Schulcurriculum für das Fach Chemie

 
Schulcurriculum für das Fach Chemie
Schulcurriculum für das Fach
          Chemie
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

Jahrgangsstufe 8
        Kompetenzen                      Zugeordnete Inhalte                Methodencurriculum          Zeit
Die Schülerinnen und Schüler      Einführung in die Chemie             Fachexkursion.                   10
können: mit Laborgeräten          Definition und Notwendigkeit der                                      Std.
sachgerecht umgehen und die       Naturwissenschaft Chemie;
Sicherheitsmaßnahmen              Gefahrensymbole und
anwenden; Maßnahmen zum           Kennbuchstaben bei Chemikalien;
Brandschutz planen,               Funktionsweise eines Brenners;
durchführen und erklären.         Leitlinien für eine Strukturierung
                                  von Inhalten und Kompetenzen
                                  im Chemieunterricht.
Die Schülerinnen und Schüler      Stoffe und ihre Eigenschaften        Schülerversuch; Vernetzung mit   15
können: wichtige Eigenschaften    Unterscheidung zwischen Körpern      Deutsch (Versuchsprotokoll);     Std.
und Kombinationen von             und Stoffen; wichtige                Vernetzung mit Physik
Eigenschaften ausgewählter        Eigenschaften, die ein Stoff haben   (Magnetismus, Elektrizität,
Stoffe angeben; das               kann; Protokollieren von             Wärmelehre); Vernetzung mit
Teilchenmodell zur Erklärung      Experimenten; Härteskala nach        Mathematik (Dreisatz).
von Aggregatzuständen,            Mohs; Schmelz- und
Diffusions- und                   Siedetemperatur; Dichte;
Lösungsvorgängen anwenden;        Aggregatzustände;
mit Laborgeräten sachgerecht      Teilchenmodell.
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; Maßnahmen zum
Brandschutz planen,
durchführen und erklären; unter
Beachtung der

                                                                                                        2|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte                 Methodencurriculum           Zeit
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
Stoffeigenschaften
experimentell ermitteln; ein
einfaches quantitatives
Experiment durchführen;
Berechnungen durchführen und
dabei auf den korrekten
Umgang mit Größen und deren
Einheiten achten; den PC für
Recherchen einsetzen.
Die Schülerinnen und Schüler     Stoffgemische                       Schülerversuch; Schülervortrag.   10
können: wichtige Eigenschaften   Unterscheidung zwischen                                               Std.
und Kombinationen von            Stoffgemischen und Reinstoffen;
Eigenschaften ausgewählter       Arten von Stoffgemischen;
Stoffe angeben; Nachweise        Lösevorgang im Teilchenmodell;
wichtiger Stoffe beschreiben;    Sedimentieren, Dekantieren,
das Teilchenmodell zur           Filtrieren, Destillieren;
Erklärung von Diffusions- und    quantitative Beschreibung der
Lösungsvorgängen anwenden;       Zusammensetzung eines
ein sinnvolles Ordnungsschema    Stoffgemisches; Abfallsortierung.
zur Einteilung der Stoffe
erstellen; mit Laborgeräten      1.Klassenarbeit
sachgerecht umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;

                                                                                                       3|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte                 Methodencurriculum              Zeit
Stoffeigenschaften
experimentell ermitteln;
Berechnungen durchführen und
dabei auf den korrekten
Umgang mit Größen und deren
Einheiten achten; den PC für
Recherchen einsetzen; die
chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Wiederverwertung eines
Stoffes an einem Beispiel
erklären.
Die Schülerinnen und Schüler     Metalle                             Schülerversuch; Schülervortrag;      15
können: wichtige Eigenschaften   Gemeinsame Eigenschaften von        Arbeiten mit Tabellen;               Std.
und Kombinationen von            Metallen; Metalle als Werkstoffe;   Recherchieren in
Eigenschaften ausgewählter       Legierung; Bau der Metalle; Kern-   Nachschlagewerken und im
Stoffe angeben; das              Hülle-Modell der Atome;             Internet; Vernetzung mit
Teilchenmodell zur Erklärung     chemisches Element; chemisches      Geschichte (Steinzeit, Kupferzeit,
von Aggregatzuständen            Symbol; das Periodensystem der      Bronzezeit, Eisenzeit;
anwenden; das Kern-Hülle-        Elemente.                           Himmelsscheibe von Nebra).
Modell von Atomen
beschreiben; ein sinnvolles
Ordnungsschema zur Einteilung
der Stoffe erstellen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die

                                                                                                          4|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen                   Zugeordnete Inhalte                Methodencurriculum          Zeit
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
Stoffeigenschaften
experimentell ermitteln; ein
einfaches quantitatives
Experiment durchführen;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; Berechnungen
durchführen und dabei auf den
korrekten Umgang mit Größen
und deren Einheiten achten; an
einem Beispiel die Leistungen
einer Forscherpersönlichkeit
beschreiben.
Die Schülerinnen und Schüler       Chemische Reaktionen               Schülerversuch mit Planung und   10
können: wichtige Eigenschaften     Stoffumwandlung; chemische         Deutung.                         Std.
und Kombinationen von              Verbindung; Reaktionspfeil;
Eigenschaften ausgewählter         Modellvorstellung zur chemischen
Stoffe angeben; das                Reaktion; Energieumwandlung bei
Teilchenmodell zur Erklärung       chemischen Reaktionen;
von Aggregatzuständen              Katalysator.
anwenden; das Kern-Hülle-
Modell von Atomen                  2. Klassenarbeit
beschreiben; Wortgleichungen
als qualitative Beschreibung von

                                                                                                       5|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen                   Zugeordnete Inhalte                Methodencurriculum         Zeit
Stoffumsetzungen formulieren;
chemische Reaktionen unter
stofflichen und energetischen
Aspekten erläutern; ein
sinnvolles Ordnungsschema zur
Einteilung der Stoffe erstellen;
den Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
Stoffeigenschaften
experimentell ermitteln; ein
einfaches quantitatives
Experiment durchführen;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; Berechnungen
durchführen und dabei auf den
korrekten Umgang mit Größen
und deren Einheiten achten.
Die Schülerinnen und Schüler       Luft                               Schülervortrag; Auffangen von   10
können: wichtige Eigenschaften     Lebensgrundlage Luft; Sauerstoff   Gasen durch Luft- und durch     Std.

                                                                                                      6|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte                 Methodencurriculum          Zeit
und Kombinationen von            und Stickstoff; Molekül.           Flüssigkeitsverdrängung.
Eigenschaften ausgewählter
Stoffe angeben; denAufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
den Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; den PC für Recherche
einsetzen.
Die Schülerinnen und Schüler     Chemische Verbindungen             Schülerversuch; Schülervortrag;   10
können: wichtige Eigenschaften   Kohlenstoff- und Schwefeldioxid;   Vernetzung mit Mathematik         Std.
und Kombinationen von            Metalloxid; Oxidation; Molekül     (Gleichungssystem mit
Eigenschaften ausgewählter       und Baueinheit; chemische          ganzzahligen Unbekannten bei
Stoffe angeben; den              Formel; Brand; Masse bei           den Teilchenanzahlen in
Informationsgehalt einer         chemischen Reaktionen;             Reaktionsgleichungen).
chemischen Formel erläutern;     Reaktionsgleichung.
Reaktionsgleichungen als
quantitative Beschreibung des

                                                                                                      7|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen              Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum   Zeit
Teilchenumsatzes formulieren;
Massengesetze anwenden; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; Maßnahmen zum
Brandschutz planen,
durchführen und erklären; unter
Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; Berechnungen
durchführen und dabei auf den
korrekten Umgang mit Größen
und deren Einheiten achten; die
chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden.

                                                                                8|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

Jahrgangsstufe 9
         Kompetenzen                     Zugeordnete Inhalte               Methodencurriculum           Zeit
Die Schülerinnen und Schüler      Wasser und Wasserstoff             Film zur Trink- und                10
können: wichtige Eigenschaften    Trinkwasser und Abwasser;          Abwasseraufbereitung;              Std.
und Kombinationen von             Anomalie des Wassers; Zerlegung    Schülerversuch; Schülervortrag;
Eigenschaften ausgewählter        und Bildung von Wasser; Bau des    Ermittlung der Wasserhärte im
Stoffe angeben; Nachweise         Wassermoleküls; Wasserstoff;       eigenen Haushalt; Steckbrief von
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen    Wasser als Lösemittel; saure und   Wasserstoff.
beschreiben; Beispiele für        alkalische Lösungen; pH-Wert.
alkalische und saure Lösungen
angeben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
Reaktionsgleichungen als
quantitative Beschreibung des
Teilchenumsatzes formulieren;
ein sinnvolles Ordnungsschema
zur Einteilung der Stoffe
erstellen; bei wässrigen
Lösungen die Fachausdrücke
„sauer“, „alkalisch“, „neutral“
der pH-Skala zuordnen; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die

                                                                                                        9|S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                    Zugeordnete Inhalte            Methodencurriculum           Zeit
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; die chemische
Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung des Wasserstoffs
als Energieträger erläutern; den
PC für Recherche einsetzen.
Die Schülerinnen und Schüler       Quantitative Betrachtungen     Vernetzung mit Mathematik        10
können: den Aufbau                 Masse und Stoffmenge;          (Umformung und Auflösung einer   Std.
ausgewählter Stoffe darstellen     Avogadro-Konstante; molare     Gleichung).
und Teilchenarten zuordnen;        Masse; Masseberechnungen bei
den Informationsgehalt einer       chemischen Reaktionen.
chemischen Formel erläutern;
Reaktionsgleichungen als
quantitative Beschreibung des
Teilchenumsatzes formulieren;
Massengesetze anwenden; ein
einfaches quantitatives
Experiment durchführen; das
Periodensystem der Elemente
zur Ermittlung chemischer
Daten verwenden; wichtige
Größen erläutern;

                                                                                                   10 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte             Methodencurriculum            Zeit
Berechnungen durchführen und
dabei auf den korrekten
Umgang mit Größen und deren
Einheiten achten.
Die Schülerinnen und Schüler      Redoxreaktionen                 Experimentelles                   10
können: wichtige Eigenschaften    Oxidation und Reduktion;        naturwissenschaftliches           Std.
und Kombinationen von             Energiebilanz einer             Problemlösen; Arbeitsauftrag zu
Eigenschaften ausgewählter        Redoxreaktion; Redoxreihe der   einschlägigem Thema (Hochofen,
Stoffe angeben; den Aufbau        Metalle; technisch bedeutsame   Stahl).
ausgewählter Stoffe darstellen    Redoxreaktionen.
und Teilchenarten zuordnen;
Reaktionsgleichungen als          1.Klassenarbeit
quantitative Beschreibung des
Teilchenumsatzes formulieren;
chemische Reaktionen unter
stofflichen und energetischen
Aspekten erläutern;
Massengesetze anwenden;
Redoxreaktionen als
Sauerstoffübertragung erklären;
ein sinnvolles Ordnungsschema
zur Einteilung der Stoffe
erstellen; den Zusammenhang
zwischen Atombau und Stellung
der Atome im Periodensystem
der Elemente erklären; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der

                                                                                                    11 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                      Zugeordnete Inhalte            Methodencurriculum             Zeit
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten; bei
chemischen Experimenten
naturwissenschaftliche
Abeitsweisen anwenden; ein
einfaches quantitatives
Experiment durchführen;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; Berechnungen
durchführen und dabei auf den
korrekten Umgang mit Größen
und deren Einheiten achten; am
Beispiel eines Stoffes, der
Gegenstand der aktuellen
gesellschaftlichen Diskussion ist,
die Bedeutung der Wissenschaft
Chemie und der chemischen
Industrie für eine nachhaltige
Entwicklung darstellen.
Die Schülerinnen und Schüler         Alkali- und Erdalkalimetalle   Schülerversuch; Steckbrief eines   10
können: wichtige Eigenschaften       Natrium; I. Hauptgruppe;       Stoffes; Internetrecherche.        Std.
und Kombinationen von                Magnesium und Calcium; II.
Eigenschaften ausgewählter           Hauptgruppe.
Stoffe angeben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
chemische Reaktionen unter

                                                                                                       12 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen                 Zugeordnete Inhalte                 Methodencurriculum           Zeit
stofflichen und energetischen
Aspekten erläutern; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; den PC für Recherche
einsetzen; wichtige
Mineralstoffe und ihre
Bedeutung angeben.
Die Schülerinnen und Schüler     Halogene und Edelgase               Schülerversuch; Vernetzung mit    10
können: wichtige Eigenschaften   VII. Hauptgruppe; Halogene als      Mathematik (Verhältnisformel      Std.
und Kombinationen von            Salzbildner; Halogenwasserstoffe;   einer chemischen Verbindung);
Eigenschaften ausgewählter       VIII. Hauptgruppe.                  Vernetzung mit Geschichte (Salz);
Stoffe angeben; den Aufbau                                           Schülerprojekt (Fotografie);
ausgewählter Stoffe darstellen                                       Schülervortrag (Edelgase).
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
chemische Reaktionen unter

                                                                                                      13 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen                 Zugeordnete Inhalte               Methodencurriculum          Zeit
stofflichen und energetischen
Aspekten erläutern; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; unter Beachtung der
Sicherheitsmaßnahmen einfache
Experimente durchführen,
beschreiben und auswerten;
verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; den PC für Recherche
einsetzen.
Die Schülerinnen und Schüler     Atombau und Periodensystem der   Tabellenwerk (Erkenntnisse aus   10
können: den Aufbau               Elemente                         dem Periodensystem der           Std.
ausgewählter Stoffe darstellen   Aufbau der Atome;                Elemente); Schülervortrag.
und Teilchenartenzuordnen; das   Schalenmodell; Anordnung der
Kern-Hülle-Modell von Atomen     Elektronen; Anordnung der
beschreiben; den                 Elemente im Periodensystem;
Zusammenhang zwischen            natürliche und künstliche
Atombau und Stellung der         Elemente.
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären.               2. Klassenarbeit
Die Schülerinnen und Schüler     Chemische Bindungen              Arbeiten mit Modellen;           20
können: den Aufbau               Atom und Ion; Ionenbindung;      Schülerprojekt (Kristalle).      Std.

                                                                                                   14 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                   Zugeordnete Inhalte          Methodencurriculum    Zeit
ausgewählter Stoffe darstellen   Ionengleichung;
und Teilchenarten zuordnen;      Elektronenpaarbindung; Kristall;
den Informationsgehalt einer     polare Atombindung;
chemischen Formel erläutern;     Wasserstoffbrücke;
das Kern-Hülle-Modell von        Metallbindung.
Atomen und ein
Erklärungsmodell für die
energetisch differenzierte
Atomhülle beschreiben;
erläutern, wie positiv und
negativ geladene Ionen
entstehen; die Ionenbindung
erklären und damit typische
Eigenschaften der Salze
begründen; die Molekülbildung
durch Elektronenpaarbindung
unter Anwendung der
Edelgasregel erläutern; polare
und unpolare
Elektronenpaarbindungen
unterscheiden; den
Zusammenhang zwischen
Molekülstruktur und Dipol-
Eigenschaft herstellen; die
besonderen Eigenschaften von
Wasser erklären;
zwischenmolekulare
Wechselwirkungen nennen und
erklären; den Zusammenhang
zwischen Atombau und Stellung

                                                                                         15 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

        Kompetenzen           Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
der Atome im Periodensystem
der Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen.

                                                                            16 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

Jahrgangsstufe 10
         Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte               Methodencurriculum           Zeit
Die Schülerinnen und Schüler     Saure und alkalische Lösungen     Schülerversuch; Schülervortrag;   10
können: wichtige Eigenschaften   Saure Lösungen im Alltag;         Schülerprojekt (Gruppenarbeit).   Std.
und Kombinationen von            Oxonium- und Säurerest-Ionen;
Eigenschaften ausgewählter       Protonenübergang; Säuren in der
Stoffe angeben; Nachweise        Technik; Laugen und alkalische
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen   Lösungen; Hydroxid-Ionen;
beschreiben; Beispiele für       Säure-Base-Reaktion.
alkalische und saure Lösungen
angeben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
das Kern-Hülle-Modell von
Atomen und ein
Erklärungsmodell für die
energetisch differenzierte
Atomhülle beschreiben;
erläutern, wie positiv und
negativ geladene Ionen
entstehen; die Ionenbindung
erklären und damit typische
Eigenschaften der Salze
begründen; die typischen

                                                                                                     17 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen               Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
Teilchen in sauren und
alkalischen Lösungen nennen;
Reaktionen von Säuren mit
Wasser als Protonenübergang
erkennen und erläutern; ein
sinnvolles Ordnungsschema zur
Einteilung der Stoffe erstellen;
bei wässrigen Lösungen die
Fachausdrücke „sauer“,
„alkalisch“, „neutral“ der pH-
Skala zuordnen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen; das
Donator-Akzeptor-Prinzip am
Beispiel von Elektronen- und
Protonenübergängen anwenden;
mit Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; bei chemischen
Experimenten
naturwissenschaftliche
Arbeitsweisen anwenden; die
chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung saurer,

                                                                                 18 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte             Methodencurriculum            Zeit
alkalischer und neutraler
Lösungen für Lebewesen
erörtern; an einem
ausgewählten Stoff schädliche
Wirkungen auf Luft, Gewässer
oder Boden beurteilen und
Gegenmaßnahmen aufzeigen.
Die Schülerinnen und Schüler     Neutralisation                  Schülerversuch; Schülervortrag;   10
können: wichtige Eigenschaften   pH-Werte im menschlichen        Titration.                        Std.
und Kombinationen von            Körper; saure, alkalische und
Eigenschaften ausgewählter       neutrale Lösungen;
Stoffe angeben; Nachweise        Neutralisation.
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen
beschreiben; Beispiele für
alkalische und saure Lösungen
angeben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
das Kern-Hülle-Modell von
Atomen und ein
Erklärungsmodell für die
energetisch differenzierte
Atomhülle beschreiben;
erläutern, wie positiv und
negativ geladene Ionen
entstehen; die Ionenbindung
erklären und damit typische
Eigenschaften der Salze

                                                                                                   19 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen               Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
begründen; die typischen
Teilchen in sauren und
alkalischen Lösungen nennen;
Reaktionen von Säuren mit
Wasser als Protonenübergang
erkennen und erläutern; ein
sinnvolles Ordnungsschema zur
Einteilung der Stoffe erstellen;
bei wässrigen Lösungen die
Fachausdrücke „sauer“,
„alkalisch“, „neutral“ der pH-
Skala zuordnen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen; das
Donator-Akzeptor-Prinzip am
Beispiel von Elektronen- und
Protonenübergängen anwenden;
mit Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; bei chemischen
Experimenten
naturwissenschaftliche
Arbeitsweisen anwenden; eine
Titration zur
Konzentrationsermittlung einer

                                                                                 20 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                  Zugeordnete Inhalte               Methodencurriculum           Zeit
Säure durchführen; die
chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung saurer,
alkalischer und neutraler
Lösungen für Lebewesen
erörtern; an einem
ausgewählten Stoff schädliche
Wirkungen auf Luft, Gewässer
oder Boden beurteilen und
Gegenmaßnahmen aufzeigen.
Die Schülerinnen und Schüler     Salze                             Schülerversuch; Vernetzung mit   15
können: wichtige Eigenschaften   Salz als Verbindung aus Ionen;    Mathematik (Berechnen von        Std.
und Kombinationen von            Carbonat; Reaktion von Metallen   Volumina) und Informatik
Eigenschaften ausgewählter       mit Nichtmetallen, sauren         (grafisches Darstellen
Stoffe angeben; Nachweise        Lösungen und Salzlösungen;        experimenteller Daten mit dem
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen   Volumenverhältnisse bei           Computer).
beschreiben; Beispiele für       chemischen Reaktionen;
alkalische und saure Lösungen    Elektrolyse.
angeben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen   1.Klassenarbeit
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
das Kern-Hülle-Modell von
Atomen und ein
Erklärungsmodell für die
energetisch differenzierte
Atomhülle beschreiben;
erläutern, wie positiv und

                                                                                                    21 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen               Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
negativ geladene Ionen
entstehen; die Ionenbindung
erklären und damit typische
Eigenschaften der Salze
begründen; die typischen
Teilchen in sauren und
alkalischen Lösungen nennen;
Reaktionen von Säuren mit
Wasser als Protonenübergang
erkennen und erläutern; ein
sinnvolles Ordnungsschema zur
Einteilung der Stoffe erstellen;
bei wässrigen Lösungen die
Fachausdrücke „sauer“,
„alkalisch“, „neutral“ der pH-
Skala zuordnen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen; das
Donator-Akzeptor-Prinzip am
Beispiel von Elektronen- und
Protonenübergängen anwenden;
mit Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; bei chemischen
Experimenten

                                                                                 22 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                    Zugeordnete Inhalte               Methodencurriculum          Zeit
naturwissenschaftliche
Arbeitsweisen anwenden;
Berechnungen durchführen und
dabei auf den korrekten
Umgang mit Größen und deren
Einheiten achten; den PC zur
Versuchsauswertung einsetzen;
die chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung saurer,
alkalischer und neutraler
Lösungen für Lebewesen
erörtern; wichtige Mineralstoffe
und ihre Bedeutung angeben.
Die Schülerinnen und Schüler       Chemie der Kohlenwasserstoffe    Schülerversuch; Schülervortrag   15
können: wichtige Eigenschaften     Organischer Stoff; homologe      (FCKW); Benennen von             Std.
und Kombinationen von              Reihe; Alkan; Biogas;            organischen Verbindungen.
Eigenschaften ausgewählter         Halogenderivat; ungesättigter
Stoffe angeben; Nachweise          Kohlenwasserstoff; Makromolekül.
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen
beschreiben; typische
Eigenschaften ausgewählter
organischer Stoffe beschreiben;
Änderungen von
Stoffeigenschaften innerhalb
einer ausgewählten homologen
Reihe beschreiben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer

                                                                                                     23 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                 Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
chemischen Formel erläutern;
das Kern-Hülle-Modell von
Atomen und ein
Erklärungsmodell für die
energetisch differenzierte
Atomhülle beschreiben;
erläutern, wie positiv und
negativ geladene Ionen
entstehen; den räumlichen Bau
von Molekülen mithilfe eines
geeigneten Modells erklären;
ausgewählte organische
Reaktionstypen nennen und
erkennen; das Aufbauprinzip
von Makromolekülen an einem
Beispiel erläutern; ein sinnvolles
Ordnungsschema zur Einteilung
der Stoffe erstellen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; bei chemischen
Experimenten
naturwissenschaftliche

                                                                                   24 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                     Zugeordnete Inhalte                Methodencurriculum    Zeit
Arbeitsweisen anwenden;
einfache Experimente mit
organischen Verbindungen
durchführen;Molekülstrukturen
mit Sachmodellen darstellen;
den PC zur Versuchsauswertung
einsetzen; die chemische
Fachsprache auf
Alltagsphänomene
anwenden;die Bedeutung des
Wasserstoffs als Energieträger
erläutern; die Rolle der
Kohlenwasserstoffe als
Energieträger beurteilen; die
Verwendung ausgewählter
organischer Stoffe in Alltag oder
Technik erläutern.
Die Schülerinnen und Schüler        Brennstoffe                        Schülervortrag; Film.     10
können: wichtige Eigenschaften      Erdöl; Kraftstoffherstellung und                             Std.
und Kombinationen von               Kraftstoffveredelung; Erdgas.
Eigenschaften ausgewählter
Stoffe angeben; Nachweise
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen
beschreiben; den
Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
den räumlichen Bau von
Molekülen mithilfe eines
geeigneten Modells erklären;
ausgewählte organische

                                                                                                 25 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen              Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
Reaktionstypen nennen und
erkennen; ein sinnvolles
Ordnungsschema zur Einteilung
der Stoffe erstellen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen; mit
Laborgeräten sachgerecht
umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; Maßnahmen zum
Brandschutz planen,
durchführen und erklären;
Stoffeigenschaften
experimentell ermitteln; bei
chemischen Experimenten
naturwissenschaftliche
Arbeitsweisen anwenden;
einfache Experimente mit
organischen Verbindungen
durchführen; verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; Molekülstrukturen mit
Sachmodellen darstellen; den
PC für Recherche einsetzen; die
chemische Fachsprache auf

                                                                                26 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                      Zugeordnete Inhalte             Methodencurriculum            Zeit
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung des Wasserstoffs
als Energieträger erläutern; die
Rolle der Kohlenwasserstoffe als
Energieträger beurteilen; die
Verwendung ausgewählter
organischer Stoffe in Alltag oder
Technik erläutern; die
chemischen Grundlagen für
einen Kohlenstoffkreislauf in der
belebten oder unbelebten Natur
darstellen und die Rolle der
nachwachsenden Rohstoffe
erläutern; an einem
ausgewählten Stoff schädliche
Wirkungen auf Luft, Gewässer
oder Boden beurteilen und
Gegenmaßnahmen aufzeigen;
am Beispiel eines Stoffes, der
Gegenstand der aktuellen
gesellschaftlichen Diskussion ist,
die Bedeutung der Wissenschaft
Chemie und der chemischen
Industrie für eine nachhaltige
Entwicklung darstellen.
Die Schülerinnen und Schüler         Vom Alkohol zum Ester           Schülerversuch; Schülervortrag;   10
können: wichtige Eigenschaften       Ethanol; Alkanole; Ethanal;     Vernetzung mit Biologie.          Std.
und Kombinationen von                Aldehyde; Alkansäuren; Ester.
Eigenschaften ausgewählter
Stoffe angeben; Nachweise            2. Klassenarbeit

                                                                                                       27 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                 Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen
beschreiben; Beispiele für
alkalische und saure Lösungen
angeben; typische
Eigenschaften ausgewählter
organischer Stoffe beschreiben;
Änderungen von
Stoffeigenschaften innerhalb
einer ausgewählten homologen
Reihe beschreiben; den Aufbau
ausgewählter Stoffe darstellen
und Teilchenarten zuordnen;
den Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
das Kern-Hülle-Modell von
Atomen und ein
Erklärungsmodell für die
energetisch differenzierte
Atomhülle beschreiben; den
räumlichen Bau von Molekülen
mithilfe eines geeigneten
Modells erklären; ausgewählte
organische Reaktionstypen
nennen und erkennen; das
Aufbauprinzip von
Makromolekülen an einem
Beispiel erläutern; ein sinnvolles
Ordnungsschema zur Einteilung
der Stoffe erstellen; bei
wässrigen Lösungen die

                                                                                   28 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen            Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
Fachausdrücke „sauer“,
„alkalisch“, „neutral“ der pH-
Skala zuordnen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen;
Kohlenstoffverbindungen
mithilfe funktioneller Gruppen
ordnen; mit Laborgeräten
sachgerecht umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; bei chemischen
Experimenten
naturwissenschaftliche
Arbeitsweisen anwenden;
einfache Experimente mit
organischen Verbindungen
durchführen; Molekülstrukturen
mit Sachmodellen darstellen;
den PC für Recherche und
Darstellung von
Molekülmodellen einsetzen; die
chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung saurer,
alkalischer und neutraler
Lösungen für Lebewesen

                                                                               29 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                     Zugeordnete Inhalte                 Methodencurriculum            Zeit
erörtern; die Bedeutung des
Wasserstoffs als Energieträger
erläutern; die Rolle der
Kohlenwasserstoffe als
Energieträger beurteilen; die
Verwendung ausgewählter
organischer Stoffe in Alltag oder
Technik erläutern; die Gefahren
des Alkohols als Suchtmittel
erläutern.
Die Schülerinnen und Schüler        Praxisorientierte Themen            Schülerversuch; Schülervortrag;   10
können: wichtige Eigenschaften      Nahrung und Ernährung; Wasch-       Film.                             Std.
und Kombinationen von               und Reinigungsmittel; Kunststoffe
Eigenschaften ausgewählter          und Textilien.
Stoffe angeben; Nachweise
wichtiger Stoffe bzw. Teilchen
beschreiben; Beispiele für
alkalische und saure Lösungen
angeben; typische
Eigenschaften ausgewählter
organischer Stoffe beschreiben;
den Aufbau ausgewählter Stoffe
darstellen und Teilchenarten
zuordnen; den
Informationsgehalt einer
chemischen Formel erläutern;
den räumlichen Bau von
Molekülen mithilfe eines
geeigneten Modells erklären;
ausgewählte organische

                                                                                                          30 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

          Kompetenzen            Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
Reaktionstypen nennen und
erkennen; ein sinnvolles
Ordnungsschema zur Einteilung
der Stoffe erstellen; bei
wässrigen Lösungen die
Fachausdrücke „sauer“,
„alkalisch“, „neutral“ der pH-
Skala zuordnen; den
Zusammenhang zwischen
Atombau und Stellung der
Atome im Periodensystem der
Elemente erklären;
Verbindungen nach dem
Bindungstyp ordnen;
Kohlenstoffverbindungen
mithilfe funktioneller Gruppen
ordnen; mit Laborgeräten
sachgerecht umgehen und die
Sicherheitsmaßnahmen
anwenden; bei chemischen
Experimenten
naturwissenschaftliche
Arbeitsweisen anwenden;
einfache Experimente mit
organischen Verbindungen
durchführen; verschiedene
Informationsquellen zur
Ermittlung chemischer Daten
nutzen; Molekülstrukturen mit
Sachmodellen darstellen; den

                                                                               31 | S
Schulcurriculum Fach Chemie Kl. 8-10

         Kompetenzen                Zugeordnete Inhalte      Methodencurriculum    Zeit
PC für Recherche einsetzen; die
chemische Fachsprache auf
Alltagsphänomene anwenden;
die Bedeutung saurer,
alkalischer und neutraler
Lösungen für Lebewesen
erörtern; die Bedeutung des
Wasserstoffs als Energieträger
erläutern; die
Wiederverwertung eines Stoffes
an einem Beispiel erklären; die
Rolle der Kohlenwasserstoffe als
Energieträger beurteilen; die
Verwendung ausgewählter
organischer Stoffe in Alltag oder
Technik erläutern; an einem
ausgewählten Stoff schädliche
Wirkungen auf Luft, Gewässer
oder Boden beurteilen und
Gegenmaßnahmen aufzeigen.

                                                                                  32 | S
Sie können auch lesen
NÄCHSTE FOLIEN ... Stornieren