Förderstrukturen der Bildenden Kunst Berlin - BBK Berlin

 
NÄCHSTE FOLIEN
Diesem ersten Summit werden bis zum
fordern

                                                                                                       12. Dez
          Mai 2019 weitere folgen, um wichtige
          Einzelthemen und Fragen zu Stipendien-
          programmen, Infrastrukturen, zur Ate-
          lierförderung und zum Gender Gap zu
          diskutieren und Lösungsansätze zu prä-
          sentieren.
          Mirthe Berentsen
          Autorin, Journalistin, kulturpolitische Beraterin
          Wie wirkte die beispielhafte Künstler*innenförderung
          in den Niederlanden? Was bedeutet ihr Abbau seit dem
          Beginn dieses Jahrtausends?
          Dr. Eckhard Braun
          Jurist und Kulturberater
          Was ist Kunst im Sinne des Grundgesetzes? Was bedeu-
          tet Partizipation in der Kulturpolitik?
          Ines Doleschal
          Bildende Künstlerin
          Gender Gap in der Bildenden Kunst: Geschlechtsspezifi-
          sche Ungleichbehandlung im Kunstbetrieb hat struktu-
          relle Ursachen. Was sichert Chancengleichheit?
          Katharina Fichtner
          Kulturattaché, Botschaft von Kanada
          Am Beispiel Kanadas – die Bedeutung der Künstler*in-
          nenförderung des Canada Council for the Arts für die
          einzigartige kulturelle Infrastruktur des Landes.
          Stef Heidhues
          Bildende Künstlerin
          Wie sollten Förderungen ausgestaltet und ausgestattet       Einladung an alle Bildenden
          sein, um langfristig und nachhaltig künstlerische Pro-
          duktion zu ermöglichen?                                     Künstler*innen Berlins
          Moderation:   Christophe Knoch
          Jurist, Produktion, Kuratierung, Netzwerk, Mitgründer und   Fördersummits Bildende Kunst
          ehemaliger Sprecher der Koalition der freien Szene Berlin
                                                                      Förderstrukturen in Berlin
                                                                      12. Dezember 2018 um 19:30 Uhr
                                                                      Köthener Str. 44, 10963 Berlin
          Veranstaltung des bbk berlin in Zusammen-
          arbeit mit dem bildungswerk des bbk berlin                  Nähe Potsdamer Platz

                                                                                                       Bildenden Kunst Berlin
fördern

                                                                                                       Förderstrukturen der
Diesem ersten Summit werden bis zum

                                                                                             12. Dez
Mai 2019 weitere folgen, um wichtige
Einzelthemen und Fragen zu Stipendien-
programmen, Infrastrukturen, zur Ate-
lierförderung und zum Gender Gap zu
diskutieren und Lösungsansätze zu prä-
sentieren.

Mirthe Berentsen
Autorin, Journalistin, kulturpolitische Beraterin
Wie wirkte die beispielhafte Künstler*innenförderung
in den Niederlanden? Was bedeutet ihr Abbau seit dem
Beginn dieses Jahrtausends?

Dr. Eckhard Braun
Jurist und Kulturberater
Was ist Kunst im Sinne des Grundgesetzes? Was bedeu-
tet Partizipation in der Kulturpolitik?

Ines Doleschal
Bildende Künstlerin
Gender Gap in der Bildenden Kunst: Geschlechtsspezifi-
sche Ungleichbehandlung im Kunstbetrieb hat struktu-
relle Ursachen. Was sichert Chancengleichheit?

Katharina Fichtner
Kulturattaché, Botschaft von Kanada
Am Beispiel Kanadas – die Bedeutung der Künstler*in-
nenförderung des Canada Council for the Arts für die
einzigartige kulturelle Infrastruktur des Landes.

Stef Heidhues
Bildende Künstlerin
Wie sollten Förderungen ausgestaltet und ausgestattet       Einladung an alle Bildenden
sein, um langfristig und nachhaltig künstlerische Pro-
duktion zu ermöglichen?                                     Künstler*innen Berlins
Moderation:   Christophe Knoch
Jurist, Produktion, Kuratierung, Netzwerk, Mitgründer und   Fördersummits Bildende Kunst
ehemaliger Sprecher der Koalition der freien Szene Berlin
                                                            Förderstrukturen in Berlin
                                                            12. Dezember 2018 um 19:30 Uhr
                                                            Köthener Str. 44, 10963 Berlin
Veranstaltung des bbk berlin in Zusammen-
arbeit mit dem bildungswerk des bbk berlin                  Nähe Potsdamer Platz

                                                                                             Bildenden Kunst Berlin
                                                                                             Förderstrukturen der
november 2018          berufsverband bildender künstler*innen berlin

                                                Mitgliederversammlung
b e r l i n

                                                                                                                                                                                                                                                              Einladung am
                                                                                                                                                                                                                                                                Mittwoch,
                                                                                                                                                                                                                                                               12.12.2018,
                                                                                                                                                                                                                                                                 18 Uhr,
Nachrichten                                                                                                                                                                                                                                                 Köthener Str. 44,
                                               Liebe Künstler*innen,                                                                                                                                                                                         10963 Berlin, EG
Der bbk berlin begrüßt seine neuen
Mitglieder! 2018: 2.254 Mitglieder.
                                               ganz herzlich laden wir Sie und Euch am 12. Dezember 2018 zur Mitgliederversammlung des
                                               bbk berlin ein. Im Mittelpunkt der Versammlung, deren inhaltliche Diskussion im anschlie-
                                                                                                                                                    Für die Mitgliederversammlung schlagen wir folgende Tagesordnung vor:                                   Academie Lounge
                                               ßenden Fördersummit „fördern X fordern“ weitergeführt wird, steht der Vorstandsbericht. Auch         Top 1.   Eröffnung und Begrüßung
Emre Abut, Silva Agostini, Annika              hier geht es um wesentliche Themen: Wie geht es weiter mit der Atelierförderung und dem Ate-         Top 2.   Feststellung der Beschlussfähigkeit nach § 9 der Satzung
Albrecht, Silvia Andrade Guzman, Nina          lierbüro? Wie und wo kann sich der bbk berlin in die großen Debatten gegen Rassismus und für         Top 3.   Wahl einer Versammlungsleitung und der Protokollführung
Ansari Pirsarai, Aram Bartholl, Tatjana        Vielfalt, gegen Spekulation und gegen Wohnungs- und Raumnot einbringen?                              Top 4.   Bericht des Vorstandes
Basting, Caroline Bayer, Marie-Pierre                                                                                                               Top 5.   Diskussion zu Top 4                                                                           Beratungsservice für Mitglieder
Bonniol, Sven Borger, Nicolas Buenaven-        Mit freundlichen Grüßen                                                                              Top 6.   Ergänzung der Geschäftsordnung des Vorstands
tura, Dagmar Buhr, Martina Cesarz,             Vorstand des bbk berlin e.V.: Zoë Claire Miller, Heidi Sill – Sprecherinnen; Frauke Boggasch,        Top 7.   Nachwahl für die Aufnahmekommission
Zuzanna Czebatul, Mikala Hyldig Dal,           Patrick Huber, Sabine Reinfeld, Sophie-Therese Trenka-Dalton, Raul Walch                             Top 8.   Verschiedenes
Frauke Dannert, Marta Djourina, Monika                                                                                                                                                                                                                     Sozial- und Rechtsberatung:
Dorniak, Henrik Drescher, Matthias                                                                                                                                                                                                                         Rechtsanwalt Klaus Blancke
Droste, Sophia Erdahl, Catherine Evans,                                                                                                                                                                                                                    jeden Montag telefonisch: 9 - 12 Uhr
Sarah Ferguson, Katherine Carson                                                                                                                                                                                                                           tel 030.230 899-42, persönlich: 12 - 14 Uhr
Forden, Nicolas Freitag, Arutyun Ga-                                                                                                                                                                                                                       Wir bitten um telefonische Anmeldung
lents, Annalena Gätjens, Tina Griffith,
Wanda Growe, Pia Grüter, Casmina Mag-
dalena Haas, Lena Haberberger, Issam
Hamdi, Franziska Harnisch, Stefan Hayn,
                                                                                                      Bericht des Vorstands                                                                                                                                im Sekretariat unter: 030.230 899-0

                                                                                                                                                                                                                                                           Steuerberatung:
                                                                                                                                                                                                                                                           Herr Dr. Klier, Frau Hobohm, Herr Vogel
Jens Heller, Julia Horstmann, Christina                                                                                                                                                                                                                    1 x monatlich, mittwochs von 11 - 15 Uhr.
Huber, Emily Hunt, Hans-Georg Inhe-                                                                                                                                                                                                                        Wir bitten um telefonische Anmeldung
stern, Friederike Jokisch, Hannah Jones,                                                                                                                                                                                                                   im Sekretariat unter: 030.230 899-0
Wiebke Kahn, Renata Kaminska, Judith           Im Herbst 2018 beginnen die Beratungen            tionen kontrovers als auch einvernehmlich          Entwicklung von geeigneten Räumen für Ate-         vereinen konnte, in Bonn vertreten. Durch
Karcheter, Murat Kaygalak, Kristiane           über den Berliner Landeshaushalt 2020 / 2021.     diskutiert: mit Frank Jahnke, SPD, mit Daniel      liers darf nicht ohne nachvollziehbaren und        eine vom Gesetzgeber bestimmte Möglich-             Versicherungsberatung, Beratung im
Kegelmann, Miran Kim, Sophie Kinder-           Der Vorstand des bbk berlin bat den Senator       Wesener, Bündnis 90 / Die Grünen, mit Dr.          kompetenten Ersatz abgeschafft werden.             keit der elektronischen Stimmabgabe, die            Schadensfall, Altersrentenberatung:
mann, Ingrid Klausner, Oskar Klinkham-         für Kultur und Europa Dr. Klaus Lederer im        Robbin Juhnke, CDU und mit Florian Kluckert,           Bestrebungen hin zu einer zentralen, nicht     bisher nur 0,3 % der Mitglieder nutzten, ist        Frau Susanne Haid
mer, Rona Kobel, Hans-Georg Kohler,            Kulturhaushalt folgende Schwerpunkte zu           FDP. Wir bedanken uns für die guten Ge-            unabhängigen und behördlichen Vergabe-             kein Änderungsantrag am Tag der MV mög-             Künstler*innen, die im bbk organisiert
Mirjam Kroker, Peter Kröning, Soline           setzen:                                           spräche. Es wurde ein regelmäßiger Gedanken-       einrichtung müssen verhindert werden, denn         lich, dadurch ist ein Austausch von Argu-           sind, sollten, bevor sie Versicherungsver-
Krug, Elke Käthe Kruse, Rebecca Layton,                                                          austausch vereinbart.                              damit würden den Künstler*innen Plattformen        menten während der Mitgliederversamm-               träge ab­ schließen, die ihre Berufsaus-
Yeongbin Lee, Mischa Leinkauf, Justina         1. Künstler*innen-Einzelförderung                    Am 12.12.2018 beginnen wir im Anschluss         zum Mitgestalten, zum Einspruch und zur            lung nur beschränkt wirksam. Der bbk berlin         übung tangieren, unsere Versicherungs-
Los, Antonia Low, Sajan Mani, Begona              2015 hat der bbk berlin ein Konzept über       an die Mitgliederversammlung mit dem Auf-          Selbstbestimmung entzogen. Einmal in der           stellte die Erweiterung meldefähiger Kunst-         beratung in Anspruch nehmen.
Martinez Santiago, Margaret Medlin,            die Einrichtung von 350 Zeitstipendien für        takt des mehrteiligen Fördersummits „för-          Hand des Staates, ist die Atelierförderung –       präsentationen im Netz und die Abschaffung          1 x monatlich, donnerstags 11 - 13 Uhr.
Manfred Michl, Anastasia Mikhaylova,           Bildende Künstler*innen mit einem Förder-         dern X fordern“, der verschiedene Schwer-          die als solche nicht mehr mit eigenem Titel im     einer zahlenmäßigen Begrenzung von Prä-             Wir bitten um telefonische Anmeldung
Adrien Missika, Maryam Motallebzadeh,          betrag von jeweils 8.000 Euro vorgelegt, um       punkte setzten wird. Der Vorstand des bbk          Berliner Landeshaushalt seit 2016 mit Rot-         sentationen auf jährlich zwölf, sowie die vor-      im Sekretariat unter: 030.230 899-0
Aileen Murphy, Timo Nasseri, Lukas             ein strukturelles Programm mit Breiten- und       berlin stellt allen Berliner Künstler*innen ein    Rot-Grün geführt wird – weiter verformbar          liegende Liste der meldefähigen Museen im
Panek, Evangelia Pipila, Heike Qualitz,        Tiefenwirkung für die künstlerische Arbeit        aktuelles Debattenformat zur Verfügung, um         und umnutzbar zu Lasten aller ateliersuchen-       Ausland zur Diskussion. Zur Anpassung der           bbk Geschäftsstelle – Mitgliederbetreuung
Tamara Rettenmund, Gonzalo Reyes Ara-          zu schaffen. Die Notwendigkeit eines solchen      sich aktiv an der Entwicklung und Konkreti-        den Künstler*innen. Sollten im Landeshaus-         Bagatellgrenze, der wir deutlich widerspro-         Für diejenigen Mitglieder des bbk berlin,
os, Gabriele Riegert, Ute Ringel, Elma         Programms wird durch die IFSE-Studie              sierung kulturpolitischer Forderungen aus der      halt bestimmte Parteien, denen eine kritische      chen haben, erläuterte Dr. Urban Pappi, Ge-         die unseren Bankeinzugsservice nutzen:
Riza, Frants Rodvalt, Robert Rudigier,         bestätigt.                                        künstlerischen Praxis heraus beteiligen zu         Kultur ein Dorn im Auge ist, mehr an Einfluss      schäftsführender Vorstand der VG, dass tat-         Möglich ist folgende Zahlweise: jährlich,
Katrin Salentin, Sylvia Schedelbauer, Ingo        2016 wurde ein erster positiver Schritt        können. Die Ergebnisse der Fördersummits           gewinnen, wäre es ein leichtes die Atelier-        sächlich die Mitglieder der BG I (Bildende          1/2 jährlich, 1/4 jährlich. Abweichende
Schrader, Anne Schwalbe, Ginan Seidl,          gemacht und 55 Recherchestipendien für            sollen in die im Frühjahr 2019 beginnenden         förderung gänzlich abzuschaffen.                   Kunst) davon betroffen wären, da die Reg-           oder monatliche Einzugstermine sind
Yagin Si, Juliana Smetanina, Lenk Stef-        Bildende Künstler*innen eingerichtet. Jedoch      Haushaltsberatungen der Abgeordneten-                  Der Vorstand wird gemeinsam mit dem            lung zur Bagatellgrenze in jeder einzelnen          wegen des hohen Arbeitsaufwandes nicht
fen, Lucy Teasdale, Jule Vetters, Rebekka      wird den Bildenden Künstler*innen eine            hausfraktionen Anklang finden. Dazu laden          Atelierbüro weiterhin gegenüber Verwaltung         Werkkategorie wirkt. Beispiel: Erwirtschaftet       möglich. Mitglieder, die in monatlichen
von Zimmermann, Poul R. Weile, Albert          zweijährige Bewerbungssperre auferlegt, die       wir alle Künstler*innen, Politiker*innen, die      und Politik notwendige Überzeugungsarbeit          ein*e Künstler*in 4,80 Euro in jeder Katego-        Raten zahlen möchten, richten bitte einen
Weis, Sven Wiesner, Wendelin Wohlge-           gleich der Bewerbungssperre für die Arbeits-      Senatskulturverwaltung sowie Interessierte         für eine schnelle, wirksame und qualifizierte      rie, erhielte sie/er bisher ca. 14 Euro, nach der   Dauerauftrag bei ihrer Bank ein und sen-
muth, Andreas Wolf, Julia Annelies Karin       stipendien, dringend aufgehoben werden            herzlich ein.                                      Atelierförderung in Berlin leisten. Noch ist       Neureglung erhält sie/er nichts mehr. Leider        den uns eine Kopie des Dauerauftrages.
Wycisk, Linhan Yu, Claudia Zweifel             muss.                                                                                                nichts entschieden. Wir halten Euch zu dieser      haben die anwesenden Vertreter*innen der
                                                  Mit einer Aufstockung des Haushaltstitels                                                         kritischen Thematik auf dem Laufenden, und         Bundeskünstlerverbänden für die Einfüh-             Studententarif im bbk berlin
(Eintritte zwischen Mai und November 2018)     68119 – Arbeits- und Recherchestipendien –        Weitere aktuelle Themen der                        hoffen auf Eure Unterstützung, sollten Pro-        rung der Bagatellgrenze gestimmt.                   Der bbk berlin bietet Studierenden der
                                               im Landeshaushalt um 2,4 Millionen Euro           Vorstandsarbeit                                    testaktionen mit vielen Teilnehmer*innen               Viele Künstler*innen konnten sich in die-       Bildenden Kunst die Mitgliedschaft durch
                                               jährlich könnte das Konzept der 350 Zeitsti-                                                         nötig sein, um diese Fehlentwicklung zu            sem Jahr über die bis 2001 rückwirkenden            einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag von 30
                                               pendien insgesamt realisiert werden. Um al-       • Evaluation der Förderung der Kulturwerk          verhindern.                                        Sonderausschüttungen der VG Bild-Kunst              Euro im Jahr an, sodass auch sie eine ad-
 Der bbk berlin trauert um seine               len Bewerber*innen professionell gerecht zu       des bbk berlin GmbH                                    Die Vorstandsmitglieder des bbk berlin be-     freuen. Insgesamt flossen 132,5 Mio. Euro im        äquate Vertretung ihrer beruflichen Inte-
 verstorbenen Mitglieder                       werden, sollte eine Jury nicht mehr als 300          Die Evaluation der Förderung der Kultur-        teiligen sich von Anfang an am Jour Fixe Bil-      Bildbereich durch die Verlegerrückzahlungen         ressen finden können. Wir informieren
                                               Bewerbungen bewerten.                             werk GmbH – im Auftrag der Senatskultur-           dende Kunst der Senatskulturverwaltung, ge-        in diese Nachzahlungen. Für die kommenden           wir Sie gern!
                                                                                                 verwaltung durch die Firma evalux – ist leider     meinsam mit anderen Verbänden und Institu-         Jahre sind natürlich weniger Einnahmen zu
  Gisela Breitling,                            2. Kurzfristig 600 neue Ateliers schaffen         noch nicht abgeschlossen. Das Ergebnis wird,       tionen aus der Bildenden Kunst. Auch hier          erwarten.                                           Musterverträge und AGB
  Paul Corazolla,                                 Das große Engagement des Berliner Se-          kann und könnte die dringend notwendigen           wird die Aufhebung der Bewerbungssperre,               Das Sozialwerk der VG hat in der BG I 17        Die Honorar- und Tarifkommission der
                                               nats, neue Arbeitsräume insbesondere in lan-      Personalaufstockungen ermöglichen und die          die nur in dieser Sparte besteht, für die Re-      Einzelunterstützungen und 85 Dauerförde-            Fachgruppe Bildende Kunst der ver.di hat
  Katja Jedermann und                          deseigenen Liegenschaften anbieten zu kön-        inhaltliche Ausrichtung im Kulturwerk des          cherche- und Arbeitsstipendien für Bildende        rungen zugesagt sowie 718 Weihnachts-               ein umfangreiches Vertragswerk für die
  Dieter Ruckhaberle.                          nen, respektieren und unterstützen wir.           bbk berlin sowohl positiv als auch negativ be-     Künstler*innen immer wieder zur Sprache ge-        schecks vergeben. Wer dringend finanzielle          professionelle Arbeit bildender Künst-
                                                  Angesichts langer Planungs- und Realisie-      einflussen. Im Juni 2018 wurden in einem           bracht. Der Versuch der Verwaltung, den neuen      Unterstützung benötigt und in einer Notlage         ler*innen entwickelt, u.a. diverse Muster-
 Unser herzliches Beileid gilt                 rungsprozesse, ebenso für Neubauvorhaben          „Auswertungs-Workshop“ zwischen evalux,            Präsentationsfonds, aus dem Ausstellungs-          ist, kann einen Antrag beim Sozialwerk der          verträge mit Erläuterungen zu deren An-
 den Familien und Freunden.                    von Atelierwohnungen, werden Ergebnisse           den Vertreter*innen aller Abteilungen des Kul-     und Katalogvorhaben von Künstler*innen ge-         VG stellen.                                         wendung. Die CD-ROM ist für 7,50 Euro
                                               erst in nicht absehbarer Zukunft erwartet.        turwerks, Mitgliedern des Vorstands des bbk        fördert werden, für Institutionen zu öffnen,                                                           in der Geschäftsstelle für Mitglieder
                                               Doch Künstler*innen sind jetzt von Kündi-         berlin und Mitarbeiter*innen der Senatskul-        wurde nach Intervention durch das Netzwerk         • Gespräch mit dem Bundes-BBK                       erhältlich.
                                               gung und Verdrängung betroffen. Ateliers für      turverwaltung auch Thesen vorgelegt, die das       freier Berliner Projekträume und -initiativen         Die Sprecherinnen des bbk berlin Zoë
Protokoll der Mitgliederversammlung            Bildende Künstler*innen könnten ohne wei-         Kulturwerk im Ganzen und insbesondere die          und den bbk berlin auf politischer Ebene ein-      Claire Miller und Heidi Sill haben sich zu          Aufruf! Ihre E-Mail-Adresse
vom 30. Mai 2018:                              teres kurzfristig in leerstehenden neu zu ver-    Arbeit der Büros in Frage stellten. In zahl-       gestellt. Damit steht dieser Fonds mit 500.000     einem Austausch mit den Sprecher*innen des          Künstler*innen, die eine E-Mail Adresse
Kolleg*innen, die das Protokoll der letzten    mietenden Gewerbe- und Büroräumen ein-            reichen Gesprächen und Mailings wurden             Euro jährlich weiterhin der unmittelbaren          Bundes-BBK, Dagmar Schmidt und Werner               haben, mögen uns diese bitte mitteilen.
Mitgliederversammlung nachlesen wol-           gerichtet werden (was für andere Sparten          viele Missverständnisse geklärt und Informa-       Künstler*innenförderung zur Verfügung. Der         Schaub am 5. September getroffen. Cornelia          So sind sie für uns auch kurzfristig er-
len, schauen bitte auf unsere Website un-      aufgrund spezieller Raumanforderungen zu-         tionslücken geschlossen. Vor kurzem wurde          Vorstand des bbk berlin bleibt mit den Kom-        Renz, die maßgeblich an der Entwicklung             reichbar. Sollte sich Ihre postalische
ter „Rundbrief des bbk berlin/Protokolle“.     meist schwieriger ist).                           eine Umfrage an die Nutzer*innen der Kultur-       munalen Galerien Berlins und dem Netzwerk          der Umfrage zur Lage der Bildenden                  Adresse durch Umzug ändern, melden Sie
                                                  Würden 1,5 Millionen Euro zusätzlich für       werk GmbH verschickt, die hoffentlich eine         freier Berliner Projekträume und -initiativen,     Künstler*innen in Berlin beteiligt war, stellte     es bitte im Sekretariat unter: 030.230 899-0
Der bbk berlin aktualisiert Ende 2018          die Anmietung von Ateliers im Rahmen des          zahlreiche Beteiligung auslöste, denn auch         deren Arbeit für die Künstler*innen in dieser      die aktuelle Studie „Studio Berlin III“ des         oder per E-Mail: info@bbk-berlin.de
seine Aufnahmerichtlinien:                     Sammeltitels 68577 ausgewiesen und verfüg-        diese wird sich auf das Ergebnis der Evalua-       Stadt immens wichtig ist, in Austausch und         IFSE vor. Zusammenarbeit in Bereichen mit
Bewerber*innen ohne abgeschlossenes            bar gemacht, könnten 2019 und 2020 je 300         tion auswirken. Über die Auswertung der            steht für eine gute Zusammenarbeit.                kulturpolitischen Schnittstellen wurde ge-
Kunsthochschulstudium reichen für die          Ateliers im Atelieranmietprogramm neu an-         Umfrage und über das Ergebnis der Evalua-                                                             genseitig zugesagt und ein Austausch soll           Offene Beratungsangebote für alle
Prüfung durch die Aufnahmekommission           geboten werden. Vorausgesetzt, dass Mieten        tion werden wir berichten.                         • Neue Webpräsenz des bbk berlin, seines           weiter gepflegt werden.                             Bildenden Künstler*innen
zukünftig Beitrittserklärung, Bewer-           am unteren Rand des Marktüblichen finan-                                                             Kulturwerks und seines bildungswerks
bungsbogen, künstlerischen Lebenslauf          ziert und nach Möglichkeit Objekte landes-        • Die Gewährleistung einer wirksamen                  In vielen Punkten arbeiten das Kulturwerk       • Beteiligung an Demonstrationen                    Atelier-/Mietrechtsberatung
und Portfolio ein. Auf das Einreichen von      eigener Gesellschaften angemietet werden.         Atelierförderung                                   und das Bildungswerk des bbk berlin und der           Die GLÄNZENDE und #unteilbar haben               Rechtsanwalt Johann H. Lüth
Originalen wird i.d.R. verzichtet. Weitere     So könnte schnell und spürbar der aktuelle            Seit 2016 wird die Ersetzung einer zielge-     bbk berlin selbst, sehr positiv mit der Berliner   in diesem Jahr klare Zeichen gegen Rassis-          jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von
Informationen auf der Website unter            Ateliernotstand verbessert werden. Zusätz-        richteten Atelierförderung aus dem Kultur-         Kulturverwaltung zusammen: Die Befürwor-           mus, Antiislamismus, Antisemitismus und             17 - 19 Uhr ohne Voranmeldung
„Mitglied werden“.                             lich könnte der Ankauf sofort nutzbarer           haushalt durch ein „Arbeitsraumprogramm“           tung der Senatskulturverwaltung hat den Er-        für eine offene Gesellschaft gesetzt. Auch
                                               Gewerbeobjekte durch das Land Berlin eine         für alle künstlerischen Sparten und Arbeits-       folg eines Zuwendungsantrags an die Stiftung       der bbk berlin hatte zur Teilnahme aufgeru-         Büro für Künstlerberatung
Wettbewerbe und Ausschreibungen                weitere Problembehebung bewirken.                 weisen in Frage gestellt. Nun, nach Scheitern      Deutsche Klassenlotterie Berlin ermöglicht.        fen. Der bbk berlin gehört zu den Erstunter-        im Kulturwerk des bbk berlin
Ausschreibungen werden regelmäßig auf                                                            des Arbeitsraumprogramms, plant die Kultur-           Im Juli 2018 wurde der Antrag für die           zeichnern der Berliner Erklärung der Vielen.        Office for artist consulting
www.bbk-berlin.de aktualisiert. Die Ver-       3. Werkstätten, Atelierbüro, Büro für Kunst       verwaltung ein neues „Kulturraumbüro“ im           dringend notwendige, zeitgemäße und nutzer-        Mehr als 90 Berliner Kulturinstitutionen so-        Nina Korolewski
fahren sind fast ausschließlich digital bzw.   im öffentlichen Raum bedarfsgerecht               Kultursenat anzusiedeln. Für das Atelierbüro       freundliche Website für Kulturwerk und bil-        wie deren Berliner und bundesweite Verbände         Orientierungsberatung
online organisiert. Daher bitten wir um        finanzieren                                       hätte das zur Folge, dass es künftig, nicht        dungswerk des bbk berlin, von der Lotto Stif-      und Organisationen haben diese gezeichnet.          Orientation consultation
Verständnis, dass die Ausschreibungen zu           Die Werkstätten und Büros in unserer          mehr an der Entwicklung von Atelierstand-          tung bewilligt, so dass Kultur- und bildungs-         Mit der Berliner Erklärung der Vielen            Das Angebot richtet sich an alle Bilden-
Wettbewerben, Preisen, Kunst im öffentli-      Tochtergesellschaft Kulturwerk GmbH arbei-        orten beteiligt wäre und nur noch die Vergabe      werk ihre Anteile am Relaunch der gemein-          wird der Zusammenhalt in Kunst und Kultur           den Künstler*innen, die neu in Berlin sind
chen Raum, Residenzen, Projektförde-           ten seit über 15 Jahren im Prinzip mit unver-     von Räumen zu organisieren hätte. Das Atelier-     samen Website mit dem bbk berlin finanzie-         als Teil des zivilgesellschaftlichen Engage-        und hier leben und arbeiten möchten und/
rungen sowie Stellenausschreibungen an         ändertem Personalschlüssel. In diesem Zeit-       büro im Kulturwerk könnte sich nicht mehr          ren können. Alle Nutzer*innen der Website          ments gegen rechtspopulistische sowie völ-          oder die in eine Selbstständigkeit als
Hoch- und Fachschulen nicht mehr im            raum hat sich die Zahl der Bildenden              darum kümmern, ob sich Objekte und Räume           wissen, wie dringend der Relaunch unseres          kisch-nationale Strömungen artikuliert. Die         Künstler*in starten. Beratungen sind
rundbrief publiziert werden. Wir raten         Künstler*innen in Berlin mehr als verdoppelt.     für Ateliernutzungen Bildender Künstler*-          veralteten Internetauftritts ist. Anfang No-       Aktiven der Berliner Kulturlandschaft und           kostenfrei. The services are directed at all
allen Künstler*innen, Ausschreibungs-          Und so wird das Angebot dem Bedarf nicht          innen eignen, hätte keinen Einblick mehr in        vember hat eine AG aus Mitarbeiter*innen           ihre Interessensverbände setzen mit dieser          visual artists who are new in Berlin.
bedingungen aufmerksam zu lesen!               mehr gerecht. Es besteht ein Mehrbedarf von       Details und würde sein Mitspracherecht im          der Tochtergesellschaften und Vorstandsmit-        Erklärung ein gesellschaftspolitisches Si-          Consultations are free of charge.
Sollten Ihnen Verfahren unfair erschei-        350.000 Euro jährlich bei der Kulturwerk des      eigenen Programm verlieren.                        gliedern des bbk berlin eine Auswahl aus           gnal, das in unsere tägliche Praxis eingreift:      Termine nach Vereinbarung unter:
nen, melden Sie sich bitte bei uns.            bbk berlin GmbH, dem durch Erhöhung der               Folgerung: Die 25-jährige und bis 2016 sehr    vorliegenden Bewerbungen für den Relaunch          Wir – die unterzeichnenden Institutionen            tel 030.230 899-15 oder per Mail:
                                               Zuwendung im Titel 68577 Abhilfe geschaffen       erfolgreiche Zusammenarbeit des bbk berlin         der Website getroffen und die Realisierung         und Verbände aus Kunst und Kultur – zeigen          welcome@bbk-kulturwerk.de
Datei für Kunst im öffentlichen Raum           werden könnte. Aktuell sind wichtige Stellen      und des Atelierbüros im Kulturwerk mit der         ist im kommenden Jahr geplant. Der bbk             gemeinsam, Berlin- und bundesweit, Hal-
Künstler*innen in Berlin können sich um        akut unterbesetzt und die Mitarbeiter*innen       Senatskulturverwaltung in der Berliner Ate-        berlin trägt die Kosten für seinen Anteil an       tung für Toleranz, Vielfalt und Respekt und         Tarife Urheberrecht
die Aufnahme in die Künstler*innen-            arbeiten am Rande ihrer Möglichkeiten.            lierförderung würde beendet, das Atelierbüro       der Website selbst.                                verpflichten uns, aktiv und nachhaltig dafür        Bei der VG Bild-Kunst sind die Tarife für
Datei des Büros für Kunst im öffentlichen          Die Vorstandssprecherinnen haben diese        seiner wesentlichen Arbeitsbereiche beraubt –                                                         zu arbeiten.                                        Reproduktionsrechte und Auflagenhöhen
Raum im Kulturwerk des bbk berlin be-          Inhalte in den letzten Monaten mit dem Kultur-    und das mitten im größten Ateliernotstand,         • VG Bild-Kunst: Mitgliederversammlung                                                                 in der Berliner Niederlassung zu erhalten:
werben. Ort: Köthener Straße 44 · 10963,       senator, Dr. Klaus Lederer und seinem Staats-     den es je in Berlin gegeben hat. Die Jahrzehnte-   am 28. Juli 2018                                       Vorstand des bbk berlin, November 2018          Köthener Str. 44 · 10963 Berlin · 2. OG
tel 030.230899-30 oder per E-Mail:             sekretär, Torsten Wöhlert sowie den kulturpoli-   lange Expertise des Atelierbüros und des Ate-         Ute Weiss Leder hat den bbk berlin, der                                                             tel 030.2612751 oder Download:
kioer@bbk-kulturwerk.de                        tischen Sprechern der Abgeordnetenhausfrak-       lierbeauftragten in der Suche, Akquise und         erstmalig Stimmen von Mitgliedern auf sich                                                             www.bildkunst.de
berufsverband bildender künstler*innen berlin           2018 november

                                                                  fördernXfordern
                                                                                                                                                                                                                                                                                                     b e r l i n

   Einladung am
     Mittwoch,
    12.12.2018,
     19:30 Uhr,
 Köthener Str. 44,                                                 Alle Bildenden Künstler*innen Berlins sind eingeladen zum Fördersummit
  10963 Berlin, EG
 Academie Lounge                              DER ANFANG: FÖRDERSUMMITS
                                              BILDENDE KUNST – EIN NEUES FORMAT
                                                                                                 Wir laden daher alle Bildende Künstler*innen
                                                                                                 Berlins herzlich ein zum Fördersummit:
                                                                                                                                                    • Mirthe Berentsen, Autorin, Journalistin,
                                                                                                                                                    kulturpolitische Beraterin: Wie wirkte die
                                                                                                                                                                                                      • Stef Heidhues, Bildende Künstlerin: Wie
                                                                                                                                                                                                      sollten Förderungen ausgestaltet und ausge-
                                                                                                                                                                                                                                                           Vertreter*innen der Berliner Kulturver-
                                                                                                                                                                                                                                                        waltung und Abgeordnete des Berliner Parla-
                                                                                                 „fördern X fordern“, um gemeinsam über die         beispielhafte Künstler*innenförderung in          stattet sein, um langfristig und nachhaltig       ments werden zu diesen öffentlichen Veran-
                                                                                                 Förderstrukturen der Bildenden Kunst in            den Niederlanden? Was bedeutet ihr Abbau          künstlerische Produktion zu ermöglichen?          staltungen ebenfalls eingeladen
                                              Mit Ihnen, den Künstler*innen Berlins, wol-        Berlin zu sprechen.                                seit dem Beginn dieses Jahrtausends?              • Moderation: Christophe Knoch, Jurist,
                                              len wir Kulturpolitik aus der künstlerischen                                                          • Katharina Fichtner, Kulturattaché, Bot-         Mitgründer und Sprecher der Koalition der
MITGLIEDERRABATT                              Praxis heraus möglich machen. Welche                  Zur Diskussion von grundsätzlichen Ansät-       schaft von Kanada: Am Beispiel Kanadas –          freien Szene Berlin 2012-2018, – Produktion,      HINWEISE: Das Format „Fördersummits“ wurde vom
FÜR KÜNSTLERBEDARF                            Künstler*innenförderung braucht Berlin?            zen der Künstler*innenförderung in Berlin ste-     Die Bedeutung der Künstler*innenförderung         Kuratierung, Netzwerk.                            Landesverband Freie Darstellende Kunst (LAFT) ent-
                                              Welche Förderungen und welche Strukturen           hen externe Experten zur Verfügung. Sie hal-       des Canada Council for the Arts für die ein-                                                        wickelt und erfolgreich realisiert. Den Kolleg*innen gilt
                                              müssten neu geschaffen, neu gestaltet oder         ten kurze Eingangsstatements zu Förderstruk-       zigartige kulturelle Infrastruktur des Landes.    Diesem ersten Summit werden bis zum Mai           unser Dank für die Innovation und unsere Anerkennung
Erfreulicherweise konnten wir bei einigen     müssten existierende Formate in Frage ge-          turen und Förderpolitik im In- und Ausland:        • Ines Doleschal, Bildende Künstlerin: Gen-       2019 weitere folgen, um wichtige Einzel-          für ihren Erfolg.
Händlern für die Mitglieder des bbk berlin    stellt werden? Wo liegen die Bedarfe, wie          • Dr. Eckhard Braun, Jurist und Kultur-            der Gap in der Bildenden Kunst – Geschlechts-     themen und Fragen zu Stipendienprogram-           Auf der Veranstaltung werden Film- und Tonaufnahmen
Sonderkonditionen erzielen. Nachstehend       hoch sind sie? Nur Künstler*innen selbst           berater: Was ist Kunst im Sinne des Grund-         spezifische Ungleichbehandlung im Kunst-          men, Infrastrukturen, zur Atelierförderung        sowie Fotos gemacht, mit deren auch späteren Verwen-
aufgeführte Firmen bieten gegen Vorlage       können aus ihrer Praxis Antworten und An-          gesetzes? Was bedeutet Partizipation in der        betrieb hat strukturelle Ursachen. Welche         und zum Gender Gap zu diskutieren und             dung Sie sich durch den Besuch der Veranstaltung ein-
des gültigen Mitgliedsausweises Preis-        regungen geben. Sie sind die Expert*innen.         Kulturpolitik?                                     Förderinstrumente sichern Chancengleichheit?      Lösungsansätze zu präsentieren.                   verstanden erklären.
nachlässe von 5 – 15 %. Die Vereinbarung
gilt nicht für Sonderangebote.

                                              PODIUMSTEILNEHMER*INNEN                            vielen Jahren als Sprecher der kulturpoli-         lerischen und kulturellen Prozessen.              mit Aufenthaltspflicht bewerben, keine bruch-     und an der Ecole nationale des Beaux Arts
Analog Fineprint Service                      FÖRDERSUMMIT BILDENDE KUNST                        tischen Gesellschaft in Sachsen/Leipzig. Er            Kunst- und Kulturförderung müssen aber        losen Ausstellungsbiografien vorlegen und         Lyon. Stipendien und Residencies: Villa Au-
Atelier für Analoge Fotografie                                                                   ist Dozent und Lehrbeauftragter an mehreren        auch ausgewogen und sachlich zutreffend           keine altersbeschränkten Stipendien nach der      rora, Los Angeles, USA; Geka e.V. Beijing,
Cotheniusstraße 5 · 10407 Berlin                                                                 Hochschulen und Universitäten zu Themen            sein. Eine falsche Förderpolitik, unpassende      Familienphase nutzen. Folglich sind sie weit      China; CCA Andratx, Mallorca, Spanien;
tel 0176.431 055 69                           Mirthe Berentsen, *1984, studierte niederlän-      wie Transformation im Kulturbereich, Kultur-       Förderformen und Förderinstrumente, wie           weniger im Kunstbetrieb präsent und ebenda        Konrad-Adenauer-Stiftung für Los Angeles
fineprintservice@marcstache.com               dische Literatur und Linguistik an der Uni-        politik, Kulturmanagement und Kulturrecht.         eine überbordende Projektförderung, wo bes-       erfolgreich. Diese Künstlerinnen von der Teil-    und EHF 2010 Trustee Program; APT Studio
www.fineprintservice.de                       versität von Amsterdam, allgemeine und ver-        www.kulturberatung-eckhard-braun.de                ser institutionelle Förderung, Strukturförde-     habe am steuerfinanzierten Ausstellungs- und      Program, NY, USA. Internationale und nati-
                                              gleichende Literaturwissenschaften an der              IMPULS: Was ist Kunst im Sinne des             rung oder Sachleistungen (wie bspw. Atelier-      Förderbetrieb auszuschließen, ist diskriminie-    onale Ausstellungstätigkeit. Lebt und arbei-
artmaxx Künstlerbedarf                        Freien Universität Berlin und Journalistik an      Grundgesetzes? Was bedeutet Partizipation          räume) gefordert sind, richtet Schaden an,        rend. Öffentliches Bewusstsein und eine ent-      tet in Berlin. www.stefheidhues.berta.me
Wielandstraße 47 · 10625 Berlin               der School of Journalism in den Niederlan-         in der Kulturpolitik?                              setzt die Kulturakteure unter Druck, presst       sprechende Förderpraxis sichern Chancen-             IMPULS: Wie sollten Förderungen ausge-
tel 030.291 63 24                             den. Seit 2015 ist sie als Beraterin beim              Kunst wird im Grundgesetz nicht defi-          sie in instabile und prekäre Lebenssitua-         gleichheit und wirken gegen den Gender Gap.       staltet und ausgestattet sein, um langfristig
news@artmaxxkuenstlerbedarf.de                „Raad voor Cultuur“ im Ministerium für Bil-        niert, aber die Kunstfreiheit wird in Art. 5       tionen, verweigert Lebensperspektive, ver-                                                          und nachhaltig künstlerische Produktion zu
www.artmaxxkuenstlerbedarf.de                 dung, Kultur und Wissenschaft der Nieder-          Abs. 3 GG garantiert. Diese Garantie bezieht       langt unnötigen Verwaltungsaufwand oder           Katharina Fichtner, *1976 in Stuttgart, Kultur-   ermöglichen?
                                              lande tätig, einem unabhängigen, beratenden        sich auf den Werk- und Wirkbereich, also auf       gibt Inhalte vor. Neue, passende und unkom-       attaché der Botschaft von Kanada. Studium
BESPOKE FRAMING                               Gremium für die Regierung und das Parla-           die Produktion und Rezeption von Kunst. Um         plizierte Formen der Förderung, die den Wert      der Kulturwissenschaften in Hildesheim und        Moderator: Christophe Knoch, Jurist. Er fand
Wiebestraße 42-45 · Werk 1 Süd 4.OG           ment der Niederlande zu Fragen der Kunst,          die Freiheit der Kunst zu gewährleisten ist der    der Kunst und der Kulturarbeit für die Gesell-    Dundalk/Irland. Als Kulturattaché ist sie ver-    2001 seinen Weg in die Kunst durch die
10553 Berlin-Moabit                           Literatur, Kultur und Medien. Außerdem             Staat, sind Bund, Länder und Gemeinden             schaft honorieren und der Selbstausbeutung        antwortlich für die Förderung kanadischer         Organisation einer Lesereise mit Witold
tel 030.239 097 37                            arbeitet sie als freie Schriftstellerin, Journa-   gehalten, Rahmenbedingungen zu schaffen,           zuvorkommen, müssen entwickelt und poli-          Künstler*innen in Deutschland und die Ent-        Gombrowicz‘s Witwe, Rita Gombrowicz und
info@bespoke-framing.berlin                   listin und Beraterin für diverse nationale und     innerhalb derer sich Kunst und Kultur frei         tisch beworben werden.                            wicklung neuer Vermittlungsformate. Als           Otto Sander. 2003-09 ist er in verschiedenen
www.bespoke-framing.berlin                    internationale Zeitungen, Zeitschriften, Bü-       entfalten und verwirklichen können. Dazu ge-                                                         Mitbegründerin des Kuratorinnenkollektivs         Funktionen im Leitungsbereich von Stadt-
                                              cher, Magazine und Kulturinstitute.                hört auch eine auskömmliche Förderung von          Ines Doleschal, *1972 in Waiblingen. Studium      THE OFFICE organisierte sie 2008-2012 u.a:        theatern und Opernhäusern tätig. 2010 wird
Bilderrahmen Neumann                          www.mirtheberentsen.com                            Kunst und Kultur dort, wo sie im öffentlichen      der Kunstgeschichte und Anglistik an der          Projekte und Performances im Hansaviertel         er Assistent von Christoph Schlingensief und
Naunystraße 38 · 10999 Berlin                     IMPULS: Wie wirkte die beispielhafte           Interesse aktiv ist, Vermittlungs- und Bil-        Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Art and      mit Künstler*innen wie Nathalie Djurberg/         übernimmt nach dessen Tod die Geschäfts-
tel 030.615 64 64                             Künstler*innenförderung in den Niederlan-          dungsarbeit leistet und natürlich auch dort,       Art history am Goldsmiths‘-College London,        Hans Berg, Carsten Nicolai, Annika Larsson        führung der Festspielhaus Afrika gGmbH
contact@bilderrahmen-neumann.com              den? Was bedeutet ihr Abbau seit dem Be-           wo sie für die Gemeinschaft zwar von hohem         Malerei und Kunsterziehung bei Elly Strik und     und Dani Gal und die Publikationsreihe „The       zum Bau des Operndorfes in Burkina Faso.
www.bilderrahmen-neumann.com                  ginn dieses Jahrtausends?                          Wert, aber wirtschaftlich aus eigener Kraft        Udo Scheel an der Kunstakademie Münster,          World According to…“ mit Iñaki Bonillas,          2011 dann Gründung und Leitung des Mica
                                                                                                 nicht tragfähig ist. Der Staat fördert Kunst       Postgraduiertenstudium „Art in Context“ an        Olaf Nicolai, Dora Garcia, Gert Jan Kocken        Moca Project e.V. in Berlin. 2012-18 ist er
Bronzegießerei F. Herweg                      Dr. Eckhard Braun, *1959 in München. Jurist,       also letztlich, weil ihre Ausübung ein Grund-      der UdK, Berlin. Stipendien und Residencies:      und Patricia Esquivias. 2003-2007 war sie         Sprecher der Koalition der Freien Szene in
Möckernstraße 68 · 10965 Berlin               Kulturmanager, Kulturberater. Als wissen-          recht ist, weil sie zur Persönlichkeits- und zur   Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop/Mecklen-         Assistenzkuratorin und Kuratorin am KW            Berlin, Mitarbeiter in Foren der Stiftung
www.bronzegiesserei-herweg.de                 schaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kul-      gesellschaftlichen Entwicklung beiträgt,           burg-Vorpommern; Kunstverein Frankfurt/O;         Institute for Contemporary Art. Kuratorische      Zukunft Berlin und 2013 Mitgründer des
                                              turwissenschaft der Universität Koblenz be-        demokratiebildend und freiheitsfördernd ist.       Landis&Gyr-Stiftung, Zug, Schweiz; Käthe-         Projekte dort: History Will Repeat Itself         Produktionsbüros Mica Berlin - Movements
Farben-Kacza                                  treut er seit 2015 das Forschungs- und Struk-      Kunst ist immer kommunikativ, partizipativ         Dorsch- und Agnes-Straub-Stiftung Berlin. In-     (2007 mit Inke Arns und Gaby Horn), Ars           in Contemporary Art. 2014-15 Leitung des
Oranienstraße 173 · 10999 Berlin              turförderprogramm „Den Wandel gestalten –          und plural. Sie fordert dazu auf, sich zu posi-    ternationale und nationale Ausstellungstätig-     Viva – Identity, 2006; Michaela Melián –          Mica Moca Projects Essen als zentrales In-
tel 030.614 38 47 · www.farben-kacza.de       Changemanagement in der Freien Szene               tionieren, an ihr Teil zu haben, sich eine Mei-    keit. Lebt und arbeitet in Berlin, drei Kinder.   Föhrenwald, 2006.                                 stitut der Universität der Künste Folkwang.
                                              Rheinland-Pfalz“. Zuvor war er Referent und        nung zu bilden, selbst zu denken und kritisch      www.ines-doleschal.de                                IMPULS: Am Beispiel Kanadas – Die Be-          2016 organisiert er das In Between Festival
Galerie Gärtner                               Justiziar des Kulturbürgermeisters der Stadt       zu sein. Kulturpolitik ist gut beraten, wenn          IMPULS: Gender Gap in der Bildenden            deutung der Künstler*innenförderung des           Berlin-Wroclaw und seit 2017 das TOPLO-
Uhlandstraße 20-25 · 10623 Berlin             Leipzig, Geschäftsführer der Kasseler Musik-       sie Kunst als Teil menschlicher und gesell-        Kunst: Geschlechtsspezifische Ungleichbe-         Canada Council for the Arts für die einzigar-     CENTRALATA Projekt in Sofia. Aktuell
tel 030.8835385 · www.galerie-gaertner.de     tage, des Kulturförderkreises Nordhessen,          schaftlicher Ausdruckform partizipativ, neu-       handlung im Kunstbetrieb hat strukturelle         tige kulturelle Infrastruktur des Landes.         koordiniert er die „Berliner Erklärung“ und
                                              der Arolser Barockfestspiele und des Förder-       tral, plural, subsidiär und transparent fördert    Ursachen. Künstlerinnen – besonders mit                                                             den Verein Die Vielen e.V.
Hobbyshop Wilhelm Rüther                      vereins Pfingstberg in Potsdam. Er hat zum         und ermöglicht. Partizipation ist ein soziales     Kindern – sind in Deutschland weitgehend          Stef Heidhues, *1975 in Washington D.C.,          www.micamoca.com | www.mica-berlin.com
Goltzstrasse 37 · 10781 Berlin                Thema „Prinzipien öffentlicher Kunstförde-         Recht, es fordert Einbeziehung und Teilhabe        von Förderangeboten ausgeschlossen: Sie           USA. Studium der Bildenden Kunst an der           www.toplocentralata.com | www.filmwande-
www.hobbyshop.de                              rung“ promoviert und engagiert sich seit           aller gesellschaftlichen Gruppen an künst-         können sich nicht auf Residenzprogramme           HfbK Hamburg bei Franz Erhard Walther             rungen.berlin

Imago Fotokunst
Linienstraße 145 · 10115 Berlin
tel 030.280 45 999
www.imago-fotokunst.de

Modulor                                                         berufsverband bildender künstler*innen berlin e.V.
Prinzenstraße 85 · 10969 Berlin
tel 030.690 36-0                                                 Köthener Straße 44 · 10963 Berlin                           Nina Korolewski (Geschäftsstellenleitung)                   Vorstand des bbk berlin e.V.:
info@modulor.de · www.modulor.de                                 Öffnungszeiten: Mo – Do 11 – 15 Uhr                         Diana Hau, Doris Redmann (Geschäftsstelle)                  Zoë Claire Miller, Heidi Sill – Sprecherinnen;
auf rabattfähige Artikel für Künstler-                           Bernhard Kotowski (Geschäftsführung)                        tel 030.230899-0 · fax 030.230899-19                        Frauke Boggasch, Patrick Huber, Sabine Reinfeld,
bedarf, Modellbau, Design etc.                                   Ute Weiss Leder (Presse / Öffentlichkeitsarbeit)            info@bbk-berlin.de · www.bbk-berlin.de                      Sophie-Therese Trenka-Dalton, Raul Walch

p: photography unlimited berlin
Wilhelminenhofstraße 68A, Haus 15
12459 Berlin · tel 030.640 723 55                               Tochtergesellschaft – Kulturwerk des bbk berlin GmbH
contact@pberlin.net · www.pberlin.net
bezahlbare Arbeitsmöglichkeiten,                                Köthener Straße 44 · 10963 Berlin                            Ute Weiss Leder (Presse/Öffentlichkeitsarbeit)
technische Produktionsinfrastruktur                             Egon Schröder, Bernhard Kotowski (Geschäftsführung)          tel 030.230 899-11 · fax 030.230899-19
für kleine Produktionsetats                                     tel 030.230 899-44 · fax: 030.257 978 80                     info@bbk-kulturwerk.de · www.bbk-kulturwerk.de

PPS Berlin                                                      Bildhauerwerkstatt                                           Medienwerkstatt                                             Atelierbüro
Grenzgrabenstraße 6 · 13053 Berlin                              im Kulturwerk des bbk berlin                                 im Kulturwerk des bbk berlin                                im Kulturwerk des bbk berlin
tel 030.726109-0                                                Osloer Straße 102 · 13359 Berlin                             Mariannenplatz 2 · 10997 Berlin                             Köthener Straße 44 · 10963 Berlin
berlin@pps-imaging.de                                           Öffnungszeiten: Mo – Fr 9 – 17.30 Uhr                        Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 – 17 Uhr                         Öffnungszeiten: Di 10 – 13 Uhr, Do 13 – 16 Uhr
www.pps-imaging.de                                              Jan Maruhn (Leitung)                                         Lioba von den Driesch, Sandra Becker (Leitung)              tel 030.230 899-21 · Dr. Martin Schwegmann
                                                                Friederike Rosch (Büro)                                      tel 030.551 472-84 · fax 030.614 015-74                     (Atelierbeauftragter)
TANDEM Stützpunkt Berlin                                        tel 030.493 70-17 · fax 030.493 90-18                        medienwerkstatt@bbk-kulturwerk.de                           tel 030.230 899-22 · Birgit Nowack, Anna Fiegen
Lagerhaus und Kraftverkehr Kunst                                bildhauerwerkstatt@bbk-kulturwerk.de                         www.medienwerkstatt-berlin.de                               (Ateliersofortprogramm)
Kaiserin-Augusta-Allee 16-24 · 10553 Berlin                                                                                                                                              tel 030.230 899-20 · Kati Gausmann
tel 030.695 331 55                                              Druckwerkstatt                                               Büro für Kunst im öffentlichen Raum                         (Mietpreisgebundene Ateliers / Atelierwohnungen)
www.tandem-kunst.de                                             im Kulturwerk des bbk berlin                                 im Kulturwerk des bbk berlin                                fax 030.230 899-19 · atelierbuero@bbk-kulturwerk.de
                                                                Mariannenplatz 2 · 10997 Berlin                              Köthener Straße 44 · 10963 Berlin
Leihrahmen in Kooperation                                       Öffnungszeiten:                                              Sprechzeiten nach Vereinbarung                              Büro für Künstlerberatung
mit der boesner GmbH                                            Mo 13 – 21 Uhr, Di – Fr 9 – 17 Uhr                           tel 030/230 899-31 · Dr. Elfriede Müller (Leitung)          Office for artist consulting
Mitglieder des bbk berlin können                                Mathias Mrowka (Leitung)                                     tel 030/230 899-30 · Martin Schönfeld                       Köthener Straße 44 · 10963 Berlin                              Impressum
für ihre Aus­   stellungen professionelle                       Fiona Langer (Büro)                                          tel 030/230 899-47 · Britta Schubert                        Sprechzeiten nach Vereinbarung
Bilderrahmen der Größen: 30 x 40, 40 x 50,                      tel 030.614 015-70 · fax 030.614 015-74                      fax 030.230 899-19                                          tel 030.230 899-15 · Nina Korolewski                           bbk berlin e.V.
50 x 70, 60 x 80, 70 x 100 bis DIN A0,                          druckwerkstatt@bbk-kulturwerk.de                             kioer@bbk-kulturwerk.de                                     welcome@bbk-kulturwerk.de                                      Köthener Straße 44 · 10963 Berlin
schwarz, silber und Buche direkt bei                                                                                                                                                                                                                    tel 030.230899-0 · fax 030.230899-19
boesner ausleihen. Nach der organisa-                                                                                                                                                                                                                   info@bbk-berlin.de · www.bbk-berlin.de

                                                  bw
torischen Abwicklung über die Zentrale in
Berlin-Marienfelde ist die Abholung auch                        Tochtergesellschaft – bildungswerk des bbk berlin GmbH                                                                                                                                  Redaktion: Heidi Sill, Ute Weiss Leder
in den Filialen Prenzlauer Berg und Char-
lottenburg möglich. Kosten:                                     Köthener Straße 44 · 10963 Berlin                            Dr. Frieder Schnock (GF – Bildungsprogramm)                 tel 030.230 899-40 · Kerstin Karge                             Poster / Grafische Gestaltung: Tea Palmelund
pro Rahmen und Woche 1 Euro!                                    Öffnungszeiten: Mo – Do 11 – 15 Uhr                          tel 030.230 899-10 · fax 030.230899-19                      tel 030.230 899-49 · Michael Nittel                            Innenseite / Layout / Satz: Ute Weiss Leder
                                                                info@bbk-bildungswerk.de · www.bbk-bildungswerk.de           Florian Schöttle (GF – Vermögensverwaltung)                 tel 030.230 899-43 · Lucy Teasdale
Kontakt für den Verleih:                                                                                                                                                                                                                                Druck: Franz Pruckner Grafische Werkstatt
Nunsdorfer Ring 31 · 12277 Berlin
tel 030. 756 567 33 · berlin@boesner.com                                                                                                                                                                                                                Abbildungen / Texte © genannte Autoren, 2018
fördern   fordern
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren