Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 - Änderungen gegenüber 2012 - Stand: 09.07.2014

 
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 -
       Änderungen gegenüber 2012
               Stand: 09.07.2014
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Hinweis:

Dies ist ein Servicedokument des Gemeinsamen Bundesausschusses: www.g-ba.de

Sollten die Angaben in diesem Dokument im Widerspruch zu den Regelungen zum
Qualitätsbericht der Krankenhäuser (Qb-R) stehen, so gelten die Qb-R.

                                                                                       2
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Inhalt

A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses bzw. des Krankenhausstandortes ............. 5
A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses ................................... 5
A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements ................... 5
B.[X].1 Name der Organisationseinheit / Fachabteilung ................................................................ 6
B.[X].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen .................................................... 6
B.[X].3 Medizinische Leistungsangebote der Organisationseinheit/Fachabteilung.................... 7
B.[X].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit der Organisationseinheit/
Fachabteilung ........................................................................................................................................ 7
B.[X].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/Fachabteilung ........................................................... 7
B.[X].6 Hauptdiagnosen nach ICD ..................................................................................................... 7
B.[X].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS.................................................................................. 8
B.[X].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten ................................................................................ 8
B.[X].9 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V ..................................................................... 8
B.[X].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft ....................... 8
B.[X].11 Personelle Ausstattung......................................................................................................... 8
B.[X].11.1 Ärzte und Ärztinnen ........................................................................................................... 8
B.[X].11.2 Pflegepersonal .................................................................................................................... 9
B.[X].11.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie,
Psychotherapie und Psychosomatik ................................................................................................ 10
C-1 Teilnahme an der externen vergleichenden Qualitätssicherung nach §137 Abs. 1 Satz 1
Nr. 1 SGB V ......................................................................................................................................... 10
C-1.1.[Y] Erbrachte Leistungsbereiche/Dokumentationsrate für ................................................. 10
C-1.2.[Z] Ergebnisse für Qualitätsindikatoren aus dem Verfahren gemäß QSKH-RL für: ...... 11
Qualitätsindikatoren............................................................................................................................ 15
C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß § 112 SGB V ................................. 35
C-5 Umsetzung der Mindestmengenregelungen nach § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 SGB V ...... 36
C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach § 137 Abs. 3 Satz 1
Nr. 1 SGB V ......................................................................................................................................... 36

                                                                                                                                                      3
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Auswahlliste „Aspekte der Barrierefreiheit" (A-7 und B-[X].4) ..................................................... 37
Auswahlliste „Medizinische Leistungsangebote“ (B-[X].3) und (B-[X].8) ................................... 37
Auswahlliste „Ambulante Behandlungsmöglichkeiten“ (B-[X].8) ................................................. 37
Auswahlliste „Leistungen im Katalog nach § 116b SGB V“ (B-[X].8) ......................................... 37
Auswahlliste „Ausbildung in anderen Heilberufen“ (A-8.2)........................................................... 37
Auswahlliste „Ärztliche Fachexpertise der Abteilung“ (B-[X].11.1) ............................................. 37
Auswahlliste „Pflegerische Fachexpertise der Abteilung“ (B-[X].11.2) ....................................... 37
Auswahlliste „Spezielles therapeutisches Personal“ (A-11.3) ..................................................... 37
Auswahlliste „Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht" (C-2) .......................................... 38
Auswahlliste „Umsetzung der Mindestmengenregelungen – Ausnahmetatbestände“ (C-5) .. 38
Auswahlliste „Umsetzung von Beschlüssen zur Qualitätssicherung nach § 137 Abs. 1 Satz 1
Nr. 2 SGB V“ (C-6) ............................................................................................................................. 38

                                                                                                                                                 4
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses bzw. des
Krankenhausstandortes
In diesem Abschnitt wurden redaktionelle Änderungen unter I vorgenommen.

    I.      Angaben zum Krankenhaus
            Diese Angaben beziehen sich auf das Krankenhaus und sind in jedem
            Qualitätsbericht zu machen.

            2. Institutionskennzeichen
            a) Institutionskennzeichen des Berichtjahres
            Hier ist das Institutionskennzeichen des Berichtjahres anzugeben, das sowohl für
            die Identifikation bei der Annahmestelle als auch bei den mit der Durchführung
            der externen vergleichenden Qualitätssicherung beauftragten Stellen verwendet
            wurden. Liefert das Krankenhaus keine Daten für die externe vergleichende
            Qualitätssicherung, ist nur darauf zu achten, dass an dieser Stelle dasselbe
            Institutionskennzeichen angegeben wird, welches als Identifikation bei der
            Annahmestelle verwendet wird
            b) Weitere relevante Institutionskennzeichen
            Hier können weitere, z.B. aktuellere Institutionskennzeichen angegeben werden.

            3. Standortnummer
            Bei Krankenhäusern mit nur einem Standort ist die Ziffer 00 anzugeben. Bei
            Krankenhäusern mit mehreren Standorten ist die Ziffer 99 anzugeben.

Umsetzung:
Neues Element in  - fachabteilungsübergreifend
                                                                               0..n
Das Format entspricht  (999999999)

A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des
Krankenhauses
Die Angaben zu dem Maximalbetrag der Parkplatznutzung sind im Berichtsjahr 2013
verpflichtend anzugeben.

Umsetzung:
Beim Element  steht jetzt:
              Kosten_pro_Tag_Max                                                           1

A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen
Qualitätsmanagements
Die maximale Zeichenanzahl des Elementes  wurde auf 500 erhöht.

                                                                                                  5
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

B.[X].1 Name der Organisationseinheit / Fachabteilung
Angaben zu Hausanschrift und ggf. Adressen weiterer öffentlicher Zugänge sind neu
hinzugekommen.

Strasse: Zeichenkette

Hausnummer: Zeichenkette

Postleitzahl: Format 99999 oder CH-9999 (nur für Schweiz zulässig)

Ort: Zeichenkette

Erlaeuterungen: Zeichenkette mit maximal 300 Zeichen

Umsetzung:
Weiteres Element in - fachabteilungsbezogen
                                                                               0..1
                                                                                         1..n
                                                                               1
                      Strasse                                                                    1
                      Hausnummer                                                                 0..1
                      Postleitzahl                                                               1
                      Ort                                                                        1
              
              Erlaeuterungen                                                                     0.. 1
       
B.[X].2 Zielvereinbarungen mit leitenden Ärzten und Ärztinnen
Neuer Abschnitt:

                                                       Angaben zu                         Kommentar/
                                                       Zielvereinbarungen                 Erläuterung
Das Krankenhaus hält sich bei der                      Ja/
Vereinbarung von Verträgen mit leitenden               Nein/
Ärzten und Ärztinnen dieser                            Keine Vereinbarung
Organisationseinheit/Fachabteilung an die              geschlossen
Empfehlung der DKG nach § 136a SGB V

Falls „Nein“:                                          (OPS-        (Allgemeinverstä
                                                       Ziffer       ndliche
Für folgende Leistungen wurden leistungs-              vierstellig) Übersetzung
bezogene Zielvereinbarungen getroffen                               inkl. anatomisch/
                                                                    funktionaler
                                                                    Beschreibung)

                                                                                                         6
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Zielvereinbarung_eingehalten: Das leere Element wir eingefügt wenn, Zielvereinbarungen
mit den leitenden Ärzten und Ärztinnen entsprechend §136a SGB V getroffen wurden.

Keine_Zielvereinbarung_geschlossen: Dieses Element wird eingefügt, wenn keine
Zielvereinbarungen nach §136a SGB V getroffen wurden.

Getroffene_Zielvereinbarungen: Enthält eine Liste von 

OPS_301: eine OPS-Ziffer, maximal 4 Stellig (Beispiel: 1-234)

Beschreibung: Eine Zeichenkette

Erlaeuterungen: Eine Zeichenkette, begrenzt auf 500 Zeichen

Umsetzung:
Neues Element in 
                                                                            1
        Zielvereinbarung_eingehalten                                                            1
        Keine_Zielvereinbarung_geschlossen                                                      1
                                                                 1
                                                                              1..n
                                                                          1..n
                                OPS_301                                                         1
                                Beschreibung                                                    1
                        
                        Erlaeuterungen                                                   0..1
                
        Erlaeuterungen                                                                   0..1

B.[X].3 Medizinische Leistungsangebote der
Organisationseinheit/Fachabteilung
Der alte Abschnitt B.[X].2.

B.[X].4 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit der
Organisationseinheit/ Fachabteilung
Der alte Abschnitt B.[X].3.

B.[X].5 Fallzahlen der Organisationseinheit/Fachabteilung
Der alte Abschnitt B.[X].4.

B.[X].6 Hauptdiagnosen nach ICD
Der alte Abschnitt B.[X].5.

                                                                                                       7
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

B.[X].7 Durchgeführte Prozeduren nach OPS
Der alte Abschnitt B.[X].6.

B.[X].8 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten
Der alte Abschnitt B.[X].7.

B.[X].9 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V
Der alte Abschnitt B.[X].8.

B.[X].10 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der
Berufsgenossenschaft
Der alte Abschnitt B.[X].9.

B.[X].11 Personelle Ausstattung
Der alte Abschnitt B.[X].10.

B.[X].11.1 Ärzte und Ärztinnen
Der alte Abschnitt B.[X].10.1.

Änderung der Berechnung:

Anzahl je Fall wird geändert in Fälle je Vollkraft bzw. Person.

Umsetzung:

       …
       Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
       …
       
               …
               Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
               …
       
…

       …
       Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
       …

Der Wertebereich von Fall je Anzahl beträgt 0,00000 – 10000,00000

                                                                                         8
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

B.[X].11.2 Pflegepersonal
Der alte Abschnitt B.[X].10.2.

Änderung der Berechnung:

Anzahl je Fall wird geändert in Fälle je Vollkraft bzw. Person.

Umsetzung:

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_jeFall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

Der Wertebereich von Fall je Anzahl beträgt 0,00000 – 10000,00000

                                                                                         9
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

B.[X].11.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen
für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Der alte Abschnitt B.[X].10.3.

Änderung der Berechnung:

Anzahl je Fall wird geändert in Fälle je Vollkraft

Umsetzung:

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

        …
        Anzahl_je_Fall umbenannt in Fall_je_Anzahl
        …

Der Wertebereich von Fall je Anzahl beträgt 0,00000 – 10000,00000

C-1 Teilnahme an der externen vergleichenden Qualitätssicherung
nach §137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SGB V
Der Teil ‚Abs. 1 Satz 1 Nr. 1‘ ist in der Überschrift neu hinzugekommen.

C-1.1.[Y] Erbrachte Leistungsbereiche/Dokumentationsrate für
Leistungsbereich Gynäkologische Operationen wurde umbenannt in: ‚Gynäkologische
Operationen (ohne Hysterektomien)‘

Die Angabe der unteren und oberen Grenze der Dokumentationsrate ist im Berichtsjahr 2013
nicht mehr verpflichtend anzugeben.

Umsetzung:
< Dokumentationsrate_Gesamtbericht_mit_Datenschutz>
       Dokumentationsrate_Untere_Grenze                                                  0..1
       Dokumentationsrate_Obere_Grenze                                                   0..1

                                                                                                10
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

C-1.2.[Z] Ergebnisse für Qualitätsindikatoren aus dem Verfahren
gemäß QSKH-RL für:

Neue Spaltenfelder:

In der Spalte 3 „Indikator mit Bezug zu Infektionen im Krankenhaus“ sind alle zum
Berichtsjahr verfügbaren Indikatoren mit Bezug zu Infektionen im Krankenhaus aus Spalte 2
als solche mit „X“ zu kennzeichnen.

In der Spalte 7 (Vertrauensbereich bundesweit) ist das bundesweite Ergebnis (Einheit)“für
diesen Qualitätsindikator als 95 %-Vertrauensbereich einzutragen.

In der Spalte 12 „Ergebnis im Berichtsjahr“ ist die Bewertung des Strukturierten Dialogs
ebenso wie die nicht vorgesehene Bewertung (Kategorie N) verpflichtend darzustellen. Aus
der folgenden Liste sind die zutreffenden Buchstaben-Zahlenkombinationen aus der
Kategorie der Einstufung und aus der Ziffer der Begründung einzutragen, z. B. U31:

In der Spalte 13 „Vergleich zum vorherigen Berichtsjahr“ ist anzugeben, ob die qualitative
Bewertung eines Qualitätsindikators mit oder ohne Auslösung eines Strukturierten Dialogs im
Vergleich zum letzten Qualitätsbericht „verbessert“, „unverändert“, „verschlechtert“ oder
„eingeschränkt/nicht vergleichbar“ ist.

                                        Bewertung Erfassungsjahr gemäß QSKH-RL
                    Kate-
                    gorien
                                  N               R                H                 U                 A                 D                 S
                             eingeschränkt   eingeschränkt   eingeschränkt     eingeschränkt     eingeschränkt /   eingeschränkt /   eingeschränkt
                      N      / nicht         / nicht         /         nicht   /         nicht   nicht             nicht             / nicht
                             vergleichbar    vergleichbar    vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar
Bewertung Vorjahr

                             eingeschränkt   unverändert     eingeschränkt     unverändert       verschlechtert    verschlechtert    eingeschränkt
                      R      / nicht                         / nicht                                                                 / nicht
                             vergleichbar                    vergleichbar                                                            vergleichbar
                             eingeschränkt   eingeschränkt   eingeschränkt     eingeschränkt     eingeschränkt /   eingeschränkt /   eingeschränkt
                      H      / nicht         / nicht         / nicht           / nicht           nicht             nicht             / nicht
                             vergleichbar    vergleichbar    vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar
                             eingeschränkt   unverändert     eingeschränkt     unverändert       verschlechtert    eingeschränkt /   eingeschränkt
                      U      / nicht                         / nicht                                               nicht             / nicht
                             vergleichbar                    vergleichbar                                          vergleichbar      vergleichbar
                             eingeschränkt   verbessert      eingeschränkt     verbessert        unverändert       eingeschränkt /   eingeschränkt
                      A      / nicht                         / nicht                                               nicht             / nicht
                             vergleichbar                    vergleichbar                                          vergleichbar      vergleichbar
                             eingeschränkt   verbessert      eingeschränkt     eingeschränkt     eingeschränkt /   unverändert       eingeschränkt
                      D      / nicht                         / nicht           / nicht           nicht                               / nicht
                             vergleichbar                    vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar                        vergleichbar
                             eingeschränkt   eingeschränkt   eingeschränkt     eingeschränkt     eingeschränkt /   eingeschränkt /   eingeschränkt
                      S      / nicht         / nicht         / nicht           / nicht           nicht             nicht             / nicht
                             vergleichbar    vergleichbar    vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar      vergleichbar
    Lesebeispiel:
    Wenn eine auf Bundes- bzw. Landesebene beauftragte Stelle das Indikatorergebnis eines
    Krankenhauses wegen fehlerhafter Dokumentation im Vorjahr als „D“ eingestuft und im
    Berichtsjahr wegen qualitativer Auffälligkeiten als „A“, dann ist die Bewertung dieses
    Qualitätsindikators „eingeschränkt/nicht vergleichbar!

                                                                                                                                               11
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Kuerzel_Leistungsbereich: Aus der Tabelle A von Anhang 3 zu Anlage 1 sind alle Kürzel
gültig

Bezug_Infektion: Ein leeres Element das im Falle eines Bezugs zu Infektionen besteht

Empirisch_Statistische_Bewertung: eine Zeichenkette

Umsetzung:
Neue Elemente in 
       Kuerzel_Leistungsbereich                                                          1
       Bezug_Infektion                                                                   0..1
       Empirisch_Statistische_Bewertung                                                  1

Umbenennung von  in 

Weitere Änderungen der Spaltendefinition:

In der Spalte 1 „Leistungsbereich“ ist die jeweils allgemeinverständliche Bezeichnung aus
den Tabellen in Anhang 3 zu übernehmen

In der Spalte 2 „Qualitätsindikator“ ist die jeweils allgemeinverständliche Bezeichnung aus
den Tabellen in Anhang 3 zu übernehmen.

In der Spalte 4 „Empirisch-statistische Bewertung“ ist die „Statistische Einstufung (Empirie)“
aus dem „Bericht zur Prüfung und Bewertung der Indikatoren der externen stationären
Qualitätssicherung hinsichtlich ihrer Eignung für die einrichtungsbezogene öffentliche
Berichterstattung“ der Institution nach § 137a SGB V vom 21. März 2014 (siehe Anlage 1,
Spalte „Statistische Einstufung (Empirie)“ im Bericht unter www.sqg.de) einzutragen.

In der Spalte 5 „Bundesdurchschnitt“ ist der Bundesdurchschnittswert dieses
Qualitätsindikators anzugeben.

In der Spalte 6 „Referenzbereich“ ist der bundesweite Referenzbereich für diesen
Qualitätsindikator, ggf. unter Angabe der Einheit, einzutragen. Wurde auf Bundesebene kein
Referenzbereich festgelegt, ist „nicht festgelegt“ einzutragen.

In der Spalte 8 „Zähler/Nenner“ ist das Ergebnis des Krankenhauses als Zähler und Nenner
einzutragen.

In der Spalte 9 „Ergebnis (Einheit)“ ist das Ergebnis des Krankenhauses für diesen
Qualitätsindikator einzutragen. Sofern in Spalte 8 die Anforderungen zum Datenschutz zu
erfüllen sind, ist auch hier „
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

verwenden. Sofern dort keine Festlegung erfolgt ist, sind für den Qualitätsbericht die
Vertrauensbereiche bis auf zwei Nachkommastellen genau auszuweisen.

Das Ergebnis ist „eingeschränkt/nicht vergleichbar“ mit dem Vorjahr, wenn im Vorjahr kein
Ergebnis vorlag oder der Indikator laut dem Dokument „Beschreibung der
Qualitätsindikatoren“ (dort im Anhang „Historie der Qualitätsindikatoren“) unter www.sqg.de
als „eingeschränkt vergleichbar“ mit dem Vorjahr eingestuft ist.

In der Spalte 11 „Vertrauensbereich“ ist das Ergebnis des Krankenhauses für diesen
Qualitätsindikator als 95 %-Vertrauensbereich einzutragen. Sofern in Spalte 8 die
Anforderungen zum Datenschutz zu erfüllen sind, ist auch hier „
Umbenennung von  in 
Umbenennung von  in < Vergleich_vorheriges_Berichtsjahr >

Neue Elemente in
                                       0..1
                                                           1
              Vertrauensbereich_Untere_Grenze                                            1
              Vertrauensbereich_Obere_Grenze                                             1
       
                                                                        1

                                                                                                13
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Die Angabe der unteren und oberen Grenze des Ergebnisses im Gesamtbericht mit
Datenschutz ist im Berichtsjahr 2013 nicht mehr verpflichtend anzugeben.

Umsetzung:
< Ergebnis_Gesamtbericht_mit_Datenschutz>
        Ergebnis_Untere_Grenze                                                          0..1
        Ergebnis_ Obere_Grenze                                                          0..1

Veränderter Hinweis für
, , :

„Wenn dem Krankenhaus kein Ergebnis vorliegt, sind die Elemente
,  und  nicht anzugeben.
(Anmerkung: Unter dem Element  muss im Feld
Kommentar_Beauftragte_Stelle in diesem Fall kein Kommentar angegeben werden.) Wenn
im Feld Zaehler/Nenner aus Datenschutzgründen keine Angabe erfolgen kann, werden die
Elemente Ergebnis und Vertrauensbereich_Krankenhaus nicht angegeben.“

                                                                                               14
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Qualitätsindikatoren aus den Verfahren gemäß QSKH-RL

Tabelle A:

Änderung der Überschrift von Tabelle A:

Alt      Vom Gemeinsamen Bundesausschuss als uneingeschränkt zu Veröffentlichung
         geeignet bewertete Qualitätsindikatoren
Neu      Vom G-BA als uneingeschränkt zur Veröffentlichung geeignet bewertete
         Qualitätsindikatoren

Weggefallene Qualitätsindikatoren in Tabelle A
 Leistungs-                                 Indikator- Bezeichnung des
             Leistungsbereich
 bereich-ID                                 ID         Qualitätsindikators

                                                             Eingriffsdauer bis 60 Minuten bei
 09n1-        Herzschrittmacher-
                                               10148         Implantation eines
 HSM-IMPL     Implantation
                                                             Einkammersystems (VVI)

                                                             Eingriffsdauer bis 90 Minuten bei
 09n1-        Herzschrittmacher-
                                               10178         Implantation eines
 HSM-IMPL     Implantation
                                                             Zweikammersystems (DDD)

                                                             Eingriffsdauer bis 75 Minuten bei
 09n4-        Implantierbare
                                               50007         Implantation eines
 DEFI-IMPL    Defibrillatoren-Implantation
                                                             Einkammersystems (VVI)

                                                             Eingriffsdauer bis 105 Minuten bei
 09n4-        Implantierbare
                                               50008         Implantation eines
 DEFI-IMPL    Defibrillatoren-Implantation
                                                             Zweikammersystems (VDD, DDD)

 09n4-        Implantierbare                                 Eingriffsdauer bis 240 Minuten bei
                                               50009
 DEFI-IMPL    Defibrillatoren-Implantation                   Implantation eines CRT-Systems

 09n5-        Implantierbare                                 Intraoperative
 DEFI-        Defibrillatoren-                 50029         Amplitudenbestimmung der
 AGGW         Aggregatwechsel                                Ventrikelsonden

              Implantierbare
 09n6-        Defibrillatoren-                               Taschenproblem als Indikation zum
                                               50032
 DEFI-REV     Revision/-System-                              Eingriff
              wechsel/-Explantation

              Implantierbare
 09n6-        Defibrillatoren-                               Sondenproblem als Indikation zum
                                               50034
 DEFI-REV     Revision/-System-                              Eingriff
              wechsel/-Explantation

                                                                                                 15
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

           Implantierbare
09n6-      Defibrillatoren-
                                            50035         Infektion als Indikation zum Eingriff
DEFI-REV   Revision/-System-
           wechsel/-Explantation

15n1-GYN- Gynäkologische                                  Organverletzungen bei
                                            553
OP        Operationen                                     Hysterektomie

                                                          Organverletzungen bei
15n1-GYN- Gynäkologische                                  Hysterektomie bei Patientinnen
                                            557
OP        Operationen                                     ohne Karzinom, Endometriose und
                                                          Voroperation

15n1-GYN- Gynäkologische                                  Antibiotikaprophylaxe bei
                                            235
OP        Operationen                                     Hysterektomie

                                                          Hysterektomie bei Patientinnen
15n1-GYN- Gynäkologische
                                            672           ohne malignen Befund und einem
OP        Operationen
                                                          Alter unter 35 Jahren

17n3-      Hüft-Endoprothesen-
HÜFT-      wechsel und -                    466           Postoperative Wundinfektion
WECH       komponentenwechsel

17n3-      Hüft-Endoprothesen-                            Verhältnis der beobachteten zur
HÜFT-      wechsel und -                    50974         erwarteten Rate (O / E) an
WECH       komponentenwechsel                             postoperativen Wundinfektionen

17n7-      Knie-Endoprothesen-
KNIE-      wechsel                          301           Postoperative Wundinfektion
WECH       und -komponentenwechsel

                                                          Prätherapeutische
18n1-      Mammachirurgie                   50080         Diagnosesicherung bei tastbarer
MAMMA
                                                          maligner Neoplasie

                                                          Prätherapeutische
18n1-      Mammachirurgie                   50047         Diagnosesicherung bei nicht-
MAMMA
                                                          tastbarer maligner Neoplasie

                                                          Metrische Angabe des
18n1-
           Mammachirurgie                   2131          Sicherheitsabstandes bei
MAMMA
                                                          brusterhaltender Therapie

                                                          Metrische Angabe des
18n1-
           Mammachirurgie                   2162          Sicherheitsabstandes bei
MAMMA
                                                          Mastektomie

                                                                                             16
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

18n1-
           Mammachirurgie                   2167          Brusterhaltende Therapie bei pT1
MAMMA

           Koronarangiographie und                        Seltene Empfehlung zur invasiven
21n3-
           Perkutane                        2061          Therapie nach
KORO-PCI
           Koronarintervention (PCI)                      Koronarangiographie

           Koronarangiographie und                        Häufige Empfehlung zur invasiven
21n3-
           Perkutane                        50750         Therapie nach
KORO-PCI
           Koronarintervention (PCI)                      Koronarangiographie

           Pflege:                                        Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis
DEK                                         2116
           Dekubitusprophylaxe                            4 bei Entlassung

                                                          Verhältnis der beobachteten zur
           Pflege:                                        erwarteten Rate (O / E) an
DEK                                         11732
           Dekubitusprophylaxe                            Patienten mit Dekubitus Grad 2 bis
                                                          4 bei Entlassung

           Pflege:                                        Patienten mit Dekubitus Grad 1 bis
DEK                                         2117
           Dekubitusprophylaxe                            4 bei Entlassung

                                                          Verhältnis der beobachteten zur
           Pflege:                                        erwarteten Rate (O / E) an
DEK                                         11741
           Dekubitusprophylaxe                            Patienten mit Dekubitus Grad 1 bis
                                                          4 bei Entlassung

                                                          Neu aufgetretene Dekubitalulcera
           Pflege:
DEK                                         2118          Grad 4 bei Patienten ohne
           Dekubitusprophylaxe
                                                          Dekubitus bei Aufnahme

                                                          Neu aufgetretene Dekubitalulcera
           Pflege:                                        Grad 4 bei Patienten ohne
DEK                                         2264
           Dekubitusprophylaxe                            Dekubitus bei Aufnahme und ohne
                                                          Risikofaktoren

HCH-                                                      Indikation zum kathetergestützten
           Aortenklappenchirurgie,
AORT-                                       51088         Aortenklappenersatz nach
           isoliert (Kathetergestützt)
KATH                                                      logistischem Euroscore

                                                          1-Jahres-Überleben (bei nach
LTX        Lebertransplantation             12343         Transplantation lebend entlassenen
                                                          Patienten und bekanntem Status)

                                                          Qualitätsindex der
NEO        Neonatologie                     51174
                                                          Frühgeborenenversorgung

                                                                                             17
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Neue Qualitätsindikatoren in Tabelle A
Leistungs-                             Indikator-
             Leistungsbereich                     Bezeichnung des Qualitätsindikators
bereich-ID                             ID

10n2-       Karotis-                                   Indikation bei asymptomatischer
                                         51437
KAROT       Revaskularisation                          Karotisstenose - kathetergestützt

10n2-       Karotis-                                   Indikation bei symptomatischer
                                         51443
KAROT       Revaskularisation                          Karotisstenose - kathetergestützt

                                                       Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-       Karotis-                                   bei asymptomatischer Karotisstenose
                                         51445
KAROT       Revaskularisation                          ohne kontralaterale Karotisstenose -
                                                       kathetergestützt

12n1-
            Cholezystektomie             51392         Sterblichkeit im Krankenhaus
CHOL

12n1-                                                  Verhältnis der beobachteten zur
            Cholezystektomie             51391
CHOL                                                   erwarteten Rate (O / E) an Todesfällen

                                                       Verhältnis der beobachteten zur
16n1-                                                  erwarteten Rate (O / E) an Azidosen bei
            Geburtshilfe                 51397
GEBH                                                   reifen Einlingen mit Nabelarterien-pH-
                                                       Bestimmung

            Knie-
17n5-
            Totalendoprothesen-          286           Postoperative Wundinfektion
KNIE-TEP
            Erstimplantation

            Knie-                                      Verhältnis der beobachteten zur
17n5-
            Totalendoprothesen-          51019         erwarteten Rate (O / E) an
KNIE-TEP
            Erstimplantation                           postoperativen Wundinfektionen

            Knie-
17n5-                                                  Reoperation aufgrund von
            Totalendoprothesen-          290
KNIE-TEP                                               Komplikationen
            Erstimplantation

                                                       Verhältnis der beobachteten zur
            Knie-
17n5-                                                  erwarteten Rate (O / E) an
            Totalendoprothesen-          51034
KNIE-TEP                                               Reoperationen aufgrund von
            Erstimplantation
                                                       Komplikationen

            Koronarangiographie
21n3-       und Perkutane                              Isolierte Koronarangiographien mit einer
                                         51405
KORO-PCI    Koronarintervention                        Kontrastmittelmenge über 150 ml
            (PCI)

                                                                                            18
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                   Koronarangiographie
21n3-              und Perkutane                                  Isolierte PCI mit einer
                                                   51406
KORO-PCI           Koronarintervention                            Kontrastmittelmenge über 200 ml
                   (PCI)

                   Koronarangiographie
21n3-              und Perkutane                                  Einzeitig-PCI mit einer
                                                   51407
KORO-PCI           Koronarintervention                            Kontrastmittelmenge über 250 ml
                   (PCI)

HCH-               Aortenklappen-                                 Indikation zum kathetergestützten
AORT-              chirurgie, isoliert             51914          Aortenklappenersatz nach logistischem
KATH               (Kathetergestützt)                             euroSCORE I 1

                                                                  1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
HTX                Herztransplantation             51629
                                                                  Analyse)

                                                                  2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
HTX                Herztransplantation             51631
                                                                  Analyse)

                                                                  3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
HTX                Herztransplantation             51633
                                                                  Analyse)

                                                                  Tod oder unbekannter
                                                                  Überlebensstatus des Spenders
LLS                Leberlebendspende               51603
                                                                  innerhalb des 1. Jahres nach
                                                                  Leberlebendspende

                                                                  Tod oder unbekannter
                                                                  Überlebensstatus des Spenders
LLS                Leberlebendspende               51604
                                                                  innerhalb von 2 Jahren nach
                                                                  Leberlebendspende

                                                                  Tod oder unbekannter
                                                                  Überlebensstatus des Spenders
LLS                Leberlebendspende               51605
                                                                  innerhalb von 3 Jahren nach
                                                                  Leberlebendspende

                                                                  Verhältnis der beobachteten zur
LTX                Lebertransplantation            51594
                                                                  erwarteten Rate (O / E) an Todesfällen

                                                                  1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LTX                Lebertransplantation            51596
                                                                  Analyse)

                                                                  2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LTX                Lebertransplantation            51599
                                                                  Analyse)

1
    gemäß AQUA-Methodik keine Prüfung und Bewertung durch AQUA erfolgt

                                                                                                       19
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                                                  3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LTX    Lebertransplantation         51602
                                                  Analyse)

       Lungen- und Herz-                          1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LUTX                                51636
       Lungentransplantation                      Analyse)

       Lungen- und Herz-                          2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LUTX                                51639
       Lungentransplantation                      Analyse)

       Lungen- und Herz-                          3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LUTX                                51641
       Lungentransplantation                      Analyse)

                                                  Intra- oder postoperative
NLS    Nierenlebendspende           51567
                                                  Komplikationen

                                                  Tod oder unbekannter
                                                  Überlebensstatus des Spenders
NLS    Nierenlebendspende           51568
                                                  innerhalb des 1. Jahres nach
                                                  Nierenlebendspende

                                                  Tod oder unbekannter
                                                  Überlebensstatus des Spenders
NLS    Nierenlebendspende           51569
                                                  innerhalb von 2 Jahren nach
                                                  Nierenlebendspende

                                                  Tod oder unbekannter
                                                  Überlebensstatus des Spenders
NLS    Nierenlebendspende           51570
                                                  innerhalb von 3 Jahren nach
                                                  Nierenlebendspende

                                                  Intra- oder postoperative
NTX    Nierentransplantation        51557
                                                  Komplikationen

                                                  1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
NTX    Nierentransplantation        51560
                                                  Analyse)

                                                  2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
NTX    Nierentransplantation        51561
                                                  Analyse)

                                                  3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
NTX    Nierentransplantation        51562
                                                  Analyse)

       Pankreas- und
                                                  1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
PNTX   Pankreas-                    51524
                                                  Analyse)
       Nierentransplantation

       Pankreas- und
                                                  2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
PNTX   Pankreas-                    51544
                                                  Analyse)
       Nierentransplantation

                                                                                    20
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

              Pankreas- und
                                                         3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
PNTX          Pankreas-                    51545
                                                         Analyse)
              Nierentransplantation

Geänderte Bezeichnung des Qualitätsindikators in Tabelle A
 Leistungs-                           Indikator- Bezeichnung des
             Leistungsbereich
 bereich-ID                           ID           Qualitätsindikators

               Implantierbare
 09n5-DEFI-
               Defibrillatoren -            50025         Eingriffsdauer bis 60 Minuten
 AGGW
               Aggregatwechsel

 16n1-                                                    Bestimmung des Nabelarterien-pH-
               Geburtshilfe                 319
 GEBH                                                     Wertes bei lebend geborenen Einlingen

 17n1-                                                    Präoperative Verweildauer über 48
               Hüftgelenknahe
 HÜFT-                                      2266          Stunden nach Aufnahme im
               Femurfraktur
 FRAK                                                     Krankenhaus

               Knie-                                      Postoperative Beweglichkeit von
 17n5-KNIE-
               Totalendoprothesen-          10953         mindestens 0/0/90 nach Neutral-Null-
 TEP
               Erstimplantation                           Methode

               Koronarangiographie
 21n3-         und Perkutane                              PCI trotz fehlender klinischer und/oder
                                            2062
 KORO-PCI      Koronarintervention                        nicht-invasiver Ischämiezeichen
               (PCI)

                                                          Dialyse beim Lebendspender
 NLS           Nierenlebendspende           2138
                                                          erforderlich

                                                          Keine Überprüfung des diagnostischen
               Ambulant erworbene                         oder therapeutischen Vorgehens bei
 PNEU                                       2019
               Pneumonie                                  Risikoklasse 3 (CRB-65-SCORE = 3
                                                          oder 4)

Geänderte Leistungsbereiche des Qualitätsindikators in Tabelle A
 Leistungs-                               Indikator- Bezeichnung des
                Leistungsbereich
 bereich-ID                               ID           Qualitätsindikators

                 Gynäkologische
 15n1-GYN-                                                   Fehlende Histologie nach isoliertem
                 Operationen (ohne             12874
 OP                                                          Ovareingriff mit Gewebsentfernung
                 Hysterektomien)

                                                                                                 21
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                  Gynäkologische                              Vollständige Entfernung des Ovars
 15n1-GYN-
                  Operationen (ohne             10211         oder der Adnexe ohne
 OP
                  Hysterektomien)                             pathologischen Befund

                  Gynäkologische
 15n1-GYN-
                  Operationen (ohne             612           Organerhaltung bei Ovareingriffen
 OP
                  Hysterektomien)

                  Gynäkologische
 15n1-GYN-                                                    Konisation bei Ektopie oder
                  Operationen (ohne             665
 OP                                                           Normalbefund
                  Hysterektomien)

                  Gynäkologische
 15n1-GYN-                                                    Fehlende postoperative Histologie
                  Operationen (ohne             666
 OP                                                           nach Konisation
                  Hysterektomien)

Tabelle B:

Änderung der Überschrift von Tabelle B

Alt       Vom Gemeinsamen Bundesausschuss eingeschränkt zur Veröffentlichung
          empfohlene Qualitätsindikatoren/ Qualitätsindikatoren mit eingeschränkter
          methodischer Eignung
Neu       Vom G-BA als eingeschränkt zur Veröffentlichung empfohlene
          Qualitätsindikatoren/Qualitätsindikatoren mit eingeschränkter methodischer
          Eignung

Tabelle B ist zurzeit leer.

Tabelle C:

Änderung der Überschrift von Tabelle C:

Alt       Vom Gemeinsamen Bundesausschuss nicht zur Veröffentlichung empfohlene
          Qualitätsindikatoren
Neu       Vom G-BA nicht zur Veröffentlichung empfohlene Qualitätsindikatoren

Anpassung der Tabellenüberschrift:

Alt       Bezeichnung des Qualitätsindikators/ der Qualitätskennzahl
Neu       Bezeichnung des Qualitätsindikators

                                                                                                  22
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Weggefallene Qualitätsindikatoren in Tabelle C
Leistungs-                            Indikator-
            Leistungsbereich                     Bezeichnung des Qualitätsindikators
bereich-ID                            ID

            Herzschrittmacher-
            Revision/
09n3-                                                Taschenproblem als Indikation zum
                                       693
HSM-REV     -Systemwechsel/                          Eingriff

            -Explantation

            Herzschrittmacher-
            Revision/
09n3-                                                Sondenproblem als Indikation zum
                                       694
HSM-REV     -Systemwechsel/                          Eingriff innerhalb eines Jahres

            -Explantation

            Herzschrittmacher-
            Revision/
09n3-                                                Infektion oder Aggregatperforation als
                                       695
HSM-REV     -Systemwechsel/                          Indikation zum Eingriff

            -Explantation

            Implantierbare
            Defibrillatoren-
09n6-       Revision/                                Aggregatproblem als Indikation zum
                                       50033
DEFI-REV                                             Eingriff
            Systemwechsel/

            Explantation

                                                     Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-       Karotis-
                                       607           bei symptomatischer Karotisstenose mit
KAROT       Revaskularisation
                                                     hohem Stenosegrad – offen-chirurgisch

                                                     Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-       Karotis-
                                       608           bei symptomatischer Karotisstenose mit
KAROT       Revaskularisation
                                                     mittlerem Stenosegrad – offen-chirurgisch

10n2-       Karotis-                                 Indikation bei asymptomatischer
                                       51437
KAROT       Revaskularisation                        Karotisstenose – kathetergestützt

10n2-       Karotis-                                 Indikation bei symptomatischer
            Revaskularisation          51443
KAROT                                                Karotisstenose – kathetergestützt

                                                                                              23
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                                                    Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-      Karotis-                                 bei asymptomatischer Karotisstenose
                                      51445
KAROT      Revaskularisation                        ohne kontralaterale Karotisstenose –
                                                    kathetergestützt

                                                    Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-      Karotis-
                                      51451         bei symptomatischer Karotisstenose mit
KAROT      Revaskularisation
                                                    hohem Stenosegrad – kathetergestützt

                                                    Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-      Karotis-
                                      51454         bei symptomatischer Karotisstenose mit
KAROT      Revaskularisation
                                                    mittlerem Stenosegrad – kathetergestützt

12n1-
           Cholezystektomie           51392         Sterblichkeit im Krankenhaus
CHOL

12n1-                                               Verhältnis der beobachteten zur
           Cholezystektomie           51391
CHOL                                                erwarteten Rate (O / E) an Todesfällen

                                                    Verhältnis der beobachteten zur
16n1-                                               erwarteten Rate (O / E) an Azidosen bei
           Geburtshilfe               51397
GEBH                                                reifen Einlingen mit Nabelarterien-pH-
                                                    Bestimmung

           Knie-Endoprothesen-
17n7-      wechsel und                              Verhältnis der beobachteten zur
KNIE-                                 51416         erwarteten Rate (O / E) an postoperativen
WECH       -                                        Wundinfektionen
           komponentenwechsel

18n1-                                               Mindestens 10 entfernte Lymphknoten bei
           Mammachirurgie             11989
MAMMA                                               Lymphknotenbefall

18n1-                                               Sentinel-Lymphknoten-Biopsie bei pT1
           Mammachirurgie             2262
MAMMA                                               ohne Lymphknotenbefall

           Koronarangiographie
21n3-      und Perkutane                            Isolierte Koronarangiographien mit einer
                                      51405
KORO-PCI   Koronarintervention                      Kontrastmittelmenge über 150 ml
           (PCI)

           Koronarangiographie
21n3-      und Perkutane                            Isolierte PCI mit einer
                                      51406
KORO-PCI   Koronarintervention                      Kontrastmittelmenge über 200 ml
           (PCI)

                                                                                             24
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

           Koronarangiographie
21n3-      und Perkutane                            Einzeitig-PCI mit einer
                                      51407
KORO-PCI   Koronarintervention                      Kontrastmittelmenge über 250 ml
           (PCI)

HCH-       Aortenklappen-                           Indikation zum kathetergestützten
AORT-      chirurgie, isoliert        51434         Aortenklappenersatz nach logistischem
KATH       (Kathetergestützt)                       AKL-Score

                                                    1-Jahres-Überleben (bei nach
HTX        Herztransplantation        51626         Transplantation lebend entlassenen
                                                    Patienten und bekanntem Status)

                                                    1-Jahres-Überleben (bei nach
HTX        Herztransplantation        51627         Transplantation lebend entlassenen
                                                    Patienten und Worst-Case-Analyse)

                                                    1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
HTX        Herztransplantation        51629
                                                    Analyse)

                                                    2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
HTX        Herztransplantation        51646         verstorbenen Patienten und bekanntem
                                                    Status)

                                                    2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
HTX        Herztransplantation        51647         verstorbenen Patienten und Worst-Case-
                                                    Analyse)

                                                    2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
HTX        Herztransplantation        51631
                                                    Analyse)

                                                    3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
HTX        Herztransplantation        51648         2. Jahr verstorbenen Patienten und
                                                    bekanntem Status)

                                                    3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
HTX        Herztransplantation        51649         2. Jahr verstorbenen Patienten und
                                                    Worst-Case-Analyse)

                                                    3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
HTX        Herztransplantation        51633
                                                    Analyse)

                                                    Tod des Spenders innerhalb von 3 Jahren
                                                    nach Leberlebendspende oder
LLS        Leberlebendspende          51605         angenommener Tod des Spenders bei
                                                    unbekanntem Überlebensstatus nach 3
                                                    Jahren

                                                                                            25
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                                                Tod des Spenders innerhalb des 1.
                                                Jahres nach Leberlebendspende oder
LLS    Leberlebendspende          51603         angenommener Tod des Spenders bei
                                                unbekanntem Überlebensstatus nach 1
                                                Jahr

                                                Tod des Spenders innerhalb von 2 Jahren
                                                nach Leberlebendspende oder
LLS    Leberlebendspende          51604         angenommener Tod des Spenders bei
                                                unbekanntem Überlebensstatus nach 2
                                                Jahren

                                                Verhältnis der beobachteten zur
LTX    Lebertransplantation       51594
                                                erwarteten Rate (O / E) an Todesfällen

                                                1-Jahres-Überleben (bei nach
LTX    Lebertransplantation       51595         Transplantation lebend entlassenen
                                                Patienten und Worst-Case-Analyse)

                                                1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LTX    Lebertransplantation       51596
                                                Analyse)

                                                2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
LTX    Lebertransplantation       51597         verstorbenen Patienten und bekanntem
                                                Status)

                                                2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
LTX    Lebertransplantation       51598         verstorbenen Patienten und Worst-Case-
                                                Analyse)

                                                2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LTX    Lebertransplantation       51599
                                                Analyse)

                                                3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
LTX    Lebertransplantation       51600         2. Jahr verstorbenen Patienten und
                                                bekanntem Status)

                                                3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
LTX    Lebertransplantation       51601         2. Jahr verstorbenen Patienten und
                                                Worst-Case-Analyse)

                                                3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LTX    Lebertransplantation       51602
                                                Analyse)

                                                1-Jahres-Überleben (bei nach
       Lungen- und Herz-
LUTX                              51635         Transplantation lebend entlassenen
       Lungentransplantation
                                                Patienten und bekanntem Status)

                                                                                         26
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                                                1-Jahres-Überleben (bei nach
       Lungen- und Herz-
LUTX                              51637         Transplantation lebend entlassenen
       Lungentransplantation
                                                Patienten und Worst-Case-Analyse)

       Lungen- und Herz-                        1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LUTX                              51636
       Lungentransplantation                    Analyse)

                                                2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
       Lungen- und Herz-
LUTX                              51650         verstorbenen Patienten und bekanntem
       Lungentransplantation
                                                Status)

                                                2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
       Lungen- und Herz-
LUTX                              51651         verstorbenen Patienten und Worst-Case-
       Lungentransplantation
                                                Analyse)

       Lungen- und Herz-                        2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LUTX                              51639
       Lungentransplantation                    Analyse)

                                                3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
       Lungen- und Herz-
LUTX                              51652         2. Jahr verstorbenen Patienten und
       Lungentransplantation
                                                bekanntem Status)

                                                3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
       Lungen- und Herz-
LUTX                              51653         2. Jahr verstorbenen Patienten und
       Lungentransplantation
                                                Worst-Case-Analyse)

       Lungen- und Herz-                        3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
LUTX                              51641
       Lungentransplantation                    Analyse)

                                                Sterblichkeit bei Risiko-Lebendgeburten
NEO    Neonatologie               51075         in den ersten 28 Lebenstagen (ohne
                                                zuverlegte Kinder)

                                                Verhältnis der beobachteten zur
                                                erwarteten Rate (O / E) an Todesfällen
NEO    Neonatologie               50049
                                                bei Risiko-Lebendgeburten in den ersten
                                                28 Lebenstagen (ohne zuverlegte Kinder)

                                                Proteinurie innerhalb von 2 Jahren nach
NLS    Nierenlebendspende         12659
                                                Nierenlebendspende

                                                Tod des Spenders innerhalb von 3 Jahren
                                                nach Nierenlebendspende oder
NLS    Nierenlebendspende         51570         angenommener Tod des Spenders bei
                                                unbekanntem Überlebensstatus nach 3
                                                Jahren

                                                Proteinurie innerhalb von 3 Jahren nach
NLS    Nierenlebendspende         12663
                                                Nierenlebendspende

                                                                                          27
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

NLS   Nierenlebendspende         51567         Intra- oder postoperative Komplikationen

                                               Tod des Spenders innerhalb des 1.
                                               Jahres nach Nierenlebendspende oder
NLS   Nierenlebendspende         51568         angenommener Tod des Spenders bei
                                               unbkanntem Überlebensstatus nach 1
                                               Jahr

                                               Proteinurie innerhalb des 1. Jahres nach
NLS   Nierenlebendspende         12655
                                               Nierenlebendspende

                                               Tod des Spenders innerhalb von 2 Jahren
                                               nach Nierenlebendspende oder
NLS   Nierenlebendspende         51569         angenommener Tod des Spenders bei
                                               unbekanntem Überlebensstatus nach 2
                                               Jahren

                                               3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
NTX   Nierentransplantation      51657         2. Jahr verstorbenen Patienten und
                                               bekanntem Status)

                                               3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
NTX   Nierentransplantation      51656         2. Jahr verstorbenen Patienten und
                                               Worst-Case-Analyse)

                                               3-Jahres-Überleben (bei Worst-Case-
NTX   Nierentransplantation      51562
                                               Analyse)

NTX   Nierentransplantation      51557         Intra- oder postoperative Komplikationen

                                               1-Jahres-Überleben (bei nach
NTX   Nierentransplantation      51558         Transplantation lebend entlassenen
                                               Patienten und bekanntem Status)

                                               1-Jahres-Überleben (bei nach
NTX   Nierentransplantation      51559         Transplantation lebend entlassenen
                                               Patienten und bei Worst-Case-Analyse)

                                               1-Jahres-Überleben (bei Worst-Case-
NTX   Nierentransplantation      51560
                                               Analyse)

                                               2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
NTX   Nierentransplantation      51654         verstorbenen Patienten und bekanntem
                                               Status)

                                               2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
NTX   Nierentransplantation      51655         verstorbenen Patienten und Worst-Case-
                                               Analyse)

                                                                                       28
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

                                                2-Jahres-Überleben (bei Worst-Case-
NTX    Nierentransplantation      51561
                                                Analyse)

       Pankreas- und                            1-Jahres-Überleben (bei nach
PNTX   Pankreas-                  51515         Transplantation lebend entlassenen
       Nierentransplantation                    Patienten und bekanntem Status)

       Pankreas- und                            1-Jahres-Überleben (bei nach
PNTX   Pankreas-                  51525         Transplantation lebend entlassenen
       Nierentransplantation                    Patienten und bei Worst-Case-Analyse)

       Pankreas- und
                                                1-Jahres-Überleben (Worst-Case-
PNTX   Pankreas-                  51524
                                                Analyse)
       Nierentransplantation

       Pankreas- und                            2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
PNTX   Pankreas-                  51692         verstorbenen Patienten und bekanntem
       Nierentransplantation                    Status)

       Pankreas- und                            2-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. Jahr
PNTX   Pankreas-                  51693         verstorbenen Patienten und Worst-Case-
       Nierentransplantation                    Analyse)

       Pankreas- und
                                                2-Jahres-Überleben (Worst-Case-
PNTX   Pankreas-                  51544
                                                Analyse)
       Nierentransplantation

       Pankreas- und                            3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
PNTX   Pankreas-                  51694         2. Jahr verstorbenen Patienten und
       Nierentransplantation                    bekanntem Status)

       Pankreas- und                            3-Jahres-Überleben (bei nicht im 1. oder
PNTX   Pankreas-                  51695         2. Jahr verstorbenen Patienten und
       Nierentransplantation                    Worst-Case-Analyse)

       Pankreas- und
                                                3-Jahres-Überleben (Worst-Case-
PNTX   Pankreas-                  51545
                                                Analyse)
       Nierentransplantation

                                                                                        29
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Neue Qualitätsindikatoren in Tabelle C
 Leistungs-                            Indikator-
              Leistungsbereich                    Bezeichnung des Qualitätsindikators
 bereich-ID                            ID

 09n1-       Herzschrittmacher-
                                       52128         Eingriffsdauer
 HSM-IMPL    Implantation

             Herzschrittmacher-
             Revision/
 09n3-                                               Hardwareproblem (Aggregat oder Sonde)
                                       51987
 HSM-REV     -Systemwechsel/                         als Indikation zum Folgeeingriff

             -Explantation

             Herzschrittmacher-
             Revision/                               Prozedurassoziiertes Problem (Sonden-
 09n3-
                                       51988         oder Taschenproblem) als Indikation zum
 HSM-REV     -Systemwechsel/
                                                     Folgeeingriff
             -Explantation

             Herzschrittmacher-
             Revision/
 09n3-                                               Infektion oder Aggregatperforation als
                                       51994
 HSM-REV     -Systemwechsel/                         Indikation zum Folgeeingriff

             -Explantation

             Implantierbare
 09n4-
             Defibrillatoren -         52129         Eingriffsdauer
 DEFI-IMPL
             Implantation

 09n5-       Implantierbare                          Intraoperative Amplitudenbestimmung
 DEFI-       Defibrillatoren -         52003         der Pace/Sense-Sonde (1. oder 2.
 AGGW        Aggregatwechsel                         Ventrikelsonde)

             Implantierbare
             Defibrillatoren-
 09n6-       Revision/                               Hardwareproblem (Aggregat oder Sonde)
                                       52000
 DEFI-REV                                            als Indikation zum Folgeeingriff
             Systemwechsel/

             Explantation

             Implantierbare
             Defibrillatoren-
             Revision/                               Prozedurassoziiertes Problem (Sonden-
 09n6-
                                       52001         oder Taschenproblem) als Indikation zum
 DEFI-REV
             Systemwechsel/                          Folgeeingriff

             Explantation

                                                                                              30
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

           Implantierbare
           Defibrillatoren-
09n6-      Revision/
                                     52002         Infektion als Indikation zum Folgeeingriff
DEFI-REV
           Systemwechsel/

           Explantation

                                                   Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-      Karotis-
                                     51859         bei symptomatischer Karotisstenose -
KAROT      Revaskularisation
                                                   offen-chirurgisch

                                                   Periprozedurale Schlaganfälle oder Tod
10n2-      Karotis-
                                     51860         bei symptomatischer Karotisstenose –
KAROT      Revaskularisation
                                                   kathetergestützt

                                                   Verhältnis der beobachteten zur
10n2-      Karotis-                                erwarteten Rate (O / E) an
                                     51873
KAROT      Revaskularisation                       periprozeduralen Schlaganfällen oder
                                                   Todesfällen – kathetergestützt

                                                   Verhältnis der beobachteten zur
10n2-      Karotis-                                erwarteten Rate (O / E) an schweren
                                     51865
KAROT      Revaskularisation                       Schlaganfällen oder Todesfällen –
                                                   kathetergestützt

                                                   Verhältnis der beobachteten zur
          Gynäkologische
15n1-GYN-                                          erwarteten Rate (O / E) an
          Operationen (ohne          51906
OP                                                 Organverletzungen bei laparoskopischer
          Hysterektomien)
                                                   Operation

                                                   Vollständige Entfernung des Ovars oder
          Gynäkologische
15n1-GYN-                                          der Adnexe ohne pathologischen Befund
          Operationen (ohne          51907
OP                                                 oder ohne eine spezifische Angabe zum
          Hysterektomien)
                                                   Befund

16n1-                                              Angabe eines pH-Wertes aber keine
           Geburtshilfe              51797
GEBH                                               Angabe eines Base Excess-Wertes

16n1-                                              Azidose bei früh geborenen Einlingen mit
           Geburtshilfe              51826
GEBH                                               Nabelarterien-pH-Bestimmung

                                                   Verhältnis der beobachteten zur
16n1-                                              erwarteten Rate (O / E) an Azidosen bei
           Geburtshilfe              51831
GEBH                                               früh geborenen Einlingen mit
                                                   Nabelarterien-pH-Bestimmung

16n1-                                              Qualitätsindex zum kritischen Outcome
           Geburtshilfe              51803
GEBH                                               bei Reifgeborenen

                                                                                            31
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

           Hüft-Endoprothesen-
17n3-      wechsel und                             Postoperative Wundinfektionen ohne
HÜFT-                                51866
           -                                       präoperative Infektzeichen
WECH
           komponentenwechsel

           Knie-
17n5-
           Totalendoprothesen-       288           Wundhämatome / Nachblutungen
KNIE-TEP
           Erstimplantation

           Knie-                                   Verhältnis der beobachteten zur
17n5-
           Totalendoprothesen-       51024         erwarteten Rate (O / E) an
KNIE-TEP
           Erstimplantation                        Wundhämatomen / Nachblutungen

           Knie-Endoprothesen-
17n7-      wechsel und                             Postoperative Wundinfektionen ohne
KNIE-                                51874
           -                                       präoperative Infektzeichen
WECH
           komponentenwechsel

18n1-                                              Prätherapeutische histologische
           Mammachirurgie            51846
MAMMA                                              Diagnosesicherung

18n1-                                              Indikation zur Sentinel-Lymphknoten-
           Mammachirurgie            51847
MAMMA                                              Biopsie

           Koronarangiographie
21n3-      und Perkutane                           Seltene Empfehlung zur invasiven
                                     2061
KORO-PCI   Koronarintervention                     Therapie nach Koronarangiographie
           (PCI)

           Koronarangiographie
21n3-      und Perkutane                           Häufige Empfehlung zur invasiven
                                     50750
KORO-PCI   Koronarintervention                     Therapie nach Koronarangiographie
           (PCI)

                                                   Alle stationär erworbenen
           Pflege:
DEK                                  52008         Dekubitalulcera (ohne Dekubitalulcera
           Dekubitusprophylaxe
                                                   Grad 1)

                                                   Verhältnis der beobachteten zur
           Pflege:                                 erwarteten Rate (O / E) an stationär
DEK                                  52009
           Dekubitusprophylaxe                     erworbenen Dekubitalulcera (ohne
                                                   Dekubitalulcera Grad 1)

           Pflege:                                 Alle stationär erworbenen
DEK                                  52010
           Dekubitusprophylaxe                     Dekubitalulcera Grad 4

                                                                                           32
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

        Aortenklappen-
HCH-
        chirurgie, isoliert
AORT-                             52006         Intraprozedurale Komplikationen
        (Konventionell
CHIR
        chirurgisch)

HCH-    Aortenklappen-                          Indikation zum kathetergestützten
AORT-   chirurgie, isoliert       51915         Aortenklappenersatz nach logistischem
KATH    (Kathetergestützt)                      Aortenklappenscore 2.0

HCH-    Aortenklappen-
AORT-   chirurgie, isoliert       51916         Intraprozedurale Komplikationen
KATH    (Kathetergestützt)

HCH-    Aortenklappen-
AORT-   chirurgie, isoliert       52007         Gefäßkomplikationen
KATH    (Kathetergestützt)

                                                Sterblichkeit bei sehr kleinen
NEO     Neonatologie              51832
                                                Frühgeborenen (ohne zuverlegte Kinder)

                                                Verhältnis der beobachteten zur
                                                erwarteten Rate (O / E) an Todesfällen
NEO     Neonatologie              51837
                                                bei sehr kleinen Frühgeborenen (ohne
                                                zuverlegte Kinder)

                                                Nekrotisierende Enterokolitis (NEC) mit
NEO     Neonatologie              51838         Operation bei sehr kleinen
                                                Frühgeborenen (ohne zuverlegte Kinder)

                                                Verhältnis der beobachteten zur
                                                erwarteten Rate (O / E) an
NEO     Neonatologie              51843         Nekrotisierenden Enterokolitiden (NEC)
                                                bei sehr kleinen Frühgeborenen (ohne
                                                zuverlegte Kinder)

                                                Qualitätsindex der
NEO     Neonatologie              51901
                                                Frühgeborenenversorgung

NEO     Neonatologie              51845         Aufnahmetemperatur nicht angegeben

                                                Albuminurie innerhalb des 1. Jahres nach
NLS     Nierenlebendspende        51997
                                                Nierenlebendspende

                                                Albuminurie innerhalb von 2 Jahren nach
NLS     Nierenlebendspende        51998
                                                Nierenlebendspende

                                                Albuminurie innerhalb von 3 Jahren nach
NLS     Nierenlebendspende        51999
                                                Nierenlebendspende

                                                                                         33
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

Geänderte Bezeichnung des Qualitätsindikators in Tabelle C
 Leistungs-                                Indikator- Bezeichnung des
              Leistungsbereich
 bereich-ID                                ID            Qualitätsindikators

 09n2-HSM-     Herzschrittmacher-
                                                 210           Eingriffsdauer bis 45 Minuten
 AGGW          Aggregatwechsel

                                                               Endoprothetische Versorgung bei
 17n1-HÜFT-    Hüftgelenknahe                                  Patienten über 80 Jahren mit
                                                 2115
 FRAK          Femurfraktur                                    medialer Schenkelhalsfraktur
                                                               (Garden III oder IV)

 17n1-HÜFT-    Hüftgelenknahe
                                                 2272          Gehunfähigkeit bei Entlassung
 FRAK          Femurfraktur

                                                               Verhältnis der beobachteten zur
 17n1-HÜFT-    Hüftgelenknahe                                  erwarteten Rate (O / E) an
                                                 50874
 FRAK          Femurfraktur                                    Patienten mit Gehunfähigkeit bei
                                                               Entlassung

                                                               Postoperative Beweglichkeit von
 17n2-HÜFT-    Hüft-Endoprothesen-
                                                 446           mindestens 0/0/70 nach Neutral-
 TEP           Erstimplantation
                                                               Null-Methode

 17n2-HÜFT-    Hüft-Endoprothesen-
                                                 264           Gehunfähigkeit bei Entlassung
 TEP           Erstimplantation

                                                               Verhältnis der beobachteten zur
 17n2-HÜFT-    Hüft-Endoprothesen-                             erwarteten Rate (O / E) an
                                                 50909
 TEP           Erstimplantation                                Patienten mit Gehunfähigkeit bei
                                                               Entlassung

               Hüft-Endoprothesen-
 17n3-HÜFT-    wechsel und                       10878         Gehunfähigkeit bei Entlassung
 WECH
               -komponentenwechsel

               Hüft-Endoprothesen-                             Verhältnis der beobachteten zur
 17n3-HÜFT-    wechsel und                                     erwarteten Rate (O / E) an
                                                 50954
 WECH                                                          Patienten mit Gehunfähigkeit bei
               -komponentenwechsel                             Entlassung

 17n5-KNIE-    Knie-Totalendoprothesen-
                                                 2288          Gehunfähigkeit bei Entlassung
 TEP           Erstimplantation

                                                               Verhältnis der beobachteten zur
 17n5-KNIE-    Knie-Totalendoprothesen-                        erwarteten Rate (O / E) an
                                                 51004
 TEP           Erstimplantation                                Patienten mit Gehunfähigkeit bei
                                                               Entlassung
                                                                                               34
Maschinenverwertbarer Qualitätsbericht 2013 – Änderungen gegenüber 2012

               Knie-Endoprothesen-
 17n7-KNIE-    wechsel und                       2291          Gehunfähigkeit bei Entlassung
 WECH
               -komponentenwechsel

               Knie-Endoprothesen-                             Verhältnis der beobachteten zur
 17n7-KNIE-    wechsel und                                     erwarteten Rate (O / E) an
                                                 51044
 WECH                                                          Patienten mit Gehunfähigkeit bei
               -komponentenwechsel                             Entlassung

                                                               Intraoperative
 18n1-                                                         Präparatsonographie bei
               Mammachirurgie                    51369
 MAMMA                                                         sonographischer
                                                               Drahtmarkierung

               Koronarangiographie und                         Unvollständige Dokumentation
 21n3-
               Perkutane                         2311          von Diabetes mellitus und
 KORO-PCI
               Koronarintervention (PCI)                       Niereninsuffizienz

Geänderte Leistungsbereiche des Qualitätsindikators in Tabelle C
 Leistungs-                              Indikator- Bezeichnung des
               Leistungsbereich
 bereich-ID                              ID            Qualitätsindikators

                Gynäkologische
 15n1-GYN-                                                  Organverletzungen bei
                Operationen (ohne            51417
 OP                                                         laparoskopischer Operation
                Hysterektomien)

                                                            Organverletzungen bei
                Gynäkologische
 15n1-GYN-                                                  laparoskopischer Operation bei
                Operationen (ohne            51418
 OP                                                         Patientinnen ohne Karzinom,
                Hysterektomien)
                                                            Endometriose und Voroperation

C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß § 112
SGB V
Veränderte Auswahlliste:

Wegfall im Bundesland Hamburg:

Leistungsbereich: Pflege: Dekubitusprophylaxe: ganzjährige Erhebung

Neu: Bundesland Bayern:

Leistungsbereich: Schlaganfall

                                                                                               35
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren