Prof. Dr. Sabine Schlacke Schriftenverzeichnis

 
Prof. Dr. Sabine Schlacke

                                        Schriftenverzeichnis

Monographien

1.    Schutz von Arten vor Glas und Licht – rechtliche Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten, 2018,
      269 Ms. (zusammen mit Benedikt Huggins, i.E.)
2.    Stärkung eines nachhaltigen Konsums im Bereich Produktnutzung durch Anpassungen im Zivil- und
      öffentlichen Recht, Dessau 2015, 297 S. (zusammen mit Klaus Tonner, Erik Gawel, Marina Alt, Wolf-
      gang Bretschneider)
3.    Rechtliche Instrumente zur Förderung des nachhaltigen Konsums – am Beispiel von Produkten, UBA-
      Texte Nr. 24/2012, 97 S. (zusammen mit Michael Stadermann und Moritz Grunow, abrufbar unter
      http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/4297.pdf)
4.    Rechtliche Steuerung für experimentelle Erforschung der Meeresdüngung, UBA-Texte Nr. 20/2012,
      137 S. (zusammen mit Till Markus und Susanna Much, abrufbar unter http://www.uba.de/uba-info-
      medien/4284.html)
5.    Informationsrechte, Beteiligung und Rechtsschutz im Umweltrecht: Das Aarhus-Handbuch, Berlin
      2009 (zusammen mit Christian Schrader und Thomas Bunge)
6.    Überindividueller Rechtsschutz – Phänomenologie und Systematik überindividueller Klagebefugnisse
      im Verwaltungs- und Gemeinschaftsrecht, insbesondere im Umweltrecht, Habilitationsschrift, 579 S.,
      Tübingen 2008
7.    Risikoentscheidungen im europäischen Lebensmittelrecht. Eine Untersuchung am Beispiel des ge-
      meinschaftlichen Zusatzstoffrechts unter besonderer Berücksichtigung des europäischen Ausschuß-
      wesens („Komitologie“), Baden-Baden 1998, 399 S.

Mitautorenschaft an Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung
Globale Umweltveränderungen (WBGU)

8.    Entwicklung und Gerechtigkeit durch Transformation: Die vier großen I, Sondergutachten, WBGU
      (Hrsg.), Berlin 2016, 48 S.
9.    Der Umzug der Menschheit: Die transformative Kraft der Städte, Hauptgutachten, WBGU (Hrsg.),
      Berlin 2016, 544 S.
10.   Klimaschutz als Weltbürgerbewegung, WBGU (Hrsg.), Sondergutachten, WBGU (Hrsg.), Berlin 2014,
      134 S.
11.   Zivilisatorischer Fortschritt innerhalb planetarischer Leitplanken – Ein Beitrag zur SDG-Debatte, Poli-
      tikpapier 8, WBGU (Hrsg.), Berlin 2014, 47 S.
12.   Welt im Wandel. Menschheitserbe Meer, WBGU (Hrsg.), Berlin 2013, 385 S.
13.   Finanzierung der globalen Energiewende, WBGU (Hrsg.), Politikpapier 7, 2012, 39 S.
14.   Welt im Wandel. Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation, WBGU (Hrsg.), Berlin 2011,
      420 S.
15.   Klimapolitik nach Kopenhagen: Auf drei Ebenen zum Erfolg, WBGU (Hrsg.), Politikpapier 6, Berlin
      2010, 20 S.
16.   Kassensturz für den Weltklimavertrag: der Budgetansatz. Sondergutachten, WBGU (Hrsg.), Berlin
      2009, 58 S.
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Herausgeberschaften
17.   Enzyklika Laudato si‘ – ein interdisziplinärer Nachhaltigkeitsansatz?, 2018 (zusammen mit Marianne
      Heimbach-Steins, i.E.)
18.   Gemeinschaftskommentar-Bundesnaturschutzgesetz (GK-BNatSchG), 2. Aufl., Köln 2017, 1151 S.
19.   Landesrecht Nordrhein-Westfalen. Studienbuch, Baden-Baden 2017 (zusammen mit Fabian Wittreck),
      425 S.
20.   Energie-Infrastrukturrecht, Berlin 2015, 133 S. (zusammen mit Mathias Schubert)
21.   Gemeinschaftskommentar-Bundesnaturschutzgesetz (GK-BNatSchG), Köln 2012, 980 S.
22.   Neue Entwicklungen im Umwelt- und Verbraucherrecht, Berlin 2004, 230 S. (zusammen mit Josef
      Falke)
23.   Integrativer Umweltschutz. Anforderungen an Normsetzung und Vollzug, Berlin 2002, 141 S. (zusam-
      men mit Wolfgang Kumpfer)
24.   Neue Konzepte im Umweltrecht. Beschleunigung durch Modernisierung, Effektivierung, Vereinfa-
      chung?, Berlin 1996, 233 S.

Lehrbücher

25.   § 7 Umweltrecht, in: Schlacke, Sabine/Wittreck, Fabian (Hrsg.), Landesrecht Nordrhein-Westfalen.
      Studienbuch, Baden-Baden 2017, S. 319-389
26.   § 8 Planungsrecht, in: Schlacke, Sabine/Wittreck, Fabian (Hrsg.), Landesrecht Nordrhein-Westfalen.
      Studienbuch, Baden-Baden 2017, S. 390-410
27.   Umweltrecht, 6. Aufl., Baden-Baden 2016, 534 S. (zusammen mit Wilfried Erbguth)
28.   Online-Lektionen im Umwelt- und Planungsrecht, Münster 2017 (zusammen mit Marina Alt)
29.   § 50 Naturschutzrecht, in: Ehlers, Dirk/Fehling, Michael/Pünder, Herrmann (Hrsg.), Besonderes Ver-
      waltungsrecht, Bd. 2, Heidelberg u.a. 2013, S. 626-711 (zusammen mit James Kröger)
30.   Umweltrecht, 5. Aufl., Baden-Baden 2014, 517 S. (zusammen mit Wilfried Erbguth)
31.   Umweltrecht, 4. Aufl., Baden-Baden 2012, 498 S. (zusammen mit Wilfried Erbguth)
32.   Umweltrecht, 3. Aufl., Baden-Baden 2010, 449 S. (zusammen mit Wilfried Erbguth)
33.   Umweltrecht, 2. Aufl., Baden-Baden 2008, 406 S. (zusammen mit Wilfried Erbguth)
      Umweltrecht, 1. Aufl., Baden-Baden 2005, 333 S. (zusammen mit Wilfried Erbguth)

Kommentierungen

34.   Kommentierung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (S. 1595-1685) und zum Überindividuellen
      Rechtsschutz (S. 254-265), in: Gärditz, Klaus Ferdinand (Hrsg.), Verwaltungsgerichtsordnung mit Ne-
      bengesetzen, 2. Aufl., Köln 2018
35.   §§ 19, 20, 21, 21a, 21b, 21c, 25, 26 EEG, in: Danner, Wolfgang et al. (Hrsg.), Energierecht, 95. Erg.-Lfg.
      Januar 2018, München (zusammen mit James Kröger)
36.   Einleitung (zusammen mit Susan Krohn), Kommentierung von § 63 (Mitwirkungsrechte), § 64
      (Rechtsbehelfe), § 74 (Übergangs- und Überleitungsregelungen) BNatSchG, in: Schlacke, Sabine
      (Hrsg.), Gemeinschaftskommentar-Bundesnaturschutzgesetz, 2. Aufl., Köln 2017
37.   Art. 11a und 11b BremVerf, in: Fischer-Lescano, Andreas/Rinken, Alfred/Buse, Karen/Meyer, Ilsema-
      rie/Stauch, Matthias/Weber, Christian (Hrsg.), Verfassung der Freien Hansestadt Bremen, 2016
38.   §§ 19, 20, 21, 22, 34, 35, 36 EEG, in: Danner, Wolfgang et al. (Hrsg.), Energierecht, 85. Erg.-Lfg. Sep-
      tember 2015, München (zusammen mit James Kröger)
39.   § 53 (Ausweisung der EEG-Umlage), § 54 (Stromkennzeichnung entsprechend der EEG-Umlage), § 56
      (Doppelvermarktungsverbot), in: Altrock, Martin/Oschmann, Volker (Hrsg.), EEG – Erneuerbare-
      Energien-Gesetz Kommentar, 4. Aufl., München 2013
                                                                                                              2
Prof. Dr. Sabine Schlacke
40.   Kommentierung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (S. 1571-1637) und zum Überindividuellen
      Rechtsschutz (S. 246-255), in: Gärditz, Klaus Ferdinand (Hrsg.), Verwaltungsgerichtsordnung mit Ne-
      bengesetzen, Köln 2013
41.   Einleitung (zusammen mit Susan Krohn), Kommentierung von § 63 (Mitwirkungsrechte), § 64
      (Rechtsbehelfe), § 74 (Übergangs- und Überleitungsregelungen) BNatSchG, in: Schlacke, Sabine
      (Hrsg.), Gemeinschaftskommentar-Bundesnaturschutzgesetz, Köln 2012

Zeitschriftenaufsätze und Beiträge in Sammelbänden

2018
42. Urbanisation and urban land use: A Normative Compass for sustainable Urban Governance, Interna-
     tional Yearbook of Soil Law and Policy (IYSLP), 27 MS. (i.E., zusammen mit Ulrike Jürschik)
43. Die Enzyklika Laudato si´ und die internationale Staatenverantwortung für Umwelt und Entwicklung –
     eine völkerrechtliche Perspektive, in: Heimbach-Stein, Marianne/Schlacke, Sabine, Enzyklika Laudato
     si‘ – ein interdisziplinärer Nachhaltigkeitsansatz?, 2018, 27 MS. (i.E.)
44. Die jüngste Novellierung des UmwRG zur Umsetzung der Vorgaben der Aarhus-Konvention, EurUP
     2018, S. 127-142

2017
45. Individualklage und Verbandsklage – unterschiedliche Einsatzbereiche, Ergänzung, Kompensation?,
     ZUR 2017, S. 456-462
46. Die Novelle des UmwRG 2017, NVwZ 2017, S. 905-912
47. § 7 Umweltrecht und § 8 Planungsrecht, in: Schlacke, Sabine/Wittreck, Fabian, Landesrecht Nord-
     rhein-Westfalen. Studienbuch. Studienbuch, Baden-Baden 2017, S. 319-410
48. Standortauswahlverfahren: der Vorschlag der Kommission für Entscheidungsgrundlagen der Endla-
     gersuche, ZUR 2017, S. 137-146 (zusammen mit Daniel Schnittker)
49. Gewährleistung und Garantie als Instrumente zur Durchsetzung eines nachhaltigen Produktumgangs,
     VuR 2017, S. 3-12 (zusammen mit Klaus Tonner, Erik Gawel, Marina Alt und Wolfgang Bretschneider)

2016
50. Das Übereinkommen über biologische Vielfalt, Steuerungskraft und Perspektiven, Archiv des Völker-
     rechts 2016, S. 524-542
51. Stärkung einer längeren Produktnutzung durch Anpassungen im Zivil- und öffentlichen Recht, in:
     Jantke, Kerstin/Lottermoser, Florian/Reinhardt, Jörn/Rothe, Delf/Stöver, Jana (Hrsg.), Nachhaltiger
     Konsum – Institutionen, Instrumente, Initiativen, 2016, S. 265-285 (zusammen mit Klaus Tonner, Erik
     Gawel, Marina Alt und Wolfgang Bretschneider)
52. Nachhaltiger Konsum – integrierte Beiträge von Zivilrecht, öffentlichem Recht und Rechtsökonomie
     zur Steuerung nachhaltiger Produktnutzung, JZ 2016, S. 1030 – 1039 (zusammen mit Klaus Tonner
     und Erik Gawel)
53. Zugang zu Rechtsschutz im Umwelt- und Atomrecht, in: Raetzke, Christian/Feldmann, Ulrike/Frank,
     Akos (Hrsg.), Aus der Werkstatt des Nuklearrechts, 2016, S. 49-78
54. Bedeutung von Verfahrensfehlern im Umwelt- und Planungsrecht – unter besonderer Berücksichti-
     gung des Gesetzentwurfs zum UmwRG vom 5.9.2016, UPR Sonderheft 2016, S. 478-487
55. Die Europäisierung des Verwaltungs(prozess)rechts durch Umweltrecht: Folgen von Verfahrensfeh-
     lern und Präklusion, Jahrbuch des Instituts für Umwelt- und Planungsrecht 2016, S. 173-187
56. Fracking und Raumordnung – Steuerungspotenziale der Landesentwicklungsplanung, ZUR 2016, S.
     259-268 (zusammen mit Daniel Schnittker)
57. Nachhaltiger Konsum bei der Produktnutzung als Herausforderung rechtlicher Steuerung, ZUR 2016,
     S. 451-462 (zusammen mit Klaus Tonner, Erik Gawel, Marina Alt, Wolfgang Bretschneider)

                                                                                                       3
Prof. Dr. Sabine Schlacke
58.   Der Willensbekundung müssen Taten folgen, in: Sommer, Jörg/Müller, Michael, Unter 2 Grad? Was
      der Weltklimavertrag wirklich bringt, Stuttgart 2016, S. 169-176
59.   Nachhaltigkeit durch Umweltprüfungen, in: Kahl, Wolfgang (Hrsg.), Nachhaltigkeit durch Organisation
      und Verfahren, Tübingen 2016, S. 335-349
60.   The Proposal for a Paris Climate Agreement of the German Advisory Council on Global Change
      (WBGU) – with Particular Focus on the Role of a World Citizen Movement, in: Michelot, Agnès (Hrsg.),
      Climate Justice, 2016, S. 265-276 (zusammen mit Miriam Köster)
61.   Klimaschutzgesetzgebung und Planung im Vergleich, in: H. D. Jarass (Hrsg.), Raumplanung und Kli-
      mawandel. Symposium des Zentralinstituts für Raumplanung an der Universität Münster anlässlich
      seines 50-jährigen Bestehens am 6. September 2014, Berlin 2016, S. 43-82
2015
62. Nachhaltiger Konsum bei der Produktnutzung als Herausforderung rechtlicher Steuerung, ZUR 2015,
     S. 451-462 (zusammen mit Klaus Tonner, Erik Gawel, Marina Alt und Wolfgang Bretschneider)
63. Die Energiewende – Herausforderungen für einen gestaltenden Staat, in: Jahrbuch für christliche
     Sozialwissenschaften, Bd. 56, 2015, S. 37-47 (zusammen mit James Kröger)
64. Rechtsschutz von Umweltverbänden gegen die Bundesfachplanung, in: Kment, Martin (Hrsg.), Das
     Zusammenwirken von deutschem und europäischem Recht. Festschrift für Hans. D. Jarass aus Anlass
     seines siebzigsten Geburtstags, München 2015, S. 379-394
65. Klagebefugnis anerkannter Umweltverbände gegen Flugroutenfestlegung – keine UVP bei Festlegung
     der Flugrouten, NVwZ 2015, S. 563-565
66. (Auf)brüche des Öffentlichen Rechts: von der Verletztenklage zur Interessentenklage, DVBl. 2015, S.
     929-937
67. Klagebefugnis von Umweltverbänden und Gemeinden im Umweltrecht, in: Ziekow, Jan (Hrsg.), Aktu-
     elle Probleme des Luftverkehrs-, Planfeststellungs- und Umweltrechts 2014, Berlin 2015, S. 129-143.
68. Stärkung eines nachhaltigen Konsums im Bereich der Produktnutzung durch Zivil- und Öffentliches
     Recht, in: Brönneke, Tobias/Wechsler, (Hrsg.), Obsoleszenz interdisziplinär. Vorzeitiger Verschleiß
     aus Sicht von Wissenschaft und Praxis, Baden-Baden 2015, S. 239-272 (zusammen mit Klaus Tonner
     und Marina Alt)
69. Bundesfachplanung für Höchstspannungsleitungen. Der Schutz von Natur und Landschaft in der SUP
     und der fachplanerischen Abwägung, NVwZ 2015, S. 626-633.
70. Bundesfachplanung für Höchstspannungsleitungen. Der Schutz von Natur und Landschaft in der SUP
     und der fachplanerischen Abwägung, Gesellschaft für Umweltrecht e.V. (Hrsg.), Tagungsband 46,
     2015, S. 101-128
71. Die Förderung erneuerbarer Energien in Frankreich als staatliche Beihilfe – zugleich Anmerkung zum
     EuGH-Urteil in der Rs. Association Vent de Colère!, ZUR 2015, S. 27-33 (zusammen mit James Kröger)
72. EU-Umweltpolitik nach Lissabon: Grundlagen, Abgrenzungsfragen und Entwicklungsperspektiven, in:
     Müller, Thorsten/Kahl, Hartmut (Hrsg.), Energiewende und Föderalismus, Baden-Baden 2015, S. 99-
     128
73. EU-Umweltpolitik nach Lissabon: Grundlagen, Abgrenzungsfragen und Entwicklungsperspektiven, in:
     Nowak, Carsten (Hrsg.), Konsolidierung und Entwicklungsperspektiven des Europäischen Umwelt-
     rechts, Baden-Baden 2015, S. 299-326

2014
74. Klimaschutzgesetze der Länder – symbolische Rechtsetzung oder Rechtsmodell?, in: Ewer, Wolf-
     gang/Ramsauer, Ulrich/Reese, Moritz/Rubel, Rüdiger (Hrsg.), Methodik – Ordnung – Umwelt. Fest-
     schrift für Hans-Joachim Koch aus Anlass seines siebzigsten Geburtstags, Berlin 2014, S. 417-446
75. Grenzwert oder Politikziel? Dogmatik und Legitimität der 2°-Celsius-Leitplanke, in: Dilling,
     Olaf/Markus, Till (Hrsg.). Ex Rerum Natura Ius? – Sachzwang und Problemwahrnehmung im Umwelt-
     recht, Baden-Baden, 2014, S. 93-103
76. Zur fortschreitenden Europäisierung des (Umwelt-)Rechtsschutzes, NVwZ 2014, S. 11-18
                                                                                                        4
Prof. Dr. Sabine Schlacke

2013
77. Hochwasser- und Naturschutz bei der Umnutzung von Hafenflächen, ZUR 2013, S. 666-675
78. Meere als Erbe der Menschheit, Ad Legendum 2013, S. 257-264 (zusammen mit Miriam Köster)
79. Verbandsklage im Umwelt- und Verwaltungsrecht, in: Welti, Felix (Hrsg.), Rechtliche Instrumente zur
     Durchsetzung von Barrierefreiheit, Kassel 2013, S. 99-112
80. Drittschutz und Verbandsklage im Atomrecht, in: Burgi, Martin (Hrsg.), 14. Atomrechtssymposium,
     2013, S. 159-186
81. Der Beitrag des Rechts der erneuerbaren Energien zur Energiewende, in: Radtke, Jörg/Hennig, Bettina
     (Hrsg.), Die deutsche „Energiewende“ nach Fukushima, Marburg 2013, S. 343-365 (zusammen mit
     James Kröger)
82. Zur Unionsrechtskonformität des EEG bei zunehmender Rekommunalisierung und Verstaatlichung
     der Elektrizitätswirtschaft, DVBl. 2013, S. 401-409 (zusammen mit James Kröger)
83. Die Novelle des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes – EuGH ante portas?, ZUR 2013, S. 195-202
84. Die Privilegierung stromintensiver Unternehmen im EEG. Eine unionsrechtliche Bewertung der be-
     sonderen Ausgleichsregelung (§§ 40 ff. EEG), NVwZ 2013, S. 313-319 (zusammen mit James Kröger)
85. Komitologie nach dem Vertrag von Lissabon: Die (neue) Bedeutung des Ausschusswesens für dele-
     gierte und Durchführungs-Rechtsetzung, in: Häberle, Peter (Hrsg.), Jahrbuch des Öffentlichen Rechts
     der Gegenwart, Bd. 61, Tübingen 2013, S. 293-327

2012
86. Eine verfassungsrechtliche Bewertung der Kennzeichnung von marktprämien-gefördertem Strom als
     Grünstrom, NVwZ 2012, S. 919-925 (zusammen mit James Kröger)
87. Verbraucherschutz im Umweltrecht, in: Tonner, Klaus/Tamm, Marina (Hrsg.), Verbraucherrecht, Be-
     ratungshandbuch, Baden-Baden 2012, S. 79-95

2011
88. Auf dem Weg zu einer Informationsverfassung für Produktrisiken, in: Albers, Marion/Appel, Ivo, Risi-
     koregulierung im Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht, Baden-Baden 2011, S. 100-125
89. Rechtsschutz durch europäische und nationale Gerichte unter Einschluss des Europäischen Bürgerbe-
     auftragten in seiner Funktion zur Sicherung des Informationszugangs, in: Schröder, Mein-
     hard/Hendler, Reinhard/Marburger, Peter/Reiff, Peter (Hrsg.), Aktuelle Rechtsfragen und Probleme
     des freien Informationszugangs, insbesondere im Umweltschutz, UTR Band 108, Berlin 2011, S. 271-
     302
90. Legal Implementation of Integrated Ocean Policies: The EU’s Marine Strategy Framework Directive,
     The International Journal of Marine and Coastal Law 26 (2011), S. 59–90 (zusammen mit Till Markus
     und Nina Maier)

2010
91. Klimaschutzrecht – ein Rechtsgebiet? Begriffliches, Systematik und Perspektiven, Die Verwaltung
     2010, Beiheft 11: Umwelt- und Planungsrecht im Wandel, S. 121-158
92. Rechtsprobleme der CO2-Sequestrierung, SZIER/RSDIE 3/2010, S. 287-309 (zusammen mit Susanna
     Much)
93. Potential conflicts between environmental legislation and conservation exemplified by aquatic mac-
     rophytes, Hydrobiologia 19 (2010), S. 57-69 (zusammen mit Frauke Ecke, Seppo Hellsten, Marit
     Mjelde, Minna Kuoppala)
94. Ansätze zur effizienten Nutzung von Biomasse im Recht, in: Schulze-Fielitz, Helmuth/Müller, Thors-
     ten, Klimaschutz durch Bioenergie. Das Recht der Biomassenutzung zwischen Klimaschutz und Nach-
     haltigkeit, Baden-Baden 2010, S. 79-95 (zusammen mit Andrea Schmeichel)
                                                                                                      5
Prof. Dr. Sabine Schlacke

2009
95. Klimaschutz durch Meeresdüngung? Zum (Spannungs-)Verhältnis zwischen Seevölkerrecht und Bio-
     diversitätskonvention, NuR 2009, S. 753-759 (zusammen mit Jana Kenzler)
96. Die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie der Europäischen Gemeinschaft, ZUR 2009, S. 464-472 (zu-
     sammen mit Till Markus)
97. Anforderungen an die gerichtliche Kontrolle der UVP aus Sicht der Rechtswissenschaft, UVP-Report
     2009, S. 22-26
98. Zur Beachtlichkeit von Verfahrensfehlern nach § 4 UmwRG, ZUR 2009, S. 80-82

2008
99. Information, Beteiligung und Rechtsschutz im Umweltgesetzbuch, in: Köck, Wolfgang (Hrsg.), Auf
     dem Weg zu einem Umweltgesetzbuch nach der Föderalismusreform, Baden-Baden 2008, S. 107-136
100. Verwaltungsgerichtsbarkeit und effektiver Rechtsschutz, in: Masing, Johannes/Erbguth, Wilfried
     (Hrsg.), XV. Deutsch-Polnisches Verwaltungskolloquium: Verfassung- und Verwaltungsgerichtsbarkeit
     im Mehrebenensystem, Stuttgart 2008, S. 123-155

2007
101. Öffentlichkeitsbeteiligung in der Raumordnung – Stand und Perspektiven am Beispiel Nordrhein-
     Westfalens, NWVBl. 2007, S. 420-425
102. Klimaschutz durch CO2-Speicherung im Meeresboden – völkerrechtliche Anforderungen und europa-
     rechtliche Herausforderungen, EurUP 2007, S. 87-95
103. Kontrolle durch Patientenbeteiligung im Medizin- und Gesundheitssystem? Funktion, Inhalt und
     Reichweite, in: Schmehl, Arndt/Wallrabenstein, Astrid (Hrsg.), Kontrolle als Steuerungsinstrument im
     Gesundheitswesen, Tübingen 2007, S. 41-66
104. Das Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz, NuR 2007, S. 8-16

2006
105. Zum Drittschutz bei Nichtdurchführung einer gebotenen Umweltverträglichkeitsprüfung, ZUR 2006, S.
     360-363

2005
106. Aarhus-Konvention: Information, Beteiligung und Rechtsschutz in Umweltangelegenheiten – Auswir-
     kungen von völker- und gemeinschaftsrechtlichen Vorgaben auf das deutsche Umweltrecht, UVP-
     Report 2005, S. 67-72
107. Rechtsschutz durch Verbandsklage, in: Erbguth, Wilfried (Hrsg.), Effektiver Rechtsschutz im Umwelt-
     recht? – Stand, aktuelle Entwicklungen, Perspektiven, Baden-Baden 2005, S. 121-138

2004
108. Rechtsschutz durch Verbandsklage – Zum Fortentwicklungsbedarf des umweltbezogenen Rechts-
     schutzsystems, NuR 2004, S. 629-635
109. Der Gesetzentwurf zur Durchführung von EG-Verordnungen zu gentechnisch veränderten Lebens-
     und Futtermitteln, ZLR 2004, S. 161-178
110. Aarhus-Konvention – Quo-vadis?, ZUR 2004, S. 129-130

                                                                                                       6
Prof. Dr. Sabine Schlacke
111. Verbandsklagerechte in Umwelt- und Verbraucherangelegenheiten, in: Falke/Schlacke (Hrsg.), Infor-
     mation, Beteiligung, Rechtsschutz: Neue Entwicklungen im Umwelt- und Verbraucherrecht, 2004, S.
     131-167
112. Rechtsangleichung im Binnenmarkt – Konkretisierung verfahrens- und materiell-rechtlicher Anforde-
     rungen an nationale Alleingänge durch den EuGH, NVwZ 2004, S. 62-66 (zusammen mit Andreas
     Bücker)

2002
113. Verbandsklagerechte im Behindertenrecht, Beiträge zum Recht der Sozialen Dienste und Einrichtun-
     gen (RsDE) 2002, S. 60-86
114. Der Nachhaltigkeitsgrundsatz im Agrar- und Lebensmittelrecht: Konzeptionelle Überlegungen, ZUR
     2002, S. 377-385
115. Teilzeitbeschäftigung gegen den Willen des Beamten, NordÖR 2002, S. 345-351
116. Zur gemeindewirtschaftsrechtlichen Zulässigkeit kommunaler Wirtschaftsförderung in Nordrhein-
     Westfalen, NWVBl. 2002, S. 258-264 (zusammen mit Wilfried Erbguth)
117. Konkurrentenklagen gegen die Wirtschaftstätigkeit von Gemeinden, JA 2002, S. 48-53

2001
118. Die Entwicklung des Gentechnikrechts von 1989 bis 2001 - ein Rechtsprechungsüberblick, ZUR 2001,
     S. 393-398
119. Das BSE-Maßnahmengesetz. Zur gesundheitlichen Vorsorge im Futtermittel- und Tierseuchenrecht,
     NJW 2001, S. 2431-2436
120. Wirtschaftsförderung in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein im Span-
     nungsfeld zwischen Kommunal- und Wettbewerbsrecht, NordÖR 2001, S. 229-234

2000
121. Die Entstehung einer „politischen“ Verwaltung durch EG-Ausschüsse – Rechtstatsachen und Rechts-
     entwicklungen, in: Joerges, Christian/Falke, Josef (Hrsg.), Das Ausschußwesen der Europäischen Uni-
     on. Praxis der Risikoregulierung im Binnenmarkt und ihre rechtliche Verfassung, Baden-Baden 2000,
     S. 161-256 (zusammen mit Andreas Bücker)
122. Centralisation and Europeanization of Administrative Implementation: Product Safety Legislation, in:
     Andenas, Mads/Türk, Alexander (eds.), Delegated Legislation and the Role of Committees in the EC,
     The Hague, London, Boston 2000, S. 303-329

1999
123. Die Pflicht zur Anrufung von Ethik-Kommissionen bei multizentrischen Arzneimittelprüfungen nach
     der 8. AMG-Novelle, MedR 1999, S. 551-554
124. Betreuungs- und strafrechtliche Abschnitte in: Francke, Robert/Hart, Dieter, Charta der Patienten-
     rechte, Baden-Baden 1999
125. Umweltrecht und Gentechnik - Ein Beitrag zur aktuellen Rechtsentwicklung, ZUR 1999, 3 (zusammen
     mit Kathrin Becker-Schwarze und Christine Godt)

1997
126. Foodstuffs Law and the Precautionary Principle: Normative bases, Secondary Law and Institutional
     Tendencies, in: Joerges, Christian/Ladeur, Karl-Heinz/Vos, Ellen (eds.), Integrating Scientific Expertise
     into Regulatory Decision-Making. National Traditions and European Innovations, Baden-Baden 1997,
     S. 169-186
127. Formen europäischer Risikoverwaltung: Komitologie im Bereich von Lebensmitteln und technischen
     Gütern, in: König, Thomas/Rieger, Elmar/Schmitt, Hermann (Hrsg.), Europäische Institutionenpolitik,
                                                                                                             7
Prof. Dr. Sabine Schlacke
     Frankfurt/New York 1997, S. 289-313 (zusammen mit Andreas Bücker/Christian Joerges/Jürgen
     Neyer)

1996
128. Der Entwurf zu einer europäischen Novel Food-Verordnung. Risikosteuerung im Spannungsfeld zwi-
     schen Gentechnik- und Lebensmittelrecht, ZUR 1996, S. 285-293
129. Nationaler Gestaltungsspielraum trotz EU-Recht. Gesundheit und Binnenmarkt am Beispiel der BSE-
     Seuche, Neue Zürcher Zeitung 1996, Nr. 81, S. 10 (zusammen mit Andreas Furrer)
130. Social Regulation through European Committees: An Interdisciplinary Agenda and Two Fields of Re-
     search, in: Pedler, Robin H./Schaefer, Guenther F. (eds.), Shaping European Law and Policy. The Role
     of    Committees      and     Comitology    in    the      Political  Process,  Maastricht     1996,
     S. 39-58 (zusammen mit Andreas Bücker/Christian Joerges/Jürgen Neyer)
131. Die Behörde als Dienstleistungsunternehmen für den Anlagenbetreiber? Der Gesetzesentwurf zur
     Beschleunigung und Vereinfachung immissions-schutzrechtlicher Genehmigungsverfahren, Umwelt-
     Informationen für Niedersachsen 38/1996, S. 12-24

1995
132. Die gemeinschaftsrechtliche Harmonisierung der Vorschriften über Zusatzstoffe, Zeitschrift für das
     gesamte Lebensmittelrecht (ZLR) 1995, S. 159-180

Standpunkte und Essays

133. Die Urbane Transformation zur Nachhaltigkeit – Herausforderungen für Städte und Gemeinden in
     Schleswig-Holstein, Die Gemeinde, S. 30-32
134. COP 23: Nach der COP ist vor der COP, ZUR 2018, S. 1-2
135. Das 21. Jahrhundert als Jahrhundert der Städte, ARL-Nachrichten 3/2017, S. 21-24
136. Die transformative Kraft der Städte: Nachhaltige urbane Governance im 21. Jahrhundert, Universitas
     2017, S. 4-13
137. Wie man die Meere als gemeinsames Erbe der Menschheit schützen kann, wissen|leben - Die Zeitung
     der WWU Münster, Februar 2016, S. 6
138. Die Pariser Klimavereinbarung – ein Durchbruch? Ja (!), aber…, ZUR 2016, S. 65-66
139. Und doch: Klimaschutz als Weltbürgerbewegung, GAiA 2015, S. 10-12 (zusammen mit Claus Leggewie
     und Dirk Messner)
140. Die blaue Revolution. Wie man die Meere als gemeinsames Erbe der Menschheit schützen kann, Uni-
     versitas 2014, S. 4-17 (zusammen mit Claus Leggewie)
141. 25 Jahre Zeitschrift für Umweltrecht, ZUR 2014, S. 513-514 (zusammen mit Wolfgang Köck)
142. Die Meere im Anthropozän und als Erbe der Menschheit, ZUR 2013, S. 513-514
143. Öffentlichkeitsbeteiligung, Kommunikation und Rationalität von Planungsentscheidungen – eine Ein-
     führung, UVP-Report 2013, S. 32-33
144. Standpunkt: Der Referentenentwurf zur unionsrechtskonformen Anpassung des UmwRG: neue Hür-
     den für Verbandsklagen, ZUR 2012, S. 393-394
145. Kommentar: Die aktuelle Netzplanung nach EnWG-Novelle und Einführung des NABEG, in: Rodi, Mi-
     chael (Hrsg.), Anspruchsvoller Umweltschutz in der Fach- und Raumplanung – Planungskaskaden bei
     Großvorhaben, Berlin 2012, S. 109-119
146. Standpunkt: Nach Durban und vor Katar: Globaler Klimaschutz erneut in der Warteschleife, ZUR 2012,
     S. 69-70
147. Statement zur Umsetzung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie, in: Durner, Wolfgang (Hrsg.), Was-
     serrechtlicher Reformbedarf, Schriftenreihe: Das Recht der Wasser- und Entsorgungswirtschaft Bd.
     37, 2011, S. 21-27
                                                                                                      8
Prof. Dr. Sabine Schlacke
148. Standpunkt: Der Weltklimarat in der Kritik – zu Recht?, ZUR 2010, S. 225-226
149. Erfolgsaussichten für Post-Kyoto-Abkommen unsicher, ifo-Schnelldienst 2009, S. 10-13

Entscheidungsanmerkungen

150. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 18.6.2015 – 4 C 4/14, NVwZ 2015, S. 1461-1463
151. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 4. März 2013 – 7 C 37.11, ZUR 2013 (Castortransporte),
     S. 614-616
152. Anmerkung zu EuGH (4. Kammer), Urt. v. 12. 5. 2011 − C-115/09 (Bund für Umwelt und Naturschutz
     Deutschland, Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V./Bezirksregierung Arnsberg), NVwZ 2011, S.
     804-805
153. Stärkung überindividuellen Rechtsschutzes zur Durchsetzung des Umweltrechts – zugleich Anmer-
     kung zu EuGH, Urteil vom 8. März 2011 – Rs. C-240/09, ZUR 2011, S. 312-317
154. Besprechung der Entscheidung VG Stuttgart, Beschl. v. 12.12.2005 – 16 K 379/05 (unmittelbare Wir-
     kung der Umweltinformations-Richtlinie für Landesbehörden), JA 2006, S. 584-586
155. Besprechung der Entscheidung EuG, Beschl. v. 5.7.2005 (Rechtsschutz gegen FFH-
     Schutzgebietsfestsetzung) – Rs. T-117/05 R, ZUR 2005, S. 592-594
156. Besprechung der Entscheidung BVerwG, Urt. v. 15.2.2001 – 3 C 9.00, JA 2001,
     S. 933-936
157. Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 13.7.1995 – Rs. C-156/93 – Ökologischer Landbau, DVBl. 1995,
     S. 1288-1291

Didaktisch ausgerichtete Fallbearbeitungen

158. Veröffentlichung von Daten über Agrarsubventionsempfänger im Internet, JA 2011, S. 842-849 (zu-
     sammen mit Pamela Domröse)
159. Umweltverfassungsrecht – eine Einführung, Jura 2009, S. 431-439 (zusammen mit Wilfried Erbguth)
160. Der praktische Fall: Umweltvölkerrecht, VR 2008, S. 164-170 (zusammen mit Wilfried
     Erbguth)
161. Umwelteuroparecht; apf 2008, S. 289-294 (zusammen mit Wilfried Erbguth)
162. Der praktische Fall – Öffentliches Recht: Rechtsschutz bei Feinstaubbelastungen, JA 2007, S. 361-367
163. Referendarexamensklausur – Öffentliches Recht: Windenergieanlagen im Außenbereich, JuS 2004, S.
     985-989 (zusammen mit Wilfried Erbguth)
164. Besprechung der Entscheidung BVerwG, Urt. v. 19.3.2003 – 4 C 3.02 (Windenergieanlagen im Außen-
     bereich), JA 2004, S. 202-205

Berichte
165. Bericht zur Arbeitsgruppe A: Aktuelle Fragen zum FFH-Recht, in: Gesellschaft für Umweltrecht (Hrsg.),
     Dokumentation zur 39. wissenschaftlichen Fachtagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. Berlin
     2015, Berlin 2016
166. Die Umweltprüfung in der rechtswissenschaftlichen Forschung und Lehre an der Universität Bremen:
     „Praxisorientierte Vermittlung eines breiten Kompetenzspektrums“ Vermittlung eines breiten Kom-
     petenzspektrums“, UVP-report 2011, S. 210-211 (zusammen mit Pamela Domröse)
167. Bericht zur Arbeitsgruppe A: Klimaschutzrecht – Ziele, Instrumente, Strukturen eines neuen Rechts-
     gebiets, in: Gesellschaft für Umweltrecht (Hrsg.), 34. Jahrestagung der Gesellschaft für Umweltrecht
     e.V. Berlin 2010, Berlin 2011, S. 155-161
168. Klimawandel und Recht. Die Aufgaben der Rechtswissenschaft im Klimaschutz, Impulse aus der For-
     schung Nr. 2/2010, S. 24-27
                                                                                                        9
Prof. Dr. Sabine Schlacke
169. Bericht über den Rostocker Umwelt- und Infrastrukturrechtstag 2007: Neues Städtebau- und Raum-
     ordnungsrecht – rechtliche Bewertung, Bedeutung für die Praxis, DVBl. 2007, S. 1214
170. 14. Rostocker Gespräch zum Seerecht – Verkehrssicherheit zur See durch Europarecht: das Erika-III-
     Paket, NVwZ 2007, S. 307-308
171. Diskussionsberichte und Tagungsbericht, in: Erbguth, Wilfried/Masing, Johannes, Die Bedeutung der
     Rechtsprechung im System der Rechtsquellen: Europarecht und nationales Recht, Stuttgart 2005, S.
     81, 121-123, 151-152, 209, 213-221
172. Deutsch-Polnisches Verwaltungskolloquium in Rostock vom 17. bis 20.9.2003, LKV 2004, S. 171-172
173. Rostocker Umweltrechtstag 2003: Die Umweltverträglichkeitsprüfung: Neuregelungen Entwicklungs-
     tendenzen, LKV 2003, S. 465-466
174. Genehmigung einer Windkraftanlage, Bericht des Arbeitskreises 2, in: Kumpfer, Wolfgang/Schlacke,
     Sabine (Hrsg.), Integrativer Umweltschutz. Anforderungen an Normsetzung und Vollzug, Berlin 2002,
     S. 137-139
175. Rostocker Umweltrechtstag 2002: Änderungsbedarf im Wasserrecht – zur Umsetzung europarechtli-
     cher Vorgaben, NVwZ 2003, S. 329-330
176. Umweltrecht im Wandel - Bilanz und Perspektiven. Bericht über die 25. umweltrechtliche Fachtagung
     der Gesellschaft für Umweltrecht, ZUR 2002, S. 241-243 (zusammen mit Ekkehard Hofmann)
177. Religion und Weltanschauung im säkularen Staat – Tagungsbericht zur 41. Assistententagung Öffent-
     liches Recht, Potsdam 2001, DVBl. 2001, S. 877-879 (zusammen mit Ekkehard Hofmann)
178. Rostocker       Umweltrechtstag     2000:    Europäisierung     des    nationalen    Umweltrechts
     – Stand und Perspektiven, ZUR 2000, S. 362-364
179. Ärztliche Leitlinien: Empirie und Recht professioneller Normsetzung, NJW 1999, S. 838-839 (zusam-
     men mit Gabriele Röfer)

Rezensionen

180. Michael Kloepfer (Hrsg.), Rechtsschutz im Umweltrecht. 2014, DVBl. 2017 (i.E.)
181. Michael Kloepfer (Hrsg.), Umweltschutz als Rechtsprivileg. 2014, AöR 2015, S. 489-491
182. Uechtritz, Michael/Kirchhof, Paul/Paetow, Stefan (Hrsg.), Umwelt und Planung. Anwalt im Dienst von
     Rechtsstaat und Demokratie. Festschrift für Klaus-Peter Dolde zum 70. Geburtstag, NVwZ 2015, S.
     349-350
183. Bruch, David, Umweltpflichtigkeit der grundrechtlichen Schutzbereiche. 2012, DVBl. 2014, S. 171-172
184. Jann, Werner/Döhler, Marian (Hrsg.), Agencies in Westeuropa, DV 2008, S. 18-20
185. Bauer, Michael W./Bogumil, Jörg/Knill, Christoph/Ebinger, Falk/Krapf, Sandra/Reißig, Kristin, Moder-
     nisierung der Umweltverwaltung, LKV 2008, S. 73-74
186. Wrase, Joachim, Rechtsschutz gegen die Schaffung von FFH- und Vogelschutzgebieten, ZUR 2006, S.
     53-54
187. Brauner, Roman J./Stollmann, Frank/Weiß, Regina, Fälle und Lösungen zum Staatsrecht, 7. Aufl.,
     NWVBl. 2005, S. 284
188. Gassner, Erich/Bendomir-Kahler, Gabriele/Schmidt-Räntsch, Anette/Schmidt-Räntsch, Jürgen, Bun-
     desnaturschutzgesetz. Kommentar, NVwZ 2004, S. 1220
189. Werner, Hoppe (Hrsg.), Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG), DÖV 2003, S. 1006
190. Berg, Gunhild, Europäisches Naturschutzrecht und Raumordnung, DVBl. 2003, S. 789-790
191. Zimmermann-Wienhues, Sigrid von, Kommunale Selbstverwaltung in einer Europäischen Union –
     Deutsche Gemeinden und spanische ‚municipios’ im europäischen Integrationsprozeß, european-
     books@europeanbooks.org (1998)
192. Vergleich der Kommentare von R. Röger (1995) und J. Fluck/A. Theuer (1994) zum Umweltinformati-
     onsgesetz (UIG), ZUR 1995, S. 164-165

                                                                                                      10
Prof. Dr. Sabine Schlacke
                           Vorträge/Sachverständigenanhörungen

2018
Die urbane Transformation zur Nachhaltigkeit - Herausforderungen für Städte und Regionen (Met-
ropolregion Ruhr), Zentrum für Interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung der Westfälischen Wil-
helms-Universität Münster, Mai 2018
Überblick über die Novelle des UmwRG 2017, Münsteraner Gespräche zum Umwelt- und Pla-
nungsrecht, Münster, Mai 2018
Governance für eine „Europäische Energieunion“, Jahresversammlung des Forschungsprojekts
Energiesysteme der Zukunft der Acatech, Leopoldina und Akademienunion, Berlin, April 2018
Humanity on the move: Unlocking the transformative power of cities, Workshop Climate & Cities,
USP São Paulo, März 2018
Die jüngste Novellierung des UmwRG zur Umsetzung der Vorgaben der Aarhus-Konvention, 23.
Umweltrechtliches Symposium: Querschnittsprobleme des Umwelt- und Planungsrechts: Rechts-
schutz und Umweltprüfungen, Universität Leipzig, März 2018
Die Reichweite von Planfeststellung und Plangenehmigung für Energiefreileitungen, Behörden-
workshop: Refitting des Bestandsnetzes als Brücke für die Energiewende, Amprion GmbH, Dort-
mund, März 2018

2017

Die transformative Kraft der Städte am Beispiel der Metropolregion Ruhrgebiet, Kongress: Europäische
Zukunftsformate, Essen – Grüne Hauptstadt Europas, Essen, Dezember 2017

Einführungsvortrag: Der Rechtsschutz im Umweltrecht vor und nach der Novellierung: Bestandsaufnahme
und Ausblick, Forum Umweltrechtsschutz 2017: Die erneute Novelle des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes
(UmwRG) in der Praxis, Umweltbundesamt, Berlin, November 2017

Gesetz zur Stärkung der Windenergienutzung im Freistaat Sachsen, Expertenanhörung im Ausschuss für
Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Sächsischen Landtags, Dresden, November 2017

Die urbane Transformation zur Nachhaltigkeit – Herausforderungen für Städte und Gemeinden in Schles-
wig-Holstein, 9. Energie- und Klimakonferenz des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages, Rendsburg,
November 2017

Das Klima retten heißt Urbanisierung gestalten, Vortrag im Rahmen der Tagung: Städte als Umsetzungsak-
teure für das Paris-Abkommen, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ), Berlin, Ok-
tober 2017

Nachhaltiger Konsum: Gerichtliche Durchsetzung durch Verbraucherverbände, 6. Konferenz über Aspekte
des deutschen Verbraucherrechts, Europäisches Verbraucherzentrum Luxemburg, Luxemburg, Oktober
2017

Präklusion adé? Verwaltungsverfahren und Verwaltungsprozess vor neuen Herausforderungen, XX.
Deutsch-Polnisches Verwaltungskolloquium: „Nationale und übernationale Mechanismen des Schutzes des
Rechtsstaats“ und „Die Anwendung des öffentlichen Rechts durch einvernehmliche Lösungen“
Warschau, September 2017

                                                                                                       11
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Die Novelle des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes 2017: Überblick und praxisrelevante Änderungen, Arbeits-
gemeinschaft für Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltsverein, Köln, September 2017

Städtische Transformationen, Eigenarten und das Recht der Bauleitplanung, Konferenz: Planungsalltag mit
komplexen Rechtsvorschriften, TU Dortmund, September 2017

Die Governance der europäischen Energieunion – zwischen nationalen Energiestrategien und Pariser Klima-
zielen: eine Einführung, Humboldt-Viadrina Governance Platform, Berlin, Juli 2017

Klimagespräch, Einladung der Bundestagsabgeordneten Frau Sybille Benning, Münster, Juli 2017

Welcome note and conclusions, Conference: The Transformative Power of Cities, Wissenschaftlicher Beirat
der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen, Berlin, Juli 2017

Finanzierung der Transformation zur Nachhaltigkeit, Gedächtniskolloquium für Prof. Dr. jur. Arndt Schmehl,
Justus-Liebig-Universität Gießen, Mai 2017

Wissenschaftliche Politikberatung im Umweltbereich: Ist das Wissenschaft?, Werkstattgespräche der
Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Mai 2017

Umweltbezogene Verfahrensgerechtigkeit, Habitat-III-Agenda und WBGU-Gutachten zur Urbanisierung,
Kongress der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL): Gesundheit in der räumlichen Pla-
nung verankern, Potsdam, Mai 2017

Individualklage und Verbandsklage – unterschiedliche Einsatzbereiche, Ergänzung, Kompensation?, Work-
shop: Zur Effektivität des Rechtsschutzes im Infrastrukturrecht, Akademie für Raumforschung und Landes-
planung (ARL), Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur, Berlin, März 2017

Rechtliche Anforderungen an die Heilung von Fehlern im Planfeststellungsverfahren, Behörden-Workshop:
Praxisvollzug und gerichtliche Kontrolle im Rahmen des Netzausbaus, Amprion GmbH, Dortmund, März
2017

Vorstellung des WBGU-Hauptgutachtens 2016: Der Umzug der Menschheit: Die transformative Kraft der
Städte, Öffentliches Fachgespräch, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Deut-
schen Bundestag, Berlin, März 2017

2016
Anhörung zum „Entwurf des Landesentwicklungsplans Nordrhein-Westfalen (LEP NRW-E)“, Ausschuss für
Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, No-
vember 2016

Anhörung zum „Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes und anderer
Vorschriften an europa- und völkerrechtliche Vorgaben“, BT-Drs. 18/9526 v. 05.09.2016, Ausschuss für
Umwelt- und Verbraucherschutz, Deutscher Bundestag, Berlin, September 2016

Transformative urbane Governance: Herausforderungen für Nordrhein-Westfalen, Die transformative Kraft
der Städte: Nachhaltige Urbanisierung in Nordrhein-Westfalen, Westfälische Wilhelms-Universität und
Zentralinstitut für Raumplanung, Münster, Juni 2016

Die transformative Kraft ,der Städte: Perspektiven urbaner Governance, 22. Internationale Sommerakade-
mie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Ostritz-St. Marienthal, Juni 2016

Das Übereinkommen über biologische Vielfalt, Steuerungskraft und Perspektiven, 12. Deutscher

                                                                                                         12
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Naturschutzrechtstag 2016: Völkerrechtliche Grundlagen des Naturschutzes, Bundesamt für Natur-
schutz/Universität Bonn, Juni 2016

Clean Air Policy in Germany: Legislation, Instruments and Judicial Review, Second Working Conference,
CCICED-Task Force: Rule of Law and Ecological Civilization, Peking, April 2016

Die Überformung des deutschen Planungsrechts durch EU-Recht – muss alles anders werden?: Folgen von
Verfahrensfehlern, 18. Speyerer Planungsrechtstage und Speyerer Luftverkehrsrechtstag 2016, Deutsche
Universität für Verwaltungswissenschaften, Speyer, März 2016

Anhörung zur Drs. 6/3024 „Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes in Sachsen“, Gesetzentwurf der Frakti-
on BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sächsischer Landtag, Dresden,
März 2016

Anpassung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes an das Völker- und Unionsrecht – Stand und Perspektiven,
Leipziger Gespräche zum Umwelt- und Planungsrecht, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung und Insti-
tut für Umwelt- und Planungsrecht, Universität Leipzig, Januar 2016

2015
Anhörung zur „Änderung des Landesplanungsgesetzes“, Gesetzentwurf der Landesregierung, Drs. 16/9809,
und Gesetzentwurf der Fraktion der CDU, Drs. 16/9805, Landtag Nordrhein-Westfalen, Ausschuss für Wirt-
schaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Düsseldorf, Dezember 2015
Rechtliche Anforderungen an Klimaschutzpläne im Vergleich, Münsteraner Gespräche zum Umwelt- und
Planungsrecht, Zentralinstitut für Raumplanung (ZIR) und Institut für Umwelt- und Planungsrecht, Westfäli-
sche Wilhelms-Universität Münster, Dezember 2016
Rechtliche Grenzen und mögliche Synergien des grünen und blauen Wachstums, 3. Bremer Konferenz zum
maritimen Recht, Universität Bremen/Forschungsverbund Maritimes Recht, November 2015
Das Helgoländer Papier 2015 – Rechtliche Einordnung und Implikationen für die Praxis, Diskussionsveran-
staltung der Fachagentur Windenergie an Land e.V., Berlin, November 2015
Grenzen des Völkervertragsrechts beim Klimaschutz, Kolloquium „Entgrenzungen des Rechts“ anlässlich der
70. Geburtstage von Prof. Dr. Dr. Dirk Ehlers, Prof. Dr. Hans D. Jarass, LL.M., Prof. Dr. Bodo Pieroth, Westfä-
lische Wilhelms-Universität Münster, November 2015
The Proposal for a Paris Climate Agreement of the German Advisory Council on Global Change
with particular Focus on the Role of a World Citizen Movement, European Environmental Law Association,
Conference on Climate Justice, Université de La Rochelle, Oktober 2015
Zugang zu Rechtsschutz im Umwelt- und Atomrecht, 14. Regionaltagung der deutschen Landesgruppe der
International Nuclear Law Association, Nürnberg, September 2015
Administrative Control Measures, Environmental Impact Assessment and Strategic Environmental Assess-
ment, China Council for International Cooperation on Environment and Development (CCICED), Task Force
on the Rule of Law and Ecological Civilization, Second Working Meeting, Peking, September 2015
The Europeanization of the access to justice – the German perspective with special regard to collective
actions, German Public Law Summer School, Renmin University, Peking, September 2015
Der öffentlich-rechtliche Vertrag im Umwelt- und Planungsrecht, Chinesisch-Deutschen Tagung „Verwal-
tungsvertrag und Public Private Partnership (PPP), Renmin University, Peking, August 2015
Die deutsche Energiewende als Impuls für eine Große Transformation zur Nachhaltigkeit, Fraunhofer-IWES,
Kassel, April 2015
Stärkung nachhaltigen Konsums durch Zivilrecht und Öffentliches Recht, Umweltbundesamt, Berlin, März
2015

                                                                                                            13
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Die Bedeutung landesrechtlicher Klimaschutzziele für die Steuerung der Ansiedlung von Windenergielan-
gen, Experten-Workshop: Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg, Stuttgart, Januar 2015

2014
Antrittsvorlesung: (Auf)Brüche des Rechts: von der Verletztenklage zur Interessentenklage, Westfälische
Wilhelms-Universität Münster, Dezember 2014
Menschheitserbe Meer/Klimaschutz durch Weltbürgerbewegung, Vorstellung der WBGU-Gutachten im
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit des Deutschen Bundestages, Berlin, De-
zember 2014
Bundesfachplanung für Höchstspannungsleitungen. Der Schutz von Natur und Landschaft in der SUP und
der fachplanerischen Abwägung, Jahrestagung der Gesellschaft für Umweltrecht e.V., Leipzig, November
2014
Klimaschutzgesetzgebung und Planung im Vergleich, Tagung zum 50-jährigen Jubiläum des Zentralinstituts
für Raumplanung, Münster, September 2014
Welt im Wandel – Menschheitserbe Meer, Vorstellung des WBGU Hauptgutachtens 2013 bei der Tagung:
Unser Meer – das gemeinsame Erbe schützen, Landesverband Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Bremen, April
2014
Klagebefugnis von Umweltverbänden und Gemeinden im Umweltrecht, Deutsche Universität für Verwal-
tungswissenschaften Speyer, 16. Speyerer Planungsrechtstage, März 2014
Menschheitserbe Meer, Vorstellung des WBGU Hauptgutachtens 2013 im Umweltbundesamt, Dessau,
März 2014 (zusammen mit Frau Dr. Inge Paulini)
The Europeanization of the access to justice in environmental matters – the German perspective, keynote
speech: Aarhus Convention Task Force meeting, Genf, Februar 2014
2013
Nachhaltigkeit und Naturschutz: rechtliche Anforderungen an die Landnutzung, 4. Göttinger Gespräche
zum Agrarrecht: Die nachhaltige Landwirtschaft, Georg-August-Universität Göttingen, November 2013
Änderung des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes – Neue Hürden für Verbandsklagen, 2. Deutscher Verwal-
tungsrechtstag, Hamburgischer Anwaltverein und DeutscheAnwaltAkademie, Hamburg, November 2013
Die Energiewende und die Vorgaben des Europarechts für Bund und Länder, 10. Würzburger Gespräche
zum Umweltenergierecht: Energiewende im Föderalismus , Stiftung Umweltenergierecht, Würzburg, Okto-
ber 2013
Hochwasser- und Naturschutz bei der Umnutzung von Hafenflächen, Binnenschifffahrtsrechtstag des Lan-
des Nordrhein-Westfalen: Binnenhäfen: Städtebau versus Hafennutzung, Ministerium für Bauen, Wohnen,
Stadtentwicklung und Verkehr, Duisburg, September 2013
Menschheitserbe Meer – Herausforderungen für die Forschung, 10. BMBF-Forum für Nachhaltigkeit, Work-
shop: Zukunft Meer, FONA des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Leipzig, September 2013
Der (zukünftige) Anwendungsbereich von Verbandsklagen im Umwelt- und Naturschutzrecht, Veranstal-
tung: Geld oder Klage? - Anerkannte Umweltverbände und ihre erweiterten Mitbestimmungs- und Klage-
rechte, Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V., Berlin, September 2013
Klimaschutzgesetz NRW: Gestaltungsmöglichkeiten und -grenzen des Landesgesetzgebers, Juristische Stu-
diengesellschaft, Münster, Juni 2013
EU-Umweltpolitik nach Lissabon: Grundlagen, Abgrenzungsfragen und Entwicklungsperspektiven, Tagung:
Konsolidierung des Europäischen Umweltrechts, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder), Juni 2013
Grenzwert oder politische Festlegung? Dogmatik und Legitimität der 2°C–Leitplanke, Sachzwang und Prob-
lemwahrnehmung im Umweltrecht, Universität Bremen, Mai 2013

                                                                                                    14
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Impulsreferat zu Zielvorgaben, Umsetzungsinstrumenten und Kontrollmechanismen, Workshop: Rechtlich-
instrumentelle Verankerung der Klimaschutzziele der Bundesregierung, Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz und Reaktorsicherheit, Berlin, April 2013
Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation, Rolle der Konsumenten und Konse-
quenzen für die Verbraucherpolitik, Wissenschaftlicher Beirat des Bundesministeriums für Ernährung,
Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin, März 2013
Die Novelle des UmwRG: neue Hürden für Verbandsklagen?, 11. Bremer Umweltrechtsgespräch: Die Novel-
le des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes, Bremen, Februar 2013
World in Transition: A Contract for Sustainability, Leibniz Center for Tropical Marine Ecology (ZMT), Bre-
men, Januar 2013

2012
Schaffung eines nachhaltigen Ordnungsrahmens zur Beschleunigung der Transformation, Tagung: Klima
und Energie im Wandel, Bundesakademie für öffentliche Verwaltung, Berlin, Dezember 2012
Instrumente zur Regulierung des nachhaltigen Konsums, Symposium: Umweltverträglicher Konsum durch
rechtliche Steuerung, Umweltbundesamt, Berlin, November 2012
Verbandsklage im Umwelt- und Verwaltungsrecht, Tagung: Rechtliche Instrumente zur Durchsetzung von
Barrierefreiheit, Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit e. V. und Universität Kassel, November 2012.
Drittschutz und Verbandsklage im Atomrecht, 14. Atomrechtssymposium, Bremen, November 2012
Klimaschutzrecht, Recht des Netzausbaus, Rechtsschutz im Umweltrecht, Verwaltungsgerichtsbarkeit
Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin, Oktober 2012
Forum Mensch-Natur-Technik: Geo-Engineering – Wem gehört das Wetter?, Volkswagen-Stiftung, Hanno-
ver, Oktober 2012
Der Beitrag des Rechts der Erneuerbaren Energien zur Energiewende, Ringvorlesung: Energiewende, Uni-
versität Bremen, Juni 2012
Welt im Wandel: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation, Deutsche Bundesstiftung Umwelt,
Bederkesa, Juni 2012
Erweitertes Klagerecht für Umweltverbände – welche Konsequenzen ergeben sich für Bremen?, Bürger-
schaftsfraktion Die Grünen, Bremen, Mai 2012
World in Transition: A Social Contract for Sustainability, School of Science & Engineering, University of Wai-
kato, Tauranga/New Zealand, Februar 2012
World in Transition: A Social Contract for Sustainability, Law School, University of Waikato, Hamilton/New
Zealand, Februar 2012
Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation, Vortrag im ARTEC, Universität Bremen, Januar 2012
Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation, Neujahrsempfang der Grünen Bremen, Januar 2012
2011
Grundlagen des Rechts, Interdisziplinarität und Internationalisierung, Jubiläumstagung: 40 Jahre Rechtswis-
senschaft an der Universität Bremen, Universität Bremen, Fachbereich 6, November 2011
Kommentar zur aktuellen Netzplanung nach der EnWG-Novelle und Einführung des NABEG, Workshop:
Anspruchsvoller Umweltschutz in der Fach- und Raumplanung – Planungskaskaden bei Großvorhaben,
Umweltbundesamt (UBA) und Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) Berlin, November 2011
Öffentlich-rechtlicher Rahmen des Konsums: Möglichkeiten einer nachhaltigen Ausgestaltung?, Experten-
workshop: Rechtliche Instrumente zur Förderung des nachhaltigen Konsums am Beispiel von Produkten,
Umweltbundesamt (UBA) und Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht (FEU) Berlin, November
2011

                                                                                                           15
Prof. Dr. Sabine Schlacke
Globale Transformation zur Nachhaltigkeit, Ratskelleruniversität Bremen, August 2011
Impuls Globale Transformation zur Nachhaltigkeit – Städte als Pioniere des Wandels?, Veranstaltung: Politik
Macht Zukunft: Wie sichert Hamburg unsere Lebensqualität?, World Future Council und Zukunftsrat Ham-
burg, Juni 2011
Transformation zu einer klimaverträglichen Gesellschaft – rechtspolitische Perspektiven, Workshop: Der
gesellschaftliche Umgang mit dem Klimawandel: Sozial- und geisteswissenschaftliche Perspektiven, Ar-
beitsgruppe Globale Umweltveränderungen und Klimawandel der Akademie der Wissenschaften in Ham-
burg, Mai 2011
Rechtliche Regulierung und Transformation, Tagung: Große Transformation zu einer klimaverträglichen
Gesellschaft – die Herausforderung für die Umsetzung meistern, Evangelische Akademie Tutzing, April 2011
2010
Klimawandel, Innovation und Recht – die Aufgabe der Rechtswissenschaft und -praxis, Dresdner Planerfo-
rum des Leibniz-Instituts für ökologische Raumentwicklung, Dezember 2010
Impulsstatement zur Umsetzung der Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie, Umweltrechtstage Nordrhein-
Westfalen: Wasserrechtlicher Reformbedarf in Bund und Ländern, Institut für das Recht der Wasser- und
Entsorgungswirtschaft, Universität Bonn, November 2010
Transboundary Access to Justice for Environmental NGOs – the Legal Concept according to International,
European and German Law, Internationaler Workshop des Umweltbundesamtes: Transboundary Access to
Justice for Environmental NGOs, Berlin, Oktober 2010
Rechtliche Innovationsförderung und Innovationsverantwortung am Beispiel der Klimaschutzpolitik, Vor-
tragsreihe des Senators für Justiz und Verfassung der Freien Hansestadt Bremen und des Fachbereichs
Rechtswissenschaft der Universität Bremen, September 2010
Rechtsschutz durch europäische und nationale Gerichte unter Einschluss des Europäischen Bürgerbeauf-
tragten in seiner Funktion zur Sicherung des Informationszugangs, 26. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und
Technikrecht: Aktuelle Rechtsfragen und Probleme des freien Informationszugangs, insbesondere im Um-
weltschutz, Institut für Umwelt- und Technikrecht, Universität Trier, September 2010
Impulskommentar zu: Mögliche Konturen eines Allgemeinen Klimaschutzgesetzes, Workshop: Konzept für
die Schaffung eines konsistenten und anspruchsvollen Klimaschutzrechts des Bundes, Umweltbundesamt,
Berlin, August 2010
Der rechtliche Rahmen der CO2-Abscheidung und Speicherung, Konferenz: Energiemix 2050 – die Rolle der
Geowissenschaften für die zukünftige Energieversorgung, Berlin, April 2010
Der Rechtsschutz nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz, Vortrag in der Reihe: Umwelt- und Planungsrecht
in Praxis und Wissenschaft, Universität Halle, Februar 2010
Klimaschutzrecht im Wandel – eine Einführung, Vortrag anlässlich der Bremer Umweltrechtsgespräche:
Klimaschutzrecht im Wandel, Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht, Universität Bremen, Januar
2010
Die Weltklimakonferenz in Kopenhagen: Ergebnisse und Konsequenzen für die Europäische Union und
Deutschland, Jahresempfang der Partnerschaft Umwelt Bremen, Wilhelm-Wagenfeld Haus Bremen, Januar
2010
2009
Klimaschutz durch CO2-Speicherung – zur rechtlichen Zulässigkeit, Vortrag im Rahmen der Reihe: Eine Uni
für Alle, Universität Bremen, Dezember 2009
Rechtsprobleme der CO2-Sequestrierung, Vortrag auf der Jahrestagung der Schweizerischen Vereinigung für
Internationales Recht und der Schweizerischen Vereinigung für Europarecht: Klimaschutz: das Um-
welt(völker)recht vor neuen Herausforderungen, Université de Fribourg, November 2009

                                                                                                        16
Prof. Dr. Sabine Schlacke
CO2-Reduzierung in der Seeschifffahrt: nationales Recht und Europarecht, Vortrag anlässlich des 17.
Rostocker Seerechtsgesprächs, Ostseeinstitut für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht, Universität
Rostock, November 2009
Ansätze zur effizienten Nutzung von Biomasse im Recht, Vortrag anlässlich der 5. Würzburger Gespräche
zum Umweltenergierecht: Klimaschutz durch Bioenergie – Das Recht der Biomassenutzung zwischen Klima-
schutz und Nachhaltigkeit –, Forschungsstelle Umweltenergierecht, Universität Würzburg, September 2009
Klimaschutz durch Meeresdüngung? Zum (Spannungs-)Verhältnis zwischen Seevölkerrecht und Biodiversi-
tätskonvention, Vortrag im Rahmen des Stipendiatenseminars der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
(DBU), Bad Bederkesa, Juni 2009
Die verfassungsrechtlichen Koordinaten der Raumordnung in der Bundesrepublik Deutschland, Vortrag auf
der Jahrestagung der Deutsch-Schweizer-Kooperation der Akademie für Raumordnung und Landesplanung
(ARL) und der Schweizerischen Vereinigung für Landesplanung (VLP-ASPAN), Bern, März 2009
2008
Rechtsschutz in einem künftigen Umweltgesetzbuch, Regionaler Workshop: Umweltrecht im Wandel, Leib-
niz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), November 2008
Anforderungen an die gerichtliche Kontrolle der UVP aus Sicht der Rechtswissenschaft, 9. UVP-Kongress:
Umweltprüfung runderneuert – Fortschritte oder Rückschritte durch das Umweltgesetzbuch und andere
Neuerungen?, Bad Kissingen, Oktober 2008
Aktive Verbraucherinformation durch Behörden und Verbände: Rechtlicher Rahmen – Perspektiven, Semi-
nar V 870: Verbraucherinformationsgesetze, Verbraucherzentrale Bundesverband, Frankfurt a. M., Sep-
tember 2008
Auf dem Weg zu einer Informationsverfassung für Produktrisiken, Tagung: Risikoregulierung im Bio-, Ge-
sundheits- und Medizinrecht, Universität Augsburg, Juli 2008
Information, Beteiligung, Rechtsschutz im UGB, 13. Leipziger Umweltrechts-Symposion des Instituts für
Umwelt- und Planungsrecht der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Zentrum für
Umweltforschung – UFZ, April 2008
Inzidentkontrolle und phasenspezifischer Rechtsschutz im Mehrebenensystem, Ringvorlesung: Der Europäi-
sche Verwaltungsverbund – Probleme der Mehrebenenverwaltung, Universität Hamburg, Januar 2008
2007
Verwaltungsgerichtsbarkeit und effektiver Rechtsschutz, XV. Deutsch-Polnisches Verwaltungskolloquium:
Verfassung- und Verwaltungsgerichtsbarkeit im Mehrebenensystem, Universität Freiburg, September 2007
Klimaschutz durch CO2-Speicherung im Meeresboden – Rechtsfragen, Festvortrag anlässlich der Akademi-
schen Feierstunde: 15 Jahre Ostseeinstitut für Seerecht, Umweltrecht und Infrastrukturrecht, Rostock, und
Verleihung der Ehrendoktorwürde an Professor Dr. Peter Ehlers, Präsident des Bundesamtes für Seeschiff-
fahrt und Hydrographie, Hamburg/Rostock, Mai 2007
Gesundheitsgefahren durch Passivrauchen – wie weit reicht die Schutzpflicht des Staates?, Festvortrag
anlässlich der feierlichen Verabschiedung der AbsolventInnen der Juristischen Fakultät der Universität
Rostock, April 2007
Feinstaubbelastungen Dritter durch Passivrauchen – wie weit reicht die Schutzpflicht des Staates?, Habilita-
tionsvortrag, Juristische Fakultät der Universität Rostock, März 2007
2006
Verbandsklage im Umweltrecht, Gießener Umweltrechtliches Praktikerseminar, Universität Gießen, No-
vember 2006
Kontrolle durch Patientenbeteiligung im Medizin- und Gesundheitssystem? Funktion, Inhalt und Reichwei-
te“, 3. Tagung: Kontrolle als Steuerungsinstrument im Gesundheitswesen des Wissenschaftlichen Netz-
werks: Wettbewerb, Kooperation und Kontrolle im Recht des Gesundheitswesens, Gießen, Juni 2006

                                                                                                         17
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren