Strukturierter Quatitätsbericht 2012 - St. Marienstift Friesoythe

Strukturierter Quatitätsbericht 2012 - St. Marienstift Friesoythe

Strukturierter Quatitätsbericht 2012 - St. Marienstift Friesoythe

Strukturierter Qualitätsbericht gemäß § 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2012 St.-Marien-Hospital Dieser Qualitätsbericht wurde mit dem von der DKTIG herausgegebenen Erfassungstool IPQ auf der Basis der Software ProMaTo® QB am 18.08.2014 um 12:34 Uhr erstellt. DKTIG: http://www.dktig.de ProMaTo: http://www.netfutura.de

Inhaltsverzeichnis Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht verantwortliche Person . 5 Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses . 6 A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses . 6 Pflegedienstleitung des Krankenhauses . 6 Verwaltungsleitung des Krankenhauses . 7 A-2 Name und Art des Krankenhausträgers . 7 A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus . 7 A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie . 7 A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses . 7 A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses . 9 A-7 Aspekte der Barrierefreiheit . 9 A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses . 11 8.2 Ausbildung in anderen Heilberufen . 11 A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus . 11 A-10 Gesamtfallzahlen . 11 A-11 Personal des Krankenhauses . 12 A-11.2 Pflegepersonal . 12 A-11.3 Spezielles therapeutisches Personal . 12 A-11.4 Hygienepersonal . 13 A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements... 13 A-13 Apparative Ausstattung . 14 A-14 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement . 14 Ansprechperson für das Beschwerdemanagement . 15 Patientenfürsprecher oder Patientenfürsprecherin . 15 Anonyme Eingabemöglichkeiten von Beschwerden . 15 Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen.. 16 B-[1] Fachabteilung Allgemeine Chirurgie . 16 B-[1].1 Name [Allgemeine Chirurgie . 16 B-[1].2 Medizinische Leistungsangebote [Allgemeine Chirurgie . 16 B-[1].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit . 19 B-[1].4 Fallzahlen [Allgemeine Chirurgie . 19 B-[1].5 Diagnosen nach ICD . 19 B-[1].6 Prozeduren nach OPS . 20 B-[1].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten . 21 B-[1].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V . 22 B-[1].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft . 23 B-[1].10 Personelle Ausstattung . 23 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung . 23 B-[1].10.2 Pflegepersonal . 23 B-[1].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik . 24 keine Angaben . 24 B-[2] Fachabteilung Innere Medizin . 25 B-[2].1 Name [Innere Medizin . 25 B-[2].2 Medizinische Leistungsangebote [Innere Medizin . 25 B-[2].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit . 27 B-[2].4 Fallzahlen [Innere Medizin . 27 B-[2].5 Diagnosen nach ICD . 27 B-[2].6 Prozeduren nach OPS . 28 B-[2].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten . 29

B-[2].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V . 30 B-[2].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft . 30 B-[2].10 Personelle Ausstattung . 30 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung . 30 B-[2].10.2 Pflegepersonal . 31 B-[2].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik . 31 keine Angaben . 31 B-[3] Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe . 32 B-[3].1 Name [Frauenheilkunde und Geburtshilfe . 32 B-[3].2 Medizinische Leistungsangebote [Frauenheilkunde und Geburtshilfe . 32 B-[3].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit . 33 B-[3].4 Fallzahlen [Frauenheilkunde und Geburtshilfe . 33 B-[3].5 Diagnosen nach ICD . 33 B-[3].6 Prozeduren nach OPS . 35 B-[3].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten . 35 B-[3].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V . 36 B-[3].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft . 36 B-[3].10 Personelle Ausstattung . 37 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung . 37 B-[3].10.2 Pflegepersonal . 37 B-[3].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik . 38 keine Angaben . 38 B-[4] Fachabteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde . 39 B-[4].1 Name [Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde . 39 B-[4].2 Medizinische Leistungsangebote [Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde . 39 B-[4].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit . 40 B-[4].4 Fallzahlen [Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde . 40 B-[4].5 Diagnosen nach ICD . 40 B-[4].6 Prozeduren nach OPS . 40 B-[4].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten . 41 B-[4].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V . 41 B-[4].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft . 41 B-[4].10 Personelle Ausstattung . 41 B-[4].10.2 Pflegepersonal . 41 B-[4].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik . 42 keine Angaben . 42 Teil C - Qualitätssicherung . 43 C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß § 112 SGB V . 43 C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach § 137f SGB V . 43 C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung . 43 C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach § 137 SGB V . 43 C-6 Umsetzung von Beschlüssen zur Qualitätssicherung nach § 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V ("Strukturqualitätsvereinbarung . 43 C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach § 137 SGB V . 43

Einleitung „Nah am Menschen" so soll das St.-Marien-Hospital Friesoythe als leistungsfähige Klinik der Grund- und Regelversorgung, wahrgenommen werden. In den unterschiedlichsten Behandlungsfeldern sind die Mitarbeiter des Hauses tagtäglich „Nah am Menschen" und übernehmen als Menschen für den Menschen Verantwortung. Das St.-Marien-Hospital Friesoythe bietet dem Menschen in der Region und darüber hinaus ein weit gefächertes Angebot im medizinischen, therapeutischen und pflegerischen Bereich. Die Kliniken der Inneren Medizin, der Chirurgie und die Ärzte der Anästhesie und Intensivmedizin mit den angeschlossenen Belegabteilungen für Geburtshilfe/Gynäkologie und Hals-Nasen-Ohren Erkrankungen genießen einen sehr guten Ruf. Das Medizinische Versorgungszentrum am St.-Marien-Hospital ergänzt die Versorgung um die ambulante fachärztliche Behandlung. Gegenwärtig findet mit erheblichen finanziellen Mitteln die Sanierung der Allgemeinpflege statt. Alle Zimmer der Stationen werden saniert und noch nicht vorhandene Nasszellen in den Patientenzimmern werden installiert. Ebenfalls stehen Mittel für den Neubau eines Bettenhauses in Aussicht. Diese baulichen Veränderungen führen zu einer erheblichen Steigerung im Komfort und wirken sich auch durch optimierte Behandlungswege auf die Behandlungsqualität aus.

Das St.-Marien-Hospital steht in Trägerschaft der St.-Marien-Stiftung. Das St.-Marien-Stift betreibt vor Ort neben dem Hospital ein Altenpflegeheim, eine Sozialstation und zwei Medizinische Versorgungszentren. Das Motiv „Nah am Menschen" steht für Verantwortung und Vertrauen. Es stellt den Menschen in den Mittelpunkt des alltäglichen Handelns. Die Bereitschaft sich fortwährend zu verändern, an verschiedenen Projekten mitzuarbeiten und diese Entwicklung als Chance zu begreifen wird dazu führen durch mehr Wertschätzung mehr Wertschöpfung zu erzielen. Denn jeder Mensch der sich als Patient, Mitarbeiter oder „Kunde" wertgeschätzt fühlt, wird sich zu einer Energiequelle für die Klinik bzw. für die Einrichtungen der Stiftung entwickeln. Deshalb gilt ein herzlicher Dank allen Menschen, die durch ihr tagtägliches Tun und Handeln unsere Dienstleistung erst möglich machen und auf der anderen Seite uns das Vertrauen schenken, unsere Leistung abzufordern.

Dieser Qualitätsbericht ist entsprechend den gesetzlichen Anforderungen bzw. Empfehlungen des Gemeinsamen Bundesausschusses aufgebaut. Das St. Marien-Hospital erfüllt gerne die gesetzliche Pflicht zur Offenlegung der Qualitätsdaten und steht für Transparenz und Offenheit ein. Bernd Wessels (Geschäftsführer)

Für die Erstellung des Qualitätsberichts verantwortliche Person: Name Position Telefon Fax Email Dipl.Kfm Christian Schepers 04491 940 709 04491 94090 709 Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben im Qualitätsbericht verantwortliche Person: Name Position Telefon Fax Email Bernd Wessels Geschäftsführer 04491 940 778 04491 94090 778

Teil A - Struktur- und Leistungsdaten des Krankenhauses A-1 Allgemeine Kontaktdaten des Krankenhauses I. Angaben zum Krankenhaus IK-Nummer des Krankenhauses: 260340385 Standortnummer des Krankenhauses: 00 Hausanschrift: St.-Marien-Hospital St. -Marien-Str. 1 26169 Friesoythe Postanschrift: Postfach 1280 26162 Friesoythe Telefon: 04491 / 940 - 0 Fax: 04491 / 940 - 700 E-Mail: verwaltung@marienstift-friesoythe.de Internet: http://www.marienstift-friesoythe.de Ärztliche Leitung des Krankenhauses: Titel: Vorname: Name: Position: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): E-Mail: Dr. med. Robert Greinert Chefarzt / stellv. Ärztlicher Direktor 04491 / 940 - 845 04491 / 94090 - 845 Dr. med. Ralf Weise Chefarzt / Ärztlicher Direktor 04491 / 940 - 835 04491 / 94090 - 835 Pflegedienstleitung des Krankenhauses: Titel: Vorname: Name: Position: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): E-Mail: Gabriela Lübbers Pfegedienstleitung 04491 / 940 - 776 04491 / 94090 - 776 Mechthild Schade Pflegedienstleitung 04491 / 940 - 765 04491 / 94090 - 765

Verwaltungsleitung des Krankenhauses: Titel: Vorname: Name: Position: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): E-Mail: Peter Knurbein Verwaltungsleiter 04491 / 940 - 792 04491 / 94090 - 792 A-2 Name und Art des Krankenhausträgers Name: Stiftung St.-Marien-Stift zu Friesoythe Art: freigemeinnützig A-3 Universitätsklinikum oder akademisches Lehrkrankenhaus Nein A-4 Regionale Versorgungsverpflichtung für die Psychiatrie trifft nicht zu / entfällt A-5 Medizinisch-pflegerische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar / Erläuterung: MP03 Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare nach Terminankündigung zu verschiedenen Themen, z. B. Demenz MP04 Atemgymnastik/-therapie MP09 Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden Hospizsprechstunde im Haus sowie aktive Begleitung Sterbender und Schwerstkranker sowie deren Angehörigen durch Mitglieder der Hospitzgruppe MP10 Bewegungsbad/Wassergymnastik Auch ambulant möglich MP15 Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überl eitungspflege Pflegeüberleitung MP16 Ergotherapie/Arbeitstherapie Wichtig vor allem im Bereich der Geriatrie und Schlaganfallversorgung sowie bei der "Qualifizierten Entzugsbehandlung Abhängigkeitskranker" MP24 Manuelle Lymphdrainage Auch ambulant möglich

Nr. Medizinisch-pflegerisches Leistungsangebot: Kommentar / Erläuterung: MP25 Massage Auch ambulant möglich MP26 Medizinische Fußpflege Podologin ist im Haus ansässig. MP31 Physikalische Therapie/Bädertherapie Auch ambulant möglich MP32 Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie Auch ambulant möglich MP35 Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulen gymnastik Auch ambulant möglich MP37 Schmerztherapie/-management wird im Rahmen der stationären Behandlung durchgeführt MP63 Sozialdienst MP64 Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit Besichtigungen, Führungen und Informationsveranstaltungen MP39 Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen im Rahmen der Pflegeüberleitung MP40 Spezielle Entspannungstherapie im Rahmen der Qualifizierten Entzugsbehandlung Abhängigkeitskranker MP13 Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen MP11 Sporttherapie/Bewegungstherapie in Kooperation mit der Rheumaliga Friesoythe MP45 Stomatherapie/-beratung in Kooperation mit einem externen Dienstleister MP47 Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik in Kooperation mit externen Dienstleistern MP48 Wärme- und Kälteanwendungen Auch ambulant möglich MP51 Wundmanagement durchgeführt von speziell geschulten Wundmanagern, auch in ambulanter Behandlung MP68 Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege Pflegeberatung-/überleitung im Hause

A-6 Weitere nicht-medizinische Leistungsangebote des Krankenhauses Nr. Leistungsangebot: Zusatzangaben: Kommentar / Erläuterung: NM01 Aufenthaltsräume NM60 Beratung durch Selbsthilfeorganisationen z. B. Adipositas-Selbsthilfegruppen NM02 Ein-Bett-Zimmer Wahlleistung NM03 Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle Wahlleistung NM14 Fernsehgerät am Bett/im Zimmer 0 EUR pro Tag (max) Rundfunk-/Fernseh-und Telefon kosten 2,50€ pro Tag NM49 Fortbildungsangebote/Informationsveran staltungen kostenlose Veranstaltungen werden in einem Jahresprogramm angeboten NM15 Internetanschluss am Bett/im Zimmer 3 EUR pro Tag (max) nach vorheriger Absprache möglich NM30 Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen 0 EUR pro Stunde 0 EUR pro Tag kostenlos NM05 Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer NM17 Rundfunkempfang am Bett 0 EUR pro Tag (max) Fernseh-/Rundfunk-und Telefon zusammen 2,50€ pro Tag NM36 Schwimmbad/Bewegungsbad NM42 Seelsorge NM18 Telefon 0 EUR pro Tag (max) ins deutsche Festnetz 0 EUR pro Minute ins deutsche Festnetz 0 EUR bei eingehenden Anrufen Rundfunk-/ Fernseh- und Telefon kosten 2,50€ pro Tag NM09 Unterbringung Begleitperson NM10 Zwei-Bett-Zimmer NM11 Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle A-7 Aspekte der Barrierefreiheit Nr. Aspekt der Barrierefreiheit: Kommentar / Erläuterung: BF27 Beauftragter und Beauftragte für Patienten und Patientinnen mit Behinderungen und für „Barrierefreiheit“ BF26 Behandlungsmöglichkeiten durch fremdsprachiges Personal BF11 Besondere personelle Unterstützung

Nr. Aspekt der Barrierefreiheit: Kommentar / Erläuterung: BF16 Besondere personelle Unterstützung von Menschen mit Demenz oder geistiger Behinderung BF24 Diätetische Angebote BF17 geeignete Betten für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße (Übergröße, elektrisch verstellbar) BF21 Hilfsgeräte zur Pflege für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Patientenlifter BF22 Hilfsmittel für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße, z.B. Anti-Thrombosestrümpfe BF18 OP-Einrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: Schleusen, OP-Tische BF19 Röntgeneinrichtungen für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße BF09 Rollstuhlgerecht bedienbarer Aufzug BF08 Rollstuhlgerechter Zugang zu allen/den meisten Serviceeinrichtungen BF10 Rollstuhlgerechte Toiletten für Besucher und Besucherinnen BF20 Untersuchungsgeräte für Patienten und Patientinnen mit besonderem Übergewicht oder besonderer Körpergröße: z.B. Körperwaagen, Blutdruckmanschetten BF07 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette BF06 Zimmer mit rollstuhlgerechter Toilette und Dusche o.ä.

A-8 Forschung und Lehre des Krankenhauses 8.1 Forschung und akademische Lehre: Nr. Forschung, akademische Lehre und weitere ausgewählte wissenschaftliche Tätigkeiten: Kommentar / Erläuterung: FL04 Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten FL03 Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr) 8.2 Ausbildung in anderen Heilberufen: Nr. Ausbildung in anderen Heilberufen: Kommentar / Erläuterung: HB02 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin HB01 Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin A-9 Anzahl der Betten im gesamten Krankenhaus 115 Betten A-10 Gesamtfallzahlen Gesamtzahl der im Berichtsjahr behandelten Fälle: Vollstationäre Fallzahl: 5655 Teilstationäre Fallzahl: Ambulante Fallzahl: 9604

A-11 Personal des Krankenhauses A-11.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl Kommentar/ Erläuterung Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) 20,9 Vollkräfte - davon Fachärzte und Fachärztinnen 5 Vollkräfte Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V) 4 Personen Ärzte und Ärztinnen, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind 0 Vollkräfte A-11.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer Anzahl Kommentar/ Erläuterung Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen 3 Jahre 46,4 Vollkräfte Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen 3 Jahre 4 Vollkräfte Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen 2 Jahre 0 Vollkräfte Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen 1 Jahr 8,2 Vollkräfte Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 0 Vollkräfte Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 4 Personen Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte A-11.3 Spezielles therapeutisches Personal Nr. Spezielles therapeutisches Personal: Anzahl (Vollkräfte): Kommentar/ Erläuterung: SP04 Diätassistent und Diätassistentin 2 SP23 Diplom-Psychologe und Diplom-Psychologin 1 SP05 Ergotherapeut und Ergotherapeutin 1

Nr. Spezielles therapeutisches Personal: Anzahl (Vollkräfte): Kommentar/ Erläuterung: SP21 Krankengymnast und Krankengymnastin/Physiotherapeut und Physiotherapeutin 7 SP14 Logopäde und Logopädin/ Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin 1 SP17 Oecotrophologe und Oecothrophologin (Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin) 1 SP28 Personal mit Zusatzqualifikation im Wundmanagement 3 SP32 Personal mit Zusatzqualifikation nach Bobath oder Vojta 1 SP22 Podologe und Podologin (Fußpfleger und Fußpflegerin) 1 SP24 Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin 1 A-11.4 Hygienepersonal Anzahl Kommentar/ Erläuterung Krankenhaushygieniker und Krankenhaushygienikerinnen 1 Personen Hygienebeauftragte Ärzte und hygienebeauftrage Ärztinnen 1 Personen A-12 Verantwortliche Personen des einrichtungsinternen Qualitätsmanagements Titel, Nachname, Vorname, Position: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Email: Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort: Arbeitsschwerpunkte: Lübbers Gabriela PDL / QM-Beauftragte 04491 940 776 04491 94090 776 St Marien Str. 1 26169 Friesoythe

A-13 Apparative Ausstattung Nr. Vorhandene Geräte Umgangssprachliche Bezeichnung 24h Kommentar / Erläuterung AA38 Beatmungsgerät zur Beatmung von Früh- und Neugeborenen Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck Ja AA08 Computertomograph (CT) Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen Ja AA15 Gerät zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung Ja A-14 Patientenorientiertes Lob- und Beschwerdemanagement Ja/nein Kommentar/ Erläuterung Im Krankenhaus ist ein strukturiertes Lob- und Beschwerdemanagement eingeführt.

Ja Im Krankenhaus existiert ein schriftliches, verbindliches Konzept zum Beschwerdemanagement (Beschwerdestimulierung, Beschwerdeannahme, Beschwerdebearbeitung, Beschwerdeauswertung) Ja Das Beschwerdemanagement regelt den Umgang mit mündlichen Beschwerden Ja Das Beschwerdemanagement regelt den Umgang mit schriftlichen Beschwerden Ja Die Zeitziele für die Rückmeldung an die Beschwerdeführer oder Beschwerdeführerinnen sind schriftlich definiert Ja

Ja/nein Kommentar/ Erläuterung Eine Ansprechperson für das Beschwerdemanagement mit definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt Ja Ein Patientenfürsprecher oder eine Patientenfürsprecherin mit definierten Verantwortlichkeiten und Aufgaben ist benannt Nein Anonyme Eingabemöglichkeiten von Beschwerden Patientenbefragungen Ja Einweiserbefragungen Ja Ansprechperson für das Beschwerdemanagement: Titel: Vorname: Name: Strasse, Hausnummer, PLZ, Ort: Telefon (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): Fax (Vorwahl, Rufnummer, Durchwahl): E-Mail: Brigitte Halbach-Müller St Marien Str. 1 26169 Friesoythe 04491 940 778 04491 94090 778 Patientenfürsprecher oder Patientenfürsprecherin: Anonyme Eingabemöglichkeiten von Beschwerden:

Teil B - Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten / Fachabteilungen B-[1] Fachabteilung Allgemeine Chirurgie B-[1].1 Name [Allgemeine Chirurgie ] Allgemeine Chirurgie Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 1500 Hausanschrift: St.-Marien-Str. 1 26169 Friesoythe Postanschrift: Postfach 1280 26162 Friesoythe Telefon: 04491 / 940 - 835 Fax: 04491 / 940 - 839 E-Mail: verwaltung@marienstift-friesoythe.de Internet: http://www.marienstift-friesoythe.de Chefärztinnen/-ärzte: Titel: Name, Vorname: Funktion: Tel. Nr., Email: Sekretariat: Belegarzt / KH-Arzt: Dr. med. Weise, Ralf Chefarzt 04491 940 835 KH-Arzt Dr. med. Renno, Michael Ärztlicher Direktor; Chefarzt 04491 940 835 KH-Arzt B-[1].2 Medizinische Leistungsangebote [Allgemeine Chirurgie ] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Allgemeine Chirurgie Kommentar / Erläuterung VC60 Adipositaschirurgie VC66 Arthroskopische Operationen VC27 Bandrekonstruktionen/Plastiken VC29 Behandlung von Dekubitalgeschwüren

Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Allgemeine Chirurgie Kommentar / Erläuterung VC51 Chirurgie chronischer Schmerzerkrankungen VC45 Chirurgie der degenerativen und traumatischen Schäden der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule VC50 Chirurgie der peripheren Nerven VC53 Chirurgische und intensivmedizinische Akutversorgung von Schädel-Hirn-Verletzungen VR10 Computertomographie (CT), nativ VR11 Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel VO01 Diagnostik und Therapie von Arthropathien VO03 Diagnostik und Therapie von Deformitäten der Wirbelsäule und des Rückens VC31 Diagnostik und Therapie von Knochenentzündungen VO07 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Synovialis und der Sehnen VO09 Diagnostik und Therapie von Osteopathien und Chondropathien VO05 Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens VO10 Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes VO08 Diagnostik und Therapie von sonstigen Krankheiten des Weichteilgewebes VC42 Diagnostik und Therapie von sonstigen Verletzungen VO02 Diagnostik und Therapie von Systemkrankheiten des Bindegewebes VO11 Diagnostik und Therapie von Tumoren der Haltungs- und Bewegungsorgane VC19 Diagnostik und Therapie von venösen Erkrankungen und Folgeerkrankungen VC39 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Hüfte und des Oberschenkels VC41 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Knöchelregion und des Fußes VC35 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Lumbosakralgegend, der Lendenwirbelsäule und des Beckens

Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Allgemeine Chirurgie Kommentar / Erläuterung VC36 Diagnostik und Therapie von Verletzungen der Schulter und des Oberarmes VC37 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Ellenbogens und des Unterarmes VC38 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Handgelenkes und der Hand VC40 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Knies und des Unterschenkels VC34 Diagnostik und Therapie von Verletzungen des Thorax VR04 Duplexsonographie VR03 Eindimensionale Dopplersonographie VC21 Endokrine Chirurgie VO15 Fußchirurgie VC28 Gelenkersatzverfahren/Endoprothetik VO16 Handchirurgie VO12 Kinderorthopädie VR01 Konventionelle Röntgenaufnahmen VC23 Leber-, Gallen-, Pankreaschirurgie VC22 Magen-Darm-Chirurgie incl. Adipositas Chirurgie VC26 Metall-/Fremdkörperentfernungen VC56 Minimalinvasive endoskopische Operationen VC55 Minimalinvasive laparoskopische Operationen VR02 Native Sonographie VC17 Offen chirurgische und endovaskuläre Behandlung von Gefäßerkrankungen VC57 Plastisch-rekonstruktive Eingriffe VC05 Schrittmachereingriffe VO19 Schulterchirurgie VC30 Septische Knochenchirurgie VC58 Spezialsprechstunde VO20 Sportmedizin/Sporttraumatologie VC15 Thorakoskopische Eingriffe VC24 Tumorchirurgie VC65 Wirbelsäulenchirurgie

B-[1].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit trifft nicht zu / entfällt B-[1].4 Fallzahlen [Allgemeine Chirurgie ] Vollstationäre Fallzahl: 2124 Teilstationäre Fallzahl: B-[1].5 Diagnosen nach ICD ICD-10-GM-Ziff er: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: E66 210 Adipositas K80 101 Cholelithiasis R10 95 Bauch- und Beckenschmerzen K35 63 Akute Appendizitis S82 63 Fraktur des Unterschenkels, einschließlich des oberen Sprunggelenkes M17 62 Gonarthrose [Arthrose des Kniegelenkes] S52 61 Fraktur des Unterarmes S00 55 Oberflächliche Verletzung des Kopfes S06 55 Intrakranielle Verletzung K57 54 Divertikulose des Darmes K44 53 Hernia diaphragmatica M16 52 Koxarthrose [Arthrose des Hüftgelenkes] M75 49 Schulterläsionen S32 47 Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens K40 45 Hernia inguinalis S42 40 Fraktur im Bereich der Schulter und des Oberarmes M20 39 Erworbene Deformitäten der Finger und Zehen M51 38 Sonstige Bandscheibenschäden S72 38 Fraktur des Femurs M54 37 Rückenschmerzen K56 26 Paralytischer Ileus und mechanischer Ileus ohne Hernie K43 24 Hernia ventralis S20 24 Oberflächliche Verletzung des Thorax M23 23 Binnenschädigung des Kniegelenkes [internal derangement]

ICD-10-GM-Ziff er: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: M19 22 Sonstige Arthrose S30 20 Oberflächliche Verletzung des Abdomens, der Lumbosakralgegend und des Beckens S22 19 Fraktur der Rippe(n), des Sternums und der Brustwirbelsäule K21 18 Gastroösophageale Refluxkrankheit T84 18 Komplikationen durch orthopädische Endoprothesen, Implantate oder Transplantate S13 17 Luxation, Verstauchung und Zerrung von Gelenken und Bändern in Halshöhe B-[1].6 Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 8-930 317 Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes 8-919 295 Komplexe Akutschmerzbehandlung 8-910 273 Epidurale Injektion und Infusion zur Schmerztherapie 8-831 230 Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße 5-445 163 Gastroenterostomie ohne Magenresektion [Bypassverfahren] 8-800 162 Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat 1-632 143 Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie 5-896 128 Chirurgische Wundtoilette [Wunddebridement] mit Entfernung von erkranktem Gewebe an Haut und Unterhaut 5-469 113 Andere Operationen am Darm 5-794 112 Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens 5-511 107 Cholezystektomie 5-788 100 Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes 5-790 96 Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese 5-916 92 Temporäre Weichteildeckung 3-200 87 Native Computertomographie des Schädels 3-225 84 Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel 5-812 81 Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken 5-932 81 Art des verwendeten Materials für Gewebeersatz und Gewebeverstärkung 5-820 80 Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk 5-811 78 Arthroskopische Operation an der Synovialis 5-470 71 Appendektomie 5-793 65 Offene Reposition einer einfachen Fraktur im Gelenkbereich eines langen Röhrenknochens 5-850 63 Inzision an Muskel, Sehne und Faszie

OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 3-205 62 Native Computertomographie des Muskel-Skelett-Systems 5-805 62 Offen chirurgische Refixation und Plastik am Kapselbandapparat des Schultergelenkes 5-787 60 Entfernung von Osteosynthesematerial 3-802 58 Native Magnetresonanztomographie von Wirbelsäule und Rückenmark 5-822 57 Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk 3-900 55 Knochendichtemessung (alle Verfahren) 5-448 55 Andere Rekonstruktion am Magen B-[1].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Nr Art der Ambulanz Bezeichnung der Ambulanz Nr. / Leistung Kommentar / Erläuterung AM06 Bestimmung zur ambulanten Behandlung nach § 116b SGB V Behandlung von Arbeits- und Schulunfällen AM04 Ermächtigungsambulanz nach § 116 SGB V Behandlung aller Erkrankungen des Allgemein- und Unfallchirurgischen/Orthop ädischen Fachgebietes auf Überweisung von niedergelassenen Chirurgen und Orthopäden AM04 Ermächtigungsambulanz nach § 116 SGB V Abklärung der stationären Behandlungsnotwendigkei t chirurgischer Indikationen auf Überweisung von allen niedergelassenen Ärzten AM07 Privatambulanz Behandlung von Privatpatienten auf Allgemein- und Unfallchirurgischem/Ortho pädischem Fachgebiet; auch ohne Überweisung möglich

B-[1].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V OPS-Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 5-787 150 Entfernung von Osteosynthesematerial 5-812 136 Arthroskopische Operation am Gelenkknorpel und an den Menisken 5-811 116 Arthroskopische Operation an der Synovialis 5-056 51 Neurolyse und Dekompression eines Nerven 5-790 38 Geschlossene Reposition einer Fraktur oder Epiphysenlösung mit Osteosynthese 5-841 36 Operationen an Bändern der Hand 5-840 33 Operationen an Sehnen der Hand 5-849 28 Andere Operationen an der Hand 5-810 27 Arthroskopische Gelenkrevision 5-795 25 Offene Reposition einer einfachen Fraktur an kleinen Knochen 5-493 19 Operative Behandlung von Hämorrhoiden 5-530 19 Verschluss einer Hernia inguinalis 5-796 15 Offene Reposition einer Mehrfragment-Fraktur an kleinen Knochen 5-399 14 Andere Operationen an Blutgefäßen 1-502 13 Biopsie an Muskeln und Weichteilen durch Inzision 5-788 13 Operationen an Metatarsale und Phalangen des Fußes 5-859 12 Andere Operationen an Muskeln, Sehnen, Faszien und Schleimbeuteln 5-041 9 Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe von Nerven 5-534 9 Verschluss einer Hernia umbilicalis 5-851 9 Durchtrennung von Muskel, Sehne und Faszie 5-897 9 Exzision und Rekonstruktion eines Sinus pilonidalis 5-385 6 Unterbindung, Exzision und Stripping von Varizen 5-492 6 Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Analkanals 5-490 5 Inzision und Exzision von Gewebe der Perianalregion 5-045 4 Interfaszikuläre Naht eines Nerven und Nervenplexus, primär 5-780 4 Inzision am Knochen, septisch und aseptisch 5-782 4 Exzision und Resektion von erkranktem Knochengewebe 5-800 4 Offen chirurgische Revision eines Gelenkes 5-804 4 Offen chirurgische Operationen an der Patella und ihrem Halteapparat 1-697 < 4 Diagnostische Arthroskopie

B-[1].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft Arzt oder Ärztin mit ambulanter D-Arzt-Zulassung vorhanden: Ja stationäre BG-Zulassung: Ja B-[1].10 Personelle Ausstattung B-[1].10.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) 10,8 Vollkräfte 0,00508 davon Fachärzte und Fachärztinnen 2 Vollkräfte 0,00094 Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V) 0 Personen 0,00000 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen): Kommentar / Erläuterung: AQ06 Allgemeinchirurgie AQ63 Allgemeinmedizin AQ07 Gefäßchirurgie AQ40 Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie AQ61 Orthopädie AQ10 Orthopädie und Unfallchirurgie AQ54 Radiologie AQ62 Unfallchirurgie AQ13 Viszeralchirurgie Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar / Erläuterung: ZF34 Proktologie ZF44 Sportmedizin B-[1].10.2 Pflegepersonal

Ausbildungsdauer Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen 3 Jahre 20,4 Vollkräfte 0,00960 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen 2 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen 1 Jahr 2,2 Vollkräfte 0,00103 Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 0 Vollkräfte 0,00000 Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 0 Personen 0,00000 Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 B-[1].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben

B-[2] Fachabteilung Innere Medizin B-[2].1 Name [Innere Medizin ] Innere Medizin Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 0100 Hausanschrift: St.-Marien-Str 1 26169 Friesoythe Postanschrift: Postfach 1280 26162 Friesoythe Telefon: 04491 / 940 - 845 Fax: 04491 / 940 - 849 E-Mail: verwaltung@marienstift-friesoythe.de Internet: http://www.marienstift-friesoythe.de Chefärztinnen/-ärzte: Titel: Name, Vorname: Funktion: Tel. Nr., Email: Sekretariat: Belegarzt / KH-Arzt: Dr. med. Rolf, Claus Chefarzt 04491 940 845 KH-Arzt Dr. med. Greinert, Robert Chefarzt 04491 940 845 KH-Arzt Bonarius, Jürgen Chefarzt 04491 940 845 KH-Arzt B-[2].2 Medizinische Leistungsangebote [Innere Medizin ] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Innere Medizin Kommentar / Erläuterung VI43 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen VR10 Computertomographie (CT), nativ in Kooperation mit der Praxis für Radiologie im St.-Marien-Stift VR11 Computertomographie (CT) mit Kontrastmittel in Kooperation mit der Praxis für Radiologie im St.-Marien-Stift VI07 Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Hochdruckkrankheit)

Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Innere Medizin Kommentar / Erläuterung VN05 Diagnostik und Therapie von Anfallsleiden VN12 Diagnostik und Therapie von degenerativen Krankheiten des Nervensystems VI10 Diagnostik und Therapie von endokrinen Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten VI15 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Atemwege und der Lunge VI14 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Leber, der Galle und des Pankreas VI12 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Darmausgangs VI11 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie) VN11 Diagnostik und Therapie von extrapyramidalen Krankheiten und Bewegungsstörungen VI24 Diagnostik und Therapie von geriatrischen Erkrankungen VI19 Diagnostik und Therapie von infektiösen und parasitären Krankheiten VI01 Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten VI16 Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Pleura VI13 Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Peritoneums VI18 Diagnostik und Therapie von onkologischen Erkrankungen VI25 Diagnostik und Therapie von psychischen und Verhaltensstörungen Im Vordergrund steht hier die Behandlung der Alkoholabhängigkeit im Rahmen der "Qualifizierten Entzugsbehandlung Abhängigkeitskranker" VI03 Diagnostik und Therapie von sonstigen Formen der Herzkrankheit VN01 Diagnostik und Therapie von zerebrovaskulären Erkrankungen Schlaganfallversorgung VR04 Duplexsonographie VR03 Eindimensionale Dopplersonographie VI35 Endoskopie VR08 Fluoroskopie/Durchleuchtung als selbständige Leistung VI20 Intensivmedizin VR01 Konventionelle Röntgenaufnahmen

Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Innere Medizin Kommentar / Erläuterung VR02 Native Sonographie VN18 Neurologische Notfall- und Intensivmedizin B-[2].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit trifft nicht zu / entfällt B-[2].4 Fallzahlen [Innere Medizin ] Vollstationäre Fallzahl: 2674 Teilstationäre Fallzahl: B-[2].5 Diagnosen nach ICD ICD-10-GM-Ziff er: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: F10 370 Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol I50 128 Herzinsuffizienz J18 122 Pneumonie, Erreger nicht näher bezeichnet R07 106 Hals- und Brustschmerzen I10 97 Essentielle (primäre) Hypertonie J44 81 Sonstige chronische obstruktive Lungenkrankheit R55 79 Synkope und Kollaps I48 75 Vorhofflattern und Vorhofflimmern K52 61 Sonstige nichtinfektiöse Gastroenteritis und Kolitis R10 56 Bauch- und Beckenschmerzen I21 47 Akuter Myokardinfarkt E11 46 Nicht primär insulinabhängiger Diabetes mellitus [Typ-2-Diabetes] S72 43 Fraktur des Femurs N39 39 Sonstige Krankheiten des Harnsystems R42 39 Schwindel und Taumel A09 32 Sonstige und nicht näher bezeichnete Gastroenteritis und Kolitis infektiösen und nicht näher bezeichneten Ursprungs

ICD-10-GM-Ziff er: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: E86 31 Volumenmangel K57 28 Divertikulose des Darmes A41 27 Sonstige Sepsis I20 27 Angina pectoris D64 25 Sonstige Anämien I63 25 Hirninfarkt I26 24 Lungenembolie G45 23 Zerebrale transitorische Ischämie und verwandte Syndrome I11 23 Hypertensive Herzkrankheit K29 23 Gastritis und Duodenitis K56 23 Paralytischer Ileus und mechanischer Ileus ohne Hernie K59 22 Sonstige funktionelle Darmstörungen A46 19 Erysipel [Wundrose] T78 18 Unerwünschte Nebenwirkungen, anderenorts nicht klassifiziert B-[2].6 Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 8-930 540 Monitoring von Atmung, Herz und Kreislauf ohne Messung des Pulmonalarteriendruckes und des zentralen Venendruckes 1-632 377 Diagnostische Ösophagogastroduodenoskopie 8-985 203 Motivationsbehandlung Abhängigkeitskranker [Qualifizierter Entzug] 1-440 172 Endoskopische Biopsie an oberem Verdauungstrakt, Gallengängen und Pankreas 1-650 157 Diagnostische Koloskopie 8-550 148 Geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung 8-800 129 Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat 3-200 121 Native Computertomographie des Schädels 3-222 94 Computertomographie des Thorax mit Kontrastmittel 8-831 81 Legen und Wechsel eines Katheters in zentralvenöse Gefäße 9-200 81 Hochaufwendige Pflege von Erwachsenen 3-225 78 Computertomographie des Abdomens mit Kontrastmittel 1-771 74 Standardisiertes geriatrisches Basisassessment (GBA) 3-220 59 Computertomographie des Schädels mit Kontrastmittel 5-513 57 Endoskopische Operationen an den Gallengängen 1-444 53 Endoskopische Biopsie am unteren Verdauungstrakt

OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 8-701 48 Einfache endotracheale Intubation 3-226 39 Computertomographie des Beckens mit Kontrastmittel 5-469 38 Andere Operationen am Darm 8-987 38 Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit multiresistenten Erregern [MRE] 3-052 35 Transösophageale Echokardiographie [TEE] 1-275 34 Transarterielle Linksherz-Katheteruntersuchung 8-771 33 Kardiale oder kardiopulmonale Reanimation 1-642 31 Diagnostische retrograde Darstellung der Gallen- und Pankreaswege 8-640 31 Externe elektrische Defibrillation (Kardioversion) des Herzrhythmus 1-844 30 Diagnostische perkutane Punktion der Pleurahöhle 8-83b 29 Zusatzinformationen zu Materialien 8-152 28 Therapeutische perkutane Punktion von Organen des Thorax 8-837 27 Perkutan-transluminale Gefäßintervention an Herz und Koronargefäßen 8-706 25 Anlegen einer Maske zur maschinellen Beatmung B-[2].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten Nr Art der Ambulanz Bezeichnung der Ambulanz Nr. / Leistung Kommentar / Erläuterung AM04 Ermächtigungsambulanz nach § 116 SGB V Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes (v. a. endoskopische Untersuchungen und Eingriffe) auf Überweisung von niedergelassenen Gastroenterologen AM08 Notfallambulanz (24h) Behandlung von Notfällen - 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr AM07 Privatambulanz Behandlung von Privatpatienten (internistisch, neurologisch und psychiatrisch, geriatrisch); auch ohne Überweisung

B-[2].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V OPS-Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 1-650 397 Diagnostische Koloskopie 5-452 110 Lokale Exzision und Destruktion von erkranktem Gewebe des Dickdarmes 1-444 < 4 Endoskopische Biopsie am unteren Verdauungstrakt 1-640 < 4 Diagnostische retrograde Darstellung der Gallenwege 5-513 < 4 Endoskopische Operationen an den Gallengängen B-[2].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft nicht vorhanden B-[2].10 Personelle Ausstattung B-[2].10.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) 10,1 Vollkräfte 0,00377 davon Fachärzte und Fachärztinnen 3 Vollkräfte 0,00112 Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V) 0 Personen 0,00000 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen): Kommentar / Erläuterung: AQ23 Innere Medizin AQ25 Innere Medizin und SP Endokrinologie und Diabetologie AQ26 Innere Medizin und SP Gastroenterologie

Nr. Zusatz-Weiterbildung: Kommentar / Erläuterung: ZF09 Geriatrie ZF45 Suchtmedizinische Grundversorgung B-[2].10.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen 3 Jahre 22,3 Vollkräfte 0,00833 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen 2 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen 1 Jahr 4,7 Vollkräfte 0,00175 Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 0 Vollkräfte 0,00000 Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 0 Personen 0,00000 Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 B-[2].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben

B-[3] Fachabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe B-[3].1 Name [Frauenheilkunde und Geburtshilfe ] Frauenheilkunde und Geburtshilfe Art der Abteilung: Belegabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2400 Hausanschrift: St.-Marien.Str. 1 26169 Friesoythe Postanschrift: Postfach 1280 26162 Friesoythe Telefon: 04491 / 940 - 590 Fax: 04491 / 940 - 591 E-Mail: gynanm@marienstift-friesoythe.de Internet: http://www.marienstift-friesoythe.de Chefärztinnen/-ärzte: Titel: Name, Vorname: Funktion: Tel. Nr., Email: Sekretariat: Belegarzt / KH-Arzt: Dr.med. Dorn, Regina Leitende Ärztin 04491 940 590 04491 940 590 Belegarzt Dipl. med. Meyer-Eckle, Kathrin Leitende Ärztin 04491 940 590 Belegarzt Dr. med. Brieger, Stephan Leitender Arzt 04491 940 590 Belegarzt B-[3].2 Medizinische Leistungsangebote [Frauenheilkunde und Geburtshilfe ] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe Kommentar / Erläuterung VG19 Ambulante Entbindung VG10 Betreuung von Risikoschwangerschaften VG08 Diagnostik und Therapie gynäkologischer Tumoren

Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe Kommentar / Erläuterung VG01 Diagnostik und Therapie von bösartigen Tumoren der Brustdrüse VG13 Diagnostik und Therapie von entzündlichen Krankheiten der weiblichen Beckenorgane VG02 Diagnostik und Therapie von gutartigen Tumoren der Brustdrüse VG11 Diagnostik und Therapie von Krankheiten während der Schwangerschaft, der Geburt und des Wochenbettes VG14 Diagnostik und Therapie von nichtentzündlichen Krankheiten des weiblichen Genitaltraktes VG03 Diagnostik und Therapie von sonstigen Erkrankungen der Brustdrüse VG05 Endoskopische Operationen VG00 Geburtshilfe VG12 Geburtshilfliche Operationen VG06 Gynäkologische Abdominalchirurgie VG07 Inkontinenzchirurgie VG09 Pränataldiagnostik und -therapie VG16 Urogynäkologie B-[3].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit trifft nicht zu / entfällt B-[3].4 Fallzahlen [Frauenheilkunde und Geburtshilfe ] Vollstationäre Fallzahl: 852 Teilstationäre Fallzahl: B-[3].5 Diagnosen nach ICD

ICD-10-GM-Ziff er: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: Z38 348 Lebendgeborene nach dem Geburtsort O70 90 Dammriss unter der Geburt O80 41 Spontangeburt eines Einlings O34 32 Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Anomalie der Beckenorgane O63 29 Protrahierte Geburt O32 22 Betreuung der Mutter bei festgestellter oder vermuteter Lage- und Einstellungsanomalie des Feten O71 22 Sonstige Verletzungen unter der Geburt O99 21 Sonstige Krankheiten der Mutter, die anderenorts klassifizierbar sind, die jedoch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett komplizieren O72 19 Postpartale Blutung O69 14 Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch Nabelschnurkomplikationen O68 13 Komplikationen bei Wehen und Entbindung durch fetalen Distress [fetal distress] [fetaler Gefahrenzustand] O21 12 Übermäßiges Erbrechen während der Schwangerschaft O42 12 Vorzeitiger Blasensprung O48 12 Übertragene Schwangerschaft N81 9 Genitalprolaps bei der Frau O23 9 Infektionen des Urogenitaltraktes in der Schwangerschaft N92 8 Zu starke, zu häufige oder unregelmäßige Menstruation O61 8 Misslungene Geburtseinleitung O00 7 Extrauteringravidität O03 7 Spontanabort O26 7 Betreuung der Mutter bei sonstigen Zuständen, die vorwiegend mit der Schwangerschaft verbunden sind P05 7 Intrauterine Mangelentwicklung und fetale Mangelernährung P07 7 Störungen im Zusammenhang mit kurzer Schwangerschaftsdauer und niedrigem Geburtsgewicht, anderenorts nicht klassifiziert O33 6 Betreuung der Mutter bei festgestelltem oder vermutetem Missverhältnis zwischen Fetus und Becken O36 6 Betreuung der Mutter wegen sonstiger festgestellter oder vermuteter Komplikationen beim Feten O60 6 Vorzeitige Wehen und Entbindung P08 6 Störungen im Zusammenhang mit langer Schwangerschaftsdauer und hohem Geburtsgewicht O64 5 Geburtshindernis durch Lage-, Haltungs- und Einstellungsanomalien des Feten N83 4 Nichtentzündliche Krankheiten des Ovars, der Tuba uterina und des Lig. latum uteri O92 4 Sonstige Krankheiten der Mamma [Brustdrüse] im Zusammenhang mit der Gestation und Laktationsstörungen

B-[3].6 Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 9-262 372 Postpartale Versorgung des Neugeborenen 1-208 368 Registrierung evozierter Potentiale 9-260 197 Überwachung und Leitung einer normalen Geburt 5-749 126 Andere Sectio caesarea 5-758 117 Rekonstruktion weiblicher Geschlechtsorgane nach Ruptur, post partum [Dammriss] 5-730 102 Künstliche Fruchtblasensprengung [Amniotomie] 5-738 81 Episiotomie und Naht 9-261 68 Überwachung und Leitung einer Risikogeburt 8-910 43 Epidurale Injektion und Infusion zur Schmerztherapie 5-683 22 Uterusexstirpation [Hysterektomie] 5-690 12 Therapeutische Kürettage [Abrasio uteri] 5-728 11 Vakuumentbindung 5-657 9 Adhäsiolyse an Ovar und Tuba uterina ohne mikrochirurgische Versorgung 5-704 9 Vaginale Kolporrhaphie und Beckenbodenplastik 5-756 7 Entfernung zurückgebliebener Plazenta (postpartal) 5-663 6 Destruktion und Verschluss der Tubae uterinae [Sterilisationsoperation] 5-744 6 Operationen bei Extrauteringravidität 1-672 5 Diagnostische Hysteroskopie 1-694 5 Diagnostische Laparoskopie (Peritoneoskopie) 8-800 5 Transfusion von Vollblut, Erythrozytenkonzentrat und Thrombozytenkonzentrat 1-471 4 Biopsie ohne Inzision am Endometrium 5-651 4 Lokale Exzision und Destruktion von Ovarialgewebe 1-661 < 4 Diagnostische Urethrozystoskopie 5-543 < 4 Exzision und Destruktion von peritonealem Gewebe 5-572 < 4 Zystostomie 5-595 < 4 Abdominale retropubische und paraurethrale Suspensionsoperation 5-650 < 4 Inzision des Ovars 5-653 < 4 Salpingoovariektomie 5-720 < 4 Zangenentbindung 8-560 < 4 Lichttherapie B-[3].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

Nr Art der Ambulanz Bezeichnung der Ambulanz Nr. / Leistung Kommentar / Erläuterung AM15 Praxis im Medizinischen Versorgungszentrum am St.-Marien-Hospital Friesoythe Leistungen der Gynäkologie und Geburtshilfe B-[3].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V OPS-Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 5-690 53 Therapeutische Kürettage [Abrasio uteri] 1-672 44 Diagnostische Hysteroskopie 1-471 32 Biopsie ohne Inzision am Endometrium 5-671 15 Konisation der Cervix uteri 5-663 11 Destruktion und Verschluss der Tubae uterinae [Sterilisationsoperation] 5-691 9 Entfernung eines intrauterinen Fremdkörpers 5-711 9 Operationen an der Bartholin-Drüse (Zyste) 1-694 8 Diagnostische Laparoskopie (Peritoneoskopie) 5-870 4 Partielle (brusterhaltende) Exzision der Mamma und Destruktion von Mammagewebe 1-586 < 4 Biopsie an Lymphknoten durch Inzision 5-651 < 4 Lokale Exzision und Destruktion von Ovarialgewebe 5-657 < 4 Adhäsiolyse an Ovar und Tuba uterina ohne mikrochirurgische Versorgung 5-881 < 4 Inzision der Mamma 8-100 < 4 Fremdkörperentfernung durch Endoskopie B-[3].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft nicht vorhanden

B-[3].10 Personelle Ausstattung B-[3].10.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) 0 Vollkräfte 0,00000 davon Fachärzte und Fachärztinnen 0 Vollkräfte 0,00000 Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V) 3 Personen 0,00352 Ärztliche Fachexpertise der Abteilung Nr. Facharztbezeichnung (Gebiete, Facharzt- und Schwerpunktkompetenzen): Kommentar / Erläuterung: AQ14 Frauenheilkunde und Geburtshilfe B-[3].10.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen 3 Jahre 3,7 Vollkräfte 0,00434 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen 3 Jahre 4,0 Vollkräfte 0,00469 Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen 2 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen 1 Jahr 1,3 Vollkräfte 0,00152 Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 0 Vollkräfte 0,00000 Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 4 Personen 0,00469 Beleghebammen

Ausbildungsdauer Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 B-[3].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben

B-[4] Fachabteilung Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde B-[4].1 Name [Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde ] Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Art der Abteilung: Belegabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2600 Hausanschrift: St.-Marien-Str. 1 26169 Friesoythe Postanschrift: Postfach 1280 26162 Friesoythe Telefon: 04491 / 940 - 0 Fax: 04491 / 940 - 700 E-Mail: verwaltung@marienstift-friesoythe.de Internet: http://www.marienstift-friesoythe.de Chefärztinnen/-ärzte: Titel: Name, Vorname: Funktion: Tel. Nr., Email: Sekretariat: Belegarzt / KH-Arzt: Dr. med. Alkhatib, Mouhammad 04491 940 0 04491 940 0 Belegarzt B-[4].2 Medizinische Leistungsangebote [Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde ] Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Kommentar / Erläuterung VH10 Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Nasennebenhöhlen VH01 Diagnostik und Therapie von Krankheiten des äußeren Ohres VH03 Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Innenohres VH02 Diagnostik und Therapie von Krankheiten des Mittelohres und des Warzenfortsatzes VH04 Mittelohrchirurgie

Nr. Medizinische Leistungsangebote im Bereich Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde Kommentar / Erläuterung VH06 Operative Fehlbildungskorrektur des Ohres B-[4].3 Fachabteilungsspezifische Aspekte der Barrierefreiheit trifft nicht zu / entfällt B-[4].4 Fallzahlen [Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde ] Vollstationäre Fallzahl: 5 Teilstationäre Fallzahl: B-[4].5 Diagnosen nach ICD ICD-10-GM-Ziff er: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: H80 < 4 Otosklerose J32 < 4 Chronische Sinusitis J34 < 4 Sonstige Krankheiten der Nase und der Nasennebenhöhlen B-[4].6 Prozeduren nach OPS OPS-301 Ziffer: Anzahl: Offizielle Bezeichnung: 5-197 < 4 Stapesplastik 5-214 < 4 Submuköse Resektion und plastische Rekonstruktion des Nasenseptums 5-215 < 4 Operationen an der unteren Nasenmuschel [Concha nasalis] 5-221 < 4 Operationen an der Kieferhöhle 5-222 < 4 Operation am Siebbein und an der Keilbeinhöhle

B-[4].7 Ambulante Behandlungsmöglichkeiten trifft nicht zu / entfällt B-[4].8 Ambulante Operationen nach § 115b SGB V trifft nicht zu / entfällt B-[4].9 Zulassung zum Durchgangs-Arztverfahren der Berufsgenossenschaft nicht vorhanden B-[4].10 Personelle Ausstattung B-[4].10.1 Ärzte und Ärztinnen Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Ärzte und Ärztinnen insgesamt (außer Belegärzte und Belegärztinnen) 0 Vollkräfte 0,00000 davon Fachärzte und Fachärztinnen 0 Vollkräfte 0,00000 Belegärzte und Belegärztinnen (nach § 121 SGB V) 1 Personen 0,20000 B-[4].10.2 Pflegepersonal Ausbildungsdauer Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000

Ausbildungsdauer Anzahl Anzahl je Fall Kommentar/ Erläuterung Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Altenpfleger und Altenpflegerinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Pflegeassistenten und Pflegeassistentinnen 2 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferinnen 1 Jahr 0 Vollkräfte 0,00000 Pflegehelfer und Pflegehelferinnen ab 200 Std. Basiskurs 0 Vollkräfte 0,00000 Entbindungspfleger und Hebammen 3 Jahre 0 Personen 0,00000 Operationstechnische Assistenten und Operationstechnische Assistentinnen 3 Jahre 0 Vollkräfte 0,00000 B-[4].10.3 Spezielles therapeutisches Personal in Fachabteilungen für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik keine Angaben

Teil C - Qualitätssicherung C-2 Externe Qualitätssicherung nach Landesrecht gemäß § 112 SGB V Über § 137 SGB V hinaus ist auf Landesebene keine verpflichtende Qualitätssicherung vereinbart. C-3 Qualitätssicherung bei Teilnahme an Disease-Management-Programmen (DMP) nach § 137f SGB V trifft nicht zu / entfällt C-4 Teilnahme an sonstigen Verfahren der externen vergleichenden Qualitätssicherung trifft nicht zu / entfällt C-5 Umsetzung der Mindestmengenvereinbarung nach § 137 SGB V trifft nicht zu / entfällt C-6 Umsetzung von Beschlüssen zur Qualitätssicherung nach § 137 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB V ("Strukturqualitätsvereinbarung") trifft nicht zu / entfällt C-7 Umsetzung der Regelungen zur Fortbildung im Krankenhaus nach § 137 SGB V trifft nicht zu / entfällt

Sie können auch lesen