Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier

 
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020

Neuanfang
nach Umbruch

    Die Mannschaft                 Team-Poster
    Die Gegner                     Spielplan 3. Liga
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
02          START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                                FC INGOLSTADT 04

                                                                            Klappt’s noch mal
                                                                            wie 2010?
                                                                            S
                                                                                  eit 2008 gibt es die 3. Liga.       ten die Schanzer selbst erfah-
                                                                                  Und noch nie war sie so             ren, wie schnell es nach unten
                                                                                  prominent besetzt wie in            geht. Und der Weg nach oben
                                                                            der neuen Spielzeit: Zehn ehe-            ist steinig. Von 32 Absteigern
                                                                            malige Bundesligisten, da-                seit 2008 schafften in der jewei-
                                                                            runter drei Deutsche Meister,             ligen Folgesaison nur acht die
                                                                            werden sich ein Hauen und Ste-            direkte Rückkehr in die 2. Bun-
                                                                            chen um die begehrten Auf-                desliga. Einer davon war 2010
                                                                            stiegsränge liefern.                      der FCI – damals in der Relega-
                                                                               Der FC Ingolstadt ist also ge-         tion gegen Hansa Rostock. Die
Für den FC Ingolstadt ein wichtiges Versprechen: Die Fans sind in der       warnt, wenn er als Mitfavorit in          Schanzer wissen also, wie es
3. Liga besonders gefordert, die Schanzer zu unterstützen. Foto: Eibner     die Saison startet. Zuletzt muss-         funktionieren kann.

INHALT                                                                                                                   IMPRESSUM
                                                                                                          Die Beilage „Start in die Saison 2019/2020“
Die neue sportliche Führung des FCI                                       Seite        3                       liegt dem DONAUKURIER und seinen
                                                                                                          Heimatzeitungen, Nr. 165, 19. Juli 2019, bei.
So sieht das Schanzer Team aus                                            Seite      4/5            Donaukurier GmbH, Stauffenbergstr. 2a, 85051 Ingolstadt
Mannschaftsfoto und Kaderliste                                            Seite      6/7           Redaktion: Markus Schwarz, Julian Schultz, Gottfried Sterner.
                                                                                                     Fotos: Schultz, Bösl, Meyer, Eibner, dpa, Imago Images.
Die Konkurrenten in der 3. Liga                                           Seite      8/9                    Grafik: Stefan Reibel, Thomas Greppmeier.
                                                                                                    Anzeigen: Thomas Bauer. Druck: Donaukurier Druck GmbH.
Spielplan und Ticketpreise                                                Seite    10/11

ANZEIGE
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                              FC INGOLSTADT                        03

Herkulesaufgabe für „Jeff, le Chef“
V
            or wenigen Wochen        Nach der chaotischen Abstiegssaison soll                                    niges zu sehen. Die Schanzer
            genoss Jeff Saibene                                                                                  setzten ihre Gegner mit hohem
            zusammen mit seiner      Trainer Jeff Saibene wieder Ruhe in den                                     Pressing unter Druck und provo-
            Frau Anja noch die       Verein bringen. Der 50-Jährige hat eine klare                               zierten Ballverluste. „Es ist sehr
Sonne in Griechenland. Der 50-                                                                                   viel Willen und Biss in der Mann-
Jährige kühlte sich gerade im        Spielphilosophie – und großen Respekt vor der                               schaft. Das gefällt mir“, stellt Sai-
Mittelmeer ab, als plötzlich das     3. Liga. Unterstützung erhält er von Sportchef                              bene fest. Bei den Standortbe-
Telefon klingelte. Am anderen                                                                                    stimmungen gegen Zweitligist
Ende: Michael Henke. Der neue        Michael Henke und Kaderplaner Florian Zehe.                                 FC St. Pauli (0:3), den Schweizer
Sportchef des FC Ingolstadt fühl-                                                                                Europa-League-Teilnehmer FC
te bei Saibene vor, ob er sich ein                                                                               Lugano (1:1) und den österrei-
Engagement bei den Schanzern                                                                                     chischen Bundesliga-Aufsteiger
vorstellen kann. „Die Basis war                                                                                  WSG Wattens (0:0) wurde jedoch
schnell gelegt, und wir hatten                                                                                   auch deutlich, dass das Offensiv-
beide das Gefühl, es passt“, erin-                                                                               spiel noch nicht nach Saibenes
nert sich Saibene über die weite-                                                                                Vorstellungen funktioniert. „Ich
ren Gespräche, nach denen er                                                                                     bin überzeugt, dass wir auf
beim Drittligisten einen Vertrag                                                                                 einem guten Weg sind. Es
bis 2021 unterschrieb. Und so                                                                                    kommt nicht alles von heute auf
viel ist klar: Auf den neuen Chef-                                                                               morgen“, mahnt der neue Trai-
coach der Schanzer wartet eine                                                                                   ner zu Geduld – zumal er gleich
Herkulesaufgabe.                                                                                                 zehn neue Spieler integrieren
   Nach der chaotischen Ab-                                                                                      muss.
stiegssaison mit insgesamt fünf
Trainern (Stefan Leitl, Alexander                                                                                 „Ich will, dass meine
Nouri, Roberto Pätzold, Jens Kel-
ler und Tomas Oral) sowie den                                                                                     Mannschaft mutig ist,
Entlassungen von Sportdirektor                                                                                    ein hohes Pressing spielt,
Angelo Vier und Geschäftsführer
Harald Gärtner muss Saibene                                                                                       aktiv und sehr
einerseits wieder Ruhe in den                                                                                     laufstark ist.“
Verein bringen. Andererseits ist
der Luxemburger gefordert, den                                                                                    Trainer Jeff Saibene
Umbruch so schnell wie möglich
zu bewältigen und den FCI nach                                                                                      Nach den Abgängen der Leis-
seinem Neustart wieder unter                                                                                     tungsträger Darío Lezcano (FC
die besten 36 Mannschaften des                                                                                   Juárez/Mexiko) und Sonny Kit-
Landes zu führen.                                                                                                tel (Hamburger SV) – das Duo
                                                                                                                 erzielte in der vergangenen Sai-
 „Es ist sehr viel Willen und                                                                                    son fast die Hälfte aller Treffer –
                                                                                                                 sowie Almog Cohen (Maccabi
 Biss in der Mannschaft.                                                                                         Netanya/Israel) und Mergim
 Das gefällt mir.“                                                                                               Mavraj (Greuther Fürth) muss
                                                                                                                 sich erst eine neue Hierarchie
 Trainer Jeff Saibene                                                                                            innerhalb der Mannschaft ent-
                                                                                                                 wickeln. Dabei sollen vor allem
   Doch vom direkten Wieder-                                                                                     der neue Kapitän Stefan Kutsch-
aufstieg will Saibene bislang par-                                                                               ke sowie dessen Stellvertreter
tout nichts wissen. „Es wäre ver-                                                                                Marcel Gaus und Björn Paulsen
messen zu sagen, dass wir der                                                                                    helfen.
Favorit sind oder dass wir auf-                                                                                     Durch den Abstieg besinnen
steigen wollen“, sagt er und er-                                                                                 sich die Ingolstädter um Sport-
gänzt: „Es ist manchmal geschei-                                                                                 chef Henke und Kaderplaner
ter, kein Saisonziel zu formulie-    So aktiv sich Jeff Saibene (oben) in der Vorbereitung an der Seitenlinie    Florian Zehe – beide arbeiten
ren. Meine Ziele sind zunächst,      zeigte, will der neue FCI-Trainer künftig auch seine Mannschaft auf dem     vornehmlich im Hintergrund –
die Spielphilosophie zu vermit-      Platz sehen. Sportchef Michael Henke (unten, links) und Kaderplaner         zudem auf ihre Wurzeln und set-
teln. Alles andere wird folgen.“     Florian Zehe (unten, rechts) stellten ihm dafür einen deutlich verjüngten   zen auf die „jungen Wilden“ um
   Wie schon während seiner          Kader zur Verfügung.                                   − Fotos: Bösl (2)    Innenverteidiger Thomas Keller
Zeit beim Zweitligisten Arminia                                                                                  oder Mittelstürmer Filip Bilbija.
Bielefeld – nach einem sensatio-                                                                                 „Das sind Jungs mit Potenzial.
nellen vierten Platz 2017/18 wur-                                                                                Sie müssen weiter arbeiten,
de Saibene in der vergangenen                                                                                    dann kann ihre Chance kom-
Saison im Dezember bei den                                                                                       men“, meint Saibene.
Ostwestfalen entlassen – setzt                                                                                      Nutzt der gesamte Verein sei-
der ehemalige Mittelfeldspieler                                                                                  ne Chance und nimmt die 3. Liga
auf einen aggressiven Spielstil.                                                                                 an, könnte im kommenden Som-
„Ich will, dass meine Mann-                                                                                      mer wieder das Telefon von Sai-
schaft mutig ist, ein hohes Pres-                                                                                bene klingeln. „Jeff, le Chef“, wie
sing spielt, aktiv und sehr lauf-                                                                                der Luxemburger auch genannt
stark ist“, erklärt er.                                                                                          wird, müsste dann aber keine
   In der Vorbereitung mit insge-                                                                                Vertragsgespräche führen, son-
samt sieben Testspielen (vier                                                                                    dern könnte Glückwünsche für
Siege, zwei Unentschieden, eine                                                                                  den direkten Wiederaufstieg ent-
Niederlage) war davon schon ei-                                                                                  gegennehmen.
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
04         START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                           FC INGOLSTADT

Die Mischung muss stimmen
                                                                                            Nach dem Zweitliga-Abstieg
                                                                                            setzt der FC Ingolstadt bei
                                                                                            seinem Umbruch auf arrivierte
                                                                                            Spieler und „junge Wilde“.
                                                                                            Die vermeintliche Stammelf
                                                                                            der Schanzer hat das Potenzial,
                                                                                            um ins Aufstiegsrennen in
                                                                                            der 3. Liga einzugreifen.
                                                                                            Doch es bleiben auch
                                                                                            Fragezeichen.

                                                                        N
                                                                                   ach der chaotischs-      frühzeitig halten. Der Däne soll
                                                                                   ten Saison der Ver-      künftig Mavrajs Rolle als Ab-
                                                                                   einsgeschichte, die      wehrchef übernehmen und ist
                                                                                   im Mai mit dem Ab-       in der Innenverteidigung ge-
                                                                        stieg endete, mussten sich die      setzt. Um den Platz neben Paul-
                                                                        Ingolstädter zwangsläufig neu       sen duellieren sich Jonatan
                                                                        aufstellen. Die bislang fünf ex-    Kotzke (29), der immerhin
                                                                        ternen Neuzugänge verfügen          schon 31 Zweit- und 44 Drittli-
                                                                        fast allesamt über Drittliga-Er-    ga-Einsätze vorzuweisen hat,
                                                                        fahrung. Zudem sollen im 4-4-       sowie       Nachwuchshoffnung
                                                                        2-System von Trainer Jeff Sai-      Thomas Keller (19), der Saibene
                                                                        bene die Nachwuchshoffnun-          („Er spielt wie ein alter Hase“) in
                                                                        gen eine echte Chance erhalten.     der Vorbereitung mit seiner ab-
                                                                        Wir haben die Veränderungen         geklärten Spielweise überzeug-
                                                                        in den einzelnen Mannschafts-       te. Benedikt Gimber (22) wirkt
                                                                        teilen unter die Lupe genom-        nach seiner missratenen Vor-
                                                                        men.                                saison weiter verunsichert und
                                                                                                            ist vor dem Saisonstart nur In-
                                                                        DIE TORHÜTER                        nenverteidiger Nummer vier.
                                                                                                            Auf der Rechtsverteidigerposi-
                                                                        Neustart versus letzte Chance:      tion verstärkte sich der FCI mit
                                                                        Damit kann das Duell um die         Michael Heinloth (27, Zaglebie
                                                                        neue Nummer eins am besten          Sosnowiec/Polen). Der Allers-
                                                                        beschrieben werden. Routinier       berger soll seine Erfahrung aus
                                                                        Marco Knaller (32), der seinen      21 Bundes- und 43 Zweitliga-
                                                                        auslaufenden Vertrag bis 2021       Spielen sowie Robustheit ein-
                                                                        verlängerte, will in seiner drit-   bringen.       Nachwuchsmann
                                                                        ten Saison bei den Schanzern        Gabriel Weiß (20) wird sich trotz
                                                                        „zeigen, was ich drauf hab’“.       vielversprechender         Ansätze
Der neue Abwehrchef, Björn Paulsen (oben), mit seinem potenziel-        Nachwuchsmann Fabijan Bun-          erst einmal dahinter einreihen.
len Nebenmann Thomas Keller (unten, rechts). Der 19-jährige Innen-      tic (22), dessen Arbeitspapier      Frederic Ananou (21) fällt we-
verteidiger hat in der Vorbereitung einen guten Eindruck hinterlassen   nach dieser Spielzeit endet,        gen einer erneuten Schulter-OP
und liegt aktuell vor den Mitkonkurrenten Jonatan Kotzke und Bene-      kämpft um den endgültigen           noch lange aus. Linksverteidi-
dikt Gimber.                                 − Fotos: Meyer, Schultz    Durchbruch bei den Profis.          ger Marcel Gaus (29) trat in der
                                                                        Weil der Deutsch-Kroate mit         Vorbereitung zwar nicht groß in
                                                                        der Aussage aufhorchen ließ,        Erscheinung, dürfte aber sei-
                                                                        sein Glück notfalls auch bei        nen Stammplatz gegenüber
                                                                        einem anderen Verein suchen         Neuzugang Peter Kurzweg (25,
                                                                        zu wollen, birgt die Entschei-      Union Berlin) behaupten.
                                                                        dung Konfliktpotenzial. Beide
                                                                        Torhüter eint ihre Stärke auf der   DAS MITTELFELD
                                                                        Linie und ihre Probleme in der
                                                                        Strafraumbeherrschung, fuß-         Der Aderlass im Mittelfeld trifft
                                                                        ballerisch hat Buntic leichte       die Schanzer am härtesten.
                                                                        Vorteile gegenüber Knaller.         Während Kapitän Almog Co-
                                                                        Wer den Vorzug erhält, ließ Sai-    hen (30, Maccabi Netanya/Is-
                                                                        bene noch offen. Lukas Schel-       rael) und Topscorer Sonny Kit-
                                                                        lenberg (18) ist bei der zweiten    tel (26, Hamburger SV) den Klub
                                                                        Mannschaft eingeplant.              nach dem Abstieg ablösefrei
                                                                                                            verließen, erhielt der gebürtige
                                                                        DIE ABWEHR                          Ingolstädter Christian Träsch
                                                                                                            (31, Zukunft offen) trotz seiner
                                                                        Mit dem sich anbahnenden Ab-        Bereitschaft zur Vertragsverlän-
                                                                        schied von Mergim Mavraj (33,       gerung kein Angebot. Die drei
                                                                        Greuther Fürth) im Hinterkopf       Leistungsträger sollen vor allem
                                                                        bauten die Schanzer vor und         mit bewährtem Personal und
                                                                        konnten Björn Paulsen (28)          dem „Königstransfer“ Maximi-
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                           FC INGOLSTADT                       05

Voller Einsatz auch im Training: Vizekapitän Marcel Gaus (rechts) fordert die „Jungen Wilden“. Der 29-Jährige Linksverteidiger geht auch in
den Übungseinheiten keinem Zweikampf aus dem Weg.                                                                               Fotos: Schultz

lian Beister (28, KFC Uerdingen)  wieder korrigieren“, kündigt                                                satz. Mit Filip Bilbija (19) spielte
ersetzt werden. Auf der Doppel-   Stefan Kutschke (30) an. In sei-                                            sich in der Vorbereitung ein
sechs buhlen Tobias Schröck       nen ersten beiden Jahren bei                                                weiterer Mittelstürmer in den
(26), Robin Krauße (25), Rück-    den Ingolstädtern blieb der Mit-                                            Vordergrund, den niemand auf
kehrer Maximilian Thalham-        telstürmer schließlich weit hin-                                            der Rechnung hatte. Der 1,93
mer (22) und Georgios Pintidis    ter den Erwartungen – auch den                                              Meter große Schlaks hinterließ
(19) um die Plätze. Konstantin    eigenen – zurück. Mit gerade                                                nicht nur ob seiner beiden Tore
Kerschbaumer (27) hat bei den     einmal 11 Toren bei 67 Einsät-                                              einen bleibenden Eindruck bei
Schanzern zwar noch einen         zen zeigte der gebürtige Dresd-                                             Saibene. Ob der Ingolstädter
Vertrag bis 2021, der Österrei-   ner noch nicht den „Torins-                                                 Trainer dem letztjährigen U 19-
cher äußerte aber bereits offen   tinkt“ und die „Ausnahmefä-                                                 Spieler auch im Ligaalltag das
seinen Wechselwunsch. Für         higkeit“, die ihm Ex-Geschäfts-                                             Vertrauen schenkt, ist eng mit
den FCI geht es aktuell nur noch  führer Harald Gärtner bei sei-                                              den weiteren Transferbemü-
um eine entsprechende Ablöse-     ner Vertragsunterschrift 2017                                               hungen des FCI verbunden.
summe, nachdem der laufstar-      bescheinigt hatte. Entspre-                                                 Weil Probespieler Goran Kara-
ke Mittelfeldspieler im Sommer    chend spricht Kutschke von                                                  novic (31), den Saibene aus ge-
2018 für rund eine Million Euro   einem persönlichen „Neuan-                                                  meinsamer Zeit beim Schwei-
vom englischen Zweitligisten      fang“, bei dem ihn die Kapitäns-                                            zer Erstligisten FC St. Gallen
FC Brentford gekommen war.        binde beflügeln soll. „Man            Als neuer Kapitän steht Stefan        kennt, immer wieder mit mus-
Auf den offensiven Außenposi-     muss dann auch abliefern“,            Kutschke (oben) noch mehr in der      kulären Problemen zu kämpfen
tionen legten die Ingolstädter    weiß der „Mentalitätsspieler“,        Verantwortung. Der Stürmer soll       hatte, prüfen die Schanzer we-
knapp zwei Wochen vor dem         der in der Vorbereitung auf drei      wie Neuzugang Maximilian Bei-         nige Tage vor dem Auftakt noch
Auftakt noch einmal nach:         Treffer kam und gesetzt ist. Das      ster (unten) für eine gute Treffer-   weitere Alternativen.
Rechtsaußen Beister kam für       gilt vorerst auch für Fatih Kaya      quote sorgen.
die kolportierte Ablösesumme      (19), dem in den insgesamt sie-                                             FAZIT
von 200 000 Euro und soll das     ben Testspielen vier Tore gelan-
Offensivspiel mit seinen Flan-    gen – so viele wie keinem ande-                                             Das Gerüst steht und kann sich
ken und Abschlussqualitäten       ren     Ingolstädter.     Neben                                             im Vergleich zur Konkurrenz
variabler machen. Auf Links-      Kutschke soll der einstige U 21-                                            sehen lassen. Der tief gefallene
außen drängt mit Maximilian       Spieler, der in der vergangenen                                             FC Ingolstadt muss allerdings
Wolfram (22, FC Carl Zeiss Jena)  Saison sein Profidebüt mit                                                  hoffen, dass die arrivierten
ebenfalls ein Neuzugang in die    einem Treffer gekrönt hatte, mit                                            Spieler wie Kutschke, Gaus,
Stammelf, nachdem Thorsten        seiner Agilität und Schnelligkeit                                           Paulsen oder Krauße den bitte-
Röcher (28, Sturm Graz) verlie-   für Unruhe sorgen. Kaya, den                                                ren Abstieg tatsächlich verdaut
hen wurde. Agyemang Diawu-        Saibene als „Knipser“ bezeich-                                              haben und die 3. Liga wie ver-
sie (21) und Talent Patrick Sus-  net, profitiert dabei auch vom                                              sprochen annehmen. Die zwei-
sek (19) sind als Back-up einge-  Ausfall von Caniggia Elva (23,                                              te Reihe mit zahlreichen Nach-
plant.                            Würzburger Kickers). Der Neu-                                               wuchskräften hinterließ in der
                                  zugang ist bei den Schanzern                                                Vorbereitung zwar einen blei-
DER ANGRIFF                       im Sturmzentrum eingeplant,                                                 benden Eindruck. Doch selbst
                                  kam wegen Knieproblemen                                                     Sportchef Michael Henke weiß,
„Ich habe die Situation mit ein- und einer Wadenverletzung                                                    dass „der Ligaalltag noch mal
gebrockt, jetzt will ich das auch aber erst 45 Minuten zum Ein-                                               was anderes“ ist.
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
Foto: Strisch

                                                          Hintere Reihe (von links): Teamkoordinator Stefan Schröder, stellv. Teamkoordinator Marcel Posselt, Videoanalyst Matthias Grote, Gabriel Weiß, Caniggia Elva, Jonatan Kotzke, Fatih Kaya, Physiotherapeut Stephan Retzer, Physiotherapeut Georg Meyer, Physiotherapeut Matthias Blaser
                                                               Mittlere Reihe (von links): Trainer Jeff Saibene, Co-Trainer Carsten Rump, Tobias Schröck, Thomas Keller, Maximilian Thalhammer, Stefan Kutschke, Björn Paulsen, Filip Bilbija, Benedikt Gimber, Georgios Pintidis, Torwarttrainer Alexander Kunze, Athletiktrainer Jörg Mikoleit
                                                                    Vordere Reihe (von links): Patrick Sussek, Agyemang Diawusie, Robin Krauße, Marcel Gaus, Maximilian Wolfram, Fabijan Buntic, Marco Knaller, Lukas Schellenberg, Peter Kurzweg, Maximilian Beister, Konstantin Kerschbaumer, Frederic Ananou, Michael Heinloth

                                        Mannschaft und Kader des FC Ingolstadt                                                                                                                                                                                                                                                Saison 2019/2020
                                                                          Geburts–           beim FC Vertrag Spiele/Tore Spiele/Tore Spiele/Tore Marktwert                                                                                   Geburts–            beim FC Vertrag Spiele/Tore Spiele/Tore Spiele/Tore Marktwert
                                                                  Land     datum     Größe     seit    bis      für FC 1. Bundesliga 2. Bundesliga in Euro bisherige Vereine                                                       Land       datum      Größe     seit    bis      für FC 1. Bundesliga 2. Bundesliga in Euro bisherige Vereine
                                         Torwart
                                                                                                                                                                                                          Mittelfeld
                                         1 Marco Knaller          AUT 26.03.1987 192          2017    2021      11/–        82/–         –/–        250.000 SV Sandhausen, Wolfsberger AC
                                                                                                                                                                                                          6 Georgios Pintidis       D/GRE 28.04.2000     185       neu    2020       1/–         1/–          –/–        50.000   Borussia Dortmund Jun., SC Freiburg Jun.
                                        24 Fabijan Buntic        CRO/D 24.02.1997 194         2016    2020      4/–         4/–          –/–        200.000 VfB Stuttgart Jun.
                                                                                                                                                                                                          7 Konstantin Kerschbaumer AUT 01.07.1992       180      2018    2021      31/4       60/11          –/–       800.000   Arminia Bielefeld, FC Brentford
                                        39 Lukas Schellenberg      D   02.08.2000 185         neu     2021      –/–         –/–          –/–         25.000 1. FC Kaiserslautern Jun., RW Erfurt Jun.
                                                                                                                                                                                                          8 Maximilian Wolfram        D   21.07.1997     185       neu    2022       –/–         –/–        61/14       350.000   FC Carl Zeiss Jena
                                         Abwehr                                                                                                                                                          10 Maximilian Beister        D   06.09.1990     180       neu    2021       –/–       67/18        33/11       350.000   KFC Uerdingen, FSV Mainz
                                         2 Frederic Ananou       D/TOG   20.09.1997 183      2018     2021     19/1         18/1         –/–        450.000   Roda JC, 1. FC Köln Jun.                   11 Agyemang Diawusie       D/GHA 12.02.1998     180      2018    2021       2/0         1/–         49/6       450.000   Wehen Wiesbaden, RB Leipzig Jun.
                                         4 Björn Paulsen          DEN    02.07.1991 191      2019     2021     18/3         16/2         –/–        750.000   Hammarby IF, Esbjerg fB, SønderjyskE       18 Maximilian Thalhammer     D   10.07.1997     191      2018    2020       3/–       25/1           –/–       600.000   Jahn Regensburg
                                         5 Benedikt Gimber         D     19.02.1997 187      2018     2021     23/–         57/1         –/–        650.000   1899 Hoffenheim, Jahn Regensburg           21 Tobias Schröck            D   31.12.1992     188      2017    2021      35/1       62/5          78/4       450.000   Wzbg. Kickers, SG Sonnenhof Großaspach
Grafik: DK • Quelle: transfermarkt.de

                                        16 Peter Kurzweg           D     10.02.1994 180       neu     2021      –/–         32/2        56/1        250.000   Union Berlin, Würzburger Kickers           23 Robin Krauße              D   02.04.1994     179      2018    2021      26/–        33/–        100/3       400.000   SC Paderborn, FC Carl Zeiss Jena
                                        17 Michael Heinloth        D     09.02.1992 177       neu     2021      –/–         43/–         –/–        250.000   Zagłe
                                                                                                                                                                  ˛bie Sosnowiec, NEC Nijmegen           37 Patrick Sussek            D   08.02.2000     176      2019    2021       –/–         –/–          –/–       100.000   DJK Ingolstadt
                                        19 Marcel Gaus             D     02.08.1989 182      2017     2021     54/5        212/27        4/–        450.000   1. FC Kaiserslautern, FSV Frankfurt
                                                                                                                                                                                                          Angriff
                                        32 Gabriel Weiß            D     05.02.1999 180       neu     2020      –/–          –/–         –/–         50.000   SV Manching Jun.
                                                                                                                                                                                                          9 Faith Kaya             D/TUR    13.11.1999   183      2018    2022      7/1         5/1           –/–       200.000   FSV Mainz Jun.
                                        25 Jonatan Kotzke          D     18.03.1990 184      2017     2021     13/1         31/1        44/3        250.000   Teutonia Watzenborn-Steinberg, VfR Aalen
                                                                                                                                                                                                         14 Caniggia Elva         KAN/LCA   14.07.1996   178       neu    2021      –/–         –/–          38/5       250.000   Würzburger Kickers, VfB Stuttgart
                                        27 Thomas Keller           D     05.08.1999 187       neu     2021      –/–          –/–         –/–        100.000   SpVgg Unterhaching Jun.
                                                                                                                                                                                                         30 Stefan Kutschke          D      03.11.1988   194      2017    2021     67/11       99/26         15/3       450.000   Dynamo Dresden, 1. FC Nürnberg
                                                                                                                                                                                                         35 Filip Bilbija            D      24.04.2000   193       neu    2020      –/–         –/–           –/–        50.000   Hertha Zehlendorf Jun.
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
08         START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                          FC INGOLSTADT

Tradition, Titel, Turbulenzen
1. FC MAGDEBURG                    Die 3. Liga geht in ihre zwölfte Saison. Noch nie                       2018). Der 38-Jährige muss al-
                                                                                                           lerdings den Abgang einiger
Trotz eines großen Personal-       war sie so prominent besetzt. Zehn Klubs                                Leistungsträger verkraften und
umbruchs ist mit dem Zweitli-
ga-Absteiger zu rechnen. Der
                                   spielten bereits in der Bundesliga, drei wurden                         erst wieder ein Team aufbauen.
                                                                                                           Der Blick geht nach unten.
neue Trainer Stefan Krämer         sogar Deutscher Meister. Eines ist vielen
muss zwar erst ein Team for-       Vereinen gemeinsam – sie stürzten ab.                                   SG GROSSASPACH
men, doch kennt der 52-Jährige
die 3. Liga und den Fußball im                                                                             Für den Dorfklub zwischen
Osten nach Stationen in Cott-                                                                              Heilbronn und Stuttgart geht es
bus und Erfurt sehr gut. Stabile                                                                           wieder nur ums Überleben.
Finanzen, vielversprechende                                                                                Trainer Oliver Zapel, der mit
Neuzugänge und eine gewach-                                                                                Großaspach 2016/17 schon ein-
sene Fankultur – 11 000 Dauer-                                                                             mal die Klasse hielt, kennt die
karten wurden abgesetzt – ma-                                                                              Gegebenheiten. Das Prunk-
chen Magdeburg zu einem Auf-                                                                               stück des Vorjahres-15. ist die
stiegskandidaten.                                                                                          Abwehr – mit 39 Gegentreffern
                                                                                                           war sie die viertbeste der Liga.
MSV DUISBURG
                                                                                                           EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
Nach zwei Abstiegen in Folge
mit Braunschweig und Duis-                                                                                 Hohe Ansprüche, aber mit dem
burg hat es Trainer Torsten                                                                                bisherigen Co-Trainer Chris-
Lieberknecht schwer. Zumal                                                                                 tian Flüthmann (37), der den
ihm mit vielen jungen Spielern                                                                             vor Saisonbeginn nach Kiel ab-
aus unteren Ligen ein komplet-                                                                             gewanderten Retter André
ter Neuaufbau bei den „Zebras“                                                                             Schubert ersetzt, ein unerfahre-
bevorsteht. Routinier Marvin                                                                               ner Mann auf der Kommando-
Compper (34, früher Hoffen-                                                                                brücke – ein komplizierter Mix.
heim und Leipzig), der von Cel-                                                                            Gleichwohl hat der Deutsche
tic Glasgow kam, soll als Anfüh-                                                                           Meister von 1967 einen nam-
rer vorangehen. Nach dem                                                                                   haften Kader und ein begeiste-
Rücktritt von Klubikone und Vi-                                                                            rungsfähiges Publikum. 12 000
zepräsident Bernard Dietz so-                                                                              Dauerkarten wurden beim zum
wie Unruhen im Verein muss         Zwei prominente neue Namen in der 3. Liga: Uerdingens Jan Kirchhoff     Aufstiegsmitfavoriten gestem-
sich der MSV erst sammeln, ehe     (links) und Duisburgs Marvin Compper.             Fotos: Imago Images   pelten Verein verkauft.
er wieder oben angreifen kann.
                                   der Vorjahressiebte mit seinem Tropf des umstrittenen Inves-            WALDHOF MANNHEIM
HALLESCHER FC                      geschlossenen Team um den tors Flavio Becca.
                                   36-jährigen Torjäger Ronny Kö-                                          Die Euphorie in Mannheim ist
Der Vorjahresvierte verfügt nig (81 Treffer in der 2. und 3. KFC UERDINGEN                                 groß. 16 Jahre nach dem Abstieg
über ein eingespieltes Team Liga) den Erfolg im vierten                                                    aus der 2. Bundesliga ging es
und wurde gezielt verstärkt. Le- Drittliga-Jahr       wiederholen Die Rheinländer hängen von               unter Trainer Bernhard Trares
diglich der Verlust von Abwehr- kann, ist jedoch fraglich.          der Gunst des russischen               für den einstigen Bundesligis-
chef Moritz Heyer (Osnabrück)                                       Unternehmers und Klubchefs             ten wenigstens wieder nach
schmerzt. Trainer Torsten Zieg- PREUSSEN MÜNSTER                    Mikhail Ponomarev ab. Trainer          oben in die 3. Liga. Das Team ist
ner geht in seine zweite Saison                                     Heiko Vogel durfte mit Jan             eingespielt, verlor aber seinen
und muss mit den gestiegenen Sportgeschäftsführer            Malte Kirchhoff (Magdeburg) und               Spielgestalter Timo Kern (17
Erwartungen zurechtkommen. Metzelder (ehemals Spieler den Dänen Andreas Maxsö (Zü-                         Tore) an Mitaufsteiger Bayern
Gelingt dies, werden die Hallen- beim FC Ingolstadt) hatte bei rich) zwar weitere Prominenz in             München II. Es wird schwer.
ser wieder oben mitspielen.        den Preußen viel Arbeit. Der 37- sein (Alt-)Starteam holen, aber
                                   Jährige musste für den neuen der KFC bleibt eine Wundertü-              VIKTORIA KÖLN
HANSA ROSTOCK                      Trainer Sven Hübscher (Werder te. Den Spielernamen nach ein
                                   Bremen II) trotz eines Sparkur- Aufstiegskandidat.                      Als neue Nummer zwei in der
Das Schlimmste nach dem ses neues Personal besorgen.                                                       Domstadt vor der abgestiege-
Zweitliga-Abstieg vor sieben Nach etlichen Abgängen stehen SV MEPPEN                                       nen Fortuna ist die Viktoria erst-
Jahren scheint überstanden. die Zeichen auf Konsolidierung                                                 mals im Profigeschäft. Der er-
Erstmals haben die Hanseaten beim einstigen Bundesliga-             Die Hoffnungen ruhen weiter            fahrene Trainer Pavel Dotchev
die Lizenz im ersten Anlauf er- Gründungsmitglied.                  auf Trainer und Sportchef              (53, zuvor Hansa Rostock) muss
halten, der Profi-Etat beträgt 4,4                                  Christian Neidhart. Seit 2013          ein neues Team formen und soll
Millionen Euro. Trotzdem muss 1. FC KAISERSLAUTERN                  steuert er die Emsländer und           den Neuling in der Liga halten.
Trainer Jens Härtel, der zuvor                                      schaffte nach dem Aufstieg             Das wird eine Zitterpartie.
mit Magdeburg den Aufstieg ge- Im zweiten Jahr nach dem Ab- zweimal den Klassenerhalt.
schafft hatte, ein neues Team stieg soll dem vierfachen Deut- Nun muss er Torjäger Nick Pro-               CHEMNITZER FC
formen. Aber Hansa greift wie- schen Meister die Rückkehr in schwitz (14 Treffer, Braun-
der an.                            die 2. Bundesliga gelingen. Das schweig) ersetzen. Für das ein-         Die Sachsen sind kein normaler
                                   Team wurde weitgehend zu- gespielte Team geht es wieder                 Aufsteiger. 2018 noch in der In-
FSV ZWICKAU                        sammengehalten, Mittelfeld- ums Überleben.                              solvenz glückte Trainer David
                                   stratege Janik Bachmann und                                             Bergner mit seinem Torjäger-
Trainer Joe Enochs muss seine Mittelstürmer Andri Runar FC CARL ZEISS JENA                                 duo Daniel Frahn und Dejan
komplette Abwehr ersetzen. Bjarnason sind die neuen Hoff-                                                  Bozic (zusammen 45 Treffer)
Der bisherige Kapitän, Toni nungsträger im Team von Trai- Die Rettung dank eines starken                   die sofortige Rückkehr in die 3.
Wachsmuth (32), steht ihm nun ner Sascha Hildmann. Aller- Schlussspurts stärkte Trainer                    Liga. Das Team ist eingespielt
als Sportdirektor zur Seite. Ob dings hängt der Verein am Lukas Kwasniok (seit Dezember                    und sollte die Klasse halten.
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                       FC INGOLSTADT                   09

Die vier bayerischen Kontrahenten
1860 MÜNCHEN                           WÜRZBURGER KICKERS                FC BAYERN MÜNCHEN II             SPVGG UNTERHACHING
          Was wären die Löwen                      Zwei fünfte Plätze               Der Name Hoeneß                   Mit dem Börsen-
          ohne Querelen? Diese                     erreichte Trainer                ist vom FC Bayern                 gang als zweiter
          Frage wird in der Dau-                   Michael Schiele mit              nicht wegzuden-                  deutscher Fußball-
          erfehde zwischen In-                     den Unterfranken                 ken. Vereinspräsi-                klub nach Borussia
vestor Hasan Ismaik und der            in den vergangenen beiden         dent Uli sowieso nicht, doch     Dortmund gehen die Münch-
Vereinsführung wohl nie mehr           Spielzeiten. Doch nun muss        auch sein Bruder Dieter, der     ner Vorstädter neue Wege. Prä-
beantwortet. Fest steht da-            der 41-Jährige einen großen       mit den Roten fünfmal Meis-      sident Manfred Schwabl sieht
gegen, dass Trainer Daniel             Aderlass verkraften. Gleich       ter wurde, ist immer noch        darin die beste Möglichkeit,
Bierofka derart an seinem Ver-         acht Stammkräfte verließen        eng mit dem Klub verbandelt.     den Verein auf die erhoffte
ein hängt, dass er selbst unter        den Verein, hinzu kamen in        Und jetzt rückt mit Dieters      Rückkehr in die 2. Bundesliga
schwierigsten Umständen den            erster Linie junge Akteure.       Sohn Sebastian der nächste       vorzubereiten. Aktuell bleiben
Laden weiter zusammenhal-              Leihspieler Albion Vrenezi        Hoeneß ins Rampenlicht. Als      die Hachinger aber boden-
ten will. Mit dem Magdeburger          (Jahn Regensburg) als kreati-     neuer Trainer der U 23 soll      ständig, zumal sich die Ver-
Verteidiger Dennis Erdmann             ver Kopf im Mittelfeld und der    der bisherige A-Juniorenco-      pflichtung des Belgiers Arne
erhielt der 40-Jährige lediglich       deutsch-polnische Offensiv-       ach die zweite Mannschaft        Naudts überraschend schnell
eine externe Verstärkung. Da-          mann Niklas Zulciak (Warta        der Bayern in der 3. Liga hal-   erledigte. Nur 29 Tage hielt es
zu kommen mit Aaron Berzel             Posen) sind mit 25 Jahren be-     ten. Der 37-Jährige über-        der 25-Jährige in Bayern aus,
und Timo Gebhart zwei Rück-            reits die ältesten Neuzugänge.    nimmt den Stab von Holger        dann bat er aus familiären
kehrer zum dünnen Kader.               Verlassen kann sich Schiele       Seitz, der nach acht Jahren      Gründen um eine Vertragsauf-
Erst im Herbst ist mit der Ge-         auf die Innenverteidiger Se-      Regionalliga den Aufstieg        lösung. Da Torjäger Stephan
nesung der Langzeitverletzten          bastian Schuppan und Daniel       schaffte. Mittelfeld-Neuzu-      Hain (Syndesmoseband) noch
Nico Karger, Stefan Lex und            Hägele. Torwart Eric Verstap-     gang Timo Kern (29) sowie        nicht fit ist, drückt im Angriff
Quirin Moll zu rechnen. Also           pen muss erst in die Fußstap-     Nicolas Feldhahn (32) und        der Schuh. Von den sechs Neu-
muss der 34-jährige Torjäger           fen des nach Bochum gewech-       Maximilian Welzmüller (29)       en kann lediglich Verteidiger
Sascha Mölders weiterhin tref-         selten Stammkeepers Patrick       sollen das Team führen, das      Jannik Bandowski (25) höher-
fen, damit es für die Münchner         Drewes treten. Die Saison         von Jungprofis wie Jann-Fie-     klassige Erfahrung vorweisen.
am Ende nicht erneut eine Zit-         kann für die Würzburger weit-     te Arp, Alphonso Davies oder     Nur wenn es keine Verletzten
tersaison wird.                        aus turbulenter werden als die    Lars Lukas Mai unterstützt       gibt, kann das eingespielte
                                       beiden vergangenen.               werden dürfte.                   Team in die Top Ten kommen.

ANZEIGE

  Ausgezeichnet!
                          Gold für HERübeRrzeugeNndeBRr GesÄchmUack
                                                    •
                          • authentischer Charakter
                                          • hochwertige Qualität

                                                                                                                         Wir
                                                                                                                     w
                                                                                                                  viel ünsche
                                                                                                                       E     n
                                                                                                                  die rfolg fü
                                                                                                                       Sais    r
                                                                                                                           on!

                                                                         Die spannendsten Spiele sieht man hier.
                                                                         Die Energie dafür liefern wir.

  Herrliches Herrnbräu                                                   Mehr Infos unter 0800/8000 230
                                                                         oder im Internet: www.sw-i.de
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
10            START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                                          FC INGOLSTADT

                                         1. Spieltag: 19.07. bis 22.07.2019        2. Spieltag: 26.07. bis 28.07.2019        3. Spieltag: 30.07. bis 31.07.2019
Die Spieltage                            (20. Spieltag: 20.12. bis 23.12.2019)
                                         Fr 19.00 1860 München – Münster
                                                                                   (21. Spieltag: 24.01. bis 27.01.2020)
                                                                                   Fr. 19.00 FC Bayern II – Uerdingen
                                                                                                                             (22. Spieltag: 31.01. bis 03.02.2020)
                                                                                                                             Di. 19.00 Uerdingen – Unterhaching

der 3. Liga                              Sa 14.00 Würzburg – FC Bayern II
                                            14.00 Kaiserslautern – Unterhaching
                                            14.00 Duisburg – Großaspach
                                                                                   Sa. 14.00 Braunschweig – 1860 München
                                                                                       14.00 Münster – Jena
                                                                                       14.00 FC Ingolstadt – Duisburg
                                                                                                                                 19.00 Würzburg – Großaspach
                                                                                                                                 19.00 Kaiserslautern – FC Ingolstadt
                                                                                                                                 19.00 Jena – Braunschweig
                                            14.00 Meppen – Zwickau                     14.00 Großaspach – Kaiserslautern         19.00 Rostock – FC Bayern II
Saison                                      14.00 Rostock – Viktoria Köln
                                            17.45 Magdeburg – Braunschweig
                                                                                       14.00 Unterhaching – Würzburg
                                                                                       14.00 Halle – Rostock
                                                                                                                             Mi. 19.00 Chemnitz – Meppen
                                                                                                                                 19.00 Duisburg – Münster
2019/20                                  So 13.00 Chemnitz – Mannheim
                                            14.00 Uerdingen – Halle
                                                                                       14.00 Mannheim – Meppen
                                                                                   So. 13.00 Viktoria Köln – Chemnitz
                                                                                                                                 19.00 1860 München – Zwickau
                                                                                                                                 19.00 Magdeburg – Mannheim
                                         Mo19.00 Jena – FC Ingolstadt                  14.00 Zwickau – Magdeburg                 19.00 Viktoria Köln – Halle

4. Spieltag: 02.08. bis 05.08.2019       5. Spieltag: 16.08. bis 19.08.2019        6. Spieltag: 23.08. bis 26.08.2019        7. Spieltag: 30.08. bis 02.09.2019
(23. Spieltag: 07.02. bis 10.02.2020)    (24. Spieltag: 14.02. bis 17.02.2020)     (25. Spieltag: 21.02. bis 24.02.2020)     (26. Spieltag: 28.02. bis 02.03.2020)
Fr. 19.00 FC Ingolstadt – Würzburg       Fr. 19.00 Chemnitz – Magdeburg            Fr. 19.00 FC Ingolstadt – Rostock         Fr. 19.00 Chemnitz – 1860 München
Sa. 14.00 Münster – Kaiserslautern       Sa. 14.00 Uerdingen – FC Ingolstadt       Sa. 14.00 Braunschweig – Würzburg         Sa. 14.00 Würzburg – Zwickau
    14.00 Großaspach – Uerdingen             14.00 Würzburg – Münster                  14.00 Münster – Uerdingen                 14.00 Duisburg – Meppen
    14.00 Unterhaching – Rostock             14.00 Duisburg – Zwickau                  14.00 Großaspach – Viktoria Köln          14.00 FC Bayern II – Unterhaching
    14.00 FC Bayern II – Viktoria Köln       14.00 1860 München – Meppen               14.00 FC Bayern II – Chemnitz             14.00 Halle – Großaspach
    14.00 Halle – Chemnitz                   14.00 Viktoria Köln – Unterhaching        14.00 Magdeburg – 1860 München            14.00 Viktoria Köln – FC Ingolstadt
    14.00 Meppen – Magdeburg                 14.00 Rostock – Großaspach                14.00 Meppen – Jena                       14.00 Rostock – Münster
So. 13.00 Braunschweig – Duisburg        So. 13.00 Kaiserslautern – Braunschweig   So. 13.00 Unterhaching – Halle            So. 13.00 Kaiserslautern – Mannheim
    14.00 Zwickau – Jena                     14.00 Jena – Mannheim                     14.00 Mannheim – Duisburg                 14.00 Uerdingen – Braunschweig
Mo. 19.00 Mannheim – 1860 München        Mo. 19.00 Halle – FC Bayern II            Mo. 19.00 Zwickau – Kaiserslautern        Mo. 19.00 Jena – Magdeburg

8. Spieltag: 13.09. bis 16.09.2019       9. Spieltag: 20.09. bis 23.09.2019        10. Spieltag: 27.09. bis 30.09.2019       11. Spieltag: 04.10. bis 07.10.2019
(27. Spieltag: 06.03. bis 09.03.2020)    (28. Spieltag: 13.03. bis 15.03.2020)     (29. Spieltag: 17.03. bis 18.03.2020)     (30. Spieltag: 20.03. bis 23.03.2020)
Fr. 19.00 Magdeburg – Duisburg           Fr. 19.00 Würzburg – Meppen               Fr. 19.00 Magdeburg – Würzburg               n.n. Chemnitz – Duisburg
Sa. 14.00 Zwickau – Uerdingen            Sa. 14.00 Chemnitz – Jena                 Sa. 14.00 Zwickau – Viktoria Köln            n.n. Uerdingen – Magdeburg
    14.00 Münster – Viktoria Köln            14.00 Kaiserslautern – Magdeburg          14.00 Braunschweig – Halle               n.n. Würzburg – 1860 München
    14.00 Großaspach – FC Bayern II          14.00 Duisburg – 1860 München             14.00 Münster – FC Bayern II             n.n. Kaiserslautern – Jena
    14.00 1860 München – Jena                14.00 Unterhaching – Großaspach           14.00 Großaspach – Chemnitz              n.n. Großaspach – FC Ingolstadt
    14.00 Meppen – Kaiserslautern            14.00 Halle – Münster                     14.00 Jena – Duisburg                    n.n. Unterhaching – Münster
    14.00 Mannheim – Würzburg                14.00 Viktoria Köln – Braunschweig        14.00 1860 München – Kaiserslautern      n.n. FC Bayern II – Braunschweig
So. 13.00 FC Ingolstadt – Halle          So. 13.00 Rostock – Zwickau               So. 13.00 Mannheim – Rostock                 n.n. Halle – Zwickau
    14.00 Braunschweig – Rostock             14.00 FC Bayern II – FC Ingolstadt        14.00 Meppen – Uerdingen                 n.n. Viktoria Köln – Mannheim
Mo. 19.00 Unterhaching – Chemnitz        Mo. 19.00 Uerdingen – Mannheim            Mo. 19.00 FC Ingolstadt – Unterhaching       n.n. Rostock – Meppen

12. Spieltag: 18.10. bis 21.10.2019      13. Spieltag: 25.10. bis 28.10.2019       14. Spieltag: 01.11. bis 04.11.2019       15. Spieltag: 08.11. bis 11.11.2019
(31. Spieltag: 27.03. bis 30.03.2020)    (32. Spieltag: 03.04. bis 06.04.2020)     (33. Spieltag: 11.04. bis 13.04.2020)     (34. Spieltag: 17.04. bis 20.04.2020)
   n.n. Duisburg – Kaiserslautern           n.n. Chemnitz – Kaiserslautern            n.n. Zwickau – Großaspach                 n.n. Chemnitz – Würzburg
   n.n. Jena – Würzburg                     n.n. Uerdingen – Jena                     n.n. Braunschweig – FC Ingolstadt         n.n. Uerdingen – Kaiserslautern
   n.n. 1860 München – Uerdingen            n.n. Würzburg – Duisburg                  n.n. Münster – Chemnitz                   n.n. Münster – Braunschweig
   n.n. Magdeburg – Rostock                 n.n. FC Ingolstadt – Münster              n.n. Kaiserslautern – Würzburg            n.n. FC Ingolstadt – Zwickau
   n.n. Meppen – Viktoria Köln              n.n. Großaspach – Braunschweig            n.n. Duisburg – Uerdingen                 n.n. Großaspach – Mannheim
   n.n. Mannheim – Halle                    n.n. Unterhaching – Zwickau               n.n. Jena – Rostock                       n.n. Unterhaching – Meppen
   n.n. Zwickau – FC Bayern II              n.n. FC Bayern II – Mannheim              n.n. 1860 München – Viktoria Köln         n.n. FC Bayern II – Magdeburg
   n.n. Braunschweig – Unterhaching         n.n. Halle – Meppen                       n.n. Magdeburg – Halle                    n.n. Halle – 1860 München
   n.n. Münster – Großaspach                n.n. Viktoria Köln – Magdeburg            n.n. Meppen – FC Bayern II                n.n. Viktoria Köln – Jena
   n.n. FC Ingolstadt – Chemnitz            n.n. Rostock – 1860 München               n.n. Mannheim – Unterhaching              n.n. Rostock – Duisburg

16. Spieltag: 22.11. bis 25.11.2019      17. Spieltag: 29.11. bis 02.12.2019       18. Spieltag: 06.12. bis 09.12.2019       19. Spieltag: 13.12. bis 16.12.2019
(35. Spieltag: 24.04. bis 27.04.2020)    (36. Spieltag: 02.05. bis 04.05.2020)     (37. Spieltag: 09.05.2020)                (38. Spieltag: 16.05.2020)
   n.n. Zwickau – Münster                   n.n. Chemnitz – Uerdingen                 n.n. Chemnitz – Zwickau                   n.n. Zwickau – Mannheim
   n.n. Braunschweig – Chemnitz             n.n. Braunschweig – Zwickau               n.n. Uerdingen – Rostock                  n.n. Braunschweig – Meppen
   n.n. Würzburg – Uerdingen                n.n. Münster – Mannheim                   n.n. Würzburg – Viktoria Köln             n.n. Münster – Magdeburg
   n.n. Kaiserslautern – Rostock            n.n. FC Ingolstadt – Meppen               n.n. Kaiserslautern – Halle               n.n. FC Ingolstadt – 1860 München
   n.n. Duisburg – Viktoria Köln            n.n. Großaspach – Magdeburg               n.n. Duisburg – FC Bayern II              n.n. Großaspach – Jena
   n.n. Jena – Halle                        n.n. Unterhaching – 1860 München          n.n. Jena – Unterhaching                  n.n. Unterhaching – Duisburg
   n.n. 1860 München – FC Bayern II         n.n. FC Bayern II – Jena                  n.n. 1860 München – Großaspach            n.n. FC Bayern II – Kaiserslautern
   n.n. Magdeburg – Unterhaching            n.n. Halle – Duisburg                     n.n. Magdeburg – FC Ingolstadt            n.n. Halle – Würzburg
   n.n. Meppen – Großaspach                 n.n. Viktoria Köln – Kaiserslautern       n.n. Meppen – Münster                     n.n. Viktoria Köln – Uerdingen
   n.n. Mannheim – FC Ingolstadt            n.n. Rostock – Würzburg                   n.n. Mannheim – Braunschweig              n.n. Rostock – Chemnitz

           Die genauen Ansetzungen der Partien erfahren Sie wie immer im DONAUKURIER und seinen Heimatzeitungen und unter www.donaukurier.de
Neuanfang nach Umbruch - Mit dem FC Ingolstadt in die Saison 2019/2020 - Die Mannschaft Die Gegner - Donaukurier
START IN DIE SAISON 2019/2020                                                                                                   FC INGOLSTADT                   11

Ticketpreise für Heimspiele                                                                                                     Saison 2019/2020
                                Blöcke         Tageskarte Vorverkauf Online und        Saison-
                                                 Stadion VVK-Stellen Fan-Shop           karte                               E                  E
Kategorie 1                                                                                                                          3
Stehplatz Vollpreis                             13,00 €    12,10 €     11,00 €         143,00 €
Stehplatz ermäßigt             G, U, V,         11,00 €     9,90 €      9,00 €         117,00 €
                              H (Gäste)
Stehplatz Kind                                   6,50 €     6,05 €      5,50 €          71,50 €
Kategorie 2                                                                                                2                                                        E
Kurve/Hintertor Vollpreis                       24,00 €    22,00 €     20,00 €         260,00 €
                                                                                                       G
(wie vor) sehbehindert                          13,00 €    12,10 €     11,00 €         143,00 €
Kurve/Hintertor ermäßigt      A, D, E, F,       19,00 €    17,60 €     16,00 €         208,00 €
                             J, K, T, W, X,
(wie vor) sehbehindert         I (Gäste)        11,00 €     9,90 €      9,00 €         117,00 €
                                                                                                       E
Kurve/Hintertor Kind                            12,00 €    11,00 €     10,00 €         130,00 €
(wie vor) sehbehindert                           6,50 €     6,05 €      5,50 €          71,50 €
                                                                                                                                                                    E
Kategorie 3
                                                                                                       E
Gegengerade Vollpreis                           30,00 €    27,50 €     25,00 €         325,00 €
Gegengerade ermäßigt           L, M, N,         24,00 €    22,00 €     20,00 €         260,00 €
                               O, P, Q                                                                                                                          1
Gegengerade Kind                                15,00 €    13,75 €     12,50 €         162,50 €
Kategorie 4
Haupttribüne Vollpreis                          37,00 €    34,10 €     31,00 €         403,00 €
Haupttribüne ermäßigt            B, C           30,00 €    27,50 €     25,00 €         325,00 €
Haupttribüne Kind                               18,50 €    17,05 €     15,50 €         201,50 €                        1   = Hauptkasse    E   = Eingänge
                                                                                                                       2   = Gästekasse    G   = Gästeeingang
Kategorie 5
                                                                                                                       3   = Nebenkasse
Familienblock Vollpreis                         19,00 €    17,60 €     16,00 €         208,00 €
                                Q, R, S
Familienblock Kind                               4,00 €     3,85 €      3,50 €          45,50 €
Weitere Kategorien
Bambinikarte                                     1,00 €                 1,00 €          13,00 €         Aktuelle Preise und Konditionen finden Sie
Rollifahrer                 Rolli L, Rolli Q     9,00 €                 8,00 €         104,00 €         online unter: www.fcingolstadt.de/tickets/infos
Sehbehinderte                      T                                    8,00 €         104,00 €

ANZEIGE

                                   Saisonstart

             n dem
  Wir wünsche adt
              t
  FC Ingols n
     einen gute t!
              ar
   Saisonst

                                                                                                 Lässt die anderen im Abseits stehen.
                                                                                                  Der rein elektrische Audi e-tron ist da. Wir wünschen
   Möbelhof Ingolstadt • Am Hochfeldweg 6 (A9, Ausfahrt Manching)
    Wir sind für Sie da: Mo-Fr: 10.00-19.30 Uhr; Sa: 10.00-19.00 Uhr                              dem FC Ingolstadt 04 viel Erfolg für 2019/20!
                       www.moebelhof.de                                                           audi.de/e-tron
                                                                           Parsberg
                                                                          Ingolstadt              Audi Vorsprung durch Technik
                                                                        moebelhof.de
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren