vorbehalten.

                                                      Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606                                                                     Giovanni Antonio de’ Sacchis „Il Pordenone“
                                                      bis 1669): Die heilige Familie, 1634.                                                                    (ca. 1484 bis 1539): Der Evangelist Lukas,
                                                      Alte Pinakothek, München.                                                                                ca. 1537 bis 1539. Museum der Schönen
                                                                                                                                                               Künste, Budapest.
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
Fürbitten, gute Wünsche,
                  Danke sagen
                                                                                                       Liebe Bewohnerinnen und Bewohner,
                                                                                                       liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
                                                                                                       liebe Freunde, Gäste und Weggefährten unserer Villa Sibilla,
Das Jahresende mit Weihnachten und Silvester       Erwartungen. Neben dem wichtigen Thema
gibt die Gelegenheit zu Rückblick und Ausschau.    Gesundheit, haben wir Erwartungen an unsere         ich darf mich heute auf diesem Weg an Sie wenden und Ihnen im Namen der Familie Knieps und
Vieles Alte lassen wir am Ende des ereignisrei-    Gesellschaft, Familie und Mitmenschen sowie         der Familie Orth ein frohes und lichterfülltes Weihnachtsfest und für das neue Jahr vor allen Dingen
chen Jahres 2020 hinter uns, einiges Neue dürfen   an uns selbst.                                      das Wichtigste von allem wünschen, gute Gesundheit.
wir im Jahr 2021 erwarten.
                                                   Zusammen mit Ihnen, liebe Bewohnerinnen und         Ich möchte Ihnen allen aber auch unseren gemeinsamen und zutiefst ehrlichen und herzlichen
Im Rückblick erkennen wir Höhen und Tiefen,        Bewohner, möchten wir einen Weihnachtsbaum          Dank übermitteln. Dank an alle, die in diesem zurückliegenden und außergewöhnlichen Jahr so
Positives und Negatives, Gelungenes und we-        mit Ihrem Dank, Ihren Wünschen und Ihren Für-       sehr geholfen haben.
niger Gelungenes. So erinnern wir uns zum Bei-     bitten dekorieren. Hierfür erhalten Sie an unse-
spiel mit Freude an Begegnungen mit uns nahe       rer Rezeption Sternkarten, die Sie mit Ihren per-   Durch die stets vorausschauende, sehr kluge, notwendigerweise manchmal auch energische Vor-
stehenden Menschen, an gemeinsame Momen-           sönlichen Zeilen beschreiben können.                gehensweise unseres Direktoriums, Frau Kellner-Heister und Herrn Peckart, ist es bis jetzt gelun-
te und Erlebnisse.                                 Bitte geben Sie die Karten im Anschluss entwe-      gen, die Villa Sibilla zum sicheren Schiff in dieser schwierigen Zeit mit all ihren hohen Wellen zu
Natürlich waren andererseits auch manche Er-       der an der Rezeption ab oder werfen Sie die-        machen.
fahrungen des Jahres 2020 nicht so schön und       se an der Briefkastenanlage in den Briefkasten
bringen uns immer wieder zum Nachdenken und        „Ausgangspost“ ein.                                 Sie, liebe Bewohnerinnen und Bewohner, haben dies mit sehr großer Geduld, strenger Disziplin und
Innehalten.                                                                                            liebevollem Verständnis ermöglicht. Daher gilt Ihnen ein ganz besonderer Dank.
                                                   Im Anschluss werden wir Ihre Karten an unseren
Wenn wir Ausschau auf das neue Jahr 2021 hal-      Weihnachtsbaum im Foyer der Villa Sibilla hängen.   Nicht zuletzt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es aber auch zu verdanken, dass die Villa
ten, dann verbinden wir damit Hoffnungen und                                                           Sibilla für uns alle ein ganz selten gewordener, sicherer und wohl behüteter Hafen ist.

                                                                                                       Ein Kompliment bitte ich auch Ihren Familien, Angehörigen und Freunden zu übermitteln. Durch

                  Danke
                                                                                                       das große Verständnis für die Einhaltung sowohl der allgemein gültigen als auch unserer internen
                                                                                                       Regeln konnten wir dem Virus bis jetzt die Stirn bieten. Dies war und ist mit teils sehr großen Ein-
                                                                                                       schränkungen verbunden.

                                                                                                       Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, sagen uns die Politiker, Forscher und Weisen. Licht bedeutet
                                                                                                       auch Hoffnung, Zuversicht und Sicherheit; mögen sie damit Recht behalten.

                                                                                                       Ganz zuletzt ist und wird uns gemeinsam dies alles jedoch sicher nur deshalb möglich, weil der lie-
                                                                                                       be Gott - nicht nur jetzt in der Pandemie - seine schützende Hand über die Villa Sibilla mit all ihren
                                                                                                       lieben Menschen hält.

                                                                                                       Bleiben Sie behütet und behalten Sie sich Ihre weihnachtliche Freude im Herzen.

                                                                                                       Im Namen der Familien Knieps und Orth grüßt Sie ganz herzlichst

                                                                                                       Ralph H. Orth
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
uferlichter                                           Uferlichter bringen
               von Inge Thoma
                                                        täglich Licht ins Dunkel
  Rebenreisig, vom Weinberg gekommen,            Die Uferlichter laden dieses Jahr nur zum Spazieren und Schlendern ein. Ziel ist es, den Men-
                                                 schen in der dunklen Jahreszeit ein wenig Licht zu geben und eine schöne weihnachtliche Stim-
      gerne von Künstlerhänden genommen,
                                                 mung zu erzeugen. Auf Standbetreiber sowie musikalische und kulturelle Angebote müssen die
      fleißig geflochten, gewebt und gedreht,
                                                 Uferlichter dieses Jahr leider verzichten.
        bis eine Vielfalt von Formen entsteht.
           Ein Unikat, jede zarte Skulptur,
                                                 Angesichts der Corona-Pandemie, den aktuell hohen Fallzahlen in Deutschland und auch den
          nachempfunden der freien Natur.
                                                 verlängerten Beschränkungen, zeichnete sich früh ab, dass normale Uferlichter dieses Jahr nicht
        Schmale Kegel, mit Tannen besteckt,
                                                 stattfinden würden. Dem Uferlichter Kultur e.V. um den Vorsitzenden Christian Lersch war es aber
   haben schnell Weihnachtsgefühle erweckt.
                                                 von Anfang an wichtig, das Ahrufer und den Kurpark in diesem Jahr nicht dunkel zu lassen. Und
     Mit Hunderten roten Äpfeln geschmückt,
                                                 so schufen die ehrenamtlichen Helfer unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln auch dieses
          werden die Vögel auch beglückt.
                                                 Jahr eine zauberhafte Lichtinstallation.
  Bald nimmt man die Vielfalt an Formen wahr,
        wie sie dort säumen die Ufer der Ahr.
                                                 Alle Spaziergänger sind unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln herzlich willkommen.
        Spröd und bizarr noch im Tageslicht,
   geben dem Fluss sie ein fremdes Gesicht.
                                                 Möglich wurde die Realisierung der Uferlichter durch die Kooperation mit der Ahrtal und Bad
  Doch folgt der Dämmerung später die Nacht,
                                                 Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH sowie den Sponsoren Kreissparkasse Ahrweiler, Volksbank
  am Ufer ein prachtvolles Schauspiel erwacht.
                                                 RheinAhrEifel e.G., Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. und Elektrotechnik Christian Müller.
  Lichtquellen schenken den Rankengeweben
                                                 Auch zahlreiche offizielle und inoffizielle Förderer wie unser Restaurant Billas Novelle haben die-
     ein wie verzaubertes, mystisches Leben.
                                                 ses Jahr die Uferlichter wieder unterstützt.
  Königlich schmückt sich die rauschende Ahr
      mit diesem Lichterglanz so wunderbar.
         Unter ehrwürdigen Kurparkbäumen
   fröhliche Menschen schauen und träumen,
     schlendern auf hüttengesäumten Wegen
       festlichen Weihnachtstagen entgegen.
          Über ihnen in Zweigen schweben
  Monde aus kunstvoll verschlungenen Reben.
        Lockende Mischung vielfältiger Düfte
   schmeicheln den Sinnen, erfüllen die Lüfte.
          Spezialitäten aus Ofen und Keller
laden zum Schlemmen aus Glas und vom Teller.
             Uferlichter stimmen uns ein:
         Bald wird das Fest aller Feste sein.

                                                  Uferlichter-Impression aus dem Jahr 2019 | © Dominik Ketz
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
des starken Kaffees, den ihnen die Großmutter          Ich hielt diese Geschichte für motivierend ge-
                     ››Advent, advent,                                                                   mitgegeben hatte. Um Mitternacht hören sie die         nug, um Kinderaugen leuchten und Kinderher-
                    der lehrer brennt!«                                                                  Weihnachtsglocken aus den umliegenden Dör-
                                                                                                         fern. Stifter schildert sehr eindrucksvoll diese ge-
                                                                                                                                                                zen höher schlagen zu lassen. Zum besseren
                                                                                                                                                                Verständnis hatte ich eine Tafelzeichnung ent-
                                                                                                         fahrvolle Nacht, in der der größere Bruder über        worfen, die majestätische Bergwelt und das im
                                                                                                         sich hinauswächst und seine Schwester tröstet          Talkessel eingeschlossene Dörflein darstellend.
                   Vorweihnachtliche Wünsche einer                                                       und beruhigt.                                          Besonders herausgearbeitet war die Skizze von
                      geknechteten Schülerseele                                                                                                                 Hin- und Rückweg der Kinder über den „Hals“
                                                                                                         Die Darstellung der Naturerscheinungen - das           und der Irrweg in das Hochgebirge. Alle Vor-
                                      Von Hans-Jürgen Ritter                                             Nordlicht am Himmel, das knackende und kra-            aussetzungen waren, so glaubte ich, geschaf-
                                                                                                         chende Eis – in einer grandiosen Bergwelt ge-          fen, um spannungsgeladene und stimmungs-
Vor einiger Zeit erschien in der Vorweihnachts-     Es war Mitte der Achtziger Jahre, ich war Lehrer     lingt Stifter meisterhaft beeindruckend. Im Mor-       volle Unterrichtsstunden zu erleben. Allerdings
zeit in einer regionalen Zeitung ein Hinweis:       an der damaligen Hauptschule in der Weststra-        gengrauen brechen die Kinder auf, um einen             hatte ich wohl nicht bedacht, dass die von den
„Christkind erwarten“. Darin luden diverse Ju-      ße in Bad Neuenahr. Überzeugt, als Deutschleh-       Weg hinab aus dem Eis zu finden. Männer aus            modernen Medien in der Vorweihnachtszeit in-
gendtreffs einer Verbandsgemeinde im Kreis          rer die Schüler in die wunderbare Welt der an-       den beiden Dörfern sind inzwischen auf die Su-         szenierten Reizüberflutungen die Schüler doch
Ahrweiler „zum gemeinsamen Warten auf das           spruchsvollen Literatur einführen und sie dafür      che gegangen und finden nach bangen Stun-              nachhaltiger geprägt hatten, so dass deren Vor-
Christkind ein. Am Heiligabend, Freitag, 24.        begeistern zu können, gab ich mir redlich Mühe,      den die überglücklichen Kinder und bringen sie         stellungen von einer Weihnachtsstimmung mit
Dezember, werden die Kleinen einige Stunden         mich von einer wohl nicht schülerkonformen Eu-       sicher nach Hause. Hier im Elternhaus treffen          meinen nicht so ganz übereinstimmten.
betreut. In den Treffs wird gespielt, gemalt, ge-   phorie antreiben zu lassen. Ich glaubte, dass        sich die Dörfler, dankbar und glücklich über die
bastelt, die Weihnachtsgeschichte erzählt, ge-      das, was den Lehrer begeistert, auch die Schü-       Errettung. Die Menschen beider Dörfer, die sich        Meine salbungsvollen Worte und stimmungs-
wandert und vieles mehr“. Solche Nachrichten        ler zu Freudenausbrüchen hinreißen, sie mit          bis dahin gegenseitig als Fremde betrachtet ha-        schwangeren Vorlesebemühungen erzielten
regen zum Nachdenken an, zeigen sie doch, wie       strahlenden Augen an den Lippen des Lehrers          ben, finden zueinander in Versöhnung. Sie er-          wohl nicht bei allen Schülern - trotz der mor-
wenig eigentlich die häuslich-familiäre Erziehung   hängen lassen würde. Heute weiß ich, dass ich        leben Weihnachten in seiner ursprünglichen             gendlichen Winterdämmerung und des ge-
und Betreuung vieler Kinder in der heutigen Zeit    manches Mal die Geduld der Schüler überstra-         Bedeutung. Die kleine Sanna erzählt, sie habe          dämpften Lichtes - die von mir beabsichtigten
noch eine Rolle spielt. Hier wird, aus welchen      paziert habe.                                        auf dem Berge in der Nacht den „heiligen Christ“       Denkanstöße. Noch aber war ich davon selbst-
Zwängen auch immer, die Vorbereitung auf den                                                             gesehen.                                               bewusst überzeugt, zumal ich einen Schüler be-
Heiligen Abend, die eigentlich in der Familie       So war es in der Adventszeit wieder einmal so-                                                              merkte, der fleißig in sein Heft schrieb. Erfreut
stattfinden sollte, eines Mysteriums beraubt und    weit. Dem nahenden Fest musste auch im Un-                                                                  darüber, weil er sonst zu den „unterrichtsresis-
herabgestuft zu einem Event. So wie auch die        terricht ins Auge gesehen werden, die Schüler                                                               tenten“ Schülern gehörte, und im Glauben, er
übrige Vorweihnachtszeit zu einem Medien- und       sollten, dem besinnlichen Feste angemessen,                                                                 mache sich eifrig Notizen zum Gehörten, hoffte
Werbespektakel verkommen ist. Es macht nach-        darauf eingestimmt werden. Dazu suchte ich die                                                              ich insgeheim, ihn so gefesselt zu haben, dass
denklich, wenn in Kaufhäusern ein Weihnachts-       sehr emotionsgeladene Erzählung „Bergkristall“                                                              nun endlich ein Interesse an Bildung sich Bahn
mann in lächerlicher Kostümierung auftritt und      von Adalbert Stifter aus. Sie beinhaltet ja alles,                                                          gebrochen habe.
wenn dann dieser Weihnachtskomiker noch als         was man sich so unter Weihnachten vorstellt
Nikolaus bezeichnet wird, befällt einen ein stil-   oder besser gesagt klischeehaft wünscht: Hohe,                                                              Unauffällig, ruhig im gleichen Tonfall weiter de-
les Unbehagen. Ebenso nachdenklich wird man,        abgeschiedene Bergzüge, darin eingebettet in                                                                klamierend, schlich ich mich hinter ihn, um einen
wenn man durch aggressive Werbung auf die           einem fast unzugänglichen Talkessel ein kleines                                                             Blick auf seine Notizen zu werfen. Tatsächlich,
unzähligen Weihnachtsmärkte landauf, landab,        Dorf. Bewohnt wird es von fleißigen, aber armen                                                             er bemerkte mich nicht, so eifrig schrieb er in
auch in den kleinsten Ortschaften, aufmerksam       Familien. In diese Welt wollte ich meine Schüler                                                            sein Heft. Ich vermochte es nicht zu glauben,
gemacht wird. Weihnachtsmänner klettern an          entführen.                                                                                                  ich hatte ihn angeregt, weihnachtliche Gedan-
Hauswänden empor und manche Häuser strah-                                                                                                                       ken zu entwickeln! Zu meinem Erstaunen las
len im weihnachtlichen Glanz wie Bordelle in        Die Handlung ist schnell erzählt: Zwei kleine Kin-                                                          ich: „Advent, Advent, der Ritter brennt. Erst ein
asiatischen Hafenstädten.                           der, Bruder und Schwester aus diesem Dorfe,                                                                 Ärmchen, dann ein Beinchen, dann das ganze
                                                    werden an Heiligabend mit Gaben zu den Groß-                                                                Ritterschweinchen.“
Ich maße mir nicht an, das Rad der Zeit zurück-     eltern in ein entfernt liegendes Dorf geschickt.
drehen zu können, ich glaube aber, dass so das      Sie müssen dazu einen Gebirgsrücken, den
Weihnachtsfest immer mehr seines eigentlichen       „Hals“ überqueren. Ein Weg, den sie schon öf-
Gehaltes beraubt und zu einem Spektakel her-        ter gegangen sind. Auf dem Heimweg allerdings                                                                                                    Foto: J. Leuer
abgewürdigt wird. Dass der Versuch, Vorweih-        geraten sie in einen Schneesturm und verfehlen
nachtsatmosphäre zu zaubern, um auf das Fest        den Weg in das Heimatdorf. Sie gehen immer                                                                    Der im Kriegswinter 1939-40 tiefverschneite Graf-
einzustimmen, auch einmal fehlschlagen kann,        weiter in das Gebirge hinein und geraten in die                                                               Otto-Weg im Bad Neuenahrer Wald. Er führt vom
                                                                                                                                                                  Schwarzen Kreuz an der Gemarkungsgrenze zu Hei-
habe ich selber erlebt.                             Eisregion, in den „Bergkristall“. Hier übernach-                                                              mersheim zum Neuenahrer Berg.
                                                    ten sie in einer Eishöhle und überleben nur dank
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
Mir wurde schlagartig klar, dass sich hier eine
geknechtete Schülerseele Luft machte, der vie-
                                                     Dieses Heiligenhäuschen an der Nord-
len Literaturstunden mehr als überdrüssig.
Nachdem ich ihm einen Vortrag über die
Schändlichkeit seines Tuns und die nun doch
                                                     westecke der Willibrorduskirche mit
                                                     dem Medaillon 1697 und den Initialen
                                                     H I/M B wurde aller Wahrscheinlichkeit
                                                                                                         Kulinarisches an
                                                                                                      Weihnachten & Silvester
einer stimmungsvollen Weihnachtsatmosphä-            nach von dem Ehepaar Hubertus Iven
                                                     und Maria Brewers aus Dankbarkeit für
re widersprechenden Gedanken gehalten hatte
                                                     Beendigung des französischen Erbfol-
- natürlich unter dem Grinsen und Kichern der        gekrieges durch den Frieden von Rijs-
übrigen Schüler - war der Unterricht für den Tag     wijk im Oktober 1697 errichtet. Maro-
geschmissen. Mir fiel nichts anderes ein, als        dierende französische Truppen waren
                                                     während dieses Krieges der Schrecken     Egal ob Sie Zuhause in Ihrer Wohnung feiern oder Sie die Feiertage in unserem schönen Restau-
die Schüler nun still für sich lesen zu lassen mit
                                                     auch in unserer Heimat und hatten hier   rant genießen möchten: Für jeden ist etwas Kulinarisches dabei!
dem Hinweis, dass der Gang der Handlung in
                                                     geplündert und gebrandschatzt. Auf-
der nächsten Stunde abgefragt werde. Adalbert        nahme aus der Nachkriegszeit (Winter     Stöbern Sie ein wenig im beiliegenden Heftchen, suchen Sie sich Ihr Lieblingsessen aus und lassen
Stifter hat das Geschehen sicherlich verständ-       1947?).
                                                                                              Sie sich durch das Team von Billas Novelle verwöhnen. Genießen Sie mit allen Sinnen.
nisinnig schmunzelnd von einer Wolke aus be-
obachtet. Ich bin mir aber auch sicher, dass der
kleine Missetäter später als Familienvater eben-
                                                     Foto: J. Leuer
so versucht hat, der Familie eine stimmungsvol-
le Weihnacht zu gestalten!

                                                                                                                                              0
                                                                                                                                 FESTT GE 202
                                                                                                                            n n e n g e n i e ß e n
                                                                                                               Mit allen Si
                                                                                              Damit wir den Zimmerservice und die Plätze im Restaurant Billas Novelle planen können, empfeh-
                                                                                              len wir eine frühzeitige Anmeldung an der Rezeption bis spätestens Sonntag, den 20. Dezember
                                                                                              2020. Im Restaurant Billas Novelle werden die Platzkapazitäten dieses Jahr begrenzt sein.
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
Ein Gaumenschmaus zur Weihnachtszeit!

               W I N T E R L I C H E R B R ATA P F E L

                   Z U TAT E N F Ü R Z W E I P E R S O N E N
                                                                                        Der Bratapfel
                          2 Äpfel (am besten Boskop)
                                                                                    ( B AY R I S C H E S V O L K S G U T )
                               50 Gramm Butter
                           Saft einer halben Zitrone

                                                                                         Leute, kommt und ratet,
                              30 Gramm Rosinen
                          30 Gramm gehackte Nüsse
                              ½ Esslöffel Zucker                                            was im Ofen bratet!
                                ½ Teelöffel Zimt                                        Hört, wie’s knallt und zischt.
                                                                                         Bald wird er aufgetischt,
                                                                                          der Zipfel, der Zapfel,
                                                                                          der Kipfel, der Kapfel,
                              ZUBEREITUNG
                                                                                             der gelbrote Apfel.
                    1. Äpfel waschen und das Kerngehäuse
                          entfernen (Apfel ganz lassen).
                Butter in einem Topf erhitzen und über die Äpfel                          Leute, lauft schneller,
            (Außenhaut) gießen. Ins Innere den Zitronensaft träufeln.                         holt einen Teller,
                                                                                              holt eine Gabel!
          2. Für die Füllung die Rosinen, Nüsse sowie Zucker, Zimt mi-                    Sperrt auf den Schnabel
          schen und den Apfel damit füllen. (Bitte nach eigenem Gusto                    für den Zipfel, den Zapfel,
                     abschmecken oder mit / ohne Rosinen.)                                 den Kipfel, den Kapfel,
                                                                                          den goldbraunen Apfel!
          3. Das Ganze in eine gefettete Auflaufform geben und bei 175

                                                                                         Sie pusten und prusten,
                    Grad 40 Minuten im Backofen backen.

         (Je nach Geschmack lassen sich die Zutaten für die Füllung auch                sie gucken und schlucken,
          variieren. Zum Beispiel mit Gelee, Marzipan oder Kokosraspel.)              sie schnalzen und schmecken,
                                                                                         sie lecken und schlecken
                                                                                           den Zipfel, den Zapfel,
                                                                                           den Kipfel, den Kapfel,
                                                                                           den knusprigen Apfel.
Die Zutaten besorgen wir gerne für Sie, melden Sie sich einfach an der Rezeption.
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
Weihnachten und Jahreswechsel im Fernsehen                                                        Silvester 2020 bei Familie Peters
                                                                                                       EINE FIKTIVE GESCHICHTE VON INGE THOMA
                  Alle Angaben sind ohne Gewähr, Änderungen sind möglich

                                                                                        S  ilvester 2020 – ein besonderes Silvester, auch
                                                                                        bei Familie Peters in Köln. Früher Nachmittag:
                                                                                                                                               dem Tisch krabbeln Schoko-Marienkäfer und
                                                                                                                                               Glücksschweinchen. Zum Nachtisch gibt es wie
                     Eine Auswahl an Gottesdiensten                                     Papa Peters ist mit dem Auto unterwegs, um             jedes Jahr die Wunsch-Muffins von Oma. Diesmal
                  im öffentlich-rechtlichen Fernsehen                                   die Bonner Großeltern zu holen. Die Hamburger          nur 6 statt 9. „Prima“, freut sich Sven, „da habe ich
                                                                                        Großeltern bleiben in diesem Jahr ausnahmswei-         bessere Chancen, die Münze zu kriegen.“ Denn
                                                                                        se in ihrer Residenz in Hamburg. Lisa besucht          in einem Muffin ist sie versteckt. Wer sie findet,
                                                                                        zum letzten Mal in diesem Jahr ihr heiß gelieb-        hat einen Wunsch frei, der sicher im neuen Jahr
                           24. Dezember – Heiligabend                                   tes Pflegepony Rodi, einen frechen kleinen Is-         in Erfüllung geht. Doch Mama ist die Glückliche.
                                                                                        länder. Ihr Bruder Sven hat seinen Schreibtisch        „Was wünschst du dir denn?“, wollen alle wissen.
                                                                                        leergeräumt und tüftelt an seinem Weihnachts-          „Das verrate ich erst später, wenn das neue Jahr
15:00 Uhr bis 15:45 Uhr Ökumenische Weihnachtsandacht aus Berlin			               RBB   geschenk, einem 1000-Teile-Puzzle: ein lustiges        anfängt.“ – Dann gibt es noch mehr zu erraten.
16:15 Uhr bis 17:00 Uhr Evangelische Christvesper aus Winsen a.d. Luhe		          ARD   Dschungel-Wimmelbild. Mama bereitet in der             Papa baut auf dem abgeräumten Tisch die Zuta-
                                                                                        Küche den traditionellen Sauerbraten mit Rotkohl       ten für einen alten Silvesterbrauch auf: das Blei-
21:25 Uhr bis 23:10 Uhr Katholische Christmette aus Rom					                      BR
                                                                                        und Klößen vor. Es duftet schon im ganzen Haus.        gießen. Heute macht man es mit Wachs, weil Blei
23:20 Uhr bis 0.20 Uhr    Katholische Christmette aus Lobberich / Niederrhein		   ARD   Nur kleiner ist der Braten diesmal. Statt für 9 muss   giftige Dämpfe abgibt. In Mamas Suppenkelle
                                                                                        er heute nur für 6 Personen reichen. Eigentlich für    schmilzt jeder ein Stück Wachs und schüttet es
                                                                                        5, denn Lisa ist als Tiernärrin überzeugte Vegeta-     dann in eine Schale mit kaltem Wasser, wo es
                                                                                        rierin. Fehlt noch die große Schwester Anna. Die       zu unterschiedlichen Formen erstarrt. Die gilt es
                         25. Dezember – 1. Weihnachtstag
                                                                                        ist als Au-pair-Mädchen für ein Jahr in Australien     dann zu deuten als Hinweis für das kommende
                                                                                        und wird später skypen und von dem Riesenfeu-          Jahr. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr Evangelischer Weihnachtsgottesdienst aus München		        BR
                                                                                        erwerk in Sydney berichten. Da findet es nämlich       und es gibt eine Menge Spaß in der Runde. Klar,
10:45 Uhr bis 12:00 Uhr Katholischer Gottesdienst aus Rein (Österreich)           ZDF   statt und schon viele Stunden früher.                  dass Lisa ein Pferd in ihre Form deutet. Opa ein
ab 12:00 Uhr              „Urbi et Orbi“ aus Rom						                            ZDF                                                          Schiff – eine Kreuzfahrt? Sven sieht irgendetwas
                                                                                        Es dämmert schon, als Lisa freudestrahlend             mit Rädern – ein Mofa? Die Zeit vergeht wie im
                                                                                        in die inzwischen versammelte Runde platzt.            Fluge. Auch Anna hat sich aus der Ferne gemel-
                                                                                        „Schaut mal, was mir Rodi geschenkt hat!“ Sie          det und berichtet begeistert vom Feuerwerk an
                              31. Dezember – Silvester                                  hält ein Hufeisen in der Hand und liest von einer      der Harbour Bridge.
                                                                                        Karte vor: „Ich wünsche Dir viel Glück im neuen
16:10 Uhr bis 16:55 Uhr Vesper zum Jahresabschluss aus Saarbrücken		              ARD   Jahr und freue mich schon auf viele schöne Rit-        Nun wandert der Uhrzeiger auch in Köln auf die
                                                                                        te mit Dir! Dein Rodi“ – Es ist echt! Rodi hat es      12 zu. Papa öffnet den Sekt und alle versammeln
                                                                                        getragen!“ – „Das sieht man!“, grinst ihr Bruder.      sich feierlich vor der geöffneten Terrassentür.
                                 1. Januar – Neujahr                                    „Es ist ziemlich vergammelt!“ – „Wart’s ab!“ Lisa      Nein – kein Feuerwerk diesmal! Aber das volle
                                                                                        wendet sich an Papa und bittet um einen Bogen          dunkle Glockengeläut vom Dom und den vielen
10:00 Uhr bis 12:30 Uhr Katholischer Gottesdienst mit Angelus und                       Schmirgelpapier. Damit verschwindet sie auf der        anderen Kirchen tönt durch die Neujahrsnacht. Ir-
				Neujahrsgrüßen aus Rom					                                                   BR    Terrasse und kommt nach einer Weile mit einem          gendwie ist das viel festlicher und eindrucksvoller
                                                                                        silbern glänzenden Prachtstück zurück. „Na?“,          als die bunte laute Knallerei. Mama gibt nun ihren
                                                                                        triumphiert sie. Mama hat noch Silberdraht vom         Wunsch preis: „Ich wünsche mir, dass wir alle
                                                                                        Binden des Adventskranzes. Den zieht Lisa durch        gesund bleiben und so glücklich in einem Jahr
                                                                                        die Nagellöcher des Eisens und Papa hängt das          im größeren Kreis zusammenkommen!“ Da sind
                                                                                        Prunkstück an Lisas Zimmertür. „Aufpassen! Die         sich alle einig:
                                                                                        offene Seite muss nach oben, damit das Glück
                                                                                        hinein- und nicht herausfällt!“

                                                                                        Draußen ist es inzwischen dunkel geworden. Im          Besseres hätte sich keiner
                                                                                        Wohnzimmer erstrahlt noch einmal der Weih-
                                                                                        nachtsbaum. Zeit für das leckere Festessen. Auf        wünschen können!
VILLA KURIER WEIHNACHTEN & SILVESTER - SONDER-AUSGABE - Villa Sibilla
So soll es bald wieder werden!

   Schöne erinnerungen an silvester 2019
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren